1931 / 80 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S. 2. Zweite Anzeigenbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 80 vom 7. April 1931. &. 3.

Zweite Anzeigeubeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 80 vom 7. April 1931.

[1345]. Verlust- uud Gewinnre<nung per 31. Dezember 1839. Verluste.

Amortisation Grunderwerbsteuerrüd>lage Hypothekenzinsen s Allgemeine Unkosten . . Hausunkosten E Reingewinn . «

[970]. [1124091].

Aftiengesells<aft für Tonerde und |Strau< Gebrüder Aftiengeselli{af:

<emis<e Judustric, Frankfurta. M.| Bilanz per 31. Dezember 1929. Bilanz per 31. Dezember 1929. E

[1407]

A.-G. Preßverein Meßkirch. Bilanz | per 31. 3. 30. Aktiva: Bar 1141, Gut- ——T— | baben 17 961,95, Material 781, Maschinen

RM [H | und Schriften 13 100, Nenovierung 2000, 3 825|— | zus. 34 883,959. Pajsiva: Anteile 6780, 3 102/— | Rüdl. 23 454 62, Divid. 135, Bau 2000, 3 200|— | Neingewinn 2514,33 (Verteil. 5% Divid: I 964/35 | 339, Rü>l. 2175,33), zut 34 883,95. Ge- 25 335/14 | winn und Verlust: Ge!\chästsunf. u. Ab- 2 966/60 | screib. 80 605.07, Neingew. 2514 33, zus 4 651/89 | 83 120,30. inn. 83 120,30, zus. 83 120,30" 45 044/98 E der G.-V. vom 4. 3. 31, Gicidtaita. | D O and. HFußtnger. Zimmermann, 33 409194

C a | R L L E E 2 E O P P I E E A ALE Ep E A ire f Vortrag aus 1929 . 1 242/83 414 128/55 628 07749

L 42 043/30 | [216]. Í L L r fue E 1758/85| Bilanz am 31. Dezember 1930. Vewinn- und Verlustkonto. Passiva.

-— Kapitalkonto . 250 000|— 45 044/98 Aktiva. Solí,

Bank Holland « 75 143/50

Bilanz per 31. Dezember 1930. | Kassakonto 630/57 2 Banlkenkonto . „AE GRNE

Leo Perl, Berlin, Bankkto. 818/50 Kreditorenkonto « 214 296/26

L G M S) | Kontokorrentkonto I j 628 07742

Grun M e ea 6 65 000|— CRICIENTON O) . o 1 586/25 inu- °

Schuldner: Gebrüder Kontokorrentkonto III . . 17 142/39 Eng Dée, Leipäîga + Automobilkonto . 2645,50 | -

Kassenbestand 2% Abschr. 610,— 2 035/50 Soll

Grundstüd>sfto. 221 226,50 | Zinsenkonto .

Abschreibung 1924,50 219 302|— Dubiosenkonto .

Gewinn- und Verlustkonto 9 089/27 Gewerbesteuerkonto 250 604 48 Generalunfkostenfonto . 4 Lj j C

Abschreibungskonto Passiva,

Hypothekenkonto . 108 230/— Reservekonto . . . 37 77275 Hauszinssteuerkonto 1 586/25 Konto pro Diverse 3 015/48 Kapitallonto » 100 000

250 604 Gewinn- und Verlustkonto.

Verlust. Æ D Verlustvortrag von 1929 „, „, | 5706/96 Steuerkonto:

Vermögenssteuer 1 311,40 A Oa is 138 euer 09 n 2 Automobilkonto : Abschreibung T36000 Betriebskostenkonto. « «

Se L

112 000 rundstücskonto: Abschreibung

Mittel hat es ermöglicht, neuerdings abermals Mekiorationszwischenkredite jy von 15 Millionen Reichsmark bereitzustellen. : Die Verwaltung der Kredite für die landwirtshaftlihe Sie) wird auf die Deutsche Siedlungsbank übertragen werden. Ueber die Verteily, Ankäufe aus Reichsmitteln und aus eigenen Mitteln auf die einzelnen Lände, Provinzen sowie über die Siedlungsergebnisse bis zum 1. Oktober 1930 unterz zwei dem Geschäftsbericht beigegebene Uebersichten. j Für die Finanzierung des Dauerkredits an Flüchtlingssiedler is es gel, weitere 10 Millionen Reichsmarkdarlehen zu erhalten. Ausgezahlt sind an s, Steuerreservekonto bisher 46,4 Millionen Reichsmark. Die Vergebung der Kredite für Landarbeiter-; Verlust - (v heimbau wurde fortgeseßt. 15 500|— Die Beteiligungen an Unternehmungen zur Förderung der Eri, | p und des Absatzes landwirtschaftliher Erzeugnisse haben si<h im Berichtsjahxr q Passiva. J entwid>elt. Obgleich die Getreide-Jndustrie- und Commisfions A.-G. und d; Gesellschastsfkapitalkonto . 12 000/— angeschlossene Deuts<he Mühlenvereinigung A.-G. für das Geschäf Steuerkonto « « » 3 500|— 1929/30 die Ausschüttung einer Dividende noch ni<ht vornehmen konnten, hat 15 500|— ihre innere Festigung Fortschritte gemacht. D / Bei der Ostpreußischen Fleis<hwarenwerke A.-G., Königsberg, 1,7 Gewinn- und Verlustre<nung. s die Anlage infolge ungünstiger Geschäftslage nur in geringem Grade ausg RM werden, was zu Betriebsverlusten führte. h 450/10 450/10

3280]. E 5

a A bau- Aktiengesellschaft in Liquidation.

Bilanz 31. Dezember 1930.

RM |ÑŸ 8 000'— 2 549 90 3 500

450/10

[1858] [1864] Sol6mann & Cie. A.-G.

Das vom Betriebsrat in den Aufsiht&1at| An Stelle des verstorbenen Herrn delegierte Mitglied Herr Geora Wendt ist | Generaldireftors Dr. Arwed Fiicher ist ausgechieden. An feine Stelle ist Herr | dem Autsichtèrat dessen Witwe Frau Ludwig Deranek getreten. Susanne geb. Holzmann zugewählt worden.

{169] Ludwig Ganz Aktiengesell- \chaft i. L. in Mainz.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Samstag, den 25. April 1931, vormittags 1114 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschaft stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung ein- geladen.

Aktiva. L nasfonto . 115 000 -

Effektenkonto . . 158 2865 Inventarkonto

Abschreibung . . 109, 763;

Kasiekonto 766 PVoliGcalonio - - 5 371: Debitorenkonto . 304 4247: Verlustvortrag 1928 37 13219? .. 0, E 12 3564:

e RM D 414 128155 j

Noti n11 Detelliqu

Attiva. Beteiligungskonto Forderungen

Aftiva. Debitoren 5

Die Norddeutschen Kohlen- Stuttgart, im April 1931. und Cokes-Werke A.-G., Hamburg kl. Der Vorstand.

300 000|— 22 581/23 58 137/38

Kapital Reservefonds . . D R Gewinnsaldo aus 1928

Gewinn 1929 .

m ra Bad O s ais A, A A

Tagesordnung: O

1. Vorlage und Genehmigung

Liquidationseröffnungsbilanz.

2. Verlegung des Geschäftjahres.

Aktionäre, die ihr Stimmrecht aus-

üben wollen, müssen ihre Aktien späte-

Die Aktionäre der [1908]

VBVoldihütte

werden hiermit zur 40. ordentlichen Generalversammlung eingeladen, die am 24. April 1931 um 5 Uhr nachmittags im Sißungsfaale der

ens drei Tage vor der Generalver- Böhmi|chen Esfomptebank und Creditanstalt in Prag, Graben 10, statt- anne bei finden wird.

a) dex Gesellshaft oder :

b) dex Commerz- und Privat-Bank L. A.-G, in Berlin, Frankfurt a. M. 2 odex Mainz, S 3

©) bei einem deutshen Notar äß 8 18 des Gesellshaftsvertraas S E

r Kg I E 4. Festsetzung der Bezüge der ges<äftsführenden Verwaltungsräte. Mainz, den- 28. März 1931. 5, Wahlen in den Verwaltungsrat. : 7 : "Die Liquidatoren. 6, Wabl von zwei Rehnungéprüfern und einem Ersazmanne für das Geschäftsjahr 1931. Prag, 26. März 1931. Der Verwaltungsrat. Stimmbere<tigt sind nur jene Aktionäre, die mindestens 10 Aktien nebst den nicht fälligen Dividendenscheinen spätestens am 16, Ap1il 1931 hinterlegen, und zwar: in Prag bei der Genezialdireftion der Gesellschaft oder bei der Böhmishen CEskfomptebank und Creditanstalt oder bei der Zivnostensfá banfa, in Wien bei der Niederösterreihischen Esfomptegesell- schaft, in Genf beim Comptoir d’Escompte de Genève oder bei der Union financière de Genève, wogegen ihnen Legitimationskarten auégetolgt werden, die auf Namen lauten und die Zahl der hinterlegten Aktien sowie die darauf entfallende Stimmenzahl ausweisen.

[Nachdru> wird nicht bezahlt.] LRE L A A S S E G E A E E S R E E E A E [1876]

Boizenburger Plattenfabrik A.,-G. in Boizenburg lbe.

Aktiva. Vilanz ain 31. Dezember 1930, ssiva.

400 000|— 1506 930/86 40 000|—

1 946 930/86 1946 930!86 Soll. _Gewinn- nv Verlustkonto am 31. Dezember 1930. Haben.

42 882/28

Der 24 308,89 9 101,05

Gegenftände der Verhandlung find : Erstattung des Ge|häftéberihts über das Jahr 1930.

Bericht der Nechnungéeprüter und Beschlußfassung Antrag auf Entlastung des Verwaltungsrats.

, Beschlußtassung über den Rechnungsabschluß und die Verwendung des Reingewinns.

ga rem

t na wed rie his Mgi e D LIT

RM | D 6 303|—

823/60 9 101/05

16 227/65

f. 14

Steuern Handlungsunkosten Gewinn - «

über deren

Geschästsunkosten

Verlust 4: L: S Berlin, den 12. März 1931, Der Liquidator: Lindenberg.

U 4 L C E E I E I R I E R [113279]. Eisenin dustrie zu Menden und Schwerte, Aktiengesellschaft. Bilanz am 30, Funi 1930. Vermögen. RM Grundstüde 500 000 Gebäude . - « 380 006 Amortisation . « « Maschinen, Oefen u. Gleise 191 12822 | Gläubiger . . + «« Geräte 2 Grundertverbsteuerrü>lage Bürgschasten RM 2,— Reingewinn Wertpapiere und Beteili- gungen Forderungen « . - - . Verlustvortrag a. 1928/29 675 571,61

Die Finanzierungsgesellshaft für Landkraftmaschinen A gesells<haft hat für das Geschäftsjahr 1929/30 wieder 6 v. H. Dividende ver Der ausgewiesene Reingewinn von 14,9 Millionen Reichsmark wird z Erreichung eines angemesseneren Verhältnisses zum Kapital in voller Höhe der ÿ rü>lage zugeführt. Bilanz der Deutschen Rentenbank-Kreditanstalt (Landwirtschaftliche Zentralbank) am 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM

Kasse, Reichsbankgiro-, Postsche>- und Bankguthaben 93 664 g

Wechsel und Schaßanweisungen . « « - - è e... 6 772 38

Wertpapiere 41 989 3;

Devisen . 645 9% Beteiligungen:

a) an der Finanzierungsgesellschast für Landkrastmaschinen,

Aktiengesellschaft S . . 1 000 000,—

8 464 651,68

24 855/39 1072

190 928

16 227/65

16 227/65

V ERL 4 OMENS S A G E LEACT S A S S E L Es v 2115 K A

[1388].

Siegersdorfer Werke vorm. Fried. Hoffmann, Aktiengesellschaft, Siegersdorf, Kreis Bunzlau. Vilanz per 31. Oktober 1930.

Zinsen 0 E 12 24 142/17

5 488/29

34/23

9 870/98

109/—

—_—

39 644/67

e. os

1888] | Sladbacher-Aktien-Baugesellschast. L Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit - zur - diesjährigen 62. Geueralversammlung auf Mon- tag, den 27. April d. J., nach- mittags 4 Uhr, in das Geschäfts- ebäude der Gesellshaft, Steinmeß- traße 27, eingeladen. Tagesorduung: _

1. Vortrag des Fahresabshlusses, der Gewinn- uad Verlustrehnung und des Prüfungsberihts des Aufsihhts- rats für 1930. M

Antrag auf Genehmigung dieser Stü>ke und Beschlußfassung über Verwendung . des Ueberschusjes.

9. Antrag auf Erteilung der Ent- lastung des Vorstands. s

3. Antrag auf. Erteilung der Ent- lastung des Aufsichtsrats.

April 1931. Der Vorstand.

Gladbach - Rheydt, 2. S R S S Pi P R D E ABI O H E P EI IIRI IOEE S 1325]. Dresdner Nückversicherungsaktticn- gesellschaft. Gewinn- und Verlustre<huuug für das Geschäftsjahr 1930,

RM [H 960/59

Passiva. Grundkapital . « « « Reservefonds . . . « Aufwertungshypothek

80 000 13 5697 64 000 22 325 150

6 204 4 651

190 928:

Berlin, am 20. März 1931. Marburgerstraße 16 GrunDstüs- verwertungs8-Aktiengesellshaft. Krotoschiner. Scharfe.

s S e e See L E (s ai, Sp S L GL d c ti P e Nr I [1346]. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Soll. Grundstü> und Gebäude . 2% Abschreibung + + -

i

E P E E E E E E E R E S S

. . . e o . * E « E e - Î-. . . S E D

Haben. Sea - = Gewinn Friß Strauch & Co. Meri ¿ - 6

14 034/06

13 254/16

12 356/45

39 644/67 Frantfurt a. M., im Januar 1930, Der Vorstand. Aug. Strau ch. Der Aufsihtsrat. Dr. Jmmich.

Sr T IEE A P B e R E L fr Av I

[112091].

J. C. Develey A.-G., München. Verichtigte Bilanz

per 31. Dezember 1929.

Aktiva. Jmmobilien On s 6 Auto- und Fuhrpark. Rezepte und Patente Effekten . . ee AUPYEnitande + + « Barbestände . Hypothekenausgleich . . Verlust

Afttiva.

Anlagetvoerte : Grundstüdfe e Wohngebäude ° Fabrikgebäude ° Ofenanlage 0 Maschinenanlage . En » « +649 n

E E E

b) gemäß $ 3 Ziffer 3 a des RKA.-Geseyes . 9 464 Gf

Personalkredite : a) bis zu 9 Monaten befristete Darlehen . . 188 485 489,75 b) Abzahlungskredite . . 80 523 199,50 c) sonstige länger befristete Darlehen (Molkerei- fredite) . 22 298 605,85

D e a oa ee Umschuldungskredite « -- o o. 2.5 Meliorationskredite :

a) Dauerkredite aus Anleihemitteln . b) Dauerkredite aus eigenen Mitteln . €) Zwischenkredite E

Siedlungskredite : S) A DHE « e d D) Dalertréblie « ‘o a e do

Hypothekardarlehen :

aus Mitteln der 1. Amerikaanleihe aus eigenen Mitteln zu denselben Bedingungen aus Mitteln der Golddiskontbankanleihe aus Mitteln der 2. Amerikaanleihe aus eigenen Mitteln zu denselben Bedingungen aus Mitteln der 3. Amerikaanleihe aus eigenen Mitteln zu denselben Bedingungen aus Mitteln der 4. Amerikaanleihe aus eigenen Mitteln zu denselben Bedingungen Hypothekarstundungskrédite . . . « «

5 E A E 2

482 570 |— 252 300|—

1 027 350!— 546 960 183 300 35 150

3 002 1392 670

291 307 N

8 404 (F 5117 71

Verlust in 1929/30

. . ®. E ® . . . E . .

704 197 3 171 000/-

Pferde und Wagen Modelle und Forme

v. $ 0... E S G Q

. 28 625,57

17 075 908,60 19 591 250,50 23 272 118,56

2 527 63:

Verbindlichkeiten. Attienkapital . . . . » Bürgschaften RM 2,—

Vorräte : Rohmaterialien « s Halbfabrikate . « » Fertigfabrikate °

Beteiligungen . «

Barwerte u. Außenstände : Wertpapiere . . « Banken, Reichsbank,

Bea ¿ «9 AGCMNCE « «o 6000 E «04

1 946 930/86}f| Aktienkapital . « + « e Melervefondd » + + ¿6e Gewinnvortrag auf 1931.

Debitoren . J . e . . 3 171 000

1271

610! 29 657/67 4119/97

1 924/50

43 290/85

195 427

27 808 294 3435 135 001 |—

59 939 27

RM S)

22 390\¡— 11 500|— 5 301 |— H 42 287560 52 400/— 28 353|76 3 369127 5 500|— 7 474/09

178 576

3 171 000|— Gewinn- und Vexlustre<hnung. Soll. RM [

Vortrag aus 1928/29 ,„ 675 571/61 Allgemeine Unkosten 28 625/57

704 197/18

rettet mb

193 066 438,98

49 682 744,39 Maschinen 126 000,—

10% Abschr. 14 000,— Lastauto .. . 7400,— Zugang « - 14250,— 21 650,—

Abschreibung 7 450,— 14 200

C E 4 Anschlußgleis «- e + » o 1 OMOIOIIO «e 66 569 Warenkonto: Bestand . « 133 025 Wechselkonto . .. 3117 Kontokorrent: Debitoren 242 126,97

Dubiorüstell. 10 420,61

Hypothekenaufw. 1800,— |

242 749 1

61 266:

j 2 882/28} Reingewinn « « «- o o o o 40 000|—

42 882128 42 882/28

Die Uebereinstimmung der vorstehenden Buchbilanz der Boïzenburger Platten- fabrik A.-G. am 31. Dezember 1930 und des Gewinn- und Verluftkontos mit den ordnungsmäßig gesührten Büchern der Gesellschaft bescheinigt.

Schwerin , den 28. Februar 1931,

F. Rusteme yer, öffentlich angestellter und beeidigter Bücherrevisor.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Hans Duensing, Hof Vier bei Boizen- ei anidiati Dr. h, c. Max Bicheroux, Aachen, Hermann Lütjens, Den Haag Holland). e a]

Zum Reservefonds . . . «

WDTITOA QUT LUBL e e 6 95 609 57

2316 41 97 978 90! 121 172 488 5 198 998 851 3 552 35 104 851 81 978 07) 29 987 32

1391 09 9 007 82

445 11215 153 465

7145 617 866

-2 025

Gewinn. O 4a s o R TOLAS Verlust . „e e o. eo s, | 9089/27

43 290/85

S E

S D O S S

Dee » » s e Vorzugsaktienrückkauf Avaldebitoren 4500,—

Haben.

Einnahme. Verlustvortrag » « 20»

Gewvinnvortrag aus 1929

Ueberträge aus dem Vor- jahre:

1, Prämienüberträge für eigene Rechnung é

2, Reserven f. s<hwebende Versicherungsfälle für eigene Rechnung

S E D D> S < S

704 197/18 704 197/18

Schwerte, den 25. März 1931. Der Vorstand. Schlitter. Schleimer. E L D o A) [113670].

Berlin, den 10. März 1931. eJnnere Stadt“ Grundstiüs- Verwaltungs-= und Verwertungs93-

G. Harun-el-Raschid Bey. U B E R E E E L R V R E L ETEEE [113686]

S 4 467 093 Ee Passiva.

Alhienlapital + - s o Loren - e Hypothekenaufwertung

Delkrederereserve «- « «

Pajsiva. Eigene Betriebsmittel: Stammaktienkapital . Vorzugsaktienkapital Reservefonds L . « «

50 700 112 976 5 500

9 400

236 799/23 3 000 000

5 000 300 000 200 000

schuldscheinen .. Cc s 231 706 Anteilige Zinsen aus Hypothekardarlehen

100 570/99 | [1873].

Prämieneinnahme abzügl. der Rüc>kbuchungen:

I, Reservepflichtig « «

2, OLCIONUCTYCT s é o o 6

Vermögenserträge: Zinsen

Sonstige Einnahmen: Un-

erhobene Dividende 1927

Gesamteinnahme

Ausgabe. Zahlungen aus Versiche- rungsfällen einschließlih Scthadenermittlungskosten für eigene Rehnung . . Reserven für s{<webende Versicherungsfälle für

1 098 712

550 470/68 167 332/75 42 538/74

39

Bestände.

Bilauz vom 30. Juni 1930.

Verbindlichkeiten.

RM 25 000

6 615 000 |— 395 638/27

Unbebaute Grundstücke. WEDINIDC » «a e v 8 Av Verlust

| 7 035 638/27

Soll. Gewinn- und

Verlustre<hnung per 30, Juni 1930.

RM [H 800 000|— 6 342/75

6 012 941/50 21 058/50 195 295/52

7035 G38 27 Haben.

F Obligationen - « « Hypotheken . « « Hypothekentilgung Kreditoren « « -

e +0848

RM [5 396 651/52 29 347/48 5 081/85

2 066/82

Verlustvortrag Abschreibung auf Gebäude UNnToen « « Binnen

RM [H 37 509/40 395 638/27

Einnahmen Verlust

- D * e É .

Bankgebäude

Mobilien und Büroutensilien « « « » 65 Sonstige Aktiva . ® o. . L E E s o.‘

Pajsiva. E Hauptrülage

Hiervon getrennte Sonderrüd>lagen:

e) für die

a) Jür die 1. Amerilaanleihe ¿ « Þ) Jür die 2, Amerilaanlee «o o 46 G) TUV DIE 9. UIeLiIiaanielte e s. « « + wi) für die 4. Amerikaanleihe « „« « » Meliorationsauslandsanleihe Lud e S

Bei der Golddiskontbank hinterlegt zur ‘De>ung von Hyp

4 S 9.0.0 E. 0. 0E

Sonderrüd>lagen für ausgegebene Schuldverschreibungen

®> S 9. A. s >> S S S

.

5 035 380,— 6 168 120,— 10 279 920,— B 242 230,— 963 900,—

1 600 00M

3 964 r

1431 952 307

420 000 00 26 464 43 37 873 67

E Wechsel

Marelli-Motoren Aft.-Gef.,

Berlin SW 68, Bilanz per 31. Dezemb

er 1930.

Attiva, y Maa Postsche> Bank

Debitoren E Warenbestand am 31, 12, 1930 lt. Fnventur Jnventarien per 31, 12, 1930. 1 734,05 Abschreibung . 1 733,05 Konto Alte u. Neue Rech-

1 663/04

3 84474 28 766/18 16 261/69 127 606/60

539 939/70

1 200 16 500 648 3197:

25% 600

M0 S S! M

Hypothekenkonto Ditschke

Haben. ANentapiial « » «e» Reservefonds « « « s s Akzeptkonto ° Kontokorrentschulden Dio. ältere Rückstellung auf

ala E A Hypothekenfonto: Meng s e o C Gewinnvoriräge 1926/29 Reîngewinn

150 000 15 000 511137

402 537/34

G odd 8 943/95 Auf-

3 000 |— 16 570/97

1 153/79

Bilanz þro 31, Dezember 1930

Grundslüde . «é - « ANGIIEN, 5e 4 6.5 Drudckerei-Jnventar Büro-Jnventar » s » Automobile . . «o o60o Diverie Anlagen .. o... Fe O L I e eiligungs8-Konto 0.0.0 #0 E Debitoren s Kassa- und Wechselbestand More an Papier, Materialien

uíw Gewinn- und Verlust-Konto

E A

97 963 68 249

Paffiva Aktien-Kapital.

Reservesonds IT Delkrederefonds Grunderwerbsteuerrüd>-

E oe

40 000

30 000

178 576/62 Verlust- und Gewinnkfonto per 31. Dezember 1929.

Fremde fkurzsristige Be- triebsmittel: Rückständige Dividende Kreditoren . . Uebergangsposten « « »

Hypotheken S

Avalkreditoren 4500,—

Reingewinn: Gewinnvortrag 1928/29 Getwvinn 1929/30 » « »

3 575 000|—

864 |— 147 299/27 152 395/50 386 670|—

53 313|66

151 550/68 Jaembeimziamali feine 4 467 093!11

Soll. Ae 15 Unkosten . . 140 813/46 Zinsen und Steuern. « - 16 13018 Bilanzabschreibung 4 215/20

161 158/84

S S

S

Haben. Gewinnvortrag 1928 1 Uebertrag - der geseßlichen

4a Bert ee

1 012/11 145 067

7 605

648 319|75

Gubett, den 28. Februar 1931. Niederlausißer Mühlenwerke Stern & Co. Afkt.-Gef.

M. Stern. F. Kreikemeyer. E T L F L f R F [1409].

An Stelle des dur< Tod ausgeschiedenen Herrn Gustav Weiß, Fabrikbesißer in Helm- bree<ts, wurde Frau Luise Weiß in Helm- brehts zum Mitglied des Aufsichtsrats gewählt.

Bilanz per 31, Dezember 1930.

Soll. RM Grundstücke und Gebäude . | 1 365 956/34 Maschinen und Apparate 804 811/32 DOLLUIE q a 00 0 0d 133 276 Debitoren 0... % 4 L 50 582 Effekten und Kasse « - 5 14 299

2 368 926

1, Amerikaanleihe: 7% Schuldverschreibungen « s « Deo et «eo 60e

| avis 433 147/67 433 147/67 Müncheu, im März 1931.

Bayerische Telefoufabrik Aktiengesellschaft.

Lebrecht. P A [1295].

Nachstehend wird gemäß $ 10 des Gesehes über die Errichtung der Deutschen Rentenbank-Kreditanstalt (Landwirtschaftliche Zentrakbank) die Vilanz am 31. De- zember 1930 sowie die Gewinn- und Verlustre<hnung nebst einem Auszug aus dem Geschäftsbericht für das 6. Geschäftsjahr 1930 bekanntgegeben.

Berlin, den 31, März 1931.

Deutsche Rentenbank-Kreditanfstalt

(Landwirtschaftlihe Zentralbank). Der Vorstand.

Auszug aus dem Geschästs- und Verwaltungsbericht dex Deutschen Rentenbank- Kreditanstalt für das 6. Geschäftsjahr 1930. 5 Der Gesamtbedarf an Zuschüssen sür die Rationalisierung und Sa- nierung des landwirtshaftlihen Genossenschaftswesens wird höher sein, als ursprünglih angenommen wurde, Der Verwaltungsrat hat deshalb beschlossen, nach Erreichung der 500-Millionen-Kapitalgrenze vorzuschlagen, einen Teil des dann verfügbaren Reingewinns für die Rationalisierung des Genossenschaftswesens zur Ver- fügung zu stellen derart, daß der Wert von 25 Millionen Reichsmark bezogen auf den 1: April 1929 erreicht wird. An der Jngangsehung der Osthilfe hat die R. K. A. im Geschäftsjahr dauernd mitgearbeitet und sich bereit erklärt, flir Umschuldungsdarlehn 50 Millionen Reichs- mark in bar und bis zu 50 Millionen Reichsmark in sogenannten Ablösungsscheinen Ls ie Geschäftstätigkeit der R. K. A. im ldw, Personalkreditges<häft ist dur Geseß vom 4. ‘März 1931 bis Ende 1935 n eA worden. A a t efi Personalkredite mit insgesamt 293,8 Millionen Reichsmark in Anspruch ge- ommen. L Bei den Molkereifrediten hat die R. K. A, im Ausftrage des Reichsministeriums für Ernährung und Landwirtschaft Zinsverbilligungsanträge für Darlehen, die von dritter Seite gewährt wurden, weiterhin bearbeitet. Einschließlih der aus eigenen Mitteln der R. K. A. bisher vergebenen Kredite von rund 24 Millionen Reich3mark wurden etwa 71 Millionen Reichsmark verbilligter Molkereikredite begeben. e Jm Realkreditges< äft betrugen die Tilgungen der einzelnen Amerika- E E 7 043 000 $ auf die ursprüngliche Anleiheshuld von nominal _Die Abwi>lung der zweiten Rate der Golddiskontbankanleihe wurde termin- gemäß durchgeführt. Zwes Erleichterung der Abwi>lung der 08 cubstoonden 3. Rate ist von der R.K.A. mit der Deutschen Golddiskontbank eine Vereinbarung e wonach leßtere der R. K. A. die Rü>kzahlung eines Betrages von 41 Millionen Reichsmark mit je !/, bis zum 15. November 1931, 15, Februar und 15. Juli 1932 Zu Ee Tine en stundet. Hab | us den süx den fleinbäuerlichen Besiß in Ostpreuße itgest i aven. À sind bis zum 31. Dezember 1930 152 046 m R n git Zinsen aus Krediten und kurzfristigen Anlagen . « 14 625 2 Auf dem Gebiet des Meliorationskredits wurde- eine Anleihe in Höhe A aus Wertpapieren und Devisen . . . 3 036 2 von 25 Millionen Schweizer Franken in Holland und in der Schweiz aufgelegt. Die | Hinsen aus Hypothekardarlehen . S1 44 239 2 Bedingungen der Anleihe waren den Umständen nach günstig. Abschlußvergütungen, Verwaltungskostenbeiträge usto. 951 2 er Erlös wurde zur langsristigen Umschuldung der aus eigenen Mitteln 62 852 7 gewährten Meliorationszwischenkredite verwendet, Dieses Feehioerden eigener E

ypotheken . . e. ooo o 4 L S Ttdert tüvuigb-Sonds Gewinu- und Barn renn, A9 s Fabrikations- und Hand-

lUNgeuntolien « «

Soziale Lasten « «- - - Steuern und Abgaben Abschreibungen « « - e Gewinn .

eigene Rechnung «- « - Steuern Verwaltungskosten

\chließli<h Provisionen . Prämienüberträge f. eigene

Rechnung

nung: Vorausgezahlte Versicherungsprämien E Verlust ,

Hubotheken - - Anleihe I und Il 7 474 09 84

161 158

München, den 24. Februar 1931, F. C. Develey Aft.-Ges., München. Für den Vorstand:

A. Schmalfsuß.

Für den Aufsihtsrat:

Dr. Eisenberger.

U, S. A, $ 25 000 000,— ¿ee « 8 A206 000

$ 22 764 000,— |

252i 13 855

752 190

0.60 6: #9 M S

3 069 960,71 130 155/87 175 931/93 193 480 60 204 864/34

3 774 393/45

53 313/66

30 399/51 3 690 680/28 3 774 393/45

Laut Beschluß der Generalversamm- sung am 27. März 1931 is die Dividende für jede Vorzugsaktie auf 7%, für jede Stammaktie auf 5%, abzügli<h 10% Kapitalertragssteuer festgeseßt worden.

Zur Einlösung gelangt der Dividenden- schein Nr. 1,

Die Zahlung der Dividende exfolgt bei

der Deutschen Bank und Dis8conto-

Gesellschaft, Liegniß,

der Commerz- und Privat-Bank, Mag-

deburg,

der Darmstädter und National-Bank,

Kommanditgesellschast auf Aktien, Breslau sowie bei dem Bankhaus Meyrowitß, Berlin.

Herr Justizrat Reisner is infolge Ab- lebens aus unserem Aufsichtsrat aus- geschieden.

An Stelle des gleichfalls ausgeschiedenen Herrn Bankdirektor Kehl in Lübe> ist Herr Bankdirektor Mandke in Liegniß ge- treten.

Der Aufsichtsrat besteht gegenwärtig aus den Herren: Justizrat Boehm in Berlin, Vorsißender, Bankdirektor Be>er in Breslau, stellvertretender Vorsißender, Bankdirektor Mandke in Liegniß, Bankier Meyrowihß in Berlin, Stadtrat Rother in Lauban, Generaldirektor Dr. Schäser in Wüstegiersdorf und Bankdirektor Vorn- bäumen in Magdeburg sowie aus den vom Betriebsrat entsandten Herren Kotel- mann und Scholz in Siegersdorf.

Siegersdorf, den 30. März 1931, A. Schmalfuß. E

Der Vorstand. Für den ufsihts8rat? W,. Pohl. Z. V.: Ehrlich. Dr. Eisenberger.

95 608 80 Golddisfontbankanleihe: 7% Hypothekarschulds<heine Ea 99 370 00A 2, Amerikaanleihe: D 6% Schuldverschreibungen U. S. A. $ 30 000 000,— S DIeLDONI QEHIOt « «é % $ 1 150 000,—

$ 28 850 000,— |

U. S. A. $ 50 000 000,— $ 2 620 000,—

$17 380 000,—

Gewinn- und Verlust-Rechnung per 31. Dezember 19530

Ü ESRRAI an R A F T T E R I E S Mw “A M

Debet AK fg

auf

N Pafßsiva, Stammkapital Reservefonds L Reservefonds II Kon 45 Delkrederekonto: Rückstel- lung v. 50% a. bekannte Dubiosen ¿ ea Pauschalabschr. von 2% f. unbekannte Dubiosen . Kto, Alte u. Neue Re<nung: UnisabsieuËW ¿6 Aufbringungslast . .. Lohnsummensteuer und Berufsschulbeitrag . . Diskont a. Wechselbestand Provision für Vorstand Provision für Vertreter Lagerzuschl. f, Vertreter

° 50 000 . 5 000 e 988 676 099

Ueber « «o 66e Gesamtausgabe - Vilanz für das Geschäft

Aftiva. Forderungen an die Aktio- näre füx noch nicht ein- gezahltes Aktienkapital D ROCLIDODICE e a 4608 Guthaben: 1, bei Bankhäusern usr. 2. bei anderen Versiche- rungsunternehmen . « Rückständige Zinsen . « « Kassenbestand

Gesamtbetrag

Passiva. Head « «c eo DICIGLVEIUNDS » e 5 s Prämienüberträge f. eigene

Rechnung Reserve für \s{<webende Versicherungsfälle für eigene Rechnung . . . Guthaben anderer Ver- sicherungsunternehmen . Sonstige Passiva: uner- hobeneDividende1928/29

[112092]. J. C. Develey Aft.-Ges., München. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aftiva. RM Smmobilién. «+ s > - 22 150— Ao ae o o 9 8 600|— Auto- und Fuhrpark . 6 001|— Rezepte und Patente 1}— Watreunlager « - - o ° 37 100|— Außenstände »-, » «-- » 15 609/95 Vanbestände . - - « - 3 351/62

verschiedene

a M 121 17000 Ausgaben On. E666 Abschreibung3-Konto: a) Grundstüde. . ..« b) Büro-Jnventar. .

. c) Drudetrei-JInventar j 7

177 651/82

7 4 969/37 ï 2 693/75 z 14 363/44 Z 19 582/50 o o

3, Amerikaanleihe : 6% Schuldverschreibungen Mervon ‘getilgt «4 «6 #

Gejvinnvortrag - » Diverse Einnahmen Fabrikate

e S 9979

198 996 00!

a4) Maschtnen . « » H e) Automobile .. Diverse Anlagen. þ

4 402/30

228 23

159 984/70

4, Amerikaanleihe : 2 552 6% Schuldvershreibungen

Dien Gel « «s e .

U. S. A. $ 26 000 000,— $ 1 037 000,—

$ 24 963 000,—

. hw. Fr. 25 000 000,— . <w. Fr. 1 200 000,—

hw. Fr. 23 800 000,—

S 0A 0. 9-0... 0 0 S

1017 152/50

Kredit

Erträgnisse verschiedener Konten Verlustsaldo. .

: 104 844 60

Meliorationsauslandsanleihe :

612% Schuldverschreibungen Mon enl «64

213/85 213/95 10 673/45 2 782/25 226/20

752 190/98 Verlin, den 28. Januar 1931. Marelli-Motoren Akt.-Ges., Verlin SW 68, Verlust- und Gewinnre<hnung per 31. Dezember 1930.

114 820/81 29 856/95

Hypothekenausgleih 4 500|— Verlust 1930

S d E D S0. S 1.0 E 0E

Königsberg i. Px den 26. März 1931,

Astpreußisthe Drucerei Dia UAlliengesells<aft

Der Vorftand Dr, Richter Kloe ssel

Der Aufsichtsrat Boekenkamp-Königsberg Vorsitzender.

&n der Generalvemammiung vom 26.März 1931 wurde die Neuwahl des Auisichtsra!18 vor- enommen. Der Auffk<htsrat seßt si<h wie

olgt zusammen :

Recht8anwaltSeelmann-Eggebert, Königsberg Pr., Vorsißender

Direktor Körner, Köntgsberg Pr., stellvertietender Borsißender

Generaldirektor Bartels, Heiligenbeil

Direktor Boekenkamp, Königsberg

Rittergutspächter Major a. D. Carlsen, Taberla>

Burggraf und Graf zu Dohna- Sehlobitten, Tolt8dorf

Graf zu Eualenburg, PBrassen

Freiherr von Hiüllessem, Kuggen

Direktor a. D. Ressel, Königsberg Pr.

Rittergutsbesißer von Restorf?, Lindenau

Rittergutsbefißer Siebert, Corben

Königs8berg Pr., den 27. März 1931, Ostpreußische Druckerei und

Verlagsanstalt Aktiengesellschast Dr. Richter. Kloessel.

1 767/29

99 080/86 Passiva. |

Aktienkapital 50 700/—

Kreditoren . : + 37 380/86

Hyp othekenaufwertung 5 500|— Delkrederereserve 5 500|—

[99 080

Verlust- und Gewinnkonto

per 31. Dezember 1939.

E das

Soll. RM Verlustvortrag aus 1929 . 7474 Gesamtunkosten 129 325 Bilanzabschreibung | 7116 143 916

19 278 00 188 426 87 49 059 38 27 746 6 320 6d

Haben. Aktienkapital . Reservefonds « « Pensionsfonds ATIENIe c e #0 Kreditoren:

Handelsgesellschaft für Textildru>eréi Lorenz Summa Söhne, Ober- foßau. . . 395 020,06 Verschiedene 149 909,55 ypothef . Steuern- u, Abgabenkonto Geivinn » e ace

1 200 000 370 340 30 169 17 996

WUIAbeNn des Neis ¿a oes Darlehen für Siedlungsdauerkredite « WCUTie Nenn «oe O) CIJUIDIENDE BintiUeMe. «ea N Zinsen für Schuldverschreibungen und Hypothekarschuld- eine . . . . . . . . . Se s É Pensionsfonds ,„ d

. o. . es . e e. . .

1 001 168

Zu I s E E A E S L E

S

600 000 22 600 . . . . . . * . . 12 394 12 s 5 005 2

1 205 98 8 260 17 14 927 8!

| E

1431 952

250 259

Sonstige Passiva

Reingewinn 544 929

170 960 4 715 29 814

2 368 926 Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1930. RM 2 001 987 29 814 2 031 801

3 531 2 028 270

2 031 801

: Oberfogtzau, den 31. März 1931. Lorenz Summa Söhne A,-G, j

Handlungsunkostenkonto . Provisionskonto . , . Abschreibungen: Zuweisung an Delkre- dele... Rückstellung von 50% a. bek. Dubiosen . . 585 67 Rückstellung von 2% für 43 591 5 L unbek, Dubiosen , 1 000 vnventarienkonto ,„ è «

14 927 S 62 852 7 f

- . .

89 126

Gewinn- und Verlustre<hnung.

Soll, U ai Sonstige Aufwendungen eins<hließli<h Umbaukosten . . . Stempel, Emissionskosten und andere Ausgaben für Anleihen Me U Ane e Ee Abschreibung auf Wertpapiere « « « - Oen «6 oa

5 181

RM 1 682/87

1951 09 796 2

611 967 779

Ueberschuß und dessen Ver- | wendung: |

a) an den Reservefonds . 12 400|—

b) an die Aktionäre . « 15 000|—

c) Tantieme 750 /—

4) Vortrag auf neue Rech- | nung

á 27220

2 052|— 1 733/05

152 917/88 726/63

Haben. NOALEN «o «Q Sonstige Erträge Verlust

Fabrikationsunkosten, Löhne und Gehälter, Steuern, Abschr. usw. .

Gei aa avo

139 238 2 909 1 767 143 916

München, den 24. Februar 1931. J. C, Develey Akt.-Ges., München, Für den Vorstand:

9 9. 9 T S D S Q. E S 9

Gewinnvortrag a. d, Vorj. darenkonto: Bruttogewinn Zinsenkonto , Vilanzkonto ,

| 62830187 __ Gesamtbetrag | 1001 168/97

Die von der Generalversammlung am 27. März d, J. beschlossene Dividende von 10% gelangt an unserer Kasse zur Aus-

zahlung. Der VorstanD.

135 617/51 2717/91 13 855/83 152 917/88 Verlin, den 28. Januar 1931.

Vortrag aus 1929 « - Vetriebsgewinn . « « « « |

Schumann.