1931 / 79 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Anzeigeubeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 79 vom 4. April 1931. S.

[96223]. 111, Aufforderung. Kasseler Brotfabrik Mühlenwerk Wilhelm Möller A.-G., Kasßsel-Bettenhausen.

Die ordentliche Generalversammlung vom 23. Dezember 1930 bat u. a. be- chlossen, das Grundkapital von bisher RM 360 000, um RM 356 400,— auf RM 3600,— herabzuseßen. Der Beschluß ist in Handelsregister eingetragen worden. (Amtsgericht Kassel H.-R. B 504.)

Wir fordern demzufolge unsere Af- tionäre auf, ihre Aktien nebst laufenden Dividendenscheinen und Talons zur Zu- sammenlegung bis spätestens 15. 5. 1931 bei uns einzureichen. Auf je 100 Aktien à RM 1000,— wird eine Aktie à RM 1000 den Aktionären zugehen, und zwar mit dem Stempel versehen „Gültig geblieben ge mäß dem Beschluß der Generalverjamm lung vom 23. 12. 1930“, während die übrigen Aktien von der Gesellschaft zurü behalten werden. Diejenigen Aktien, die bis zum 15. 5. 1931 niht eingereicht werden, sowie die eingereihtien Aftien, deren Anzahl zur Durchführung der Zu- sammenlegung nicht ausreiht und uns nicht zur Verwertung sür Rechnung der Beteiligten zur Versügung gestellt wor- den sind, werden für kraftlos erklärt.

Zugleih fordern wir gemäß $ H.-G.-B. unsere Gläubiger hiermit auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Kassel, den 30. Januar 1931.

Der Vorstand. Adolf Möller.

das

289

[1405]. Dezember 1930.

Bilanz per

31.

RM D

Afttiva. te 116 116/05

Gebäude. . 1337 049, Abschreibung 45 315,10 1 291 733/90 Oefen und Generatoren

284 905,29

190 620/93 i und Einrichtung 506 130,59

iq 150 584 69

He 17 812113 6 31597 88 171/23

1 563 060/83 605 835/42

4 245 687/38

3 000 000 300 vU0— 80 755/20 975 000!— E O0 265 27737

1 404/72

1 909/75

55 36 5, 5

us 1930 . 190 971 45 946 340/34

| 4 245 687/38 Fürth, den März 1931,

Tafel-, Salin- und Spiegelglas- fabriïen Aftien-Gesells<haft. Dr. Seeling. Phil, Weinstein. Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezemker 1920.

19,

RM |H 600 509/02

Soll, Unkosten . a ea. Abschreibungen : Gebäude . Oefen und Gen. Maschinen u. Einrichtg. Werkzeuge + « « 3 465/57 Mobilien 2 251|— Reingewinn: | Vortrag aus | 1929 Reinertrag aus 1930 . 190 971,45

45 315/10 94 284/36 150 584/69

S S

55 368,89

246 340/34

1 142 750/08 Haven.

Gewinnvortrag aus 1929 .

Waren G

Zinsen und Diskont

Miete und Pacht .

55 368/89

1 017 21819 64 623/11

5 939/89

G S E d S# @ S-M S

[1391] Fri Caspary Aktiengesellschaft Berlin-Maricufelde.

D n hiermit Die t

R n Freitags,

morgens

Bir lade Gesell!caft zu der an Avril 1931, Räumen des Bank- hauses Gebr. Arnhold, Verliu, Französishe Straße 33e, [tatt findenden ordentlichen Generalver- sammlung ergebenst ein. Tagesordnung:

1, Vorlequng und Beschlußfa} fung über die Genehmigung des Ge- schäftsberi<hts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung sUr das Fahr 1929. E Vorlegung und Beschlußsa}jung über die Genehmigung des Ge- shäftsberi<ts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung fur das Jahr 1930.

3. Beschlußfassung über lastung des Vorstands Aufsichtsrats. e L

, Mitteilung des Vorstands gemaß L 9240 H.-G.-B. über den Verlust von mehr als der Hälfte des Aktien- kapitals. L

5. Beratung und Beschlußfassung über einen Antrag der Verwaltung hin- sichtlih der Uebernahme des Grund- stü>steils, der zur Zeit von den Nachkommen der Familie des Gründers bewohnt wird, gegen eine angemessene Entshädigung ge- mäß $ 37 der Saßung.

». Beschlußfassung Über anderung:

a) redaftionelle Aenderung S 91, betr. Aufsihtsratswahlen,

b) Aenderung S Vel Herabseßung dex festen Bezüge d Aufsichtsrats. Aktionäre, die an der Generalversammlung stimmberechtigt teilzunehmen wünshen, haben ihre Aktien oder den Hinterlegungsschhein eines deuts<hen Notars spätestens am 91, April 1931, na>mittags 3 Uhr, während der Geschäftsstunden an der Gesellschaftskasse in Berlin-Marien- felde zu hinterlegen.

Berlin, den 4. April 1931,

Friß Caspary Aktiengesellschaft. Der Vorfißende des Aufsichtsrats: Dr. Get Bahr.

Reith fs DSEGECRE S E R R A C E E Zti

[1335].

Rollinann & Mayexc A.-G,., Köln -Nippes. BViíanz per 31. Dezember 1930.

uni Cre den 24. D E, 11

Dent V4

die Ent- und des

Sahungs- des

des E es

Diejenigen

Aftiva.

und Gebäude: . Saldo ver 1 1, 1990 . Äbschreibung a. Gebäude

535 000|— 15 000|—

520 000 Maschinen: Saldo per 1. 1. | 1930 . . 100 000,— Zugang 1930 49 910,— 149 910,— 71930 2835,30 147 074,70 | Abschreibu 47 074,70 100 000|— Mobilien u. Leisten: Saldo | per 1. 1, 1930 I, Zugang 1930 i

Abgan: 44H L

nig

28 608 24 38 609,24 Abschreibung 28 608,24 Auto: Saldo per 1. 1, 1930 Kassa, Sche>s und Wechsel | Postsche>, Reichsbank, | Banken E 20 802/03 Beteiligungen « « 511 750 SLDITOTEA v6 Warenbestand «

D?

1 1 17 828

Ï 345 485|— 2 603 524/32 Passiva. | Aktienkapital . « « 1 000 000|— Reservefonds , « 140 000|— Hypotheken 360 660/73 a 20 000/— Akzeptverpflichtunger Kreditoren . . A 845 433/05 Gewinn- u. Verlustrehnung: | Vortrag per 1. 1. 1930 | 10 380,— | Gewinn aus | Beteili- | gungen . 177 600,— | Gewinn aus 49 450,54

e.“

. . e o e. . l

237 430/54 2 603 524/32 Gewinnu- und Verlustre<hnung

per 31, Dezember 1930.

Watten © «

1 142 750/08 Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung wurde in der General- versammlung vom 31. März 1931 geneh- migt. Die Generalversammlung beschloß die Ausschüttung einer Dividende von 7%. Die Auszahlung derselben erfolgt ab 1. April d. F. gegen Einreichung des Dividendenscheins Nr. 4 bei; der Kasse der«Gefellschaft, der Deutschen Bank und Disconto Gesellshaft Berlin und Filialen Nürnberg, Fürth und München, der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank Nürnberg und Filiale ¿F Urt), der Dresdner Bank Filiale Nürnberg und Fürth, der Darmstädter und Nationalbank in Berlin Fürth, den 19, März 1931. Tafel-, Salin- und Spiegelglas- fabriken Aktien-Gesellschaft.

RM

Fabrikationsunkosten, Löhne, Betriebsgehälter, Sozial- | lasten usw. . « «2396 256/09

Handlungsunkosten, kaufm. | Gehälter, Tantiemen, | Provisionen, Versiche- | rungen, Zinsen, Steuern | usw. i

Abschreibungen . « « «4 -

Bilanzübertrag .

970 457/08 90 682/94 237 430/54

I zl Y 3 694 826165

10 380|—

3 506 816/59

30/06

177 600|—

3 694 826/65

Vomerzielten Gewinn von (237 430,54

werden M 225 000 dem Reservefonds zu-

geführt, und der Rest von f 12 430,54 vird auf neue Rechnung vorgetragen.

Vortrag per 1. 1. 1930 Kursdifferenzkonto 4 Getvinn aus Beteiligungen

Dr. Seeling. Phil. Weinstein,

Terraiu-Aktieugesell haft Klein- burg, Breslau. ( i I 4279 i 1 Cle ZILL1 nure 3 orventlichen Generalver- fammlung f Dieustag, deu; 28, April 11 Uhr, den Zibunassaal Schlesishen Bank vereins, Filiale der Deutjhen Bank und Diêconto-Ge ellschaft Breslau, Albrechtstraße 833/37, mit folgender

Tagesordnung ein: :

1. Bericht über das Geschäftsjahr 1930 und Beschlußfassung Über die Fahresbilanz und Gewinn- und Verlustrehnung.

2, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 5

3, Aenderung des Gesellschaftsstatuts 8 22 (Aenderung der Hinterlegungs- bestimmungen).

4. Aufsichtsratswahlen.

Behufs Ausübung des Stimmrechts

sind die Aktien bzw. Depotscheine bei der Gesellshaftskasse oder beim Schle- sishen Bankverein, Filiale dexr Deut shen Bank und Disconto-Gesellschaft zu Breslau oder bei der Darmstädter und Nationalbank, Kommanditgesell- schaft auf Aktien, Filiale Breslau, bis zum 25. April 1981 zu hinterlegen.

Breslau, den 31, Marz 1931.

Terrain-Aktiengesellschaft Kleinburg. Der Auffichtsrat. Eugen Landau.

aus 1931,

,

[1309] Z i BVaumwoll-Spinnerei Zwickau

in Zwicau. Fünfunddreißigste ordentliche Generalversammlung.

Gemäß 8 21 des "Besellshaftsvertrags werden die Aktionäre zur 35. ordeut: lichen Generalversammlung, die am Dienstag, den 28, April 1931, mittags 12 Uhr, im Sitzungssaal der Dresdner Bank in Dresden, TFFohann- straße 3, stattfinden wird, eingeladen.

Tages8orduaung:

1, Vorlegung des Jahresberichts für das Geschäftsjahr 1930 mit Bilanz, Getwinn- und Verlustre<hnung und den Bemerkungen des Aufsichtsrats

hierzu. Beschlußfassung über die Genehmi gung der JFahresvre<nung.

3, Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichts- rats,

Zur Teilnahme an derx Generalver- sammlung is} jeder Aktionär berechtigt. Um in derselben zu stimmen odex An- träge zu stellen, müssen die Aktionäre spätestens am 23, April 1931 ihre Aktien, ZwisHenscheine oder die über diese lautenden- Hinterlegungsscheine

2.

einer Effektengirobank entweder bei einem deuts<hen Notax oder bei einer der nachstehenden Stellen hinterlegt haben und bis zur Beendigung der 'Be- neralversammlung dort deff: bei der Gesellschaftskasse, bei der Dresdner Bank in Dresden und Berlin und deren Nieder- lassungen in Leipzig und Zwickau l, A Für die dem Effektengiroverkehx an- geschlossenen Bankfirmen gilt als Hinterlegungsstelle au< die Effekten- girobank des betreffenden deutschen Börsenplazes. Zwickau i. Sa., den 2. April 1931. Der Vorstand der Baumwoll: Spinnerei Zwietau in Zwickau. Schön.

tet Zwicauer

Kammgarn-Spinnerei inZwictau. Einundvierzigste ordentliche Generalversammsung. Gemäß $ 21 des Gesellshaftsver- trags werden die Aktionäre zur 41. ordentlichen Generalversamm- lung, die am Dienstag, den 28, April 1931, vorm. 114 Uhr, im Sitzungssaal dex Dresdner Bank in Dresden, Fohannstraße 3, stattfinden

wird, eingeladen. | Tagesordnung :

1. Vorlegung des Jahresberichts für das Geschäftsjahr 1930 mit Bilanz, Gewinn- und Verxlustre<hnung un den Bemerkungen des Aufsichtsrats hierzu.

2, Beschlußfassung übex die Genehmi- gung der Fahresrehnung und die Gewinnverteilung.

. Beschlußfassung übex die Ent- lastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

_HZur Teilnahme an dexr Generalver- sammlung ist jeder Aktionär berechtigt. Um in derselben zu stimmen oder An- träge zu stellen, müssen die Aktionäre [patestens am 2W. April 1931 ihre Aktien, Zwischensheine oder die über diese lautemden Hinterlegungsscheine einer Effektengirobank entweder bei einem deutschen Notar odex bei einer der nachstehenden Stellen hinterlegt haben und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort belassenz

bei der Gesellschaftskasse,

bei der Dresdner Bauk in Dresden und Berlin und deren Niederlassun- gen in Leipzig und Zwi>au i, Sa.

Für die dem Effektengiroverkehx an-

geshlossenen Bankfirmen gilt als Hin- terlegungsstelle au< die Effektengiro- bank des betreffenden deutschen Börsen- plages. :

Zwickau i. Sa., den 2. April 1931,

Dex Vorstand der Zwickauer

Kammgarn-Spinnerei in Zwickau.

Schön. Jllgen.,

P

--

Rechuungsabs<lu|ß; au: 31. Dezember 19386.

L

9061].

Aktiva.

Kassenbestand eins<l. Guth.

b. Banken u. Postiche> Wechselkonto . o H Effektenkonto . Debitorentonto . Grundstüdskonto Hypothekenkonto _ Er

28 998/37 80 778/03 6 39515 379 69987 159 447 12 500/—

I

667 819/42 Passiva, | Aktienkapital .

Ï ñ 60 600|— Nüd>lagekonto T.

10 000 13 000 11 437

Nüdlagekonto II Delkrederekonto . Depositenkonto: tägl. Verfüg. 26192,06 Imonat.Künbd. 756540,94 3monat. Künd. 162680,25 6monat. Künd.128551,84

Kreditorenkonto Hypothekenkonto Dividendenkonto Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag aus 1929 2 543,61

7 652,36

48

392 9656:

139 467 29 984 1688

10 195/97 667 8191|42

Verlust- und Gewinnre<nung am 31. Dezember 1930.

Soll.

Kreditoren-, Zinsen- u. Provi- | sionskonio « 43 649/15 Unkostenkonto « « « « 24 686/01 Steuerkonto . - + « «. » 4 755/90 Zuschr. a. Delkrederekonto . . 10 000|— Abschreibung a. Grundstü>s- fonto . Gewinn

Gewvinn < + «

j 9 879/44 10 195/97 96 166147

—_——-

9 543/61

G A A. m. D. O

Haben. Gewinnvortrag aus 1929 , , Debitoren-, Zinsen- und Provi-

sionsfonto . Sonstige Gewinne « « « « «

82 543/65 11 079/21

96 166/47

Leipzig, im März 1931, Efsekten- u. Wechselbaut A.-G, (Unterschriften.)

ti aaa i dinand e O zen. ri: E M A R R D B E T B [1334]. „Romika“ Sc<huhfabriï A-G.

Zweigbüro Köln-Nippes. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva.

RM |ZÀ Jmmobilien : a) Grundstü: Saldo per }, 1, 1930 . A b) Gebäude: Saldo per 1. 1. 1080. 381.323. Zugang 1930 114 907,48 496 230,48 Abschreibung 19 655,48 Maschinen: Saldo per 1, 1, 100... 148368 Zugang 1930 60 540,10 206 898,10 864,50 206 033,60 Abschreibung 63 344,60 Metalleisten: Saldo per 1. 1. T 08004 Zugang 1930 92 464,35 T51 388,35 Abschreibung 78 191,35 Auto: Saldo per 1, 1. 1930 3 000,— Abschreibung 2 999,— Mobilien: Saldo per 1. 1, 30 Werkzeugutensilien: Saldo | E 1 |— Elektrishe Anlagen: Saldo D L. e) Kasse, Scheds und Wechsel, Postsche>, Bankguthaben Debitoren a L Waren- und Materialbestand Avale 14 000,—

29 192/—

Abgang -

73 197}

s Lie

j j | j j Î } }

33 700 11083 006 378 694

2 237 058 : Palsiva, Aktienkapita Reservefonds . . ZONLUIO « « e s Akzeptverpflichtungen E «s e e) Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag per 1. 1, 1930 11 614,— Gewinn 1930 229 139,29 240 753}; Avale 14 000,—

« 1 000 000 » 100 771

. 181 315 167 469 546 749

29

2 237 058198

Gewinun- und Verlustrehnuug per 31. Dezember 1930,

| H

Fabrikationsunkosten, Löhne RNM |

usw. ¿e e T Oos Handlungsunkosten, Ge- hälter, Tantiemen, Ver- sicherungen, Zinsen, Pro- E s u s P Bilanzkonto

1 029 169/87 164 190/43 240 753/29

4107 16352 11 614|—

4 092 074102

Vortrag per 1, 1, 1930 , Warenkonto S Gewinn- und Verclust- und

JFnterimskonto 3 4765

| 4107 163

50)

62

[914].

Württem SOLTDe Notenbank,

Bilanz anf 3

Dezember 1939,

Aktiva, Gold a 4 Deckungsfähige Kasse . E R Wechsel und Sche>8 ,„ . Lombardforderungen « « E e eh $ Zinsscheine und Sorten . Debitoren und sonst, Aktiva F Ten e r 6066

Devi sen

Passiva. Aktienkapital .

Reservefonds . « « Umlaufende Noten « Fr Noch nicht erhobene Divi- E e aci Beamtenunterstüßzungsfds, Gewinnvortrag von 1929 363 421,7: Gewinn f. 1930 630 508,93 Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Jnland zahlbaren Wech- seln RM 2448 059,—

RYP 8 178 931 6 103 630 6 100 41z

21 673 636

2934 86e 3 963 357 94 084

5 331 403

75 006 Ï

biiikäläit T4 455 335

—————

7 000 00g 2371 006

25 300 24 3K 426 88z

6 382 356 886

993 930

74 455 335

Gewinn- und BVerlustre<hnung

auf 31, Dezember

Soll,

Allgem. Geschäftsunkosten und Abschreibungen . Gewinnvortrag von 1929

363 421,73 Gewvinn f. 1930 630 508,93

Haben, Gewinnvortrag von 1929 Devisen E E Ueberschuß an Diskont und

Zinsen

G S O

1930, RM

1 263 178

993 930

—————

2 247 109

363 421 112 047

1 771 640

———————

2 247 1(

Jch beglaubige hiermit die Ueber stimmung vorstehender Bilanz nebst (

winn-

bank. Stuttgart, den 7. K. Loedle,

und Verlustrechnung Büchern der Württembergischen Now

mit

März 1931,

Oeffentlicher beeidigter Bücherrevisa

Aus dem Aufsichtsrat ist H

err Herma

Koehler, Vorstandsmitglied der Deutiä Bank und Disconto-Gesellschaft, Fil Stuttgart, Stuttgart, ausgeschieden.

Jn den Aufsichtsrat wurde Herr Ÿ Schumacher, Vorstandsmitglied der f tralkasse württ. Genossenschaften e. m. b. H., Stuttgart, und Vorsitzender

Revisionsverbandes der genosjenschasten, Stuttgart,

württ.

Krs gewählt.

Stuttgart, den 30, März 1931. Der BVorstaud der Württembergischen Notenbvan

Rojer. [915].

Schmidt.

Württembergische Notenbank.

Von der am 30. März 1931 abgehalte

Generalversammlung ist für das Geschäftsjahr 1930

ist die Dividel

auf

RM 56,— sür die Aktie von RM 806 RM 28,— für die Aktie von RM 400

festgeseßt worden.

Die Einlösung der betrefsenden dendenscheine erfolgt demgemäß, abzüg Kapitalertragsteuer, vom 31. März 1931

in Stuttgact an unserer Kasse,

in Franksurt a. M. bei der Frantsu

Bank.

Stuttgart, den 30. März 1931. Der Vorstand der Württembergishen Noteuban

Roser. Schmid [1321].

L.

Kisteufabrik Rau Aktiengesell s<haf}t, Verlin-Weißenjee. Bilanz per 31. Dezember 1938

Attiva. Jmmobilienkonto . .

e M

Maschinen- und Gerätekonto

Postsche>kouto . . . « M E ». 6 de de 9j Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag Gewinn 1930 , .

E Y

Pajjsiva. Aktienkapital

0: 0.0 G: S: 9

Gewiuu- unv Vexelustre per 31. Dezember 19

. . . 2280,98 443,27

RM . f 780

*

183 10 008

Soll, Zteuerunkostenkonto . Unkostenkonto T Ce s Versicherungsunkostenkonto Gewinn 1980 . , « -

S Ÿ

E ÿHabeu, Mieteinnahmen

a 8 2

3 00 Pn

Aus dem Aufsichtsrat ist ausge!

Frau Charlotte Wolff; neu

in den 4

sichtsrat gewählt wurde Herr Alsred 2

Der Aufsichtsrat besteht nun

nehr aus

Herren: Arthur Danziger, Ebmund N

stein und Alfred Wolff.

Berlin, den 26, Februar 1931

Dex Vorstauv, Wilhelm Dex

Holz

ufsihtöratsvorsizend“

Arthur Danziger,

, Abgang -

Zweite Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 79 vom 4. April 1931. S. 3.

Judusiriewerle Aktiengesellschaft,

1302] Plauen i. B.

Die Aktionäre der Fndustriewerke

iftiengesellshaft in Plauen i. V. wer=

n hierdur< zu dec am Sonnabend,

n 25. April 1934, nahmitiags& uhr, im Sthunqgszimmer Unserer

esellschaft, Paxsevalstraße 2 in Plauen,

attfindenden XX1. ordentlichen Gene- alversammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für 1930 und "Ye=- nehmigung der Bilanz.

Beshlußfajfsung über die Verwen- dung des. Reingewiuns. ;

3 Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

Aufsichtsratswahl.

wel<he an der

teilnehmen i timmreht ausüben wollen, müssen indestens drei Werktage vox der

Veneralversommlung den Tag der=

elben und den der Hinterlegung nit

nitgere<hnet ihre Aktien oder die harüber lautenden Hinterlegungsscheine her Reichsbank und ein Nummernver=- eihnis der zur Teilnahme bestimmten

(ftien während dex üblichen Geschäfts-

unden bei einer der na<hgenaunten

tellen: bei der Kasse der Gesellschaft

1 Plauen, bei etner Effektengirobank

ines deutshen Wertpapierbörsenplages,

hei der Girozentrale Sachsen öffent- ihe Bankanstalt in Dresden, bei deren Zweiganstalt in Vlauen, bei dec

tadt- und "Birobank Leipzig, bei der andständishen Bank des ou ächsishen Markgraftunts erlausitz Filiale Dresden in Dresden und bet der Deutschen Girozentrale, Deutsche ommunalbank, in Berlin odex bei inem deuts<hen Notar gegen Bescheini=z hung hinterlegen und den Hiuter- equngsshein in der Generalversamm= ung vorlegen.

Es wird ausdrü>li< darauf hinge-

viesen, daß die Reichsbank wegen der

peränderten Verwahrungsbedingungen

Hinterlegungsfheine im Sinne von 2 unseres Gesellschaftsvertrags nit

nehr ausftellt.

Plauen i. V., den 31. März 1931,

Der Vorftand. A. Mo >er. F. Leupold. Mod>er. :

Aktionäre, eriammlung

General- und ihr

Cy 1)

[907].

Deutsche Schiff- und Maschinen-

hau Aktiengesellschaft in Bremen. Bilanz am 31, Dezember 19306.

Aktiva. RM Jrundstüde 83014 485,30 Abgang 30 000,— 30 Sebäude und Anlagen 9 443 000,— 18 838,97

9 461 838,97 | 227 086,50 9 234 152,47 Abschreibung 747 052,47 Maschinen und Apparate 5 478 000,— Zugang « . 204 874,96 5 682 874,96 35 090,36

5 647 784,60 Abschreibung 539 484,60

Echmwimmdods 3127000 Abschreibung 127 009,— Mobilien « # > 4,— Zugang . . 1566,84 : 1570,94 Abschreibung . 1566,84 Modelle . , 7 2,— | Zugang . . 55919,62 50 921,62 Abschreibung 55 919,62 Geräte und Handwerks- | zeuge . , 1349 000,— Zugang « . 275 366,69 _ 1624366,69 | Abschreibung 310 366,69 Material- und Warenlagerx | n Arbeit befindliche GegensidE .

Debitoren: a) allgemeine 8 412 642,18 b) Hypo-

theken. . 1258 835,77 L DRRI R:

Beteiligungen Male K ey Bürgschaften 6 315 721,19

Zugang

8 487 700

Abgang

5 108 300

| 3 000 000

1 314 000 | 3 598 917

19708 355

9 671 477 2 7197 622) 1 186 879

237 481

58 095

- +

Altienkapit N L S Reservefonds e G E Anleihe (Aufwertung) . . Darlehn, unkündbar bis. M Pensionsfonds , .... Menu Anzahlungen auf in Arbeit befindliche Gegenstände reditoren: a) Bankschuld 3 032 007,36 Konsortial-

kredit für zu veräußernde

Liegen-

schaften , 3544 349,40 e) sonstige . 7939 996,17 Bürgschaften 6315 721,19 Gewinn- und Verlustkonto

14 000 000 1 400 000} 425 400

6 000 000 1 568 351 At

190 153 334

14 516 352

31 575 58 096 225

: Branden, Berlin, Dr. Paul von Schwa-

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1936. |

Debet. Krankenkassenbeiträge Unfalkversicherunçsbeiträge Jmnvalidenversicherunasbei-

träge “D: e e Wo d Angestelltenversiherungs- | beiträge . dic E 68 648/67 Arbeitslosenversicherungs- | E A Ee

S E RM [Hi 227 340/99 |

269 712/52

212 982/20

305 341/80

4 C81 026/18

Abschreibungen auf: Gebäude und Aulagen . Maschinen und Apparate Schwimmdod>s . . „. T e ao Geräte und Handtverts-

S L G s

T47 052/47 539 484/60 127 O00 |— 1 566/84 55 919/62

310 366/69 31 575/92 2 896 991 42

Fredit.

Vortrag aus 1929 .,

Geschäftsgewinn nach Ab- zug der Zinfen und der allgem, Unkosten (Miete an den Staat, Gehälter an Beamte, Steuern, Feuerverficherung,Unter- haktung der Maschinen und Apparate, der Ge- räte u. Handwwerkszeuge, der Gebäude, der Mo- bilien, Betrieb der Dampf- maschinen, Brenn- und Betriebsmaterial, Be- leuchtung ufw.). . » -

86 164

2 810 827

2 896 991

Geprüft und richtig befunden

Bremeu, den 27, Februar 1931 Christoph Frese, beeid, Bücherrevisor.

Bremen, den 27. Februar 1931. Der BorstauDd der Deutschen Schiff}- und Maschinenbau Aftiengesell-

s<aft,

Stapelseldt. Bauer. Bremen, den 27. Februar 193k. Der Aufsichtsrat der Deutschen

Schiff- und Maschinenbau Aftien- gesellschaft. _ J. F. Schröder, Vorsizer.

Dem Aufsichtsrat gehören zur Zeit an die Herren : J. F. Schröder, Bremen, Vor- fißer, N. Stuck, Bremen, stellv. Vorsißer, Siegmund Bodenheimer, Berlin, Moriß Bonte, Berlin, Bürgermetifter Dr. E. Buff, Bremen, Korsul A. Dubbers, Bremen, Hans Fürstenberg, Berkir, Carl Jörger, Berlïin, Präsident Dr. fur. G. Kaus, Berlin, Konsuk Arthur Kunstmann, Stettin, Kommerzienrat Dr. Pauk Mil- lington-Herrmann, Berlin, Dr. Guftav Petersen, Hamburg, Paul Schmidt

42 42

bach, Berlin. Ferner vomr Betriebsrat: Erich Hübner, Bremen, Louis Klatte, Bremer. Bremen, den 28, März 1931. Dex Vorstand.

[13927 Fränkische-Licht- und L Krastversorgung Aktiengefellschaft in Bamberg.

Die Aktionäxe unsexex Gesellschaft werden zu der am 24. April 1931, 1914 Uhr vormittags, in den Ge- shäftsräumen unserer Geseklschaft, Bamberg, Pödeldorfer Str. 86, statt- findenden " ordentlichen * Geueratver- fammlung eingeladen.

Tagesordmrung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts mund des Abschlusses für das Geschäfts jahr 1930. E

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung des ‘Abschlusses und über die Berxwendung des Reingewinns.

3. Entlastung des Voxstauds und des

Aufsichtsxais.

Zux Tetlnahme an der Generalver- sammlung find diejenigen Aktionäre berehtigi, welche ihre Aktien spätestens am 21. April 1934 bis na<mittags 15 Uhr

bei unserer Gesellschaftskasse oder

bei der Gefellshaftskasse der Aktien- gejellshaft für Licht- und Krafkl- versorgung in München odex

bei dexr Darmstädtex und National- bank, Filiale Bamberg, oder

bei der Bayeris<hen Vereiusbank, Filiale Bambetg, oder

bei einer Effektengirobank eines deut- {en R E oder

die über die Aktien lautenden Hinter-

legungsscheine bei einer Efsekten- irobank eines deuts<hen Wertpapier- örsenpläßés hinterlegen und bis Ur E dex Generakfver=- amin dort belassen.

Statt der Aktien können au< von einem deutshen Notar ausgestellte Hinterlegungsscheine über die Aktien bis zum 22. April 19314, E 15 Uhr, bei der Gesellshaft eiugerei<ht werdeu, wenn der Hinterlegungsschein die Bemerkung enthält, daß dîe Heraus- gabe der Aktien nur gegen Rückgabe des Stheines erfolgen darf.

Die Hinterlegung isk au< dann ord- nungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer der genannten Hinterlegungsftellen füx diese bei einer anderen Bankfirma bis zur Beendi- gung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Bamberg, den 1. April 19314,

Der Auffichtsrat.

Oscar Dörsffler Altiengesciliha#t, [1323]. VündDe i. Wef. Dilanz per 30. September 1930. _

M d 42 000‘:— 305 000 560 000‘— 50 000 605 890/69 3 620883 14 405/34 482 S8THTE

t 553 706 02

Vermögen. Grundstüde Gebäude . A H Maschinen und Anlagen . Jnventar Forderungen . . Kassenbestand . .„ Wechselbestand . . Waren. G6 VerbvinDlichteiten. Aktienkapital . . a C L 80 600/{— Nicht erhobene Dividende E 906/20 Rückstellung für fällige | Steuern, Löhne, soziale | Versicherungen . . . 35 433 54 Dea. - a s 6s 550 200/35 Sonstige Schulden á 16 248/11 Guthaben von Vertrêtern } nund Kunden 62 604/990 ee . e « U e —_— _ E

L 896 000!—

712/92 l 553 706/02

Gewinn- und Verlustre<hnung per 30. September 1936.

Soll, Abjschrceibrngen Vortrag

f RM |5 37 971/15

T1292 38 684/07 Haben. | Fabrikationsübers<huß 7 818/86 Gewinnvortrag aus dem Vor- E

F S: 0

30 8652 I 38 684/07

Jn der ordentlichen Generalversamm=- lung am 21. März 1931 wurde die Bilanz sowie die Gewinu- und Verlustre<nung für die Zeit vom 1. Oftober 1929 bis zum 30. September 19360 genehmigt. Da eine Gewinnverteilung nit in Frage kommt, foll der verbleibende Betrag von Reichs mark 712,92 auf neue Rechnung vorge- tragen werdem.

Der Aufsichtsrak unserer Gesellschaft besteht aus folgenden Personen: ?. von der Gesellschaft gewählt: Fris Glunv, Bankier Julins Schwarz, Alfred Dörffler, - Martin Gummich, Cark Schürmann, Oscar Tilgner.

2. Vorr Betriebsrat entsandt: Wilhelm Fingberg, Friß Hurdelbrink,

Vünde i. Westf, den 21. März 1931. Oscar Dörffler Akltiengeseltf<aft. Der Vorstand. Oscar Dórffler. S0: L S O D R E E R Ce R E E E

[112010].

Frudustriefinauzierungs-Afktien-

gesells<haf#st Ost, Berlin.

Vilanz am 3\. Dezember 1930.

Aftiva. RM [5 Noch nichk eingezahltes | Aftienkapüiak . 1 125 000|— Bankguthaben und | Barbesigud . « - s 360 913/32 Wertpapiere 331 683/70 E «#6 ab 1— Wechsel *)$ 6770 104,24 n 3214.1.9 Hf.

. A“

872 673,29 RM 26018 702,19 |

Russische Akzepte . Schuldnex: ausunsexem Akzept 51 077 564,85 verschiedene 26.980,41

55927 2478

51 104 545

108 849 391! Paffiva. Aftieukapital Reservefonds .„ . e « Ale» < oe e Gläubiger: seitens deutscher Lieser- firmen hinterlegte rus- sishe Alzepte . - « verschiedene Gewinn

1 506 000 5 000 51 077 564

E E M

55 927 24784 312 790,30 26 788/13

108 849 391/F2 *) Die Beträge der Akzepte mit dem Verfalltage des 31. Dezember 1930 sind hierin noch enthalte, dba ihre Al- re<mung ers Anfang Januar 1931 erfolgt ist. Gewinn- umd Verlustrechnung zum 31. Dezember 1936.

Soll, RM P 10 406 Handlungsunkosten 107 644 Getwvinn . 26 788]

144 839

G S

E O

Haben. Getvinnvortrag aus 1929 Einnahmen aus Gebühren Zinsen

F 260

114 336/42 29 2425 144 839169

Aus dem Aufsichtsrat sind ausgeschieden die Herren:

E. Dr. Ernft Amme, Braunschweig,

2, Karl Beer, Remscheid,

3, Dr. Paul Bonn, Berlin,

4, Dr. Carl Köttgen, Berlin-Siemens- __ ftadt

Jn dexr Generalversammlung vom 20. März 1931 sind folgende Herren zu weiteren Mitgliedern des Aufsichtsrats gewählt worden:

E, Walter Frowein, Lennep (Rhld.), 2. ger, Remscheid-Reinshagen, 3. Samuel Ritscher, Berlin,

S E E E

S<hu h, Vorsitzender.

4. Gustaf Schlieper, Berlin. Der Vorstand. C. Schubert. Schauke.

| eigene Rechnung . .

Afktiengeiellshaft vormal

Die Ge'ellschait if au Gläubiger werden aufgeforde wrüche auzum- lden Der Liquidator: Bode

[57837. „Helios“ Allgemeine

jahres 1929.

Aftiva. Forderungen an die Aktio- Haus in Mainz. + - «o « Gioihalen „ooo. Us Guthaben bei Banfer, Kasse und Postsche> . . …. Guthaben bei Bersfiche- rungsgesellschasten Sonstige Schuldner . « Bürgschastsfc{hukdner RM 600 000,— Konto alte und neue Rech- nung -. « Verlust

.

Leipziger Schuellpressenfabrik

Werner & Sicin i. Ligu.

eipzig © 1, Döënesr Weg 19/21. IAERE R E E E B i CEPEINE Di E A A AI E 12

sichernngs-Attiengesells<haft, Frauffurt a. M. Bilauz für den Schluß des Geshäfts=

6 Schmiers, taelóit. Die 1t, tbre

[113281] nberger,

Nüever=-

RM [5%

744 750|— 50 000!— 193 369 99 76 498 45

1 191 811/41 :

106 444/95 86 20782

32 769 26 8 372 823 24

Passiva. P Reservefonds . . Hypothet aus dem Haus in

Mainz . H Prämienüberträge. . . . Reserven für s{<webende

Versicherungsfälle : L, Di: 5 wid 44 2. Unfall und Haftpflicht 3, Sachversicherung:

a) Transport

b) Feuer

c) fonstige Sachversiche-

G i 4 s Ae Guthaben anderer Versiche-

rungsunternehmungen . Nachzahlungsverpflichtun-

gen auf Aktien u. sonstige

Veleilicungen . . . + Südwestdeuts<he Bank A.G. Sonstige Kreditoren . Nükstellun gen für dubiose

Forderungen u. Eventual-

verpflichtungen . « « » Bürgschafstsgläubiger 600 000,—

Konto alte und neue Rech- nung

S S G

11 154 675 12!

An- |

2 000 000 200 000'— !

15 000 [ 471846 i

Ì

[

8 400 52 796/08

103 645 64 43 792/67

1231/74 1 409 992/40

3 980 895/35 2071 80063 27 10/54

1 257 89161 |

| 1 800

das Geschäftsjahr

Gewinn- und Verlustre<hnung für

E 154 675/12

1929.

Einnahmen. Lebensgersicherung: Ueberträge aus dem Vor-

jahre: 1, Prämienreserven für | eigene Rechming . . 2, Reserven für hwebende Versicheruagsfälle f. eig. Rechnung . . - « Prämieneinnahme Vermögenserträge - « » Unfall- u. Haftpflicht- versicherung: Ueberträge aus dem Vor- jahre: I, Prämienreserve f. eigene Ui a «e e > e 2, Frärrrienübertiräge für

3, Reserven für schwebende è Versicherungsfälle f. eig. | Rechnung -. . Främrieneimahme Vermögenserträge « «- Sachverficherung: a) Transportverficherung: Ueberträge aus dem Vor- jahxe: 1, Prämienüberträge für eigene Rechuung - + - 2, Reserven für shwebende Versicherungsfälle f. eig. Rechnung . . Prämieneinnahme b) Feuer- u. Hagel- versicherung: Ueberträge aus dem Vor-

jahre: X. Prämienüberträge für eigene Rechnung . . 2, Reserven füx s{<webende Versicheruugsfälke f. eig. Rechnung . Prämieneinnahme . Vermögenserträge .

R aus dem Vor- jahre : 7, Prämienüberträge für 2, Reserven für schwebende Versicherumgsfälle f. eig. e E Prämieneinnahme Vermögenserträge Vortrag aus 1928 , Amerikauifsche Vermögens- freigabe Hypotheken . Hypothekenzinfen . ..

Nettoeinnahmen aus dem Hans in Mainz. .

Gewinn aus Verjährung von Dividendenan- sprüchen S S. S S D

Verlust

. E S. -&

S 0. S. 9 S S ©

(e) SoustigeSachversicherunug:}

RM

v

| 2 658 000

13 000 1 436 83746

343 000

353 000 760 585/33 18 942/14

160 u:

42 500|— 342 649/12 2 393/83 31 974/07

| 49 281 06 2 249 07 13 302/91

9 438 85 I 552/50 8 372 823/24

: Zahlungen f.

16 736 668/36

RM [H

187 859

Ausgaben. Lebensversicherung: Retrozesstonsprämien Zahlungen f. Vers.-Fälle eins{<!k, Regulierungs- kosten f. eigene Rechnung Zahlungen für Rüdkäufe für eigene Rechnung Reserven f. s<hweb. Versich.- Fälle für eigene Rechnung Provif. u. Verw.-Kosten abzügl. d. Anteils d. Retro- zes. u. d. Storni . Storunowrämien . . . o - Unfall- u. Hastyflicht-Verf. : Zahlungen f. Vers.-Fälle eins<hl. Reguliecungs- kosten f. eigene Re<hnung Reserven f. s{<web. Vers.- Fälle f. eigene Rechnung Provis., Gewinnanteile, Ver- walt.-Kosten abz. Storni Stornoprämien . á Sachversicherutng: a) Transportversicherung : Zahlungen f. Verj.-Fälle eins<hl. Regukierungs- fosten f. eigene Rechnung Reserven f. s<hweb. Verfs.- Fälle f. eigene Rechnung Provifionen, Gewinnanteile und Verwaltungskosten Stornoprämien . H b) Feuer- u. Hægel- versicherung : Retrozesfionsprämien Vers.-Fälle eins{<l. Regulierungs- fosten f. eigene Rechnung Reserven f. s<hweb. Verf.- Fälle f. eigene Rechnung Provisionen, Gewinnanteile u. Verw.-Kosten ab ¡ügl. d. Anteils d. Retroz. . Prämienüberträge f. eigene Rechnung . -. - Skornoprämien . - - . » c)SonstigeSachversicherung: Zahlungen f. Vers.-Fälle eins{<l. Regulierungs- kosten f. eigene Re<hnung Neserven f. shweb. Vers.- Fälle f. eigene Rechnung Provisionen, Gewinnanteile und Verwaltungskoften Prämienüberträge f. eigene Rechnung q Stornoprämieu . . . « - Vollzahlungsverpflichtung. : Frankf. Allg. Vers. A. G. Frankf. Fnd. Kredit G.m.b.H. Effekten u. Beteiligungen Rückstellungen u. Abschreib. : Abschreibung f. d. Haus in S 24 229 Rückstellungen für: Eventualverpflichtungen Forderg. geg. Aktionäre Verschiedene Schuldner Hypotheken .. . o Bürgschaftsschuldne Steuern . Zinsen s Verwaltungskosten Währungsdifferenzen

317 639 06 286 895 43 8 400

80 477 983 3 277 544 48

821 005 94 52 796 08

271 051 91 557 592 6L

103 645 64

02

28

10 646

20 301

30

12 984

43 T92

r 4 C i

272 8

4 538 1

529 920 4

165 35

180 32 215 446 03

3 900 000 80 895 35 2 694 652 95

74

42 500 486 950 50 95 448 90 33 000 000 000 36 741 43 147 697 51 116 619 06 13491

16 736 668/35

Berlin, den 30. März 1931.

Helios Allgemeine Nüdclverfiche- rungs=- Attienagjellschaft i. Liqu. Stauch. Wezel.

C B (E B E R I O E A D I „E 08S “id

[911]. „Srehag“ Credit- u. Haudels- Aktiengesells<haft, Leipzig. Bilanz vo:n 30. Septew bex 1930.

RM H 427 000 237 560/97 708 88113

49645

S

Aktiva. Hit. « av a q Debitoren E v eo 0 Avale 10 500,—

| 137393855

Passiva. Vorzugsaktien . Stammaktien . . Reservefonds . . Dispofitionsfonds Häuserhypotheken Kreditoren ……. . …. Gewinn und Verlust: Vortrag v, vorigen Jahre

1 544,68

60 000 240 000|— 30 000|— 10 000'— 151 742/50 872 471/16

Gewinn dieses | 9 72489

Jahr ¿4° » 2190,21 | Avale 10 500,—

55

1 373 938

Gewinu- und Verlustre<hnung am 30. September 1930.

Soll, RM Handlungsunkosten, Gehälter,

Steuern 29 206/76 Abschreibungen. . « + « « « } 9815/25 Reingewinn . « « « « . - « } 9724/89

48 746/90

Haben. Gewinnvortrag . Provisionen, Zinsen, Häuser-

erträgnisse .

1544/68

47 202/22

48 7469

Die am 30. März 1931 stattgefundene Generalversammlung genehmigte vor- stehende Bilanz mit Gewinn- und Ver- lustrechnung.

Leipzig, den 30. März 1931. „Crehag“ Credit- u. Handels- Aktiengesellschaft.

Arthur Friederici. Dr. v. der Osten. Rudolf Holzhäufer.