1931 / 73 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ersie Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 73 vom 27, März 1931, S. 4.

[112475]

Bayerische Sypotheken- und Wechsel-Bank, München. _ Wir geben hiermit bekannt. daß Derr Dr. h. c. Dr. jur. Alfred Kuhlo, Ge- beimer Regierungsrat, geschä!ts|ührendes Prâsidialmitglied des Bayerischen» Jn- dustriellen-Verbandes E. V., München, in- tolae teines am 21. März 1931 e:folgten Ablebens aus dem Aut!sichtérat unseres Institutes auége)chieden ist. München, den 24, März 1931, Die Direktion. 1 M2 P 7 OCEEEZL A S E E U A E

[112418]. Bilanzkouto per 31. Dezember 1930. 1

RM [H 16 400|—

| Uebereinstimmung mit den von uns eben

falls geprüften ordnungsgemäß geführten

Büchern der Gesellschaft.

Berlin, im Februar 1931.

Deutsche Treuhand-Gesellshaft.

Bodinus. Schüß. Jn Gemäßheit $ 20 unseres Gefsell- schaftsvertrags machen wir hierdurch be- kannt, daß nach der in der heutigen Gene- ralversammlung vorgenommenen Wahl und der hierauf erfolgten Ko stituierung der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft aus

Herrn Kommerzienrat Dr. h. c. Paul Millington-Herrmann in Berlin als Vorsibender,

Herrn Privatus Arthur Dresden-Weißer Hirsch Stellvertreter,

Herrn Fabrikbestßer Chemniß,

Herrn Bankdirektor i. R. Bösselmann in Chemniß,

Herrn Rechtsanwalt Dr. Gerhard Fröh- lih in Chemniß,

Herrn Bankdirektor Dr. Werner Keh in Berlin,

Herrn Bankier Dr. Ernst Moserin Berlin,

Hercn Geheimen Kommerzienrat Otto Weißenberger in Dresden;

vom Betriebsrat: 2% Abseßung

Herrn Bevollmächtigten Alfred Hart-} f. Abnußung 3812,55 E mann _ in Chemnib, Maschinenkonto 95 890,—

T E Herrn Fräser Gustav Zugang « - 1083,—

E Chemniß S7

besteht. 193 Chemuitz, den 21. März 1931. ——

Schubert & Salzer Maschinen- 96-780,— fabrit Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

A 50 564,80

Abschreibung 50 559,80 Der Erträgnisschein Nx. 7 gelangt Werkzeuge - .“- 5,— mit 12% = RM 12,— für die Stamm- R, 3 623 30 aktien Nr. 1—3500

Zugang «- . 3623,30 D L Ln

gan C35 30 der Erträgnisschein Nr. 42 Abichreib1 3 623/30 mit 12% = RM 12,— für die Stamm-

Aug ets aktien Nr. 3501—4875, 15001 bis

Fabrik- und Kontor-

[112385] ;

Wir laden unjere am 18 April 1931, im Geschäftszimmer Herrn Geÿ. Justizrat Elze, Halle, Rathauss\traße 13, stattfindenden ordentlichen General- versammlung ein.

Tagesordnung: 1. Erstattung des Jahresberichts. 2 Beschluß über die Genehmigung der Bilanz - und Entlastung.

3. Wahl des Aufsichtsrats.

Halle, Saale, den 23. März 1931. Gemeinniüßige Baugesellschaft Aktien-Gesellschaft i. Liqu. Die Liquidatoren,

T R I E A C A E [112429]. Schubert Fabrif Bilanz ani 31

Aftionäre zu dev

nachm. 14 Uhr,

DeS

[112835]

Wir laden hierdurch unsere Aktionäre zu der am Freitag, den 17. April 1931, mittags 12 Uhr, in der Commerz- und Privat-Bank A. G. in Köln, Domllostex Nr. 3, stattfindenden 25. ordentlichen Generalversamm- lung ergebenst ein.

TageSorduung :

L. Vorlegung und Genehmigung des Jahresberihts, des TFahresab- jchlusses und der Gewinn- und Verlustrehnung für den 31. De- zember 1930.

Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

3. Beshlußfassung über die Verteilung

des Reingewiuns.

Aktionäre, welche an der General- versammlung teilzunehmen beabsichti- gen, müssen ihre Aktien saßungsgemäß drei Tage vor der Generalversammlung (Tag der Generalversammlung nicht

mitgerechnet) : Gesellschaft Sinzig

[102928]

Horchwerke Aktiengesellschaft, Zwickau i. Sa. Kapitalzusammenlegung und Erhöhung.

L 3. Bekanntmachung.

Jn der außerordentlichen General- versammlung unserer Gejellschaft vom 30. Dezember 1930 i} u. a. beschlossen worden, das aus nom. RM 5 000 000,— bestehende Aktienkapital herabzuseßen, und zwar durch Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis von 10 : 1.

Nachdem der obige. Beshluß in das Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir die Jnhaber unserer Stammaktien Lit, A und Lit, B auf, ihre Aktienurkunden nebst Erneuerungs- und Gewinmanteilscheinen Nr. 26 bi zum 5, Mai 1931 einshließlich

bei der Commerz- und Privat-Bank

Aktiengesells haft in Berlin und deren Filialen in Chemniß, Dres- den, Letpzig und Zwickau,

bei der Allgemeinen Deutschen Credit-

Anstalt in Leipgig und deren Fi-

H lialen in Chemniy, Dresden und Zwickau, oder

bei der Sächsishen Staatsbank in

Dresden und deren Filialen in

_ Chemnitz, Leipzig und Zwickau E T geórdnet einzureichen. For- mulare hierfür sind“ bei den Stellen erhältlih.

Die Mur Luna der uan legung geschieht in der Weise, daß die einreihenden Aktionäre auf einen Nennbetrag von nom, RM 1000,— Aktien einen Nennbetrag von nom. RM 100,— Aktien mit dem Vermerk: „Gültig geblieben gemäß Beschluß der

[112431].

Domus major Grundstücks Aktien- : gesellschaft zu Verlin,

Viíanz per 31. Dezember 1939.

Aktiva. Grundstücksfonto « Kassa * * . * . .

[112412]. Dampfschiffahrtsgesellschaft Visurgis Aktiengesellschaft,

4 Hamburg. Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1939,

RM 133 3641: 3 139

136 504

49% gabelwerk Vacha A. G., Vacha/Röhn. gie Aktionäre unserer Gesellschaft den hierdurch zu der am 27. April 31, mittags 12,30 Uhr, im Hotel êgijerin Augusta“ in Weimar, statt- denden 11, ordentlichen Geueral: sammlung eingeladen. Tagesordnung: 2. 1, Vorlage der Bilanz und Gewinnu- und Verlustrechnung für das Fahr 1930 und Genehmigung derselben. » Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. _ ; Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Beschlußfassung über die Aufsichts- ratsvergutung. ; Neuwahl zum Aufsichtsrat, 6. Verschiedenes. Diejenigen Aktionäre, welche an der neralversammlung stimmberechtigt nehmen wollen, A ihre Aktien testens am zwetten rftag vor der versammlung bei der Gesell- ast, der Reichsbank, einem Notar „{ der Dresdner Bank Filiale Eisenach Eisenach hinterlegt haben. Die Hinter- ing 1 auch dann ordnungs- jkig erfolgt, wenn Aktien mit Zu- mung ciner Hinterlegungsstelle für hei anderen Bankfirmen bis zur Be- digung der Generalversammlung im errdepot gehalten werden. Vacha (Röhn), den 25. März 1931, Der Aufsichtsrat.

Soll. RM 9 Vortrag aus 1929 168 429/73 | Unkosten, Steuern, Zinsen f

ujw. S a 42 47501 Abschreibung « « »- o o - 53 000i—

B, in als dessen Passiva, Kapitalkonto . . Hypothekenkonto Kreditorenkonts .

Hausertragkonto

5 000 62 820 65 543 3 139 136 504 Gewinn- und Verlustkonto. RM |5 22 636/22 3 139/60 25 TT5'82 Hausertrag E TT5|82

E 25 775/82 Der Ausfsiht9rat, Paul Kaiser E B E d P A Mi E A L S I S DA vi 2 A E [112463]. Rheinische Hoh- und Tiefbau-

Aktiengesellfchaft, Mannheim; Bilanz auf 30; Junt 1930. -

Aktiva. RM- 15 Gebäude. . .-,-o-o.0-0 48 000/— Lagerplaßeinrichtung 0 -13 000/— Geschäftseinrichtung- « - » -- 5 000/—

Aktiva. Grundstückskonto E Gebäudekonto 134 896,— 2%, Abseßung f. Abnußzung 2697,— Eigene Wirtschaftsanwesen 161 024,— 57 466,55 218 490,55 27 879,— T90 611,55

70 80 60 10

Karl Beer in 263 904174

& Salzer Maschinen- Atktiengesellschaft. . Dezember 1930.

Haben,

Wilhelm

95 759/68

168 145/06

Erträgnis Verlust

132 199

0 D O

e S A 4E

VermögenS#werte. Grundstüde « + +.. o ° Gebäude . : 3800 000,—

Abschreibung 200 000,—

5,— 7620,80 7 6265,80

Abichreibung 7620,80 Eslekftrizitätsanlagen

Zugang - - 2

263 90474 Bilanz am 31. Dezembver 1939.

4 Aktiva. Kassenbestand Mobilienkonto Debitoren Dubiöse Forderungen

262 502,25

Abschreibung 53 000,—

Mori 4 «4

RM |D 2 500 000|—

Zugang: +. - - . Hausunkosten E

Gewinn aus 1930 » o .-

| 3 600 000|— R S Abgang - s + Betriebsma}chtinen s x RM

Zugang - 197 9:

bei unserer i a. Rhein oder gen

bei der Rostocker Bank, Rostock i. M

2

bei der Commerz- und Privat-Bank __ A. G. in Berlin oder Köln hinterlegt haben. Das Recht der Aktio- näre zur Hinterlegung der Aktien inner- halb derselben Frist bei einem Notar wird hierdurch nicht peret Dex Nachweis über derartig hinterlegte Aktien muß uns einen vollen Tag vvr der Generalversammlung (Tag der Ge- neralversammlung niht mitgerechnet) durch Einreihung des Hinterlegungs- sheins erbracht sein. E

Die Frist zur Hinterlegung läuft am

186 799 in

Schmiade in

909 502 25 168 145 96 378 02317

S A

300,—

D

schrei Ab L

Abschreibung (bgang

Werkzeugmaschinen Zugang + +- 50 559,80

0 L

B

10% Abseßung f. Abnußung 9678,— | Einrichtungskto. 35 846, Zugang « - 11 731,90 77 577,90

529,30 77 018,60

Pajjiva. Aktienkapital Spezialverlustreservefonds Kreditoren .

260 000 100 000 1802317

9 P

378 023/17 Dampfschiffahrtsgesellshaft Visurgis Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Freeîe,. Der Aufsichtsrat.

112852] „Ebag“ [112851] fanntmahung îm Deutschen Reichs- Bekanntmachung. M 73. Verlin, Freitag, den 9, März 1931 f ì a Y G a 2 I s ® t Nr. 195 vom 22. Augüst 1930, RM 40 000,— auf RM 10 000,— dyr ; P G 5 ey erklären wix hiermit unsere sämtlichen es[Gluß ist am 7, 2, 1931 in das Hy llsch it i / delsregister eingetragen worden. 1 c Q en. Stück Aktie über RM 100,— mit Jefort ? Gewinnanteilsheinen bis Nummern 2495, 2496, 2497, 2498, Ingu; Aktien, die bis zum Ablauf der fj ür fraftlos. l Î in ie a durch neue Aktien erforderliche Zj Aktien über RM 180,— werden dur us f E Beteiligten zur Verfügung räunién - am -10. - April d. J., na@) [112830] Beteiligten hinterlent wert Chemische Fabriken zu Berlir, F: « : G [112841] eint 24. April 1931, nachmitky mittags 324 Uhr, im Gesellshafts- neralversammlung ergebenst ein 9 Bericht des Aufsichtsrats über i Al 1 .. - ‘5 tv G R a 93 J s ) [bgang rechnung ‘für das Fahr 1930 und Pee ux Gewinnverteiluy

Zweite Æsnzeigenbeil Erdölbergbau Aktiengesellschaft, Bayerische Verkehrs-Aktieugeseh. und Preußischen Staatsanzeiger vom Fn der o. G. v. 14, 1. 1931 wu) = Nr. 217 vom 17. September 1930, hültnis 4:1 gu der Aktien im noch im Verkehr befindlihen Aktien eini t : ) f Die Aktionâre unjerer Gesells Nümmern 2490—2494, ] j is Tpâtest 31. 5, 1931 bei der Gesellschaft zyz Stü Jnterimsschein über Reichs- e bis j : 0 z geseßten Frist nicht eingereiht werdey Die an Stelle der für kraftlos er-| du b nicht erreihen und der Gesells den Notar Herrn - Dr. jur. Langrehr, 5 Ugu werden, werden für kraftios er mittags 4!4 Uhr, für Rechnung der Westfälish-Anhaltische Celle, den 25. März 1931, t Aktien-Viexbrauérei Mittweida. 3 Uhr, zu der in unserem Geshji haus „Schillergarten“, Mittweida, statt- laden. Tagesordnung: 6 : j 2. Per : i AAREOESRENA ; Prüfung der Bilanz und der ZeIOuPlalang darube . Beschluß über .die Genehmigung

- - am Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen StaatSanzeiger Unter Bezugnahme auf unjere Be- schaft Nürnberg. 20. August 1930, veröffentlicht in beschlossen, das Grundkapital h Y ? ufammenleguns 7. Aktien- Nr. 243 vom 17. Oktober 1930 ltnis 4:1 zusammenzulegen. über RM 190,—, das sind i t} i werden aufgefordert, “ihre Aktien neh 1 Stü Aktien über RM 20, mit 1931 ; Umtausch eingureichen. mark 10,— mit Nummer 2499 a, j sowie Aktien, welhe die zum Ej flärten Aktien auszugebenden neuen j n! l ¿ nit zur Verwertung auf Rechnunz celle Trift Nr. 38, in -dessen Geschäfts- _frastios cas N nd Der Vorstand. Heinrich Vol Beteiligten in unserem Auftrage ver- Sprengstoff-Actien-Gesellschasi Der Vorstand. Dr. Fr. Größinger. Die Herren Aktionäre unserer Gel 4 g (4 25 9 V iiaan Die Aktionüre werden zu der am haue zu Berlin, Linkstr. 25 (Fug findenden 31. Generalversammlung 1. Geschäftsbericht .des Vorstands y NRortr » & o F 6 v} s f ( 1. Vortrag des Geschäftsberichts, de rung d Verlustrechnung ded B. Bes bt Bilanz und der Gewinn- und

fauft werden. Der Erlös wird für die

haft werden hierdurch auf Freita Freitag, den 8. Mai 1931, nach: | ? stattfindenden ordentlichen k Bilanz mit Gewinn- und Verlust- s U S P A lanz nt G s | gelaufenen Geschäftsjahrs sowie 1 Fahrzeuge . „-.-.-- 12 000|— des Vorstands und des Geräte und Werkzeuge 426 000/—

e Maia eee es : sustrechnung, über Verteilung s |

Vorräte und angefangene Bauten

40% Abjeßung Entlastung j f. Abnußung 18 819,60 Aufsichts- | 513 760

If: 50000 und RM 60,— für die Stamm- einrichtungen G Nr. 50001—54000,

8 190,65 S 195,65

Zugang -

aftien

mit 12%

der Erträgnisschein Nr. 3

=— RM 12,— für die Stamm-

Lagerfaßkonto 10% Abseßung

T2 600,— |

1 260,—

rats. 3. Beschlußfassung über Verwendung des JFahresreingewinns.

zur Verfügung Der General

A Schuchardt, Vorsitzender.

13. April ab. Rostock, den 24. Marz 191. Vereinigte Mosaik- und Wand:

außerordentlichen Generalversammlung vom 30. Dezember 1930“ zurüderhalten., Die Umtauschstellen sind nah Mög-

AGRenilundé + - «e e Bankguthaben und Kass

696 045/27

Dr. jur. B. Joh. Wilckens, Vorsißzender, Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren Dr. jur. B. Wilckens, Bremen, Vorsißer,

fammlung verbleibenden Gewin

Puvle über die Entlastung des U sihtsrats und des Vorstands,

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Wahl von drei Revisoren.

. Beschlußfassung über Aende der Sabungen: $ 13 Absaj Ziffer 5 (Aenderung der V

gerteufont ¿ 100 252/60 | Lagertanksfonto 61 120,— | 10% Abseßung f. Abnußzung 6 112,— Transportfaßkto. 19 938,— Zugang « - B | 35 053,30

[2123].

ceinigte Zünder- u. Kabelwerke A.-G., Meißen.

ilanz am 34. Dezember 1930.

Aktiva. RM |5, undstück- u. Gebäudekto. 648 006/34

4. Aufsihtsratswahl. * * : Nah $ 17 ‘des - Gesellschaftsvertrags sind zur Teilnahme" an der General- versammlung nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien bis spätestens 4, Mai 1931 bei’ der Gesellshafts- kasse in Mittweida, bei einem Notar

aktien Nr.-4876—15000. und Reichs8- Bürgschaften 504 159,95

mark 120,— für die Stammaktien Nr. 54001—66250 abzüglich Kapital- ertragssteuer

für das Geschäftsjahr 1930

bei der Gesellschaftskasse in Chemniß, bei der Deutschen Bank und Disconto-

Ÿ » PY | aaen 8.190,65 5 psattenwerfe A. G. (Friedland-

Sinzig-Ehrang). Der Aufsicht8rat.

A

Oevtben, Vorsivender.

Abschreibung Matonle ¿« e o ANODeE A 1 Wertpapiere, Dividenden- ias

(O &

E a 09 qa Laufendes Bankguthaben 5 777 276/36 12 345 610/60

lihkeit bereit, den An- und Verkauf von Spitenbeträgen zu vermitteln.

Der Umtaush ist provisionsfrei für diejenigen Aktien, die an den Schaltern der obigen Stellen eingereiht werden. Jn allen anderen Fällen wird die Üüb- lihe Provision bérehñet werden.

[———— | Julius Kulenfampff, Klein Kussewiß, H. 1 814 057/87 | A. Vrieling, Amsterdam.

S Passiva.

Aftienkapital :

Stammaktien « « « »

Vorzugsaktien

S E I E E R S R I I E E r T E PILLE S T

[112416]. Altonaer Quai- und Lagerhaus3

von

640 000/— 5 000|—

V,

0 6-9

Außenstände « «. - Kasse Wechsel Fabrikationsvorräte : Rohmaterial 1 350 646,73

6 067 442

97 96

39 831

niß,

den,

Gesellschaft Filiale Chemniß in Chem-

bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft Filiale Dresden in Dres-

bei der Deutscheu Bank und Disconto-

Zugang

30% Abseßung f. Abnußzung

7516,30

Fuhrwerkskonto 17 485,—

S0

/,

36 684,—

„drei“ in „einem odex mehre! Die Teilnahme als stimmberehti Aktionär sett die in $ 12 der Sahßur angeordnete Hinterlegung voraus, 1 evfolgen kann bis zum 18. Aen | bei dem Vorstand der Gesellschast]

-

oder bei den Kassen der Bank für Mittelsahsen in Mittweida, Chemniß, Frankenberg, Leubsdorf oder Waldheim bis nah der Generalversammlung hinterlegt haben. / Die Hinterlegung ist auch dann ord-

dichinenkonto . « brifutensilienkonto 1 torutensilienkonto Ä eltrommelfonto 1 hrwverksfonto . « 1 ftenkonto . « e 149 463| 4

626 216/49

[112083].

Brauerei Tivoli A.-G., Krefeld. Bilanz per 30. September 1930.

RM |H 56 500|—

Vermögen. Brauereigrundstück

Die Aushändigung der mit dem Auf- druck versehenen Aktienurkunden erfolgt nah deren Fertigstellung gegen Rül- gabe der über die alten eingereichten Aktien erteilten Empfang8bescheinigun- gen bei den Stellen, die die Bescheini-

Geseßliche Reserve S: «0 6, Wechselverbindlichkeiten Unterstüßungsfonds . » Bürgschaften 504 159,95

645 000|—

47 789|— 928 909/10 112 400/40

: Í Gejellschaft. Gewinn- und Verlustberechnutntg auf den 31. Dezember 1930.

Soll.

I RM N

64 100/—

| Allgemeine Unkosten «

1 219 881/29

. * . .

Halbfabrikate 863 840,60 Fertigfabrik- fate e T8 DLOOT

3 494,— 33 190,— 30%, Abseßung

f. Abnußung Mobilienkonto Zugang

hlonto . « 5 208 Reingewinn 1929/30 « 73 213/20 MITONO 666 27 380 inde an Rohmateria nd Waren

itoren » »

Abgang « « nungsgemäß ‘erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden. Der Auffichtsrat. Otto Büchner, Vorsißender. i Der Vorstand. Heinrih Fiedler.

609 096|— 136 065|— 95 628 |—

Gesellschaft Filiale Leipzig in Leipzig, bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft Berlin, bei den Herren Georg Fromberg & Co., Berlin, bei der -Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft Filiale Chemniy in

Chemniß, S : bei der Commerz- und Privat-Vank Filiale Dresden in

Aktiengesellschaft Dresden, bei der Commerz-- und Privat-Bank Aktiengesellschaft Filiale Leipzig in Leipzig, vei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschast in Berlin von jeßt ab zur Auszahlung. Chemnitz, den 21, März 1931, Schubert & Salzer Maschinen- fabrif Afktiengesellschaft. Der Vorstand.

Brauereigebäude « » Wirtschaftsanwesen 5 Maschinen . . Lagerfässer, Bottiche Versandfässer « - « + Fuhrpark . . - o... Möbel und Gerätschasten Bahnanschluß O en Bankguthaben, Kasse und Wertpapiere « . « «. - Wechsel . « Bieraußenstände Darlehen u. Aufwertungs- forderungen G a6 Bürgschaftsshuldner

RM 45 311,— Beteiligungen

Berlin W 9, Linkstr: 25 (Fuggerhui oder bei der Deutschen Bank und B conto-Gesellschaft in Berlin sowie u Filiale in Essen, Ruhr (früher Esul i Credit-Anstalt), und Köln (sit | A. Schaaffhausen'sh&x Bankverein) Berlin, den 20. März 1931. Der Aufsichtsrat.

15 859/37 | Abschreibungen |

R ————— [ [Q fo „g 2 g 2

Gewinn- und Verlustrechnung | Tantieme an den Aufsichts-

gungen, die niht übertragbar sind, aus- gestellt haben.

Die Umtauschstellen sind berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der (Empfangébescheinigung zu prüfen. ö 1 Diejenigen Aktien unserex Gesellschaft, __ 1[— die nicht spätestens bis 5. Mai 1931 zum 485 616/50 | Umtausch eingereiht worden sind, wer- den nach Maßgabe ‘der geseßlihen Be- stimmungen für kraftlos erflärt, Das gleiche gilt von eingereihten Aktien, welche die zur Pa t in neue Aktien erforderliche Zahl nicht erreihen und uns a zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung E werden. Die an Stelle der für raftlos erklärten Aktien ausgegebenen Aktien werden für Rechnung der Be- teiligten verkauft; der Erlös wird nah Abzug der Kosten gur Verfügung der Beteiligten gehalten.

Zwictau, 27. März 1931.

Horchwerke Aktiengesellschaft.

S R S Es B R E E R E E E E E R L I L

[110907]. S Gemeindebiersteuer « « « 12 557 „Nordhausenerstr. 23“ Hausver« 74 Reingewinn « « « - » « |_335 539 ann: E E da 2 769 62257 ilanz per 31. Dezember 1930. —| Gewinu- und Verlustrechnung Attiva. per 39. September 1930. Braunsberg & Co. A.-G., |

Bel «e. «e 903| Soll. RM Mietsschuldenkonto 68 Unkosten . . . . s. I . . 1130 608

Grundstücksfonto: i E 944 266 Nordhaufener Straße - Abschreibungen auf: Mariendorf. » o - . ° Gebäude « . . . o. e. .

Verlust Wirtschafstsanwesen « - Maschinen . - « - - -+ Lagerfässer, Bottiche und Versandfässer « « « «- Fuhrpark Möbel und Gerätschasten Wertpapiere « - . - - Reingewinn « - o...

2 933 004|—

33 439 473/89 s

524 593 1678 680

3 659 552

9 957,— 41 833,— | 570,80 72 403,80 110,— 42 293,80 30% Abseßung f. Abnugung 12 688,80 Hypotheken und Darlehen Debitoren « - Ls Vorräte « Kassa Effekten . +

1929/30. men N / orwinnsalso - - - - Soll, |

6 668 35 197 100

Verpflichtungen. Grundkapital : Stammaktien 19 250 000,— Vorzugsaktien 18 000,— Reservefonds . « - . . Konto für. spätere Ver- wendung Nicht erhobene Dividenden Laufende Verbindlichkeiten und Anzahlungen 420 596,17

101 967 2

e. [9

RM [H 305 78954 | Haben. | 112 298/35 | Gewinnvortrag von 1929 | {1 71S 08739 | Betriebs-, Miete- u. sonst. 126 847/09 | Einnahmen 15 859/37 560 794/35

| mp E E a a

| 1433 891 89

Unkosten: Handlungsunkosten Steuern u. soz, Lasten

Passiva. enfapitalkonto e... ervefondsfonto frederefonto . « « «. «. erstüßungsfondsfonto . idendenkonto : Nicht er- obene Dividende « « « IER a Ce 6 vinn-und Verlustkonto : feingewinn

e e. E s 0.

Y É Abgang 2 333 000

304 291 60 000 103 235

19 268 000 7076 1316

F $6 05

[112892]

Berlinische Feuer-Versicherungs-Anstall Die Aktionäre werden zu der am Sonnabend, dem 18. April 1901 vormittags 10 Uhr, in den Geichäitsräumen der Anstalt, Berlin C 2, Britt 122 763 traße 11/12, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. 7 495 Tagesordnung: : _ 16 250 1, Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlusire{nung sow! l 1 363 551 9

318 134 1 611 181 503

1 433 4830 4 EEED E R RAT 1433 891

Rechnungsabschluß auf den 31. Dezember 1936.

Abschreibungen « « « « - Reingewinn « «6»

29 605

459 730 169 860

1 000 000 11 435

Ea 2

1 272 480 022

60

47 7TL1 431

Haben. Gewinnvortrag 1928/29 Erträgnis 1929/30. --

: 16 888185 E E _ 543 905/50 : " 560 794/35 B R A N I SERS E UE N E H G ae hd E [112415]. N Baumwollspinnerei Unterhausen,

Bilanz per 31. Dezember, 1930,

Aktiva. RM |H Grundstücke und Gebäude | 756 690/23 Abschreibung « « .. « - 35 241/08 | 721 449/15 Maschinen und Anlagen | 603 700,80 | Abschreibung -126 370,20 | - 477 330/60 Kasse L Beteiligungen - Debitoren « « « »° Boe » 96 6 ot

S Bestände. RM Kassenbestand « » a 12 973/56 Bankguthaben « s 16 586 03 Postscheckguthaben ° 6 582/35 Wechselkonto . « - 1 $86 30 Wertpapiere (Wert an 31. Dezember 1930) . « 27 585 50 Verschiedene Schuldner 203 511/69 Jmmobilien am Ost- und Westkai Kräne am Ost- u. Westkai Utensilien a. Ost- u. Westkai Mobilien a. Ost- u. Westkai Wippkrankonto « .+ « - - Immobilien a. Kohlenkai Reserveteile a. Kohlenkai

„7 85978 | Utensilien am Kohlenkai -

Ï 1241 772/23 . 552 210/58 | 3 050 622/34 | Passiva. | Aktienkapital . - » « * e } 1800 000|— Geseßliche Reserve « « - 360 000|— Sparkasseneinlagen « «. « 50 585/10 Wohlfahrtskasse . « « « . 210 000|— Erneuerungsfonds « « « 250 000|— Delkrederekonto « « . « - MLEDITOLEN « + ¿#0 oe Gew.- u. Verlustrechnung: Vortrag von 1929

i 98 397,32 Verlust 1930 80 853,18

377 730/26 3 659 552/43

Berichts des Vorstands und des Aufsichtsrats über das Geschäftsjahr!

Be\chlußfassung über die Genehmigung der Fahresbilanz, übt

Gewinnverteilung sowie über die Entlastung des Vorstands u Mi Gewinn- und Verlustkouto.

a 500 000 Aufsichtsrats.

° 180 000 3. Aufsichtsratswahlen. : i n Debet. RM )

é 50 000 An der Generalversammlung können stimmberechtigt teilnehmen : Ania} eralunkostenkonto « « } 1337 989 Anstal! !

Später fällige Verbindlich- feiten ¿« -_540 000 Uebergangsrechnung (Rüd- stellung für Löhne, Pro- visionen u. sonstige transi- torische Posten). « - - Handelsstätte Spittelmarkt A.,-G. Ueberschuß: Bilanz per 31. Dezember 1930. Vortrag aus 1929 884 958,72 An Atftiva. | Ueberschuß in Grundstückskonto . | 6 770 000|— 1930 . . 2160 640,59 Debitorenkonto 1 778 000|— Kassakonto . . « 84 352/56 Inventarkonto 3 800 Effektenkonto 25

nim mer E erre

8 636 177:

. 72 066 2769 622

960 596 E Passiva. Aktienkapitalkonto . Schuldkapitalkonto Reservefondskonto Hypothekenkonto « Delkrederekonto . « . - Kreditoren- und Akzeptkto. Biersteuer u, sonstige Ab- QUDeN + e 0 s p Bankkonto Dividendenkonto Aufwertungskonto Gewinn- und Verlustkonto: Gewinnvortrag von 10909... L80158 Geivinn 1930 85 039,86

Schulden. Grundkapital . « Rülage, geseßliche Steuerrüclage Hypotheken Gläubiger « « « « Bürgschaften RM 4531]1,—

1050 000 105 000 100 600

45 758

1120 167

[112420].

. 158 496 1, die Inhaber von Namensaktien, wenn sie im Aktienbuch der j Abschreibungen: 15 000 getragen sind, und wenn sie ihre Teilnahme oder Vertretung der C ndstück- und Gebäude- 149 48216 \chaft \pätestens am 15. April 1931 angezeigt haben. _Mito . . . 33 561,96 9, die Besizer von Inhaberaktien, fofern sie {pätestens am 15. April Mshinenkonto 67 185,48 bis zum Ende der Salterkassenstunden ihre Aktien oder die über 18 rifutensilien- lautenden Hinterlegungs)cheine einer Effektengirobank eines deuten Bibnto . 706,05 papierbörsenplatzes bei der Kasse der Anstalt oder / K eltrommelkto. 5 269,25 bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellshaft in Berlin, Fo... ee bei dem Bankhaus Raehmel & Boellert in Berlin, bei dem Bankhaus Gebr. George in Berlin O oder bei einer ECffektengirobank eines deuten Wertpapterbörsenll hinterlegen und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort bel! Die Hinterlegung ist ferner bei einem deut]hen Notar nach Maßgabe ® 8 12 unserer Saßungen zulässig. Berlin, den 25. März 1931. Der Vorsiand.

585 000 150 000 5 000 L

140 000 500 000 10 000 15 000 Mobilien am Kohlenkai . ] Vorräte an Betriebsrnitteln 3 000

06 23

46 374 144 672 450

32 250

3045 599131 33 439 173/89 Gewinnverteilung : 7%, Dividende auf die Vor- zugsaftien : 12% Dividende die Stammaktien . - . 2310 000,— Für sazungsmäßige Vergü- tungen"). « « oa d Gewinnvortrag *) Aufsichtsratstäntieme. Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1930.

Soll. RM Geschäftsunkosten*) . « « | 1989 447) Steuern:

Restleistungen für 1929 1257 837,97

d ck00

106 722 377 730

| 1822 442

E E d 0... 90. 20

RM - 1 260,— 34

er Kredit.

Vinnvortrag « «o. èralwarenkonto « + ressenkonto . « o

0 G

auf 2 D

22

93 237 1682 599 46 604/98

1822 442/34 em Aufsichtsrat gehören an die Herren êimer Kommerzienrat O. Schleich in éden, Vorsißender, Rechtsanwalt Dr. Georg Francke in Meißen, stellver- der Vorsißender, Direktor Alexander ) in Meißen sowie die Betriebsrats- (lieder Jngenieur Emil Zeiher, Meißen, ¿eashinenarbeiter Richard Mühlberg, 335 539

2 666 759/11

i Auszahlung der auf 12% fest- in Dividende erfolgt von morgen Haben. } fen Rückgabe des Dividendenscheins | Gewinnvortrag vom 80, 9. M r. 17 mit RM 24,— unter Abzug | 1929 rege alertragösteuer bei der : Brauereierträgnis nah Ab- wor n Bank in Dresden und Meißen, | zug der Gestehungskosten R T Bank und Disconto-Gesell-| Zinsen « «. . .-.- Gast in Dresden und Meißen, Miete und Pachten « « »- Nerg- und Privat-Bank A.-G. in Lresden und Meißen, Semen Deutschen Credit-Anstalt m Telpzig Und Dresden, ede, Arnhold in Dresden, guiädter und Nationalbank, Filiale i esden in Dresden. E neuen Dividendenbogen zu den E “d Nr. 1301 bis 2100 können s Ane Bank in Dresden gegen ia er Erneuerungsscheine in Emp- eiß ommen werden. br ju den 23. März 1931. De ussihtsrat, O. Schleich.

r Vorstand. Berneaud. |

50 86

Per Passiva. Aktienkapitalkonto . « « Hypothekenkonto « . « - Rückstellungskonto . « « - Rücklagekonto für Grund-

erwerbssteuer v. t. H. « Avalkonto Gewinnvortrag 1929

447 816,95

75 210,61

*) 86 826/03 1363 551/88

*) Davon vorgeschlagen: RM 10% Dividende «- + « . 50 000,— Delkredere u. Wertminderung 30 000,—

Vortrag auf neue Rechnung - 6 826,03 86 826,03

Aktienbrauerei Helmbrechts Aktiengesellschaft. Heinrich Taubald. Max Göschl,

Gewinn- und Verlustrechnung 1930.

RM \H . 203 643/29 . 257 196/09 291 342/95 72 0541/25 86 826/03

911 54961

. 5 0009 8 030 000) 2 500

1 677 227/93

78 000 70 000 25 353:

174 325

E E E E

154 000,— 580 339,31

Schuüden. Aktienkapital . . Verschiedene Gläubiger Erneuerungsfonds Reservefonds . « « Delkrederekonto « Pensionsfonds «

25 278 10 808 74 608

24

82

6... 4. 1 250 000 ,— 22 285/66 20 000— 96 714/17 15 000 139 450/— 6 668/35 127 109/75

1677 22793

Der Aufsichtsrat. Oberbürgermeister Brauer, Vorsibender, Senator Dr. Lamp’, stellv. Vorsißender,

Der Vorstand. Jüch.

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft für das Jahr 1931 seyt sih wie folgt zu- sammen:

1. Herr Oberbürgermeister

Vorsizender, 2, Herr Senator Dr. Lamp'l, stellv, Vorsißender,

3, Herr Stadtverordneter Blume,

4. Herr Stadtverordneter Lange,

5, Herr Stadtverordneter Bischoff,

6, Herr Bankdirektor Hechler,

7. Herr Kaufmann Andreas Lill, ¡ämtlih wohnhaft in Altona.

Altona, den 23. März 1931. Altonaer Quai- und Lagerhaus

Gesell t, e E

10 000) Nordhof f. 65 650 : [112413].

Brauerei Ganter A.-G., Freiburg im Breisgall Vermögeusrechnung vom 30. September 1930.

RM |H 730 000/—

Passiva.

Darmstädter u. Nationalbk, Aktienkapitalkonto . « «+ - Hypothekenschuldkonto «

70 000 S 50 000|— 54 325/61

174 325/61

Gewinn- und Verlustkonio 1930 „Nordhausenerstr. 23“

83 665 41 136 13 094

T T54

14

| 523 0275 8 636 177 Gewinn- und Verlustkonto.

An Steuern und Abgabenkonto Hausunkostenkonto Heizstofskonto. . « « « 5 Geschäftsunkostenkonto . . Körperschafts- und Vermö-

genssteuer . « - . « Hypothekenzinsenkonto « Grundstückskonto Inventarkonto « « - Effektenkonto . Valutaausgleichkonto Rückstellungskonto « « Avalkonto

40 50 23

Gewinn 1930 100 000|—

10 | Tantiemenkonto

Reingewinn

RM 2 200 0 200 M 9240 00 50 00 1443 18 33 9% 141 18

4 307 72

S E

262 493

Stammaktien . « « Vorzugsaktien . « Rüklage, geseßlich

L, Ganter Stiftung Gläubiger . .- - -. - Gewinnanteil, unerhoben « Reingewinn 1929/30 «

Brauerei Häuser «- « -.

Einrichtung Wertpapiere

Kassenbestand Schuldner « « Vorräte « « «

Voraus- leistungen für 1930 1 536 484,20

Soziale Abgaben - Abschreibungen « Ueberschuß - -

414 960 114 420 49 743 95 722

85 04 96 34

Lasten. Rohmaterial Steuern . - « Generalunkosten Absezßungen für Abnußung Zu verteilender Ueberschuß

17 544 3 050 622

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

Soll. RM Löhne, Materialien, Be- trieb8s- und Handlungs- unkosten, Steuern und Versicherungen « « «. » Abschreibungen « « «o . Gewinnsaldo «o - o -

14 34

94 179| 3 995

Verlustvortrag aus 1929 « 2. | 33839

Betriebskosten « « . - Steuern - Ö Hauszinssteuer - » »- »

s

2794 322 494 010

270 289 3045 599

8 593 668

17 29 56 31

97

E, 2/20 E D S 61 976/45

5 429 8 394 18 184

45 586

2 544 500 44 969 15 312/37

2 666 759/11

Ju unserer heute stattgehabten Haupt- versammlung wurde die Dividende sür das Geschäftsjahr 1929/30 auf 14% = RM 84,— für jede Aktie festgeseßt, welche gegen Aushäudigung des Dividenden- scheins Nr. 42 an unserer Kasse zur Aus- zahlung gelangt. Das turnusgemäß aus- scheidende Mitglied des Aufsichtsrats, Herr Willy Kauert, Krefeld, wurde wiedergewählt.

36

92 730/25 93

17 985/08 81 395 1 300 25

130 000 1 500 65 650 “T0665 12 75 210

1 140 643

4 307 721 Betriebsrechnung-

RM

20 000 20 000 25 000 141 158/69 - 206 158/69 206 7 Die 44, Jahresverjammlung hat die Verteilung von 7% GewinnantÆ das ausgegebene Aktienkapital von RM 2 000 000,— beschlossen. Es gelang auf den Gewinnanleilschein Nr. 44 RM 28,— abzüglich 10% Kapitalertragltn unserer Gesellschastsfasse sowie durch die Deutsche Bank und Disconto-Oelf Filiale. Freiburg i. Vrg. zur Auszahlung. . 2 wid Herr Oscar Mez in Freiburg i. Brg. wurde als Mitglied des Aufsichtsrat?

gewählt, : Freiburg im Breisgau, deu 20. März 1931. Der Vorstand,

Zinsen . S f Steuer Mariendorf - G Gerichts- und Notariatskosten

N

Brauer,

f

—_RM |

Erträgnisse. Bierkonto u, sonstige Ein- nahmen . Vortrag 1929

Haben. Gewinnvortrag aus 1929. Betriebsübershuß einschl.

Zinsen usw. S

884 958/72 ü | Ueberschuß 1929/30 mit

Abschreibungen: schreibung Vortrag vom Vorjahr -

Brauerei - « « e Häuser b Einrichtung « «+5 Reingewinn 1929/30

206 19

4s: Ä 909 763 1786

911 549

Aktienbrauerei Helmbrethts Aktienge esa, Heinrich Taubald, Max Göschl. Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft übereinstimmend befunden, Weihenstephan, den 29. Jan. 1931. Landesbuchstelle Weihenstephan. Professor Dr. Eckter, Direktor, Dippert, Oberrevisor.

43 18

61

1 847 740 161 611 17 544

2 026 895

10 28 14

52

Mietseinnahmen Nordhaujener Straße

Pachtzins Mariendorf. « - - Verlust 1929 « « 24 179,71 Verlust 1930 « «1173,49

7708 710/25 8 693 668/97 *) Darin: rund 29 000,— RM feste Ver- gütung an den Aufsichtsrat. Chemuit, am 31. Dezember 1930, Schubert & Salzer Mashhinen- fabrif Atktiengesellschaft. Der BorstanD. Dr.-Jng. e. h. F. W. Lässig. W. Heiniy. E. Kästner. F. Lässig. Wir haben vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 31. De- zember 1930 geprüft und bestätigen ihre

19 671 562

52 61 13

10

25 353/20 45 586/31

Weiwvimit - p o ée

Haben. Gewinnvortrag von 1929 Fabrikationskonto « + » -

32 20 |

52|

98 397 1 928 498 2 026 895

Unterhausen, den 21. März 1931. Der Vorstand, A, Gaiser, H, Rauber. |

Berlin, den 16. März 1931, Der VorstanD.

März 1931. Max Braunsberg. MLEGY Q g O Hermann Braunsberg.

Karl Dilthey, Viktor Causin, A

Per Mietertragskonto « «

1 140 643/13

[1 14064313 Berlin, den 19, März 1931. Der Vorstand. M. Geis. H. Spieß, Der Aufsichtsrat. Dr. Wilhelm Stein.