1931 / 80 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Giae Baecéeautiei Neichs- und Staatêëauzeiger Nr. 80 vom 7. April 1933. S. 2 Erste Anzeigenbeilage zum Reichs- und Staatsauzeiger Nr, 80 vom 7, April 1931. S. 3. rsie Anzeigenbeilage zum Reichs- . , . G. 2.

dend

avi e mden eir ei doi c U D A dew ta Rd

ï ‘21: ; j é E é i [1888] ; i E : i s S g ¿ Geislingen, Seine, auf sendling Band 24 Bl. 392 S. 150 auf [1880] (1 : E : j Si sf immer N l jeweiligen Vormund gzu leistende, 1 [1089] Oeffentliche Zustellung. | seit 1. Juli 1930 zu zahlen. 1 mtsgerih i 1931, nach- Pl. Nr. 10453 eingetragenen Siche- 1 ung i Niederlausitzer Kohlenwerke. überlandwerf Jagstkreis Afktien- den 17. Juni 1931, vormittags | Sißungssaal, Zimmer Nr. 4, geladen. e ür 9 Monate im E aas zahlende] Der Deutsche Offizier-Verein, Armee- | wird festgestellt, daß der Beklagte onnerstag, 21, Ma , zu 1858 RM zu . . 4e Tee a B urs 1B gg rere Ag

e öffentliche Zustellung ist bewilligt, i L t x e E tj e ; z A Z Uhr, geladen. rungshypothek Me Die b G Lc i i 9 Uhr, eren. 1 ag Be ne D 31 M, 1931. Ünterhaltsrente von monatlich 40 RM f marinehaus in Berlin NW 7, Neu- den dem Kläger weiterhin entsteha age E Beide, 2. April 1931. | willigen. Der Beklagte Wolfgang Von We iere Mitglieder Buchhalter Willi John 53% Teilschuldversclreibungen Bayreuth, en 2. April 193 : Geschäftsstelle u gewähren. ITIl, Der Beklagte hat} städtische Kirhstraße 4/5, vertreten dur Schaden zu erseßen hat. A Es Ge G Amtsgericht. Barthel wird hiermit zur mündlichen N, Berlin, Angestelitenvertreter, Abraum- s von 1914. Geschäftsstelle des Amtsgerichts, E Wah AmtScerichts Neu Ulm. ie Kosten des Rechtsstreits zu tragen. | sein Direktorium Prozeßbevollmäch- festgestellt, daß der Befklaate Ziff Ÿ Verhandlung des Rechtsstreits auf , lofomotivtübrer Hermann Ziersch, Zicipkau, M hiermit bekannt. S 0 POIET, S NE Fre IV. Das Urteil ist vorläufig vollstreck-| tigter: Oberbuchhalter August Heise | Gefamtshuldner mit _dem Bell -71 Oeffentliche Zustellung. Donnerstag, den 28. Mai 1931, Auslosungen der FEELLFEES Arbeitervertreter, find aus dem Au!sichtsrat | der am Marz 1931 abge [1551] Oeffentliche Zustellung. _SS ; bar, soweit die Unterhaltsbeiträge für} ebenda, klagt gegen den Robert Wolfs- | Ziff. 1 von dem dem Kläger weig (4 E a G. Aßmann in Halle, S., | vorm, 9 Uhr, vor das Amtsgericht, | shafteu, _ Kommanditgesellschaften ausgeschieden, und es sind dafür gewählt | Versammlung der Gläubi T minderjähriae Werner Giesen, | [1092] Oeffentliche Zuftellung. 6. | das Kind für die Zeit nah der Er-] kehl, jeyt unbekannten Aufenthalts, | entstehenden Schaden einen Betra Die Firma 48 Prozeßbevollmäch- | ier, Justizpalast, Zimmer 53/0, qe-|1uf Aktien, deutschen Kolonial: worden : Kurt Lehmann, Berlin, An- ilshuldver]chreibungen De EtaA R trt Pfleger, Ham- Brielmayer, Berthold Rudolf, eb. Lebattio RI 7E QEE für das der |[ wegen 318.90 RM mit dem Antrag, | zu 24 582,95 RM oder bis zu b Ulrichstraße T: Dr. Gerh. Schulz | aden III. as Hanns Schindler prakt. gesellschaften, Gesellschaften m. b. H. gestelltenvertreter, Emil Kirsten, Pahna i merschmied Ludwig Balke in Hagen-|am 3. 3. 1930, minderj. Kind de1 Klage vorausgehende leyte Vierteljahr | den Beklagien kostenpflichtig zur Zah- | ährlichen Rentenbetvage von 1e: Ne in Halle a. S., klagt | Zahnarzt in München, Maximilians- | und Genossenschaften werden in den | L") N eeitowertroter treterin der Gli Vorhalle, Mühlenbrinkstraße 28, Prozeß- | Lamenschneidern M J zu entrichten sind. Termin zur münd-| lung von 318,90 RM nebst 8 % Ver- | Reichsmark zu erseßen hat. V. De U Dr. Artur Herrmann, frither | plaß 7/1, vertreten durch R.-A. Dr. | für diese Gesellschaften beftimmten |* Berlin, im März 1931. vershreibungen bevollmächtigter Rechtsanwalt V DL lage Kutralie Red des Be- lid n Verhandlung des Dechtsitreitds ugogimen uon 00, RM-selt dem: 1. Ot- | klagte R ey N Dilf, T ui S 4 “S. Charlottenstr. Nr 8,| tihael ‘Siegel in München, Wein- Unterabteilungen ¿—11 veröffent: Der Vorstand. gefallenen C towsky in Both im, flagt gegen den | Ueberlingen, vertreten durch das Be- ug bestimmt Z auf Samstag, den | tober 1929 zu verurteilen und das Ur- | des Klageantrags, Beklagte Ziff. 1 Halle A, A Aufenthalts wegen | straße 11/1, flagt gegen Franz Graf | liht; Auslosungen des Reichs und Sapver. Dr. Knivps. sellschaft A Drehe1 Erich Giesen “in Bochum, | zirksjugendamt Ueberlingen A, T T R A vormittags 814 Uhr, | teil für vorläufig vollstreckbar zu er- {2 haben als Gesamtshuldner zt unbekannte ait dem Antrag, da- Kageneck, früher in Wien, jeßt un-|der Länder im redaktionellen Teile. Bank und Düppelstr 16, jevt unbekannten Auf- | hebt gegen Haas, Franz, C, vor dem Amtsgericht Zweibrüdcken, | klären. Zur mündlichen Verhandlung | Zer Il und IV des Klageantrag aren sor ee, 1. der- Beklagte wird | bekannten Aufenthalts, unter der Be- E [111701] Mannheim S B FPP o , P M T7 c fyr î 57117 »Y A Ut 1n annie o - E E 5 R] Í de j D A 5 , p o Y x é j S D B Ä Y itr; 41f F E G P d A , [ C | 2 A E » c A 67 . .- e. » rtvrotov1nt enthalis, unter der Behauptung, daß srüher N DRERLEEY, "Vaterschaft Wid Sißungssaal 23, wozu der Beklagte} wird der Beklagte vor das AMURDgTie} Dn KEYEN. Urteil e t i lt an die Klägerin 124 RM [hauptung, daß Beklagter für zahnärztl. |{1567] Bekanntmachung. Königgräterstraße 66 verirelerin A der Beklagte verpflichtet sei, dem Kläger | FSUfenTlyat!s, Dla um Amtsgericht | hiermit geladen wird. Dieser Auszug| in Berlin Mitte auf den 15. Juni tragen. V] Os Q i Dea E „vorl L 2 0¿ Dinsen seit dem 1. Juni 1928 | Deserviten und angefallene Kosten die | Betreff: 8/4 Anleihe der Stadt Grundstücks-Afkt.-Ges. wählt worden ist. L Unterhalt zu gewähren, mit dem An- | Unterhalts Klage s L E Klage wird zum Zwecke der öffent-f 1931, vormittags 914 Uhr, Zimmer | vollstreckbar. Der Kläger ladet dez bst 8 7% Vir der Beklagte trägt die | nahgenannten Beträge schulde, und als Pirmasens vom Jahre 1926 im Unter Bezugnahme auf die Veröffent- Ellwangen /Jagst, den 2 rag, den Beklagten zu verurteilen, an | Nürnberg mit dem Anirag, Ae E lichen Zustellung bekanntgemacht, nac- | Nr. 241 243, 1, Stockwerk, Hauptgang B, | klagten Georg Lehner zur münd] „Zayten, Rechtsstreits, 111. das Urteil |Erfüllungsort München vereinbart sei, Betxage von 4 500 000, lichung der Bilanz für das Geschäfts- Der Vorstand. den Werner Giesen zu Händen des | kennen: 1. Der Beklagte UREY „DEN dem diese durch Beschluß von heute be- | geladen. | Verhandlung des Rechtsstreits in e E ‘vollitreckbar Zur münd- | und beantragt, den Beklagten zur Zah-| Es wird hiermit bekanntgegeben, daß | jahr 1930 sowie Gewinn- und Verlust- Hammerschmieds Ludwig Balke in s urterlt, dem Kinde zu MELEN Se willigt ist. G. R. 404/31. Verlin, den 31. März 1931, | öffentliche Sißung der LI, Ziviifan vorne s dlung des Rechtsstreits lung von 1190 RM nebst entstandenem gemäß Ziffer 5 der Bedingungen der rechnung im Deutschen Reichs- und [2274] 5 a Hagen-Vorhalle, Mühlenbrinkstraße 28, | Amtsvormunds, E Bodensee, Lan Feimes Zweibrücen, den 30. März 1991. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts des Landgerichts R Tun E er Beklagte vor das Amtsgericht Kostenbetrag in Höhe von 70,25 RM | unterm 15. September 1926 ausgegebenen | Preußishen Staatsanzeiger Nr. 60 vom PRSSLCN I ea A.-G, eine monatlihe Unterhaltsrente von An “8. März 1930 ab | Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle Berlin-Mitte. Abteilung 43. i N aae den flei A, L lle S. Preußenring 13, auf den sowie 2% Zinsen über den Reichsbank- | Schuldverschreibungen des Anlehens 1926| 12. 3. 1931 unter Nr. 109292 wird daié: Lides Vlermié dafero Slilewäee: 10 39 RM, zahlbar vierteljährlih 1m U D D bcantu ‘von 90 RM des Amtsgerichts. S E ELES E it Iv fford E 2 EN uni 1931, vormittags 9 Uhr, [diskont aus 1190 RM seit 9, 9. 1929 | eine Auelosung im April 1931 unterbleibt, nahträglich noch die Neuwahl des Auf- g: 26, April 1931 ‘nacómitiags voraus, vom 1. November 1930 ab zu E Lig ia Vollendung des —————— [1550] Oeffentliche Zustellung. I Seacides ibe at En n S U zu verurteilen. Der Beklagte Franz | da für den fälligen Tilgungsbetrag Schuld- | sichtsrats veröffentliht. Fn den Auf- 25 Ae las Gasthaus Jenit wecken Noll zahlen und die Kosten des Rechtsstreits | viertketzazrtich vis ä ‘war die rück- | [108] Oeffentliche Zustellung. Die Viktoria Chudzicki in Berlin, | dem Prozeßgeri jl zugetajjenen N e S., den 1. April 1931. Graf Kageneck wird hiermit zur münd- | urkunden zurückgekauft wurden. sichtsrat wurden gewählt: / ae riaBugf erre ammg ile mi r zu tragen, und das Urteil für vorläufig } 16. Lebensjahres, s P auSue Der Rechksanwalt Dr. Martin Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte | anwalt als Vertreter zu bestellcz Halle ae ftöftelle des Amtsgerichts. |lichen Verhandlung des Rechtsstreits | Pirmasens, den 12. März 1931, 1. Fabrikant Franz Bruna zu Plaw, fin Dieburg P g iche r zu ertlaren. ZULr mündlichen tandigen Beträge JOJOr, E l Ler Hannes in Berlin W 15 Kurfürsten- Dres. Köhler, Genicke und Schikorski in ! öffentliche Zustellung wurde bewilli ¿e Gel 6 Zune s auf Montag, den 8. Juni 1931, |Das Bürgermeifteramt. (Unterschrift.) A, Fraulein Marie Kentenih zu Plaw, Generalversamm Ung agd ing des Rechtsstreits wird der | fälligen am 3, Juni, B, Septem er, damm 202, klagt gegen den Regierungs- f Berlin, klagt gegen Herrn Max Sey, | Frankenthal, den 1. April 19/f E vorm. 9 Uhr, vor das Amtsgericht, 3. Kaufmann Franz Hohenhaus, Berlin. Tagesordnung: a E or das Amtsgericht, hier, auf | 3. Dezember und 3. März jeden ahres baumeister Paul Wengel früher in} früher in Berlin, wegen Herausgabe. | Geschäftsstelle des Landgerichif E Aftiengesellshaft für Haus- und hier ‘Justizpalast Zimmer 66/0, ge- |[1568) Berlin, den 20. März 1931. 1. Vorlegung der Bilanz und Bericht è Mai 1931, vormittiags | zu bezahlen. L. Der Beklagte hat die Berlin W Caubstr. 2/3 wegen 500 RM| Zux mündlihen Verhandlung des Ce S S y “ndbesty vertreten durch ihren Vor- laden q 1 159% Roggenpfandbriefe der Stadt Der Vorstand. des Borstands und des SNNMS 59 p es Rechtsstreits 3z ‘agen. C D Ae 19 AESIIIS E 5 Ô 2 lES Main A y | MERE 5 runde, N. Mi ch r 196 / [{lußtafst iber Genehmigur 1 Dimmer 52, geladen. Kosten des Rechtsstre ts zu tragen Teilforder dem Antrag, den Be- | Rechtsstreits wird der Antragsgegner | [1555] Oeffentliche Zustellung 5 die Direktoren P. Middelmann München, den 1.. April 19831. Ohlau. ; , 2, Beschlußtassung über ( ehmiaung E N DYE 2 Urteil vorläufig vollstreck- | Teilforderung mit dem Antrag, d ( » L l - ' l s nd die T ( l , 1991 L y der Bilans uts: liber Gallus Les Bochum, den 26. März 1931. H was Uriel ift Vorioufig vol klagten kostenpflihtig und vorläufig | vor das Amtsgeriht in Berlin-Wedding| Dex Schneider F. K. Denner 3; Oberregierungsrat a, D. Wittgen- Geschäftsstelle des Amtsgerichts Der am 1. April 1931 fällige Zinsschein | [111699] i H A aug g Mr arius Ortjohann, JFustizobersekretär, | bar. Der Beklagte wird hiermit ZUr vollstreckbar zu verurteilen, evtl “gégen auf den 1, Juni 1931, 9 Uhr, in | furt am Main, Taunuss\traße 3 f in Leipgia C. 1, Gocthestraße 1—2, München, Streitgericht. unserer Noggenpfandbriefe wird in unserer | Konstanzerstraße 63 Grundsftücks- Vorstands und des Aufsichtérats. Urkundsbeamter dex Geschäftsstelle. | mündlihen Verhandlung des Rechts Sicherheitsleiitun anden Kläger 500 Zimmer 56 geladen. 16 G. 87. 30. | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsaz aeb wvollmächtigter : Rechtsanwalt L L latten Kämmereikasse nah dem am 31. März Verwertungs-Afkt.-Ges. 3. Be|chlußfassung über das Fortbestehen V streits auf Dienêtag, 2. Juni 1931, | Zier eltS ellung, anden Kläger 5004 Verlin N 20, den 1. April 1931. | Günther Prack, Frankfurt am 9 V Nerls in Leipzig, klagt gegen den | 15x ffentli ftellun 1931 an der Breslauer Produktenbörse] Unter Bezugnahme auf die Ver- der Getellshatt. i L ittags 8% Uhr, Sißungssaal 358, | Reichsmark nebst 2% Zinsen über ; R E C d on Es I RE g! a irt Perls in Leipztg, tagt get. 7 | [1561] Oeffentliche Zu g. ; ; i i ir l öffentli Bilanz für das Ge-|} Die Aktionäre, welche an der Gene 3] Oeffentliche Zustellung ov :das Mo Peri Rürubera, Justiz: Reichsbankdiskont seit dem 1, Januar} Die "Boschäftsstelle des Amtsgerichts. | Kaiserstraße 23, klagt gegen den ausmann Eduaxd. Engler in Leipzig | Die Firma Reinhard Buy, Korb- Schles Een l L nt xd Beet dgr es dei E und versammlung “teilnehmen wollen, babe Der minderjährige Friedrich August | vor das Amtsgeric Sr A [1929 . : mündli L ——_——— A, C. Müller, unbekan 1 König-J 1-Straße 14, jeyt nfabrik in Weidhaufen bei Coburg, | Schlesischen Roggen g Minimal-| chäftsjahr 1930 sowie inn- un | Ce MEDON, . JEVO er minderjährige Friedrich August der Fürthex Straße Nx. 110, 1929 zu zahlen. Zur mündlichen Ver-| s | Mann U, S. MERWEL» Cel 1 König-Fohann- Me warenfabrik in Weidhaufen 9, : : ° r ; +5 Reichs- | ihre Aktien bis spätestens am 3. Wi elte in Essen, vertrete g | gebäude an der Fürther Straße Nr. 110, 18 tsftreits wird dex Be- [ [1535] Oeffentliche Zustellung. | Aufenthalts, früher in Frankfu b befannten Aufenthalts, mit der Be- darl Schenk und Frau | gewicht) eingelöst. erlustrechuung im Deutschen Reichs- | ihre Aktien bis spätestens eri W E L I Ute n E 11. Stock geladen, Durch Leun Ey R Le ae Dix hs | e AR San E e S erlin | E M Liebfrauenstraße 4 d pbelannien V Aetlazie für Laden- tant gegen von Dat eite, früher Ius g Der Geldwert für 5 Pfund Roggen | und Preußischen Staatsanzeiger Nr. 60 tage vor ver Generalverjammlung - den E E —. Amtsgerichts Nürnber vo 24, 92. t RS E S A-G e 1NO G aen L Lat nd Q “E dd ; E t nid pra, 2 i 7 p i pu. E E eff 2 ; S M. ter Nr. 10329 ird f Hinterlegungas- und Versammlungstag uni durch den Stadtinspektor von Sohl ter t ag M Slatenariai Gas Armens- | Mitte, 1. Stock, Zimmer Nr. 177/179, Wattstr. 17/18, Prozeßbevollmächtigter: Wechselforderung, mit dem Antra um nebst Zubehör im Grundstück Münster i. Westf. Fosefstraße Nr. 1, | beträgt RM 0,47. Hiernah werden ein-| vom 12. 3. §1 unter Nr. 103294 wird | Hinterleg g8- 1

O : 2 / e ¿ Tay s e : : L E. É ; q E ( s E M F fellf af zu Essen, Hindenburgstraße Nr. 47, ch und die öffentlihe Zustellung [auf den 5. Juni 1931, vorm. | Rehisanwalt Dr. May in Berlin, | Beklagten kostenpflichtig und vori ipzig, Danziger Straße 35, ihr auf jeßt unbekannten Aufenthalts, unter } gelöst der Zinsschein über nachträglich noch die Neuwahl des Auf- | mitgerechnet bei der Gesellschaft z gegen den Reisenden Friedrich d eig die sEmiGe Zustenung 10 Uhr, geladen. Kronenstr. 58, klagt gegen: 1, den Kauf- | vollstreckbar zu verurteilen, an ( i ¡4 L

L ! Vtiete vom Fanuar bis mit Fun | dex Behauptung, daß Beklagte ihr für 5 Pfund Noggen mit 0,47 RM, Cs veröfsentliht. Jn den Auf- | hinterlegen, oder dieser- die Hinterlegung Schucardt, früher in Essen-West, Nüruberg, den 31. März 1931 Berlin, den 28. März 1931. mann Walter Grüueberg, früher in | 410 RM (in Worten: vierhunder 31 608,60 RM (einschließlich Glas-| Warenlieferung 317,50 RM shulden, mit 29 v - n f, V O1, A) oli, (0 " é 9 C A verl nrai 1 L n | Reid rf t eus © S i ne: DELaglie L 2 c «iein Maris Dontonicd ur Nam [Q aunas\cheins nachzuweisen. Die des Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 21, | Kausmann Ernst Drescher, früher in | Zinsen seit dem 3, September | ahlungsverzugs den Mietvertrag ohne | yxteilen, der Klägerin 317,50 RM nebst | Ohlau, ten 1. April 1931. 2. Fräulein Marie Kentenih zu Plaw, | Hinterlegungs\ceins z Ln c i : : ; V x : 4 e Tae “02 ia u Berli 1serer Kasse in Empfang genomnen 19. Avril 1930 s rec | R n) 5e ; F orderun mit dem Antrag, die Be-| Qux 1 dlichen Verhandlung E t ad it de Antrag, den Be- - Hot iligen Reichsbankdiskont- Berlin. an un} L * U A I Ras minderjährige Rihard Günther | [1090] Oeffentliche Zustellung. L ONE a Ee | QU nUndli he : indigt, mit dem Antrag über derr jeweilig N 9 C - E i S E C Es E Es L Pa N E Pre on vierteltährlih 90 RM l E N N 01 27 RM hit 202 hor Roichläs | 4a, R v 18 1 n wohit Aubehor Leivzig, Danziger Fs Svo Dtr ü iche Verhandlun( A I L L Prozeßbevollmächtigter: Referendar | klagt gegen den Pfleger Heinrich | 1831,37 RM nebst 2% über Reichs- | Abteilung 215, Zimmer 131, a: zum nebst Zubehör, Leipzig, Danziger erklären. Zur mündlichen 3; e . Cn- E E p m4 Ger 1930, vor das Ancésaericht i {. Unter Bezugnahme auf die Veröffent- Vilanz per 31, Dezembve: 1930

i Amalie Brielmayer

, d De

111 Ul

S , e sihtsrat wurden gewählt: bei einem On AAE oes einer : i, R C W P Di S Ll a h 5 : e Adr 5; e Fabrikant Franz Br zu Pla Ba dur Cinreichung eineé Nülheimer Straße 69, wegen Unter- Geschäftsstelle des Amtsgerichts Die Geschäftsstelle Berlin-Lichtenrade, Kantstr. 91, 2, den | Reichsmark) nebst 8 vom H rsiherung) s{chulde, indem sle wegen | dem Antrag, die- Beklagten zu ver- 50 40, 1. Fabrikant Franz Bruna zu Plato, | anderen Ban ch 3 eine halts, mi Antrag, den Beklagten A S aps h S l Ern) L en 1 E S Was fo óohenhaus | Sti ónnen ab 20. April 1931 , Berlin, Wiesenstr. 46 wegen Miets- | jowie 7 RM Wechselunkosten 4 zal inhaltung einer Kündigunasfrist aus- 2 % Zinsen seit dem 10. Oktober 1929 Der Magistrat. 3. Kaufmann Franz Hohenhaus, Stimmkarten fönnen ab LUL : 16 5 J ls Bes s L itens- | 2Ttvrei j C te vo ; eri Mt aufig|; p d di ite L in, den 20. März 1931. werden. Der Vorftaud. s 16. Lebens- | | * t t S », L dla Tflagten als Gesamtschuldnex koften- Rechtsstreits vird dex Beklagte v nton fostenv und vorläufig zu zahlen und die Kosten zu tragen Berlin, d . al n L L Gozaus ahl data pad Oppermann in Schladen, vertreten] Die Firma Schulz & Gundla, 9 [ns E vechtS|trell Sn ORE ELIUY agten kostenpflichtig 113 | fab zu zahlen | s Der Vorstanv. Smit Deutés L A s i durch das Kreisjugendamt in Goslar, t tAandtao: Notrgiao . annt Dito Tot 1 é I e 1 « 9. ¿ c - - L 4 + - o tyr oit2 “Do \ 2 [111700] [1406]. ruckstandigen Betrage | T. : _% , Offenrot früber Berli 10n0 banbdisfont Zinsen seit dem 20. Ok- 28, Mai 1931, vornmittags 9 iraße 39, sofort zu raumen und ge des Rechtsstreits werden die Beklagten | | R Atti jeltschaft Zur mündlichen Vex- | Neishauer in OÖsterwieck, H., klagt |Offenroth, früher in Berlin, wegen | vantdiskont Zinien [eit Das Unte t 2KSa / rae A Ri aus : das Amtsgeriht in Münster in Odin, Grundstücks-Verwalt. M. Vogel Aktiengejeltschaft, Ur mundtice1 Rer aoteit Hoi Kaufmann Rudolf Fricke, Forderung, mit dem Antrag auf Ab- tober 1926 zu zahlen und das Urteil geladen. iumt an die Klägerin herauszugeben, vox das Amtsgericht in | gesellschaften f t , L AJVS 7 4

veruvteile E E d ici L, L a N N s [1564] Oeffentliche Zustellung. P! T 43 ; d S aor vi : d c 1 Gt - Fa 96 T A11ff itredck 4 Musikinstrumentenfabrik in Berlin, | ÞPilihtig zu verurteilen, an den Kläger | Amtsgericht in Frankfurt am Y lsitreCbar zu verurteilen, den Laden- | das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu / s : A L : 6 PN antstraße 6 F m Mat. 1a des Rechtsstreits j D i A naa H TAIER ne Zicherheits-|" 5 in. 31 Mar: : - ort 208 0 NM 8 9% | Mott F M 1931, vor- Akt.-Ges., Neue Kantstraße 6. Frantfurt a 4 Des Bres i zuleßt wohnhaft in Hornburg, z. Zt. | nahme des Offenbarungseides und bei notigen als gegen Siherheits-| Frankfurt am Main, 31, ji die Klägerin 308,60 RM nebst 8 % | Westf. auf den 3. Juni , ,

(1 unbetfannten Aufenthalts wegen Unter- Nichterscheinen auf Haftanordnunag. 5ZuLr zeug E für MAERT g 0A A I an n, Ee s jen seit L E E ut Bands: Ans 10 Uhr, Ztmmer Nr, 4, Ge [1860 lihung der Bilanz für das Geschafts- prnn ———————- -

R C A 2017 18 Ffonbayr Zeides wird] zu erflären. Der Kläger ladet die Be- | als 1 rtundsbeamtin der Ge]sha}!s| è 100 RM am 1. Apr1i . ( aden. L ; T f E Le H El tE, Ét; NRM h halts, mit dem Antrag: 1. festzustellen, | Leistung des Offenbarungseides wird | zu erklären, De L E : C .; L A at, air A e Na 4 t ; 5 M 24. März 1931. . Aufs.-R. sind ausgeschieden die | jahr 1930 sowie Gewinn- und Verlust- Aftiva. RNM 4 dak der. Beklagte der Vater desi dét. Scdulduer - vot das Amtsgericht | klagten zur mündlichen Verhandlung | des Amtsgerichts. Abteilung 2A Juni 1931 zu zahlen. Der Beklagte| Münster i. W., den 24. März 1 Aus d. Aufs.-R. si gef jahr 1930 j

R f . e e c fa A L EME G î Do11ts » Reicbs- | f ostücfe und Gebäude 152 500

i : E Ln E A Nohialtrotis o ia Qivil- E : “nd Rer 2s e 8 : 12 des Amtsgerichts erren Dr. jur. Aug. Weber, Berlin, | rechnung 1m Deutschen Reichs- und | Grundstücke und ( L pi Klägers ist, 2. den Beklagten zu ver- | Berlin-Wedding, Berlin N 20, Brunnen des Rechtsstreits E n 11. Divi! i L E ird FUr „mündlichen Nbl dart Mei ie L ü idis Ä offmann, Neugersdorf; durch Ab- | Preußischen Staatsanzeiger Nr. 60 vom | Mobilien « - e _7 000 |— urteilen, an den Kläger. vom 10. März | play, auf den 20. Mai 1931, tammer des S TOD , 10 Ube, [1540] Oeffentliche Zustellung. echiS]trenis Dor 4 I. Saal 317 dts leben Joh. G. Krampf, Eibau. 12. 3. 1931 unter Nr. 103293 wird nah- | Maschinen und Werkzeuge 57 000 h C4 2 12 / : nis N Tabs aus den Ï. Y: | A Indo Ohoyp {h 5 iat ‘Tifenftr D O * CEA e r; ; r Boa Iu Hihtäs ; A —— d H - E 1936 bis zum 9, März 1946 als Untex: 914 Uhr, Zimmer 92 111, geladen. A S “ad E Gn iloiaiaie ih | i Die Gemeinde ckberbobriß, a8 cipzig, Eseulleahe Ai vormittags 1565] Oeffentliche Zustellung Neu gewählt wurden die Herren: 1. Dr. träglich noch die Neuwahl des Aufsichts Patentkonto . « « . N 2 Wertae S: ai ionen ae QLEMa) MOL- 7, DRTUR, L AN, L I VLLIES: dur en l ericht Me O: Bivlie Gre M Ei N T ‘Die Molkeretgenos{enfchaft Pyriy in | Hahn, Dreéden, 2. von Gersdorf, Dresden, | rats veröffentlicht. Fn den Aufsichts- | Waren . . . « + —ch 4 2

os 9 9 221 [ R L . E res NRochiLanwa L Maa E E E Mrt 9 E omni at it 13. NR.-A. Dr. Müller, Dresden. rat wurden gewählt: Deo Len 5+ + » 2 ae m. als Unterhalts- | ständigen Beträge sofort, die künftig} Berlin-Wedding. (17. M. 1375. 31.) lassenen Rechtsanwalt als Prozeß- zeßbevollmächtigter: Rechtsant Leipzig, den 1. April 1931. Pom., eingetragene Genossenschaft mit /

Der zu 3 Genannte is Vors. d. Auf\f.-R.,| 1. Fabrikant Franz Bruna zu Dao, eid. -- 2 E 641 j ¿ : ; Amtsgeri i Ert f ir. tte, Eibau, ist stelly. Vors. | 2. itte in Falkenburg | zahlen. Zur mündlichen Verhandlung des | [1078] Oeffentliche Zustellung. 11. 0. 2641. 31/4. | Gastwirt Robert Schaal, früh bei dem “Amtsgericht. gegen den Kaufmann Rudolf Zumpe, | Herr Dir. Sprotte, , ist f [

ex Prokurist Fohannes Thiel in | mark monatlih, und zwar die rück- | Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts | durxh einen bei diesem Gericht zuge- | meister Richard Keyßer, daselbst, M6 Uhr, geladen.

inderjährigen Kinder | fälligen am Ersten jeden Monats zu iee ienen bevollmächtigten vertreten zu lassen. Täschner in Freiberg, klagt gegc er Urkundsbeamte der Geschäftsstelle beshränkter Haftpflicht in Pyriß, klagt Fräulein Marie Kentenich u Plaw, | Kasse und Postscheck 12991 V E 99 9 19241 | P O L i 1. März 1931. 3. Kaufmann Franz Hohenhaus, ; n den Arbeiter Paul | Rechtsstreits wird der. Beklagte vor das | Der Kaufmann Walter Dübecke in „Verlin-Charlottenburg, 29.3. 1931. Salsbah, jeßt unbekannten Auf U E Les früher in E E Aer Se Itcerin E Rear A.-G. Berlin, den 20. März 1931. alfenburg i. Pom., | Amtsgericht in Osterwieck, Harz, Zims- | Charlottenburg, Wilmersdorfer Str. 124, | Die Geschäftsstelle des Landgerichts VkIT, halts, unter der Behauptung, dai F545] Oeffentkiche Zul det Lud i A a ui wdertneunundünkgia Der Vorstand. Passiva. dem Anirag auf | mer Nr. 8, auf den 18, Juni 1931, | Beklagtex und Berufungskläger, Prozeß-|- E E ct Ri a | Beklagte verpflichtet set, die für Die ländliche Hande PgCte E Go Zahlung E ae U bit S voin Hundert | [1393] Deutsche Unionbank Altienkavitat Unterhalts- | vormittags 10 Uhr, geladen. bevollmächtigter: Rechtsanwalt Obor- | [1536] Oeffentliche Zustellunnk, | Klägerin auf Blatt 20 des Grund b. H. in Lyck, Ten L Biose Reichsmark S Pfg. Oftaber 1930 wegen Aktiengesellschaft. 9 Bekanntmachung Geseßlicher Reservesonds Ottober | Osfterwieck, H., den 13. März 1931. | niker, Berlin N 24, Oranienburger | Lie offene Handelsgesellschaft in | füx Halsbah vor dem 30. Dezet peshäftsführer Pohlmann N p Hinjen, seit R Tini “MeTktes Cie Bekanntmachung. ie ordentliche Hauptversamm: | Extrareservefonds . . ) ung des | Die 'Veschäftsstelle 2 des Amtsgerichts. | Straße 59, hat gegen das von dev Frau | Fitma Buslab und Vtto Horcher, | 1999 eingetragen gewesenen Hyvot M; Königsberg, Pr., und E, as E zen A / it L 6 Die Aktionäre unserer Bank werden ita ti A Geschäftsjahr 1930 wird | Kreditoren . « « « - wird der Beklagte vor das aid Î p Gräfin Alice von Königs8mark geb. Restaurant und Weingroßhandlung, m | in Hohe von 3900 Æ, 6100 allinowen, H Prozeßbevollmä " Vaat L, 9, S Se E münd- hierdurch zur ordentlichen General: Gier Mt E 20 “Avril 1931 Banlen s © s cht n F g i. Vom. auf | [1093] Oeffentliche Zustellung, Kohl, unbekannten Aufenthalts, Klä-| Berlin W 62 eutherstraße 21, Klägerin, | 6000 A aufzuwerten, mit dem Ant echtsanwalt Hoffmann in E F agt |17,, 24. Septem el Ls Rechtsstreits versammlung für Freitag, den 15.30 "uh m G Hamburg Beim Gewinn « « » 9, Mai 19: vormititags Das unehelihe Kind Karl Krämer | gerin und Berufungsbeklagte, wegen Prozeßbevollmächtigter: : Rechtsanwalt festzustellen, daß den Beklagte egen den Gutspächter Frank Reiz aus lichen Verhandlung e e rie 24, April 1931, vormittags S trol ¿R ai R it folgender geladen. von Sarching, geseßlich vertreten durch Herausgabe von Sachen gegen ihn eV- Dr. Carl Dacenjel, Berlin W O, Unter Klägerin gegenüber die Verpflict uszen, zur Zeit unbekannten Aufent- wird der Beklagte E t Devi cen 1014 Uhr, in die Geschäftsräume C LC ae S SSocLUnma: L LENVCL : : zéuburg i. Pom., 24. 4 1931, | den Vorstand des kath. ugendfürsorge- | strittene Urteil des Landgerichts Ill] den inden 21, klagt gegen den Kauf- zur Aufwertung derjenigen Hyvoth alts, unter der Behauptung, daß der in Pyris, Lr TOAT Sée 9 Uhr, unserer Bank, Berlin W 8, Unter den 1 Geschäftsbericht des Vorstands und Geiwwinn- und Verluftr indsdeamie der Geschäftsstelle | vereins der Diözese Regensburg, dieser | Berlin in Charlottenburg vom 30. Mai | mann Freiherrn Harold v. Oppen: trifft, die für die Klägerin auf Ble Beklagte ihr aus Kaufforderung 2404,29 den 25. Zuni 1931, igl s” | Linden 17/18, eingeladen. Die Aktio- j Glanz Set Vilanz und Verlust- A Amtsgerichts. vertreten durch Rechtsanwalt Graf | 1927 Berufung eingelegt mit dem An- heim, Sohn des Freiherrn S. Alfred | des Grundbuchs für Halsbach in Abt cichsmarf, weiterhin die Kosten e1nes geaen. d 97. März4 1931 näre legitimieren si durch Vorlage der ens SelotcéGntnia : Allgemeine Unkosten « S Spreti, Regensburg, klagt gegen den | trag, unter Abänderung dex angefoh-| von Oppenheim, in Köln, Gr. Buden- | unter Nr. 50 in Verb. mit Nr- 48 rrestverfahrens 6. Q. 109/30 gs E, Ffteftelko des Amtsgerichts Aktien oder Hinterlegungsscheine. Prüfungsbericht des Aufsichtsrats. Abschreibungen E Oeffentliche Klagezustellung. | Händler Martin Hendlmeier, derzeit | tenen Entscheidung die Klägerin mit | gasse 8—10, derzeit unbekannten Wohn- | 14 a unter Nr. 58 und unter Nr. (ines Mahnverfahrens 6. eter zit Die Ge! E E E E : Tagesordnung: A Beritt ber dio “geseblide Re- Reingewinn +2» « 6 Hans Rudolf, geb. 22. Februar | Unbekannten Aufenthalts, mit dem An- der Klage kostenpflichtig AVREDeNERN, T TRES. Q ufenthaltsorts, E Verb. mit Nr. 59 in Höhe von 390 nd die nahträglih entjian E Ver; [1111] E 1. Vorlegung und Genehmigung der fo i durch den Amtsvor- | trag, den Beklagten durch soweit | Falle der Berurteilung dem DVeklagten E SEUNELUL. TIE Ie Bo, | 0100 und 6000 L eingetrag: ühren und Auslagen L Arrestsache | Oeffentliche Zuftellung einer Klage. Bien jowie der Gewinn- «8 Seietiniaung dèr zu JMser 1 ge- m tadtjugendamt Georg gelei zutalntg vorlaufig vollstreck= Vollstreckungs\huß dur Hinterlegungs- SPpPeijen : mit dem Antrag, den Cs | ivesen und am 31. (Fanuar 1923 act retung der RKlageuin in Der E i apt Der Berthold Runge, Rechnungssteller Verlu trechnung per 3. Dezemi er nannten Vorlagen. Gewinnvortrag von 1929 . (dwigshafen a. Rh., klagt | bares Urteil auf Zahlung einer monat- befugnis zu gewähren, Zur mündlichen klagten rojtensallig und vorlaufig voll- | worden sind, soroie das Urteil gegeba 29 109/30 in Höhe von [ge . [in Wiesloch, klagt gegen den Erich 1930 und Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Bruttogewinn L r, Georg, Schiffer, geb. | lihen, vierteljährlih vorauszahlbaren Verhandlung uber die Berufung 1st streckbar zu verurteilen, an die Klagerin falls gegen Sicherheitsleistung fürd 64 95 RM shulde, mit dem Antrage: Bühler Bankgeschäft in Karlsruhe, Verwendung des Reingewinns, Í Aufsichtsrats. } Lo 1014 1905, zuleßt wohnhaft Unterhaltsrente von 30 RM L. Serhandlungstermin auf den 12, Sun | 4200 NM nebt ( 70 Zinsen jeit 1, De- läufig vollstreckbax zu erklären. } den Beklagten kostenpflichtig E, jeßt an unbekannten Orten, wegen For- 9, 'Beschäftsberict des Vorstands und . Deckung des Verlustes. E Ï E in Ludwigshafen | 1931 kostenfällig zu verurteilen. Zux 1931, vorm. 9 Uhr, vor vem Kam-| zember 19% zu zahlen. Die Klagerin | Klägerin ladet den Beklagten zur niMrieilen, an sie 2869,40, Me iTS _| derung aus Darlehen, mit dem Antrage, Bericht des Haas über die) 7 Aufsichtsratswahlen. Franftfurt a. M., den 31. März 1931, t ( mit dem Antrag, | mündlihen Verhandlung des Rechts- mergeriht in Berlin, Elßholzstraße 92, ladet den Beklagten zur mündlichen | lichen Verhandlung des Rechtsftü chthundertneunundsehzig E U denselben kostenpflichtig und vorläufig Prüfung des Abschlusses. dl. Zur Teilnahme an der Hauptver- M. Vogel Aktiengesellschaft. ‘etlagten fostenpflihtig und vor- | |lreits wird der Beklagte vorx das Amts- 26 ZEROs O rag) AONANE Lon, Verhandlung des Rechtsstreits vor die | vor die zweite Zivilkammer des ebst 10 % Zinsen vou L RM vollftreckbar zu verurteilen, dem Kläger Entlastung, von Dorstand un sammlung sind alle diejenigen Aktio- Vogel, Pohl. g vollstreckbar zux Zahlung einer | geriht Regensburg, Zimmer Nr. 67, | ZU diesem Termin wird die Tr eTUungs» j 23, Zivilkammer des Landgerichts T1 | gerichts zu Freiberg auf den 2. em 1. November 1930, Bor «L S 550 Goldmark nebst 10 % Zinsen v2m Aufsichtsrat c, [näre befugt, die im Aktienbuch einge- | mm teljährlichen jeweils 3 Monate | 1. Stock, auf Montag, den 11. Mai | beklagte geladen mit der Aufforderung, f in Berlin in Berlin-Charlottenburg, | 1931, vormittags 9 Uhr, mi it dem 16. November 1930, von 408,40 12. Dezember 1923 ‘ab zu bezahlen. Die . Aufsichtsratsneuwahl und Fest- tragen sind und ihre Teilnahme nicht [1402]. uszahlbaren Ünterhaltsrente von | 1931, vormittags 8% Uhr, geladen. E einen vei dem Kammergerid! | Tegeler Weg 17/20, Sipungssaal 102, Aufforderung, sich durch einen bei disMeichsmark seit dem 12. Sre T, Zuständigkeit des Amtsgerichts Wiesloch seßung der a. L e aal später als am dritten Tage vor der Ver- | Fr, Aug. Jahn Werkzeug- und. 08 AM, Und zwar vom Tage der | Negensburg, den 31, März 1931, ROGtatn s rireten zu lassen, vol | auf den 11, Juli 1931, 10-Uhr, Gericht zugelassenen Rehtsanwal: Fon 56,55 RM seit dem 1. März 19: D ist vereinbart. Zur mündlichen Verhand- welche Lem Be fRE Ea U ae. [ sammlung dem Vorstand angezeigt Maschinenfabrik Aktiengesellschaft, Geburt des Klägers bis zur Vollendung Geschäftsstelle "eee A lassen. mit der Aufforderung, si durch einen | Prozeßbevollmächtigten vertrete! ahlen, 2. das Urteil für vorläufig voll- lung des Rechtsstreits wird der Beklagte laufende Geschäftsjahr zu ge- haben, e R L des 16. Lebensjahres desselben sowie des Amtsgerihts Regensburg. erlin, den 30, Ar 1931. bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- lassen und etwaige gegen die reckdbar zu erklären, notfalls gegen Bühler vor das Amtsgericht in Wiesloch währen E il 1931 Das Stimmrecht kann durch einen Bilanz für den 30. Zuni 1930. wegen Feststellung zu verurteilen. Ter- ———— - E Urkundsbeamte p anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- | hauptungen dex Klägerin vorzubringf icherheitsleistung. Die Klägerin ladet uf Donnerstag, den 21. Mai 1931, Berlin, den 2. April 1931. Bevollmächtigten ausgeübt werden, der —— min zur mündlihen Streitverhandlung | [1566] Oeffeutliche Zustellung. des Kammergerichts, Hivilsenat 16. | treten zu lassen. Einwendungen und Beweismittel! en Beklagten zur E Verhand- vvrmittágs 9% Uhr, geladen. Dex Yorstaus. Aktionär fein muß. Für die Vollmacht Aktiva. RM- vor dem Amtsgeriht Ludwigshafen Die minderjährige Frieda Elsa Mesch- [1534] Oeffentliche Zuftel _Berlin-Charlottenburg, 30, 3. 1931. | ver; üglich ducch den zu bestellenden ing des Rechtsstreits vor ie ITII. Zivisl- Wiesloch den 27 März 1931. [379] ift schriftliche Form erforderlich. Grundstücke und Gebäude 217 190 u a. Rh. ist bestimmt auf Donnerstag, | kat in Tilsit, Prozeßbevollmächtigter: | L f, I S A E Die Geschästsstelle des Landgerichts. | walt in einem Schristsay der Kläeammer des Landgerichts in Lyck auf den Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Witt «& Zimpel Aktiengesellschaft. | Hamburg, den 30, März 1931. Maschinen und Jnventar 68 950|— deu 28. Mai 1931, vormittags | Amtsvormund, Kreisausshußinspektor A G ho a pas Á E Ee E V ett E E und dem Gericht mitzuteilen. - Juni 1931, vormittags 9 Uhr, Der Uxrkundsbeamte. Die Aktionäre unserer Gesellschaft Gemeiunüßzige Wohnstätten Kasse, Postscheck, Außen- E 8% Uhr, im Zimmer Nr. 213. Der | Keumann in Tilsit, klagt gegen den Ge a A N tren e, [ [1552] Oeffeutliche Zustelluu. | Freiberg, den 30, März 1931. aal 204, mit der Aufforderung, si 2 i n werden hierdurch zur ordentlichen | Aktien-Gesellschaft Harburg (Elbe). | fände... ...-. 10G BSTTTE Beklagte wird hierzu geladen. Chauffeuxr Helmut Kujies, früher in G 7 d Dirt : Simi G Aloee ens , Die Eheleute Hans Plachnex, früher | Der Urkundsbeamte der Geschäs t urch einen bei diesem Gericht He Generalversammlung für Mittwoch, Der Vorstand. Mort E 192 461/35 Der Urkundsbeamte der Geschäfts- | Tilsit, Landwehrstraße 43, jeßt unbe- Berl Dberidlneiiete R Ne in Bonn, Vismarckstraße 22, jeßt unbe- bei dem Landgericht. jelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- den 29. April 1931, mittags Heins. Wernidcke. Verlusivortras e 107 355|— stelle des Amtsgerichts Ludwigshafen, | kannten Aufenthalts, wegen Unterhalts A »er|choneeide, e endstr, -/%| kannten Aufenthalts, klagen gegen die B A bit pevollmächtigten vertreten zu lassen. : 12 uhr, in dex Sattel - des Notars Avale RM 215 000,— t E mit dem Antrag auf Verurteilung zu Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte Firma Phil, in Bonn, Prozeß- | 1091] Oeffentliche Zustellung. Lyck, den 31. März 1931. l f- d Dr Otto K fmann Hamburg Berg- | [1879 : Goa 105173 [1563] einer Unterhaltsrente von 82,50 RM A „Nebelsieck ¿And D Baensch in bevollmächtigter: Rechtsanwalt Wilt- | Die Gemeinde Teveren, veri Wolf, Justizinspektor, B. er 1 F un ftraße 9/11 E ies S 2 Via «& Franz Nachf. i bas Oeffentliche Zustellung und Ladung. vierteljährlich bis zur Vollendung des Berlin NW 40, L Eg E 2/4,1 berger in onn, wegen Intervention. |»urch den Bürgermeister und Gemei ls Uxkundsbeamter dex Geschäftsstelle. E eran Aktiengesellschaft, Berlin. Passiva. 0 E a elahige Mind Frans 'Vechandlung des Neg en bie S den M Eo Tar Lur milndliden VBezhanblugg ten | vorsteher Dr, jur, Franz Bott in 2M —— Fundsachen. 1. Geschäftsbericht des Vorstandes | Die Herren Aktionäre unserer Gesell- | ottienkapital . . gs do 1D Sales Lämmlein von Rosenheim, ver- Verhandlung des Rechtsstreits wird | Hen, S E ch R EMEIER, Rechtsstreits über den Einspruh gegen | yenseel Prozeßvevollmächtigter: R560] Oeffentliche Zustellung. nebst Vorlage des Abschlusses sowie | schaft werden hierdurch gur ordent- Reservefonds . « 2 667/48 treten durch das JFugendamt Rosen- | Ler Beklagte vor das Amtsgericht in Sorg Mig Elmshorn (Holst.) Sand- das Versäumnisurteil vom 9. Ler | anwalt VLethen in Geilenkirchen, M !. Die Rechtsanwälte Drs. Heinz | [2113] Bank der Gewinn- und Verlustrechnung | lichen Generalversammlung den | 5 ypotheken . « . e Saal heim, klagt gegen den ledigen Maler- Zilsit auf den 16, Uni 1931, vor- | berg En wegen Schadensersaßes mit 1930 iverden die Kläger vor das Amts: | «¿gen den Adolf Ehrenfeld, früh N eyer und Pletsh in München, Resi- Abhanden gekommen : DeutsheBan DEL d 3 Geschäftsjahr 1930 23, April 1931, 10 Uhr vor: Schulden E: 408 145 90 chilfen Johann Emperle, zuleßt in | mittags 94 Uhr, Zimmer 173, Neu- dem Antrag, die Beklagte zu 1 Elly geriht, hier, Zimmer Nr. 9%, auf L, G a2 pt enzitraße 12, klagen gegen Freifrau | y. Diskonto-Ge}., Berlin, Aft. zu 1000 RM fUur das E a E -| mittags, Hotel Kaiserhof, Berlin, mii Reingewinn 1929/30 ] 217188 geyif oann & , b Ada Thormählen verurteile 4 c Mai 19: Teveren wohnhaft, zur Zeit unbe Age : R, - 100 RM 586 652/3 . Beschlußfassung über die Genehmî-|1 gD, Pole y . LReinge 9 | Neu Ulm wohnhaft, nun unbekannten | bau, geladen | Rlänerin 9000 N e Q le an 1 Doinerotag, den Di, Mat 1081; Aufenthalts, wegen Forderung mi „ljabeth von Dungern, früher in |28 700/1, 31 704/8, zu : : a bx Vuriacen folgender Tagesordnung eingeladen: | Ayale RM 215 000,— Aufenthalts, und beantragt zu erkennen: Tilsit, den 26. März 1931. Klägerin 3000 RM nebst 2 vom Hundert vormittags 9 Uhr, geladen, Die Antrag Den Beklagten zu verurt? München, jeßt unbekannten Aufonkt-| Berlin, den 4. 4. 191. (W . 28/31.) Brteilun der Entlastung an die| 1. Geschäftsberiht des Vorstands, 694 707172 1, Es wird festgestellt, daß der Beklagte Der Urkundsbeamte | Zinsen Uber den jeweiligen Reichsbank- Ladungsfrist wird auf 2 Wochen 161 } h 4 Klägerin 280 Reichsmark ® alts, unter der Behauptung, daß die | Der Polizeipräsident. Abt. Ki. E.-D. I. 4. L Mit, i A des Aufsichtsrats und Vorlage der Bilanz mit Gewinn- i t Hie R Johann Emperle der Vater des von | der Geschäftsstelle des Amtsgerichts. | diskont seit dem 15. Januax 1931 zu] gesetßt. —— M zahlen und die Kosten des Rei eflagte für Vertretungen in Rechts- ba Rectitlbes und Verlustrechnung per 31. De- Gewintn- unD VEE E LEBNGRE der ledigen Packerin Maria Lämmlein ag L A S zahlen, den Beklagten zu 2 zu ver- t Boun, den 30, März 1931. « |fretts zu tragen. Zur mündliche: reitigkeiten die Kosten laut Aufstellung (LESF Warnung. Beschluf Pun über die Herab- zember 1920. - s für den 30. Juni 19: 9. am 5. August 1930 in Rosenheim un- [1094] —etfentliche Zustellung. urteilen, die Zwangsvollstreckung in | Geschäftsstelle des Amtsgerichts, 401. 20. | handlung ves M24 iéstreits wird det ulde und beantragen, die Beklagte | Mein Akzept iu Höhe. von. 4823 RM, , set L B 9 Grundtapitals um . Bericht des Aufsichtsrats über die S E RM i chelich geborenen Kindes Franz Sales „Kall Heinz Banuat, geb, 20, Januar | das eingebrachte Gut seinex Ehefrau zu S S 2A vor das Amtilaericht in Gd ur Zahlung von 459 28 RM zu ver- | zahlbar in ry am 17. Mai d. I. D 000 a Beschlußfassung über Prüfung dieser Vorlagen. Soll. E RM “} Lämmlein ist. 2. Der Beklagte hat dem | 1931, minderjährig in Kaäshofen, geseß- | dulden, den Beklagten _als Gesamt- [1587] Oeffentliche Zustelluug. | fi f e ae 0 Lf fan 20.4 rteilen. Die Beklagte, Freifrau Elisa- | is auf der Post verlorengegangen. Ich S Ei ¿elb i | béc Betäblegung | A Ei astung des Aufsichtsrats und | Verlustvortrag vom 1. 7. a Kinde von der Geburt bis zur Vollen- lich vertreten dur die Amtsvormund- [huldnern die Kosten aufzuerlegen das Kieser, Paul, Friseur, in Ludwigs- | 6 E aaa vi B 9 Ihr, geladd eth von Dungern, wird hiermit zur | warne vor Ankauf. : die Einze diekbe Sadién Senbe- des Vorstands, E a L. dung des 16. Lebensjahres als Unter- schaft des Bezirksjugendamts Zwei- Urteil evtl. gegen Sicherheitsleistung hafen a. Rh., Kläger, vertreten dur ‘Seltouitkeu hen 14 März mundlichen Verhandlung des Rechts- Georg Nagel, Kl. Jestin. und entsprehende Saßung 4. Beschlußfassung über die Gewinn- | Handlungsunkosten » « - 121 640/53 halt eine an den jeweiligen Vormund | brUdcken, klagt gegen den landwirtschaft- | für vorläufig vollstreckbax zu erklären. Rechtsanwalt Dr. Saelzlec in Ludwigs- Geschäftsstelle des Amtsgericht lreits auf Mittwoch, den 20. Mai Eu tswahl verteilung. Abschreibungen . « «* «- - 14 491/82 zu leistende, je für den Monat voraus- lichen Praktikanten Ludwig Adolf | Die Klägerin ladet die Beklagten zur] hafen a. Rh., klagt gegen: 1. den Kraft- Be i G I 931, vorm. 9 Uhr, vor das LYmts- | [113620] , 56 5. Aufsichtsra swa lbe an der Gene-| 5. Wahl von Aufsihtsratsmitgliedern. 943 487135 zuzahlende Rente von monatlich 30 RM | Fehrent, z. Zt. unbekannten Aufent- | mündlichen Verhandlung des Rechts-| wagenführer Georg Tehnee in L d S Berit, hier, Justizpalast, Zimmer 58/0, | Der Versicherungsshein A 870540 über E ‘Tilacbmen wollen, | 6. Verschiedenes. zu gewähren. 3. Das Urteil ist vor- halts, zuleßt zu Mühlthalerhof, Stadt- | streits vor die 17. Kammer für Handels- wigshafen a. Rh., bisher Ert, 14 | [1566] weitentlicne Zustellung. eladen. II. Die Kaufmannseheleute 1000 Dollar Versicherunassumme auf das ralversamm: A iebt E S in Zur Teilnahme an der Generalver- Haben. AREA R läufig vollstreckbar, soweit die Unter- | gemeinde Zweibrücken, wohnhaft ge- | sahen des Landgerichts 1 in Berlin, | wohnhaft, zur Zeit unbekannten Aufent-| Ernst Lang, Beingroßhandlun \o/ef und Maria Wiendl in München, | Leben des Herrn Lehrer Karl Major in! müssen ihre Aktien nicht sp Ù 137 3502

| C Î

I

i z a | t / 2 47 a fi iejenigen Aktionäre be- | Rohgewinn . haltsbeiträge für das Kind für die Zeit | wesen, wegen Vaterschaft u. a., mit dem | Grunerstraße, Il. Sto, Zimmer] halts, 2, den Kaufmann Ernst Feßilex | Geislingen, Steige, klagt gegel 1 Lindwurmstraße 171/1, klagen gegen | Bürgsdorf lautend, ist abhanden gekommen. | vorleßten age, Ne E, Ge l A bre Attica spätestens am De eueras 107 355,— nach der Erhebung der Klage und für | Antrag: I. Es wird festgestellt, daß | Nr. 211/13, auf den 3. Juli 1931,| in Ludwigshafen a. Rh., Ludwigstr. 30, | zuleßt în Gosbah, O.-À, Ges en Kaufmann Wolfgang Barthel, Wer Ansprüche aus dieser Versicherung zu | versammlung beim Der Vora d pri zweiten Werktage vor der Generalver- | abzügl. Gew. E 3712 das der Erhebung der Klage voraus- | der Beklagte der Vater des von der 10 Uhr vorm., mit der Aufforderung, | Beklagte, wegen Forderung mit dem | Steige, wohnhaften Kunstmaler B rüher in München, Bayerstr. 25, jeßt | haben glaubt, möge sie innerhalb zweier schaft hinterlegen. Der nbi puan Des {ammlung bei der Gesellschaftskasse oder 1929/30 . 1217,88 106 137/12 achende leßte Vierteljahr zu entrichten | Dienstmagd Regina Banuat am 20. xFa- | sih durch einen bei diesem Gericht zu- CISTaIE I. Beklagter Ber l hat an | aus Kauf vom 6, 7, 1930 und bean? nbekannten Aufenthalts, und bean- Monate von heute ab zur Vermeidung! S immscheine gegen Hinterlegung bei einem deutshen Notar hinterlegt ——— [ 243487 35 sind. Der beklagte Johann Emperle | nuar 1931 in Käshofen unehelich ge- gelassenen Rechtsanwalt als Prozeß-| den K a 1000 RM nebît 7 % Zinsen | vorläufig vollstreckbares Urte ragen, den Beklagten zu verurteilen: | ihres Verlustes bei uns geltend machen. | Aktien. 1 Mära 1934 haben j 1931

wird hiermit zur mündlihen Verhand- | borenen Kindes Karl Heinz Banuat ift, bevollmächtigten vertreten zu lassen, —| hieraus seit 10, Oktober 1930 zu zahlen, | Zahlung von 81 RM nebst l % Mer Beklagte Wolfgang Barthel hat in | Magdeburg, den 19. März 1931. A a R pte ellschaft obs Ius & April 1931. Gera, den 27, März ÌE .

iung des Rechtsstreits auf Freitag, | 11. Der Beklagte is s{huldia, dem Kinde | 74. O. 77. 31. IT. Beklagte Ziff. 1 und 2 haben als | hieraus vom 6. 7. 1930 und die K ie Löschung der für ihn im Grundbuch eburger Witt «& Zimpe ge G Vorstand. Köhn topp. Der Vorstand.

ZIO 2 Magd c den 29, Mai 1931, vormittags | von der Geburt bis zur Vollendung des| Berlin, den 30. ies 1931, Gesamtshuldner an den Kläger 467,05 | des Rechtsstreits, Zur mündlichen es Amtsgerichts München für Unter- Lebens-Vexsicherungs-Gesellschaft. Der Vorstand. Witt. Der a

9 Uhr, vor das Amtsgeriht Neu Ulm, i 16, Lebensjahres als Unterhalt eine an! Die Geschäftsstelle des ndgerihis 1! Reichsmark nebst 7% Zinsen hieraus ! handlung wird klagter vor