1931 / 81 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Mai, Gia É Ae t B t rain

2er E 2A E n

gebli<

Neïchs- und Staatsauzeïgër Nr. Sl vom 8, April 1931.

S. 4.

zwe>s eines engeren Zusammen\sGl!usses der Näbmascbinen- und Fabr- radtabrifen biéher zu einem endgültigen Ergebnis nt ge!ührt bgben, ist die Gesellichaft mit einigen Kovkurtenzfirmen zwe>s einer engeren Zutammenarbeit in Verhandlungen getreten, die tezüglih der Prälzischen Nôbmas{binen- und Fahrräder-Fabrik vo1m. Gebrüder

ay'er in Kaiserelautern zu einem Abs{luß getührt, wonach, die Zu- stimmung der Gene1alveriammlungen vorauêgeteßt, die Firma Kayter wit Aktiven und Passiven obne Lquidation in den Besiß der Gesell- saft übergeht. Die vorliegende Bilanz {ließt mit einem Jahres- verlust von 9994 RM ab, um den \sih der Gewinnvoitrag aus 1929 auf 13 442,21 NM ermäßigt.

Berlin, 7. April. Preisnotierungen für Nahrungs6- mittel. (Einfkfaufspreise des Lebensmitteleinzel- handels für 100 Kilo frei Haus Berlin in Originalpa>ungen.) Notiert dur öffentli angetiellte beeidete Eachvert1andige der Industrie- und Handelskammer zu Lerlin, Preite in Reichsmark : Gerstengraupen, ungesc<hliffen, grob 38,00 bis 40,00 ##, Gerfsien- arauven, unges{<liffen, mittel 43 00 bis 51,00 A, Gerstengrütze 36,00 bie 37.00 M, Haferflo>en 40,00 bis 41,00 4, Haferarüte, aelottene 43,00 bié 44,00 Æ, Poggenmebl 0—600/g" 32,00 bis 34,00 MÆ, . Weizengriek 52,00 bis 53,00 , Hartgrieß 45,00 bis 46,00 Æ, 000 Weizenmehl] 39,50 bie 45,50 Æ, Weizenauszugmebl in 100 kg-Cäder br.-t.-n. 4950 bit 53,50 A, Weizenauszugmebl, feinste Marken, alle Pa>ungen 53,50 bie 62,50 46, Speiseerbien, Éleine —,— bis —— Æ, Speüeerbien, Viktoria 34,00 ‘bis 38,00 4, Svpeiseerbien, Viktoria Riesen 38,00 bis 40,00 {, Bohnen, weiße, mittel 32,00 bis 34,00 4, Langbohnen, ausl. 38,00 bis 40,600 ÆÆ, Linen, kleine, letzter Ernte 30,090 bit 35,00 , Linjen, ‘mittel, leßter Ernte 37,00 bis 45,00 #, LUnjeu, große, leßter Ernte 47,00 bis 80,00 Æ, RKartoftelmebl, suverior 30,00 bis 31,00 e, * Makkaroni Hartgriekware, - loje 78,00 bié 92,00 Æ, Meblschnittnudeln, Tote 66,00 bi- 70,00 #4, Eier\>nittnudeln, lose 82,00 bie 90,00 36, Bruchreis 22,50 bis 23,50 Æ, Nangoon - Reis, unglasfiert 31,00 bié 33,00 Æ, S1am Patna-Neie glasiert 45,00 bié 55,00 A, Java-T arelreis, glasiert 54,00 bis 66,00 Æ, Diingäprel, amerifan. extra <oice128,00’bie 138,00 M, Amerik. Pfiauwen 40/50 in Originalkistenpa>ungen 78,00 bis 82,00 4, ESul!taninen Kiup Caraburnv # Kisten 110,00 bié 118,00 4, Korinthen doice, Amalias 74,00 bis 76,00 4, Mandeln, süße, * courante, in Lallen 202,00 bis 212,00 Æ, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 190,00 bis 217,00 Æ Zimt (Cas\sia vera) ausge- wogen 215,00 bie 225,60 Æ, Pfeffer, s>warz, Lampong, aus- gewogen 239,00 bis 260,004, Pfeffer, weiß, M untokt, auêgewogen 300,00 bie 350,00 4, Nobfkaffee, Santos Superior bis Ertra Prime 336,00 bis 260,00,/, Nobfaffee, Zentralamerifaner aller Art 408,00 bie 540,004, Röt1 kaffee, Santos Suverior bit Extra Prime 422,00 bis 454,00 4, Nöstkaftee, Zentralamcrifkaner aller Art 510,00 bis 670,00 A, Nöstroggen, alafiert, in Säcken 38,00 bis 39,00 4, Yiöstgerste, glafiert, in Säcken 37,00 biz 39,00 X, Mialzkaftee, glasiert, in Säcken 50,00 bis 54,00 4, Kafao, start entölt 160,00 bié 240,00 Æ, Kakao, leiht entólt 260,00 bis 280,00 , Tee, dine}. 750,00 bié 840,00 Æ, Tee, indisd 900,00 bis 1180,00 Æ, Zuder, Melis 55,00 bie 56,00 %, Zucker, Raffinade 97,00 bis 59,00 Buder, Würtel 62,50 bie 68,50 M, Kunsthonig in # kg-Packtungen 63,00 bis 65,00 4, Zuckersiruv, hell, in Eimern, 74 00 bié 93,00 e, Epeisesirup, dunkel, in Eimerr 62,00 bis 64,00 4, Marmelade, Vierfruct, in Eimern von 124 ks 70,00 bis 74,00 4, Pfiaumenkonfiture in Eimern von 123 kg 82,00 bis 90,00 4, Erd- beecfonfiture in Eimern von 124 kg 140,00 bis 150,00 46, Pfliaumenmus, in Eimern von 124 und 15 kg 70,00 bis 75,00 e, Steinsalz in Säcken 7,40 bis 8,60 4, Steinjalz in Packungen 9,80 bis 13,00 6, Siedesalz in Säten 10,80 bis —,— 4, Siedesalz in Pa>ungen 13,00 bie 15,00 , Braten)dmalz in Tierces 116,00 bis 120,00 4, Braten- \<malz in Kübeln 116,00 bis 120,00 4, Purelard in Tierces, nordamerik. 116,00 bis 120,00 Æ, Purelard in Kisten, nord- amerik. 116,00 bis 120,00 Æ, Berliner Rohschmalz 120,00 bis 124,00 A CGorned Beet 12/6 Ibs. per Kiste 86,00 bis 87,0) M, Corned Beef 48/1 1bs, per Kiste 45,00 bis 47,00 4, Margarine, Handeléêware, in Kübeln, I 132,00 bis 138,00 Æ, I1 114,00 bis

126,00 .4, Margarine, Svezialware. in Kübeln, T 158,00 bie 192,00 Æ, [I 139 (0 bié 142,00 .4 Molfereibutter la in Tonnen 298,00 bié 308,00 .4, Molfkereibutter Ta gepa>t 310,00 bis 320,00 4, Molkerei- butter 11 a in Tonnen 286,00 bié 290( 0 #4, Molkereibutter 11 a ge- pa>t 298,00 bis 302,00 .4, Auélandsbutter, dânis>&e, in Tonnen 312,00 bis 322,00 Æ, Uuélandóbutter dânude, geradt 324,00 bis 334,00 Æ, Sped, inl, ger. 8/10—18/24 130,00 bis 160,00 Æ, Allgôuer Stanaen 20 9/9 74,00 bié 94,00 4, Tilsiter Köôse, -vollfett 168,00 bis 168,00 Æ, e<ter Holländer 40 9/9 154,00 bis 170,00 Æ, ecbter Edame1 40 9% 154,00 bié 170,00 Æ, edtei Cmmentbaler, voll- fett 276,00 bis 308,00 #, Algôver Romatour 20 9% 100,00 bis 120,00 Æ, ungez. Kondenemil< 48/16 per Kiste 21,00 bis 23,00 4, gezu>. Kondenémil 48/14 per Kiste 30,00 bis 33,00 Æ, Speiseöl, ausgewogen 132,00 bis 142,00 Æ.

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 7. April. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden.) Bank'-oten: Polnis<he Loko 100 Zloty 57,63 G., 57,75 B,., 100 Deutsche Reichsmark 122,41 G., 122,65 B., Amerikanis(be (5 - bis 100-Stüd>e) 5,14,11 G., 5,15,14 B. Sd>edt: Londen 25,005 G, —,— L, YAuvszablvyngen: Warschau 100 Zlotv 57,62 G,, 57,74 B. Telegravbische: London 25,003 G, —,— B., Paris 20,114 G., 20,154 B., New York 5,14,19 G., -5,15,21 B., Berlin 122,43 G., 122,67 B.

Wien, 7. April. (W. T. B.) Amsterdam 284,54, Berlin 168,99#, L udapeft 123,80, Kcpenhagen 189,75, London 34,49F, New York 109,85, Paris 27,76, Prag 21,024, Zürih 136,64, Marknoten 168,74, Lirenoten 37,19, Iugoslawi1be Noten 12,424, Tscbeco- slowafi1de Noten 20.99, Polnisde Noten —,—, Dollarnoten 708,25, Ungari!he Noten 123,90*), S>wedisce Noten —,—, Belgrad 12,474. *) Noten und Devisen für 100 Pengs.

__ Prag, 7. April. (W. T. B.) Amsterdam 13,538, Berlin 803,85, Zürich 649,75, Oslo 9031/4, Kecpenhagen 903,00, London 164,04, Madrid 373,50, Mailand 176,79, New York 33,764, Paris 132,088, ESto>bolm 903%/, Wien 474,70, Marknoten 803,25, Polnisce Noten 377,75, Belgrad 59,30, Danzia 656,50.

Budapest, 7. April. (W. T. B.) Alles in Pengs. Wien 80,623, Berlin 136,55, Züri 110,35, Belgrad 10,074.

London, 8. April. (W. T. B.) New York 485,91, Paris 124,22, Amsterdam 1211,81, Brüssel 34,942, Italien 92,82, Berlin 20,405 G., Schweiz 25,24, Spanien 44,10, Lissabon 108,24, Kopen- hagen 18,163, Wien 34,55, JIstanbul 10,25, Warschau 43,37, Buenos Aires 39,06, Rio de Janeiro 359,00,

aris, 7, April. (W. T. B.) (Anfan gs notierungen.) Deutschland 608,50, London 124,224, New York 25,564, Belgien 355,25, Spanien 2815/s, Italien 133,80, Schweiz 491,75, Kopenhagen 683,50, Holland 1024,75, Oslo 683,50, . Sto>holm 684,25, Prag 75,70, Rumänien 15,20, Wien 35,90, Belgrad —,—, Warshau —,—.

Paris, 7. April. (W. T. B.) (S<{ luß kurse.) Deuts{- land —,—, Bukarest —,—, Prag 75,70, Wien 35,95, Amerika 29,0963, England 124,234, Belgien 355,50, Holland 1025,00, Italien 133,70, E <weiz —,—, Spanien 2815/4, Warschau -—,—, Kopen- hagen 683,50, Oslo —,—, Sto>holm 684,25, Belgrad —,—.

Amsterdam, 7, April. (W. T. B,) Berlin 59,38, London 12,111//4, New Vork 249,43, Paris 9,753, Brüssel 34,674, S<weiz 48,004, Italien 13,06, Madrid 27,474, Oslo 66,75, Kopenhagen 66,724, Stoctholm 66,774, Wien 35,074, Budapest —,—, Prag 739,00, Warschau —,—, Helsingfors —,—, Bukarest —,—, Vokohama

—,—, Buenos Aires —,—

Zürich, 8. April. (W. T. B.) Paris 20,324, London 25,233, New York 5198, Brüssel 72,224, Mailand 27,19, Madrid 97,30, Berlin 123,68, Wien 73,02, Fstanbu1 246,50.

Kopenhagen, 7. April. (W. T. B.) London 18,164,

New York 374!/z, Berlin 89,10, Paris 14,73, Antwerpen 52,02,

Züri 72,02, Nom 19,69, Amsterdam 150,15, Sto>kbolm 100,1:

Oetlo 100,74, Helsingfors 943,00, Prag 11,11, Wien 52,69, * _„„Sto>holm,. 7. April. (W. T. B.) London 18,154, Berz; 89,00, Paris 14,64, Brüssel 52,00, Shwen. Pläye 714 Amsterdam 149,80, Kopenbagen 99,95, Os1o 99,974, Washingt 373,75, Helsingforé 9,41, Nom 19,59, Prag 11,10, Wien 52,60 |

Os1o, 7. April. (W. T. B.) '

London 18,164, Berlin >91: Paris 14,68, New York 374,00, Amsterdam 150,00, Zürich 7204

Helsingfors 9,44, Antwerpen 52,15, Sto>bolm 100,15, Kopenbagz!

1004 5, Rom 19,65, Prag 11,12, Wien 52,75. Mofan. f. Unl. (D. T: D) 1000 Fug. Pfund 943,42 G., 945,30 B., 194,593 B., 1000 Reichómark 46,22 G., 46,32 B.

_Loudon, 7. April. Silber auf Lieferung 12/4.

Wertpapiere.

Franfkfurt a. M., 7. April. (W. T. B.) Frankft. Hy, Bank 158,00, Oesterr. Cred.-An1i. 27,00, Aschaffenburger Buntvayj 92,00, Cement Lothringen —,—, Dtsch. Gold u. Silber 135,0 Frankf. Mai. Pok. —,—, Hilvert Armaturen 73,29, Ph. Hol mann 9477/2, Wayß u. Frevtag 38,50.

Hamburg, 7. April. (W. T. B.) (Sc{hlußkurse.) [D

Kurse der mit „T“ bezeichneten Werte find Terminnotierunge Vereinsbank T 100,75, Libe(l

(Commerz- u. Privatbank T 116 B., Büchen 46,00, Hamburg-Amerika Paketf. T 73,75, Hamburg-Si) amerika T 122,00, Nordd. LUovd T 75,75, Harburg:-Wiener Gum 93,90, Alsen Zement 118 B., Anglo-Guano 54,50, Dynamit Nobel ? 77,7, Holstenbrauerei 122,00, Neu Guinea 295,00, Otavi Minz 32,79, Freiverkehr: Sloman Salpeter 70,00. :

XOIEN, (, April, (L): Le D) bundéanleibe 106,90, 4 9% Galiz. Ludwigsbahn 4,60, 4 °/9 Nudolfz bahn 5,50, 4 9/6 Vorarlberger Bahn —,—, 3 92/9 Staatsbahn 106,

Türkenlose 17,00, Wiener Bankverein 16,15, Oesterr. KreditanstzŸ

46,00, Ungar. Kreditbank —,—, Staatsbahnaktien 23,80, Dynam A. -G. 560,00, A. E. G. Union 20,25, Brown Boveri 149, Siemens - Schu>kert —,—, Brüxer Koblen —,—, Alpine Mont 19,15, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) 191,25, Kru A-G, —,—, Prager Eisen —,—, NRimamurany 55,10, Stey Werke (Waffen) 2,30, Skodawerke —,—, Steyrer Papierf. 65% Scheidemandel —,—, Leykam JIosefsthal 3,20, Aprilrente —— Mairente —,—, Februarrente -—,—, Silberrente —,— Krouen rente 0,802.

Amsterdam, 7. April. (W. T. B.) Amsterdäms<he Bat 178,25, MNotterdam|<e Bank 107,50, Deutsche Reichsbank, new Aktien —,—, Amer. Bemberg Certif. A 8,75, Amer. Bemben

Certif. B 8,75, Amer. Bemberg Cert. y. Pref. 22,50, Amerika!

Glanzstoff Vorzugs 45,00, Amerikan. Glanzstoff common 11,7; Wintershall 135,50, Norddeutsche Wollkämmerei 68,90, Wtontecatin —,—, Deut'\he Bank Akt. - Zert. ——, T7 9% Deuti<he Neids anleibe 101,50, 7% Stadt Dresden —,—, 6# 9/0 Kölner Stadt

anleibe-Zert. 83,00, Arbed 1078/g, 7 9/6 Rhein-Elbe Union 92,75, 7 f

Mitteld. Stahlwerke Obl. —,—, 7 9/0 Siemens-Halske Obl. 103,50 7 9/0 Verein. Stahlwerte 88,25, Rhein.-Westf. Elektr. Anl. 100,50 7 9/9 Deutsche Rentenbank C. v. Obl. —,—, 6 9/4 Preuß. Anleik 1952 807/g, 6 9/6 Gelsenkirhen Goldnt. 1934 —,—, 954 9/9 Deuts Neichsanleihe.1965 (Voung) 7615/14, 7 9/9 Blei - Bergbau (Stolber Zink) 77,50, 7 0/9 Obligationen des Deutschen Sparkassen- und Giro verbandes (1947) 88,50, Depotscheine der Soctete Intern. de Place ment (Sip) 414,590, Allg. Niederl. Ind. Electr. Ges. (Aniem.) 260,00,

Berichte von auswärtigen Warenmärkten. Manchester, 7. April: {W. T, B)

(In Tscherwonz * 1000 Dollar 194,15 6M

i Lo)

(W. T. B.) Silber (Schluß) 121 B

(In Scillingen.) Völk

Das Geschäft auff

Garn- und Gewebemarkt# hielt sih in engen Grenzen, zum(F

a irg durch die niedrigeren Baumwollpreise no< beeinträchtigt wird.

————— —— ——

Öffentlicher Anzeiger.

I M O! jf C0 DO ps

Untersuhungs- und Strafsachen, Zwangsversteigerungen, een . Oeffentliche Zustellungen, . Verlust- und Fundsachen,

. Auslosung usw. von Werktpapferen, . Aktiengesellschaften,

13. Bankausweise,

8. Kommanditgesellschaften auf Aktien, 9. Deutsche Kolonialgesellshaften, : 10. Gesellshaften m. E D, 11. Genossen|chaften, 12. Unfall- und Invalidenversicherungen,

- 14. Verschiedene Bekanntmachungen.

1928, fällig am 12.

D. Aufgeb ote. steller: Einkaufs-

(2119, chaf :

Das Aufgebotsverfahren betr. die 8°/oigen Mean E Gol!dptandbriefe ter Landschaft der Provinz Sach'en: a) Nr. 2380 vom 19. Mai 1926, b) Nr. 680 vom 26. März 1926, c) Nr. 2758 vom 8. Juni 1926, 4) Nr. 1570 vom 14. Mai 1926, zu a) über 1000, zu b)—d) über je 3000 GM ist erledigt.

Halle a. S,., den 26. März 1931,

Das Amtsgericht. Abt. 19.

[2114] Aufgebot.

Die Braunschweigishe Staatsbank, Zweigkasse Blankenburg in Blanken- N a. H., hat das Aufgebot der an- geblih abhanden gekommenen beiden von Ernst R. Rettig am 12. September 1930 ausgestellten, von der Firma Carl

b, H., Düsseldorf,

rustr. 26, Vini stellerin, beantragt.

Gericht,

zeichneten

Kraftloserklärung der folgen wird.

über 212,45 RM, ausgestellt am 12. April | vor dem lugust 1928, Aus- und Lieferungs- n t. Dachde>kexr von |'Beriht anzumelden. Die üsseldorf Stadt und Land e. G. m. Linienstr. 46, Be- gener: Facob Heidkamp, Düsseldorf, auf Antrag- ( er Fnhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 21. November 1931, vormittags 11 Uhr, vor dem unter- Mühlenstraße 34, Zimmer 358, anberaumten Aufgebots- termin seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Urkunde er-

Düsseldorf, den 31. März 1931. und Das Amtsgericht. Abt. 14.

unterzeihneten Gericht, Abt. 13, Zimmer 222, 11. Stock, an- beraumten Aufgebotsbermin bei diesem } Anmeldung hat die Angabe des Gegenstands und des Grundes der Forderung zu ent-4 halten; urkundlihe Beweisstüke sind in Urschrift oder in Abschrift beizufügen. Die Nachlaßgläubiger, welche L nicht melden, können, unbeschadet des Rechts,

vor den Verbindlichkeiten aus Pflicht- | 1931 teilsre<ten, Vermächtnissen und Auf- lagen berü>sichtigt zu: werden, von dem Erben nur insoweit Befriedigung vêr- langen, als si< nah O der niht ausgeshlossenen Gläubiger noh ein Le ergibt. Die Gläubiger aus Pflichtteilsrehten, Vermächtnissen Auflagen sowie die Gläubiger, denen der Erbe unbeschränkt haftet, werden dur das Aufgebot nicht be-

[2118]

Hanau hat das

gläubigern

verstorbenen

Koerner, Baugeschäft und Holzbe- axbeitungsfabrik in Berlin SW 68. [2117] Aufgebot. Schüyenstr. 5, akzeptierten, in Berlin, | 1. Der Rechtsanwalt v. Taubenstr. 48/49, Bau- und Bodenbank-Aktiengesellschaft zahlbaren, am 12. Dezember 19830 fällig gewesenen, mit Giro des Ausstellers versehenen und auf die Antragstellerin übertragenen Wechsel über je 1000 RM Si Lane, Der Fnhaber der Urkunden wird ausgefordert, spätestens in dem auf den 28, Oktober 1931, 10 Uhr, vor dem unterzeichneten "Beriht, Berlin, Neue Friedrichstr. 12/15,

am 16. Funi 1924 in

Stoedtner in Kaiserallee 18 bei Rechtsanwalt Dr.

den Quergängen 5/6, anberaumten Auf- | 1930 gebotstermin seine Rechte anzumelden | H. C.

falls ‘die Kraftloserklärung der Ur- kunden erfolgen wird. F. 231. 31. Amtsgericht Berlin-Mitte: Abt. 216

(2115]

Die Firma Blei- und Zinnwerk Hugo Morgenstern, Dresden-Neust. 6, Hecht- | 3, straße 57, hat das Aufgebot des an- verlorengegangenen Wechsels

mann

A, A , Fragstein u. ei der Firma Deutsche | Niemsdorff, Berlin W 50, Augsburger Straße 35, als Nahhlaßpfleger: a) der

ilmersdorf ver- | [2116] storbenen Frau Anna von Aurich geb. Holz in Berlin-Wilmersdorf, Hubertus- allee 23, b) der am 16. Oktober 1930 verstorbenen Kleinrentnerin Frau Anna Berlin - Wilmersdorf, | zirk Anderson; t Herbert ITI. Sto>, | Berlin, Potsdamer Straße 134 b, als Zimmer 229/230, Hauptgáng B, zwischen Nachlaßvfleger des am 14. November 1980 verstorbènen Ratsmaurermeisters

H. Ziechmann in Berlin-Halensee, Und die Urkunden vorzulegen, widrigen- | Eisenzahnstr, 64, haben Aufgebotsver- fahren zum Zwe>e der Ausschließung von Nachlaßgläubigern beantragt. Die | den Nachlaßgläubiger werden' daher aufae- fordert, ihre Forderungen gegen den Nachlaß der verstorbenen: 1. Frau Anna von Aurich, 2, Frau Anna Stoedtner, Ratsmaurermeister H. [spatestens in dem 20. Juni 1931, mittags 1214 Uhr,

troffen. Berlin-Charlottenburg, 20. 3. 31. Amtsgericht Charlotteburg. Abt. 13.

zeichneten

Aufgebot. melden.

Die. Michaölkuchen Aktiengesellschaft in Hamburg, Hamburg 5, An der Alster Nr. 45/46, vertreten dur< Rechtsanwalt Dr. Hellmuth Richter in Guhrau, Be- Breslau, hat das Aufgebot des an- geblih verlorengegangenen, seit 25. Ja- nuar 1931 fälligen, bei der Reichsbank- stelle in Glogau zahlbaren, in 0 uhrau am 25. Oktober 1930 von den Mühlen-

der Forderung

2: DEL Fiegel,

gestellten und von dem Gutsbesizer | si Georg Stah in Alt Guhrau ange- | ge nommenen Wechsels über 1111,25 RM, {< n die Ausstellerin au< als Jn- dossantin unterschrieben hat, beantragt. Der Jnhaber der Urkunde wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den Z i 21. Dezember 1931, 9 Uhr, vor C. Ziech- | dem unterzeihneten Gericht, Zimmer auf den | Nr. 89, anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte anzumelden und die Ur-

ergibt. Erbe nach der

funde Dor LaEN widrigenfalls Kraftloserklärung erfolgen wird. Glogau, den 1. April 1931, Amtsgericht.

Aufgebot.

Der für den Nachlaß: 1. des General- agenten Friy Hengsberger, 2. der Frau Hilde Hengsberger geb. von Mayer, beide verstorben in Hanau am 2. März , zum Nachlaßverwalter Landgerichtsvrat

Zweck der Ausschließung von Nachlaß- Been hat ur a beantragt. gläubiger werden daher thre Forderungen gegen den Nachlaß der

Friy Hengsberger berger geb. von Mayer spätestens in dem | [2121] auf Sonnabend, den 30. Mai 1931, vormittags 11 Uhr, vor dem unter- | 1931 sind l Gericht, Zimmer Nr. 21, anberaumten Aufge- | 65 RM, fällig gewesen am 1. Aug botstermin bei /

Die Anmeldun Fe

gabe des Gegenstandes und des Grundes | Q

in Abschrift bei ufügen. läubiger, welche sich nicht melden, akzeptiert von dem Gutsbesißer Vil önnen, unbeschadet des Rechts, vor den | Dinse in Rubenow bei Kröslin, au Verbindlichkeiten aus Pflichtteilsrechten, | gestellt von Karl Benzbien in Wolge® Vermächtnissen und Auflagen berü>- | und zahlbar bei der Antragstellerin.

Okt ) sihtigt zu werden, von den Erben nur werken "Buhrau, Aktiengesellschaft, aus- i na: Befriedigung verlangen, al3

nur für den seinem-Er den. Teil der Verbindlichkeit. Gläubiger aus Pflichtteilsre<hten, Ver- maächtnissen und Auflagen sowie für die Gläubiger, denen die Erben unbeschränkt haften, tritt, wenn sie sich nicht melden, nur der Rechtsnachtei

deren | Erbe ihugn nah der Teilung des Na lasses nux für den seinem Erbteil en t Teil der . Verbindlichke! aftet. Hanau, den 2. April 1931. Das Amtsgericht. Abt. [IV.

[2120]

Durch Auss<lußurteil vom 25. Mäy bestellte ¡n A der Wechsel ait 2A i A tto Seegaß in auf Fra! Dr. Hengsberger in Ct / : L L j Aufgebotsverfahren zum Herta Seegab l nage Mer uni Di ifu der Genehmigungserflärut! Die Naclaß- dees Ubenzintes an ist,

: é genommen ist, fu!

aufgefordert, fraftlos erflärt. A

y>, den 25. März 1931. Generalagent E s und Hilde Hengs- Amt3gericht. S

Eheleute

Durch Ausschlußurteil vom 23. Ma! : ür kraftlos exklärt worde! Nußallee Nr. 17, | a) Der Wechsel vom 19. März 1929 übe: ringvdorf, ausgestellt vo? r, gezogen auf Herrn Fra uapis in Seebad Heringsdorf u! Urkund- | von diesem akzeptiect. b) Dex West

diesem e e/M e 1929 in hat die An- | Antragstelle

zu enthalten.

liche Beweisstü>ke sind in Urschrift oder | vom 10. oden G 1929 über 600 RY

Die Nachlaß- | fällig gewesen am 10, März 18

Swinemünde, den 23. März 1931. Das Amt3gericht.

nach Befriedigung der nicht aus- a <lossenen Gläubiger no< ein Ueber- Auch haftet ihnen jeder | Verantwortlich für Srijtietran an

f Teilung des Nachlasses | Verlag: DirektorMengering in Berlik teil N Drud> der Preußischen Drut>erei_ FUr die | und Verla s-Aktiengesellshast, Berlik Bilhelmstraße 32.

Fünf Beilagen (einshließli<h Börsenbeilage und zwei Zentralhandelsregisterbeilage?).

ein, daß jeder

r. 81.

Erfte Anzeigenbeilage

im Deutschen Reich83anzeiger und Preußischen Staat3anzeiger| 1931

Berlin, Mittwoch, den 8. April

E: B T

i 4. Vefsentliche Ï Zustellungen.

23] fentliche Zustellung einer Klage. je Zimmermann Alois Kohm Ehe: , Frieda geb. Raber, in Karlsruhe, pzeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt |

Ehemann, früher zu Karlsruhe, jeßt bekannten Aufenthalts, auf Grund L 1568 B. G.-B._ Ehescheidung. Die Klägerin ladet |

Beklagten zur mündlichen Verhand- |

mer des Landgerihts zu Karlsruhe |

Dienstag, den 16. Juni 1931, | burg, Zimmer 48, geladen. : g : i Oung erfolgt zum Zwe> der |

öffentlihen Zustellung.

m. 9 Uhr, mit der Aufforderung, dur<h einen bei diesem Gericht zu- ssenen Rechtsanwalt als Prozeß- ollmächtigten vertreten zu lassen. arlsruhe, den 2. April 1931.

Der Urkundsbeamte er Geschäftsstelle des Landgerichts.

03] Oeffentliche Zustellung. Die minderjährige Martha Marianne na Schmidt, geboren am 30. Juni 0 in Brotterode, gescblih vertreten < das Jugendamt, Amtsvormund- ft, Schmalkalden, Klägerin, Prozeß- ollmächtigteër: Städt. Fugendamt, sseldorf, Rathaus, klagt gegen den isevertreter Fosef Furga, Düssel- f, Ahnfeldstraße, zx. Zt. unbekannten fenthalts, Beklagten, mit dem An- g, festzustellen, daß der Beklagte der ter der Klägerin ist und den Be- aten fkfostenpflihtig und vorläufig lstre>bar zu verurteilen, an die Klä- in vom 30. Juni 1930 bis zur Voll- dung des Jechzehnten Lebensjahrs Me vierteljährli<h im voraus zahlbare iterhaltsrente von 755 RM fünf- dsiebenzig Reichsmark zu ent- Hten. Der Beklagte wird hiermit zur indlihen Verhandlung auf den Juni 1931, vorm. 9 Uhr, vor s Amtsgericht Düsseldorf, Mühlen- aße 34, Zimmer 144, geladen. Amtsgericht Düsseldorf. Abt. 62.

29] Oeffentliche Zuftellung.

Die Frau Pauline verehel, Krug geb. t\<hera in Plauen i. V., Oelsnigyer raße 61 I1L, Prozeßbevollmächtigter: ><tsanwalt Hans Arnim Werner in ipzig, klagt gegen den Geschirrführer bhann Krug, früher in Leipzig-Neu- dt, Neustädter Straße 5 bei Capelle, zt unbekannten Aufenthalts, mit dem trag: Der Beklagte wird kosten-

Wlichtiq und vorläufig vollstre>bar ver-

teilt, der Klägerin vom Tage der agezustellung ab als ehelihen Unter- t eine wöchentliche Rente von 15 RM, d zwar die fälligen Raten sofort, die iftig fällig werdenden in wöchent- hen Vorauszahlungen zu gewähren. r Beklagte wird zur mündlichen Ver- ndlung des Rechtsstreits vor das itsgeriht zu Leipzig, Petersstein- eg 811, Zimmer 134, auf den 22. Mai 31, vormittags 9 Uhr, geladen. WLeipzig, den 1. April 1931. r Urkundsbeamte der Geschäftsstelle bei dem Amtsgeri>{t Leipzig.

31] Oeffentliche Zustellung. Das uneheliche Kind ohann neider von Hofdorf, geseßlih ver- ten dur< den Vorstand des kath. gene riergeuean der Diözese Re- sburg, dieser vertreten dur<h Rechts- walt Graf Spreti, Regensburg, klagt gen den Karl Bauer, zuleßt in Min- hing i. Opf., ¿. Zt. in Mexiko Fremdenlegion“, unbekannten Aufent- lts, auf Grund der LENAUIS, daß Mer Beklagte der Mutter des Klägers ährend der geseßlihen Empfängniszeit m 23. Februarx 1919 mit 24, Juni 019 geshle<tli<h beigewohnt hat, mit m g: zu erkennen: 1. Es wird igestellt, daß der Beklagte dex Vater s von der Thérese Schneider am . 12. 1919 in Hofdorf unehelich ge- drenen Kindes Schneider, Johann, ist, der Beklagte hat an Kläger Schueider, ohann, von dessen Geburt, d. i. 22. 12. 319, bis zum vollendeten 16. Lebens- hr eine vierteljährli< vorauszahlbare nterhalt8rente von monatli< 35 RM fünfunddreißig Reihs8mark zu tirihten, 3, der Beklagte hat die Kosten 5 Rechtsstreits zu tragen, 4. das Ur- il wird, soweit die Entrichtung für die eit nah der Erhebung der Klage und r das der Erhebung dex Klage vor- tsgehende leßte Vierteljahr zu erfolgen at, für vorläufig vollstre>bar erklärt. Uur mündlihen Verhandlung des etsstreits wird der Beklagte vor das mtsgeriht Regensburg, Aivimtez 67, gSto>, auf Montag, den 18. Mai 931, vormittags 814 Uhr, geladen. Regensburg, den 4. April 1931, Geschäftsstelle des Amtsgerichts. 132] Der minderjährige Johannes Adalbert nuth in Saalfeld Sh r., klagt bei dem mtsgeriht in Sensburg gegen den rbeiter Friß Winkler, früher in hsdroyofen, Kreis Sensburg, wohn- ait, jegt unbekannten Aufenthalts, “egen Unterhaltsforderung, mit

geriht Schönlanke unter K VIt 446 in vollstre>barer Rente von 300 Papiermark eine im voraus monatli

fer, hier, klagt gegen ihren genann- | Lo Beträge

Möwius, - in Justerburg,

Rechtsanwalt Dr. Kaßniß burg, klagt gegen den früheren Land- wirt Bernhard Gasenzer, zuleßt in heim Bankhaus Wilh. Ahlmann, Kiel, oder Drutschlauken, unter der Behauptung, daß sie gegen den Beklagten Forderun- gen in Höhe von 847 RM aus einem | Kaufvertrag habe, mit dem Antrag, die ' Lösung der für den Beklagten und

Drutshlauken Bl. 27 in Abt. [lll unter My 29 j B Y e thet von 720 GM nebst Zinsen zu be- | neralversammlung auf Dienstag, willigen und die Unterschrift der von seiner Ehefrau Elise Gasenzer bereits erteilten Loschungsbewilligung zu ge- nehmigen. mündlichen : streits vor die zweite Zivillammer des

und fordert ihn auf, einen bei diesem Gericht zugelassenen Anwalt zu gte

Antrag, den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, dem Kläger Klagezustellung anx bis zur Vollendung pas se<zehuten Lebensjahres au Stelle

von der

er am 4. April 1921 vor dem Amts=-

Urkunde anerkannten u entrihtende Geldrente von 30 RM, und zwar die rü>- än sofort, allig werdenden Beträge am 1, eines

jeden Monats, zu zahlen und das Urteil mit dem Antrag | [ür vorläufig vollstre>bar zu erklären. 9 Der Beklagte wird hiermit zur münd- lichen Verhandlung des C q des Rechtsstreits vor die 4. Zivil- | auf Freitag, den 29. Mai 1931, 9 Uhr, vor das Amtsgericht in Sens- |

Rechtsstreits Diese Be-

Sensburg, den 4. April 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[2122] Oeffentliche Zustellung.

Die Besißerwitwe Martha Klein, geb. | Drutschlauken, Kreis f

bei einem

7. Aktien- y gesellschaften.

[2285].

Ordentliche Generalversamm-

lung der Kieler Hütte A. G. in Kiel! 1 2. E 1931, na<hm. 6 Nhr, im .. Ginttigo Geschästslokal der Kieler Hütte A. G.

Tagesordnung : |

1, Vorlegung des Geschäftsberichts und | der Bilanz über das abgelaufene | Geschäftsjahr.

2, Beschlußfassung über die Genehmis- | gung deæ Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

. Beschlußfassung über Zusammenle- gung der Aktien im Verhältnis von 3:1,

5, Wahlen zum Aufsichtsrat.

6, Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver-

ammlung sind diejenigen Aktionäre be-

Prozeßbevollmächtigter: rechtigt, welche ihre Aktien spätestens am in Jnster- 3, Werktage vor der anberaumten General- versammlung bei der Gesellschaftskasse,

deutschen Notar hinterlegt

aben. Der Vorstand. Schlu3nus.

eine Ehefrau im Grundbu<h von

Sie ladet den Beklagten zur Verhandlung des Rechts-

Landgerichts in Fnsterburg auf den 5. Juui 1931, vormittags 94 Uhr,

Insterburg, den 2. April 193 Geschäftsstelle des Landgerichts.

[2134] Oeffentliche Zustellung.

Bad Salzelmen, Rüsternstraße 1a, Prozeßbevollmächtigter: Walter Heymann, daselbst, klagt gegen die Firma M. Laufmann, früher in

Wolmirstedt, Stendaler Straße 51, mit der Gesellschaft hinterlegt haben.

dem Antrag auf Zahlung von 200 RM und Tragung der Kosten des Rechts- freut, Zur mündlichen Verhandlung es Rechtsstreits wird die Beklagte vor das Arbeitsgeriht Magdeburg auf den 27. Mai 1931, vormittags 9 Uhr, Zimmer 311, geladen. E

Magdeburg, den 26. März 1931.

Preußisches Arbeitsgericht.

I. Angestelltenkammer. Geschäftsstelle. [2135] n

Der Preußishe Bezirksfürjorgever- band Kreis Peine in Peine hat be- antragt, den landwirtshaftlichen Ar- beiter Franz Gabrech, z. Zt, unbe- fannten Ausenthalts, in einer öffent- lichen Arbeitsanstalt auf Grund des 8 20 der Verordnung über die Für- sorgepfliht vom 18. Geruar 1924 und des $ 21 der Preußishen Ausführungs- verordnung vom 17. April 1924 unter- zubringen, weil Gabre< das uneheliche Kind Edith Bremer der öffentlichen Fürsorge hat anheimfallen lassen. Zur mündlihen Verhandlung tvird der landwirtschaftlihe Arbeiter Franz Gabre<h vor den Bezirk8auêschuf| zu Silde8heim, Regierungsgebäude, I. Sto, Zimmer 17, Sißungssaal, auf Dienstag, den Mai 1931, 12 Uhr, geladen. Jm Falle des Aus- bleibens wird nah Lage der Akten be- \chiossen werden. Vergütungen usw. aus der Staatskasse können aus Anlaß der Teilnahme am Termin - nicht gezahlt werden. 5

Hildesheim, den 30. März 1931,

Namens des Bezirks8ausschusses:

Der Vorsibende. Jn Vertretung: (Unterschrift).

5. Verlust- und Fundsachen.

(2390] Elberfelder

Abhanden gekommen:

Stadtanl. 89/9 von 1928 zu 500 N M |manditgesellschaft auf Aktien, Berlin W 8, Handlungsunkosten . « -

Nr. 1259/60. . Berlin, den 7. 4. 1931. (Wp. 29/31.) Der Polizeipräsident. Abt. Ki. E.-D. J. 4.

[2136] Aufgebot.

Schein Nr. 3 766 958 zur Lebenéversiche- rung des Herrn Dr. Paul Lob, Berlin- Friedenau. Rubensstraße 32 ist angeblich abhanden getommen. Er wird für fraft- los erfläut, falls sih ein Berechtigter innerbalb zweier Monate nicht meldet,

Berlin, den 8. April 1931.

Fduna - Germania LebensversicherungS- Aktiengesellschaft.

Walter Klein, Generaldirektor. !

[2286]. Die Aktionäre der Kraftverkehr Olpe A. G. laden wir zur ordeutlichen Ge-

den 21. April 1931, na<hmittags 5 Uhr, in den Sißungssaal des Landrats- amtes Olpe i. W. hiermit ein.

lung und zur n ari SAEs Lie : M N :., [sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die Die Frau Elisabeth Heymann n | testens am 18. April 1931 einen Schein über die Hinterlegung ihres Fnterims- Kaufmann scheines bei der Sparkasse in Olpe i. W., der Amtssparkasse in Kirchhunden i. W.

Tagesordnung :

1, Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- rechnung flir das Geschäftsjahr 1930.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und über die Ge- winnverteilung.

3. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats,

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

oder bei cinem deutschen Notar oder bei

Dispe i. Westf., den 4, April 1931, Der Vorstaud der Kraftverkehr Olpe Aft, Ges. Fade.

[2287].

HELVETIA

Schweizerishe Feuerversiherungs - Gesellschaft in 6t. Gallen.

Die Herren Aktionäre werden hiermit

1937]

zu der Dienstag, deu

28, April 1931, vormittags 9/2, Uhr, in uuserem Verwaltungs- gebäude stattfindenden

achtundfecßzigfsten ordentlichen Generalversammlung

eingeladen, für die folgende Traktanden vorliegen:

1. Vorlage des Berichis des Verwaltungsrats, der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrehnung für das Rechnungsjahr 1930. . Vorlage des Berichts der Rechnungsrevisoren. 3. Verteilung des Jahresgewinns. . Wahlen in den Verwaltungsrat. . Wahl von drei Mitgliedern und zwei Stellveriretern in den Ausschuß aus der Mitte der Verwaltungsratsmitglieder für die Dauer eines Jahres.

6. Wahl von fünf Rechnungsrevisoren für das Rechnungsjahr 1931.

Für die Stimmberechtigung sind die $8 20, 21 und 22 der Statuten maßgebend. Die Stimmkarten können an unserer Hauptkasse vom 13. April bezogen werden Am Tage der Generalversammlung werden keine Stimmkarten mehr ausgegeben.

Vom 20. April an werden die Vilanz und die Rechnung über Gewinn und Verlust samt dem Revisionsbericht am Gesellschafts)118 zur Einsicht der Aktionäre aufgelegt. :

Da die Generalversammlung nur bei Anwesenheit von wenigstens 25 Aktionären, welche zusammen mindestens 200 Aktien repräsentieren, beschlußfähig ist, werden die Herren Aktionäre dringend eingeladen, die eneralversammlung zu besuchen.

St. Gallen, den 8. April 1931,

Helvetia Schweizeris<he Feuerversiherungs - Gesellschaft.

Huber. Ehrismann.

Allgemeine

Bersitherungs-Gejellihaii Seluea

in St. Gallen.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der

Dienstag, den 28. April 1931, vormittags 11 Uhr,

im Verwaltungsgebäude der Helvetia Schweizerische Feuerversicherungs - Gefellschaft

H. Maihak AEHen Ia Hamburg 39.

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zur ordentlichen General- versammlung auf Sonnabend, den 25, April 1931, vórmittags 10 Uhr, im Büro der Notáre Dres, Wäntig, Kauff- mann, Sieveking und Rebattu, Hamburg 1, Bergstraße 9/11, ein.

Tagésorduung : 1. Vorlage des Geschäftsberihts und - Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung f. 1930. 2, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3. Wahlen zum Aufsichtsrat. i 4, Beschlußfassung über die Neueintei- lung des Aftienkapitals in 800 Aktien von je RM 1 000,— und die sich daraus ergebenden Saßungsände-

in St, Gallen stattfindenden

72. ordenil. Generalverjammlung

eingeladen, für welche die mittels besonderem Einladungszirkular bezeichneten Traktanden vor-

liegen. | [138] St. Gallen, den 8. April 1931.

Allgemeine Versicherungs - Gesellschaft Helvetia.

rungen. Behufs Teilnahme an der Generalver- sammlung sind die Aktien gemäß $ 19 der Saßtungen spätestens am dritten Werktage vor der Generalversammlung bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G., Depo-

sitenkasse St. Georg, Hamburg, Stein- |

damm 50, zu hinterlegen. Hamburg, den 1. April 1931, Der Vorstand.

[2291]. Generalversammlung der Joseph Fraenkel Baugeschäft Atktiengefellschaf#t.

Zur Teilnahme an der am Dienstag, den 28. April 1931, stattfindenden Generalversammlung (veröffentlicht am 30. März 1931) sind diejenigen Aktio- näre berechtigt, welche spätestens bis zum

25. April 1931 bei der Gesellschaftskasse, |

Berlin W 35, Derfflingerstr. 8, oder bei der Darmstädter und Nationalbank, Kom-

Behrenstr. 68/70, /

a) ein Nummernverzeichnis der zur Teil-

nahme bestimmten Aktien oder Jn- terimsscheine einreichen und

b) ihre Aktien oder Jnterimsscheine oder

die darüber lautenden Hinterlegungs-

scheine auf der Bank des Berliner |

Kassen-Vereins oder einer Effekten- girobank eines deutshen Wertpapier- börsenplaßes oder eines deutschen Notars hinterlegen und bis zum Schluß der Generalversammlung da- selbst belassen.

Berlin, den 7. April 1931,

Joseph Fraenkel Baugeschäft

Aktieugejellshaft,

Huber. Grigtel.

[2309]. | Aktiva. Pafsiva. RM ¡H

2 600 000|— 80 000|— 291 268/34 140 52763 42 684/55 185 346/66

Bilanz zum 31. Dezember 1930,

Aktienkapital T

Gesetßlicher Reservefonds .

Hypotheken

Bankschulden . .

21 Akzepte

Kreditoren

Rü>kfstellung für Werk- erneuerung

Uebergangsposten u. Rüd>- stellungen T—

Getvinn: Vortrag aus 1929 1 897/77

Reingetvinn 1930 143 313/92

l’3 592 912138 3 592 912/38 ewinn- und Verlustre<nung. Ertrag. . RM |H RM \Z 105 906/66]| Gewinnvortrag aus 1929 . 1 897/77 ® 9 015/87} Bruttobetriebs3übers{<huß 387 069/72 “e 167 94722} Hausverwaltung . . + + 37 135/96 Gewinn: Vortrag aus 1929 1 897/77} Besondere Einnahmen - »- 1 977/99 | Reingewinn 1930 |__143 313/92

| 428 081

Berlin, den 19. März 1931. j Preußishe Druckerei- und Berlags-Aktiengefellschaft, Der Vorstand. R. Neef.

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1930 haben ie: in und ms den Ausweisen der ordnungsgemäß geführten Bücher

in Uebereinstimmung befunden. | Berlin, den 19. März 1931.

Noch nicht eingezahltes Aktienkapital

Grundstü>e . «

Gebäude

Maschinen und Jnventar

Vorräte

Noch nicht fertiggestellte Arbeiten

Forderungen

Kasse u. Postsche>guthaben

19 026 51 l

88 847

Aufwand.

N „e 9.0/9 Abschreibungen . - -

128 081/44

Revisions- und Treuhand- Aktiengesells<haft, M Dr. Adler. Böhm.

eri

E) et

iu S M R ew ‘t

ae E S E 6E E O aile

Fbs

T E rer ti ta E Bi T M Ea M T TEt E Cn pie T e Feu S R es s Pre T erni

d A E E T E R L D dis t, ie S T at É At E E dies Pt A t aa F E ram: i t E t D A I s pre de Mata Rd i D T n L I M1535 00 Ps I 2/5 1E Se Lee H “E S

D r

r is b u A

R e: