1931 / 91 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[6099] Farbwerke Frauz Nasquiu Akt.- Ges., Kölu-Mülheim.

Wir nehmen Bezug auf unsere Be- kanntmachungen im Reichsanzeiger vom 7. Februar, 7. und erklären hiermit gemäß § 2 der a Verordnung über Goldbilanzen in Ver- bindung mit § 290 H.-G.-Bl. unsere sämt-

lichen niht eingereihten Aktien über RM 80,—, nämlih die Nummern: 392 850 1148 1914 3054 4979 5949 7196 7422 7423 7425 T7426 8638 8639 8906 8907 8908 8909 8910, 9370 9463 9464 9465 9466 11418 12653 13813 17603 19728

19850 20271 21134 27559 27560 27561

27562 27568 31725 32565 33936, fur kraftlos. Dip F t Nr F . F »y Fi » Die statt der für kraftlos erklarten

Aktien auszugebenden neuen Aktien über RM 100,— und RM 1000,— im Ge samtnennbetrage von RM 3200,— wer den durch uns für Rehnung der Be teiligten an der Kölner Börse verkauft. Der Erlös wird für die Beteiligten

1 »rlppgt CriegT.

Nai Köln, im April 1931. Der Vorftand.

Esser Stössel.

[5828]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu unserer 9. ordent- lichen Generalversammlung, die am Dienstag, den 19. Mai 1931, 12 Uhr mittags, im Sißungszimmer der Städte- und Staatsbank der Ober-

lausiß Bauten, Postplaß 4, statt- finden wird, eingeladen. Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und Vermögensabschlusses für 1930 sowie Beschlußfassung über die Genehmigung des Vermögens8- abshlusses nebst Gewinn- und Verlustrechnung sowie über die Verwendung des Ueberschusses.

. Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat und den Vorstand.

3. Aufsichts8ratswahlen.

Zux Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre unserer Gesellschaft berechtigt, die spätestens am dritten Werktage vor der Generalversammlung 6 Uhr abends fhre Aktien

bei dex Gesellschaft,

de 5

2

bis

bei den Niederlassungen der Com- merz- und Privat-Bank Aktien-

gesellshafti in Bauten, Dresden und Löbau, bei der Städte- und Staatsbank der Oberlausiy, Baußen und Zittau, oder bei einem deutschen Notar hinterlegen und diese Hinterlegung in der Generalversammlung nachweisen. Erfolgt die Hinterlegung bei einem Notar, so ist der Hinterlegungsschein, in dem die Stückde nach Gattung und Nummer bezeichnet sein müssen, späte- stens am zweiten Werktage vor der Generalversammlung bei der Gesell- haft einzureihen. Die Hinterlegung der Aktien ist auch dann ordnungs- gemäß erfolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei einer anderen Bankfirma

_

bis zur Beendigung der Generalver- sammlung im Sperrdepot gehalten twerden.

Bauten, den 17. April 1931. Aug. Nowack Aktiengesellschaft.

März und 7. April 1930

7. Verordnung zur Durchführung der

Erste Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 91 vom 20. April 1931. S, 4,

Wilhelm Wolff Afkt.-Ges., Pforzheim.

Unsere 17. ordentliche General- versammlung findet statt am Diens- tag, den 16. Juni 1931, nahm. 4 Uhr, in den Räumen der Deutschen

in

[6100]

Bank und Disconto-Gesellschaft Pforzheim, Westlihe Karl-Friedrich- Straße 76.

Tagesordnung:

1. Entgegennahme des Geschästs- berichts. : 9. Vorlage der Jahresrechnung sowte Gewinn- und Verlustrechnung und Beschlußfassung darüber. Entlastung des Vorstands Aufsichtsrats. i Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und Ausübung des Stimm- rechts |nd gemäß § 20 unjerer Sazbungen die Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien spätestens am 13. Juni bei dem Vorstand unter Angabe der Num- mern angemeldet haben. Bei Beginn der Generalversammlung sind die an- gemeldeten Aktien oder Bescheinigungen Uber ihre Hinterlegung. zum Nachweis der Berechtigung zur Teilnahme vorzu- legen. Zur Entgegennahme der Pinter- lequng und Ausstellung von Be- sheinigungen darüber sind ermähtigt: der Vorstand, ein Notar, eine deutsche Effektengirokasse, ferner die Filialen der Deutschen Bank und Disconto-Ge- sellschaft in Frankfurt a. M., Mannheim und Pforzheim. Pforzheim, den 17. April 1931. Der Auffichtsrat. Herman Kahn, Vorsibßender.

3. und

Kammgarnspinnerei zu Leipzig, Leipzig.

Wir laden hiermit die Aktionäre

unserex Gesellschaft zu der am Diens-

tag, den 19, Mai 1931, vormittags

11 Uhr, im Gebäude der Allgemeinen

Deutschen Credit - Anstalt, Leipzig,

Brühl 75/77, stattfindenden 95. or-

dentlichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Vermögensaufstellung nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1930; Beschluß- fassung hierzu.

2. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

3. Wahl zum Aufsichtsrat.

Um in der Generalversammlung zu

stimmen oder Anträge zu stellen, müssen

a) die Fnhaber von Stammaktien

ihre Aktienmäntel spätestens

16. Mai 1931 entweder

bei derx Kasse der Gesellschaft oder

bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt in Leipzig oder

bei dex Darmstädter und National- bank Kommanditgesellshaft auf Aktien Filiale Leipzig oder

am

bei einer deutshen Effektengirobank hinterlegt haben,

b) die Vorzugsaktionäre ihre Vor- zugs- (Namens-) Aktien bis zum gleichen Zeitpunkte bei der Gesellshaft an- gemeldet haben.

Die Geschäftsberichte über das Jahr 1930 sind vom 5, Mai 1931 ab bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Leipzig, und bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellshaft auf Aktien Filiale Leipzig zu entnehmen. Leipzig, den 17. April 1931. Kammgarnspimrerei zu Leipzig.

Der Vorstand. Sprenger

G. Bassenge. A. Kure.

[6382]

Die Aktionäre

Breslauer Baubank, Breslau.

der Breslauer Baubank werden

biendurch zur ordentlichen

Generalversammlung auf Sonnabend, den 16. Mai 1931, mittags 1 Uhr,

in die Geschäftsräume der Breslauer Baubank zu Breslau, Gartenstraße 34, ergebenst eingeladen. Tagesordnung:

1, Erstattung des Geshäftsberihts und Vorlegung der Bilanz und Gewinn-

und Verlustrehnung für 1930. 5)

2, Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz und die Gewinn-

verteilung fowie über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3.

Statutenänderung § 24 (Aenderung der Hinterlegun gsbestimmungen).

Zur Teilnahme an der Generalversammlung und zur Ausübung des Stimm- rets sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens bis zum Ablauf des 12. Mai 1931 bei der Kasse der Gesel1chaft oder bei der Darmstädter und National- bank Kommanditgesell|haft auf Aktien Filiale Breslau, Breslau, oder bei dem Banthause CGichborn & Co., Breslau, Blücherplayß 13, ihre Aktien hinterlegt haben. Falls die Hinterlegung der Aftien bei einer geseßlich zugelassenen Hinterlegungsstelle erfolgt, können die von folhen Hinterlegungsstellen erteilten Bescheinigungen, in welchen die hinterlegten Stücke nah Nummern verzeichnet sein müssen, anstatt der Aktien innerhalb der gleichen Frist an den eingangs erwähnten Hinterlegungéstellen

deponiert werden. Breslau, den 17, April 1931.

Der Vorsitzende des Aufsicht8rats: Dr. Korpulus. s L tes 0 As E a f In E Et E Ta% N L S e E t e e E E L 2e S

[David Kotthaus Aktiengesellschast Remscheid.

a) Vilanz zum 31. Dezember 1930.

__ Aktiva. RM Passiva. RM [d Mobiliar und Maschinen. T Altena aaa 100 000|— E 97 663/20} Geseßliche Reserve « « « 10 000|— Forderungen . . . « « 78 380 Sonstige Reserve «- « « « 11 000|— Kassenguthaben usw. « 4 482 C 37 4491/89 Da 19000 s 14 643 Rückstellung für gepachtete

Anlagewerte usw. . . . 39 589/44 E 6 89671 204 936 204 936/04 . H) Gewinn- und Verlustrechunung. RM [5 RM Generalunkosten « « « « 112 93189} Bruttogewinn a. Waren . 98 288/20 A e e oie 0e 14 643/40 112 931/89 112 931/89

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung wurde in der heutigen Generalversammlung genehmigt. Jn dieser Generalversammlung wurde der Aufsichts3- rat, bestehend aus den Herren Treuhänder Werner Lüngen zu Remscheid, Kaufmann Karl Gommann zu Berlin und Kaufmann Hans BVößow zu Remscheid, neugewählt.

Remséheid, am 8. April 1931. Der Vorstand.

Alb, Kotthaus,

[6081] Bekanntmachung.

Jn Abänderung der Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der „Hansa“ Rheinischen Fmmobilien-Aktien- Gesellshaft i. L. zu Düsseldorf, anbe- raumt gewesen am 27. April 1931, er- schienen in Nr. 71 vom 25. März 1931 in dieser Zeitung, laden wir hiermit zur ordentlichen Generalversamm- lung auf den 13. Mai 1931, mittags 12 Uhr, im Geschäftslokal der Gesellshaft zu Düsseldorf, Bahnstr. Nr. 1 I. Etg., ein, und zwar mit gleicher

TageSordunung :

1. Geschäftsbericht.

92, Bilanz nebst Gewinn- und Ver-

lustrehnung 1930.

3. Entlastung des Liquidators und Aufsichtsrats - aus - der -Jahres- rechnung.

4. Verschiedenes.

Aktionäre, welhe ihr Stimmrecht

ausüben wollen, - müssen ihre Aktien

oder die von der- Reichsbank über die Aktien ausgestellten Depotscheine spä- testens am 5. Tage vor der Generalver- sammlung bei der Gesellschaft oder bei einem Notar hinterlegen und ihre Ab- siht, an der Generalversammlung teil- zunehmen, der Gesellschaft felbst oder durch die Hinterlegungsstelle innerhalb der Hinterlegungsfrist anzeigen. Düsseldorf, den 15. April 1931. „Hansa“ Rheinische Jmmobilien- Aktien-Gesellschaft i. L. Der Liquidator: Franz Wegener, E E E E L E M R L A E E R E O RD [5676]. Rechnungsabschluß am 31. Dezember 1930.

RM 950 000

N

Vermögen. t A Gebäude und Baulichkeiten

Bestand am 1. Jan. 1930 2 100 000,—

Zugang . 892 538,95 2 492 538,95

Abschr. . 142 538,95

Maschinen und maschinelle Anlagen: Bestand am l. Januar 1930 1 400 000,— Zugang . 289 876,46 T 689 876,46

Abschr. . 289 876,46

Gesamtinventar und Ein- richtungen: Bestand am 1, Fanuar 1930 1,— Zugang « « 17062,95

17 063,95 Abschr. 17 062,95

Werkzeuge und Modelle

Patente, Muster und Markenschuyrechte « « «

Beteiligungens «ch «« * s

Kassenbestand, Guthaben auf Postscheckonto und Reichsbankgirokonto « «

Wechselbestand

Buchforderungen

Rohmaterialien u. Waren-

2 350 000

1 400 000

1 1

1 2 828 000

70 698/03 310 829/27 5 707 357/31

v. 0 ch0 Q

De «s E Bürgschaftsschuldner

173 226,60

16 984 601/96 Verbindlichkeiten.

Aktienkapital . . . . « + | 9200 000|— Geseßliche Rücklage « « « | 1000 000|— Obligationsanleihe. . « « 1/3500 000|— Rückstellung der Anleihe-

zinsen 4. Vierteljahr 1930 52 500 |— Bucchschulden . . . + « « 1 3131 554/89 Bürgschaftsgläubiger

173 226,60

Reittgzewinn. « « 6 a ° 100 547/07 16 984 601/96

Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll. R ai Allgemeine Handlungs8un-

E s a s R Soziale Pflichtversicherung 173 677/09 S 361 846/05 Abschreibungen auf:

Gebäude und Baulich-

keiten . . 142538,95

Maschinen u.

maschinelle

Anlagen . 289 876,46

Gesamtinven-

tar und Ein-

rihtungen 17 062,95 449 478/36 Rei o «A 100 547/07

3 279 8241/47

Haben. | T

Vortrag aus 1929 s 78 931/82 Gewinn aus Fabrikation

und Beteiligungen . « } 3 200 892/65

3 279 824/47

Hannover-Brink, den 23. März 1931, Hackethal-Draht- und Kabel-Werke Aktiengesellschaft.

R. Plat.

Geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern in Uebereinstimmung gefunden.

Hannover-Brink, den 23. März 1931. J. Dessau, von der Jndustrie- und Han- delskammer zu Hannover beeidigter und

öffentlich angestellter Bücherrevisor.

Die turnusgemäß ausscheidenden Auf- sichtsratsmitglieder Kommerzienrat Dr.- Jng. e. h. P. Reusch, Oberhausen, und Geh. Landesbaurat Dr.-Jng. e. h. Friß Neumeyer, Nürnberg, wurden wieder- gewählt.

Hannover, den 15, April 1931,

Hackethal-Draht- und Kabel-Werke Aktiengesellschaft,

[6381]

Hansenhaus Aktiengesell

Die Aktionäre werden hiermit zur ordentlichen Gen

auf Sonnabend, den 16. Mai 1931, mittags 12 Uhr, räume, Breslau, Gartenstraße 341, ergeben!t eingeladen.

Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands und des Au!sichtsrats über das Ges{z

E

Beichlußfassung über die Genebmigung der Bilanz und Gewinn,

2,

[lustre{nung tür das Ge}chäftsjahr 1930.

3

L Aufsichteratéwabhlen.

Die Auëübung des Stimmrehts in der Generalveriammlung ist gemzs Abs. 2 und § 3 Abs. 3 des Ge|elischaftévertrags davon abbängig, daß die F tammaktien bei der Ge!ellschaftäfasse, Breslau, Gartenstraße 34, oder deutschen Notar oder einer deut\chen Bank oder einer deutschen Sparkasse hin

werden und die Hinterlegung bis 1pätestens 3 Tage vor Beginn der General luna der Gesellshaft nachgewiesen wird. Eine Hinterlegung der Namensaktiæ À

nicht erforderlich. Breslau, den 17. April 1931.

Der Vorsihende des Aufsichtsrats: Dr. Korpulus,

[5658].

Aktiva. Nicht eingezahltes Aktienkapital

E e S

Kasse, fremde Geldsorten und fällige Zins- und Divi-

dendenscheine . « -

G.

Guthaben bei Noten- und Abrechnungs-(Clearing-)Banken

davon entfallen, auf deutshe Natenbanken allein

RM 711 330,05

Schecks, Wechsel und unverzinslichhe Schaßanweisungen: a) Schecks und Wechsel (mit Ausshluß von b—0)

b) unverzinslihe Schaßanweisungen

wechsel des Reichs und der Länder

c), eigene- Akzepte a) eigenè* Ziehungen e) Solawechsel der

und Schah-

S-M. 6 Ÿ

Kunden an die Order der Bank

Nostroguthabén bei Banken und Bankfirmen mit Fällig-

feit bis zu!3 Monaten . . davon innerhalb 7 Tagen

a A F S. S

fällig RM 1176629,63

Reports und Lombards gegen börsengängige Wertpapiere

davon entfallen auf

eports allein RM —,—

Vorschüsse auf verfrachtete oder eingelagerte Waren:

a) Rembourskredite :

1. sichergestellt durch Fracht- oder Lagerscheine 2, sichergestellt durch sonstige Sicher-

Be o «4

3, ohne dingliche ‘Sicherstellung S Þ) sonstige kurzfristige Kredite gegen Verpfändung

RM —,—

® ame anni

,

bestimmt bezeichnéter marktgängiger Waren .

Eigene Wertpapiere:

a) Anleihen und verzinslihe Schaßanweisungen des

Bilanz am 31. Dezember 1930. RM (2

(M

463 194

2 902 258/5

chaft,

in unjere Gezuz

Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 19

| vi

50

ftatt

Reichs und der Länder E E b) sonstige bei der Reichsbank und anderen Zentral- notenbanken beleihbare Wertpapiere «- « « «- c) sonstige börsengängige Wertpapiere « «o « d) sonstige Wertpapiere « « « -+- - o. ooo. Honlsortialbeteiligungen + - «e oooooo gut ms Beteiligungen bei anderen Banken und Bank- irmen ° Debitoren in laufender Rechnung « Davon entfallen auf Kredite an Banken, Bankfirmen, Sparkassen und sonstige Kreditinstitute —,— Von der Gesamtsumme sind gedeckt: a) durch börsengängige Wertpapiere 8357 894,14 b) durch sonstige Sicherheiten 9 482 923,38 Außerdem: Aval- und Bürgschaftsdebitoren Reichs- mark 1 957 066,37 Bankgrundstücke Jnventar

505 925/12 79 457/20 77 189/03

D. M M S S__S . S S: 9:0. &# 9:0 E S 0D

Passiva. lienlabial. 4 e G S A E G Resecvou: Nesecieloids. ama 370 000 Spezialreservefonds « « . . - o e o 005 230 000 Kreditoren: E a) seitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite b) deutsche Banken, Bankfirmen, Sparkassen und sonstige deutsche Kreditinstitute . « c) sonstige Kreditoren Von der Gesamtsumme der Kreditoren (mit Ausschluß von a) sind: l, innerhalb 7 Tagen fällig . . 6 354 282,84 2. darüber hinaus bis zu 3 Monaten fällig e O UO 3. nah mehr als 3 Monaten fällig 3 554 805,66 M aa S Außerdem: RM 1 957 066,37 Sonstige Passiva: Nicht erhobene Dividende Reingewinn .

540 171 15 272 477

E: L d 0:0. 0 0D

* . o

G 0.0.0.0 §0: 0 0 §5 0: 0 A o. E O

Gewinun- und Verlustkonto am 31. Dezember 1930.

Debet,

An Geschästsunkosten und Steuern . . . « C

Gehälter und sonstige vertragliche Vergütungen « «s...

E a e Kredit.

Per Gewinnvortrag von 1929 . C Gewinn an Zinsen abzüglich der gezahlten Zinsen « « « « « « Gewinn an Effekten, Beteiligungen, Provisionen, Aufbewahrungs- gebühren, Valuten und an fremden Geldsorten

»

hw 15 -

und d

U)

RN lh 450 T |

704 X 747 29

2 902 25 1176 ad

453 ¡2d | | | |

|

463 1

662 0718 11328

10 953 4

1 202 568 602 19 919 M

pet 3 00008

600 00

15 81268

24500

1 119 à 20

260 18

19 919M

RM 300 ) (0 51500

960 198

1 07658

357 476 Tf

: Vorstehende Vilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung haben wir 4 eingehenden Prüfung unterzogen und bescheinigen die Richtigkeit und Yebc

stimmung mit den ordnungsmäßig geführten Geschäftsbüchern. Treuhand G, m, b,

Dr. Hans Edler, ppa. Dr, Amend. Aus dem Aufsichtsrat ist durch Tod Herr Konsul Ernst Boie, geschieden.

Die Dividende für 1930 gelangt mit 7% abzüglich 10%

unserer Aktien, also

+ für Handel und Fudustrie.

Kapitale steuer vom 17, April 1931 ab gegen Einreichung des Gewinnanteilschein®

mit RM mit RM 6,30 e mit RM 63,— au

Berlin, Herrn S. Blei Kommanditgesellshaft au der Nord deutscheu

Lübeck, den 16, April 1931,

Aktien, Berlin,

1,26 auf jede Aktie über RM jede Aktie über RM , jede Aktie über RM 1000,—,

außer an unserer Kasse bei der Deutschen Bauk und Disco f röder, Berlin, der Darmstädter und Natio ehrenstraße 68— ui auf in Hamburg, Filiale der Deutschen Va

Disconto-Gesellschaft, Hamburg, zur Auszahlung.

20,—,

100,— und uto-Gese

Commerz-Vank in Lübeck.

Dex Vorstand, Janus.

Beyersdorf.

1 076M Y

Qubed, 8

[1A

§:

J r. 91.

T

7, Aktien- gesellschaften.

13281] Leipzig iengeîe

Werner

Die Gejellschaft

klgubiger we

ruhe anzumelden.

Der Liquidator: Leipzig C 1,

Bod

¡-rgon M Bilanz per Aktiven. asse, Postscheck, Wechsel . ebitoren - s “S U lagen, Einrichtungen und Jnventar As on . . o ° ® . . .

rial und Waren . E e e #9 s ® Ÿ -s1stvortrag und Verlust

Passiven. tienfapital « + «

Döêsner Weg 19

Musit A.- 30. Juni 1930.

r Schnellprefsenfabrik llschaft vormals Schmiers, & Stein i. Liqu. ist aufgelöst. rden aufgefordert, ihre An-

enbe [21.

G,,

850 000) |

1 000 000

95 000)

Gewinn- und Verlustkonto

per 30. Juni 1

nfosten « a +- # W itoren, Verlujte bihreibungen «

Haben. Jarentonto « e

stand 5

» -

930.

1 342 947 6 406 40 895

268 116/20

Die

ger,

Berlin.

37 466/28 870 088/47

479 961/28

440 000|— 424 917/98

3 370 550/21

809 187/38 1 432 542/45 33 820/38

3 370 550/21

Zweite Anzeigenbeilage un Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Montag, den 20. April

[3600]. Schles. Wirtschafts A.-G, : in Breslau.

Vilauz per 30. September 1930. j Attiva Kapitalkonto | Bankkonto . | Kassakonto . Postscheckonto Kundenkonto . Liefererkonto . Warenkonto Unkostenkonto | 53/59 Gebührenkonto 6 49 Inventarkonto 296/70 | Anteilkonto 400|— | Dividendenkonto Effektenkonto . Steuernkonto « Verlust

Passiva 10 000|—

| 1 651|— 24/16

5/93 736/13 | 511/67 2 636/67

j 266/40 12/65 8 278/21 |

12 501/80

124

E: S:

12 501/80 Gewinn- üûnd Verlustrechunung.

Verlust 3 674/86

Gewinn Saldovortrag « «

Warenkonto A 826/66 5 120/55 |

353

Unkostenkonto « « Gebührenfkonto , « 52 Binenouto . 95/96 Dividendenkonto Effektenkonto . « Steuernkonto . . Konto für zweifel- hafte Forderung. 485/97 Verlust p. 30.9. 1930 | } 8278/21

9 494/39] 9 494/39 Der Vorstand. Max Schlums. Der Aufsichtsrat. Karl Holdt,

TEPENS R P: S O C As P IBE E K B BAE T ET E

[5673].

Dresdner Hof-Aftiengesellshaft. Vilanz am 31. Dezember 1930.

36|— ELES 5/05

399 976 344 010

| 1390 249

Prehlizer Braunkohlen-Afktien- ‘ellschaft in Meuselwit (Thür.). Vilanz am 31. Dezember 19309.

—— x L

I 390 249/55

95

99

12 18

33

Bermögen. verfseigentum « « » und Verwaltungs3- gebäude

aggeranlage

S S q G §: G 00 S S 4 S. 0 A G0. R . 6 «Q e. .- s. .-. -.“ S

Schulden. Li apital E A eservefonds . e ee Fuerrüdlage . « « s terhobene Dividende . üdlage für Planierungs- nveiten . lidlagefonds „. « s». winn 1930 S E E

RM 830 000 158 000

263 000 305 000 450 000 602 000 I 202 278 739 848 350 760 1 408 21 551 69 627 5 802 13 000

4012 277

2 406 000 240 600 296 993

73 431 1 053

600 000 380 199

14 000/—

4012 277

Gewinn- und Verlustrechnung am 31, Dezember 1930.

Verlust. meine Geschäftskosien Vhreibungen . einn für 1930 . 354 129,— ‘ortrag a. 1929 26 070,22

RM 4 864 277 470 435

380 199

C

__ Gewinn. eoinnvortrag aus 1929 Muttoerlös Pinsen

1714 912

26 070 1666 417 22 424

1714 912

21

22 76 23

21

Neuselwit (Thür.), 31, Dez. 1930,

n Zer Vorstand,

V Winter. c den in der heute stattgefundenen

zulichen Generalversammlung erfolg- «Vahlen besteht der Aufsichtsrat unserer baft zur Zeit aus nachgenannten

E Bankherr und Präsident der Jn- “pa und Handelskammer Halle Dr, rer, % 2, Curt Steckner, Halle a. S,, Vor-

j nder, Dipl.-Jng. Dr.-Jng. h, c, Maë

N Nee 4 :

E Verlin, stellv. Vorsißender, Justizrat

d. -Czarnikow, Halle a. S,, Professor * r. phil. nat, h, o, Dr.-Jng. h, o,

[p uden, Frankfurt a. M., Direktor

- Vermann Froese, Naumburg, Gar-

rehlitzer Gesellschaft Winter,

M itgenieur August Stapel, Jena, geuselwit (Thür,), 15, April 1931, Vraunkohlen-=Aktien-

RM |N 1 448 930/34

403 197/81

1852 128/15

Vermögen. Grundla «« «a Debitoren und Banken

Schulden. Grundfkfapitalkonto Reservefondskonto « Rüdckllagekonto . « + Abschreibungskonto Unerhobene Dividende Hypothekenkonto Kreditorenkonto « - « s Getjwvinn S C E

785 000 80 000 |— 140 000|— 61 000|— 1 917|— 700 000|— 15 073/73 69 137/42

N 1 852 128/15 Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll. NM Unkosten und Zinsen .. + 110 724 Zuführung zum . Abschrei- bungsfonto . Getwvinn e G E

N 06

20 000/ 69 137

199 861

46 4

Haben. Vortrag aus dem Jahre O ae

es 227 Grundstücksverwaltungsfto.

199 633/76

199 861/48

Die Auszahlung der Dividende von 8% für das Geschäftsjahr 1930 erfolgt ab 15, April 1931 bei der Sächsishen Staats- bank, Leipzig, Schillerstraße 6.

Leipzig, den 15. April 1931.

Der Vorstand. Schieblich. E E B E A S R RG R E E E H Zei E [5715].

Cappel & Co. Motorwagen- und Tractoren-Verkaufs gesellschaft Akt.-Ges.

Vilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM E a ae 0 070 5 799 Postscheckguthaben . + - 2815

72

Schecks und Wechsel 11 403 Deb « «S 240 528 Grundstücke und Gebäude 73 135 Kraftfahrzeuge . . . « + 324 924 Ersaß- und Zubehörteile,

Brennstoff und Gummi Werkzeuge, Maschinen und

Se es Beteiligungskonto . » « « |

277 599

14 654 5 000|—

955 860

Passiva. Aktienkapital . « « +

Reservefonds « « - Bankschulden . « « Sonstige Kreditoren E Gewinnübershuß « «

450 000 112 500 68 435 216 615 66 878 41 431

955 860

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

RM 982 759 41 431

1 024 190

22 708 571 348 329 326 100 807

1 024 190

Aachen, den 31, Dezember 1930, Der Vorstand.

25 26 61 12

D 33

O a o oed ps 61

Gewinnsaldo « eo o »

73 75 18 28

94

Gewinnvortrag von 1929 . Automobilkonto . » » + - Warenkonto . Reparaturenkonto .

[4447]. Imag, Jmmobilien und Maschinen | Aktiengesellshaft, Berlin W 8, | Kronenstr. 12—13, | Vilanz 1930. S Aktiva, Kassenbestand E eas Postscheck Debitoren Maschinen Jnventar Aktionäre Verlust .

1 302/46 |

3 630/53 | 24/21 |

35 633/90 | 355 991/10 | 669|— | 375 000|— 1 383/91

TT3 635/11

5 Passiva, Kreditoren . - « Aktienkapital - D. 4 a s Reservekonto « «

238 635|11 500 000|— 10 000|— 25 000|—

773 63511 Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll, Dit ¿6 oe Gehaltsfonto Abschreibung

11 899/35 2 475|—

10 000|— 24 374/35

Haben. Erträge . a Vetlisi oa 4vs

| 22 990/44 1 383/91 24 374135 Berlin, den 31. Dezember 1930. Jmag Fmmobilien und Maschinen

A.-G., Berlin. Gebhardt, Paul Scholze.

Ju der ersten ordentlihen Generalver- sammlung vom 24, 83. .1931 wurden in den Aufsichtsrat der Gesellschaft wieder- resp. neugewählt: Schriftsteller Dr. Karl Rotter, Amerika 32, Prag XII, Geschäfts- führer Max Pfeiffer-Neef, Riehen bei Basel (Schweiz), Aeußere Baselstr. 314, Direktor Einar Kruse, Hälsingberg (Schwe-

| [5718].

Gewinn- und. Verlustrechnung für den 31. Dezember 1930.

| Nordd. Lloyd: Uebertrag «+ »

Soll. RM |5, 625'— 625|—

930.

Zinsen É. Bilanz am 31. Dezember 1

| Schuldner .

8 | Wechselkonto .“. «+ « »

den),

A.-G., Berlin, Der Vorstand. Julius Gebhardt.

[5338].

Geschäftsführer Albert Hotopp, Berlin, Schneidemühler Str. 5. Jmag Fmmovbvilien und Maschinen

Paul Scholze. M EE PRRSSIEC IM M E C SE MENR M 11e M REINIEL E S SDEL Da

Actien-Bauverein „Passage“. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva.

Grundstücks- und Gebäude-

R Ge E E T eo €00 Materialienvorrätekonto « Jnventarienkonto « » . » Bankguthaben «- « » «. -

Aufwertungs3ausgleichskto, Effektenkonto . « « «- -

Passiva. Altienlabilal eo 60 Geseßlicher Reservefonds . Teilschuldverschreibungen .

ypothekenkonto « « « + D e v a od Gewinn- und Verlustkonto:

Gewinnvortrag aus 1929 282 763,46

Verl. 1930 270 579,43

8 929 966

RM |H

8 515 292|— 4 888/51 62 717/86 Ll Is 294 5125 16 1377

r rers

35 T7

638

7 500 000 750 000 289 605 305 750

72 427

12 184

2, Gewinnvortrag auf 1931 .

Gewinu- und Verlu per 31. Dezember

Verteilung vom Gewinn; 1, Vergütung an den Aufsichtsrat 10 500,— . 1684,03

8 929 966/79 RM

12 184,03

tfonto 930.

An Verlust. Handlungsunkostenkönto Haus3unkostenkontvo Gehaltkonto S V S Steuern-, Abgaben- und

Versicherungenkonto « « Zinsenkonto Reparaturenkonûto . « « » Konto Soziale Lasten « « Ablösung derx Genußrechte Abschreibungen .* . ."«- Hypothekenkonto für zusäß-

liche Aufwertung «- « - Gewinnvortrag aus 1929

282 763,46

—- Verl, 1930 270 579,43

RM 50 571 117 423 32 137

343 926 41 375 262 448 4 617 67 485 90 901

73 600

12 184

Per Gewinn. Vortrag aus 1929 « Mietenertragkonto Verschiedene Einnahmen

. . .

1 096 671/38

46 50

282 763 810 771 3 136/42

RM |5, 37 500|— 12 500|—

50 000|—

: _Attiva, | Aktienkapital .. 50 000|—

50 000|— Vremen, den 31, Dezember 1930. Roland-Linie Aktien-Gesellschaft. Der Vorstand.

E. Glässel. H. Hehmsoth. S L M O E A R C E E i P Spi e

[3235]. Bilanz per 31. Dezember 1929.

Aftiva. RM Betriebsmaschinen: Bestand L. 1100 Zugang 1929 2 813,25

38 513,25 | Abgang 1929 5 115,— 33 398,25

Abschreibung 83 398,25 Mobilien: Bestand. 1. 1, S Abgang 1929. . 30,— T0

Abschreibung . 120,— Werkzeuge u. Geräte: Be-

stand 1, 1. 1929“ 1 200,—

Zugang 1929 92,—

T

Abgang 1929 .__30,— ] 1 262,—

Abschreibung . Fuhrpark: Bestand 1. -1. 1929 . .- .+ 6-000,— Zugang 1929 . 1 700,—

7 700,—

Abgang 1929 500,— | 200

O Nicht eingezahltes Aktienkapital

g

vi

262,—

94 | | Berlin.

1096 671138

Aus dem Aúsfsichksrat ist ausgeschieden Herr Rechtsantdalt Dr. Alfred Friedmann,

Berlin, den 15. April 1931. 5 Actien-Bauverein „Passage“. Der Aufsichtsrat. Eugen Landau, Der Vorstand.

Dipl-Jng. Philipp Rothbart. ppa. Schwer.

Abschxeibung . 1 200,— Einrichtg. d. Läden: Be- stand 1. 1.29 34 000,— Zugang 1929 19 523,01 53 523,01 Abgang 1929 1778,70 51 744,31 Abschreibung 5 444,31 _ Einrichtg. d. Cafós: Be- stand 1.1.1929 24 500,— Abgang 1929 2 394,— 22 106,— | Abschreibung 8 106,— Versandkisten, Dosen, Hobbocks: Bestand 1. 1, 1090, 0000 Abgang 1929 . 300,— 7 700,— Abschreibung . T700,— Waren, Bestand lt. Auf- E S Kasse u. Postscheck: Bestand laut Aufnahme . « « + Außenstände lt. Ausfstellg.

Pajssiva.

Aktienkapital: Voxzugs- u, Stammaktien . .. - « Reservefonds: Bestand « Akzeptverpflichtungen laut ild. « Buchschulden: lt. Aufstellg.: Gewinnvortrag aus. 1928 3 669,01

Verlust 1929 . . 869,86 |

50 000 1 400'—

68 491/70 136 109/69

2 799/15 258 800/54

Leipzig, den 8. Juni 1930. Sähsishe Keks- und Wasfelfabrik Ernst Schneider, Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Dex Vorstand.

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

Soll. RM _ Generalunkosten « 158 056 Abschreibungen:

Bon En

Mobilien « - Werkzeuge und

Geräte « . 262,— Fuhrpark .- . 1-200,— Einr. d. Läden 5444,31 Einr. d. Cafés 3 106,— Versandkisten usw.700,—

98,25 120,—

14 230 172 287

Ea 17

Haben. Warenbruttogewinn «- « Verlust 1929 . . «o

171 417/31 869/86

172 287|17

Leipzig, den 8. Juni 1930. Sächsische Keks3- und Waffelfabrit Ernst Schneider, Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat,

Der Vorstaud.

231

——_———E

[3236]. l i Vilanz per 31. Dezember 1930.

I

RM [H

Aktiva. Betriebsmaschinen: Bestand 1. 1, 1939 -.- 30 000,— Zugang 1930- 3 148,60 33 148,60 Abgang 1930 75,— | 33 073,60 | Abschreibung . 6 623,60 Mobilien: Bestand 1. 1. O A0 Abgang 1930 . 125,—

26 450/—

925, Abschreibung . 8300,— Werkzeuge u. Geräte: Be- stand 1, 1. 1930 1 600,— Abschreibung “. © 109,— Fuhrpark: Bestand 1. 1. O. 6% % 0000 Zugang 1930 . 8 015,70 14 015,70 Abschreibung 83 140,70 Einrichtung der Läden: Be- stand 1.1.1930 46 300,— Zugang 1930 22 137,19 68 617,19 Abgang 1930 866,— 67 751,19 Abschreibung 16 251,19 Einrichtung d. Casés: Be- stand 1.1.1930 19.000,— Abgang 1930 452,10 18 547,90 Abschreibung T 722,90 Waren: Bestand“ lt. Auf- E ee Kasse und Postscheck: Be- stand laut Aufnahme . Außenstände lt, Ausfstellg.

10 875

51 500

10 825 62 827/25

5 44735 54 895/58 224 345/18 Passiva, | Aktienkapital: Vorgugs- u. Stammaktien « = » «. «

Reservefonds: Bestand O12 10D m N Akzeptverpflichtungen : Auf- stellung per 31. 12. 1930

Buchschulden: Aufstellung per 31, 12. 1930 Gewinn- u. Verlustrechng.: | Vortrag a. 1929 |

2 799,15

Gewinn 1930 4 998,91

| 50 000/ En 1 400|— 48 545/67 116 601 45

7 798/06 224 345/18 Leipzig, den 3, März 1931, Sächsische Keks- und Waffelfabrik Ernst Schneider, Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Der Vorstand.

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

RM |Z 202 577 41

Soll, Generalunkosten “« « « « Abschreibungen:

Maschinen . . 6 623,60 j Mobilien .. 800,— Werkzeuge und Geräte Fuhrpark Einrichtg. der G Läden . d i; inrihtg. des Café . 7722,90 | 834 138/39 Gewinn 1930 4 998/9L 241 71471

l

Haben. H Warenrohgewinn 241 7147L 241 71471

den 3. Du Wart ait

Sächsishe Keks- un affelfabr

Sn Ehpneider; Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat.

Dér VorstanD. E e E [5529] 7

Die Aktionäre unscrer Gesellschaft werden hierdurch zu der am 1. Juni 1931, mittags Uhr, in den Ge- S der E. Busch & Co.

. m. b. H. in Berlin W 56, Oberwall- straße 20 T, stattfindenden ordentlichen ohe schafterversammlung einge- laden. Tagesordnung: i

1. Geschäftsbericht des Vorstands und

Vorlegung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung für 1930. . .. c

2. S igung der Bilanz für 1930

und Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3. Verschiedenes. E

Aktionäre, welhe das Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien oder eine Bescheinigung über die bei einem e Notar bis nach Abhaltung der Versammlung niedergelegten Aktien spätestens am dritten Werktage vor dent Tage der Versammlung bei dem Bank- geschäft Dienstbah & Moebius 1. Liqu., Berlin W 56, Oberwallstr. 20, zu hinter- legen.

Berlin, det 16, April L Mickoleit «& Co. Metallwarenfabrik Aktiengesellschaft zu Verlin.

Der Vorstand.

Leipzig,

Charlotte Ohmke geb. Cuhrt.