1931 / 92 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[110928]. 2. Aufforderung

rüherenu Germauia Unfall- und Haftpflichtversiherungs - Aktieunge- ellschaft zu Stettin in Aktieu der Jduna-Germania Allgemeine Ver- sicherungs- Aktieugesellshaft zu Berlin. Hierdurch fordern wir die Jnhaber der Anteilscheine über einen Aktienbetrag von RM 10,— der früheren Germania Unfall und Haftpflichtversichetungs-Aktiengesell schaft zu Stettin auf, dieselben gemäß § 17 der zweiten Durchführ Fperordnung zur Berordnung über Goldk zen unter Beifügung eines doppelt « ordneten Nummernverzeichnisses in Aktien unserer Gesellschaft bis zum 22. Juni 1931 bei der Hauptkasse unjerer Gesellschaft in Verlin SW 68, Koch- straße 57/58, einzureichen Es entfallen auf je 50 Stück Anteil : mit 27% Ein / Einzahlung, ei nt Dem gleichen oweit die von einem l Anteilscheine nicht Aktie ausreichen,

Spiten entfallen

e in bar reguliert.

nicht spätestens bis

931 eingereicht sind, S 219, 290 und

305 dergestalt für fraftlos erftlärt, e davon betroffenen

gun Umtaush der Anteilscheiue der j

thmetti}h

ne

Si

Juni 1

emäß Anteilschein

Anteilrechts und der geleisteten Einzahlung verlustig erklärt werden.

Das gleiche gilt von den Anteilschetnen, Umtausch in Aktien orderlichen Betrag sei denn, daß diese der Ge- vorstehend genannten

derwertung zur Verfügung

um rer Gejellschaft erf

En, €L

die nicht den

um

See Der DCL für kraftlos erflärten Aktien neuen Attien werden utlich versteigert werden. Berlin, den 17. März 1931. Der Vorstand.

ugunsten

E A - Uf E T

7] Nördlinger « Pollock Aktiengesellschaft, Stuttgart.

i D Im (. Marz 1931 balt )abten Generalverjammlung der Al-

unserer Gesellschaft wurde u. a.

das Grundkapital - der Gesell- nom. 560 000,— auf

M [210 000,— in dér Weise her-

t, daß die Aktien untex gleich- Umwandlung der Vorzugs- Stammaktien im Verhältnis engelegti werden. Herabsezungsbeshluß im ingetragen worden ift, «Fnhaber dor Stamm- attien auf, ihre Aktien Gewinnanteilsheinen ungsscheinen bei der

t Bank und Disconto-Gesell-

Filiale Stuttgart end der üblichen Geschäftsstunden Maßgabe nachstehender Bedin- mungen einzureichen:

Die Einreihung dex Stückte hat nebst einem der Nummernfolge nach geordneten Verzeichnis, wofür die bei der Einreichungsstelle erhältlihen For= mulare zu verwenden sind, bis zum 31, Juli 1931 einshließlih aegen. Quittung zum Zweck der Zusammen- legung im Verhältnis 8 : 3 zu erfolgen.

Gegen Ablieferung von je 8 Aktien

über je RM 100,— werden gegen Rück- gabe der Quittung von der Einreihungs- ¡telle 3 neue Aktien über je RM 100,— nebst Gewinnanteilshein 1 ff. und Er- neuerungsshein ausgefolgt. 2. Wenn von Aktionären eingereichte Aktien zur Durchführung- der - Zu=- jammenlegung niht ausreichen, der Ge- ellschaft aber zur Verwertung für Rech- nung der Beteiligten zur Verfügung ge- stellt werden, so werden füx je .8. einz gereihte Aktien im Nennwert von . je RM 100,— 3 neue Aktien übex . je RM 100,— ausgegeben und sodann zum Börsenpreis odex tin Ermangelung eines solchen durch öffentlihe Versteigerung verkauft. Der Erlös wird den Betei- ligten zur Verfügung gestellt.

3. Aktien, die bis zum 31. Juli 1931 nicht eingereiht werden, sowie einge- reihte Aktien, welche die zum Erjaß durch neue Aktien erforderlihe Zahl nicht erreichen und der Gesellschaft nicht gur Verwertung zur Verfügung gestellt werden, werden gemäß § 290 §H.-G.-B. ir kraftlos erkflart. An Stelle von 8 ür fraftlos erklärten Aktien über - je RM 100,— werden 3 neue Aktien über

RM

I)

Ziveite Anzeigeunbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 92 vom 21, April 1931. S. 4,

{119 Vedvurger Wollindustrie A.-G. Bedburg (Kreis VergHeim). Avshluß am 31. Dezember 1930. “a N : ( 5 Grund G X VUU

Gebäudekonto 624 000, Abschreibung 6 000,

H 2E t UCSTVNILD

G18 VUUI Ï Maschinenkonto 806 000,

16 000, 790 000

Abschreibung

Eisenbahnanschluß konto Abschreibung

I 700, 200 1 500 “V,

2 200

300,

Gerätetonto 5 Â Î Ab)chreil 1 900) Lj 155 968/68 286/68 1 530/40 U S ea a 254 936/81 Verlust . 286 380,01 | 229 540,95 515 920/96 T S i 2 549 045/53 Per | Aktienkapitalkonto . . } 2 000 000|— Anleihekonto . 15 330,— eingelöste Stüdce Verschiedene Gläubiger

Mobiliarkfonto Verschiedene Kassabestand Wechselbestand

rtpapierkonto « « « «

Schulduer -

s Wee

Alter

1 D M ay c Neuer Verlujît

5 689,75 539 405 2 549 045/53 Gewinn=- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1930. : N l

286 380/01

25 28

j | 9 640 | | |

* An

Saldovortrag . S 4 Uebernahme vom Lohn-, Unkosten-, Fnstand- haltungs-, Kohlen-, Ver- sicherungs-, Steuern-, Zinsenkonto u H Abschreibungen « « «

207 040\( 22 500

515 920

95 96 Per alter Verlust . 286 380,01 neuer Verlust 229 540,95 96

96

515 920

515 920

[6109].- Märkische Bau- unD Grundstücsverwertungs=A.-G. Bilauz zum 31, Dezember 1929.

RM |H l 958/52 833/58

62 465|— 2957 928/11

I |—

176 299|—

1 380 000|— 5 706/30

1 232 734/53 §4117 926/04 2 500 000|— 392 896/79

Afttiva. Kae G6 DOE » o Bankguthaben Oi ck ck «s Erbbaurecht é Bauvorbereituag « Gebäude . a v À Tranjsitorische Posten Verlust a

S d U Q D

Passiva. BINERTADITOS +2 o A a ae Rückstellung Nürnbeorger Cane Do a

E 2950 000|— Tranjitorische .Posten -

15 029/25 3117 926/04 Gewinn- und Verlustrechnung.

RM S 124 982/42 61 217/30 117 831/53 2 012/99

7 500|—

I 848/41

2 768/41 478 801/73

Aufwand. Mieten L Allgemeine Unkosten E 22223 Grunrdstüccksnnkosten . Su 2 5 ¿0 Provision E Notar- und Gerichtskosten IOIUHndet » » « » + Rückstellung Nürnberger Straße 56 . Verlustvortrag

250 000 202 264/83 1 249 22762 Ertrag. | s 16 493|

1 232 734

Qa

09 53

1 249 227/62

S Ss

Zinsén iz E

Verlin, - im März 1931, Märkische Bau- unD : Grundstücksverwertungs-=A.-G, Neu4nann: Dr. Berlowiß. B. Meyer. Wir haben vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung zum 31, De- zember-1929 geprüft und bestätigen deren Uebereinstimmung mit den ordnungs- mäßig - geführten Büchern. Der “Gesellschast steht an einem im Westen Berktins günstig gelegenen Gelände ein Erbbaurecht zu, das in der Bilanz mit RM 1,— zum Ausweis gelangt. Der

1126

Vilanz ver 31. Dezember 1938.

Debet. (Grundstüct und Gebaude Maschinen u, Fabrikemr!ckch

tung Wagen u. ( Bestände Daa » 9 Effekten « Wechiel .- - | Hypotheken u, { Debitoren Berlust

HeIcirre . A R L

Darlehn

Kredit, Aktienkapital . . Reservefonds . d Beamten- u. Arbeiterunter-

stübungsfonds. . « « Jnterimskonto Kreditoren S. dia Wi: Uac: S

. - .

A A Abschreibungen Generalunfosten

Per Bruttogewinn Me » ck »,0

1 000 652!76

Gewiunn- und Verlustkonto.

den 30, März 1931.

Schüller sr. Jn: DuE Aufsichtsrat ausgeschtedenen berg-Spinnerei berg-Spinnerei, Zittau,

Frau Clara auf dem Eigen.

“ie

den 11, April 1931. Schüller sr.

[3629].

Die

Kunnersdorf auf dem Eigen,

Wilhelm Schüller & Co., A.-G.

Generalversammlung 30, März 1931 sind an Stelle der aus dem Damen

1, Frau Luise verw. Schüller, Venus-

2, Frau Margarete Wunderlich, Venus-

in den Aufsichtsrat neu gewählt worden: 1, Herr Bankdirektor i. R. Hugo Voigt,

Schüller, Kunnersdorf Kunnersdorf auf dem Wilhelm Schüller & Co.;7 A.-G.

ir Bd Eu m iPia f ESÓETO a M T ARE S O H C E “B E R A E

Grünfeld Holzverwertung Aktiengesellschaft, Beuthen, O. S. ordentliche Generalversammlung vom 31, März 1931 genehmigte folgende

Bilanz per 30. September 1930.

208 900 176 401 |— O 164 299/98 762/50

4 600 76 381/75 1i 137/50 179 534/62 178 633/41

939 000|— 18 723/91

7 030/20

1 424/88

43 473/77

1 000 652/76

36 917/02 573 949/62 s

610 866/64 432 233/23 178 633/41

610 866/64

am

Eigen,

: Attiva. E a ck a R Utensilien

0 G-M; 9, GeiSasD

sich aus der Verivertung dieses Rechts

ergebende wirtschaftlihe Nuven ist be-

Sägeaulage «- 130 000,— Zugang « « 950062,18 180 062,18 Abschreibung 50 062,18 Sägewerksgrundstüdck S1 0D Qm. . + e O N S Grundstück Lubliniec Haus Düsseldorf, S dorfer Str. « « Hypothekenforderung Effekten . Beteiligungen » DEPILOTER » 5 v 6 v v Nicht eingezahltes Aktien- kapital. . . 192 500,— Abschreibung 192 500,— DOIDEIANDE à + » » s s Verlust per 30. 9, 1930 .

S D

r ee LSTe eo

En E

D: D R 2

RM |9 943/86 Tia

130 000

290 360 I 6 000

40 000 16 000 1

1 538 000

1379 080 2083 180

Passiva. MEUENTaAE è 5 «5 Vorzugsaktienkapital Reserven i Delkredere Rückstellung Hypothekenschuld

210 000,— Tilgungsraten 13 370,70 Dividendenkonto . . « « Alte Rechnung - « «

n

per 30. September

4483 568

745 000 5 000

88 500

3 101 080 320 000

196 629 390

26 967 4483 568

Gewinn- und Verlustrechuung

1930.

Debet.

Zinsen 6 C68 Handlungsunkosten 121 449,51

Steuern .- « « 83 383,35

Hypothekenzinsen « « « - Abschreibungen:

RM |Y 309 562/56

| 204 832/86 12 081/30

C E 0S N [970i M

Burgbrohl.

Stein- und Thon-JudDustrie- gesellschaft „Brohlthal“ zu

Vorräte

Anlagen .

Aktiva.

Kasse, Wechsel u. Effekten U „o a « Beteiligungen

Passiva.

Aktienkapital . . Abschreibungen . Hypotheken Kreditoren . Saldo : Gewinn- 11.

LeEIRUNÁ - + «

V

erlust-

4 712 507/21 Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

Vilanz per 31. Dezember 1930. _

717 356/30 072 879/80

40 339/13 700 931/98 181 000/—

S I

1712 507/21

1 500 000|— 628 339/16 2 276/75

2 579 616/85

2 274/45

An

Per

Vortrag

[6067].

Soll.

Handlungsunkosten u. Zinsen Abschreibungen . . Uebertrag in die Bilanz .

Haben.

a, 1999 - - r « Fabrikationsübershuß- «

.

99

-_—

401 063 143 303|

2 274

45

546 640167

Pohl.

2746/11

543 894/56

546 64067

Burgbroh\l, den 15, April 1931,

Stein- und Thon-JudDustrie- gesellschaft „Brohlthal“.

Der Vorstaud.

R L Ba R i E 6e E E R R i I Bt

Heyden.

Netto vilanz per 31. Dezember 1930.

An

RAE ck

Per

Grundstücke .. WERDE . s Maschinen . Gleisanshluß . Fu, Kühlwasßjerleitung Kühlraumeinrichtung Werkzeug und Utensilien . Kontor- u. Hauseinrichtung Zwangsanleihe . . « Beleuchtungsanlage Warenvorräte . . Bankguthaben Postscheckguthaben

Debitoren . «

Aktiva.

Passiva.

Aktienkapital .

Dypothelen . » Reservefonds . . . Spezialreservefonds e S MEIngeivinn « . «

. . . . . . -

811 659/20

RM D 191 260/10 388 200|— 40 000|—

1 500|—

15 000|— 17 000|—

Î f nus 1 f annas E ] | ras

2 036/59 145 800/93 3415/46 418/61

4 023/51

500 000!|— 142 030/28 51 825/80 44 82718 1: 177/35 T1 797/96

811 659/20

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

An

Per Vortrag

Zinsen

Soll.

Betriebsausgaben Steuern . . Soziale Lasten . Abschreibungen . Steuerrückstellung . Reingetoinn

-

Haben, aus 1929

Betriebseinnahmen

Dr.

Königsberger Kühlh

RM |H 200 886/03 35 857/95 7 089/58 20 402/70 20 000|— 71 797/96

356 034/22 Ea

949/67

351 226/27

3 858/28

Tin

356 034122 aus

und Kristall-Eis-Fabrit Aftiengesellschaft.

Rost. Dr.-Fng. Bies

fe.

Jn der am 10. April cr. stattgefundenen

Kaufmann Arthur

S. Ginsburg,

Königsberg Salzmann,

(Pr.), Paris,

Generalversammlung unserer Gesellschaft ist die Zusammenseßung des Aufsichtsrats wie folgt beschlossen worden: Arthur Cohn, sibender, Königsberg (Pr.), Stellvertreter, General- direktor Paul Müller, Königsberg (Pr.), Stellvertreter, Fabrikbesißer Victor Caillé, Königsberg (Pr.), Stadtbankdirektor Friß Dangel, Königsberg (Pr.), Rechtsanwalt Königsberg Stadtkämmerer Dr. F. Lehmann, Königs- berg (Pr.), Bankdirektor F, Moos, Königs- berg (Pr.), Kaufmann Siegfried Orlopp, Königsberg (Pr.), Kaufmann Leo Pod- bielski, Joseph

Kaufmann

Königsberg (Pr.), Vor-

Ebhardt,

(Pr.),

Kaufmann Kausmann

Max Salzmann,

Paris; Rechtsanwalt

[5711]. Gelände- uud Bau-

Aktiva, Gelände Neukirch . . Autogaragen Friedrich-

O tor Jnventar 4 5 Beteiligung Jmprägnier-

anstalt Pluder, O, S

Gleismaterial . . Kasse Es E o â ta S c « 6s Bürgschaften 10 000,—

- _-

Passiva. T ¿wee Reservefonds . G E Autogaragen: Ueberteue-

rungsfonds . , E «u s e Bürgschaften 10 000,— Gewinnvortrag 10 793,16

Verlust in 1930 10 686,16

gesellschaft, Bx Bilanz vom 31, Dezemb

ber 1934 M 767 846 5 267 136 I

636 @

376%

11 ». | M

24 V3]

“n A I 376 O9

—”

_

I 000 009

67 506 - 73 013.

235 N.

107

I 376 609

Gewinn- und Verlustrechnun,

ae

Soll. N « « 6.6 0 n ea Abschreibungen . Gewinnvortrag Verluft in 1930

10 793,1 10 686,1

Haben. Getwvinnvortrag aus 1929 Zinsen, Pacht, Provisionen ui!

[5708].

SUIASENIICIEN e “a « ‘op 6

E E RN 3 19 001% 22 2179 . 133 0 G 6 w —_ T4 716i i 10 784 50528 58 §6 mai

74716

V,

CTREERL Q O 200% I E I C T Nechnungsabschluß

per 31. Dezember Vermögen. E 2, Bankguthaben: a) Guthaben bei-Noten- u, Abrechnungsbanken b) Nostroguthaben bei Banken u. Bankfirmen . Wechsel: a) Diskontwechsel . b) eigene Ziehungen . . Eigene Wertpapiere: bei derReichsbank u.anderen Notenbanken beleihbare Wertpapiere . « E . Debitoren in laufender Rechnung: a) C »- .-- b) ungededckte Aval- und Bürgschafts- schuldner 13 800,— c QUPothelen: .- + « - VantgebAude . - . Geschäft8einrihtung

Verpflichtungen. ; Aktienkapital:

a) Stammaktien . «

b) Vorzugsaktien .

. Reserven: a) Reservekfonto T .. b) Reservekonto IL . . . Kreditoren: a) Guthaben deutscher Banken u. Bankfirmen b) Einlagen: 1, innerhalb 7 Tagen fällig 243 105,83 2, darüber hinaus bis zu 3 Mon. fällig

3, nach

3 Mon. fällig 848 354,36 c) sonstige Kreditoren:

1, innerhalb 7 Tagen fällig 143 859,33 darüber hinaus bis zu 3 Mon. fällig 16 964,87 Sonst. Verpslichtungen: a) voraus erhobene

E b) niht erhobene Ge-

winnanteile . Aval- u. Bürgschastsver-

277 245,45

9

-_.

L eti T7500

1930,

268 5571

35 935

262 08290

568 412/23 R)

30 034

30 (N

167 000

8 000—

100 000

20 000-

1212-

1 368 7058

160 824

10 000-

9 192

[e 92. _

H) ¿

" voinische Hypothekenbank,

Rhem Mannheim. Bekanntmachnng.

r. Anfecht1

S

Womaß 2, J „u Wir hiermit schlüsse der Gene unterzeihneten 5, März 1931 we Bilanz und der der Entlastung ne Uri (

Aufsichtsra

1ngs haumei]ter

Berlin en hat. nin steht be n l. Kamn nzeltihte

T 2M

e 272

1

x) am L.

ingësfklage, Absah

der a.

ts

D.

im

ter für

H.-G.-B. bekannt, daß gegen ralversammlung Aktiengesellschaft gen Genehmigung Gewinnverteilung des Vorstands und Aktionär Karl Duhm cktealib Anfechtunasklage er- E erste Vexhandlungs- Landgeriht Mann- Handelssachen Mai 1931

j L: M et A s) eim, den 18. April 1931. e e Hypothekenbank.

Der Vorstand.

9].

¡lanz zum 30. September 1930,

Aktiva.

¡ndstücke

bäude: Stand 1929 . Nugang -

l 7714

Ihichreibung triebsanlagen

am 1, 10,

1761 000,-

10 422,52 99 9 Ga, DA

36 922,52

: Stand am

1.10, 1929 336 000,

Pugang «-

Ihihreibung lagen

fe ittel:

1,10, 1929

45 981,33 3ST 981,33 43 281,33 Stand am 7 300,— 5 315,89

P auten 12 615,89

Abschreibung

7715,89

rfzeugmaschinen: Stand am 1, 10, 29 615 000,—

Diinnn a gang D

D) +

664 157,05

E E ofe A oIMreroung

49 157,05

108 157,05

rfzeuge; Stand am 1. 10.

1929

Bugang s

700 122,87

bichreibung

richtungen und Lehren

. « 272 000

127 522,87

182 522,87

delle u. Formen: Stand

Banr 1. 10. 1929

d ugang

bihretbung n und

b am L,

15 777,03 }

Tr 5; l: ROIA)TELDUNng

tente und Schubrechte |

je, Wechsel, i . 40 bitoren prenbestände

(115 E o o 4

I,—

25 104,10

Utensilien: |

10. 1929

s 15 776,03 15 776,03

Devisen,

Bant- und Postscheckgut-

E 9.0.9 G

*“ s . S P

RM 453 067

1 734 500

338 700 1

22 985 981 113 2 965 347 136 500

7410718

Re-

an,

Q v

Bu Deutschen Nei

__ Passiva.

tienfapital 0 0-06

\eslihe Reserve :

Vortrag am 1, 10, 1929 440 000,—

ur Deckung

des Verlustes

1929/30 ver-

wandt , , 440 000,—

“VItoren s 9% D E

4 000 000

3410718

vewinn- und Verlustrechnung zum 30, September 1930.

7410718

Aufwendungen. ungsunfosten und Steuern Ï Á 0 . . . . reibungen auf:

ude. , 36922,52

etrtieb8an-

so

Vertehrsmittel

“23e ug-

43 281,33 7715,89

RM 1 539 423

Dritte Anzeiaenbeilage

Volkshotel Aktien-Gesellschaft eLedigenheim“, Bilanz 19390.

RM |5, 235 000!— 12 065/10 4 STT'O8 1 181|— 2 209 |— 188 006/51 29 590/62 | 4/10 | 472 933/41 Verbindlichkeiten. E Aktienkapital . «6 80 000! - Vorauszahlungen auf be- | s{hlossene Kapitalerhö- | hung 37 500¡— 117 500i— 118 958/70

Vermögen, Gebäude d“

Mobiliar . . d Wäsche. D d Schankwirtschaft. . Waschküche . oe

S » » Kasse (Vank) . . Postscheck

Hypotheken . Reservefonds: Vortrag . « 11000,— Zuweisung . 750, Bauunterhaltungsfonds . Mobiliarerneuerungsfonds: Vortrag . 22 661, Zuweisung . 4500,— Amortisationsrefervefonds: Vortrag . . 6500,— Zuweisung . 13 500,— Sonderfonds f. Erbauung eines Studentenheims . Schlüsselpfand Uebergangsposten | A 1 930/91 Sonderkonto „Einrichtung | eines Studentenheims“ 3 028/10 Dividende (nicht erhobene) 193/50 Gewinnvortrag aus 1929 525,88 10 622,67

11 750! 46 500

9-7 “i

151}

20 000

113 646/65 E 1 126|— (Kredi-

Gewinn 1930. 11 148/55

472 93341 Gewinn- und Verlustrechnung.

Ausgaben. RM Zuweisung zum Mobiliar- erneuerungsfonds Zuweisung zum Reservefonds Zuweisung zum Amortisations- a ge Mobiliarabschreibung « « + « Wüäscheabschreibung . . « « + Schankwirtschaftabschreibung .

H 4 500\—

750|—

13 500|— 1 340|— 2090/15

131 |—

[6059]. i{

9077]. „Globus“ Reederei Aktiengesell[chaft, Bremen.

Gewinn- und Verlustrechnung

| [3630].

Seidenhaus Weihmanu A.-G,., Gleiwis.

am 31. Dezember 1930.

Soll.

s 6 4 Soziale Aufwendungen . Steuern . Ep 22 7 Zinsen . 30 648/85 Abschreibungen auf: |

Dampfer 84 200,09 |

Jnventar 5 799,— Gewinnvortrag auf 1931 .

39 L800 89 22 784155

89 999 09 1 088/29

210 159/77

Haben. Vortrag H Gesamterträgnis -

4 426/66 205 733/11 210 15977 Vilanz am 31. Dezember 1930. |

L Aktiva, RM |3| Seecdampfer . . . . . . } 2094 000|— zuzüglich wertverbessernde L Zubauten 4 200/09 | 2098 200/99 84 200/09 2 014 900|— 6 094/75 32 500|—

E

abzüglich Abschreibungen Wertpapiere Q S6 Beteiligungen . Kontoreinrichtung «- « « « Jnventar . . . 5800,— | abzüglich Abschr. 5 799,— 1|— Schuldner einschließlich Bankguthaben

13 897/17 2 066 493:

. D - P . 92

Passiva.

Rib ¿»o 00 Gesebliche Rücklage « « + Rücklage f. Kesselerneuerung Gläubiger und Vorträge . Nicht eingelöste Dividenden-

Dn E s a odo Unerledigte Dampferreisen Gewinnvortrag auf 1931

1 000 000 82 450 150 000

764 273

87

62

l j

162|— 68 519/14 1 088/29

2 066 493/92 Bremen, im Februar 1931, „Globus“ Reederei Aktiengesellshaft. Glässel. Hehmsoth. Geprüft und richtig befunden. Bremen, im Februar 1931.

Waschkücheabschreibung . - « E Gewinnvortrag 1929 525,88

Vortrag 1930 . 10 622,67

245\— 826/85

11 148 34 531

55

55

Einnahmen. Getwvinnvortrag aus 1929 , , Betriebsübershuß « . » «. « Uet 6 a8

2588 32 665/|73 1 339/94 34 53155 Charlottenburg, den 19. März 1931, Volkshotel A.-G. „Ledigenheim“, Curt Gorgas. Haase. Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern in Uebereinstimmung befunden.

Berlin, den 23, März 1931. Wirtschafts-Treuhand Aktiengesellschaft. Wagner. Schürmann.

5

Getivinn-

Vorstehende Bilanz nebst und Verlustrechnung haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern in Uebereinstimmung befunden,

Berlin-Charlottenburg, 25. 3. 1931,

Die Rechnungsprüfer des Aufsichtsrats : Walter. Grüsser.

[6060]. Vetkanntmachung. Gemäß § 244 H.-G.-B. machen wir hiermit bekannt, daß laut Beschluß der Generalversammlung vom 26. März 1931 dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ange- ören: ) 1, Bürgermeister Karl Augustin, Berlin- Charlottenburg, Neue Kantstraße 1, 2, Sanitätsrat Dr. med. Feilchenfeld, Berlin - Charlottenburg, Berliner Straße 153, | 3, Magistratsoberbaurat Walter, Berlin- Charlottenburg, Neue Kantstraße 5,

4, Bankier Kurt Meyer, Berlin-Char-

lottenburg, Klaus-Groth-Straße 8,

5,

Bäckerobermeister Karl Grüsser, Ber-

Kasse s % Q Außenstände Warenlager Jnventar Verlust

Aktienkapital . . Kreditoren .

Bilauz per 31. Dezember 1930.

Attiva. |

s 84 677167 . 3491/82 352 071/22

Passiva, 50 000; 302 071/22

352 071/22

=— | Verlustvortrag

Gewinu- uud Verlustkonto.

RM l 197 722/47 9 560/20 2 094/22

Unkosten S Abschreibung a. Junventar 209 376 89 205 885/07 3491/82 209 376/89 Gleiwitz, den 20. März 1931. Seidenhaus Weichmanun A.-G. Der Vorstand. Marx Altganen. Bei der Neuwahl zum Aufsichtsrat in der Generalversammlung vom 25. 3, 1931 wurden als Ausfsichts3ratsmitglieder ge wählt: Herr Max von Knoblauch, Berlin, Vorsißender; Herr Willy Lück, Berlin; Herr Erwin Weichmanu, Gleiwiß. E a e E ars

[6114]. Bilanz per 30. September 1930.

Warenkonto «+ + Verlust G + d S.S0. S

RM 517 208/90

Aftiva. Grundbe » - « «» Gebäude. . 2489 394,68 j

Abschreibung 47 394,68 } 2 442 000|—

Einrichtungen 468 689,42 | Abschreibung 50 709,42 | 417 980|—

Quellen . . . 233 126,91 | Abschreibung 2325,91 | 2830 800|—

Maschinen und Apparate |

|

g D

144 806,52 Abschreibung 14 806,52

E e a 6 Beteiligungen « « » «

130 000|— á 6 651/46 . | 219 845/73

. .

Dr. H. Hasenkamp, beeid. Bücherrevisor.

[6065]. Euling & Mack Vipse und Gipsdielen-Fabriken ft.-Grf; Elrth am Harz. Bilanz per 31. Dezember 1930,

Aktiva. RM Jmmobilien: Grundstüde. 198 483,40 Gebäude . . 461445 —_

Anschlußgleise Maschinen « « « SIADNICIt « 5 4.69 Handlungsmobilien Effekten « Kalia » - s Wechsel « Bestände s Debitoren «

659 928/4

45 492 366 651 25 429 3 480

1

8 336 135 298 196 740 468 821

1910 178

Me: O D D D - s. 9-0. S S. D. . . . . .-.,“ . S

Passiva. tr O Gesebßliche Rüdlage Rücklage IT Hypotheken Erneuerungskonto « » Kreditoren .- «. » . .- Getoinn- und Verlustkonto : Vortrag a. 1929 7 207,90 Getvinn 1930 140 463,80 _

960 000 96 000 20 000 57 425 60 000

569 082/:

147 671 1910 178 Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll. RM Unkosten einschl. Steuern Zinsen . 02 Abschreibungen « e . « - 35 Reingewinn - - ooo. [70

70 99

dl 88

Haben. Vortrag aus 1929 » - Fabrikationskonto » « «

90 05 95 Der auf 10%, festgeseßte Gewinnanteil

E « ee 5G Guthaben, bestimmt für

weitere Jnvestierungen Schuldner «- - «

176 500|— Î

98 400 214 349/24

chSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Dienstag, den 21. April

_1931

Frit Kliudworth Aktiengesellshafi für flüssige Brennstoffe. Vilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. Eisenfastagenkonto Kannenkonto . Inventarkonto Utensilienkonto . Fuhrparkkonto Kontokorrentdebitoren Dresdner Bank . . Darmstädter Bank Reichsbank . eee o S û E Warenkonto

2 158|— M

Es

“E

19 185/20 190 769 3L

O)

D

. S M S .

.

Fiat 96185

2 030/60 593/55

21 480/60

236 63711

S Q

Passiva.

Aktienkapitalkonto . Reservefondskonto Kontokorrentkreditoren Gewinn 1930

50 000 5 000'— 178 356/04 3 28107 236 637 11

Gewinn- und Verlustrechnung.

Ausgaben.

Handlungsunkosten .„ « Betriebs3unkosten . « « L L D o o a6 Konto „Dubiose Forder.“. Abschreibungskonto Geivinn 1930

132 40137 47 435 69 24 869 11

5 98945

58 42869 10 009 3 281/07

282 414/38 Einnahmen, E ¿49 Mischgebühren Verg. - Konto für ab- u. anrollende Materialien . Zinsenkonto s Getvinnvortrag aus 1929 .

465/87 3 012/08 282 414/38 Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1930 ist in der ordentlihen General- versammlung der Gesellschaft genehmigt worden. Breslau, im April 1931, Der VorstanD. [6066]. U E E E E E I A I S E E C E f E [5706]. F. Gruner Aktiengesellschaft, Eßlingen a. N. Vilanz per 31. Dezember 1930.

Aftiva. RM 95 E ae 589/31

Barrkere 7 E z Vorräte Hypothekendisagio

494 Os 60 000|— 75 000|—

4 713 623/14

Passiva. Aktienkapital . . Geseßliche Rückstellung . Außerordentliche Rückstel-

E « «6 Spezialreserve . « Konto für Aufwertung Hypotheken Zinsscheine « - » - Genußrechte « « Dividenden Gläubiger « Banken Akzepte Vortrag aus

1 850 000|— 180 250

83 512/78 127 905 87 665/50

1 765 000|— 859/98 666/40

4 630|— 282 941 13 175 306/11 139 662/69

,

. E o. E § E

de ch o.

mie e 6.

928/29 4 204,50 Gewinn aus i 1929/30 « « 15 223 55 4713 623

Geiwvinn- und Verlustrechnung per 30. September 1930.

RM

11 019,05 |

Soll. ¡N Abschreibungen: a) ordentliche 115 236,53 b) außerordent- liche und sonstige . 29 624,55 Generalunkosten . . « - Vortrag aus 1928/29 4 204,50

144 861/08 515 117/87

Gewinn aus

1929/30 . . 11019,05 15 223/55

675 202/50

Haben. B Vortrag aus 1928/29 « - 4 204/50

Bruttogewinn

670 998 |— 675 202/50

Postscheck 1116/37 rwer . e orosra Tore. » e e 42 037110 Forderungen . . 46 091/99 Maschinen und Auto 16 808 Einrichtungen. « « 7775145 Werkzeuge « o « o o 1|— Beteiligungen

. - - .

8

ee... As 6 O.

L 100 116 138/14

Passiva. U «v oa Darlehensschulden . « « « Nicht erhobene Dividende Forderungen Delkredere . Reservefon08 L. « » - Reservefo1d8 ITT ATtientabital » ¿e 65

896 54 498 26 89 10 9 30460 2 000 '-— 4 349/64 30 000/—

116 138/14

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1930.

RM |N

73 o D

Handlungs- u. Fabrikations unkosten . « « e o o Abschreibungen « « « * -

106 100/47 11 302/93

117 403/40

Haben. Warengewinn Gewinnvortrag u. Reserve-

ausgleih .. - « - Erledigte Aftienrüdckstellung |

U S 107 56641 9 322 72 514/27

117 403/40

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung habe ich mit den ordnungs- mäßig geführten * Büchern überein- stimmend befunden. E

Eßlingen-Cannstatt, 27. März 1931, Grözinger, beeidigter öffentl. Bücher- revisor der Handelskammer Stuttgart.

Die am 14. April d. J. stattgefundene Generalversammlung hat beschlossen, das Stammkapital in Höhe von RM 30 000,— um weitere RM 30 000,— auf RM 60000

pflichtungen 13 800,— . Reingewinn .

wird mit RM 100,— abzüglich 10%

11t, im Februar 1931. Kapitalertragssteuer für die Gewinn- Vad Mergentheim, im F

‘ch Ausgabe von 300 Aktien zu je Bad Mergentheim A.-G, durch Ausg

Dr. D. Schloßberg, Marienwerder (Wpr.), E RM 100,— zu erhöhen. Das neue Aktien-

isl lin-Charlottenburg, Ansbacher Str. 29 Bürgermeister Dr, Kurt Weber, Königs- Ch / ,

stimmend für den inneren Wert des Geschäftsführer Dr. Hans Menzel,

je NRM 100,— ausgegeben. Diese neuen a) auf Beteiligungen 9 999 |— 0 0678 maschi ie R Unternehmens. a ¿ledi l 40 V Nen « 108 157,05

6,

Aktien werden für Rehnung der Be- teiligten durch die. Gesellshaft zum Bör]senpreis und in Ermangelung eines solchen durch öffentlihe Versteigerung verkauft. Der Erlös wird den Betei- ligten nah dem Verhältnis ihres Aktien- besißes zur Verfügung gestellt.

4, Erfolgt die Einreihung der Aktien zum Umtaush am Sthalter der Ein- reihungsstelle, so wird keine Provision berechnet; andernfalls wird die übliche Umtauschprovision in Anrechnung ge- bracht.

5, Die Einreichungsstelle ist bereit, den An- und Verkauf von Spißenbeträgen zu vermitteln.

Stuttgart, den 2. April 1931. Nördlinger «& Pollock Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

D, Nordliînger, H. PolloX

Unter der Position „Bauvorbereitung“ sind vor der planmäßigen Bauerstellung entstandene Vorbereitungskosten vorüber- gehend aktiviert worden in der Absicht, deren Abschreibung auf einen längeren Zeitraum zu verteilen. Der Ausweis der Bauaufwendungen im Posten „Gebäude“ entspricht den bis zum Bilanzstichtag in Rechnung gestellten Kosten.

Für ein- im ‘Geschäftsjahr 1930 zum Abschluß ‘gekommenes Grundstücksgeschäft wurde vorsorglich bereits in der vorliegen- den Bilanz eine Rückstellung von Reichs- mark 250 000,— vorgenommen.

Die von uns gewünschten Auskünfte wurden uns erteilt.

Verlin, im März 1931,

Deutsche Vaurevision Revisious- und Treuhand- Aktiengesellschaf}t

für die Vauwirtschaft.

G. Ries.

Þ) aus Anlagen : « ¿5 c) auf nicht eingezahltes

Ana pilal - - » d E Kosten des Vergleichsver-

fahrens ; Verlust bei Holzkonten. .

O. D: S: M

Kredit.

Getwvinnvortrag a. 1928/29 Grundstücksmieten . . Verlust per 30. 9. 1930 .

hat sein Art niedergelegt. Beuthen, D. S., den 9. Der VorstaudD.

Neumann, ppa. Dr. Wollert,

50 062/18

192 500|— 320 000/—

30 000|— 985 864/50

2 114 902/40

30 372/47 1 349/80 2 083 180/13

2 114 902/40

Das Mitglied des Aufsichtsrats, Herr Direktor Eduard Gillis, Beuthen, O. S,.,

April 1931.

Ruediger. Fay.

berg (Pr.).

Königsberg (Pr:), d. 10. April 1931,

Königsberger Kühlh und Kristall-Eis=Fabrik Der Aufsichtsrat. Arthur Cóöhn, Vorsihe1

aus A-G,

ider.

Jn der heutigen Generalversammlung

Dividende von 8%

bei der Dresduer Bauk,

unserer Gesellschaft ist die Ausschüttung einer worden.

beschlossen

Die Getivinnanteilscheine Nr. 1 gelangen ab heute

Filiale

Königsberg (Pr.), sowie

bei

(Pr.),

zur Einlösung.

der Stadtbank, Königsberg

Königsberg (Pr.), ò, 10, April 1931, önigsberger Kühlhaus

Dex Aufsichtsrat.

und Kristall- iidrat. Arthur Cohn,

A-G,

orsigender.

Verlust. Geschäftsunkosten . . « « Reingewinn .

640 A

Gewiun, O aa C0 Einnahmen aus Konto- korrent-, Diskont-, Sor- ten-, Devisen- u. Effekten- geschäften as

E E

Radeberger Vank

e

1 888 9318 eckchuung:

Gewinu- uud Verlustrechu-

112 407 117 7898

Raveberg, den 23, Februar 1981.

UAktieli-

N getan er.

zeuge .

182 522,87 und

le Formen lien und enilie 15 776,03

25 104,10

oe, Erträge,

Subershuß u, sonst, Einnahmen & k m ten

aag von der geseh- ‘hen Reserve L

A

Ja den

er: M

1 958 903

419 479

1382 403

440 000 136 500

1968 903

79 57

57

67

‘n Aufsichtsrat wurde neu gewählt - nertalrat August Legat, München Spinnereimaschineubau

ftiengesellshaft, Der Borsen

Berlin-Charlottenburg, Schillerstr. 57, Bankdirektor Dr. Kleemann, Berlin- Charlottenburg, Fasanenstraße 76/77, Stadtrat De Roon, Berlin-Charlotten- burg, Kaiser-Friedrih-Straße 27, Stadtrat Bunge, Berlin-Charlotten- burg, Bismarckstraße 70, Kommerzienrat Georg Haberland, Berlin W 62, Maaßenstraße 36, Bezirksverordneter Franz Henkel, Berlin - Charlottenburg, Guericke- straße 41, Geh. Reg.-Rat Direktor F. Meyer, Berlin-Chart ottenburg, NUUAG, 2B Bexlin-Charlottenburg, 14. 4. i Volkshotel Aktieu-Gesellschaft

„Ledigeuheim“.

Der Vorstand.

Te 8, 9, 10, 11,

12.

Curt Gorgas, Haase.

anteilsheine Nr. 6 von 1930 der Aktien Nr. 1—952 und mit RM_2,— abzüglich 10% Kapitalertragssteuer für die Gewinn- anteilscheine Nr. 6 von 1930 der Aktien Nr. 2001 bis 2400 vom 17. April 1931 ab bei der Commerz- und Privat-Bank Akt.-Ges., Filiale Nordhausen in Nord- hausen a. Harz, und bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft in Berlin W 8, Mauerstraße 29—82, ausbezahlt. Saßungsgemäß sind aus dem Auf- sichtsrat ausgeschieden: Herr Fabrik- besißer Arthur Mundt in Berlin und Herr Fabrikbesißer Hans Schimpf in Osterode (Harz). Beide wurden einstimmig wieder- gewählt. Neu gewählt wurde einstimmig in den Aufsichtsrat Herr Fabrikbesiyer Hermann Völker in München. Der Vorstand.

v. Bose.

Wir bestätigen die Uebereinstimmung vorstehender Vilanz nebs Gewinn- und Verlustrechnung mit den ordnungsgemäß geführten Büchern der Gesellschaft.

München, 23. Februar 1931.

Deutsche y

Allgemeine Treuhand A.-G,

Mielziner. ppa- Dr. Geyer.

Aus dem Aufsichtsrat unserer Gesell- schaft schieden aus der stellvertretende Vorsißende, Herr Stadtschultheiß a. D. Theodor Kloßbücher, Bad Mergentheim, infolge Todesfall, ferner Herr Fabrikant Dr. August Nagel, Stuttgart. j

Bad Mergentheim, d. 15. April 1931.

VaDd Mergentheim A,-G,.

fadital ist voll eingezahlt, das allgemeine adi recht der Aktionäre gemäß § 282 H.-G.-B. wird ausgeschlossen. Die neuen Aktiennehmenerstmals beim jährlichen Ge- winn von 1931 in vollem Umfang teil. Durch Tod is aus dem Aufsichtsrat der Gesellschaft Herr Fabrikant Paul Roser- Eßlingen, ausgeschieden, so daß sih der Aufsichtsrat nunmehr wie folgt zusammen- eßt: L | R Friß Mot, Fabrikant, Cannstatt, Vorsißender; Herr Wilhelm Mayer, Kaufmann, Eß- lingen a. Neckar; Herr Willy Kronenbitter, Kaufmaun, Reutlingen. : Eßlingen a. N., im April 1931,

v. Bose.

Der Vorstaud. Sccherieble.