1931 / 74 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[113243].

An Aftiva. Bankkonto Debitorenkonto . Effektenkonto . . « - - ° Grundstücksfkto. 125 637,—

Abschreibung 4094,—

Per Passiva. Aktienkapitalkonto . . Rejervekonto, geseßl.

ferve Svezialreservekonto « Hypothekenkonto Renovationskonto - -. . « Grunderwerbssteuerrüd-

lagefonto A Jnterimskonto, Rückstände

aus 1930 L E S6

Reingewinn e. «o.

d Re .

S ewvinn- { Debet. Handlungsunkostenkonto Steuerkfonto:

Vermögenssteuer 8 387,

Körverschaftssteuer 2 443, S R A

Zinsenkonto . « Grundstücsfonto :

Reingewinn . - - + o -

Per Kredit.

Gewinnvortrag aus 1929 . «

Hausfonto Kurfürstendamm Verivaltungsüberschuß

Abschr. « «

Pro

Bilanz per 31. Dezember 1939.

RM D) 5473/18

1/09

121 543/—

163 257/93

20 000|—

6 016 68 91 030 05 2 502|—

17 000|— 4 000i:—

1704/89 21 004/31

163 257/93

und Verluftkonto.

RM [H . 113 002/37

49 S1 5 830/70 9 682130 4 094 |— . 121 004/31

46 613/68 94 200/73 1, |

22 412/95

R

46 61368

Berlin, den 14. Februar 1931.

Neue Berliner Bau- u

nd Boden-

Aftiengesellschaft.

Prof, Dr. Johann L

Plesch.

T F T L O A V L I E T S e R E E P

(112474].

Tuch- und Kunstivolliverkte

Jandckte & Co. Aftieng Grünberg in S Bilanz per 31. Dezem Aftiva. Grundstücfe .„ 111 080,95 Abgang 2 000,— Gebäude . « «- 488 000,— Zugang « . 4868,56 492 868,56 Abschreibungen 9 857,36 Maschinen « « 8318 000,— Zugang 1 028,30 Abschr. 31 902,83 Büroeinrichtung Utensilien «¿ Fuhrpark Pserde + C! Kassenbestand Wechsel Währungen Wertpapiere Hypotheken Postscheck Bankguthaben Debitoren Vorräte 4 Geivinn- und Verlustkonto: Verlustvortrag aus 1929

246 035,08

S A S T

. . s . * . . . . . .

. . . . * . . . e . .

Verlust im

Fahr 1930 10 314,46

Passiva. Stammaktienkapital . Vorzugsaktienkapital

Reservefonds . « « «. Verbindlichkeiten .

esellschaft,

chlej.

ber 1930.

RM

Q i

109 080/95

483 011/20 |

|

D o I r) do T =J

O C I imi bi A

U Q

36 799/13 190 379/18 69 314 50

256 349 54 1 439 515/95

| 280 000— 357 C 0D 637 000|— 66 300|— 736 21 5/95

1439 515/95

Gewinn- und Verlustrehnung

per 31. Dezember

1930.

Soll. Verlustvortrag aus 1929 , Fabrikationskosten . « « « Generalunkosten Abschreibungen a. Anlagen Verluste an Außenständen

Haven. Warenerlös E Ueberschuß aus Vergleich

und Sanierung « - - « Bilanzkonto: Verlustvortrag aus 1929 . 246 035,08 Verlust in E

10 314,46

RM |H 246 035/08 432 349/59 997 520/36 41 760/19 36 291/27 983 956 49 412 636/72 314 970/23

| | | j |

256 349 54

36 24066 |-

Zweite Anzeigenbeilage

[112917]. Rheinisch=Westfälische

„Revision“

Treuhand A.-G., Köln, _ Unter Sachsenhausen 11—15 x,

Aktiva. Fehlende Einzahlung auf das Aktienkapital . Kasse u. Postscheckguthaben Bankguthaben Wertpapiere « » « Schuldner Büroinventar «- « - Effeften und Guthaben Pensionskasse . «

der

Passiva. Aktienkapital . « + Gesebliche Reserve Refervekonto II Pensionskasse « « Gläubiger Gewinn «

Bilanz per 31. Dezember 1930,

A 1A

95 000!— 2 885/37 69 097— 44 245|— 86 901/98 ] idiés

10 220/50

——

238 350/85 | ——

j

j 100 000|— 10 000 2 888/90 10 800|— 76 183/98 38 47797

n —————

238 350185

Gewinn- und Verlustrechnung

per 31. Dezember

1930.

Soll. Handlungsunkosten, Ge- hälter, Steuern usi. Gewinnsaldo - . « «5

Haben. Gewinnvortrag vom Vor- jahre Gebühren usw. - e * -

296 865/03 38 477/97

————

329 783/45 335 343|—

Aus dem Aufsichtsrat ist durh Tod aus- geschieden Herr GeneralfonsulAdolfDehme

in Köln.

ATER R R L C A E U I I T E I E Ai

[112861].

Codnen Bant

Afktiengesell

aft.

Bilanz für 31. Dezember 1930.

Aftiva. Kasse und Bankguthaben Wechsel . « » Wertpapiere Debitoren « -

. s * 6 . 6 . . . . . 6 Bankgebäude « «- . o Inventar s °.

Pajsßsiva. Aktienkapital . Meeen «a eo 00 Kreditorelt s « «o 6 # Steuerrüclage « « «. - Rückständige ält, Dividende Tantieme U 644 7% Dividende für 1930 Gewinnvortrag auf 1931

RM |D) 212 526/87 237 848/96 513 582|— 977 823/77 100 000/—

1|—

feme

2 041 782/60

| 600 000/— 120 000/—

1 254 641/89

6 000/— 327/60

6 340 42 000 /— 12 473/11

| 2 041 782/60

Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll. Verivaltungskosten und Steuern S #9 Cf Reingewinn

S E. 0 9G

Haben, Gewinnvortrag von 1929 Zinsen Provisionen u, Gebühren

S ck p 9E E S

Coburg, 25. März 1931.

Der Vorstand.

[112862].

RM |N

| 109 564/19 66 813/11

fiat

176 377/30

8 648/89 112 446/08 55 282/33

teen n trt T EE ere

176 377/30

Buntweberei J. P. M. Forkel Aktiengesellschaft.

Bilanz für 31.

ezember 1930.

Aftiva, Grundstück ° Gebäude .. + « s Maihinen - « « + Webereiuten}silien « Nel . « +0 Vertreterkraftwagen Ne = es eo‘ Schecks Mel ¿o o +06 Außenstände und Bankgut-

haben « Vorräte «

G M: S Ms P

r C

0E E L 0D E E 0 E 0+. W

RM 30 000 127 000 19 328 1 420] 1 990 509 260 6 308

70 18 99

81 967/54 93 506/19

Passiva. Aktienkapital —» «- . Geseßlicher Reservefond

25 000,— Verlust «é « 15 9/0/57 Hypotheken Verbindlichkeiten « « « - Delkredere

361 291

60

250 000 |— |

6 021/13

59 920/60

34 294/97 11 000

zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 74 vom 28. März 1931, S. 4,

[113257]. Bremer Drahi- und Seilindustrie

Aktiengesellschaft, Hemelingen. Bilanz am 31. Dezember 1930.

Afttiva. RM Grundstück und Gebäude . T7 207|— Maschinen « »+ « + 145 250|— Fuhrpark . « ‘s 11 000|— Lagerbestand 58 496/16 Kasse und Bankguthaben . 13 678/49 Debitoren 118 116/60 423 748/25

Passiva. | Aktienkapital . + “. 150 000|— Langfristiges Darlehn 80 000|— a 25 000|— Akzepte 98 557/60 Kreditoren 65 190/65 Delkrederekonto « 5 000|— 423 748/25 Gewinn- und Verlustrechnung 19309.

Debet. RM |5

Vortrag aus 1929/30 . « « - | 5097 88 Abschreibungen auf: Gebäude Maschinen. « » 14 294,66 Fuhrpark . « . 2443,95

——

947,69

[30 [18 Kredit. i Betriebsgewinn nach Abzug der Unkosten, Zinsen, Cie Sre ea 4 s 128 184115 Hemelingen, den 31. Dezember 1930, L E R A B E R R E E [113258]. Î Brauerei C. Dellrich

Aktien-Gesellschaft, Stettin. Bilanz per 30. September 1930.

Besitßwerte. Grundstücke- und Gebäude- Tonto »: « Mobilienkonto Aufwertungsausgleichskto. Kassakonto 0 e Go Außenstände « - «o. - Verlust

E S 187 000 . . 3 44 558 114:

5 553

1 6530: 238 881

4 P

S. 0 E D

Verbindlichkeiten, Aktienkapital . «.- . - ° Geseßlicher Reservefonds « Hypothekenaufwertungskto. Buchschulden « « « o o.

180 000|— 6773 51 308|— 800

238 881 Gewinn- und Verlustrechnung.

Verlust. Verlustvortrag . « Handlungsunkosten «

Gewinn, Einnahmen - - « - Bilanzkonto: Verlust «

7 522/62

Der Aufsichtsrat besteht aus folgenden Herren: Dr. Friß Brehmer, Kolberg, Vor- sißender; Generaldirektor Hans Bohrisch, Stettin, stellv. Vorsißender; Direktor Günther Heinri, Stettin. Der Vorstand. Richard Heinrich. ÉPLE E R R R Ä E E H [113260].

Gestetner Aktiengesellschaft,

Berlin \4W 87, Huttenstr. 63/64. Bilanz am 30. September 1930.

Aktiva.

Kasse und Banken Debitoren Warenulager « « «o... Möbel, Einrichtungen, MUOMobile ¿54 e) Vorauszahlungen « «e e. -

33 720 986 366 463 145

93 89 58

2 A

220 236/53 9 589/87

1713 059/80

M

Aktienkapital . . « - Geseßlicher Reservefonds Lede -_ « o 6 60 Reingewinn

750 000 43 000 903 456 16 603

1713059

Gewinn- und Verlustkonto am 30. September 1930.

Soll. Abschreibungen . Allgemeine Unkosten und

U + s ub #8 Dubiose Debitoren Reingewinn:

Vortrag

1928/29 Gewinn 1929/30 .

06 74 80

11 231

1 873 921 120 988

12 829,43

3 774,31 16 603

[110948]. Ditvari-Speisefett Aktiengesellschaft Uerdingen, Niederrhein. Bilanz per 39, Juni 1930.

[112821].

Westfälishe Jute Spinnerei haus.

Weberei, A

—,

Und

2 RM |5, 4 914/74 85/26

5 000|—

Vermögen. Debitoren Gewinn- und Verlustkonto «

Schulden. | Aktienkapital . 5 000|— Gewinn- und Verlustkouto.

Soil. RM |H Verlustvortrag qus 1929 315/53 Unkosten 26/73

341/26

Haben. | 256 |— 85/26

341/26 Vorstehender Rechnungsabschluß nebst Gewinn- und Verlustrechnung wurde in der heute abgehaltenen ordentlichen Haupt- versammlung einstimmig genehmigt. Uerdingen, den 18, Februar 1931. Der Aufsichtsrat, A. Willemsen. Der Vorstand. Jos. Mönnig.

S ate E E L T E L L)

[112465].

Vereinigte Filzfabriten Aftien- gesellschaft in Giengen a. Brenz. Bilanz auf 31. Dezember 1930.

Aftiva. RM ¡N Jmmobilienkonto der deutschen Abteilung: Gebäude, Maschinen und Grundstücke 1442 000,—

Zugang in 1930. ©

Erträgnisse Saldo

107 646,94 T 519 646,94 Abschreibung 121 646,94 Kontokorrentkonto: Debi- toren einschl. der Ziveig- anstalt Brünn s Effektenkonto: Effektenbe- and 0 699 Kassakonto: Kassabestand Wechselkonto: Wechselbe- stand Waren-, Fabrikations- und Betriebskonto: Vorräte an Rohstoffen, Filz und Materialien. « «

1 428 000

1 828 600)

240 10 T

187 588/9

1 301 423 4.756 784

Passiva. Atftienkapitalkonto : Stammaktien 3 150 000,— Vorzugsaktien 5 000,— Rüeklagekonto: Geseßliche Rúdlage ¿js e « s Hypothekenkonto Berlin, Chemniß und Neustadt 70 973 Grunderwerbsteuerritck|tel- | lingStonto « « « - e à 37 000 Kontokorrentkonto: Kredi- toren Wohlfahrtskonto. Dividendenkonto Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag von: 1929 7 820,28

3 155 000 331 057

970 761 50 000 4 707

Reingetioinn

in 1930 129 465,34 137 2856

4 756 7844: Gewinn- und Verlustkonto.

RM 121 646

Soll. Abschreibung für 1930 auf Jmmobilienkonto « « - Vortrag von 1929 7 820,28 Reingewinn in

1930 . 129 465,34 137 285

258 932

Haben. Vortrag von 1929 « « Ueberschuß d. Fabrikations- fontos und Erträgnisse a. Geschäftsbeteiligungen

820

251 112:

258 932

[112466] .

Vereinigte etn Aktien- gesellschaft in Giengen a. Vrenz. Die heutige Generalversammlung hat beschlossen, auf die Stammaktien 4% Di- vidende auszuschütten. Es entfallen somit nach Abzug der Kapitalertragsteuer auf die für das Geschäftsjahr 1930 vorgesehenen Dividendenscheine Nr. 49 unserer Stammaktien à Reichs- mark 200,—, I. Emission RM 7,20, Nr. 49 und 9 unserer Stammaktien à RM 400,—, IL., TIL, und IV. Emis-

| Transitorisches

Bilanz am 31. Dezember 1939

Vermögen.

Grundstücke, Gebäude,

Wohnungen, Maschinen Rohjute, Halb--u. Fertig-

fabrikate, Materialien . Effekten . . Jm voraus bezahlte Feuer-

versicherungsprämie « ‘« Wechsel e E a Schuldner « o‘. ‘o ‘o’.

a Ne a E

Schulden. Aktienkapital . Reservefonds A. » Reservefonds B . « Besondere Rücklage Delkrederekonto . - Sicherheitskonto Rembourskreditoren Gläubiger Gewinn- und Verlustreh-

nung « -

RM y èM H

902 43411

690 939 34 9129 23 043 106 251/48 3 24095

4 082 1506) ——

1 800 009 427 375/23 276 994 q 100 000 125 000. 106 000 760 17131 225 469 64 261 13976

4 082 15051

Gewinn- und Verlustrechnung,

a ——

An Soll. Abschreibungen « + . « + Nohjute « - Steuern - - Unkosten, Löhnen, Frachten,

Kohlen usw Zuschlägen zu den Reserve-

fonds, Dividende und

Vortra + « 6 S

Per Haben. Vortrag 1929 ….… . « L R Miete und Pacht . « Zinsen und Diskont .

RM (3 180 41839 3 713 592 93

On r;

299 1123

3 080 G U)

304 675 46

7 508 71078 20 39417 2 02814

——— —— —_—

7 535 12533

Der Aufsichtsrat sür besteht aus den Herren:

[4 Se

das Jahr 1931

J. ter Horst,

Rijssen, Vorsißender; Mathieu van Delden, Gronau, stellv. Vorsißender; J. H. ter Horst, Rijssen; Helmich Ledeboer, E schede; und vom Betriebsrat: Joham

Gerhards, Ahaus; Karl Thon

1as, Ammeln,

R A P E D M L S H R P S 51 Lab E

[112469].

BVau-Verein zu Hamburg {vormals

Bau- undSpar-VereinzuHamburg) Aktien-Gesellschaft.

Bilanz vom 31. Dezember 1930.

Aftiva.

Grundstückde 7510 720,68 Zugang 1930 19 937,44 7530 658,12 Abschr. 1930 270 513,70 Kassenbestand . . . . + Bankguthaben bei der Nord- deutschen Bank in Ham- burg Filiale der Deutschen Bank und Disconto-Ge- T e s e ee 6 Wertpapiere und Beteili- gungen « Hypotheken

Debitoren

Utensilien

Kouto , Passiva. Aktienkapital - - - » - - Geseßlicher Reservefonds Hilfsreservefonds « « - «“ Reparatur- u. Erneuerungs- R - 4 S Beamtenunterstüßungsfds. Hypotheken 4669 969,09

noch nicht in Anspruch ge- nommene Hypothekeu 226 356,99 7443 612,10 Abträge 406 605,32 Kapitalvorschuß « « - - - Nicht abgehobene Dividende Kreditoren - « - « Rückstellungen « « + « - Transitorisches Konto « - Reingewinn - « -

. . .

RM #4

7 260 1442 13 29832

74568

105 110 66

116 000

69 86118

Ius

6 9833

P O 7 878 856 4

ae

1 500 000 113 912/08 586 028'14

100 000 953 4775

4 037 006/78 864 250 78

3 699/—

2 116110 234 0618

a 7 878 856 8

Gewinn- und Verlustrechnn9

per 31. Dezember

Soll. Unlostent. « e426 8 Abgaben, Reparaturen usiv. Abschreibungen a. Gebäude Zinsen und Rückstellungen

1930. M [9 125 497/61 956 20 970 51 79 536/39 151 619

L Dritte Anzeigenbeilage um Deutschen SreichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Nr. 74.

7. Aktien- gesellschaften.

944 |.

[l Sereinsvantk in Hamburg.

ordentlicheGeneralversammlung

n Dienstag, den 14. April 1931,

yormittags 1114 Nhxr, im Saale Nr.120

her Görse zu Hamburg.

- Tagesordnung :

1, Bestätigung bzw. Wiederholung

früherer Beschlüsse der General- versammlungen von 18, April 1929 und 22. März 1930 aus Anlaß des Reichsgerichtsurteils vom 27. Juni 1930:

a) Aenderung des § 4 des Gesell- schaftsvertrags wegen inzwischen er- folgter Volleinzahlung der Namens- aktien und veränderter Einteilung des Aftienkapitals.

þ) Aenderung des § 19 des Gesell- schaftsvertrags: Jn Zukunft gewähren je nom. RM 100,— jeder Aktie eine Stimme. :

c) Aufsichtsratswahlen.

a) Genehmigung der Bilanz usw. und Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats für das Jahr 1929.

9 Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Ver- sustrechnung für das Geschäftsjahr 1930.

_Yeschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und über die Ge- winnverteilung.

Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

5, Aenderungen des Gefsellschaftsver- trags:

a) Aenderung des § 8 betr. Er- nennung des Vorstands.

þ) Aenderung der §§ 12—16 betr. Zahl und Amtsdauer der Aufsichts- ratsmitglieder und Organisation des Aufsichtsrats.

c) Aenderung des § 20 betr. Ein- ladung zur Generalversammlung.

a) Aenderung des § 26 betr. Ve- fanntmachungen.

6, Vahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, die an der Ge- neralversammlung teilzunehmen wünschen, haben ihre Aktien spätestens drei Tage vor der Generalversammlung zu hinterlegen; die Ausreichung der Stimmkarten gegen hinterlequng der Aktien erfolgt werk- täglih bis zum 10. April 1931 während der üblichen Geschäftsstunden

bei der Vereinsbank in Hamburg, Hamburg, deren Filialen ir. Altona, Cuxhaven, Flensburg und Kiel,

der Deutschen Bank und Disconto- Gejellschaft, Berlin,

der Berliner Handels - Gesellschaft, Berlin,

der Deutschen Bank und Disconto-Ge- sellschaft, Filiale Frankfurt a. M., Frankfurt a. M.,

der Liquidations-Casse in Hamburg

“Aktiengesellschaft, Hamburg,

der Bank des Berliner Kassen-Vereins, Berlin, und

der Frankfurter Bank, Frankfurt a. M.

Die Eintrittskarten sind am Eingang zum Versammlungssaale vorzuzeigen.

Hamburg, im März 1931.

Der Vorstand. B, 15 L E S A E A T A A [112864].

„Anker“ Allgemeine Versicherung®s-

und Transport A.-G., Stettin.

Vilanz per 31. Dezember 19309.

Aktiva. RM Verpflichtung d. Aktionäre 50 000 Effektenbestand . . 31 670 Außenstände . . 125 309

206 979

__ Passiva. Miapital S Geseßliche Rücklage . . « Vortrag auf Transportkto. für schwebende Versich. ide

rtrag a, neue Rechnung

100 000 36 000

62 500 8 171 308 206 979

Gewinn- und Verlustrechnung —vom 31. Dezember 1930.

Unkos Soll. RM |2 Wosten und Steuern . « . [11 831/76

R

reisbanf Recklinghausen

: Afktiengesellschaft. ' Vilanz per 31, Dezember 1930,

E. | Rückständiges Aktienkapital | (betr. Landfr. Rel.) , Kasse Guthaben b. Notenbanken Guthaben bei Banken . Wechsel s E «s ors S Schuldner:

a) gedeckte nnd Konrm.-

Darlehen 1 060 115,47

b) ungededte 130 159,49 Avalschuldner 17 750,— Avalkonto 74 000,— Grundstücsfonto Jnventarkonto

| 600 000|— 27 821/66 9 690/61 376 404/75 9 020/33 116 113/— 636/63

1190 274!‘

G D E h 52 730

2 382 693/- Passiva. Cat «e 5 644 Reservefonds ck06

Gläubiger: Guthaben von Banken Einl. bis 7 Tage fällig Einl. bis 1 Monat und darüber hinaus fällig Avalgläubiger 74 000,— Avalkonto 17 750,— Reingewinn

1 000 000|— 100 000

1 271/33 512 865/50

736 644/31

31 912

2 382 693

Gewinn- und Verlustrechnung für 1930.

Soll. Verwaltungskosten einschl, Sue 6. o o 000 Reingewinn

27

41

103 835 31 912

135 747

38 27

65

Haben. Vortrag aus 1929 Men Cv Provisionen q

6 460! 90 729 38 556/99

135 747/65

Reclinghausenu, den 31. Dez. 1930. Kreisbank Recklinghausen Aktiengesellschaft. Kleesattel.

Aus dem Aufsichtsrat schieden aus Herr Generaldirektor Krone, Dortmund, Herr Regierungsrat Weil, Düsseldorf-Oberkassel, L SIEREEEE S Lr D E R R R R R I E A [113255].

Augsburger Buntweberei vormals L. A. Riedinger. JFahresrechnung am 31. Dezember 1930.

RM \|H

1 815 20997 217 370

1 524 482/75 3 557 062/72 215 223

1 827 486 48 85 385

1 294 150

6 979 309

82 84

E S.

Vermögen. Grundstücke, Gebäude, Wasserkraft . Wohnhäuser Maschinen .

Bax- und Wechselbestand . Außenstände u. Guthaben Hypotheken u. Wertpapiere Vorräte

F S C P

Verbindlichkeiten. Utienlabilal ee Reservefonds . e - « Sonderrücklage « + - Hypotheken f. Wohnhäuser Pensions- u. Unterstüzungs-

fonds für Beamte und

Arbeiter . Sparkasse « . + - Unerhobene Dividende - Gläubiger, Rückstellunge1

usw. S 595 247 Abschreibungen, A

48 250,82 Abschreibung

für 1930. . 161 547,90

Gewinnvortrag aus 1929

22 284,34

Gewinn 1930 212 114,97

3 500 000 400 000 250 000

25 455

681 024 183 168 216

1 109 798

234 399131 “6 979 309/43 Gewinn- und Verlustrechnung.

t

RM |H 161 547/90 234 39931

395 947/21

Soll. Abschreibung für 1930. . Gewinnsaldo -

aben. , H 22 284/34

[113289].

Bilanz per 31. Dezembver 1930.

Berlin, Sonnabend, den 28. März

Aktiva. Bankguthaben, Kasse und E s +4

E. ck ch Kontor und Fnventar Wechselbestände » . Debitoren

RM

4 145/:

12 833 1751 14 811 348 845

382 386

__ Passiva. Genossenschaftsanteil Spareinlagen E Verpflichtungen « « + - Reserven u. Rückstellunger Vortrag auf neue Rechnung

* 0 D .

10 850

328 T85/- 195

1150 40 267 1 139

[113265] Königstadt Aktien-Gesellschaft für Grundstücke und Jndustrie. Die Herren Bankier Paul D. Salo- mon, Berlin, und Bankier Moriß Lich- tenhein, Berlin, sind infolge Ablebens aus dem Aufsichtsrat geschkeden: Berlin, im März 1931,

Der Vorstand.

Q

[113286] Dürrwerke Aktiengesellschaft, Ratingen. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Samstag, den 18. April 1931, vormittags 11 Uhr, im Hause der Dresdner Bank in Frankfurt a, M., Gallusanlage T, stattfindenden 42. ordentlichen Gene-

382 386:

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

ralversammlung eingeladen.

Zur Teilnahme an der Generalver- [RnEnna ist jeder Aktionär berechtigt. m in der Generalversammlung zu

: Haben. Eintrittsgelder . Unkostenbeiträge Werbekosten

Zinsen

O

RM | 2 180} 66 223 2 451 352

71 206

Soll. Geschäftsunkosten « » « - Provision S. * S G Abschreibungen «- « « - « Reserven u. Rückstellungen Vortrag auf neue Rechnung

13 212 14 610 1978 40 267 1139

71 206

stimmen oder Anträge zu stellen, müssen die Aktionäre spätestens am 3. Tage vor der Generalversammlung, d. i. am 15. April d. J., bei einer der folgenden Hinterlegungsstellen, nämlich: in Ratingen: bei der Gesellschaft, in Düsseldorf: bei der Dresdner ___ Boni in Düsseldorf, in Frankfurt a. M.: bei der Dresdner Bank in Frankfurt a. M,, bei dem Bankhaus Lismann & Co. oder bei einer Wertpapiergirobank ihre Aktien hinterlegen. Statt derx Aktien können auch Hinter-

R

96

Magdeburg, den 21. März 1931,

Deutscher Baubund, e. G. m, b, H. Meißner.

Ohrt.

[113259].

Bremer Chemishe Fabrik, Bilanzkonto am 31. Dezember 1930,

ude.

legungssheine einer Wertpapiergiro- bank Bineecleat iverden.

Die Hinterlegung ist auch dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle füx sie bei einer anderen Bankfirma bis fer Beendigung der Generalversamm- ung im Sperrdepot gehalten werden.

Tagesordnung :

An Aktiva. Grundstückskonto Gebäudekonto

Abschreibung

99 000,— 1 000;

Maschinen-, Apparake-Und |

Bassinkonto 33 300,— Abschreibung 83 300,— Zisternenwagen- u. Eisen- fässerkonto . 18 000,— Zugang « « 3819,25

21 519,25 2 819,25

Abschreibung Anschlußgleisekonto . « Elektrishe Anlagekonto Jnventarkonto . «. «« Tankstellenkonto 30 000,— Abg. 1321,74 Abschr.

13 678,26 15 000,—

Kraftwagenkonto 27 000,— Zugang « « 9 000,— 36 000,— |

Abschreibung 15 000,—

Kassa- und Wechselkonto Effektenkonto . . « + « Warenvorrätekonto » » Debitorenkonto . «- - - Bankguthaben

Per Passiva. Aktienkapitalkonto , , « » Reservefondskonto Dividendenkonto nicht ein-

gelöste Dividende) Aktieneinlösungskonto . Kreditorenkonto (einschl.

RM 52 193,25 f. Zölle) Gewinn- und Verlustkonto:

Vortrag aus 1929

25 672,93

Gewinn in

1930 79 722,85

e.

RM 48 000

98 000

30 000

21 000 16 959

1 873/65

68 420 163 059 118 279

1, Bericht des Vorstands Aufsichtsrats über das

und des

N Geschäfts-

vas jahr 1930.

| 2, Genehmigung derx Bilanz und der | Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1930. . Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns. . Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. . Sabungsänderungen:

a) Neufassung des § 11 Absay 2 Zifser 3a in die Worte: „der Vor- stand den ihm bei der Bestellung etwa zugebilligten Gewinnanteil so- wie“ und Streihung dex Worte „von dem noch verbleibenden Be- trage“ in § 11 Absay 2 Ziffer 3 b. _Þþ) Einfügung eines vierten Ab- sayes in § 17: „Alle auf der Ver- gütung des Aufsichtsrats liegenden geseplihen Steuern und Abgaben trägt die Gesellschaft.“

6. Wahlen zum - Aufsichtsrat. Ratingen, den 26. März 1931. Der Vorstand. L.o ch.

M

1931

[113237] Aktien-Gesellschaft für Glasindustrie vorm. Friedr. Siemens, Dresden.

Die Aktionäre unserer Gesellschast

laden wir Hiermit zu der am Dienstag, den 5. Mai 1931, mittags 12 Uhr, im Sizungssaal der Berliner Handels- Gesellshaft, Berlin W, Behrenstr. 32, Eingang B, 2 Treppen, stattfindenden 43, ordentlichen Geueralversamnm- lung ein, Tagesordnung:

1. Vorlegung ynd Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Ver=- lustrechnung für das Geschäfts- jahr 1930.

2. Beschlußfassung über die Verwens dung des Reingewinns für 1930

. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

4. Beschlußfassung über die Aenderung des Statuts in folgenden Punkten:

a) 8 17 Absay 2 (betreffend Stellvertreter des Aufsichtsratss- vorsibßenden),

b) § 18 Absay 1 Say 2, Er- sebung der Worte „der Stellver- treter“ durch die Worte „die Stell- vertreier“,

c) im § 21 Zeile 3 sind die Worte „seines Stellvertreters“ durch Worte „eines seiner Stellvertrete? zu ersezen.

5. Wahlen zum Aussichtsrat.

Die Aktionäre, welche ihr Stimmrecht in dex Generalversammlung ausüben wollen, werden erfuht, ihre Aftien oder die über diese lautenden Hinterlegungs- heine einer Effektengirobank eines deutihen Wertpapierbörsenplaßes ge- mäß § 23 unseres Statuts entweder be! unseren Gesellshaftsfassen in Dresden und Neusattl b. Elbogen oder in Berlin bei der Berliner Handels Gesellschaft, der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft oder der Darm- städter und Nationalbank Kommandit- gesellshaft auf Aktien, in Dresden Lei der Deutschen Bank “und Disconto- Gesellschaft, Filiale-Dresden, der Darm- städter und Nationalbank Kommandii- gejellshaft auf Aktien, Filiale Dresden, oder der Dresdner Bank, in Elberfeld bei der Bergish-Märkishen Bank, Filiale dexr Deut]hen Bank und Dis- conto-Gesellshaft, in Frankfurt am Main vei dex Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale Frankfurt (Main), oder der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, Filiale Frankfurt (Main), oder bei einer Effekftengirobank eines deut- hen Wertpapierbörsenplaßes spätestens am Donnerstag, den 80. April 1931, zu hinterlegen und bis zur Beendigung derx Generalversammlung dort zu ve- lassen.

Dresden, im März 1931.

Aktien-Gesellschaft für Glasindustric

vorm. Friedr. Siemens,

die

u

2

Der Vorstand. Merbigt.

599 595135

350 000 35 000

145 4 576

104 477

105 395

[112868]. Geschäftsabshluß für

auf Aktien.

1930 der „Renata“ Dampfschiffs-Gesellschaft in Stettin : Th. Gribel Kommanditgesellshaft auf Aktien.

Einnahmen. . Vortrag aus 1929 « « - « -

Be ao 6 oe d S

599 595

Gewinn- und Verlustkouto

am 31. Dezember

930.

Ausgaben.

. Handlungsunkosten

RM 29 695,—

An Verlust. Löhne und Gehälter Reparaturen . - e + . Handlungsunkosten « « » Staats- und Gemeinde-

abgaben . . « - Alters- und Juvälidenver-

sicherung. « + - .- 5 Feuerversicherüng « « * - Abschreibungen:

Gebäudekonto « « + -

Maschinen-, Apparaté-

RM 92 403 30 936 35 362

32 617

10 971 5 897

1 000

davon ab: . Vortrag auf 1931 „. + - +

. Betriebsüberschuß der Dampfer ; Ï : i: x ; L E

. *o *

, Zur Deckung der Reparaturen aus dem mehr als steuerlih zulässig angesammelten und bereits versteuerten Fonds des Erneuerungs- und Abschreibungskontos entnommen

, Steuern unter Abzug der zuviel gezahlten Steuer von |

. Zum Erneuerungs- und Abschreibungskonto » « « « -

D 6. d 6. S D:

, Dividende 2% von RM 1 000 000,— = RM 20,— für die Aktie von RM 1000,— RM 30,— für die Aktie von RM 1500,—

Vilanz vom 31. Dezember 1930.

RM |9

RM N V] | 5112/15

95 592/27 5 855/65

101 447/92

| 44 18315 150 743122

8 706/60 [70 ; 15 130 647,45 | 20 095:77

30 757 86 183

9577 20 000'—

1 f l

Aktiva.

. 9 Dampfer (Bauwert RM 2 770 480,—)

RM RM !H

1 506 000 1417

N 62

Proviantlagerbestand j und S900 Debitoren N ° 5 A E S 09 320 41860] 1 827 836/22 ü 2 819/25 Passiva. | | s 13 678/26 Aktienkapitalkonto. « « e o o e e o o 66 1 000 000! G 15 000|— Reservefondskonto . . «ooo 100 000 343 985/89 Erneuerungs- und Abschreibungskonto . « « 660 000 79 722185 Dividendenkonto, niht abgehobene Dividende 1 620 Kreditoren « « * « « o 00 46 120 323 708/74 Dividende 2% von RM 1 000 000,— . « « - 20 000 Vortrag auf neue Rechnung + « - 95

Stettin, den 31. Dezember 1930.

„Renata“ Dampsschisss-Gesellschaft in Stettin: Th. Gribel Kommanditgesellschast auf Aktien.

s Der Aufsichtsrat. Theodor Liedfeld. Hans Braeunlich. Dr. Xaver Mayer. Die persönlich haftenden B EGITAE 2 Franz Gribel. Eduard Gribel,

Gewinnvortrag aus 1929 . Betriebsüberschuß - » + -

983 956/49 Der Aufsichtsrat der Gesellschaft besteht aus den Herren Rechtsanwalt Dr. Gert Bahr, Berlin, Direktor Eugen Stein- mann, Luenwalde, Bankdirektor Alfred Hahn, Berlin, Rechtsanwalt Dr. Hans Friedmann, Berlin. Der Aufsichtsrat. Dr. Gert Bahr, Vorsißender. j Der VorstanD. Willi Duske. George Naylor. Vorstehenden Rechnungsabschluß nebst Gewinn- und Verlustrechnung haben wir geprüft und mit dem Ergebnis der Bücher der Gesellschaft in Uebereinstimmung gefunden.

Berlin, im Februar 1931. Allgemeine Treußands Attiengesellschaft, Verlin, Eich. ppa. Walter.

öhung d. Einzahlung auf

Reingewinn das Ak ti i 259 I nN ienfapital von 25%

sion RM 14,40.

Die Einlösung erfolgt von heute ab

an unserer Kasse hier, bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft Filiale Stuttgart in Stutt- gart, L F bei der Deutschen. Bank und Disconto- Gesellschaft Zweigstellen Heidenheim ac Br. und Ulm. a. D,,

bei der Bayerischen Hypotheken- und M E Augsburg in Augsburg un

bei dem Bankhaus Schneider & Mün-

zing vorm. J. N, Oberndoerffer in München.

Herr Kommerzienrat N. Gunz, Stutt- gart, ist durch Tod aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden.

Giengen a, Ls, 23, März 1931,

Vereinigte Filzfabriken.

. . . . . °

und Bassinkonto Zisternenwagen-

Eisenfässerkonto . » Tankstellenkonto è Kraftwagenkonto « »

373 662/87 395 94721

Jn der heutigen Generalversammlung wurde beschlossen, den Gewinnanteilschein Nr. 3 unjerer Aktien mit RM 60,— abzüglich 10 % Kapitalertragsteuer ab 26. März 1931

durch die Bayer. Hypotheken- und

Wechselbank, Augsburg, sowie durch die Deutsche Vank und Disconto- Gesellschaft, Augsburg, zur Einlösung zu bringen. :

Jn den Aufsichtsrat wurde neu gewählt Herr Julius Graf, Fabrikdirektor, Langen- bielau. :

Augsburg, den 25. März 1931. Augsburger Buntweberei vormals

L. A. Riedinger. Der Vorstand, H. Wrede.

N

Noch nicht erhobene Divi- DENDE e a

2 022 745/05

54/90 _1676 49 361 291/60 Gewinun- und Verlustrechnung.

, Soll, RM |H Abschreibungen . 8 652|— Allgemeine Unkosten 103 459/71

C, }

112 111/71 Haben. | Vortrag aus 1929 j 2:021/75 E » 5 6 510/25 Warenverkauf 90 600/84 Verlust 18 978/87

112 111/71

25 000 308

37 140

Haben. Geivinnvortrag 1928/29 , Bruttogewinn Zinsen

Haben,

12 829 Mieteeinnahmen

2 007 794/19 2 121/43

2 022 745/05

Jn der Generalversammlung vom 23. März 1931 wurde der neue Aufsichts- rat, wie folgt, gewählt:

1, Kaufmann Max Cramer, Frankfurt

am Main, Vorsißender;

. beeidigter Bücherrevisor Max Friß-

iche, Berlin; stellvertr. Vorsißender; . Rechtsanwalt Dr. Georg Wettstein, Zürich; :

. Kaufmann W., Berlin,

Der VorstanD.

43

1 575 450/60 E or 1575 450

Hamburg, den 31. Dezember 1930, Der Vorstand. Heinr. Andresen.

unkte. Oberbaurat a. D. Br 1d

Wir haben vorstehende Bilanz U ind winn- und Verlustrechnung gepril gert mit den ordnungsmäßig geführten p

6 9 der Gesellschaft in Uebereinstimmu"9 ' er Gesellschaf tettin, Vehr-Negendankstr. 3, Gebhard

funden. «s 1091 olb, Stett; L den 2. März 192 Stettin, Arndtstr. 28, Oskar Walter, P oentii ¿ Waren-Treuhan® Anti Bro, Sachsen. Atktiengesell\chaf „ij; und TeullgemeineVersi erungs- ppa, Dr. Koob. F. V, : Dr, ran v Mes tettin. enzel.

o E

06.09.00 #0

Haben.

aus 1D « Geivinn in 1930 ,

391 11 477

84 79

S 0D ST P

; g der Transport- versicherung . . y

—_—

E P

A

Per Gewiun. 1 827 836/22

Fabrikationskonto .

6: S0: S D

323 708/74 323 708/74

Hude/Klaffenbach, den 16. 2. 1931. Bremer Chemische Fabrik. Müller.

Die Auszahlung der Dividende von 12% erfolgt in Bremen bei der J. F-+ Schröder Bank K, a. A. und dem Bank- haus G, Luce,

25 270/59 37 140/22

Aussichtsrat of be sichtsrat unserer Gejellschaft esteht aus den Herren: Friy Vieredck,

Ter . . . . *

n R e

Frederic Dilnot,

Coburg, 25. März 1931, Der Borstand.

Morgenroth.