1931 / 90 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

J = as s f

E A

[

12.

h 13. : 14,

15, 16, j T.

A1

Go b pi

o

7. Errechnete Stückzinsen . « « Ï T Uebergangsposten . . °

e Außerdem: Aval- und Bürgschaftsverpflichtungen

[5

ck50] Gasfernversorgung Thüringen Aktiengesellschaft, Erfurt.

5710]

Zweite Auzeigenbeilage zum Reich

#- und Staatsanzeiger Nr. 90 vom 18, April 1931. S, 4,

Pfeifer & Laugen A.-G., Köln. Aufforderung. S Der Rheinische Actien-Verein für |==—

werden htierdurch den 18. Mai 1931, um 16 Uhr im Sißungssaal der Mitteldeutschen Landes- bank

versammlung eingeladen.

Zuckerfabrikation, Köln, hat laut Beschluß seiner Generalversammlung vom 7. Januar 1931 sein Vermögen als Ganzes unter Auss{chluß der Liqui- dation auf die Pfeifer & Langen Aktien aesellshaft, Köln, übertragen. H Gemäß 88S 306 Absaß 5 und 29 H.-G.-B. fordern wir, um der ge}eß- lihen Form zu genügen, die Glaubiger des Rheinishen Actien-Vereins ur

Die Aktionäre unserer Gesellschaft ¿u der am Montag,

Erfurt, Anger 2, statt-

ordentlichen General(l-

Ftliale indenden 4. Tagesordnung:

1, Vorlage des Geschäftsberichts und des Rechnunasabschlusses sowie Be

Dex Vorsißende des

.“

3. Guthaben bei Noten- und Abrechnungs- (Clea

A 5. Nostroguthaben bei Banken und Bankfirmen

6

schlußfassung darüber. 2. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats 3. Wahlen zum Aufsichtsrat. Erfurt, den 16. April 1931 Aufsichtsrats.

1 YVe

E.

5289].

Gemeinschaftsbilanz

Gust. Bredt.

der Landesbank und des Pfandbriefamtes

Ende Dezember 1930 nach der Gewinnverteilung.

Zuckerfabrikation zum ersten Male aus, Ansprüche anzumelden. Köln, den 15. April 1931. Der Vorfiand.

Hans von Langen. Gottlieb von Langen.

Aktiva. 1. Nicht eingezahltes Aktien- bzw. Betriebskapital 2, Kasse, fremde Geldsorten und fällige Zins und Dividendenscheine

RM

ring-)Banken . . - davon entfallen auf deutsche allein 1 534 271,64 .- Schecks, Wechsel und unverzinslihe Schaßan weisungen : a) Schecks u. Wechsel (mit Auss{hluß von b—e) b) unverzinsliche Schaßanweisungen u. Schah- wechsel des Reichs und der Länder davon bei d. Reichsbank redisfontabel —,— c) eigene Akzepte . d) eigene Ziehungen e) Solawechsel der Kunden an die Order der Bank *

D S A R

Notenbanken

«ck04 +6

L S A e E R E

L ck S S #

1 649 642/95

lg vi

1 |

mit Fälligkeit bis zu 3 Monaten . . . « « davon innerhalb 7 Tagen fällig 14 429 700,26 3, Revorts und Lombards gegen börsengängige Wertpapiere . k davon entfallen auf Reports allein —,— . Vorschüsse auf verfrachtete oder eingelagerte Waren“: a) Rembourskredite : 1. fichergestellt durch Fracht E A —,—— 2. sichergestellt durch sonstige Sicher- heiten ia G I S 3. ohne dingliche Sicherstellung . —,— b) sonstige kurzfristige Kredite gegen Verpfän- dung bestimmt bezeichneter marktgängiger Waren

d R ch d # E S P

oder Lager-

. Eigene Wertpapiere : a) Anleihen und verzinsliche Schaßantweisun- gen des Reichs und der Länder . . « % b) sonstige bei der Reichsbank und anderen

5 185 292

[69

RM

o v

j | j |

342 938/77

|

1 880 775/40

1 649 642

17012 294

(95

27

Zentralnotenbanken beleihbare Wertpapiere c) sonstige börsengängige Wertpapiere . « « d) fonstige Wertpapiere

7 659 690/41 8 204 740/07 46

416 926 21 466 649/63

9, 10,

11,

Konsortialbeteiligungen Dauernde Beteiligungen bei anderen und Bankfirmen Debitoren in laufender Rechnung davon entfallen auf Kredite an Banken, Bank-

firmen, Sparkassen und sonstige Kredit-

institute 1 187 109,24 Von der Gesamtsumme (Pof. 11) sind gedeckt: a) durch börsengängige Wertpapiere

29 191/91

b) durch sonstige Sicherheiten 132 986 411,03 Langsfristige Ausleihungen gegen hypotheka- rische Sicherung oder gegen Kommunaldeckung Bonkgebäude , Sonstige Jmmobilien . . . « . A davon im Hypothekengeschäft übernommen

143 523,388 RM Mobilien Errechnete Stüdckzinsen . Uebergang8posten . « »

Banken

Sumnie déx Alliva « e » ißerdem: Aval- und Bürgschaftsdebitoren « «

Passiva.

. Betriebskapital . . Reserven

. Kreditoren:

a) seitens der Kundschaft bei Dritten benußte

N E S o S aipey

b) deutshe Banken, Bankfirmen, Sparkassen

und sonstige deutsche Kreditinstitute i: 154 320 798,58 c) sonstige Kreditoren . . « 8383 620 075,14

12 686 776

S S P E E S E D. D

187 940 878

indie

3 857 374)

133 015 602

327 442 566 1 082 000 1745 523

1 4 350 495 110 858

94

38

88 92

513 956 724

02

Von der. Gesamtsumme der Kreditoren (mit Auss{chluß von a) sind: 1, innerhalb 7 Tagen fällig 2, darüber hinaus bis zu 3 Monaten fällig 3. nah mehr als 3 Monaten u E . Akzepte Ce A . Langsfristige Anleihen bzw. Darlehen: a) Hypothekfenpfandbriefe und Kommunal- DOINATONEn n Uma «e e S 0 D) O e a a a i d E

Noch nicht eingeforderter Betrag auf dauernde Beteiligungen. . .

61 804 309,87 112 591 382,33

13 545 181,52

132 916 835

e E Q E. e 25 E S. 6 S 6

. Getwvinnvortrag für 1931 Summe der Passiva

o «s E § 0-0-0 5 S0 T0060 §

. . * e

(nur gegen mündelsichere Deckung) . . « Eigene Fndossamentsverbindlichkeiten : a) aus weiterbegebenen Bankakzepten b) aus Solawechseln der Kunden an die Order der Bank c) aus sonstigen Rediskontierungen 287 641,58 Von der Gesamtsumme (a —- b + c) sind in spätestens 14 Tagen fällig . « « 2117,13 Eigene Ziehungen überhaupt davon für Rechnung Dritter —,— Landesbank der Provinz Westfalen. von Bruchhausen. Dr. Grevel.

12 686 776

t

287 641

S S ck09

Reusch.

175 334 990/92

14

7 800 000 5961 072

187 940 873

308 251 826

60 000 3876 210 11 748 54 992

06 |

63 92 60

513 956 724

02

Ruegenberg.

Landesbank und Westfälishes Pfandvricfamkt.

| Gemeinschafts-Gewinr- und Verlustrechnung vom 31. Dezember

1930.

À Soll.

1, Verivaltunaskfosten :

b) Sächlihe Ausgaben

a) Persönliche Ausgaben - oooooo.

RM

1960 651/77 977 965/34

M ] Q RM |H

i Q #2: |

2 938 617/11

278 543 3 700 000 6 732 81613:

Abschreibungen . « « «

E aaa Kassa-, Bank- und Wechsel-

De « ck es ck/5 i 372 716/42 Wertpapiere und Beteili- 1 E 25 572 Vorausbezahlte Versiche- tuUnapramien , « - 12 664 e E E 41 451 Verschiedene Schuldner 928 997 Bürgschaften RM 49 082 11 814 217|

*) Davon werden überwiesen: 5% Dividende auf die Stammaktien

* .

MEDIE 4 6

Verschiedene Gläubiger Hypothekenshulden . .

Dividendenrestauten . Reingewinn*) . . « Bürgschaften RM 49

2. Reingewinn . - - « « ce e Ma, W Hiervon: E S J Zur Stärkung des Reservefond8 T. « « «. - « +- 450 000|— Zur Bildung des Reservefonds TII. . . . «- 4 a 300 000|— Zur Stärkung des Reservefonds IV (Pfandbriefamt) 125 000|— Vergütung an die Vrovinzialverwaltung . « « « - 250 000¡— Abschreibung auf Jmmobilien . « « G 150 310/84 24 i 2: 54 992/60] 1 330 303/44 Summe - - | 4 268 920/55 Haben. 4 I, Geivinn aus Zinsen Coo. o 4 034 085 84 2. Gewinn aus Provisionen . . - « o o ooooo 90 69251 3. Gewinn aus Effekten, Devisen, Sorten « «+ «- 87 219/30 4. Gewinnvortrag aus 1929... . o o. 56 922/90 Summe « 4 268 920/55 ! Landesbank der Provinz Westfalen. Reusch. von Bruchhausen. Dr. Grevel. Ruegenberg. [5347]. Guano-Werke Aktien-Gesellschaft (vormals Ohlendorff’she und Merck*sche Werke), Hamburg. Vermögen. Bilanz per 31. Dezember 1930. Schulden. RM | N 15) Grundstücke, Gebäude, Ma- Aktienkapital: : | schinen, Jnventar usw. : Stammaktien « « « « | 5 600 000|— Buchwert am 1. 1. 1930 } 3 750 000 Vorrechtsaktien «-+ « 5 000|— Zugänge abz. Abgänge y 2E 543 5 605 000|— 3 978 543/41} Reservefonds . « « « « 560 500|—

« | 138 377/13 . | 5 142 027/07 Ï 43 684/98 : 3 347/90 321 280/35

|

11 814 217/43

082

. RM 280 000,—

SoNale Lasten « « »

Binien 5 Reingewinn «

Gewinnvortrag aus 1929 . Rohgewinn in 1930

L. Behrens & Söhne,

Deutsche Bank und Discont

Hamburg, den 15, April 1931. Guano-Werke A (vormals Ohlendorff' sche

Ruhegehälter und Unterstügungen für ehemalige Beamte und Arbeiter

. o . . . . . ® . s . . ®

und

in Berlin: Bankhaus S, Bleichröder und Frage Bank und Disconto-Gesellschaft, in Frankfurt a. Main : Darmstädter und

. E o s * , 0 . 6 . . 6% Dividende auf die Vorrechts3aktien «ooooooo. L * 300,— WELANTNA. Uit. Don BUTTISTaT « s » e e Ga 0 j 26 000,— Vortrag auf 1931 . . e 024..." -_“ - E S . D. E C E 14 980,35 RM 321 280,35 Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1931.

Soll. RM [D

Generalunkosten einschl. Direktoren- und Beamtentantieme «+ « « + 560 715/84 Abschreibungen auf Gebäude, Maschinen, Jnventar usw. - « - e - 278 543/41 Steuern einschl. Umsaßsteuer * - - «c - « C E 342 157/27

. 152 632/62

90 863/20 143 187/25 321 280/35

[1 889 379/94

16 122 1 873 257

1 889 379

61 33

94

5 Jn der heutigen Generalversammlung wurde beschlossen, für das Jahr 1930 eine Dividende von 5% auszuzahlen, die abzüglich 10% Kapitalertragsteuer mit RM 4,50 pro Aktie gegen Einlieferung von Dividendenschein Nr. 48 bzw. Nr. 8 bei folgenden Zahlstellen abgehoben werden kann: in Hamburg : Norddeutsche Bank in Hamburg, Filiale der Deutschen Bank

und Disconto-Gesellschaft,

Nationalbank, und

o-Gesellschaft, Frankfurt (Main),

in Köln am Rhein : Bankhaus J. H. Stein. u Mitgliedern des Aufsichtsrats wurden wiedergewählt: die Herren Senator Friedrich Ewers, Hermann Ohlendorff, Dr. Meno Lissauer.

C Met iLe und Mereck*’sche Werke).

er Vorstand. E i y

„Vorwärts“ Dresdner Baugesellschaft Aktiengesellschalt.

und für richtig befunden worden. Dresden, den 16. März 1931,

Der Vorstand. Emil Hein,

Der Aufsichtsrat,

Aktiva, Bilanz am 31. Dezember 1930. assiva. RM 1H RM |N

Hauskonto: i Aktienkapitalkonto . . « « 30 000|— Wettiner Play 10: Bestand 462 314/93}| Reservefondskonto . « . 1 254/97

AVIMreibuUng «« «ch ch 7 149/20} Darlehnskonto Kaden &

455 165 73 Comp. 00 6 593 7T51 31 Jahnstraße 3: Hypothekenkonto :

Bestand 92 201,89 h Wettiner Play 10 112 489/74

Abschreibung 1425,80 90 776/09} wahnstraße 3. . . + - 32 473/88 Bischofsweg M g 9/11 d S 82 500|—

Bestand 187 821,79 I: Konto- 1

Abschreibung 23000,— | 184 821/79} torrentlonto“ « « » - S Könnerißstraße 29:

Bestand 115 645,24

Abschreibung 1 645,24 114 000 Kautionen, Hinterlegungen 1 816|/—

Verlust- und Gewinnkonto: Ne A e 16 384/10 862 96371 862 96371 Verluste. Verlust-"und Gewinnkonto am 31, Dezember 1930. Gewinne.

: N M RM [H Abschreibungetti . » « o. 13 220/24]] Mietenkonto . . . . 89 481/18 Geschäftsunkosten . « - » 1 680/19} Verlust- und Gewinnkonto: Betriebsunkosten « « 6 - 8 629/431} Verlust 1930 . « o 5 16 384/10 San altulng » « o 1 834/89 cFustand)epung « « « o - 7 744/08 Hypothekenzinsen . « « « 14 685/55 WTICLAINSNEUEL 5 s « o s 28 956/55 Steuern, abzugsfähige . « 17 421/44 Steuern, nichtabzugsfähige 2 715/10 AUsvertung + o # #6 s 8 977/81 |

105 865/28 105 865/28

Vorstehende Bilanz und das Verlust- und Gewinnkonto sind von uns geprüft

. [3195] Emil Ebert.

R —— [3196]. _ „Vorwärts“ Dresdner Ba

schaft Aktiengesellsch Ugese((,

aft,

Herr Max Hertwig ist infolge aus dem Aufsichtsrat ausgescic y seine Stelle wurde Herr Oskar Edo! a zum Stellvertreter des Aufsichtär44=. sißenden Herr Ewald Hänse

Der Vorstand. Em

Ablebenz

den,

S und STOtSvor,

l gewählt

il Hein,

[5647] R

Chriftoph Walter, Afti Mühlhausen i.

p. e sellschaj

Thür.

Die Aktionäre unserer Geso1czz werden hiermit zu der am Disn l S » + U Wleng den 12. Mai 1931, nachmitte ® 3:4 Uhr, in Mühlhausen i. Fe

Feldstraße 125, stattfindenden lichen Generalversammlung geladen. Tagesordnung: 1. Vorlegung des Geschäftsho,:4, o. 6 Vie und seine Genehmigung sowis t Bilanz und der Gewinn- und lustrechnung für das Jahr 192 2. Erteilung der Entlastung an N stand und Aufsichtsrat. “A

3. Herabseßung des Stamm von 1440009 Reiché 960 000,— Reichsmark. Dex herz, geseßte Betrag wird zur Vermiz,, rung des Verlustvortrags bens 4. Wahl des Revisors für 1931.

5. Neuwahl des Aufsichtsrats. Zur Teilnahme an der Generalyer, sammlung sind alle Aktionäre bere, welche bei der Gesellshaft oder be: ÿ Filiale der Commerz- und Privat-Pey! A.G., Mühlhausen i. Thür., spätesten:

bis 9. Mai 1931 Aktien hinterlegt

Der Vorftand.

orden.

Du A

Dieb. H. Waagnue [5649] R Einladung zu der am 22, Mai 1931, vorm. 9 Uhr, im Vereins zimmer des Palast-Café Schröder Stadthaus Freital stattfindenduy

7. ordentlichen Generalversaumnluy

der Freitaler Kredit-Bank Aktien:

gesellschaft in Freital. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts de Vorstands und® des Aufsichtsrat sowie der Bilanz und Gewinn- u Verlustrechnung für 1930 nebs Prüfungsbericht des Revisors,

2. Beschlußfassung über die Genehm-

gung der Bilanz, der Gewinn- un Verlustrechnung und derx Gewinv verwendung. Entlastung Aufsichtsrats. Aktionäre, die stimmberechtigt an de Generalversammlung teilnehmen wollet,

3; Vorstands

des

haben ihre Aktien nebst einem doppelta Jpate]tens ! 18, Mai 1931 entweder bei den Kasse

Nummernverzeichnis

der Gesellschaft oder bei e Notar zu hinterlegen.

Freital, am 14. April 1931. Der Auffichtsrat. Klimpel, Vorsißender. E)

Ds

inem deutste

um Deutschen ReichSauzeiger und Preußischen StaatSanzeiger

Berlin, Gonnabend, den 18. April

p] fe 90.

7, Aktiengesellschaften.

HAPAG

Dritte Anzeigenbeilage

137]. vurg- Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft Hamburg" S amburg- Amerika Linie). Gewiun- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930. | Ausgabe. RM 9 | L zunkosten und Steuern L e 0 00.0 S S 0 S G 11312 914/34 | je Aufwendungen «D 00e E S G 8 159 555|—

\nleihezinsen vtriebsertrag 1930

jhichreibung

E E P @ 6

en auf Seeschiffe und Hilfsfahrzeuge. .

cireibungen auf Grundbesiß, Gebäude und Anlagen

«e «S E

usw.

6-0/0 10. S P

„vinnanteil an die Mitglieder des Aufsichtsrats lau

¿ W der Saßungen

erteilung an

die Aktionäre : 6% Dividende auf Reichs-

mark 160 000 200,— S 0 6.0 0.00000

Einnahme.

samterträgnis nah Vornahme des vertraglichen Ausgleichs mit dem

Norddeutshen Lloyd Bremen

zu folgender Verwendung vorgeschlagen: 22 785 301,07

757 251,54 214 256,50

9 600 012,— 33 356 821,11

33 356 821

55 147 550

19 472 469/34 2 318 260|— 21 790 729/34

11

55 147 550 55 147 550

Vermögensaufstellung per 31. Dezember 1930.

[109020]

_ Unsere Gesellschaft ist aufgelö. Gemäß S 297 H.-G.-B. fordern wir die Gläubiger

auf, fich

Breslauer Rauchwaren - Zurichterei und -Färberei A.-G. i. Liqu, Margoles.

zu melden.

r L

3594].

Grund und Boden Aktiengesellschaft für Realwerte, Bilanz auf den 31. Dezember 1930.

Kasse und Giroguthaben .

Aktiva. Schuldner . «+ - -

G-M

1 522 834/98

NRM |5 1 033/50

——— Besitz. RM N

„schiffe (in Fahrt), Flußdampfer, Schlepper, Leichtersahrzeuge O Ge E 331 613 000|— irundbesib, Gebäude und Anlagen E E E 13 217 447/45 F fenbestand und Guthaben bei Banken. « « e - ooooo 11 734 398/54 vertpapiere und Beteiligungen « « « « o o o ooooooo 25 599 676/48 korräte é‘ &# S D 0: S 0 0.ck E S S S §_.S H 11 578 343/67 E e 5/0 E009 S. 9D E û 8 881 131/40 402 623 997/54

Schulden.

Maital o Ge 160 000 200|— dorzugsaktien Aa S 0D e 00 00.0 0 Sf 1 370 000|— E n a C0000 18 235 000|— onderrücklage C0 S R 25 250 000¡— \runderwerbssteuerreservekonto . « e «o o oa ooooooo 270 000|— dorfriegs\chuldverschreibungen usw. i A G 4 1 332 800|—

1/,0/ T-Anleihe von 196, . . . . e e - st st § 6 500.000,—

““ amortisiert in 1928 bis 1930 « «« . « § 1 500,000,— § 5 000 000,— 21 000 000|— an fristige Verbindlichkeiten d D P S T. E O 115 468 228/32 E S L 15 090 444/48 Inabgerehnete Reifen und Konten « o o oe ooooo 35 007 312|74 V Dividende für das Fahr T 6 6E 0000 9 600 012/— 402 623 997154

Als Mitglieder des Ausfsichtsrates sind die Herren John v. Berenberg-Goßler, (fob Goldshmidt, Hermann Münchmeyer, Ernst Ruß, Kurt von Sydotv, Albert îôgler, Carl Vorwerk, Max M. Warburg, wiedergewählt und Herr Dr. jur. Georg olmßen ist neugewählt worden. Herr Dr. jur. Arthur Salomonsohn ist durch Tod

Gewinu- uud Verlustrechnung

Verbindlichkeiten eo...

168 619/36

646 296186

[3341]. x GEL I Rundfunk Aktien-Gesellschaft. Bilanz zum 31. Dezember 1930.

Aktiva.

Bargeld 3 6974 Guthaben: a) Banken . . 100 058,—

b) Postsheckamt 1 490,46 101 5486

Außenstände . « + .+ « 264 75311 Beteiligungen . «4 « - 18 Hypotheken . . . . - ck 40 000— Grundstücke 1005 311,38 [ Abschreibung 35 326,65 | 969 984/78 Sachwerte . . T3 384,26 Y Abschreibung 44 223,26 99 161/- Noch nicht eingezahltes S A s e 150 000

1 629 145 | ri

l

A

1s dem Aufsichtsrat ausgeschieden.

Hamburg, den 16. April 1931. ck Hamburg-Amerika Linie,

Der Vorstand.

4138],

HATPAG

Hamburg- Amerikanische Paetfahrt-Actien-Gesellshaft (Hamburg-Amerika Linie).

Jn der ordentlichen Generalversammlung vom 16, April 1931 wurde beschlossen,

ir das Geschäftsjahr 1930

% Dividende

puözushütten.

Die Auszahlung erfolgt ab Freitag, den 17. April 1931, und zivar: für die Aktien Nr, 1—125 000 auf den Gewinnanteilschein Nr. 6, für die Aktien Nr. 125 001—150 000 juf den Gewinnanteilschein für das Verwaltungsjahr 1930, für die Aktien Nr. 150 001 his 533 334 auf den Gewinnanteilschein Nr. 6

mit RM 18,— jbzüglich 10°% Kapitaleriragssteuer bei folgenden Zahlstellen:

in Hamburg bei der Norddeutschen Bank in Hamburg Filiale der Deutschen

Bank und Disconto-Gesellschaft,

bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien,

Filiale Hamburg,

Verlust. Unkosten .

Gewinn IVOO ee.

Er | (rUndstüde « « « - + - | 3171 925/96 3 UDeniaE ooo. ° 1|— [113684]. Im Maschixen- u. Waggonbau A.-G., See A VBerching (Oberpfalz). G s ale Bilanz per 31. Dezember 1928. | Verlust «+2082 t 4 697 828/73 Vermögen. RM [5 i Grundstücke v 7 700|— | oavital Passiva. E. Gebäude. . . . . » « « | 119 250|— Gejeßliche G fe e »aigy % B 0 M Res e - ch + | BEIPEIONO Verlustvortrag S | | Bürgschaftsverpflichtungen 1927 , . . 460 793,86 RM 305 000,— Verlust in 1928 41 310,16 502 104/02 4 697 828173 639 672187 Bap: gas Vorueivoiunng auf den 31. Dezember 1930. Verbiudlithteiten. L ck Aktienkapital . „. + 400 000|— Soll. RM [5 Obligationsanleihen . 75 300|— | Geschäftsunkosten,Steuern Noch nicht eingelöste Zins- und Abgaben « «+ » « |__148 670/97 scheine . . 0 & Î-. 2 085¡— Pil pag Verbindlichkeiten » « « - 162 287/87 __148 670/97 Ver E Gewi E 6 865/90 Lia, Sewinnvortrag . »- « « « 5 en O E unngZ Grundstück3erträgnisse und L EEN - fonstige Einnahmen « « 139 77178 Ausgaben RM H Verlust 2 6 E a 5 F WÆE 2 033/29 Verlustvortrag - + «. « + 460 793/86 148 670197 Geschäfts- und Betriebs- Berlin, den 26, Februar 1931. unkosten, Zinsen « « + |__42360/66| Der Vorstand. Brackrock. Michel. E S Einnahmen. [5344]. Getvinn aus Pacht u. Miete 1050/50 | Haus Stahleck Aktiengesellshaft Verlust a. 1927 460 793,86 5 in Stuttgart. Verlust in 1928 41 310,16 | 502 104/02 | _ Vilanz per 31. Dezember 1930. 503 154/52 Aktiva. RM Bilanz þper 31. Dezember 1929. [Kasse « - o - ooo 4 366/46 Bank. oooooo 1 510¡— Vermögen. RM [9 Grundstü . « ee o o 285 000|— Grundstüde « «ooo. 5 000 | Forderungen « «o. 46 500 /— Maschinen u. Einrichtungen 9 400|— E Kasse und Außenstände « 8 422/84 Passiva. J Verlustvortrag M 1 250|— 1928 . . «. 502 104,02 Aktienkapital . . « - « » 300 000|— Verlust in 1929 16 570,— 518 674/02 R für Grunderiverb- L J la E ea 825|— 646 296/86 | ordentlicher Reservefonds | 7899/61 Verbin Dlichkeiten, | E eau 6 __24 40185 Aktienkapital .. . - .- a5 O 337 376 46 4 i i 8 i S S G 5 U Er G as R C Cagcienade Zins- : | Gewinn- und Verlustrechnung. scheine . 2 377/50

RM |H 24 907/75 24 401/85

49 309/60

Passiva. Gesellschastskapital | 500 000,— N Reservefonds . 50 000,— 550 000/- Bankverpflichtungen . 324 76 Schulden G S 490 560- Hypotheken A 20200 Géwinn s cl N 1 629 145/78 Gewinn- und Verlustrechnu8g zum 31. Dezember 19309. Soll. Aufwendungen:

a) Kosten des technischen Betriebs b) Programmkosten . « c) Verwaltungskosten . d) Steuern, Versicherung, soziale Abgaben . . 0) Abgaben - für . gemein- same Rundfunkzwedcke .

Abschreibung auf:

569 3830 286 4978 569 698 176 2718 „ohl

319 157/82 9 921 0098

bei den Herren L. Behrens & Söhne, bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, bei der Dresdner Bank in Hamburg, bei den Herren Münchmeyer & Co., bei den Herren Schröder Gebrüder & Co., bei der Vereinsbank in Hamburg, bei den Herren M. M. Warburg & Co., in Berlin : bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, : bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, bei der Berliner Handels-Gesellschaft, bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, bei den Herren Delbrück Schickler & Co., bei der Dresdner Bank, i in Bremen : bei der Deutschen Bank und Digeonto-Srfe Bas Filiale Bremen, bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesell]chaft auf Aktien, bei der Bremer Bank Filiale der Dresdner Bank, F bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft Filiale Bremen, in Frankfurt a. M.: bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft Fifiale Frankfurt (Main), : j bei der arm rée und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien Filiale Frankfurt (Main), bei der Dresdner Bank in Frankfurt a. M.,

[5 9939

Rid 44 2296, E 35 3201 r 61 819?

Eee” 3 062 3798 , E: |

Haben. | Erträge : , aan Vortrag aus altem Jahr 6 21 Teilnehmergebühren . . | 2907 per + Sonstige Einnahinen . 148 4052

3 062 3798

Frantfurt am Main, d. 31. 12. E Südwestdeutsher Rundfun

Aktien-Gesellschaft,

bei der Mitteldeutschen Creditbank Niederlassung der Commer "schen Bankverein Filiale der

Bank Aktiengesellschaft,

in Köln a. Rhein : bei dem A. Schaaffhausen Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, der Darmstädter und Nationalbank Komm

bei

bei bei bei bei

Hamburg,

Filiale Köln,

dem Bankhaus A. Levy,

der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellf der Dresdner Bank in Köln,

den Herren Sal. Oppenheim jr. & Cie. den 16. April 1931,

Hamburg-Amerika Linie. Der Vorstand.

z- und Privat-

anditgesellschaft auf Aktien chaft Filiale Cöln,

C e Elektrische Anlage . 0 ien «eo.

E «e od Kreditoren - ooo. o. Hypotheken

f

\

1931

[5345]. Gretshel & Ulbrich

Aktiengesellshaft.

Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva,

Passiva.

Î

318 40114 1 800!— 1 357/55 321 558/69

——

53 320\— 98 238/69

170 000¡—

321 558/69

Verlust- und Gewinunrechnung

per 31. Dezember 1930.

Abschreibung Unkosten

Unterhaltung - « Hypothekenzinsen

Soll.

Haben.

Mieten “A.

Aktiva. Außenstände Inventar Gewerbliche Schußrechte und Verfahren

abzüglich Abschr.

Vasßsiva. Aktienkapital Reservefonds « Schulden « « « Gewinn «e «5

Soll. Abschreibungen. . -

Haben. Einnahmen

ordentlichen

S T S S O

30 000, 5 000,—

0 S P

Saldo auf Bilanzkonto « + -

3131/73 4 395/19

719/75 11 900‘

[20 14667

20 146/67

20 146/67

Dresden, den 14. April 1931,

Der Vorstand. Otto Förster.

E Le D E R, D O Ea R T Ai R T IEB

[5306]. Cesag Central-Europäische

Schwimm- Aufbereitungs-A.-G.,

Berlin W10, Von-der-HeyDt-Str. 10,

Bilanzkonto per 31. Dezember 19309.

RM |L 66 500 -- I

2

25 00H09

91 501

——

50 000 5 000 26 501 |— 10 000:—

91 501 |—

Gewintt- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

Ie Q ¿l 2A V 5 000'— 10 000

15 000

15 068

[u -

15 000!—

_

Jn der am 17, März 1931 stattgefunde- Generalversammlung

¡ nent 1 per_31. Dezember 1929. Geivinn. | Eh Me VLETTIEEN Nang P . RM |5 [Mieten « + « « « «a o e « « [49 309/60 | und die Aus]chüttung einer josort 3A) A L 502 104/02 2 19 309160 (Gon Dividende in Höhe von 20% be- Geschäfts- und Betrie L A R Ania E y e en A n i 23/05 . 901, y t pril 1931. unkosten, Zinsen + « « 28 923/05 u Da , Ö x erlin, im ] E ries Haus Stahleck A.-G. Der VorstanD. 531 027/07 l Berger. L Dr. RERRIE Sre Dr. jur. ônigs êL. Einnahmen. E) Dr. jur. ÆW. KönigSwar Gewinn aus Pacht u. Miete 904/50 5343] S G E S E E S R ZE r E At Gewinn aus Grundstüdcks- [5 s L S eet [5304]. verkauf und Steuererlaß 11 448/55 S e Rhld), Î, Vezugsvereinigung Deutscher s N L, 12 | 266 Sam 31. Zannar 1931. | Brauereien Aktien-Gesellschaft. Verlust in 1929 16 570,— | 518 674/02 Bilanz per 31. Dezember 19306. 531 027/07 Aktiva #19 s aa A Fi ‘Geb 76! Attiva. RM- H x 1930. | Grundstückde und Gebäude 368 976/45 E E Bilanz per 31. Dezembe Maschinen u. Einrichtungen -- 321/40 éo inge E 60 0 D .. H S E e Fe 4 S D aHS E ata tea i O 0E R 99 588|— Kasse, Fostschät, Banken. 2 pen pen E N E IDebtiven +4 64ck» L L A Maschinen u. Einrichtungen 7 500|— | Beteiligungen und Effekten 3 790 942/25 Vorräte s S 401135 Kase uw oe 57|55 | Waren- und Materialien- Avale 6 48 700 —- Wertpapiere «o. 8 000|—| bestände . « . « e e « | 1097 660/45 ae F eiae Verlustvortrag Avale M 50 000,— HE 527 004/34 aus 1929 . 518 674,02 6 752 628/46 Passiva. Verlust in 1930 25 492,77 344 166/79 Passiva. i Aftientopita! E 360 000 667 324/34 saktien « « « e « | 1008 000|— | Reservefonds « « - » - - 3 000 Verbindlichkeiten E as E a 1 792 000 Gs Reserven q M Aktienkapital . . - - 400 000/— | Aktienkapital « « « « « « | 2800 000|— E P e E Obligationsanleihen . - - 75 300|— | Reservefonds « « - « « « } 1000 000 |— Avale 648 700,— Noch nicht eingelöste Zin3- Kreditoren . « « « « « « | 2907 268/46 E eia dde 31. 12. 30 24 409/23 éa. « ies des 2 602/50 | 414% Dividende auf die f | g ——— A Verbindlichkeiten « «e * - 189 421/84 Vorzugsaktien « - » - 45 360|— 527 667 324/34 | Avale # ae Si utte Gewinn- und Verlusttonio u SSE 1 per 31. Dezember 1930. Gewinn- und Verlustrechnung An Soll RM 9 aut t, Fanvar L Generalunkosten « « « - 94 296/88 Ausgabeu. RM |H S L 24 4692 Berlusivorteag de 518 674/02| An Soll. 4 [H | Saldo “T2 S Geschäfts- und Betriebs- Unkosten: Handlungsun- ¡07 unkosten, Zinsen « - - 29 244/26 | fosten, Betriebsunkosten, Per Haben, | | Gehälter, Löhne, Frah- Vortrag per 1. 1. 1930 4 289/85 547 918/28 | ten, Abschreibungen usw. | 877 174/54 | Vortrag per * | 64 169/99 Einnahmen. 5 Dividende « -.. o. 45 360|— Zinsen und Provisionen - 50 305| 23 Getvinn aus B T 751/50 922 534/54 EEA i us Erlaß von a “Steuern L S 2999/99 | Per Haben, g Berlin-Charlottenburg, den 31. De- Verlust a. 19 518 674,02 Bruttogewinn ee. 922 534/54 zember 1930. Verlust in 1930 25 492,77 544 16679 922 53454 Der Vorstand, E. Froese. 547 918/28 | Der Auffichtsrat besteht aus den Herren: | Jh bescheinige hiermit, daß die vor-

Der Aufsichtsrat besteht folgenden Wender, Franksurt a. M.,

gries; Emil Gottlieb,

Mitgliedern: Obering. Eugen

Bankier Max Löwenstein, Kommerzienrat Max Prinstner, Frankfurt a.

i den 20. März 1931. O Ser VorstanD.

zur Zeit aus

Vorsihßender;

Nürnberg;

Beiln- M.

Carl Maurenbrecher, Krefeld, Vorsißender; Franz Koenigs, Amsterdam, stellv. Vor- sthender; Generaldirektor Wilhelm Achter, M.-Gladbach; Dr. Max Dörner, Berlin; Eugen Meyer, Köln; Bankier Dr. h. c. Robert Pferdmenges, Köln...

nden (Rhld. ), den 14. April 1931, Ta Dex Vorstand.

winn- und gestellt sind.

Der erb Die Prü

der ordnungsmäßig geführten

-Charlottenburg Berlin-Ch W. Nortmanu.

ungstommission. H, Bohrish, W. Engelbrecht.

stehende Bilanz und das vorstehende Ge- Verlustkonto in Gemäßheit

Bücher auf-

März 1931,