1931 / 75 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

F

Dritte Zentralhandelsregisterbeilage zum Reichs8- und Staatsanzeiger Nr. 74 vom 28. März 1931. S, 2.

erson: Herr Rechtsanwalt Dr. Reichen- vormittags 9 Uhr. Die Unterlagen | Schwetzingen. [113199] j Antrag auf Eröffnung des Verfahrens Hindenburgstr. Nr. 239, ist Heute iy ch in Falkenstein i. V. Die Unter- liegen auf der Geschäftsstelle zur Ein- Ueber das Vermögen der Emma | nebst Anlagen liegt zur Einsicht der Be- | folge Bestatigung des Vergleichs ay, z

lagen liegen auf der Geschäftsstelle des | siht der Beteiligten aus. : Klevenz, Kolonialwarenhandlung in | teiligten auf der Geschäftsstelle 3 des | gehoben. E # - Amtsgerihts zur Einsicht der Be- | Amtsgericht Lößniß, den 26. März 1931. | Hockenheim, wurde heute _namittag hiesigen Amtsgerihts (Zimmer 34) Gelsenkirchen, den 24. März 1931 teiligten aus. 414 Uhr das Vergleichsversahren zur j offen. i - Das Amtsgericht. L Amitsgericht Falkenstein i. V., 25. 3.31. | Ma 1 [113193] | Abwendung des Konkurses erössnet. Weblar, den 24, März 1931. S ; 19 i ' Magdeburg. ; P E o M -D D Amitsaeri Gr i Ueber das Vermögen des Kaufmanns Vertrauensperjon 1k aufmann d. D. Amitsgerict. xTrOnau. Ï [1132171 ¿cy | Mühlen in Hockeuheim. Vergleichster- Das Vergleihsverfahren über dgs 2

Glogau. [113187] | Paul Schumacher in Firma Heinricy | 7 | J eihSy l E 7 y burg, Landwehr- | min ist am Montag, den 20. April 1931, Vermögen des Händlers Anton Vög,

Papier und | vorm. 10 Uhr, vor dem Amtsgericht, | Annaberg, Erzgeb. [113206] f mann in Epe i. Westf. ist nah Bestäti, März 1931, | 2. Stock, Zimmer 29. 2. K. 2/31. Das Vergleichsverfahren zur Abwen- | gung des Vergleichs vom 19. März 1931 (JFuhaber Friedrih Freund) in Glogau | 17 Uhr 20 Min., das Vergleichsverfahren Schwebingen, 25. März 1931. dung des Konkurjes _über das Ver- GuIge oon. S z z ist am 24. März 1931, 17 Uhr, das Ver- | zur Abwendung des Konkurses und Ter- Amtsgericht. 2. mögen des Kaufmanns Paul Geyer in Gronau i. Westf., den 19. März 1931

F gleihsverfahren zur Abwendung des | min zur Verhandlung über den Ver- É Buchholz i. Sa., Marktstraße 1, Allein- Das Amtsgericht. # Konkurses eröffnet worden. Der Kauf- | gleihsvorshlag auf den 17, April 1931, | Siettin. f [113200] inhabers der Firma Friy Langer & Hi rin ° mann Kurt Eckersdorff in Glogau ist | 1214 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge-| Uebex das Vermögen der Witwe | Co., Möbelposamenten fabrik, daselbst, Gudensberg. _ Ó [113218 zur Vertrauensperson ernannt. Termin | rihte, Halberstädter Straße Nr. 131, | Hertha Scholl, geb. Krauje, Jnhaberin | ist zugleich mit der Bestätigung des im] -__ Vergleichsverfahren. 1 den Vergleichs- | Zimmer 111 a, anberaumt. Zur Ver-| der Firma Hermann Scholl, technisches | Vergleichstermin vom 95. März 1931| Las Vergleichsverfahren zur Abwey- 4 S E d

Vergleichsverfahren. _ | & Shumaer in Magdeb! Ueber das Vermögen der Firma Felix | straße 3, Großhandel mit Kortum Bürsten- und Pinselfabrik | Karton, wird heute, am 23.

gur Verhandlung Uber : r m t 29. C Der vorschlag ist auf den 24. April 1931, | trauensperson wird der Diplomkauf- | Büro für Bauausführungen, Beton- | angenommenen Vergleihs durch Be- | dung des Konkurses über das Vermögen

11 Uhr, vor dem Amtsgericht in Glo- | mann Dr. Rolf Hilffert in Magdeburg, | und Tiefbau in Stettin, Arnditstr. 27, | {luß vom aleihen Tage aufgehoben des Shuhmachermeisters Heinrich Dippe[

au, Zimmer Nr. 56, anberaumt. Der ! Kölner Straße 19, bestellt. Der Schuld- ist am 25. März 1931, 13 Uhr, das Ver- | worden. i E in Dissen wird, nachdem der im Ver- : ntrag auf Eröffnung des Verfahrens | ner, die an dem Verfahren beteiligten gleihsverfahren zur Abwendung des | Amtsgericht Annaberg, 26. März 1931. gleihstermin am 20. März 1931 ange- Erscheint an jedem Wochentag abends. R : - nebst seinen Anlagen und das Ergebnis Gläubiger sowie die Vertrauensperjon Konkurses eröffnet worden. Der Rehts- —_— nommene Verglei durch Beschluß von Bezugspreis vierteljährlih 9 ÆK. Alle Postanstalten nebmen E L Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen Petitzeile 1,10 A, dex weiteren Ermittlungen sind auf der | werden hiermit zum obigen Termin | anwalt Dr. Marcuje in Stettin, Splitt-| 4nnaberg, Erzgeb. [113207] | 20. März 1931 bestätigt ist, aufgehoben, Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer au die Geschäftsstelle A BES : : einer dreigespaltenen Einheitszeile 1,85 K. Anzeigen nimmt an die Geschäftsstelle zur Einsicht der Be- | geladen. Der Antrag aus Eröffnung | straße 2,_ist zur ertrauensperson er- | Das Vergleihsverfahren zur Abwen- Gudensberg, den 20. März 191, 8W. 48, Wilhelmstraße 32. : O Geschäftsstelle Berlin SW. 45, Wilkelmstraße 32. Alle Druckaufträge teiligten niedergel*gf. des Vergleichsverfahrens nebst Jeinen | nannk. Termin zur Verhandlung über | dung des Konkurses über das BVer- Das Amtsgericht. Einzelne Nummern kosten 30 #/, einzelne Beilagen kosten 10 Æ/. S sind auf einseitig beshriebenem Papier völlig druckreif einzusenden, Glogau, den 25. März 1931. Anlagen ist auf der Geschäftsstelle 32, | den Vergleichsvorshlag ist auf den | mögen der offenen Handelsgesellschaft ———— Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages | S E insbesondere ist darin au anzugeben, welhe Worte etwa durh Sperr- Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. j Zimmer 80, zur Einsicht der Beteiligten | 24. April 1931, 9% Uhr, vor dem | in Firma Riedel & Co. in Annaberg, | Gummersbach. [113219 einshließlih des Portos abgegeben. j : druck (einmal unterstrichen) oder durh Fettdruck (zweimal unter- - ___ Jmiedexgeleat Amtsgericht in Stettin, Elisabethstr. 42, | Wirkwarenfabrikation, ist zuglei mit Bekanntmachung. Fernsprecher: F 5 Bergmann 7573, f : A S strichen) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage Gummersbach. [113188] Amtsgeriht A. Magdeburg. Zimmier Nr. 60, anberaumt. Der An- | dex Bestätigung des im Vergleihs- Das Vergleichsverfahren zur Abwey- vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. Bekanntmachuug. [ag A Eröffnung des Verfahrens termin vom 25. März 1931 angenom- | dung des Konkurses über das Vermögez 9 Bs va womie Rg E Mebr, Ame A [113194] nebst seinen Anlagen Und eb auf der menen Vergeichs durh Beschluß vom d Mrma Geschwister Falkenstein in Vedder in Gummersbach ist am 24. Lars j Es e er O S der | gleihen Tage aufgehoben worden. Dieringhausen ist nah erfolgter V N 75 - L 1931, 18 Uhr, das gerichtliche Vergleihs-| Am 24. März 1931, vorm. 10 Uhr, | Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteilig- Raid E 26. März 1931. Fiiauna des im Genua 2 Le F Reichsbankgirokonto. Berlin, Montag, den 30. März, abends. Posftschectkonto: Berlin 41821. 1931

verfahren zur Abwendung des Konkur- wurde über das Vermögen der Firma | ten niedergelegt. 5 93. März 1931 angenommenen Lr: M=— : m ses eröffnet worden. Zur Vertrauens- | August Neumüller, Aktieugesell-| Stettin, den 25. März 1931. Aschaffenburg [113208] | gleihs am 25. März 1931 aufgehoben E ———_ ermnern es Vero] Vi . 2 x z d N 4 R Z ÁÂSC : . V0! D. - : gehoben person ist der Treuhänder Karl Neuhaus schaft, München, Reisinger Str. 13, Das Amtsgericht. Abt. 6. Bekanutmachung. worden. A S S S in Gummersbach bestellt worden. LÆr- das gerichtlihe Ver leih8verfahren zur Gie Bur Ge ti über das! Gummersba, Le Q März 1881 Juhalt des amtlichen Teiles: E für landwirtschaftliche Erzeugnisse bedingt. Da- Bekanntma utas uin zur Verhandlung über den von der Abwendung des onkurses erössnet. Stolp, Pomm, [113201] | Vermögen der Kaufmannswitwe Anna Amtsgericht. E E - neben haben auch die Preise für industrielle Fertigwaren, | See Have ei rtícaf E S E Schuldnerin gemahten_ Vergleichsvor- | Als Bertrauensper|on ist Rechtsanwalt | * Vergleichsverfahreun. Maria Kolb, Alleininhaberin der Firma Deutsches Reich. und zwar sowohl für Produktionsmittel wie für Konsumgüter, | 30 S aE U S E Me R L E {lag ist anberaumt auf den 17. April | Dr. Josef Müller in München, Karls- Ueber den Nachlaß des verstorbenen ck haus Franz Kolb in Aschaffen- j Fl b 11209 : ‘erteil weiter nachgegeben. j . Januar 1931 die von der Liverpool and London and 1031 10% Uhr, vor - dem unterzeich- | plas 24/111, bestellt. Der Beealeis- 1 a C des verstorbenen | Shuhhaus Franz S2 in Aschaffe I ein [113220 Msrequalurertetung. ; : j L: Globe Znsurance Company, Limited in Liverpool, beantragte 031, 10% Uhr, vor den h éer | termin ist bestim: cgleihs- | Rittergutsbesivers von Bakrzewski in | burg, wurde, als dur retsfräftig be-} Das über das Bermögen des Kauf- WErlöshen von Exequaturerteilungen. Bei den Einzelgruppen wirkten sich in der Fndexziffer für ; L t Company, Limited hi QLELLot, LAEES neten Gericht, Zimmer Nr. 6. Der | termin ist bestimmt auf Freitag, | abi is Oi 4 R Mär 3 a Sutodrik Bi 1 S E 7 f : s ; Judexziffer für ulassung zum Betriebe der Maschinen- Montage- d E S A T Ï z : H I, | Labüssow ist am 24. März 1931, 11 Uhx, | stätigten Zwangsvergleih vom 18. März | manns Fohann Jürgen Friedri Koß D tlid Großhandelsinderziff pflanzliche Nahrungsmittel l “G (D e N Eee Ung Z Betriebe der Majchinen-, X(on age- un Veraleihsvorshl bst Anl ist | 24. April 1931, vorm. 9 Uhr, im Ge- * S A B Yefanntmachung er amtlihen Großhandelsindexziffer vom zu ckrungsmittel hauptsächlih Preisrücckgänge für s ¿tg ; ; E 4 Berg e S e M Ge es E ¡ä ‘ecimmer 721/11 Prinz-Ludi 3e- | das Vergleichsverfahren zur Abwendung | 1931 beendet, aufgehoben. wohnhaft Hamburg, Mühlenkamp ®\, M 95 März 1931 E | Brotgetreide und Mehl aus; die Preise für Speisek sf Naschinengarantie-Versicherung im Gebiete des Veuthen aus der Geschäftsstelle des Gertichts zur [Qa] “t er O, M u1dw1g7 | des Konkurses eröffnet worden. Der Amtsgericht Aschaffenburg. in niht eingetragener Geschäftsbezeich- E a 5 Daily L ae | Haben fich teilweise erbs g hs für Speisekartoffeln | Reichs erteilt. Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Straße 9, München. Zu diesem Termin | Landwirtshaftsrat Bülow in Stolp ¡Ta nung Johann Koß, Geschäftslokal: Han weite Verordnung zur Ausführung des Weingeseßes, vom | 202 sich teilweise erhöht. An den F sind j E n

Gummersbach, den 24. März 1981. R Dee hiermit ge: | wird zur Vertrauensperson ernannt. | Aschaffenburg. [113209] | burg, Mühlenkamp 20, Geschäftszweiz: M 99. März 1931. : : : die Preise für alle Viehgattungen gesunken. Gleichzeitig sind Berlin, den 27. März 1981.

Amtsgericht. laden, Der Aelt an E linen Ans Termin zur Verhandlung über den Der- Bekanntmachung. Kleinhandel mit Si Woll- und Minimaung, betreffend ein privates Versicherungsunter- i rad D q Fee T Aan eingetreten. Das Reichsaufsichtsamt für Privatversicheruung

E E ( rens E L IEES ichs i : 23, Apri Das Vergleihsverfahren über das j: anufakturwaren, eröffnete gerichtliche nehmen. e Steigerung der Jndexziffer für Futtermittel ist vor allem L V! Dr. Bx hälter

ay [ 9 g la en und das f ebn s der weit ren g eihsvorschlag ist auf den ch Ó D s C T i“ 9 i . S - E . g » En D - , e w e 4 2 . J 30 1 Ie s V. B raun h al l e L,

E, n des E anprarss Ecmittlungein A E Geschäftsstelle 1931, 11 Uhr, vor dem Amtsgericht in | Vermögen der Firma H. Kamnigyer & Vergleichsverfahren ist nach geritliher Yekanntmachung, betreffend die Vorausseßungen für waggon- auf höhere Preise für Futtergerste und Futterkartoffeln zu- :

Andreas Albrecht Sebnhali Hamburg, | Zimmer T41/I1V, Prinz-Ludwig-Str. g Stolp, Zimmer Nr. 2, anberaumt. Dex | Co. in Aschaffenburg, wurde, als durch Bestätigung des Vergleichs am 19. Män weise Bezüge von Brennstoffen. rüzuführen. |

Luisenweg 27 Erdg., in nit einge- n München, zur Einsicht der Betei- Antrag auf Eröffnung des Verfahrens | rechtskrästig bestätigten Zwangsver- 1931 aufgehoben worden. Yekfanntmachung des Reichskohlenverbandes, betreffend die Be- Die Preise für Nichteisenmetalle, besonders für Kuvfer A

aon GERETISbetD "Andreas | ligten niedergelegt nebst seinen Anlagen ist auf der Ge- | gleich vom 23. März 1931 beendet, Das Amtsgericht in Hamburg. ; sei Preisbek d | e i S / s Jur KUp[er, eann,

Met ( G E voil E gten nie r esthäfts\t ll schäfts telle 5 zur insi t der Beteilig- aufgehoben í L E : dingungen einer Preis e anntma ung. Blei und Zink, sind gesunken. Dagegen haben sich die Preise be E î î endd ie Nor&us \ e ß unge u f ÚUrwaggon » y 8 p+ H Aue : C pf ie i: d. s L äi : g Ÿ ° ir Tortilte » . d G C Wo G ge UYt O

Aloredt, j Dei E S: ecvolhe Tg des Beraleiügeril his E len niedergelegt. Ziehe des 24, Mars Amtsgericht Aschaffenburg. Hambura, S uad pemnimactung über Ren ri ride Brennereien, d e pes Le Ns e A E, Maul Ln, Jute) weise Bezüge von Brennstoffen. J

Rot chattatdia: Koloni A T O E E 1931. Die Geschäftsstelle des Amts- ————— Das über das Bermögen des Kau! e R L : : E vie überwiegend auch sür Haute und ¿zen Cl oht, Ver | O L A R

L S Hoede R 04A 19; | gerichts. : Bad Oeynhausen. 1113210] | manns Heinrich Arthur Friy Gui, F Vrennrecht für Kartoffeln und anderes Getreide als Korn | Rückgang der Fndexziffer für technische Oele und Fette ist auf ; nig Ausführung der Vorschriften des § 50 dexr Aus-

Konkurses das gerichtlihe Vergleichs- Gen E, Oldenburg. [113195] Vergleichsverfahren. alleinigen Fuhabers der Firma Kal gilt, für das Betriebsjahr 1930/1931. niedrigere Preise für Leinöl, Palmöl und Maschinenfett zurü- | führungsbestimmungen zum Geseß über die Regelung der

verfahren am 24. März 1931 um| Ueber S M taee g fmanns Cslar. Vergleichsverfahreu. [113202] | Das Vergleichsverfahren Über das | Herm. Möring, Geschäftslokal. Hau- MiAnzeige, betreffend die Ausgabe der Nummern 9 und 10 des zuführen. Die Preise für Kautschuk sind nicht unbeträchtlih ; Kohlenwirtschaft vom 21. August 1919 (RGBl. S. 1449) wird

44 Uhr 35 Minuten eröffnet worden. | Vernk S Si N Oldenb. mig Ueber das Vermögen: des Kaufmanns Vermögen der Firma Wipel & Lüt- | burg, „Deutschlandhaus“, „Geschäfts Neichsgeseßblatts, Teil T, und der Nummer 7 des Reichs- | gefallen. Am Baustoffmarkt haben die Preise für Mauersteine j folgendes bestimmt:

Zur Vertrauensperson ist bestellt wor- E H a d L Mirina Dorn i- | Heinrich Conrades in Lauenförde ist am jens, offene Handelsgesellschaft in Bad | zweig: Hervenmodeartikel, eröffnete ge gesepblatts, Teil I. teilweise weiter nachgegeben 2 i J

den: Beeidigter Bücherrevisor Wilhelm BURS i E Gn M MTEO 24 März 1931, 11,30 Uhr, das Ver- | Oeynhausen, wird nah Bestätigung j rihtliche Vergiei@swersahren ist nah A, : s e ,

Koot, Hamburg, Graumannsweg 70. 1931 Mt 1 e dae Becaläbbe leihsverfahren zur Abwendung des | des Vergleichs aufgehoben. i . gerichtlicher A es Verglei Preußen. Berlin, den 28. März 1931. i Brennstoffverbrau@er, die mindestens eine Wagenladung von

Zur Verhandlung über den Vergleihs- | verfahren D Abtzenb A E Kon- | Konkurses eröffnet worden. Der Dr. jur. Bad Oeynhausen, den 20. März 1931. f am 19, März 1931 aufgehoben worden, i : j e Statistisches Reichsamt 15 t Brennstoffe ab Werk, Umschlagsplaÿ oder Stapelplaß ab-

D blag ist Termin auf Donnerstag, s n N lane ei U e actes E. Weißenbach in Lauenförde ist zur Das Amtsgericht. j Das Amtsgericht in Hamburg. Mtaimaguns rec F La A die Preußischen J. A.: Dr. Ep p A N i nehmen, können diese Brennstoffe von jeßt ab bis auf weiteres

den 93. April 1931 10 Nhr 30 Minuten E Boimsatl . f +1 E e d. wgs Vertrxauensperson ernannt Termin Ur ape A2 E A A —— ———————-— Siaa en, eire ren e te Ung von e zäftsleitern. E (+ !, c n | Cin. mit folgender Maßgabe beziehen:

A E S e E, § in Oldenburg ist zur Ver- | s s O » 32 ß ; Die § ist bei ei Su Zyndi vorx dem Amtsgericht M Hambura, a RdE es S N T Verhandlung über den Vergleichsvor- O Uer aleiWverfahren E S Heinsberg, Rheinl. [1132] Yefanntmachung des Preußischen Oberbergamts Dortmund N L Vie Bestellung it bei ernem Händler oder Syndiî it Be O velimmt, r Aires | I DEnrunt M N Vergleichsvor- | 1419 i auf den 21, April 1931, | Vermögen 8 Kaufmanns Franz] In dem Vergleichsverfahren zur Ab- über die zur Verwendnung im Bergbau zugelassenen ündmittel. | : einzureichen. Wird die Bestellung bei einem Syndikat Zimmer 608, bestimmt. Der Antrag | schlag ist auf Freitag, den 24. April 114 Uhr, vor dem Amtsgericht in | Bischoff in Bremen ist am 20 März | wendung des Konkurses über das Ver Kerordnung über den Verlauf der Binnenlinie im egierungs- Zweite Verordnung eingereiht, fo bestimmt diejes den Lieserer unter mg auf Eröffnung des Vergleihsverfakrens | 1931, nahm. 12% Uhr, vor dem Uslar, Zimmer Nr. 9, anberaumt. Der | 1931" nach rechtskräftiger V stätigung mögen des Kaufmanns Christian Vil bezirk Düsseldorf. ¿ur Ausführung des Weingeseßes lihster Wahrung des seitherigen Anteils an den Ve- nebst seinen Anlagen und das Ergebnis | Amtsgeriht in Oldenburg i. O., Antrag auf Eröffnung des Verfahrens | nes Vergleichs aufgehoben worden helm Josef Beulên, Junhabers eint s e S ügen des BIEFECge en,

De, E n E E ibt: Abt. VII, 1. Obergeschoß, Zimmer 25, Hen (lia N und E H Bremen, den 25. März 1931 T Kausfhauses in Waldfeucht, wird der Vom 30. März 1931. ; i Bezüge, bei even es O nicht um innerhalb des Jahres d:äftsstelle, Zimmer 730, zur Ei -| anberaumt. Der Antrag auf Eröff- | der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäfts\ ad T Bu L C A Toermi 1. April 1931 aufgehoben T E e i S ; : regelmäßig wiederkehrende Lieferungen handelt, sind m6 Dor Notoiliaten niedergele S ( 1 d T BEHBT, ¿nft i; er; Veschäftsstelle des Amtsgerichts, Termin vom 1. April 1931 aufgehoben : Hr V c s We es T a ui S N E a nahme der Beteiligten niederge"eat. nung des Verfahrens nebst seinen An- Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteilig- REE M und neuer Termin zux Verhandlun Dy gn N Ges L 2, A n des Weingeseßes E am die Zeit bis 31. August 1931 beschränkt. Die Be-

Das Amtsgericht tn Hamburg, lagen und das Ergebnis der weiteren ten niedergelegt. e Duisburg [113212] über den von dem Schuldner gematel , D. JU t 199 (! 1 S. 3956) wir nach Zustimmung des stellungen für solche Bezuge sind spätestens am 30. Junt S E [113190] Crumriungen HE auf der „Bean. Amtsgericht Uslar, den 24. März 1931. O Sertautimachuig. Vergleihsvorshlag auf den 4. Mi Amtliches. Aa LE as. Ea des zuständigen Ausschusses 1931 einzureichen. L À 3190] | stelle zur Einsicht der Beteiligten E A i SHar Fah . 96 | 1931, vorm. 10 Uhr, bestimmt. es Reichstags verordnet: 3. Der Kaufpreis ist auf Verlangen vor Lieferung de1 E Deut eg E Sa niedergelegt. V. N, 3/31. Viersen. Ó [118208] wendung Deo earies fiber das n. Heinsberg, den 2 März 1931. Deutsches Reih. E Brennstoffe zu entrihten. Zu zahlen ist der vereinbarte “a Bit Hd Ada e Saldo Ns | Oldenburg, den 25. März 1931. Ueber das Vermögen der Firma Peter mögen der Firma Emil Ed, Goebel Amtsgericht. Lt n é / a Artikel 1. : Preis, in Ermangelung einer Vereinbarung der von den a8 S eno un g Amtsgericht. Abt. V. Anton Shmiy Sohn in Dcien wird Holzgroßhandlung in Duisburg S E E A Dem Königlich italienischen Generalfonsul in Köln, _Die Ausführungsbestimmungen zum Weingesep in der f Syndikaten in ihren Preislisten bekanntgegebene Preis, O itel P as L Ne E ——— heute um 16,45 Uhr das Berg eihsver- | deren Juhaber, Frau Wwe Emil Ed. Niebüll. i [11322] MCarlo Barduzzi, ist namens des Reichs unter dem 14. März Fassung vom 1. Dezember 1925 (R Bl, 1 S. 413) und vom j und zwar bei innerhalb des Jahres regelmäßig wieder- He 19° März 7691 “iy Uer T O, Ravensburg. 113196} | fahren zur Abwendung des Konkurses | Goebel und Paul Goebel in Duisburg Das Vergleichsverfahren über do M1931 das Exequatur erteilt worden. 59. August 1930 (RGBl, 1 S. 446) werden, wie folgt, geändert: fehrenden Lieferungen der Preis, der am Tage der Liefe an as Do A eor, Vas A Am 24. März 19831, nahm. 6 Uhr, eröffnet, Zur Vertrauensperson wird | wird aufgehoben, da der Vergleich ge- Vermögen des Kaufmanns Zohan? A j M i ; 1. Jn Artikel 2 Abs, 2 fällt Nr. 8 weg An Stelle der Nr. 10, 11 rung, bei niht regelmäßig wiederkehrenden Lieferungen, 1 E of guy L E wurde das Vergleichsverfahren zur Ab- | der Syndikus Dr. Hammanns aus | schlossen O beslätigt Gorden is Theodor Hary in Niebüll ist nah V Das seinem Amtsvorgänger Nobile Umberto Pullino treten folgende Vorschriften: E / E der am Tage der Bestellung gilt. Folgt der Bestellung bei Konkurses erossnet, R LA Schuldner | wendung des Konkurses über das Ver- | Viersen bestellt. Termin zur Verhand- Amtsgericht Duisbur A stätigung des Vergleichs vom 90. Mär; Main 30. April 1929 erteilte Exequatur ist somit erloschen. B. Bei Wein, der in Fässern nah tropishen Gegenden nicht regelmäßig wiederkehrenden Lieferungen innerhalb O eo Cs Le OOOU E E Da Ne lung über den Vergleihsvorshlag wird dite S S 1934 aufgehoben. das dem litauishen Wahl-Konsul in Lübeck, Dr. Max versandt wird: 14 Tagen eine Preisänderung, so ist, sofern nicht der iplomfaufmannu Georg Glattki in | manns und Alleininhabers der Firma | auf den 13, April 1931, 10 Uhr, m litauischen Wahl-Konsul in Llibec, Dr. Lax Kaufpreis im voraus entrichtet oder inzwischen die

: [11291 Niebüll, den 20. März 1931. c 2 ; 9 M8 Duisburg. [113213 ( / Ö S ; Í 9 9 b. der Zusaß von aus Wein gewonnenen Alkohol oder i ; : L : : 1isburg 3213] Stern, namens des Reichs unter dem 19. April 1928 erteilte reinem, mindestens 90 Raumhundertteile Alkohol Lieferung bewirkt ist, der geänderte Preis zu zahlen.

Kosel, O. S., wird zur Berxtrauens- | Kaufhaus Landauer in Ravensburg, er : Amtsgeri i - Das ‘iht E t Ls ee E 8 V : sburg, er- | vor dem Amtsgericht, Zimmer 11 Des Das Amtsgericht. person ernannt. Ein Gläubigeraus- | öffnet, Als Vertrauensperson it Philipp | si : Antrag auf Eröf 1 des Bekanntmachung, : Frequatur ist erlosche R : N aran e Gei : J i N D N {ls Vertr t Philipp | stimmt. Der Antrag auf Eröffnung des | Das ate, E n N cel nl. enthaltenden rit bis zu 1 Raumteil au Tag der Lieferung ist bei unmittelbarem Versande der Q E E E, ei Rg Staudacher, Kaufmann in Ravensburg, Vergleihsverfahrens nebst seinen An- O T Alis es 48 E Otterberg. [1132] E RUUR Wein zur Haltbarmahung; au Tag der Absendung ab Zeche, bei gebrohenem Bersande P E a L E Adril aer ouds ag aae icn vor dem | lagen und das Ergebnis der vom Ge- | mögen des Möbelhändlers “Clemens Das Vergleichsverfahren über d : C. Bei ausländishem Dessertwein: - der Tag der Absendung ‘ab Umschlagsplap oder 9 Uhr, vor dem unten bezeichneten Ge- auf Aacitas aren S4 pril 1931, das L rur Eini Lee Se. Ueberdick in Duisburg, Hansastraße 16, Vega dee ENE belege Die Judexziffer der Großhandelspreise vom 19. der Busas von kleinen Mengen gebrannten Zueers Can E ut Ta S E A A idt, Ri T Da: Ros [G F ania R Er [ ZUL - I wir î \ i - [Un K L 2 E po o uckercoutbeur); S a le Se ber die Ang . Yes Ania ut Sebsfuung E Beraleiibl- Aa i e i (eichs s au Se teiligten niedergelegt. 4 V N 10/30/6. Sie A I P s E Zimmergeschäft und Holzhandlung, ; 25, März 1931. D. Bei (Breländishem Dessertwein, der wieder ausgeführt A E Soweit Preise von den Syndikaten « p, LEL L § E s BEeL é ae . 6 5 z E D t 4 Q L E Cs R . 2 i Ÿ . ‘et oli ä äs j E ä J ¿ r T . E g 0 S v E nen fenen, Sagen E seinen Anlagen und bas Ergebnis der cen denrmtsgerict E Anrlfgeris Dun. schafter Wilhelm und Gregor Wel, ius F n Le M e e Groß- M der Zusas von aus Wein gewonneuem Alkohol verband von Fall u gall ‘auf Verlangen et as Ergebnis der weiteren Ermitt- | weiteren Ermittlungen ist auf der Ge- E Zimmermeister allda, wurde nah V indexziffer des Statistischen Reichsamts beträgt: L e Ä e s ï ; : : 5; é L. ALIMZELEt Ls ee L lg e WE- 7 # Was s ermerlt , O : oder reinem, mindestens 90 Raumhundertteile

A E Ei pes zur reite den U E Ein-| wescrmiinde-Lehe. [113204] Frankfurt a, n cicgverfähren stätigung des Vergleichs heute au S Alkohol ‘enthaltenden Sprit bis zu der im u; 5 e alat A 2 Li

Kosel, O. S., den 24. März 1931. Amtsgericht Met Ueber das Vermögen des Kaufmanns | über das Vermögen des Kaufmanns hoben. S 109) 1913 = 100 Ver- Ursprungslande gestatteten Alkoholmenge; Ein Anspru auf diesen Brennstoffbezug steht denjenigen

Das Amtsgericht. E R l Claus Mauritius in Wesermünde- | Ludwig Genzel in Frankfurt a. M., Otterberg, A S Dies 1904 Seen F 1931 änderung IT. Hinter Artikel 5 wird eingefügt: Bron ta vergan ee, en Mh die diesen Bezug ir D mit- » E 113191] | Sehlawe, Pomm [113197] Lehe, Poststr. 11/13, wird heute, am Annastraße 19, Jnhabers des Schuh- di E: ia Î 18. März | 25. in vH Artikel 5a (zu §8 2, 4, 14.) l L a e E E E E E Krefeld. h (1184911 |Sahiwes, E N des 20100) | 23. März 1931, vormittags 10 Uhr, | geschäfts Ludwig Genzel in Frank-| Speyer 113225) A . März | 29. Parz 2 9a (3 2, 4,1%) U assen. Bn j Ueber das Vermögen des Kaufmanns Das Vermogen Lee Schuh- | das Vergleihsverfahren zur Abwen- | furt a. M,, Goethestr 25: 1. Dex in as Veralei Gro zuv Abwe 6 (1) Ausländische Dessertweine dürfen in das Reichsgebiet Berlin, den 27. März 1931. Adolf Voets in Krefeld, Wiedenhof- machermeisters Oskar Heberlein in | d des Konkurses erö Ver- E R ' x as Vergleichsverfahren zUN “mög: T. Agrarstoffe. r aof ; ; L E x , ck S =— ung des Konkurses eröffnet. Zur Ver- | dem Vergleichstermin vom 19, Mär E möge! M 1, Van; y nux in dem Zustand eingeführt werden, in dem sie das Ur L ? i Schlawe 2 : . er g 31d des Konku: bex das Vermö! A A g Reichskohlenrat.

straße 69, wird heute, 10 Uhr, das Se ‘ist am 24. März 1931, | trauensperson wird der Bücherrevisor | 1931 angenommene Vergleich wird | der E À g“ Veh n, Jnhaber Bl 2 Gienslithe Nahrungsmittel 1226 | 121,9 Vergleichsverfahren zur Abwendung des Ab e, das Vergleichsverfahren zur | Carl Hohn in Bremerhaven, Grüne | hierdurch stätigt. 2. Fnfolge der Be- l Meme, é Bab e Non in Speye: My 3. Vieh E S 88,1 83,1 Konkurses eröffnet, Der Rechtsanwalt | erun des Konkurses cröffnet | Straße 42, ernannt. Termin zur Ber- | stätigung des Vergleichs wird das Ver- helm Merdian, Bahnspedit10! d M 1 e ereuonie N 111,9 109,9 Hamm in Krefeld wird zur Vertrauens-| enn s ertrauensperson ist der Kauf- | handlung über den Vergleihsvorschlag A aufgehoben. à C ne O M Arariefe L 10e S

rungsland verlassen haben. ie müssen, soweit nicht die Ein- ¿ E

be in Flaschen ialat, vor dem Verlassen des Ursprungslandes Bennhold, Geschäftsführer.

amtlih vershlossen und von einer Bescheinigung der zuständigen E

Behörde des Ursprungslandes über den ershluß sowie von

einem Zeugnis ciner wie Zal Bei Fachanstalt des Ur- Bekanntmachung.

prungslandes über das spezifi]che Gewicht und die Zusammen-

euung des Weines, insbejondere über seinen Gehalt an Alkohol, Der Reichskohlenverband hat in seiner Sizung vont trakt, Mineralstoffen, ucker und Gesamtsäure (berehnet als | 96, März 1931 folgenden Zusaß zu den Bedingungen seiner einsäure), nah Gramm im Liter, begleitet werden. Die in | Preisbekanntmahung (zuleßt veröffentlicht im Deutschen

pie 6 Abs. 6 bezeichneten Sendungen unterliegen nicht diejen eichsanzeiger vom J April 1930) beschlossen:

Vorschriften. N l : E y

1% Die Besen hat die Nachuntersuhun durh eine der Det Handel darf, wenn durch seinen Weiterverkaus im Artikel 5 Abj. 3 bezeichneten offentlichen L achanstalten auf eine Umsaßsteuer fällig wird, den vom Reichsfohlen- Kosten des Verfügungsberehtigten zu veranlassen. Artikel 5 verband oder von den Syndikaten festgeseßten Preis um Abl 5 ei E S: Teer is shließt di Einfub den Betrag dieser Umsaßsteuer erhöhen.

(3) Umfüllung währen es Transports }| ie ie Einfuhr- E Nyota n at daher ähigkeit aus, soweit nicht mit einer ausländischen Regierung } fol Rie ete der Preisbekanntmachung hat daher ür besondere Fälle eine abweichende Regelung vereinbart g T N j A

„Die in dieser Bekanntmachung veröffentlichten

worden ist. e L t (4) Die Vorschriften über die Untersuhung auf Einfuhr- oder auf Grund des Béschlusses vom 16. November 1923

fähigkeit werden durch Abs. 1, 2 nit berührt. j; von den Syndikaten Rene Preise dürfen von den (5) Das Nähere bestimmt die Weinzollordnung. Syndikaten und vom Handel nicht überschritten werden, : es sei denn, daß der Na Kreditgewährung oder

Artilet 2 2 sonstige A ERTer Segen es D in Anspruch

R Sia it nri 31 in Kraft î nimmt. Der Handel darf, wenn dur einen Weiterver- Diese Verordnung tritt am 1. April 1981 in Kraft. i kauf eine Umsaßsteuer fällig wird, den vom Reichskohlen- Berlin, den 30. März 1931 i verband oder von den Syndikaten festgeseßten Preis um Der Reichsminister des JFunern. h den Betrag dieser Umsaßsteuer erhöhen. Für besondere

oONOTTS OOVDIAND

—_

ct person ernannt. Termin zur Verhand- | Mann L. Caspari in Schlawe. Termin | jpird auf Mittwoch, den 22. April 1931 ffurt a. M,., den 20. März 1931 s So Rh. : lung über den Veraleihsvorschlag wicd | Ur Verhandlung über den Bergleihs- | yormittags 11 Uhr vor dem unterzeic: MeN nibgeritt Abteilung a T L Ln N Usgebeben. i: J h Sa Rohstoffe E E

auf Samstag, den 18. April 1931, vorshlag ist auf den 21. April 1931, ch4 y f g p neten Gericht, Nordstr. 10, Zimmer 27, ———-— Speyer, den 24. März 191 und Halbwaren.

10 Uhr, vor dem unten bezeichneten 11 Uhr, Zimmer Nr. 9, bestimmt. Amts- bestimmt. Der Antrag auf Eröffnung R Dal N e ais ß Gericht, Smne 200, Zimmer 202, erti O ° des Verfahrens nebst seinen Anlagen S rankfurt, Main. isverfahren eschäftsstelle des Amtsger0 . M e ffe und Eisen anberaumt. Folgende Berfügungsbe- E Beschl 118198) | 1nd das Ergebnis der weiteren Ermitt- | über das Vermögen der offenen A Seid i [1132] M f. Metalle (auß, und Eisen shränkungen werden den d die Ver-| Ueber das V eschluß. [113198] | [ungen liegen zux Einsicht der Beteilig- | delsgesellchaft N. Fuchs in Frankfurt E E leichsverfahren zur Ab! A L Tertilien O auferlegt: Dem Schuldner wird die Ver-| Ueber das Vermögen der Gewee- | ten auf der Geshäftsstele im Gerichts- | qm Main, Allerheiligenstraße 72, Jn-| dung des Konkurses lber das Vermós" M0 Häute und Leder

fügung über Grundstücke verboten. Der und Landwirtschaftsbank Tanna einge- ä im : l ; ; N E gebäude, Zimmer Nr. 10, aus. haber Kaufmann Albert Lederer in | desg Ferdinand Kaiser, Inh. k bemikalien*). s

Antrag auf Eröffnung des Vergleichs-| tragene, Genossenschaft mit beschränkter 9 iht -münde-Lebe : i E verfahrens nebst seinen Anlagen und Haftpflicht in Tanna wird heute, am R e dige data Frankfurt am Main, Arnsburger | Lebensmittelgroßhand es S s 13, günstliche Düngemittel 83,2 83,2 A ver e Peer een Le l aaoctolnen Ur io 5 ia as See s ban : 80d L NAO S ies Folferite, Se Ore A Sestätigung des ade Vele und Fette N I ind auf der Geschäftsstelle (Zimmer ) chsverfahren zur Abwendung de v S 8 Un, S Urg= | 24. Marz S ohobell ee T L / ‘s zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. | Konkurses eröffnet. Zur Vertrauens- Wetzlar. : Beschluß. i [113205] traße 86: 1. Der in dem Vergleichs- angenommenen Ver [eichs aufgeho L Pavierstofe und Paplêr »« + « 119,9 119,9 Krefeld, 23. März 1931 person wird der Rechtsanwalt Rudolf Ueber das Vermögen des Kaufmanns | termin vom 14, März 19831 angenom- ürtt. Amtsgericht Stuttgart? Vaustofe 127,9 127,7 ‘Amtsgericht. Abt. 6. Ritter in Schleiz bestellt. Termin zur Franz Riegel in Weßlar, Waldshmidt- | mene Vergleich wird hierdurh be- Le n Industrielle Rohstoffe und : : L Verhandlung über den Vergleihhsvor- straße 22, wird heute, am 24. März | stätigt. 2. Infolge der Bestätigung des | yzi11i Baden [113220 . Halbwaren zusammen 106,3 106,3 Lössnitz. [113192] | chlag wird anberaumt auf Dienstag, 1931, vormittags 11 Uhr, das gericht- Vergleihs wird das Verfahren auf- Ii gg leichsverfahren uber” M V, Industrielle Fertigwaren, : / Zur Abwendung des Konkurses über | den 21. April 1931, vorm. 11% Uhr | liche Vergleihsverfahren zur Abwen- gehoben. V N E g Oíto Wehrle, Bâttt A Produktionémittel ; 132,0 131,9 das Vermögen des Shuhmachermeisters | Zimmer Nr. 6. Der Antrag auf Er | dung des Konkurses eröffnet, da Zah-| Frankfurt am Main, 21. März 1931. ter in Villi on i. Schw., wurX L Aonsumgüter . 143,5 143,1 und Juhabexrs einer Shuhwarenhand- | öffnung des Vergleichsverfahrens mit | lungsunfähigkeit eingetreten ist, Der Das Amtsgericht. Abt. 44, meer lei E vom 10. März 1% Industrielle Fertigwaren zu- | : lung Kurt Enderlein in Lößniß i. Erzgeb. | seinen Anlagen und das Ergebnis der Rectsanwali Dr. Mes in Weßlar E L E A lei bestätigt Be _jammen s 138,6 138,3 wird heute, am 26. März 1931, vor-| Ermittlungen liegen auf der Geschäfts- | wird zur Vertrauensperson bestimmt. Gelsecenkirchen. [113216] dea folge Vas Verfa ren aufgeho? Y Ge)amtindex 1 1143 113,4

mittags 11 Uhr, das gerichtliche Ver-| stelle des Amtsgerichts zur Einsicht- | Termin zur Verhandlung über den Ber: Beschluß. u © den 23. März 1931. ') Monats ; : i i

gleihsverfahren eröffnet. Vertrauens- | nahme der Beteiligten aus. eter lag wird bestimmt auf | Das Vergleich8verfahven über das| . ? n Bad Amts ericht. I. Pnatédurscnitt Februar. Marken können von den Syndikaten entsprechende ZU- erson: Kaufmann Ernst Oertel, Lößnib.| Sthleiz, den 24. März 1931. ontag, den 20. April 1931, vor- | Vermögen der Firma Schuhhaus Wil- E alis wo e Gesamtindexzif er ist hiernah gegenüber der Bor- Dr. Wirth. A und Abzüge auf die Breunstoffverkaufspreise e L im 0,8 vH A: Dies ist vor allem durch Preis- -—— geseßt werden, die der Handel nicht zuungunsten de

129,7 | 129,7 116,0 | 116,0 72,9 71/2 85,5 86,3 95,5 96,4 1205 | 120,5

-

ONDIO VvOIMIoo

-

E

I E. H LI | So-o0

S G ech Wi _

ooNMRO

-_

124

+ D

-

-

Hi Do 9 ooo Loms O Lo

L

ergleihstermin am 15. April 1931, Thüringisches Amtsgericht. mittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 49, Der | helm Schmidtmann, Wanne - Eickel, A