1931 / 73 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Anzeigeubeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 73 vom 27, März 1931. S. 2, Zweite Anzeigenbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 73 vom 27. März 1931. S. 3.

[119494]. Bilanzkonto per 31. Dezember 1929.

E DES “RM ¡D 10 700/48

(113034)

Deutsche Centralbodentredit-Altiengesellichai

„anz der W. N. Helmers Wwe. " & Sohn Afkticengesellf aft c das Geshäftsjahr 1929/30,

-„„Bohemia“‘‘ Aktiengesellschaft für industrielle Beteiligungen, [112435] Fürftenberg i. M.

[109500], Vremer Kurbad A.-G., Blenhorst Si§ Nienburg-W. Gewinn- und Verlustrechnung

[112895] [1124241] Bilanz 1930.

Hermanu Gubelt A.-G., Es

Crimmitschau. N Aktiva. s Hebitoren m. Banken

[110947].

Diwari-Speisefett Aktiengesellschafi Uerdingen, Niederrhein.

[112843] Chemoport Aktiengesellschaft für

Aerztebedarf, Berlin NW 21.

und Anlagewerte . .

Hierdurch laden

{hafter zu de mittags 12 Berlin NW 87, findenden sammlung er

ordentlichen

wir unsere cam 18. Uhr, tim

gebenst ein.

Tagesordnung:

1. Vorlage

Gewinn-

9, Entlastung des Vorstands und Auf-

iichtsrats. CGhemoport

' des Geschäftsberichts, dexr Bilanz sowie der Gewinn- und Ver- lustrechnung für d

und Verlustrechnung.

Aktiengesellschaft für

Nerztebedarf. Der Vorstand.

[112414].

Kämmereimaschinen « « s Elektrizitätsanlage . - + Eifenbahnanschlußgleis »

Drahtseilb Bohltwverk

Wohnungs Fabrikmöbel und -geräte

Gesell- April 1931,

Sitzungssaal, Leveßzowstraße 16b, statt- Generalver-

as Geschäftsjahr 1930, Beschlußfassung über die Ge-

nehmigung der Bilanz sowie der

mittags 2 das schaft e am | 2 Uhr, am gleihen Ort mit der de bekanntgemachten Tagesordnung Die Hinterlegung der Teilnahme

findet. wedcks

Wir teilen unseren Aktionären mit,

9

18, April

daß die auf den 11. Uhr, na Rerwaltungsgebäude inberufene Generalversammlung

April 1931, na- ch Crimmitschau 1n

dexr Gesell-

1931, nachmittag®s

an

. März

reits statt- Aftien

dex Generalver ammlung hat am 15. April 1931 bei der Gesellschaftskasse gzu erfolgen; im Falle der Hinterlegung bei einem | dessen Bescheinigung am 16. April dem Vorstand einzureichen.

Crimmitschau, den 25 Hermann Gubelt Aktiengesellschaft.

Notax Ut

1931.

Bexnhaxd.Gubelt.

Bremer Woll- Kämmerei. Fahresabschluß am 31. Dezember 1930.

Vermögen. Wohngebäude ° l Fabrikgebäude

Dampfkessel, Dampfmaschinen

ahn

5möbel und -geräte

ck S

2p

RM 820 000 6 110 500 850 000 2 110 000 284 000 48 000 190 000 10 000 1 000 160 000

Post1checckfonto Kassenbestand. « « . « Warenkonto «- . « « Maschinen und Geräte Nerlust ¿‘s s o oes

Passiva, S 469 Aktienkapital . « « « «

Gewinn,

Verlust, Unkostenkonto Gewinn- u. Verlust

1929

8 858,

0 S Q

MWarenkouto - - « «000°

21 601,16 |

8 492/32

63176 14 872/07 13 872/75 G 168/91 63 46981 ——_ 13 469/81 50) 000|—

63 469/81

4 290/44 19 16 13045935 26 168/91

Fürstenberg, Mecklb., 5. März 1931. Vereinigte vorm. Russische Likörfabriken Aktien-Gesellschaft.

E E erw T ee E E

[112417]. Baumwollspinnerei

Kolbermoor.

Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. Grundstücke, Gebäude, Ma- schinen und Einrichtung Abschreibungen per 1930

Kassenbestand o o.

RM

2 312 844 150 000 D163 811/17 94 96474 1784 299/48

D 17

ersten Auslosung der 41

046 382 461 648

Kasse

an der

ent)prehend der für den Em. X auf RM Berlin NW 7,

[112901].

697 699 Alle Stücke (Pfandbriefe und Z dreistelligen Endz1ffein \chließt, gelten a am 30. April 1931 gekündigt. Die Nüdcza 41 0/0 Stückzinsen erfolgt vom 30. A

sowie bei den übrigen Gemeinschaf Deutsche Hypothekenbank, Frankfurter Hypoth Mecklenburgi|che Hypotheken- Sächsi\che Bodencreditanstalt, Dreéden und Leipzig, Westdeutshe Bodenkreditanstalt, Köln,

gegen Nückgabe der Goldpfandbrief scheinen bzw. der Goldpfandbriefzertifikate.

105 172

462

Gemeinschastsgruppe Deutisher Hypothekenbanken —,

Bei der am 20. März 1931 in Gegenwart des Treuhänders stattgebati

Verlosungslifte.

10% Goldpfandbriefe Em. X und XA (Liquidation8pfandbriefe und -zertifikate) der vorm. Schlefischen Boden - Credit - Actien - Bank sind die folgenden dreistelligen ŒEndnummern gezogen worden: 032 176 200 203 25 319 8335 473 474 475 - 478 21 532 632 634 g 799 756 797 828 834 845 901 7

365 37

9A Jo0,

ertifikate), deren Nummer mit einer dies ls ausgelost und sind damit zur Nüzabluyg

hlung des Kapitalbetrags zuzüglich 1 Mos

pril ab

der Gesellshaft in Berlin und Breslau

tsbanfken : ; Meiningen und Weimar, ekenbank, Frankfurt (Main),

und Wechielbank, Schwerin,

e mit den nihtfälligen Zins- und Erneuerung,

Bei den Zertifikaten erhöht \ich dey,

1. April 1931 angegebene Zinsbetrag für Zertifikate 1e

9 04, für die der Em. XA auf RM 0,74. Unter den Linden 48/49, den 20.

März 1931,

Der Vorstand.

E E EET O E E E E I E R I I E E E C I T d R; A Ry

Prospett der

Bermögen. Bank-, Postscheck- " ageselguthaben .

bestände » „2690240

huld 99 589/48

ahschr. * *

inen, Utensilien und

29 057,85

auhrparf 1,99 gu 2 905,85

10%

RM

1 072 163 624

T0 850,— 6 185,68

erlustoortrag lust im DE- triebsjahre 1929 30 6 F

ugerpflihtungen.

ital, voll eingezahlt

ußgläubiger « S

ham ais L der Aussichtsrat. Zer Vorstand,

10 492,65

112 243,63

171 885/63 133 706/75

505 592/38

burg, im Oktober 1930.

Helmers.

Reichert.

lerlust- unD Gewinnrechnung der

x L: É 1+

Y ÿelmers Wwe. & Sohn itiengesellschaf}t für

das Ge-

¡chäftsjahr 1929/30.

AufivanD. vioîten, Gehälter, Löhne, bgaben usw.

RM 171 874/42

Q, vi

Flüssige Mittel

Beteiligung

Warenvorräte « P

Aktienkapital Warenschulden . Bankschulden

. | 9 654/57

500|— 20 930;—

432/08 42 217/13 Ï 10 000|— . 123 695/99 i: 8 521/14

412 217/13

Als nah dem Brande vom 23. 2. 1929

Der

Betrieb wieder

eingerichtet war,

wurde er von der Aktiengesellschast ver- pachtet, und damit fällt die Gewinn- und

N

Verlustrechnung weg.

Schnellingen, den 31. Dezember 1929. BadDenia-Senffabrifk A.-G.

(Unterschrist.)

[110174].

J. H. Watty&Sohn A.-G., Hamburg. Bilanz vom 30.November 1930.

Bilanz am 31. Dezember 1929.

N per 31. Dezember 1930.

Aktiva. | Passiva. 4 109/27 | 16 000/- |

44 000} E

Maslalouio « o «6

Effektenkonto « .

Hotelinventar « « -

Kreditorenfonto , .

Kapitalkonto « « -

Verlust: 1928. « « I 5

NM 175 090|—| 75 000 Gewinn- und Verluftkonto.

Unkosten . E e A i O E E Steuern S S S S G: M 2548/30

55 000|— | 120 000|/—

3108/12 |

8 7826

L

6 234/31

Soll, Unkostenkonto .

2 4A Gebäudefonto “E L W S E

Haben. Bäderkonto . « - Warenkonto « «- - E

Badeeinrichtungs- u. Jnventar-

12 69578

É T10|—

6 425|— 9 747/23 260/55

» l » 16 432178

Verlust 1929 . . RM|] 878261 Fürstenberg i. M., den 31. März 1931. Der Vorftand. H. Kaliebe. E F A L I B I E R E R E S E E [112041]. Aktiengesellshaf#t für Soul Produtte vormals H. SéheidemandDel, Berlin. Bilanzkonto per 30. September 1930.

Aftiva,

Jnventar

Waren Debitoren

eon s 640

Kasse und Postscheck Verlust 1930 abzügl. Gewinn- vortrag 1929

. . * .. - . . .

RM | 6 604

, 16 973,11

12 655,05

Atktiva.

Berliner Grundstück . « « Auswärtige Grundstücke, Ge- bäude, Maschinen, Fuhr- park, Utensilien 3 175 000,— 227 661,66 3 402 661,66 2 902,96

RM

| |H 290 000)

Zugänge «

Abgänge +

Aftiva. Kassakonto . . - - Warenkonto . « -

E s o L Grundstück- und Gebäudekon 1929 Verlustvortrag plus Verlustvortrag

Pajîßsiva,. Hypothekenfonto « « Darlehnkonto Jnterimskfonto . » - Aktienkapitalkonto

[110934]. Rosenthaler

Nettiobilanz per 31. Dezember 1930.

Badeeinrichtung und Jnventar-

428,70 |

260,55

E E Et: Ps E T Z T I N E B Sa R L

| . | 1335|75

. | 9 550— to 135 300— 689/25 47 200|— 20 000|— ! 4 000 1 200|— 22 000|—

47 200

|— ! 16 432/78 et

[Unloslen - »

Vilanz per 30, Juni 1929.

RM ¡5 4 684/47 315/53 5 000'—

- Vermögen, ch{echulbdner S S Gewinn- und Verlustkonto

ScchulDen. Aktienkapital

Gewinn- und Verluftkonto.

Soll. Verlustvortrag aus 1929

j 5 000

M 2 14475 13478

O 5m R D D

Erträgnisse

Vorstehender Rechnungsabschluß nebft Gewinn- und Verlustrechnung wurde mm der heute abgehaltenen ordentlichen Haupf- versammlung einstimmig genehmigt.

Uerdingen, den 18. Februar 193!

Der Aufsichtsrat. A. Willemsen.

Der Vorstand. Jos. Mönn1g. L E ZZ S E G P B A P E i: “ed

DILLL 11)

[110949]. Howinol-Werkte, A.-G., Uerdingen (Niederrhein). - Bilanz am 30. Funi 19292.

lg

Vermögen.

0+ 60 6 0.0. 0.9. M9 c. S o S E S. o Ea 0.0000 Q D... 00 0.9.O0 i i E E E e E S A A L. E A E O E eere E D. G D 0 #9 0s

S O M S D S Q O0

Beteiligungen Bankguthaben DEDitoLenl + +-o d 4p» Baumrwoolle, Halbfabrikate, Garne, Materialien . - Gewinn- und Verlustkonto: Verlustvortrag aus 1929 135 960,08

Verlust im

Jahre 1930 111 501,25

38 681/01 287 693 10 492/65

221 048/08

Mühlenwerke, Aktiengesellschaft, Breslau-Rosenthal. Bilanz per 31. Dezember 1930.

30 000

10 613 500 1 577 967 452 670 60 598 1723 752 4 365 946 2 948 914

—— —————-

21 743 349

jihreibungen ee. torlustvorirag

J 3909 758,70 Abjchr.. . 224 758,70

Patente, Büro- u. Labora- toriumseinrichtung 21 232,50 Abschr, » 21 231,50 Wertpapiere und Betei- ligungen - « » - o Bankguthaben « - + .+ Guthaben bei Tochterge- TELLTGTICH » « e + « 6 Verschiedene Schuldner Baxrbestand « « ¿s s o # Wechselbestand « » - . - Waren- und Materialvor-

U eE „6 s

840 255/19 733 701/77

9E L Ad S M

Ld - . E L |- t Pfälzischen Hypothekenbank in Ludwigshafen a. Rh, t über I. RM 4900 000 neue, auf den Juhaber lautende Stammaktien

4350 Stück über je RM 000 Nr. 5 101— 9 450

1700 Stü über je RM 200 Nr. 40 001-—41 700

2100 Stüdck über je RM 100 Nr. 50 001—52 100

IL, Golodhypothetenpfaud briefe

Frühester Kündigungs und Verlosungstermin 1.40. 1920 O, 1927 1, 1928 4, 1928 4

Grundstücke und Gebäude i Maschinen . L i 180 000

Gleis 13 190|— Mobilien und Utensilien 2 820|— Beteiligung 2 000|— Gewinn- und Verlustkonto 51 884/75

0 66 2 Passiva, Aktienkapital S E Reservefonds » « -

Kreditoren « « « .

200 000 20 000 /— 67 693/23 |

287 693/23

Gewinn- und Verlustrechnung für 1929/1930.

Soll, Allgem. Handlungsunkosten T E Abschreibungen « « o . -

GLUNdiuE » è 9 Kasse und Wechjel Wertpapiere - -. . «. Betriebsstofse und Kohlen Rohwolle und Erzeugnisse Schuldner

1 365 203/69

L Grundstücke Rosenthal und M a s Gebäude Rosenthal und Viey « « « 144 896,— Abschreibung 2898,—

Maschinen Rosenthal und | Viet - - « 216 904,— Abschreibung 39 422,75

Gleis8anlage Rosenthal und Vieß - »

Utensilien R Ie

SUNLDOLE » o ao 69

Autopark . - 10000, Abschreibung 2 000,—

Beteiligungen °

Kasse 60ck F

Wechsel « « »

Debitoren « -

Warenbestände

o os Ertrag. j : : hfostenvergütung Norlik jtriebsüberschuß . « « « herlust «

20 015/62

78 296/18

122 736/28

193660]. 221 048/08

vamburg, im Oktober 1930.

der Aufsichtsrat. Helmers. 2er Vorstand. Reichert.

E E L S RELS

J 44 400/—

n nl ce 714 504175

8 271 718/94

141 998|— 411 044/51 |

Schulden. Aktienkapital . . Reservefonds « » Hypothekenftonto Gläubiger « « »

247 461 7158 730

GOO O0 30 000'— 17 062/50 67 442/25

Zinssaß | Zinstermin

Betrag

Im Sali L

RM |5 93 376/62 8 500/42 4 095/75 105 972/79

Haben, | E. e 6 R A0 0A eda aus 1929 12 655/05 Avale 2 162 009,12 | Hausvertwaltung 425/05 | 16 784 812

= | Betrieb8erträgnis « «+ « - 88 574/63 RM [H | Verlust

4 318 06 184 200/— 105 972/79 210 800 |—

12 900|— Hamburg, den 30. Januar 1931, 118 300|— J. H. Watty & Sohn A.-G. | Der Vorstand. Hanel. C E S E H E E E C E R E S E E E [112076]. Dünger- Abfuhr - Aftieugesellschaft, Vlauen i. Vogtl. Rechnungs8abschluß am 31. Dezember 1930. Nach den Beschlüssen der Generalversamm- lung vom 21. März 1931.

RM 65 600 36 600 48 300 16 404 1 200

E Verbindlichkeiten. : Stammakftien c. BVorzugdältieni e + eo 2096 Noch nicht eingelöste Genußscheine Gesebßliche Rücklage . « Sondexxllade 4 «0: Ameise Angestellten- und Arbeiterunterstüßung Veberweisung aus 1930, « « Dividendektonto : zu verteilende Dividende aus 1930. unerhobene T

1 204 825/80 1 382 297/22 59 862/68 169 986/18

° « 10 000 000 1 000 000 177 481/25 ° 6 400 000 2 000 000 | . . 5 000 000 . . f 5 000 000 10 000 000 20 000 000 10 000 000 20 000 000 5 000 000 10 000 000 10 000 000 15 000 000 10 000 000 15 000 000 20 000 000 10 000 000 11], Liguidation#goldpfandbricfe 83 700 000 41%, J/T siehe Bestimmungen Aufwertungsge!loßzes 1V. Goldfommunalobligationen Ertrag aus Fabrikation, Be- | 3 9 Zin pee 2 DS teiligungen und Pachtung | 2316 447/76 L a n Verlust 247 461/33 Die Pfälzische Hypothekenbank ist eine im Fahre 1886 gegründete —[— | gesellschaft mit dem Siß in Ludwigshafen a. Rh. Sie is eine reine Hypothetenta 2 063 909109 | ijn Sinne des R.-G. vom 13. Juli 1899 und betreibt die nach diesem Geseßte gestatte Laut Beschluß der heutigen General- | Geschäfte. Sie untersteht der Staatsaufsicht des Bayerischen Staatsmi versammlung unserer Gesellschaft wird | des Aeußeren. Staatskommissär und Treuhänder is der Oberregierungé der Verlustsaldo von RM 247 461,33 auf | Regierung der Pfalz, Herr Dr. Poeverlein, Speyer. Zum Stellvertreter des 21 neue Rechnung vorgetragen. händers ist Herr Philipp Heist, Rechnungsrat, Gerichtsschreibereidirektor a. 2. Klobermoor, den 21. März 1931. Ludwigshafen a. Rh. bestellt, Die Pfälzische Hypothekenbank gehört der „Arbe Der Vorstand. gemeinschaft süddeutscher Hypothekenbanken“ an. : MEGISE A ETE C I T E E E P Gottes E L Rai c T ae ee A O eto des Vorstands und des Aufsichtsrats, der Berufung der Genera!lver ammlung, ervesondsfonto E Me ; Nürnberg. S der Veröffentlichung der Vetal tsonderes Reservesonds- 0,

Stimmrechts der Stammaktien und Vorzugsaktien, Í | A E Bilanz per 31. Dezember 19 machungen, des Geschäftsjahres, der Verteilung des Reingewinns und der Dividen! h ele * Aktiva.

Passiva. Aktienkapital . « « o e *

Reservefonds . - - . o. Sonderrülage « «+ e e. - Wohlfahrtsrücklagen, dar-

unter Carl Jordan-Fonds

und Del Bondio-Stiftg. Werksparkasse . « + « « - Mrebitoren » « 59609 Delkredererücklage « «- «

5 000 000 1000 000 50 000!

——_- .

8 648

2 540 000

5 . | 500 000 866 969,77 133 030,23

Y b 112464]. hermveckcer Thou- & Falzziegel- werfe Aktiengesellschaft, SZchermbeck (RhlD.). vilanz per 31. Dezember 1930.

Gewinn- und Verlusttonto.

1931 1931 1930 1932 1933 1932 1933 1934 1934 1935 1936 1936

1 820 075/78 x | Solf, | Verlustvortrag « - Abschreibungen Sonstige Unkosten « «o

; 1 000 000 343 650/83 227 804/98

509 274/56 28 000|—

7158 730137

Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1930.

RM [F

135 960/08

8 000|— 7112/50 14 095/23 5 191/23 590 021/80 ; Haven. 878 609/04 | Erträgnisse » + » o « 1 866 914/05 | 29100 S 10S Aktienkapital « « « 400 000|— | «l: Kreditoren « « * 1386 475/77 | ppe Aa Gn «4a 80 438/28 | 1 069 137/92 1866 914/05 | Getwinn- und Verlufstrehunung per 31. Dezember 1930.

Pasfiva. Aktienkapital ck00 E 6 Reservefonds « - o - - Hypotheken Hypothekenaufwertungsfto. Unbehobene Dividenden « | Alzeple « ee d Ss 65 864/02 Bankschulden 2 484 523/70 Schulden an. Tochtergesell-

Man «s 4 as Langfristige Schulden . - Verschiedene Gläubiger - Avale 2 162 009,12 Gewinn- und Verlustkonto

Gewinnvortrag aus

1928/29 . 522 428,02 Bruttogewinn

1929/30 .

448 877,61.

1 024 000,— [s 11 300,— | 1 035 300|— 10 000 000|—

i ———] - 160 0

1285 719/38

4 816 403/59

L L, L 4 0, O, Ì, 4, 4, Ls E

Attiva.

¿0 ¿:4 ditücksfonto

98 39095

Dividende « «6° Stiftungen ° L 60 Guthaben der Angestellten und Arbeiter °

.

. . . . . . . . d e. 46 506/20 5] 884/75

1 165 058,53

Gläubiger « L

Gewinn- und Verlustkonto « « e + - o

und Arbeiterunterstüßung 133 030,23

J] 00 00 00 90 00 00 00 =I D 90 00 00 00 00 09 ft jd fand fani pri fi P i i P i i

hahnfonto wpifessel- und Dampf- ichinentonto « n-, Vressen- und nfonto « 0/6 nlagekonto L 4: 1999 O Tits 1; 4, 1934 Postscheckonto

Ke oben: Angestellten

| Verlustvortrag aus 1929 . 15 100/— Unkosten, Löhne, Steuern, Zinsen Usw. » +-+ + ‘s Abschreibungen per 1930 . |

Vorstehender Rechnungsabichluf Gewinn- und Verlustrechnung ivurde 11 der heute abgehaltenen ordentlichen Haupt- versammlung einstimmig genehmigt.

Uerdingen, den 18, Februar 1931,

Der Aufsichtsrat. A. Willemjen.

Der Vorstand. Jof. Mönnig. L R E E E E S R E at R R S TER [112078].

Aftien-Ziegelei München.

Bilanz per 31. Dezember 1930.

60

/( Dividende für Vorzugsaktien

24 000,—

S G e

2 9 977 94901 87 500 150 000 |—

2 563 909/09

700 |—

3 900 |—

2 900 |—

6 383/73

2 284/70 161 950/10 8 396/86

10%, Dividende für Stunrmurcien s 1000000, --1-024000,= 1 107 U3UV,23

Vortrag auf neue Rechnung

8 028/30 21 743 349/27

44 32075

Abschreibungen Fabrikations- und Hand- lungsunkosten einschließl. Steuern und Lasten Reingewinn

nto (Vorräte) - - éonto (Vorräte) « eriicherungsïonto (vor- ausbezahlte Prämien) « entoren

Gewinn- und Verlustrechunung. L O C ; L Gs Aktiva.

Sebäude. . . -. o.

Grundstüle « o o o.

- Sammelgruben . « + «5»

RM |H 15 650/61 173 881/49 62 445/69 153 051/77 30 164/64 9 885/11 20 302/49 5 000 22 512 7 643

Ausgaben. Wohngebäude, Abschreibung « « - «ooooooo Fabrikgebäude, Abschreibung « « - « . o ooo Dampfkessel, Dampfmaschinen und Triebwerk, Abschreibung Kämmereimaschinen, Abschreibung S Elektrizitätsanlage, Abschreibung «- « - Eisenbahnanschlußgleis, Abschreibung Drahtseilbahn;, Abschreibung Bohlwerk, Abschreibung E S Fabrikmöbel und -geräte, Abschreibung Fuhrwerk, Abschreibung «- - o... 5.

399 521 07 80 438/28

524 280/10 524 280/10 524 280/10

2 694 343 080

1 161 090

65 89

93

Abschr. 245 990,20 202 887,41

Reingewinn

Fuhr- und Wagenpark Einrichtungsgegenstände Landwirtschaftliche Anlage- WELE oe es Wertpapiere - Kasse, Bank- u. guthaben Außenstände « « . . -* Mortite «eco a6 Landwirtschaftliche Be- triebswerte. » « . -

Afktiva. RM

München: Grundbesiß, Ge- bäude und Einrichtung Föhring: Grundbesiz, Ge- bäude, Einrichtung, Jn- dustriegleis . .- « « - Hy-

N

725 315

16784 812

Gewinn- und Verlustkonto für 1929/30.

Soll. Allgemeines Spesenkonto 838 685,85 Steuern u. Ver-

Br überschGuß «e». Bruttoübers{chuß 9 544 714/46

127 750

51

/ Passiva. lenkapitalklonto « « -

720 000 72 000

‘Postscheck-

Dex Vorstand. SEUESE E E E R B T R S T R R A

dd ürttemb. Portland-Cement-Werk zu Lauffen a. Neckar.

s 13 580 964 40237

49 723 2 300

67 85 32 32 10

É Aufwertungsausgleich pothek Föhring -

Büroeinrichtung

Kassa, Postscheck,

79 637 30 000

48

RM

21 600'— . * .

I 6440/05 77 920/33

ausshüttungen, der Bilanz jowie der Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge jahr 1929 und der Gewinnverteilung wird auf unseren, im Deutschen Reid Nr. 204 vom 2. September 1930 und in der Franksurter Zeitung Nr. 651 vom

tbeiter- und Angestellten- unterstüßungs8fond8 « +

STCUEIN » ‘» E E T E 0A

Feuerversicherungsgebühren

- . . e D E E

L A R 27 000 253 772 RM |9

Unfallversicherungs-, Angestellten-,

Krankenkassen-, Jnval

Alters- und Arbceitskosenversicherungsbeiträge « - - « - o

Reingewinn s

Für Vortrag aus 1929 „è - - Rohertrag « « -

t

® P e «

E L S as 50, 2h A E l ie

Einnahmen,

- e s

Blumenthal (Unterweser), den 9. Februar 1931, Bremer Woll-Kämmerei.

jahr 1930 festgeseßten D und 6 Prozent für Vorzugsaktien erfolgt vom 23.

Rich. Jun

g.

Der Vorstand.

W. Jung. Dr.-Jng. H. Gies.

E Die Uebereinstimmung vorstehenden Jahresabschlusses nebst Gewinn- und

Verlustrechnung mit den ordnungsmäßig geführten Büchern bescheinigt. Bremen, den 23. Februar 1931.

Rudolf von Pustau, Vücherrevifor.

Die Auszahlung der von unserer Hauptversammlung für das Geschäfts-

iden-,

78

53 3 146 013/05

50 463/40 3 095 549/65

3 146 013/05

ividende von 10 Prozent für Stammaktien März 1931 ab gegen

Kasse, Auslandgeld, 33. Sch. Guthaben bei Banken « « NGCTTIADICVE aso 4 06 Wechsel und Schecks Forderungen in laufender Run ¿e e 6# » Ausgeliehene Hypotheken . Bankgebäude . . - « » Haus- und Grundbesiß « Einrichtung Bürgschastsforderungen 83 515,—

Passiva. E Geseßliche Rücklage « - + Spareinlagen . Guthaben in laufender

Eng a e 66 Nicht erhobene Dividende Aufgenommene Hypotheken

140 985 282 081 131 506 138 909

3113 920 289 249 224 165 282 158

24 958

4 627 934

400 000 45 000 3389 093

687 243 391 56 000

tember 1930 veröffentlihten Prospekt Bezug genommen. O Am 31, Dezember 1930 befanden sich Goldhypothekenpfandbriese im W trage von «. «.- L O 194290 950 im Umlauf, zu deren Deckdung Goldhypotheken über « « « - dem Treuhänder übergeben waren. Am gleichen Tage waren Goldschuldvershreibungen im Beteuge Lon ¿oi ee ls E im Umlauf, zu deren Deckung Kommunaldarlehen im Be- trage von « « GM dienen. 8 Die obengenannten Goldpfandbriefe und Goldkommunalobligationen 1? Stüde von GM 100, 200,500, 1000, 2000 und 5000 eingeteilt. Bei den 810108 Goldpfandbriefen der Reihen 2, 3 und 4 sowie bei den 414 %igen Liquidation goldpfandbriefen sind auch Stüce über GM 50,— vorhanden. 4 Der Geldwert von Kapital und Zinsen der Goldpfandbriefe bemißt 1 L dem amtlich festgeseßten Londoner Goldpreis. Die Zahlungen werden in deut Reichswährung geleistet. Die Umrechnung in die deutshe Währung erfolgt 10 dem Mittelkurs. der Berliner Börse für Auszahlung London auf Grund det 4 amtlichen Notierung vor dem ersten Tag des dem Fälligkeitstag vorausgeg0a i Monats. Von den Goldpfandbriefen der Reihe 25 ab und für die 4, % Liquida goldpfandbriefe .ist bestimmt, daß, für den Fall, daß sich aus dieser Ümrecnun?

._ GM 197 236 508

GM 77280

Q P60 O E . GI 9. E 8 185 19

C R

¡Ch

oren « « e H evinn- und Verlustkonto

_Gewinn- und Verlustkonto.

56 694 175 758

1 161 090

80 65 83

z Soll. O E fetriebsunkosten 6 (gemeine Unkosten in. E ersiherungsprämien (paraturen .

S.

schreibungen « « - « ewinn- und Verlustkont

C. ck 0.0 0. o.

Haben. Peivinnvortrag vom 1, Ja- 100 e

RM |\Ñ 305 755/63 52 99471 90 802/32 32 589/89 61 737/90 9 475/47 45 022/63 69 704/47 175 758/65 853 841 67

E

10 83

35 159

Verlust:

Vortrag aus 1929

Verminderter Verl. i. Jahre 1930 um

Passiva. Aktienkapital . Gesetzliche Rüdclage « » Erneuerungsrücklage « » Beteiligung Unterkoskau Gläubiger « -

54 982,94

11 933

43 049,63 627 214

350 000 6 000 15 000 1 500 254 714

627 2141/6

Erfolg9rechunung am 31. Dezember 1930.

Aufwand. Verlustvortrag aus 1929 - Abschreibungen .

RM |5 54 982/94 15 771/15

sicherungen . 522 770,86 Zinsewu. Bank- provisionen 224 310,13 Abschreibungen - «. »- - - Bilanzkonto: Gewinnvortrag aus 1928/29 . 522 428,02 Bruttogewinn 1929/30 488 877,61 Abschr. 245 990,20 202 887,41 Reingewinn

1 585 766 245 990:

725 l linie

2 557 072/47

E E E E S E

Haben. Gewinnvortrag 1928/29 » Erträgnisse aus Fabrikation,

Handelsgeschäfsten u, Be- teiligungen «

522 428/02

2 034 644 45 2 557 072/47

Besitzteile. Liegenschaften und Wasser- kraftanlagen « « - . - Erzeugungsanlagen « « » Elektrizitätswerk Geräte und Vorräte + » Außenstände und Vankgut- haben . is 6 Beteiligungen und Werkt- papiere Kasse

. . ® . M: Q S. S s

Schulden, Aktienkapital . . «o o ° Geseßliche Rücklage «+ « - Sonderrücklage - « Gläubiger und Steuerrüd-

stellung Rückständige Dividende Verlust u. Gewinnrehnung

Al

596 568/49 829 607 47 1 734 369/08 274 641 69

900 764 05

| 863 660/70 15 144/64 5 214 756/12

j

3 300 000|— 393 816/40 950 000 685 355/40

1 185/84 584 398/48 5 214 756|12

Außenstände Beteiligung d Vorräte an Waren, Hilfs-

und Brennmaterial « Oekfonomiebestände - e -

. G 6G 7 500 329 211/15

29 270'—

3 981 059 36

Passiva. Aktienkapital (15000 Aktien zu je RM 200). - » Reservefonds .

E 3 000 000 Hypothek auf Föhring - -

300 000|— 99 28867 891

75 048/18 378 550|— 16 034 44

DMIUIiDende - e o. Kreditoren - - + - - Bankschuld . « + « + « Baulanderschließung « - - Gewinnvortrag aus 1929

7 607,52

-

111 247/07

3 981 059/36 Gewinn- und Verlustrehuüung

Reingewinù 1930 . , -- 109 6089,90

tirag aus Waren » o,

tag aus Zinsen .

10 58674 R 853 841 [67 „Fie Auszahlung der Dividende von /0 für das Jahr 1930 erfolgt vom

das Kilogramm Feingold ein Preis von nicht mehr als RM 2820,— und nicht wen? Í als RM 2760,— ergibt, für jede geschuldete Goldmark eine Reichsmark in ge! Zahlungsmitteln zu zahlen ist. Gd Die Auszahlung der Zinsscheine und der Getwinnanteilscheine, die T neuer N die S ENE E Se E a pr n n Teilnahme an der Generalversammlung, ie Ausübung von Bezug®re) "Mt Arz 1931 Finrei alle sonstigen von einem der Gesellschaft8organe beschlossenen, die Aktien ividendenscheine, een lit bor Aktien betreffenden Maßnahmen sowie eine etwaige Konvertierung von Pfa it t. 1—600 die Vezeihnung „29. Ge- fönnen fostenfrei bewirkt werden an unseren Kassen in Ludwigshafen a. Rh., =WMistsjahr“, bei den Aktien Nr 601--7200 und Köln, bei der Badischen Bank in Mannheim und Karlsxuhe, bei der Baye M: Jahreszahl 1930 tragen bei der Kasse Staatsbank Ludwigshafen, bei der Darmstädter und Nationalbank K. a- A, Ged "erer Gesellschaft in Schermbeck bei m |=| Mannheim und Ludwigshafen a. Rh., bei der Deutschen Bank und Disconld i t Deutschen Bank und Disconto-Gesell- 173 98598 | schaft, Filiale Mannheim und Ludwigshafen a. Rh., und deren übrigen M! Filiale Münster i. W. in Münster Haben. [T Tund pfälzischen Niederlassungen, bei der Dresdner Bank, Filiale Mor ‘¿c S. oder bei dem Bankhaus Wilh. & Gewinnvortrag . « «e . - 5 402/26 | Geschäftsstelle Ludwigshafen a. Rh., und bei den übrigen, von der Gesetlcha! a Waldthausen in Essen. Ertrag aus Wechseln . « « 22 703/56 | tragten Zahlstellen. | Z E Aufsichtsrat unserer Gesellschast Gewinn an Wertpapieren Ludwigshafen a. Rh, im März 1931. , ia s den Herren Bankdirektor i. R. “usw. L é Vfälzische Hypothekenbank. rsitendeo l Driesen, Münster i. W., Zinje: rovisionen : neten nes a: i I P Auf Grund vorstehenden Prospekts sind die oben näher bezeichneten it hellem q, Rhein ‘L Gabettaiit Frans auf den Jnhaber lautenden Stammaktien und Goldpfandbriefe der er B ilder, Emsdetten Generaldirektor a D. Hypothekenbank in Ludwigshafen a. Rh. zum Handel und zur Notierung an ( Gs

lobert 5 zu Mannheim zugelassen. März 1931,

r ho gee i und Fabrikant

ck ; °. Yendrif van d 7 i, W.

Ludwigshafen a. Rh., im ë elden, Gronau i, W Pfälzische Hypothekenbank,

Einlieferung der bezüglichen Gewinnanteilscheine, und zwar mit RM 109,—, abzüglih 10% Steuer, RM 90,— für Stammaktien (Gewinnanteilschein Nr. 46) RM 60,—, abzüglich 10% Steuer, RM 54,— für Vorzugsaktien (Geivinnanteilschein Nr. 11)

Allgemeine Unkosten

Reingewinn. +54 «° 50 205 : “. Bürgschaftsverpflichtungen

83 515,—

235 186/29 L S i Vorstehendes Bilanz- und Gewinn- und 305 940 38 | Verlustkonto haben wir geprüft und mit | den ordnungsmäßig geführten Büchern 294 007/07 A Gesellschaft übereinstimmend ge- c unden. E ! Berlin, im Februar 1931. 305 940138 Tren anv Bas Aktien- x Aufsichtsrat besteht aus folgen- gefellshast. LEA Au 9 i ga: Rahardt. Pp Wember. Geh. Sanitätsrat Stadtrat Dr. med. Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: M. Wagner, Vorsißender, Dr. jur. Hermann Münch, Rechtsanwalt Stadtrat Alexander Schmidt, stellvertr. | und Notar, Berlin, Vorfißender, Prof. Vorsißender, Dr. Nikodem Caro, Geheimer Regierungs- Rittergutspächter A. Heinke, auf Ritter- | rat, Berlin, 1. stellv. Vorsizender, Dr. b. C, gut Spacnberg, Post Hirschberg a. S., M. Salomon, Berlin, 2. stellv. Vor- Stellv. Stadtv.-Vorsteher A. Kreßschmar, | sißender, Georg Bremer, Bankdirektor, Rechtsanwalt und Notar A. Rießsch, Berlin, Emil Heller, Prag, Dr. Hugo Stadtverordneter Richard Mildenstrey, Jsrael, Chefsyndikus, Berlin, Curt Kramer, Stadtrat Fabrikant Emil Sachs, Berlin, Dr. Jogzef Landau, General- Stadtrat Rich. Graser. direktor, Warschau, Marx Obersißfo, Berlin, Plauen i. BV., am 21. März 1931. | Dr. Edmund Pietrkowskfi, Generaldirektor, Dünger-Abfuhr- Aktiengesellschaft, Berlin, Justizrat Dr. h. e. Albert Pinner, lauen i, Vogtl. Berlin, Dr. Ernst Spiegelberg, Bankier, j Der Vorstand, G. Brandk Hamburg.

Verlust- und Gewinnrechnung auf 31. Dezember 1930. |

An Soll, RM [H Abschreibungen «- - 21 229/99 Reingewinn 584 398/48

805 628/47

per 31. Dezember 1930.

Soll. Unkosten . - Amortisation « - »- Reingewinn

Ertrag. Verschied, Bruttoeinnahm. Vorzutragender Verlust

839 348 63 46 35686 103 639/55

989 345/04

4 627 934/30

Gewinnrechnung am 31. Dezember 1939.

DEL

Deutschen Bant und Disconto-Gesellschaft Filiale Bremen, Bremen,

Bremer Vank Filiale der Dresdner Bank, Bremen,

Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Berlin,

Dresdner Bank, Verlin,

Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft Filiale Augsburg, Augsburg,

Dresdner Bank Filiale Augsburg, Augsburg,

Vayerischen Vereinsbank Filiale Augsburg, Aug®svurg.

i Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus folgenden Herren: Bank direktor A. Freiherr von Rössing, Bremen, Vorsißender; Kaufmann George Albrecht, Bremen, stellvertretender Vorsißender, Bankdirektor Robert Stuck, Bremen; Kauf- mann Hermann Marwede, Bremen-Oberneuland; Kaufmann Friy Ullrich, Küßnacht bei Zürich; Kommerzienrat C. Otto Schmelzer, Lichtentanne i.

Betriebsratsmitglieder: Franz Finkelde, Blumenthal '(Unterweser); Robert Scholz, Blumenthal (Unterweser). Blumenthal (Unterweser), den 20. März 19831. Bremer Woll-Kämmerei. Dex Vorstand,

; Soll, | Gesamtunkoften - « e «* 123 780/64 Reingewinn 50 205/34

: Haven, A «0

Für Haben. Vortrag aus 1929 Betriebsüberschuß «

191 053/36 614 575/11 805 628/47

Laut Generalversammlung von heute werden unsere Gewinnanteilscheine Nr. 2 mit RM 10,— für 100 RM Aktiennennwert bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft Filiale Heilbronn A.-G. Heil- bronn oder an unserer Kasse in Lauffen a. N. eingelöst.

Lauffen a. N., 23. März 1931. Württemb. Portland-Cement-Werk, zu Lauffen a. Neckar. Racher. ppa, O. Müller,

989 345 04 989 34504 Dex Coupon für das Geschäftsjahr 1930 unserer Aktien kommt mit RM 7,— ab- züglich 10% Kapitalertragsfsteuer bei nach- verzeichneten Stellen zur Einlösung: Bayer. Hypotheken- und Wechselbank in München, Bankhaus Herzog & Meyer in München, Fürstenstr. ö, Bankhaus J. L. Feuchtivanger München, Dienarstr. 11. München, den 23. März 1931, Der Vorstand,

E. P P ® ©

14 549!81 131 330/35 173 985/98 Nürnberg, den 31. Dezember 1930.

Der Auffichtsrat. Friß Frank. Der Vorstand. H. Ostermeyer, Chr, Miederer,

_- & —.

in

ermbeck, den 23, März 1931, Der Vorstand, Gedrath.