1931 / 84 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

B EE- L 25 L B F

A EN /

¿ s E —- z x F A Ä p E

F

S F

E:

fi & i

Reichs- und Staat®&anzeiger Nr. 84 vom 11. April 1931. S. 2. Statistik und Volkswirtschaft. Telegraphische Auszahlung Getreidepreise an deutshen Börsen und Fruchtmärkten in der Woche vom 30. März bis 4. April 1931| T LEER anzen für 1000 kg in Reichsmark. Geld. n let 10, 9 A —— - TIe (R513 : f : Buenos-Aires . | 1 Pap.-Pej. L4&S5L 1,4585 A )Notie- Saidda Fond. 8 T E) I 458 : : S, : 4,193 s : 2 a8 Roggen Weizen Gerste Fitanbul. . . : | 1 türk. L As +193 Marktorte Handelsbedingung A Hafer | Japan 1 Yen 2,073 2,077 S getreide | kg kg Sommer-| Winter- v s ues, Pfd ey 20,95 2091 am je hI | RNM je h] | RM } Brau- F | Kutter-f Das Aas 1E D gr rf 038 Ed E Me eiral:A Mf oi 18 ' 197 Aaken . . . | frei Aachen bei Ladungen von mindestens 10 t 2. 66/67 | 167,5 73 292,5 215,0 j} 200,0 182,5 4) N 1 Goldpeso 2 827 2.833 20 Bamberg « « . | Großbandelseinkaufspreise ab fränk. Station | 31. } 67/72 | 190,0 } 73/77 | 292,5 165,0 Amsterdam- : i 2,887 Berlin . « « [ab märk. Station ooooo «0 R F ONTI 11040 75/76 | 285,5 233,8 F | 218,5 5) } 165,0 Rotterdam . | 100 Gulden | 168,29 168,63 168 2 März «s e. «i M m. 199,8 303,5 —— Athen E, as 100 Drachm 5 44 5.45 0d | Lieferung im Monat } Mai. « . « « « .| 30—2. | [2007 / 304,3 178,5 Brüssel u. Ant- / Í s 9A E (frei Berlin) E.» 464 30.—2. 197,9 302,3 —_— 188,2 werpen . . [100 Belga 58,32 58,44 58 345 : Seplember . « « -] 1. 2. 187,3 253,8 9 Bucarest . . . | 100 Lei 2,496 2/500 98,36 j Braunschweig ab brauns{chweigisde Station ard L 72/73 | 191,0 75/76 | 292,0 215,0 176,0 Budapest 100 Penas 7315 7399 2,496 Bremen!) , , , Fab Bremen oder Unterweserbafen - « . . A L 4 19375) |} Danzig. .. . . [100 lben 8153 “81/69 73,15 Breslau . . . . | fradttrei Breslau in Waggonladungen v. 15 t | 30,—2. | 70,5 | 1895 | 74 | 2875 [231,5 +9] 205,0 | 1700 elsingfors - . | 100 finnl. 4 | 10/556 10576 | 1920, ! Chemnig Frachtlage Chemnig in Ladungen von 10—15& 1. 718) | 195,5 9) T5 299,0 9375 9900 180,5 talien T1008 21.965 92 003 10,561 y Dortmund . , [ Großhandelsverfkaufspr. waggonfrei Dort- : g ugoslawten. 1100 Dinar 7380 7394 21,965 ÿ Dresden M encoun n TENIMEN da t m L T L. Tes 191,3) 73/74 | 291,3 109 201,3 11) | Faunas, Kowno | 100 Litas 41,87 41/95 u 8den « « « « | waggonfrei säch). Versandst. b. Bez. v. v G E í ' 00d d Dit O E E i Mb v.uint i N a, i T S Os 241,5 D) 214,0 BSS 16 SpeRgen . | 100 Kr. 11225 112,47 112,26 j e ie a D s Í E P s ie f E Erfurt , . , . ab thüring. Vollbahnstation bei Abnahme 210,041) ros 4 Lo Titus Ae a 18,85 y : Em E L 71 185,0 | 745 12785 12350{| 11740 aris , , . « « | 100 Fres 16404 16444 | 1291 l E waggontrei Essen bei Abnahme von Waggon- : i i ; It . -|100 Kre. 12,429 19/449 1E R 5s ga e e L 6 _— agu ia Ss s 9100 86 V E G E E 4d | Frankfurt a. M. | Fractlage Frankfurt a. M. ohne Sack . . | 30. 1 70/71 | 209,4 4 Sp Wieiwiy . - . . [frachtfeet Slewiy —-. « +-¿--» « 0 -e-A 70 1826 | 74 | 2715 220,019) 180,04 | 1700 Mia. 2 (100 Salis | 80173 8090 | SeR De i netto, frei Halle bei Abnahme v. mindestens 15 t | 31. 4. 70 195,0 T5 295,0 1220,01)| 197,541] 184/5 S@weiz . « « - | 100 Frs 80825 80 80,75 Hamburg « .. featdriaei Dia Es gin « o «1 30,2; F 71/72 | 1984 76/77 | 300,6 | 224,1 175'8 Sofia S s Fres. S Lan E s . . , [frei Fahrzeug Hamburg, unverzo s is Ca a aut Nd E K E Ee G ' ' Hannover . E - anm rost e é m “s E T 71,5 | 190,0 74,8 | 292,0 —— r 175,0 Sicdbalm und O E A A H « «D DIEHA, U «s 4 L —— —— ain is iss 2 “e Karlsrube . . , |waggonweise Frachtlage Karléruhe ohne Sack 1, —_ | 215,0 = F L800 ahn 2 190.0 Tal Be 100 Kr. 112,32 112,54 112,35 1 Kassel - » « « }GraMQllage Kassel ohne Sal... .. L 72 202,5 76 296,5 -— 210,0 180,0 Estl d). 1100 stn. Kr. | 111,6 E ai, ab holst. Station bei waggonweisem Bezug 4. 70 165,0 75/76 | 282,0 | 220,0 195,0 | 162,0 Wien ai 100 Schilling 2806 1019 S s L y v ° 4. 73 190,0 _— Gi i : Es s E ' E Fe T E e C3 31 66/67 | 17002 21 G ù g etn R O a E E 2 ) e gas ) R Sils (qus 196,0 Ausländishe Geldsorten und Banknoty Königsberg i. Pr. | loco Königsberg Es C 30.—4, 70,3 1 193,7 75 290,0 23)j 223,9 23) adt 162,6 34 s * * « «fab niederrhein. Station . » « o o o « L 66/67 165,0 2] 73 287,5 21) R 17752) 11. April 10, 4 eipzig « LOTOMDE Trabtirei YOPNd « e «e a4 21 70/71 } 194,0 76/77 293,0 232,5 | 211,0 %)} 183/0 Geld Brief Geld Liegniß h h K ab Liegniß N i s z ¿ ¿ z a / 0,5 2 M 1-me3 0 0 0C Sovereigns Notiz 2043 2051 20,39 Y Maa netto, ab Stationen L Mtaebéba s 01, 2. F 70,5 } 182,0 4 | 282,0 }220,042)| 170,0 } 150,0 S [re&-Stüde | : Je Z A L t 0,29 J . zirks bei Abnahme von Waggonlad otd-Volars ü 4, 4,215 Mannheim Fnetto, waggonfrei Maundbeitn f ae SaE n: 70/71 e 76/77 tit Ae 200) 180,0 Amerikanische: unden » Großhandelseinkaufépreise waggonweise ab s E 0 F 1:25,04.) 1995 1000—5 Doll. (18 4,18 4,20 4,18 L südbayerishe Verladestation .. ... .| 1, 189,0 1287,56 1.215,04 | 200,05) | 162,0 2 und 1 Doll. 18 4,174 Zürnberg + « « | Großhandelseinkfspr. ab nordbayer. Station 2. 70 1 187,0 75 12870 | 2125 S f, Argentinische . LEanePes h d 1B F Lleltin . . . . I waggonfrei Stettin ohne Sack .. .... 30.—2. | 70/71 | 191/8 75/76 | 2925 | 233'8+ | 991 a, 163,0 Brasilianische . | 1 Milreis -— 0985 Stuttgart . . , | Großbandelspr. waggonw. abwürttbg. Station | 830. fs Z F d 1223,87 35) | 170,0 Canadische. . . | 1 kanad. § 4,168 d “ivi g 295,0 8) 230/0 i / Vürzburg . . Geosbandelseinkautspreise waggonweise ab ' / _— Lee Gnglishe: große 12 20,345 20,425 | 20,347 4 rant, Verladestalion «l T L % u, darunter 20,337 20,417 20,332 À O 71/72 | 205,0 | 73/74 | 290,0 1 217,0+ | 207,0%)| 167,6 } Æürfishe. . . . |1tüurk. Pfo. | 193 19 195 1 . Preise für ausländisches Getreide, cif Hamburg ?). Big ; « « « | 100 Belga 98,13 598,37 58,18 i E anat Bulgarische . . | 100 Leva sb E s Weizen Gerste Danziger? . : | 100 Gulden | 8134 8168 | a1 i L E e h 6 34 „Western II 0, Plata Manitoba (Kanada) ardwinter II | Rosafs | Barusso Hafer Estni\che . « | 100 etn. Kr. T Me : (Ver. Staaten) T A (Ver. Staaten) La Plata | Donau j} La Plata innishe. . . « |100 finnl. 6 | 10,51 10,55 E : IV (Argentinien) (rufs.) ranzösishe . . | 100 Fres. 16,376 16,436 | 16,377 f sms [wm] ms | B ee 2 18 [10A 1 t 1 1 1 : . Ire , 1 0 Aumbrkuntaen: ® i 00 Ure u. dar. | 100 Lire 22,06 22,13 9,05 2 s) Zoll 180 RM Ernß E L » T gs E Tnonbes vorlagen, sind aus diesen Durdschnitte gebildet worden. !) Angebotspreise, ugoslawische , | 100 Dinar 735 Kar toffelflod n : on M je Tonne bei Abnahme einer entsprehenden Menge von gekennzeihnetem N ettländisch 100 L i gans d g g eichen Teilen). ?) Notierungen tür Abladung (im Versciffungthaten) im laufenden Monat D Rheini m Litauisch l 100 Litas a v 1,76 d Ls erscher_ T, « 2) Futter- und Industriegerste, ®) Pommersher Weißhater. ?) Gute: feinste 245,0; mittlere S E N iu if I ey T: 4 120 ü 18) Piat: L N atn, 1 OMCMNIAerZ Cbr 202,9. 10%) Westfälisher. 1) Ostfriesiiher. 1) Sächsisde Deiterwich, i: gr. 100 Ss illing t Trin 158.83 j ; A2 E echater. ändi , L .— „0, i 83 Ÿ ¿einste 240,0; ESomme1gerste Durchsc{nittéqualität 100d. M Ge paneise ne Betr Dertu Ms 2 Gu te; mittlere 205,0; n 100Shilling] 68,96 59,20 98,96 f p Meringere (Sortier-) Gerste. 21) Rheinischer, %) Notierung vom 30. 3. 28) Notierun e be 3 D, ) E E W 000 U: (2. *) Auch für Futter- und Industriegerste. %) 1. Qualität; 11 Qualität 210,0, T A l. 3, und 1. 4, ) Heller | 1000 Lei und und E avi 204,0. %) Industriegerste. 2) Württembergi)cher. E f E SRTON: due. 1 E unter 300 Sei 100 Lei da ;os L erlin, den 10. 9% i : : el et E Ei S en 10. April 1931 Statistisches Neihamt. J. V.: Dr. Plager. Se] TONe +16] UOON! Cd F 12206 D eizer: gr. rcs. , ; 0, ) 100Frcs.u.dar. | 100 Fres. 80,64 80,96 80,64 d H A Í Spanische ¿100 Peseten | 46,46 46,64 46,31 d L n deutschen Städten in der Woche vom 30. März bis 4. April 1931. 2000 1000 #8. 100 Kr. 12,39 12,45 12,39 1 : 2 age e { 500 Men, dar. V Kr. : a bts 8 42 oliles- s ungaril]Me . « « —- O Handelsbedingung rungen?) RM fie 0 n ufgriofei na am weiße rote gelbe sje Stürtepres L es “_ 4, Be LaRs, Fed n E Bamberg. . «_ch Großhandelseinkaufspreise ab frä i A E : L ¿ E Q É St S P H S Ti T1) A am dié woggonfrei wirk, Station - A 30. e éd 160 f 0.083 Peilile cciiean S R A B: 0 P S rpreise a j N ; , ö ' ' Breslau) . . . , | Eneugerpreise ab E N R Di 4,00 4) | S Nach dem Jahresberiht des Hallescher Bankv Ge a. M.{}) | Großbandelépreise Frachtlage Frankfurt a. M. bei Waagonbezua zu E 1,50 1,70 0,07 von Kulish, Kaempf & Co. Kommandit-Gt!| leiwiß{). . , | trahthei Gleiwiß ania ; aggonbezug g% S 3,20 5) s 1a E auf Aklièn sür 1930 hat oui der Ums A + - « - } Großhandelspreije ab Vollbahnstatin 30d. p 4 eno E Dabei ist die Zahl der al Sh 5" im Duett fewer SE e) waggonweile Frachtlage Karléruhe .....,.,. e 2,90 e Ad? buch ungen d 8 Vo Ce E ees Köl E E1zevgerpreile ab holstein. Station bei waggonw Bezug i 4. h 2a 8 "77 verri e t Tis, as Boriabr gestiegen. Die Kreditoren bos n) « * « « | Großhandelsverkau}spreife frei Köln E x g _ L O 109 erringert, während die Debitoren niht in dem gleichen L Bieauiy 1). « . .| ab Acanis a odd 31. _— A 4,20 9) A zurückgegangen sind. Die Verluste der Bank haben \ich in t Nieder: . « « - | Egencervrlls Ant Baba (lis T O A 1,20 _— 1,40 R lihen Grenzen an und wurden vor Feststellung des Eaatduro . « . « | Erzeugerpielle fel Who 1A T !) An den mit f bezei&neten M ärtkte Ii 8 S : A ; har LandirtiSaiielemmee de C E i ärtten amt de Vörsennotierungen; an den mit {F bezeichneten Märkten amtliche Notieru oder dun Um irage). _— 2) Wo mebrere, Ada ae 0 die A aier nitaintliche Preisfeststellungen (Notierungen n fred vem d Aval 190 A Mente dee M 1,60. 4) Rheini\che Industrie. 2) Industrie, 9) A1 diesen Durch1cknitte gebildet worden, #) Odenwälder Blaue | Skankreih vom 2. April 1931 (in Klammern Zu- und f für 50 kg. ®) Hheinishe Industrie 1, Öualität 11 S A Nt Oall-Nleryn, _ 7) Buntköpfige 3,00, 8) Futterkartoffeln, Preig | Fen die Vorwoche) in Millionen Franken. A kti va. Goldbestand® Berlin, den 10, April 1931 , 1]. Qua 10; "ARSER Industrie I. Qualität 3,80. 10) Weiße und gelbe. (n: aue es eg an, ah Deviien in ei 4 tatifti Í : n. u. Zun. —), Wechjel un a e 4 (Abn, fti)hes Reichsamt, J. V. : Dr, Plager. davon: diskontierte inl. Handelswechsel 8800, disfontierte aué Handels8wechtiel 31, zusammen 5831 (Abn. 1121), in F Ga A Ma ulte dörlensihige N E gi M R bères . ¿ ; B ¿ ,„ zu}ammen un. 34), YLombardd® Berlin, den 11. April 1931 L ‘Con ener Mittelkurs für telegraphische Aus- | 2941 (Zun, 83), Bonds der Autonomen / Amorti)atin 1 i Sichtpapi ¿üglih 24,2 vH Disagio (Kurs für | §082 (unverändert). Pa) | i va. Notenumlauf 79 465 (Zun. ! _Umrechnungsfkurs der Reichsbank für den Giro- URPIAR E täglih fällige Verbindlichkeiten 21916 (Abn. 2434) ? verkehr nah Rußland: 100 Rubel = 216,53 Reichsmark. Neuseeland: Berliner Mittelkurs für telegraphische Aus- Freiorgutbahen 2420 (Zun. 21), Guthaben der Au Kurs der Reichsbank für die Abrechnun zahlung London abzüglich 10 vH Disagio (Kurs für 1862) Weie L2 (Aba, 1 E FEDa aer 10 ci Wechseln, Schecks und Auszahlungen auf tas Sichtpapiere). g L Sara “M Bete aA R A g fa 2A Z ) q ng des Banknotenumlaufs und der tägli B das B: I n. A Rupien = 7,441 Pfund Sterling an ollie durch Gold 55,33 vH (54,90 vH). andisch- Indien: Berliner Mittelkurs für tele- Wagengestellung für Kohle, Kok Bern, 11. April. (W. T. B.) Wochenausweis der S? graphische Auszahlung Amsterdam-R „Se | 10, April 1981; Bent g agand Briketts am | rischen Nationalbank vom 7. Apri mmer i J / us Digagio g Amsterdam-Rotterdam abzüglich p Ruhrrevier: Gestellt 18383 Wagen, und Abnahme im Vergleich A 4 März 1930 ala tina (Palôstina- Pfunde): Berliner Mittelkurs für isen 31: Feiva, Metallbeltgnd 002 705 ia f telegraphishe Auszahlung L Die Elekt | Golddevisen 313 683 (Zun. 7597), Wechselbestand 46 211 (Abn. Südafrikan sthe U 7 gt Si Be, Afrika: Ber- deute Cleftrolvtfuplernotiz elite ih laut 1 A las Deus B Soctelooniétten ¿l dit Ba i ci E fg Vittiven 2 liner Mittelkurs für telegraphische Auszahlung London 2506 De am 11. April auf 95,75 4 (am 10, April auf 95,50 4) | (Abn. 29:7). Passiva ‘Eigene Baug i 0A (unverós abzüglich ?% vH Disagio, 7 f. Notenumlaut 971 838 (Abn. 22528), täglich fällige Verbindlid® eilaitis 158 369 (Zun. 24 589), sonstige Passiven 26 325 (Abn. 666).

NeichE- nund Staatsanzeiger Nr. 84 vom 11. April 1931. S. 3.

R

10. April. (V. T. B.) Wodenautweis

d openbagen Kop I in Kopevbagen vow 8. April (in

Nationalbank

der» Kronen): Goldbeftand 171 826, Eilterbeftand 6438, zusammen

Notenumlauf 323 900, Deckungwverbältnis 55,1 vH. Os1o0, 10. Aptil. (W. X. B.) Wocbenauswe1s der Bank von Norwegen vom 7. April (in 1000 Kronen): MetaU- bestand 146 408, ordentlides Notenauétgabere&t 250000, getamtes Notenaus8gaberecht 396 408, Notenumlauf 296 966, Notenreterve 99 442, 61 538, Vori&üfse und Wecbselbestand 173 671, Guthaben

fiten a 1ändishen Banken 37 704, Renten und Obligationen 54 358.

17d 264.

Berlin, 10. April. Preisnotierungen für Nahrungs- mittel. (Einfkaufspreise de8Lebensmitteleinzel- bande1s tür 100 Kilo frei Haus Berlin in Originalpackungen.) Notiert durÞd öffentlid augestellte beeidete Sachverständige der antustrie- und Handelefammer zv Berlin. Prene in Reichsmark : Gersteugraupen, _unges@liffen, grob 39,00 bis 41,00 #, Gerfien- grauven, ungei{Tiffen, mittel 4300 bis 51,00 Æ, Gersiengrüte 37,00 bis 38,00 „Æ, Haferfloden 40,00 bis 41,00 A, Haferaróue, gesottene 43,00 bié 44.00 M, Noggenmeb! 0—70% 31,00 bis 23300 M, Weizengrieß 52,00 bié 53.00 „6, Hartgrieß 45,00 bis 46.00 4, 000 Weizenmebl 39,50 bis 45,50 #, Weizenauszugmeb1 in 100 kg-Säden br.-t.en. 49.50 bié 53,50 Æ Weizenauëzuamebl, feinste Marken, alle Padckungen 53,50 bié 62,50 46, Speiseerbjen, Heine —,— bis —,— #, Speiseerbten, Viktoria 34,00 bis 38,00 Æ, Sveiseerbien, Viktoria Riesen 38,00 bis 40,00 &, Bobnen, weiße, mittel 32,00 bie 34,00 e, Langbohnen, ausl. 38,00 bis 40,00 F, &insen, feine, Tegter Ernte 30,00 bis 35,00 „G, Linten, mittel, leßter Ernte 37,00 bie 45,00 4, Linsen, große, Tetter Ernte 47,00 bis 80,00 (é, Kartoffelmebl, superior 30,00 bis 31,00 „e, Miafkaroni Hartgrießware, Tole 78,00 bis 92,00 , Meblschnittnudeln, Tote 66,00 biz 70,00 #, Eierscknittnudeln, Tose 82,00 bis 90,00 Æ, Bructhreis 93,00 bis 24,00 „E, Rangoon - Neis, unglafiert 29,50 bie 31,00 Æ, Siam Patna-Reis glafiert 43,00 bis 55,00 (, Java-Tafelreis, alasiert 59 00 his 62,00 6, Diingäpfel, amerifan. ertra choîce128,00 bie 138,00 M, Amerik. Pflaumen 40/50 in Originalkistenpacktungen 78,00 bis 82,00 #, Sultaninen Kiup Caraburny # Kisten 110,00 bis 118,C0 4, Korinthen @{oice, Amalias 76,00 bis 78,00 „4, Miandeln, süße, courante, in Nallen 212,00 bis 222,00 Æ Moandeln, bittere, courante, in Nallen 200,00 bis 227,00 Æ, Zimt (Cassia vera) aus8ge- wogen 215,00 bie 225,00 Æ, Pfeffer, \ck{mwarz, Lampong, aus-

ewogen 226,00 bié 246,004, Pfeffer, weiß, M untok, au8gewogen 290,00 ¡s 340,00 Æ, Nobfaffee, Santoë Superior bis Extra Prime 336,00 bis 360,004, Robfkaffce, Zentralamerikaner aller Art 408,00 bie 540,004, R ¿ffaffœe, Cantos Superior bié Ertra Prime 422,00 bis 454,00 Æ, RNöstfaffee, Bentralamerikaner aller Art 510,00 bis 670,00 46, Röstroaggen, glasiert, in Säcken 38,00 bis 39,00 , Höstgerste, glasiert, in Säcckten 38.00 bige 44,00 4, Vialzkafiee, glasiert, in Sädcken 52,00 bis 56,00 Æ, Katao, ftark entölt 160,00 bie 240,00 Æ, Kafïao, leiht entölt 260,00 bis 280,00 e, Tee, hines. 750,00 bié 840,00 f, Tee, indisck 900,00 bis 1180,00 #, Zudckter, Melis 55,90 bit 56,50 F, Zucker, Raffinade 57,50 bis 59,50 Æ, Zuder, Würtel 62,50 bis 68,50 (, Kunsthonig in § ke-Padungen 64,00 bis 66,00 4, Zucterfirup. bell, in Eimern, 74,00 bis 93,00 Æ, peisesirup, dunkel, in Eimern 62,00 dis 64,00 4, Marmelade, Vierfrucht, in Eimern von 124 kg 70,00 bis 74,00 #, )»flaumentonfiture in Eimern von 124 kg 82,00 bis 90,00 „#&, Erd- eerfonfiture in Eimern von 124 kg 140,00 bis 150,00 4, Pflaumenmus, in Eimern von 124 und 15 kg 70,00 bis 75,00 Æ, Steinsalz in Säâden 7,40 bis 8,680.4, Steinjalz in Packungen 9,80 bis 13,00 F, Siedesalz in Säck&en 10,80 bis —,— #, Siedesalz in Packungen 13,00 bis 15,00 &, Bratensckmalz in Tierces 115,00 bis 119,00 „6, Braten- {malz in Köbeln 115,00 bis 119,00 4, Purelard in Tierces, nordamerik. 115,00 bis 119,00 4, Purelard in Kisten, nord- amerik. 115,00 bis 119,00 #Æ, Berliner Robschmalz 118,00 bis 122,00 #Æ, Corned Beef 12/6 1bs8. per Kiste 86,00 bis 87,00 4, Corned Veef 48/1 1bs. per Kiste 45,00 bis 47,00 .4, Margarine, Handelsware, in Kübeln, T 132,00 bis 138,00 4, II 114,00 bis 126,00 Æ, Margarine, Svezialware, in Kübeln, I 158,00 bis 192,00 4, TI 139,00 bis 142,00 .Æ4, Molkereibutter Ia in Tonnen 292,00 bis 302,00 .Æ, Molereibutter Ta gepackt 304,00 bis 314,00 .4, Molkerei-

butter T a in Tonnen 280,00 bis 284,00 4, Molkereibutier Ila ge- packdt 292,00 bis 296,00“.4, Autlandsbutter, dänisde, in Tonneu 308,00 bis 318,00 #, Avélaudébutter, dâniiche, gepadt 32 (0 bis 330,00 #, ESpeck, inl, ger, 13000 bis 160,00 , Allaâuer Stanoen 20 9% 74,00 bie 94,00 4, Tilsiter Kle, vollfett 168,00 bié 188,00 Æ, eckchte1 LoPênder 40 9% 150,00 bis 166,00 #, eter Ctomet 40 9/9 150,00 bis 166,00 Æ, eckter Ewmentktaler, voli- fett 276,00 bis 20800 M, APVgëver Hicmatour 20 9/4 100,00 bis 120,00 Æ, ungez. Kondenewil 48/16 per Kiste 21,00 bis 23,00 Æ, gezuck. Kondenéwil 48/14 per Kiste 30,00 bis 33,00 4, Speisesöl, auégewogen 130,00 bis 140,00 „4.

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 10. April. (W, T. B.) (Alles in Danziger Gulden. Banknoten: Polnise Liko 100 Zloty 57,64 G 57.79 U 100 Deutscke Reidémark 12245 G., 12269 B., Amerikanisce (5 - bis 100-EStüde) 5,13,99 G., 5,15.01 B. Scbeds: Londcn 29,01} G, —,— B. L uetzobirngen: V:o1sdau 106 Zloty 57,62 G., Lee S R i og R B —— 8B, Paris

h n « New York 5,14,29 G., 5,15,31 B., Berli 122,48 G., 122,72 B. s

Wien, 10. Apul. (M. T. B.) Amsterdam 284,76, Berlin 169,13, NBudarest 123,82, Kopenbagen 189,80, London 34,512, New Bork 709,95, Paris 27,75}, 9 rag 21,024, Züri 136,704, Miarfnoten 168,95, Lirenoten 37,23, Ivgoslawince Noten 12,413, Tickbewbo- \lomafide Noten 20,994, Poiniide Noten 79,55, Dolarnoten 708,00, Ungarisbe Noten —,—*), chwedisde I? oten ——, Belgrad 12,483. *) Noten und Devisen für 100 Pengs.

Prag, 10. April. (W. T. B) Amsterdam 13,543, Berlin 804,00, Lürih 650,25, Oelo 903,00, Kepenbagen 903,00, London 164,07}, Madrid 374,50, Mailand 176,79, New Vork 33,76}, Paris 132,04, EStockbolm 903,70, Wien 4745, Morknoten 803,50, Polnische Noten 377?/z, Belgrad 59,36, Danzia 656,50.

Budapest, 10. April. (W. T. B.) Alles in Pengs. 80,617, Berlin 13655, Züri 110,40, Lelarad 10,072,

London, 11. April. (W. T. B.) New York 485,93, Paris 124,27, Awsterdam 1211/,, Brüssel 34,954, Italien 92,83, Berlin 20,417, Sckwmeiz 25,223, Srvanien 43,854, Lissabon 108,24, Kopen- hagen 18,163, Wien 3456, Iflanbul 10,25, Warschau 43,37, Buenos Aires 39,06, Nio de Janeiro 365,00.

Paris, 10. April. (W. T. B.) (Anfangs notierungen.) Deutschland 609,00, London 124,284, New Vork 25,58, Belgien 355,50, Spanien 282,75, Stalien 133,90, Sckweiz 492,50, Kopenbagen 683,75, Holland 1025,25, Oslo 683,75, Stoccktbolm 684,50, Prag 75,70, Rumänien 15,20, Wien 35,9%, Belgrad —,—, Warschau —,—.

Paris, 10. April. (W. T. B) (S ch1 kurse.) Deutsck-

nd —,—, Vufkarest 15,20, Prag —,—, Wien —,—, Amerifa 25,574, England 124,28, Belgien 355,50, Holland 1026,00, talien 133,90, Schweiz 493,00, Spanien 282,75, Warsdau —,—, Kopen- hagen —,—, Oélo —,—, Stocckbolm 685,00, Belgrad —,—.

Amsterdam, 10. April. (W. T. B.) Berlin 59,33}, London 12,1196, New Vork 249,25, Paris 9,743, Brüffel 34,66, S@ckweiz 47,99, Stalien 13,04, Madrid 27,622, Oslo 66,70, Kopenbagen 66,674, Stockholm 6,75, Wien 35,074, Budapest —,—, Prag 738,00, Warschau —,—, Helsingfors —,—, Bukarest —,—, Yokokama —,—, Buenos Aires ——.

Amsterdam, 11. April. (W. T. B.) Verlin 59,33}, London 12,117, New York 249,24, Paris 9,742, Brüssel 34,64, Sckweiz 47,99, Stalien 13,04, Madrid 27,60, Os!o 66,67, Kopenhagen 66,66, Stockholm 66,71, Wien 35,04, 738,00, Lelsingfors 627,00, Budapest 43,45, Bukarest 147,00, WarsckŒau —,—, VYokohama 122,50, Buenos- Aires 86,50,

Züri, 11. April. (W. T. B.) Paris 20,30}, London 25,227, New York 519,174, Brüssel 72,174, Mailand 27,172, Madrid

Mien

57/50, Berlin 123,58, Wien 72,98, Sstanbul 246,50.

Kopenhagen, 109, April (W. T. B) London 18,164 New Yok 374", Berliy 89,11, Paris 14,73, Anunverpen 52 06. Zörih 72,008, icin 1967, Awtterdaw 1525, Stockhoim 100,15, Délo 10, 74, Lelsingioré 943,00, Trag 11,11, Wien 5265.

Stodckbolm 10. April. (W. T. B.) London 18,154, Berlin 89,024, Parié 14,64, Früfel 52,00, Ewe. Pläve 72,00, Y msterdam 149 30, Kopenbagen 99,95, Os1o 99,974, Wasbiraton 373,79, Lelsirato18 941, How 19,59, Prag 11.10, Wien 52,60.

Os10, 10. April. (V. T. B.) London 18,164, Berlin 89,15

I 1 Paris 14,66, New Bork 374,00, Awstertam 150,10, Zürich 72,10, Helsingforé 2,44, Antwerpen 92,15, Stodboclm 100,15, Kopenutagen 100,5, Rom 19,65, Prag 11,12, Wien 952,75. M ostau, 10. Apil. (W. T. B.) (In Tisclerwonzen.) 1000 engl. Pfund 943,42 G., 945.30 B., 1000 Dollar 194,15 G., 194,53 B 1000 Reichémark 46,24 G., 46,34 B.

_ London, 10. April. Eilber auf Lieferung 12/16.

Wertpapiere.

Frankfurt a. M., 10. April. (W. T. B.) Franfkft. Hyp.- NVant 160,25, Oejtterr. Cred.-Anst. 27,00, Aschafenburger Buntpavrer 92,00, Cement Lotbringen —,—, Ct. Gold u. Silter 138,25, Frankf. Vat. Pot. ——, Lilpert Armaturen —,—, Ph. Holz- mann 101/75, Wayß u. Frevtag 357g.

Hamburg, 10. AYpul. (W. T. B (S(lußkurse.) [Die Kurse der mit „T* bezeichneten Werte find Termi1nnotierungen.] Commerz- u. Privatbank T 120,50, Vereinsbank T 101,00, Wbed- Tücten 46,00, Lamburg-Amerika Pafketf. T 76,00, Hamburg-Süd- amerika T 121,00, Norèd. Llovd T 77,50, Harburg-Wiener Gummi 54,00, Alsen Zement 117,00, Analc-Guano 55,00, Dynamit Nobel T —,—, Holstenbrauerei 128,00, Neu Guinea 300 B., Otavi Minen 33,00. Freiverfehr: Sloman Salpeter 70,00.

Wien, 10. April. (W. T. B.) (In Swillingen.) Völker- bundéanleike 106,79, 4 9/6 Galiz. Ludwigésbabn —,—, 4 %/9 Nudolfé- babn 5,20, 4 9/4 Vorarlberger Bahn —,—, 3 °/9 Staatsbahn 104,10, Türfkenloje 17,25, Wiener Bankverein 16,05, Oesterr. Kreditanitalt 45,70, Unaar. Kreditbank 72,90, Staatébahnaftien 24,10, Dynamit

(W. T. B.) Silber (S(luß) 12/,&,

A. - G. 558,00, A. E. G. Union 20,05, Brown Boveri 146,90, Siemens - Schuckert 174,00, Brüxer Koblen 275,00, Alpine Vontan 19,10, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) —,—, Krupy G. ——, Prager Gisen —,—, Himamurany 54,230, Steyr. Werke (Waffen) 2,31, Sfodawerke —,—, Steyrer Papierf. —,—, Echeidemándel —,—, Levfam JIosefsthal —,—, Aprilrente —,—, Nairente 0,80, Februarrente 0,781, Silberrente —,— Kronen- rente —,—

Amsterdam, 10. April. (W. T. B.) Amfterdams{e Bank 179,50, RNotterdamsche Vank 1075/2, Deutsche Yieihébank, neue Aktien —,—, Amer. Lemberg Certif. A 8/, Amer. Bemberg Certif. B 88/, Amer. Bemberg Cert. v. Pref. —,—, Amerikan. Glanzsiof}f Vorzugs —,—, Amerilan. Glanzstof}f common 11?/g, MWintershall 140,75, Norddeuts&e Wollkämmerei 70,25, Wontecatini ——, Deuti&e Baut Akt. - Zert. —,—, T °% Deutiche Reiché- auleite 101,75, 79% Statt Treéten 95,50, 649/49 Kölner Stadt- anleibe-Zert. 86,00, Arbed 107!/,/ 7g Rbein-Elbe Union 93,50, 7 %/g Mitteld. Stablwerke Oktl. 87,50, 7% Siemené-Halëke Obl. 103,00, 7% Verein. Stahblwrerte 87,25, Rbein.-Westi. Elektr. Anl. —,—, 79/0 Deutiche Rentenbank C. v. OHL —,—, § %%% Preuß. Anleibe 1952 82,50, 6 9/9 Gelsenktir&en Gecltnt. 1924 96,00, 53 o Deutsche Neicbéanleibe 1965 (Voung) 78/4, 7/9 Blei - Bergbau (Stolberg Zink) 79,75, 7 9/9 Obligationen des Deuti&en Sparkafsen- und Giro- verbandes (1947) 897/,4, Depotscheine der Soc:ete Intern. de Place- ment (Sip) 416,00, Alg. Niederl. Ind. Electr. Ges. (Aniem.) 297,906

Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

Man@&efster, 10. April. (W. T. B.) Am Garn- und Gewebemarfkt verlief das Geschätt ruhig. Water Twift Bundles

notierten 94 d per Ib, Printers Cloth 22/0 sh per Stüd.

Öffentlicher Anzeiger.

1. Untersuhungs- und Strafsachen, géverfteigerungen,

L ufgebote, Oeff

4, 5, Verlust- und Fundsachen,

8. Kommanditgesellschaften auf Aktien, 9. Deutsche Kolonialgesellschaften, - 10. Gesellschaften m. b H.

entli ftellungen, 11. Genoffenschaften, ide Be Hj 12. Unfall- E often 6. Auslosung usw. von Wertpapieren, 13. Bankausweise,

14. Verschiedene Bekanntmachungen.

7. Aktiengesellschaften,

Der Häusler Emanuel

3. Aufgebote.

[2982] Aufgebot:

Die Erben des Johannes | °,; Witel zu Wabern, vertreten durch den Le Rechtsanwalt Dr. Schulte-Wintrop in | rißlar, haben das Aufgebot der Aktien obern Ai efellsdia be

abern, tiengese it, antragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- getordert, spätestens in dem auf den 16, November 1931, vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Autgebotétermin seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenialls die Krattloterklärung der Urkunde ertolgea wird. F 3/31, 1.

Fritzlar, den 25, März 1931,

erfolgen wird.

e Aufforderung, gebotstermin dem

[2984] Anfgebot.

piv hat beantragt, den vershollenen si. V. rbeiter August Hiller, geboren am 18. November 1886, zuleßt wohnhaft in Korpiß, für tot zu erklären. chnete Vershollene wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 31, P Sciat, Mae E i ‘e | Unterzeichneten Geriht, Zimmer Nr. 8, der Zuckerfabrik anberaumten Aufgebotstermin zu mel- den, widrigenfalls die Todeserklärung An alle, welche Aus- kunft über Leben odex Tod des Ver- | abend, og enen zu erteilen vermögen, E i spätestens im Auf- eriht Anzeige zu

n. riedland, O. S., 2. April 1931. Amtsgericht.

termin

Hiller in Koi [poon p N Fade anns erm! dem 2 iller in Kor- am 9. Juli in Reichenba nzeige zu machen. Weide, deu 2. April 1931.

Thür. Amüitsgericht.

Nachlaßgläubiger werden hierdurch auf- fordert, ihre Forderungen gegen den ahlaß der vorbezeihneten Personen ¡pätestens in dem auf den S. Juni

unterzeihneien Geriht

i geborenen Richard Robert midt, zuleßt S gewesen in Görber bei eran, gem, §8 960 | =— Der be-| flg. Z.-P. eingeleitet. Der vor- | [2988]

enaunte Smidt war r bei dem} Die

neidermeister Haubold in Görbers- | haben zum dorf in der Lehre und is nach deren Beendigung im Fahre 1885 von Gör- bersdorf verzogen und seitdem ver- \shollen. Der Verschollene wird auf- gefordert, spätestens in dem auf Sonn- den 24. Oktober 1931, mit- tags 12 e anberaumten Auf- ebotstermin sich zu melden, widrigen- alls er für tot erklärt wird. Alle, die über Leben oder Tod des Verschollenen Auskunft geben können, werden auf- efordert, dies dem unterzeichneten

iht spätestens im Aufgebotstermin

. Mai

beantragt:

um Fwede de Nawlaßpfleger

von Nachlaßgläubigern der nahbezeih- neten Personen e Aufgebotsverfahren 4 Der Rechtsanwalt Dr. Max Jacoby, Berlin W. óT, Potsdamer Str. 84 a, für die un- bekannten Erben a) des am 13. April 1923 verstorbenen Berlin, Katlerstr. 4 9. F. 30. 31 —, b) des am 7. Oktober 1930 verstorbenen Ernst Reinhardt, Berlin, Göbenstr. 1 y erder 9. F. 29. 31 —, c) der am 31. Ja- Erben nur injoweii Befriedigung ver- nuar 1931 verstorbenen Sophie Gieg- ler, geb. Seifert, und ihres verstor-

1931, mitiags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht, Berlin-Shöne- berg, Grunewaldstr. 66/67, Zimmer 58, anberaumten Aufgebotstermin bei dicjem Gericht anzumelden. Die Anmeldung hat die Angabe des Gegenstandes und Naglaßpfsleger | des Grundes der Forderung zu ent- halten. Urkundlihe Beweisitude find in Urschrift oder in Abschrift beizufügen. Die Nachlaßgläubiger, die sich nicht mel- den, können, unbeshadet des Rets, vor den Verbindlichkeiten aus Pflicht- teilsrehten, Vernähtnissjen und Auf- lagen berüdcksihtigt zu werden, von den

Aufgebot. de der Auss{liezung

Johann Haijel,

langen, als sich nach Befriedigung der niht ausgeshlossenen Gläubiger noch

Amtsgericht. [2985] Aufgebot. | anzuzeigen. 2SR 217/31. benen mannes, Oberpostsekretärs | ein Uebershuß ergibt. Auch haftet ihnen

0 , Der Spielwarensabrikant Frit Fröh-| mitsgerict Reichenbach i. V. sa. D. Em Giegler, Berlin-Schöneberg, | jeder Erbe nah der Teilun Ls Mad [2983] Aufgebot B 16 vei De ta Een 0 Wartburgstr. 2 9. F. 19. 31 E lasses nUr Ee S E A leit S : s z L : a 2987] 2. Der Nachhlaßpfleger Rechtsanwalt | sprechenden Teil der Verbindlichkeit. 7FUr

hiéncat 4 Del Sboop, Artur | borenen Onkel, den Spielwarenarbeiter | l Der Des nE. unl: in f Dr. Carl Spiller Berlin W S7 Pots- die Gläubiger aus Pflichtteilsrehten, 8 v E damer Str. 69, für die unbetannten | Vermächtnisjen und Auflagen sowie für

ebot des verlorengegangenen H ä thekenbrieses vom 5. Dezember 1900 E E L über die im Grundbu von

Bd, 5 Bl. 5 in Abt. 111 Nr. 1 Rentnerin Paula Schoop a. Rhein eingetragene, zu 424 % vom 1. Dezember 1 verzinslihe Dar-

ür die

leh Der Ju 30. Juli 1931 vormiei S, 931, vo ags 10 Uhr, immer 31, vor dem unterzeihneten e ah zan ericht anberaumten Aufgebotstermin] Fimenau, den 7. A seine Rechte anzumelden und die Ur- E borgnlegen, widrigenfalls die wied tode rung der Urkunde erfolgen

Gelsenkirchen-Buer, 1. April 1931. Das Amtsgericht.

Paul

Himmermann

in Düren, hat das Auf- S Fröhtich, zu Zen in Ilmenau,

wird aufgefordert, fih spätestens in dem terholt | auf Donnerstag, den 12. November 2 dle] 1931, vorm. 9 Uhr, vor dem unter- in Köln | zeichneten Geriht anberaumten Au7- E im gg 13 zu NES. ndernfalls wird er für tot erklä

nsforderung von 5000 M beantragt. | werden. Wer Auskunft über Leben haber der Urkunde wird auf-| oder Tod des Verschollenen geben kann, ens in dem auf den| wird aufgefordert, spätestens im Auf- richt Anzeige zu

pril 1931. Das Thür. Amtsgericht. 2986] Beschluß vom 8. April 1931. i Au inb des E Karl f über Leben oder Tod des Verschollenen in mnit, Uhlandstr. 30, wird das Aufgebotsver-

Le d } Leipzig hat zugleich im Einverne und 1m Se seiner Schwestern rau Gertrud Beck geb. Bräun(id, benen na, und Frau Minna Brugger R. räunlih, sbura, beantragt, den | Str verschollenen Obermatrosen Ernst Con- | 10. fiantin Gottlob Vräunlich, der aus- ndert ift, für tot zu erklären. Der ichnete Verschollene wird aufge- ordert, fi Pee in dem auf onnabend, den 24, Oktober 1931, vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeih- neten Gericht, Zimmer Nr. 14, andbe- raumten Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung er- folgen wird. An alle, welche Auskunft

ollene

Friedenau, 9, 31 —. 3.

Augsburger

u erteilen vermögen, ergeht die Auf- spätestens im Aufgebots-

orderung,

Erben a) der am 2. Januar 1931 verstor- itwe Hedwig Schmitz, Bartels, Berlin-Schöneberg, Landshuter

7 9. F. 28. 31 - -, b} der am vember 1926 verstorbenen Witwe Katharina Alberts, Lefè r

S K N

Der Nachla r Rethts-

anwalt Rudolf Möller, bpfeser W. 50, kannten Erben a) des am 28. August t j : 1930 verstorbenen Malermeisters Her-| Jn dem Erbscheinverfahren Roosen- mann Steinhäuser, Berlin-Friedenau, Wilhelm-Hauff-Str. 19 9. F. 26. 31 —, b) der am 15. November 1930 verstor- benen Witwe Auguste Seubert, geb. Brüfsow, Berlin - Schöneberg, Haupt- ftraße 103 9. F. 23. 31 e

Gläubiger, denen die Erben undbeshränkt geb. | haften, tritt, wenn sie f nit melden, nur der Rechtsnachteil ein, daß jeder Erbe ihnen na der Teilung des Nach- lasses nur für den seinem Erbteil ent- sprehenden Teil der Verbindlichkeit haftet. 9. Gen. VII. 7. 31. Berlin-Schöneberg, 1. April 1981, Amtsgericht. Abœilung. 9.

Aufgevot.

b. Greber, Berlin-

e, 21 ur die unbe- [2989]

boom werden die unbekannten Erben

des Wilhelm Lambertus Roofenboom,

pr 4. Juli 1856 in Emden, ausgewan- rt nah Amerika, unbekannten Auf-

enthalts, aufgefordert, gema

B. G.-B. spätestens binneu 3