1931 / 98 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[8696] Hoesch-Köln Neuessen Aktiengesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb. Umtausch von Stammaktien des Köln - Neuessener

C #2 BergwerkS&verein

2

essener

Aktien unserer Gesellschaft (bisher Ab lauf am 15. Mai 1931) bis zum 15. Fuli 1931 einschließlich verlängern. Wegen der Einzelheiten des Umtausches sowie der etvaigen Kraftloserklarung na Fristablauf verweisen uuf Uns Bekanntmachung im Deutschen Reid anzeiger Nr. 26 vom 31. Fanuar 1 Dortmuznd, den 24. April 1!

Der Vorstand.

Fahresrechnung am 31. Dezember 1930.

[867 8

9 E 9

Vermögen. A 896 064/78

und Gebäude Betrieb3anlagen u. Ein- richtungsgegenstände Automobile und Fuhrpark Beteiligungen De 4 Grundbuchforderungen Bank-, Bar-, Wechsel- und Scheckbestände « Warenvorräte “«“«“« Abbruchobjekte - Buchforderungen j Bürgschaftsschuldner Mark 1 088 420,—

Grundstüde

221 854/50 36 334/90 748 113/63 19 844/74 10 000'—

167 379/19 1 272 535/71 300 698/91 9 836 280/72

6 509 107/08

Berpflichtungen. Aftienkapital Reservefonds .

Zugang aus

O. 1H 991,20 Grundbuchschulden O T Bürgschaftsgläubiger Mark

1 088 420,— Gewinnvortrag 19 100,—

-1- Gewinn 1020, 8 as

Î I A O00 O 196 130,01

207 521/21

279 062/36 2 954 447/66

68 075/85

—|— 6 509 107/08

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1930.

Soll. 4 T8 Geschäftêunkosten . « « - | 1063 532/15 T L 178 143/53 Abschreibungen « « «o - - 93 200/19 S 68 075/85

Siaiiiicaiiünbi dis 1 402 951/72

|

Haben. | 19 100/—

Getvinnvortrag aus 1929

do |

Rohgeivinn ¿a «e «+ [4 985 S51/74 [ae 1 402 951/72

M. Stern Aktiengesellschaft, Essen. Der Vorstand. Hermann Stern. F. Raphael. Max Stern. W. Cohn. Fulius Stern.

8672]. Abschluß des Gewinn- und Verlust- fontos der Frankfurter Vank für 1930.

f Soll. RM |K Verwaltungskosten einschl. Steuern . ¿e e e PASITOSTAI Zinsen auf Barguthaben | 1 209 470/23

Reingewinn des Jahres | 1930 . 341 171,83 Vortrag a. 1929 50 666,53

391 838/36 2 920 396|—

Haben. Vortrag aus 1929 « 50 666/53 Zinsen e v O00 VENLS Gebühren und Provisionen 861 722/87 Me (4A 17 959/15 2 920 396|—

Bilanz der Frankfurter Bank am 31. Dezember 1930.

Attiva. RM |H Kassenbestand u. Guthaben bei der Reichsbank Wechsel einschl. Schaßan- Ie «e». t e aier r E Jmmobilien (Bankgebäude | u. zwei Nebenhäuser) . | 1 345 000|— E 1|—

30 480 410/09

1 576 844/49

5 130 437/95 20 474 789/25 1953 337/40

Passiva. | Aktienkapital: | 60000 Stammaktien zu | RM 20,—, 8000 Stamm- aËëtien zu RM 100,—, | 2000 Stammaktien zu |

RM 1000 ,— . . . . | 4000 000|— 2000 Vorzugsaktien zu |

E o a4 14 000|—

7014 000|—

Relérbésonds . o =—« 310 000|—

Mibitoten » e «o. o «o « 120704 071173

Mbit e. o. 391 838/36

30 480 410/09

Die Dividende für die Stammaktien beträgt für 1930 72% und wird in den Vormittagsstunden gegen den mit dem Namen des Vorzeigers versehenen Divi- dendenschein Nr. 75 an unserer Kasse ausgezahlt.

Frauffurt a. M., den 24. April 1931,

Der Vorstand Der Frankfurter

Bergtwerfks8- vereins und der Eisen- und Stahl- werk Hoesch A. G. in Dortmund. Wir geben hierdurch bekannt, daß wir die Frist zum Umtausch von Köln-Neu- Zer Aktien und

Eisen- und Stahlwerk Hoesh Aktien in

Erfte Anzeigënbeilage zum Reths- und Staatsanzeiger Nr. 98 vom 28, April 1931. S, 4,

[9128] Verlag Eschkol A. G., Berliu-Charlottenburg.

Wir laden hierdurch zur General versammlung für das «Fahr 1930 ein die am Mittwoch, den 10,

Notars R.-A. Dr. M. Kollenscher Berlin W, Kurfürstendamm 61, stat!

der Bilanz und der Gewinn- und Vel

lrt od E C Af l Ÿ E O d ustrechnung Ux 18 abgelaufene Gc

Entlastung Des

\chäftsjahr 2

stands und Aufsichtsrats

S6

Juni, Neu vom

5

3 Uhr nachmittags, im Büro unseres findet. Tagcsordnung: Vorlegung

Vor=-

3 Eventuelle

Neuwahlen für den Aufsichtsrat. _ Eventualia. Verlin, 27. April 1931

Der Vorftand.

[8700]

p Berlin O 27, Krautstr. 52.

Betriebsrat

mitalieds Otto Zipprich. Berlin, den 24. April 1931. G, Kärger maschinen Aktiengefellschaft. Der Vorstand.

G, Kärger Fabrik für Werkzeug- : maschinen Aktiengesellschaft,

wurde in den

Aufsichksrat entsandt Herr Friedrih Pankoke , lan Stelle des anéscheidenden Betriebsrats-

Fabrik für Werkzeug-

[8695] Bremer Lagerhaus- Gesellschaft.

a

A. Athelis, Bremen, Vorfsiger Philipp Heinefen, Dr.-Ing., Bremen,

Bilanz am 30. September 1930.

G

| Vermögen. RM |D E S E T E A I S ae M T G

Grundstücke E u 3 8785 Einrichtung der Werke Fernleitungen «- « « . Ortsnebe

Gadmelilex - ¿e ee e

597 238/81 88 338/71

C: E P

O. D

Jm Bau begriffene An- E G M C Wertpapiere und Beteili- gungen Schuldner: | a) Bankguthaben 331 136,60 b) Wechsel . . 9 947,09 c) Verschiedene 220 307,73 Mille 2 s Vorräte Uebergangsposten « « « « Noch nicht eingezahltes Aktienkapital « » « o

: 986 88591 82 294/73

Schulden.

Gewinn- und Verlustrechnung am 30, September 1930.

Soll. RM |Z Allgemeine Unkosten « « e - 138 337/05 Sieuern «Ca «a O D Erneuerungsrücklage : Zuweisung 1929/30 » « « Nemgeivitnin 4. + a4 5.2 6

11 000|— 3 685/41

73 961 68

Haben. Gewinnvortrag aus 1928/29 Geschästserträgnisse Zinsen

3 163/31

73 961/68 Leipzig, den 30. September 1930. Landesgasversorgung Sachsen,

Aktiengesellschaft.

Jn den Aussichtsrat is neugewählt worden Herr Stadtbaurat Hermann Manté in Chemniß.

E E R E E R E E S T E E E E c T A E E S P

[8673]

Dürener Dampfstraßenbahn A.-G., Düren. Jahresabschluß vom 31. Dezember 1930.

Vermögen. RM [9 Gruündéigentum «, «. o « 95 049/80 l P A 192 666/36 Bahnkörper, Gleise und

éléltr: Anlage», «/è/ 359 803/04 Maschinen, Fahrzeuge und

Gerte. «6 oro el, A0 GODIDS Reserveteile . » « s o ° 38 572/83 Betriebsmaterialien « « « 11 413/60 Wertpapiere « « « o o. 14 007/99 E A l aco io,e 62/01 Forderungen « «..,. o. 289 664/30

1 144 635/85 Verbindlichkeiten. |

Aktienkapital . . ... «. | 900 000/— Résérvésonds. « « « e 90 000|—

R RRPPS D R R I E 25 678/58 Dividenden (noch nicht ein- |

| 311/85

U ck00 | Glu bideL ¿v ooo 78 704/78 Gewinn 1930 « « « « « |___ 49 940/64

1 144 635|85

Gewinn- und Verlustrechnung vom 31. Dezember 1930.

»| Gläfsel,

39 798/64 776 020 44 173 385/44

1 475 296/65

561 391/42 5 783/98

83 750 000|—

“7 111 058/57

Altienlapital . « o oe. 5 000 000|— Reservesonds . . - o o. 5 000|— Erneuerungsrücklage « « - 11 000|— Mee 1 6 0 1 994 010/74 Uebergangsposten « « « » 97 362/42 Reingewinn - - - o e 3 685/41

[7111 058/57

67 117/34 3 681/03

stellvertr. Vorsiger, Herr P. F. Leny, Bremen, Herr Generaldirektor Ernst Bremén, Herr Friÿ Msöller, Bremen, Herr Hellmuth Maaß, Bremen Herr Syndikus Arthur Ulrich, Bremen, Herr Altred Faust, Bremen; Mitglieder des Betriebsrats: Herr Reinhold Hodam, Bremen, Herr Bernhard Schröder, Bremen.

Bremen, 23. April 1931.

Bremer Lagerhaus-Gesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Ed. A. Achel is, Vorsißer.

C A E E E I R: ¡7 R

[8631]. Brohlthal-Eisenvahun-Gesellschaft in Brohl.

Bilanz per 31. Dezember 1930. I. Eisenbahnbetrieb.

Der Auffichtsrat unserer Gejellschaft seßt sih wie folgt zusammen : Herr Eduard Herr Herr

Attiva, RM | Bahnanlagekonto s «. 938 518/02 Jmmobilienkonto « « « « 26 500|— Jnventarienkonto « « « « ——

Kassakonto :

a) bâr. « « 4 (:10 097,35 b) Postscheck « 30,66 c) Schecks . 226,35 10 864/26

Effektenkonto des Spezial-

VETELUETONDS «a4 5 161/25

Betriebsmaterialienkonto . 31 794/66 Depositen- u. Vorschußkto. 458/23 Kontokorrentkonto . - « « 108 908/31 Bankkonto: a) Sparkasse Andernach

132 433,—

b) Brohler Volksbank . 11 268,— 143 701|— 1 265 906/73 Passiva. Aktienkapitalkonto « « « e 740 000|— Obligationskonto . » s - 147 150|— Couponeinlösungskonto4t I c a C P 63|— 1928 . . . . « . 6 142/50 I E es 120|— U s S 187/50 Spezialreservefonds , « « 50 000|— Erneuerungsfonds 4 4 18 496/30 Erneuerungsfonds IT , « 38 011/76 Bilanzreservefonds « « « 2 517/92 Unterstüßungsfonds « « « 3 901/45

Depositen- und Vorschuß- —_ : O E 59 021/96 Kontokorrentkonto . « « « }__206 294/34

j—_— 1 265 906/73 ïIT. Kraftomnibusbetrieb. Aktiva. RM |N Wagenkonto . . . 183 510,88 Abschreibung. 6 860,61 | 6 650/27 6 650/27 Passiva. Darlehnskonto . . 183 510,88 Rückzahlung . 6 860,61 | 6 650/27 6 650/27

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1930. L, Eisenbahnbetrieb.

Soll, RM |5, Erneuerungsfondskonto T: Rücklage 1930 Erlassene Beförderungs-

MEUEE « en 404

A 53 686/93 32 915/13 36 602/06

Erneuerungsfondskontso IT: | 10 000 |—

Rililage 1930 „¿ « + Spezialreservefonds: Rü- lde I e Bilanzreservefonds . . « Obligationszinsen Þp. 1930 Unterstüßungsfondskonto .

2 550/31 1 926/45 7 357/50 1 602/48

110 038/80

Haven. Saldoübertrag der Be-

529 15923 Zufolge Beschlusses der heutigen General- versammlung werden auf die Aktien Nr. 1 bis 3000 RM 49500, = 51, % Dividende = RM 16,50 für die Aktie verteilt, welhe gegen den betreffenden Dividendenschein vom 1. Mai d. J. ab bei der Dürener Volksbank erhoben twerden fönnen.

Düren, den 24. April 1931,

Bank,

Der Vorstand,

Soll. RM ta C | Betriebsunkosten « « - 448 ad IeIEDETo nung pro 1A es Abschreibungen « + « « - 30 469/45 110 038/80 Gewinn 1930. . »,. 0,0 49 940/64 TT, Kraftomuibusbetrieb.

R Es Soll, RM |5)

Saben. Abschreibung auf Wagenkonto .| 6 860/61

Vortrag aus 1929 . . « 1 706/64 E:

Betriebseinnahmen:. 6 860/61

GSütervectehr , .¿ + - 328 225/25 Haben.

Personen-, Gepäck- und Saldoübertrag aus der Be-

Vosiverlelt, . +4 185 753/87 | triebsrechnung pro 1930 . | 6 860/61

Mieten und Pachten « « 10 607/42 Des

E ie i 2 866/05 Q OEOIES

Die turnusmäßig aus dem Aufsichtsrat ausscheidenden Herren : DirektorC. Heyden, Burgbrohl, Grubendirektor G. Piel, Mayen, und Bürgermeister Busch, Kem- penich, wurden wiedergewählt. An Stelle des verstorbenen Herrn Generaldirektor, F. Rütten, Bad Neuenahr, wurde Herr Hotelbesißer Hans Felinger, Brohl a. Rh. neu in den Aufsichtsrat gewählt.

Brohlthal-Eisenbahn-Gesellschaft.

Der BorstandD. Hartmann, Zemtke,

[8632].

Aktiva. mark 244 932,10. mark 244 932,10. RM 471,12.

bisherigen

Meyer Herr Dr. Alfred

Der Vorstand.

Li,

[5638].

Frankfurt a. d. O., gewählt. Der Aufsichtsrat. Kurt Manheimer. Carl Neubauer.

Berlinerstr. 86/87 Grundstücks= Aktiengesellschaft. Bilanz per 31. Dezember 1930. Grundstücksfto. Aufwertungsausgleichkto. 46,500, Kassa- fonto 21 347,01, Mugdan Erben 75 000, Gewinn- u. Verlustkto. 16,99, zus. Reichs- Passiva. fapitalfto. 5000, Hypothekenkto.219932,10, Gebäudeabnußungsfto. 17400, Res.-Kto. f. Grunderwerbsteuer 2600, zus. Reichs-

102 018,10,

Gewinn- unDdVerlustfkonto. Debet, Hausertragsfto. 471,12. Kredit. Vortrag aus 1929 454,13, BVilanzkto. 16,99, zus.

Durch Beschluß der Generalversamm-

lung vom 26. März cr. ist an Stelle des Aufsichtsratsmitglieds

Liqu ivationsbilanz

Aktien-

David Glüc8mann,

Aktiva. Forderung an die

Quote von 60% =

Passiva.

von Lüttichau.

per 31. Dezember 1929.

RM | Lando, Maschinen- und Gerätestelle e. G. m. b. H., lt. Vertrag T lt. Vertrag I1 2789,63, davon

voraussichtlich zu erwartende

Ausgleichfordexung « - e ‘« «

Verpflichtung gegenüber den Aktionären aus noch einzu- lösendenVorzugs- u. Stamm- A E C Die Liquidátoren der Maschinenzen-

trale landwirtschaftlicher Genossenschaften

Sachsens, Aktiengesellschaft, Dresden:

Obendorfer.

89/80

1 673/77 1 115/86

2 879/43

95 879/43

[5639]. Liquidations bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva.

Ausgleichforderung

Passiva.

von Lüttichau.

[8676].

Forderung lt. Vertrag 2789,63, davon zu erwartende Quote von 60%. 600. S Þ: S S

Verpflichtung gegenüber den Aktionären aus noch einzu- lösendenVorzugs- u, Stamm- i | Die Liquidatoren der Maschinenzen-

trale landwirtschaftlichher Genossenschaften

Sachsens, Aktiengesellschaft, Dresden:

Obendorfer.

N E A T B I V E E I D L P E R R E E

RM

pan ch3

A

I

Q) I O

Südwestdeutsher Rundfunk Aktien- Gesellschaft. Vilanz zum 31. Dezember 1930.

89!

2 789

Aftiva.

Bargeld . Guthaben: a) Banken . 100 058,— b) Postscheck-

amt .

Außenstände . Beteiligungen Hybothelent us 0:4 e276 Grundstücke 1005 311,38 Abschr. « 35 326,65

“0. 0:00; #0 S

1 490,46

Abschr. . « . 44 223,26 Noch nicht eingezahltes

Kapital 0.0. .+ 9D: E

Passiva. Gefsellschaftskapital « « » Reservefonds . . « - o -

Bankverpflichtungen

Schulden « « « - ¿ : : HDypolhelen « ves L E s E

Sachwerte « «- 143384,26 |

Gesellschaft

M 3 697

101 548 264 753 1

40 000

969 98417

99 161

150 000

1 629 145

500 000 50 000

550 000

324 763 490 563 202 000

61 819

| 1 629 145

Frankfurt a. M., den 31. Dez, 1930, Südwestdeutscher Rundfunk Aktien- Gesellschaft. Gewinu- unD BEO L ET der SüdwestdeutschenRundfunk Akti

zum 31. Dezember 1930.

IS1|

en-

Soll. Aufwendungen: a) Kosten des technischen BVeiciebeS ¿ ¿o o e b) Programmkosten « « c) Verwaltungskosten . d) Steuern, Versicherung., soziale Abgaben e) Abgaben für gemein- same Rundfunkzwedcke

Abschreibung auf Fnventar Abschreibung auf Gebäude f) Gewinn « « » e o

Habeu, Erträge: Vortrag a, altem Jahr Teilnehmergebühren . . Sonstige Einnahmen

Gesellschaft,

M

569 383

1 286 497

569 698 176 271 319 157

[2 921 009/68

44 223 35 326 61 819

| 3 062 379

6 944

2 907 029 148 4059 3 062 379

Frankfurt a. M., den 31, Dez. 1930, SüdwestdeutscherRundfunk Aktien-

[8618].

l Aktiva, T Postscheck. . Girotkasse. . Schuldner . Waren. . Kraftwagen. En Lager- u. Betriebseinricht, Kontoreinrichtung . E S s a Verlustvortrag und Verlust

1930.

- . . . *

/ Paffiva. Aktienkapital . .

, é . Aufwertungss{huld. « « - Akzepte H Vaud . e e604 A DIOEE p d o 0456

Gewinn- und Verlustrechnung,

S Soll. Zinsen . .

Gehälter und Löhne. « « Unkosten . E S Kraftwagenunkosten « + « S a a S E oe Abschreibungen « « « « « Haben, Warengewinn «- « e. Hausbewirtschaftung « « « Abzüge L E Veit: Eee

[8619].

A

A,

1 696

Stuttgart, im April 1931, Der Vorstand.

——

Früchteverwertung Stuttgart L in Stuttgart. A.-@ Bilanz auf 31. Dezember 1936

RM

129

2 088

Rz ) D)

E nao O 34 99

51 132 46

R ———

RM 5 293 80 93 867 74 9 280 37 2 89774 5 520 72 5 242/63 2 621 80

49 T24 5) 43 265 6g 4 569/30

193 52

49 7249

Carl Flemming und C. T. Wistott Atkt.-Ges. für Verlag unD Kunstdrud, Bilanz am 30. Juni 1930,

Aktiva. GScanbsilE «e «o 1.09 Gebäude. « « 285 640,—

Abschreibung 9 735,— Maschinen und Seh- maschinen « 238 590,— Zugang «- - 767,97

Abschreibung 40 100,97

Zugang «- - e 3 468,46

Abschreibung « 3468,46

1879,16 Abschreibung . 1 878,16 Fuhrpark Zugang 140,— 6 990,

Abschreibung . 2 490,—

Elektrische Kraftanlage . . Landkartenzeihnungen und Gravuren . « 1, Zugang - E10

Originale Verlagsrechte . . « « + « Waren- u. sonstige Bestände Kasse, Bank und Postsheck

§6.0 S 07S @

Wechselbestand « « + - - Debitoren . « - o o. JInterimskonto « « . - Beteiligung « - - Passiva.

Aktienkapital . . « Reservefonds « « . - Kreditoren « « - «o Bankschulden « « « « Delkredere . « 6 . Nicht eingelöste Divide

scheine . Jnterimskonto . « « « Gewinn 1929/30

[J ». nde

239 357,97 Betriebsmittel . L— | 3 4169,46

Uventar es 1,— Zugang « - «1878,16

7, 6 850,—

Elektrische Lichtanlage - - |

c 2400

Abschreibung . 2 400,—

. n-

RM 94 000

275 905

199 257

4 500 ]

1

1

I 1 691 5006 17 1245 3 085 348 T647 10 2024 300 S

| E

1 944 34578 H me

1 000 000

100 000 269 9261 540 000

3 000

439 A 30 070/64 9097

1 944 3489/1

Gewinn- und Verlustrechnun9 am 30. Juni 19309.

aee-nE.

Debet. Verlustvortrag 1928/29 . Betriebs- und General-

S as Abschreibungen auf: Gebäude . . 9735,— Maschinen u. Seßmaschinen40 100,97 Betriebsmittel 3 468,46

Inventar. « 1878,16 Fuhrpark. . 2 490,— Landkartenzeich-

nungen und

Gravuren . 2400,—

Gewinn 1929/30 « «- -

Kredit. Betriebsübers{chuß « « e -

Rückstellung für Delkredere

Glogau, im März 1931. Der Vorstand

RM 36 119/39

785 561%

j j j j

Ÿ Vg 280 19 199 60)

9173 33

L

Zweite Anzeigenbeilage

m Deutschen NeichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

I

_— Fal

I,

[1

_

IX,

Si XI, (II,

Prämien für

. Kapitalerträge » . [V,

7, Vergütungen der Rückversicherer für:

1, Sonstige Einnahmen: Gewinn auf fremde Wäh

, Gewinnanteile an Versicherte aus dem Geschäfts-

: Rüloer Luna aoramien. « ch e o/a «a0 l, Verwaltungskosten:

Berlin, Dienstag, den 28. April

1931

T; Aktiengesellschaften.

F „Lebenswacht“ Lebens-Versicherungs- Anftalt in Leipzig, Aktiengesellschaft.

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1930.

Einnahn:e. Ueberiräge aus dem Vorjahr: 1, Vortrag aus dem Ueberschusse « «+ « + « o. 9, Prämienreserve. . N 0

3, Reserve für schwebende Versicherungsfälle . .

4. Gewinnreserve der Versicherten 14 293,— Zuwachs aus dem Ueberschusse des Vorjahres: « - ¿a o e: 15000;,—

5, Organisationsfonds . . .

Entnahme im Geschäftsjahr . « 63000,—

Gesellschafts\statuten nur

. e 200000,—

Kapitalversicherungen auf den Todesfall:

1, selbst abgeschlossene Versicherungen . . . 2, in Rückdeckung übernommene Versicherungen Gewinn aus Kapitalanlagen: buchmäßiger Kurs- gewinn . 4 L

T Sd s edo S eingetretene: VersiWérungsfälle . » + + o o 6 Eee S e aa nd E C E A

Gesamteinnahmen

Ausgabe.

. Leistungen für Versicherungsfälle:

L geleistet . . D E . L s M D E S 2 zurückgestellt E D C0 #0 0.0 0.0 #00

Vergütungen für in Rückdeckung übernommene Versicherungen : L Piel erve Laa ina è e «a doe 66 2, eingetretene BVersicherungsfälle : E E ee O zurückgestellt . . e e 10000

Deutschen

von dieser

J

Li

3: OHRHE E a 2 Ca va

, Zahlungen für vorzeitig aufgelöste selbst abgeschl.

Versicherungen .. - . abre, O a aaa o 1, Abschlußkosten (erstmalige Kosten). « « e « - . sonstige Verwaltungskosten. . „. o o ooo

9 3, Steuern und öffentlihe Abgaben Y

0. S. S 9. P

, Abschreibungen auf Jnvenkär . . « E;

Verlust aus Kapitalanlagen: buchmäßiger Kurs- E Prämienreserve einschließlich Prämienüberträge . Gewinnréserve der Versicherten « «e. o Drgatlationefonbs L S va Gewinn und dessen Verwendung: l, an den Reservefonds 262 H.-G.-B.) « « + 2, an die Getwoinnreserve der Versicherten « « « 3, Vortrag auf neue Rechntñg. « « - - e #

E ck04... C. F

Gesamtausgaben

Ib

Sud

[T, (T,

VI, T

_—

IX, XI,

I, Aktienkapital . . . : Reservefonds 262 H.-G.-B.): 1, Bestand am Schlusse des Vorjahres « » - +

——

[I, V, . Gewinnreserve der Versicherten Rücklage für Verwaltungskosten:

i 4

Darlehen auf Policen . « o « - . Guthaben:

Rlüdiibige Q e O Ee , Außenstände bei Geschäftsstellen und Agenten

Ine E E R

Organisationsfonds «¿a + e. : Guthaben anderer Versicherungsunternehmungen aus laufendem Rückversicherungsverkehr . - + : Sonstige Verbindlichkeiten:

Bilanz für den Schluß des Geschäftsjahres 19

Vermögen.

, Forderungen an die Aktionäre für noch nicht einge-

zahltes Aktienkapital D E ec S 0 Wertpapiere G04 E S S

l, bei Bankhäusern .

E S0 E P A S

2, bei anderen Versicherungsunternehmungen aus

laufendem Rückversicherung8verkehr . . « « - Gestundete Prämienraten .- « -.. «o.

Kassenbestand einschl. Postscheckonto . . «

Sonstiges Vermögen .. «ooooo

Gesamtbetrag

_Berbindlichteiten.

. . . . . . . . ® « . .

2, Zuwachs im Geschäftsjahre . . «e ooo Prämionreserve und Prämienüberträge . + « « Reserve für schwebende Versicherungsfälle » « -

1, für Abschlußkosten .

2, für sonsttge Verwaltungskosten . . « + - e -

3, für Sœuexcn und öffentliche Abgaben ,

L ‘Guthaben der Geschäftsstellen und Agenten . 2. vorausgezahlte Prämien. « « «e. o. 3. sonstige Verbindlichkeiten

P P Se

be E a oe O

»Lebenswacht“ Lebens-Versicheruug

kt De beip

Dori

»Lebenswacht“

mnt, daß der Aufsichtsrat unserer er, Generaldirektor der Leipziger Feuer-Versicherungs-Anstalt, ig, Erich Davignon, Kausmann, in Firma Roe \hender, in Leipzig, Alexander Frege, Kaufmann, ‘mmerzienrat, Direktor der Oldenburger Versicherungs-

1 Dr, H, Tebelmann, Rechtsanwalt und Notar, in Bremen.

ml

Gesamtbetrag

Leipzig, im März 1931,

Nathan. Jansen.

Nach Maßgabe des § 16 unseres Gesellschaftsvertrages machen wir hiermit Anstalt aus folgenden Herre

Leipzig, den 25. April 1931,

Nathan, Jansen.

2 453 303/56

s- Anstalt in Leipzig, A.-G.

n besteht: Volkmar Vorsißender, in diger & Davignon, stellvertretender in Leipzig, Hugo Reifarth, Gesellschaft, in Oldenburg

Lebens-Versicherungs- Austalt in Leipzig, A

(9173)

Einladung zur Geueralversamm:

lung der Subeæit-Fabdrik A.-G., Mann- heim-Rheinau, - auf Donuersêtag, den 21, Mai 1931, machmittags 5 Uhr, im Büro des Herrn Dr. Pudel, Mann- beim, M 1. 2.

Tagesorduung :

1. Vorlegung der Bilanz, dex Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Ge- schäftsberichts - für das Geschäfts- jahr 1930; . Veschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung.

2, Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

3, Verschiedenes.

Stimmberechtigt sind nach § 18 der

Aktionäre,

welche spätestens am dritten Werktage

vor der Versammlung bei der Gefsell- shaftskasse, bei rinem ' Notar, bei der

2 Bank“ und Disconto-Gesell-

haft, Filiale Mannheim, oder bei einer

? genehmigten Bank gegen

Bescheinigung ihren Aktienbesiß hinter-

legt haben.

Mannheim-Rheinau, 25. April 1931, Suberst-Fubrik A.-G. Der Vorstand. Rudolf Messer.

[8622].

—— ———

[9135]

Coblenzer Sandelëbanf A. G,.,

Koblenz, Die Aktionäre

unserer

Gesellschaft

werden hierdurh- zu der am 20. Mai 1931, nachurittags 4 Uhr, in den Geschäftsräumen der ‘Bank in Koblenz, Hindenburgstr. 9, stattfindenden ordeut-

lichen laden. 1. Vorlage der Bilanz

zember 1930 mit

Generalversammlung Tagesordnung:

Berichten

na eina

per 31. De- De

Vorstands und Aufsichtsrats, : 2, Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

C2

des Reingewinns.

S Ma

. Verschiedenes,

Beschlußfassung über die Verteilung

Wahlen zum Aufsichtsrat

Diejenigen Aktionäre, welche an der

Generalversammlung

teilnehmen und

das Stimmrecht ausüben wollen, haben

ihre Aktien oder in Gemäßheit“ des § 21

Hinterlegungsscheine

der Sabung

spätestens am“ 14. Mat 191 während der üblihen Geschäftsskunden bis nach- mittags 5 Uhr bei der Gesellschaft zu

hinterlegen.

Koblenz, den 25. April 1931

Der Vorstáud. J. Q P A RE E N O R S AE U A R 5:7 A REL U A M AERERE E H D: S HIGIR R: P R ZE BATIE

Rechnungsabschluß am 31. Dezember 1930.

Bejsit. L G «ch4 N G

AbLeibità « « e 6 o. 2 Bergbau tant « «e o. se 6 Av\GLeibitits «Se C 3; Schacht L; E Ab T: ea G 6d Ale i «a o 00

4, Betrieb8gebäude Ab\GLibulA « a6 0 5, Beamten- und Arbeiterwohnhäuser

A OLEIDUA » «6 o e 6 006 6, Maschinen und Apparate + « - o

Atti. e 6 €20 7, Geräte und Werkzeuge « «o o o 5 Abschreibung q è o doe S Ie ¿ooo Abschreibung « e - o o o.o5

9, Hilfs8anlagen C0 A

Abschreibung E A a S 11, Oa aer r «00.04 . 12. Hinterlegte Sicherheiten « « . + 13, Rückforderungsanspr, a. Bürgschaf 14, Hypothekenforderungen

S. E M. E

t

15. Versuche, Patente und Lizenzen «- + » z

16, Beteiligungen

Deutschen. Kaliindustrie

22. Kasse

23, Verschiedene Vorauszahlungen (Fremde Quoten)

24. Verschiedene Schuldner: a) Bankguthaben » « b) Darlehn c) Sonstige Schuldner

Verbindlichkeiten,

-

.

Vorzugsaktienkapital

b GO DO i

-

A

. Bürgschaften RM 61 250,— 6, Verschiedene Gläubiger « «- 7, Reingewinn in 1930 .„ « «

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember

17, Beteiligung beim Deutschen Kalisyndikat 18. Beteiligung bei der „Junteressen-Gemeinschast der 19. Beteiligung beim Deutschen Steinsalz-Syndikat z 20. Beteiligung beim Deutschen Bromsyndikat . « « » 21. Beteiligung b. Deutschen Chlormagnesium-Syndikat

. « « RM 9 559 576,68 0 0 . 0E E N

Stammaktienkapital. «o o o 000050 Geseßliche Rücklage «- ch «ooooo, Deutsche Kalisyndikats amort. Goldanleihe einschl, Aufgeld. « « «e - o 2-2 davon getilgt bis Ende 1930 . . 064 150,13— £ 531 124. 7.—

1 295 031

RM |, 51 989/25 986/25 189 000|—

10 800 |— 354 890/91 144 990/91 79

Schü b.

| RM |N |

51 003|— 178 200|—

709 900|—

C 233 431/791 1 061 600|—

12 163 323

2 072 234,09 1 792 688,36

585 275,—.,—

. 0 06880 o S E. E E

810 103/20 |

18 503/20 [70 |

512 123/70] 1 651 200|— 13 005/20 |

12 002/20 3|—- 613/30 |

7T91 600|—

e A 640/30 3— e ooo. 2| baid | | 9 s O. P. 00 S F

Ge 1 104 729/64

D 0-9-0 F 982 85671

E E 45 T50\— RM 61 250,— |

D 6 664 316|—

. . 6 1|—

4 0-0 9 27 497 008 15

S V S 40 310|—

e 23 900|—

5 T00|—

5 000|—

4 400|—

9 998/17 4 614 805/73

13 424 499/13

| j

|

10 834 936/74 5 639 703/25 4 399 645 54 51 866 785/53

1930.

Soll.

1, Allgemeine, Geschäfts- und Anleiheunkosten

2, Steuern, Abgaben und Lasten « « 3, Anléihézinisén . + o o. o60 4, Abschre bungen auf: a) Grundstüde . . s þ) Bergbaugerechtsame « - * - « c) Schacht 1, IT und IIL ch4 - « d) Betriebs8gebäude . ü

S #1

o) Beamten- und Arbeiterwohnhäu

f) Maschinen und Apparate « - g) Geräte und Werkzeuge «- « - b) ned. «o o 6 0/0 06 i) Hilfsanlagen «„ « - - .. °- , Reingewinn = RM 4 399 645,54 Hiervon sollen kommen:

ai

6% Dividende auf die Vorzugsaktien » « » -«. 15%, Dividende auf die Stammaktien + » .

D

, Vortrag auf neue Rechnung

Haben . Gewinnvortrag aus 1929 . . -

DY ei

e ® 090 —s D

. . . . s , 6 . .

. Rohgewinn der Bergwerke, Fabriken usw. « - - -

raten mten

10 500|—

4 200 000|— L210 500|— 189 145/54] 4 399 645/54

RM |5| RM |5 se 1 272 489/44 e E l A E I 253 655/50 S S E 609 091130 0.60 986/25 e eo... 10 800 |— S E 144 990/91 é‘ 0.66» 233 431/79 E #0 18 503/20 E S S 512 123/70 o 46s 12 002/20 ooo 6401/30 6009 - 933 478135

Bad Salzdetfurth, den 31, Dezember E Faliwerte Salzdetfurth Aktiengesellschaft.

Zirkler, Ebeling.

Köhler.

Rösemann.,

Bock.

8 468 360/13

187 951/08 8 280 409/05

Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz und der Gewinn- und Veriust- rechnung mit den ordnungsmäßig geführten und von mir geprüften Büchern wird

hiermit bescheinigt.

Bad Salzdetfurth, den 23. März 1931, E 7 S Wilhelm Schärf, beeidigter und öffentlich angestellter Bücherrevisor der Fndoujtrie- und Handelskammer zu Berlin.

neralversammlnng wurden die saßungsgemäß aus dem Auf- sichtsrat ausscheidenden Herren Jakob Goldschmidt, Berlin, Luds iwvig Fuld, Herr Dr. Ernst A. Mandel, stellv. Vor- standsmitglied der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Berlin, wurde neu in den Aufsichtsrat gewählt, Herr Dr. Arthur Salomonsohn, Berlin, ist infolge Ablebens aus dem geschieden.

| m ——

51 866 785/53

28 000 000|— 175 000|— 2 817 500|—

8 468 360113 !

| Vortrag 1929

[86231].

Kaliwerke Salzvetfurth Aftiens gesellschaf#t, Bad Salzdetfurth. Jn der heutigen 42. ordentlichen Ge- unserer Gesellschaft

Mitglieder, die Mannheim,

wwiederac

wählt,

Aufsithtsrat aus-

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschast

besteht sonach aus den Herren:

1. Dr. Georg Solmssen, Vorstands- mitglied det Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Berlin W 8, Vorsihender. Jakob Goldschmidt, Geschästsinhaber der Darmstädter und Nationalbank, Kommandòöitgeséllschaf auf Aktien, Berlin W 8, 1. stellv. Vorsißender. 3, Justizrat Dr. Albert Kaytenellen bogen, Frankfurt a. M., 2. stellvertr. Vorsißender.

do

4. Werner Carp, Düjsseidori.

5, Geh. Regierungsrat Dr. Ernsi Eils- berger, Direktor der Deutschen Sol- vay-Werke Actiengesellschaft, Bern- burg a. Saale.

6. Dr. Wilhelm Feit, Berlin-Zehlen-

dors-West.

7. Bankdirektor Ludwig Fuld, hein.

8. Berghauptmann a. D. Georg Gante, Detmold,

9, Generaslfonsul Dr. phil. Dr.-Jug. e. h. Max Heinhold, Berlin-Charlotten- burg.

10, Carl Joerger, in Firma Delbrü, Schickler & Co., Berlin W 8.

11. Rechtsanwalt und Bankier Heinrich Kirchholtes, in Firma Gebrüder Sulz- bach, Frankfurt a. Main.

12, Dr. Ernst A. Mandel, stellv, Vor- standsmitglied der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, BerlinWs.

13. Bergrat Hans Middeldorf, Direktor der Gewerkschaft Ludwig T1, Staß- furt.

14, Dr. Arthur Rosin, Geschäftsinhaber der Darmstädter und Nationalbank, Kommanditgesellschaft auf Aktien Berlin W 8.

15, Dr. E. Enno Rujsell, Berlin W 8.

16, Dr. jur. Ernst v. Shoe, Direktor der Allgemeinen Deutschen Credit-An- stalt, Leipzig.

17. Dr. Curt Sobernheim, Direktor der Commerz- und Privat-Bank Aftren- gesellschast, Berlin W 8.

T 4 i ann-

,

18, Dr. - rer. pol. h. c. Benno Weil, Mannheim. _ 19, Otto Wolff, Köln a. Rhein.

Vom Betriebsrat gewählte Mitglieder: Kassierer Carl Mahn, Bad Salzdetsurth, Zimmerhäuer August Wesche, Wesseln.

Die in der heutigen 42. ordentlichen Generalversammlung für das Geschästs- jahr 1930 festgeseßte Dividende von

6%, auf die Vorzugsaktien,

15%, auf die Stammaktien, wird vom 23, April 1931 ab gegen Em- lieferung des Dividendenscheins Nr. 4 ab- züglich 10% Kapitalertragsteuer bei den in unserer Einladungsbekanntmachung vom 31. März 1931 genannten Hinter- legungsstellen eingelöst.

Bad Salzdetfurth, den 22, April 1931 Kaliwerke Salzdetfurth Aktiengesellschaft.

Köhler. Rösemann. V E N T E T M Fe E T R

[9147 Bilauz der Fa. Meichëner Moda A.G., Chemnitz, AltchemnitzerStr.11, vom 31. Dezember 1930.

Aktiva. M S Anlagewerte « + - « «» 434 9514/60 Kaßebelläand « - » « o 6 031 [2 Außenstände u. Warenlager | 930 908/09 Aufwertungsberihtigung®-

konto E 79 750 —_ 1 501 203 8L

Pasfiva. S Aktienkapital E E M 200 VUD E Schulden - d_S * , n . 1 154 447/89 Aufwertungskonto « « «- - 98 750/— Reservefonds « «- - o s - 30 000 Delkrederekonto « s s « » 3 800|— Neingewinn « - - - o - 5 14 205/92 1 501 203181

Gewinn- und Verlustrechnung. Soll. M E

Abschreibungauf Anlagewerte 46 852145

Handlungsunkosten, Zinsen Steuern u. a. m. . - 342 992/42 14 205/92

Neingewinn. . - - - «- 92 404 050/79 be

Saben,

e2iRI . M ar

Marénkonto . « + --o » «1 403490197 404 05079 Vorstehendèr Abs{luß wurde von der Generalversammlung am 21. April 1931

Max Moda.

genehmigt.

Der Vorstand,

S E f Æ