1931 / 79 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Rec Tf

ê: und Staatsanzeiger Nr. 79 vom 4. Aprcül 1933. €&

j X Ï ; dl H; otred Á Z 2 , 7 7A t t Ï 1c f # 4 f (t 44 F * Id T L TiCe A f Ç Ri | Î {f Ut F L - 1 N e D s é 14 e t F Î À j ( 2 r 4 j E T j Z CLTA U N D | 2 letiisd Berwaltungeu bvetriebeue Stredeu | d taatst D) i i AUStluf j idmallpurtaen Linien | 1), Stredäen, die ih un Mitbetrieb auswärtiger | Verwaltungen befinden, ( | L 01 | 4 ili | [{ ckt tsbahi1 TVeirievene Strede vou o S E Ds x L: 2 x ; taat f ttiih-4 Inishen ( Î beî ZHEmgaile 019 Zemagale. mit i von [T E S y ( l t n) und n 2 i en Staatseilenbahnen mitbetriebene Strede ind l E A on ( lettiih-estnimen Grenze bei Valka bis Vallka. À À 475 | | | Liechtenstein, L, | 50u 9pterreiischen Serwaltungen betriebeue Stredckeu. Lc) c} Ou VUANI 11) R L S E E E A z E Ï Z E 1 L S ihishe Bundesbahnen (Linie von der Grenze zwischen | Vesterreih und Liechtenstein bei Feldkirch bis zur Grenze zwischen viechtenstein und der Schweiz bei Buchs), j | TULEmbursg. i (1) ZALDGUiLC QCuüImeriaild } 4 s Öt A S ‘o é (2 s | A, Bou tuxemvurgischen Verwaltungeu betriebene Streäeu. j Ils ll M A D | 1, Prinz Heinrih-Vahn [Anonyme Luremburgiiche Prinz Heinrich- M4 =+ A Gt 54 Q B G T c t s ( ai \ilano der Staats- | Eisenbahn- und Erzgruben-Gesellschaft, Direktion in Luxemburg ]. i von Ycovara ord nach Novara | . [rsizio Nord nah Busto | L, Sileden, Dic nh 1 Vetrieb au Sw artiger Verwaltungeu | befinden, | Franzo cher Verwaltungen. von den Cijenbahnen în Elsaß und Lothringen betriebenen Limen der Wilhelm-Luxemburg-Eisenbahn.

U | Anmertung. Betreffend die Bahnstrecken, die von luxem rada i burgiichen Berwaltungen tm Au lande betrieben werden, ist zu ver lla. | gleichen:

L Vi Velagic i Pg nji—Colle YBal | k | Norwegen. L, Oi Uorwegichen Verwaltungen betriebene Streckeu. Ï I m mo A A 4A Í Ca Í É E I, Norwegisd cktaat enbahnen [V8Zo], mit Ausnahme dev LELAN : Strecken Arendal—Tveitsund, Grimstad—Rise, Kristiansand : Vyglandsfjord, Stavanger—Flekkefjord und Ganddal—Älgärd. D zaldresbahn [Dokfkfa], L Mi Niukfanbahn [Riufan | Hutanvann nIutan ! 11) Ÿ iTrec I rollag eaen, die ich m Vatbetiriev auswartiger Verwaltungen befinden. ; E OCLIV U ( ( Un VLLLICDCT Zte l { ch aischen Gre e bet Kornsioó bi F nl 10 ) X Den rwegqiid taatseisenbah ] chaf D n taat tbahne h x ck li bi Sa} 1D ( C Ian l E Ÿ r t icl 1) ( ú C Aan D » SETIValtuUn gen vetrtievene Stredcken. e) } f + S "l G. fin U ) U n Utre( Q id toffähret tyrocdo H ly j _ F « s Ans [chluß der Linie Nunspeet ie Î mpyerstrad tmea D nDe Westlandsche Sto ran Hof lichaft Des I tand) W (HYY( 11 nd—M\ s DUuIn t T 1 ]T-(LD( L ( ( Cl Cd 17 2 ( ï t éo rd H , A, O. !mn Amsterdam! (Hravc ini 1) Cv et ai JCDI if Aaaaiche F I 10 | H»ravenha | Cen, Dig (i) in DEiCiey oDEe I VECEiriev s 24 2 s R) oda MMA « S 7 uSwartiger Æerwaltungen befinden. T N o 4tA A E 2 In (it UVTi hen Grenze bei Neuschanz bis Neuschanz,. |! ( hein enbahn betriebe Strecte von de L | NE Wre er C oevordes hi (F oevor )EN, | f H L 1 Ci L CTClICa i clic y-meDderländischen Grenze : ] eu3e1 t il Da uan 2 y Yyen SErvalitungen betrieben tredtei I ALLIQIEL ASELIVALLUNgEN VefinDEn, L e 2 E a Mas Ataat3e1}et hnon Normalsyu bahnen) ; ige Privatbahnen, die von dex polnischen »C Det j l »CT it Ci a Qerbh \ 11/18 c L} Li avotota zatopane polnisch-Techr D es V { K Catau aqun( J T) a; j 1 IN | ¡CAUCcINn CUILPUA j l D IerSza NXVOi L nid amd AmWCciqui ¡e VIntda Station dex Brivateisenbahn) j ima (Station der Staatseisenbahnen): | JATVDIAnD ichen X e etrieDen nbdayn Borti Wielki T4 C n 3 Â Du emeinichasllich von den italienishen Staatsbahnen und p ] igojlatvijch n taaisbahnen besorgt dzs ; ) Aus diejer Strecde wird der Zugdienst (Zu ) ( Gs A Ung, uf Rechnung der italienischen begl von den zugollawiichen Staatsbahnen besorgt | ai tatt dienit ird Ot ekteren ; í 3) If sf 4 Z L h Ï E j 590 19 GTTIVIISDIENTT Ir Von den i¡ebleren jelbit ) UUsf Diejer vou den nortoegiihen taatseijenbahnen bet1 gl 4 nen Sireae wird der Zugdien| vou der Dalslands-Eisenbahn vejorgt,. j

Truêstawiec Beltzec

I) Drohobycz— mnn) LivÓILc

Zdrój

n) Lwów (Kleparón JFaworáóm; C L IVOIU Podhaice p) Lwów—Stojanón L arnovpoi- 3barazi Veiatyn—RKotomunla—Stcetancstt: „vlina—Wygyoda F omva— =}1 DODOA N1 naur Sa Q‘: D nta mit Az Nadmórn ti ck3e1 j

Neichs: und Staatsanzeiger Nr. 79 vom 4. April 1931. €&. 3.

7 ], F 4 a È 4 E

U L N C8zczYti, Tarnopol —Kopyczyes nit Abzweigung Terefin—Staif +4 44 » B Ñ rmalspurige Privatbah

13, Streden, die sich im Betrieb oder Mitbetricb

auswärtiger Verwaltungen

R L L, Deutscher

befinden

Verwaltungen

Die von der deutichen Reichsbahn betriebenen Stvecken v

Grenze :

bis Grajtewo;

bis Gardeja;

Chojnice bis Chojnice;

Zbaszyú bis Zbas8zyú;

Rawicz aus südwesiliher Richtung [l Rawicz aus südöstlicher Richtung bis Zduny bis Zduny;

eta bis Hanulin;:

Lubliniec bis Lubliniec;

Pawonków bis Lubliniec; Strzybuica bis Tarnowskie góry; Chebzie bis Chebzie;

Wolfgang bis Wolfgang;

Sumina bis Sumina.

Deutthen Gratewo

(GHardeta

Pon) D, DEI 7. bei 8, bei 9, bei 10, bei 11, bei 12, bei 13, bei 14, bei 15, bei 16, bei 17, bei 18, bei 19, bei

17, Cechoslovakischer Verwal

Die Strecken 20. bei 21, bei 22, bei 23. bei

vou den cechoslovakischen

Zebrzydowice bis Zebrzydotvice !); Zwardoú bis Zwardoú ?);

Beskid bis Lawoczne ?); Sianki bis Sianki !),

[ITT, Rumänischer Verwalt Die von den rumänischen Eisenbahnen mitbetriebenen Stre# vou dex polnisch—rumänischen Grenze:

260, bei 27, bei Zaleszczyti bis Zaleszczyki.

Notiz, - noch einige weitere, deren Betrieb8verhältnisse waitungen, die an das Gebiet der Republik nicht geregeii ino,

4

Staatsbahnen von der polnisch-&echoslovakischen Grenze;

ns Rawicz;

Rawicz;

tungen,

nitbetriel

UNQGen,

Snmiatyn-Zalueze bis Sniatyn-Zatucze;

Außer den hiervor aufgeführten Grenzstrecken

mit den remden Polen anarenzen,

lnmerxrktung. Betresfsend die Bahnstrecken, die von pölni Bertwwaltungen im Auslande betrieben werden, if zu verglei Deutschland, Ziffer 135 bis 150,

C EeLliand, Zier 4. V4 110 diffor 19 0 TUmanlen, S ITTer 19, U,

Cechoslovakei, Ziffer 56 bis 60.

Betreffend die auf dem Gebiete der Freien Stadt Danzia a

nen polnischen Staatseisenbahnen und die Linien ür den Hafen und die Wasserstraße!

LUSICUINICS VergieicMmen : anzlg (¿Free Siadt), Zier 1,

Portugal.

Vou portugiesischen Verwaltungen betriebene

V nen »CeJelichai Der Portu

¡jjabou] Eigenes Cb,

) Staates, im

(B VES DOoOcTtugueicmen

L en Der Pportugienchzen Gejell)e

n Um anien.

Der Cnenbahnen t b } aremnchen Enenba

DECtIrIetve DICjCr

Haft von

L, WS0u rumäanischen Verwaltungen betriebene Stredcke

Staatsetjenbahnen, cinihieß

U LENCILVEN PTIvalDagnunten. n Pl GR (a neCciu Ungur( nt. nl BAico ren (jchmaljpurig) í nil m Buzäu Nehoiasi. ijenbahn Odobesti—Cucueti (schmalspurx ijenbahn Reghinul Säsesc—Lapusna (id 7, Eisenbahn Arad—Pancota—Radua (elekt 8, Eisenbahn Sebis—Moneasa (s{hmalspurig ), jenbahn Flva Micàa—Flva (schmaljpuri Eisenbahn M BPanciu

CIenbanniei i LOIVahn Von Xradvea

lich der unter Stanl

Lu e mMaillPurtg }. e LtnIe ),

1} 7.

(«FnOouiiriévaÿn).

JCare.

3. Stredäen, die sich im Vetrieb odex Mitvetriev

auswärtiger Berwaltungeun

¡V0 MEL

en jugojlarwoischen Staatsbahnen betriebenen Stred

befinden,

OCLLIVAITUnI gen,

p

VeEITICDEnen Ir

¡TUNGgenNn,

1h11 ami ih von 2 L On i L A Agen WLICNIZE - », Dei „Flmbolta bis Fimbolia; Ï V F nrt Le N 4 0, De1 „Faza "mild Jen CTicevo ; 3 R oln “G Lz F y G 14 L A, GUAIUS, l Polnliccher SBerwaltungen., en Polnien CStaailseijenvaqhnen | mch- polnischen Grenze: ), bet 10ow-Polny bis Fajienow-Polny; ) hp non nm- nl 1 nlo82 2 V, bel „Fatenow-Polny bis Zaleszczyfti 2), 111 YvIilovaliihe Perwa (Ff hnen f oco f Nonul {1 l 1 NENIDAYNnIeEn DEL CECNDILUDALIICIEN HEPUVLi 061 cecken von der rumänisch-Fechoslovakischen Grenze : 1. bei Halmei bis Halmei;

bei Dragos 28oDA bis Vrago 5 0DA

239, bei Balea Visgeului bis Valea Vigeului:

D, I imara la Sighet bis Camara la Siî 5, bei BVacicoiul Mare bis Bacicoiul Mare,

1e Durch die Techoslovakishen Staatsbah Strede von der rum ize bei Balea Bigeului bis zur Grenze

S C1 ehre betri bene

ghel;

Nen nur Unt 5. Peuaf änisch-Techoslovatii bei Dragog 1 oDa M

Ibzrweigungen von Camara la Sighet in bder Richtung

Doly und von Bacicoiul Mare ina nah Belify-Boëfoy Betresfend die Bahnstrecckei

betrieben werb

cfuna et igen im Auslande Hulgarien, Ziiser 2 T: 41TTCL 46, f Ter {8

iter 10, 1

chollovatei,

Í j amen,

taatsbal oinichen Eigentumsvecwaltung beiorgt,

*) Für die polunischen Póage- Züge.

VCgi (1) von DEn CecjDitovatiien

ia t bis Ur Weren

l, DIE VUII U

n, is zu

)CVgICcIE

JUgIUIDeErung Uns 2

men auf Rechnung Y

Saargebiet*), 4. Vou der Eisenbahudirektion des Saargebiets betriebene Stredcken,

Saareisenbahnen.

Bz. Streden, die sich im Betriebe anderer Ver- waltungen befinden. I, Deutscher Verwaltungen. Die von der Deutschen Reichsbahn betriebene Linie von Brenichel- bach bis zur Grenze des Saargebiets bei Brenschelbach. T, Französisher Verwaltungen.

Von den Eisenbahnen in Elsaß und Lothringen betriebene Linien der Grenze zwischen Frankreih und dem Saargebiet: bei Ueberherrn bis Völklingen mit der Abzweigung Wadgassen— Bous (Saar); A 4% bei Kerprihhemmersdorf bis Dillingen (Saar); bei Mondorf bis Merzig (Saar). Anmerkung. Betressend die Bahnstrecken, die von der Ver-

waltung des Saargebietes im Auslande betrieben werden, if zu veraleichen:

}

9 5. B, 5, O, 7, 4 9, I), E L, 12. 15, 14, 15, 1D, 16,

P 9,

80,

95. 96.

Frankreich, Ziffer 41.

Schweden.

A. Bon schwedischen Verwaltungen betriebene j Strecken.

1, Normalspurbahnen und Schisfahrtslinien. ckchwedishe Staatseisenbahnen [in Stockholm] ein schließlich: a) der Hälften der Zugfährenverbindungen :

1, über den Öresund zwischen Malmö und Kopenhagen siehe unter B. I. 101; 2, über die Ostsee zwischen Trälleborg und Saßniß siehe unter B. IT. 102; þ) der schwedischen Teile der Eisenbahnstrecken: 1, von Vassijaure bis Björnfjell siehe unter B. IIL, 105;

2, von Hapacanda bis Tornio siehe unter B. IV. 106. Bergsfagernas und Gävle—Dala Eisenbahnen [in Göteborg]. Bjärred—Lund—Harlösa Eisenbahn [sin Lund]. Borâs—Ulricehamns Eisenbahn [in Boräâs].

Dalslands Eisenbahn [in Ed].

Dal-—Västra Värmlands Eisenbahn [in Göteborg]. Gävle—Ockelbo Eisenbahn [in Gävle]. (Söteborg—Borä8—Alvesta Eisenbahn sin Göteborg]. Halmstad—Nässjó Eisenbahnen [in Halmstad ]. Hälsingborg—Hässleholms Eisenbahnen [in Hälsingborg]. Härnösand—Sollefteä Eisenbahn [in Härnösand]. FÆalmar Eisenbahnen [in Kalmar].

@Farlsfrona—Värxjo Eisenbahn [in Växjö]. til—Fryksdalens Eisenbahn [in Göteborg]. @ristianstad—Hässleholms Eisenbahnen [in Kristianstad). a) Kumla—Yrhults Eisenbahn [in Kumla |.

2andsfrona & Hälsingborgs Eisenbahnen [in Landskrona]. Landsfrona—Lund—Tráälleborgs Eisenbahnen [in Lund]. Vödöjse—Lilla Edets Eisenbahn [in Göteborg].

‘nsetkils Eisenbahn sin Lysekil].

Walmö—Limhamns Eisenbahn [in Limbamn ]. Jialmö—Simrishamns Eisenbahn [in Malmö].

. Malmö—Trälleborg—Rydsgärds Eisenbahnen [in Malmö]. Malmö—Ystads Eisenbahn (in Ystad ].

4, Mellersta Södermanlands Eisenbahn [in Malmfköping].

-Hästholmens Eisenbahn [in Mjölbys. Älvdalens Eisenbahn [in Gävle]. Nora Bergslags Eisenbahn [in Nora].

Mjölby Nora

. Norxxa Södermanlands Eisenvahn sin Eskilstuna].

Nösjjö—Osfkfarshamns Eisenbahn [in Eksjö].

sikustbahn [in Gävole] (die Linie Gävle—Härnösand),

siämshyttan—FJdkerbergets Eisenbahn [in Göteborg].

ävsjöstróm—Nässjó Eisenbahn [in Kalmar }. Smàälands Eisenbahn [in Hälsingborg].

ockholm—Nynäs Eisenbahn [in Nynäshamn].

Saltsjóns Eisenbahn [in Stockholm].

Sfktane St totholm t

ödvra Dalarnes Eisenbahn [in Gävle ]. jest Olovström—Älmhults Eisenbahn [in Sölvesborg]. Eisenbahn [in Tidaholm]). ¡itaftiebolaget Grängesberg—Orxelösunds i:lituna ]. ‘valla Uppfala—Enköpings Eisenbahn {in Uppsala].

Eisenbahnen [in

Vänersborg—Herrljunga Eisenbahn [in Uddevalla].

}, Uppsala—Gävle Eisenbahn {in Gävle ].

Barberg—Borä8—Herrljunga Eisenbahn [in Boräs]. Bellinge—Sftanör—Falsterbo Eisenbahn [in Malmö]. Västra Klagstorp—Tygelsjó Eisenbahn [in Malmö]. ‘10—Alvesta Eisenbahn [in Värjö].

y —Brösarcps Eisenbahn [in Ystad],

¿) tad—Eslóvs Eisenbahn [in Ystad ].

d-—(Gärsnus—S:t Olovs Eisenbahn [in Ystad].

Arjängs Eisenbahn [in Amäl].

äAngelholm—Klippans Eisenbahn [in Hälsingborg]. Vitra Centralbahn [in Linköping]. Vitra Skànes Eisenbahnen [in Kristianstad].

IT, Schmalspurbahnen. Asferjsund—Skyllberg—Lerbäks Eisenbahn [in Skyllbergsbruk]?.

Slefinge Kustbahnen [in Ronneby]. Byvalla—Längshyttans Eisenbahn [in Längshyttan]. Eksjó—Österbymo Eisenbahn [sin Eksjö].

Falkenbergs Eisenbahn [in Falkenberg]. Falköping—Uddagärdens Eisenbahn [in Falköping-Ranten]. Halmstad—Bolmens Eisenbahn [in Halmstad]. Hjo—Stenstorps Eisenbahn [in Tidaholm]. Hönshylte—Kvarnamäla Eisenbahn [in Växjö].

, Jönköping—Gripenbergs Eisenbahn [in Jönköping].

. Kalmar—Berga Eisenbahn [in Kalmar].

. Kalmar—Torsâs Eisenbahn [in Kalmar].

. Karlshamn—Vislanda—Bolmens Eisenbahn [in Karlshamn]. . Kosta Eisenbahn [in Kosta].

+ Köping—Uttersberg—Riddarhyttans Eisenbahn [in Köping]. S, Lidköping—Häkantorps Eisenbahn [in Lidköping].

Lidköping—Skara—Stenstorps Eisenbahn [in. Göteborg]. Mariestad—Moholms Eisenbahn [in Göteborg ].

° Mellersta Östergötlands Eisenbahnen [in Norrköping]. . Mönsteràs Eisenbahn {in Kalmar]. . Nordmark

rf—Klarälvens Eisenbahnen [in Hagfors]. ora Östergötlands Eisenbahn sin Norrköping ]. »rrföving—Söderköping—Vikbolandets Eisenbahn [in Norr-

föping I.

}. Norsholm—Västervik—Hultsfreds Eisenbahn {in Västervik], . Oftkfustbahn sin Gävle] (die Linie Harmänger—Bergsjö), 8. Osfarshamn—ÜÄlghults Eisenbahn [in Oëskarëhamn].

Skara—Timmersdala Eisenbahn [in Göteborg].

h, Skövde—Axvalls Eifenbohn [in Skövde]. . Stockholm—Roslagens Eisenbahnen [in Stockholm].

Uddevalla—Lelängens Eisenbahn [in Uddevalla]. Vetlanda Eisenbahnen [in Vetlanda !.

Vimmerby— Ydre Eisenbahn [in Västervik]. Västergötland—Götebörgs Eisenbahnen [in Göteborg], Värxjö—Àseda—Hultsfreds Eisenbahn [in Växjö].

97. Växjö—Tingsryds Eisenbahn [in Värjö]. 98. Oïtra Värends Eisenbahn [in Växjö]. e ———

*) Die Aufnahme der Eisenbahnen des Saargebiets unter einem

besonderen Abschnitt erfolgt lediglich aus Gründen praktischer Art,

wie

ie C RR der staats- und völkerretlihen Stellung diefes Gebiets,

ie sich aus dem Vertrag von Versailles ergibt,

B, Stredcken, die sich im Betrieb oder Mitbetrieb auswärtiger

Verwaltungen befinden.

I. Dänischer Verwaltungen. 101, Die von den s{chwedischen Staatseisenbahnen gemeinschaftlich mit den dänishen StaatæÆisenbahnen Zugfähren verbindung zwischen Malmö und dem Freihafen Kopenhagen.

betriebene

Ir, Deutichex Verwaltungen.

102, Die von den schwedischen mit der deutschen Reichsbahn betriebene Zugfährenvecbindung

Saßnibß.

Staatseisenbahnen gemeinschaftlich

2rallebvorg TTI, Den

Norwegischer Verwaltungen.

œŒ g e _— e Me von norwegischen Staatseisenbahnen betrie

enen

Streckden von der norwegisch-schwediichen Grenze:

103. bei Storlien bis Stoclien;

104, bei Charlottenberg bis Charlottenberg.

105, Die von den schwedischen Staatseisenbahnen gemeinschaftlich mit den norwegischen Staatseisenbahnen betriebene Strecke von Vassijaure bis Björnfjell,

IV, Finnischer Verwaltungen. |

106, Die von den s{hwedischen Staatseisenbahnen gemeinschaftlich | mit den finnishen Staatseisenbahnen betriebene Strecke von Haparanda bis Tornio. Ÿ |

Anmerkung. Betreffend ‘die Strecken, die von \{hwedischen

Verwaltungen im Auslande betrieben werden, is zu vergleichen:

Deutschland, Ziffer 185, Dänemark, Ziffer 9, Finnland, Ziffer 2, Norwegen, Ziffer 6, 7.

S chweiz.

A, Von schweizerischen Berwaltungen betriebene Streden,

a) Normalspurbahnen.

1, Schweizerishe Bundesbahnen [Generaldirektion in Bern], ein- schließlich der von ihnen mitbeiriebenen Verbindungsbahn

zwischen Basel badischer Bahnhof und Basel s{chweizerische Bundesbahnen, sowie der von ihnen betriebenen Eisenbahn Basel badisher Bahnhos—Rheinhafen Klein- Hüningen;

ferner einschließlich der von ihnen gepachteten Nyon—Crassier-Bahn und Vevey—Chexbres-Bahn.

2, Berner Alpenbahn, Bern—Lötschberg—Simplon [Direktion in Bern], ausschließlich der von ihr betriebenen \{chmalspurigen Spiezer Verbindungsbahn,

aber einschließlih der von ihr betriebenen Bern—Schwarzenburg-Bahn, Erlenbach—Zweisimmen-Bahn, Gürbetalbahn und Spiez—Erlenbach-Bahn,

sowie der Münster—Lengnau-Bahn (Eigentum der

bahn, Bern—Lötschberg—Simplon).

. Bern—Neuenburg-Bahn [Direktion in Bern] (direkte Linie),

Bodensee—Toggenburg-Bahn [Direktion in St. Gallen].

Bulle—Romont-Bahn [Verwaltungsrat in Bulle],

Emmentalbahn [Direktion in Burgdorf], einschließlich der von ihr betriebenen

Burgdors—Thun-Bahn und Solothurn—Münster-Bahn.

Freiburg—Murten—Jns-Bahn [Direktion in Freiburg].

Güterbahn Krien8s—Luzern (Eigentum der Trambahn Luzern)

[Direktion der städtishen Trambahn Luzern in Luzern].

Langenthal—Huttwil-Bahn [Direktion in Huttwil], einschließlich der von ihr betriebenen

Huttwil—Wolhusen-Bahn und Ramsei—Sumiswald—Huttwil-Bahn.

Berner Alpyen-

D 51 js Lo

[=) 0 I

10, Martigny—Orsières-Bahn [Betrieb3ches in Martigngy-Bourg]. 11, Eisenbahn Mendrisio—Stabio Grenze!) [Società per la Ferrovia

Mendrisio—Stabio in Mendrisio 1. Denjfingen—Balsthal-Bahn [Betriebsdirektion der ODensingen—Balsthal in Balsthal].

3, Orbe—Chavornay-Bahn [Betriebschef in Orbe].

. Pont—Brassus-Bahn [Betriebschef in Le Sentier].

Pruntrut—Bonfol-Bahn [Betriebsdirektion in Glovelier].

. Rorschach—Heiden-Bahn [Betriebschef der Rorschah—Heiden Bergbahn in Heiden].

17, Saignelégier—Glovelier-Bahn [Betriebsdirektion der Regional-

bahn Saignelégier—Glovelier in Glovelier].

Senjsetalbahn [Betriebsleitung in Laupen].

Sihltalbahn [Direktion in Zürich].

Südostbahn [Direktion der Schroeiz. Südosthahn in Oerlikon], Sursee—Triengen-Bahn [Betriebschef in Triengen].

Mittelthucgau-Bahn [Betriebsdirektion in Weinselden].

Uerikon—Bauma-Bahn [Betriebsdirektion in Hinwil].

Traverstalbahn [Betriebsdircektion der Regionalbahn des Val-

de-Travers in Fleurier ].

Eisenbahn

25, Wohlen—Meisterschwanden-Bahn [Betriebsdirektion in Brem- garten ].

b) Schmalspur- und Spezialbahnen.

30, Schweizerische Bundesbahnen [Generaldirektion in Vern]: schmalspurige Strecke Luzern—Jnterlaken Oft (Brünig).

31, Aarau—Schöfstland-Bahn [Betriebsdirektion der elektrischen Straßenbahn Aarau—Schöftland in Aarau ].

32, Appvenzellerbahn [Betriebsdirektion in Herisau].

33, Bellinzona—Mesocco-Bahn [Direzione della ferrovia elettrica Bellinzona—Mefsocco in Mesocco ].

34, Vereinigte Bern—Worb-Bahnen [Betriebsdirektion in Worb], aus\chließlich der Strecken Bern Kirchenfeldb—Gümligen, und Bern Kornhausplaz—Fttigen.

35, Berninabahn [Direktion in Poschiavo ].

36, Bière—Apples—Morges-Bahn [Betrebsdireftion in Apples],

37, Bremgarten—Dietikon-Bahn [Direktion der Bremgarten—Die- tifkfon Bahn, A.-G. in Bremgarten ],

einschließlih der von ihr gepachteten Strede Bremgarten—Wohlen. :

38, Chur—Arosa-Bahn [Betriebsleitung der elektrishen Bahn Chur—Arosa in Chur].

39, Furka—Oberalp-Bahn [Direktion in Brig (Mai—Oktober) und in Lausanne (November—April)].

40, Greyerzer Bahnen [Direktion der elektrishen Greyerzer Bahnen in Bulle]. : :

41, Lugano—Tesserete-Bahn [Direzione d’esercizio della ferrovia Lugano—Tefjserete in Tesserete ]. i

42. Martigny—Le Châtelard-Bahn [Betriebschef in Martigny].

43, Montreux—Berner Oberland-Bahn [Direktion der elektrischen Montreux—Berner Vberland-Baht in Montreux }, ausschließlich der von ihr betriebenen Linien Clarens—Chailly—Blonay und les Avants—Sonloup, :

aber einschließlich der von ihr betriebenen Montreux—Glion- Bahn. 44, Berner Oberland-Bahnen [Direktion in Jnterlaken], aus\chließ-

lich der Schynige Platte-Bahn und der von der Berner Ober- land-Bahnen. betriebenen Linien Lautecrbrunnen—Mürren und Mürren—Allmendhubel.

Die von den Rheintalishen Straßenbahnen \Betriebsdirektion in Altstätten (St. Galken)] betriebene Altstätten—Gais-Bahn. Rhätische Bahn [Direktion in Chur].

1) Der Betrieb der Eisenbahn Mendrisio—Stabio Grenze ist vorläufig seit 31, Mai 1928 eingestellt,

C

47, Saignelégier—La Chaux-de-Fonds-Bahn [Betriebsdirektion der Regionalbahn Saignelégier—La Chaur-de-Fonds, in Saiane- légier], einschließlich der von ihr betriebenen Ponts—Z&aane

Shaur Fon Bahn

48. Eleftrische Bahn St. Ga ( Apy Diref 1

49, Sernfît n f t i {Gilar

M), -olot i o! ï î L f t G Turn

51 1 ies—Tramelan—Br I tit l Betriel chef t T ave Noirmont-B Tramelan

62, Tesfiniiche Region nen Di n O Z eta 7Ferr Regionali Ticinesi, in Locarno], aus\chließlich der Straßentk strede Locarno SFF—Minusio und der Pachtstrede Pont brolla—Bignasco.

53, Veveysaner Bahnen [Direktion der elektrischen Veveysan Bahnen in Vevey ], ausschließlich der Linie Blonay—Les Pléiades,

54, Visp—Zermatt-Bahn [Direktion in Brig (Mai—Oktober) und in Lausanne (November—April)] (Schmalspurige Bahn Brig— Zermatt).

55, Wengernalpbahn [Betriebsdirektion in Eigergleticher (1. Juni bis 15. Oktober) und in Zürich (15. Oftober—1, Ju

56, Wynentalbahn [Betriebsdirektion in Aarau ].

57, Yoerdon—Ste-Croix-Bahn [Direktion in Yverdon ].

B. Streden, die sich im Betrieboder Mitbetrieb auswärtiger

Verwaltungen befinden. I, Desfterreichischer Verwaltungen Die von den österreichischen Bundesbahnen betriebenen

\strecken:

61, von der liechtensteinisch-schweizerischen Grenze bei Buchs (St. Gallen) bis Buchs (St. Gallen), von der österreichish-{chweizerischen Grenze bei St. Margrethen bis St. Margrethen.

IT, Deutscher Verwaltungen. Die von der deutschen Reichsbahn betriebenen Bahnfstrecken von

62.

der deutsh-shweizerischen Grenze: 64. bei Gottmadingen bis zur s{chweizerisch-deutihen Grenze bei

Wilchingen, bei Stetten bis Basel badischer Bahnhof, bei Weil-Leopoldshöhe bis Bajel badischer Bahnhof, bei Grenzach bis Basel badischer Bahnhof. Die von der deutschen Reichsbahn mitbetriebene Verbindungs- bahn zwischen Basel badischer Bahnhof und Basel schweizerische Bundesbahnen.

IIL. Französischer Verwaltungen. Die von der Gesellschaft der Páris-Lyon-Mittelmeerbahyn (i triebenen Bahnstrecken von der französish-schweizerishen Grenze: 70. bei St. Gingolph bis Bouveret, 71. bei Chêène-Bourg bis Genf-Eaux-Vives, 72, bei La Plaine bis Genf-Cornavin!?),

65, 66, 67, 68,

73. bei Vallorbe bis Vallorbe, 74, bei Le Locle-Col-des-Roches bis Le Locle-Stadt 2).

75, Die von den Eisenbahnen in Elsaß und in Lothringeu-betriebene Bahnstrecke von der französish-schweizerishen Grenze bei St. Ludwig bis Basel schweizerishe Bundesbahnen. Die von der Pruntrut—Bonfol Bahn gemeinsam mit_den Eifen- bahnen in Elsaß und in Lothringen betriebene Bahnstrecke von der sranzösisch-schweizerischen Grenze bei Bonfol bis Bonfgsl, IV. Ftalienischer Verwaltungen. 77, Die von den italienishen Staatsbahnen betrieb

76,

dcko

von der italienisch-schweizerischen Grenze bei C

78, Die von den Eisenbahnen Nord-Milano e: Eigentumsverwaltung betriebene Bahnstrecke ü ) schweizerischen Grenze bei Stabio bis Mendrisio?)

79, Die von der. Società subalpina d’imprese fi i ie Bahnstrecke von der italienish-{chweizerishen Gre i C ) bis Camedo,

Anmerkung. Betreffend die S it

aud Ends e G }eH

Vertwoaltungen im Auslande betrieben werden, isff zu vergleichen: Deutschland, Ziffer 175 bis 178,

Frankreich, Ziffer 42 bis 46.

Ftalien, Ziffer 32 bis 34

Z Cechhojlovakei. A. Bon Cechoslovatishen Verwaltungen betriebeneStrecten,

1, Cechoslovakishe Staatsbahnen [vertreten durch da (Etjen- bahnministeriuum in Praha], einschließlih der in triebe stehenden Bahnen, mit Ausnahme der ncadbahn Strba—Strbsf6 Pleso.

2. Mährische Lokaleisenbahn-Gesellshaft [Siß der Un é ng und der Direktion in Moravsíá Ostrava] (Linien Moravs!á Osfirava Pkívoz—Moravská Ostrava mèsto und Svinov Vítkovi fovice),

3, Lokalbahn Brno—Lisen, Aktiengesellschast [Siß der Gesellschast

3 und der Betriebsverwaltung in Brno].

4, Lokalbahn Frydlant—Bilá, Aktiengesellschast [Siß der Unter nehmung und der Betriebsverwaltung in Frydlant n. Dstravici ].

5, Elektrische Bahnen von Jablonec, Aktiengesellschast [Siß der Gesellschaft und der Direktion in Jablonec nad Nijou ).

6, Lokalbahn Kounice—Jvan&ice—Oslavany, Aktiengesellschaft [Siß der Gesellschaft und der Betriebsdirektion in Brno ],

7, Lokalbahn Kukim—Bityska Veverská, Aktiengesellschaft (Sib der Unternehmung und der Betriebsverwaltung in Veverelá Bytísïa |.

8. Lokalbahn Litovel—Senice, Aktiengesellschast [Sih der Gesellschaft und der Betriebsvertwaltung in Litovel], mit Abzweigung Litovel- Choktelice—Mlade&.

9, Lokalbahn Moravská Ostrava—Karvinná [Siÿ der Unternehmung und der Betriebsverwaltung in Moravská Oftrava ].

10, Lokalbahn Nezamyslice—Morkovice, Aktiengesellschast [Siß der Gesellschaft in Morkovice; der Betriebsverwaltung in Brno ].

11, Lofalbahn von Novyÿ Jiéín [Lokalbahn von Vys. Novojitin. Siß der Unternehmung und der Betriebsverwaltung in Novy Fiëéín ].

12, Lokalbahn Studénka—Stramberck [Siß der Unternehmung und der Betriebsdirektion in Stuténka].

13, Lokalbahn Ujezo—Luhatëovice, Aktiengesellschaft [Siß der Gesell- schaft und der Betriebs8verwaltung in Brno ]. S

13, Lokalbahn Ujezd—Luhatovice, Aktiengesellschaft [Sih der Gesell-

schaft und der Betriebsverwaltung in Brno ].

B, Stredcken, die sich im Betrieb oder Mitbetrieb auswärtiger Verwaltungen befinden.

T, Deutscher Verwaltungen.

Die durch deutsche Eisenbahnen betriebenen &choslovakish-deutshen Grenze: 31. bei Waldsassen bis Cheb, 32. bei Schirnding bis Cheb, 33. bei As bis Cheb, 34, bei Brambach bis Cheb, 35, bei Bäkenstein bis Vejpr1y, 36, bei Moldava bis Moldava, 37, bei Schöna bis Podmokly, 38, bei Schöna bis Dét&ín,

Streden von der

1) Die Gesellschaft der Paris-Lyon-Mittelmeerbahn besorgt nur den Zugs- und Fahrdienst in den zwischen Genf-Cornavin und Frank- reich verkehrenden Zügen.

2) Die Gesellschaft der Paris-Lyon-Mittelmeerbahn bejorgt nur den Zugs- und Fahrdienst in den zwischen Le Loele-Stadt bzw. Le Locle-Col-des-Roches und Frankreich verkehrenden Zügen.

3) Der Betrieb der Bahnstrede von der italienish-sckd,wc izeri(chen Grenze bei Stabio bis Mendrijio is vorläufig seit 31, Mai 1928 ein-

gestelit,

G Ta s A E E

Bd n s E A w s y

iets C

1

A