1931 / 82 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[2520]. Als Vorsißender des Aufsichtsrats der Deutsch-Ueberseeishen Petroleum-Aktien- fellschaft vorm. Freund, Josky & Co. in Hamburg berufe ich eine ordentliche neralversammlung zum Sonnu- abend, den 2, Mai 1931, nach- mittags 5 Uhr, in den Räumen unserer Berliner Geschäftsstelle, Berlin W 15, Kurfürstendamm 224, ein. Tagesordnung : I, Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung und des Be- richts des Vorstands und des Auf- sichtsrats für das am 31. Dezember 1930 abgelaufene Geschäftsjahr. . Genehmigung der Vorlagen. . Entlastung . des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Verwendung

des Reingetwwvinns.

Zur Teilnahme und Abstimmung in der Generalversammlung is jeder Aktionär berechtigt, der spätestens bis zum vierten Werktag vor dem . Tage . der General- versammlung seine Aktien

bei der Gesellschaftskasse oder

bei der Deutschen Bank und Disconto-

Gesellschaft, Depositenkasse Berlin W, Potsdamer Straße 127, oder

bei einem deutschen Notar hinterlegt hat und die Aktien bis zum Schlusse der Generalversammlung dort- jelbst beläßt, und außerdem bis zum ge- nannten Termin bei der Gesellschaft ein Nummernverzeichnis der zur Teilnahme an der Generalversammlung bestimmten Aktien eingereicht hat.

Der Vorfißende des Aufsichtsrats der Deutsch-Ueberseeischzen Petroleum-A.-G. vorm. Freund, Fosfy & Co.:

Marcel Gascheau.

IESZERT R [S F M I i 3G D S E A E”

[177].

Papierfabrik Scheuerfeld Aftien- gesellschaft, Scheuerfeld-Sieg. Bilanz per 31, Mai 1930.

Erste Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 82 vom 9. April 1931. S. 2,

[112819] eeKoëmos“ Mühlenbau A.-G., Magdeburg-Buckau.

Die Aktionäre unserer Gesellschasi verden hiermit zu der am Sonuabend, den 2. Mai 1931, 9 Uhr vorm., in den Konterräumen der Gesellschaft in Magdeburg, Freie Str. 2—5, stattfinden- den ordentlihen Generalversamm- lug eingeladen.

Tagesorduung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für das abgelaufene Ge- ‘chäftsjahr.

Senehmigung der Bilanz für 193 und Viedeatelina der Genehmi- zungen der Bilanzen für die Fahre 920, 1926, 1927, 1928 und 1929.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4, Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien öder Fnierimsscheine spätestens bis zum 29. April 1931 nahm. bei der Gesellshaft oder bei einem deut- shen Notar zu hinterlegen und in dex Versammlung die Bescheinigung über die Hinterlegung zu übergeben.

Magdeburg, den 9, April 1931, Koëmos Mühlenbau A.-G.

Der Auffichtsrat. P 5 L E E TE E TEIR aP Ti Pa S rit [220]. A. S. Danziger A.-G.

Vilanz per 31. Dezember 1930.

An Grundstück und Gebäude . 66 690 Utensilien und Maschinen 2 638 Eisenbahnanschluß . « « « 1 Kasse E E S S M R v R 2 765 E e 64 63 085 O e e a4 216 747 Effekten und Hypotheken 79 124 E e as 148 403 Verlustvortrag « « e s 35 320

614 776

25 84 48 45 42 06 53 13

16

Per

Aftiva. Grundstücke, Gebäude und Wasserkraft

Maschinen und Gleisanlage O UeRiar . . ... ck Kasse, Wechsel, Postscheck . E «ev (4 4 E «a 4 Gu Getvinn- und Verlustkonto Avale 27 000,—

Passiva. ATentabidl , » o « ° Reserve . « Kreditoren Aufwertungshypothek Avale 27 000,—

961 220/81

961 220/81

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Mai 1930.

403 800/— 181 460 /— 235|—

43 327/59 233 133 41 61 922/64 37 342/17

540 000 7 500|— 406 962/20 6 758/61

___ SVIL Geschästsunkosten « « « » S a A

108 509515 28 591/16

Aktienkapital e D 0 S MNEesELVEsOUDS . « q o ° S «6e Gewinn- und Verlu per 31. Dezember

451 200 145 001 18 574

614 776

stfonto 1930.

“An Unkosten: Handlungsun- kosten, Betriebsspesen, Abschreibungen usw, .

145 436/35

[1359

Kaaden

4'ch i. Böbm.

[175]. Brockwi

Batky - Motoren - Werke A. -: G., Aus dem Aufsichterat iff Herr Dr. No- bert Müller, Cbhemutz. Brüterstr. 3, aus-

gesbieden, dagegen wurde binzugewäblt Heir Hermann Singer, Textilindustrieller,

O R Vilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva.

Passiva. Aktienkapital Gewinn

Effekten und Beteiligungen . E

RM [5 6 388/69 43 841/29

50 229/98

50 000|— 229/98

50 229 98

Gewinun- und Verlustrechnung.

Debet, Verlust 1928 Unkosten d Ed Gewinn 1929 „.

V... P E N .

Kredit, A ch6 2-4

Aktiva. Effekten und Beteiligungen p E

Passiva. Aktienkapital Kreditoren Gewinn

Bilanz am 31. Dezember 1930.

RM

4075 174 229

4 479

H 45 13 98

56

56

4479

RM 6 388 84 192

90 580

29 98

50 000 |— 40 312|— 268/98

90 580/98

Gewinn- und Verlustrechnung.

Debet, Rel « po 60 v:s E S

Kredit. Gewinnvortrag aus 1929

B a e L

lautet: Unter der Firma

NM |2 3705/10

268/98 3 974/08

j

229/98 3 144, 10

3 974/08

§ 1 des Ges.-Vertr. ist abgeändert und

Treuhand-

Abschreibungen « - « 29 798/34 166 904/65 _—_ Aae | Betriebsgewinn einschl. | Gewinnvortrag « « « « | 129 562/48 37 342/17

Verlust 166 904/65

Scheuerfeld-Sieg, d. 24. Novbr. 1930, Der Vorstand. Strepp.

[218]. Bilanz per 31. Dezember 1930.

RM 208 000 42 300 955 246 30 000 51 329

332 830

Aktiva. Grund- und Gebäudekonto Einrichtungskonto . . . « NBarentoio . -_- «s Ausftehende Forderung Nicht begebene Aktien . Vexlustvortrag + “» ‘»

Ia 1-1-1 | [29

Passiva. Aktienkapitalkonto . « i Gläubigerkonto . « « «

250 000 79 891/50 2 938/87

332 8301/37 Gewinn- und Verlustrehnung

145 436/35

Per Bruttogewinn A R E E Verlustvortrag « « o o 4

110 116 35 320/13

145 436/35

Kreuzburg, O. S., den 12. März 1931. Der Vorstand.

Adolf Danziger. Oswald Schweizer.

Julius Danziger.

22

[Heer indener Shhleppschiffahrts-

_ Gesellschaft, Minden i. W. Bilanz für den 31. Dezember 1930.

D EEO RM |D Schiffspark . . 2 506 4861/3 Gebäude . « » 73 000 Geräte 6 218 Beteiligungen 317 302 Wertpapiere « 11 471 Bares Geld 3 424 Warenbestände 27 650/97 Schuldner . « 214 051/57 Verlust 15 370/91

3 174 976/46

70

40 53

. . . . . . ® . . ® . ® . ® . - . * 9 +.D C. 09 Q , . C * . . . . .

Verbindlichkeiten. BIUentapital! ..« ch » « 1 S000 000 Geseßliche Rücklage . .. 46 743 Teilschuldverschreibungen . 17 700 Teilschuldverschr.-Zinsen,

noch nicht abgehoben , Dividende, noch nicht ab- gehoben . . WIRLEE e Ea Langfristige ausländische Mel e e E T%

632

810 320 526/66

788 565|— 3 174 976

Gewinn- und Verlustrechnun für 1930. 9 f

Ausgabe.

RM |D5

und Vermögensverwaltungs-Aktiengesell- schaft wird eine Aktiengesellschaft mit dem Siß in Sörnewiß errichtet.

Der Vorstand. Königs.

[1585].

Schlesishe Engelhardt-Brauerei Aktiengesellschaft, Breslan.

Vilanz per 30. September 1930.

Aktiva. K Ls Brauerei-, Mälzerei- und Niederlagsgrundstücke . 890 900

Restaurations-, Wohn- und sonstige Grundstücke . . Neubauten . . Maschinen u, Eismaschinen Kraftwagen o Pferde . Wagen und Geschirre « « Eisenbahnwagen ° Lagerfässer und Tanks , ANOUSDOLTHIAIEE - 6 6 4 Flaschenbierutensilien . Restaurationsinventar und

Utensilien o Wechsel und Schecks Kasse und Bankguthaben Außenstände G Aktivaufwertungskonto . Warenbestände . » « R «ce « Avale 106 942,—

Passiva. Aktienkapital . . , Reservesonds . « « DUPOIUELEN - « ch Verbindlichkeiten . . Passivaufwertungskonto Jnterimskonto a

1 621 541

| 4 552 639

2 000 000

1 907 553

516 500|— 516 246/31 124 460| 63 800 24 900 3 500 3 870 11 070 36 070 79 661

39 430 1 000 27 393 211 810

ÎIKSS| |

T7 042 270 458 32 986

H bmi S) Jl f

200 000|— 341 468/21 07 32 99

36

13 064 81 233 9 320

[2501]. Wintershall Aktiengesellschaft. Dividendenzahlung.

Die Generalversammlung unserer Ge- sellschaft vom 8. April 1931 hat für das Geschäftsjahr 1930 die Dividende auf 8% sesigeseßt. Die Auszahlung der Dividende erfolgt ab 9. April dieses Jahres auf Ge- winnanteilshein Nr. 2 mit RM 32,— —- 10% Steuer vom Kapital- Gas

ertrag oa O netto RM 28,80 außer bei der Kasse der Gesellschaft bei: Bankhaus S. Bleichröder, Berlin, Commerz- und Privat-Bank Aktien- gesellschaft, Berlin, und deren Nieder- lassungen in Hannover und Kassel, Gebrüder Dammann Bank, Komman- ditgesellschaft auf Aktien, Hannover, Darmstädter und Nationalbank Kom- manditgesellschaft auf Aktien, Berlin, und deren Niederlassung in Kassel, Deutsche Bank und Disconto-Gefsell- schaft, Berlin, und deren Nieder- lassungen in Düsseldorf, Essen, Frank- furt a. M., Kassel und Münster i. W., Dresdner Bank, Berlin, und deren Niederlassungen in Hannover und Kassel, Bankhaus Siegfried Falk, Düsseldorf, Bankhaus Hagen & Co., Berlin, Bankhaus Albert Hornthal, Hildesheim, Kali-Bank Aktiengesellschaft, Kassel, Bankhaus Sal. Oppenheim jr. & Cie., Köln, Bankhaus Hermann Schüler, Bochum, Bankhaus Gebrüder Stern, Dortmund, Thüringische Staatsbank, Weimar, Bankhaus C. G. Trinkaus Jnhaber Engels & Co., Düsseldorf, Westfalenbank A.-G.,, Bochum Hannover, in HollanD : Herren Hope & Co., Amsterdam, Herren Lippmann, Rosenthal & Co,, Amsterdam, Nederland\sch Jndishe Handelsbank N. V., Amsterdam, Continentale Handelsbank N. V., Amsterdam, in der Schweiz : Schweizerische Kreditanstalt, Zürich, in Luxemburg : Banque Générale du Luxemburg. Kassel, den 8. April 1931. Wintershall . Aktiengesellschaft. E) R Terrain- Aktien-Gesellschaft München-Shwabing i. L. Bilanzkonto vom 31. Dezember 1930,

Aktiva. RM 2D » + + + 2 6 «o 190 DIR0O Bankguthaben u. Kassabestand 408/44 Effekten und Hypotheken « . 112 962/50 Debitoren . . 320|— Büroeinrihtung » - « à » » 1|—

53 770

und

Luxembourg,

54

Passiva. Unerhobene Liquidationsraten auf Vorz.-A. Kreditoren Liquidations8vermögen

270 500 53 000

53 770! Gewinn- und Verlusttfonto vom 31. Dezember 1930.

Soll, RM Aufwand und Kursverlust « | 5727

__ Haben. Erträgnisse und Kursgewinne Verlust . , . . . . e . . .

3 923 1 803

5727

Müncheu, den 25. März 1931. Der Liquidator.

[532]. Pans Pflügerstraße 60 Aktiengesellschaft, Berlin. Gewinn- u. Verlustrechnung 1930.

Einnahmen, Mietseinnahmen . « « E s Verlust .

16 198 820 330

17 349

. . E M

95 46 41

Ausgaben,

Bea + « e «s Hauszinssteuer . . . Grundvermögensteuer

29 04

1 404 5 953 431

[541]. Vilanz per 31. Dezember 1

Aktiv | nun. a.

E 5 N Kontokorrentkonto . 25 Grundstüdskonto 393 6

419 zg

Passiva. Allienlaprai - „—¿ 6 Hypothekenkonto . . « Wertberichtigungskonto Gewinnvortrag . « » « Gewinn 1930

8 169 238 zz

21

13 419 z

Gewinu- und Verlustrechny

per 31. Dezember 1939, RY 4 U 17 7N 1 ¿j

. 85

Abschreibung auf Grundstück Hauszinssteuerkonto . .

Grundsteuerkonto Steuerkonto . . Hypothekenzinsenkonto Unkostenkonto . « « + Géwinn 1900 « e ¿ o

S

16 1

58 17

Uy Y

By m

Mietenkonto o G D/ (A

Darlehnszinsenkonto .

58 17

Berlin-Dahlem, 20. März 1939

Nördl, Friedrichstadt Grundst Verwertungs-A.,-G.

Der Vorstand. Dr. Karl Ruzis

[113277]. Superphosphatfabrik Norden Aktiengesellshaft. Bilanz am 30. Juni 193

Aktiva. RM di «0 1 085 0 Zugänge - «+ « » 70 8 1 155 & 36 3

1 119 4

Abgänge « « s

Abschreibungen

Warenbestände E «66 eel . ee Schuldner « Verlust 0

assiva, Stammaktien . Reservefonds J

Gläubiger , - Akzepte « « s

Gewinn-

68 49

1 051 06 304 44

1)

220 6d 239 63 133 23

1 951 M

1 350 06 150 06 127 6

23 58

1 951 N

und Verlustrechnun

Abgänge . .

Soll. Vortrag aus 1928/29 Handlungsunkosten

Haben.

Abschreibungen «

RM

2 140 0d ° 36 Y . 68 49

362 3

117 49

229 (n 133 362 X Nordenham, den 26. März 1931. Superphosphatfabrik Norden Aktiengesellschaf}t, Der Vorstand. E. Bensch. . Jänichen.

Hebe «6 s 44 Verlust

tien ete ate F B o: engese a rth i. Abschluß am 20. E omGer 1

Vesit.

RM 90A 551

671 2h

108 00

580 4 18 1332

1 5720

Kasse ae » s Grundstücke « Mobilien Beteiligungen. Schuldner . . Vorausbezahlte Verlust

Unkosten 0

D D S. T S P

Verbindlichkeiten, Bent +98 Geseßliche Rücklage . . Grunderwerbsteuerrücklage Sliubiger e a ee

8400 1278 130

7068

Erste Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr, 82 vom 9. April! 1931, &. 3.

18]-

¿hoenix“, Aktiengesellschaft für

Ee unD Hütten eb, Düsseldorf.

ie Aktionäre unserer Gesellschaft wer- hiermit zu der am SounabendD,

; 2, Mai 1931, 12 Uhr, in Düssel=-

rf, Palasthotel Breideubacher

pf, Hindenburgwall 34/36,. statt-

denden ordentlihen Generalver=-

mmlung eingeladen. Tagesorduunug :

Vorlage der Bilanz auf den 31. März 1931 nebst Gewinn- und Verlust- cechnung sowie Erstattung des Be- richts des Aufsichtsrats, des Vor- stands und der Rechnungsprüfungs- fommission.

Genehmigung der Bilanz, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats und Beschlußfassung über die Ver- wendung des Reingewinns.

_ Wahlen zum Aufsichtsrat.

Wahl der Rechnungsprüfungskom- mon.

emäß § 18 des Gesellshaftsvertrages

nur derjenige Aktionär zur Teilnahme

der Generalversammlung und zur Aus ing des Stimmrechts in derselben be- tigt, der seine Aktien spätestens 37, Avril 1931 während der lichen Geschäftsstunden entweder bei Kasse unserer Gesellschaft in Düssel-

f, Breite Straße 28, Ik. Etage, oder bei

em der nachbenannten Bankhäuser

terlegt hat, und zwar:

in Berlin bei der Darmstädter und

Nationalbank K. a. Aft., bei der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellschaft, bei der Dresdner Bank, bei der August Thyssen Bank A. G., in Köln bei dem Bankhaus Deich- mann & Co., bei dem Bankhaus Delbrück von der Heydt & Co., bei dem Bankhaus A. Levy, bei dem Bankhaus Sal. Oppenheim jr. & Cie., bei dem A. Schaaffhausen' schen Bank- verein Filiale der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, in Essen-Ruhr bei der Essener Credit- Anstalt Filiale der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, bei dem Bankhaus Simon Hirschland, in Frautfurt a. M. bei dec Darm- städter und Nationalbank K. a. Akt., Filiale Frankfurt a. M., bei der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellschaft Filiale Frank- fsuxt a. M., bei der Dresdner Bank in Frank- furt a. M.,

in Hamburg bei der Dresdner Bank

in Hamburg,

bei dex Norddeutschen Bank in Ham-

burg Filiále der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, in München bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft Filiale München,

in Amsterdam bei der Nederlandschen Handel Maatschappij.

Die Hinterlegung ist auch dann ord-

ngsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zu-

nmung einer der vorstehend aufge- hrten Hinterlegungsstellen für sie bei er anderen Bankfirma oder bei einer fektengirobank bis zur Beendigung

r Generalversammlung im Sperrdepot

halten werden.

Die Hinterlegung kann auch bei einem

utschen Notar erfolgen. Fn diesem Falle

die Bescheinigung des Notars über erfolgte Hinterlegung spätestens am

}, April 1931 bei der Gesellschaft einge-

iht werden. Bei Uebersendung durch

e Post genügt die Aufgabe des Hinter-

ungsscheines am 27. April d. J.

Auf Vorzeigung der über die Hinter-

gung der Aktien erteilten Bescheini-

ingen liefert der Vorstand die Stimm- rten für die Generalversammlung an die timmberechtigten aus.

Düsseldorf, den 7. April 1931.

r Vorsitzende des Aufsichtsrats:

Werner Carp.

P39],

Vilanz per 31. Dezember 1930.

_ Soll. rundstück- 1. Gebäudekto. kaschinen- u, Apparatekto, E

49

o Ep 70

63 104

[2503]. Vilanz der Löuinger ftienbrauerei zum Palmberg per 30, Septer ber 19390. Aktiva, Grundst., Gebd., nv. 20 000,—

Kassabestand. .

Passiva, Aktienkapital . . .

e

29 116,33 Gewinu- uud Verlustkonto.

Debet. Gehälter, Steuern .

Kredit, Pachteinnahme . .

4 366,94 4 366,94

: Das ausscheidende Aufsichtsratsmitglied Kfm. Heinr. Möller, Breda, wurde wieder-

gewählt.

Löningen, den 7. April 1931.

Der Vorstand. Bernh. Bartels.

G. Wiese.

[111703].

Grundstücks8verwaltungs- und Verwertungsgesellshaft Rumford=

straße 36/38 in

üncchen A.-S,,

München 2 C 2, Schäfflerstr. 2.

Bilanz per 30. Juni

Aktiva. Barbestände . Außenstände .

JImmobilien Maschinen Mobilien . Verlust aus dem 1928/29 . . Verlust 1929/30

Vorjahr

Passiva. Aktienkapital . . Hypotheken Darlehnshypotheken Benzintank. . . .„

Verbindlichkeiten . . z Rückstellung f. Warenersaß Gesebl. Reserve . « - »

1930, |H

M 128/79 8 201/88 233 023/75 10 687/96 1 646/20

Fa 78 654/52

5 189/79

337 532/89

96 000 184 079/68 40 362/52 2 500|— 13 630/59 684 ¡59 29551

337 532/89

Gewinu- und Verlustrechnung.

Soll. t Unkosten aus Liquidation 4 075/85 Hausunkosten 35 725/41 Delkredere 1 352/60 41 153/86

Haben, | Steuernachlaß . « « 3 000|— Mieteingänge . « « 30 039/95 Warenerlös . . » « 2 92412 E e 6 5 189/79 41 153/86

München, den 17. März 1931.

Der Vorstaud. A, Zimmermann.

[179]. Rechnungsabschluß am 31. Dezember 1930.

RM |9 516 789|—

Grundstück Gebäude. . .

963] |

Erste Aufforderungan die Gläubiger. Die Generalver!'amm!long ter Aftionäâre hat am 28. Februar 1831 die Liqu'dation der Getellichaft mit Winkong ab 1. Juli 19/0 beidlofsen. Gemäß § 297 H -G.-B. fordern wir hierdunch unsere Gläubiger auf, ihre Ansprüche anzumelden. Eisenwerke Gaggenau Aktiengesellschaft in Liquidation, Dr. von Blanquet.

T R E Ert E Sh E E E E [2541]. Bilanz per 31. Dezember 1939.

Aktiva.

Grunödstüe 65 000,— Abgang -. . 180, 64 820,— Abschreibung 1 500,— Gebäude . . . 413 000,— Abschreibung 17 400,— 395 600|— Wohnhäujer . 125 000,— | Abschreibung 4 500,— 120 500|— Maschinen . - 92 000,— | | Zugang - . 1374,50 93 374,50 Abschreibung 14 474,50 e H Jndustriegleis. , 1 001,— Abschreibung . 999,— Lichtanlage E Mobilien u. Utensilien 3,— Zugang . . . . 982,50 985,50 Abschreibung . . 982,50 f Modelle und Formen . . E 4 e 469 Landwirtschaft . 7 500,— Zugang - - 40,— 7 540,— Abschreibung . 1 240,—

Waren und Vorräte Beteiligungen u. Effekten

Kassa und Postscheck E Hypothefen u. Debitoren Bankguthaben . - . « -

R M | D

| 63 320|—

j

6 300

179 113130 98 500|— 10 413/96

615 418/01 341 311/16

1 909 388/43

Passiva, Aktienkapital . . Reservefonds . . - Sonderreservefonds Delkrederefonds . 64 953/47 Hupolhelen « - - ä 65 500/94 Kreditoren und Rüekstel-

E «44 Rückständige Dividende . Gewinn .

1 200 000|— 120 000 12 000|—

316 334/86 390/38 130 208/78

1909 388/43

Gewinn- unD Verlusikonto per 31, Dezember 1930.

An Soll, RM ¡D Sozialverjicherung | Sleuern + - - 134 923/31 Handlungsunkosten e. 73 972/23 Abschreibungen: | Grundstüde , s 1 500) Gebäude . « « s 17 400|—

und

Köstritzer Saud- unD Solbad A,-G.,

[2516].

Bad Köstrit. 7, Einladung zur ordentlichen Ge- neralversammlung am Mittwoch, den 29. April 1931, 11 Uhr, im Büro des Notars Dr. Brehme in Gera, Schloßstraße 8 I.

Tagesordnung : 1. Geschäftsbericht für 1930. 2, Genehmigung der Bilanz und Jahres-

rechnung 1930. 3, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

T7, KraftloSerflärung von Aktien. Unter Bezugnahme auf unsere im Deut- schen Reichsanzeiger von 1930 Nr. 232, 258 und 285 veröffentlihten Bekfannt- machungen erklären wir hierdurch unsere Aktien unter Nr. 26, 27, 28, 31, 32, 48, 49, 50, 51, 52, 63, 54, 65, 56, 57, 61, 63, 64, 65, 66, 67, 68, 70, 72, 88, 91, 92, 93, 94, 95, 115, 116, 117, 120, 186, 262, 283, 313, 339, 411, 418, 419, 430, 434, 435, 451, 452, 455, 456, 460, 481, 470, 471, 476, 477, 478, 479, 484, 485, 531, 539, 540, 544, 552 für fraftlos. VaDd Köstrits, den 7. April 1931.

Der Vorstand,

B R E A E E Cz E I E E I E R T R? F E [2295]. Mech. Stric{wareufabrik

Willy Böhm A.-G., Göppingen. Bilanz per 31. Dezember 1930.

M S

Aftiva. ) 530 72735

Kasse, Postscheck, Debitoren Maschinen, Mobiliar, Wa-

genpark . . Warenkonto

245 001/59 369 940/50

1 145 66944

Passiva. E e  s Akzepte, Kredit., Banken

u. Darlehen d. Aktionäre L Spezialreservefonds . Gewinnvortrag 1929

300 000 '—

754 47725 10 000\— 10 000|—

Reingetvinn

E M

; 1 510/69

69 681/50

[2494]. Unsere Aktionäre werden hierburch zu einer ordentlihen Hauptveriamms lurg auf den 5. Mai 1931, nas mittags 3 Uhr, nach Berlin W 62, Kurfürstenstr. 87, unter Hinweis auf § 15 unseres Gesellschaftsvertrags mit der Tagesordnung: 1. Geschäftsbericht, Vermögens-, Gewinn- und BVerlust- rechmung für das Fahr 1930. 2, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats, 3. Wahlen zum Aufsichtsrat, eingeladen. Die Hinterlegung der Aktien muß spätestens zwei Werktage vor der Ver- sammlung und kann auch bei der Re- gierungshauptfasse in Wiesbaden, der Nassauischen Landesbank in Wiesbaden und der Darmstädter und Nationalbank, Berlin W 8, Behrenstr. 68/69, erfolgen. Berlin, den 7. April 1931, Nassauische Kleinbahn- Aktiengesellshaft. Der Aufsihtsrat. Dräger. Cs PERKE R IE E E PO E E E C M E: (E i 5 12 B [960]. Abshluß am 30. Juni 1929, Soll. K D Fabrikan!age 4016 000,— Zugang 85 169,98 4101 169,98 | Abgang und | Abschr. . 3608 611,98 | 492 558|— Lagerbestände und Be- triebsvorräte Kassenbestand Wechselbestand . 5978,12 Außenstände und Bank- guthaben 1383 068,86 Abschreibung 426 390,26 G gw

I 125 431/84

6 542

956 678/60 2 617 377

3 198 587/44 Haben. Aktienkapital . .

Grundschulden Verpflichtungen

600 000! 806 000'— 3798 587/44 5198 587/44 echnung.

Gewinn- und Berlu

per 31. Dezember

1 145 669/44

Gewinn- und Verlustrehnung 19390,

Unkosten, Löhne, Repara-

e Os e 4 e Abschreibungen « « - « - Reingewinn e ooo

Rohgewinn

M D 883 143/65 50 623/24 59 681150

1 003 448/39 1 003 44839

1 003 448/39 Dividende für 1930: 10% (zehn Pro- zent). : Göppingen, den 26. Februar 1931. Dex Vorstand.

Soll, M D Verlustvortrag . 761 078/22 Generalunfosten . | 1483 852|— Abschreibungen « 4 034 502/24 Betriebsverlust 577 944/54

6 857 377)

Haben. |

Aktienzusarnmenlegungs8: | „M 4 800 000,— . 4 200 000/— 40 000/—

2/617 377|— 6857 377|— Gaggenau, den 30. Juni 1929,

Eisenwerke Gaggenau Aktiengesellschaft.

Vorzugsaktien Verlust

S D S M

E E E E

Carl Hermann Gaiser. Willy Böhm. C S E E B T E Le BE S E ARE R E I B: dli E B [2310]. TreuhanudDgesellschaft für Kommunale F EREIARGN

ahresrechnung

Abschreibung 1 500,— Maschinen . . 265 800,— | Abschreibung 15 800,— Anschlußgleis . . 5000,— | Abschreibung . 1 000,— | Gerätschaften . . 3 000,— Abschreibung . 1 000,— | Kraftwagen . 18 000,— Abschreibung 6 000,— |

Pee + s Abschreibung .

Kasse .

Wechsel . * . . .

Vorräte .

Buchforderungen .

Hypothekentilgung y

Disagio . . . 15 000,— Abschreibung 8 000,— |

Seit 100 « + «os

De 1. e s e .@

Schulden. Stammaktienkapital , Vorzugsaktienkapital Gesetzliche Rücklage « Hypothek .. Akzepte Nicht abgehobene Dividende Bilde « s. ee +9

1 469 756

j 88 500|— 250 000|— j

| 4 000|— l

2 000 12 000

1 500

1 368

3 738 191 144 228 126 13 212

50 70 20 58

25 12 000/—

58 583/76 86 79315

14

700 000|—

88 408/85 916/91 349 585/68

Wohnhäuser « -

4 500|—

am 31. Dezember 1939.

14 474/50 999 |— 982/50

1 240|— 130 208/78

580 200/32

Maschinen . « + Jndustriegleis Mobilien u. Utensilien . Landwirtschaft « - « « Gewinn*) . s * 6 Ee o ,

Per Haben, Gewinnvortrag - « s s. Betriebsgewinn . - « - - Diverse Erträgnisse (Pacht,

Zinsen)

9 704 548 664

02 4l

21 831/89 580 200/32 RM 48 000,— 48 000,—

*) Gewinnverteilung: 49 Dividende ¿+ ¿e 6 s 4% Superdividende . . Zuführung zum Sonderreserve-

fonds

12 000,— S018.

Tantieme

Zuführung an die Arbeiter- unterstüßungskasse . . . « 000,

Gewinnvortrag _+__9 130,78

130 208,78

Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz und der Gewinn- und Berlust- rechnung für den 31, Dezember 1930 mit den berihtsgemäß von mir geprüften Büchern der Porzellanfabrik Tettau A.-G. in Tettau bescheinige ih hiermit,

Vermögen, Anm 5

209/82 Guthaben bei Banken und

Postschecktamt . Schuldner .. Ee , e 6 Geschäftseinrihtung . » Nebergangsposten « « s

26 408/90 18 109/13 81 915 3 150|— 1333/18

131 126/03

Verbvindlichkeiten. Allienlawital ..««ck Geseßliche Rücklage . + Guder ¿ . © v6 Uebergangsposten « « s Reingeivinn

100 000|— 5 000|— 10 446/85 6 753/65

8 925153 131 126/03

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1930.

RM ¡H 190 391/22 3 120/— 744.20

8 925/53

203 180/95

E T E G

Für Aufwendungen Unkosten Verlust auf Wertpapiere . Abschreibung a. Einrichtung Reingewinn G

Aus Erträge

[961]. Abschluß am 30. Juni 1930.

A s

Soll. Fabrikanlage . 492 558,— j 9 785,44

502 343,44

Abgang und

Abschreibg. 253 072,44

Lagerbestände und Be-

triebsvorräte

Kassenbestand (

Wechselbestand . 970,60 |

Außenstände und Bank-

guthaben . 574 260,10 |

Abschreibung 27 761,23 546 498/87

Verlust . 1 3294 256/05

4732 21443

Zugang

249 271|—

| 631 968/73

10 219/78

Haben, Aktienkapital . . « Grundschulden , « Verpflichtungen s

600 000|—

559 075 3 573 139/43

4732 214/43 Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll, Á _|ÑN Verlustvortrag 2617 37 F Generalunkosten 1008 647/63 Abschreibungen » 37 64417

3 663 668/80

Haven. Betriebsüberschuß . Verlust

369 412/75 3 294 256/05

3 663 668/80

per 31. Dezember 1930. RM

Gewinnvortrag aus 1929 . Gebühren Zinsen

819 335 396 590

Avale 106 942,— Gaggenau, den 30. Juni 1930, Eisenwerke Gaggenau

Attiengesellshaft.

Notar und Gerichtskosten 237

Hypothekenzinsen 8%4% Á 32 00 4

15728 Fürth i. Bay., den 12. Februar

| E arer

4 552 639/95

Coburg, den 6. März 1931,

1469 756/14 Otto Tischer,

Gewinn- und Verlustrechnung

ubr

Z . T1 ano.

11

Betriebsausgaben . . ., Handiungsunk., Steuern,

Soll. 6 369/15

H

E T S.E O

2 800

39 940/69

24

Allgemeine Unkosten . « Löhne und Gehälter « « 22 345

E a ¿i oa 5 479/52 Si a4 o 8 337/09 Abschreibungen « - - 8 287/89

84 390/43

Haben, Betriebsrohgewinn . E 6 o se a6 B

27 721 5 340 ö1 329

84 390

Norderney, den 3, Februar 1931, Kaiserhof- Aktien-Gesellschaft. C. A. Dunkel.

Jn der am 26. März 1931 stattge- fundenen I, ordentlihen Generalver- ray wurde dem Vorstand und Auf- ichtsrat Entlastung erteilt. Ferner wurde beihlossen: Die Zahl der Ausfsichtsrat- mitglieder auf fünf festzuseßen. Fn den ufsihtêrat wurden gewählt: Heinrich Bruns, Otto Borchert, Jakob Dirks,

Georg Fischer, F. W. Mülder.

06 37 43

Zinsen, Versicherung 421 334/19 Reparaturen, Ausrüstung,

Abschreibungen . . « , 427 578

2 064 839

66 21 Einnahnie.

Betriebseinnahmen J. « « Verlust

2 049 468 15 370/91

2 064 839/21

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus folgenden Herren: Friß Schütte, Präfident der Jndustrie- und Handels- kammer, Minden, Vorsißender; Ernst Glässel, Generaldirektor des Norddeutschen Lloyd, Bremen, - stellv. Vors.; Dr. jur. Hans Beer, “Oberbürgermeister i. R.,, Minden; Wilhelm Kiel, Gut Hammerberg b. Uchte; Theodor Kölven, Reederei- direktor, Dortmund; Hermann Michelau, Gericht8assessor a. D., Syndikus des Nord- deutshen Lloyd, Bremen; Heinrich W. Müller, Bankdirektor, Bremen; Arnold Peyet, Regierungsrat a. D., Bremen, inden, den 27. März 1931.

30

S 0 S S4

Der Vorstand. Der Aufsichtsrat,

Haunschild. Heidenberger, Nacher.

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. September 1930.

Ausgaben.

Rohmaterialien, Betriebs- und Vertriebskosten . . Steuern u. Abgaben eins{l, Reichsbiersteuer . . . . Löhne und Gehälter . Personal- und Arbeiter- Ven v eo Abschreibungen . « « « + Neimgeloinn .- ee o eo

Einnahme. Waren- und verschiedene Einnahmen

Der Vorstand.

|

Dex BVorsiaud, Stute,

2 464 389 1186 173

4 844 553

4 844 553 4 844 553

K |N

26

905 896

66 922 211 8511: 9 320

Haunschild. Heidenberger, Dex Aufsichtsrat, Nacher.

Werbungskosten (inkl, Wasser und Entwässerung, Müll- abfuhr, Abnuzungsquote, lfd. Reparaturen, Versiche- rung, Portier, Licht, Schorn- Ae B e ps Jndustriebelastung « «+ « « -

Hypothekenzinsen 1012, %

Bilanz für 1930,

Aktiva, ° 10 000 ° 42 326 G 1 344 . 330 654 000

Grundstück , Debitoren , « E e670 Berit - »:

Passiva. Kapital 6. 910 2 9 DYPoOTet pie o pe

10 000 44 000|-

r —————————

54 000

Der Borstand. G. Hartmann. Schank. Der Aufsichtsrat. A. Pinner. Dr. F. Kempn Geo. Kolb. j

Gewinn- und Verlustrechnn am 30. November 1930.

Ausgaben. O ce C Abschreibungen . « « Sn ch4 66

Einnahmen, Vortrag aus 1929 , Rohüberschüsse « s Verlust

Fürth i. Vay., den 12, Februa: Der Vorstand. G. Hartmann, Schank. Der Aufsichtsrat. J A, Pinner. Dr, F. Kemp?

Dr, Erich Heimann,

Geo, Kolb,

' . ertpapierkonto . « »

: Haben. apitalfonto . ,, elervefondsfonto ubiger ant...

5 500 28 760 10 025

144 286)

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1930.

Peneralunkosten . . 102 505 teuern und soziale Last 13 830 bschreibungen . ,. 8 056 Vebinn S S- V E S S 10 025

134 417

549 133 867/87

33 30 98 78 91

ewvinnvortrag 1929 „. alzfonto

S. S. ck A

134 417/78 Veesenlaublingen, d. 15. März 1931. Saline Laublingen Aktiengesellschaft. Jul. Ernst, Fr. Ernst.

am 31. Dezember 1930.

Ausgaben. RM Sämtliche Betriebs- und 411 8853

Handlungsunkosten Abschreibungen . __28 800 440 685137

Einuahmen. | Betriebsüberschuß - « » » 353 892 Verlust 86 793

440 685

Wehlau, den 27. Februar 1931. Pinnau Aktiengesellshaft für Mühlen eb. ppa. Happel. i. V.: Palauneck.

Nach erfolgter Neuwahl in der ordent- lichen Generalversammlung am 25. März 1931 seßt fich der Aufsichtsrat wie folgt zusammen: Bürgermeister Edmund Tismar, Gumbinnen, Bankdirektor Walther Gagewski, Königsberg, Pr., Guts- befißer Bruno Prang, Kublischken, Fabrik- besißer Walter Magnus, Königsberg, Pr., Kaufmann Max Roßbacher, Gumbinnen.

22 15

37

von der Handelskammer öffentlich ange- stellter und beeidigter Bücherrevisor.

Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung wurde in der General- versammlung am 31. März 1931 geneh- migt und die vorgeschlagene Gewinnver- teilung beschlossen.

Die Generalversammlung hat dem Vorstand und dem Aufsichtsrat Entlastung erteilt.

Die Dividende gelangt, außer an der Gesellschaftskasse, bei den Bankfirmen:

Coburg-Gothaische Bank A.-G, in

Coburg, Sarfert & Co. in Werdau i. Sa., Schwarz, Goldschmidt & Co. in Berlin W 8, Mohrenstraße 54/55, gegen Gewinnanteilschein Nr. 7 zur Aus- zahlung.

Der Aussichtsratsvorsizende und dessen Stellvertreter wurden wiedergewählt.

Tettau, Oberfr., den 7. April 1931,

Porzellanfabrik Tettau Aktien-

gesellschaft. Der VorstauD.

203 180195

Die umgangsmäßig aus dem Aufsichts- rat ausscheidenden Herren: Ministerialdirektor a. D. Gaßner, Berlin, Präsident Geh. Regierungsrat Dr. Kleiner, Berlin, Landeshauptmann Geh. Regierungsrat Dr. Hübener, Merseburg, Oberbürgermeister Staatssekretär z. D. Bracht, Essen, E Generaldirektor Dr. Hud, Königsberg

l Pes Präsident Landrat a. D. Dr. Baron von Stempel, Berlin, s wurden wiedergewählt; dazu neu die Herren: Präsident Landrat a. D. Dr. Gereke, Berlin, : Oberbürgermeister Dr.Jung, Göttingen, an Stelle der ausscheidenden Herren Stadtrat a. D. Dr. Schmoll, Berlin, und Oberbürgermeister Dr. Landmann, Frankfurt a. Main.

[962]. P ; Liquidationseröffnungsbilanz per 1. Juli 1930.

Soll. Fabrikanlage Lagerbestände und triebsvorrüte . + . + » Kassenbesiand 9249,18 Wechselbestand . 70,60 Außenstände und Bank-

guthaben Verlust

F [5 249 271

162 477/44 10 219/78

167 691/64 3 348 249/08

3 937 908/94

Haben, Aktienkapital . . Grundschulden . « Verpflichtungen

600 000|—

559 075 2 778 833/94 3 937 908/94

Gaggenau, den 1. Juli 1930, WMisenwerke Gaggenau

Berlin W 8, den 2. April 1931,

Wunderlich. Plath.

Der Vorstand. Borchers,

Nolte.

Aktiengesellschaft iu iquidatiou.