1931 / 96 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dritte Anzetgenoettage zum Keihs- und Staatsanzeiger Nr. 96. vom 25, April 1931, S, 4,

—.

i Vierte Anzeigenbeilage n Deutschen NeichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Nr. 96. _Berlin, Sonnabend, den 25. 1931

7, Aktien- gesellschaften.

X50)

“Bekanntmachung der Farbeu-

fe Friedr. «& Carl Sessel A.-G., , betr. Aktienzusammen- gemäß Generalversamm-

asbescch1u} om 26. Januar

[5637]. Bilanz per 31. Dezember 1927 zugleich Liqu. - Eröffnungsbilanz. Aktiva. Grundstücke usw. M 96 468,96, Kasse 1147,81, Debitoren 35 177,94, Unterbilanz 4 219,21, Passiva. Kapital M4 10 000,—, Kreditoren 127 013,92, Sa. 137 013,92, Gewinn- und Verlust- rechnung. Soll. Ausgaben 4 7 559,68, Vortrag aus 1926 3 935,75. Haben. Aus- gleihsfonto #4 7276,22, Unterbilanz 4 219,21, Ga. M 11 495,43. Bilanz per 31. Dezember 1928. Aktiva. Grundstück usw. .( 85 468,96, Debitoren und Postsheck 43 174,11, Unterbilanz 8 719,21, Passiva. Kapital 4 10 000,—, Kreditoren 127 362,28, Sa. M4 137 362,28. j Gewinn- und Verlustrechnung. Aus- 1 200 000|— | gaben. G 4 500,—, Vortrag T 1927 154 176/89 |4 219,21, Unterbilanz 8 719,21. Bilanz 2 248 153/09 | per 31. Dezember 1929. Aktiva. „og 232/40 | Grundstü, Gebäude „K 78 079,82, Debi- 729 040/74 | toren und Postscheck 21 909,39, Unter- bilanz 9 502,06, Passiva. Kapital Mark 10 000,—, Kreditoren 99 491,27, Sa. 4 109 491,27. Gewinn- und Verlust- rechnung. Soll. Ausgaben M 5 591,78, Vortrag a. 1928 8 719,21, Haben. Aus- gleihsfonto # 4808,93, Unterbilanz 9 502,06, Sa. M4 14 310,99, Vilanz per 31. Dezember 1930. Aktiva. Grundstück usw. M 78 079,82, Debitoren und Postscheck 83 720,46, Unterbilanz 8 720,23, Passiva. Kapital { 10 000,—, Kreditoren 80 520,51, Sa, #4 90 520,51. Gewinn- und} Verlustrechnung. Soll. Ausgaben /( 4 691,56, Vortrag a. 1929 9 502,06, Haben. Ausgleichskonto Mark 5 473,39, - Unterbilanz 8 720,23, Sa. M 14 193/62. Cronberger Konservenfabrik

[2877]. Jota-Werk Gebr. Funke

Aktiengesellschaft, Bilanz auf den 20 E 1939

Soll. E N

Maschinen und Zubehör: g À Vortrag - - 569 484,48 Abschr. . . 56 940,—

Elektrische Anlagen: Vortrag - « 11506,30 Abschr. 1150,63

Bauten: Vortrag 2028,92 Abschr. 202,89 Büroeinrichtung a Kasse: . Postscheck Wechsel Debitoren Effekten . Beteiligung Vorräte . Verlust

[7849] Gewinn- und Verlustkonto 1930.

M |S

280 042/52

33 000|— 18 9500| 90 131169 5 O 0 e

[8249].

Preußengrube Aftiengesellschaft, Verlin.

Bilanz zum 31. Dezember 1930.

[7783] G. Feibisch Aktiengesellschaft. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Generalunkosten . . . Woh1tahrtéeinrihtungen für

Arbeiter und Angestellte Soziale Leistungen . Steuern und Umlagen . Tantiemen

RM |s

Werk 466 456i—

Waren: Bestand an Noh- | materialien, tertigen und j

halbjertigen Fabrikaten . | 251 524|—

1 124 045/02

E eo Postscheck

Attiva. Ia

RM [5 7 822 810/76 265 767|—

397 410/40

Aktiva. Bergwerke Í Land- und Forstwirtschast Vorräte « « Kasse 2 580/51 Schuldner 6 755 734/45 Beteiligungen und Wert- |

papiere s «e U 10880000 Avalkonto “RM 80 000,— |

16 332 303

[8214].

Frantfurtexz Haudelsvaut A.-G, vorm. Frankfurter Viehmarktsa bank, Frankfurt am Main. Bilanz vom 31. Dezember 1930,

[5631].

Bilauz per 31. Dezember 1928. Aktiva. Grundstück und Gebäude 350 000,—, Schuldner 684 275,87, Effeï- ten 38 300,25, Kasse 370,83, Hypothekeu- aufwertung 12 000,—, Verlustvortrag aus 1927 34 392,83, Verlust 13 912,34, zu- sammen 1 133 251,92. Passiva. Aktien- fapital 200 000,—, Hypothek 70 000,—, Gläubiger 863 251,92, zusammen Reichs mark 1 133 251,92.

Gewinu- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1928. Soll. Allg. Unkosten einschl. Zinsen RM 116 774,48, Verlustvortrag 34 392,83, zusammen RM 151 167,31. Haben. Bruttogewinn RM 102 862,14, Verlust

48 305,17, zusammen RM 151 167,31, Otto Haake Fleischwaren im Großen Aktiengesellschaft Berlin. Der Vorstand. Thinius,

[5632].

Bilanz per 31. Dezember 1929. Aktiva. Grundstük und Gebäude RM 358 000,—, Schuldner 793 998,90, Effekten 39 830,60, Kasse 93,48, Ver- sustvortrag aus 1928 48 305,17, Verlust 17 006,43, zusammen RM 1 257 234,58. Passiva. Aktienkapital RM 200 000,— Hypotheken RM 80 000,—, Gläubiger 977 234,58, zusammen RM 1 257 234,58. Gewinn- und Verlustrechnung

per 31. Dezember 1929.

[8433] Mitteldeutsche Verlags-Aktien-Gesellschaft.

Einladung zux Genueralversamm-

lung am ienstag, dem 12, Mai

1931, nachmittags 5 Uhr, in Halle,

Hotel „Stadt Hamburg“.

Tageêëorduung:

Vorlage des Geschäftsberichts, der

Jahresrechnung jowie der Gewinn-

und Verlustrehnung für 1930.

2. Genehmigung der Jahresrehnung sowie Beschlußfassung über die Ver- wendung des Reingewinns.

3. Erteilung der Entlastung für Vor- stand und Aufsichtsrat.

. Abänderung des § 4 der Saßungen bezüglich der Stückelung der Aktien.

5. Aufsichtsratswahlen,

z. Verschiedenes.

Gemäß § 29 des Gesellschaftsstatuts

ist die Generalversammlung stets be-

chlußfähig, unabhängig von der Zahl der in ihr vertretenen Aktien. Durch einen Bevollmächtigten kann das Stinmm-= recht nur dann ausgeübt werden, wenn die Vollmacht spätestens am dritten

Tage vor der Generalversammlung

(diesen nicht mitgerechnet) der Gesell-

schaft vorgelegt wird. Zur Vertretung

fönnen nux Aktionäre ‘bevollmächtigt werden. Etwaige Vertretungsvollmachten

müssen bis spätestens 9. Mai 1931 im

Besiß der Hauptverwaltung der Mittel-

deutshen Verlags - Aktien - Gesellschaft,

G , [8280] Versteigerung von Aftien.

Zur Durchführung der mit Aufsichts- ratsbeschluß vom 5. November 1930 be- schlossenen Umtauschs der sogenannten ! frummen Aftien der Ph. Benj. Ribot, Aktiengesellschaft, bayertkiche Seifenfabrik in Schwabach, sind die Aktionäre im Deutschen Reichsanzeiger vom 17, 11. 1930 Nr. 269, 15. 12. 1930 Nr. 292 und 8. 2. 1931 Nr. 50 zur Einreichung der alten Aktien bis 1. 4, 1931 bei An- drohung der Kraftloserklärung aufge- fordert worden. Durch Bekanntmachung im Deutschen Reichsanzeiger vom 2. 4. 1931 Nr. 78 sind die Aktien, die nicht eingereiht wurden, für kraftlos erflärt worden. - Gemäß § 290 B. G.B. bin ih von der Firma Ph. Benj. Ribot beauf- tragt worden, die Versteigerung .der auf die für fraftlos erklärten Aktien ent- fallenden 489 Stück neue Aktien à 100 Reichsmark Nr. 3432—3920 vorzu- | nehmen.

Die Versteigerung findet am Mon- | tag, den 18. Mai 1931, vormittags 9 Uhr, in den Amtsräumen des No- | tariats Schwabach statt.

Schwabach, den 22. April 1931. Notariat Schwabach: Spa be, Notar. E L [7778].

Schramm La- riurd Farbenfabriken

512 544 41

426 674/21 | Kassa, Wechiel, A und Banken

95 R ati „99 507/29 | Beteiligungen « « « + « 319 772/32 | Betriebématerialien 97 394/64 ! 126 673/21 | ber 1930.

1 336 723/51 10 500|— 94 000|

3213 248/53

———_——

Gewinnvortrag von 1929 . 10 355 67

Bruttogewinn « « « - Verlust

y - RNM b 114 152 16

Aktiva, Kassakonto - e «e ¿e o. Laufende Rechnungen T: Viehmarktsabteilung

Laufende Rechnungen ITT: Bankabteilung Bankguthaben . « - - Konto eigener Effekten Wechselkonto . «- - + Jmmobilienfonto Mobilienkonto

12

1 826 03

li—

298 28 24341

15 295/96 212 079/93 4 585 48 000

f

L

Pafßsiva. Aktienkapital . . Reservefonds . Akzepte Gläubiger - «. - Restliche Dividend Gewinn Avalkonto RM 80 000,—

j Paffiva. | Aktienkapital « Neservefonds Kreditoren L Fonds für Arbeiter

Angestellte « « « Gewinnfaldo

Ot; 6 Bilanz ver 31. Dezem 12 000 000! 760 392 59

1 800 000|— 276 551 |— 768 601/15

80 000|— 988 096138

3 213 248/53 Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1930.

Debet. NM Handlungsunkosten . « « « | 955 047 Abschreibungen 35 994 Reingewinn :

Vortrag von 1929. 16 182,29 1930 . 271 914,09

1 826 477T9

92 698 8T 598 830/20 83 338/74 474 000 12 000

——

3 961 890/29

R und

Aktiva. C

Immobilien . « Werkanlagen 6 Kasse und Banken . « « - Waren und Außenstände

Verluft

. . * - .

.

e ordentliche Generalversammlung 330 72354 Miter Aftionäre vom 26. Januar 56 738/24 Milsi hat die Herabseßung unjeres ndfapitals auf RM 367 700,— 4 Zusammenlegung der Stamm- 1 im Verhältnis 2:1 und durch minderung des Vorzugsoktienkapi- “m RM 19 780,— auf Reichsmark ¡0,— unter Umtausch der bisheri- . Vorzugsaktien in 197 Stück Vor- ¿zftien über je RM 100,— Nenn- “10 beshlossen. Die Herabseßung er- {zum Zweckte der Beseitigung einer »rbilanz und außerordentliher Ab- ibungen. Ein durch die Herab- 10 97 ing bilanzmäßig erzielter Gewinn SOIA /) dem Reservefonds zugeführt. Eine | 156 d demt Ne er nos J gesu LSi N INMEC ——_[_ iéahlung an die Aktionäre findet

1 192 69133 t stait. Gewinn- und Verlustre{chuung, Yahdem der Beschluß über die Her- —— ung im Handelsregister am

e E M l E E E E ck S S D P

9

—_

[16 332 303| Gewinn- und Verlustrechnung.

740 010/08 729 040/74

1 469 050/82

10 379/70 1 458 671/12

I 469 050/82

__ Q D e [um

798 948/62 1192 691 33

| Pasfiva. | G

tienfapital 400 000!—

s 50 000,

5 000|—

343 948/62

798 948/62

Der Vorftaud der Standard Zahn-

fabrik Aktiengesellschaft, Konftanz.

Frey

Li U R G R R E E Ei H R LAEP L A B L P [7785]

Bilanzkonto am 31. Dezember 1930.

Haben. Aktienkapital: Stammaktien 600 000,— 7100

Passiva, Aktienkapitalkonto . Reservefondskonto Spezialreservefondsfonto . Laufende Rechnungen T: Viehmarktsabteilung Laufende Rechnungen 11:

Bankabteilung: Scheckfonto 719 506,57 a. feste Ter-

mine gege

bene Gelder

2 137 752,90

Beamtenunterstüzungsfds. Passivhypothekenkonto . .

- “I u É A 512 500

R 51 250

K) (M

F «il

Neservefond Tantiemen Kreditoren

Abschreibungen « « « «. »- Reingewinn Vorzugsaktien Reservefonds Darlehen Kreditoren . « Bankkonto . « Akzepte Rückstellungen für usw. Nicht erhobene Dividende

607 700 12 000 476 954 56 02918 95 36568 23 508 2

a S E: -

s . s. s j

. . - .

. . 362 16 4

Gewinnvortrag aus 1929 . 2 Betriebsübershuß p. 1930

988 096/3 : 1 279 137/56 i

S

m

Berlin, im März 1931. teuern Wir teilen gleichzeitig mit, daß die Generalversammlung am 23. April 1931 den Gewinnanteil für das Geschäftsjahr 1930 für: die Aktien zu RM 400,— auf RM 24,— festgeseßt hat. Die Auszahlung

Kredit. Gewinnvortrag von 1929 . 16 182/ch Ler S2 | Warenkonto 1 262 955

E 1279 137|f

2 857 259 47 12 129 42 250

2 86757

|

l 1

_-

i Aktiva. NM

f 8

5 364 740/33 140 000|—

“SoObilienioulo » » « + Aufwertungtausgleichskonto úJnventarkonto . . Effektenkonto s Kassakonto L 8 638/04 Debitoren 6 d. 77 546/59 Affervatenkonto 1, |

Î

5 590 926/96

Passiva. Aktienkapitalkonto . Bilanzre!ervefonds . Hvyvothekengläubiger . « Nufwertungskonto STTCDIIOIEN e e a e è Häujerab\chreibungékonto NYietenausfallkonto . . Baureferve - Avalkonto 1,

Gewinn

360 000|— 5 369|(

4 621 235 9 T1 T9411 s 81 470/86 232 062/25 7 500 67 511/82

44 6425 i 5 590 926 Gewinn- und Verlustrechnung

am 31. Dezember 1930.

D S ch0. 6 S S

RM |s 18 841/90 36 273/39

Soll,

Steuern und: Abgaben « « Handlungsunkostenkonto Betriebskonto :

Terrain Mtotden = « «

Terrain Nowawes « - « Abschreibung vom:

Autwertungsausgl. - Kto.

&SFnventarkonto .

Dub. Nücklage für Mietsausfälle G C

107

10 000 463

32 441 7 500 44 642

154 470

j Haben. | Gewinnvortrag 306 Diverse Einnahmen 154 164/78 154 470/90

Berlin-Schöneberg, Herbertstraße 4, im Februar 1931.

Aktiengesellschaft für Bahnen

__ und Tiefbauten. Die Direktion. B rißtzke.

M Be f E 17 A R R E C E E [4504].

Haiïa A.-G., Kempen /Rhein.

Bilanz per 31. Dezember 1929.

99 90

|

12

Aktiva. Grundstücke 98 000,— D, s 4 900,— Anlagen - * - 2000,— Abschr. Mobilien Barmittel Verlustvortrag Verlust 1929

97 100|—

1 800 60 /— 30 509|—

16 350,—

136,— 16 486

145 945 Passiva. 100 000|— 45 000|— 6256|— 320|— 145 945|— ber 1930.

| 16 486|—

Kapital Hypotheken

Rückständige Zinsen Kreditoren .

Bilanz per 31. Dezem

Aftiva. Verlustvortrag Grundstücke

Abschr,

Anlagen «

97 100,— 1 942,— 1 800,—

95 188

Berlin, im April: 1931. G. Feibish Aktiengesellschaft. J, Magnus. P De E A E E R V P R S E R s E S

Rückstellungen

4 201/59 |

[4505].

© Berichtigte Bilanz per 31. Dezember 1929.

j An Aktiva. Anlagewerte

Bar, Banken und Wechse Debitoren Vorräte Verlust

26 As 12A E a # 9.0 9.9 9 G: O 0 # 0:0

Per Passiva. Aktiènlapitäl . . - Banken und Kreditoren Rückständige Zahlungen

Gewinn- und Verlustkonto.

37 67 10 80

94

60 500 61 192 132 159 83 424 29 088

366 364

l

41 000|— 303 321/20 1 663/74 20 380

366 364/94

An | Abschreibungen . - - - Verluste a. Debitoren . Betriebskosten 6 Nückständige Zahlungen Rückstellungen

Per Bruttogewinn - « « Abschreibungen + « 4 Mi, 1925 o 99 Rückst. a. Debitoren « Beust 1929 -

Freckenhorst, den 14,

Theodor Krei

Theodor Kreimerx A.-G.

175 428 139 467 380 612 1 663 20 380

717 552:

74

261 6312: 379 626/17 17 2064 30 000 29 088

T17 552: März 1931,

NLET:e

[4506].

Bilanz per 31. Dezember 1930.

An Aktiva. Anlagelwerle ¿ » + é eITOICI «s ¿voi O «e 64€ 006 Verlust 1929 , Gewinn 30

Per Passiva. MTHCHIODHOL 5 ¿ ch « Banken und Kreditoren . Rückstellungen

ständige Zahlungen - -

Gewinn- unD Verl

Bar, Banken und Wechsol

29 088,80 15 709,38

und ' rüdck- |

13 322/92 211 216/76 41 000 153 193/12

| 17 023 211 216

usttouto.

64

An A Abschreibungen und Rü- stellungen Betriebskosten

Per Bruttogewinn Verlust 1929

=- Gewinn 1930 , «„ +

Frecktenhorst, den 14,

383 2487 136 934

170 182

156 859

13 3229: 170 182/84 März 1931.

Theodor Kreimer A.-G. Theodor Kreimer.

Abschr. Mobilien Barmittel . Verlust 1930

1 440|— 60

30 509|— 1 347|— 145 000

Passiva. Le S 100 000|— 45 000/—

145 000/— e(„Haifa“ Zuckerwarenfabrik A.-G.

.

Kapital Hypotheften

[4507]. Jn der heutigen Gener

alversammlung

wurde an Stelle des bisherigen Aufsichts- rates, dessen Wahlperiode abgelaufen war, der Aufsichtsrat neu wie folgt gewählt: Herr Generaldirektor Heinrich Eng- berding, Münster, Schorlemer Str. 1, Herr Rechtsanwalt Dr. Hugo Rande- brock, Münster i. W., Klosterstr. 33/34, Frau Theodor Kreimer, Frekenhorst i. Westf. Freckenhorst, den 7, April 1931,

ak. Pegels jr. Heinrich Pegels.

m ——————— E

Theodor Kreimer A-G,

erfolgt abzüglich Kapitalertragsteuer gegen Einreichung des Gewinnanteilsheins Nr. 9 sofort bei der Darmstädter und Nationalbank, Kom- manditgesellschaft auf Aktien, Berlin W 8, Behrenstraße 68/70, und deren sämtlichen Niederlassungen, E bei nachstehend aufgeführten Stellen: in Berlin : Berliner Handels-Gesellschaft, Deutsche Bank und Disconto-Gefsell- schaft, Deutsche Jndustrie A.-G., Berlin W 9, Potsdamer Straße 127/128, Dresdner Bank, in Breslau : Dresdner Bank, Filiale Breslau, Schlesischer Bankverein, Filiale der Deutschen Bank und Disconto-Ge- sellschaft, in Köln : Bankhaus J. H. Stein, Dresdner Bank in Köln.

Berlin, den 23. April 1931. Preußengrube Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Jacob. C C V C CRO D I É R A R C E R E E T E ARE

[7878].

Juteressengemeinschaft Schlesischer Mühlen Aktiengesellshaf}t. Bilanz für den 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM

Aktieneinzahlungskonto . « 225 000 Bank- und Postscheckgut- Ot 7 4 4 Lombardschuldner . Sonstige Schuldner Se a e —o0 Inventar

[W

69 235 397 472 13 166 25 080 1 662

731 615

[S1 1 S818

Passiva, Aktienkapital . « Bankschulden . : + Delkrederefonds“ 4 5 Uebergangsrechnutg - Vortrag aus x

100 2 * 18902 Gewinnin1930 “14 028,37

800 000 397 472 10 000

9 925

L

« . Sd 0

14 218

sp 731 615

Gewinn- und- Verlu trechuung für den 31. Dezember 1930.

L Soll; RM

Abschreibungen 293 Delkredere « UNnTonen , « # SIEUEN «« Nen ¿4 q Vortrag aus L S 189,92 Gewinnin 1930 -14 028,37

ù

29 29

Haben.

Vortrag aus 1929 Vergütigungen « + « «o - Zinsen

. . o e L - G 6.

117 977

Breslau, den 28. März 1931.

Der Aufsichtsrat. Jung.

Der- BorstanD.

Weigert. - Dr. Fleminger. Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung habe ih geprüft und mit den Büchern in Uebereinstimmung ge- funden.

Paul Wiesner, von der Jndustrie- und Handelskammer Breslau beeidigter Bücher- revisor.

Generalversammlungs beschluß vom 20. April 1931. j Der bisherige Aufsichtsrat ist, mit Aus- nahme des Herrn Staatssekretär i. D. Dr. Fred Hagedorn, an dessen Stelle Herr Rechtsanwalt Dr. Schirdewahn von der Deutschen Rentenbank-Kreditanstalt (Landwirtschaftliche Centralbank), Berlin,

E A L

[6643] | „Desag“

Deutsche Schifföauörüstungs- i Aktien-Gesellschaft.

Bilanz per 31. Dezember 1939.

Gebäude. « «+ 61 550,03 | Abschreibung 8550,03 58 000 Vetriebsanlagen 15 502,42 | Abschreibung - 3 502,42 12 000!— Motorboot . 1 i— Straßenanlage « ¿ « L i— Brückenanlage 4 I Kasse u. Bankguthaben“. 5 897/99 SMIONer «5 s 5. 89 129/30 123 145/71

Waren . 288 176 150 000 5 000 132 692/64 483/36 288 176|— Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 19830.

Geschäftsunkosten 134 325/85 Abschreibungen . « 9 052/45 Vortrag -. - 483/36

143 861 66 179/64

143 682 02 143 861/56

5 S S E E E

furt cure O P Gesebliche Rücklage « « Gläubiger | S Gewvinn- und Verlustkonto

0040

Vortrag von 1929 Betriebsgeivinn . «

Der Vorstand.

En

Deutsche Schiffsausrüstungs- Aktien-Gesellschaft, Kiel-Holtenau. Herr Walter Umbeck ist aus dem Auf- sichtsrat ausgeschieden.

[4127]. i i

Siedlungsgesellshaft Rossenray

Aktiengesellschaf}t zu Frankfurt am Main.

Vilanz am 831. Dezember 1930.

Aktiva. Brunoltude « - » IDEDULUDE » « e.

RAE ee» Bank Versicherungen Debitoren « «

M4 4119 375 983 386 2832 35 427 1 580 142 650

5 282 652

H 30 45 58 15

. 80 28

: Passiva. Aktienkapital .' “50 000 Hypotheken L 419 977 Kreditoren . 4 812 469 Gejvinn « 205

97 18 13

Kiel-Holtenau, den 25. März 1931. ;

A-G. in Liquid.

Abjschreibunge1 Vertriebskoster

Vortrag . « Rohgewinn Verlust

den von uns

Düsseldorfe Aft

ü v) 58 293/52 459 5079 E D A 517 800 81 eotidibd G 1 556/37 459 506% 56 73824

517 800 81

L d 1

Wir bescheinigen die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1930 mit

geprüften, ordnungsmäßig

geführten Büchern der Firma Gebr. Funke A.-G., Düsseldorf. Düsseldorf, im Juli 1930.

r Treuhanudgesellshaft

Altenburg & Tewes,

iengesellschaft.

[2878].

Jota-Werk Gebr. Funke Aktiengesellschaft. Bilanz auf den 31. Dezember 1930,

Maschinen un

Dezember

Elektrische Anl Vortrag .

Bauten: Vortr

Kasse Bankkonto . Postscheck Wechsel

Debitoren Effekten . Beteiligung Vorräte . - Verlust:

Vortrag

. .. . .

Geschäft3- halbjahr

Aktienkapital:

Darlehen Kreditoren . Akzepte Rückstellungen usw.

Soll.

Vortrag - Abschreibungen

Abschreibungen rag T 826,03 Abschreibungen ¡ Büroeinrichtung

Verlust für das . 24 003,18

Haben.

Stammaktien 600 000,— Vorzugsaktien 7 700,— |

M

q dd d Zubehör: Juli- 6x 4745,—

T 51254448

28 470)

484 (07448 agen:

10 355,67

575,32 978035

ag j 1 724/58

as

72347

1 985/36 69 86

4 673/36 161 96391 4 92050 48 000 378 705 50

101,45

G: 0:0.6 0 §90

0 0.9 e 0 As S2 S G ck S S. E ckckck S A; h

44 738,24

68 741 42

E - 1 165 363 79

607 700 t? 465 491'— 41 165/29 98 98918

« 0 0 -S . E

für Steuern

22 018 32

1 165 363.79

Gewinn- und Verlustrechnun"s-

5 282 652/28

und Verlustrechnung

Soll, UNTOIEN «4 a Unterhaltungskosten. Steuern . Hypothekenzinsen . « « Abschreibung auf Gebäude Gewinn

Gewinn-

.+

H 12 59 96 93 20 13 93

M 15 569

0. P -# .

Gewinnvortrag

Haben.

. . . .

31 08

Pachten und Mieten . « » Diverse Einnahmen 54 58 426/93

Nachdem Herr Generaldirektor Dr. Prenger zu Köln sein Amt als Mitglied des Aufsichtsrates unserer Gesellschaft niedergelegt hat, ist an seiner Stelle zum Mitglied des Aufsichtsrates Herr General- direktor Franz Ahlen zu Köln gewählt worden.

Essen, den 8. April 1931,

Theodor Kreimer,

tritt, wiedergewählt worden,

Der Vorstand,

Vortrag -. -

Rohgetwinn Verlust: Vortrag + -

Geschästs8- halbjahr

Verlustrechnun mit den von

Düssctvor er Alten

E Reservefonds 9

Abschreibungen . « «+ Vertriebskosten « «. -

Verlust für das

2400318

mäßig geführten Büchern 0 Jota-Werk Gebr. Funke A.-G., Düsseldorf Düsseldorf,

A 56 738 12 000/— T7 138/24 99 146 77 211 718/78 | e ———| 285 603/79 a 916 86237

44 738,24

68 7412 | ee 285 603/79

Wir bescheinigen die Uebereinstimmu?8 vorstehender Bilanz

nebst Gewinn- l! g per 31. Dezember 199 uns geprüften, ordnung er

im Februar 1931, Treuhandgesellschaf burg & Tewe®s,

Aktiengesellschaft.

kennbeirag

j März 1931 eingetragen worden ist, vern wir hierdurch unsere Aktionäre | bis 30. Juni 1931 einschließlich | 2 Grimma bei der Allgemeinen | Deutschen Credit-Anstalt, Fi- liale Grimma, rend der üblichen Geschäftsstunden ¿4 Stammaktien zur FZusammen- mng und ihre Vorzugsaktien zum tau, und zwar je mit Gewinn- bil- und Erneuerungsscheinen, ein- rien. die Zusammenlegung der Stamms- (n erfolgt dergestalt, daß gegen ein- ide zwei Stammaktien über je | 100,— Nennbetrag mit Divi- densheinen für 1929/1930 ff. eine mmaktie über RM 100,— Nenn- tg mit einem die weitere Gültig- j} besheinigenden Aufdruck Zug um h) zurickgegeben wird. Der Umtausch ; Vorzugsakticn erfolgt dergestalt, j von den einzureihenden insgesamt M 39 480,— Vorzugsaktien ein Teil 1 RM 19 780,— Vorzugsaktien nebst bvinnanteil- und Erneuerungsschet- n vernichtet und. gegen die dann ver- ebenden RM 19 700,— bisherige orzugsaktien im Umtausch 197 Stück orzugsakiien über je RM 100,—

Attiengesellschaft, Offenbach a. M. Bilanz per 31. Oftober 1930.

( zurückgegeben werden. jjen etwa erforderlihen Spißenaus- ih wird die Einreichungsstelle nah glihfeit vermitteln. Der Umtausch

} provisionsfrei, wenn ex am gzustän- |

gen Schalter dernfalls tehnet.

tien, die niht bis zum 30. Funi Bl eingereiht werden, sowie einge- hie Afticn, welche die zum Ersave u neue Aktien exrforderlihe Zahl ift erreichen und dex Gesellshaft nicht h Verwertung zux Verfügung gestellt iden, werden füx kraftlos erf“irt krden.

lm der Vorschrift des § 289 H.-G.B. i genügen, fordern wix ferner hier- h unsere Gläubiger “auf, ihre An- uhe bei uns anzumelden,

Nerhau, den 25. März 193?

Farbenwerke

priedr. & Carl Hessel A.-G.

c vorgenommen wird, wird die üblihe Gebühr

82], Baustoff i engesellscchaft, Gütersloh. bilanz vom 31. Dezember 1930.

s Aktiva. se und Postscheckonto . \rkasse . . . *. . . . . . derungen . j (äftöguthaben G n

.

28 32 31

549 2 20 395

300 12 968 950 16 015 27 250 843

79 273

ütersloher

21

M en . . . Miastet L e Mteinziehbares Aktienkapital vortrag. 4 04 d “lust für 1930

TL 05

88

i Passiva. tenkapital i 9 50 000 9 521 8 339

11 413

79 273

bewinn- und Verlustrechnung vom 31. Dezember 1930,

ind _ Verlust. welskosten, Gehälter, vinfen, Mieten, Steuern reibung

L 07 51 30

88

13 043 146

13 189

d: Gewinn, on Ee

ern 12 346

843 13 189 1931,

Gütersloh, den 14, April _ Der Vorstand. heißmann. Hemfkendreis.

RM

480 000 60 000

Aftiva.

Grundstück- und Gebände-

R Ls Gerätschaftenfonto « « - Maschinen- u. Dampffkessel-

fonto Fuhrparkkonto . . Elektr. Anlagekonto Mobilienkonto Wasserleitungsanlagekonto Hausdruckereifonto MANatonito « . « Wechselkonto . Debitorenkonto « « Warenkonto « « e + ° Ferdinand-Pfalt-Stiftung Beteiligungskonto » « « «- Avalkonto 10 000,—

Ñ

E D

74 000 5 000

1

1

1

1

963

50 268 886 572 505 626 7 814 226 000

. e 6 .

. . .

Passiva. Aktienkapitalkonto : Stammaktien . e Vorzugsaktien Kreditorenkonto . Bankschulden « - Reservekonto . « Delkrederekonto « « » Beamten- und Arbeiter- unterstüßungskonto Ferdinand-Pfalz-Stiftung Dividendenkonto Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag von 1928/29 . Reingewinn von 1929/30 89 313,07

Avalkonto 10 000,—

1 600 000 __ 5400 242 788 102 594

S 80 000 30 000 8 128 1035

#009

6 988,67 96 30117

2 296 248

Gejwvinn- und Verlustrechnung per 31. Oftober 1930.

2 296 248|56

130 000|—

Soll. RM Unkostenkonto 860 358 Zinsenkonto . « « 17 897 Abschreibungen: Grundstück- und Gebäude-

fonto .. 10 861,49 Gerätschaften- TOIO » e Maschinen- und Dampfkessel- O Elektrische An- lagefkonto . Mobilienkonto Wasserleitungs-

464,20

anlagefonto Fuhrparkkonto 3 309,—

Gewinn: Reingewinn per 1929/30 89 313,07

10 770,95

12 923,96

1449,01 1 110,40

Vortrag von

1928/29 6 988,67 96 301

1015447

Haben. Salbovorirag » » » o. 9 Ueberschuß a. Fabrikations-

fonto ¿0D

6 988 1 008 458

Halle (Saale), Gr. Brauhausstr. 16/17, sein. Später eingereichte Vollmachten können nicht anerkannt werden. Afktio- näre, die in der Generalversammlung das Stimmrecht ausüben wollen, haben gleichfalls ihre Teilnahme an der Ge- neralversammlung der Hauptverwaltung der Mitteldeutshen Verlags - Aktien- Gesellschaft in Halle (Saale) bis îpä- testens 9, Mai 1931 unter Angabe der dur sie vertretenen Stimmen mitzu- teilen. i Halle (Saale), den 24. April 1931. Mitteldeutsche

Verlags-Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand. Hofmann. C C T AMEA, C ORSNE N O HROC NC E NME M I A2 t Ti [7848].

Mannheimer Vörsenbau-

Actien-Gesellschaft, Mannheim. Bilanz per 31. Dezember 1930.

RM 327 346

Vermögen. N Liegenschaften: a) Grund und Boden - e b) Börsengebäude

280 994,52

Abschr. 2% 5619,88 ; 16 300,—

c) Wohnhaus Abschreibung _300,— Fahrnisse « « 2369,55 Abschreibung 707,80 Kasse S 0E D G Bankguthaben o s. Postscheckonto 0 9 0_# Effektenkonto , 19 622,40 Abschreibung 2 950,— Rückst, Dezember- und No- vembermiete E E

275 3746 15 000 1 661

18 21 794

7 854 665 755

Schulden. Aktienkapital E # & . Vorzugsaktien « - « Reservekonto « «. « «. - Hypotheken RM 188 700

und RM 72 555,52 « Moi e o é 6s Rückständige Steuern - - Rüsständige Hypotheken-

Me o S Für Jnstandseßungsarbeite Kautionskonto Geviiit « 6 e ee 96

300 000 5 100 64 431

. . .

261 255 2 390 9 330

906 20 361 500

1 478

665 755

Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1930.

Soll. RM Verlustvortrag 5 000 ar pre ardt d E Jnstandseßungen Unkosten « - « - 10 708 Hypothekenzinsen 13 062 Heizungsmaterial 4 404 Abschreibungen:

Börsengebäude Wohnhaus . 300,— Fahrnisse und

Effekten 3 657,80

Wel ¿0 5 49 6%

. 4 E .

.

9 577 1478 100 735

1015447

Laut Beschluß der heute stattgehabten Generalversammlung beträgt die Divi- dende für das am 31. Oktober 1930 ab- gelaufene Geschäftsjahr 5% und wird demgemäß der 3. Getwvinnanteilschein

Haben. Mieteingang - - - » + - Dezember- und rückständige

Mieten Bankzinsen « «- « «- - Steuerrückvergütung

79 278

7 854 953 7979

S D S E L *

T5 60 59 3279

16 672]40

40 67

54

T4

68 93 03

19

40

34 70

häusern E. S. Merzbach eingelöst.

Gebhardtsbauer.

unserer Aktien mit RM 5,— abzüglich 10% Kapitalertragsteuer mit RM 4,50 in Offenbach a. Main bei dem Bank- hause S. Merzbach,

in Frankfurt a. Main bei den Bank- Ladenburg

Offenbach a. M., den 21. April 1931. Schramm Lact- und Farbenfabriten Afktiengesellshaft.

Der Vorstand.

Philips,

und

Vergütung an den Hei- i zungsfkosten 4 669 100 736

Jn der Ausfsichtsratssißung wurder wieder- bzw. neugewählt: Herr Ernst Nathan, Vorsißender,

D 0: S

der Vorsißender, Herr Direktor Ludwig Fuld, Herr Direktor Andreas Gutjahr, Herr Hugo Ullmann,

sämtliche zu Mannheim.

40 03

Herr Rudolf Darmstädter, stellvertreten-

Soll. Allg. Unkosten einschl. Zinsen RM 122 677,67, Verlustvortrag 48 305,17, zusammen RM 170 982,84. Haben. Bruttogewinn RM 105 671,24, Verlust 65 311,60, zusammen RM 170 982,84. Otto Haake Fleishwaren im _ Großen Aktiengesellschaft Berlin. Der Vorstand. Thinius.

[5633].

Bilanz per 31. Dezember 1930. Aktiva. Grundstück und Gebäude RM 990 468,43, Schuldner 313 309,91, Inventar 194,30, Effekten 33 500,—, Kasse 121,06, Verlustvortrag aus 1929 65 311,60, Verlust 17 847,13, zusammen RM 1 420 752,43. Passiva. Aktien- fapital RM 200 000,—, Hypotheken 1 080 000,—, Gläubiger 140 752,43, zu- sammen RM 1-420 752,43.

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930. _ Soll. Allg. Unkosten einschl. Zinsen RM 58 861,42, Verlustvortrag 65 311,60, zusammen RM 124 173,02, Haben. Bruttogewinn RM 41 014,29, Verlust 83 158,73, zusammen RM 124 173,02. Otto Haake Fleishwaren im Großen Aktiengesellschaft Berlin. Der Vorstand. Thinius,

[7850]. Stella A.-G. vorm. F. Stellmacher & MagnusStellmacher,Steinheidi.Th., Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aftiva. M 5 Jmmobilien 95 320/37 Maschinen . « « 13 280|— Betriebseinrichtungen - 9 650|— Mobilien und Büroeinrich- | tungen Fuhrpark Warenzeichen « RAIe «s e 6 Postscheck Rimessen Debitoren: Debitoren T 218 771,85 Debitoren III 49 423,72

Vertreter 30 998,40

Warenvorräte « «- . . -

Transitorische Aktiven « «

Effekten (eigene Aktien) Verlustvortrag 1929

117 254,04

Gewinn 1930 23 514/91 |

Verlustvortrag

6. M S. 9E

| 19 300|— 3 600|— 3 400/— 1 429/20 1 630/66 30 294/25

t

| 299 193/97 113 374/85 14 079/38 14 351/70

| 93 739 712 643

13

51

Passiva. Aktienkapital Hypothek Bankschuld Darlehen Akzepte - Kreditoren s Debitoren I1 (Guthaben

von Kunden) . - « - Transitorische Passiven « «

324 000 142 062 49 997 15 000 98 503 61 757

, * . 93 48

s .

7 22 36

6 817/29

14 505/23 712 643/51 Verlust- u. Gewinnrechnung 1930.

RM N

392 617/62 9 056/47

AufwanD. Handlungs- und Betriebs- e Abschreibungen a, Anlagen Abschreibungen auf Debi- toren - % - Gewinn 1930

31 91

31

47 916 23 514

473 105

S E

Ertrag. Rohgewinn a, Warenkonto

473 105/81 473 105/31

Vorstehende Bilanz nebst Verlust- und Gewinnrechnung haben wir geprüft und mit den Büchern der Gesellschaft in Ueber- einstimmung gefunden.

Nürnberg, den 6. Februar 1931. Süddeutsche M Le

1

Dividendenkonto . . + - Gejwinn- umd Verlustkonto

41 532/39 | 3 961 890 29 Gewinu- und Verlustkonto vom 31. Dezember 192,

An Soll.

Unkostenkonto ° Gewinn für 1930 ,

RM De 261 853 61 41 532/39

303 386

—--

Per Haben.

Vortrag von 1929

Provisionskonto . . « « - Effekten-, Sorten-, De- visen- u. Zinsscheinkonto Zinsen- und Diskontofonto Hauserträgnisfonto « « -

2 510:27 117 045 58

18 388 45

151 964 24

13 477/46

303 386 Ju der heutigen Generalversammlung wurde die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto für das Geschäftsjahr 1930 genehmigt und die Verteilung einer sofort zahlbaren Dividende von 6% beschlo)jen, Gegen Einllefgrung des Gewinnanteil» scheins Nr. 26 der Aktien über RM 20,— fann die vorgenannte Dividende mit RM 1,20 abzüglich 10% Kapitalertrags- steuer = RM 1,08 pro Stüdck, gegen Einlieferung des Gewinnanteilscheins Nr. 26 der Aktien über RM 100,— mit RM 6,— abzüglich 10% Kapitalertrags- steuer = RM 5,40 pro Stück an unserer Kasse und an den bekannten Zahlstellen erhoben twerden. Frankfurt a. M., den 22. April 1931, : Der Vorstand.

Ely. Deisner. E ER A it: A E A 5 Ai ù zie [8215]. Duisburger Kupserhütte, Duis burg.

Vermögensaufstellung

31. Dezember 1930.

-

Soll, Grundstüde Anlagen . Geräte Neuanlagen Vorräte Wertpapiere Beteiligungen Baulen - - o_« N Kasse, Postscheck, Wechsel Bürgschaften 5000,—

Verschiedene Schuldner .

2980 377/87 16 181 456/94 149 938/18 276 019/22 10 058 125/57

75 003 235 500|— 928 378/03

32 525 25

. . « « . 4

9 318 801/59 33 236 125 65

Haben. Aktienkapital . é Saßzungsgemäße Rücklage Rüdcklage für Steuern Rücklage für Ruhegehälter Geheimrat - Julius -Weber- Cd. - . . + o Bürgschaften 5000, Verschiedene Verbindlich- leiten . - Gewinn- und

6 000 000 80 000/— 70 000 50 000

S

100 000

96 909 308/60 26 817/05

33 236 125/65

Verlustkonto

[8216]. E Duisburger Kupferhütte, Duisburg. j

Nach der in der Generalversammlung vom 14. April 1931 vorgenommenen Neu- wahl besteht der Aufsichtsrat unserer Ge- sellschaft aus folgenden Herren: Geheim- rat Professor Dr. Carl Bosch, Heidelberg, Vorsißender, Direktor Dr. Hans Kühne, Leverkufen, stellvertretender Vorsibßender, Geheimrat Dr. E. ter Meer, Uerdingen, Dr. Frit ter Meer, Köln, Kommerzienrat Otto Joerger, Mannheim, Lr. Kurt Albert, Düsseldorf, Dr. Hugo Henkel, Düsseldorf, Direktor Emil Pickhardt, Bochum, Geheimrat Julius Weber, Duis- burg. i 5 Vom Betriebsrat delegiert: Röjterei- arbeiter Adalbert Grzegorowski, Duisburg,

-=G. Dr. Rosenberg. Dr. v. Nordheim.

Ingenieur Adolf Fäger, Duisburg.