1931 / 72 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 72 vom 26. März 1931. S. 2,

[112450] Kilödner-Welife Aftiengesellschaît.

Ausgabe neuer Gewinnanteilschcinbogen zu den Aktien Nr. 98001 —195(

Die neue Reibe Gewinvanteil|cheine mit den Nummern 14—20 neh neuerungsiein zu unseren Aktien Nr. 98001—125000 gelangt von jegt a A Nüdcaabe des alten Erneuerungé!cemes und eines der Nummerntolge nah act mit Quittung des Besitzers versehenen Verzeichnisses bei den nachgenannten Sts während der Geschäftestunden zur Ausgabe: “" ul bei dem A. Schaaffhausen’sben Bankverein Filiale der Deutschen Diéconto-Gesellichatt, Köln, : Bankbaus A. Levy, Köln, Bankhaus Deichmann & Co., Köln, Io Sal. QUNeRIE de & Cie., Köln, Bankhaus F. H. Stein, Köln, E „ittung in Höhe von fünf vo Deutschen Bank und Diéconto-Gesellshaft, Berlin, P 8 Ber a reh Bat o Commerz- und Privat-Bank A. G., Berlin, jr 7 My Der Gewinnanteil gelangt Darmstädter und Nationalbank K. a. A,, Berlin, E ab bei nachfolgenden Stellen: . Neiché-Kredit-Gesellsha!t A. G., Berlin, 1 erz- und Privat-Bank Aktien- Klöckner Eisen Aktiengesellichaft, Duisburg, rellichaft, Berlin, Hamburg, Mag- Bankhaus Simon Hir\land, Essen, ura, und deren Filialen, : Norddeut\chen Bank in Hamburg, Filiale der Deutschen Bank Wi «f aus Z. H. Gumpel, Hannover, Disécento-Gesellscha\t, Hamburg © aus Ephraim Meyer & Sohn « dem Guthans e M. EBehuta s Fo, Hamburg, E nover, : der Bayerischen ereinébank, München, „Sosheimer Bank, Filiale der Deut- und deren Niederlassungen in Düsseldorf, Essen, Frankfurt a. M., Hambur V hen Bank und Disconto-Gesellschaft, Köln und München. i aildesheint Castrop-Rauxel, im März 1931. Der Vorstand. E riváli

Dritte Auzeigenbeilage zum Dritte Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staats8anzeizer Nr. 72 vom 26, März 1931. S. 3.

[112459] Fleischerei Aktiengesellschast.

Die Aktionäre der Fleiscberei Attien- gea: Qiremen werden hierdurch zu der am Mittwoh, den 29. April 1931, 20 Uhr, im E zu Bremen stattfindenden 7. ordentiichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung: 1. Vorleguvg der Bilanz mit Gewinn- und Veilustrehnung vom 31 Dezember 1930 nebst Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats hierzu. 2. Be- icblußfassung über die Genehmigung der Bilanz und über die Verwendyng des Reingewinns. 3. Beschlußtassung über die Entlastung des Vorstands und Au1sichts- rats. 4 Auisichtsratêswahl nah § 14 der Saßungen.

Diejenigen Aktionäre. die au der General - versammlung und den Abstimmungen teil- nebmen wollen, haben nah § 25 des Ge- sellichattévertraas ihre Aftien oder den Hinterlegungtschein eines Notars spätestens am dritten Tage vor dem Tage der Ge- neralversammlung bei der Fleischerei A. G. in Bremen oder bei der Bremer Kredit- bank A. G. in Bremen zu hinterlegen und

[112085]. Peipers & Co. Aktieugesellschaft. Jahresabschluß zum 31. Dezember 1930.

[109498] Gemeinnützige Secimffätten Aftien-Gesellichaft, Sörde, Vermögensaufstellung vom 31, Dezember 19530. Vermögen. Siedl. 174 166,11, Bauk- 347/68 quthaben 101 510,95, Schu!dn. 16721 09, } Bank . 2312 weitergel. NfA-Hyp. 56 912,41. Schalden. | Wechsel . 4374 Aft -Kap. 25 000. —, Gesegl. Nüdl 21 001, lellen - ¿ 50 Allgem. Nü! 112 183,19, Gläub. 3750,23, 27 187/63 Hyp. 129 321,66, weiterael. RNiA-Hyp. 350 56 912,41, Gewinn 114207. Getwvinn erte 300 und Verlustrechnung. Verlust. Ab- L, 12 501/40 sck1bg a. Siedl. 1858 76, Aligem. Unkosten 177,05, Ausg. f. Hausverw. 21 003,74, Gewinn 1142.07. Gewinn. Gewinn- vortrag 18,18, Einnahm. a Hausverw 22 978,84, Zinsfeneinnahm. 1184,60, Berlin, den 31. Dezember 1930/13. Fe-

bruar 1931. Dr. Bordihn. Schwindt.

S E A R E E: S E f i Es B E E [110171]. _ Haußsjoppen-Fndustrie Aktien-Gesellschaft, Frantfurt a. M. Bilanz per 30. Juni 1930.

[112044]. Schlesishe Tonwerke Nimfkau A.-G. Bilanz für den 31. Dezember 1939.

[110123]. Bilanz per 31. Dezember 1939.

[112048

vHageDa, HandDelsgejsellschaft Vilanz am 31. Dezember

Deutscher Apotheker Aktiengesellschaft, Berlin.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer den hierdurch zu der am 18. April 1931, vormittags 10 Uhr, im Sitzungssaal Berlin NW 87, Leveßowstraße 16b, statt- findenden ordentliheu Generalver- fsammlu ng eingeladen. [112395].

Tagesorduung :

1, Vorlegung des Geschäftsberichts, Be- \chlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz und die Gewinn verteilung für das Geschäftsjahr 1930.

2, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3, Neuwahl des Aufsichtsrats.

Diejenigen Aktionäre, welche in der Generalversammlung ihr Stimmrecht aus- üben wollen, haben in Gemäßheit des § 22 der Sagzung spätestens am 15. April 1931 ihre Aktien oder die darüber lauten- den Hinterlegungsscheine zu hinterlegen und bis nach der Generalversammlung zu belajien; die Hinterlegung kann ins- besondere auch erfolgen:

a) bei der Kasse der Gesellschaft, Berlin

P astenberg-Genußrechte.

ben gemäß Artikel 1 der Ver-

F c Oktober 1928 (R.-G.-

3) hierdurch bekannt, daß der

¡rag der im Umlauf befindlichen

aufgewerteter Jndustrie-

der früheren, mit unserer

a fufionierten Gewerkschaft

uro zu Rastenburg sich am 31. De- 1930 auf RM 52 300,— belief.

¿e Genußrechte findet gemäß § 40

\ertungsgeseßes vom 16. Juli

3 Geschäftsjahr 1930 eine Ge-

19390,

Aftiva. ( }

Aftiva. 5 33 | HrunDdDitud

Aktiva. E Grundstüdcke Sil Gebäude . S Maschinen u. Gleisanlage Lebendes u. totes Jnventar Kassenbestand 6

Postscheckguthaben A Wertpapiere . « « 6 Guthaben «- - e e Bestände A

RM D 52 411

Vermögenswerte. 39 943'—

Grunde «9 Gebäude . . . 123 011,62

2 % Abschr. 2 591,62 D. I E R ÀŸ Schuldner «o o. « Wertpapiere » - oe...

120 420/— 70

783 003/98

1 838 832/50 2 782 199/48 P

38 944/99 115 604/43

Verbindvlichkeiten. G Aktienkapital . L ed u Betrag der eingezogenen

Aktien .

17 461174

——-— ——

2 400 000— de | r

157 040 ,—

1g 1930 42 601,80 199 641,80

10%, Abschr. 19 964,80

Werkzeug und Modelle

Utensilien und Mobiliar

Kassenbestand A

Bank- u. Postscheckguthaben

Beteiligungen

Debitoren

Warenbestände

9 000|—

7109 000 |—

214 592

900 -

1 339) G —_ch 11 791) "

Passiva. Hypotheken 0 Gläubiger - - « » E e Gewinnvortrag «- « Eigenkapital :

a) Aktienkapital b) Reservefonds « Getwvinn .

32 750|— A Passiva. 7 089/16 7051139 3 000|—

Kapital ° 5 000|— J Reservefonds 600|— Sen « e v 0 40 655/86 Gewährleistung .{ 3050,— |

Gewinn 1 205/88

47 46174 Verlust- und Gewinnkonuto.

An Unkosten

Rücklage -

Sale; + «a ck oa &

Rückständige Dividende «

Gläubiger

Gewinn- und Verlustkonto : Vortrag . . 14887,82 Gewinn 1930 129 689,07

Sr 9.

-- -

60 000 |— 4 i 5 593/11 120/77 115 604/43 Gewinn- und Verlustrechnung.

144 576 2782 199/48

Soll. K [5 . 192 751196

NW 21, Dortmunder Straße 12,

b) bei der Kasse der Dresdner Berlin und ihren sämtliche1 lassungen.

Die dem

Effektengiroverkehr

Bank in 1 Nieder-

ange-

schlossenen Bankfirmen können Hinter- legungen auch bei ihrer Effektengirobank

vornehmen.

Die Hinterlegung is auch dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zu- stimmung einer Hinterlegungsstelle für sie

bei anderen Bankfirmen bis

zur Be-

endignug der Generalversammlung im

Sperrdepot gehalten werden.

Hageda, Handelsgesellschaft Deutscher Apotheker A.-G.

Vorstand. Koschi

Der

pk y.

E E t S L E L L I Brauhaus Forchheim Atft.-Ges.,

[172082]. Forcheim. Bilanz per 31. Dezem Aftiva.

Immo iten 6 s Maschinen und Kühlanlage Lager und Gärgefäße « -

RM | 133 100|— 58 180¡—

12 080|— 2 300|—

Gewinn. | Warenkonto . 38

38

s A E. us E

Verlust. Grundstücsfonto . « - o . « Gebäudekonto . - « - + o * Maschinen u. Gleisanlagekonto Inventarkonto . « « - o. - Reservefondskonto «. + « - Dubiosenkonto . « - « .«. Handlungsunkostenkonto «

70 45 95 TT 40 35 23 53 38

Betriebsstosskonto . « + Lohn- und Gehaliskonto

Nimkau, den 30. Januar 1931. Schlesische Tonwerïre Nimkau A-G, Gustav Mamlok.

[112097]. Vekanutmachung.

Am 17. März 1931 fand im Berliner Rathause eine ordentlihe Generalver- sammlung der Städt. Oper A.-G. statt. Die Generalversammlung genehmigte die

Gewinn- und Verlustrehnung.

Soll, RM |5 Abschreibungen « « « « - 2 591/62 Ueberschuß « « s 4. «s. ». s. 144 576/89

147 168/51

Haben.

Vortrag aus 1929. « « « Gewinn 1930 nach Abzug aller Unkosten « «

14 88782

132 280/69 147 168/51

Jch bescheinige auf Grund der vor- genommenen Nachprüfung die Ueberein- stimmung der vorstehenden Vilanz und Gewinn- und Verlustrechnung mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft.

Siegen, den 17. Februar 1931. Ferdinand Beier, beeidigter Bücher- revisor VDB., von der Jndustrie- und Handelskammer öffentl. angestellt und

becidigt.

R Cd R E E S S H T SCA QRER U G E E [112077].

[112399]

Bayerische Elektricitäts-Lieferungs-Gesellschast

Tegungsicheine einer Effektengiroban eines deutschen Notars 'pätestens am

Aktiengesellschaft.

Bilanzsizung. Einladung zur ordentlichen Generalversammlung am 20. April 193 Allgemeinen Elektricnätt

Aktionäre,

bei der Gesellichaft oder folgenden Stellen:

vormittags 114 Uhr, im Verwaltungsgebäude der Gesellichaft, Berlin NW 40, Friedrih-Karl-Üter 2/4. die das Stimmrecht ausüben wollen,

bei der Kreiskasse von Obertranken in Bayreuth,

bei der Bayeri)chen HyÞpotheken-

berg und deren \ämtlihen Filialen,

bei der Deutschen Bank und Disconto-

Frankfurt a. M., bei der Bayeri)chen Staatsbank |) bei dem Bankhauje Hardy & Co.

bei der Allgemeinen —edbibrir qr ais Me D; bei der Berliner Handels-Ge)ellschaft

bei dem Bant haute Hardy & Co.

, +7 v

bei der Darmstädter und Nationalbank

Í München,

y

in Berlin,

in Frank-

haben ihre Aktien oder Hint kf eines deutihen Wertpapierbörsenplayes ode 15. Aptil 1931

und Wechiel- Bank in München, Gesellschaft in Berlin, Münche

wguvtverwaltung des Burbachkonzerns "6 m. b. H.,, Magdeburg, Kaiser-Otto- Ring 25, und r Kasse der unterzeichneten Gefsell- chaft in Magdeburg „a Einreihung des Getivinnanteil- Lins Nr. 3 zur Auszahlung. Gagdeburg, den 24. März 1931, Burbah-Kaliwerte Attiengesellschaft. 119471. s NteverlauFßizer Bank Aftiengeseilshaft. gilanz per 31. Dezember 1930,

RM [H

Bestände. je, fremde Geldsorten nd fällige Zins- und dividendenscheine . « en bei Noten- und nmutgs- (Clearing-)

302 595/04

E e 332 945 ets, Wechsel und unver- nélihe Schaßanwei-

E a F DBO Si xen bei Banken

sich von diesen Stellen die Eintiitts- und Stimmkarten abzutordern. Bremen, den 16. März 1931. Der Auffichtsrat. Neinhard Schmidt.

E Bt is TEEE L A L M E E Q E D E Éd E E E [112046] Riesaer Bank, Aktiengesellschaft u Riesa. Jahres abschluß auf den 31. Dezember 1930.

RM 135 250 9 680 692 80 690

907 603

__ Vermögensteile. Male - . E O E « é e s En i s v Me LtHabiere ¿ + # oa. 6 Wechsel:

Bestand abz. Rückzinsen Laufende Rechnungen:

Forderungen an Kund-

schaft . . 26535 282,82

Forderungen

an Banken 137 150,09

Geleistete

Bürgschasten335 706,70 | 3 008 139

Aktiva. RM Außenstände . « . 4 823 Kassebestand . . « 1 116( Postscheckguthaben 275 Warenbestand - - 40 152 Einrichtung . « -

Abschreibung - 1 422|—

47 788/99

Passiva. Aktienkapital ..

Reservefonds « « « - Kreditoren - e s Gewinnvortrag « « 2767,96 Verlust 1928 bis 1930 . . . 2563,96

20 000 600 26 984

204 47 788 Getwwinn- und Verlustrechnuung.

Soll, i Ñ 88 195/65 57

* s.

01 99

Unkosten Steuern « «o o #2 Verlust: Auto - « +5 Abschreibung: JFnventar

3711 2 350 158|—

94 415

Gewinn

Per Haben. Maveitation «+4 Körperschaftssteuer . Gewinnvortrag 1929

D Februar 1931. L. Aufshlägers Nad Aktiengesellscha

Held.

1 205/88

93 957/84 91 993/29 264'55

1 700,— 93 957/84

folger É,

[110124].

Glüdctstädter eris

Atktien-Gesell

aft.

Gewinn- und Verlustkonto

für 1929/30.

An Debet.

Verlust aus 1928/29. « «

Gesamtbetrieb8ausgaben u, Abschreibungen 1929/30

RM Ñ 66 060/05

f

819 164/71

Passiva. Aktienkapital . . « « Reservefonds « « « - Kreditoren . Rembourskredit Gewinn -

Geschäftsunfosten Abschreibungen :

rüstungen Maschinen u. mas. Ein- richtungen Reingewinn

Gewinnvortrag aus 1929 . Betriebsüberschuß - . +. -

Steuern und soziale Lasten |

Gebäude u. Gebäudecaus- t

3 538 150 66 I 000 000 18 O00 473 083 35

1 953 930 93 13731

3 538 150/66

Gewinn- und Verlustlonto per 31. Dezember 1939. _

651 13977 144 376 89

as 53 E 13 964 50

93 13731 6324 36577

{ 318/67 6930 047 10

634 365:TT7

Lastkrastwagen « - : T E l nachstehend abgedruckte Bilanz nebst Ge- @ ¿4e S L RELA E E 885 22476 je) Í Kommanditgesell\chaft auf Aktien ankfirmen . . . | -911 867|65| Seshäftseinrihzngen: —| An Stelle des Betriebêratsütitgiiedes

Fuhrparf Transportfässer

E

rria\Men «- « « S

Mobiliar und Jnventar «

L 1 i— T

j i! j

330/32 66/75

231 449/75 60 683 |— 498 193/82

Kasjenbestand Postscheckguthaben S

Debitoren

E YWBorrate

Wajjiva. Aeaoat r e es Geseßliche Reserve « « HCerve E S E Neubeschaffungsrücklage Delkredererüdlage . « « - Reijerve 111 Kreditoren Banften Akzepte Gewinn- und Verlustkonto:

Vortrag aus 1929

120 000|— 30 000|— 35 000 40 000!|— 36 000|— 14 700/— 84 054/79 59 238 |— 18 565/40

winn- und Verlustrechnung für das Ge- schäftsjahr 1929 und erteilte dem Vorstand und dem Aufsichtsrat Entlastung. Berliu, den 22. März 1931. Städtishe Oper Aft.-Ges. Der Aufsichtsrat.

Scholß, Bürgermeister und Vorsißender. Der Vorstand. Dr. Singer. Gewinn- und Verlustrechnung

per 31. März 1930.

Verlust. RM |HŸ Fundusanschaffung « « # 230 024/04 Betriebsunkosten . 14855 836/04 Unterstüßungsfonds « « + 6 406/90 Ruhegelder bis 31. 3. 1928 |

5 092 266/98

: Gewinu. Karteneinnahme ü Garderobeneinnahme

l 2 096 238/12 181 737/20

Bilanz per 31. Dezember 1930. RM |H 31 566/10

Besitz. Grundstückde « 831769,10 Abgang - - 203,— Gebäude . . «- 214449,70 Zugang - - 890,— 215 339,70 5 445,70 31 600,06 4 978,06

Abschreibung 239 894

JFnistallation

Abschreibung 26 622

: bei der Diuesèdner Bank zu hinterlegen. Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für

Die Hinterlegung kann au derart erfolgen, e bei einer Bank bis zur

furt a, M. daß dies

der Generalversammlung im

35 659, 3 660,—

39 319,— | 8 609,—

Maschinen - Zugang + -

Abschreibung Mobilien 36 928,40 Abgang « - 433,— 36 196,40 Zugang «+ - 834,— 37 329,40

Sperrdepot gehalten werden.

Tagesordnung :

1, Vorlegung des Geschäftéberichts, der rechnung für die Zeit vom 1. Januar i 2, Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz,

und Verwendung des Reingewinns. 3. Wahl zum Au)sichtsrat. Bayreuth, den 24. März 1931.

Bilanz

Aktien m

M 551i Beendigu

und Gewinn- und Verlust

bis 31. Dezember 1930.

Erteilung der Entlaflu

Bayerische Elektricitäts-Lieferungs-Gesellschaft Uktiengesellschaft,

Der Aufsichtsrat.

Mamroth, Vorsitzender. E T A S S S R E E S IE PERS R D Me E Sa T C R TTee2 [112430].

Spinnerei Borwärts, Brackwede.

ilanz am 31. Dezember 1930.

1. 1. 1930 | Abgang | Zugang | Abschr. | 31. 12,19

Vermögen. RM

RM |,| RM |5| RM

RM

vihüsse auf verfrachtete ider eingelagerte Waren \ Rertpapîere - « «

314 935 544 584

Bestand « - Zugang «+ -

1 948,60

1 000,— 943,60

| int jechnung

reu 585 211,68

nigebäude u. Grundstücke stige Aktiva, Jnventar

on - U il D: É

è ; raschaftsv

jioeeivinn

laufender

und Bürgschastsdebi-

Lerpflihtungen,

crpslichtungen 585 211,08 jt erhobene Dividende

15 952 456/89

550 000/— 12

21748 746 3 000 000|—

680 000|— 17772 252/53

1 268 64 295 224/96

21 748 746/13

| Aftienkapital

Abschreibung Bankgebäude: . 195 000,—

Bestand . Abschreibung 5 000,—

943,60

Verbindlichkeiten.

Geseßliche Rücklage . Erhöht sich durch die dies- jährige Zuwendung auf: RM 230 000,—

Delkredererüdcklage . . # . Erhöht sich durch die dies- jährige Zuwendung auf: RM 145 000,—

Beamtenunterstüßzungs-

rüclage . « 43 000,—

1 000

190 000|— 4 333 057

800 000 220 000

Haben. Warengewinn . « - - - «5 Uebererlös an verkauftem Jn-

VEaE A s «a daa s Nicht verbrauchte Delkredere- TeE as 6 0E s Verlust 1928—1930

82 514 1 122

| 8 214 2 563

94 415

..“ * *

Dex BorstauD. Röhrig. Windmüller. R E E E S S S L H T E I P E268

[110173]. Crefelder Baumwoll-Spinnerei A.-G., Krefeld. ReGAUng La Lts vom 31, Dezember 1930.

RM |2 158 000— 608 147

Vermögen. Grundstücke Gebäude .

Maschinen und Einrich-

Per Bruttoertrag des Fanges u, sonstige Einnahmen ein- \hließlich Zuwendungen der Reichsregierung « + Verlust

Kredit.

j j l

| 781 601/86 103 622/90

885 224/76

Status pro 15. Juni 1930.

An Aftiva. Loggerkapitalfkonto JFmmobilienkonto . Effektenkonto . . « Fischereigerätekonto Materialienkonto Jnventarkonto Kassakonto . . + - Manns\chaftskonto Kontokorrentkonto . Versicherungskonto Beteiligungskonto «

RM [H 251 429/19

55 037/15 2 549/24

159 000/— 165 431/94 11 522/30 30061

12 377/55 56 472/91 1 266/80

16 350 |—

Pfesfer.

[110119].

Aftiva. Kassabestand Fmmobilien:

Bestand Abschreibung Maschinen: Bestand « « Zugang

4 447,—

Abschreibung Autopark:

Friß Koppit is das Betrie Felix Gliesch in den Aufsichtsrat enz) Eleftrizitäts- Aktiengefellschaft

bsrat: glied entiandi,

HyDdrawerf. Peie

cls.

Fuldaer Actiendruckterei, FulDa. Bilanz am 31. Dezember 1930.

238276, |

G S 2 T SAD b S ck: S Dp R Gi P

Programmeinnahme |9) NUnd un E « » «es | R i S Kontokorrentzinsen Dotier. d. Unterstüßungs- O n Ruhegeldzushuß « « « - Funduszuschuß . - Zuschuß f. Volksvorstellung. Bedürsniszuschuß + e « - Nachtragszuschuß

i Nachdem die Generalversammlung 149 600 E Lerteilung des Reingewinns genceh- 147 000 it hat, erhöhen sich unsere bilanz- 2 655/20/ 19 347/92] 24 492/721 220 801 -Migen Reserven auf RM 750 000,—.

| T3 000—| 1300MMtewinn- und Verlustrechnung 1 | | | per 31. Dezember 1930. 800 187/50} 175/—}_ 187/50 us E

G98 223/15] 2 84270] 19 522/92] 39 080122

614 746 |— 534 529/39 267 503/70 2 27725 6 077/91

103 622/90 835 360/59

51 271 P e 9 364,63

Une 5+ s nd E E E Außenstände . « e o. Postscheck A o oa 6 ese Gewinn- und Verlust-

rechnung . « «

144 8211 -Bißsen 5. "4000, Unterbilanzkonto

Erhöht sich durch die dies- jährige Zuwendung auf: RM 50 000,— Laufende Rechnungen 605 068,31

Abschreibung 17 302,40 Debitoren Gästejournal . . Anteile und Effekten Postsheck . « « - Landesbank @ Spitzen « e. .

20 027) 3 110 24 528 3 020 1 341 30 390 120

74

21 747

433 151

144 821/15 155 000|—

Grundstüdcke . G ; 153 000

Gebäude .

64 750 |— . Werkswohnungen «

38 694 11

Bestand .

Abschreibung 1640, Schriften:

Bestand » .

Zugang

60 635/63 498 193/82 Vorstehende Bilanz nebst zugehöriger

Verlust- und Gewinnrechnung haben wir

geprüft und mit den ordnungsmäßig

geführten Buchanlagen der Gesellschast übereinstimmend gefunden.

Nürnberg, den 13. Februar 1931. Süddeutsche Treuhaund-Gesellschaft, NA.-G. Dr, Rosenberg. Dr. v. Nordheim. Verlust- und Gewinnrechnung

per 31. Dezember 1930.

Geivinn 1930 5 400|— . . . s“ . 6 000|—

* 1 2078432

999 6

dad dei bed | *

Per Pajßsiva. Afktienkapitalskonto Reichsdarlehnskonto Anleihekonto . .

Kontokorrentkonto .

Maschinen « - - 228 601 |— Ventilation . 16 000|— Fuhrwerk . . Las

Inventar f. Mädchenheim

Aula d 0 e Kasse und Postscheckguthaben Wertpapiere - - « - Buchforderungën . » « «o «s. «+ Vorräte an Flachs, Werg und Absällen Vorräte an Garnen « . « - « Vorräte an Betrieb8materialien « «- - Verlust . . . . . . s . . ® . s . s

.48 700, 2 173,70 50 873,70 Abschreibung 5087,70 Mobilien: Bestand « « Zugang «- -

250 000':— 261 284/67 209 375|— 114 700/92

835 360/59

Glüctstadi, den 21, Januar 1931, Dex VorstanD. i

(S S E G E ror R T E T Bk R ARE S8 Da

[110122]. Aktiengesellschaft für Leben3- und |Rentenversicherung in Liquidation, 48 Gewinn- und Verlustrechnung 05 am 31. Dezember 1936. 40 j Einnahmen. RM H

Ueberträge aus dem Vor-

jahr: Aufwertungsstock Kapitalerträge . . «+ + - Gewinn aus Kapitalanlagen

6 406/90

202 350/23 | 2383 631/48

Einl. auf

230 000 496 860|— 1 945 573

5 092 266}

Bilanz per 31. März 1930. RM

12 575

675 8281 595

RM Dina S iK 999 92787 Kündigung 2 063 456,43

944 236 29 | Geleistete Bürgschaften 8 77315 | Gewinnanteil: niht erho- 995 224/96 | bene Dividende . « —[— | Reingewinn . . - . . 1 548 162/27

Soll. untofet - » 4 380 und Abgaben

166 653 reibung auf Fnventar 60 02, tvinn *)

118 8388

11 500

19270

L 1 039 76 | erm

2 668 524 335 706

74 70

Kasse « « Vorräte « «

Verpflichtungen. Aktienkapital: Stammaktien . - « «. «. Vorzugsaktien Reserve aus der Umstellung Geseßliche Reserven . . - Grunderwerbsteuerrüstel- O «ae 0d6 Buchschulden . . Unterstüßungskasse . « + Nicht erhobene Dividende Uebergangsrechnung: Un- fosten usw... «o...

16 514,—

724,72 | T7 248,72 1724,72

3 515/80 128 310/06

4 333 05730 Gewinn- u. Verlufstrehnungfür 1930

Soll. RM |5 Handlungsunkosten « « 145 411/35 Steuern . 687,64

ab Rückstellung von 1929 , 20 000,—

1 600 000 50 000 165 000|— 62 762|70

Schuld. Aktienkapital . « « Reserve BYPOher » e » » Reichsbäderdarlehen Kreditoren . . - . - Nükständige Dividende Ot, e oi d S Dividende für 1930 . Tantieme s Vortrag auf neue Rechnung

16A, E S

270 000 | 27 000 64 000 10 260 34 446

154

3 480 20 250 3 000 560

433 1561

Verlust- und Gewinnrehuung für das Jahr 1930.

Aufwand, Betriebsausgaben «- Zinsen Steuern -- « o s Abschreibungen . - Gewinn 1930 -

Abschreibung Materialien s Papier E. E: p G. M Drudck=sachen - «. «.- Diverse Debitoren «

l

S §. S .

ORTOES 0 lm T MaenleTand RM | | Bankguthaben - . .

75 | Postscheckguthaben Debitoren. » 5 Magistrat Berlin . Darlehnsforderungen an

Mitglieder »+ «o oe Tarnowsky-Fonds « + Materialbestände: Oper,

Werkstätten Holydamm Konto alter und neuer

M

6 490 426 792|— 304 303/91 692 617/91

69 244/39

44 028/52

4 684/77

1 548 162/27 RM

70 000,—

210 000,—

T

10-000 438 097 41 358 266

AufwanD. Gerste-, Malz- und Hopfen- verbrauch Fabrikationskosten . « « Bier- und sonstige Steuern Rerfonalkosten: Gehälter und Löhne . S Unterhaltung der Brauerei- anlage und Wirtschafts- antvesen . « e +

O L S S D S s S 1 T4

bi D O] Qr

e . .

J Gr

D bes! orto 2 _— R Es Gr

[n D has 5

“d N

|

92 477

Verbindlichkeiten.

[5

550 000

651

21ò 970 43 9301 23 093 90 214

ck- § €#-D.: E G e

Aktienkapital . « . Teilschuldverschreibungen Hoporyecen angfristige Darlehn - - Bankschulden

Warengläubiger Me «e o 0 Rückstellungen für Löhne,

490 839|

Pajjiva. Aktienkapital . . . Teilschuldverschreibungen Prioritäten A pa Hypothek Diverse Kreditoren « - Dividendenrüstände . Prioritätenzinsenrüdstände 5% Prioritätenzinsen pro

1930 Geseßlihe Reserve . « « Reserven aus früherer Re- nung «- - Saldo .

29 687/64

175 098/99 5 000|—

16 146

2 383 631

Gewinn- und Verclustrehnung vom 31, Dezember 1930.

Soll, RM Unkosten, Löhne, Steuern, 1 007 643

Zinsen usw. . . Abschreibungen 1930 138 238 1145 881

S 48

E S E.P

51 103 20 907

5 111 513/32 238 498/01 439 177180

5789 189/13

Ausgaben. |

Zahlungen für Versiche- | rungsverypflihtungen « } 3156 842/10 Vertoaltungskosten . « « 226 126/06

Ueberweisung des Restauf- | wertungsstocks an Nord- stern Lebensversiche- rungsbank A,-G. « « «

Bankgebäude: Abschreibung Geschästseinrihtung: Ab-

schreibung - - - - .«“ Reingewinn « -

159 090— 223 923: 47150

9853

t —_) 9a 18 2 veijung zu den Reserven ___ M! ividende 1 039 73 innbeteiligung des Ausf- Pas ed 9/0 879/,81 ïrag in neue Rechnung . 5 351,55 295 224,96 durch Beschluß dex heutigen General- inmlung ist die Dividende für das ästsjahr 1930 auf 7% festgeseßt. Die hlung derselben erfolgt gegen Ein- tung des Dividendenscheines "t. 7 für die Aktien zu RM 1000,— mit RM 70, n. 7 für die Aktien zu RM 100,— mit RM 7,—, A sür die Aftien zu RM 20,— mit

29 119/60 943/60

128 310/06 309 352/65

le t

S E E E . . . o - . . . 40-0400 Ds 60ck 0—ck 0 ®. # S m. Æ ch9. @ :9../S Q D 06ck Q O S 6 §+S 0.27 ® * . ® - s. - . L Â D. S “E D. a0. P E 0.0 00S S0 S +0 0-4 D S

E M A S L A

. n

\

Gewinn- und Verlustrehnung am 31. Dezember 1930.

RM |5 . 59 143/22 . 24 478/73 . 45 212/69 . 43 101/33 e

Unftosten . S a 6 S Abschreibungen . . « « « E RUNeLA ¿i » » ck ° 4 Delkredereerhöhung . Reingeroinn: Vortrag aus 1929 . . . 651271,— | Gewinn 1930 9364,63 60 635/63

206 330

41 1081 834/61 A

78 67 75 16 78

14

2 100,— 1 200\—

Haven. Getwvinnvortrag von 1929 Buch- und Wechselzinsen:

Ertra « s o 5 Gebühren Wertpapiere S S 944A

Habel

RM

170 3618 93 198

18 50 1 9278

s 9 T M: 0 Ti E

Verbindlichkeiten. Aktienkapital . . . Stammsißvoreinnahme

[aas | MLEDITOTEN «_« 56 658/40 540 84580 tr catidoig E 36 iti v E [— | Rückfstellung für Orchester- Ertrag. gagen . 2a Ertrag. |

Soll, 16 723/66

700 000|— 214 302118

142 354/33 135 666/14 14 609/62

309 3521/65 Vorstehender Abschluß nebst Gewinn- und Verlustrechnung wurde in der heutigen Generalversammlung genehmigt. Der festgeseßte Gewinnanteil für das Geschäfts- jahr 1930 kann von heute ab gegen Ge-

185 500 2 784/95 621 084/45 Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

S E Q 6. 0 0 Es

Rohgewinn S Mieten . + . .“ Freigewordene Rüd-

stellungen Verlust

Handlungsunkosten « « - Sozialabgaben . « « « - T E

Haven. Gewinnvortrag aus 1929 . Rohgewinn 1930 . . Verlust

23 443/04 920 088/62 202 350/23

1145 881/89

2 406 220/97 5 789 189/13 Bilanz am 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM |D Wertpapiere « - . . . 22415 Darlehn an den österreichischen j

Staat

Zinsen a 4 Abschreibungen auf Anlagen - Abschreibungen auf Außenständ

39 080/22 2 733/22

213 749/41

den 31. Dezember 1930. Der Vorstand. Schirrmacher.

4,20. Qu. P A

14 14 49 143183 | Die Gage s vom 22. März

| 1931 hat beschlossen, eine Dividende von 1 081 834/61 | 71/0, zu verteilen. Diese is ab 1. April

Gewi 92 627 124 S | a s i d 2 D Teiles Rückstellung für Reichs- J Betriebseinnahmen Erlós aus Nebenprodukten 6 520185 E SLA E 25 000—

g innahmen |

Rachteinnahmen 1 616/40 Reciatiq U 56 : 540 845|80 :

Verivendung des Gewinns.

RM 256 933/64 299 298/46

13 826/38

id 913 159!

Crefelder Vaumtwoll-Spinnerei A.-G. A. W. Schütte.

An Soll. Unkostenkonto Salair- und Honorarkonto Materialienkonto

Braciwede,

29/61

Zur Verteilung kommen 5% Dividende

auf Stammaktien:

112 Stammaktien à RM 1000 = 32 Stammaktien à RM 200 = 80 Stammaktien à RM 20 =

RM 5 600,— 320,— O 6 000,—

Tantieme an den Aufsichtscat 2 500,—

Berlin-CEharlotteuburg, 15. 4. 1930. Städtische Oper Aft.-Ges,, Verlin Der VorstanD.

Tietjen. Dr. Singer. Vorläufig festgeseßt durch Beschluß des Aufsichtsrats vom 26. Juni 1930. Verlin, den 29. September 1930. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats :

zahlbar und kann bei der Direktion der Nassauischen Landesbank, Wiesbaden und den Zweigstellen Frankfurt und Nassau (Lahn) gegen Einreichung des Gewinn- anteilscheins für 1930 erhoben werden.

Die der Reihenfolge nach ausscheidenden Mitglieder des Aufsichtsrats, Herr Prof. Dr. med. Strube, Bremen, Herr Bank-

Ziffe

Die in vorstehender Bilanz und Gewin cn haben wir mit den ordnungsgemäß ge chen und in Uebereinstimmung festgestellt.

Bielefeld, den 11. März 1931.

Deutsche TreuhanD- Geschäftsstelle Bielefeld.

Dec Aussichtsrat unserer Gesellschast be

ftiengesellschaft für

n- und Verlustrehnung führten Büchern der Ges

has

aufgetühnß ellschaft V

Warenverkeh", P. R, Steinberg. steht gegenwärtig au?

3 folgen

p) 10 %, Kapitalertragsteuer von (v in Cottbus, Crossen (Oder),

9 (Oder), Guben, Küstrin, Lübben im

AM 1/40

î (Lausitz), Frankfurt (Oder), Fürsten-

o f ay for 9e Sagan, Sommerfeld, N. Lau- rau, N. L, und Weißwasser, O. L., an

winnanteilschein Nr. 7 mit RM 9,— für die Aktie über RM 100,— und mit Reichs- mark 1,80 für die Aktie über RM 20,— sowie gegen Gewinnanteilschein Nr. 4 mit RM 9,— für die Aktie über RM 100,— unter Abzug der Kapitalertragsteuer an unseren Kassen erhoben werden.

l N Ì | „1 Kassen, Berlin, Breslau, Dresden

Das ausscheidende Mitglied des Auf-

Ju der ordentlichen Hauptversammlung vom 17, 3. 1931 wurde einstimmig be- chlossen, zur Deckung des Verlustes von RM 202 350,23 die Reserve aus der Goldm=«fumstellung mit RM 165 000,— zu vertvenden, so daß noch ein Verlust- vortrag auf neue Rechnung von Reichs- mark 37 350,23 verbleibt.

Bankguthaben E Postschecktbestand . « « « « Verschiedene Debitoren . «

Passiva. Aktienkapital .

728/24

T 6 033/67 „_ 17 728172

14 743/79

6 000|—

Zinsenkonto Jmmobilienkonto: Abschr. Maschinenkonto: Abschr. . Autokonto: Abschr. Schriftenkonto: Abschr. Mobilienkonto: Abschr. Saldovortrag . . -+ . -

25 779/38 4 447 12 10755 1 640 5 08770 1 782/64 2784/95

em ———————————_——

Verschiedene Kreditoren 8 743/79 14 74379 Berlin-Shönebverg, 3. März 1931. Die Liquidatoren: Dr. Piper. von Loebell. Die vorstehende Bilanz gilt gleichzeitig als Liquidationseröffnungsbilanz. Die Liquidatoren: Dr. Piper. von Loebell,

Folgende Dividendenscheine sind noch niht vorgekommen; für das Geschäftsjahr 1925: 326, 326, 327. 2380, 2381, 2382, 3807.

Aus dem Aufsichtsrat ist ausgeschieden Herr Fabrikant Hanns Müller, Krefeld. Neugewählt in den Aufsichtsrat wurden die Herren Spinnereibesißer Edmund Dilthey, Düsseldorf, Fabrikant Edmund Deswatines, Krefeld,

sichtsrats, Herr Kaufmann Oswald Raffs, wurde wiedergewählt.

Die Jnhaber von Kleinaktien zu Reichs- mark 20,— laden wir ein, diese Aktien in solche zu RM 100,— umzutauschen, wobei wir den An- und Verkauf von Spitßenbeträgen vermitteln.

Riesa, den 21, März 1931.

Der Borstand. Alfr. Romberg.

——

Mitgliedern: L ; lig M ly 1. Kommerzienrat Max Pinkus, Neustadt, O. S. Vorsitzender; deri hen are 00ig an den Kassen der 2, Dr. Max Hamburger, Landeshut i. Schl, stellvertx. VorsigendeT; Neu in dez e Disconto-Gesellschaft. 3, Paul Heerhaber, Bankdirektor, Bielefeld; ütèanwalt E E Herr 4. Dr. Jochmus, Reg.-Assessor a. D., Bielefeld; h, ore und Notar Dsr, jur, Robert 5. Hans H. Pinkus, Fabrikant, Neustadt, O. S.; j è Votibus p dens: 6, Josef Kuhn, Hechler, Brackwede ] vom Betriebsra : Verftau E Mar VO, i 7, Heinrih Bekel, Meister, Brackwede entsandt, Vauf Atti r Niederlausitzer Bradckwede, den 23. März 1931. Jungni del Greise

Der Vorstand, Pähler. Müller,

Vortrag auf neue Rechnung 52 135,63 60 635,63 . 60 635,63

60 635,63 Forchheim, im März 1931. Brauhaus Forchheim A.-G. vorm. B. & F. Schneider.

Scholtz, Bürgermeister. 623 68770 Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung habe ih geprüft und mit den stihprobeweise geprüften, ordnungs- mäßig geführten Büchern der Gesellschaft übereinstimmend befunden.

Verkin, den 8, Oktober 1930.

Seeger, Stadtamtsrat. (Hauptprüfungsstelle des Magistrats.)

direktor Wilhelm Böder, Frankfurt, wurden wiedergewählt. Der Vorstand der Aktiengesellschaft des Bades Nassau. Nassau /Lahn, den 22. März 1931, Dr. R. Fleischmann. Otto Häfner. . Dr. Poensgen,.

Per Haben. Saldovortrag . . Kommissionsverlagskonto . Druckereikonto «

7 137/73 1 40370 615 146/27 623 687|76

Dr. Leimbach: Goebel,

K E

Gewinnvortrag - e . . .

S..S E

| Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. Otto

Schirrmacher.