1931 / 96 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

vom 25. April 1931. S. 2.

i Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 96 y Dritte Auzeigenbellage zum. Rewh E Dritte Anzeigenbeilage zum Reichs-- und Staatsanzeiger Nr. 96 vom 25. April 1931. &. 3.

[8244] Bekanntmachuug.

Gegen die Beschlüsse der "Beneralver- sammlungen der unterzeichneten Aktien- gesellihaft vom 1. April 1930 und 14. März 1931, betreffend Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats, “- der Aktionär Hauß in Münster, Westfalen, Feststellungsklage mit fol-

(0079). A d, M i [7368]

att er + Dezem at unsere Aftionäre! Z Th. Goldschmidt A.-

—————ch go $ewinnanteilsheinbogen zu} Die Generalversammluna M An Aktiva. n M ‘ren Aftien fönnen gegen Einreichung Gesellschaft vom 10. April 1931 hat be-

Kassen-, Sorten- und Cou- V iten Talons an der Kasse unferer | s{lossen, das Grundkapital zum Zwede

Ddo i werden. - Uur Einztiehu fti

genden Hauptanträgen erhoben: Mafertt E Ed t 1508 dwigshafen p E E N 18 300 000 R Lerabeutehen Di 1. festzustellen, daß der in der Ge- 693 (97 ¡rgerbrau u . . rur ore B An Mes 1931 in das neralversammlung der Beklagten L j Gemäß $ 289 Ab 2 9.-G

vom 1. April 1930 gefaßte Bes Abschréibung der unterzeilnéte Boritend dic Gers über Entlastung des Vorstands un Hypotheken nd 9e Siau- Aufsichtsrats nichtig ist, Inventar 12 0

. festzustellen, daß der in der Ge- Abschreibungen 150, j neralversammlung der Beklagten —— 229 vom 14. März 1931 gefaßte Be- Safesanlage . . -7700,— | {luß über Entlastung des Vor- stands und Aufsichtsrats nichtig ist,

[8272] Treuhand-Aktiengesellschaft Oldenburg.

Herr Kaufmann Heinrih Oeblmann in Oldenburg is auf seinen Wun1h aus unjerem Aufsichtsrat ausgeschieden. Herr Ingenieur Friedrich Möller in Nüstringen ist dafür neu eingetreten.

Oldenburg, im April 193L

Der Vorstand. Buhrmann. Fr. Heinen. a I

[7789].

Germania-Bratuerei F. Dieninghof}f A.-G., Münster i. W,

Bilanzkonto 31. Dezember 1930.

Aktiva. Brauereigrundstücke

[8243] Ingenieurgesellschaft für Wärme- wirtschaft A.-G., Köln. Generalversammlung am Sams- tag, 23. Mai 1931, 15 Uhr, in den Geschäftsräumen. s : Tagesordnung: 1. Geschäftsbericht, Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung 1930. 2. Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. Köln, 23. April 1931. Der Vorstand. T

[7851].

[{6719]. Verberih Aftieugesellschaft, Sädckingen a. Rh.

Jn der am 30. März 1931 stattgefunde- nen Generalversammlung wurde folgende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung genehmigt:

Rechnungsabschluß p. 30. Juni 1930.

Aktiva, RM |H Anlagen . « «+ - 746 873/76 Waren . 1 989 343/53 Debitoren . 820 015/09 Kasse, Wechsel, Effekten,

Postscheck Verlust

pnoT

- A. Gottstein & Sohn Nachf.

W. Gottstein Mttievgescätbatt ae

Pelzbedarf in Liquidation, Breslau.

_Hierdurch lade ich die Aktionäre zu

einer Generalversammlung auf Mon-

tag, den 18. Mai 1931, nach- mittags 4 Uhr, in die Geschäfis- raume des Notars Dr. Walter Lux in

Breslau, Gartenstraße 7, ein. y s Tagesorduung:

1. Vorlegung und Beschlußfassung Uber den Geschäftsbericht, die Bi- lanz und die Gewinn- und Verlust- rechnung für das Liquidationsjahr vom 28. Dezember 1929 bis 27. De- (rer 1930.

. Vorlegung - und - Beschlußfassu über die L ola ehunig Maas

[7775] Norderwerft Aktiengesellsck&aft,

Hamburg. Bilanz am 31. Dezember 1930.

[8279] Deutsche Effecten- und Wechsel-Bank.

Die Aktionäre der Deutschen Effecten-

und Wechsel-Bank werden hiermit zu der

am 19. Mai - 193k, vormittags

11 Uhr, in unserem Banklokal zu

Frankfurt a. Main, Kaiserstraße 30,

stattfindenden ordentlichen General-

versammlung eingeladen. TagesS8orduung :

1. Bericht des Vorstands über das ahtundfünfzigste, sich vom 1. Ja- nuar bîs gum 31. Dezember 1930 erstreckende Geschäftsjahr.

2. Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Jahr chnung und der Bilanz sowie Antrag auf Ge- nehmigung des Rehnungsabshlusses und Erteilung der Entlastung für

Cie neuen (

NM 325 502 169 071 43 5261: 8125 156 597/25 10 60616

Vermögen. Gebäude, Werfkseinrichtung , Schrimmdodck u. Fahrzeuge In Arbeit befindliche Gegen- stände u. Materialvorräte Bankguthaben und Kafssen- bestand . . E Wertpapiere

Debitoren, eins{chließlich ge- leitteter Anzahlungen . . e 2 2 Avale 40 178,20

an per 31. Dezember 1930. ——— Aktiva. jsenbestand - 56750 fetten - * itoren j; 96 878/66 66 210/05 50 768/50

cs Ce E O uud biger der Gesellshaft auf, ihre An- sprüche anzumelden. O Effen, den 20. April 1931. Th. Goldschmidt A.-G. Der Vorstand. Dr. Theo Goldschmidt.

Hermann Cordes.

Bilauz.

Aktiva. E m0 Wechsel

47 588/04 188 905/49 3 792 725/91

———_——

. E . S D. E P @

RM 448 1 323

Abschreibungen 410,— 7%

vúd L emel:

Passiva, Aktienkapital . . Aufwertungen Daclehen und Kreditoren,

Bankschulden, Akzepte - Delkredere Transitorishe Passiven. -

1 200 000|— 41 082 81

2 427 832/81

87 564/44 36 245/85

3 792 72591 Gewinn- und Verlustrechnung.

I «S - # Steuern, Beiträge, soziale

Lasten . « - Abschreibungen « « . e -

Fabrikation . A

Verlust 2E n 0. 3 E A M

RM |HŸ 571 458/51

97 510/33

66 797/77 735 766/61 546 861/12 188 905/49

735 766 61

Bi tf L L E S E E R E S a R 2

[5705].

Carl Oswald & Co. A.-G., Pliezhausen, Württbg.

Bilauz auf 31. Dezember 1939.

Aktiva. Jmmobilien ag 6 Maschinen und Mobilien Kasse, Bank, Postscheck . Wat «4 Es Debitoren Darlehen und Vorauszahl, Verlustvortrag 1929 . « - Verlustvortrag 1930 « «

RM |Y 15 333|— 20 807 |— 1 707/38 24 74780 51 844 21 2 132/45 14 958/87 144/14

131 674/85

Passiva. Aftienkapital . « Reservefonds T und IT Dividenden und Guthaben MDORT e a6 ée Kreditoren «

Darlehen Unkosten « «

Steuern « Delkredere

50 000|— 42 049/44 14 710/17 8 144/58 5 579 25 4 000|— 4 761/80 1 142/61 1 287|—

131 674/85

Gewinn und Verlust.

Abschreibungen. Unkosten Steuern

0. @. .

Wen è d 6 Rückvergütungen . Provisionen . « 5 Verlust 1930

Dex Vorstand. Oswald. Münzin

RM [H 12 326/56 72 207/91

2 990/76

87 525/23

85 698/57 756 |— 926/52 144/14

87 525123

get.

[7809].

„Lloyd Tresor“ Aktiengesellsch aft,

Bremen.

Bilanz am 31. Dezember 1929.

Vermögen. MURENN ie es 4s Bankguthaben . « « Vet o 0 o 0d

Schulden. Aktienkapital

RM

1 800

2 931/97 268/03

5 000|—

| 5 000|— 5 000s|—

Q N

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1929.

Soll,

Unkosten T TEGETH #

Haben,

BURE «ée 6 o ‘om 0s E e pen o

Bilanz am 31. Dezember 1930.

RM 380

380/23

112 268

380

Waren Utensilien Lastkraftwagen Debitoren

Vortrag aus 1930

Passiva.

Nreitoren + - - os Manet» «e Rückstellung « - Stammkapital . “E Reservefonds T 15 000,— Reservefonds IT 33 000,—

Vortrag a. 1929

[6083].

1120,54

231 022 5 387

1 281 434 11 990

531 607 ———

250 583 85 903

20 000 126 000!

49 120

531 607

Breslau, den 31. Dezember 1930, Schlesische Aktiengesellschaft für Häute und Felle. Glogowski. E E T S7 L S T S A L

Heymann & Schmidt A.-G., Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aufwertungsausgleichkonto Gebäude, Grundstü Hypothekenkonto . « Diverse Debitoren Wertpapiere, Wechsel Kassenbestand Verlustvortrag . Gewinn und Verlust

Aktienkapital « « Reservefonds . « s Hypothekenkonto Diverse Kreditoren Jnterimskonto «

248 694 267 000 34 500

Gewinn- und Verlustkonto.

26 055 9 977/45 120/49

744 574/02 33 235/87 1364 158

562 500 5 000 248 694 544 998 2 965

1 364 158

85

76 68

44

Betriebskosten Abwiklungskonto . . « Uebr, Gewinne u. Verluste

Betriebseinnahmen « « « Bilanzkonto

Dex Vorstand.

[7782]

156 297 476

37 043 193 817

160 581 33 235

193 817

21 44 88

66 87 53

Heymann & Schmidt Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat.

Gas- und Stromversorgung Mittel- sachsen Aktiengesellschaft, Calbe a. S. Vermögens®srechnung am 31. Dezember 1930.

Vermögen, Anlagewerte Borrâte . See 1 «A Bankguthaben . « «

. . 6

Ge|chäftsanteile Kasse

Schulden. Aktienkapital davon nit eingezahlt .

Geseßlihe Nücklage « « «

Abschreibung aus dem Vor- jahre . «6 000,— Zuweisungen

Dae c G C4 Verbindlichkeiten . . Hypothek und Grund|\chuld UAfzepte . . L . . . E . MEMUEWIAN «ae a C6

in 1930 , 34 000,—

RM 947 093 265 450 509 854 12 929 1340 1 191

1737 860

200 000 150 000

90 000 128

40 000

1 012 750|— 610 302/89 8 000|—

13 010 3 668/81 1 737 860/04

Gewinn- und Verlustrechnung auf den 31. Dezember 1930.

Vermögen. Außenislunde ._« » Bankguthaben . « WELLUN- Ui S 6:6

RM |9

2 430 373

2 196

Lasten. B 44 6 Verwaltung .

Steuern und Abgaben

RNM 1458 374

432 083 1 323 247

44

53

Gebäude Wohn- und Wirtschafsts- gebäude Ds Maschinen . Lagerfässer u. Gärbottiche

1 075 686

265 228

657 233|— 220 085|—

Anschlußgeleise 1 Fuhrpark, Pferde,

mobile “0 Eisenbahnwaggons Versandfässer . . - E « «9 Wirtschaftsinventar Flaschen und Kasten Vorräte . Kasse und Wechsel Forderungen . Darlehnsforderungen Wertpapiere « « «

709 059 35 927 927 842 1519 110 4 088

5 414 265

05 10 34 45 94

Passiva. Aktienkapital . Rücklage . Hypotheken Kreditoren . « Hinterlegungen 12 200 Gewinn . . - 210 543 Avale 273 000,— |

5 414 265/94

2 500 000 6-0 250 000

. 1 243 513 1198 009

46 38

10

Gewinn- und Verlustkonto 31. Dezember 1930.

He . e om Abschreibungen «- « « - - Verteilter Reingewinn

Vortrag auf neue Rechnung

Gewinnvortrag aus 1929 Erlös für Bier und Neben- erzeugnisse « «+ * - »

[7846].

5 212 526 225 107 175 000

35 543

5 648 177 35 277

5 612 899 5 648 177

Bilauzrechnung für 1930 auf 31. Dezember 1930.

Soll. Fabrikanlagen 546 408,— Brückenhäuser 1,—

Wertpapiere oe dg Bankguthaben Debitoren Vorräte « « s

Haben.

En « «s o o 4 6

Aktienkapital und Reserven 800

200 000,—

Wohlfahrtsfonds Hypothekenaufwertung. « DEITLEDELE b 6 oia.201e e Gewinn- und Verlust-

LEBNUNG « 6 v v0.90

o $ 9.8

Kasse, Wechsel, Schecks und

Maschinenerneuerungsfds. | 5 | Dispositionsfonds . « « «

RM 546 409

131 069 156 662 230 374 338 117

1 402 633

81 771

1 000 000

150 000 11 119 63 613 23 646 30 000

42 482 1 402 633

Gewinn- und Verlustrechnung auf 31. Dezember 1930.

Soll, Generalunkosten für 1930 und Delkredere . “, + davon Reichs-, Staats- und Gemeindesteuern

(ohne Umsaß- , steuer). . 95 344,05 Sozialversiche- rungen 30 991,19

Abschreibungen auf An- lage, Maschinen und Wertpapiere

Reingewinn 1930 einschl, Vortrag 1929

Haben. Gewinnvortrag aus 1929 Papierfabrikrechnung: Er-

126 335,24 |

RM 776 765

evtl. diesen Beschluß für nichtig zu erklären.

Der erste Verhandlungstermin steht vor dem Landgericht Cottbus, Kammer für Handelssachen am 19. Mai 1931, vorm. 10 Uhr, an.

„Eintracht“ Braunkohlenwerke

und Brikettfabriken. Der Vorftand. A. Kleemann. Dr. Voigt.

[8242]

DRAGOCO Aftiengesellschaft, Spezialfabrik konzentrierter Riech-

und Aromástoffe, Holzminden.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu dex am Sonnabend, den 23. Mai d. J., nachmittags 3,30 Uhr, in den Geschäftsräumen des Herrn Justizrats Richard Brinkmeyer, Holzminden, Allersheimer Straße 5, stattfindenden - ordentlichen General- versammlung eingeladen. Tages80ord- nung: 1. Vorlage der Bilanz per 31. 12, 1930 nebst Bericht des Auf ichts- rats und des Vorstands. 2. Genehmi- gung der Bilanz - und Beschlußfassung Uber Gewinnverteilung. 8. Beschluß- fassung über die Entlastung des Vor- fands und des Aufsichtsrats. 4, Auf- ihtsratswahlen. Gemäß $ 24 des Statuts haben die. Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, ihre Aktien oder Hinterlegungs- scheine der Reichsbank oder eines .deut- schen Notars spätestens bis zum 19. Mai d. F. bei unserer Gesellchatt zu hinter- legen. Holzminden, 23. April 1931. Der Vorstand. W. Gerberding.

Per Passiva, Aktienkapital . . Reservefonds . , Rejervefonds II Kreditoren . Hypotheken Geivinn - « .e «

An Verlust. Unkosten und Steuern . . Abschreibungen auf Safes-

anlage, Jnventar, Grund-

stüdck . . . . . . . * Getwvinn .

Per Gewinu. Gewinnvortrag aus 1929 ME ¿8 n am) Provisionen

D

2006 { 30 (0 6 (0 0643 u 18 154 2831]

924 20

Gewinn- und Verlustre für den 31. Éa vâte mo uet

RN |

Wappler. Poll

glied des Aufsichtsrats, He

Ewald Schoeller,

stimmig wiedergewählt. Vorstehende Bilanz und

in Uebereinstimmung gefun Breslau, den 9. März

A. Bellmer.

ständiger.

J. LaudDsberger & Co, Aktiengesellschaft,

ad,

Das saßung8gemäß ausscheidende Y

rr Kaum

Breslau, wude

Getwvinw-

Verlustrechnung habe ich mit den schäftsbüchern der Gesellschaft geprüft

den, 1931,

Willi Harte, Buch- und Steuers

=. Sannoversche Bodenkredit-Bankt,

Vilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. Kassenbestand Guthaben bei Banken und Bankiers « « Sonstige Debitoren . . . . - o. . .

Goldhypotheken

(Deutsche Renienbank-Kreditanstalt) Golbtonmunaldarlehen « » « ».a.0, 69

Hypothekenzinsen: Sinorliaide ls 1990 . +6 «o 9 4

fällig geworden)

Wertpapiere . - « «

N S. S D: P

Wechsel . . . . . . . . . 0 . . ® Bankgebäude

Aktienkapital „« + #6 «6 Geseßlicher Reservefonds Extrareservefonds T « « « Disagioreserve . « « .. S ° TeDitolet « e « e o 00 Guthaben der Deutschen Rent Goldhypothekenpfandbriefe : 9% S S L C IEMD E AMEE ° 8% G L Ie eulete e e 7% Goldhypot e ani) aare 2004 °

6%, Goldhypothekenpfandbriefe 415% Goldhypothekenpfandbriefe

Goldkommunalschuldverschreibungen: schreibungen . « « «

8%

schreibungen:

SINPICEIE e e e Go do v6 Anteil per 1930 an den am 1, April 1931 Bit 0 e Mp6 os o Noch nicht erhobene Dividende « o « Gei e o o 406

Verlust. Gewinun- und Verlustkonto per 31. Dezember 1930.

N

(davon in das Goldhypothekenregister eingetragen GM 61 430 093,21) DUDULDETOLIHDE DGLIECHSTOSBETHNDe » « F o o 6 a E 0 ae

(davon in das Kommunaldarlehenregister eingetr. GM 19 190 838,—)

(davon RM 147 795,90 am 15. Dezember 1930 Anteil per 1930 an später fälligen Zinsen « . « ,y

(darunter nom. GM. 703 170,— eig. ‘Goldpfandbriefe und Gold- mark 173 000,— eigene Goldkommunalschuldverschreibungen)

nba k-Kredit nstal

Zinsen auf Goldhypothekenpfandbriefe u, Goldkommunalschuldver- Am 1. Januar 1931 und früher fällig gewordene

. RM 5 671 673,31 89 446/14

, . e. .

« . . . . RM 209 262,81

411 731,10

- . . 6 P s s“ o. . e

e...

E E. D

. . . .

anstalt .

GM 2 961 600,—

52 868 050,—

1 547 500,—

100 000,—

s 3919 480,— | Goldkommunalschuldver-

e. « M 147682020 fälligen 437 981,26

E. M 5 E P. E $S 0.9. E: S 6.9 &

9 0,0 © 0.0.0 9:09.90

RN ; 103 30

5 761 114 62 148 187

|

406 717 19 2028

620 99 003 914

24 16 90 0004

} 88 911 N

3 6000 450 1 500 N 50 0 250 846 00 406 717

61 396 0

18 750 N

a hmaterialien « ‘fêmaterialien tobilien S

sgemeines Gewinn- Kerlustkonto

und

2 600|— 8 504/50

15 223/43

240 929/63

Passiva. apital „99 licher Reservefonds . jerordentlicher Reserve-

fonds las editoren -

e E E

Apolda, den p A April 1931.

| . | 100 000|— 10 000|—

34 716/99 96 212/64

240 929/63

ar Haupt Textilaktiengesellshaft.

Max Haupt. Allgemeines

Gewinn- und Verlustkonto.

In Dezember 1931. obilienkfonto neralunkostenkonto

dd

| 944/90

137 402/81

138 347

T1

Ler Dezember 1931, hbrifationsfonto « « « ilanzkonto

123 124 15 223

28 43

Apolda, den 17. April 1931,

138 34771

ar Haupt Textilaktiengesellschaft.

Max Haupt.

47]. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. hie, fremde Geldsorten und fällige Zins- und Fividendenscheine « - uthaben bei Noten- und Arechnungsbanken . . deds, Wechsel und un- verzinsliche Schah- anweisungen . « « . ostroguthaben bei Banken und Bankfirmen « . « gene Wertpapiere und Beteiligungen s ebitoren in laufender Rechnung « «o « ventar

RM

48 229 62 600

967 205 2 119 293 453 551 4 409 648

1 |—

8 051

530/4(

__ Passiva. ltientapital . . eservefonds . reditoren: )deutshe Banken und Yankfirmen

) sonstige Kreditoren :

davon fällig bis zu

7 Tagen 1 056 207,69 darüber

hinaus

bis zu

8Monaten

fällig . 5 783 792,26

‘winn .

6 839 999 81 530

8 051 530

Gewinn- und Verlustkonto

per 31. Dezember

930.

Soll.

ndlungsunkosten und Eteuern . T

t. «ev

RM

179 588 #*) 81 530

Haben. 19 an Wechseln, Effek- n, Devisen, Sorten und S ag an Zinsen und Pro- * dvisionen

*) Hieraus:

261 118

. 114 575

54

137 298/39 9 244

261 118/87

RM

Weisung zum Reservefonds 10 000,—

leme des Aussichtsrats . [ogididende auf Reichsmark

3 000,—

000,— Aktienkapital . 60 000,—

virag auf neue Rechnung

. 8 530,54

Dr. Karl Müller. V QUEL B R L V PENZ T T R E R B M D E E

[7787]. Grundstückswerte Z Afktiengesellschaft. Vilanz am 31. Dezember 1929.

Nicht eingezahltes Aktien-

e Grundstüdle . « Verlust

37 500 179 759 2 067 219 326 50 000 114 509 54 817

219 326

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1929.

47 30 T7

Aktienkapital Kreditoren Hypotheken

43 34 TT

Verlustvortrag aus 1928. . Unkosten

1455 2 589)

4 045/12 1 977/82 2 067/30

4 045/12 Bilanz am 31. Dezember 1930.

0.40 0 d. $ 0.40 5 E s A 82 Verlust S 6 Q e S D

Nicht eingezahltes Aktien-

TADAI + +4 Grundstüde Bankguthaben Hypotheken « T S

d 37 500|— é 137 010/15 s 266|— - 17 671/50 ° 4 880 200 327/99 50 000|— 96 763/48 53 564/51

200 327199

Gewinu- und BVerlustrechnuug am 31. Dezember 1930.

9 067130 12 276/96 2 291/47 1 983/75

18 619/48 10 739/14

7 880/34 18 619/48

Leipzig, den 12. März 1931. Der Vorstand. Silze.

C A 2 T E E I R F C R? L E E xd [7788].

Bodenwerte-Aktiengesellschaft. Bilanz am 31. Dezember 1929.

E E

Aktienkapital Kreditoren . Hypotheken

Verlustvortrag 1929 Abschreibungen Untotent o c ooo Zinsen A

Mieten « « « 5 Verlust S. 0

Nicht eingezahltes Aktien-

TaDAi « « + o eee 6 Grundödstüdcke Ui EDIIDTEN ¿é o 6 0 06 Verlust ° A

45 000 276 605 19 486 3 214

344 306

60 000 231 006 53 300

344 306

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1929

17 87

Aftienkapital Kreditoren

Hypotheken

37 69 48 54 : 53 01 54

Verlustvortrag aus 1928 » e » «e o 0 66 i E

Miete * L . . e . o. Verlust « « » ooooo.

e S L O Bilanz am 34. Dezember 1930.

Nicht eingezahltes Aktien- kapital . . ® * . - . Grundstücke « « ; Debitoren « « - Hypotheken « - Verlust C

45 000|— 247 696/55 210 515

6 000

28 239

537 451

. .

. . *

. Beschlußfassung über die Entlastung n Liquidators - und des Aufsichts- rats.

4. Verschiedenes.

Zur Teilnahme sind die Aktionäre

berehtigt, welhe ihre Aktien spätestens

am dritten Tage vor der Generalver- fammlung bei dem Notar Dr. Walter

Lux in Breslau, Gartenstraße 7, hinter-

legen.

Breslau, den (12. April 1931.

Der Liquidator: Max Spiegel,

Breslau, Gutenbergstraße 50.

E I S A E A T E E E R r t E

[7810].

Hubertusmühle Aftiengesellschaft,

Finowfurt. Bilanz per 31. Dezember 1939.

Aktiva. RM Grundstücke und Gebäude 240 000 Maschinen und Transport- O Inventar Bestände 0.6 6-É Effekten S Deren . o o. Postscheckguthaben Kasse b Transitorisches Konto Verlustvortrag

aus 1929 Gewinn aus 1930

Q -

?

146 264 . 200/50 . 18 080/31 . 1 E . 21 466/58

25

47246 1 696/05 631/35

. 281 074,27 281 074 709 886

27

77

á S ane,

Passiva, Hypotheken . Kreditoren . « » Rückstellung s Kapital É

11 444 88 153 10 289 600 000|—

709 886|77

und Verlustrechnuug für 1930.

Soll, Löhne . . . . . . . s . Generalunkosten « « » + Nückstellung für zweifel- hafte Forderungen . - Abschreibungen auf Ma- schinen und Transport- anlagen « ooo.

18 59

Gewinn-

RM |H 56 702/24 55 365/69

6 000|—

12 923/70 130 991/63

Haben. Rohgewinn - - - 4 #5. Zinsen u. Pachteinnahmen

127 271/32 3 720/31

130 991/63

[2531] Bilanz per 30. Funi 1930.

Aktiva, RM Jmmobilien « 227 390 Maschinen « 96 900 Werkzeuge « « 13 580 Modelle . « 10 000 Einrichtungen 54 620 Mobilien Autos . Warenvorräte Kasse ¿s e Postscheck « Wechsel « « - Debitoren - - Banken (Rbk.) « » Transitorische Aktiva Verlust

e #0 9-0.0 0000-0 0 ee eee ooo. 0 0e. oooooo e oooooo o- 086 a0 E 0 6.0 0 0.Pp (00-0 Q

224 773 821 662

Passiva. Aktienkapital . « - Banken Darlehen . « «. - Warenkreditoren « Sonstige Kreditoren « Rückstellungen Delkredere - «. . .

508 000 81 761 135 944 31 802 45 914 1 555 16 684/40

821 662/86 Gewinn- uúd Verlustrechnuug. Soll. RM [5 Verlustvortrag 1929 « 180 264/46

Handlungsunkosten, Steuern usw. « »

26 87 70

69 185/14

Verbindlichkeiten, Aktienkapital Netervefonds Werkerneuerungsfonds “, Kreditoren, eintchließlich er- haltener Anzahlungen . Unterstüßungsfonds der Ar- E. T0 V 609 Avale 40 178,20

500 000 90 000

8 000 144 021

4 0946

am 31. Dezember

Gewinn- und Verlusftrechnung 1930.

706 1161/5

Soll, Soziale Lasten « «. ch « L A Abschreibungen Es Saben,

Gewinnvortrag aus 1929 Betriebsüberschuß « « » Verlust

Hochkamp, geschieden.

; Der Vorstand. Köller. Krüger. E. Cords.

Geißler.

einstimmung befunden.

[7380]. Bilanz

126 256/70

10 606

Aus dem Aufsichtsrat unserer Gefell- {haft ist Herr B. Schuhmann, Altona- auf eigenen Wunsch aus-

Hamburg, den 18. März 1931,

Meyer. Der Aufsichtsrat. Dr. Mo hx, Vorsißender. O K. Mertens. H. v. Dietlein. Vom Betriebsrat delegiert : Müller.

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und

Nerlustrechnung habe ih mit den ordnungê-

ns geführten Geschäftsbüchern in Ueber- t

Hamburg, den 18. März 1931. Specht, Volkswirt, N. D. V., beeidigter Bücherrevisor, V. D. B.

57 458/69 40 777183 98 020/18

66 39 69

126 25670

891 114 758

den Vorstand und den Aufsichtsrat, 3. Beschlußfassung über ‘die Gewinn-

verteilung. 4. Wahlen zum Aufsichtsrat Gemäß $ 2% der Statuten haben Ak» tionäre, welche an dér Generáälversamm- lung teilnehmen wollen, bis spätestens am 15. Mai 1931 ihre Aktien bei un- serer Gesellshaft oder einer Effekten- givobank oder bei einem deutshen Notar gu hinterlegen und leßterenfalls den die Nummern der Aktien enthaltenden Hin=- terlegungsshein des Notats bis späte- stens am 18. Mai 1931 in Verwahrung

&H | zu geben. Die Aktionäre empfangen da-

gegen die Eintrittskarte zur General- versammlung. Die hinterlegten Aktien werden nah der Generalversammlung gegen Rückgabe der Hinterlegungsscheine wieder ausgeliefert, Die Formulare der Hinterlegungssceine, welche in doppelter Ausfertigung einzureichen sind, werden in unseren Banklokalen ausgegeben. Frankfurt a. Main/Berlin, 22. April 1931.

Den

Deutsché Effecten- und Wechsel-Bank. V E S ERE E R Le L E I R E E L I S. [7776]. Leisniger Bank A.-G. (Frühere Firma : Vereinsbank zu Leisnig.) Gewinn- und Berlustkonto. 1930.

Debet. RM |DŸ Unkosten und Steuern . » 154 540/46 Abschreibungen: j j Bankgebäude, Mobiliar, | Tresor 4 500|— Bkdir. Schreiber-Ged,-Stift, 500|— Reingewinn 30 433/34

186 973/80

Kredit. Empsfangene Zinsen und Provisionen und sonstige Einnahmen

186 973/80 186 973/80 Bilanz per 31. Dezember 1930.

und Gewinn- und Verlustrechnuug. Bilanz am 31. Dezember 1930.

Aktiva. Grundstück und Parkanlage Gebäude . « 6 Soleleitung und Maschinen-

QUOGCE e e U TAUC : e ¿ae Inventarien - « e . . Fischereiinventar und Boote Hypothekenaufwertung - Effekten und Beteiligungen Kaution « - o o o è Male 4 «s Bankguthaben Debitoren « «

Vorräte « « Verlust

RM D 97 038/45 341 781

4 000 700 68 324 600

3 826

Passiva. Aktienkapital Reservefonds

Hypotheken ¡ Kreditoren « »

45

Gewinn-

589 616/47

und Verlustrehnung.

Soll, Verlustvortrag aus 1929 Handlungsunkosten Steuern « «. « «e. Versicherungen « - Reklame « -- «e Zinsen Gebäudereparaturen Jnventarunterhaltung Soleleitungunterhaltung Parkunterhaltung * + « Badebetrieb . « o. Logisbetrieb . « « Booteunterhaltung Trinkkurbetrieb . Fischereibetrieb Konzert , «+ © ° Abschreibungen -

0:00 S S S P D

RM 30 362 22 054 19 283 2 126 6 834 12 042 12 128 11 935 276 6 279 27 TT9 7 107 786

H 16 16 36 90 16 81 55 T4 65 90 10 83 71 60 12 25 64

4

2 835 13 493 27 674

Aktiva. RM [J anae iano : e « 90 22280 Guthaben bei Banken . 231 317/57 Wechselbestand « « « 526 788/19 Effektenbestand . « « « 127 322/50 Kontokorrentdebitoren . 1 889 914/49 Mobiliarkonto 3 500|— Stahlkammern « « «.= 3 500|— Bankgebäude «. - «- «-

#0. 0 S P

44 500|—

2 917 065/55 Passiva. Grundkapital . « « « Reservefonds « Verfügungsfonds . « . « Bkdir. Schreiber-Ged.-Stift. Einlagen è + . 6G: Kontokorrentkreditoren . » Bankenkontokreditoren « «

300 000 '— 30 000|— 111 301/05

7 500|—

2 193 810/02 235 551/3L 880137

5 110/41

2 479/05

Vortragszinsen « - « « Unerhobene Dividende Gewinn- und Verlustkonto:

Reingewinn 30 433/34

2917 065/55

En den 27. März 1931.

er Vorstand der Leisniger Bank A.-G. Dr. Schreiber, - Direktor. Richter. R. Findeisen.

Die Uebereinstimmung der vorstehenden Jahresrechnung- und Bilanz mit den Jnventurbelegen, und den ordyungsmüäßi geführten Büchern der Leisniger Ba A.-G. wird auf Grund von uns vor-, genommener Prüfung hierdurch be- scheinigt. l

Der Aufsichtsrat der

Leisniger Bauk A.-G. Oscar Hörig, Vorsißender. Arno Feiste, Schriftführer.

Max Witte. August Guhlmann.

Indem wir auf unseren Prüfungsbericht verweisen, bestätigen wir auch. hier die Richtigkeit der vorstehenden Gewinn- und Verlustrechnung und der Bilanz.

Dje Prüfung3abordnung. H. M. Otto. Curt Herzog. Rob. Wolf.

trag für 1930 nach Abzug des Auftwands für Faser, stoffe, Fabrikations- und Betriebsmaterialien .-« Sonstige Erträgnisse . «

90 707 203 005/64

34 000 3 668

3 342 081

81 530,54

Nürnberg, den 9, März 1931. Der Vorstand. g Pöllinger. Maier. h cehende Bilanz und Gewinn- und k Yuenung wurde geprüft und mit ern übereinstimmend gefunden. rnberg, den 10. März 1931. Für den Aufsichtsrat: 6 911 651|75 Jufol ¿e Stolh "A Yiogles s 1 (10TCIM 5 ge Be lu 3 i Die für das Jahr 1930 festgeseßte Dividende von-12% wird gegen Einlic! D Hetalversammlun vom 21. April 1991 des Gewinnanteilscheins Nr. 4 j b {0 die 6%ige Dividende per 1930 der Aktien Lit. © Nr. 1—2250 mit RM 129,60 steuerfrei, Vasans an unserem Schalter gegen der Aktien Lit. D Nr. 1—1500 mit RM 64,80 steuerfret 0930 e s des Gewinnanteilscheins pro von heute ab audaezalls, ruberg Ung, ; Hildesheim, den- 22, April 1931, Land- Q gn 21. April 1931. annoversche Vodenkredit-Vank, P dle Forstbank A, G, r, Meyer. Astor. Kühneck, inger, Maier,

59

19

10 076 25 773

285 259

Hen © oa P Abschreibung «6. #4 Remderoinn „5 « -4

Der Vorstand der Leisniger Bank A.-G. Dr. Schreiber, Direktor.

Gemäß $ 244 des H.-G.-B. geben wir bekannt, daß durch Beschluß der General- versammlung vom 21. April d. J. die Herren Oscar - Hörig, Gutsbesißer in Minkwiß bei Leisnig, Arno Feiste, Buch- drudckereibesißer in Leisnig, Max Witte, Fabrikbesißer in Leisnig, August Guhl- mann, Kaufmann in Leisnig, H. M. Otto, Rentner in Leisnig, zu Mitgliedern des Aufsichtsrats unserer Gesellschaft gewählt v tdnig, den 22, April 1931

cisn en 22. Apriîi ¿ Ver Vorstand der

Leisniger Bank A.-G.

Dr, Schreiber, Direktor.

Delkredererüdstellung Abschreibungen «+ « -

4 467 944 1 087 173

5 000 Pfandbriefzinsen « « « - Kommunalschuldver- schreibungszinsen « «_« Kosten des Pfandbrief- und ommunalschuldver- schreibungsgeschäfts . 1 E Handlungsunkosten Geh s ia vis

60 000 397 295 80 155

537 451

Gewinn- und Verlustrechnuung am 31. Dezember 1930.

Aktienkapital « - s Kreditoren . « e « Hypotheken d.

84} Gewinnvortrag aus 1929 Hypothekenzinsen a Ee ommunaldarlehens s Verwaltungskostenbeiträge Darlehensprovisionen « «-

g Sonstige Einnahmen s -

Haben.

Restaurant und Pension Verschiedene Einnahmen Verlust . «

35 95

30

805 990 14 545/62

862 596/42 31, Dezember

Schulden, 32

F Aktienkapital 147 954

5 764 49 286/15

203 005/64

Bad Segen d. 31, Dezember 1930, Durch Tod ist Sanitätsrat Dr. Janssen aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden; neu- gewählt wurde Medizinalrat Dr. Goos. Saßzungsgemäß au8geschiedene Aufsichts- ratsmitglieder Rechtsanwalt Dr. Hallier und Kaufmann Ferdinand Jebe wurden wiedergewählt.

Aktien-Gesellschaft Solbad Segeberg.

——————_——_—_——

60 89

5 000

5 000

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1930.

Soll, RM |Z . . E... 08 2 612 9 e

2 612/96

37

Haben. Fabrikationsrohgewinn - Verlust

63 65.66 56

19

60 485 224 773

285 259 Vergerhof, den 30. Juni 1930. gerhof, zS

n Elektrizitäts -= Aktiengesells{chaft. Der Vorstand. Vorstehende ‘Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung haben wir für richtig befunden.

Erträgnisse, V C Gas, Strom und Neben- erzeugnisse Verschiedene

Heilbronn a. N., den 1930/20, März 1931. Gebrüder Rauch A.-G. Der Vorstand. Dr. R. Diefenbach. Albert Tocü, Paul Dornbusch. Jn der Hauptversammlung der Aktionäre vom 20, April 1931 wurde Herr Dipl.- 9ng. Oskar Lenz, Fabrikdirektor in Mann- )eim-Waldhof, in den Aufsichtsrat zu- gewählt. Heilbronn, den 22. April 1931, Gebrüder Rauch A,-G, Der Vorstand.

206 490 216 638 187 573 745 830

938

3103711 237 431/72 3 342 081/37

In den Aufsichtsrat wurden zugewählt:

Herr 1. Bürgermeister Dr. Greverus,

Schönebeck, Elbe, Herr Stadtverordneten-

vorsteher Hellge, Schönebeck, Elbe, Herr

Dr.-Ing. Hoffmann, Leipzig.

Calbe a. S., den 10. April 1931.

Der Auffichtsrat. V oß, Vorsitzender.

Der Vorstand, Klein. :

47 18

06... & Q S

E s e...

3 214/01 1 813/50 1 285/40 21 926/77 28 239 68 28 239/68 28 23968

den 12. März 1931. Silze.

Verlustvortrag aus 1929 Unkosten Zinsen . Abschreibung

Unkosten

0 6-9. 0.E 9

D. 0 n S, S. ,9 6

Haben, Ae Verlust

684/25 1 928

T1 2 612/96

. * eo “H .

Verlust . «o o o o05

ltic sellschaft Elektrizitäts - Aftieuge)e % Der Aufsichtsrat.

Leipzig,

Bremen, den 31, März 1931, Dex Vorstand Ec or .

Der Vorstand, O. Harmening.