1931 / 82 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

RNeichs- und Staatsanzeiger Nr. 82 vom 9. April 1931,

Handel uud Gewerbe. Berlin, den 9. April 1931.

elegravhbhii he

A

uszabluna.

1 Url don 1VUU Wuiten

100 Drachm.

, j l u. Ant- } « + « | 100 Belga . « | 100 Let 3 100 Pengö . + . {100 Qulden Sonnt

a _ 2 è T, r L) 4

t

t e

(O) O) S

D.

0 309 2912

165,23 9,44

5A »O 2,495

np 7 LOTIOTTEN

8. April Brief 1,462 4,200

April Brief

2076 20.99 20 42

9) 95 20,428 4 2035 0311

9918

165, 7 - 5,45 9,49 58,44.

2,499 73,25 81,66 10.576 22,005

7,383 41,93

112,41

58 32 2 495 73,11 81,50 10,556 21,965 7,369 41,85 112,19

58,48 2499 73,26 81,69 10,58 22,01 7,387 41,94 112,45

18,88 112,45

16,444

12,447

18,84 112,23

16,403

12,426

18,88 112,45

16,443

12,446

92,19 80,91 80,985 3,047 46,32

92,21 80,91 80,915 3042 3,048 46,22 46,32

112,28 112,50

111,62 111,84 98,975 59,095

92,03 80,75 80,755

112,53

111,83 59,095

und Banknoten.

S. „LV1ig

für Stüdt

Pap.-Pes. Milreis

fanad. É L L

1 türk. Pfd. Belgische. . 100 Belga Bulgarische . . | 100 Leva DAUnlME « © « « | 100 Kr. Danziger. « « | 100 Gulden Estni)che . « . „| 100 estn. Kr. einnische. . . . | 100 finnI. M écranzösische . . | 100 Fres. Holländische . . | 100 Gulden Stalien1sche: gr. | 100 Lire 1090 Lire u. dar. | 100 Lire Sugoslawische , | 100 Dinar Lettlandische . . | 100 Latts Litauiiche 100 Litas Norwegische . . | 100 Kr. Oesterreich. : gr. | 100 Schilling 100Sch. u. dar. | 100Schilling Rumänische: 1000 Lei und neue 500 Lei unter 500 Lei Schwedische Schweizer: gr. 100Frcs.u.dar. Spanische . . . | 100 Peseten Tschecho - slow. | 5000 u.1000K. | 100 Kr. 900 Kr. u. dar. | 100 Kr. ungarische . « « | 100 Pengs

Argentinif Brasiltani Canadische… Englische: große 1 S u. darunter

S Türkische .

100 Lei 100 Lei 100 Kr. 100 Frcs. 100 Frs.

Geld

20,39 4,20 4,18 4,172

1,43 0,295

20,347 20,332

98,23

111,96

10,49 16,386 167,86 22 03 22,05 7,35

111,96 58,80 59,04

112,03 80,66 80,69 46,16

12,39

72,97

9, April

168,94

112,40

—-

8, April Geld Brief 2041 20,49 16,33 4/92

4,20 4/19 1,45 0,295 4,186 0,424 20,41 + 192 194 58,47 58,16 58,40

111,90 112,34 81334 8166

—— —-

Brief 20 47

4,22

4,20 4,192 1,45 0,315

20,427

20,412 | 20,33

112,40

10,53 L He 16446 | 16,386 16.446 167/81 168.49 9203 2211

9206 2214 737

7,35 Ri 4197 111,96 112,40 59,07 59,31

92,11 22,13 7,37

59,04 59,98

112,45 80,87 80,91 46,29

12,449 12,46 73/20

112,01 80,55 80,59 46,11

12,389 12,40 72,90

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts Gestellt 19 086 Wagen.

8, April 1931:

__ Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung deute Elektrolytkupfernotiz flellte sich laut Berliner Meldung

Nuhrrevier:

are ate e ore

am

für des

„W. T. B.“ am 9. April auf 95,29 4 (am 8. Aptil auf 95,25 4)

für 100 kg.

__ Nach dem Geschäftsberiht der Leipziger Credit-Bank über das Jahr 1930 beträgt der Reingewinn 56542 RNM, dessen

Verteilung wie folgt

vorgeschlagen

wird:

5 vH Dividente auf

1 000 000 RM Stammaktienkapital 50 000 NM, 6 vH Dividende

auf 5000 RM

VBonzugéafktienkapital

300 RMè,

Ueberweisung an

den Beamtenunterstüßungsfonds 1500 NM, als Vortrag auf neue

Nechnung bleiben 4742 RM.

Nah dem Jahresberiht der Vereinigten Baußner tierfabrifen über das Geschäftsjahr 1930 nahm auch in

“e f , ck C Tahre die Zah

der Abnehmer wiederum zu, so daß es trotz

en BVerlhlechterung der Wirtschafts!age gelang, bis zum ahres die Werfe voll zu beschäftigen und darüber hinaus

stände fast restlos abzustofen.

Die Verbindlichfciten der

sanken in diefem Jahre um rund 6500600 RM, ein

Gewinn Aufträge E

die nächste Zeit volle sei aber erst nach- U zu erwarten. 2

eberrvi Nach V ergibt der Abschluß

- N

Cane non 1750 Sh Ge Von 1099 L

für D

by VCT

eichâftigung

Nech

unierer Fabrifation fonnte indessen nicht erzielt werden. noch zutriedenstellend ein und sibein den Weiken für Eine besr'edigende Nentabilität ndung der jeßigen Wirtlscha!téf1ise wieder o1nabme der Ab)chreibungen und RNüdstellungen as Geschä'téjahr 1930 einen Ueber]huh in

\ neue

nung vorzutragen ist.

Bericht der Firma Gebr. Gauje, Berlin,

Butter:

biesiagé

endenz unverandert.

noch 5310ßhandels tür das P 1,49 4A. A

beute

Y c ant ih (

L, 3,

- S

it o 11 DTEeCi g. F O mai:

N Jah

Notierung

Ueber Di

nis 6

in»

mÞd

nde1 er M

Ta è

Autic:lag

den Feiertagen war das Ge- blieb am 7. d. M bei ab- e weitere Entwicklung -des estimmtes sagen. Die Ver- heute Înlandébutter in 1,49 bis 1,54 M, iter: dänische 1,55 bis Pia TAaTIne: zu Beginn der

"f H f

arit verkehrte

in fester Haltung. Getlreidemärfte spater

Berichtéwoche ESchweine- und Not1erungev sind: Piiwma Wester n!ckchmalz 56,00 Purelard iu Kisten b7,00 4 WBerliver deut)cbes S{wetinescbmalz 57.00 4

Wochenüberliht der Reichsbank 1931 (in Klammeitn Aftiva.

1. No ‘nicht begebene Peichsbankanteile. . . « «

2, Goldbeftand (Barrengold) sowie in- und aus- ländisde Golètmünzen, das Psund sein zu 1392 RNeichêmark berechnet E o

und zwar: Goldfkassenbestand S Golddepot (unbelastet) bei aueländischen Zentralnoten- a i S 207 638 000 Bestand an deckungéfähigen Devisen « » « « «

NM 2 136 006 000

Neichsschatzwoechseln 0 O sonstigen Wechseln und Schecks deutschen Scheidemünzen « +

a) »

b) ,

Noten anderer B

anken a Lombardforderungen « - . » . » s (da1unter Darlehen auf Neichéschaß- wechsel RM 1000)

O o a Ra A sonstigen Aktiven °

Passiva Grundkapital : ats “a

. e. ®.“

b) noch nicht begeben . « «

2, Reservefonds: a) gesetliher Reservesondd «ooo b) Spezialreservefonds für künftige Dividenden- zahlung

©O ode t aaa

3, Betrag der umlaufenden Noten « «ooo. 4, Sonstige täglih fällige Verbindlichkeiten « « « E es

vermindert.

und -s{check um 24,5 Mil. auf

auf 412,0 Mill. NM verringert. Bestände der Reichsbank an erhöht. nahme um §54,6 Mill. NM.

gegangen.

2343,6 Mill. NM gestiegen, während die

fähige Devisen von 56,4 vH auf 57,3 vH.

Berlin, 8. April. Preisnotierungen

Notiext durch ösffentlih angestellte Industrie- und Handelskammer zu Lerlin. Gerstengraupen,

bis 38,00 Æ, Haferflocken 40,00 bis gesottene 43,00 bis 4400 H, NoggenmebI

Speiseerbsen, Viktoria Niesen 38,00 bis 40,00 4, mittel 32,00 bis 34,00 , Ernte 37,00 bis 45,00 M,

Linsen, große,

Ballen 212,00 bie 222,00 A, Mandeln, Ballen 200,00 bis 227,00 , Zimt wogen 215,00 bie 22600 Æ, Pfeffer, \ckwanz,

Siedejalz in Sädcken 10,80 bis

der Feiertage teblen noch die Au!tiäge für den Konum,

MVratenschmalz Lietensckchmalz 955,00 4.

welde si jedoch infolge matter wieter ab)chwächte.

Infolge

Die beutigen amerifani}des 53,00 M,

1

vom 7. April

+ und im Veigleich zur Vorwoke) :

RM 177 212 000 (unverändert)

2 343 644 000 (+ 20 241 000)

165 605 000

(— 22 460 000) 48 500 000 (— 93 030 000) 1 975 360 000

(-+ 24 540 000)

143 228 000 (— 13 929 000)

9 119 000

(+

4 975 000)

155 219 000 (— 118 853 000) 102 690 000 112 000)

519 832 000 (+4 43 372 000)

122 788 000 (unverändert)

177 212 000 (unverändert)

53 915 000 (unverändert)

46 224 000 (unverändert) 271 000 000 (unverände1t) 4 377 850 000 (— 77 822 000) 332 848 000 (— 54 604 000) 258 572 000 (— 22 830 000)

Zu der vorstehenden Uebersicht teilt ,W. T. mit: Na dem Ausweis der Neichsbank vom 7. April 1931 hat si in der verflossenen Bankwooche die gesamte Kapitalanlage der Bank in Wechieln und Schecks, Lombards und Effekten um 187,5 Mil. auf 2281,8 Mill. RM Im einzelnen haben sich die Bestände an Handeléwech]eln L 1975,4 Mill. RM erhöht, die Lombardbestände um 118,9 Mill. auf 155,2 Mill. RM und die Be- stände an Reichs\haßzwechseln um 93,0 Mill. auf 48,5 Mill. RM er- mäßigt. An Reichsbanknoten und Rentenbank\cheinen zusammen sind 105,0 Mill. RM in die Kassen der Reichsbank zurückgeflossen, und zwar hat sich der Umlauf an Reichsbanknoten um 77,8 Mill. auf 4377,9 Mill. NM, derjenige an Rentenbanfkscheinen um 27,2 Mil. Dementspredhend haben sich die entenbank\cheinen auf 33,9 Mill. NM Die fremden Gelder zeigen mit 332,8 Mill. NM eine Ab- ab s l Die Bestände an Gold und deckungs- fähigen Devifen find um 2,2 Mill. auf 2509,2 Mill. NRM zurück- Im einzelnen sind die Goldbestände um 20,2 Mill. auf 94 , ] Bestände an deckungs- fähigen Devisen um 22,4 Mill. aut 165,6 Mill. NM getallen sind. Die Dedckung der Noten durch Gold allein erhöhte sich von 52,1 vH in der Vonwoche auf 53,5 vH, diejenige durch Gold und deckungé-

: / für Nahrungs- mittel. (Einfkaufspreise desLebensmitteleinzel- handels für 100 Kilo frei Haus Verlin in Originalpackungen.) beeidete Sachverständige 0 Preije in Neichsmark : ungeshliffen, grob 39,00 bis 41,00 6, graupen , ungeschliffen, mittel 43,00 bis 51,00 Æ, Gerstengrüßte 37,00 41,00 ,

| 600% 34,00 M, Weizengrieß 52,00 bis 53,00 4, Hartgrieß 45,00 bis 46,00 „6, 000 Weizenmehl 39,50 bis 45,50 # Weizenauszugmebl in 100 kg-Säden br.-t.-n. 49,50 bié 53,50 Æ Weizenauszugmeh], feinste Marken, alle Packungen 53,50 bis 62,50 4, Speiseerbsen, feine —,— bis —,— H, Speileerbjen, Viktoria 34,00 bis 38,00 4,

der Gerfsten-

Haferarüte, 32,00 bis

Bohnen, weiße,

it Langbohnen, ausl. 38,00 bis 40,00 #, Linsen, kleine, lezter Ernte 30,00 bis 35,00 4, Linjen, mittel, letzter leßter Ernte 47,00 bis 80,00 Æ, Kartoftelmehl, superior 30,00 bis 31,00 4, Hartgrießware, loje 78,00 bis 92,00 4, Meblschnittnudeln, loje 66,00 bie 70,00 Æ, Eierschnittnudeln, lose 82,00 bis 90,00 46, Bruchreis 23,00 bis 24,00 &, NRangoon - Reis, unglasiert 29,50 bis 31,00 4, Siam Patna-Neis, ‘glasiert 43,00 bis 55,00 A, Javra-Tatelreis, glasiert 92,00 his 62,00 4, Diingäpfel, amerikan. extra choice 128,00 bis 138,00 M, Amerik. Pflaumen 40/50 in Originalkistenpackungen 78,00 bie 82,00 4, Eultaninen Kiup Caraburnv # Kisten 110,00 bié 118,00 , Korinthen doice, Amalias 76,00 bis 78,00 4, Mandeln, süße, courante, in bittere, (Cajsia vera)

Maffaroni

courante, in ausges-

Lampong, aus-

gewogen 226,00 bie 246,004, Pfeffer, weiß, Vi untok, auëgewogen 290,00 bis 340,00 6, Nobkaftee, Santoé S uperior bis Extra Prime 336,00 bis 360,004, MNobkaffee, Zentralamerikaner aller Art 408,00 bié 540,004, Môös1 faffee, Santos Suverior bié Extra Prime 422,00 bis 454,00 , Nöstkafiee, Zentralamerifaner aller Art 510,00 bis 670,( 0, Nöstroggen, glasiert, in Säcken 38,00 bis 39,00 M, VYiöstgerste, alasiert, in Säcken 38,00 bié 42,00 Æ, Vialzkaftee, glasiert, in Säcken 52,00 bis 56,00 M, Kakao, stark entôlt 160,00 bié 240,00 Æ, Kafao, leiht entôlt 260,00 bis 280,00 4, Tee, ine). 750,00 bie 840,00 #, Tee, indisch 900,00 bis 1180,00 4. Zudcker, Melié 55,00 bie 56,00 (, Zudcker, Raffinade 97,00 bie 59,00 # Buder, Würtel 62,50 bis 68,50 4, Kunsthonig in kg-Pactungen 63,00 bié 65,00 #4, Zuckersirup, hell, in Eimern, 74,00 vis 93,00 Æ, E reiscfirux, dunkel, in Eimer» 62,00 bis 64,00 4, Marmelade, Vierfrucht; in Eimern von 124 kg 70,00 bis 74,00 M, Pfaumenfonfiture in Eimern von 124 kg 82,00 bis 90,00 4, Erd- beerftonfiture iv Eimern von 124 kg 140,00 bis 150,00 4, Pflaumenmus, in Eimern von 124 und 15 kg 70,00 bis 75,00 Æ, Stein1alz in Sâcten 7,40 bis 8,60 Æ, E teinjalz in Packungen 9,80 bis 13,00 , —,— Æ&, E ietdefalz in Packdungen 13,00 bis 15,00 X, Braten1ck&malz m Tierces 116,00 bis 119,00 4, Braten- [chmalz in Kübeln 115,00 bis 119,00 4, Purelard in Tierces,

S. 2.

nordameri?. 115,00 bis 119,00 #4 Purelard in Kisten , ameriî. 115,00 bis 119,00“ Æ, Berliner Robs{mal; 1), bie 122,00 Æ Corned Beef 12/6 1bs. per Kiste 86,00 bis 87g Corned Bees 48/1 1bs. per Kiste 45,00 bis 47,00 M, Marg, Handelêware, în Kübeln, 1 132,00 bis 138,00 Æ, [1 1145 126,00 .4, Margarine, Svezialware, in Kübeln, | 158,00 bis 19 TI 139.00 bié 142,00 A, Molfkereibutter la în Tonnen 218 308,00 .Æ4, Molkereibutter Ia gepackt 310,00 bis 320,00 4, M; butter Il a in Tonnen 286,00 bis 290,00 „4, Molfkereibutter 1] padt 298,00 bis 302,00 .Æ, Auélandsbutter, dänische, in T, 312,00 bis 322,00 Æ, Ausélandëbutter. dâni!cbe, gepadckt 324 F 33400 Æ#, Sped, inl., ger. 8/10—18/24 130,00 bis 1( Aligäuer Stangen 20 9/9 74,00 bis 94,00 4, Tilsiter Käse, p 168,00 bis 188,00 Æ, eter Holländer 40 9% 154,00 bis 17 eter Edamer 40 9% 154,00 bis 170,00 Æ, echter Emmentbale; , fett 276,00 bis 308,00 G, Allgäâuer Romatour 20 9/9 1( 120,00 Æ, ungez. Kondenémilch 48/16 per Kiste 21,00 bis »: gezuck. Kondensmil 48/14 per Kiste 30,00 bis 33,00 M4, Syz ausgewogen 130,00 bis 140,00 .4. :

Berichte von auswärtigen Devisen- unz 2 Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 8. April. (W. T. B.) (Alles in Danziger GuF Banknoten: Polnische Lcko 100 Zloty 57,63 G.,, 57, 100 Deutsche Reichsmark 122,46 G., 122,70 B., Ameritzg (5- bis 100-Stüde) —— G., —,— B. Schedck8: 0 25,003 G, —,— B, Auszahlungen: Warschau 100 Zloty 57 (3 97,74 B, Telegraphishe: London 25,01 G, —,— B, ÿ 20,11 G., 20,15 B.,, New York 5,14,14 G,, 5,15,16 B, 122,48 G., 122,72 B.

Wien, 8. April. (W. T. B.) Amsterdam 284,71, 3 169,12, Budapest 123,814, Kopenhagen 189,80, London 34,51, York 709,95, Paris 27,764, Trag 21,025, Züri 136,71, Mark 168,90, VLirenoten 37,21, Jugoslawi\he Noten 12,41, Tis \lowaki!che Noten 20,994, Polnische Noten —,—, Dollarnoten 7 Ungarische Noten 123,86*), S{chwedishe Noten —,—, Belgrad ! *) Noten und Devisen für 100 Pengs.

Prag, 8. April. (W. T. B.) Amsterdam 13,563,721, Y 804,10, Zürich 650,15, Oslo 903,00, Kopenhagen 9027/,, & 164,04, Madrid 373,50, Mailand 176,80, New Bork 33,761 # 132,074, Stockbolm 903,50, Wien 474,624, Marknoten s Polnische Noten 377,75, Belgrad 59,344, Danzig 656,50,

Budapest, 8. April. (W. T. B.) Alles in Pengs, Y 80,614, Berlin 136,574, Zürich 110,41}, Belgrad 10,072,

London, 9. April. (W. T. B.) New York 485.93, 124,24, Amsterdam 1212,00, Brüssel 34,922, Atalien 92,82, & 20,40, Schweiz 25,223, Spanien 44,15, Lissabon 108,24, s hagen 18,163, Wien 34,55, SJfstanbul 10,25, Warschau Buenos Aires 39,06, Nio de Janeiro 362,00.

Paris, 8. April. (W. T. B.) (Anfangs notierun Deutschland 608,75, London 124,234, New York 25,564, Belgien 35 Spanien 281,25, Stalien 133,80, Schweiz 492,50, Kopenhagen 68 Holland 1024,75, Oslo 683,75, Stocckholm 684,75, Prag i Rumänien 15,20, Wien 35,924, Belgrad —,—, Warschau

Paris, 8s. April. (W. T. B.) (Schlu ß kurje.) [land 609,00, Bukarest ——, Prag 75,70, Wien 36,00, 295,968, England 124,233, Belgien 355,75, Holland 1025,00, J 133,90, Schweiz 492,00, Spanien 281,75, Warschau 28,70, # hagen —,—, Oslo —,—, Stockholm 684,75, Belgrad 45 10.

Amsterdam, s. April. (W. T. B.) Berlin 59,41, L 12,12, New Vork 2497/14, Paris 9,752, Brüssel 34,70, E 48,034, Italien 13,06, Madrid 27,423, Oslo 686,75, Kopen 66,722, Stocholm 66,80, Wien 35,074, Budapest —,—, Prag 73 Warschau —,—, Helsingfors —,—, Bukarest Yokel —,—, Buenos Aires —,—. j

Zürich, 9. April. (W. T. B.) Paris 20,30%, L 29,228, New York 519,10, Brüssel 72,224, Mailand 27,174, M 97,10, Berlin 123,66, Wien 72,98, Fstanbu1 246,25. f _- Kopenhagen, 8. April. (W. T. B.) London New York 374!/z, Berlin 89,13, Paris 14,73, Antwerpen Zürih 72,08, Nom 19,67, Amtterdam 150,15, Stockholm 1 Oslo 100,07}, Helsingfors 943,00, Prag 11,11, Wien 52,67

Stockholm, 8. April. (W. T. B.) London 18,152, § 89,023, Paris 14,64, Brüssel 52,00, Schweiz. Plätze Amsterdam 149,824, Kopenhagen 99,95, Oslo 99,974, Waslhnt 373,75, Helsingfors 9,41, Rom 19,59, Prag 11,10, Wien 526

Oslo, 8, April. (W. T. B.) London 18,164, Berlin # Paris 14,68, New Vork 374,00, Amsterdam 150,00, Zürich ? Helsingfors 9,44, Antwerpen 52,15, Stockholm 100,15, Koperl 100,05, Rom 19,65, Prag 11,12, Wien 52,75.

Moskau, 8. Apul. (W. T. B.) (In Tjscherwa 1000 engl. Pfund 943,30 G,, 945,18 B., 1000 Dollar 194,1 194,53 B., 1000 Reichsmark 46,21 G.,, 46,31 B.

ed i

,

:)

- t

London, 8. April. (W. T. B.) Silber (S@luß:

Silber auf Lieferung 1211/6. Wertpapiere.

Frankfurt a. M., 8. April. (W. T. B.) Frankft. Ÿ Bank 158,75, Oesterr. Cred.-Anst. —,—, Aschaftenbuxger Bunt 92,00, Cement Lothringen —,—, Dtsch. Gold u. Silber 1 Franff. Masch. Pok. —,—, Hilpert Armaturen 73,75, Ph. l mann 95,00, Wayß u. Freytag 37,75.

Hamburg, 8. April. (W. T. B.) (Schlußkurte. Kurse der mit „T“ bezeihneten Werte find Terminnotier: Commerz- u, Privatbank T 116,00, Vereinsbank T 100,50, Büchen 46,00, Hamburg-Amerika Paketf. T 73,00, Hamburs amerika T 122,00, Nordd. Uovd T —,—, Harburg-Wiener & 93,00, Alsen Zement 118 B., Anglo-Guano 5% B., Dynamit ?lá —,—, Holstenbrauerei 122,00, Neu Guinea 310 B.,, Otavi Y 31,79. Freiverkehr: Sloman Salpeter 70,00. 5

Wien, 8s. April. (W. T. B.) (In Schilingen.) L bundsanleihe 106,80, 4 9/9 Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 9/9 bahn 5,40, 49/9 Vorarlberger Bahn 5,25, 3 9/9 Staatsbahn Türfkenlose 16,90, Wiener Bankverein 16,15, Oesterr. Kredit 46,00, Ungar. Kreditbank 73,05, Staatsbahnaktien 24,25, D A. -G. —,—, A. E. G. Union 20,15, Brown Boveri |! Siemens - Schucktert 171,00, Brüxer Koblen —,—, Alpine N 19,12, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zujammengelegt) 192,80, 8 A.-G, —,—, Prager Eisen —,—, Rimamurany 53,50, Werke (Waffen) 2,31, Skodawerke —,—, Steyrer Papierf. S cheidemandel —,—, Leykam Iosefsthal —,—, Aprilrent: Mairente —,—, Februarrente 0,81, Silberrente —,—

rente —,—.

Amsterdam, 8. April. (W. T. B.) Amsterdam}che Ÿ 178,50, MNotterdamsche Bank 107?/,, Deutsche Yeichsbant Aktien Amer. Bemberg Certif. A 8,25, Amer. 28 Gertit, B 8,25, Amer. Bemberg Cert. v. Pref. 23,00, Glanzstoff Vorzugs 43,25 ex. Diy.,, Amerikan. Glanzstoff commoÆ Wintersbhall 136,50, Yiorddeut|he Wollkammerei —,—, Pion

„—, Levtice Vank Akt. - Zert. —,—, 7 9% Deutiche 2 anleibe 101,50, 79%, Etabt Dresden 95,00, 649/49 Kôlner * anleibhe-Zert. 84,00, Arbed 1071/7, 7% Nhein-Elbe Union 93,% Piitteld, Stahlwerke Obl. 86,25, 7 9/9 Siemens-Halske Obl. 2 7 9/0 Verein. Stahlwerke 88 00, Yhein,-Westf, Elektr. Anl. 7 79/9 Deutiche Rentenbank C, v. OF[, 878/,, 80/4 Preuß. * 1952 81,50, 69%, Gelsenkirchen Golbnt. 1934 96,00, 4 % 2 Neibsanleibe 1966 (Poung) 77,26, 7 9% Blei » Bergbau r Zink) 77/g, 7 9/4 Obligationen des Deutschen Sparkassen- und, verbandes (1947) 87%/,, Depotscheine der Soçiete JIntern. de ment (Sip) 414,50, Allg. Niederl. Ind. Electr. Ges, (Aniem-/

r

5 rft C I

». Tiberfeid im Landgerichtsgebäude,

Öffentlicher Anzeiger.

} Ünterluchungs- and Straftachen, 2 Zwangsveriteigerungen, Aurgebote, Oeffentliche Zustellungen, Ver!uít- und Fundiachen,

Auélosung usw von Wertyavieren,

Aktiengetiellickchaften

Kommantntgetell; batten au! Aftien, Deutiíche Fotomalgesellschaften, Gejellschaîten m D. Genofssen!chaften,

Untall- und Inpalidenversicherungen, Bankausweise,

Neríchiedene Bekanntmachungen

Aufgebote.

2. 1 Aufgebot. „- Schlachtermeister Friedrih Theßz M o1ftadt-Slewe hat beantragt, den ollenen Christian Foahim Fried- Theodor Thei, gevoren am Zeytember 1843 zu Lübesse, zuletzt nbaft Neuftadt-Glewe von dort rifa ausgewandert, für tot zu ren. Der bezeihne:e Verschollene ufaefordert, sih spätestens in dem 30. Dezember 193X, vor- aqs 11 Uhr, vor dem unterzeich- 1G anberaumten Aufgebots- zu melden, widrigenfalls die ¿erflärung erfolgen wird. An alle, he Auskunft über Leben oder Tod Verschollenen zu erteilen vermögen, t Aufforderung, spätestens im dem Gericht Anzeige

ifa

„ri dh n (Vert

Nt C

stermin

eustadi-Glewe, den 4. März 1931, tlenbura-Schwerinshes Amtsgericht.

4. Aeffentliche Zustellungen.

i] Oeffentliche Zuftellung. ie Johanna Sulzbach in Hüffels- 1, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- palt Dr. Kähn in Bad Kreuznach, ht qegen den Maurer Karl Fries, Zet unbekannten Aufenthalts, her in Bad Kreuznach, Römerftraße 2, wegen Unterhalts usw. mit dem traq auf Zahlung von 150 RM nebst þ Zinsen seit dem Kkagezustellungs- , ferner auf Befreiung von einer h1rldverbindlihkeit îm Höhe von M und 38 RM gegenüber dem diishen Krankenhaus Bad Kreuznach der Hebamme Daut daselbft. E ndlihen Verhandlung des Rechts- its wird der Beklagte vor das Amts- icht Bad Kreuznah auf den Juni 1931, vorm. §4 Uhr,

aden

Bad Kreuzuach, den 26. März 1931. 7 Urkundsbeamte der Geschäftsstelle.

11 I

| Oeffentliche Zusteilung. Der minderjährige Karl Heinz Drajjl, m 1, August 1929, geseulich ver- en durch die Deutsche Bezirks- dendfürsorge, Berufsvormundschaft, ihenberg als Kurator des Kindes, e vertreten durch das Archiv Deut- er Berufsvormünder E. Frank- t a. M., Stiftstraße 30, klagt gegen Retfenden Ladislaus Dras}fl, zur it unbekannten Aufenthalts, mit dem trage, den Beklagten durch vorläufig lstreckbares Urteil fkostenpflihtig zu urteilen, an den Kläger für die Zeit n Tage der Klageerhebung bis zur fbiterhaltungsfähigkeit des Mündels pnatlih 25 (fünfundzwanzig) NM zu hlen. Der Beklagte wird zur münd- jen Verhandlung des Rechtsstreits r das Amtsgeriht Leipzig, Peters- nweg 8 I, Zimmer 97a, auf den Juni 193X, vormittags 9 Uhr, aden. Die Einlassungsfrist is auf ei Wochen festgesezt worden. er Urfundsbeamte der Geschäftsstelle des Amtsgerichts Leipzig, Aprik 193.

Mm B,

au: 7.

01] Oeffentliche Zustellung. i LUle minderjährige Helene Tegyklaff in Liente, vertreten durch das Fugend- : b, Amt Streliß-Nenustreliz, klagt gen den Arbeiter Philipp Stallmaun, her in Niepars, wegen Unterhalts, m Antrag auf Zahlung einer

te von 30 RM monatlich, Verhandlung des der Beklagte vor das Stralsund auf den vormittags 9 Uhr,

uen

¿s wird iiSaerrWt fn Mai 1931,

Stralsund, den 6. März 1931. 7 Urtundébeamte des Amtsgerichts.

Oeffentliche Zustelluug. minderjährige Ed ith Anguste früher Shmiß, in Remfschetd, egi vertreten durch die Amtsvor- undshaft îin Renrschetd, as aeaen les, i zunasmontenr Hngo Eickholz, Let in W.-Elberfeld, Neuenteih 28, 3t umbefannten Aufenthalts, wegen qung der Unterhaltsrente, mit thle ntrag, an Stelle der bisher gee rei Unterhaltsrente von monatlih RM künftig eine jolhe von 35 RM 4 ablen. Zur mündlichen Berhand- na des Rechtsstreits wird der Be- Me vor das Amtsgeriht in Wupper-

E imer 67, auf den 4. Mai 1931, aurttags 94 Uhr, geladen. uppertal-Elberfeid, 31. 3. 1931.

[2125] Oeffentliche Zustellung.

_Die Firma Fulius Markus in Berlin, | Klosterstr. 92, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Arthur Loewenstein in | Berlin, An der Spandauer Brücke 15, | flagt gegen die Firma M. Laufmaztn, | früher 1n Wolmirstedt, Stendaler Str. Nr. 51, mit dem Antrag, der Beklagten | auch die Kosten des Arrestverfahrens | 55 G 4/31 aufzuerlegen. Zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits wird die Beklagte vor das Amtsgericht Berlin-Mittie, Abt. 55, in Berlin, Neue Friedrichstr. 12/15, T1. Stock, Zimmer Nr. 139/40, auf den 22, Mai 1931, vormittags 1014 Uher, geladen. Berlin, den 24. es 1931.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-Mitte,

(2126} Oeffentliche Zustellung. Die Firma „Florid“ Strumpf-, Wirk- waren- und Garngesellshast m. b. H in Chemniy, Theaterste. 60, vertreten durch ihren Berliner Lagerverwalter Hermann Leder, Berlin C 2, Kloster- itraße 99, flaat gegen den Kaufmann Simon Meth, frühec in Berlin NW, Markgrafenstraße 6, wegen Waren- faufs, mit dem Antrag auf fkostenpflich=- tige und vorläufig vollstreckbare er- urteilung zur Zahlung von 444,05 RM (vierhundertvierundvierziag Reichsmark 05 4) nebst 12% vereinbarten Zinsen seit 17, Dezember 1929. Zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsítreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Berlin-Mitte, Berlin C 2, Neue Friedritstr. 15, auf den S. Juni 1931, vormittags 10 Uhr, nach Zimmer Nr. 144/145, IT Tr., geladen. Berlin, den 30. März 1931. Die Geschäftsstelle des Amisgerichts. [2392] Oeffentliche Zustellung. Die offene Handelsagesellshasi in Firma Gustav und Qtio Horchex, Restaurant und Weingroßhandlung, Berlin W 62, Lutherstraße 21, Klägerin, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Carl Haensel, Berlin W 8, Unter den Linden 21, flagt gegen den Kauf- mann Freiherrn Harold v. Ovppen- heim, Sohn des Freiherrn S. Alfred v. Oppenheim, Köln, Gr. Buden- aasse §—10, derzeit unbekannten Wohn- sißes und Aujfenthaltsorts, wegen einer Forderung für Weine und Speisen, mîit dem Antrag, den Beklagten kostenfällig und vorläufig vollftreckbar zu verurteî- len, an die Klägerin 4200 RM nebst 7% Zinsen seit 1. Dezember 1926 zu zahlen. Die Klägerin ladet den Be- flagien zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 23. Zivilkam- mex des Landgerichts 11x Berlin in Bexlin - Charklotienbura, Tegeler Weg Nx. 17/20, Sitzungssaal 102, auf den X. Juli 1931, 1G hr, mit der Aufforderung, fich durch einen bei diefem Gerict zugelassenen Rechts- antivalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen. Berlin-SCharlottenburq, 39. 3. 1931, Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[2393] Oeffentliche Zustellung.

Die s Baronin von Ascheberg in Berkin-Neukölln, Kaiser-Friedrih-Str, Nr. 63, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Dr. Anger in Berlin-Wilmers= dorf, Prinz-Regenten-Straße 2, klagt aegen den Hermann Scheerer, früher ¡in Berlin-Wilmersdorf, Schlangenbader Straße 87, auf Rückerstattung von Dar- lehn, mit dem Antrag, den Beklagten fostenpflihtig zu verurteilen, an die Klägerin 1700 RM zu zahlen und das Urteil für vorläufig vollsireckbar zu er- klären, Die Klagerin ladet den Be- klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 28. Zivilkammer des Landgerickts kll Berlin in Berkin- Chaxlottenbura, Tegeter Weg 17/20, auf den 15. Juni 193k, vormittags 0 Uhr, Saaf 133, mit der Aufforde- runa, sih durch einen bei diesem Gericht zugelajsenen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen und etwaige Einwendung und Beweismittel durch diefen dem Gericht und der Klä- gerin {chriftsäßlich mitzuteilen. Akten- zeichen: 28. O. 12552, 30.

VBerlin-Charlottenburg, 2, 4.1931. Die Geschäftsstelle des Landgericts ITI.

{2394} Oeffentliche Zustellung. _

Die Firma Wilhelm Pflugrath, «Fn- haber Heilmuth Pflugrath in Berlin, Elsensiraße 52, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Plonfkt in Berlin, Elijsabethufer 34, klagt geaen 1. Baron Nikolaus vonx Svollebenr-Alzey, früher in Verkin, Ludwig-Kirh-Straße 11, 2. pp., wegen Wehselforderung, mit dem Antraa, die Veélagten zur Zahlung von 1600 RM nebst 2% Uber Reichs= bantdiskont Zinsen seit dem 4. Oktober 1936 und 24 RM Wechselunkosten nebst aleichen Zinsen {eit Klagezustellung als

vollstreckbar zu erklären. Die Kläaerin ; ladet den Beklagten zu 1 zur mündlichen

| Verhandlung des Rechtsstreits vor die

3, Kammer für Handelssackten des Land- gerichts Il in Berlin-Charlottenbura, egeler Weg 17—20, auf den 20, Juni 1931, 10 Uhr, Saal 104, mit der Aufforderuna, sih durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßzvevollmächtigten vertreien zu sassen. 3a, P. 2901. 30/10 Berlin-Charlottieuburg, 2, 4. 1931 Der SBerichts{hreiber des Landgeric(ts Ilk,

[2127] Oeffentliche Zustellung. | Kaufmann F. Riefflin, Berlin-Wil- ! mersdorf, Fenaer Str. 15, klagt gegen | Frau Anna Collin, frühec in Ham- } vura, Renstelstr, 40, mit dem Antrag auf Zahlung von 206,55 RNM nebst 8 % Zinsen vom 1. Januar 1929 für fäuf- lib gelicferte Damenwäsche. Zur münd- | lichen Verhandlung des Rechtsstreits |

wird die Beklagte vor das Amtsgericht in Berlin-Schöóneberg, Grunewaldftraße Nr. 66/67, Zimmer 47, auf. den S. Juli 1931, 9 Uhr, geladen. Berkliu-Schöneberg, 27. März 1931 Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

| n | |

[2397] Der Kaufmann J. W. Fäsenfeld, Bremen, Parksiraße Nr. 58, Prozeß- bevollmächtiate: Rechtsanwälte Dr. | Bulle, Dr. Voigt, F. Donandt und Dr. E. Hirschfeld in Bremen, klagt vor dem Amtsgericht Bremen gegen Frau Cläre (Claire) Laughorst, zulezt wohnhaft gewesen 410 East 51. th. Street, New York, City M. Y.,, jeßt unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrag auf Zahlung von 92,96 RM nebst 8 % Zirmfen | jeit dem 1. November 1930 für aus- | gelegte Telephongebühren. Termin zur | mündlihen Verhandlung ist anberaumt auf den 3. Juni 1931, vormittags | 10 lhr, im Gerihtshaus, 1, Ober- geschoß, Zimmer 82. Hierzu wird die Beklagte geladen. 1931, [2398] Oeffeutliche Zustellung.

Fn der Zivilprozeßsache des Dietrich Lütgenau gegen den Peter Gößen ift der Verhandiungstecrmin vom 14. Mai 1931 auf den 28, Mai 1931, vorm. 9 Uhr, verlegt. Zu diesem Termin wird der Beklagte Göhen vor das Amtsgericht Hannover, Volgersweg 1, Zimmer 307, geladen.

Hannover, den 1. April 1931. Geschäftsstelle, 14, des Amtsgerichts. [2399] Oeffentliche Zustellung.

Der Hoblex Günther Kröger in Rest- dorfer Mühle, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Cruse in Kiel, klagt gegen den Kaufmann Walter Lorbeer, früher in Hambura, Steindamm 19, unter der Behauptung, daß ihm der Beklagte durch unvorsichtiges Fahren mit seinem Autopersonenwagen einen Motorrad- shaden zugefügt habe mit dem Antrag 1. auf Zahlung von 366,80 RM nebst 8 vH Zinsen von 117,80 RM seit dem Tage der Klagezustellung und von 249 RM seit dem 1. März 1931; 2. dem Béklagten die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen; 3. das Urteil für vor- läufig vollstreckbar zu erflären. Zux mündlichen Verhandlung des streits wird der Beklagte vorx das Amts- geriht in Kiel auf den

Kiek, den 31. März 1931. Der Urkundsbeamte

[2130] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Wilhelm Hiller's Witwe, Fnhaber Fohannes Siehl in Magde- burg, Otto - von - Gueride - Straße 20 Klägerin, flagt gegen den Hermann Wiens, früher in JFlmenau, Thüringen, jezt unbefannten Aufenthalts, wegen Forderung von 105 Reichsmark, mit dem Antrag, dahin zu erkennen: Dex Be- tlagte wird verurteilt, an die Klägerin 105 RM einhundertundfünf Reichs- mark nebst 93% Zinsen 2. November 1930 sowie §638 RM Wechfelspesen zu zahlen nund die Kosten

werden als Schadensersaß gefordert. Zur

ftreits wird der Beklagte vor das Amts- geriht in Magdeburg-A. Zimmer 100, Halberstädter Straße 131, auf den 11, Mai 1931, vorm. 9 Uhr, ge- laden. Magdeburq, den 23. März 19314. Der Urkundsbeamte dexr Geschäftsstelle des Amtsgerichts A.

[2402] Oeffentliche Bekanntmachung.

noch nicht zugezogenen mittelbar oder unmittelbar Beteiligten der nah=- genannten, im Landeskukturamtsbezirk

Gesamtshuldner au den Kläger zu ver=-

er Urkundsbeamte der 'Seshäftsstelle.

urteilen und das Urteil für vorläufig

Düsseldorf anhängigen Auseinander-

| egenen

ela? Bremen, den 2. 4. | Geschäftsstelle des Amtsgericht. |} 1,

Rechts8-= | 26. Mai | 1931, vorurittags 104 Uhr, geladen. |

der Geschäftsstelle 13, des Amtsgerichts. |

seit dem !

des Rechtsstreits zu tragen. Die Zinsen | mündlichen Verhandlung des Rechts- |

aufaefordert zur ;

Rechtsna ch |

sezungssahen werden Vermeidung der geseßlichen

teile ihre Ansprüche bis jpätesiens im j dem Zamêtaq, dex 30, Mai | 1931, um 10 Uhr im Geschäfts8- | zimmer des zuständigen Kulturamts | anstehenden Termine anzumelden und | zu bearünden

1 Verzeichæis der Auseinander |

auf

seßungssachen und der zuskändigen |

Kulturämkter. 1, Kuslturamt im Aachen:

1, Umlegung der Feldmark K weiler, Landkreis Aachen, mit nahme:

1, der Ortslagen Kinzweiler,

rath und S#t. Föris,

2. des geschlosfenen Besizes des Her- zo0a3s von Arenberg nördlih des Weges von Begau nah K 1 der Ortslage Kinzweiler und des Grabens, der von Gut Kambach

in Richtung Lürken verläuft

2, Umlegung der Feldmark Strauch Gemeinde Strauhch, Kreis Monschau, mit Ausnahme der im Norden dve- geschlossenen Waldfläche und mit Ausnahme der Ortslage.

ïr, Kufturamt in Adeuau:

1. Umlegung der Feldmark Tondorf, Kreis Schleiden, soweit sie begrenzt wird: Fm Westen und Nordwesten durch die Gemarfung Frohngau, im Norden und Nordosten bis zui Höhe 500,5 durch die Gemarkung Buir im Südosten von Höhe 5005 ab bis | zur Straße Tondors—Rohx dur die | nordwestlihe Grenze des Gemeindewaldes, weiter markungsgrenze von der Straße Tons- dorf—Rohr; im Süden durch die Ge- markung Rohx und Mülheim. |

2 Umlegung der Feldmark Müsch, |, Kreis Adenau, mit Aus\fchluß der Ortslage. | ), Umlegung esdmark Hoffeld eis Adenau, Au chlußz der Ortslage. 11x, Kusturamt in Bonn: Umlegung desfenigen Teiles | Stadtgemeinde Bonn, welcher begrenzt | wird von den Gemeinden Alfter und Buschdorf, der Rheinuferbahn dem Lievelingsweg, der Schreibmöbelfahrik Soenneden und der Staatsbahn Bonn —Kösöln.

2. Umlegung des Gemeindebezirks Morenhoven unter Aus\{chluß der Orts- lage und der geshlofsenen Waldungen, Kreis Rheinbach.

[V, Kulturamt in Düren:

f. Umlegung der Feldmark Oberhol- | heim mit AuSchluß der Ort#lage und des zusammenhängenden Waldes, Ge- | meinde Obexbolheim, Kreis Düren

2 Umlegung dex Grundftücke Feldmark Bramdenberg, Gemeinde Bran- denberg, mit Ausnahme der ges{chlossenen Waldungen, der Wiesen im Rinnebach- tale und Tiefenbachtale, der bereits im Umlegungsverfahren von Hürtgen um- gelegten Gemarkungsteile und mit Aus- nahme der Ortslage, Kreis Düren

3. Umlegung der Grundftückde der Feldmark Kleinhau mit Aus\{chluß der Ortslaae, Gemeinde Kleinhau, Kreis Düren | 4, Umlegung der Feldmart Großhau grenzt wird: | im Norden: dur den

die Gemarkung ( im Osten: dur

Gey und Straß, im Süden: durch die @leinhau,

Westen: d Weg Scheven

t 2 11S

bis zur

@r

Der

er

Grundstüce soweit dieselbe

Thönbah und ie Gemarkfungen

| L | Gemarkung |

| rch den öffentlichen Weg it Kleinhau

| mit Ausnahme der Ortslage, Gemeinde | Großhau, Kreis Düren

| Y, Kulturamt in Susfirchen:

1, Umlegung der Feldmark Blies- heim, Gemeindebezirk Bliesheim, Kreis Euskirchen, unter Auss{chluß der Orts- sage, der geschlossenen Waldungen in Stur L und M sowie des geschlossenen Besizes der Rheinishen Aktiengefell- schaft für Braunkohlenbergbau und Brikettfabrikation. | 2, Umlegung der Feldmark Sistig, Gemeinde Sisttg, Kreis Schleïden, mit | Ausschluß des geschloffenen Gemeimde- | waldes und der Ortslage VI, Kulturamt in Gladbach-NheydDt: | 1, Umlegung der Feldmarken Viersen, Stadtkreis Viersen, Neuwerk, Stadt- | kreis Gladbah-Rheydt, Neersen, Süch- | teln, Oedt, Gemeinden gleichen Namens | im Kreise Kemven-Krefeld, soweit dte- | selben begrenzt werden: |

J Î Ï

im u hütte—

im Norden: durch die Provinzial- | straße Süchteln—Krefeld,

im Westen: durch den Ortsrand der Ortslagen Süchteln, Sektion, Sit=-| tard und Viersen (Raßhserstraße, | Gerberstraße, Kanalstraße, Krefelder | Straße Robenderweg, Donker- | weg, Bachstraße, Kreunelstraße, Neu- | werker Straße), J

im Süden: durch den Landwehr- |

meinde Ort3lage, Kreis Mayen.

VITII, Kusturamt in Bad Krenznach: heim, [ Kreuznach, mit Au3nahme der Vrtslage.

geschlossenen f Ge- i

freis

G Trt A À

| 49 5474 ha.

mit

O V7

Grundstüce

VII, Kulturamt im Mayen: Umlegung der Feldmark Lonnig,

Lonnig, mit Aus3nahm

40 o fs nv ml o der Feldn Laubent-

Laubenheim Kreis

1, Umleguna Gemeinde der Feldmark Wald- Waldlauber8s

znahch, mit Ausnahme

2 Umtlegunga

ito

A il M 1 Heme1nde

3he!m Kreis Kreu

Kim, Mrt ao

Der rt5

3, Umleaung der Feldmark Zauper3- veiler, Gemeinde HauperSweiler, Rest- St, Wendel, mit Ausnahme der 3lage

1 Umleguna de heim, Gemeinde Kreuznach, mit umaeleaten Teiles

R, DETr L

Feldmarf Rümmels- Rümmelsheim, Kreis Ausnahme des bereits 1% mit Ayr rissage

r s Umlequng

heim, Gemarfun

meinde Münster mshe

Kreuznach, mit Aus'chlußy d

6. Umleguna der Feldt

Gemeinde Dorsheim

tit Ausschluß der Ortsïlage

[IX, Kustrramt inm Köln:

1, Umlegung Rondorf,

Semeinde Rondorf, nnter Aus\{chluß

x Ortslage, Kreis Köln-Land

2 Umleoauna der Feldmark Beraheim

h ail e atas E E40 F T4 r T9

n Lci L F i T f LUSTILL H umaelecaten

e Manor o

der Feldmark | des geihlosiene zrund-

Freiherrn von Bo

ing der Feldmark

Kenten, Kreis Erft, mit Ausnahme der geleaten Grundstüde und 4. Umlegung der Feldmark Gemeindebezirk (Porz) Heumar, Kreis Mülheim-Rhein, mit Ausnahme dex aeschlossenen Waldungen im Osten, des Schießplabes Wahn und der Ortslage. 5, Umleguna der Feldmark Urbach, Gemeindebezirk (Porz) Heumar, Kreis Mülheim-Rhein, mit Ausnahme der im Often gelegenen, ges{chlossenen Wal- dungen sowie der westlich der Staats- ifenbahn gelegenen Grundstüdte und Ortslage. X, Kulturamt in 1, Teilung der den tigten von Kobenroth aemeinschaftlih ges horigen Grundstüde Gemarkung Koßen, roth Flux 3 Nr. 161/104, 152/105 ilw., 106 tlw., 147/103 tlw.,, 148/103 tlw. und 101 tsw, in Gesamtgröße von 5405 ha, Flur 5 Nr. 34 tlw 3e amtaröße von 240 ha, Flur 9 Nr. 3 ilw., Nx. 12 in Gesamtgröße von 4,02 ha

d f s. {D p 1 Inn tos n Flut 14 H { 4

Beraheim- bereits um-

Ortssage. F

der L (F! ZBOr

Der Siegburg :

1 GBemeindeberechs

‘Amt Gebhardshai

von 068 ha. Altenkirchen.

Teiluna der den

3 Wingendorfer Haubergs ftli gehörigen Grundstüde Wingendorf T Nr. L,

86. 87 102 104, 110, 133, 144 425/103 und 481/109 im Gesamtgröße von Amt Kirchen, Kreis Alten-

zauberagenossen 1emeins (Bes

T; O *lur Do

tiren. 3. Die Umlegung eines Gemeinde Much, und zwar: S

1. die Gemarkung Bennrath, soweit sie noch nîcht umgelegt if, unter Aus\chluß der nördlich der Straße Todtenmann—Kranüchel- liegenden aeshlossenen Holzungen der {Flitren Í und 10,

_ von der Gemarkung Markelsbach des [üdöstlich der Zeitistraße ge- legenen Teiles, soweit er noch nit umaelegt ist (Fluren 11 ganz, 3, I, 10 12 und 15 teilweise), unter Aus- {luß der nach dem Markelsbah B abfallenden Holzungen und der

Teiles dest

Wiesen im Markelsbachtal,