1931 / 97 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Konstanz. Befanntmachung. [8140]

Neber das Vermögen der Aktien- gesellschaft Papyrolinwerk & Cou- vertfabrik in Konstanz, wird heute, na<mittags 6 Uhr, das gerichtlihe Ver- gleihsverfahren eröffnet. Herr Bücher- revisox Karl Bordt in Konstanz, Leiner- \straße 2, wird zur Vertrauensperfon bestellt Termin zur Verhandlung über den Vergleich8vorshlag und zur Be- ¡hlußfassung über die Bestellung eines Gläubigeraus\chusses wird bestimmt auf Dienstag, deu 19. Mai 1931, vorm. 11 Uhr, vor dem Amtsgericht Konstanz, 2. Sto>, Zimmer Nr. 41. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichs verfahrens nebst jeinen Anlagen ist auf der "Beschäftsstelle des Amisgerichts Zimmer 21, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Konstanz, den 21. April 1931. Amktsgericht. A 2. IKKonstanz. Bekanntmachung. [8141]

Ueber das Vermögen der Firma Siegfried Hilb in Konstanz, Allein- inhaber Kaufmann Siegfried Hilb in Konstanz, Kreuzlinger Straße 5, wird heute, na<hmittags 6 Uhr, das gericht- liche Vergleichsverfahren eröffnet. Rechtsanwalt Bloch 1n Konstanz wird zur Vertrauensperson bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichs- vorshlag und zur Beschlußfassung über die Bestellung eines Gläubigeraus- \<husses wird bestimmt auf Dienstag, den 19. Mai 1931, vorm. 114 Uhr, vor dem Amtsgeriht Konstanz, 2, Sto, Zimmer 41. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen Anlagen is auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts, Zimmer 21, zux Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Konstanz, den 21. April 1931. Amtsgericht. A 2. Ludwigshafen, Rhein. [8142] Das Amtsgericht Ludwigshafen, Rh., hat am 22, April 1931, vormittags 10% Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Herren- und Damen- shneiders Karl Simon in Ludwigs- hafen a. Rh., Bismar>[str. 45, eröffnet. Zur Verhandlung über den Vergleichs- vorschlag is Termin bestimmt auf Freitag, deu 22, Mai 1931, nach- mittags 3 Uhr, im Amtsgerichts- acbâude zu Ludwigshafen, Rh., Zimmer Nr. 208, Wegen des geringen Um- fanges des Geschäftsbetriebes des Schuldners ist von der Bestellung einer Vertrauensperson abgesehen. Dex An- trag auf Eröffnung des Vergleichsver- fahrens nebst Anlagen und das Er- gebnis der Ermittlungen sind zur Ein- sicht der Beteiligten auf der Geschäfts- itelle des Amtsgerihts Ludwigshafen

a. Rh. niedergelegt. j Geschäftsstelle Amtsgerichts Ludwigshafen, Rh.

Gi bi,

Des Meinerzhagen,. Vergleichsverfahrenu. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Plate zu Kierspe als Fnhaber der Fa. Märkische Gabelfabrik Wilhelm Plate zu Kierspe ist am 20. April 1931, 12 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Rechtsanioalt Dr. Kurz gu Meinerzhagen 1ist zur Vertrauens- person ernannt. Termin zur Verhand- Tung über den Vergleichsvorschlag wivd auf den 19, Mai 1931, 104 Uhr, vor dem Amtsgeriht in Meinerzhagen, Zimmer Nv. 8, anberaumt. Der An- trag auf s des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Betei- ligten niedergelegt. Meinerzhagen, den 20, April 1931. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Meiningen. [8144] Das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkursverfahrens über das Vermögen der Firma Alexander Beste G, m. b, H. in Meiningen ist heute, vormittags 11 Uhr, eröffnet worden. Vertrauensperson: Rechtsanwalt Riß tin Meiningen. Verhandlung über den Vergleichsvorschlag: Donnerstag, am 21. Mai 1931, vormittags 11 Uhr, an Gerichtsstelle, Zimmer 18. Der An- trag mit seinen Anlagen liegt zur Ein- a der Beteiligten in der Geshäfts- telle aus. Meiningen, den 22, April 1931. Thür, Amtsgeriht. Abt. 1.

Messkireh. [8145]

Ueber das Vermögen der Spezerei- warenhändlerin Elise Heinemann geb. Hu>le in Gutenstein wird heute, am 17. April 1931, nahmittags 7 Uhr, das gerihtlihe Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet, weil die Schuldnerin zahlungsunfähig geworden ist. Als Vertrauensperson wird Kaufmann Heinri<h Hipp in Gutenstein bestellt, Ein Gläubigeraus- {uß wird nicht bestellt, Gegen die Schuldnerin wird ein allgemeines Ver- äußerungsverbot erlassen. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvor- \<lag wird bestimmt auf Freitag, den 15. Mai 1931, na<hmittags 3 Uhr, in das Amtsgerihhtsgebäude in Meß- Tirh, Zimmer Nr. 7, Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens nebst seinen Unterlagen sind auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts Meß- Pir< hintèrlegt. Meßkirch, den 17. April 1931. Bad, Amtsgericht.

[8143]

Dritte Zentralhandelsregisterbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger

Mühlberg, Eb«lbe. [8146] Ueber das Vermögen des Kausmanas Bruno Apelt in Mühlberg is am 20. April 1931, 17 Uhr, das Ver gleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. VertvauenSper}on: Rechtsanwalt Dr. Bethke in Bad Lieben werda. Termin zux Verhandlung Uber den Vergleihsvorshlag am 19. Mai 1931, vormittags 10 Uhr, an der Ge- ri<hts\telle, Zimmer 1. Der Anirag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens und die Anlagen liegen zur Einsicht der Beteiligten auf der Geschäftsstelle aus. Mühlberg, Elbe, den 20. April 1931. Das Amtsgericht. Ranis, Ikr. Ziegenrück, [8147] Vergleichsverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns und Gemishtwarenhändlers Albert Nauber in Ranis (Kreis Ziegenrü>) ist am 21. April 1931, 13 Uhr, das Ver- gleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Recht s- anwalt Drechsel in Ranis ist zur Ver- trauensperson ernannt, Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvor- schlag ist auf Montag, den 18, Mai 1931, 104 Uhr, vor dem Amts- geriht in Ranis, Zimmer Nr. 1, an- beraumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen ist auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Ranis, den 21. April 1931.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

Reutlingen. [8148]

Vergleichsverfahren. :

Ueber das Vermögen der Firma Süd- deutshe Sportbekleidungsfabrifk Gesell- haft mit beschränkter Haftung in Reutlingen (Herstellung von Sport- befleidung) ist am 22. April 1931, vor- mittags 10 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Rechtsanwalt Koch in Reutlingen ist zur Vertrauensperson er- nannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorschlag ist auf Mitt- woch, den 20. Mai 1931, vorm. 9 Uhr, vor dem Mee Reut- lingen, Zimmer Nr. 1, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Betei- ligten niedergelegt. Reutlingen, den April 1931. 'Beschäftsstelle des Württ. Amtsgerichts,

Sagan, [7739] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Tapegierer- und Dekorateurmeisters Carl Altmann in Sagan, Kurlandstr. 8, ist am 20. April 1931, 18 Uhr, das gerichtliche Vergleichs- verfahren eroffnet worden. Vertrauens- person: Richard Wolf, Sagan, Angel- straße 4. Vergleichstermin am 20. Mai 1931, 9 Uhr, an der Gerichtsstelle, Zimmer 8. Der Antrag auf Eröffnung des B S nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der vom Gericht angestellten Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle 6 zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Amtsgericht Sagan, den 20. April 1931,

Schlochau. Beschluß. [8149] Jn das Vermögen des Schmiede- meisters O Gast in Schlohau wird ant 22. April 1931, 13 Uher 56 Min, das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses eröffnet, da der Schuldner seine Zahlungsunfähigkeit glaubhaft gemacht und am 7. April 1981 den Antraq auf Einleitung des Ver- leichsverfahrens gestellt hat. Der Buch- stellenleiter . Harreuther in Schlochau wird zur ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag wird auf den 13. Mai 1931, 9 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht anberaumt. Der Att- trag auf Eröffnung des Vergleichsver- S nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen ist auf der Geschäftsstelle des unterzeihneten Ge- rihts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Amtsgeriht Schlochau, 22. April 1931,

95

di,

ertrauensperson

Strausberg. [8150] Vergleichs8verfahren.

_Veber das Vermögen der offenen Handelsgesellshaft in Fivma Max Tak “t iti in Strausberg is am 21. April 1931, 16 Uhr, das Vergleichs- D ren zur Abwendung des Kon- kur}es eröffnet worden. Der Syndikus des Verbandes der Berliner Schuh- abrifanten e. V. Dr. Franz Fürst, erlin SW 11, Stresemannstr. 54, ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihs- Br ist auf den 16. Mai 1931, 11% Uhr, vor dem Amtsgericht in Strausberg, Zimmer Nr. 1, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Ver- fahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Strausberg, den 21. April 1931.

Die "Beschäftsstelle des Amtsgerichts.

Stmitgart. [8151]

Am 22, April 1931, vormittags 10 Uhr, ist das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Firma F. & D. Levy,

off. Handelsges., Band- u. Seidenwaren

en gros in Stuttgart, Calwer*Str. 7b, eröffnet worden. Als Vertrauensperson ist auf Vorschlag der Gläubigermehrheit bestellt: S. Schwab in Stuttgart, Char- lottenplab 1a. Vergleichstermin ist auf Freitag, den 22. Mai 1931, na<hmittags 3 Uhr, Archivstr. 15, 1. Sto>, Saal 208, bestimmt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen ist auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt

Württ, Amisgerichi Stuttgart. I. Trier. Vergleihsverfahren. [8152}

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Ferdinand Zender in Ehrang, Fnhabers eines Herren- und Damenbekleidungs- geschäfts daselbst, ist am 20. April 1931, 17 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Bankdirektor a. D. W. Köhlex in Trier, Kochstraße, ist zur Verirauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvor- schlag ist auf Freitag, den 22. Mai 1931, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Trter, Dietrichstraße 16, Zimmer 3, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen ist auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Die Geschäftsstelle

des Amtsgerichts Trier. ‘Abi, 3a, Waldenburg, Schles, [8153]

Ueber das Vermögen des Schneider- meisters Rudolf Andrs<h in Walden- burg-Altwasser, Schles, Charlotten- brunner Straße 17, wird heute, am 21, April 1931, mittags 11 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Der Steueramt- mann a. D. Albert Sachse in Walden- burg, Schles, wird zur Vertrauens- person ernannt. Ein Gläubigerausshuß wird nicht bestellt. Termin zux Ver- handlung über den Vergleihsvorshlag wird auf den 21, Mai 1931, mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, ans 5, Üntergeshoß, anberaumt. Der Antrag auf Eroffnung des Ver- gleihsverfahrens nebst seinen Anlagen liegt auf dev Geschäftsstelle 6 zur Einsicht der Beteiligten aus.

Waldenburg, Schles, 21. April 1931.

Das Amtsgericht. (6 V. N. 6/31.)

Zella-Mehlis. {8154]

Ueber das Vermögen des Schuh- machermeisters und Schuhwarenhänd- lers Wilhelm Schröter in Zella-Mehlis wird heute, am 22, April 1931, um 10 Uhr das Vergleichsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses eröffnet. Der Bücherrevisor Paul Wolf in Meiningen wird zur Vertrauensperson bestellt, Ter- min zur Verhandlung über den Ver- gleihsvorshlag wird auf Dienstag, den 19, Mái 1931, vormittags 84 Uhr, an- beraumt, Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens nebst jeinen Anlagen ist auf der Geschäftsstelle zur E der Beteiligten Roe,

Zella-Mehlis, den 22, April 1931,

Thüringisches Amtsgericht.

Bad Salzungen. Beschluß. [8155]

Das Vergleichsverfahren über das Vermögen des L Hein- ri< Kästner in Kloster Allendorf wird, nachdem der von den Gläubigern am 20. April 1931 angenommene Verglei gerihtli<h bestätigt worden is, auf- gehoben.

Bad Salzungen, den 21. April 1931.

Thüringisches Amtsgericht. Abt, 1T.

Dresden. [8156]

Das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Zivilingenieurs Carl Franz Ludwig Conrad in Dresden, Altstriesen 31, allei- nigen Jnhabers der Firma Ludwig Conrad, Jngenieurbüro daselbst, ist gu- glei<h mit der Bestätigung des im Ver- gleihs8termin vom 21. April 1931 an- genommenen Vergleihs dur<h Beschluß vom gleihen Tage aufgehoben worden.

Amtsgericht Dresden, Abt, II, am 22. April 1931,

Dresden, [8157]

Das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Ver- mögen des Kaufmanns Eduard Rother, Dresden-A., Permoserstraße 7, der unter der handelsgerichtli<h eingetr. Firma Otto Pohlers Nahf. in Dresden-A., Hohenzollernstraße 35, die Fabrikation von Eisenmöbeln betreibt, 1st zugleich mit der Bestätigung des im Vergleihs- termin vom 17. 4. 1931 angenommenen Vergleichs dur< Beschluß vom gleichen Tage aufgehoben worden.

Amtsgeriht Dresden, Abteilung II, den 22. April 1931. Duisburg. Befanntmachung. [8158] Das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen der Firma Paul und Hedwig Gieseler, Kunstgewerbehaus, Duisburg, und deren persönlih haftende Gesellshafter Paul Gieseler und Frau Hedwig Gieseler in Duisburg, Königstraße, wird aufge- hoben, da der Vergleich geschlossen und

bestätigt worden ist. Amtsgeriht Duisburg.

Duisburg. Befanntmachuug. [8159] Das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Ver-

mögen der Firma Theodor Werth, Jn-

F

/

Deutscher Reichsanzeiger Preußischer Staatsanzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer fünfgespaltcnen Petitzeile 1,10 K, einer dreigespaltenen Einheitszeile 1,85 K. Anzeigen nimmt an die Geschäftsstelle Berlin 8W. 48s, Wilbelmstraße 32. Alle Dru>aufträge sind auf einseitig beschriebenem Papier völlig dru>reif einzusenden, insbesondere ist darin au anzugeben, wel<e Worte etwa durh Sperr - dru> (einmal unterstrihen) oder dur Fettdru> (zweimal unter- strichen) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrü>ungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein.

1931

Der Wortlaut des Beschlusses ist im Amtszimmer des Fachausschusses in Schleswig, Süderdomstraße 9, einzusehen. Schleswig, den 24. April 1931.

Der Vorsitzende des Fachausschusses. Meyen, Gewerberat.

T É Nichtamtliches.

Deutsches Reich. Der Reichsrat tritt Donnerstag, den 30. April 1931, 5 Uhr nachmittags, im Reichstagsgebäude zu einer Vollsizung zusammen,

Nr. 96 vom 25, April 1931. S. 2,

haber Theodor Werth, Porzellanivaren- | einer La>iererei ¿än Mannheim, Er geshäft in Duisburg, Sonnenwall, |He>el-Straße 83, wurde nah A wird aufgehoben, da der Vergleih ge- gung des Vergleichs aufgehoben {lossen und bestätigt worden ist, im, den 16. April 1931, |

Amtsgericht Duisburg. | B.-G. 10,

Erfurt. [8160] Jn dem Vergleichsverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesell- shaft in Firma Spezialfabrik für Stanzmesser und Schnitte Hermann Geffers, Erfurt, Radowißstraße 34, Fnh. die Kaufleute Friedrih Geffers und August Pfübßner, ist nicht der Bücherrevisor Bieber, sondern der Bücherrevijor Walter Holtshmit, Erfurt, Löberstraße Nr. 19 I, zur Vertrauens- person ernannt.

Erfurt, den 23. April 1931.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Abt, 16.

Bestäti, S

-vann Amtsgeri@t

Miinmchen. Befanntmachung. [817ç; Das Vergleihsverfahren über x1 Vermögen der Adelheid Storr München, Alleininhaberin der Fg O! Heß, Lederwarengeshäft in Mün, Karlsplay 40, ist am 17. April 1g! na< Bestätigung des Vergleichs g, gehoben worden. i E i Amtsgeriht München Geschäftsstelle des Vergleichsgerictz

Oldenburg, Oldenburg, ; Beschluß. Vergleihsvermögen

[8177]

Das

é 9 V uber daz Vermögen des Kaufmanns Alexander

Goette, Oldenburg, alleiniger Jnhaber S Erscheint an jedem Wochentag abends. der Firma Alexander Goette, Olz:y, Bezugspreis vierteljährlih 9 K. Alle Postanstalten nehmen burg, wird hierdur<h nah retsfräftig Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer au< die Geschäftsstelle

Frankfurt, Oder. [8161]

Das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Fngenieurs Hugo Böhner, alleiniger Jnhaber der Fa. \Ingenieurbüro Ost- mark in Franksurt (Oder), Gr. Scharrn- straße 82, ist dur< Beschuß des Gerichts vom 15. April 1931 aufgehoben wor- den, da der Vergleihsvorshlag vom 10, März 1931 angenommen und be- stätigt worden ist.

Frankfurt (Oder), den 19, April 1931,

Das Amtsgericht.

bestätigtent Zwangsvergleich aufgehohey 8W. 48, Wilhelmstraße 32.

Oldenburg, den 21. April 1931, Einzelne Nummern kosten 30 #/, einzelne Beilagen kosten 10 #/ Amtsgericht. Abt. VIIl. V. N. 1/31 Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages i eins<ließli<h des Portos abgegeben. Fernsprecher: F 5 Bergmann 7573.

Osnabrück.

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Walt» Lenzner in Osnabrück ist dur reh, kräftigen Beshluß vom 15. 4, 1931 ‘e, endet. Amtsgeriht O 5

Osnabrück.

Peine. Beschluß. 7399)

Fn dem Vergleichsverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesel(, shaft 1n Firma Hei>e und Müller Dampfziegelei Gr. Lafferde, und derey JFnhaber, des Ziegeleibesißers Louis Hei>ke und der Witwe Berta Heie in Gr. Lafferde: 1. Das Vengleichsver- fahren wird eingestellt. 2. Der Antraz auf Eröffnung des Konkursverfahrens wird abgelehnt, da eine die Kosten de Verfahrens de>ende Masse nicht vor- handen ist. Der Beschluß wird erst mit seiner Rechtskraft wirksam. Amtsgeriht Peine, den 15. April 1931,

8178)

Postscheckkonto: Berlin 41821.

Reichsbankgirokonto.

Berlin, Montag, den 27. April, abends.

meisten inländishen Futtermittel ] (Futtergetreide, Kleie, Futterkaotoffeln, Kartoffelflo>en, ; Trokenschnitzel, Heu) erhöht. An den Viehmärkten sind die Preise für alle Schlachtviehgattungen überwiegend gesunken. Von den Vieherzeugnissen waren für Butter (Köln) und Schmalz Preisrü>gänge zu verzeichnen. 5 E

Der Rü>kgang der Vndexaier für Kolonialwaren ijt dur< niedrigere Preise für Reis, Kaffee, Kakao und Margarineöle bedingt. i M L Jn der Jundexziffer für Kohle wirkten si<h Preis- erhöhungen für englische Steinkohle aus. Der Rü>gang der Jndexziffer für Eisenrohstoffe und Eisen ist auf eine Ab- s<wächung der Schrottpreise zurü>zuführen. Von den Nicht- eisenmetallen sind E u die Preise für Kupfer, daneben diejenigen für Blei, Zink und Zinn zurü>gegangen. In der Gruppe Textilien wurden Preiserhöhungen für Baumivoll- i garn, Leinengarn und Fute dur Preisrü>gänge für Wolle, Baumwolle, Rohseide, Fla<hs und Hanf ausgeglichen. Die Preise für Rindshäute und Kalbfelle sind gegenüber der Vorwoche gesunken. Fn der JFndexziffer für tehnische Oele und Fette wurden höhere e e Leinöl dur<h Preisrück- gänge für Maschinenfett, Palmö und Talg (zu technischen Zwe>en) nur zum Teil ausgeglichen. i M

Von den industriellen Feen sind die Preije so- wohl für Produktionsmittel wie für Konsumgüter weiter zurü>gegangen. Berlin, den 25. April 1931.

Statistisches Reichsamt. &. V.: Dr. Plaße r.

amd e R

Bekanntmachung.

Die Guardian, Lebens-Versicherungs-Gesellschast von Amerika hat an Stelle ihres verstorbenen Hauptbevollmäch- tigten Herrn Rudolf Goose in Berlin den Herrn Wilhelm Remppis in Berlin W. 8, Mauerstr. 33, zu ihrem Hauptbevollmächtigten für das Deutsche Reich bestellt. (Vgl. die Bekanntmachung vom 17. November 1919 im Reichsanzeiger Nr. 265 vom 18. November 1919.)

Berlin, den 24. April 1931. Das Reichsaufsicht8amt für Privatversicherung. J. V.: Dr. Schneider.

Gleiwitz, [8162] v sowie für U Das Vergleichsverfahren über das A E D Vermögen des Schneidermeisters Maxi- milian Smudel in Gleiwiß, Zabrzer Straße 16, ist nah Bestätigung des Ver- gleihs dur< Beschluß vom 8. April 1931 aufgehoben. Amtsgericht Gleiwiß, den 23. April 1931. (6. V. N. 3/31.)

Gottesberg. [8163]

Das Vergleichsverfahren zux Abwwen- dung des Konkurses Uber das Vermögen der Geschäftsfrau Pauline Schulz in Gottesberg, Schles, Bahnhofstraße 3, ist nah Bestätigung des Vergleichs auf- gehoben,

Gottesberg, den 21, April 1931.

Das Amtsgericht,

Juhalt des amtlichen Teiles: Deutsches Reich.

Fnennungen 2c. frequaturerteilungen. i wfnnntmachung der amtlichen 9. April 1931. : wfanntmachung, betreffend privates Versicherungsunternehmen. anntmachung, betreffend Anleihe des Württ. Sparkassen- ind Giroverbandes in Stuttgart.

Preußen.

Großhandelsindexziffer vom

\itungsverbot. vfanntmachung des Shleswig, betreffen arbeit.

Pirmasens, 818) Bekanntmachung.

Das Amtsgeriht Pirmasens hat in Sachen betreffend den Antrag des Schuhfabrikanten Friedri<h Schmidt in Pirmasens, Meßplay, Alleininhabers der Firma Friedrih Schmidt, Schuh fabrik allda, auf Eröffnung des gericht lihen Vergleihsverfahrens, zur Klar- stellung der Verhältnisse und Anhörung der Gläubiger eine '"Bläubigerversamu- lung auf Dienstag, den 5. Mai 1931, nahmittags 4 Uhr, im Sißungssaal, Saal Nr. 4 des Amtsgerichts Pir masens, Bahnhofstraße 26, einberufen,

Pirmasens, den 21. April 1931.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

Schweidnitz. [732] Beschluß in dem Vergleichsver fahren über das Vermögen der Fa. Robett Sauer, Möbelfabrik in Sciveidni: 1, Der in dem Vergleichstermin vom 9, April 1931 angenommene Vergleid A Per E L Jufolge det Myuatur erteilt worden. estatigun es erglei<hs wird das S j y : Berfaßren E : Dem argentinischen Wahlvizekonsul in Kiel, Bruno Schweidniß, den 15, April 1931 Mainzer, ist namens des Reichs unter dem 16. April 1931 Das Amkt3gericht.

Der Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika, Sadett, hat Berlin verlassen. Während seiner Abwesenheit führt Botschaftsrat Gordon die Geschäfte der Botschast.

Der Königlich rumänische Gesandte Professor Dr. Tasça ist nah Berlin zurückgekehrt und hat die Leitung der Gesandt- schaft wieder übernommen.

Fachauglchuies für die Krabbenschäler in die Mindestentgeltfestseßung für Haus-

Grimma, [8164]

Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des (Konkurses über das Vermögen des Drutereibesivers Max Krolop, Alleininhabers der handelsgerichtlich eingetragenen Firma Max Krolop, Spezialfabrik für Durchschreibebücher in Borsdorf, ist nah Bestätigung des 20. April heute

Amíiliches.

Deutsches Reich.

Der Reichsminister des Auswärtigen, Dr. Curtius, hat heute n neuernannten Geschäftsträger von Guatemala, José hregorio Diaz, gur Entgegennahme seines Einführungs- hreibens empfangen.

Der Reichsminister des Auswärtigen, Dr. Curtius, hat heute den neuernannten Geschäftsträger von Panama, Dr. Francisco Villalaz C., zur Entgegennahme seines Einführungsschreibens empfangen.

im Vergleichstermin vom 1931 angenommenen Vergleichs aufgehoben worden, Amtsgeriht Grimma, 20, April 1931. Hanuaau, Beschluf. [8165]

Jn dem Vergleichsverfahren über das Vermögen der Lira Dehlimag Deutsch- Holländische Lebensmittel-Fmport Ges. m, b, H. in Hanau ist infolge der Be- stätigung des Vergleichs das Verfahren aufgehoben.

Hanau, den 15. April 1931.

Das Amtsgeriht. Abt. IV.

Hanau, Beschluß. [8166]

Jn dem Vergleichsverfahren über das Vermögen der Firma Möbelhaus Richard Pelz, Fnhaberin Bella Ephralim in Hanau a. M., ist infolge der Be- stätigung des Vergleichs das Verfahren aufgehoben,

Hanau, den 17, April 1931.

Das Amtsgericht, Abt. IV.

Nr. 17 des Reichsministerialblatts (Zentralblatt 24. April 1931 hat folgenden Jn - halt: 1. Konsulatwesen: Exequaturerteilung; Erlöschen von Exequaturerteilungen. 2. Ware und Gewichtivesen: Bekannt- machung über Zulassung von lektvizitätszählern zur Beglaubi- gung; Bekanntmahung über Zulassung eines Elektrizitätszählers zur Beglaubigung. 3. Steuec- und Zollwesen: Verordnung Uber die Neuregelung der örtlihen und sachlichen Zuständigkeit der Finanzämter in Mainz; Verordnune über Aenderung des Waren- verzeihnisses zum Zolltarif; Nahweijung über Branntwein- erzeugung und Branntweinabsaß im 2. Viertel des Betriebsjahrs 1930/31. 4. Versicherungswesen: Bekanntmachung, betreffend die Beaufsichtigung privater Versicherungsunternehmungen durch d!e Landesbehörde. 5. Versorgungswesen: Verzeichnisse der den Ver- sorgungsanwärtern vorbehaltenen Beamtenstellen ZSchaum- burg-Lippe, Staatsbehörden und Kommunalvediwaltungen.

L das F eutde Reich) vom

Ly>, Zygmunt Liczbinski,

Dem polnischen Konsul in dem 15. April 1931 das Ere-

i} namens des Reichs unter

dos Exequatur erteilt worden.

Dem Wahlvizekonsul von Ecuador in Dresden, Heinri < Veichelt, ist namens des Reichs unter dem 15. April 1931 )s Exequatur erteili worden.

Sulz, Neckar. [8183]

Das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Ver- mögen des Hermann Kläger, nh. eines gem. Warengesch. in Sulz, wurde dur Beschluß vom 22. April 1931 nah Be stätigung des angenommenen Vergleichs aufgehoben.

Württ. Amtsgericht Sulz.

Handel und Gewerbe. Berlin, den 27. April 1931.

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 25. April 1931: Ruhrrevier: Gestellt 16 693 Wagen. Am 96. April 1931: Ruhrrevier: Gestellt 1937 Wagen.

——

Telegraphische Auszahlung.

| 27. April | Geld Brief Buenos-Aires . | 1 Pap.-Pef. 1318 1322 Canada -. - « | 1 kanad. 8 4,192 4,200 SFftanbul . . . .| 1 türk. £ —__ An - «e «f 2000 2076 Faîro . « - « «| 1 ägypt. Pfd. | 20,91 20,95 London. . . « .|1L 20,392 20,432 1$ 4,1945 4,2029 1 1E

Die Inderxziffer der Großhandelspreise vom caiff 22, April 1931.

Die auf den Stichtag des 22. April berehnete Groß- (andelsindexziffer des Statistischen Reichsamts beträgt:

Ver- änderung

in vH

Bekanntmachung.

Dem Württ. Sparkassen- und Giroverband in Stuttgart ist dur< Verfügung des Junenministeriums vom heutigen Tage die Dea Genehmigung erteilt worden, zu 7 vH verzinsliche nhaberschuldverschreibungen im Gesamt- nennwert von fünf Millionen Reichsmark (mit Feingoldflausel) in Stü>en von 5000, 2000, 1000, 500 und 1 RM in den Verkehr zu bringen.

Stuttgart, den 25. April 1931.

Württ. Jnnenministerium.

Bo lz.

Hannover. . [8169] Das Vergleichsverfahren über das Vermögen des Schuhwarenhändlers August Jacob in Hannover, Alte Cellex Heerstraße 10, i na<h Bestäti- gung des Vergleichs aufgehoben. Amtsgericht Hannover, 17. April 1931.

Hermsdorf, Kynast, [8170] In dem Vergleichsverfahren über das Vermögen des Hotelbesivers Carl Krebs in Oberschreiberhau i. R. ist neuer Termin auf den 16. Mai 1931, 10 Uhr, ; E. Zimmer Nr. 14, anberaumt. Würzburg. O [8185 Hermsdorf (Kynast), 17, April 1931. | Das Amtsgericht Würzburg hat do Amtsgericht. gerichtliche Vergleihsverfahren über das

Vermögen des Schreinermeisters J

Schenk in Würzburg, Hindenburgstr. 11, nah Bestätigung des geschlossenen Ver- gleihs aufgehoben. L Würzburg, den 22. April 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

8. Verschiedenes.

(80021) Bekanntmachung. Ml, Papi E Mit Gültigkeit vom 1. Mai 1931 wi? Wi Prie B B 62 der Nachtrag 1V zum Tarif vom 1. 10. 1 Industrielle Nohstoffe und

für die Beförderung von Personen, Reiss Dalbioaten lian: IV, Industrielle Fertigwaren

gepä>, Expreßgut und Leichen im Binntn verkehr herausgegeben. Er enthält a N. Produktionsmittel . . . - Ermäßigungen der Monats-, Teilmon Fb, Konsumgüter . und rbeiterwochenkartenpreise die Industrielle Fertigwaren zu- Aenderungen der Bestimmungen für Fi sammen bv gatin ati für Gesells<a!? V. Gefamtindex ahrten. t itt Die Tarifänderungen sind gemäß a ) Monatsdurchschnitt März. s der Eisenbahnverkehrsordnung gene M. Die Gesamtindexziffer hat gegenüber der Vorwoche Nähere Auskunft erteilt unser Verk? i leicht nachgegeben. Dies ist dur<h Rückgänge der Jndexziffern búro und die Betriebsvenwaltuns "Wür Kolonialwaren, industrielle Rohstoffe und Halbwaren Brandenburg (aver T 1931 wie für industrielle Fertigwaren bedingt. kigerungen für pflanzliche Erzeugnisse

Urach, [8184 __Das gerichtliche Vergleichsverfahren über das Vermögen der Frau Helent Morlo>, Jnhaberin der - Firma Chr. Seybold, gemishtes Warengeschäft 11 Bempflingen, i| am 20. April 181 na<h erfolgter Bestätigung des Vel- glei<hs aufgehoben worden. . Amtsgericht Urach.

25, April Geld Brief

1,343 1,347 4/192 4,200

2,073 2,077 20,91 20,95 20,391 20,431

4/199 4,203

0310 0,312

2731 2,743

1913 = 100

Inderxgruppen : 1931 15. April | 22. April

131,0 81,9 105,0 116,5 108,5 96,2

130,2 83,8 105,5 113,1 108,4 96/8

I. Agrarstoffe 7 hianzlide Nahrungsmittel . Vie ;

O

d, Vieherzeugnisse « . - « 4 Futtermittel . . Agrarstoffe zusammen 9 I1. Kolonialwaren . . « - TIT, Industrielle Rohstoffe und Halbwaren ß, Kohle L 7, Eisenrohstoffe und Eisen d Metalle (außer Eisen) . « S Leutiliehi 10, Häute und Leder L bemikalian), . (i « » R Künstlihe Düngemittel d, Technische Oele und Fette E

-

I ++1 1+ O M s O RMN

R A teiro 0310 0'312 o de zzanetro 1, 1 i 9/697 2,703

eugucy Es

m-

Rotter ¿ 168,59 168,93 5,437 5,447

Rotterdam 58,355 58,475

|

Me

Brüssel u. Ant-

werpen « « - Bucarest . « « « 2,496 2,900 Budapest . « « 73,105 73,245 Danzig - - « « - 8154 81,70 Helfingfors oie 10,556 10,576 = 91,965 22,005 7,378 7,392 4191 41,99

talien „.« - Ingoslawien. .

11222 112,44 18,87

Kaunas, Kowno

Kopenhagen - .

Lissabon und 112,48 16,435 12,444

porto .. « D

92,21 80,91

B eve

Tag. -

Reykjavik 80,96 3,046

(Island) D 66e 42,22

ilreis Goldpeso

| 100 Gulden 100 Drachm.

100 Belga 100 Lei

100 Pengô 100 Gulden 100 finnl. 4 100 Lire 100 Dinar 100 Litas 100 Kr.

100 Escudo 100 Kr. 100 Frs. 100 Kr.

100 isl. Kr. 100 Latts 100 Fres. 100 Leva 100 Peseten

100 Kr.

100 estn. Kr. 100 Swilling

-

Preußen. Vetanntm@qhung

Auf Grund des $ 86 Reichsstrafgeseßbbu<hs in Ver- bindung mit $ 13 des Geseßes zum Schuße der Republik vom 25. März 1930 sowie der $8 1 und 12 der Verordnung des Reichspräsidenten zur Bekämpfung politischer Ausschreitungen vom 28. März 1931 habe i< die in Lauban (Niederschlesien) erscheinende Zeitschrift „Blut un d Boden“ auf die Dauer von vier Monaten, und zwar vom 28. April bis 27, August 1931, verboten.

Breslau, den 25. April 1931.

Der Oberpräsident der Provinz Niederschlesien. Lüdemann.

Bekanntmachung.

Der Fachaus\<huß für die Krab : im Regierungsbezirk Schleswig, umfassend die Kreise Steinburg, 2 üder-Dithmarschen, Norder-Dith- marschen, Eiderstedt und Husum, hat in seiner Sißzung vom 25. März 1931 einstimmig gemäß S 20 Biffer 3 und $ 34 Ziffer 1 des Hausarbeitgeseßes den Mindestentgelt für das Entschälen von Krabben in Hausarbeit in jeinem Zuständig- feitsbereih neu festgeseßt. Der Schälerlohn beträgt „vom 25. März 1931 ab 74 Rpf. für das Pfund Krabben. Dieje Festsezung gilt für die ganze Saison 1931. i

Konstanz,. tyr Ga a vevangu M [8171] s Das Veugleihsverfahren über das H Vermögen des Gastwirts Oskar Landsee E in Konstanz wird nah Bestätigung des Vergleihs vom 14. April 1931 hiermit aufgehoben. Konstanz, den 21. April 1931. Amtsgericht. A. 2. Kosel, O. S. Beschluß. [8172] Das Ug E A über das Vermögen des Fräuleins Else Gladis, Inhaberin der Firma J. Gladis, Shuh- waren, in Kosel, O. S., ist nah Be- stätigung des Vergleihs aufgehoben worden. Kosel, O. S,, den 22. April 1931. Das Amtsgericht.

127,9 115,8 69,3 84,3 95,9 119,8 80,1 97,7 9,4 118,6 125,5

104,9

131,3 142,3

137,6 113,7

127,8 115,9 70,7 84/3 96,5 119/8 80,1 97,5 9/8 118,6 125,3

105,0

131,5 142,4

137,7 113,8

-

98,329 2,496 73,13 81,53 10,556 21,97 7,379 41,91 112,25 1

18,83 18,87 112,25 112,47

16,397 16,437

12,422 12,442

-

L LE oOoONOO

-

++ os |

+1 | O0

_

O N H Doro DO0OMMP

18,83 112,26

16,395

12,424

92,03 80,75 80,80 3,040 42,14

112,39

111,69 59,02

_——_—-

O

1 O ti p preeò

-

_

92,21 80,92 80,96 3,046 42,19

92,03 80,76 80,80 3,040 42,11

112,37

Lötzen. Bekanntmachung. [8173] benschäler

Das über das Vermögen des Leder- warenhändlers Otto Kas rik in Lößen eröffnete Berge Wetebeen zur Äb- wendung des Konkurses wird nah Be- stätigung des Vergleihs aufgehoben.

Löben, den 14. April 1931.

Amtsgericht, Mannheim. [8174] Das Be rgreiper laden über das

Schweiz - « « - At c bbs Spanien . . Stockholm und Gothenburg . Talinn (Reval, Estland). « « t eis

112,6L 112,59 111,91

haben sih Preis- | 59,14

T L arie freleetcginge “Die Direktion. Lr viehwirtschaftliche Erzeugnisse nahezu ausgeglichen. Fm zelnen haben si< die Preise für Roggen, Roggenmehl,

Vermögen des Leopold Kober, r3nhaber