1931 / 94 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[7346] Dampftalgschmelze und Speisefettfabrift, Afktien- gesellschaft, Halle, Saale. Unsere Aktionäre laden wir hierdur( zu der am Dienstag, den 19. Ma

1931, 5 Uhr nachmittags, im Hotel

F ck ck I 4 y Hohenzollernhof, Halle, Saale, Magde

burger Str. 65, stattfindenden ordeut-

44

lichen Generalversammlung ein Tagesordnung :

1. Vorlegqung des Geschäftsberichts,

dex Bilanz nebst Gewinn- und Vev lustrehnung für 1930.

Ny 1 S Myittunanähorimtä 2, Vorlequng des Prufungsber1chts

des Aufsichtsrats.

3, Entlastung des Vorstands und Auf sihtsrats für 1930

4. Beschlußfassung ül des Reingewinns. :

5. Neuwahl für ausscheidende Aus sihtsratsmitglieder n d D DE Statuts.

Zur Teilnahme an der Generalver-

fammlung sind nur diejenigen Aktio- näre berechtigt, wele ihre Aktien ohne Dividendenscheine und Talons spätestens 72 Stunden vor der Stunde der Gene ralversammlung bei der Gewerbe- und Handelsbank A.-G., Halle, während der Üblihen Geschäftsstunden hinterlegen. Die Stelle der Aktien vertreten bei dieser Hinterlequng auch die von dec Reichsbank oder von einem Notar er- teilten Bescheinigungen über die Hinter- lequng von Aktien unserer Gesellschaft bis zux Beendigung der Generalver- sammlung.

Halle a. S., den 21. April 1931. Dampftalgschmelze und Speisefett favrik, Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat. Rotter, Vorsibender.

[7391] Verein für Chemische Judustric Aktiengesellschaft. Die Aktionäre unserex Gesellschaft werden hierdurh zu der am Donner®- tag, den 21, Mai d. J., vormittags 11 Uhr, im Geschäftshaus der Gesell schaft, Moselstraße 62 zu Frankfurt a. M, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung höflichst einge- laden. Aktionare, welhe an der Versamm- fung teilnehmen wollen und deren Afk- tien auf Fnhaber lauten, haben die- jelben gemäß § 26 der Statuten spä- testens mit Ablauf des 16. Mai d. F. bei dem Vorstand der Gesellschaft, Frankfurt a. M., oder

bei dex Mitteldeutshen Creditbank Niederlassung dexr Commerz- und Privat - Bank Alktiengesellschaft, Frankfurt a. M,, und den Filialen der Commerz- und Privat-Bauk Aktiengesellshaft in Mainz und Wiesbaden oder

bei den Filialen dex Deutshen Bank und Disconto-Gesellschaft in Frank- furt a. M, Mainz und Wiesbaden

oder bei dex Frankfurter Bank, Frankfurt a. De

gegen Aushändigung der auf den Namen lautenden Eintrittskarten zu hinter- legen oder gegen notarielle Hinter- lequngsscheine Eintrittskarten in Emp- fang zu nehmen. Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung und Bilanz per 31. De- zember 1930 sowie des Prüfungs- berichts des Aufsichtsrats. 2. Genehmigung der Bilanz und Be- schlußfassung über die Gewinnver- teilung. 3. Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsic{tsrat. 4. Beschlußfassung über die Neuein- teilung des Stammaktienkapitals (J 4 Abjabß 1 der Statuten). Das Stammaktienkapital soll anstatt wie bisher aus 40 000 Aktien à Reichs- mark 100— und 2500 Aktien à Reichsmark 1000— in Zukunft bestehen aus: 3500 Aktien à Reichs- mark 100— und 6150 Aktien à Reichsmark 1000, —. 5. Beschlußfassung über: a) die Verlängerung des Zeit- punktes der Einziehung der Vor- zugsaëtien (Lit. B Nr. 1—1500) bis zum 81. 12. 1980: b) die Herabseßung des erhöhten Stimmrehts der Vorzugsaktien (Lit. B Nr. 1—1500) vom zwölf- fahen auf das ahtsahe Stimm- recht und Beschränkung des erhöh- ten Stimmrecbts auf die drei Falle: Beseßung des Auffichtsrats, Aende- rung der Sazung, Auflösung der Gesellschaft. 6. Beschlußfassung über Aenderungen der Statuten entsprehend den zu Punkt 4 und 5 der Tagesordnung vorgeshlagenen Aenderungen, ins- besondere der §8 4 Abs. 1 und 2; 0 U}, 6: ( Ab), 0; 27 Ubi: 1! 99 Ziff. 2 und 36 Abs. 3. . Zu Punkt 5 und 6 der Tagesord- nung sollen die Stammaktionäre und die Vorzugsaktionäre gesondert abstimmen. 8. Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Vornahme von Aenderungen, welche die Fassung der Beschlüsse zu Punkt 4—6 dex Tagesordnung be- treffen. 9. Wahlen zum Aufsichtsrat. Frankfurt a. M., den 20, April 1931, Derx Aufsichtsrat

des Vereins Für chemische Jndustric Aktiengesellschaft.

Prof. Dr. Er n st Hint, Vorsibender,

_

rd

Erste Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 94 vom 23, April 1931. S. 2.

_

[4453] Bekanntmachung.

“—

L T)

L l

»laubiger w iprücbe bei der Gefellshaît anzumelden. Hamburg, den 11. April 1931. Wandsbeker Lederfabrik Aktiengesellschaft i. Liqu. 5

Dr. Sand.

[7769] 3 Alsen’sche Portiand - Cement- Fabriken, Hamburg.

i

stattfindet. Der Vorstand. L, Alsen. W. Müller.

Die ordentliche Generaiverjainmlung der

Aftionäre vom 27. März 193i hat die

LQguidation der Gesellschaft beihloîjen. Vie :

verden aut!gefordert, ihre An-

Zu der bereits erfolgten Einladung zur 46. ordentliden Generalversammlung wird eraânzend mitgeteilt, daß dieselbe am Dienstag, den 12. Mai 1931, um 10 Uhr

7336]

schaft ist durch Rückauf gedeckt. Berlin, im April 1931.

Deutsche Zuckerbank Aktien gefellschaft.

_

Die diesjährige Amortisationsrate der 6% Zuckerwertanleihe _der Deutschen Zuckerbank Aktiengefell-

Dr. Schiller. Dr. Follenius.

_ O J (O00!

Elektrowerke Aktiengesellschaft.

box in den Aufsihtsrat gewählt.

Berlin, im April 1931.

Elektrowerke Aktiengesellschaft. Bolzani. Rotzoll,

Jn der Generalversammlung am 28. März 1931 ist noch Herr Landes- hauptmann Theophil Woscheck in Rati-

oQ”71 (O0 i |

,„„Derop“‘

schaft, Berlin W 62. Nenderungen im Aufsichtsrat.

ratsmitglied ecnannt. Berlin, den 21. April 1931. Der Vorstand.

Deutsche Vertriebsgesellschaft für Russische Oelprodukte Aktiengesell-

Jn dex Generalversammlung am April 1931 wurde Herx Professor Friedmann Wolfsohn, Berlin W 15, Ließenburger Str. 11, zum Aufsichts-

S

[75

big

A J

sichtsrats, 3, Gewinnverteilung. Zur Teilnahme an der Generalver-

mobiliengesellschaft Bank füx Grund- besi oder bei einex Effektengiro-

plabes.

wiesen.

Der Auffichtsrat. chloßbauex, Vorsißender.

(Q

[7404]

Bayerisches Portlandzementwerk Kiefersfelden Aktiengesellschaft in Kiefersfelden.

Die Aktionäre dexr Gesellschaft laden wir hiermit zur IX. ordentlichen Ge- neralversammlung auf Dienstag, den 2. Juni 1931, vormittags 11 Uhr, in den Sißungssaal des Nota- riats München Ÿ (Geh. Justizrat Dr. Karl Schad), München, Karlsplay 10,

ergebenst ein. TageLordnung:

1. Vorlage des !Beschäftsberihts, des Rechnungsabschlusses und dexr Ge- winz- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1930. Genehmigung des Rechnungsah- hlusses und Beschlußfassung Über die Verwendung des Reingewinns. 3. Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats. 4. Neuwahl des Aufsichtsrats. Aktionäre, welche an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben thre Aktien bis spätestens 30. Mai 1931, mittags 12 Uhr, bei unserex Gesell- schaftskasse in Kiefersfelden oder beim Bankhaus Baß & Hexz, Frankfurt a. M. Neue Mainzer Str. 23, oder bei der Bayerischen Vereinsbank, München,

O

Promenadeplayß, oder beim Bankhaus

Alfred Lerchenthal, München, Pro- menadestraße 5, zu hinterlegen, und

zwar mit einem doppelten, nah Num- mern geordneten Verzeichnis, wovon eines als Legitimation zurückgegeben

wird. Die Hinterlegung ist auch dann ordnungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungs- stelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendigung der '"Beneralver- [ammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Kiefersfelden, den 17. April 1931,

Der Vorstand. A. Lude.

Die Aktionäre der Grund- und Hypothekenbauk, Aktiengesellschaft in Plauen, werden hiermit zu der Sonnabend, den 16. Mai 1931, nachm. 314 Uhr, im Geschäftslokal der Bank in Plauen, Rädelstr. 2, statt- findenden 26. ordentlichen General- versammlung eingeladen. Tages- ordnung: 1, Geschäftsberiht und Rechnungsabschluß füx 31. Dezember 1930, 2, Genehmigung dex Bilanz und Entlastung des Vorstands und des Auf-

sammlung sind alle Aktionäre berech- tigt, zur Ausübung des Stimmrechts nux diejenigen, die ihre Aktien späte- stens am 13. Mai 1931 hinterlegen in Plauen bei der Gesellschaftskasse oder bei der Vogtländishen Bank Abt. der Allgem, Deutschen Credit-Anst., oder in Leipgig bei der Leipziger JFm-

bank cines deutshen Wertpapierbörsen-

_ Bezüglich der Hinterlegung bei einem Notar wird auf die Vorschrift in §8 18 Abs. 4 des Gesellshaftsvertrags ver-

Plauen i, V., den 21. April 1931.

Notar zulä ausgestellte Bescheinigung die Verpflich- tung des Notars enthalten, die hinter- legten Aktien bis nach Abhaltung der Generalversammlung aufzubewahren. Die Ausübung des Stimmrechts ist in diesem Falle davon abhängig, daß die notarielle Bs einer der vor- bezeihneten

26. Mai 1931 und die notarielle Be- scheinigung sowie die über erfolgte Vor- legung derselben auszufertigende Be- Ins in der Generalversammlung

7395 Centralban®f

[ I

für Eiscnbahnrwerthe i. L., Berlin. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am Montag,

den 1. Juni 1931, vormittags

10 Uhr, im Hotel Russisher Hof, Ber lin NW 7, Georgenstraße 21/22, s\tatt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung unserer Gesellshaft ein- geladen. Tagesordnung :

1. Vorlequng des Geschäftsbericbts,

der Bilanz, der Gewinn- und Ver-

C

lustrehnung für das Geschäftsjahr

1929/1930.

2. Beschlußfassung über die Genehmis- |

gung der Bilanz. 3, Vorlegung des Anlagevertrags vom

3. November 1930 und Beschluß- | fassung über die Genehmigung des |

Vertrags. 4. Entlastung von Liquidatoren und Aufsichtsrat.

5. Wahl zum Aufsichtsrat.

Gemäß Artikel 10 des Gesellshafts- statuts haben die Aktionäre, die in der Generalversammlung das Stimmrecht ausüben wollen, ihre Aktien nebst Num- mernverzeihnissen und den Hinter- legungsschein eines deutschen Notars am dritten Tage vor der Generalversamm- lung zu hinterlegen.

Hinterlegungsstelle ist die Juter- nationale Handelsbank, Kommandit- gesellshaft auf Aktien, Berlin, Fäger- traße 20.

Berlin, im April 1931. Centralbank für Eifsenbahnwerthe i. L., Berlin.

Die Liquidatoren: Erich H. Salinger. Dr. Salli Hir].

[7340] Elektra, Aktiengesellschaft in Dresden. Ordentliche Generalversammlung. Die Aktionäre werden hierdurch zu der 33. ordentlichen Generalver- sammlung, die am Donnerstag, den 28, Mai 1931, mittags 1 Uhr, in unserem Sißungssaal, Dresden-A., Bis- marckplay 2, stattfinden wird, ein-

geladen. Tagesordnung :

1. Vorlage des Fahresberihts des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie der Bilanz und der Gewinn- und us rena für 1930. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der zFahresrechnung und die Gewinnverwendung.

3, s über die Entlastung des Vorstands und des Aufstchts- rats.

4. Aufsichtsratswahl,

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung ist jeder Aktionär berechtigt. Es haben aber diejenigen Aktionäre, die

O

in der Generalversammlung stimmen |

oder Anträge stellen wollen, 1hre Aktien oder von einer deutshen Effektengiro- bank ausgestellte Hinterlegungsscheine über solhe spätestens am 23. Mai 1931 bei den nachstehend bezeichneten Stellen bis nah Abhaltung der General- versammlung zu hinterlegen, worüber den Aktionären von der Hinzterlegungs-

stelle eine Bescheinigung ausgestellt |

wird, die als Nachweis für die Hinter- legung dient: in Dresden: bei dex Sächsischen Staatsbank, bei dem Bankhaus Philipp Eli- meyer, bei der Deutschen Bank und Dis- conto - Gesellschaft Filiale Dresden; in Leipzig: bei der Sächsischen Staatsbank; in Chemnitz: bei dexr Sächsischen Staatsbank; in Zwickau: bei dex Sächsischen Staatsbank; in Verlin: bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, bei dexr Commerz- und Privat- Bank Aktiengesellschaft, in Köln: bei dem A. Schaaff- hausen'’schen Bankverei:t, Fi- liale der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, in München: bei der Bayerischen

Vereinsbank,

bei der Deutschen Bank und Dis- conto - Gesellschaft Filiale München;

in Nürnberg: bei dem Bankhaus Anton Kohn, bei der Deutschen Bank und Dis- conto - Gesellschaft Filiale Nürnberg.

Die Hinterlegung ist auch dann 9d- | Generalversammlung Gla Se

nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit

Ur sie bei anderen Bankfirmen bis zur eendigung der Generalversammlung

für fie bei a einer Hinterlegungsstelle

im Sperrdepot gehalten werden.

Es ist au die Hinterlegung bei einem sig, doch muß die darüber

tellen spätestens am

em amtierenden Notax vorgelegt wird. Dresden, den 21. April 1931. Elektra, Aktiengesellschaft. Hille. Dr, Wo D:L1e.

[7341] Vekfanntmachung.

Die Aktionäre der Deutschen Woll- entfettung Aktiengesellschaft, Ober- heinsdorf, werden hiermit zu der am Montag, den 18, Mai 1931, nach- mittags 3 Uhr, im ißungszimmer des Herrn Rechtsanwalt Glänzel in Reichenbach i. V. stattfindenden zwei- unddreißigsten ordentlichen General- verfammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1, Vorlage des Geschäftsberichts de Bilanz und der Gewinn- und Ver lustrehnung für 1930 und B \{lußfassung über deren G nehmigung.

2. Entlastung des Aufsihtsrats und des Vorstands.

3, Wahlen zum Aufsichtsrat.

4. Verschiedenes.

Die Aktionäre, welche an dieser Ge- neralversammlung stimmberechtigt teil- nehmen wollen, haben ihre Aktien- mäntel drei Tage vor der Generalver- sammlung bei der Gesellshaft, einem

l _ 7

| Notar oder einem deutshen Bankinstitut | bis zum Schlusse der Generalversamm- | Tung zu hinterlegen.

Oberheinsdorf, den 21. April 1931. Deutsche Wollentfettung Aktiengesellschaft. Erich Lau.

[7399] Paderborner Anzeiger

'& Verlagsdruckerei Aktiengesell-

schaft zu Paderborn.

Tage®Lordnung für die am Mon-

tag, den 11, Mai 1931, mittags

12 Uhr, im Sibungssaal der Com-

merz- und Privat-Bank Paderborn, stattfindenden 12. ordentlichen Ge- neralversammlung:

1, Vorlegung des Geschäftsberichts und der JFahresrehnung 1930.

2. Beschlußfassung über die Geneh- migung der Gewinn- und Verlust- rechnung sowie über die Verwen- dung des Reingewinns.

3. Beschlußfassung über die Ertei- lung der Entlastung des Vor- sands und des Aufsichtsrats.

4. Wahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind die Aktionäre bereh-

| tigt, welhe spätestens 3 Werktage vor

dem Termin bis abends 6 Uhr bei der Gesellschaftskasse oder bei den Filialen der Commerz- und Privat-Bank Ak- tiengesellshaft in Paderborn, Cassel und Sonneberg ihre Aktien odex die darüber lautenden Hinterlegungs- cheine der Reichsbank oder eines deutshen Notars mit einem arithmeti- hen Nummernverzeihnis bis zum Schluß der Generalversammlung hin- terlegen.

[7403] Frankfurter Likoerfabrik Aft. Ges. Frankfuri a. M. Einladung. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am 19. Mai

| 1931, nachm. 5 Uhr, in dem Restau-

rant des Herrn Leo Karl, Heide-

| straße 53, Frankfurt a. M., \tatt-

findenden Generalversammlung ein- geladen. TageSLordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1930. Beschlußfassung über die Ge- nehmigung der Bilanz und über die Gewinnverteilung, Erteilung der Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats.

Diejenigen Aktionäre, welche sih an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben spätestens am 16. Mai 1931 ihre Aktien nebs Nummern- verzeihnis bei dev Gesellshaftsfkasse oder bei einem Notar oder bei der Reichsbank zu hinterlegen. Fm Falle der Hinterlegung bei der Reichsbank oder bei einem Notar is dexr Hinter- legungsshein spätestens am Tage vor der Generalversammlung bei der Ge- sellshaftskasse niederzulegen.

Frankfurt a. M., 20. April 1931.

Der Vorstand: Wilh Zeh Wilh MOoCev.

[7402

do

ArabanUtiiendelétisbati.

Wir laden hiermit zu dex am Dienstag, den 12. Mai 1931, vormittags 11 Uhr, zu Berlin im Geschäftslokal der Commerz- und Pri- vat-Bank Aktiengesellschaft, Ae straße 29, stattfindenden ordentlichen

Aktionäre ein, Tage®Lordnung :

d. Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn-

und Verlustrechnung für das am

31. Dezember 1930 abgelaufene

Geschäftsjahr.

s Beschlußfassun über die Genehmi- gung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnunag.

3, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats,

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Aenderung des Generalversamm- lungsbeshlusses vom 8. 4, 1930 be- üglich Nennwert der Aktien.

6. Verschiedenes.

Aktionäre, die sich an der General-

versammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens 7. Mai 19831

O

bei der Kasse der Gesellschaft în Berlin,

Behrenstraße 29, zu hinterlegen. Berlin, den 21. April 1931. Der Aufsichtsrat. P. Dobrinowicz.

07] Elbschloß - Vas in den Aussicht glied unferes Betriebs

ausgeschied en. Bet1 iebératm; Klein - Flotth,

Der Vorstand, A

od

mann Jahn aus yrdentliche!

u dai 1 ¿m Kurhaus Actien - Bauverein Herr Rechtsanwalt D mann, Berlin, ist aus unf, 1at nicht auêge}chieden, Berlin, den 22. April 1931 Der Vorstand,

Einladung für die am in Köln-Sülz, Berri: um 4} Uhr stattfindend fammlung der Aktionäre d A, G. zu Köln-Sülz. T l, Vorlage und Genelmic ver 31. Dez. 1930 nebst Gi lustre{nung. Verteilung des Reingewinns, 9 C des Verstands und des uf i \{chiedenes. Zur Teilna neralversammlung sind die Aft, rechtigt, welche ihre Aktien bis sp; 3. Weiktage vor der Versammlun, i, Gesellihatt, einem Notar oder eiy g Der Vorstand,

hinterlegen. Wallraten.

Allgemeine Euergieversor Aktien gesellschaf}t, Heide( Vilanz auf den 31. Dezemh Aftiva. Effekten- u. Beteiligungen

Aktienkapital . Reservefonds . Kreditoren . Reingetvinn

Gewinn- und Verlustrehny,

Handlungsunkosten

Reingewinn

Saldov rtrag . « - Ertraanilsé + c «s

Heidelberg, im Der Vorstand.

Jn den Aufsichtsrat wurden 11 li zugewählt die Herren Oberbürgrneis Josef Holler, Offenburg/ Baden, Lz meister Josef Hölzl, Freiburg i. Prei

Bilanz zum 31. Dezember 19

Krastwerk: Grundstücke . Wasserkrastanlage

Maschinen und Apparate

Siedlungen: Grundstücke . Gebäude . « 816 615,45

Landwirtschaft : Grundstüde. 330 857,82

Jnventax . Hilfs3materiallager « « « - Kassenbestand Bankguthaben Beteiligungen Hypotheken Kontokorrentforderunge

Aktienkapital . . « Geseßlicher Reservefond Erneuerungsfonds Arbeiter- und Angestellten- unterstüßzungsfonds Baudarlehen . . « - Kontokorrentschulden

Gewinn- und Verlustr zum 31. Dezember

Aufwendungen. Handlungsunkosten uwendung an den Er- neuerungsfonds . « « -

Erträgnisse. Gewinnvortrag aus 1929 - Betriebsgewinn . . « . - Ertrag aus Beteiligungen

JFunwerk Vayeris Aktiengesellscha

ritt

Monopo L, Herren ) ( S c. werden hierdurch zu einer j

5

L

laden 12. V

Lin

1d

abge 9 Besch L aung

* 10 iNIDIC

Norlage

e 2 n nebst Gew1 d G YU S

und Cement-Werke Aktien-Gesellschaft. Aktionäre unserer "Ye-

Generalversæmmlung

welche am Dienstag, den 1931, vormittags 11 Uhr, n Bad Oeynhausen statt- Tagesordnung: L des VermögenSsaustweises nn- und Verlustrehnung Geschäftsberichts für das laufene Geschäftsjahr. sußfassung über die Genehmi-

Vermögensausweises

Entlastung des Vorstands

und Aufsichtrats.

mng C

t 1411 anm is ammt

| v Mi

F)

i {i

g5V

42 T otl1 15 ch

Un born

Mahl von Aufsichtsratsmitgliedern. Rerschiedenes. ; L tahme an der Géneralver- 7 sind bis spätestens zum 11. Mai Aktien jelbst oder eine mit derselben versehene Hinter- zhesheinigung der Deutschen 1 Disconto-Besellshaft in oder Münster oder des ex Spar- und Darlehnstkassen- 2 in Beckum bei der Gejellschafts- n Geseke zu hinterlegen. fe, 20. April 1931.

Der Auffichtsrat.

¡nnemann, Vorsitzender.

[6987 M Thüringe Gesell)

T)

rElettricitäts-Lieferungs- chaft Aktiengesellschaft.

Bilanz am 31. Dezember 1930.

————_—

Aftiva. RM [H

Elektrizitätswerke : G6rundftüde

Gebäude .

Maschinelle Uur

stationen . Fernleitungen 31) formatoren « « « - | 4089 898/25

Zähler

Inventar und Werkzeuge 1|—

4

1d elektrische Einrichtungen der Krasft-

Ztraßenbahn:

l 447 210/36

2 873 948/06

| Î j j J

«e «O0 MUTOS 6 268 031/11

¿¿à ¿a TTOISSIOO . . | 2377 246/43

. 891 807/37

Yahnkörper E Etromzuführungsanlagen 190 749/41 Wagen a A S 575 060/76 Juventar, Werkzeuge und | Mel «4 Us Thüringerwaldbahn : | Grundstücke A 30 407/05

Gebäude .

Yahnkörper Stromzuführungsanlagen

j 5 Wagen

Kleider

E (ajje ¿ Esfekten und Fahrzeuge Betriebs

Inventar .

Passiva, Utientapital Reservefonds . Schuldverschreibungen: 1919, 1920 und

Emission

1921

6% Schuld verschrei

bungen

Emission

1927

JFnventar, Werkzeuge und

Betriebsmaterial 313 947/73

Vis f 385 184/99 0202820884 645 833/36 C 750 409/48

z 48 052/08

36 901 829|76

3 235/69

teiligungen 46 906 |—

50 000|— |

É #0 E (

und Jnstallations- |

9

e E O a E O

[42 012 318/89

. « « 117 600 000|— C 463 961/12

203 846,98

5 000 000,— j 5 203 846/98 oh einzulösende Schuld-

verschreibungenzinsen . 27 347/51 Noh einzulösende Divi- déndenshe 4 028/18

Wertverminderungsfonds:

EW, und Straßenbahn . | 9 017 000|— , Thüringerwaldbahn . . 195 000|— Vohlfahrtsfonds .. .. 87 652|—

Areditoren . Reingewinn

o e « « 18006 225/05 e e « : h 1407 258/05

42 012 318/89

Gewinn- und Verlustrechnung

———

für 1930.

Debet, RM |H

Handlungsunkosten und Steuern « «

Zinsen

Equloverschreibungenzins. 310 638/21 schreibung auf Effekten

... « « 1 1864 678/81 S 357 305/14

und Beteiligungen . . 1 086|—

Abschreibung auf Fahrzeuge 17 979/65 hreibung auf Betriebs-

1, Jnstallationsinventar 37 108/62

eberweisung an Wertver- iderungsfonds: Elek- trizitätswerk u. Straßen- 1 103 942,69

minderun

bahn

eberweisung an Wertver- minderungs-

onds:

Thükinger- _wvaldbahn 135 000,— | 1 238 942/69

“ingewinn C T1407 208

y Kredit, vuirag aus 199 18 485/20 ehästsgewinn a, Strom-

eferung, Straßenbahn,

hüringerwaldbahn und Installationen

N, E n der he urde die Aus

[S

5 234 997/17

. « | 5 216 511/97 5 234 99717

itigen Generalversammlung

zahlung einer Dividende

von E 7 für das Geschäftsjahr 1930 be chlossen.

unter Abzug von 10% Kapitalertrags steuer aegen Einreichung der Dividenden scheine

bei der Gesellschaftskasse und den nach- stehend verzeichneten Banken:

Herr Hans von Bassewit, Exzellenz, Hof- kammerpräsident a. D., * Gotha, ausge- schieden. Neu gewählt wurde Herr Direktor August von Schultheß Rechberg, Zürich.

ThüringerEleftricitäts-Lieferungs-

C E B ZUSOE E, E C E N OIE A IPEERE T E B [7342]

zu der am 15. Mai 1931, 11 Uhr vormittags, in dem Büro des Herrn Justizrats Heese, Görliy, Berliner Straße 62, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein,

register eingetragenen Aktionäre.

Ersie Anzeigenbeilage zum Neichs- uud Sta

Die Auszahlung der Dividende erfolat

Nr. 2 für die Aftien über RM 100, mit RM 6,30 pro Stü,

Nr. 2 sür die Aktien über RM 1000,— mit RM 63,— pro Stü

in Berlin und. Frankfurt a. M.: Darmstädter und Nationalbank Kom manditgesellschast auf Aktien, Deutsche Bank und Disconto-Gesell- schaft, : Dresdner Banf, in Berlin : Bankhaus Hardy & Co. G. m. b. Q, Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft, Berliner Handels-Gesellschaft, Bankhaus Delbrück, Schickler & Co., in München : Bankhaus Hardy & Co., in Frankfurt a. M, : Bankhaus Grunelius & Co., Bankhaus Gebrüder Sulzbach. Aus dem Aufsichtsrat ist durch Tod

Gotha, den 20. April 1931.

Gesellschaft Aktiengesellshaft. Hierdurch laden wix unsere Aktionäre

Tage®Lordnung :

Vorlegung des Geschäftsberichts mit Bilanz, Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1930. Genehmigung der Bilanz. Beschluß über Verwendung des Reingewinns. 4. Entlastung dee Anfsichtsrats und

des Vorstands. 5. Verschiedenes. Stimmberechtigt sind die im Aktien-

(4)

T

Görliß, den 21. April 1931. Ebersbacher Ziegelei- und Jundustrie A.-G,

Der Vorftand. v. Strang.

[7004] Aktien-Maschiuenfabrik,,Kyffhaäuser-

z1 20. Mai 1

N aTD 01n d, Danl, VCle5den

hierüber

M. Braune, E E E A E E E E E E [6994].

Bilanz per 31. Dezember 1930.

at8auzeiger Nr, 94 vom 23. L

lpril 1931. S. 3.

König-Friedrich-August-Mühlen- werfe Aktiengesellschaft.

18 FPPN

«444

Merm1t

im SV1BUnagsjaal

resden, rFohannstraße

f den vrdentlichen Genecralver- tjammlung eingeladen

Tagesordnung: riage des Geschäftsberichts Vilanz und der Gewinn- und

lustrechnung für das Geschäftsja 1930 nebst Bericht rats hierzu sowie L und Genehmigung diesex Vorlage und über die Verwend ( Reingewinns. . Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. Diejenigen Aktionäre, welche in Generalversammlung ihx Stimmrecht ausUben wollen, haben ihre Aktien _Hinterlegungsscheine einev tengirobank übex Aktien spätestens zum 17, Mai 1931 bis zum Ende Schalterstunden bei der Gesellschaftsfasse, bei der Dresdner Bank in Dresden, bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt Abteilung Dresden Dresden i bei einem deutshen Notar hinterlegen und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort zu belassen die von - der Hinterlegungsf\telle ausgestellte Bescheinigung Generalversammlung Die Hinterlegung ist auch dann ord- nungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei einer anderen Bankfirma zur Beendigung dex Generalver- sammlung im Sperrdepot gehalten werden. Dölzschen, den 21. April 1931. König-Friedrich-August-Mühlen-

N 1 4

ung

werfe Affiengesellschaft. Dex Vorstand.

der MKR0Omta-3tr!ed

No Y Dv 4 V L L /LCS

Dr. Meisel.

August-Mühlenwerke Aktiengesellshaft | ordentli 1 der am Mittwoch, {Al 931, 12 Uhr mit- |"

des Aufsichts- eihlußfassung

des Der

Effek-

b18 der

in

zu

in

vorzulegen.

hütte“ vorm. Paul Reuß, Artern.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- haft werden hiexduxch zu dexr am Dienstag, dem 19, Mai d. J., mit- tags 12 Uhr, in Artern in den Ge- shäftsräaumen der Gesellshast |tatt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, dexr Bilanz und dex Gewinn- und Verlustrehnung für das Fahr 1930, Beschlußfassung über Genehmigung dex Bilanz und der Gewinn- und Vexrlustrechnung sowie Verwendung des Reingewinns. : Erxt&ilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

Wahl zum Aufsichtsrat. E

a) Herabseßung des Grundkapi- tals um RM 300 000,— Stamm- aktien, also auf RM 1000 000,— Stammaktien, zum Zweck der Ver- wandlung eines Teiles des Grund- #tapitals in geseßlichen Reserve- fonds dur freiwillige Uebernahme von Stammaktien im Betrage von RM 300 000,— seitens der Gefell- haft vom derzeitigen Uebernahme fonsortium. E -

b) Aenderung des Gesellschasts- vertrags bezüglih der Höhe und Einteilung des Grundkapitals und des Stimmreck(ts der Vorzugsaktien (S 4 und § 17 der Sazungen). y "e) Besondere Abstimmung der Aktien jeder Gattung. -

Zur Teilnahme an der ordentlichen Generalversammlung sind nux die- jenigen Aktionäre berechtigt, welche ge- mäß § 15 des Gesellshaftsvertrags ihre Aktien oder die Hinterlegungssheine der Bank des Berliner Kassen-Vereins oder einer sonstigen Effektengirobank eines deutschen Wertpapierbörjenplaßes oder eines deutshen Notars spätestens am 16. Mai d. J. bis mittags 1 Uhr

in Artern bei der Gesellschaftskasse,

bei dem Bankverein Artern, Sprön- gerts, Bühner & Co., Komman- dit-Gesellshaft auf Aktien,

in Halle * S. bei dem Bankhause 5. F. Lehmann, in Verlín Sl der Dresdner Bank,

bei dem Bankhause Delbrück Schick-

c & C0. E vei de Deutsckéen Bank und Dis- conto-Gesellschaft, i in Freiburg i. Br. bei der Deut- Ner Bank und Disconto-Gesell- ichaft hab

iedergele aben. 5 "Anfolge der veränderten B R S bedingungen der Reichsbank gibt die Hinterlegung von Reichsbankdepot- sheinen kein Recht mehr zur Teilnahme an derx Generalversammlung bzw. zur

Do

o

Stimmrechtsausübung.

Artern, den 17. April 1931. ‘Der Aufsichtsrat. A. Herzfeld, Vorsißender.

Verbindlichleiten, Aktienkapital « « « « o « } 2 000 000|—

614% Guldenobligat, Langfristige Kredite . « Abwicklungskredite f. Hy- pothekenausleißhungen Anteil an Zinsfälligkeiten per 1. April 1931 Gewinn 19080 . ¿e c 49 722

43 387 809/37 Hamburgische Baukasse

Vermögen. RM Nicht eingezahltes Aftien- E. «a6 6 Kassenbestand und VBank- guthaben . « « « « « | 1 042 796/98 Guthaben b. Treuhänder Kontokorrentdebitoren . . Zinsen per 31, Dezember 1930 . . . . . . . s 5 Goldmarkhypotheken « « 129 723 59 Durch Grundschulden ged. Darlehnsforderungen - AGCItPaPICre - « « oe o 289 968/47

43 387 809/27

Aktiengesellschaft. von Ritter. Straub.

| | 1 125 000|—

N 8/7

616 750

H

1 373 376/25 20 764/90

8 5

9 303 530/54

Reservesonds . « « o o. 40 000 Kontokorrentkreditoren « « 81 426/77 Anleihen: |

4 224 500|— 34 949 328/50

1 426 080/84 |

[83 |

43

Gewinn- und Verlustrechnung.

ÁDICIE « qo 620 06 Gewinn 1930 « « «+ «-- 49 722/43

3 158 925

Vorstehende Verlustrechnun

Hamburg, d

hinzugewählt : He inhaber der Firm Hamburg.

Aufwand. RM Anleihezinsen . . - « o Zwischenkreditzinsen « « « 4 7860 Handlungsunkosten « «- - 107 098/78 Notariats- und Grundbuch-

e L Abschreibung auf Anleihe-

Aktiengesellschaft. von Ritter. traub.

Aktiengesellschaft.

Rahardt. ppa, Wember. Die ordentlihe General der Hamburgische

2 635 7

n Baufkasse Aktienge schaft für das Geschäftsjahr 1930 hat statt- gefunden. Die Regularien wurden ge- nehmigt. Jn den Aufsichtsrat wurde neu C rxr George Behrens, a L. Behrens & Söhne,

5 4380 134 786/02

5 E

c E 200 000|— Zuweisung an den geseßl. | Reservefonds - « S, s 10 2 ‘ibung au ert- Abschreibung f dal

54

Ertrag. Gewinnvortrag 1929 » » 10 590/81 Supothefenziisen 00/6 2 868 339/40 Sonstige Zinsen «+ «- 79 994/83 Kostenbeitrag « « « - * - 200 000/50

3 158 925/54 Hamburgische Baukasse

Bilanz nebst Gewinn- und g zum 31, Dezember 1930 haben wir geprüft und mit den ordnungs- mäßig geführten Büch aer i bereinstimmung gesu ¿ M E en 24. Februar 1931.

Trenhand-Vereinigung

ern der Gesellschaft

versammlung fell-

Mit-

Schuhfabrik A.-G., Mannheim

“l E +4 t y n Aktionare ;

d

Ge C

jen Gene mmlung

Verlustrech1 y Pensionsfonds. Mannheim, 1931.

Der Vorsißende des UAuffichtärats:

Eugen Herbst,

| | | Uhr |

Geschäftsräum ts 1, Mannheim, ei Tagesordnung : lage der Bilanz nebst Gewinn- lustrechnung schäftsjahr 1930.

2, Genehmigung

Ge-

bg.

Tagesordnung Dou- nerêtag, den 21, Mai 1931, vor- 12 Uhr, in den Geschäfts- räumen der Firma A. Schmalbach Blechwarenfabr Braunschweig, Straße ordentliche

Hamburger stattfindende Generalversammlung: . Vorlegung Geschästsberichts Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- Beschluß- Genehmigung 2. Beschlußfassung Entlastung des Aufsichtsrats

3, Wahl des Aufsichtsrats und Wahl des Ausschusses.

Diejenigen

Generalversammlung

ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben

ihre Aktien gemäß

Gesellschast

an der 2%5 lder Statuter

Disconto-Gesell- Braunschweig, Braun-

zu hinterlegen.

Deutsches Blechwarenwerk Afktien- gesellschaft, Braunschweig. Löbbedcke. R E M R R S E S E E P E A M ri Sie SERYSEI E

Aktien-Gesellschaft Reederei NordDden-Frisia, Norderney. Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1930.

Ausgaben. RM Betriebs8ausgaben

Zinsen, Reparaturen und Abschreibungen « - Reingewinn

Per Einnahmen. Gewinnvortrag -

Betriebseinnahmen Pachtgelder u. Provistonen

GeschäftsstandD am 31. Dezember 1930.

Q,

Soior DITICEL

Vor-

Und

den

zum Umtausch i 27. Juli 1931 einshließlich

und Vorzugsaktien B, getr beide gemischt, im Gesamtnominal betrage von jeweils 2000 RM wird eine neugedruckte Stammaktie über

O0 Wurzener Kunstmühlenwerke uud .Biscuitfsabriken vorm. F. Krietsch, Wurzen i. Sachsen. Afktienumtausch gemäß Generalversammlungs- veschluß vmo 30. März 1931 1. Aufforderung.

Nach der Eintragung der von unserer Seneralversammlung am 30, März 1931 gefaßten Beschlüsse 1ns8 Handels- register fordern wir hierdurch unsere Aktionare auf, ihre Stammaktien und

ie leßteren au Stammaktien bis

Vorzugsaktien B zur Zusammenlegung im Verhältnis 20 : 1

in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt und bei der Sächsischen Staatsbank,

Q g Ze1PZ1A,

während der üblihen Geschäftsstunden einzureichen.

Gegen Einreichung von Stammaktien

enni oder

tom. 100,— RM zurückgegeben. Falls

die Rückgabe niht Zug um Zug erfolgen kann, werden zunächst Kassenquittungen ausgegeben, gegen deren Rückgabe die neugedruckten Stücke später bei den-

selben Stellen in Empfang genommen

werden konnen. Die Einreichungs-

stellen sind berechtigt, aber niht ver-

pflichtet, die Legitimation der Ein-

reiher der ausgegebenen Quittungen zu prüfen.

Die Umtauschstellen sind bereit den An- und Verkauf von Spizenbeträgen nach Moalichkeit zu vermitteln.

J

ex Aktienumtausch ist provisions- frei, wenn er am Schalter erfolgt und bis zum Ablauf der offiziellen Um-

tauschfrist vorgenommen wird Fn allen übrigen Fällen wird die übliche

Provision berechnet.

_Nach Fristabläuf werden die nicht zur Zusammenlegung eingereihten Stamm- aktien und Vorzugsaktien B gemäß S 290 H.-G.-B. für kraftlos erklärt. Das gleiche gilt in Ansehung einge- reichter Stammaktien und Vorzugs aftien B, die die zum Ersaß durch neue Stammaktien erforderlihe Zahl nicht erreichen und der Gesellschaft nicht zur Verwertung für Rechnung der Be- teiligten zur Verfügung gestellt werden. Die an Stelle der für kraftlos er- flärten Stammaktien und Vorzugs- aktien B auszugebenden neuen Stamm- aktien werden versteigert; der Erlös wird an die Berechtigten ausgezahlt bzw. später für diese bei Gericht hinter legt.

510 364/32 93 696/46 16 500|— 96 815/48

717 376/26

641/17

702 37414 14 360/95

717 376/26

Bestände. Kassenbestand

JZuister Bahnanlagen Jmmobilien i Speditionsbetrieb . Werkstatteinrihtuug Werkstattmaterial .

5 500|— 3 000|— 2 500|— 10 304|— 96 062/09

E E E E E

Wertpapiere Buchforderungen - «+ - «- und Postscheckgut-

Per Verpflichtungen. Aktienkapital . « « - Buchschulden « « « Hypothekenschulden

1 100 000|— 16 347/19

3 000|— 138 207/31 916/40

Nicht eingelöste Dividende 96 815/48

Getwvinn- und Verlustkonto

e L 4 422/32

501|—

141 402|—

127 944/97

p

1 355 286/38

J 14, April 193

ausgeschiedenen

1 355 2861/38 Norderney, den 31. Dezember 1930. Afktien-Gesellshaft Reederei Norden-Frisia.

Stegmann. Geprüft und richtig befunden. Norderney, den 5. März 1931,

H. Landmann. W. Hilliger. Generalversammlung 1 erfolgte die Genehmigung der vorstehenden Jahresrechnung und die Wiederwahl der nach dem Dienstalter Aufsichtsratsmitglieder, der Herren Regierungspräsident Berg- haus, Aurich, und Bürgermeister Janssen, Zuist. Als 11. Aufsichtsratsmitglied wurde Herr Hotelbesißzer C. P. Freese, Juist, neu hinzugewählt, Die 8%ige Dividende fommt gegen Einlieferung des Dividenden- . 12 mit Datum vom 20. Oktober 1924 bei der Norderneyer Bank, Norder- bei der Ostfriejishen Sparkasse, Norderney, bei der Kreis- und Stadt- parkasse in Norden und Norderney und bei der Ostfriesishen Bank, Norden, zur [uszahlung.

Norderney, den 15. April 1931, Aktien-Gesellschaft Reederei Norden-Frisia.

Stegmann.

H, Baller. C. C. Valentien.

vom

Wurzen, im April 1931. Wurzener Kunstmühlenwerke und VBiscuitfabriken vorm. F. Krietsch.

M

[6670].

Aktiengesellschaft für Grundbvesit, Köln.

Vermögensaufstellung

am 31. Dezember 1930.

Vermögen. RM [H Grundbesiß . .. 11 879 600|— AS04020 91 000|— Geschäftseinrichtung . . . Li— Kasse, Postscheck- und Bank-

M e 47 448/53 2-018 049/53 Schulden. Grundkapital .…. ... « « | 1 000 000|— Geseßliche Rücklage « « + 100 000|— Spezialreservefonds . . 95 000|— Rücklage für Jnstandseßung | am Gereonshaus . . « 96 551/53 Rücklage für etwaige Miet- | ausslle A 5 000¡—

Hypothekengläubiger . 646 145/05 Gläubiger in laufender | lun Gewinn des Jahres 1930 69 697,31

| 2 8( 4/09 |

zuzüglich Vor- trag aus dem | Jahre 1929. 2851,55 72 548/86 2 018 049/53 Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1930.

Lasten. RM |H Unkosten und Steuern . « 53 494/10 Unkosten des unbebauten

Lands . 288/48 Gewinn des Jahres 1930 | 69 697,31 | zuzügl. Vortrag aus d. Jahre 1020 ¿M SOLVO 72 548/86 126 331/44 Erträgnisse. Vortrag a. d. Jahre 1929 2 851/55 Grundstückserträgnisse « 106 883/89 De A 8 326/75 rsgewinn auf Wert- DADIELE «4 s 08 8 269/25 126 331/44

Jn der heutigen Generalversammlung wurde die Auszahlung einer Dividende von 6% beschlossen. Es gelangt somit Dividendenschein Nr. 22 unserer Aktien von heute ab mit RM 60,—, abzüglich 10% Kapitalertragssteuer, bei unserer Kasse und bei dem Bankhaus Sal. Oppen- heim jr. & Cie. in Köln zur Einlösung. Köln, den 17. April 1931. Der Vorstand. Weithase.