1931 / 84 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Uhrmachergenossen

24, 2. Georg Simon, Leipzig, Holzweißig Reichstraße Diplombücherrevisfor _ Viktor Scheffel ( Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag wird auf den 1. Mai 1931, 9 Uhr, vor dem unten bezeihneten Gericht, Preußenri Zimmer 45, anberaumt. auf Eröffnung seinen Anlagen ist auf der Geschäfts Beteiligten

Straße 190.

Verfahrens

niedergelegt Halle a. S., deú 4. April 1931. Das Amtsgericht. Abt. 7.

v gur obtevmtl B E 1 L I T i dit É N. r

Hannover.

B Ain Fal

Vaustoffgroß mann Paul Kahrstedt, hier, wird heute,

Vergleichsverfahre1

Badenstedter zum. Vertrauensmann bestellt. zur Verbandlung über den Vergleichs vorshlag am Freitag, den 1. Mai 1931,

mmer Erdgeschoß. ec Antrag auf Eröffnuug nebst Anu-

veiterer Ermittlungen liegt Geschäftsstelle der Abteilung E2 a Einsicht der Beteiligten aus. Amtsgeriht Hannover. MHatiingenz, Rur. Bekanntmachung. Uebex das Vermögen des Kaufmanns Fran Lebensmittelhaus Hattingen, Vergleichsverfahren Abwendung s En Vertrauensperson ist der Bücherrevisor Hattingen. Vergleichs- 10 Uhr, vor dem hiesigen Amtsgericht, Bahnhofsiraße 9, Zimmex Nr. 19, -an- Der Antrag auf Eröffrung di nebsi feinen ist auf der Geschäftsstelle zur Einsicht- hme . dex Beteiligten niedergelegt. Hattingen, den 2. April 1931, Das Amtsgericht.

Köln. Vergleichsverfahren.

Handelsgesellschaft Wilhelm Herkenrath Marienplaßtz warenhandlung, Privatwohnung: Köln,

11,30 Uhr, das Vergleichsverfahren er-

Treuhand- Steuerberatungsgefellshaft Krausmann & Co., Köln, Apellhofplab 7, ist zur Vertrauwensperson zur Verhandlung über den Vergleichs- vorschlag ist auf den 4. Mai 1931, 11,30 Uhr, vor dem unterzeichneten Amtsgericht, Fustizgebäude chenspergerplaß, Antrag auf Verfahrens, 1931 bei Gericht einging, nebst seinen

l Ermittlungen Geschäftsstelle

teiligten niedergelegt. Koln, den 7. April 1931. Das Amtsgericht. '

I«ölmh-Miiilheins. Vergleich8verfahreu. Ueber das Vermögen des Sthneider- meisters Josef Esser in Porz ist am 4. April 1931 um 182 Uhr ein geriht- lihes Vergleichsverfahren zur Äbwen- dung des Konkurses eröffnet worden. VertrauenSsperton: Köln, Krefelder termin am 29, Apri Hanfsahaus, imer Straße, Eingang Clevischer immer 7, im Sivungssaal. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihhs- } seinen Anlagen und das Ergebnis der vom Gericht tellten Ermittlungen sind auf der Ge- chäftsftelle des unterzeihneten Gerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Köln-Mülheim, den 4. April 1931. Das Amtsgericht, 3

. Vergleichs- 1981, 11 Uhr,

Buchheimer

verfahrens

Kötzting. Bekanntmachung. [2750]

Am 4. April 1931, vormittags 10 Uhr, wurde über das Vermögen des Kauf- manns Max Schrödel in Kößting das gerihtlihe Vergleihsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses eröffnet. Vertrauensperson Schau in Kößting bestellt. gleihstermin ist bestimmt den 27. April 1931, vormittags 1024 Uhr, im Sitzungssaal des Amtsgerichts Kößz- ( Zu diesem Termin werden Beteiligten hiermit geladen. trag auf Eröffnung des fahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle, Zimmer 2, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. i Geschäftsstelle des Amtsgerichts

L A Sr E A, Sag

R R

Leipzig.

: Abwendung über das Vermögen der offenen Han- delsgesellschaft unter der Hhandelsgeriht- lich eingetragenen Firma „Josef Hirsch“

R Ra

wit

Dritte Zeutralhandelsregisterbeilage zum Neichs- und Staats3auzeiger

Möbeihandlung in Leipzig, Zeiber Siraße 6b (Gejellshafter: Die Kauf- leute Natan Hirs, Emanuel Hirs und Norbert Gelecnter, sämtlih in Leipzig), wird heute, am 4. April 1931, vor- mittags 84 Uhr, das gerichtliche Ver- gleihsverfahren eröffnet. Vertrauens- person: Kaufmann Max Bruno Engel in Leipzig s 3, Brandvoriwwerkstraße 85. Vergleichstermin am 6b. Mai 1931, vorz mittags 84 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäftsstelle des Amts gerichts zur Einsicht der Beteiligten ans. Amisgerichi Leipzig, Abt. 11 A 1, den 4. April 1931.

Magdeburg. 2752)

Ueber das Bermögen der Magde- burger Bau- uud Credit-Aktien- gesellschaft in Magdebura, Otto-von Guericke-Straße 8, Banausführungen, wird heute, am 31. März 1931, 18 Uhr 15 Min., das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurjes eröffnei und Termin zur Verhandlung über den Becr- gleihsvorshlag auf den 9. Mai 1931, 914 Uhr, vor dem unterzeihueten Ge- ‘icht, Halberstädter Straße 131, Zim- mer 250, anberaumt. Zur Vertrauens- person wird der Kaufmann Ernst Pescheck in Magdeburg, Leiterstraße 17, bestellt. Die Schuldnerin, die an dem Verfahren beteiligten Gläubiger sowie die Vertrauensperson werden hiermit zu obigem Termin geladen. Der An- trag auf Eröffnung des Vergleichsver- fahrens nebst seinen Anlagen ist auf der Geschäftsstelle 322, Zimmer 80, zur Einsicht niedergelegt. Der Schuldnerin wird untersagt, den im Grundbuch von Magdeburg-Neustadt Band 50 Bíatt 2353 und Blatt 2354 Band 63 Blatt 2988 sowie Magdeburg Band 45 Blatt 2646 und Band 58 Blatt 3165 eingetragenen Grundbesiß zu veräußern oder zu be- leihen.

Amtsgericht A, Magdeburg.

Wagdeburg. [2753]

Ueber das Vermögen des Fabrik- besivers Robert Klauer in Magdeburg, Wasserstr. 6, in Firma Robert Klauer,

Asphalt- und Dachpappenfabrik, Bau materialienhandlung, Fa: C L.

Schnakenburg in Magdeburg, und in Firma Robert Klauer, Dach pappen- fabrik in Neusalza-Spremberg, wird beute, am 2. April 1931, 16 Uhr 15 Min. das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet und Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag auf den 1, Mai 1931, 1114 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Halberstädter Straße 131, Zim- mer ili a anberaumt. Zur Vertrauens- person wird der Diplomkaufmann Dr. Rolf Hilffert in Magdeburg, Kölner Straße 19, bestellt. Der Schuldner, die an dem Verfahren beteiligten Gläu- bigèr sowie die Vextrauensperfon wer- den hiermit zum ‘obigen Termin ge- laden. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen An- lagen ist auf der Geschäftsstelle 32, Zimmer 80, zur Einsicht dexr Beteiligten niedergelegt. Amtsgeriht A, Magdeburg.

Merscburg. [2754]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Paul Lüßkendorf, alleinigen JFnhabers der Firma Paul Lüßkendorf (Holzhand- lung) in Merseburg, Wetißenfelser Straße 15, ist heute, 114 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eroffnet. Vertrauensperfon: Beeid, Bücherrevisor Rudolf Liß in Halle a. S. Am Steintorx 16. Ver- handlungstermin über den Vergleichs- vorshlag am 2. Mat 1931, 9 Uhr, vorx dem unterzeichneten Gericht, Zimmex Nr. 32. Dex Antrag auf Eroffnung des Vergleichsverfahrens nebst Anlagen und Ergebnis weiterer Ermittlungen sind auf dex Geschäftsstelle, Zimmer Nr. 3, zux Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Merseburg, den 4, April 1931. Das Amtsgericht. München. Befanutmachuug. [2755

Am 4. April 19314, vorm. 2 Uhx, ivurde übez das Vermögen der Firma Karbatsh Alfred, Webwaren u. Seiler- warengroßhandlung in München, Leon- rodstr. 14, das gerichtliche Vergleich8- verfahren zur Abwendung des Kon- furjes eröffnet. Als Vertrauensperson ist Rechtsanwalt August Klein in München, Ludwigstr. 17a, bestellt. Der Vergleichstermin is bestimmt auf Freitag, 1. Mai 1931, vorm. 9 Uhr, im Geschäftszimmer T25/TI, Pring-Ludwig-Str. 9, München. Zu diesem Termine werden die Beteiligten hiermit geladen. Der Antrag anf Er- öffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen ist auf der Ge- shäftsstelle, Zimmer 741/1V, Prinz- Ludwig-Str. 9 in München, zur Ein- sicht der Beteiligten niedergelegt.

Geichäftsfstelle des Vergleichêsgerihts München.

Münster, Westf. [2756] Hur Abwendung des Konkurses über das Vermogen des zahlungsunfähig gewordenen Kaufmanns Hubert Weber, Münster i. W., Schulstraße Nr. 11 (Handlung in Rauchiwaren), ist heute um 11 Uhr ein gerihtlihes Beragleichs- verfahren eröffnet. Termin zur Ver- handlung über den Vergleichsvorshlag ps auf den 1. Mai 1931, 19 Uhr, auf immer 24 des Amtsgerichts, Gerichis-

Nr. 83 vom 10, April 1931.

ftraße Nr. anberaumt. trauensperjon Schürmann in Münster i.

Steinweg 33 I -

W., Allter - Fernsprècher: 25220 —, am 28. März 1931 bei ngene Autrag auf Er- nebst seinen Geschäftsstelle, j , zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

öffnung des

den 4. April 1931.

Geschäftsstelle, 6, des Amtsgerichts.

Ribnite. Beschluß. Vermögen des Sattler- meisters Otto Behrens iu Ribniß wird vormittags 11 Uhr, zur Abwendung des Konkurfes das gerichtliche Vergleihsverfahren ge- mäß der Vergleich8ordnung vom 5. Fuli Zur Vertrauensperson wirs der Rechtsanwalt Spiegelberg in Termin zur Verhanud- sung über den Vergleihsvorfschlag am 30. April 193k, vormittags 9 Uhr, vorx dem unterzeichneten Gericht. Antrag auf Eröffnung des Vergleichs- der Geschäftsftelfe Beiteiligien niedergelegt. Amtsgericht: Ribntv.

1927 eröffnet.

Ribnit vestellt.

verfahrens zux Etnhicht

Ribnitze. Beschluß.

Ueber das Vermögen des Drogerie- Willy Segebarth wird heute, 9 Uhr, zur Abwendung dés Konkurses das gerichiliche verfahren gemäß der Vergleichsordnung 5. Juli 1927 eröffnet. trauensperjon

Vergleichs-

Kaufmann

handlung über den Ver- am 29. April 1931, vormnittags 9 Uhr, vor dem unter-

Dex. Antrag auf Vergleichsversahxens nebst seinen - Anlagen ist auf der \häftsstelle zur Einficht der Beteiligten niedergelegt.

Amtsgericht Ribuiß.

Beschluß.

Neber das Vermögen der Pächterin der Güter Kambs und Melz bei Röbel, der Frau 'Yertrud mann, in Kambs bei Röbel, wird heute, am 30. März 1931, mittags 12 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Vertrauens- Dr. Völker

Termin zur Ver gleihS8vorschlag

Eröffnung

Necktel, geb. Klo-

person wird der Rechtsanwalt in Waren (Mürit) bestellt. gleihstermin wird bestimmt auf den nachmittags 4 Uhr, vor dem: unterzeichneten Amts- Zimmer Nr. 8. Die Akten liegen cht der Beteiligten auf der Ge- \haftsftelle aus. Röbel, den- 30.

. März 1931. Mecklenburgisches Amtsgericht.

Schlawe, VergleichSverfahreu.

Ueber das Vermögen des Ritterguts- vesißers Georg von Ziyewiß in Shlackow, Kreis Schlaiwve, ist am 92 April 1961, t Unhx, das Vergleichsverfahren zur Abwendung worden. Dex Vertreter der Beratungs- ejsellshaft der Pommer- en Landwirtjchafi m. b. H. in Stettin, erner Heim, ij

und Treuhandg

rauensperson e | x Verhandlung über den Vergleichsvorshlag ist auf den

t zur Vert

Amtsgericht in Shläwe, Zimmer N. 12, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebs ist auf der Geschäftsstelle der Beteiligten niedergelegt.

Schlawe, den 2. e 'Beschäftsstelle 4 des

t seinen Anlagen zur Einsicht

Amtsgerichts.

Sehönlanke,. VergleichWverfahreu.

machermeisters Wikli Dürr in Lindenstraße Schuhwaren- handel detail und Schuhmacherwerkstatt Reparatur), iff am 4. April 1931, 17 Uhr, das Vergleih®- Abwendung des Vertrauens-

(Herstellung

Rechtsanwalt Kreuz, Ostb. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvor|chlag if auf den 1, Mai 1931, 11 Uhr, vor dem Amts- gericht in Schönlanke, Zimmer Nr. 11, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens i Anlagen und das Ergebnis der Ermitt- lungen können in unserer Geschäfts- e eingesehen werden. Schönlanke, den 8. April- 1931. Das Amtsgericht. Spaichingen. VergleichSverfahren. Ueber das Vermögen des Andreas Bayer, Zimmermeisters in Schörzingen, am 7. April 1931, vorm, 8 Uhr, das Vergleichsver- fahren - zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Rechtsanwalt Dr.

Spaichingen,

trauensperfon Verhandlung über den VergleichSvor- ist auf Samstag, 1931, vorm. 11 Uhr, vor dem Amts- aericht in Spaichingen anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geichaäftsstelle teiligten niedergelegt.

Spaichingen, den 7. April 1931.

den 2. Mai

zux Einsicht

S. T.

Zehdenick. [2762] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Meyer gen. Max Rosenkranz, alleiaigen Inhabers der Firma M. A Kiewe in Behdenick, ist am 1. April 1931, 19,20 Uhx, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden Der Bücherrevisor Weit in Templin is zur Vertrauensperson €r- nannt. Termin zur Verhandlung über den Veraleih2oorschlag is auf den 1. Mai 1931, 19 Uhr, vor dem Amts geriht in Zehdenick, Zimmer Nr. 7, an- beraumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen ist auf der Geschäfrsitelle zur Ein- sit der Beteiligten niedergelegt. Die SBeschäftsstelle des Amtsgerihts in Zehdenidck.

4rolsen. [2763] Das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Schmiedemetsters Christian Böhle in Mafienhausen is, nachdent der im Vergleichstermin am 28. März 1931 an- genommene Vergleich am 4. April 1931 bestätigt ist, aufgehoben. (2 V. N. 1/31) Amtsgeriht Arolsen: f

Berlin. [2764] Jn dem Vergkleichsverfahren über das Bermögen der Firma Viktor Pollak, Lederwarenfabrik, Berlin § 59 Bopp- straße 10, ist nach Bestätigung des an- genommenen Vergleihs das Verfahren heute aufgehoben worden.

Berlin, den 18. März 1931.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-Tempethof. (8. V. N. 4.31/21.) Essem, Buhr, [2765] Das Vergleichsverfahren zur Aoöwens- dung des Konkurses über das Vermögen ! der offenen Handelsgesellschaft unter | der Firma Devries & Wolf zu Essen, } Sechüßenbahn 61 (Großhandel in Scheiderartifeln), ist durch Beschluß vom 1. April 1931 aufgehoben worden, da der Vergleih angenommen und be- stätigt worden ist,

Amtsgericht Essen.

Göttingen. [2766]

Das Vergleichsverfahren über das Vermögen der Firma Friedrich Kron- bauer; Jnhaber Buchhändler Richard Joseph in Göttingen, ist nah Bestäti- gung des Vergleichs aufgehoben.

Göttingen, den 8. April 1931.

D

Das Amtsgericht.

Güilstrow, [2767] Das Veraleichsverfahren über das Vermögen des Möbelfabrikanten Franz Kasch in Güstrow ist nah Abnahme und Bestätigung des Vergleichs aufgehoben. Güstrow, den 28. März 1931. Amtsgericht.

Hanau. Beschluß. [2768]

Jn dem Vergleihsverfahren über das Vermögen des Fabrikbesivers Georg Bauer in Großauheim ist infolge der Bestätigung, des Vergleichs das Ver- fahren aufgehoben,

Hanau, den 27. März 1931.

Das Amtsgericht. Abt. IV. Hattingen, Buhr. [2769] Bekanntmachung.

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Fuhrunternehmers Fried- rich Hüttemann in Hattingen ift nah Bestätigurng des Vergleichs vonr 19, März

1931 aufgehoben.

Hattingen, den 26. März 1931,

Das Amtsgericht.

Heide, HolIstein. [2770]

Das Vergleichsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Paul D, Fick in Wekmbüttel is nah Beéestäti- gung des Verglsichs vom 19. März 1931 aufgehoben.

Heide, den 19. März 1931.

Das Amtsgericht.

FJFöhastadt. [2771]

Das gerichtlihe Vergleichsverfahren, das zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Willy Jrmscher, Jnhabers der handelsgericht- lih. eingetragenen Firma Willy Frm- {her & Co. in Saßung. i. E, eröffnet worden ist, ist zu [A mit der Bestäti- gung des im BVer( eihstermin vom 1. April 1931 angenommenen Vergleihs durch Beschluß vom 1. April 1931 auf- gehoben worden. Amtsgericht Föhstadt, den 7. April 4931.

Lörrach. [2772] Vergleichsverfahreu.

Das Vergkleichsverfahren über das Vermögen der Firma Deutsche Woh- ungsbaugenossenshaft Lörrxah e. G m. b, S. in Lorrah wurde infolge Be- stätigung des Zwangsvergleichs auf- achoben.

Lörrach, den 31. März 1931.

Bad. Amtsgericht. T1. WMerzeburg. [2773]

Das Verg eihsverfahren über das | Vermögen des Schlossermeisters Otto König, alleinigen Juhabers der Firma Moriy König & Sohn in Bad Durren- berg ist nah Bestätigung des Ver leihs vom 28. März 1931 aufgehoben. Merje- burg, den 1, April 1931, Das Anits-

Württ. Amtsgericht.

E

Münster, Westf.

Das BVengleichsverfahren Nachlaß des verstorbenen land in Münster ï. W., (Konditorei, Bäckerei, Fel wird aufgehoben, nachdem mi aleihstermin vom 31. März 193: Vergleih gerichtli

Î

genommene

stätigt worden ist.

Münster i. W., den 4. April 19 Das Amtsgericht.

Deutscher Reichsanzeiger Preußischer Staatsanzeiger.

Das gerichtliche Vergleithsver}z das zur Abwendung des Konkurses das Vermögen der Firma Gedlich g offenen Handelsgefellshaft in eröffnet worden 1st, ist Bestätigung

-ch

L i 1931 angenomny Vergleihs durch Beschluß vom 2, 4 1931 aufgehoben worden.

Amtsgericht Pausa, den 4. April 4

enen Petitzeile 1,10 A, Anzeigen nimmt an die Alle Drucktaufträge einzusenden,

Anzeigenpreis für den Naum einer fünfgespalt espaltenen Einheitszeile 1,85 K n 8W. 48, Wilkelmstraße 32. beschriebenem Pap

entag abends. Alle Postanstalten nehmen ür Selbstabholer auch die Geschäftsstelle

ilagen kosten 10 A. der vorherige Einsendung des Betrages

\chließlih des Portos abgegeben. Bergmann +7573.

Erscheint an jedem Woch

Bezugspreis viertelj

en an, in B j Bestellung 8W 48, Wilhelmstraße 32.

einzelne Be

telle Berli ind auf einseitig insbesondere ist darin au anzugeben, wel drudck (einmal unterstrichen) oder dur strichen) hervorgehoben werden sollen. Be vor dem Einrückungstermin bei der Ge

ier völlig drudckreif e Worte etwa durh Sperr -

Fettdruck (¿weimal unter- fristete Anzeigen müssen 3 Tage \chäfts\stelle eingegangen fein,

Reichelsheim, Odenwald, VergleichSsverfahren übe; Vermögen des Leonhard Hörr U, der Firma Leonhard Hd wird aufgzh

Nummern kosten 30 Sie werden nur geg Reichelsheim i. D., Fecnsprecher: F 5 da derx im Termin vom 30. Mär angenommene Vergleich bestätigt * Reichelsheim i. Odw., 4. April 1 Hessisches Amtsgericht,

den 11. April, abends. Postscheckkonto: Berlin 41821,

. 84.

lle zur Veröffentlichung im Reichs- und Staats-

bzw. im Zentral-Handelsregister bestimmten fträge müssen völlig druckreif eingereiht . es muß; aus den Manuskripten selbs auch ch sein, welche Worte durch Sperrdruck oder 1ck hervorgehoben werden sollen. Schriftleitung chäftsstelle lehnen jede Verantwortung für etwaige rschulden det Auftraggeber beruhende Unrichtig- der Unvollständigkeiten des Manuskripts ab. “F

Reichsbankgirokonto. Berlin, Sonnabend,

Saalfeld, Saale.

gerihtlihe Vergleich i Vermogen des Kaufm Willy Facius in Saalfeld, allei

auf die Dauer von zwei Wochen. Sonnabend, dem 11. April 1931, 94. April 1931 (einschließlich).

Zeitung „Rote Erde“ Das Verbot beginnt mit uind endigt am Freitag, dem Münster, den 10. April 1931.

Der Oberpräsident der Provinz Wesifalen.

P e Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

gen des Reichsaufsichtsamts für enthaltend 45 wichtigere Ent- f dem Gebiete des privaten nen und vom Verlage der Berlin W 10, Genthiner

tei

und Bundes- tionalsozialistischen

n Arbeiterparte i.

prâsidenten zur 28. März 1931 des Preußischen Mini- 1931 zur Ausführun Geseßsamml. S. 45) Sachsen das Tragen icher Parteiuniformen ozialistishen Deutschen 8- und Nebenorganisa- A.), Schuÿz-

Parteiunifo fleidungen Deutsche

Auf Grund der Verordnung des Reichs er Auss\chreitunge der Verordnung

Farben - Fndustrie ÿ

Vergleich aufgehoben. Saale, den 1, April |

Thüringisches Amtsgericht Bekämpfung politis

I S. 79) un sters des Fnn Verordnung d

excn vom 30. März es Reichspräsidenten (Pr. verbiete ih für den Bereich d insbesondere mi en der Nationa artei oder ihrer Unter-, Hil Sturmabteilungen (S. Hitlerjugend. der Bundestracht gehören alle der geeignet sind, abweichend die Zugehörigkeit zu zu kennzeichnen. en dieses Verbot werden nah zur Bekämpfung z 1931 mit Ge- Monat, wenn mildernde Umstände nicht die Tat n Strafe be-

Secehwelm. Jn dem Vergleichsverfahren übz Vermögen des Gastwirts P Gevelsberg, _— c g . 1 - Straße Nr. 71, wird 1nfolge der stätigung des Vergleichs das aufgehoben. Amtsgericht Schwelm, 31.

einheitlicher,

oder Bundeskleidung Heft 4 der Veröffentlichun

Privatoersicherung für 1930, scheidungen aus der Rechtsprehung au Versicherungswesens, ist soeben erschie Buchhandlung W. de Gruyter in Straße 38, zu beziehen.

Arbeiterp tionen, insbesondere der staffeln (S. S.) und der botenen Uniform 0 die dazu bestimmt o n bürgerlichen Kleidun ationen äußerli

SchweEnt, : Vexrgleihswverfahren das Vermögen des Kaufmanns A Steuer in Gevelsberg (Westf. nigen Fnhabers der Firma S baum, Gevelsberg (Schuhwaren) infolge der Bestätigung des Verg das Verfahren aufgehoben.

| Amtsgericht Schwelm, 34. Mäzz 1

Gegenstände, von der übliche den genannten Organis

Zuwiderhandlungen

8 8 dex Verordnung des olitischer Ausschreitunge t unter einem ind, mit Geldstrafe bestraft, soweit mit einer höhere

Juhalt des amtlichen Teiles: Deutsches Reich.

urerteilung. eichspräsidenten

n vom 28, Mär arbeitsblatis vom 5. April 1931

ail T AmtliGer Fete ;losenversiherung. Gesebe, Entschädigung der Vom 25. März 1931. Geseßes über die En ellenvermittler. rbeitsamt. Entschädigung an die Heranziehung zu Aufgaben de Wortlauts des iherung unständig ter. II. Arbeitsverfassung, Arbeitsvertrag, eit, Schlihtungswesen. [ bfommen zum Tarifvertr andels von Neu- Vom 4. No-

Nr. 10 des Reicht hat folgenden Jnhalt: vermittlun

Landesbank Girozentrale Oeffentliche und Pfandbriefanstalt in Mannheim. tmachung, betreffend eine Anleihe der Württembergischen

thekenbank in Stuttgart.

Preußen.

ungen und sonstige Personalve ung, betreffend die Verleihung

1. Arbéits- Verordnungen, gewerbsmäßigen

ängnis ni vorhanden ) nah anderen Vorschriften

und Arbei

Tiibingen, Z | seichsverfahren über Vermögen des. Friedrich Klett, G meisters in Dußlingen, und übt: verstorbenen Glasermeisters, wurde durch Befchluß vom 193t nach Bestätigung des L aufgehoben.

Amtsgericht Tübingen

Stellènvermittler. Ausführung des mäßigen St arbeit im A meindeverbände für losenversiherung. Ber der Verordnung übe Hafenarbei Arbeitsgerichtsbark

ung der gewerbs- März 1981. Pflicht- Gemeinden und Ge-

Dieses Polizeiverbot tritt unverzüglich in Kraft. x Arbeits»

Magdeburg, den 9. April 1931. Dex Oberpräsident der Provinz Sachsen. Dr. Fal ck.

ränderungen. der Rettungsmedaille am létiguna des

Arbeitslosenvers

=

e, betreffend das Tragen von Uniformen usw.

Tartifvertrag, Verordnungen, Erlasse: die Angestellten der stadt a. d. Hdt. und Umge vember 1930. Sondera vertrag für die von Ludwigshafen am abkommen über Kurzarbeit zum in der Berliner Metallindustrie. aßabkommen zum Landestarif in Württemberg un

Jndustrie und des Großh bung und Speyer a. Rh. bkommen über Kurzarbeit zum Tarif- irie und des Großhandels Januar 1931. Sonder- e Angestellten

Bekanntmachung des Oberpräsidenten.

Grund § 8 der Verordnung des Reichspräsidenten fung politischer Aus 1931 auf Grun sters des Jnnern S, 329) zur Ausführunç Bekämpfung po

Terden, Aller.

Beschlu. Das Vergleichsverfahren zur A8 dung des Konkurses über da Baumgartzr

Verden, JFnhaber: Kanfmann Baumgarten Baumgarten in Verden, is na

stätigung des Vergleichs aufg Geschäftsstelle des Amtsgeri@ Verden, Aller, den 7. April 18

Angestellten der Fndus Rhein. Vom 9. Tarifvertrag für di Vom 30. Januar 1931. ZU- ür die Angestellten der Fndustrie ern. Vom 13. Februar 1931.

unbedingte

reitungen vom

zur Bekämp ; d Ziffer I1 der Dereuvs

(RGBl. 1 S. 79) und des Preußis (MBl. i.. V. präsidenten zur 3, 1931 (RGBl. L S. stpreußen das T

arteiuniformen- oder schen Deutschen Arbeiter

Amtliches.

Deutsches Re i ch.

dem polnischen Generalkonsul däus Dalbor,- il 1931 das Exequatur erteilt worden.

hen Mini Verordnung des

itisher Ausschreitungen iete ih für den Umfang itlicher, insbesondere undeskleidungen der partei oder ihrer Unter-, besondere der Sturm- und der Hitler-

Kaufmann

Zustimmung Betriebsratsmitglieds ahlung eines zu- ne Vorbehalt erzeugt einen Bestimmungen, Einhaltung

rankfurt a. M., Dr.

Reichs. unter dem 35. Bedingte und

chts zur Kündigung eines

ist namens des Regelmäßige

des Arbeitsgeri zwecks Gehaltsfürzung. 36. nächst freiwilligen Lohn Rechtsanspruch daraus.

eltendmachung von i Fristen und Formen knüpfen dlungswesen. Tee er landwirtschaftli Berichtigung. Teil Il Gese über die Entschädi

der Provinz O ragen einhe

militärähnlicher Nationalsozialisti Nebenorganisatio

abteilungen (S. A.),

zuschlags ohn e

37. Tarifvertragliche rden an die ! , sind rechtswirfsanm. Verordnungen, chen Siedlung. Nichtamt- ung der geiverbs- rd Ehmke, erium. Die Frauen in der Regierungs§-

Wolgast. - : Vergleichsverfahren übt: Vermögen des Kaufmanns Piniek in Wolgast ist nah 28. März 1931 des Vergleichs aufgehoben. Wolgast, den 28. März 1931. Das Amtsgericht.

Bekaáanutmachunsg. Lohnrüefstä: 1 Landesbank und Pfandbriefanstalt in vom Heutigen im Einver- der Justiz die nslichen Gold-

ffeln (S. S.) bestimmter F . Wohnungs- und Sie Erlasse: Geseß zur Förd Vom 31. März 191. er Teil. Das Stellenvermittler Zarbeitsminift Von Dr. Erwin Rawicz, Arbeitsvermittlung un Die Sicherung

das Heimar

Dex Badischen Kommunaler le Oeffentliche Bank- heim ist durch Entschließun en mit den Ministerien der hmigung zur Ausgabe von zu 7 vH ve hefenpfandbriefen 000 RM fünf Mi abe der zugehörigen Z

erfolgten Bestê

destracht gehören alle Gegen- nd, abweichend von ugehörigkeit zu den kennzeichnen.

Verordnung des Reichs-

cher Uniform oder Bun immt oder geeignet chen Kleidung di sationen äußerlich zu 8 Say 3 der welcher lautet :

otene Kleidung oder wird mit Gefängnis ldernde Umstände vor

ände, die dazu best er üblichen bürgerli genannten Organi

JIch mache auf § präsidenten aufmerksam, „Wer eine verb Abzeichen trägt, Monat, wenn mi Geldstrafe bestraft, Vorschriften mit einer höheren

Königsberg, den 8. April 1931. Der Oberpräsident der Provinz Ostpreußen.

inanzen und

ierungsrat im (rbeitslosenversiherung. Do rat in der Reichsanstalt für iherung (Hauptstell ohnes (Hausarbeiter Ministerialrätin Trapp, Sozialpolitisches a1 sburg 1930. Die Arbeitsmarktlage x Stichtagzählung 1T. Dier zFnan}pru und der Krisens e im vierten Arbeitskämpse Mitteilungen. Bücherbesprehun ch8versorgungs gs- und Fürjorgean

Rethe) im É llionen Reichsmark sowie zur ins- und Erneuerungsscheine er-

Würzburg. y

Das Amtsgericht Würzburg Æ Vergleichsverfahren das Vermögen der Firma Kur® nfabrik Hallo Gesellschaft = schränkter Haftung in Würzbut Bestätigung des geschlossenen Ve:?

April 1931

des Heim- beiterlohn- Ministerium für 18 dem Auslande: Di

Von Professor Dr. Mitte März

gerichtliche

verbotenes nicht unter einem handen sind, mit Tat nach anderen

Strafe bedroht ist,“

slohnes) durd

xlsruhe, den 9. April 1931. Dex Minister des Fnnern. J. V.: Weihtel.

andel und Gewerbe. ekonferenz in Johanne Bochum. Statistik. l Arbeitsmarktlage nach de Arbeitsämtern am 15. März der Arbeitslosenve Arbeitskämpfe im : Vorläufige Reiche im Jahre 1 chriftenshau.

über die Versorgun beschädigten haltsfkürzung. treffend die

Polizeibeamten (Reichsgeseßbl. I Kriegsbeschadigte. kfommensgrenzeu im

17. März 1931. 31. e der neuen eingebühr der in Den sterreihishen Bes

dürzburg, den T7. Geschäftsstelle des AmtsgerÆ

enbank in Stuttgart wurde Goldhypothefkenpfandbriefe zwanzig Millionen Gold-

Der Württembergischen Hypothek

Benehmigung erteilt,

en Jnhaber im Nennbetrag von

} in den Verkehr zu bringen.

Stuttgart, den 8. April 1931.

Württ. Wirtschaftsministerium. J. V.: Thomaß.

eutschen Reich Vierteljahr 1930.

Würzburg. Ergebnisse.

Das Amtsgericht Würzburg“ *? Vergleihsverfahren as Vermögen der ntrale Gesellschaft in Würzburg lofsenen V Würzburg, den 7. Geschäftsstelle des AmtsgerÆ=

8. Verschieden“

Eröffnung des Bahnhofs den Gepät- und Expresßgut?® Am l. April 1931 ift der ¡wil Bahnhöfen Steinhagen (W wede, links der Bahnstrecke OéneZ Bielefeld, gelegene Bahnhof Quelle, bisher nur dem Perxsonenvertet auch für die Abfertigung von &* Exvreßgut eröffnet worde!

Dienststellen A Münster (Westf. ), Deutsche Reichs Reichsbah

Sozialpolitische Zeit- Bücheranzeigen. latt. Amtlihe Nachrichten legenheiten der ( erforgungsreht. 27. Ge- Verordnung, die Versorgung der Vom 26. Februar 1926. en für hirnverleßte zur Aenderung der rgungsgejeßes. D 8 RVG.) für frühere Arzneikostenbeitrag und n ver}orgungSs- Ausgleich von

Bekanntmachung.

Der Oberpräsident der Pr auf Grund der §§ 12 und 1 Abs. enten zur Bekämpfung 3. 1931 (RGBl. 1 S. ungsverordnung rscheinen der i Landvolk“ Holstein auf die Dau . wegen eine Ein glänzender E Wie deutsche Substanz versch

Schleswig-Holstein / hat 2 der Verordnung litisher Ausschrei- 9) in Verbindung init om 30. 3. 1931 (Gese§-, Jytehoe ‘herausgegebenen für den Umfang der Pro- er- von 4 Wochen vom 3 am 8. April d. F. in olg des Ver- eudert wird.“

1d Kriegshinter t 28. Dritte Ergänzung Ausführung des G beim Reichswasse S. 149.) . Verordnun 3 62 des Reichsver]o Ausgleichszulage (S Wehrmacht. 32. Deutschland wohnende chädigten. 83. und Hausgeld.

Notstandsbeihilfen ar Soldaten der Wedyr riften bei Beschäfti-

d Dienstbetricb orgungsärztliher Anschriftenanderung. Tarifvertraäge.

leichs aufe April 1981 des Reichspräsid * tungen vom 28. reuß. Ausführ l. S, 43) das E

ageszeitung ,

Preußen. Justizministerium.

vollzugs8amt und C Frankfurt (Main) ist

10. 4: bis zum 8. 5. d. J Nr. 81 gebrachten waltungsapparates.

9 f . Staatsanwalt- Artikels:

zum Ober- berehtigten 0

überhobenem Versorgun eit für die Bewilligung von (WVG. § 7) be nwendung der Ruhensvors öffentlichen amilie. —- Versorgung der Versorgungsbehörden. Mitteilung: Bekanntmachungen über

Justizrat bei dem Straf israt Dr. Grösch ner in Sanwalt in Torgau ernannt.

Ministerium des Fnnern.

2s _Preußische Staatsministerium ha 2W. Februar 1931 dem Keramiker Wol Pöhr, Unterwesterwaldkreis, die Rettungsme

Anor-d.uuU f:4 gangsgebührnisse und 1 der Verordnung des Re sschreitungen vom mit I1T1 der Aus- vom 30. 3. 1931 die in dem Verlag

Bochum erscheinende

Auf Grund der §Z§ 12 rhalb des räsidenten zur 98 3. 1931 ( ührungsverordnung Pr. Geseßsamml. S. Westfalenwacht“ Dr.

sbehorden.

t mittels Erlasses | Auflösung ver}

fgang Sessous daille am Bande

litischer Au S. 79) ir: Verbindung des Preuß. Min. d. J! 45) verbiete i

Piclum & Co. in

Bekämpfung po

ndirektion- *