1931 / 89 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

k % L L L s Cs i e E A n f E U M h L : di L d GEEGZEER e R A j Í R E E a D t lten 1: Li C A Satt) O E Qu E

E L

"2A L ckA Es S U

[3230]. Jahresbilanz

pex 30. September 1930.

An Aktiva. | Grund- und Gebäudean- | lagefonto Abgänge -. - Abschr. «+ -

11 351,20 4 368,80

Maschinenanlagekonto

461 500 200

461 700

. 800

23085 23 885

Fuhrpark,

Zugang « « -

Abgang Abschr. Gleisanlage, Büroinventar . « «- Hypothekenkonto . . . - Kasse und Wechselbestand Bestände an Garn, Flachs, Materialien Effekten und Anteile « Kontokorrentkonto . « « Transitorische Konten « - Avalkonto RM 3000,— Verlustvortrag aus 1928/29 . , 706 782,97 Verluft aus 1929/30 .

437 815;—

j 3|—- 4 960¡— 3 435/17

440 228/18 17 460|— 127 170/99 28 987/40

j j 625/81

751 625| 2 243 965/55

. 44 842,84

Per Passiva. Attienkapitalkonto . Reservefondskonto Hypothekenkonto Fabrikspaxkassekonto . « - Akzeptekonto . .…. « « Sonderanleihekonto . « Konrokorrenttonto- « « Avalkonto RM 3090,—

1375 000!— 91 437/33 380 000'— 30 829/09 55 173/40 239 000|— 72 e t

2 243 965/55

Geivinn- und Verlustrehnung per 309. September 1930.

An Soll. Verlustvortrag a. 1928/29 Verbrauchs- u. Unkosten-

fonten . . « Abschreibungen « +- -

j RM N

¡V

706 782/97 j

888 040/30

27 45380

P Saat

1622 277/07

lite eini

zer Haben. Fabrikationskonten . « « Gesamtverlust per 30. 9, 30

870 651/26 751 625/81 1622 27707 Ullersdorf, Kr. Glaß, 14. 2. 1931. Ullersdorfer Flachègaruspinuerei Hugo vou Löbbede A.-G. Der VorstanD.

M. John. A. Kastner.

Für den Aufsichtsrat : Oskar von Löbbeccke, Vorsißender. Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und

Verlustrechnung habe ih mit den ord- nungsmäßig geführten Büchern überein- stimmend befunden. UNllers dorf, Kr. Glatz, 14. 2. 1931. A. Jung, beeid. Bücherrevisor.

Zk R N E A R E C E E E Samuel Gurassa Kanfhaus A.,-G,, 1925]. Dppeln,

Bilanz per 31. Dezember 1939.

Aktiva. e «K Banken S Debitorelt . « a Warenbestand. . Darlehenkonto Miete-Berrechnungskonto. Jnventarkonto Autokonto Forderung. a. Aktionäre . Verlust

RM D

1 081/44

1115/18

1 641/10

103 562/57

G88 |—

14 088/96

5 002|—

3 334/80

25 000|—

7 636/35

163 150/40

Passiva. N

Bauen e a #9 24 560|—

Forderungen . . 76 382/19

Lieferanten. 12 208/21

Aktienkapital . « « 50 000|—

D | D

163 150/40

Der Vorsiaund der Sanuel Gurassa Kaufhaus A.-G.

Dr. Ludwig Lewinsfi. Siegbert Marzynski. Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezen ber 1930.

RM [D 83 539/95 3 000 3 180/85 8972080 81 818/29 266/16 7 636/35 89 720|80 Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung habe ih auf Grund der von mir geprüften und für ordnungsmäßig befundenen Bücher aufgestellt. Dppeln, den 5. März 1931. Der Vorstand der Sawuel Gurassa Kaufhaus A.-G. Dr. Ludwig Lewinsfi. Siegbert Marzynsfki..

Unlosiew © + Pachtkonto . Abschreibungen

. . o s . A. M S

® . .

Warenkonto . .. Zinsen und Skonti E ¿a6

[1926].

Die Firma Samuel Gurassa Kaufhaus A.-G. in Oppeln teilt hierdurch mit, daß in ihrer am 10. März 1931 in Berlin stattgehabten Generalverjammlung an Stelle des ausgeschiedenen Herrn. Bank- direktor Hermann Anspach aus Gleiwiß Herr Rechtsanwalt und Notar Dr. Hans Herzog, Berlin, Mohrenstr. 54/55, zum Mitglied des Aufsichtsrats gewählt wurde. Samuel Gurassa Kaufhaus A,-G.

Dr. Ludwig Lewinski. Siegbert Marzynsfki.

448 000|—

| 15 720¡— 432 280|—

Ersie Anzeigenbeilage zum Neichs-

[2876].

zum 30. September Aktiva. Beteiligungen Forderungen Kasse-, Postscheck- u. Bank- guthaben Verlust

Aktienkapital . . Geseßliche Reserve Schulden -

Ergebuisrechuuug für die

Soll.

Verlustvortrag . - - - o o.

Haben.

Verlust « - - o o 0/09005

Akt.-Gef. Der Vorstand. Scherr. Schilling

[4857].

Leipzig.

Aftiva.

Kasse, Bank, Postscheck Debitoren . « « Juventar

0 E

S ck ckck

Verlust aus lfd. Jahr « « e |

Siegener Eiseunbahubevarf Atkticugesellschaf}t, Siegen. Jahresshlußbilanz

1939.

e RM |Z

2 002 438 186/30

5 320/99 10 732/25

e | me 456 221/54

200 000/— 1 461/96 254 759/58

456 221154

Zeit vom

1, Ottob. 1929 bis 30. Septbr. 1930.

NRM |2 7 683/57 3 048/68

10 732/25 —— 10 732/25

I]

10 732/25

Siegener Eisenvahnbedarf

Versicherteuschut TreuhanD- Aktiengesellschaft in Leipzig,

Bilanz per 31. Dezember 1930.

16 916/47 50 939/02 10 000|—

Passiva. Aktienkapital . . e o. Delkredere (Vortrag) . - « « Reservefonds (Vortrag) « + « Sonderfonds (Vortrag) « « « Dispositionsfonds (Vortrag) . Beiträgevorauszahlungen

t E Kreditoren Reingewinn . Vortrag aus 1929 .

$60 #0 S 626

TOLSA 515,36

TT 855/49

5 000 4 000 1 250 1 500 2 500

46 917 13 160

3 528/10 77 855/49

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

Soll,

Abschreibung a. Jnventar Geschäftsunkosten « « « « Reingewinn

Haben, Gebühren . «

Bersichertenschutß Treu

Der Aufsichtsrat. Bruno Hempel.

E. Frenkel.

Der Vorstand. i

Puppi

|

1 503/25

234 02011 3 012/74

238 536 10

238 536/10

238 536/10 Leipzig, den 10. April 1931.

Hhand-

Aktiengesellschaft in Leipzig.

Arno Gutberlet. O. Heer.

kofer.

Leivziger Braunkohlenwerte Att.-Ges. in Kulkwitz. Abschluß am 31. Dezember 1930.

Bermögen. Anlagéwverte « So «Pi Bestände an Produkten und Materialien . Darlehen, Hypotheken . Weripapiere « » « ° Schuldner . 0 E Bankguthaben E 46 4%

1 Schulden. Aktienkapital . . « Geseßliche Rüdclage Hypotheken Ii « a e Unterstützungskonto Gewinn « « « -

1

RM |5 172 348/21

32 509/25 2 500|—

3 533/50 200 617/34 6 735/80 28 268/54 2 390/94

448 903 58

241 419/28 103 877/30 2 822/60 784/40

"1448 903/58

Gewinn- und Verlustrechnung am 31, Dezember 1930.

Soll. Geschäftsunkosten . « « Zinsen Sözialé La « «+ Steuern und Abgaben Abschreibungen . Gewinn .

S

Haben, BVoricäg « e è - ° Roheritag e «ooo

Herren: Generaldirektor fißender,

stellvertreiender Vorsihender,

Landesbaurat Zier; entsandt: Obersteiger Häuer Emil Brock.

Der Vorstand.

334 206/78

334 206|78 Der Aufsichtsrat besteht aus folgenden Müller, Vor- Generaldirektor Hans Schuh,

RM D

75 159/07 10 24287 106 147/27 60 584/87 81 288/30 784/40

j

6 157/29 328 049/49

General-

direktor Hille, Direktor Hutschenreuter, Generaldirektor Dr.-Jng. e. h.

Wöhrle,

vom Betriebsrat Paul

Kulkwitz, den 20. März 1931.

Kindel,

hn.

am 31. Dezent

Bestände. Fabrik und Grundbesiß Bürgschaften Kasse, Wertpapiere, Wechsel Forderungen Rohstoffe und Fabrikate . Verlust «

S D 0M

Thonwerk Biebrich Afktien- Gesellschaft Schamottefabrif, [4910]. Wicsbadeu-Biebrieh.

Vermögensaufstellung r 1930.

RM 592 526 27 546 38 815 637 007 362 137 4 235

I 662 267

[Sl | R R R

Verpflichtungen. Allien» # +9 Reserven - - Bürgschaften « Gläubiger « «

. e... E . -

1 000 000

176 189 27 546 458 531

SPS |

Geivintt-

1 662 2671|:

und Verlustrechnung für die Zeit vom 1. Januar bis 31. Dezember 1930.

n O

Soll. Abschreibungen. « «

Haben. Vortrag aus 1929 « Fabrikation « «. « « Verltist « « oi o s. «

Der Vorstand.

Grünstadt. Bilanz pro 31.

RM 49 843

1 574 44 034 4 235

49 843

Paul Weller. Walter Herrmann. E E)

4844] PfälzischeChamoite- undThoniverke (Sehiffer und Kircher) A.-G.,

zember 1930.

Attiva. Immobilien: . Bestand. . 1231 000,— Zugang in

1930 2 1E

1314710,—

00: R A

Brennöfen: j Vestand . . 53 000,— Zugang in 1930 2 335,— 55 385, 4 385,—

ab Abschr. Tongruben:

Abgang in 1930 . «. . 12505,60

912 494,40 Tonausbeute

und Abschr. 10 894,40

Maschinen:

Bestand «. « 314000,—

Zugang in

1930 “B 26 455, |

340 455,—

ab Abschr, -_33455,—

Transportmittel:

Bestand . « 838000,— 3 800,—

ab Abschr. . Mobilien: Bestand . . 7400,— Zugang in 1930 5 655,— 13 055,— ab Abschr. . 1055,— Beteiligungen ile ¿es Wed c és Effet » « « » Warenvorräte . Kontokorrent: Deb

- . . _ .

ren

12 000

499 054 5 473 6 679 116 621 538 942 491 609

4 196 180

Passiva. Aktienkapital:

SiammÂaktien . . Vorzugsaktien

2 400 000

120 000

Reservefonds, "+6 ‘e ‘a ‘o Darlehen E Konto für Renten . « Dividenden: unerhobene « Kontokorrent: Restkaufschillinge . « «4 Rücklage für eine Pen- S E io ae Vorauszahlungen « « « d E Gewinn- u. Verluüstrechnung: Vortrag von 1929 . . 33 596,96 Bruttogewinn 33 799,85 67 396,81 ab Abschr. . 66 249,40

Vortrag auf 1931

2 520 000

252 000 693 000 39 386 2 523

157 980 119 300

80 443 330 398

1 147/41

4 196 180/65 Gewinn- u. Verlustrechunung 1930.

Soll.

Löhne u. Gehälter, Kohlen, Unkosten, Provisionen, Zinsen und Reparaturen

Steuern und soziale Lasten

Gewinn- u. Verlustrechnung: Abschreibungen . » « « Gejvinnvortrag « « s -

1 275 842

177 676

66 249 1 147

1 520 915

Haben. Vortrag vori 1929 . « Warenüberschuß - « «o s

33 596/96 1 487 318/97

Die Uebereinstimmung

Aktiengesellf

1 520 915/93 vorstehender

Bilanz nebst Gewinn- uxd Verlustrechnung

mitden Büchern der Gesellschaft bescheinigt. Mannheim, im März 1931.

Rheinische TreuhanD-Gesellsehaft

l chaft.

Dr. Michalowsky. Kempter.

uud Staatsanzeiger Nr. 89 vom 17. April 1931, S, 4,

[4846]. E. Sprick, Papier- und Wellpappenwerke A.-S., Bielefeld, Bilanz zum 31. Dezember 1930,

Aktiva. RM Grundstück . . « 115 000 Fabrikgebäude 44 000 Maschinen und Anlagen . 20 000 Jnventar I Fuhrpark Kasse, Wechsel,

haben . « « Debitoren Warenvorräte «

4 000

31 076/37 297 218/92 131 617|—

642 913

Passiva. Aktienkapital: Stammaktien « « Vorzugsaktien Reservefonds . . « Spezialreservefonds Steuerrücklage . « Delkredererüdlage « Verpflichtungen Reingewinn: Vortrag aus 1929 Gewinn -1930

300 000 60 000 36 000 27 500 6 000 28 600

136 093

Wi Fi E

610 48 109

642 913/29

Verlust- und Gewinurechnung am 31. Dezember 1930.

An Soll, RM Generalunkosten * « 188 017 Steuern . « . 42 522

S À

Delkredere . « - 16 485/63

Abschreibungen « 15 353/40

Reingewinn: ? Vortrag aus 1929 Gewinn 1930

610/47 48 109/60

311 099/57

Per Haben. Getivinnvortrag-aus 1929 . Fabrikationsüberschuß . « Zinsen und Abzüge «- « «

610 309 799 689

311 099

Bielefeld, den 11, April 1931, Der Vorstand, :

F. H. Schröder. Schröder jr. Der Aufsichtsrat. Hunecke, stellvertretender Vorsißender. E E E O E R B E E G BE A ZSELS

[4909]. Aachener Kin Ra a

hen. Bilanz am 31. Dezember 1930.

Vermögenswerte. Gleisanlagen . « - * « « Leitungsanlagen « «e « - Bahnhofsanlagen - +- - - Maschinen u. Gerätschasten Laie» 0 066 Wagen ä E Forderungen « s

5 989 597 2033 142 1956 084: 279 427 199 336 2812 167 321 495 897 970 664 179 518

15 153 920

Wertpapiere Kassenbestand

Gegenwerte. Aktienkapital . « . « r P Gejeßliche Rücklage Sonderrüdclagen Tiklgungsrechnung + « Erneuerungsrechnung Haftpflichtversicherung Unterstüzungskasse « Schulden . Akzeptenkonto Dividendenkonto Gewinn-u. Verlustrechnun

6 000 000 2364 072 326 579 924 960 2712 386 663 127 268 187/69 1 389/05 463 617/13 952 000|— 2 52720 475 074/03 15 153 920/29 Geivinn- und Verlustrechnung. Allgem. Betriebsausgaben | 4 877 99445 Darlehnszinsen « « e «. 5 113 562/31 Tilgung . 76 809 |— Erneuerung - « 5 . 300 000|— Reingewinn « « - ® 475 074/03

5 843 439/79

i. S

A chS D. .0.0 F O

e. . . . 6. 0:0

Haben. Gewinnvortrag aus 1929. Einnahmen aus der:

Personenbeförderung - Güterbeförderung . « « An Plakatmieten . - « + Verschiedene Einnahmen

42 TTT|82

4796 843/98 141 337/82 14 517/32 847 962/85 5 843 43979 Die'Dividende für 1930 von 614% = RM 26,— je Aktie zu RM 400,— (Divi- dendenschein Nr. 10), RM 78,— je Aktie zu RM 1200,— (Dividendenschein Nr. 14) und RM 130,— je Aktie zu RM 2000,— wird abzüglih Kapitalertragsteuer gegen Einlieferung der entsprechenden Divi- dendenscheine bei den Bankhäusern: Dresdner Bank in Aachen, Berlin und Köln, Commerz- und Privat-Bank A.-G,, Filiale Aachen, Sal. Oppeuheim jr. & Co. in Köln, Deutsche Bank und Discouto- Gesellschast, Darmstädter und National- bank, Hardy & Co. in Berlin sowie an unserer Gesellschaftskasse ab 15, April ausgezahlt.

Die neuen Gewinuanteilschein- bogen der Aktien zu RM 400,— können gegen Einlieferung der Erneuerungsscheine nebst einem Nummernverzeichnis von den gleichen Stellen bezogen werden.

Herr Werkmeister Karl Fischer, Brand, istals Betriebsratsmitglied des Auf}sichts- rats an die Stelle des Herrn Ernst Deppe getreten.

Aachen, den 14. April 1931,

ö Der Vorstand,

Simóon, Cremer-Chapé.

[4906].

——

Kulmbacher Spinnerei Vilanz per 31. Dezember 1929

Aktiva.

Fabrikanlagen und Grund-

V eo s Meile «e o 6s Werks3wohnungen . « « , Gleisanlagen . - . - e + Fuhrpark Jnventar und Materialien Kasse und Wertpapiere . Wechsel und Shecks .„ . E «e «G 66 Vorräte . « « s

Passiva. Aktienkapital . . a e. L eo Gefeßliche Rücklage . « « Erneuerungsrücklage . . . Freie Reserve aus Auf- Delkredere . as Rückstellung für Steuern

und Zinsen aus früheren Jahren C E Arbeiterruhegehaltskasse . Beamtenruhegehaltskasse . Säuglingsheim . . . « «+ Spinnereiarbeiterftistung F+ H. Banken Gläubiger « + á‘- o

Gewinnvortrag 1929 31 226,24

d “—+ S

Gewinn 1930

89 724,56

wirs

IZIZE #1 | L

4 110 27957

120 9560| 12 897 78084

Gewinun- und Verlustre{chnung

per 31. Dezember

1930,

Soll. Abschreibungen . . « « - Getivinnvortrag 1929

31 226,24 Gewinn 1930 . 89 724,56

120 950)

Zweite Anzeigenbeilage 1 Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

r. 89.

7, Aktien- gesellschaften.

* Generalversammlung unserer ape 7, Fanuar 1931 ist die ung des Aktienkapitals auf ‘i RM, die Wiedererhöhung auf '_ RM beschlo}sjen worden.

n die Kapitalherabsebung und geführte Kapitalerhöhung in das ‘¿register eingetragen worden sind, “wir die Gläubiger unserer Gesell- quf, ihre Ansprüche bei uns anzu- vibeder Flender-Werke

ftiengesellschaft. As, Bunte. Piechulla.

lz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. Yank- und Post- nuthaben tialfonto eo 9e

ie o 0

Passiva, [fonto - « hefonds - - dlichteiten M «o. inn per 31,

uu- u, Verlustrech

M N

46 840/59 39 437/90 56 504/78

144 998|27

20 000 |— 9 000|— 87 213/18 22 916/12 12 868/97

141 998/27 nung 1939.

Habeu. Gewinnvortrag 1929 Betriebsübershuß « + « +

520 9509

31 204 489 724

520 950

Kulmbach, den 31. Dezember 19), Kulmbacher Spiuucerei., Dr. F. Hornschu h. A L E E a E C S; I

[4854].

Württ. Landes-Elektrizitäts- Aktien:

L efellschaft. j Bilanz am Su Dezember 1930 füt

das 9. Geschäftsjahr vom 1. Fannat bis 31. Dezember 1930.

Aktiva.

Leitung3anlagen u. Unter-

E a E A Neuanlagen, noch nicht ab-

gerechnet Mobilien Werkzeuge und Geräte « « Fahrzeuge . « - VorcÔtE .. «+ Beteiligungen und

PÓVIELE «o Außenstände « « é r R S

) Wert-

è- “E

Passiva. Aktienkapital . . . « Geseßliche Rücklage « Feste Darlehen . « Verbindlichkeiten « « Erneuerungsrücklage

1 260 000,—

Zugang 1930 450 000,— |

Reingewinn: Gewinnvortrag 8 678,74

Gewinn.1930 408 232,88

Gewinu- nud Berlustr

RM 3 10 666 045A 1 311 0428 S

J I. 139 8398

12 501 283 2119 79 102 8 0417)

12 499 790

7 500 000- 229 5849 2 393 605 249 639 0

1 710 000

416 9110

jer 12 499 7908 nung

am 31. Dezember 19 30

Aufwendungen. Betriebs- u. Verwaltungs-

kosten « - O Zuweisung zur Erneue-

rungsrüdcklage « + - « « Reingewinn .- «s.

Erträgnisse. Gewinnvortrag 1930 « Einnahmen aus:

Stromübertragung und Verkauf . 1 648 287,10 Sonstige Ein-

nahmen . 105 814,69

RM

654 2984 941 5709

450 000-

416 9110

1 762 7809 | E

8 678

1 754 101 E i 1 762 780

Vir bestätigen die Vebereinstimm!| vorstehender Bilanz und Gewinn- uo

Verlustrechnun geführten

mit den ordnungs ren der Württ. La

Elektrizitäts-Aktiengesellschaft. Stuttgart, den 24, März 1931.

Schwäbi

e Treuhand- Aktie

gesellschaft.

Mayer.

Dr. Lang von Langen, Oberbürg®

meister in Schwenningen,

jeßt m Â

lingen, ist aus unserem Aufsichtsrat g geschieden. An seiner Stelle wurde

gewählt

dem wurde neu gewählt

Oberbürgermeister Gönnenwein in Schwenningen.

Dr. Auß

Baurat J

Oit, Starkstromamt Stuttgart.

Soll, lunkosten « o o °

E o 00 4

Haben. nvortrag aus 1929, gewinn

E

114 911/80

lin, im April 1931,

K |& 102 042/83 12 868/97

2

| 3 332/58 111 579/22

11491180

paganda Aktiengesellschaft. Vorstand, Hans Wening.

Chr. Fikentscher Keramische erie A,-G,, Zwickau /Sa. n; per 31, Dezember 1930.

Aktiven. bilien, Maschinen u. s Se und Materialien fände und Geld. . torishe Aktiven .

RM. | 5

1 225 939 291 480 522 865

19 425

umme der Aktiven:

2 059 711

Passiven. Ee b e Reservè jen in laufender Rech- 0, Anzahlungen und n 4 e4 fonds . d A orishe Passiven . jangsrücklagen . . « r-und Verlustkonto: 51 345,66 erteilter Ge- in aus den rahren . 1626,34

1755 000 175 500

15 639 42 117

3 019 15 463

52 972

inme der Passiven:

wvinn- und Verlustrechnung hr 1930.

r das Geshäftsja

2 059 711/42

Soll. en i, Abschreibungen ngsübershuß . . «

RM [5 439 305/48 51 345/66

Summe: Haben. vershuß a. Waren- h Interessenkonto üdlagenkonto . .

490 651 14

490 651/14

Summe:

490 651114

idau, den 17, Februar 1931.

ufihtsrat.

Georg Döhnert. . Der Vorstanv.

¡oitentsher, Friß Fikentscher.

. Vebereinstimmung

vorstehender

‘ilanz mit den von mir geprüften, emäß geflihrten Büchern der Fr. Chr. Fikentsher Keramische

„Atiengesellschaft in F ih hiermit,

Zwickau be-

g, Zwidtau, 20. Februar 1931,

Serhard Schulze, Leipzig ver-

r Handelskammer

? und öffentlich bestallter Bücher-

revisor V, D, B. êr am 14, 4, 1931 stattgefundenen . rammlung wurde beschlossen,

9

} „abgelaufene Geschäftsjahr ins- * /0 Dividende aus dem Rein- sei Verteilung zu bringen und “ebenden Restbetrag auf das neue

zutragen. „\aßungsgemäß

auszuscheidende

h mitglied Herr Amtsgerichts- } Bär, Zwickau, wurde wieder-

Gn pa den 14, April 1931,

hr, Fi e A.-G,,

entscher Keramisehe widau/Sa.

[4917].

Hephaestus Werke A.-G. _ Wuppertal-Vohwinkel. Vilanz per 31. August 1930.

Aftiva. Grundstück . . 29 300,—

Zugang « . 60008,46 E

89 308,46

308,46 . 207 645,— | = 2115,— Milde « »ck

Abschreibung Gebäude .

89 000 /—

205 530|— 23 300,— S 20 Verlusivorirag « - «- «] Avaldebitoren 245 000,—

20 700 159 044

74 274|

Passiva. | rem Grundlapiscl e =ch 320 000 Kreditoren Karl Krämer

und Friedr. Busch . Kreditoren Barmer Ta- E eva Gewinn 1929/30 . . « +

Avalhypotheken 245 000,—

133 628|

431 20 214

474 274

Geiwwinn- und Verlustrechnung per 31. August 1939.

Soll, Sie S Handlungsunkosten Abschreibungen. Gewinn 1929/30 .

3 830 931

5 023 20 214

30 000 Miete 30 000 Aufgestellt auf Grund der Geschäftsbücher.

Wuppertal-Vohwinkel, den 30. Sep- tember 1930,

Treuhand gesellschaf}t C, W. Pilscheur & Sohn VBücherrevisoren und Trenhänder. (Unterschrift.)

R p B Es O FROR T EE E F A P L A EiciiGt E [4869].

„Atlanta“ Handels-Aktien- gesellschaft. Gewinu- und Verlustkonto am 31. Dezember 1929.

Verlust. RM |9,

Steuern und soziale Lasten 630 335/65 Abschreibungen: | | e AI S » se 5 6s Waggons, Autos, Ein- richtungen, Mobiliar und Spezialmaschinen Emballagen ..« «...- Reingewinn . 166 255,60 Vortrag a. 1928 9 862,31

Haven,

S O D. S o

484 094/24 98 381/44

176 117/91 1 452 209/48

Gewinn, Gewinnvortrag aus 1928 Gesamterträgnisfonto ab-

züglih Betriebsunkosten

9862/31 1 442'347/17

Aktiva. RM - Gebäude: Buchwert am 1.1,1929 1782 083,05 s Abgang - __12825,— 1 769 268,05 126 023,42 T 895 281,47 Abschreibung 63 280,24 _ Waggons, Autos, Einrich- tungen, Mobiliar ünd

Spezialmaschinen: Buchwert anr

1.1,1929 1159 598,13 Abgang + 35 072,02

1 124 526,11 363 619,98

T 488 146,09

Abschreibung 484 094,24 Kasse, Bank, Postscheck und Wei oa AOETIPGPIETE f «o ooo Beteiligungen «+ « « » Warenbestände und Embal- lagen Debitoren

Zugang + 1 832/001

Zugang + 1 004 051/86 252 965/44

796 302|— 1 153 600|—

523 078107 32L 002/55 5 883 001/14

s ck20 E

Passiva. Aktienkapital . « « « Reservefonds . « «» «. - Delkrederekonto . Aufwertungshypotheken Rückstellung für Grund-

erwerbssteuer. « - e - Bankschulden . « + - - - Guthaben von Tochter- gesellschaften . « « - Diverse Kreditoren Unkostenvorträge - Freigabekonto « - Gewinn: Reservefonds 18 492,95 Dividende 5%% 150 000,— Vortrag auf 7 624,96

« | 3 000 000|— 160 000|— . 7 267/30 ° 46 829/35

6 000 158 111

« 1 1184 108 . 613 630 . 100 794 . 430 141

176 117 5 883 001

Bremen, den 30. Juni 1930. Der Vorstaud. G. Scipio,

Geprfft und richtig befunden. Bremen, den 15, Fuli 1930, Í Dr. H. Hasenkamp, beeid. Bücherrevisor,

neue Rechn.

Verlin, Freitag, den 17. April

[4885]. Rheinische Möbelstoff-Weberei vorm. Dahl & Hunsche Aktien-Geselltwat Vilanz am 31, Dezember 1930,

Aktiva,

E as Gebäude: Vortrag am I. 1, 1930 1 118 700,— Abschreibung 11 200,— Maschinen, Mobilien, Uten- | silien: Vortrag am

L. 1. 1930 . 567 000,— Zugang . . 29 178,30 596 178,30

Abschreibung 29 839,15 Kassen- u. Postscheckvestand Wechsel und Schecks. . Debitoren . Beteiligung é Waren und Rohmaterialien

RM |9 86 967|—

1 107 500|!—

566 339/15 12 320/95 4 33475 526 000|— 22 213/16 847 080|—

[4911].

1931

Bilanz per 31, Dezembex 1930.

Aktiva.

Dividendenscheine « .

c) eigene Akzepte « - « - d) Solawechsel der Kunden

V a D

a) Rembourskredite :

2. sichergestellt durch sonstige e. . 6s

Kasse, fremde Geldsorten und fällige Zins-

Guthaben bei Noten- und Abrechnungsbanken . . Scheck3, Wechsel u. unverzinslihe Schaßanweisungen : a) Schecks3 und Wechsel (mit Ausnahme von b—d) b) unverzinsliche Schaßanweisungen und Schahz-

wechsel des Reichs und der Länder . « «

und

Nostroguthaben bei Banken und Bankfirmen . . . Reports und Lombards gegen börsengängige Wert-

Vorschüsse auf verfrachtete oder eingelagerte Waren:

1, sichergestellt durch Fracht- oder Lagerscheine 2 012 369,12

heiten . . . , » « 12728 843,95 3. ohne dingliche Sicherstellung 5 828 946,65

Verlust

195 918/79

b) sonstige kurzfristige Kredite gegen Verpfändung

RM

20 896.644 /2

20 570 159/72

1 360 127/20

2712 996|— | |

20 896 644/24 4 682 420/15

6 895 54279

| j

63 280/24 s

1452 209/48. Bilanzkonto am 1. Januar 4930..

__|Last- und Personenkraft-

| Kasse, Wechsel und Wert- | Beteiligungen ‘| Bürgschaften RM 192000

: | Anleihen und Kredite

3 368 673/80 Passiva, | Aktienkapital: a) Stammaktien « « » b) Vorzugsaktien . + « Geseßliche Rücklage « « Rückständige Dividende t

2 200 000|— 6 000|— 230 000|— 1017/59

931 656/21

| 3 368 673/80 Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1930.

RM |Y 78 066/14 60 362/28 73 630/04 41 039/15

653 097/61

Soll. Allgemeine Unkosten Soziallasten Sun Abschreibungen « «

Haben. Vortrag aus 1929 Warenkontorohgewinn Vexlust

29 790/72 427 388/10 195 918/79

653 097 |6L

- Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: J. F. Schröder, Bremen, Vorsibender, Carl Benrath, Wuppertal-Barmen, stell- vertretender Vorsißender, Max Garschagen, Amsterdam, Max Goitein, Berlin, Dr. jur. Ernst Goldschmidt, Berlin, Kurt Meyer, Berlin, Rudolf Wink, Wuppertal-Barmen,

von Waren Eigene Wertpapiere:

des Reichs und der Länder .

d) fonstige Wertpapiere Konsortialbeteiligungen . « «

ur Von der Gesamtsumme der Deb det:

b) durch sonstige Sicherheiten . Langfristige Ausleihungen gegen

Sicherheiten Bankgebäude « . « Sonstige Jmmobilien

RM 3 194 335,57

E Passiva, Aktienkapital , Reserven . « » Kreditoren:

E Se H

Vertreter des Betriebsrats, Karl Schöneweiß, Wuppertal-Barmen, als Ver- treter des Betriebsrats. Wuppertal-Barmen, d. 14, 4, 1931, Der Vorstand. E, Herbst. R S C E L a i O E R E Ci Es MEEIO N [4855]. Chemische Foteo Buau, - Ammendorf (Saalkreis). Avshluß am 31, Dezember 1930.

¿2 Mtiva- RM [N Grund und Boden + « « | 1211 000 Geoblide. pas 2008 Maschinen und Apparate Anschlußgleise, Lokomo- L S6 3 Leitungsneße « + « . » » 1 Werkzeuge, Geräte, Büro- , und andere Einrichtungs-

gegenstände « « «. - 3

5 730 000

9

fahrzèuge 9 1151 114

E A E

0 ck S S M S

45 239 2719 500 2 439 719

papiére « «o... E Q: 9D

F S E B:

Schuldner

r S

[17 196 583

Passiva. Aktienkapital . . « Gesetzliche Rücklage «

8 500 000

5 231 259 Gtäubiger « « Aljeple a (oe

t Bürgschaften RM 192000 Reingewinn

183 806/51 119 804/03

32 160/75

o . . . . .

RM [H Steuern « « Soziale Lasten Abschreibungen

Reingewinn 32 160|75

3 900 000|—

850 000|— 2 279 552|79

17 196 583/08 Gewinn- u. Verlustrechnung 1930. 326 613/45

190 947/75 710 038/54

c) sonstige Kreditoren « - nahme von a) sind: 2, darüber hinaus bis zu drei

3. nah mehr als 3 Monaten N

Akzepte. «“ . . . Ó, .‘ . . . . . Beamtenunterstüßungsfonds » Noch nicht erhobene Dividenden Reingewinn Außerde m: Aval- und RM 3 194 335,57

W. Huth.

b) sonstige bei der Reichsbank und anderen Zentral- notenbanken beleihbare Wertpapiere c) sonstige börsengängige Wertpapiere » » - «

913028,38

Bürgschaftsverpflichtun

D D-99006

a) Anleihen und verzinslihe Schaßaniveisungen

M: s O P E

Debitoren in laufender Rechnun « « - o o. s s davon entfallen auf Kredite an Banken, Bank- firmen, Sparkassen und sonstige Kredit-

a) durch börsengängige Wertpapiere » « « «. - hypothekarische

Außerdem: Aval- und Bürgschaftsdebitoren

2 A E E O E E n K E S E E N E .

L A . e o «s * A E a EA . a) seitens der Kundschaft bei Dritten benußte b) deutsche Banken, Bankfirmen, Sparkassen und

sonstige deutsche Kreditinstitute 7219 523,64 « « « 49 382 846,39

Von dex Gesamtsumme der Kreditoren (mit Aus- 1, innerhalb 7 Tagen fällig « 33714 861,86 Monaten fällig. « « «+ «21 974 479,79

gen

P. Strumberg. Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

1 381 160/21

21 951 319/93

145 101/60

25 361 189/04 ———_

21 392 606/85

56 602 370/03

j j

919 584/37

361 955|72f -

l j

L 2 511 565/59

58 199 0A m

1076 112/84 3 935 219/32 39 227 L18/8L

ai éi 1

|

794 449/28 2 500 000/-— 1 050 0090|-

—_

107 081 950/!

i

15 000 O00/- 5 000 009

77 994 976/88

7 765 000 180 000

4 819 1137 154

107 081 950/:

Vereinsbaukt in Hamburg.

O. Stürken.

Soll. Gehälter und Pensionen

verteilt gemäß $ 25 der Saßungen:

Vorzutragender Ueberschuß

Haben. Gewvinnsaldo von 1929 « Gewinn an Zinsen . « » Gewinn an Provisionen Sonstige Gewinne « » -

ee e. e.

W. Huth.

[4912].

1 259 760/49

27 740/32 1 232 020/17

1 259 760/49

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus folgenden Herren: Dr. Theo Goldschmidt, Essen, Vorsißender; Dr. Bernhard Goldschmidt, Kiel, stellvertr. Vorsißender; Dr. jur. Eduard Mosler, Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft, Berlin; Dr. Georg Hirschland, Bankier, Essen; Dr. Paul Marx, Geschäftsinhaber des Barmer Bank-Vereins, Düsseldorf; Dr. Josef Weber Fabrikdirektor, Essen; Wilhelm Schäfer, Fabrikdirektor, Essen; Otto Häffner, Fabrikdirektor a. D., Heidel- berg; Werner Graf, Gröbers bei Halle a. S.; Paul Vogel, Böllberg bei Halle a. S.

AmmendDorf (Saalkr.), 11, 4. 1931,

Dex Vorstand.

Bort ck e o 6 Rohgewinn 4+

H. Cordes, Dr, Karl Müller,

wird mit 0 o n 30,— » -o- - " aue n 1" N

abzüglih 10% Kapitalertragssteuer Kiel,

Frankfurt a. M,, bezahlt.

Nummernverzeichnis eingereiht wird. gewählt worden.

munder Actien-Brauerei, Dortmund. Hamburg, den 14. April 1931,

4% Vordividende « « « « - o Vergütung an den Aufsichtsrat.

20/, Superdividende « .. - eo

5” 9

an den Kassen unserer Bank in Hamburg,

Handlungsunkosten, Steuern und soziale Abgaben

Neiidévillli ¿ eo. p odo 090060080

os

M 60,— für die Aktien Buchstabe Ê G Altona, Cuxhaven, Flensburg und

Die Gewinnanteilscheinte sind auf dèr Rückseite mit dem Firm l Namen des Einreichers zu versehen, wenn nicht gleichzeitig ein arithmetish geordnetes Herr John F. Kirsten is aus dem Aufsichtsrat unserer Bank ausgeschieden. Das turnusmäßig ausscheidende Aufsichtsratsmitglied Herr Konsul Gustav Neu in den Aufsichtsrat gewählt sind die Her Peters in Firma Conrad Hinrich Donner und Heinrich Carl Maurib,

RM

1 917 580/12 2 421 744/56

600 000 33 333

4 RM

4 339 324 | 1 1137 154

633 333: 300 000

Vereiusbankt in Hamburg. P, Strumberg.

E E G E R S C S E A E R I R T T G I

Vereiusbauk in Ha Der auf unsere Aktien für. das Geschäftsja

O. Stürken.

mburg. E, ; hr 1930 entfallende Geivinnanteil

933 333 203 820

11137104

5 476 478/87

51 079/80

2 838 486 2 384 416/62 202 495

5 476 478/87

und gegen Einlieferung

des

Gewinnanteil-

\heines Nr. 4

bei der Berliner Handels-Gesellschaft, Berlin, i bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Berlin, unl ; bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft Filiale Frankfurt a. M.;

und

enstempel bziv. dem

Müller is wieder-

rren Hans W. Julius Direktor der Dort-

Der Vorstand,