1931 / 99 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

M

A e Ida:

und Industrie mit beshränkter Haftung in Heilbronn, Hohe Straße 11. Termin zux Verhandlung über den tergleihs vors{lag ist bestimmt auf Véontag, den 18. Mai 1931, nahm. 5 Uhr, Saal 17. Der Antrag auf Eröffnung des Ver gleihsverfahrens nebst seinen Anlagen ist auf der "Beschäftsstelle zur Einsrcht der Beteiligten niedergelegt. Amtsgericht Heilbronn.

de

V

4

Ï

Hindenburg, O, S.

[9013

Ueber das Vermögen des Kaufmann m WMannutte in Sindenhura ©Q ck 7Franz XBYPUita In DINDEndu rg /.— Baborze, Kronprinzenstr. 388 st am 91. April 1931, 11 Uhr 30 Minuten das Veraleichs8verfahren zur Abwendun des Konkurses eröffnet worden Kaufmann D jur. Willi Sd Hindenburg, O. S., Kronpr11 ftr. 292 ist E D wuensperson ernannt, Termin zur i iq U en Ver gleihsvor d 22. Mai 1931, 10 Uh r dem riht in Hindenburg, O. S., Zi Nr. 60 anberau! Der Antrag a öffnung deé ( rens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Er- mittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsiht der Beteiligten nieder neleat. 6 V N 11/31

Amtsgericht in Hindenburg, O.S,, den 21, April 1931 [9014] Isenhagen-Hankensbäüttel,.

Ueber das Vermögen des Uhrmachers Friedrich Meyer in Wittingen wird heute, am 21. April 1931, 16,40 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkuxrjes eröffnet. Der Rechts- anivalt Haarstick in Wittingen wird zur Vertrauensperson ernannt. Ein Glau- bigeraus\huß wird nicht bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichs vorshlag wird auf den 19. Mai 1931, 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 6, anberaumt.

Amtsgeriht Jsenhagen-Hankensbüttel, den 21. April 1931. Kk ötzschenbroda, [9015]

Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Baumeisters Wil- helm Oskar Johannes Eisold in Rade- beul, Leipziger Straße 5, der daselbst unter dexr Firma Johannes Eisold ein Baugeschäft betreibt, wird heute, am 24. April 1931, nahmittags 4!4 Uhx, das gerihtlihe Vergleihsverfahren er- öffnet. Vertrauensperson: ber. Volks- wirt Alexander Steinhardt und Kauf- mann Dr. Berthold Aronade, beide in Radebeul. Vergleichstermin am 21. Mai 1931, vormittags 9 Uhr, Die Unter- lagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten aus. Amtsgericht Kößschenbroda, 24. 4. 1931. Landsberg, Warthe, [9016]

Vergleichsverfahren.

Ueber das Vermögen des Tischler- meisters Richard Strehmel in Lands- berg (Warthe), ist am 20. April 1931, 18 50 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröfsnet worden. Der Kaufmann Fulius Berg- mann in Landsberg (Warthe) ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvor- \{chlag ist auf den 19, Mai 1931, 84 Uhr, vor dem Amtsgericht in Landsberg (Warthe), Zimmer 24, an- beraumt.

Landsberg (Warthe), 20, April 1931. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Paderborn. [9017] Vergleichs8verfahren.

Ueber das Vermögen des Guts- besißers Ernst Schöningh, Gut Buchen- hof bei Paderborn, ist heute, 11 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses eröffnet. Der Wirtschaftsberater Dr. Westhoff in Paderborn ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung iber den Vergleihsvorshlag wird auf den 21. Mai 1931, 924 Uhr, vor dem Amtsgericht Paderborn, Zimmer Nr. 18, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf dec Geschäftsstelle zur Einsiht der Be- teiligten niedergelegt.

Paderborn, den 23. April 1931,

Das Amtsgericht.

Pforzheim. [9018] Ueber das Vermögen des Schneider- meisters Dietrich Pieper in Pforzheim, Durlacher Str. 10, wurde heute, nach- mittags 54 Uhr, das Vergleihs- verfahren zur Abwendung des Kon- kurses eröffnet. Vertrauensperson ist: Gerichtsoberverwalter a. D. Max Lohrer in Pforzheim, Schulberg 1. Vergleichstermin n am 21. Mai 1931, vormittags 11 Uhr, vor dem Amts- geriht, 11. Stock, Zimmer Nr. 109, Pforzheim, den 22, Apvil 1931, Amtsgericht. A. Sögel. Beschluß. [9019] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Heinrich Holtmann in Neuvrees wird heute das Vergleichsverfahren eröffnet. Vertrauensperson: Auktionator Fosef Stricker, Neuarenberg. Termin über den Vergleihsvorshlag am 20. Mai 1931, 9 Uhr, Zimmer 8. Der An- trag auf Eröffnung des Vergleichs- verfahrens nebst Anlagen ist in der Geschäftsstelle des Amtsgerihts zur Einsicht niedergelegt. Amtsgericht Sögel

24. April 1931.

d

Zweite Zentralhandelsregisterbeilage

Stettin. [9020]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns | Willy Conrad, Jnhabers der Firma Willy Conrad vorm. Ernst Wedehaje, Bädckerei- und Konditoreibedarfsartikel in Stettin, Turnerstr. 12, is am 12% Uhr, das Ver- Abwendung des

zu

ffnet worden. Der J e 1 durt Jonas, Stettin, / Vertrauensper}on l T6 : zur Verhandlung ut den Veragleichsvorshlag ist auf d 18. Mai 1931, 9!4 Uhr, vor dem Amtsgericht in Stettin, CUjavel3 tuaße 42, 31 P 60 anberaumt. Dev Antraa auf Eröffnung des Ver- Fabrens nebst seinen Anlagen und das ( der weiteren Ermittlungen D l D {I l Q tell ) L Ei nt

der Beteiligten niedergelegt

S n ron921]

W eferlingen, __ [9021]

Zur Abwendung des Konkurses über

das Vermögen des Uhrmachers Karl

Köbde in Weferlingen wird heute, am (

24. April 193

31, 9 Uhr 50 Minuten, das gerichtliche Vergleichsverfahren eröffnet. Vertrauensperson: Bücherrevi|or Julius Kubelex in Gardelegen, Termin zur Verhandlung über den Vergleichs§vor- schlag ist auf den 16. Mai 19831, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Weferlingen, 9 1 aw S Zimmer Nr. 1, anberaumt. VeL An- A L 0 D É Noyvf A 9 trag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen sind auf der, Ge- schäfts\telle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. E Weferlingen, den 24. April L Die Geschäftsstelle 2 des Amtsgerichts.

Wuppertal-Elberfeld. [9022 Ueber das Vermögen der Firma Alfred Reimer & Co., W.-Elberfeld, Bleichstraße 22, ist am 22. April 1931, 12 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröfsnet. Vertrauensperson: Bücherrevisor Emil Bonzel, W.-Barmen, Oskarstraße 4. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag am 21. Mai 1931, 10 Uhr, Zimmer 106. : Amtsgeriht Wuppertal-Elberfeld. Aovt. 13.

Wuppertal-Elberfeld. [9023] Ueber das Vermögen der Firma Eduard Wille, Kommanditgesellschaft in Wuppertal-Cronenberg, ist am 24. April 1931, mittags 12 Uhr, das Vergleichs- verfahren zur Abwendung des Kon- kurses eröffnet. Vertrauensperson: Rechtsanwalt Dr. jur. Frowein I in Wuppertal-Elberfeld. Termin zur _Ver- handlung über den Vergleichsvorschlag am: 28. Mai 1931, 10% Uhr, Zimmer Nr. 106. E Amtsgeriht Wuppertal-Elberfeld. Abt. 13.

Baden-Baden, [9024]

Fm Vergleichsverfahren über das Vermögen des Sattlermeisters Clemens Nentwig in Baden-Baden, Sofien- straße 16, wurde der im Vergleihs- termin vom 17. April 1931 angenom- mene Vergleihsvor|chlag vom 24. März 1931 bestätigt und das Verfahren aus-

gehoben. - E Baden-Baden, den 17. April 1931. Amtsgericht. EBafîlen-Baden, [9025]

m Vergleihsverfahren über das Vemögen des Kaufmanns Eduard AFend in Baden-Baden, Fnhaber eines Herrenkonfektionsgeschäfts in Baden- Baden wurde der im Vergleichstermin vom 16. April 1931 angenommene Ver- gleichsvorshlag vom 2. Februar 1931 nebst den Ergänzungen gemäß Proto- foll vom 16, Februar 1931 bestätigt und das Verfahren aufgehoben.

Baden-Baden, den 24. April 1931.

Amtsgericht,

Berlin. [9026]

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Georg Frenz (Berliner Anoden-Centrale), Berlin, Sellerstr. 34, ist am 27. 3, 1931 infolge Zurücknahme des Vergleihs- antrages eingestellt worden.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts

Berlin-Mitte. Abt, 81.

Berlin-Charlottenburg. [9027]

Das - Vergleichsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses über das Ver- mögen des On Jacob Schapira in Berlin-Charlottenburg, Kantstr. 136, ist durch Beschluß des Gerichts vom 21. April 1931 aufgehoben worden, da der Swangéverglei) angenommen und L worden ist.

Berlin-Charlottenburg, den 22. April 1931 Die Geschäftsstelle

des Amtsgerichts Charlottenburg.

Abt. 18.

Braunfels, Beschluß. [9029] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeisters Karl Jung in Braunfels a. Lahn ist nah Bestätigung des Vergleihs vom 10. April 1931 aufgehoben. Braunfels, den 22. April 1931, Das Amt3gericht,

zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 98 vom 28, April 1931. S. 4.

Breslau. [9030]

Das Veragleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Alfred Schönfeld, Alleininhabers der Firma Wilhelm Kunße Nachf. in Breslau, Gartenstraße 64 (Blusen- und Kleider- konfektion), ist nach. Bestätigung des angenommenen Vergleihs dur Be- schluß von heute aufgehoben worden. (42 V. N. 1581.)

Breslau, den- 22. April 1931.

Das Aantsgericht. Darmstadt, [9031] Bekanntmachung.

Fn dem Vergleihsverfahren über das Vermögen der Firma Peter Münster, Uhren- und Shmuckwarengroßhandlung in Darmstadt, Elisabethstraße 21, ist der im Termin vom 15. April 1931 ange- nommene Vergleih bestätigt worden

virfglano »y Nf tau o Uy h e Fnfolge der Bestatigung des Vergleichs

N

wird das Verfahren ausgehoben. Darmstadt, den 17. April 1931, Hessisches Amtsgericht I. Düissecldorf-Gerresheim, [9032] Beschluß in dem Vergleichsverfahren itber das Vermögen der Maschinen und Apparatebau G. m. b. H,, Erkrath: 1. Der in dem Vergleichstermin vom 93. April 1931 angenommene Vergleich wird hierdurch bestätigt. 2. Fnfolge der Bestätigung des Vergleihs wird das Verfahren aufgehoben. Düsseldorf-Gerresheim, 23. 4. 1931. Das Amtsgericht.

Duisburg-Ruhrort, [9033]

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Erich Hilde- brandt in Duisburg-Meiderich, Spichern- straße 70, als Alleininhaber der Firma Erich Hildebrandt, daselbst, ist nah be- stätigtem Vergleih am 22, April 1931 aufgehoben worden,

Amtsgericht Duisburg-Ruhrort,

Grossschönau, Sachsen. [9035]

Das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Gastwirts Erih Caspar in Seif- hennersdorf, Pächter des Fremdenho#s „Hirsch“, daselbst, ist zugleich mit der Bestätigung des - im Vergleichstermin vom 23, April 1931 angenommenen Vergleichs durch Beschluß vom 28. April 1931 aufgehoben worden. Die Ver- gütung der Vertrauensperson, des Wiri- \chaftsberaters Dr. Erich Fritsche in Dresden, ist auf 150 RM, seine Aus- lagen sind auf 46 RM festgeseßt worden. Amtsgericht Großschönau, 23. 4, 1931.

Gummersbach. {9036] Bekanntmachung.

Das Verg!eichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Möbelhändlers Ernst Fastenrath in Gummersbach ist Den erfolgter Be- stätigung des im Vergleihstermin vom 20, April 1931 angenommenen Ver- gleihs am 28. April 1931 aufgehoben worden.

Gummersbach, den 23. April 1931.

Das Amtsgericht.

Hamburg. Berichtigung. [9037]

Fn Vergleichssahen Benjamin Bondi

Nachlaß findet der Termin am Donners- tag, 21. Mai 1931, 11 Uhr, statt, Das Amtsgericht in Hamburg.

Harburg-WilhelImsburg. [9038] Beschluss. V. N, 2/31.

Das über das Vermögen des Kürschners Ernst Frenz in Harburg- Wilhelmsburg 1, Wilstorfer Straße Nr. 3 am 16. 3, 1931 eröffnete Ver- gleichsverfahren ist nach gerichtliher Bestatigung des Vergleichs aufgehoben. Amtsgericht, VIL, Harburg-Wilhelms-

burg, den 22. April 1931,

Hindenburg, O, S. [9039] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Fosef Thomas Skowronek in Hindenburg, O. S., Bahn- hofstraße 8, Jnhaber der Firma F. T. Skowronek, ist am 17, April 1931 nah gerihtliher Vergleichsbestätigung auf- gehoben worden. 6. V. N. 4/31. Amtsgericht Hindenburg, O. S., den 21. Aprill 1931.

Kirchheim u. Teck, [9040]

Das Vergleichsverfahren über das Vermögen der O Karl Mayer und ilhelm Mayer in Roßwälden, Fnhaber der niht im Handelsregister eingetragenen Firma Karl u, Wilhelm Mayer, Holzwarenfabrik daselbst, wurde nah Bestätigung des Veragleihs durch Beschluß vom 24. April 1931 aufgehoben. Württ, Amtsgericht Kirhheim u. Teck.

Leipzig. [9041]

Das am 21. Februar 1931 Es Vergleichsverfahren zwecks Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Woll- und Weißwarengeschäftsinhabers Albert Pober in Leipzig N 22, Hallische Straße 199, ist infolge Rücknahme dur Beschluß vom 11. April 1931 eingestellt und gleichzeitig die Eröffnung des Konkursverfahrens infolge Wegfalls der Zahlungsunfähigkeit des Schuldners abgelehnt worden.

Amtsgericht Leipzig, Abt. Ll Ai 1,

den 21, April 1931.

Leipzig, [9042]

Vergleichsverfahren zur Abwendung. des

Das am 18, März 1931 eröffnete |

Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Alfred Küttner èn Leipzig N 24, Stannebeinplabß 6, Alleininhabers eines Bettenspezialgeshäfts unter der handelsgerihtlich eingetragenen Firma “Betten Lipsia, Alfred Küttner“ in Leipzig, Gerberstr. 56, mit Verkaufs- stellen in Leipzig, Peterssteinweg 15, Täubchenweg 77 b, Scheumannstr. 6 und Lüßnerstr. 29, ist infolge der Be- stätigung des im Vergleihstermin vom 22. April 1931 angenommenen Ver- gleihs dur Beschluß vom gleichen Tage aufgehoben worden. Amtsgericht Leipzig, Abt. TI A 1, den 23. April. 1931,

Leipzig. [9043]

Das am 23, März 1931 eröffnete Vergleichsverfahren zwecks Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Möbelhändlers Carl Max Raschig in Leipzig W 31, Karl-Heine-Straße 61, Alleininhabers einer ebenda betriebenen Möbelhandlung unter der handels- gerihtlih eingetragenen Firma „Leip- ziger Möbbelhallen Carl Max Raschig“ mit Zweiggeschäft in Leipzig C 1, Ge- meindestraße 17, ist infolge der Be- stätigung des im Vergleichstermin vom 22, April 1931 angenommenen Ver- gleihs durch Beschluß vom gleichen Tage aufgehoben worden.

Amtsgericht Leipzig, Abt, DI A! 1, den. 23. April 1931, Leonberg. [9044] Das Vexrgleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Karl Mörk, Jnhabers eines Ge- mishtwarengeshäfts in Eltingen, wurde am 20, April 1934 nah Bestätigung des angenommenen Vergleichs aufgehoben. Amtsgericht Leonberg.

Lesum,. [9045] Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen der Firma Rüte & Zscherniß in Burg- damm wird infolge Bestätigung des in dem Vergleichstermin vom 17. April 1931 angenommenen Vergleichs aufge- hoben. Amtsgericht Lesum, 24. April 1931. Lüben, Schles, [9046] Das Vergleichsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Karl Hoff- mann in Lüben und über das Ver- mögen des Kaufmanns Alfred Nieke in Lüben is durch rechtskräftigen Be- {luß des Amtsgerihts Lüben vom 14. März 1931 eingestellt. Ueber das Vermögen der bezeihneten Schuldner ist das Konkursverfahren nicht eröffnet. Amtsgericht Lüben, 13, April 1931.

Mannheim. [9047] Das Vergleichsverfahren über das Vermögen des Johann Töller, Kauf- mann in Mannheim, alleinigen Fn- habers der Firma Heinen & Töller in Mannheim, Mittelstraße 3, wurde nah Bestätigung des im Termin vom 18, April 1931 angenommenen Ver- gleichs aufgehoben. Mannheim, den 99 April 1931, Amtsgericht. B.-G. 14.

Mayen, [9048]

Beschlu in dem Vergleihsver- fahren über das Vermögen der Firma Philipp Kohlhaas jr. in Mayen, Kom- manditgesellschaft: 1. Der in dem Ver- gleih8termin vom 18, 4. 1931 ange- nommene Vergleih wird hierdurch be- stätigt. 2. Sinfolge der Bestätigung des Vergleihs wird das Verfahren aufge- hoben.

Mayen, den 18. April 1931.

Amtsgericht.

Menden, Kir. Iserlohn, [9049]

Bekanntmachung.

Das Vergleichsverfahren über das Vermögen des Holzhändlers Theodor Tutmann in Menden is heute mah Bestätigung des Vergleichs aufgehoben. VN 3—31.

Menden, Kr. Jserlohn, 16. April 1931.

Das Amtsgericht.

Neisse. i L [9050] Das Vergleichsverfahren über das Vermögen der Kunfbgeiwevbege {Cte inhaberin Käthe Krause in Neisse ist nach Bestätigung des Vergleihs vom 920. April 1931 aufgehoben. Neisse, den 21. April 1931. Amtsgericht. 2 VN. 4/31/19,

Neustadt, Coburg. [9051] Bekanntmachung. /

Das Vergleichsverfahren über das Vermögen der Fa, Gebr. Theemsen, Inhaber Emil Franke, in Neu tadt b. Cob. wurde nah Vergleihsbestäti- gung vom 23. April 1931 au gehoben.

Geschäflsstelle des Amtsgerichts

Neustadt b, Coburg.

Neu Ulm. Befanntmachung. [9052]

Das Amtsgericht Neu Ulm hat mit Beschluß vom 28. April 1931 das Ver- gleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Firma Josef Kuglmeier, Kesselfabrik in Neu Ulm, JFnhaber Josef Kuglmeier in Neu Ulm, nah Bestätigung des ge- \{chlossenen Vergleichs aufgehoben.

Neu Ulm, den 25. April 1931,

Geschäftsstelle des Bayer. Amtsgerichts Neu Ulm. Neuwied, [9053]

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Otto Kreten

——

in Niederbieber wird mah Bestätig,, des Vergleihsvorschlags aufgehoben "d Neuwied, den 21. April 1931 Amtsgericht. s

Pforzheim. 905 Das Vergleichsverfahren über

_—

G

ck

Firma Paul Stierle, wurde heu

Bestätigung des Vergleichs aufgehohs,

Pforzheim, den 20. April 1931 " Amtsgericht. A I, :

Regensburg.

E As e Das Amtsgeriht Regensburg bat am 24. April 1931 das Vergleichsyer, fahren zur Abwendung des Konkursez über das Vermögen der offenen Hays delsgesellschaft J. J. Rehbach, Bleistift

fabrik, ‘und deren persönli haftenden Gesellschafter, der Kaufmannseheleute Mz 9 R na 2 E —obras Mai Sei r h p Erscheint an edem Wochentag abends. e e At E T2 E Bezugspreis wvierteljährlißh 9 ÆK. Alle s ostanstalten nehmen

gerihtlich bestätigten Vergleich endet ist. N j ; Geschäftsstelle des Amtsgerichts SW. 48, Wilhelmstraße 32.

Sayda, Erzgeb, 9056]

Das Vergleihsverfahren zur Abiven- dung des Konkurses über das Vermögen des Modewarengeschäftsinhabers Max Storch in Sayda, Hauptstraße, ist zy- gleih mit der Bestätigung des im Ver- gleihstermin vom 2. April 1931 an- genommenen Vergleichs durch Beschluß

eins{ließlich des Portos abgegeben. Fernspreher: F 5 Bergmann 7573.

RNeichsbankgirokonto.

Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer auch die Geschäftsstelle

Einzelne Nummern kosten 30 A, einzelne Beilagen kosten 10 Æ/. Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages

Staatsanzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen Petitzeile 1,10 K,

einer dreigespaltenen Einheitszeile 1,85 ÆAK. Anzeigen nimmt an die Geschäftsstelle Berlin SW. 48, Wilbelmstraße 32. Alle Druckaufträge sind auf einseitig beshriebenem Papier völlig druckreif einzusenden, insbesondere ist darin au anzugeben, welche Worte etwa durch Sperr - druck (einmal unterstrihen) oder durh Fettdruck (zweimal unter strichen) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein.

Berlin, Mittwoch, den 29. April, abends.

Postscheckkonto: Berlin 41821. 19Z1(

O AE E S E E M E E E E E

Da am 1. Mai 1931 die Arbeit in der Druckerei iht, wird an diesem Tage der „Reichs- und Staats- zeiger‘ nicht erscheinen.

M2 R E E E E E E T ME R L Ft R A A A a D R R Junhalt des amtlichen Teiles: Deutsches Reich.

vom 22, April 1931 aufgehoben in Amtsgericht Sayda, den 23. April 1931, (VV 1/31) Schmölln, Thür. (9057) Die Vergleichsverfahren zur Abien- dung des Konkurses über das Ver mögen der offenen Handelsgesellschaft Schmöllner Holzshuh- und Lederstiefele fabrik J. G. Schaller & Söhne in Schmölln und deren Fnhaber Emil Her mann Schaller in Nöbdenit, Ernst Johannes Schaller und Emma Marie Gertrud verw, Schaller geb. Hoffman in Schmölln, sind durch Beschluß des Gerichts vom 22. April 1931 aufgehoben worden, da die Zwangsvergleiche angt nommen und bestätigt worden sind, Schmölln, den 25. April 1931. Geschäftsstelle des Thür. Amtsgerihts,

Frnennungen 2c.

sréquaturerteilung.

Pfanntmachung, betreffend die Verleihung der Rechtsfähigkeit min den Verband ostpreußisher Schuhmacherinnungen in Königsberg i. Pr.

anntmachung über den Londoner Goldpreis.

wfanntmachung über die Neuausgabe der dem Juternationalen llebereinkdommen über den Eisenbahn-Personen- und Gepäk- verkehr beigefügten Liste.

Wfanntmachung zu der dem Jnternationalen Uebereinkommen ¡ber den Eisenbahnfrachtverkehr beigefügten Liste.

Preußen. frnennungen und sonstige Personalveränderungen.

qn Nichtamtlichen Teil ist eine Uebersicht über die preußischen Staatseinnahmen und ausgaben in den Monaten April/März des Rechnungs- jahres 1930 veröffentlicht.

Er af E TGGGOR GE AOMIRE ¿COB E F, M 7 A B R E I Ai ERCIO L A ZLIERE S SEIE

Amtliches.

Deutsches Reich.

Der Herr Reichspräsident hat zum Präsidenten der Reichs hiziplinarkammer in Hamburg an Stelle des Landgerichts wäsidenten Dr. Ewald, der in den dauernden Ruhestand ge- keten ist, den bisherigen stellvertretenden Präsidenten Amlts- qrihtsdirektor Müller in Hamburg, zum stellvertretenden räsidenten der genannten Reichsdisziplinarkammer das bis- hrige stellvertretende richterliche Mitglied Landgerichtsdirektor detlefs in Hamburg sowie zum stellvertretenden richterlichen Nitglied dieser Reichsdisziplinarkammer den Richter am Land- iht Dr. Paul Hansen in Hamburg ernannt.

Schweinfurt, | [9058] Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen der Ficma Hermann Hagenmeyer in Schweinfurt, Keßlergasse 9, wurde am 99. April 1931 nah erfolgter Y- stätigung des Vergleihs au gehoben. Geschäftsstelle des Amtsgerichts Schweinfurt. Würzburg. : 9059 Das Amtsgeriht Würzburg hat dos gerichtliche Vergleichsverfahren über das Vermögen der „Bemag“ Bayer, Motorengesellshaft mit beschränkter Haftung in Würzburg, Pleichershub

gasse 2 nach Bestätigung des geschlossenen Vergleichs aufgehoben. Würzburg, den 24. April 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Würzburg. - (9060) Das Amtsgericht Würzburg Hat dos gerihtlihe Vergleihsverfahren über das Vermögen des Fahrradhändlers Fran Müller, Jnhabers der Firma „Fla Müller Fahrradmüller“ in Würzbut Eichhornstraße 20, nah Bestätigung des geshlossenen Vergleichs aufgehoben. Würzburg, den 24. April 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

Wuppertal-Barmen. (9061) Das Berge mte [anen über da Vermögen des Richard Düster, cFnhabel der handelsgerihtlich nicht eingetrage Firma Richard Düster, Spitenfabrik 11 Wuppertal-Langerfeld, Leibuschstraße° ist nach Bestätigung des Vergleichs al 18, April 1931 aufgehoben worden. Amtsgeriht Wuppertal-Barmen.

ran Wuppertal-Barmen. (08

Das Vergleihsverfahren über Vermögen der irma Graes 5 Schlechter A.-G. in Wup ertal-Barm? pater rf B S Daa großhandlung, ist na estatigung ape am 18, drpril 1931 aus gehoben worden. i

Amtsgeriht Wuppertal-Barmeéll.

Z 2 ch 5

Dem Konsul bei dem Generalkonsulat der Vereinigten Enaten von Amerika în Hamburg, John J. Meily, ist mens des Reichs unter dem 18. April 1931 das Exequatur (teilt worden.

“Der Reichsrat hat in seiner Sizung vom 27. März 1931 bihlossen, dem Verband ostpreußischer Schuhmacherinnungen n Königsberg i. Pr. auf Grund des § 104 g der Gewerbe- Aidnung die Rechtsfähigkeit zu verleihen. Berlin, den 28. April 1931. Der Reichswirtschaftsminister. J A: Dr Qo0Ppe.

Betanntmaqgulig

iber den Londoner Goldpreis gemäß § 2 der Ver- itdnung zur Durchführung des Geseßes über wert-

beständige Hypotheken vom 29. Si 1923

(RGBl. 1 S. 482). G Der “E Cg n deg: ac A Í i ür eine Unze Feingold. « « « ch « «6 04% 81 91 4 Das Vergleihsverfahren übe: für ein Gramm Feingold demna . . 32,7214 pence,

baft Q Der offenen ial -Barme mg Vorstehender. Preis gilt für den Tag, an dem ‘diese Bekannt- Hedinghauser Straße 97, Band-, Lihett 0 im Neichsanzeiger in Berlin erscheint, bis einslebE des und Spibvenfabrik, sowie deren p U 1 ebt einer im Reichsanzeiger erfolgten Neuveröffentlihung haft. Gesellschafter: 1. Fabrikant Lw u : | cich Linne, Wuppertal -, it Verlin, den 29. April 1931. Rathenau-Straße 65, 2. Fabrikan! Reichsbank -Direktorium. Fuchs. Nordhoff.

1 U

Wuppertal-Barmen

î 5 dels Linne, Wuppertal - Barmen, Men jehustoa e 21, ist na Bestätigung 1

rgleihs am 18. April 1931 0

hoben worden. 20 Amtsgericht Wuppertal-Barmé é ra06 Wuppertal-Ronsdorf. EE Vergleichsverfahre"-. od

Jn dem Vergleihsverfahren L o Vermögen des Eri Schneider, Drogerie und Photohaus in fol Ronsdorf, wird das Verfahren p der Bestätigung des Verglei? hoben. 1e 198 z Wuppertal-Ronsdorf, 18. April !

Das Amtsgericht.

Bekanntma ung

il der dem Internationalen Uebereinkommen über den Eisendbahnfrachtverkehr beigefügten Liste. he Ne, Liste der Eisenbahnstrecken, Kraftwagen- und Schiff- Yrislinien, auf die das Jnternationale Uebereinkommen über E Eisenbahnfrachtverkehr Anwendung findet (Deutscher Reichs- dit Preußischer Staatsanzeiger Nr. 79 vom 4. April 1931), it _mit Wirkung vom 28. April 1931 wie folgt geändert: Im Abschnitt „Frankrei“ A. Von französischen Verwaltungen igtebene Strecken, wird bei den Linien von lokaler Bedeutung ende neue Nummer 33a nacgetragen: j 33 a, Der Gesellschaft der elektrishen Jurabahnen [in Paris] (Linie von Morez nah La Cure).

Im Abschnitt „Schweiz“ werden unter A b) folgende neue Num- mern 39 und 45 einge|chaltet: ua : i 39, Elektrishe Ueberlandbahn Frauenfeld —Wil [Betriebs- direftion in Frauentfeld]. 45, Eisenbahn Nyon—St. Cergue—La Cure-Suisse [Betriebs- i chef der Eisenbahn Nyon—St. Cergue—Morez in Nyon]. Die bisherigen Nummern 39 bis 43 werden in 40 bis 44 und die bisherigen Nummern 44 bis 57 in 46 bis 59 abgeändert. Berlin, den 24. April 1931. Der Reichsverkehrsminister. L N: Vogel.

Erlan mung

über die Neuausgabe der dem Internationalen Uebereinkommen über den Eisenbahn-Personen- und Gepäckverkehr beigefügten Liste.

_ Nachstehend wird die vom Zentralamt für die internationale Eisenbahnbeförderung in Bern aufgestellte

Liste der Eisenbahnustrecken, Kraftwagen- und Schiffahrtslinien, auf die das Futernationale Uebereinkommen über den Eisenbahn-Personen- und Gepäckverkehr (J.U.P.) vom 23, Oktober 1924 Anwendung findet,

bekanntgegeben: ITT, Ausgabe, vom 1, Fanuar 1931.

Allgemeine Bemerkung. Die Firmenbezeichnung und die Angabe des Sitzes der Gesellschaften erfolgt hier (in Klammern) zum erstenmal. Eine Gewähr für die unbedingte Richtigkeit dieser An- gaben übernehmen weder die Vertragsstaaten noch das Zentralamt.

Deutschland.*)

A, Von deutschen Bahnverwaltungen und Reedereien betriebene Bahnen, Bahnstrecken und Schiffahrtslinien.

1, Die von der Deutschen Reihsbahn-Gefsellschaft (Hauptverwaltung in Berlin W 8, Voßstraße 35) betriebene Deutsche Reichsbahn, ausschließlich der nur dem Güterverkehr dienenden Streden sowie der nah- stehend unter „Ausnahmen von Ziffer 1“ einzeln aufgeführten Personenzugstrecken, aber einschließlich der von der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft betriebenen pri- vaten Nebenbahnen Neubrücke—Birkenfeld (Nahe) und Ahau3—Alstätte—Reich8grenze, sowie einschließlich der von der Deutschen Reichsbahn-Gesellschast betriebenen und mitbetriebenen regelmäßigen Schiffahrtslinien: a) Schiffsverbindung Harle—Fnsel Wangerooge, b) Dampffährenverbindung Warnemünde—Gjedser, c) Dampffährenverbindung Saßniß—Trälleborg, (wegen der Dampfsährenverbindungen siehe auch B. VI und B, VII) d) die deutschen Schiffahrtslinien auf dem Bodensee,

Ausnahmen von Ziffer 1.

Die nachbezeichneten, von der Deutschen Reichsbahu-Gesellschaft betriebenen Personenzugstrecken der Deutschen Reichsbahn sind dem Internationalen Uebereinkontmen über den Eisenbahn-Personen- und Gepäckverkehr (J. Ü. P.) vom 23, Oktober 1924 nicht unterstellt:

Reichsbahndirektion Altona: Neustadt (Dosse)—Pribwalk—Meyenburg, Glöwen—Havelberg, Vorortbahn Hamburg Hbf.—Ohlsdorf, Ohlsdorf—Poppenbüttel, Wittenberge—Dömiß—Dannenberg—Lüneburg, Hollenbeck—Mölln (Lauenbg.), Schwarzenbeïk—Baäd Oldeslöe, Altona Hbf.—Bahrenfeld—Blankenefe,

Blankenese—Wedel, Wilster—Brunsbüttelkoog,

St. Michaelisdonn—Marne,

St. Michaelisdonn—Brunsbüttelkoog Nord, :

Marne—Kronprinzenkoog Mittel—Kronprinzenkoog Nord—Fried- richsfoog III., s i :

Heide (Holst. )—Weddinghusen—Karolinenkoog,

Weddinghusen—Büsum,

Eutin—Neustadt (Holst.),

Malente-Gremsmühlen—Lütjenburg,

Vad Schwartau—Neustadt (Holstein),

Schleswig—Schleswig Altstadt (Schleibahn),

Husum—Tönning—Garding.

Reichsbahndirektion Augsburg:

Augsburg-O berhausen—Welden,_ Dinkelscherben—Thannhaujsen (Schw.),

*) Bezüglich der im Saargebiet gelegenen, in deutschem Eigentum stehenden Bahnen, die von der Regierungskommission dieses Gebiets betrieben werden und ihrer Nußnießung unterliegen, siehe Abschnitt

„Saargebiet“,

Fünfstetten—Monheim (Schw.), Gessertshausen Türkheim (Bay.) Bf., Gundelfingen (Schw.)—Sontheim-Brenz, Günzburg—Mindelheim mit Abzweigung nah Kirchheim (Schw.), Kellmünz—Babenhausen (Schw.), Kempten (Allg. )—Sibratshofen, Landsberg (Lech)—Schongau—Peißenberg, Kaufbeuren—Schongau, Memmingen—Legau,

Mertingen Bf.—Wertingen, Nördlingen—Wembding, Senden—Wemdiug, Senden—Weißenhorn, Ungerhausen—Ottobeuren.

Reichsbahndirektion Berlin:

Anschlüsse der Berliner Stadtbahn an die Berliner Ringbahn,

Berliner Ringbahn,

Neukölln—Baumschulenweg (Personengleis),

Potsdamer Ringbf.—Schöneberg—Vdp,

Schöneberg—Vp—(Ebecss\traße),

Jungfernheide—Gartensfeld,

Königswusterhausen—Bezirksgrenze nah Beesfow,

Berlin Schöneweide—Spindlersfeld,

Zossen—Jüterbog (km 38,75),

Priesterweg—Mariendorf,

Verbindung zwischen Wannseeb. und Strecke Berlin—Werder bei Zehlendorf Mitte,

Verbindungsgleis Nifolassee—Wannfsee,

Verbindungsgleis zwischen Potsdamer und Webßlarer Bahn bis Neubabelsberg,

Wannsee—Stahnsdorf,

Lienewißz—Beeliß Heilstätten,

Schönholz-Reinickendorf—Tegel,

Tegel— Velten,

Velten—Kremmen,

Berlin Wriezener Bf.—Werneuchen,

Elsholz—Beeliy Stadt,

Beeliß Stadt—Golnm,

Golm— Priort,

Priort—Wustermark,

Wustermark—Nauen,

Kremmen—Oranienburg,

Fredersdorf—Rüdersdorf.

Reichsbahndirektion Breslau: Schiedlow—Deutsch Leippe, Deutsch Wette—Groß Kunzendorf, Ottmachau—Prieborn, Grottkau—Prieborn—Strehlen, Brieg—Glambach, Strehlen (Schlesien)}—Heidersdorf, Gnadenfrei—Koberwiß—Breslau Hbf., Schweidniß Hbf.—Koberwiß, Breslau Hbf.—Karlsmarkt, Breslau Odertor—Meleschwiß, Malts{ch—Wohlau, Maltsch—Striegau, Striegau—Merzdorf, Rohnstock—Jauer, Goldberg (Schlesien)—Reisicht, Hermsdorf Bad—Löwenberg (Schlesien), Löwenberg (Schlesien)}—Greiffenberg (Schlesien), Lauban—Marklissa.

Reichsbahndirektion Dresden: Neustadt (Sa. )—Dürrröhrsdors—Bühlau, Großpostwiß—Obercunewalde—Löbau (Sa.), Baußzen—Seidau—Radibor (Sa.)—Königswartha—Groß Särchen, Kloßsche—Schwepniß, Pirna Süd—Großcotta, Pirna—Pirna Süd—Gottleuba, Riesa—Lommaßsch—Nofssen, Beucha—Trebsen-Pauschwißt, Freital-Birkigt—Possendorf, Freiberg (Sa.)—Halsbrüde, Berthelsdorf (Erzgeb. )—Brand-Erbisdorf—Großhartmannsdorkf, Brand-Erbisdors—Langenau, Poeau-Lengefeld—Neuhausen (Sa.), Kupferhammer-Grünthal—Deutschneudorf, Waldheim—Kriebethal, Limbach (Sa.)—Oberfrohna, Frohburg—Kohren, Waillthersdorf (Erzgeb.)—Crottendorf ob. Bf., Schneeberg-Neustädtel—Niederschlema, Neuölsniß—Wüstenbrand, Böhlen b. Leipzig Espenhain, Rochliß (Sa.)—Großbothen, Großbothen—Nerchau—Wurzen, Reichenbach ( Vogtl.) ob. Bf.—Gölyschtalbrüdcke, Lengenfeld (Vogtl.)—Gölßschtalbrücke, Schönberg (Vogtl.)—Hirschberg (Saale), Schönberg (Vogtl.)—Schleiz, Werdau—Gauern, Gauern—Endschütß, Endshüß—Wünschendorf (Elster) —Weida,] Weida— Zeulenroda unt. Bf.—Mehltheuer, Zeulenroda unt. Bf.—Zeulenroda ob. Bf., Gaschwiß—Groißsh—Meuselwiß,

Race E teca Fri

at