1931 / 93 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

. uw

E A

p

[6681] j [3192]

Vereinigte Baußner Papierfabriken Bautzen in Sachjen, Bauten. Sn der Generalven/ammlung der Ver“ einiaten Bautner Papierfabriken am 18. April 1931 wurden die Anträge der Ver- wa!tung einstimmig genehmigt. In den Nutsichtsrat wurde bera'en Herr Ober- regierungérat a. D. Max Fischer, Breélau. Die ge\chäftlibe Lage ist unverändert.

Nassau Selterser Mineralquellen [7029] A.-G., Oberselters. Æ Die Auszahlung der Dividende [ur das Geschäftsjahr 1930 erfolgt nunmehr mit 4% auf die Stammaktien, abzug- li Kapitalertragssteuer, dur _die Danatbank, Filiale Koblenz, oder Ltm- burger Bank, Limburg, Lahn. Der Vorftand. Hugo ShropseL.

Schubert «& Salzer Maschinenfabrik [6966] Aktiengesellschaft.

Bir geben hiermit bekannt, daß gegen den Beshluß zu Punkt 5b unerer Be- neralversammlung vom 21. März 1931 seitens eines Aftionärs Anfechtungs- klage beim Landgericht, 6. Kammer ftr Handelsfachen, Chemnitz, erhoben wor- den ist und Termin zur Verhandlung am 28. April 1931, vormittags 94 Uhr, ansteht.

Chemniß, den 20. April 1931. Schnbert & Salzer Maschinenfabrik Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Dr.-Jng. e. h. F. W. Lässig. W.Heinit. E.Kästner. F.Lässig. Dentsche Versicherungs - Gesellschaft 7329] in Bremen.

Ordentliche Generalversammlung am Dienstag, den 12, Mai 1931, mitiags 12 Uhr, im Sißungssaal der

J. F. Sthröder Bank K. a. A.

290]

Tagesordnung: 1. Geschäftsbericht und Rechnung®- ablage. 2. Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

3. Auffichtsratswvahl. Bremen, den 21. April 1931.

Der Vorftand. Evert. Einlaßkarten zur Generalversamm- ng laut § 20 können am 7. und 8. Mai Börsenhof, genommen

Lun

1931 im_ “Geschäftslokal, 11, Geschoß, in Empfang werden.

[7169] Pfingstmann-Werke Aktien- Gesellschaft, Recklinghausen 82. Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung am Dounerstag, ven 7. Mai 1931, nachmittags 5 Uhr, in den Räumen der Commerz- und Privat-Bank Afkt.Ges. Filiale

Gelsenkirchen. Tagesorduung: 1. Vorlage des Berichts des Vorstands für das Geschäftsjahr 1930. 2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung per 31. De- zember 1930. 3. Entlastung des Vorstands. 4. Entlastung des Aufsichtsrats. 5. Aufsichtsratswahlen. Necklinghausen, den 21. April 1931. Der Auffichtsrat.

[6962] Zwickauer Maschinenfabrik, Zwickau. Sierdurch laden wir unsere Aktionäre zu der am Sonnabend, den 16. Mai 1931, mittags 12 Uhr, in Dresden im Sißungszimmer der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellshaft Filiale Dresden Abt, Pirnaïscher Plaß (Ama- lienstraße 1). stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ergebenst ein. Tagesordnung:

L, Bontage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- shäftsjahr 1930 sowte des Berichts des Vorstands und Aufsichtsrats hierzu; Beschlußfassung über die Genehmigung der* Vorlagen.

2. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstands und Auf- sihtsrats.

3. Beschlußfassung über Aenderung bzw. Neufassung des Gesellshafts- vertrags durch Einfügung eines Absatz 4 in § 2, betr. Zulässigkeit der Einziehung (Amortisation) eigener Aktien.

4. Aufsichtsratswahl.

Zur Teilnahme an der Generalver-

ammlung ist jeder Aktionär berechtigt. m in der Generalversammlung zu stimmen oder Anträge zu stellen, müssen die Aktionäre ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegungsscheine einer Effektengirobank spatestens am 13. Mai 1931 bis zum Ende der Schalter- kassenstunden bei einer der Nieder- lassungen

der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellsschaf in Berlin, Chemnitz, Dresden, Zwickau,

der Sächsischen Staatsbank in Dresden, Chemnitz, Zwickau oder

bei dem Bankhans C. Wilh. Stengel, Zwickau,

hinterlegen und bis zur Beendigung

der Generalversammlung dort belassen.

Die Hinterlegung - der Aktien kann

auch bei einem deutshen Notar er- folgen, sofern der von diesem aus- gestellte Hinterlegungsschein spätestens am 13. Mai 1931 bei unserer Gesell- schaft eingereiht wird.

Zwickau, den 20. April 1931. Zwickauer Maschinenfabrik.

Der Vorftand.

| Fabrikation und Waren. - | Saldo

Neusius. Walter.

Neichs- utid Staatsanzeiger Nr. 93 vom 22. April 1931, S, 4,

Norddeutsche Kraftfahrzeug- Versicherungs-Aktien-Gesellschaft zu Schwerin i. M.

Nachtem dur Beichluß unserer General- veriammlung vom 12. März 1931 unsere Gesellschaft aufgelost is, werden die Gläubiger der Gesellschaft bierdurch zur Anmeldung ibrer Ansvrüche autge?order!.

Norddeutsche Kraftfahrzeuag-

Verssicherungs-Aktien-Gesellschaft

zu Schwerin i. M. in Liquidation:

Schwarß. [6967] Verlíner Nordsüdbahn-Aktiengesellschaft.

Auszug aus dem rotofoll

der außerordentlichen General: versammlung vom 14, April 1931. Generalversammlung beschloß

Ti s L2/1L

einstimmig durch Zuruf, daß die Ver- abshiedung der Bilanz und Gewinn-

und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1929 bis zur Verabschiedung der Bilanz und Gewinn- und Verlustreh- nung für das Geschäftsjahr 1930 ver- tagt wird.

ie Generalversammlung beschloß ferner einstimmig dur gus : Der Stadtsyndikus Herr Friedrich

Lange zu Berlin, Rathaus, wird an Stelle des aus dem Aufsichtsrat ausge- schiedenen Stadtkämmerers Perrn L. Georg Lange, der dur Schreiben vom 1, April 1931 sein Amt als Aufsichts- ratsmitglied niedergelegt hat, als Mit- glied in den Aufsichtsrat der a gewählt, und zwar in Gemäßheit des 8 8 des Gesellshaftsvertrags mit der Amtszeit des ausgeschiedenen Herrn Dr. Georg Lange.

I E A R F A S

[5311].

Baustoffe-Großvertrieb A, G,,

Mannheim.

Vilanz per 30, Scptember 19309. Vermögen. RM |% Ginnobilien. ¿s 6 «ck 6900 A U Lo dw 2 000|— Betriebsmaterial. «+ « » « - } 5 000|— Millhieu. s e 4&6 #18000 Fuhrpark . » è 11 100|—

Jnventurbestände Vorräte an

Waren 4 os 31 733/25

Mae. 64 C. C 125/11 Buchforderungen « « - «+ « [13 348/04 Weid d 44 C3501 Gewinn- u. Verlustrechnung: Verlust 1928/29 19 805,53 Gewinn 1929/30 2 870,51 116 935/02 93 59573 Schulden. Aktienkapital . » ch - « o * 150 000|— Buchschulden « « « «- e « « 143 59573

93 595/73 Gewinu- und Verlustrehnung per 309. September 1930.

RM |

l

An Soll. 5 Vortrag . » e « 119 805/53 Generalunfosten, Löhne,

Steuern, Gehälter, sonstige |

Unkosten 58 661/95 Abschreibungen. « « «e « « - j 9 140/56

87 608/04

G S S

40ck S

Per Haben, 70 673/02

16 935/02 87 608/04

Der Borstand, F E E L I Ss E E Se E E I C E E [5309].

Germania Aktien-Gesellsthaft für Verlag und Drudterei, Berlin, Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. Grundl. - ¿ « & ¿P LOG2 SE1/89 Maschinen u. Einrichtungs- |

| 628 063/14

[4841]. Morit Ribbert Aktien-Sesellshaft, Hohenlimburg i. W., Vilanz per 30. Juni 1929,

RM 5 2 330 000|— 2 060

Aktiva. Grundstück und Gebäude . Maschinen . . -

S: O M

Eisenbahnanschluß . + « e 10 -— Geräte L 82 900¡— Wassergerechtsame . « + L Patent und Mustershuß . 1 Zeichnungen, Perrot,

Formen und Walzen-

E e 46s 1¡— E «v 06d 1'—

Kasse, Giro, Postscheck und

E 4 113 852/12 Außenstände . - + «- « - 1 4495 191/96 Anleihedi8agio « - . - . 457 TT6|— E «s... T

Avale*®) RM 1,— Verlustvortrag per 1. 7.

1928 162 173,90 Verlust per

30, 6. 1929 1485 398,23 f 1 647 572/13

15753 511/57

Passiva. Aktienkapital . D: D 5 000 000/— Reservefonds . . - - . - 500 000¡— Dividendenkonto M. D 60¡— Anleihekto. £ 151,069,12.1) f 3081 740/81 Aditten.. e # ae 4 TLITITIOO

Avale*) RM 1,—

15753 511/57 *) Hierwegen veriveisen wir auf unseren Geschäftsbericht pro 1925/26. Gewinn- und Verlustrechunung per 30. Juni 1929.

Soll, RM Verlustvortrag aus 1927/28 162 173/90 Verwaltungskosten einschl.

Steuern und aller Un- t «oos e TOROGE Abschreibungen « « - «. - 312 024/73 2 226 764/64

Haben,

E 579 192/51

Verlustvortrag aus 1927/28

162 173,90

Verlust per

30. 6. 1929 1485 398,23 j 1 647 572/13 2 226 764164 E S)

[4842]. Moritz Ribbert Aktien-Gesellschaft, Hohenlimburg i. W. Bilanz per 39, Juni 1930.

Aktiva. RM Grundstück und Gebäude . } 2 300 000|— Maschinen . . D 2 035 000|— Eisenbahnanschluß » «+ 8 500]|— Gde ales 80 000|— Wassergerechtsame , « 1|— Patent- und Musterschuß . 1 Zeichnungen, Perrôöt.,

Formen und Walzen-

gravuren „o... 1 |— E » «a eo av L Beteiligungen e « «. - 500 000|— Kasse, Giro, Postscheck und

E o C06 44 975/22

3 834 461/14 430 848|— 2 100 591/99

Außeuliändé « + o o 55° Anleihedisagio » - - - E s ¿0a 00-6 Avale*) RM 1,—

Verlustvortrag per 1. 7. O. 147672423 Verlust per 30, 6. 1930 1340 610,47 } 1488 182/60

I

12 822 5629:

Passiva. Aktienkapital . . « « - « 1 4000 000|— Dividendenkonto . « « « 60/— Anleihekto, 146.147.6.7) f} 2 981 326/40 EigeualzeplE . - o o.» 802 997/35

Kreditoren . « « e s «T O L

Avale*) RM 1,—

12 822 562195

E s A 57 031/25 Bankguthaben und Kasse 21 409/32 Beteiligungen I 3 600 E a S 20 499/88 Det «v oe ov 363 180/65 Verlist «ooo 0] 394 046/58 2 540 342/65

Passiva.

Grundkapital . . « « « } 1200 000 Schuldverschreibungen - 2 250|— Hypotheken "E S E 2 5T5 000|— t o 209 445 59711

Rükstellung für Steuern, Soziallasten usw. . « « 70 495/54 Sonderkonto « «o o o. 247 000|— 2 540 342/65 Gewinn- u. Verlustrechnung 1930.

Soll. Verlustvortrag aus 1929 . 67 132/36 Verlust 19000 ¿d 4A 206 914/22 Abschreibungen . « - - « 120 000|— 394 046/58 Haben.

Verlustsaldo . o o o. 394 046 58 394 046/58

[5310].

_ Germania Aktien-Gesellschaft für Verlag und Drudckterei, Berlin. _ Herr Konsul Stocky is aus dem Auf- sichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden, eingetreten sind die Herren Prälat Dr. Schreiber, M. d. R., Münster i. Wesif., und Nikolaus Graf Ballestrem, Plaw- n10wiCcZ.

Berlin, im April 1931,

Der Vorstand.

*) Hierwegen verweisen wir auf unseren Geschäftsbericht pro 1925/26. Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1930.

Soll. RM [3 Verlustvortrag aus 1928/29 147 572/13 Verwaltungskosten eins{chl.

Steuern und aller Un- osten - » + pa «T ODBSOD 45 Abschreibungen . - » - - 323 704/97 Uebernahme auf Umstel- lungsreservefonto « » « 11 817/40 2416 454/96 Haben. t E 928 272/36 Verlustvortrag per 1. 7. 1929 147 572,13 Verlust per 30, 6. 1930 1340 610,47 f 1488 182/60 2416 454/96

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Joseph Blumenstein, Berlin, Vorsitzender, Alsred Blumenstein, Berlin, Generaldirektor Paul J. Liebmann, Ett- lingen (Baden), Regierungsrat Rudolf Schumacher, Charlottenburg, Dr. Gio- vanni Tagliani, Basel, Generaldirektor Adolf Waibel, Charlottenburg; ferner vom Betriebsrat: Buchhalter C. v. Sieg- roth, Hohenlimburg, Packer Hugo Kroll- mann, Hohenlimburg.

Hohenlimburg i. W., im April 1931,

Der VorstanD.

[6380]

Einladung zur Generalversammlung der Musarion-Berlag A.-G. am 11.95.31, vorm. ¡14 Uhr, in ter Teppichfabr. Gebr.Schoellet in Düren, Rhld, Tageétordn.: 1. Genehmi- gung der Jahresbilanz 14930 u. Geschäftsber. 2. Entlastung des Vorstands u. Autsichts- rats. 3. Verschiedenes. Aktienhinterlegung bis 8.5. bei unterer Kafse Münthen, Brienner Str. 8. München, 18 4.31. Musarion-Ver- lag A.-G. Der Autsichtsrat. Leo Schoeller.

[6963]

Talsperren-Aktiengesellschafst

Crimmitschau, Crimmitschau, Einladung zur Generalversammlung.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer am Dienstag, den 12. Mai 1931, nahm. 3 Uhr, im Hotel „Vereinshof“ in Crimmitschau stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen, Tagesorduung:

1. Bericht des Vorstands über das Ge- \{chäftsjahr 1930 und Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung des Geshäftsberihts und der Fahres- rechnung. -

2. Vorlage und Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrehnung für das Geschäftsjahr 1930

3. Entlastung des Aufsihtsrats und

des Vorstands.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. BesGlubtantung über etwaige

sonstige Pan d[ungog gen Le, die 8 Tage’ vor der neralver- sammlung boim Vorstand s{riftlich angemeldet sind.

Zur Teilnähme an der Generalver- sammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind nur die Aktionäre be- rehtigt, die ihre Aktien bis spätestens 10, Mai 1931 bei

der Gesellschaftskasse,

einem deutschen Notar, j

der Sächsishen Staaisbank Dresden

und ¿hren Filialen,

der Stadtbank Crimmitschau hinterlegt haben und dies nachweisen.

Bilanz, Gewinn- und Verlustrehnung, Geschäftsberiht des Vorstands und der

Prüfungsberiht des Aufsichtsrats liegen vom 21. April 1931 ab im

Büro der Gesellschaft in Crimmitschau, Zwickauer Straße 91, aus. Crimmitschau, den 20, April 1931. Der Auffichtsrat: Guido Wolf, Vorsipender.

[4897]. Teppich- und Textilwerke

Aktiengesellschaf}t, Adorf i. V.

Bilanz am 31. Dezember 1930.

Aktiva. NM 1H Grundstüde 100 000|— Gebäude: Bestand 1. Fa-

nuar 1930 757 125,— Abschr. 1930 11 356,87 Maschinen und Einrichtung: Bestand 1. Januar 1930 791 075,97 Zugang 1930 44 191,33 835 267,30 Abschr. 1930 68 141,19 Kasse, Wechsel und Post- scheckguthaben . « « + AUPEnindé » » + -

745 768/13

767 126/11

10 561/65 956 299/58

Bort e e o 20S 1 429 451/83 Verlust: Verlustvortrag aus 1929 142 612,66 Verlusta.1930 25 995,08 168 607/74

4 177 815/04

Passiva.

Aktienkapital . . . « « - | 1/200 000/—

Anleihe (5% ige Obligatio- nen) und Hypotheken . 36 404/62 Reservefonds . « - . « « 96 000/— Rückstellung für Dubiose 100 000|—

Reserve für Anschaffung von Maschinen, Bauten usw. 131 562/33 Verpflichtungen . « « « } 2613 740/99 Rükständige Dividende 107/10 4 177 815/04

Gewinn- und Verlustkonto. Debet. RM [X Vortrag aus 1929 »„ 142 612/66 Allgemeine Unkosten . 735 314/96 Abschreibungen auf Anlage 79 498/06 957 425 68 Kredit.

Allgemeines Erträgnis 788 817/94 E A 168 607/74 957 425/68

Vorstehender Rechnung3abschluß nebst Gewinn- und Verlustrehnung is in der heutigen ordentlichen Generalversamm- lung genehmigt worden. Eine Gewinn- aus\chüttung kommt für das abgelaufene Geschäftsjahr nicht in Betracht.

Der Aufsithtsôrat unserer Gejellschaft seht sich zusammen aus den Herren:

L. Fabrikbesißer Friß Uebel, Roßbach in

Böhmen, S ea û

2. Fabrikbesißer Hubert Uebel, Roßbach

in Böhmen, stello. Vorsißender,

3, Es Jng. Erwin Hölzl,

ien,

4. Bankdirektor Johannes Levin, Leipzig,

5, Konsul Wilhelm J. Weißel, Leipzig,

6. Walter Paullig, Stockholm.

Vom Betriebsrat entsandt: Max Wun- derlih, Adorf i. V., Erwin Martin, Adorf i. V.

Adorf i. V., den 13. April 1931,

Der Vorstand, Uebel,

dam,

4.

[6961] Einladung

9, Mai 1931, nahm,

Sibungssaal unjerer Gesellschaft

ordentlichen Generalversam

1. Beriht des Vorstands sihtsrats über das Geschäfts 1930 unter Vorlage der Bilan

ú n und Berlustrechn

. Genehmigu er Bilanz unk winn- ——_ 12 Un)

3. Entlastung des Vor iht8rats.

interlegt haben. Potsdam, den 20. April 1931

ur Teilnahme an M 5 Uhr,

Holzmarktstr. 2, stattfi;

Tagesordnung: Und

rlustrechnung,

ufsihtsratswahl.

5. Verschiedenes.

W. Zinnert Aft.-Ges, Der Vorstand.

nbutter-Fabrit Dobvberg b. Vünde i, W, "

Kassakonto (einschl. Wechsel) Postscheckonto “ü

Gebäudekonto Maschinenkonto .

Darlehen der Aktionäre Aktienkapitalkonto . . Geseßlihe Rücklage

Autokonto . . . o - ; 47 850 Warenbestände . « « - « | 1404 Debitorenkonto . « - » » | 3415 e

833 6654

Passiva.

An

Reservefondskonto - « - -- Dividendenkonto . Verlust- und Gewinnkonto 1931, nicht verteilter Gewinn aus 1930 .

KN

Wth wu A

nz ti

stands und Uu

59 84

6 18h 14797 1391

—_

561 775 100 000. 10 006

833 6654 Verlusi- und Gewinnkouto,

10 000 14 0004

æ n

Zur Teilnahme an der Genera sammlung sind Bezomigen Aktionin rechtigt, ie ihre ktien spätestens 2 zum 5. Mai bei der Gesells ftétgi

U

[4837]. Westfälishe Süßrahm-Mar und Pfla Wilhelm Lindemann A-G

dati

Bilanz auf den 31. Dezember 10% ———

Aktiva. RY 4 Vanllonb ais 62 183 035

I

Kreditorenkonto . . + « » 1309174 Delkrederefonds « « - - 16 10 E 14 864

9

Zu verteilender Gewinn « 24868

Doberg (bei Bünde i, V), da 17, März 1931. Westfälishe Süßrahm-Wergarine-

und Pflanzenbutter-Fabrit

Sb

ReserPefonds . . « Umstellungsreserve

Alzepile e Verschiedene Gläubiger

Passiva. aftienkapital

330

per 309. Juni 1930. __

Unfko

eie so

Abschreibungen - -

Rohergebnis « « «o o Verlust °

Die einzelnen Punkte der tuts E s der ammlung genehmigt.

Der neugewählte Aufsichtsra? | aus folgenden Herren der

1, Herr Karl Fäßler,

direktor in Offenburg.

2. E Josef Duffner,

orf

Soll.

Haven,

orjihender,

ißender, Gutsbesißer in

Braitsh. Sido Romba

200 000 400 150 000

1 022 9008 Gewinu- und Verlustrechnu!"s

Delkrederekonto . « 422000 Bankschulden . « « n

7

5

er,

‘nder, Arthur Lynen, Fabrikant, | * hl, stellv. Vorsißender, Dr. e Aachen, Walter

i + Ant Landrat,

[mann,

E Fran 7

tolb Dee G “eistor Eschweiler,

A ot T6 S E i ca FSabrifant,

. Afktien-

gesellschaften.

Bekanntmachung. _ L Aufsichtrat Un] erer Gesellschast “8 folgenden

Herren: Arthur

Fabrikant, Stolberg, Rh[.,

Bürgermeister, Stolberg, Anton Höver, Beigeord- Rhl.,, Dr. Kalvelage, Rhl., Oskar Stolberg, Rhl., Josef

3 erg

F «abrifant, Eshweiler, Rhl,, „bah, Oberbürgermeister, Aachen.

erger Stolberg,

ta-H iz a

“At

ren e. Pa

eten

In 193

detonto e e 9 0

apital E efonds - «.

bren « 0 rungs\onds vortrag

nvórtrag 1929 „. «- » « n 1930 E T

Wasserwerks-Gesellschaft Rhld.

aus A.-G., Stuttgart. uf 31. Dezember 1930.

RM 210 000|— 98 402/30

308 402/30

tiva.

ssiva.

« | 210 000|— s 12 628/76 L: 12 469/10

40 707/68 17 000|—

j 2 917,04 ). 12 679,72 15 596/76

308 402/30

jinn- und Verlustrechnung auf 31. Dezember 1930.

RM |9, 2 917/04 | 12 679/72

a

15 596/76

Soll.

Haven. | bsüberschuß « g 1929 A 0.0 4

12 679/72 2 917/04

| cam

15 596|76

hlesische Funkstunde A.-G.,

Breslau 18.

nz zum 34. Dezember 1930.

î i A :G, S Said f eran A Aktiva, RM |9 + 9 c Wilhelm Lindemann M.‘ * E 2 268/42 R E S E P E E E722! 2 Rk E 156,05 Badische Uhrenfabrit A,-6, Mlstände . 52 967/15 Furtwangen. qung « S Bilanz per 30. Juni 1930, stück . . 120 823,20 —Mte . 296 078,15 Aktiva. RM 416 901,35 Jmmèobilien E E 14849 reibung 8 338,02 | 408 563/33 Ses Et n erte . . 98 088,67 Werk dias C S Mreibung 35 844,53 62 244/14 Gta fu : 5 : y : / i 3 000-migung ‘84 760,— Kassenbestand « « « » « 4381 reibung 59 332,— | 25 428 |— E 1368 804 760/55 Wechselbestand . . . » « 9 380 Passiv ———— Wertpapiere u. Beteilig. « 1608 fapital t 5 Verschiedene Schuldner « 290 6301 E onb E 500 000/— Aktionärekonto . - « « « | 1600s. «eee s Aal r Warenvorräte . . . . . | 352 u e Mt 178 042/91 t e imm ,„ 0 6 E. 9... 76 Gewinn- und Verlustkonto 9 ck 717/64 1 022 9608 : 804 760/55 —Wvinn- und Verlustrechnung

für 1930.

ndfun

ewinn

G eneral at seht M

Hg!

stellvertr iei

wangen. : 3. Herr Ernst Hepting, Fabril® Furtwangen. 4. Herr Dr. Willi Zutt, Nechts0 Mannheim. A Furtwaugen, den 28. Män Badische Uhrenfabrik

nivalt

1

. Ha

wurde un e saßu

è Daue

eibungen: ndstü und Gebäude

werte , thmigung

0g aus

scheid ‘e Verlin, und Dr.

L. RM jk endes ten, Betriebs| 572 503/48 grammkosten 880 062/91 valtungsfosten « 254 846/15 lern ust, é 164 366/87 Jaben für gemeinsame |

vede 251 419/58

8 338,02 35 844,53 59 332,— | 103 514/55

76 717 64

f 1929. 1 709/60 Mergebühren . „, , | 2257 214/37 9 Einnahmen 44 507/21

ktiengesellshaft. dert, F, W. Bischoff.

er 7, ordent: : ordentlichen Generalversamm-

Gs vorstehende Bilanz nebst

Verlustrechnung genehmigt ngsgemäß aus dem Aufsichts- enden Herren Ministerialrat Voß, Rostock rvon3 Jahren wiedergewählt.

au, den 10. April 1931 Der Aufsichtörat. Zorek, Vorsitzender. }, gder Vorstand.

ert. F. W, Bischoff.

2 123 198/99

2 303 431/18

| 2 303 431|18

dlau, den 13, F L: . Februar 1931, Schlesische Funkstunde

| |

Î

|

[T7016]

Srste Anzeigenbeilage

Alsen'sche Portland-Cement Fabrikeu, Hamburg.

Einladung 46.

zur

raumen der

: i ordeutlichen Generalversammlung am Dienstag, den 12, Mai 1931, in den Geschäfts- Gesellschaft,

S í DamVvura,

Ieueburg 16, Obererdgeschoß.

Tagesordnung:

1. Geshäftsberit sowie Vorlage der

Bilanz, Gewinn- und

Verlustreh-

nung für das Geschäftsjahr 1930

und Beschlußfassung Genehmigung.

des Vorstands rats.

und

uber deren

2. Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsichhts-

3. Wahl für den Aufsichtsrat.

Aktionäre, welche an der

Generalver-

tammlung zur Ausübung ihres Stimms-

rets teilnehmen wollen, h 6. Mai 1931 ihre Aktien

aben bis zum béi dex Ge-

sellshaft in Hamburg, Neueburg 16, öder der. Dresdner Bank in Berlin im Sperr-

depot zu

j hinterlegen. reichung

der

entsprechenden

Ein- Belege

Gegen

werden im Büro der Gesellschaft in

Hamburg, Neueburg 16, E

rdaeschoß, dic

Stimmkarten bereitgehalten. Der Vorstand.

L ATTER

W. Müller.

[6988]. Bilanz per 31. Dezem

ber 1929.

Aktiva. Nillabelinda i e a6 Effekten s Es Debitoren Lagerhaus und Jnventar

Passiva. Aktienkapital: St. O Kapitalsrücklage . Reservefonds Men + 2

Gewinn 1928 ,

100 000

* 383,53

64 809,51 Gewvinn 1929 ,

¿. 3 237,60

5 661,16

0. Q. 88 801/24 24 976/88 3 917 054/99 1 307 000|—

5 337 833/11 1 000 000|—

3621/13 4 263 741/31

70 470/67 ö 337 833/11

Gewinn- und Verlustrechnung

per 31. Dezember

1929.

Soll. Abschreibungen . « « « Gehälter und Löhne « + Unkosten und Zinsen « « Gewinn 1928 . 64 809,51

Gepvinn 1929 .

Haben. Vortrag aus 1928 «o» Bruttoerträgnisse « « o 5

5 661,16

ö. S. 63 595/03 1 822 316/47 1 166 953/07 70 470/67 3 123 335/24 64 809/51 3 058 525/73 3 123 335/24

Wien, am 31. Dezember 1929,

Caro & Jellinek Sped

itions- und

Lagerhaus- Aktieugesellschaft. A E E" T it ASZ E Os E G R R Ee E E; R

[6662].

Minervabau- Aktiengesellschaft, Stuttgart. Vermögensüversicht für den 31. Dezember 1930.

Vermögen. RM |N Und «4 + o 147 000|— Male bar . ad 6 34/64 Bankguthaben . « « . - 13 448/31

160 482/95

Schulden. l Altienlapital «e «e « 150 000|— Noch zu bezahlende Auf-

wandsentschädigungen an den Aufsichtsrat und dén Vorständ ¿e e. 6:0 T50|— Steuerrüdcklage - « « - 980 Reservefonds . « - . - «+ 3 216/47 Unerhobener Gewinnanteil 2/50 Reingewinn: Gewinnvortrag 1929 40s Gewinn 1930 5170,98 5 533/98 160 482/95 Gewinn- und Verlustrechnung. AufwanD. RM |D Allgemeine Unkosten - « « - | 1 145/66 Sléuetit «c Ge e S B Reingewinn . « + « « - «- «» |_5 533/98 16 268/91 Ertrag. Gewinnvortrag von 1929 « » 363|— Grundstücksertrag. « - - - 15 000|— Zins8ertrag . . . . . . . . 905 91 16 268191

i Le

Generalversammlung

vom

17. April 1931, in der vorstehende Ver- mögensübersicht mit Gewinn- und Ver- lustrechnung genehmigt wurde, ist folgende Verteilung des Reingewinns beschlossen

worden:

Ueberweisung an den geseblihen Reservefonds . o.

Dividende 315% Vortrag für 1931 « « - -

RM 280,—

0B E

———_

6533,98

Die Getwinnanteilscheine Nr. 9 unsérer 100-RM-Aktien werden je mit 3,50 RM,

abzüglich 10 v. H. K an der Gesellschaftskasse, L straße 17, eingelöst.

Kapitalertragsteuer,

autenschlager-

Stuttgart, den 17, April 1931, Der Vorstand.

[7006

] Sugo Schneider Aktieugesellschaft, Leipzig O 28

Die Aktionäre unserer Gesellschaft |

werden hiermit zu der am Mittwoch, | Bilanzkonto per 31. Dezember 1930.

dem 20. Mai 1931, mittags, im Geschäftsge gemeinen

[ ordentlichen jammlung eingeladen.

1 Uhr nach- bäude der All-|

mei Deutschen Credit-Anstalt in | | Leipzig, Richard-Wagner | findenden

_

Straße 1, statt- Generalver

Tagesorduung:

1. Vorlegung und Ge1

rehmigung des |

Geschäftsberihts, der Bilanz nebst

Gewinn-

und Verlustrechnung für

das Geschäftsjahr - 1930 sowie Be- shlußfassung über die Verwendung | des ausgewiesenen Reingewinns.

2. Erteilung der Entla

stand und Aufsichtsrat |

3. Aufsihtsratswahl.

stung an Vor

Zur Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung sind nur die- jenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens am 16. Mai 1931

bei der Gesellschaftskas

bei der Allgemeinen D

Ie,

eutschen Credit-

Anstalt, Leipzig, und deren Nieder-

lassungen, bei der Darmstädter bank K. a. A.,, Berl Niederlassungen, bei dem Bankhaus Leipzig, oder

und National- in, und deren

George Meyer,

bei einer Effektengirobank Aen haben und sich beim Eintritt

in die

Beneralversammlung

über die

iengesellschaft.

rechtzeitige Hinterlegung ausweisen. Leipzig, den 20. April 1931. Hugo Schneider Akt Der Vorsta

Klemann.

nd. _ Höhn.

[6983].

Vorshuß- und Spar-Vereins-Bank in Lübeck Aktiengesellschaft. . Gewinn- und Verlustrechnung

für das Jahr

1930.

[166721 Weser-Lagerungs-

Aktiengesellschast, Bremen.

|

Aktiva. RM 53 | Schuppen, Jnventar, Ma- L. H schinenkonto . . « « 555 294|— | Abschreibungen - «- «- - 13 339/— | 541 955|—

E 1 859/84 Debitoren E Sa A 82 335 16

626 150|— |

: Passiva, E C 300 000|— Bauanleibhe 606 276 000|— Reservefond3 Go E 13 000|— j E 0a uui 37 150|— j

626 150|— | Gewiun- und Verlustkonto | per 31. Dezember 1930. |

RM |5,|

Ss 95 712/12 |

Abschreibungen « « « - 13 339|— | Gewinn in 1930 34 164,71 Ie Vortrag aus |

1929 2985,29 | *) 37 150|—

146 201/12 !

298529 | 143 215/83 |

146 201/12 |

*) zu verteilen wie folgt: Reservefonds . . DIVIDNDE «e Vorträge für 1930 Gewinnvortrag «- «

Gewinnvortrag 1929 » Betriebs8einnahmen . « »

o R000 —- . « 4008,20 «e SIAL 90

37 150,— Bremen, den 8. April 1931, Der Vorstand. E Zat A A E R R 1 B02 E R [6680]. Bilanzkonto am 31. Dezember 1930.

0 #6. 6 S. E R E

An Soll. Unkostenkonto

Gewinn im Jahre 1930*)

Per Haben.

Gewinnvortrag von 1929 Zinsen- und Provisionskto,

Stahlfachmiete » « + Sonstige Gewinne

Wertpapieren, Devisen, Sorten und dergleichen

*) den wir wie folgt antragen:

Abschreibung auf Mobilien « Vergütung an den Aufsichtêrat 9 550,—

Rüdstellung «- « « . » 51,% Dividende an die tionäre

Gewinnvortrag « « + »

Vilanz am 31. Dezember 1930.

RM |H . | 242 082/27 75 506/30

anien] am

317 588/57

481/71 290 391/35 K 3 090

aus |

23 6251 317 588/57

zu verteilen be- RM 1 325,72

E E D,

Aktio- e 06:000— «6» 2080,68

75 506,30

An Aktiva.

Kasse, fremde Geldsorte und Coupons « « + Wéewihsellontió - «+ e o Wertpapiere « « Pfandpostenkonto . Debitoren auf Girokont Debitoren, verschiedene

Aval- und Bürgschaftsdebi- A 180 128

toren

Guthaben bei Banken + Bankgebäude « - » « « «

Met v eze Zinsenvortrag - « « 33 164/76 9 144 084/85 Per Passiva. Aktienkapital . .. « « « | 1 000 000|— Rücklagerehnung « - «. - 100 000|— Sonderrücklagerehnung « 200 000

Spareinlagen u. Deposite1

Kreditoren auf Girokonto Kreditoren, verschiedene . und Bürgschafts-

Aval- verpflichtungen . - «

Verbindlichkeiten b. Banken

Ae a é o Reingewinn:

Vortrag aus dem Jahre 481,71

19020 ¿ e Ertrag des

Jahres 1930 75 024,59

Der Vorstand.

Ludw. Krüger. A Dr. Kähler. Carl

Die Dividende für 1930 wird mit 514% abzüglich Kapitalertragsteuer gegen Einreichung des Dividendenscheins Nr. 7

an unserer Kasse gezahlt,

Aktie über: RM

" 100— = þy

1000,— aus "

,"”

Durch Tod schieden die Aufsichtsrats- mitglieder Herr Konsul P. Herr Heinrich Kähler aus. E Die saßungsgemäß ausscheidenden Auf- sihtsratsmitglieder Herr Ludivig Krüger

und Herr Eisenbahnamtma Hammerich wurden iviede

Lüthgens. Der Ausfssichtsrat.

20,— = RM 0,99,

RM [H n

° 306 540/82 « 1 1 228 877/81 ° 85 909/99 . | 2 053 223/46 o | 3 842 944/58 731 802/53

223 167/18 407 000|— 51 325/72

1 | 5 930 797/81 I 171 919/21 119 ara d

180 128|— 356 113/32 9 780/44

75 506/30 | 9 144 084/85

. Hammerich, Stender.

und zwar auf

4,95, 49,50.

A, Mann und

unn i. R. August

Aktiva. RM |N Grundstlife und Gebäude 2 282 091,88 | Abschreibung 24 876,— | 2 257 215/88 Maschinen « « 39 648,21 Abschreibung 16 694,61 Mobilien « 60 668,33 Abschreibung 20 983,73 Fuhrpark. . . 150 471,60 Abschreibung 58 526,16 Wären 0 Effekten und Beteiligungen Debitoren . 3 698 009,20 j Abschreibung 137 941,63 | 3 560 067,57 | Bankguthaben 675 252,75 E 32 634,12 Wechsel . . 2 507,16

Avalkonto 120 000,—

22 953/60

39 684/60 Î

| 91 945/44

| 3 002 617/19 322 621/50

G D. D

4 270 461/60

10 007 499 81 “Passiva, Aktienkapital:

Stammaktien . « « - « | 6 000 000|— Vorzugsaktien « « - « 10 000|— 6 010 000|—

Reservefonds . . - s 601 000|— Krébitótéi . « « v. e: «4 2156 290150 Delkrederekonto « « « « » 100 000|— Steuerrüdcklage « « « « « 84 971/41 Ae ao eo o.9 2 250|— Hypotheken . 0 382 274/20

Rückständige Dividenden Avalkonto 120000,— Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag aus 1929 . , 155 490,82 Gewinn1930 493 749,96

21 472/92

649 240/78

10 007 499/81

Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1930.

Soll. RM |5, Abschreibungen . « « « 5 259 022113 | Handlungsunkosten 4 804 424/05 | Gewinn- und Verlustkonto: |

Vortrag aus 1929 . . . 155 490,82 Gewinn 1930 493 749,96 649 240/78

5 712 686/96

Haben. Getwvinn- und Verlustkonto: Vortrag aus 1929 Gewinn aus Waren

155 490/82 5 298 314/24

RM 5 | eco o o 0 12000—|

n Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Mittwoch, den 22. April

1931

[6973]. Bilanz per 31: Dezember 1930. Aftiva. Postsheckguthaben « « » «- - 28/20 i «#6604 535|— O. «0. . o 165 575/72

Avaldebitoren 143 478,46 Gewinn- und Verlustkonto «„ 112 421/83

78 560/80

; Passiva. Aftienkapital . L E 50 000|— | Kreditoren s e L SOOO

Avalkonto 143 478,46

78 560 80 Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 19309.

Debet. Vortrag vom 1, 1,1929 5 « | 4274/36 Generalunkosten ¿ e e é e e | 8173/91 12 448/27

__… Krevit. Dubiose Se o S Â 6 26/39 Deli. ee so ces A

12 448/27 Scherer A.-G. für Kautschukï- fabrifate, Schneeshuhe, Galoschen und Kanvasschuhe, Berlin, Der Vorstand. Richard Schoepfs. S TEERE SESSR E E BL E A R E RE A S S F EE E Ital S r

[6665]. Bilanz Ende Dezember 1930.

| j

| Attiva. RM Y | Kasse und fremde Geld-

E 322 250 94 { Giroguthaben « « « 85 149/46 E v aae 1 536 609/41 Guthaben bei Bonken . 649 572|— Eigene Wertpapiere . . « 88 651;—

Debitoren in laufender Rechnung - + «

Staatskredite:

a) für Sticmaschinen- besißer . 1373021,19

b) f. d. getwwerbl. Mittelstand 82 500,—

5 596 455 06

Avaldebitoren Jnventar Grundstücke

34 06084 173 598/50

8 486 347/21

Passiva. Stammaktien . 740 000,— Vorzugsaktien 260 000,— Reservefonds I 100 000,— Reservefonds I] 25 000,— Seitens der Kundschaft bei

Dritten benußte Kredite Kreditoren in laufender Rechnung Kreditoren in provisions- freier Rechnung j; Staatsfredite 1 455 521,19

1000 000'—

125 000/—

Si ne v AeÓ Z

397 483535 2 260 336/01

4 365 597 49

Ae. eret 195 000 Avalverpflichtungen RM 160 710,61 1 371/60

Nicht erhobene Dividende Gewinn ¿e 141 558/56 8 486 34721 Gewinn- und Verlustre{uung Ende Dezember 1939.

a ————

RM 15 471 173/24 52 232/83 141 558/56

664 964/83

Ausgaben. Unlosltén e a0 0 66 E a 00D Gewinn .

S E. E E

Einnahmen. Vortrag aus 1929 . 9 13683 Gewinn aus Zinsen und |

Devisen sowie sonstige Einnahmen Gewinn aus Provisionen

223 957142 431 870138 664 964/63 Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für den 31. Dezember

C S

| 1930 haben wir geprüft und mit dem

Ergebnis der ordnungsmäßig geführten Bücher übereinstimmend gefunden. Plauen i. V., den 9. April 1931, Revisionsabteiluzg der Sächsishen Staatsbank. Gehrke. i. A.: Kahle. Landesbank Westsachsen Afktien-Gesellschaft, Witschas. Steuerthal.

258 881/90

5 712 686/96 | Der Vorstand der Hageda, Handels- gesellschaft Deutscher Apotheker

Aktiengesellschaft. Koschitßky.

Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Verlustkonto habe ih geprüft und mit den ordnungsgemäß geführten Büchern der Hageda, Handelsgesellschaft Deutscher Apotheker Aktiengesellschaft, in Ueberein- stimmung gefunden.

Berlin, den 26. März 1931.

Gustav Krahmann, gerichtlicher Bücher

revisor.

Folgende Herren Apothekenbesißer: Anton Büsch, Gelsenkirchen, Ernst Gebler, Hannover, Pharmazierat Max Lesmüller, München, Dr. Paul Runge, Hamburg, sind neu als Mitglieder in den Aufsichtsrat

Ertrag aus Mieten usw. .

rgeiwählt,

Mitglieder unseres Aufsichtsrats : Prâäsi- dent der Sächs. Staatsbank Caxl VDegen-

! hardt, Dresden, Vorsißender; Oberbürger-

meister Lehmann, Plauen i. V,; stellver- tretender Vorsißender, Amtshauptmann Bake, Auerbach i. V.; Amt3hauptmann Beschorner, Plauen i. V.; Bankdirektor Johannes Hertel, Dresden; Fabrikbesißer Dr. h. 6. Leonhard Koch, Oelsnit i. V.; Bürgermeister Pfeifer, Rodewisch i. V.; Fabrikbesißer Emil Rauner, Klingenthal i. Sa.z Ministerialrat Dr. Schelcher, Dresden; Fabrifbesiber Rudolf Sieler, Plauen i. V.; Erster Bürgermeister Tröger, Auerbach i. V.; Fabrikbesißer Walter Voigt, Plauen i. V.; Fabrikbesißer Her- mann Weihmüller, Lengenfeld i. V.;

Vom Betriebsrat : Prokurist Paul Rolle, Plauen i. V.; Bankbuchhalter Bruno Ba1!1- mann, Plauen -i. V.

gewählt worden.

a