1931 / 80 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dríite Anzeigenbeilage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 80 vom 7. April 1931. S. 2.

ESrste Zentralhandels8registerbeilage 4

n Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staat3anzeiger'/ zugleich ZentralhandelSregister für das Deutsche PReich

Berlin, Dienstag, den 7. April

20 Uhr, nah dem Gasthaus „Guzahn“, Aktiengesell\ aft Eiserfelder Stein- | Eißendorfer Straße §5, einberujen mit werke, Eiserfeld (Sieg). | folgender Tageë&ordnung : Hierdurh laden wir unsere Aktionäre | 1. Vorlage des Geschäftsberihts und zu der am Dounuerêtag, deu 30. April des Rehnungsabs{lusses für 1330 1931, nahmittags 16 Uhr, in der Prufungsberiht des Auffichtsrats. Gesellschaft Erholung in Siegen, Ober- Bericht Uber die geseßliche Revision. | lagraben 3, stattfindenden ordeutlichen . Genehmigung des Rechnungsab- Berenalbeziometinna ergebenst ein. schlusses.

[1901]

Brand- und Einbruchschaz,

„Deutscher Postverband““, V , in Berlin.

Die 23. (ordentliche) Hz, sammlung findet am Mon 15. Juni 1931 in Berlin #

Anträge find bis zum 30,

[1336]. [113682]

Bilanz am 31. Dezember 1930.

1908] hilipp L. Fauth Aktiengesellschaft, Wiesbaden-Dobheim. - Die Aktionäre unserer Gesellshaft Besitwerte. RM [5 werden hiermit zu der am Douuerê- | Grundstücke: Bestand am | tag, deu 30. April 1931, mittags 1.1.1930 1 020 723,— 12 Uhr, im Sibungssaal der Darm- | Zug. 1930 . 13 337,60 städter und Nationalbank Kommandit- | Gebäude, Apparate usw.:

1 034 060/60

1931

. 80.

an den Borstand zu richten.

i t (g tas e Adi s ad di 4 4 U Ls # E j a 2AM P. B i“ E, E E L e R A O E E

dr”

daa

gesellihaf aden,

vrdeuntlicheu

für das

1. Bericht

Aufsichtêrats

Taunusstraße 3,

t auf Aktien,

Geschäftsjahr Tagesorduuug :

N

Wos rit n 1 DdeS5 SPBOoritands

T b UDET vas

Geschäftsjahr

2, Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn-

M „y! Berl1

3. Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an die

R DCS rais.

istrechnung.

Vorstands und des

4. Wahl zum Aufsichtsrat.

Die Ausübung

nah S

davon abhängig, Hinterlegungsscheine, die von dey ReichsS= einem deutshen Notar aus- gestellt sind, mindestens 3 Tage vor der Generalverjammlung Generalversammlung rechnet —, Gesellschaftskasse oder

bank oder

bei der Darmstäd manditgef Wiesbade1 Wic Cb

D. Es

[1904]

Philipp L. Fauth Aktiengesellschaft,

Des 21 des L E Daß 01e

nicht

tex und Nationalba ellschaft auf Aktien t, hinterlegt sind.

aden-Dotheim, 2. April 1931,

Der Aufsichtsrat.

o Deutsh-Zeltmann,

Vorsitzender.

6 At » GUUGL1U]

Stimmrechts Gesellshastsvertrags Aktien oder

mit

hans

,

Wiesbaden-Dotzheim.

S V

werden hiermit zu dev

tag, den 12 Uhr, städter un gesellschaft baden,

ordentlichen fux das Ge\chafts1ahr

1. Beurid Aufsid

(Gescha

9. Beschlußfassung über Genehmigung dex Bikanz und der Gewinn-

Verlu 3. Beschl der E des ats i Wahl L

Nis

Y “.

nua 5 2

davon abl

bank oder

rechnet —,

bei der

Darmstädter

manditgese

M3; „2 G Wiesbaden,

Wiesbaden-Doßheim, 2. April 1931,

Cs A4 VL, 2/1

Di Aktionare

Taunusstraße 3,

hl Aus

unserer

30. April 1931,

im Sibßungssaal dex

d Nationalbank

auf Aktien, Filial

Tagesorduung: t des Vorstands tsôrats über das

ftsjahr.

strehnunag. ußfassung ntlastung an

n §0orItands

Aufsichtsrat. de

zum ubung l des

niht mi

Gesellshastskasse oder Nationalbank

Und I z llshaft auf Aktien, hinterlegt sind. Der Aufsichtsrat.

Vorsitzender.

Und abgelaufene

Stimmrechts Gesellsbaftsvertrags )ängig, daß die Aktien oder Hinterlegungsscheine, die von der Reih§4 einem deutshen Notar aus- gestellt sind, mindestens 3 Tage vor der Generalversammlung Generalversammlung d. î. also am 26. April 1931, bei der Koms- Filiale

N

e Wies- stattfindenden Generalversammlung 1930 eingeladen.

G

t einge

Filiale Wies- stattiindenden Generalversammlung

M n nolaht , 1929 eingeladen.

und

Mitglieder Aufsihts-

ist Anleiheschulden

den Tag der einge d. i. also am 2. April 1931,

bei der nk Kom- Filiale

Gesellschaft am Donuner®ê- mittags

Darm- Kommandit-

DCS

UND

über die Erteilung die Mitglieder und des Aussihts

ist

den Tag der

to Deutih»Bettmann,

[1898]

Elektricität8werk Crottorf A.-G. zu Crottorf, Bez. Magdeburg.

Unsere zU der

30.

diesjährigen

eingeladen.

April

Aktionäre werden

auf

TagesLorduung:

Donnerstag, 1931, 12,45 Uhr, im Kreishause zu Ofchersleben festgeseßten Generalversammlung

hierdurch deit

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Ge-

[häftsberihts

für 1930

Und

des

Prüfungsberihts des Aufsichtsrats.

2. Genehmigung

der

Bilanz

nebst

Gewinn- und Verlustrehnung und Veschlußfassung über die Verwen-

4

dung des Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstands und Auf-

sihtsra

T Q 119,

4. Wahl von Ausfsichtsratsmitgliedern. „Diejenigen Aktionäxe, die sich an dexr GäWtkalversammlung betciltgen wollen,

haben ihr

e Aktien gemaß F

17 des

Statuts spätestens eine Woche vor dex

Generalver

sammlung und der Hinterlegung

sammlung, den Tag

mMilgeren bei der Gefellshaft oder

bei dem

Bankhause

Sor Nox,

Vei Wis

id n11t

Mooshake &

Lindemann, Halberstadt, oder bei dem Bankhause F. A. Neubauer,

Magde bei der

oder bei

oder

einer deutschen

butg, oder

Deutschen Continental-Gas- Gesellschaft, Dessau, oder bei dex Girokasse der Sparkasse des Kreises Oschersleben, Oschersleben,

Effektengirobank

bei einem Notar

u hinterlegen.

ex vom

Notar ausgestellte

eines

Wertpapierbörsenplapes

Im levteren Falle ist

Hinter-

legungsshein bei der Gesellshast vor Ablauf der Hinterlegungsfrist in Ver- wahrung zu geben und bis zum Schlusse der Generalversammlung dortselbst zu

belassen,

Crottorf, den 2. April 1931, Der Vorsitzende des Aufsichtsrats:

Hedck,

|

Bestand am 1.1.1930 21 584 116,96 Zug. 1930. 659 947,46 33 214 064,42 Abg. v. An-

Warenvorräte . - - . »

Kassenbestand und Bank- | guthaben n G

Schuldner

J Wertpapiere .

D:

Verbindlichkeiten. Grundvermögen . . - « abzüglich I b es Buchschulden . « - « «- Abschreibungen . - «- « - dazu für 1930 480 057,47 Abgang v. An- lagewerten 398 605,10 Reservesonds . . o o o Ueberschuß 1930

81 452/37 402 981/71 8 391/88

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1930.

RM [H

2 134 223/39 608 850 24 467 062/70 359 495/80 2 433 121/28 480 057/47

8 391/88

6 491 202/76

Verlust. Betriebskosten 0 Vertriebskosten . « Verwaltungskosten Kapitaldienst . . Steuern und Abgaben Abschreibungen Ueberschuß « «

767 658/16

2 113 409/23 85 003/63

6 491 202/76

Städtische Werïe A.-G., Stettin,

Der Vorstand. Spohn.

Die vorstehende Bilanz und die Gewinn-

und Verlustrechnung stimmen mit den

Geschäftsbüchern derStädtische WerkeA.-G.

überein.

Stettin, den 25, März 1931.

Paul Fankowski, gerihtlih und öffent-

lich beeidigter Sachverständiger für Buch-

führung im Bezirk des Landgerichts

Stettin.

Die vorstehende Bilanz und Gewinn-

und Verlustrechnung sind von uns geprüft

und mit den Büchern übereinstimmend

gesunden, Von der ordnungsmäßigen

Buchführung haben wir uns durh Stich-

proben überzeugt.

Stettin, den 25. März 1931.

Duhmer., Dr. Mayer. A. Herrmann.

2 3 525 131/74 Nebenprodukte . « . E «uw 6 Verschiedene Einnahmen

e. e.

lagewerten 410 325,10 121 833 739/32 A 1 897 503/24 135 005/32] g 705 999/83

69 505/89

89] 4. 24 675 814/20 Zur 5 040 andi 2 963 500|—

2 730 219/70 13 449 268/54

24 675 814/20

——————— l ——-

Tagesordnung:

1. Bericht des Aufsichtsrats und des Vorstands für das Geschäftsjahr 1930.

. Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- [6a stsjahr 1930 und Beschluß-

assung hierüber. . Entlastung des Aufsihtsrats und

Vorstands. Wahlen zum Aufsichtsrat. eilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre berehtigt, die spätestens am 7. Werk- tage vor der anberaumten Generalver- sammlung bis 18 Uhr abends bei den Filialen der Deutshen Bank und Disconto-Gesellshaft in Sie- gen und Bonn, dem A. Schaaffhausen'shen Bank- verein, Filiale der Deutshen Bank und Disconto-Gesellschaft in Köln, den ORIARIO Deihmann & Co. in Köln, bei der Kasse der Gesellschaft oder einem deutshen Notar 1. ein Nummernverzeihnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien eîn- reihen, 2. ihre Aktien oder darüber lautende Hinterlegungssheine der Reichsbank hinterlegen. Eiserfeld (Sieg), 27. März 1931. Der Aufsichtsrat.

8. Kommanditgesell- schaften auf Aktien.

[1861] „„Stettin-Rigaer‘“ Dampfschiffs- Gesellschaft Th. Gribel Kommandit- gesellshaft auf Aktien zu Stettin. Der Aut!sihtsrat unterer Gesellschaft besteht jeßt aus folgenden Mitgliedern: Herr Dr. Xaver Mayer, Vorsitzender, Herr Hans Buraeunlich, Herr Hans Hotrichter. Die persönlich haftenden Gesellschafter : FranzGribel. duardGribel.

[1862] ,„Renata““ Dampfschiffs - Gesellschaft in Stettin, Th. Gribel, Kommanditgesellschaft auf Aktien. Der Aufsichtsrat unserer Gesell\chaft besteht jeßt aus folgenden Mitgliedern : Herr Dr. Xaver Mayer, Vorsitzender, Herr Hans Braeunlich, Herr Ernst Glässel. Die persönlich haftenden Gesellschafter : FranzGribel. EduardGribel.

[113031]

Stammkapital von

Stuttgart, 25. März 1931.

L Schmidt.

[112006] Produktiv-Buchdruekerei G, m, b, H., Halle a. S. In der Gesellschaftersizung vom 6. Fe- bruar 1930 wurde die Auflösung unserer Gelellihaft beschlossen. A1s Liquidator wurde der Kaufmann Julius Gebhardt, Berlin N 113, Meyerheimstr. 9, bestimmt, Auf Grund des G.m.b.H.-G., § 65, fordern wir unsere Gläubiger auf, ihre Forde- rungen anzumelden. Produktiv-Buchdruckerci G, m, b, H, in Liquidation. Gebhardt, Liquidator.

112246) Bekanutmachung.

Gemäß § 65 Absay 2 des Gesetzes über die Gesellihaften mit beshränkter Haftung machen wir hierdurch bekannt, daß die Gesellschaiter der Feuerschadengemeinschaft „Askania“ G. m. b. H. zu Ascheréleben die Auflöfung der. Gesell|chatt einstimmig be- [chlossen haben. Gleichzeitig tordern wir etwaige Gläubiger der. Gesellschait auf, ihre Forderungen bei der Gesellichaft an- zumelden.

Aschersleben, den 23. März 1931. Feuerschadengemeinschaft, Askania“‘ : G, m. b. S, i. Liquid. Nichard Popendiker, Liguidator,

(109]

Gefrierfleisch - Verkaufs - Hallen G. m, b, H. zu Frankfurt a. Main, In unserer Gejellshafterversammlung am 12. März 1931 ist beshlossen worden, das Stammkapital unserer Gesellschaft von MM 100 000,— aut NM 30 000,— herabzuseßen. Gemäß § 958 des G, m. b. H.- Geseßzes fordern wir hierdurch die Gläu- biger der Gejell|chaft auf, sich bei uns zu melden.

Frankfurt a. Main, den23, März1931,

10. Gesellihaîten m. b. H.

Die Versammlung unserer Gesellschafter am 14. d. M. hat bes{lossen, das è

Um dkn biober Kit: Cnbezablien Teil von « «neo 2

herabzuseßen auf den tatsählich einbezahlten Betrag von . Gläubiger unferer Gesellshaft werden aufgefordert, si zu melden.

Schmidt & Co. G. m. b. H.

E Q

66 000, . NM 205 600,

NVisseur.

{108]

Die Ziegeleivereinigung Falken- burg und Umgebung G. m. b. H. in Falkenburg ist aufgelöst. Die Gläubiger derielben werden aufgetordert, si zu melden.

Falkenburg i. Gan. den 26, 3. 1931.

Die Liquidatoren: Rönnspieß. K. A. Kieß, Holzhausen.

(1884] : Die Fa, Fanny Dzialoszinski, Gesell- haft mit beschränkter altes in Großen-

Entlastung des Vorstands und des Aufsictsrats.

Verteilung des Reingewinns. . AufsihtSrats- und Vorstand&wahlen.

Die Vilanz nebst Verlust- und Ge- winnrechnung liegt vom 15. April 1931 ab werktäglih von 15—19 Uhr im Büro der Norddeutshen Revisions- und Treu- hand Aktiengesellshaft, Harburg-Wil- hclmsburg 1, Moorstraße 12, zur Ein- sicht aus.

Harburg - Wilhelmsburg 1, 27. März 1931.

Gemeinnüßiger Wohnungsbau- verein Elbestrand eingetr. Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht. Der Aufsichtsrat, Blodck.

(111410) Die Meliorationsgenofsenschaft Mardorf hat in ibrer Generalver})amm- lung vom 21. Januar 1931 die Auflösung einstimmig - bes{losser. Als Liquidatoren sind ernannt die Hofbesißer Stadtländer, Nutche und Förthmann in Mardorf. Kreis Neustadt a. Rbge. Event. Gläubiger wollen ihre Ansprüche dorthin leiten. Der Vorstand. Heinrich Stadtländer Nr. 5. Wilbelm Ru1che Nr. 47. Heinrich Förthmann Nr. 12.

D O a O PO

den

13. Bankausweise.

{1877} Sächsische Bank zu Dresden. Wochenüberficht vom 31. März 1931.

Aktiva. RM Goldbestand . 21 032 284,— Deckungsfähige Devisen . . 10 368 843,— Sonstige Wechsel undSchecks 49 592 770,11 Deutsche Scheidemünzen . . 90 392,79 Noten anderer Banken . . 10 721 920,— Lombardforderungen 2 462 310,70 IBeriatete . » » « o + « SILIOOS 96 Sonstige Aktiva . . . « « 12625 386,41

Pasfiva. ¿ «1000 000,— 5 500 000,—

Grundkapital Nücklageu Betrag umlaufenden

Noten . 69 315 000, Sonstige täglich fällige Ver-

bindlichkeiten 15 400 557,06 An eine Kündigungsfrist ge-

bundene Verbindlichkeiten 5 421 037,13 Sonstige Passiva . . 4 580-165,80 _ Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln -Reichs- mark 1209,65.

der

14. Verschiedene Bekanutmachungen.

[113027] Bekanntmachuug.

Laut Beschluß des Vorstands und unter Berufung auf § 9 der Satzungen Ee die diesjährige Generalver- ammlung am 7. Mai 1931, abends 20,15, in Bexlin-Cöpenick, Freiheit Nr. 12, eine Treppe, statt.

E Tagesordnung: 1. Entgegennahme des Rechenschafts-

berichts für 1980.

2. Entlastung des Vorstands.

3, Verschiedenes.

Anmeldungen zwecks Ausstellung

eines Ausweises werden bis 30. April

1931 erbeten.

Der Vorstaud der Kinderhilfe E. V.

Paul Schulze, Vorsigvender.

[113634]

Leipziger Lebensversicherungs-

Gejellschaft auf Gegenseitigkeit (Alte Leipziger),

Unsers

hain, ist aufgelöst. Die Gläubiger der GerelliGaft werden E E d bei ihr zu melden.

Großenhain, den 4. April 1931. Die Liquidatorin der Fa. Fanuy Dgzialoszinski, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Liquidation;

Fanny Guttentag,

[112444] Bekanntmachung,

Die Firma Otto Kueftner Pelz- waren-Vertrieb, Gesellschast mit be, schränkter Haftung, ist au'gelöst, Kauf- mann Otto Kueßner in Königsberg, Pr., Gr, Schloßteichstr. 11, ist zum Liquidator bestelt. Die Gläubiger der Gejellschaft werden hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche ipâletens innerhalb eines Jahres an- zumelden,

C H ZE E E R i E R L it U A U C At IEZZ Hi 11. Genossen- schaften.

[513] Bekanntmachung, Die ordentliche Hauptversamm: lung für das Geschäftsjahx 1980 wird

Mitgliedeë wexden hiermit zu der o9xdeutliÞhen Generalversamm- luug am Donnerstag, den 23, April 1931, vormittags 114 Uhr, im Gejellshaitsgebäude Leipzig, Markt 5/6, eingeladen. Tagesorduung;

4: Vorlegung des Geschäftsberihts und des Y U ngsa oi luiles über das Jahr 1930 eschlußtassung hierüber.

. (ntlastung des Vorstands und des Sale, d Festseßung der Aufsichtsratsvergltun für 1930. ifidi d 9

. Aufsichtsratswahlen.

Aenderung des § bb des mit der Leipziger Lebenöversiherung Aktien- gelellihaft abgeichlossenen Vertrages vom 23. November 1922 (jährliche Vergütung an die Alte Leipziger).

Teilnehmer an der Generalversammlun

haben sich sazungêgemäß bis zum 20, April

1931, 164 Uhr, bei der Direktion unter

Borlegung der Versicherung6öurkunde eine

Legitimationsfarte ausstellen zu lassen, die

allein zur Teilnahme an dexr General,

versammlung berehttat.

Leipzig, den 26, März 1931,

__ Der Aufsichtsrat dex Leipziger Lebensverficherungs- Gesellschaft auf Gegenjeitigteit

und

Verlin, den 1. April 1931, Der Vorstand, E Henkel. Koblbag!

[1902]

sepes vom 16. Juli 1925 zyy 07 der dazu ergangenen Durhfüz verordnung vom 29. Novemkbz gebe ih nacstehenden, der & gung des Reichsaufsichtsamtes s vatversiherung unterliegenden e Teilungsplan ür die in Markwährung abges ersiherungen der Pensionsanstalt deutscher nalisten und Schriftsteller L in München bekannt,

1, Das Vermögen des A tungsstockes einschl. der angei gin en hat am 31. Dezember 15 Zert von 631 630,98 RM. Dis tvag ist auf den 14. Februar 19 4 % (Binseszinsen) zu diskontie sämtlinde Aufwertungsanteil: 14. Februar 1924 ab mit dem gez Zinsfuß zu verzinsen sind. Dadz gibt sich fir den 14, Februar 1g

cilungsmasse von 482 383

2. Der Aufwertung nach dies lungsplan unterliegen Ansprü Versicherten aus Pensionsversi&z Verträgen, welche vor dem 14,3 1924 abgeschlossen wurden. Gemäß 8 59—61 des Aufwet geseßes nehmen mit der auf fallenden Goldmarkreserve an da wertung teil:

a) Sämtlihe Versicherungen am 14. Februar 1924 noch iz waren,

b) sämtliche in déèr Zeit vom 1 1922 bis 14. Februar 1929 gewordenen Leistungen aus und Pensionierungsfällen Nücksiht darauf, ob die Ÿ bewirkt worden i} oder nit wirkende Aufwertung),

c) Ansprüche aus früherer Z nicht abgehoben worden sind

3, Den Maßstab für die nung des Aufwertungsa bildet in allen Fällen die auf di siherun entfallende Goldmarkre Diese ift nicht dex Goldwert d gezahlten Beiträge, sondern ei N IER Grundsä stimmter Betrag, unter Berü gung, daß die nah dem 1. Janut jäallig gewesenen Beiträge in stärker entwertetem Gelde geza den. Die für die Berechnung Goldmarkreserve maßgebenden ( säße sind vom Reichsaufsichtsa Privatversicherung genehmigt. 4, Die Gesamtsumme der markreserven beträgt 24987 Reichsmark. Die noch nicht gezahlten Darlehen auf Verfi und die Unterschiede zwischen den markbetrage solher Darlehen unl lehensrückzahlungen sind hierbs ihrem Goldmarkwert in Abz braht. Aus der Teilungsmas 482 383 RM ergibt sih sodann #| 14, Februar 1924 ein Aufwer anteil von 19,3 % der Gol reserve jeder einzelnen Versiches 5, Die Aufwertungsanteile unter Hinzurechnung von 4% zins für die Zeit vom 14. Febru! bis zum Hahlungstage bar aus da die Pensionsanstalt aufgelö! und infolgedessen neue Versihl verhältnisse nicht gebildet können.

Die Auszahlung des Aufw betrages ia t in zwei Teils erste Zahlung beträgt rund 10 Goldmarkreserve und ist an ? spruchsberehtigten, soweit ihre bekannt waren, bereits erfolat

Restbetrag wird ausgezahlt, iet Fttckzah ung dex im A iee haltenen Aufwertungshypothete geseßlih vor dem 1. Fanuar 18 verlangt werden fann, vor gangen ist,

6, Jedem Auteilsberechtigt über deu ihm zustehenden A tung8sbetrag ein Mitteilung au die derzeit befkaunte Adre gesandt, Sollten Anuteilsbert is zum 1, Juli 1931 nicht sihe des Mitteilungsschreibe! so haben diese ihre Anspr dem untersextigten Treuhär spätestens 1, April 1932 melden, Nach diesem Term fallen diese Ensprii e zu Gun übrigen Anteilsberehtigten,

7, Der in Ziffer 1 genann! mögensbetrag von 691 630,98 2 voraus, daß die Hypotheken m vollen Aufwertungsbetrage peaaylt werden, Füx den hierbei Verluste entstehen oder # UNvor Jargs/Qane Umstände die von Einfluß auf die Höhe d wertungsquote sind, bleibt ein: rung der in Ziffer 4 angegeben verlungsquote vorbehalten, München (Neitmorste, X 30, März 1931,

Die Geschäftsführer.

hierdurch zum 25, April 1931,

__Qllte Leipziger). Friedrich Jay, Me Muender,

Der Treuhäuder. N ob, S?

Gemäß § 60, Abs. 2 des Aufw-M

Erscheint au jebém Wochentag abends.

Beznugs-

preis vierteljährlich 4,50 ÆÆ. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabboler auch die Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße 32.

Einzelne Nummern kosten 15 #/. Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages einschließlich des Portos abgegeben.

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen Petitzeile 1,10 Æ#. Anzeigen nimmt die Geschäftsstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

Fuhaltsübersicht,

Handelsregifter, Bereinsregifter,

Musterregister,

99 DI N gn if 500 DO ted

Verschiedenes.

Güterrehtsregifter, Genossenschaftsregister,

Urheberrechtseintragsrolle, Konkurse und Vergleichssachen,

andelsregister.

berg, Erzgeb. [976] Blatt 36 des Handelsregisters des igen Geriht8amts Aunaberg, die Mechanishe Flachsspinnerei & Comp. in Wiesenbad betr., getragen worden: August Schelp jt mehr Liquidator, Zum Liqui- ist Wulf Dietrich L in ch bestellt worden. Ein Kom- ist ist ausgeschieden. ericht Annaberg, 31. März 1931. affenburg. [977] - Bekanntmachung. Emil Maibach““ in Aschaffen- Inhaberin des von Emil Mai- hier, unter obiger Firma be- en Geschäfts ist nach dessen am 1923 erfolgten Ableben seine Magdalena Maibach, geb. Lo, haffenburg. Die Firma ist un- dert. „Paul Asp Juweliergeschäft“ zaffenburg: c5nhaberin des von lsp, hier, unter obiger Firma be- en Geschäfts if seit dessen am 1928 erfolgten Ableben seine Marta Asp, geb. Wagner, in fenburg. Die Firma lautet nun- Ce Asp FFuweliergeshäft Fnh. E D „Dolland «& Schroer““ in ffenburg: Durch Beschluß der schafter vom 1. 3, 1931 wurde die Handelsgesellschaft aufgelöst. Als )atoren sind bestellt die bisherigen hafter Karl Holland und Fafkob er, von denen jeder für sich allein deichnung und Vertretung berech- st. Die Firma führt nun den „in Liquidation“. Inter der Firma „Karl Holland erfabrif“’ mit dem Siß in ffenburg, Roßmarkt 19, betreibt Kaufmann Karl Holland in enburg die Anfertigung und den eb von Herren- und Knaben- n sowie den Handel mit Textil-

affenburg, den 30, März 1931. mtsgeriht Registergericht. istusburg, Erzgeb. [978] Blatt 436 des hiesigen Handels- rs ist heute die Firma Paul Wolf pendorf und folgendes eingetragen 1: Pantoffelfabrikant Paul Oskar in Eppendorf ist Fnhaber. An- ner Geschäftszweig: Schuh- und fielfabrikation. justusburg, den 30, März 1931. Das Amtsgericht,

en-Baden,. [979] lsregistereintrag Abt, A Bd. Il: 9. 317 Firma Robert Koch in furt a. M, Zweigniederlassung t-Baden —: Die Gesellschafter Hermann Koch und Louis Koch irch Tod ausgeschieden, Die Kauf- udivig Ohl und Dr. Rudolf Heil- , beide in Frankfurt a. M., sind è Gesellshaft als weitere persön- aftende Gesellschafter eingetreten. O C

- 576 Firma Franz Heumann tueneberstein —: Bi L und rofura der Franz Heumann Ehe- sind erloschen. (27. März 1931.) den, den 27, März 1931. iftsstelle des Bad. Amtsgerichts. I.

Sülze, Mecklb. [980] das Handelsregister von Marlow ist zur Fi ) gSshaus Hans Alm vorm.

nheim heute folgendes einge-

‘Firma lautet jeßt: „Marlower

dungshaus Hans Alm Fnh. Max

s rg L M“ geri d Sülze i, M,., den 30. März 1931.

berg, [981] Handelsregistereintrag. Sußlein, Siß Obertheres: ì erloschen. nberg, den W. März 1931. mtsgeriht Registergericht.

unser Handelsregister B ist heute hz r. 1 auf 'Brund des Erbvertrags 8. Februar 1926 als Geschäfts-

der Buchdruckereibesiper Hans en in C sleben für den ver-

storbenen Buchdruckereibesizer Fohannes Särchen eingetragen worden. Baruth, den 30, März 1931. Das Amtsgericht.

Belgern. [983] Im Handelsregister A ist heute bei Nr. 23 eingetragen worden: Roland Drogerie, Bernhard Ritter, Belgern: Die ava ist gelöscht. Belgern, den 27, März 1931. Amtsgericht.

[984]

Bergedorf. H ' Handelsregister

Eintragung in das am 30, März 181. Spezialwerkstatt für Elektrotechnik, Arnold Menge, Bergedorf: Bezüglich des Jnhabers H. L. A. Menge ist eine Eintragung in das Güterrechtsregister erfolgt.

Das Amtsgericht in Bergedorf,

Berlin, [985] In das Handelsregister Abteilung B des unterzeihneten Gerichts ist am 28. März 1931 folgendes eingetragen: Nr. 454 Hein, Lehmann «& Co. Actiengeselischaft, Eisenkonstruk- tionen, Brü=#en- und Signalbau: Erih Musseleck, Kaufmann, Berlin- Charlottenburg, ist zum stellvertreten- den Vorstandsmitglied bestellt. Nr. 20262 Deutsche Waren : Treuhand- Aktiengesellschaft: Durch Beschluß dexr Generalversammlung vom 24. Februar 1931 ist §5 des Gefellshaftsvertrags (Ausgabe von Dividenden- und Er- neuerungssheinen) gestrichen worden. Nr. 41 926 Centralbank Deutscher Industrie Aktiengesellschaft: Die Liquidation ist beendet. Die Firma ist erloschen. N. 41 999 Berliner Ver- kehrs! - Aktiengesellschaft: Dr.-Fng. Wilhelm Majerczik ist nicht mehr Vor- standsmitglied. Nr. 43860 Han- dels - Aktiengesellschaft der Baltic India Rubber Company „Qua- drat‘“‘: Prokurist: Rudolf Keßler in Berlin-Steglis, Er vertritt gemein- schaftlich mit einem Vorstandsmitglied oder einem Prokuristen. Wolf Baron von Engelhardt ist nicht mehr Vor- standsmitglied. Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt, 89 a. Berlin. (986)

«In das Handelsregister Abteilung B des unterzeihneten Gerihts ist am 28, März 1931 folgendes Dat engen: Nr. 7973 Sulfit : Cellulose : Fabrik Tillgner & Co, Aktiengesellschaft: Dr. Oskar Waldeyer ist nicht mehr Vor- standsmitglied. Nr. 19207 Siemens «e Halske Aktiengesellschaft: Die Prokuren Hermann Schwerin, Gustav Succow und Hermann Mayer sind er- loshen. Nr. 41 773 Kino-Kredit- Aktiengesellschaft: Otto Epler ist niht mehr Vorftandsmeitglied. um Vorstandsmitglied ist bestellt: Diplom- faufmann Emil Guckes in Berlin- Charlottenburg. Nr. 45583 BVer- lags «- Zentrale Aktiengefellschaft: Prokuristin: Frau Goldine Fröhlich geb. Hartog in Berlin-Niederschöne- weide. Sie vertritt gemeinschaftlich mit einem Vorstandsmitglied. ] Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt. 89 b.

[987]

Berlin. Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute Ine worden: Nr. 45708. Haustwwaldt- Gaedkfe Gesellschaft mit beschräufter Haftuug. D CLEOANERE Berlin- Lichterfelde-West der in andsbek bestehenden Hauptniederlassung. Gegen- stand des Unternehmens: Handels- eshäfte aller Art, und zwar ins- belondeva der Vertrieb sämtliher Ar- tikel der Joh. Gottl. Hauswaldt Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Magdeburg und der Gaedke Aktien- gesellshaft in Hamburg, ferner die Be- teiligung an in- und ausländischen Unternehmungen der Kakao- Schokoladenbranhe sowie die Her- stellung von Nahrungs- und Genuß- mitteln. Stammkapital: 20 000 RM. Geschäftsführer: Kaufmann Wilhelm Bartels, Hamburg, Kaufmann Dr. Peter Panhuysen, Köln - Bayenthal. Prokuristen: Kaufmann Friedri Wilhelm Never, Hamburg, Kaufmann August Heinrich Adolf Mestwarb, Hamburg, Kaufmann Paul WMoschel, Hamburg. Die Gesellschaft is eine Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellshaftsvertrag ist am 6. Fuli 192i abgeshlofsen und am 2. und 28. April 1930 abgeändert und neu gefaßt worden. Sind mehrere Ge-

und

[häftsführer bestellt, so erfolgt die Ver- tretung durch mindestens zwei Ge- (Maliolifcer oder durch emen Ge- 1häftsführer in Gemeinschaft mit einem arti Nr. 45 709. „Chemische Fabrik Dr. Allendorff «& Co.“ Ge- sellschaft mit beschräukter Haftung. Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Herstellung und der Vertrieb von chemischen Erzeugnissen aller Art sowie der Erwerb und die Verwertung von Patenten und Lizenzen auf dem Ge- biete dieses Geshäftszweiges sowohl im eigenen Namen als auch für fremde Rechnung. Stammkapital: 20 000 Reichsmark. Geschäftsführer: 1. Che- miker Dr. phil. Hugo Allendorff, Berlin, 2, Kaufmann Paul Heinrih Schneider, Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beshränkter Haf- tung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 27, November 1930 abgeschlossen. Die Gesellschast muß wenigstens zwei Ge- haäftsführer haben. Sie kann nur durch zwei Geschäftsführer gemeinschaft- lih vertreten werden. Nr. 45713. Drescher « Co., Defkorations®9- Artikel Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Herstellung und dev Verkauf von Dekorationsartikeln aller Art sowie von allen Geschäften, die hiermit mittelbar oder unmittelbar zusammenhängen, insbesondere der ortbetrieb des bisher bestehenden unter der niht eingetragenen Firma Drescher & Nipperdey in Berlin betriebenen Geschäfts. Stammkapital: 20 000 RM. Geschäftsführer: Kaufmann Fohann Drescher, Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit bes{chränkter Haf- tung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 24, November 1930 abgeschlossen. Als niht eingetragen wird veröffentlicht: Als Einlage auf das Stammkapital wird in die Gesellschaft eingebraht von den Gesellshaftern Frau Clara Drescher geb. Schwarz, Berlin, und Kaufmann Hermann Nipperdey, Berlin-Charlotten- burg, da? bisher von ihnen unter der nicht eingetragenen Firma Drescher & Nipperdey betriebene Geschäft für De- forationsartifel nebst Zubehör mit Af- tiven und Passiven nach dem Stande vom 31, Oktober 1930 dergestalt, hay das Geschäft vom 1. November 1930 a als auf Rechbnung der Gesellshaft ge- führt angesehen wird. Der Gefamt- wert dieser Einlage is von der Gesell- [haft auf 20000 RM festgeseßi und jedem der beiden Gesellshafter in Höhe von 10000 RM auf seine Stammein- lage angerehnet worden. Zu Nr. 45 708, 45 709 und 45713: Als nicht ein- getragen wird veröffentliht: Oeffent- lihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 2104 Gen- thiner Cartonpapierfabrk Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Dem Dr. Heinz Oeser in Berlin-Lich- terfelde ift Prokura erteilt. Bei Nr. 35 277 „Atlas“ Transportgesell schaft für Land- und Seeverkehr mit be- fchräufkter Haftung, Zweignieder- laf}}sung Berlin: Durh Beschluß vom 14. März 1931 is das Stammkapital um 25000 RM auf 50000 RM erhöht sowie der § 3 des Gesellschaftsvertrags (Stammkapital und Stammeinlagen) geändert worden. Bei Nr. 42512 Dentsch Russisches techuifches Büro Orga-Metall Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: akob Finkel und Arthux Borg find niht mehr Ge» schäftsführer. Dem Gregori Michai- loff in Berlin ist Prokura erteilt der- art, daß er berechtigt ist, die Gesellschaft gemeinsam mit einem Geschäftsführer oder mit einem anderen Prokuristen zu vertreten. Bei Nr. 42683 Hypo- thefenkredit Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Laut Beschluß vom 20. Januar 1931 ist der Gesell- schaftsvertrag_ bezgl. § 6 (Vertretung abgeändert. Die Gesellshaft wird dur einen Geschäftsführer vertreten. Der Geschäftsführer Kaufmann Paul Har- ting ist abberufen. Bei Nr. 42 783 Allgemeine Preß-Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Laut Beschluß vom 14. Februar 1931 ist der Gesell- schaftsvertrag bezgl. der Gesellschafter- beshlüsse 8) abgeändert. Zum wwei- teren Geschäftsführer ist Diplominge- nieur Werner Rosenberg in Berlin- Grunewald bestellt. Nachstehende Firmen sind erloschen: Nr. 9948 Ge- jellsshaft zur Siedlungsförderuug mit beschränkter Safstung. Nr 16 207 Degen «& Goebel Gesellschaft mit besyränkter Hafiuug, Nr, 18986

Elektrische Gasreimigungsgeseli- schaft mit beschränkter Haftung. Nr. 27 486 GrundstücksverwertungSge- sellschaft „Tristan“ mit beschränkter Haftung. Ner. 41139 Dr. Burg «& Co. Gesellschaft mit beschränkter finng.

Berlin, den 28. März 1931.

Amtsgeri{t Berlin-Mitte, Abt.

Berlin, [988] n unser Handelsregister B ist heute eingetragen worden: Nr. 45 710 Richter chæ Frauke Gesellschaft mit beschräunf- ter Haftung. Siz: Berlin. Gegen- stand des Unternehmens: Der Vertrieb von Tabakfabrikaten, insbesondere der Fortbetrieb des zu Berlin unter der Firma Richter & Franke bestehenden, bisher dem Kaufmann Gustav Franke ehórenden Erwerbsgeshäfsts. Stamm- apital: 30000 RM. Gefellshaft mit mit beschränkter Haftung. Der Gesell- shaftsvertrag ist am 9. Februar 1931 D TToNen. Zum Geschäftsführer be- stellt 1st: 1. Kaufmann Gustav Franke, Berlin, 2, Kaufmann Gerhard Franke, Berlin. Ein jeder vertritt allein. Als niht eingetragen wird veröffentlicht: Als Einlage auf das Stammkapital wird in die Gesellshaft eingebraht von dem Gesellshafter Gustav Franke das von ihm unter der Firma Richter & Franke zu Berlin betriebene Erwerbs- geschäft nebst Zubehör mit Aktiven und Paffiven nach dem Stande vom 31. De- zember 1930 dergestalt, daß das Ge- [häft vom 1, Fanuar 1931 ab als auf thre Rechnung geführt angesehen wird. Die Einlage wird mit 28 000 RM auf den Stammanteil angerechnet. Nr. 45711. Stanislaus Turek Banu- flempnerei und Installation s- geschäft Gefellfchaft mit beschränk- ter Haftung. Siy: Berlin. Gegen- stand des Unternehmens: Der Betrieb einer Bauklempnerei und eines Fn- stallationsgeshäfts. Stammkapital: 26 000 RM. Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 3. März 1931 errichtet. Die Ge- sellshaft wird durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geshäftsführer in Ge- meinschaft mit einem Prokuristen ver=- treten. Geschäftsführer: 1. Klempner- meister Stanislaus Turek, Berlin, 2. Frau Martha Turek geborene Fahnke, Berlin. Zu Prokuristen sind bestellt: 1, Albrecht Turek, Berlin, 2 Rudolf Turek, Berlin, 3. Fohannes Turek, Berlin. Ein jeder von thnen vertritt die Gesell- haft in Gemeinschaft mit einem Ge- [häftsführer. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Als Einlage auf das Stammkapital wird in die Gefell- schaft eingebracht von dem Gefellshafter Klempnermeister Stanislaus Turek das von ihm in Berlin-Reinickendorf be- triebene Bauklempnereigeshäft nebst Aktiven und Passiven nah dem Stande vom 31. März 1981. Fm einzelnen werden eingebracht und von der Gesell- schaft übernommen: Die Werkstattein- rihtung nebst Handwerkzeug, zwei Wulstmaschinen, drei Abkantemaschinen, eine Rundmaschine, eine Sicktenmaschine, eine Rundschere, zivei Lochstanzen, zwet Handwagen, eine Feldshmiede. Diefe Sächeinlage wird auf das Stammktapi=- tal des Gesellschafters von 20 000 RM in voller Höhe angerechnet. Nr. 45712. Universal-BVaun-Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Sig: Ber- lin. Gegenstand des Unternehmens: Diz2 Herstellung von Wohnungen für Minderbemittelte, die Verwertung Und Verwaltung von Grundstücken und alle mit diesem Gegenstand im Zu- sammenhang stehenden Geschäfte. Stammkapital: 20 000 RM. Gesellshaft mit beshräntier Haftung. Der Gejell- schaftsvertrag ist am 22. Dezember 1930 gei Sind mehrere Geschäfts- 8 rer bestelli, so wird die Gesellschaft ur zwei Geshäftsführer gemeiuschaft- lih oder durch einen Geschaftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: O ingenieur Emil Obermüller, Gelfen- firhen. Zu Nr. 45710 bis 45 712: Als nicht eingetragen wird veröffent- liht: Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 10945 Lincas Gummiwarenfabrifk Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Dem Heinz Steinert in Char- lottenburg und dem Fulius Krüger in Berlin-Halensee ist Prokura erteilt der- art, daß jeder von ihnen berehtigt ist, die Gesellschaft gemeinsam mit einem

92

Diplom- | st{

Lüdicke Gesellshaft mit beschränk: ter Haftung: Dem Curt Stüdemann in Berlin-Charlottenburg ist Protura erteilt derart, daß ec berechtigt ist, die Gesellshaft gemeinfam mit einem Ge- hafisführer oder mit einem anderen Protfuristen zu vertreten. Bet Nr. 16939 Rothbari u. C. Baugesell- schaft mit beschränkter Haftung: Frau Hedwig Neuheit geb. Kornaszewski ist niht mehr Geshäftsführerin. Kauf- mann Fsrael Neuheit in Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt. Der Frau Hedwig Neuheit geb. Kornaszewski in Berlin ist Prokura erteilt. Bei Nr. 17 086 Oftdeutsche Verkaufsvereini- gung für Cumaronharz Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Ernst Czech und Alfred Möllecs jind nicht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Wil- helm v. Busse in Berlin ist zum fstell- vertretenden Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 38284 „Prestag““ Preß- und Stanzwerkstätten Gesellschafi mit beschränkter Haftung: Die Protura des Leo Sternfeld ist erloshen. Bei Nr. 40044 Mitteleurova Automobil Gesellschaft mit beschränfter Daf- tung: Leslie C. Cunningham ist nit mehr Geschäftsführer. Kaufmann Paul R. Davis in Paris ist zum Geschäfts- führer bestellt, Bei Nr. 43 054 Web- waren-Versand Gesellschaft mit be: schränkter Haftung: WVMax Grund=- mann ist niht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Max Karl in Berlin-Karls- horst ist, zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 32267 Textii-Handels8- gesellschaft ,„„NRema““ mit beschränkter Haftung: Die Firma ift erloschen.

Berlin, den 28. März 1931.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt.

Biberach a. d. Riss.

Im Handelsregister wurd 27. März 1931 eingetragen:

1. die Firma Ludwig Geiger zum Wielandhaus in Biberah, Fnhaber Ludwig Geiger, Seifensieder in Biberach. (Setfenfabrikation und Großhandel in Waschartikeln.)

2, bei der Firma Derby-Werk August Jauch in Biberach: Fnfolge Ablebens des bisherigen Firmeninhabers ist das Geschäft auf dessen Witwe Karoline Fauch geb. Ziesel in Viberah über- gegangen. :

3. bei der Firma Gebrüder Baur in Biberach: Die Prokura des Franz Bochtler, Kaufmanns in Biberach, ist er- loschen. :

4, bei der Firma Alfons Ruef in Biberah: Die Firma ist erloschen.

Württ. Amtsgericht Biberach/Riß. Calbe, Milde. {990]

Bekanntmachung. Jn unser Handelsregister Abteilung A ist bei Nr. 4, Firma „Fr. Voigt, Packe- busch“, heute folgendes eingetragen worden: Die Firma ist erloschen.

Calbe a. Milde, den 28. März 1931.

Das Amtsgericht. Crossen, Oder. __ [991]

Jn unser Handelsregister B ist heute bei Nr. 24, betr. „Haus der Landwirte, Hotelbetriebsgesellshaft m. b. H, Crossen a. O.“ eingetragen worden:

Durch Gejellshafterbeschluß vom 12, März 1931 ist die Gefellshaft aufs- gelöst. Die bisherigen Geschäftsführer von Seydliz-Kurzbah und Tornow sind Liquidatoren.

Crossen a. O., den 23. März 1931.

Amtsgericht.

Detmold. _. _[992] Fn das Aer B Ri. 06 Detmolder Lackfabrik, Gesellshaft mit beshränkter Haftung, Detmold, ist heute eingetragen worden: : Bei seiner Bestellung als Einzel- rokurist ist der Kaufmann Paul Söhngen, früher in Barmen, jegt in Detmold, als Geschäftsführer ausge- schieden. Detmold, den 27. März 1931. Das Amtsgericht. T.

Dommitzseh, __ [993] Firma August Wiegand, Emil Hoff- manns Nachfar. Jnh. August Wiegand, Kaufm. Dommibsch, ist în un!erem Handelsregister A Nr. 2 heute gelöscht. Amtsgeriht Dommißsch, 27. 3. 1931.

Dresden. i F [994] In das Handelsregister ist heute ein- getragen worden:

Geschäftsführer zu vertreten. Bei Ne L e Rothenbücher Maaß «&

1. auf Blatt 20412, betr. die Firma Bank der Arbeiter, Angestellten und