1931 / 74 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 74 vom 28. März 1931. S. 4. S L ït e B ei ía ae

# - - A S i L i / A E Motoren T5 O P, Bemberg 86,00 Beramann Elekt ität 105 7 Deutschen RNeichZanzei el D L ck ovn } Uen Y L x38 des Fn 1 »ndern m die er es G , „ck D L s rtaitat i attion De DPLeUut O Inter D Innern, IoOndDer1 U Handel unD Gewerbe. Berliner Maichinenbau 94, (D, Buderus Eijenwerfe 57,00 a l un Ct ï en Caí an3tiacr

im allgemeinen Rahmen des Preußischen SHtaatSmin1l}iterlunmts lottenburger asser 90,00, Comp. Hip. Nmer. de Electr. 1931

Cy Fe Í ) A L »y li P 92 M Fr2 c 7 - C s Ñ - voraenommene anderweitige Festseßung dev Gehälter und v ohne. C L, den ZO. März 1931, Continental Gummiwerke 121,00, Da1mler - Benz 33 (O) @ m (le ¿ 4. Berlin Sonnabh D d n ; G ; y s daf ; Contin. Gas Dessau 140,00, Deut1he Erdöl 72 00, i 9 end, Den 28. März Jm übrigen, meine Herren, möcbte ih Jhnen sagen, daß Telegraphij che Auszahlung. ° o C P - D, E D T 7 \{malz in Kübeln 116,00 bis 120,00 4, Purelard in Tierces, | Zürich 72,04, Nom 19,69, Amsterdam 150,15, Stockholm 100,224,

ich alle die Anregungen, die hier gegeben worden sind, prüfen Einolenmwerte Dees ai t g q Elektri E ———

d Anregungen, ( OLDES e S D E ieferung 152,00, eitr. zt U. R 20,00, J. V. Xarbenindysß,:

werde und, soweit sie dazu dienen können, die preußishe Verwal- | 28, März 27. März | 146.00, Feldmühle Papier 127,00, Felten u. Guilleaume 2 Sander uud Gewerbe, 2 : i

tung im allgemeinen und die Polizei insbesondere zu stärken, | | Geld Brief Geld Brief Vetiantinzen Bergiverk S900 POERES De LELLGe Ün A (Fortsetzung) Mere, E bio Es 4, gfurelard gn. Kisten, „Beide Oslo 100,074, Helsingfors 943,00, Prag 11,11, Wien 52,65

R S Hr dienstbar 3 hen, ) | Ruenos-Aires .| 1 Pav.-Ve Í 56 46 mungen Ludw. Loewe u. Co. 128,00, Th. Goldimidt 43,00, H A A : E Dts , 018 120, Æ, Berliner Nobschmalz 120, Sto 97. März. (W. T. BJ London 18.141

ihren Zwekbestimmungen noH meh E M. pn ge | nas Aires . L D Een Le 1,088 LEe L4Z Eleftrizität 118,00 Harpener Bergbau 75.00 Hoesch Eisen S ah dem Geschäftsberiht der Deutshen Wohn- “n 124,00 &, Corned Beef 12/6 .[bs. per Kiste 86,00 bis 87,09 .46, | 89,024, Baris 14,63, “Bebel E202) y Si “Bas 7190

in der Tat umzuseyen. Sie dürfen aber au ( warten, daß 1ch E. 44A E GLE v tig ' 74,00, Philipp Holzmann 94,00, Hotelbetriebs - Geselli. 1067 j-Hypotheken bank Aktiengesellschaft über Sorned Beef 48/1 1bs. per Kiste 45,00 bis 47,00 „#4, Margarine, Amsterdam 149,75, Kopenhagen 99,90 Oslo 99,921 Ra sbin e

auch ohne die geäußerten Wünsche von mir aus bemuht jetn een e l G 2070 2,074 2070 2074 Flse Bergbau 184,00. Kaliw. Aichersleben 158,00, Nud E gihafsts]ahr 1930 war es der Bank nicht nur möglich, die Ta, in Kübeln, T 132,00 bis 138,00 #4, [I] 114,00 bis | 3735/2, Helsingforë 9,404, Nom 19,59, Prag 1110. Wien 6255.

werde, die Polizei, insbejondere n diesem harten Winter, aktions- | Sairo 5 i Z J l äaypt. Pfd. 20 89 90,93 20,89 20,93 61,00, Klöckner - Werke 73,00, Köln - Neuessen. Bergwerk 310 Finanzierung der aus dem Fahre 1929 herüber ge- TI 13006 Margarine, Spezialware, in Kübeln, 1 158,00 bis 192,00 M, Oslo, 27. März. (W. T. B.) London 18/164, Berlin 89 20

( i E 20,361 20,401 20,365 20,405 Manneêmannröhren 83,00, Manèteld Bergbau 38,00, Ma) diner, Mr: Bauvorha o Den und die fälligen Zwischen- 308 00 A M E Æ, Miolkereibutter 1a in Tonnen 298,00 bis | Paris 14,68, New York 374,00, Amsterdam 150,00, Züri 72,05

bin. daß die Polizei zunä} bei allen Aktionen eingeseßt | New York „… .|18 4,1915 4,1995 41915 41995 | Unternehm,. 44,00, Metallgesellshaft 75,00, „Miag“ Müblenbau 55 (e der Länder azu en, ¡0nern auch sich in wesentlihem | f utter 11“ Nolfereibutter Ta gepackt 310,00 bis 320,00 .4, Molkerei- | Helsingfors 9,44, Antwerpen 52,15, Stockholm 100,20, Kopenhager

n, 20) 2 E E 7 o | Rio de Janeiro | 1 Milreis 0/317 0,319 0319 0321 | Mitteld. Stahlwerke 105,00, Montecatini 44,00, Nordd. Wollt quch bei der Finanzierung im Fahre 1930 begonnener Tie Ss n Tonnen 286,00 bis 290,00 „#, Molkereibutter 11a ge- | 100,05, Nom 19,65, Prag 11,12, Wien 52,75.

werden muß, eine Unterstellung, die der Herr Kollege Rasper | ati ais: 1 Goldyeso 2967 2973 2967 2,973 70,00, „Nordsee“ Dt. Hochseef. 192,00, Oberschl. Citenbahn en zu beteiligen. „EC Gesamtumlauf an Emissions- E 298,00 bis 302,00 „M, Auslandsbutter, dänishe, in Tonnen Moskau, 27. März. (W. T. B.) (In Tscherwonzen.) t e d E 42,00, ObenchI1. Kokêwerfe 79,00, Orenstein u. Koppel 55,00, Y ist 1m Jahre 1930 j nach Abzug der Rückflüsse um ge bis 822,00 4, Auslandésbutter, dänische, gepadckt 324,00 bis | 1000 engl. Pfund 943,34 G., 945,22 B., 1000 Dollar 194,15 G.

Polizei, wenn sie als leytes Mittel eingeseßt werden muß, in | Rotterdam .| 100 Gulden | 168,04 8, 168,05 168,39 Bergbau u, Hüttenbetrieb 64,00 Polvphonwerke 168,00, Nbein. Brauns GM u hay S gettegen, en 36 317 100 GM Ruin Ge C ils n N 130,00 bis 160,00 , | 194,53 B., 1000 Reichsmark 46,27 G., 46,37 B. E

diesen besonderen Zeiten niht versagen darf. (Bravo! bei den | Athen ..- - .| 100 Drachm. 5,432 2 5,432 5,442 | u. Brikett 130,00, Rbeinische Clektrizität 120,00, Rheini)che n 27 n E E. E À 10000 Ki 188 j lo 78,00 bis 98,00 4, Tilsiter Käse, vollfet!

E E : Brüssel u. Ant- | h werfe 85,00, Rhein.-Westfäl. Elektrizität 132,00, A. Niebeck M ‘wtenzugang im Fahre 1930 betrug 11 466 650 GM. Durch ' is 188,00 4, eter Holländer 40 9/9 158,00 bis 174,00 ,

Regierungsparteien.) E ini at Ee 100 Belaa 99 58.325 58445 85,00, Rütgeréwerke 55.00, Salzdetfurth Kali 249,00, Schles. le, Mitt uckzahlung und Amortisation wurden 528 499 GM rw 40 9% 158,00 bis 174,00 Æ, echter Emmenthaler, voll- | _, London, 27. März. (W. T. B.) Silber (S{luß) 13s,

Ba 1100 Lei B 94966 9, 2,493 2,497 Gas Lit. B 135,00, Schles. Portland - Zement 93,00, E: [0 Jas der Fahresschtuß C Hypothekenbestand von 124 D bis 308,00 é, Allgäuer Nomatour 20 °/9 104,00 bis Silber auf Lieferung 137/16. :

Budapest. 10G Pengö 73,05 3,1: 704 T8918 Salzer 168,00, Sbuckert u. Co. 136,00, Schultheiß - Patent Mi 91 O gegen e eas E O anres, Von diesem aud Se Miet. Uen mo 48/16 per Kiste 21,00 bis 23,00 4, i

Danzig - « + » « | 100 Gulden 81 : 81,48 81,64 176,00, Siemens u. Halske 182,00, Stöhr u. Co. Kammaarn 11M waren am F. 1A, )39 GM in das Hypo- s enom /14 per Kiste 30,00 bis 33,00 4, Speiseöl, Wertpapiere.

r Helsingfors -

Hor; , erin -

fähig und shlagfertig zu erhalten, niht, weil ih der Meinung | London. « «

j

j j z j ; : G a Uruguay | »Fte I E e f »rn weil i r Moinz L a H H s ol gestern beliebt hat, sondern weil ich der Meinung bin, daß die S afiorbiins

_— /

4 Tändsti Zer 973 Thüri a8 Lotyua 15 M ecister €i Di ¡vit ägt 5 vH auégewogen 13: i E 100 finnl. (6 | 10.546 7: 10/546 10,566 Svenfka Tändsticks_ Ser. B 273,00, Tf üring, Gas Lei zig 136 (register 4 ngetragen. Die Dividende beträgt 5 vH, gewogen 132,00 bis 142,00 M. Frankfurt a. M, 27. Mär. (W. T. B) Frankf. Hyp- Verkehrswesen. Stalien . - « « | 100 Lire Us 2 21,96 22,00 Leenda Lry R t f S / ‘Tftoft R E E T9 Aahiwerl ias Bank 152,50, Oesterr. Cred.- Anst. 27,02, Aschaffenburger Buntvavier ; 1 7 ¿ e „5 | Jugoslawien. . | 100 Dinar 7,365 i 7,3656 7,379 | 61,00, 2 esteregeln Alkali 16,00, ZellsioN-Zaldho] 92,00, D engestellung für Kohle, Koks und Briketts am Bericht 5vti 92,00, Cement Lothringen —,—, Dtsch. Gold u. Silber 133,25 Aufnahme des Postüberweisung#vert€ 7? | Faunas, Kowno | 100 Litas 41,82 41, 41/82 41,90 | Minen u. Eisenbahn 32,00. 1931: NRuhrrevier: Gestellt 16 179 Wagen (Hte vou auswärtigen Devisen- und Franff. Mas. Pok. 14,00, Hilvert Armaturen 70,00, Ph. Holze mit Japan. Am 1. April wird der Pop mge Le Kopenhagen .… . | 100 Kr. 112,10 f) 11213 112,30 ———— P 2 E Wertpapiermärkten. mann 93,00, Wayß u. Frevtag 39,50. dde E zwischen den deutshen und japanishen Postschedamtern ausge Lissabon und S 8, 97 M2rxz (W.T. B.) Ausweis der N ; Devisen Hamburg, 27. März (W. T. B.) (S&{lußkurs [Di ommen. Der Betrag für Ueberweisungen in beiden Richtungen O 86 69 | 1882 18,86 Moskau, 27. Víarz. (W. T. B.) Ausweis der Ku] si\4. Mi. clektrolytkupf tier der Vereini Ñ l K s e E Le D.) (Schtußkurle.) Lie En E ee i T ce R. 2 M Oporto » 100 Escudo 18,82 : 8,82 i F : Cs A L A de Ele Tir pfernotierung der Vereinigung für e Z i : urse der mit „T“ bezeichneten Werte fin l

ist unbeschränkt. Die Gebuhx O S E je 100 RM, Osfo - 6 100 Kr. 11011 1128 112,13 112,35 it A4 (Saa G Se u 21: seftrotvfuternotis Rene fih laut Berliner Westen, r Banfend 8, 24: c i g L D) QtRad ia Dooigor Gulden.) | Commerz- u. Privatbank 112,75, que Zu S Ens

mindestens 20 Rpf. Der Absender kann die Ten "Ez sind die | Yaris 100 Fres 16,39 1689 164 1 aa 076 b) Platin f : a) Gold in Ælnzen und 79° am 28. März auf 9,75 .# (am 27. März auf 96,00 4 geren: PORIGE Ms oty G, 57,73 B., | Büchen 46,50, Hamburg-Amerika Paketf. T 72,25, Hamburg-Sü M und Ryf oder in Yen und Sen ausstelle Fs sin ie E Se i E ' ' o 358 076 Hatin in Barren 2 098 072, ausländische L so © ° G N z ,00 A) | 100 Deuts Nei ; s a , geo T2es f DUGEN U, JAMRDUTYs merika Paketf. T 72,25, Hamburg-Süd- RM und Rpf. oder in Zen und Sen ausstellen. Es sind die Pr e 9 49 12 42 12,44 50 358 076, b) L a Uet / L T ch A Tep eu sche Neichsmark 12258 G, 12282 B Amerika i\ch fa T 125 ç 2 T e L S und Kp}. : l t F Pad 100 Kr. 12,422 2,42 l 3912 271, Tratten i sländisher Valuta 256 676, di (0 kg, D e bi ide) ; ' E anishe | amerika T 125,00, Nordd. Llovd T 74,00, Harburg-Wiener Gummi Ueberweisungsformblätteæx des innerdeutschen Verkehrs zu ver- | Neykjavik 912 271, Tratten in ausländischer Valuta 2090 0/6, (5 - bis 100 -Stüde) 5,12,99 G., 5,14,01 B. Schecks: Lond 54,00, Alf 5 juano 53.00. © it Nobel [Ung N dey d c O ykjavik T, L i G2 K O U Â E : b 12s E M TEE S : ndon f 54,00, Alsen Zement 117,00, Anglo-Guano 53,00, Dynamit 9 1 wenden. Mitteilungen für den Empfänger sind auf dem Mb- CBbland) 100 isl. Kr. 9199 z 91,99 92,17 Wechsel und Lombard 156 216 WH, E Banknoten l a,-lin, 27. März. Preisnotierungen für Nah COINt G, —,— B, Auszahlungen: Warschau 100 Zlotvy 57,61 G., | 72,50, Holstenbrauerei 125,50 g aran E ag oe, E schnitt der Ueberweti]ungen gebuhren]rei zugela]]en. , Niga 100 Latts 80 65 80,65 80,81 lauf und in der Kasse der Direktion 210 (36 209, Hell des Emission 1 (Einfka ufspreise des Lebensmittel Un L 7,72 B. Telegraphisce : London 24,994 G, —,— B,, Paris 31/5. Freiverkehr: Sloman Salpeter 70.00 sas Auskünfte übex Postscheckonten in Japan können niht er- | SHweiz . « « +| 100 Fres. 80,625 00,866 80816 R 2A E E A in Dritte E Tab ce at Lt D Me Port, - DURRe Gle DIAIE D Berlin ‘Wien, 27. März. (W. T. B.) (In Shillingen.) Völker- teilt werden, da es kein Verzeichnis der japanischen Boe | Sofia . » « » «| 100 Leva 3,036 3,036 83,042 V O Fed anein. deridetè Salcecitarie: a | Bien U, Mi s 56 bundsanleibe 107,00, 4 9/0 Galiz. Ludwigsdahn —,—, 4 %/o Rudolfsa kunden groi. V ¡apani]chen Postschecklkunden pflegen aber nah Spanien S 100 Peseten 45 60 45,40 45,50 Nach dem Verwaltungs und Geschaftsbericht deu D e ut A und Landelskammer zu Berlin und Nertreter N 169 AE n, 27. März. (W. T. B.) Amsterdam 284,56, Berlin babn 5.79, 4 0% Vorarlberger Bahn L S 3 0/5 Staatsbahn E Mitteilung der zapanl[Gen Postverwattung 19r Postschecktonto | Stoctholm und i Rentenbank-Kreditanstalt Berlin für 1930, de (M:ibaft, Preise in Reichsmark: Gerstengraupen ungesliffen, No fue 123,82, Kepenbagen 189,85, London 34,503, New | Türkenlose 19,10, Wiener Bankverein ‘16,20, Oefterr. Kreditanstalt Gs: ‘Postübern iegt Be s T bestehe H T Ql Aapait- thi Gothenburg. | 100 Kr. 2 112,27 112,49 einleitend mit der Lage der Landwirtschaft beschäftigt, beiti 3 00 bit 40,00 &, E erstengrauven, ungesliffen, mitte! 42,00 169,12, E 3734 Sra ia L LReA Daten 1 DOA gar. KeSarE c, Dinaltatatte A, LAEE §0 erwe Sverter iebt 1CB Reu Ä 1 i é v cs O n Ti FA So) ov ROOQSMANT 4A E A . - A Q M ' ' « D, tote e a wod ns E i in T ; L E or dem “rande Biet E Daueanar? ver ‘Freien Stadt Danzig Talinn (Neval, der Verwaltungsrat, nah Erreichung der 500-Mill.-Kapitalgren Fi (0 (, Gerstengrüte 35,00 bis 36.00 .4, Haferflocken 39,00 bis afi Jugollawiswe oten —, Theo A. - G. ——, A. E. G. Union —,—, Brown Boveri 147,295,

1 ) ; : - ; ces ton Teil des : \lowafi\he Noten 21,004, Polnishe Noten 79,60, Dollarnoten 709,0 Si 7 7 : e N, E Q A S Estland). « «| 100 estn. Kr. } 1 3 111,64 111,86 der Anstaltsversammlung vorzuschlagen, etnen Teil des dann v 6ofergrüte, gesottene 41,00 bié42,00 e, R O—-RN 0/ i a i n 79,60, Dollarnoten 709, 0, } Siemens - Schuckert 174,20, Brüxer Koblen —,—, Alpine Vontan ran E geen), Inge let, L, Len Bus, me : Y * *] 100 Swillina 58,92 959,04 fügbaren Reingewinns für die Rationalisierung des landvi: M: 34 “g Weizenarief 00 HE B G0 L A u pee Anga Note Ie E E —,—, Belgrad 12,47F. E s U. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) 194,00, Krupp BTaTOEUE (OURE Ge JRNYE Ae E O: atb Una / ichaftlichen Genossenschaftswesens zur Verfügung zu stellen d: M ¿ 000 Wei 239 50 bi e aa ' S Dev Pengö. 2G 300 rater Eller ——— N F “wat Schweden, der Shweiz, der Tiehehoslowakei und Ungarn, (haften Genoslenfbastswejeng Je Ves fügt zu i YW 4 t) Weemneb (840 bie 6,90 & ebene | Prag, 27, Mine (V. L 8) Amsterdam 13.33474, Berlin | Ware (Wasen) 251, Soda e Sigurte Papieek: —— N L den 1. April 1929 erreicht wird. Zwecks Förderung de: Oi M, Narfen, alle Packungen 53,50 Ms 6260 d Sreilecbien: 163 98+ pet 6495, Oslo 9027/g, Kopenbagen 902,75, London | Scheidemandel —,—, Leykam Josefsthal 3,20, Aprilrente —— Ausländis{che Geldsorten und Banknoten. hilfe hat die Anstalt sih bereit erklärt, [Ur Umschuldun M - bie —,— M Speiteerbien, Viktoria 34,00 bis 38,00 (4, 132,094 Ir O UN3 A Wien Sa Bor raclen 8a Mairente —,—, Februarrente 0,84, Silberrente —,— Kronen- m | darlehen 50 Mill. Reichsmark in bar und bis zu 50 Mill, Reid ME..i-n Niktoria Niesev 38,00 bi O G Ar T „V, 022, ten /4ò, Marknoten s | rente 0,88.

E L S L | 98, März 97, März mark in sogenannten Ablösungsscheinen bereitzustellen. Jm lan 200" bis 34.00 M s E R “0 E E Fe Noten 377,70, Belgrad 59,29, Danzig 656,90, L __ Amsterdam, 27. März, (W. T. B.) Amwmsterdamshe Bank

Nummer 9 des Reichsarbeitsblattes vom 23, März | : : A T wirtschaftlihen Personalkreditgeschäft, dessen Nu feine, leiter Ernte 30,00 bis 35,00 Ai in, itto] T o udapest, 27, März. (W. T. B.) Alles in -Pengs. Wien ]| 178°/, Rotterdamshe Bank 108,00, Deutsche Reichsbank, neue 1931 hat folgenden Fn gart. Teil I 4 mtlich e A | Geld Brief Geld Brief bis Ende 1935 verlangert worden, waren ant Bilanzstihiag 3700 bie 45 00 M Linsen roße [ett E L700 bid 90,00, Derlin 169,708, DAti@ LI0"/s Deigrad 10,074. Aktien —,—, Amer. Bemberg Certif. A 7,50, Amer. Bemberg I. Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung. Bescheide, | Sovereigns «. } Notiz 20,41 20,49 20,40 20,48 Kredite mit insgesamt 293,8 Mill. Reichsmark in Anspru g [4 Kartostelmebl, superior ' 3000 bis 31 00 p 4 ? eaen London, 28. März. (W. T. B.) New York 485,90, Paris Certif. B 7,50, Amer. Bemberg Cert. v. Pref. 21,00, Amerikan. 16,27 nommen d. h. mit rund 11 Mill. Reichsmark mehr als im LMiiware, lose 78,00 bis 92,00 . Meblschnittnudeln, loje 66,00 124,92, Amsterdam 1211,93, Brüssel 34,93, Italien 92,77, Berlin | Glanzstoff Vorzugs —,—, Amerikan. Glanzstoff common —,—,

Urteile: 29. Berechnung der Krisenunterstüßung. 30. Sonder- | 90 Fres.-Stüe | f

Le: de ( rijenu1 E - 4 20 Frces.-Stücke | für , : Ce l } : ug

unterstübung für Arbeitnehmer des Tabakgewerbes. 31. Ge- | Gold-Dollars . |) 1 Stück 4,199 4,215 4,217 jahre, troydem die noch bis zu 3 Jahren laufenden Abzahlu M h) Eierinittnudeln, lose 82,00 bis 90,00 6, Bruchreis 20,382, Sckchbweiz 25,247, Svyanien 4465, Lissabon 108,24, Kopen- Wintershall 122,75, Norddeutshe Wollkämmerei 685/z, PVtontecatint 1 , t '

währung der Sonderunterstüßung für Arbeitnehmer des Tabak- | 9 fanise: | A 5 ua Kos Naboos i ‘aesehene fange v0 Me i , C bagen 18,162 on 3416 G: Q 99 —— e O B Akt, - E 0/ L Mats ä g | i Amerikanische : fredite im Laufe des Jahres in vorgesehenem Umfan v i: 24,00 , Rangoon - Neis, unglafiert 31,00 bis 33,00 , inf L E Mi Le T Laa Fn Warschau 43,38, dle g E E. _ * u R E it V, D0t U, v 1M / 9 t us O Ul

gewerbes an Ausländer. Il. Arbeitsverfassung, Avbeitsvertrag 1000—5 Doll. |1 S 4,179 4,209 4,20 112 Mill, Reichsmark auf 80 Mill, Reichsmark herabge 0: ; i Ra E R E E t R: t S / d Ci, UNEN N p OERI I E Os R Ls R O Vtna-Reit glasiert 45,00 h; f: n Í gp Dag p 0 2 Tarifvertrag, Arbeitsgerichtsbarkett, Schlichtungswe]en, Beiheide, 2 und 1 Doll. 18 4,173 4,193 4,196 | sind. Dagegen sind die bis zu 9 Monaten befristeten Kredite u #66 Ou Déingäpel L E tus GrlcerId oC bid 1R8O0A, Paris, 27. März. (W. T. B.) (Anfan gs notierungen.) anleibe-Zert. —,—, Arbed 107,00, 7/6 Rhein-Elbe Union 91,75, 7 a Urtelle: S. Die i Ses von or or 2 den Argentinische e | 1 Pap.-Pes. 1,43 1,45 at fast 40 Mill. Reichsmark, die langer befristeien Molîere t Warmen 40/50 in Originalkistenpackungen 78.00 bis 84 00 “e Deutschland 609,25, London 124,22, New Vork 25,563, Belgien 355,75 Mitteld, Stahlwerke Obl. 83?/g, 7 9/9 Siemens-Halske Obl. 103,50, G ETE E NE, et ETE S tei: e D a eite sind Brasiliani\che . | 1 Milreis me EED —_ um 4 Mill. Reichsmark gestiegen. Aus eigenen Mitte nen Kiup Caraburnv +# Kisten 110,00 bis 118,00 4, Korinthen | Spanien 277,50, Italien 133,90, Schweiz 492,00, Kopenbagen 683,75, 7 lo Verein. Stahlwerke 85,25, Rbein.-Westf. Glektr. Anl. 100 29, von M TINED E 1 Angestellten P un E amter tan Canadische . Ui 1 kfanad. § —— 4,182 Anstalt wurden der Landivirtschaft . rund. M Mill. R Imalias 74,00 bis 76,00 M Mandeln süße courante ih Holland 1025,00, Oslo 683,50, Stocktbholm 684,75, Prag 75,80, E, Deutsche Rentenbank (8, v. Obl. ——, 69% Preuß. Anleihe nicht als E LCEE im N A E o Englische: große | 1 S 20,32 20,40 20,41 Molkereikredite gewährt. Der Abruf der im Jahre 198 fi ‘902.00 bié 212,00 %, Mandeln Mara Ewa zir va Rumänien 15,15, Wien 35,924, Belgrad —,—, E o, , 1952 81,25, 60 o Gelsenkirchen Goldnt. 1934 95,00, 54 9/0 Deutsche verg M raa aa A M df P A ¿L u.darunter | l L Luis O E 20,397 Länder Thüringen, Hessen, S I Le 4UL Bersüg 1 19000 bis 217,00 a 2imt (Caisia vera) ausge- Paris, 27. März. (W. T. B) (S ch1u ß kurse.) Deuts De a E e t, A E Dan (Stererg n, R L S Sa ürfische. « «1 türk. Psd. , ' As gestellten UmschuldungS8kredtite hl, relt!os Cr). I 2150 bie (0. 2 y ) land 609,5 Ae arb Tag aaa ai A E e Oi i} Dint) (9,59, ( "/6 2 Dtigalionen des Deutsen Svar assen- und Giro- des Reichspräsidenten zur Sicherung von WirtsGast und F | Belgische. . » «| 100 Belga | b8,15 8,29 68,32 | Betreff der im Geschäftsbericht 1929 erwähnten Hilfsakt (F,: 75.0 bte C E P S De U DES 0900 S687, Grglend 124224 Slelgien 386,75. A R ar 7b, euern | verbandes (1947) 87,60, Depotscheine der Soctete Interu. de Place» E E E Reichsgesegbl, T ck98) Vom 50. März Bulgarische L TeOA a D o den fleinbäuerlichen Besiß in Ostpreußen sind bis zum 31. M000 « Nobfafiee, Santoë Superior bié Extra Prime 336,00 | —,— Schweiz 492,00. Spanien 277,00, Warshau —,—, Kopen- ment (Sip) 487,00, Allg. Niederl. Ind. Electr. Gef. (Aniem.) 299,79, nübigkeitsverordnung Reich8ge|eyo!, 1 S. V ee rnehme vor | Dänische «-« 100 Kr. 111,78 112,22 Le zember 1930 452 046 n abgerufen woxden, Auf dem Ge 104 Robtafiee, Bentralameritaner aller Art 408,00 bié 540,00,6, | hagen —,—, Oslo 683,75, Stockholm 684,75, Belgrad 44,50 S e : s des Meliorationskredits gelang es, eine Ant S E! ; ; l d ; / : fs 5 x f S RBitraschaften zu ten des Kle nasbaues. Vom 24. März c i: des ch E S : e B. G nue! fee Santos Superior bit Extra Prime 422,00 bis 454,00 f, A . Mär Z L : L E T N N vit Lte Vg T S L EaR Etne s 100 estn. Kr. a E 1051 Höhe von 25 Mill. Schweizer Franken in MAOO un Ae entralamerikaner aller Net Tes Lie 670,00 Nöstroggen, 12,11, em, U E N by E S No Berichte von auswärtigen Warenmärkten. und Volksgesundheit. Von Prof. Dr. Martineck, Ministerialdiri- Finnishe , « « «| 100 finn. 4 | 10,47 10,9 640 1846 Schweiz aufzulegen. Zur Förderung del _Dedlandkultive R ir E äden 38,00 bis 39,00 4, Dîöstgerste, glasiert, in Säcten | 48,00, Italien 13,07, Madrid 27,074, Oslo 66274, Sovenbagen Manchester, 27. März. (W. T. B.) Die Nachfrage E am bt til s Sokiai olitisches 8 Sant Französische « « | 100 Frs. 16,410 16,470 L 4 18 wurde außerdem vom Hofe aus für Hannover ein wettere! L Ri: 39 00 Mialzkafiee, glasiert, in Säckten 50,00 bis 54,00 M 66,75, Stocckholm 66,824, Wien 35 10 “Buda est S M 739 50 Gewebe ist nach wie vor als gut z1 bezeichne d % 1 dia: ble genten im Reichsarbeitsminijtecum, S E Holländische . . | 100 Gulden | 167,73 168,41 |] 167,71 168,39 von 750 000 RM zur Ber uung geent. Ar e d: U for! entôl1 160,00 bie 240,00 , Katao, leiht entölt 260,00 | Warshau Helsingfors —,—, Bukarest s e meisten Gebote zu niedrig Garne ‘hatten \chleppendes Ged it. fris dung Nt M : Ea Q f: : ' 7 Q E 2 ezu Dan y\amc E e ¿ , 1 ) Zeichast. angfristigen Umschuldung d! "00% Tee, inet. 750,00 bis 840,00 #, Tee, indisch 900,00 | —,—, Buencs Aires —,— L t Mater Twist Bundles notierten 94 d per 1b, Printers Cloth 22/3 sh

i ck

ri den I 009

L)

C

S S Go I

-

m G C

do dO J

202 C2 co

|

_———_— C0 en do 99 o

|

1931. Ausführungsbestimmungen für die Nebernahme von Danziger » » » 100 Gulden 81/30 81,62 .

Go

ck

R

Auslande: Die versicherungsmäßige Arbeitslosenfürsorge in der Staliemsce: gr. | 100 Lire 9905 9213 9906 92214 ébnten Anleibe ‘wurde zur

Union der Sozialistishen Sowjetrepubliken vor der Aufhebung La len e gee Sh A g! l 4 S E P E U 24008 0,00 F : N 5

der Unterstüßungszahlungen im Oktober 1930. Von Dr, Walter E E 233 28 233 28 L een E i r Mr feu s Mittel f 180,00 „e, Zuder, Mielie 54,75 bie 55,75 M, Zucker, Raffinade Amsterdam, 28. März. (W. T. B.) Berlin 59,45, London | per Stü.

Weißenberg, Breslau, Angestellter beim Landesarbeitsamt Fettländische . 100 atts E es ' É 2 “ad id E Ae Meliorationszwischenkredite i Sóhe Ats 79 M Buder, Würfel 62,50 bié 68,90 M, Kunstbonig 12 ELS New York 249,40, Paris 9,75% Brüssel 34,694, Schweiz London, 27. März. (W. T. B.) Bei Fortseßung der zweiten Schlesien. Die Arbeitslosigkeit der älteren Angestellten in der | Fitguische . . .| 100 Litas L E s E 15 Mill ‘Reichsmark bereitzustellen. Für die Finanzierun eJadungen 60,00 bié 63,00 Æ, Zuckersirup hell, in Eimern, | 47,99, Jtalien 13,06, Madrid 27,10, Oslo 66,72, Kopenhagen | diesjährigen Kolonialwollauktionsserie gelangten heute Schweiz. Von Dr. Otto Siegel, Berlin. Statistik, Die Arbeits- Norwegische * * 1100 Kr 111,78 112,22 11183 11227 S E E Flüchtlingssiedler “ina 08, Toeitere 09 n 9,00 M, E xeisesiruy, dunkel, in Eimerr 62,00 bis 64,00 Æ, 66,70, Stocholm 66,77, Wien 35,06, Prag 739,00, Helsingfors | 9798 Ballen zum Angebot, von denen bei gutem Besuch 8412 Ballen markt- und Wirischastslage Anfang Marz 1931: I, Uebersicht Oesterreidh.: gr. 100 Scbilling r 58,79 59,03 Reichsmark “Darleben M erhalten. Ausgezahlt sind an Ât d Vierfrut, in Eimern von 124 kg 70,00 bis 76,00 4, | 627,50, Budapest 43,47, Bukarest 147,50, War hau —,—, Vokohama | guter Auswahl Absaß fanden. Das Geschäft gestaltete sich allgemein über die Gesamtlage. Il. Die Arbeitsmarktlage im einze nen. | 100Sch u. dar. | 100Swilling| 59,03 59,27 59,04 59,28 bieher 464 Mill. Reihsmark, Die Vergebung der Kredit venfovfiture in Eimern von 124 kg 81,00 bis 90,00 , Crd- | 123,00, Buenos Aires 86,29. ziemli lebhaft. Französi]che Interessenten bevorzugten feine Merino- 111. Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit unier den Gewerkschafts- Ru E, irhe: G 5 / q: : R Lar ‘Eigenheimbau wurde im Berichtsjahr forta fiture in Eimern von 124 kg 138,00 bis 150,00 e, Pflaumenmus, S Zürich, 28. März. (W. T. B.) Paris 20,322, London | wollen. Feine Neu)eeland Croßbreds tendierten tehr fest, außerdem mitgliedern. 1V. Die Fnanspruchnahme der Arbeitslosenversiche- 000 Lot d der O st p T EU gishenFleishwarenwerke A G. Sri Den von 124 und 15 kg 70,00 bis 75,00 f, Steintalz in | 25,204, New Vork 519,65, Brüssel 72,324, Mailand 27,224, Madrid | erzielten mittlere Neuseeland Croßbrets höbere Preise. Grobe Neu- rung und der Krisenfürsorge. Einnahmen und Ausgaben der | neue 500 Lei | 100 Lei 2,475 2,495 248 200 1E D een Ne Melshanlagen infolge unglinstiger Gld M in Sidea 1020 bis o Packungen 9,80 bis 13,00 #&, | 56,50, Berlin 123,87, Wien 73,064, Istanbul 246,50, seeland Croßbreds Spinnersorten lagen gehalten, während fehlerhaîte Arbeitslosenversiherung für den Monat Fanuar 1931, Haupt- t 500 Li | 100 Lei fia Ae s L la Ee li geringem Grade ausgenubt werden was zu Vetriebs _ in Eden 10,80 bié —,— , ESiedesalz in Packungen 13,00 Kopenhagen, 27. März. (W. T. B.) London 18,174, | Kammzüge einige Unregelmäßigkeit in der Preisbewegung zeigten. ergebnisse der amtlichen Lohnerhebung im Baugewerbe: Gesam!- Schwedische 100 Kr 11198 112,37 1} 112,00 112,44 vérlusten führte. Die Finanzierungsgesellshaf! hi0 &, Eraten\ck-malz in Tierces 116,00 bis 120,00 «&, Braten- | New Vork 374!/g, Berlin 89,21, Paris 14,73, Antwerpen 52,08, Die anderen Proveniencen konnten ihr Preisniveau gut behaupten.

E ain en dg 1 F „BeitlhrifanGan Am Tie Schweizer: gr. | 100 Fres. 80,03 80,85 80,48 80,80 Landkraftmaschinen Aktiengesell|chaît N a ch nf chten für Rei Ser icherung: 1, Amtlicher | 100Fres.u.dar. | 100 Fre. 80,46 80,78 80,900 80,82 für das Geschäftsjahr 1929/30 wieder 6 v A Ri i E P DERR E E N S2 T E E ARREEZS LPEBER Teil: B. Kranfkenversicherung. Bekanntmachung über das Genfer Spanische . . | 100 Peseten | 45,71 45,89 45,06 45,24 gewiesene Reingewinn von 149 Mill. Reihsma

zwecks Erreichung eines angemessenen Verhältnisses zum Kapi

| es Uebereinkommen, betreffend die Krankenversicherung der Arbeit- Tschecho - flow. G ( S Ps L e 9 o u d A S R. ; .| 100 Kr. 1238 12,44 12,385 12,445 voller Höhe der Hauptrücklage zugeführt. nehmer in Gewerbe und Handel und der Hausgehilfen. Bom 2s 4 f vg 12402 12462 1240 1246 in voller Höh Daup age Zut H ent Î CL nZeiagCre.

90. Februar 1931. Bekanntmachung über das Genser Ueber- i G Nach dem Geschäftsbericht der Deutschen Dau- einkommen, betreffend die Krankenversicherung der Arbeitnehmer ungarische . « . | 100 Pengsö T2014 (9,21 (2,01 (0&1 Bodenbank Meng esellschaft, Borlin, [S . in der Landwirtschaft. Vom 20. Februar 1931, C. Unfallver- ist der Bedarf an Zwis henkrediten für den Wohnungs, sicherung. Bekanntmachung über das Genfer Uebereinkommen, SUEU Nr 1930 wesentlih zurückgegangen. Auf das Bn 1. Untersuhungs- und Strafsachen, 8. Kommanditgesellschaften auf Aktien, betreffend die Entschädigung aus Anlaß von Berufskrankheiten. i: s i: : k für den Giro- kreditgeshäft der Bank ist dies ohne Einfluß geblieben. “S 2. Zwangsversteigerungen, 9. Deutsche Kolonialgesellshaften Vom 20. Februar 1931. Bekanntmachung, betreffend das Umrechnungskurs der Reichsban für den [707 | der Bauwwirtschaft an die Bank gestellten Anforderung “a, 3. Aufgebote, 10. Gefellshaften m. L H. ; Genfer Uebereinkommen über die Entschädigung der Landarbeiter | verkehr nach Rußland: 100 Rubel = 216,34 Reichsmark. | ¡m Zahresdurchschnitt noch höher als im Vorjahre. Die 4. Oeftentliche Zustellungen, 11 Genofsensaften, ' bei Arbeitsunfällen. Vom 20. Februar 1951. Betrifft: Zweite Kurs der Reichsbank für die Abrechnung von | konnte au die gesteigerte Nachfrage mit den ihr zur iht H, Verlust- und Fundsachen, 12. Unfall- und Invalidenversicherungen, Verordnung über Ausdehnung der Unfallversicherung auf BVe- | Wechseln, Schecks und Auszahlungen auf stehenden Mitteln befriedigen. Fhre Forderungen a2 9.1; 6. Auslosung usw. von Wertpapieren, 13. Bankausweise, O S vont 14 Februar 1s, 0 O An Bri tif j i 7 A6 d Sterli krediten betrugen am 81. 12, 1930 166 200 000 NM. on 65 Al 7. Aktiengesellschaften, 14. Verschiedene Bekanntmachungen. gaben. Verteilung der Anzahl der im 1. bis 4. Vierteljahr 1930 British-Indien: 100 Rupien = 7,454 Pfun terling, | des Jahres lagen Zwischenkreditzusagen im Betrage von 6 = vereinnahmten Wochenbeiträge auf die einzelnen Lohnklassen. | Niederländisch - Indien: Berliner Mittelkurs für tele- | lionen Reichsmark vor, die in das Baujahr 1931 L 11. Nichtamtlicher Teil: Zeitschriftenshau. Bücherbesprehungen graphische Auszahlung Amsterdam- Rotterdam abzüglich | wurden und auf welhe Zahlungen an die DarlehnsntÆ s Ra : i 3 j S und Bücheranzeigen. Geschäftsbericht des Reichsversicherungs- 1/_0/ Disagi leisten sind, wenn ein entsprehender Bautenstand errei®! © 5M Minna Vedckenstedt geb. Feuerstak in | Schubert geb. Bierkandt in Tapiau, |— 216. F. 187, 31 —, 21. die Witwe | Schulstr. 2 216. F. 173. 31 —, 30. die f Toi : / Disagio sten |tnd, |pre „Dau! Er 0 ie M g i Schube L i : chuls - °, 173. 31 —, amts für das Fahr 1930; D El V4 Bekanntmachungen 48 1/0 g e lich SOMI a g Bank konnte mit ihren Zwischenkrediten 1m Berichts]a0t y V, I gebote Langeln Nr. 21 216 F. 731. 30 —, Stadtsiedlung 17 216. F, 90. 31 —, | Frau Franziska Fxieburg geb. Bathen, | Köhin Rosa Meier in München, über Tarifverträge und über Genehmigungs- und Fest- | Palästina [Nan Dane Berliner Mittelkurs für stellung von etwa 60 000 Wohnungen fördern. e Ao ck G 8. A. die Kreisfürsorgerin Schwester | 15. die Witwe Anna Singer in Chem- | Antfeld, Kr. Brilon 216. F. 53. 31 —, | Schraudolfstr. 6 I1I l. bei Baumann, segungsbeshlüsse der Fachausschüsse für Hausarbeit. | telegraphische Auszahlung ondon Pari, von ihr gewährten Zwischenkredite vollzog si im Ge fi nh elanfgebot Luise Albrecht, Landsberg a. W., Zim- | niß, Gustav-Adolf-Str. 34 216. F. (22. a) die Witwe Frau Martha Flotow | vertreten durch den _Bezirksoberamt- | Südafrikanische Union und Südwest-Afrika: Ber- | 1930 ohne Schwierigkeiten. Neben dem Zwischenkredig u t Ri Zahlungssperre. merstr. 75, B. die Studiendirektorin | 118. 31 —, 16. der Schlächter Georg | geb. Madshuck in Heiligenbeil, b) die | mann Zapf in Mainburg (Nieder- liner Mittelkurs für telegraphische Auszahlung London | den Wohnungsbau wandte sich die Bank au anderen Set i Ver hard Krebs in Thalwenden, | Frau Dr. Marie Albrecht in L Schwab und dessen Ehefrau Dora landwirts aftlihe Lehrerin Carola | bayern) 216. F. 223. 31 —, haben das Nr. 12 des Reihs-Gesundheitsblattes (Heraus- | abzüglich /, 9/9 Disagio Z mittelfristigen Geschäften auf dem Gebiete der Bau San) Wi? di (Eichsfeld) 216. F, 60. |— 216. F. 943, 30 —, 9. der Polizei- | Schwab in Hamburg, Mundsburger | Flotow in Heiligenbeil, e) der prakt. | Aufgebot folgender, angeblih abhanden egeben vom Reichsgesundheitsamt) vom 25. März 1931 hat o Ö g Ed gl A é Der Reingewinn einshließlich Gewinnvortrag (228 4! * oli Pr i è Frau Minna Krvreyme geb. | oberinspektor F. Kißner in Gleiwi, | Damm 40, vertreten durch den Boten a Dr. Felix Flotow in Augsburg, | gekommener Urkunden beantragt: a) der Pouben Anbalt Amtli Teil For ende Australien: Berliner Mittelkurs für telegraphische Aus- | 3 756 786,40 RM soll wie folgt verteilt werden: zum geit t in Kassel, Baumgartenstr. 3 | Oberwallstr. 8 216. F. 162. 31 —, Jürgen Messer in Hamburg, Barm- | Holbeinstr. 12, vertreten durch den | Shuldvershreibungen der Anleiheab- olgenden Fnhalt: A. Amtlicher Teil Il. Fortlaufende | E D Z 7 / g A t Tchwebt 62. 31 mg C \ i gen M In ; A t O C Us U L R U j ] Meldungen über die gemeingefährliden Krankheiten im Fn- und zahlung London abzüglich 24,2 °/9 Disagio (Kurs für | Reservefonds 1 200 000 RM, als Rückstellung für | 00 000 Mh 1 —, 3. die Frau Frieda | 10. der Gewerbeoberlehrer Paul | becker Str. 3 216. F. 61. 31 —, 17. die Rechtsanwalt Gustav Zimmer in Hei- | löfungsshuld des - *eutshen Reiches von uslande. Geseßgebung usw (Sachsen, Bayern, Baden Sichtpapiere) hafte 1000 000 RM, zum Pensionsreservefonds 1008 „M 900. Mücke in Breslau 6, | Hänslev in Breslau 1, Tauenßien- | Frau Therese Laßmann in Steinach, ligenbeil, O. Pr. 216. F. 132. 31 —, | 1925, b) der Auslosungsscheine zu diejer Medcklenburg-S t Breme Aenderung der Verord ] erli N i i 5 vH Dividende erfordern 1 215 000 RM. Als Vortrag r Gir. 11. 216 F 986 straße 168 216. F. 2. 31 —, 11, der | Kreis Limburg, Lahn 216. F, 910. | 23. die Witwe Margarete Franz geb. | Anleihe: zu 1: a) Nr. 1221573 über Medcklenburg-Shwerin, Bremen.) Aenderung Lei brunasbestims Neuseeland: Berliner Mittelkurs für telegraphische Aus- | Nea j 34 ‘eine Umsav 2! “2° der Landwir L E iee & D, Kerdduand Stier [91 —, 18 x Joh Klefenz | Richter in Dresden N 6, Ober. Kreuz- | 100 RM, b) Gr. 22 Nr. 24773 über über den Handel mit Giften. (Preußen.) Ausführungsbestim- 1 0 int Rechnung bleiben 241 786,40 RM. Der reine Um|® "7500 X (ort Martin Korrenz | Bürgermeister a, D. Ferdinand Stier | 31 —, 18, a) der Johann Klefenz, hter in Dresden N 6, Vber, Kreuz RM, b) Gr. 22 Nr. 247783 Ube Uai er die Durchführung der Unfallversicherung. Q zahlung London abzüglich 10 °/, Disagio (Kurs für | Seite des Hauptbuches im Berichtsjahr beträgt 5 400 00 i 7 (Spreewald) (Cottbus-Land) in Rauenberg 216, F. 46. 31 —, | früher in Rauenberg, jeßt in Coldfoot, | weg 1 216. F. 146. 31 —, 2. die | 100 RM, zu 2: a) Nr. 1 055 496 über än pfung des Paratyphus. t (Sachsen.) Ein- und Durchfuhr Sichtpapiere). gegenüber 5 200 000 000 RM im czahre 1929. b datha 31 “ah 5. die Lehrerin | 12. a) der Kaufmann Eugen Ludwig R Territory_ of as, N ea B R Pee 24, es E E NEO Saustieren usw. (Belgien.) Eiereinfuhx. Einfuhr von E rina asche in Berlin, | Sommer in JFggelheim (Pfalz), b) die | Bürgermeister a. L. Ferdinand Stier | Rabener Str. 29 210. F. 199. _— 9r. 30 Nr. 24 496 über 12,50 RM, o e S rtille bec Gt cidén u I ei@) Rund E, i: / , 4 5 R! .; R M Gewerbe" \. i. d. Ersten Di Lir, 16, vertreten durch | Witwe Elisabetha Sommer geb. Grund- | in Rauenberg, der Antragsteller zu a 25. der Bäckermeister Zaul Hugo in | Gr. 19 Nr. 11 869 über 50 RM, zu 3: ise bet ber Einfuhr von Waren (Oesterreich.) Verschrei- Die Liquidationskurse per Ultimo März 1931 | (Weitere Nachrichten über „Handel u. Wewer } p eertrud Weber, Charlotten- | höfer ebenda, c) die Frau Rosa Flör- | vertreten durch jetnen Generalbevoll- | Oelsniß i. V., Südstr. 2 216. F.|a) Nr. 1608 902/ über je 50 RM, Er Es L, t E A 1, Verkehr mit ‘Boni und stellten si wie fougt: Allg. Dtsch, Credit - Anstalt 96,00, Bank T Ust 216. F. 84. 31 —, | hinger geb ' Sommer -ebenda, d) der | mächtigten, den Antragsteller zu Þ —| 165. 31 —, 26. der Landwirt Karl Linn | b) Gr. 15 Nr. 54 402/3 über je 50 RM, E Eu on Geftiectleiss, E B. Nichta mt | für Brau-Industrie 120,00, Barmer Bank - Verein 105,00, Bayer. ‘Arerin Fräulein Margarete Schlosser Sriedrich Sommer ebenda, | 216. F. 47. 31 —, 19. die Frau Herta in Teschenmoschel, Pfalz 216. F. | zu 4: a) Nr. 1266 266 über 12,50 RM, E E N Le i Es A t IL Tierseuchen im Hyp. - und Wechselbank 128,00, Bayer. Vereinsbank 132,00, i h ckelin - Neukölln, Kaiser-| e) der Schlosser ohannes Sommer | Koppe geb. Piske in Charlottenburg 1, | 154. 31 —, 27 die Frau Maria Bonn Nr. 1 089 905 über 25 RM, Nr. 984 956 iche, 15. März d Wochentabelle über Eheschlie- | Berliner Handels - Gejellschaft 125,00, Commerz - u. Privat - Bank Verantwortlih für Schriftleitung und Vert00/ Str. 48/44 916. P. 87. 31 —, | ebenda, f) der Schreiner Otto Sommer | Scharrnstr. 98 III, Hof pt. 216. F. | geb. Süßholz in Krefeld, Hubertus- über 50 RM, Nr. 18319 613 über 100 1nd Sterbefälle in den deutschen Großstädten 113,00, Darmstädter u. Nationalbank 146,00, Deutsche Bank und Direktor Mengering in Berlin. Mh p Qulein Luise Feuerstak in | ebenda zu b, d—!? vertreten dur den | 127. 31 —, 20, der Reichsbahnzugführer | straße 155 216. F. 74. 31 —, 28. der | Reichsmark, b) Gr. 37 Nr. 25 266 iber ehr Einwohnern. Geburts- und Sterblich- Diéconto - Gesellschaft 111,00, Dresdner Bank 111,00, Aktienge). | Druck der Preußishen Druckerei und Verlags-Aïi : E ub 15, b) die Frau Emma Antragsteller zu a_— 216, F. 25. 31 —, Heinrih Korte in Halberstadt, Doms- | Landwirt Karl Schmid in Bremen, | 12,50 RM, Gr. 32 Nr. 28 905 über gen größeren Städten des Auslandes. | !, Lerkehrewe en 63,00, Allg. Lokalb, u, Krafiwerke 128,0 N L Berlin, Wilhelmstraße 22. hz. Feuerstak in Langeln | 13. der Sattler Oskar Bittermann in play 49, vertreten durch die Rechtsan- | O.-A. Saulgau 916. F. 165. 31 —, | 25 RM, Gr. 23 Nr. 05 456 über 50 RM, efälle an übertragbaren Krankheiten in | Deutsche Reichsbahn Vrz. 93,00, Hamburg - Amerik. Packetf. 72,00, i “3 W i der Landwirt Friedrich | Giesmannsdorf, Kreis Bolkenhain | wälte Justizrat Dr. Pomme, Mohr und | 29. der Färbereiarbeiter Fo ef Shwade | Gr. 27 Nr. 02 813 über 100 RM, G 2 ear L Hamburger Hobayn x N „Hamburg « Sldamaritam Peri Acht Beilagen : ' \angeln Nx, 15, d) die Frau | 216. F. 102, 31 —, 14, die Frau Auguste | Dr. Happacy în Halberstadt, Münze 20 | in Guadenfrei, Ortsteil Oberpeilau I, | a) Nr. 1202 360 über 50 RM, Þ) Gr. 2 125,00, Hansa Damptschiffahrt 99,00, Norddeut|cher Lloy 74,00, L E ; ; Tavecisterbenaß Algem. Kunstzijde Unte 79,00, Allg. Elektrizitätsge), 109,00, Bayerische 1 (einschließl. Börsenbeilage und drei ZentralhandeiSr€8!

o

4

--

Q

( \ 1

g

e rc : O 4 D A:

S ATESIAE

CeDI1 L