1931 / 95 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

. Neicch3- und Stäätsanzeiger Nr. 95 vom 24. Apríl 1931. S, 4, D Erfte Anzeigenbeilage ——_Jw Deutschen Reichs Preuß Berichte von auswärtigen Devisen- und Helsingfors 9,44, Antwerpen 52,15, Stockholm 100,20, Kopenba zul eul en Ci anzeiger und reußischen Staatsanzeiger Ernte 47,00 bis 1zig, 23. April. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden.)

Viktoria 34,00 bis 38,00 t, Wertpapiermärkten 100,05, Rom 19,65, Prag 11,12, Wien 9592,75, B Æ, Bohnen, wetRe, D e b D I 93 A il (W T B F i î î T e MABREE Di osfau, 23. Apul. A O C T L * Fr . 37,00 bis 39,00 Æ, Devisen. 1000 engl. Pfund 943,42 G., 945,30 B., 1000 Dollar 194 u p] * Cr [i 1 b E eitag, den 24. April Í 194,53 B,, 1000 Reichsmark 46,23 G., 46,33 B, f a E an a aa E —— E „La j 4. 14 | J d a H Aalaisdke Q, fo 100 Noty 57,59 G,, 57 70 B. beiMrankt haften 44 wenn 4 Ç Be x a y m Kartoffelmebl! D 91, e, Miafkkaronî Polnische L x E “af 5 E L y i, tritt, wenn sie si } 3 VLandaerichbts Ansbach 1! er“ Rechtsanwalt Guizett t 1 [T587 Ff i j Kartoftelmel d 3 He Reicb6m 99 43 G 99 i U anis Lond 23. April. (W. T. B.) Silber (SwWluß d 0 C nich elden, nur de dn 5 S : Tandgertihts Ansbach l temtsanwalt Wuizet! in | [7587] Oeffentliche Zustellun ware, Iote 78,00 bis 92,00 #, Meblschnittnudeln, lote 66,00 Deutsde Reicbémark 122,43 G. 122,67 B., Amerikanische London, . April T ) ilber (S{hluß 13 3. 4 “ny melden, ir der Rehtsnathteil | Sißungssaal Nr. 5, vorgeladen mit der |H gegen den Kaufmann Albert Die Arbeite R n Lübb

y y N ; r cktide 6 51451 B. Sctbeds: Londo Zilb Liefer 3 2 è jeder Erbe hme rf i &, Eierscknittnudeln, lose 82,00 bis 90,00 4, Brudcbreis | (5- bis 100 -Stüde) 9,13,49 G., 9,1451 De „SObs: Lenne Silber auf Lieferung 13,29. i daß jeder Erbe ihnen nah der | Aufforderung, mit seiner Vertretung | Frohne, früher in Hameln, & 1567 |St in Osterwieck, Mauerstraße 1 9350 «Æ, Rangoon - Reis, unglafiert 26,00 bis 27,50 Æ, | 95,00 G., —,— B. Augszablungen: MWarsdau 100 ZSlotv 57,98 G., Wertpapiere. Aufgebot. es Nad p F L : PYameln, toll in Wterwieck, Mauerstraße 1

, Linjen, mittei. leßter

.

L 2D L E “camtales nur Fur den | einen veim Landgeri&t Ansbach zuae- | B. G.-B 3. Ll. R. 980/30

F x n M 20 +7 x x I ».2 Y 4A N T ¿a alaßs 7E Tolonravbihe: L 95 00 g, —— B. aris z g , 5 N Q C Nilho in | seinem ErbteH ontínr ite Mis L A ies i a G L _. Waess _—e Srozeßbevollmächtigter Rechtsanwalt Patna-Reit glasiert 42,00 bie 54,00 . Java-Tafelreis, glasier! E Da „TelegrapbisTe : ol D Dn 61486 B." e Frankfurt a. M., 23. April. (W. T. B.) Frankf « direktor a. V. t Wilhelm M n s rbterl entsprechenden Teil der | lassenen Rechtsanwalt zu beauftragen. |2, Zeitungsverkäufer Rudolf Spangen- | Wilkens in Braunschweig, klagt gegen 00 his 62,00 Æ, Kingäpfel, amerikan. extra oîce 130,00 bis 140.00, | 20,09 G, 20,13 D New Dort 9,1,2 v h Le S Bank 158,50, Oesterr. Cred.-Anst. 27,56, Aschaffenburger Buntyz E on Baden hat als Naagverivarter 2 Was Fi t Hastet wesfentlime Zustellung der Klage wurde Hannover. Vodbielsfkistrake 285 | den Krieasinvaliden W : Lübbe, D D Mi G“ I, 0 S ä e ta 9 ; J: 9 »2 os » ¿ y t L Ie ch o, p eo ad —_ 9 124 j 2 1 nri Î 1 s Nod T a C Mut S E 14244 b À A L DLHTLL Un O IL-4 Or T D L i L T4 , nerik. Pfiauwen 40/50 in Originalfistenvackungen 78,00 bié 82,00 #, | 122,42 O. 122,66 Mad R B,) Amsterd 285,18, Berli 93,00, Cement Lothringen ——, Dtich. Gold u. Silber 13 Rahlasses des Am S T qu E S. G. Prt AVBL, ntt De]Qtuy vom 18. April 1931 b tr, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- | früher zu Braunschweig, jept tanns ck ultaninen Kiup Caraburnv # Kisten 116,00 bié 124,00 Æ, Korinthen Wien, 23. April. (W. T. B, Nes S 34 516 N "n | Sranff. Mas. Pok. —,—, Hilpert Armaturen 81,00 7M ven-Baden verstorbenen Fabrikanten | AmtSgeriMt villtat E 87/31 D Dr. Schoevys în Hannover, | ten Aufenthalt? 414444114 Mi 4144/414414 4 r ° n F D o r P mon ha F D a L F Ç I * - t: , ck E Bes N e PPD, La N A g Q } @ 1 I B L441 Li A À A x (11L1LUVDL L, LL- 4h 444 11-44 Ymalias 84,00 bis 86,00 e, Mandeln, ?üße, couranke, in 169,10, Budapist 123,79, Kopenbagen 189,8 ), London SG,01E, E nann —,— MWayß u. Frevtag 36,79. Ih “7 Ludwig das Aufgebot gum Ansbach, 18. April 19 gege Fhefrau Elisabeth - | daß er als Ebem L at q g I E B A E "Aa 91 012 Z2ürid 136,70, Marknoten n (— Way î | : 2 e 2 Wah li T Nea oa u heTrau Lijabet pangen- | daß er als Che 96000 bia 98000 %, Mandeln, bittere, courante, in | York 709,85, Yaris 27,06, Frag 21,014, ZUriÞ Lo, Le H burg, 23. April. (W. T. B.) (S®Wlußkurse der Aus|chitezung von Xa. |* D, m 2 Sontoml e‘ e1Maststelle des Landgerichis Ansbac eh. Birrens, früher in Han ber unterha a p A E D S ? Raff 8ae 5 Qirenot 3721, QAugoslawiide Noten 12,41, Ticbecbo- Vamourg, » UP N h Uur] M antraat. Die Nalblaß- m A, S mber bzw. 15. Sep e f iTrenS, TTUYer T1 s , j Uber UNnterya: i is 270,00 Æ, Zimt (Cafsia vera) ausge- | 168,85, Lirenoten 3,21, Ug 2052 S Kurse der. mit „T“ bezeichneten Werte find Termin i Felaubigern beantragt, Zie Natade | ¿mb I tot g M V AAGE , up GE E S G c ç : H 90983 Polnisce Noten 9 53, Dollarnoten 70 50 Are l n ina s be fordort mber 1930 1 N Und wogen 5 O his 995.00 M Pfeffer \ÆFn ari, Lan PoNna, aus ilon aki\de A toten 20,9 I 011 e . (0 g 10,99; N 12 Â8 , (S ommerz- u Privatbank T 118,50, Nereinsbank T 9609 1g or werden daher ausge Cd rt, | Siitendko O i Zt E Is G D E s P od r 92 Q 7 4 : S an ams A1 „S " S D m, v na tdttn 9, L , L LCIDEC A D 1L 2 TLTODCI rewoaen 226,00 bis 246,004, Pfeffer, weiß M untok, auégewogen 990.00 Ungarisce Noten 123,89*) E E Il ten _—_,_—, X elgrad 12,42 B. Büchen 42,00, Hamburg-Amerika Paketf. T 64,00, Hamb U T ardel gen gegen den Nachlaß h j OVeI E Ey “l h rouaes “bp v Pi E o s O NO 1 ®) Mute uu evisen für 100 Pengs. O n: T GR 9F r ¿Un LY Ad q sp 1s in dem auf biz 340,00 &, NRobtkaffee, Santos Superior bis Extra Prime 326,00 Noten und Det len gr T Ä G Amsterdam 13,564, Berlin amerika T —,—, Nordd. Lloyd T 65,25 B., Harburg-Wiener G g Karl 2 | pee N Ang bis 360,004 Nobkafee, SZentralamerikaner aller Nrt ZI8 ( Ü bié 540,00, E J ra g ,, 40. April. ( RVe Le as ° T M er an 903! N Pp 2 50,00, Alsen Zement —,—, Analo-Guano 43,00, T vnamit 9 Um jenstag, DEU 16, Uni 95, vor Röstkaffee, Santos Suverior bie Extra Prime 418,00 bis 448,00 #, | 804,15, Zürich EP L, Oslo §03!/z Kopenbagen 203 /g, London | __"__' Holstenbrauerei 129 B., Neu Guinea 280,00, Ota © ‘tags 10 Uhr, vor dem unter À Â L'V 114.4 ck 1 , d by 1 E R P e = Mi N O ie

E ulenbur( Landstraße 106, 8 1565 | Antrag auf 3 1920 85] Sefentiithe Zuftelluug. B. G-B. 83. [IlI. R. 91/30 —, | dur . ein gewordenen Wesel über 364 RM E, Salz in Berlin Uner August Rönpage n Pan- | erklärendet 342 RM, dic on dem Antraa Ee H r M ns wann rw R E A F S rbe a OSD* | In Charlottenburg, klagt gegen: 1. Hubert | zeßbevollmächtigter: Rebtsanwalt Bo affee ; 142 ) E Dor V, REO 8 27 Mom M 22 266 Mari Ï Derlin aut Die Wi -Saciori LiSmann in | Beekmann, 2. dessen Ehefrau Agnes | in Hannover, gegen Ehefrau Luise j Nösifkafee Zentralamerikaner aller Art 500,00 bis 670,004, Nöstroggen, | 164,14, Madrid 337,50, Mailand 176,84, Lew ork 33,764, Taris | 3100 Freiverkehr: Sloman Salpeter 70,00. :_ Gerithh, Uen AH, N Lo veenvon Anb Gon Dielen an Veekmann, beide zuleßt wohnhaft ge- | Lissy und Lya Röbupage gel in Säder 39,00 bié 40,00 4, Yîöstgerste, glafiert, inSäcken | 132,04, Stockbolm 904,29, Wien 474,89, Viarknoten 903,75, " Wien, 23. April. (W. T. B.) (In Sillingen.) %y n Termin bet diejem Gericht | ENomy dpr ic Bled e M VILIEI S | wesen tn Altona (Elbe), 3. den Kauf- | §8 1565, 1568 B. G.-B E 414,00 e, Malzkaftee, glasiert, in Säcen 52,00 bis 56,00 &, | Polnisde Noten 377?/s, Belgrad 59,38, TDanzio 606,00. «g; bundéanleihe 107,60, 4 9/6 Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 °% Ruhe Die Anmeldung Yat die An- | Lraftlos erklärt. at op mann David Zimet, Berlin, 4. den |2 —, Sämtliche Beklagte sind | da ; rau It 160,00 bié 240,00 M&, Kakao, leit entölt 260,00 Budapest, 23. April. (W. T. B.) Alles in 7 E E babn 5,33, 4 9/6 Norarlberger Bahn —,—, 3 9% Staatsbabr 17; Mbbe des Gegenstands und des Grundes | Berlin Pank 0 t go, | Kaufmann Nasftali Groß, Berlin, aus | unbekannten Aufenthalts. Die Kläger | Am Wendento Zimmer T, au “@ines. 750,00 bis 840,00 M, Tee, indisch 850,00 | 80,637, Berlin 136,614, Züri 110,48 Belgrad 10,( R. L Türkenlose 1690. Miener Bankverein ‘1605, Oesterr. Kredit E ckorderung zu enthalten. U@und-| E : , Li Wehselverbindlihkeiten, und zwar aus | laden die Beklagten ¿zur mündlichen | Montag, den 1931, 9 Uhr, ider, Melié 55,50 bié 56,90 M, Zucker, Raffinade London, 24. April. (W. T. B.) New York 486,34, Paris 45,50, Ungar. Kreditbank —,—, Staatsbahnaktien 2358 g ani e Beweisstücke sind in Urschrift oder Vas E ° M den Kagewechjeln vom 11. Juni 1930 | Verhandlung des Rechtsstreits vor i

Kaufman

Ui

i S »Os 39/31

r

» : : ; n ov das | acvader 2Quder, Würfel 62,50 bie 68,50 Æ, Kunstbonig | 124,36, Amsterdam 1210/16, Brüssel 963, Atalien 92,84, Berlin | J, G. 548,00, A. E. G. Union 19,80, Brown Boveri 14 Mbihrift beizu}ügen. Nathlaßgläubiger, | [7578 Uber je 50 RM per 3. 11. 1930, per | Landgericht Hannover, und zwar zu 1.| Braunschweig, de:

in 4 kg-Pactungen 6,00 bis 66,00 #4, Zuctersirup, bell, in Eimern, |} 20,41, S weiz 208, Spoeen a F ener, Davon LELEG Nopen- Siemens - Schudert 174,00, Brüxer Koblen —,—, Alpine Myy F ph nh! E eERRen “rats Durch Aus\{lußurteil vom 18. April | 2: 12. 1930, per 5. 3. 1931, per 5. 4. | vor dewEinzelrichter der Zivilkammer I1 | Die Geschäftsstelle 1t

74 00 bts 93 C 0 M, E reisefiri Þ, duntel, in Eimer1 62,00 bis 64,00 M, hagen 18,163, Wien 34,96, Jslanbul 10,25, Warschau 43,39, 19 00 Felten U. Guilleaume (10 zu 3 zujammengelegt) 18995 R X De Het vor den Verbind | 1931 ist nachfolgende Urkunde für 1931, vom 1 S eptembez 1930 über je auf den 12. Juni 1931, 11 Uhr, j B E

Marmelade, Vierfrudt, in Eimern von 124 ke 72,00 bis 76,00 4, | Buenos Aires 36,90, Rio de Janeiro 371,00. : L ——-—, Prager Ellen =—ck, Mimamurany 4975 aus Ps tegrey ten, Ver- | kraftlos erklärt: Die verlorengegangenen | 22 RM, per 5. „Januar 1931 und per | zu 2. vor der Zivilkammer 11] den | 14998 j ;

Pfiaumenkonfiture in Eimern von 12} kg 84,00 bis 92,00 #, Erd- Paris, 283. April. (W. T. B.) (Anfan gs notierungen.) Werke (Waffen) 99» Sfodawerke 305,00, Steyrer Pa '. E chtnissen Und Auflagen berudstchtigt | fünf Wechsel, ausgestellt an die Daimler- |? Februar 1931 im Wechselprozesse, mit | 15. Juni 1931, 11 Uhr, zu 3. vor |- Helmut K ‘ller, geboven am A

beerfonfiture in Eimern von 124 kg 140,00 bis 150,00 4, Pflaumenmus, Deutschland 609,00, London 124,32, New York 29,98 , Belgien 399,90, Sébeideztandel bd 00. Levkam SJosefsthal 3,00, Avrisreze i von den Erben nux insoweit | Benz A. 6., gezogen auf Walter Segall, dem Antrage: 1. die Beklagten alé Ge- | den Einzelrihter der Zivilkammer 11 | nuar 1926 in Heidelsheim, klagt ge:

in Eimern von 124 und 15 kg 70,00 bis 75,00 #. Steinsalz in | Spanien 255,50, Italien 133,90, S@weiz €92,70, Kopenvagen L Mairente 0,70, Februarrente —,—, Silberrente 0,81, Fr Meiedigung verlangen, als sich na | Shuhbeschaffung, in Düsseldorf und | |(amtshuldner kostenpflichtig und vor- | auf den 19. Juni 1931, 11 Uhr, e! L Steeb, früher 4n Gondels

Sâden 7,40 bié 8,60 Æ, Eteinjalz in Packdungen 9,80 bis 13,00 „é, | Holland 1027,90, Lélo 684,00, Stockholm 685,00, Prag 79,80, 4 Si O V riediqung der niht ansgeschlossenen | pon diesem akzeptiert, zahlbar in Düssel d Ga liéire Msi ft

| anipry mit dem Antra auf 75e

TUNngen o E, L L e OE L rente 0,70, E C c f : _DIC) ie | G C E | V l Siedesalz in Säcken 10,80 bis —,— M, Siedefalz in Packungen 13,00 | Rumänien 15,20, Wien 35,95, Belgrad —,—, Warshau —,—. Amsterdam, 23. April. (W. T. B.) 79/9 Deutide sz saubiger noch etn S S. | dorf bei der Deutschen Bank und Dis- pp, TSRE Ln RM nebst 2% Über | bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- | s hof E as 5 : : 0 ki y 3 : c : À 5 + Gd. S 6 ass ga M dus) voftet tbnen erx Erbe nah der | Ron = 20a | Reicht B J) ; + Y E cotiinis 2 eia E i Vater|\chaft erurtetlung bié 15,00 Æ, Lratensd malz in Tierces 114,00 bis 118,00 , Braten- Paris, 23. April. (W. T. B.) (S@{1u ß kurse.) Deutsh- | anleibe 1949 (Dawes) 1015/16, 54 9/9 Deutsche Reihsanleile 11 uh haftet ihnen jeder Erbe nah der | eonto-Gesellschaft: 1. per 2%. 8. 1930 | Keihsbankdiskont Zinjen von 50 RM \anwali als Prozeßbevollmähtigte1 E T o N \dmalz in Köbeln 114,00 bis 119,00 .#, Purelard in Tierces, | land 608,75, Bukarest —,—, Prag —,—, Wien 36,00, Amerika (Voung) 765/,, 70/0 Bremen 193d 981/,a, 6 9/0 Preuß. Obl, eilung de „Le T LaN den | über 150 RM, 2, per 1. 9. 1930 über | |€!! dem 3 MovenoT 1930, von 50 RM E e Men ZaNung e E nordamerik. 113,00 bis 117,00 Æ Purelard in Kisten, nord- | 95,574, England 124,324, Belgien —,— Holland —,—, Italien | 80/50, 7 9/4 Lresden Obl. 1945 91,50, 7 0/9 Deutsche Rent tei: RET Da En A der | 100 RM, 3. per 15. 9. 1930 über Frit N n E S aft 4 Hannover, den 18. April 1931 E E L Ce amerik. 113,00 bis 118,00 #, Berliner Robs{malz 118,00 | 133,95, Sckweiz 493,00, Spanien 255,50, Warshau —,—, Kopen- | Oh1, ‘1950 87,25, 7 9/6 Deutscher Sparkassen- und Giroverband 1 i: Tis dai Sreoft eee tg aus | 100 RM, 4. per 29. 9. 1930 über | fi dem 5. Januar BB1, von 59ND} Die Geschäftsstelle des Landgerithts. fan 710 uer S Ó n L d D C : 07 [i / A h . U V f teilóre n, E ] N j M = “e Q e ino f L O1, DVU i j | PaYreS DCS Hl bis 122,00 Æ, Corned Beef 12/6 Ibs. per Kiste 86,00 bis 87,00 M, bagen 684,00, Oslo 684,00, Stockholm 685,29, Belgrad Ms 88,00, 7 9% Sächs. Bodenkr.-Pfdbr. 19953 —,—, Anisterdamsde i y u e FEAA für die Gläubiger, | 100 RM, 9. per 6. 10. 1930 über | seit dem 5 März 1931 von 50 RM seit ; ! des Rechtsftre vorlaufia Corned Veef 48/1 lbs. per Ge D M “lag gs M Aer, Amsterdam, 5; April. uen T D) E Bi Se 167,00, Deutsche Reichsbank 165,00, 7 9/0 Arbed 19%1 1 flagen, E ben unbes{ränkt ee | E. y a A Lan E Avril L Las E ei 7589] Oeffentliche Zustellung C Ee O eee Handelêware, in Kübeln, I 132, bis 138, É, ,00 bis | 19,0915/,4, New Vork 248?/g, Paris 9,735, Brüel 34,615, Swelz | 7 0/4 A.-G. für Bergb Blei und Zink Obl. 1948 79,0 Se Es Dor), den 19. APrll 1951, L anat atis G n E 4 Der LorbrtaGer und Sihereutbleiter mtKGon Verbouluns 58 Ret ai ens 2 _ R s A A Us Mea s : O A o U-W. fUr Dergbau, el und Zl 2/02 O (9K Nichtme er 9 8 - D G m Protest- und Wechselunkosten zu za { Der Korbmacher und Scherenschleifer | mündlihen Verhandlung des Rechts [26,00 „4, Margarine, Spezialware, in Kübeln, 1 158,00 bi€ LIZ O Me 47,964, Italien 13,04, Madrid 24,874, Dslo 66,60, Kopenhagen Cont. Caoutsch. Obl. 1950 981/16, 7 9/9 Cont. Gummiw. A. È n dak i ion Se i Das mttügerht. nt. 14. 2. den Beklagten S 1 E, E (a dhilipp Tittelbach in Cochem/Mojel, | streits wird den Beklagte vor das Amt TI 139,00 tis 142,00 M, Yiolkereibutter la in Tonnen F bis 66,60, Stockholm 66,70, Wien 35,024, Budapest fe lt, Prag L 1956 —,—, 6 9/9 Gelsenkirchen Goldnt. 1934 93,75, 79% Arn T Nahlasses nur für den | [7574 Auss\chlußurteil | urteilen die Zwanasvollstreckung in das | Vernstraße Nr. 507, Prozeßbevollmäh | aeriht tin Bretten auf Dienstag, den D906 N 1 s 4 O \ g i ) s Y ei h E 4 2 E - ndóis aiidtio \ T y x r _ r 1 U ai 11 ¡Un M9 wi L ch L [104 4 L . e b, L In 4 ( S gr S L ! aa E A i aut L cir raf ai (11 - 296,00 „#, Molkereibutter Ta gepackt 298,00 Po 7 r 1 Warshani e: DURERs Bukarest —,—, Yokohama | Stahlwerke Obl. m. Op. 1951 86?/g, 7 9/ Rhein-Elbe Union (Mm Erbteil entsprechenden Teil der| Jn der Aufgebotssae des Kauf- | eingebrachte Gut seiner Ehefrau, der | tigter: Rechtsanwalt Thome in Koblenz, | 30. Juni 1931, vormittags 9 Uhr, butter Il a in Tonnen 274,00 bis 278,00 Æ, Violkeretbutler 11a get, | ——, Buenos Aires —,—. m. Op. 1946 —,—, 7 9% Siemens-Halske Obl. 1935 ——, !l cbindlihkeit haftet. manns Willi Fengels in Aegidienberg | Beklagten zu 2, zu dulden. Zur münd- | Schloßstraße, klagt gegen seine Ehe- | vorgeladen. Bretten, & 1951. G

läufig vollstreckbar zu verurteilen, an | mit der Aufforderung, sich durch einen | I?!M, Jeb! in Amerika, aus Unterhalts-

Q

j

j

|

a j

vadt 286,00 bis 290,00 Æ#, Auslandsbutter, däânisckie, in Tonnen Zürich, 24. April. (W. T. B.) Paris 20,291, London Verein, EStablwerke Obl. 1951 86,00, Norddeutsche Wollkämni Baden, den 12. April 1931. bei Honnef am Rhein hat das Amts: | lichen Verhandlung des Rechtsstreits | frau Katharina geb. Bohu, jest | {äfts\telle det NAmtageribis

L

304,00 bié 314,00 Æ&, Auslandébutter, dänische, gepackt 316,00 | 95,935, New York 518,924, Brüssel 72,174, Mailand 27,13, Madrid ‘70/9 Rhein.-Westf. Elektr. Obl. 1950 —,—, 6 Bad. Amtsgeridt. LII gericht in Hamborn am Rhein durch | werdey, gdie Beklagten vor das Amts-| unbekannten Aufenthalts, früher in | 1 7 U * 7 . . T e § es

bis 326,00 #, Speck, inl, ger, 130,00 bis 160,00 , ,75, Berlin 123,64, Wien 72,98, Sstanbul 246,00. : Bér w. Obl. 1952 955/64, Kreuger u. Toll Winsitd. A ‘ibt8x l : Wr Berlin-Mitte, Abteilung 252, | Cochem, unter der Behauptung, daß j ;- Aligâuer Stangen 20 9/9 74,00 bié 94,00 4, Tilsiter Käse, vollfett Kopenhagen, 23. April. (W. T. B.) London 18,162, Meeres u. Toll A. G. B. Ant. 440,00, Montecatini 157,00, 61 2 m Feldmann ( - | n S

¿ I G z * k I D a L | [7592] Oeffentliche Zustellung. : E : " / ! ; 2 M | 70 A ufgebot, | Recht F - . Hvpothekenbrief | 14. Juli 1931, vormeittags |île jeit Pfingsten 1928 mit einem |* “x, s C Z Pa) Í, I a f { or Y 1 4G 4 P R as c V 191 ï Mi 26 , - go q j o C21 a 166,00 bis 166,00 , eter Holländer 40 0/6 140,00 bis 160,00 M, w York 374,00, Berlin 89,12, Paris 14,73, Antwerpen 92,03, | Siemens u. Halske Obl. 2930 163,50, Deutsche Bank Zeri Der Rechtsbeistand Friedrich Otte, | üben §rfuFbuch von Hamborn | Neuc Friedrichstr. 15, Zimmer | Manne namens Hilken aus Cochem von t

Der am 4. 4. 1928 geb. Heinrih Wil- Ci

F ) bis 16 e ) ih 7 l r C 2 f a A ; l n C : 5 : c | helm Fischer in Jserlohn klagt gegen eter Edamer 40 9/0 140,00 bis 160,00 (, echter Emmentbaler, voll 72,10, Rem 19,67, Amsterdam 150,40, Stocktholm 100,20, | Ford Aft. (Berl. Emission) 208,00, Pankow, Kavalierstraße 25, hat | Bant 70 in Abteilung 111] ck@/243 11), Hauptgang B, geladen. | ihm fortgegangen sei, sich mit diesem | X\MmM M L IETEA r e fett 276,00 bis 308,00 , Algäuer Romatour 20 9/9 98,00 bis lo 100,05, Helfingfors 943,00, Prag 11,11, Wien 52,67. Bn! alons Bee Bote Wals l Wee d illigFengels eingetra- 951/31.) ns ; [seither in der Welt herumtreibe und |2Æn zulegt in Lverndor| a. M. Doe 1180 1g 1denémi 3/16 i 1,00 bis 23,00 5 ckhol 23. Apri T, B.) London 18,143, Berli B é Nahlaßpfleger Uber den Nachlaß | Ar. i S Rees TUUYerrn E A nil 106 E oel Soi E, r hae L UCsten Shrislseher Pans Day an 118,00 , unges. Kondenèmil 48/16 per Kiste 2,00 bls Sr Stockholm, 23. April. (W. T, B.) London 2,1, Dei Berichte von auswärtigen Warenmärkten ¿ am 15. August 1930 in Berlin- | gene AGr t dger Ehefrau . April 1931 j au Chebruch mit ihm treibe, mit dem | À terhalt aus außercheliher Vate1 gezuck. Kondensmild 48/14 per Kiste 30,00 bis 33,00 M, Speiseöl, | 88,95, Paris 14,62, Brüssel 51,95, Schweiz. Plätze 71,972, A G Sa “Ds Ï E Bit arf h verliocE Sleinventnors | Wirt y m ; iden Teil- 4 tsstelle des Amtsgerichts | Antrag auf Ehescheidung. Der Kläge1 | Unterhalt gt E. ae ausgewogen 130,00 bis 140,00 M. NAwsterdam 149,97}, Kopenhagen 99,90, Osélo SEA, L CL Eon d Ae b f o e, En Ie L, ee n D E "s auer Böhm Vas Aufgebotsverfa a | bypotba Ly E 1412 50 GM wird Berlin-Mitte. s | ladet die Beklagte zun mündlichen | mas Ui R aa e E per 373,50, Helsingfors 9,41, Rom 19,59, Prag 11,10, Wien 52,60. emnach]t beginnende Londoner oniax D A a nav N E ea. beit La TAN U / Ï kar Ct G G | Verhandlung des Rechtsstreits vor die | es n n S non

Bote, 23. April '(W. T. B.) Wndon 18,164, Berlin 89,15, | serie zeigten sih die Wollinteressenten nicht bereit, neue Engacen- in Zee S s von | kraftlos erfi i i 7579] Oeffentliche Zustellung 9. Pivillamme bes Lanbaeriilia ini total 99 RM, vorausgah!bar E x e A e T nt c ; ahlazgläubigern 1t s x 579] Oe . Is E A E A ; t bens Paris 14,66, New York 3737/5, Amsterdam 150,30, Zürih 72,10, * einzugehen. délaßqläubiger werden baker ¡M c z “Die Ebefrau Emilie Bruns geb. | Koblenz auf den 17, Juni 1931, | 5x mündlicwen Verhandlung wird - —— ———— ———— pag ae _— e V E e D 9 4 r Nos f » & 5 ta f 8 E s s _ S S L E 2 Q14 . L t h E HULT Ul L C)E OTLUUTO Î ti LLU L l ihee Forderungen gegen dei. Bure ‘Beschluß des Amtsgerichts siehne in Wolfenbüttel, Nordstr, 29, | vormittags 9% Uhr, mit der Auf- |ggier vor das Amtsgericht Obern: plaß des verstorbenen Kleinrentner N A mann A 1900 3 Dees E ver- | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt | D S r pam weis oel diesem | dorf a. N. auf Dienstag, den bmuel Böhm spätestens in dem aus} ¿!- AUgu]t 190 zu SYTMIO E rede, Wolfenbüttel, klagt gegen deren | Beri zUg&ta) enen Rechtsanwalt | 9, Juni 1931, vorm. 8:4 Uhr, g

e. - - . 1s - , I n A s t s Lg 1 y ¿soy (2 5) S s Z t zu “WY 6 » iaten »rtyroton , & ckfentlicher Olnzeiger-. n 10, Juli 1931, mittags 12 Uhr Be DEs E ram emann Former Friß Bruns, früher | Prozeßbevollmächtigten vertreten zu | fd r dem unterzeichneten Gericht anf \F9Hann _5rredrtch Tem T agen. | M Wolfenbüttel, jeßt unbekannten Auf- |

dgr | lassen. j E A ae R s B Y Î Es 2 an ck Oft ber 000 er : Gy 1 Pn, p E B k, iki Q j K . don N A pri 1931 ais t D 2 Á Aufgebotstermin bei diejen dite Sedan Nr tb iaDeE ithalts, auf Grund des § 1567 Ab- | A L 8 Biniammer q Oeffentliche Zustellung. rit anzumelden. Die Anmeldung gg Aoril F031 esdlossen Far [Wb 2 B. G.-B. mit dem Antrag auf| Es ata E es | Die minderjährige Gertrud Kop1 : : ( r ç 2 Lee Ul, 317! Des TanDge S houltvrdhon Mitt thor Str ) 1 Untersuhungs- und Straffachen, 8. Kommanditgefellshaften auf Aktien, | die Angabe des Gegenstandes und Zenit L 9961 Abs. 2 B. G.V. für kraft- {ch j L J den | andge | Odenkirchen, Wickrather Str. b, vex Zwangsversteigerungen, 9, Deutsche N OSGESUE N M s Grundes der Forderung zu ent- le E S ves E éufurt erlanát einshuldigen Teil zu erklären und|___ E : | treten durch das städtishe 4 idam Aufgebote, 10. Gesellshaften m. b. H., lten, Urkundliche Betwweisstüccke sind “ate L M A E : N | Gm die Kosten des Verfahrens aufzu- | [7583] Oeffentliche Zustellung. |in Odenkirchen, dieses vertreten dur U P e "n. p G p dp ) werden Tann. ela Mio e : n No Doy (Floftr ito N iroR- | mou :+ Mahrnol ‘ta 6 Y mund Oeffentliche Zustellungen, 11. Genossenschaften, i arOrist oder 1n Abschrift beizu ‘Friedland i Mel., 21. April 1931 êrlegen. Die Klä rin ladet den Be- L Slektrotecniker S Karl Groß | den mit Wahrnehmung Der vormund- Verlust- und Fundsachen, 12. Unfall- und Invalidenversicherungen, , gen. Die Nachlaßgläubiger, wel “Geschäftsstelle des Amtsaericts *| agten zur mündlihen Verhandlung | 1mUnghaus in Köln-Sülz, Prozeßbevoll- schaftlichen Obliegenheiten beauftragten Auslosung usw. von Wertpapieren, 13. Bankausweise, nit melden, können, unbeschadet des M fai wie fas Eutin u s Rehtsstreits vor die 6. Zivilkammer | machtigter: Rechtsanwalt Gilljam in | Stadtoberinspektor Aloyé Wilms, Aktiengesellschaften, 14. Verschiedene Bekanntmachungen. cchtes vor den Verbindlichkeiten aus Fs eem arammarnmzmneemmbes Landgerichts in Braunshweig auf Ko, llagt gegen Den Kausmann Georg | Odenkirchen, Klägerin, klagt gegen den tteilsrechten, Vermächtnissen und| Durch Ausschlußurteil vom 15. 4. |den 23. Juni 1931, wvormittags Bos. früher in Köln, auf Grund | Arbeiter Wilhelm _Pickart;, geb ti berücksichtigt zu werden, von | 1931 ist dex am 11. Dezember 1857 zu 11 Uhr, —gSr a e Auf E g, Le ves E L 0OO in. Hassel s i j i E i iti [7565 r \pateste i 0 f den 13.2 n Erben nur insoweit 3efri ung | W l eborene T dor Bri orderuna sich durch einen bei diesem | dem BVellagten elbt gejteuerten Kralt- | wohnhaft 1n Radevormwal1d, g. Zl. Un [ber 0 RM, fâllig ai 2, April Lpas CigentamareGie C n GRRRE s A 1 D ens g 10D T ubr, E D Langen 14S fich nat n ane. avon) brcgjwzege i mean quer A S Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als | wagen am al, Fianuay 1930 in Koln } befannten Aufenthalts Beklaaten 1tf in Breslau, ausgestellt am 20. Februar | ausgeschlossen wird, Es stnd ver]holten De O s , k E S n aiTita S Zor l ie “gute A . De Ta + [B bev n vertreten u | aus Verschulden des Beklagten über- | Grund der Behauptung, daß der 1930 von Hedwig Klinkert in Breslau, | Donaueschingen, den 7. April 1931. |25. Juni 1880 in Dresden geborene unterzeihneten orte S 4, S E L veel | Ps es ea LRE R, —-vG Od erren F ¿ahren worden sei, mit dem Äntrag auf Sale Huta Siubódnaréien während de bezogener Iosef Klinkert in Breslau, Bad. Amtsgericht. und zuleßt daselbst, Sachsenallee 1 III, Aufgebotstermin u me Den widr fg Angi Si Ar aren Ei Vierjen, E E 93 Braunschweig, den 20. April 1931. | 1. kostenfällige eventuell gegen Siher- | geseblichen Empfängnisgzeit (vom 9. Jul aufgefordert, spätestens in dem auf den wohnhaft gewesene Musiker und Kapell- falls die APRe Er ens eros e us en “fans A T Amts Jt, Geshüf A 7 dos Landoeriihts. | heitsleistung vorläufig vollstreckbare | his 7 November 1929) beigewohnt 21, November 1931, vormittags | [7564] Aufgebot. meister Fulius Felix Schwarz An alle, WORE A Mtprehenden Teil nens Verbindlichkeit. Ï : ddie O 0 Zis | Verurteilung des Beklagten zur Zah- | habe und der Beklagte als Vater des 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht | Es werd tneboten folgende Sypo- | 50 R 1729/80 —, 2. dexr am 18. März | oder Tod der Verschollenen zu E a y [7580] Oeffentliche Zustellun | lung: a) von 2574 RM nebst 7% | Kindes in Anspruch genommen werde, , y ! s werden aufgeboten folgende Hypo- | 256 ; 9 dreis Deuts Kr vermögen, ergeht die Aufforde! r die Glaubiger aus Pflichtteils- [7580] Oeffentliche Zuttelung. i a, Pre E L R É Rofl nat hekenbriefe über die Posten: 1. Abt. I[l 1886 in Böskau, Kreis Deutsch Krone, | vermogen, Au botstermin den bten, Vermächtnissen und Auflagen | Es flagen: 1. die Ehefrau Anna | Hinjen jeit dem Lage dex Rechtshäng1g- | mit dem Antrag: 1. den Beklagten spätestens im Aufgebotstermin dem A A a Ra: G z E ( e, | Teit, b) eines vom Gericht festzujeven- | fostenpflichtig zu verurteilen, dem Kinde T

E étibar anberaumten Aufgebotstermin ihre Rechte | t g ( [i L 1 Mi L “Ai / Ï . vaSha ban iiis r nd Dr. | anzumelden und die Urkunden vorzulegen, | Nr, 2 auf Bößow Bd. [11 Blatt Nr. 125 geborene und zuleßt in Dresden, P O V fir bie E Seits E s Lange acb. Sommer in Hagen-Hasp L : l Eg friäbera À Nab, 2 widrigenfalls die Krattloserklärung der | vom 6. Mei 1875 für den Erblasser | Belleshe Straße 8, wohnhaft ge- e rot in man 193 ben itbesSciutt L c rggra 4. Heffen Î e Sein. 18, Prozeßvevollmäthtigter: | den Schmerzensgeldes von mindestens | vom Tage der Geburt bie Vollendung irma C. E. Gaißs, Ma)chinenfabrik | Urkunden erfolgen wird. 54 Gen. | Ferdinand Rasch auf Antrag des | wesene Farmer Julius Heinri Ulrich | Bechzing “Tinte sh niht melden, nur der Rechts- Rechtsanwalt Dr. Rosenbaum in Hagen, | 3000 RM nebst den gleichen Hinjen; | seines joehzehnten Lebensjahres eine iegmar b. Chemniß, vertreten dur | T2 c/31 Bd. I. Maurers Otto Rasch in Bln.-Spandau Rudolf Rehfeldt 50 S DIAES F ia pen ad hteil ein, daß jeder Erbe ihnen nah ellun en gegen ihren Ehemanu, den Shlosser | 2. festzustellen, daß der Beklagte ver- | pierteljährlih im voraus gu ent- Rebtéanwälte Dr. Neumeister, Dr Breslau, den 13. April 1931. Fagowstr. 15, für sid und in Voll- 3. der am 10, E L Pilinig ge- T567] Aufgebot E bas er Byr ha Ses Æ R lius Lauge, jevt unbekannten Auf- | plleot Me tum-Raien de Er: richtende Geldrente von 120 RM zu LECNTSCTUDILIE L, L ULEL, Le R lia E É. mes O : , Dresd 1eß- L F P: A Anbgge=g M42 4 E E S 9 ats (&ho- | des B. G.-L S : n Schaden t may die rudständiaen Be- rath und Dr. Bontke in Chemniß Das B. macht der übrigen Miterben nah dem nibsttabe 38 t bnbaît S besen Schub: Der Abwesenheitspfleger “iy N Ertel entsprehenden Teil der | [7584] Oeffentliche Zustellung. entyatis n 99/31 a in “a: claven “L aid Gs Sine bos ai mag Want B e Stg wecderikon x Klara Härtel in Breslau, Feld- am 5. April 1915 zu Niederneuendor L » A u M Simmendinger in Hechingen hat 8 tbindlichkeit tet L Wei L n G h: 11 | frau Frieda Wilms geb. Grüterich in | 6 “2 ! on [2e L D? ° | träge jofort, die 1 | g werde Vorfor Mitlo 4 der Sandela 1 7560 verstorb p Arbettés Ferdinand R a macher Heinrih Moriy Hentschel | 7 i L holl 2 reizen; Berlin-] ange UO Ae Der Nikolaus Konerß, Architekt zu Lidentheid Stelie K Prozeßbevoli- | von ihm am A. 1. 1930 erlittenen Un- | qm 9. 10. 9. 1., 9. L und 9, 7. jeden / Darigans Lait, S: Dor MREIEL e 1AM erstorbenen Arbetter Ferdmand BEG T R A0 4 ber am 8, De- | tragt, die verschollene Kreszeni Verlin-Pankow, den 20. April 1931. | Aachen, Weberstraße Nr. 4, Prozeß- L e bteanalt Dr. Schmalen- | falls für die Zeit nah dem 17. 1. 1931 | Jahres, s. das Urteil hinsichtlich der bebankt Breslau, e. G. m. b. H Der Kaufmann Friedrich Weber in | des Stellmacher® Gustav Rasch in [2 2322/30 —, S ib es (Amtsh. | Mebki, geb. Laib, leßter inan Vas Amtsgericht. 4 F. 12. 31. bevollmächtigter: Rechtsanwalt Fustiz- mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Shmalen- | L tit ht. D lor adet bie: As „Fahres, 2. das UL E A S 708 vertreten dur die Rechts- | Heidelberg, Römerstraße 59, hat als | Berlin-Wilmersdorf und der Ehefrau Döbeln) g R zer R. E Wohnsiß Stetten bei Hechingen Si i : rat Giesen, Aachen, klagt gegen die | bah in Lüdenscheid, 8a ihren Ehe- | eiagien qur ‘ailinblihen Verhandlung gen, Ee e dtiralbea ‘zu ( Weinert und Dr. Kuttner in | Erbe das Aufgebot des Sparkassenbuchs | Anna Müller in Lobeofsund 4 F 4.| ch7 B A ollern), leßter auslämwdisher "Pil Aufgebot L “Sautt e. trüber zu Aal mann, den Kausmann Charly WBilmS, | L, s ocer53t8 Hor Mio C Rinil 3 | 3.-P.-O. für vorläufig r lle LWelnerl | L 9 „mnn [S gebol des D V » 11 1 res! Sehnvrtoenberaer ‘ae M I / ) f . Frau Berty Beer, früher zu Aachen, ' : | des Rechtsstreits vor die 6. Ztvillammer } ¿rx h 30 ; ird üund- qu, 5. des Breslauer Bankvereins, | Nr. 1452 derx Vereinsbank und Spar- | 31 —, 2. Abt. Ill Nr. 15 auf Spandau Dresden, Scharfenberger Straße 41 11, [f / Í L Lx M erklären. Beklagter wird zur mil f

der Geburt bis zum 16. L

——-—

_—

hescheidung, den Beklagten für

1 2 3 4. 9. 6 ‘i

d

5 Di ; {| Nordamerika, für tot zu erkläre: der Rechtsanwalt Dr. Lenke in | Casinostr. 2, früher in Aahen, jeyt jeßt unbekannten Aufenthalis 2 Q Res fu Mon alf beni h E taltrotha a T lar Mi E R E ies 1B S . rag 0 „f wohnhaft gewesene Bäackergehilfe Robert | 7 ,,; R E e L E Me E asinostr. 2, sxUyer tin Aachen, 19 S 2M N his MHofr R des Landgerichts in Köln auf den | [ihen Verhandlurg des Rechtsstreits E Di E a ay A 1 G in Heid Eta iaiiend i “Series ‘di " Pulinans “Dito Brino Frlele 50 SR 165/81 —. Auf bezeichnete Verschollene wir zstädt hat als Verwalter des Nach- | ohne bekannten Wohn- und Aufenthalts- | 5 R. 62/31 —, 2. die Thesrau Erua | 26. Juni 1931, 19 Uhr, Zimmer | gor das Amtsgericht in Rd.-Lennep auf er Lelen »UTCD Den | gemeldeten U-W, In PDeIDeuverg, U end j x ‘al es N ( S 9 ; R dos Q .; 8 Rar 5 20 i J D Ae m L N : Gerhard Wolf in | auf Mina Weber von Steinsfurt be- | Brandt in Leipzig C1, Barfuß- Aas t e O ARO Do 13, November 1931, 11 Uhr, Fmniz verstorbenen Kaufmanns Kurt | trage, die Beklagte zu verurteilen, an bei Silschede, Prozeßbevollmähtigter: | \urch einen bei diesem Gericht zuge-| 9 Uhr, geladen vert [8s Nachlaßpfleger 9 der M tte dem unterzeichneten Geri! pa edri Gärtner in Burgstädt, | den ‘Kläger 323 55 Reichsmark nebst Rechtsanwalt Schenck tin Hagen, aer | lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- 2 Nv e geia Sau 90. Avril 1931 handen gekommener Urfunden, | wird aufgefordert, spätestens in dem Grundbuch von Spandau Bd. 4 Blatt als Nachlaßpfleger, zu 2 der Mutter, raumten Germ e „O Trenstraße 16, das Aufgebotsver- | 7 2; von 223,55 "Reichsmark t 2 T On graf E Ee Süd | D, BORUERe DER At, L ber 1 t NoHf *| widrigenfalls die Todesertla en zum Zwecke der Ausschließung | 1930 und von 100 Reichsmark seit dem, Drewe, zuleßt in Sep Serg, "| Köl 21. April 1981 : 5 deschäftsstelle Kunigunde Rehfeldt geb, Krauß 1n F L Ko Tre E | 9 | 1990 UnD Don HLCIMS R A 9 M ölu, den 21. April ; als Uxrkundsbeamterx der Geschäftsstelle y i E Slock Nt Bot in Suand Gâtelste. 3 : U qunds )) 9 auß folgen wird. An alle, welche Nathlaßgläubigern beantragt. Die | Tage der Klagezustellung zu zahlen und feldstr. 5, jeßt unbekannten Aufent- | Dex Urkundsbeamte al des Amttzerichtt. diri- | unterzeihneten Gericht, 1. Stock, Zim- | Dort 1n Spandau, Götel]tLr. 3, zu dens 9 Rh Sentscel ; L l E l M a E ; Automobil r 5, anberaumten Aufgebotstermin | Akten 6 Aw 819, 25 des Amtsgerichts in Dresden N, Priesuibsirahe _ erteilen vermögen, ergeht Dit ert, ihre Forderungen gegen den | erklären. Zur mündlihen Verhandlung Fohanna Brockmann geb. Kläujer In | [7594]

i : dert, p spätestens in dem ses des am 2. Januar 1931 in ort, wegen Forderung, mit dem An- | Drewe geb. JFbing in Asbeck 5% | Nr 1 a, mit der Aufforderung, sih | Dounerstag, ven 11. Juni 1931, verden die Inhaber folgender | antragt. Der Jnhaber der Urkunde | gäßchen 12 4 F6. 31 —, 3. der im König in . Dresden-A., Dürerstr. Mechsels über 100 RM, tällie | auf Donnerêtag, den 29. Oktober | Nr. 127 und 128 und Bd. 9 Blatt | der Nittergutobesigerswitwe Emma F üd-| mächtigten vertreten zu lassen. Jacobey, JZustizinspektor, I | 929 Girsébbera, | 19s ui m | Nr. 257 einaetragene i : 1 ) l „Dirs@iberg, | 1931, vormittags T1 Uhr, vor dem | Br o in Stordan Göteisie. 6 zu den | Münthen, Wilhelmstr, 12 1, zu 8 der | (6x Leben oder Tod der Verso WMloßaläubiger werden daher auf-| das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu halts 5 R. 41/31 —, 4. die Ehefrau der Geschäftsstelle des Landgerichts. anzumelden und die Ur- | Spandau aufgewerteten Post auf An- Hths., I, zu 4 des So orderung, spätestens im An des verstorbenen Kaufmanns | des Rechtsstreits wird die Beklagte vor Hohenlimburg, Foeihoteitr. Prozeß“ | 7686] Oeffentliche Zusteliung. Jn Sathen des minderjährigen Kindes

E L ALE U a Y L 25, des Post- | in dem Gericht Anzeige ‘zu 1 urt Friodri - - ; ú fas iger s llmächtigter: Rechtsanwalt : A B h i | fun orzulegen, andernfalls wird die | trag des Otio Spindler in Nowawes, e T R L [termin det Bericht Lengeige S5 Friedrih Gärtner spätestens in | das Amtsgeriht in Aachen, Adalbert- bevollmächtigter: i | Dex am s. N ex 1930 außerehe- | Else Johann Burhenn in Bochum, r | Urk sür fraftlos « rklärt werden Bethlehemkirhplaß 16, als Pfändungs- E eEE E. Wil Di E N Hechingen, den 1. Apri! 193 n auf den 7, Juli 1931, vor- | steinweg 90, auf den 30. Juni 1931, Markmann n Hohenlimburg, gegen \cÁ Dfiatvos reue rege “area E T Klügers, vertreten durch den Amts- Heidelberg, 16. April 1931. Amts- | gläubigers 4 F 8. 31 —, 4. Abt. 111 “i Se ale Tas lovdes t Amtsgericht. inds n Uhr, vor dem unter- | vormittags 10 Uhr, Zimmer 305 a t Mhomamn, Den M e E Breslau), vertreten durch das | vormund, Stadtamtmann Niermann in ertcht  d Ny r x n1\o00 g Y / i eten (Geri p d 4 L j 2frt , 2 L | Á E L : 7 4 tor 8 L a lente ge dag ‘ret | puvsens iy Aulggbotat min, t auf [T7 DeMemgtage Beton? Yann del dien Geri anpi: Waden ieigeeht O Sosenl,mbrg, je unen Luf: Prtl als Amtévoemund, fayt grgen | Kownltl,-, Walbbausen, Ble c M11 U ata E Iden 25. November 1931, vorm. Ueber den Nachlaß des am Di Gag f E A N +8 4 R. 411/30 auf Ehe- L Sl d, l Ti, E, e E Eg me ie | Sulie eiygeragenen #009 Yapier, 11 Ube, bestimmt wied, bor dem | jember 1980 vetslozbenen, dCUhe e Gecer inm nth dai Grune Vi Le, 'Fuscbebedeteetón eidung aus, S Tor Os B gen Bemer Fry Kred Meh eyn: | it, zu vem em 30.5 1031, vorm 142; andi Cathasg DINNnIngel l (arl aufs 32 ( ( zwai fd get } ; 7 | Novli Q tin “R ; 099 R “A C p U s m T 2 Enc L s ay (ck + 5 / n D, N B R f B A M, zu 4a | Riedböhringen hat beantragt, den | Zustimmung thres Ehemannes Wilhelm S T Umer 004 LAPNAE Dari), Hiogniter En Wu E: Forderung zu enthalten. Urkund-| Urkundsbeamter der Geschäftsstelle. E S m: R bekannten Aufenthalts, unter der Be- | 10 Uhr, vor dem Amtsgericht Warstein, N, O | dite Qb M1 S Tes E voig, DEIDE r Falkensee, RERMNE E widrigenfalls “ihre Todeserklärung er- Häusch ist die Nachlaßverwaltung, Abschritt Le sind in Seit eder - li Zusiellun |Die Alägerinnei laden die Beklagten vauptung, daß der. Beklagte seiner Zimmer 9, na ager a p rg a ausgettellt | Srundjlide g tiff fas E E E n Wi S E C A [ogen wird. Alle, die über Leben oder | geordnet. Zum Nachlaßverwalte! "Méubiger well e 2 pt Ta T ETTps Ie Taeanerd- zur mündlichen Verhandlung vor die Muiter in der geseblihen Empfängnis- E E a E werte Ms E der L e B rid Elisabeth Heitmann | Fod der Verschollenen Auskunft zu er- Rechtsanwalt und Notar Justiz Muuen unbes L My 2 E en,| Weinzier 'L uns ' vertreten durck 5. Zivilkammer des Landgerichts in git beigewohnt habe, mit dem Antrag, | hat bean Le, Sänger mina ba und | zart vo1 NIedvoYringen, Der in Det HaUtenDen Versi erungsscheines _Mrx. teilen vermögen werden aufgefordert, Hugo Heymann in Berlin E Y Verbind adet es lele Ï Vor ehefrau in Lehr e i Ansbach hat Hagen auf den 18. Juni 1931, den Bellagten zu verurteilen, an iha f urteilen; a) m agf le; D e e n Ser aren Pes N Jayr- | S der Spandauer „Lebensversiche- spätestens im Aufgebotstermin dem | Brückenstraße 6b, bestellt worde? hien N, ihkeiten aus Pflichiteils- Rechtsanwalt Dr. Kol s E Wein- 9 Uhr, Zimmer 255, mit der Auf- von seiner Geburt an bis zur Voll- | Zustellung ab bis Dig 10 April über | hunderts nach Amerika ausgewandert | rungs-Aftiengesellschaft über 1600 RM| Gericht Anzeige zu_ erstatten Berlin, den 21, April 1931. Fribfigtiee modinissen und Auflagen [gegen ihren Ebemann a in Pehrberg, forderung, sih_ dur einen bei diesem endung des 16. Loben tahres ae Biende | 1987, an Stelle des bisherigen Unter- 9| diesen beiden im Grundbuch Ried- | Heitmann in Münster, Geist Nr. 24 Das Amtsgericht. Abt, 1 þ è ih nas q, Befriedigung verlangen, | derzeit unbefannten Auzenthals, Ee E g O E E Geldrente von vierteljährlich 75 RM | hakltsbetrages 450 K einen EENn A e | böhringen eingetragenen Grundstücken |4 F 10, 31 —, Die Fnhaber der Ur-| 50 SR 1729/30 Nr. E dosen Sriodignng der nit aus- auf Ehescheidung R M Ehe Se Aan den 22. April 1931. zu zahlen. Der Bellagte ward Zur 90 RM vier S gam, ne ( | auszuschließen Der Eigentümer diesex kunden werden aufgefordert, spätestens Verantwortlih für Schriftleitunÿ Í ergibt aubiger noch ein Ueber- trag, zu, erkennen: V i R dos * Satbaeribt. Geschäftsstelle 3, | mündlithen Verhandlung des Rehts- | zwar die rückständigen Vi S tiabras 1, | Grundstücke wird deshalb aufgefordert, | in dem auf den 30. Oktober 1931, | [7566] Aufgebot, Verl “Direkl. Men eringinV E Auch haftet ihnen joder Streitsteile wird aus Ver t E VanD( streits vor das Amtsgericht zu Bischofs- | die künftig fälligen am _ R aft eits | spätestens in dem auf Mittwoch, den | mittags 12 Uhr, vor dem unterzeih-| Der Abwesenheitspfleger Robert | 9: N n ischen Druder! Me O der Teilung des Nachlasses Beklagten geschieden. II. Der Beklagte [7581] werda auf den 29. Mai 1931, vorm. | ersten, b) die Kosten des 2 e "Re08 Mai 1931, vormíttags | neten Gericht, Morißstr. 9, Zimmer 19, |Simmendinger in Hechingen hat bean Drudck der Preußi haft Berl s, den seinem _Erbteil ent- hat die Kosten des Me ul ‘Es flagen mit dem Antrag auf Schei- 84 Uhr, geladen. - zu tragen. 2, Das Urteil ist nes Sar Uhr vor dem unterzeichneten | anberaumten Aufgebotstermin ihre | tragt, die verschollene Maria Theresia und Verlags-AktiengeselllG] u F =—wéy Teil der Verbindlichkeit. Fl tragen. Zur mündlichen e oa S dung der Ehe 1. Ehesrau Martha Bischofswerda, den 22. April 1931. | Ziff, 6 H.-P.-O., vorläufig u L, Z5tock Zimmer 48, an-| Rechte anzumelden und die Urkunden | Sameßtzki, geb. Laib, leßter inländischer Wilhelmstraße mégabiger aus Pflichtteilsrechlen, des Rechtsstreits wird der 31 Frohne geb, Ciesielssy in Hameln, _ Der Urkundsbeamte “{ Warsteia, den 18. April 1981 lufgebotstermin sein | vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | Wohnsiß Stetten bei Hechingen, leßter Sechs Beilagen : Giaggillen und Auflagen sowie für Mittwoch, den 1 E Me Bivil- Dempter Straße 9, Prozeßbevollmäch- der Geschäftsstelle bei dem Amtsgericht. Das Amtsgericht. nzumelden unter | erklärung der Urkunden erfolgen wird, | ausländisher Wohnsiß Nordamerika, Des n biger, denen die Erben un- vormittags 9 Uhr, vor die à E i Eigentumsgeugnisses, Spandau, den 17, April 1931, für tot zu erklären. Die bezeihnete (ene Börsenbellaf ge i Sf / f, Slgentumer mit jeinem Amtsgericht, Verschollene wird aufgefordert, sich gawei entralhandelsregisterve? A ; ‘E F U,

Ut, nt 1 el "t

t Elgentumsrech an | au N ( 2H irts i : f j titte Ingen WIUCI UmSTremt an auf Antr 1A Des Landwirts Ludwig Dresden, den 18. April 1931 Amtsgericht Berlin Mitte.

l