1931 / 99 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

cihs- und Staatsanzeiger Nr. 99 vom 29. April 1931. S.

und Schiffahrtslinien auswärtiger

Æraftwagen- Mitbetrieb tungen befiuDeti,

Vahnftredten,

graphenverwaliung tung betriebene zur österreichisch-schwwe1

2 X) > de)

S

3erwaltungen. b-Öfterreichischen Grenze bei Marchegg

Ungarischer Verwaltungen. ngarisch-österreichischen Grenze :

ßmannsburg bis Lußmannsburg,

S y i y B. Stred>en, die si<h im Betrieb oder Mitbetrieb Jugoslawischer Verwaliungen.

: jugoslawisch-österreichischen Grenze:

urg bis Radkersburg,

Bleiburg bis Bleiburg.

fdie Grenzstre>en sich beziehenden Angaben entsprechen dem <lichen Zustande. Die bezüglichen Staatsverträge sind zum Teil nicht abgeschlossen.

Betreffend die Strecken, die von österreichischen Ver en im Auslande betrieben werden, is zu vergleichen: Deutschland, Ziffer 69 bis 73. Jtalien, Ziffer 37, 38. Liechtenstein, Ziffer 1.

Ziffer 83 bis 86. Cechoslovakei, Ziffer 66 bis 75 Fugoslawien, Ziffer 4, 5, 6.

dänisch-deutshen Grenze:

7 E

u Belgien. A. Von belgischen Verwaltungen betriebene Stre>en. Gesellschaft der belgischen Eisenbahnen [21 rue de Louvain in

Gesellschaft der Belgischen Nordbahn [3 rue de la Limite in

echeln—Terneuzen-Bahn [in St. Nicolas]. der Eisenbahn von Chimay [in Chimay ].

Gesellschaft

B, Streáen, die fich im Betrieb oder Mitbetrieb auswärtiger Verwaltungen befinden. ranzösischer Verwaltungen. französischen Nordbahn Gesellschaft isch-französischen Grenze:

betriebenen

i von der bel i Comines bis Comines;

emburgischexr Verwaltungen. : Tuxemburgischen Prinz Heinrih-Bahn betriebene » von der belgis<-luxemburgischen Grenze bei Rodange

J

ie Bahnstre>en, die von belgischen Ver

1slande betrieben werden, ist zu vergleichen: e; : Crod ; ite Va US! betrieben werden, 11 zu vergehen Anmerkung. Betreffend die Stre>en, die von anderen Verwaltungen

»>

Bulgarien. 20n bulgarischen Verwaltungen betriebene Stre>en. | até [Generaldire! seisenbahnen und Häfen, Straße vom 6. Sep

y A O21 A ( i, mit NUSnahme

A. Von spanischen Verwaltungen betriebene Stred>en.

der Kleinbahnen:

Streäen, die sich im Betrieb oder Mitbvetrieb auswärtiger Verwaltungen befinden.

scher Verwaltungen.

rumänischen Eisenbahnen betriebene Stre>te von umänischen Grenze bei Botevo bis Oboriste.

d die Bahnstrecke, die von den Bulgarischen

O

Dänemark.

Verwaltungen betriebene Stre>en. der französisch-spanischen Grenze:

. Bon dänischen

17. bei Cerbère bis Port-Bou 1); 18. von Canfranc-Grenze bis Canfranc-Bahnhofz;

ichen Eisenbahn-Gefsellschaf

borg 7 yaaborg

Anmerkung. Betreffend die Bahnstre>en, die von spanischen Ver-

ig betriebenen

UnmeEerkTun(

4. Von finnishen Verwaltungen betriebene Stre>en,

S) TrHno 1 no XVBArnetmUunDe ;

borg—Aarhus.

Go

Ms

A

tion der Lolländischen Eisenbahngesellschaft

i) Ro Nero und Aarkirkeby—Almindingen [Direktion x Bornholmschen Eisenbahn in Ronne); Ì) ¡nue—Allinge Eisenbahn [Direktion in Ronne

k) Almindingen—Gudhjem Eisenbahn [Direktion in Nonne !. Schiffahrtslinien :

I, Staats8verwaltungen : ca—Nordby paa Fano [Generaldirektorat für das he Post- und Telegraphenwe}en in Kopenhagen ].

¡T, Privatverwaltungen :

a) Frederiks8haven—Oslo,

b) Esbjerg—Harivich,

Antwerpen

Dünkirchen“

[a—e, Direktion der vereinigten Damvfsschiffsgesellschaft in Kopenhagen ];

d) Frederif8havn—Goteborg [Die Hallands Dampfschiffs- gesellschaft, Dampfschifsspediteur H. Larsen, Frederik8- havn ];

0) Ystad—Rsonne [Direktion der Dampfschiffsgesellschaft auf

Bornholm von 1866 in Ronne ;

Frederikshavn—Kristiansand S. [Verwaltung der A.-G.

Christianssands Dampfschiffs-Gesellschaft in Kristian-

sand S.];

c) Kiobenhavn—Malmö [Direktion der Dampfschiffs-Gesell chaft Oresund in Kopenhagen].

c) Esbjerg

f

auswärtiger Verwaltungen befinden. l, Deutscher Verwaltungen. e von der Deutschen Reichsbahn betriebenen Stre>en von der

bei Padborg bis Padborg;

bei Tonder bis Tonder.

Die in Gemeinschaft mit der deutschen Reichsbahn betriebene Damvffährenverbindung Giedser—Warnemünde.

IT, Schwedischer Verwaltungen.

Die von den dänischen Staatseisenbahnen gemeinschaftlich mit den schwedischen Staatseisenbahnen betriebene Dampffähren- stre>e zwischen dem Freihafen Kopenhagen und Malmos. Die von der Dampfschiffsgesellschaft „O@resund“ [in Kopen- hagen] gemeinschastli<h mit der Svenska Rederiaktiebolaget „Oresund“ [in Malmso] betriebene Dampfschiffsverbindung zwischen Kopenhagen und Malmo.

rkung: Betreffend die Strecken, die von dänischen Verival- tungen im Auslande betrieben werden, ist zu vergleichen:

Deutschland, Ziffer 84.

Schweden, Ziffer 71, 72

Danzig (Freie Stadt). A. Von den poluishen Staatseisenbahnen betriebene Stre>ten.

Polnische Staatseisenbahnen.

Linien der Eisenbahnen des Ausschusses für den Hafen und die Wasserstraßen von Danzig.

[ Betriebsführerin zu 1. und 2,: Bezirksdirektion der polnischen Staatsbahnen in Danzig.]

B. Etred>en, die sich im Betricb oder Mitbetrieb anderer Verwaltungen befinden.

Die vom Norddeutschen Lloyd in Bremen und der Stettiner

Dampfschiffahrtsgesellschaft J. F. Bräunlih G. m. b. H. in

Stettin unter Verantwortung der Freien Stadt Danzig und

des Deutschen Reiches betriebene Schiffsverbindung Danzig

(Zoppot)}—Swinemünde und Danzig (Zoppot)—Pillau—

V 94 Wcemel.

im Auslande betrieben werden, ist zu vergleichen: Deutschland, Ziffer 86.

Spanien.

Gesellschaft der spanischen Nordbahnen [in Madrid]. Gesellschaft der Eisenbahnen von Madrid nah Saragossa und nach Alicante [in Madrid].

Gesellschaft der andalusischen Eisenbahnen [in Malaga]. Nationale Gesellschaft der westspanischen Eisenbahnen [in Madrid].

Gesellschaft der Eisenbahn von Lorca nah Vaza und Aguilas [in Aguilas].

Gesellschaft der Eisenbahnen des Bidasoa [in Jrun]. Gejellschaft der Zentralbahn von Aragonien [in Madrid]. Gesellschaft der Eisenbahn von Alcantarilla na< Lorca sin Lorca ].

Gesellschaft der Eisenbahn von Guardiola nah Castellar d’en Huch [in Barcelona].

Gesellschaft der Eisenbahn von Silla nach Cullera [in Valencia]. Gesellschaft der strategischen und Nebenbahnen von Alicante [in Alicante].

B. Streden, die si<h im Betrieb oder Mitbetrieb auswärtiger Verwaltungen befinden.

I, Französischer Verwaltungen. Die von den französishen Südbahnen betriebenen Stre>en von

bei Hendaye bis Jrun 2);

bei La Tour-de-Carol bis Puigcerda 2).

waltungen im Auslande betrieben werden, ist zu vergleichen: Frankreich, Ziffer 17 bis 19, Estlan d,

Bon estnishen Verwaltungen betriebene Stre>en.

Estnische Staatseisenbahnen [in Tallinn].

g. Betreffend die Bahnstre>en, die von der estnischen Veéwaltung im Auslande betrieben werden, ist zu vergleichen: Lettland, Ziffer 3.

Finnland.

Sämtliche Stre>en der finnischen Staatseisenbahnen [General- direktion in Helsinki: Helsingfors ].

B. Streden, die si<h im Betrieb over Mitbetrieb auswärtiger Verwaltungen befinden. L, Schwedischer Verwaltungen. Die von den finnishen Staatseisenbahnen gemeinschaftlich mit den shwedishen Staatseisenbahnen betriebene Strede von Tornio bis Haparanda. Die von den finnishen Schiffahrts-Gesellschaften „Suomen Höyrylaivaosakeyhtiö“ (Finska Ángfartygsaktiebolaget) [Direk- tion der Schiffahrts-Gesellshaft Suomen Höyrylaivaosakeyhtisö : Finska Ángsartygsaktiebolaget in Helsinki: Helsingfors] und Höyrylaivaosakeyhtió Bore“ Ángfartygsaktiebolaget Bore)

(Q

1) Die Gesellschaft der Südbahnen betreibt diese Stre>e nur

J A

[Direktion der Schiffahrts-Gesellschaft Höyrylaivaosakeur,: rtygsaftiebolaget Bore in Turku: Abo] unter 5 ‘rantivortung y ichivedi)chen Rederiaktiebolaa Helsinki (Helsingfors) Turku (Ábo) Stre>en, die von finnische tungen im Auslande betrieben werden, ist zu vergleichen: Schweden, Ziffer 76, T7, Frankreich. A. Von französishen Verwaltungen betriebene Streten allgemeiner einschließlich nfórieure betriebenen

„Sto>holms

betriebenen Schiffahrtslinien

r. 99.

Anmerkung. Betreffend die

Bedeutung: [in Paris], Departement Montérollier-Buchy nach

Konzessionäre betriebenen Linien, nämlich der Linie nach Saint-Dizier und der Lokalbahnlinien des Departe; der Ardennen (Carignan nach Messempré, Vrigne-Meu} Vrigne-aux-Bois), Jgney-Avricourt nah Blämont und Cirey. Der Paris-Lyon-Mittelmeerbahn [in Paris]. Paris-Orléansbahn [in Südbahnen [in Paris]. Staatsbahnen [in Paris], einschließli der Ligré-Rivière nach Richelieu, für Rechnu ments Jndre-et-Loire betrieben, Der Eisenbahnen in Elsaß und Lothringen [in Der beiden Ringbahnen von Paris der Linie von Valenton nach Maïsy-Palaijeau. Der Gesellschaft für Departemental-Eisendahnen mit Ausschluß der korsischen Linien.

Die Linien von lokaler Bedeutun Der Gesellschaft der elektrischen Furabahnen [in von Morez nach La Cure). Der Gesellschaft für Departemental-Eijenvahnen Der von der „Conrpagnie des Voies ferrées l’Orne“ [in Le Mans] betriebenen Eijenbahn vo1 nach Tinchebrai.

B. Etreden, die si<h im Betrieb over Mitbct: auswärtiger Verwaltungen befinden.

Rambervillers

A f Go

wo

n, 0

Belgischer »rjvaltungen.

Die von der Nationalen Gesellschaft der Belgischen E1! betriebenen Stre>en von der belgish-französischen Grenze: bei Doische bis Givet.

bei Abeele bis Hazabrouk.

Die von der Nordbahn (Linien Nord-Belge) betriebene von der französish-belgischen Grenze bei Heer

(62

Die von der Eisenbahngesellschaft von Chimay betriel Stre>ke von der französisch-belgischen Grenze bei

IT, Spanischer Verwaltungen. Die von der Gesellschaft der Eisenbahnen von Saragossa und nach Alicante betriebene Strece von det sisch-spanischen Grenze bei Port-Bou bis Cerbère *). Die von der Gesellfchaft der spanischen Nordbahnen Strecke von der französish-spanischen Grenze be! Hendaye *). Die von den spanischen Staatseisenbahnen betriebene - von der französish-spanis<hen Grenze bei Puigcerda Tour-de-Carol 2), Verwaltung des Saargebietes, Die den Eisenbahnen in Elsaß und Lothringen gehör Saareisenbahnen betriebene Stre>e von der © dem Saargebiet

bis Saargemünd.

IV, Chweizerisher Verwaltungen. Die von den schweizerischen Bundesbahnen betriebenen Z von der französisch-schweizerischen Grenze : bei Delle bis Delle. bei Les Verrières-Suisse bis Pontarlier. bei Crassier bis Divonne-les8-Bains. Die von der Martigny—Le Châtelard-Bahn betriebene S von der französish-schweizerishen Grenze bei

bo e

Die von den Eisenbahnen in Elsaß und Lothringen gen mit der Pruntrut—Bonfol Bahn betriebene ‘Strecke v! französisch - shweizerishen Grenze Pfetterhaujen. Die von der Allgemeinen Gesellschaft für die Schiffahr! dem Genfersee auf französischem Gebiet des Genser) triebenen Schiffahrtslinien. V, Ftalienisher Verwaltungen. Die von den italienischen Staatsbahnen betriebenen von der italienis<-französischen Grenze: bei Modane bis Modane ; 28. von Breil-Nordgrenze bis Breil-Südgrenze. Anmerkung. Betreffend die Bahnstre>en, die von franzón04 Verwaltungen im Auslande betrieben werden, ist zu vergieid i Deutschland, Ziffer 79 bis 83. Belgien, Ziffer 5, 6. Spanien, Ziffer 16 bis 19, Ftalien, Ziffer 31. Luxemburg, Ziffer 3. Saargebiet, Ziffer 3, 4, 9. iffer 93 bis 99,

Griec<henlanD. A, Von griechishen Verwaltungen betriebene L, Griechische Staatseisenbahnen [in Athen ]. B, Streden, die si< im Betrieb auswärtige: Verwaltungen befinden. 2, Eisenbahnen der französisch-griechischen Gesellschaft [in Ae

Pfetterhau}en

(5)

Schiveiz, t

Betreffend die Bahnstre>en, die von E tungen im Auslande betrieben werden, ist zu vergle1MM Jugoslawien, Ziffer 13,

Anmerkung.

1) Die M. Z. A.-Gesellschast betreibt diese Strede nur in Richtung Spanien—Frankreich.

2) Die Norte-Gesellschaft be Spanien—Frankrei<h.

3) Die spanischen in der Richtung Spanien—Frankreich.

(Fortsezung in der Ersten Beilage.)

treibt diese Stre>ke nur in der Richtus

A

Staatseisenbahnen betreiben diese Stre? ?

Verantwortli< für Schriftleitung und Verlag: Direktor Mengering in Berlin.

Dru> der Preußishen Dru>erei und Verlags-Aktienge Berlin, Wilhelmstraße 32.

Sieben Beilagen

Richtung Frankrei<h—Spanien.,

(eins<ließl, Börsenbeilage und ¿wei Bentralhandelsregisterbl

(Fortseßung aus dem Hauptblatt.) Ungarn.

Von ungarischen Verwaltungen betriebene Stre>en.

1 Königlich ungarische Staatseisenbahnen [Magyar fkirályi

államvasutak, Budapest], und die im Betriebe derjelben stehen

den Lokalbahnen und Linien anderer Bahnen, mit Ausnahme : der normalspurigen Lokalbahn Soroksár—Szentlörinc.

Donau—Save—Adria Eisenbahngesellschaft (vormals Süd-

hahn-Gefsellschaft) [Duna—Száva—Adria vasuttársaság (azelôtt

Déli vaspálya társaság), Budapest] (auf ungarischem Gebiete

liegende Linien).

z, Györ—Sopron—Ebenfurter Eisenbahn [Györ—Sopron— Ebenfurti-vasut: Raab Oedenburg Ebenfurter Eisenbahn, Budapest] und die im Betriebe derselben stehenden Lokalbahn- itreden.,

4, Szeged Csanáder Eisenbahn - Aktiengesellschaft [Szeged Cianádi vasut r. t., Budapest]. :

5, Bodrogközer Landwirtschaftlihe Bahn, Aktiengesellschaft [ Bod- rogközi Gazdasági vasut r. t., Sárospatak] (Schmalspurbahn).

6, Nyiregyházaer Regional Kleinbahnen Aktien-Gesellschaft Nyiregyháza-Vidéki kisvasutak r. t.,, Nyiregyháza] (Schmal- spurbahn).

O

Jtalien.

4, Von italienis<hen Verwaltungen betriebene Stre>en.

Eisenbahnen. Die sämtlichen von der Generaldirektion der Staatsbahnen [in

L R Rom] betriebenen Linien, einschließli<h der Schiffahrtslinie zwischen Messina und Villa S. Giovanni und Reggio Calabria.

9. Die von der „Società Subalpina di Jmprese Ferroviarie“

[Roma] betriebene Linie Domodossola—Camedo.

3, Die folgenden von der „Società Jmprese Elettriche Varesine“ [ Varese] betriebenen Linien: i a) Luino—Ponte Tresa;

b) Luino—Varefse; c) Ponte Tresa—Varese.

4, Die von der „Società Prealpina di Trasporti“ [Varese] be- triebene Linie Menaggio—Porlezza.

5, Die folgenden von der „Società Anonima Ferrovie Nord Milano“ [Milano] betriebenen Linien:

a) Milano Nord—Como Nord;

b) Milano Nord—Laveno Nord;

c) Malnate—Grandate Breccia;

d) Saronno—Castellanza—Val Morea (schweizerische. Grenze)

6, Die von der „Società Anonima per le ferrovie dell’Alta Val- tellina“ [Milano] betriebene Linie Sondrio—Tirano.

7, Die von der „Società Anonima ferrovia Transatesina“ [Bol- zano] betriebene eleftris<he Eisenbahn Bolzano—Caldaro— Pendola.

8, Die von der „Società ferrovia elletrica locale dell'’Alta Anau- nia“ [Bolzano] betriebene elektrishe Eisenbahn Dermulo— Fondo—Mendola.

9, Die von der „Società Anonima ferrovia Rovereto—Mori— Arco—Riva“ [Rovereto] betriebene Eisenbahn Rovereto— Mori—Arco—Riva.

| 10. Die von der „Società per la ferrovia delle Dolomiti“ [Milano]

triebene Linie Calalzo—Cortina d’ Ampezzo—Dobbiaco.

11, Die von der „Società Siciliana di Lavori Pubblici“ [Catania]

etricbene Eisenbahn „Circumetnea“ Catania—Randazzo—

N1PO0ID,

12, Die von der „Società Ferrovie del Mottarone“ [Stresa] be-

triebene Linie Stresa—Mottarone.

Kraftwagenstre>en.

16, Die von der „Jmpresa Tognoni e Co.“ [Chiavenna] betriebene

Linie Chiavenna—Castasegna.

Schiffahrt auf den Seen.

17, Die von der „Società Subalpina di Jmprese Ferroviarie“ oma] betriebenen Schiffahrtslinien auf dem Langenjee. 18, Die von der Gesellschaft „Lariana“ [Como] betriebenen Schi\s-

rtslinien auf dem Comersee.

19, Die von der „Società Anonima per la Navigazione sul Lago

4

di Garda“ [Como] betriebenen Schiffahrtslinien auf dem

(Bard

Schiffahrt auf dem Meere.

0, Die folgenden von der „Navigazione Generale Ftaliana“

Senova] betriebenen Linien: a) Genova—Napoli;

b) Genova—Barcelona.

21, Die von der „Compagnia Jtaliana Transatlantica“ [Roma] betriebene Linie Civitavecchia—Terranova F. B.

95 7A - L 9 4 f s 0 . 9

2. Die folgenden von der „Società JFtaliana 01 Navigazione

Flocio“ [Roma] betriebenen Linien: a) Napoli—Palermo ; b) Palermo—Tunisi.

23. Die von der „Società Ztaliana di Servizi Marittimi“ [Roma]

betriebene Linie Genova—Napoli—Siracusa—Alessandria.

24, Die folgenden von der „Società di Navigazione Llyod Triestino“

Trieste] betriebenen Linien: . a) Trieste—Venezia—Brindisi—Alessandria; b) Brindisi—Pireo—Costantinopoli.

9> c e d a9 Z : Mm , N S %, Die folgenden von der „Società Anonima di Navigazione Dan

Marco“ [Venezia] betriebenen Linien:

a) Venezia—Trieste— Pola—Lussino—Zara—Spalato— Gravoja;

b) Venezia—Pola—Abbazia—Fiume ;

Ancona—Fiume;

4 „Î) Brindisi—Rodi. y E i

v, Die von der „Società Anonima JFundustrie Marittime“ [Ancona] betriebene Linie Ancona—Zara.

C

3, Streden, die sich im Vetrieb oder Mitbetrieb auswärtiger

Verwaltungen befinden. [. Französischer Verwaltungen. sl, Die von der Paris-Lyon-Mittelmeerbahn betriebene Strede von der französisch-italienischen Grenze bei Ventimiglia bis Ventimiglia.

TI. Gchweizeris<her Verwaltungen,

Dis , 9 D E A a Be von den schweizerishen Bundesbahnen betriebenen Vahn

è von der italienish-schweizerishen Grenze: vei Pino bis Luino;!)

l Ï V

C0 D E

7% bei Fselle bis Domodossola.!) N Die von der Berninabahn betriebene s{hmalspurige Strede von der italienis<h-\<weizeris<hen Grenze bei Campocotogno DIP <irano. %, Die von der Schiffahrtsgesellschaft des Luganerjee® au] italic

nishem Gebiet betriebenen Dampfschiffahrtslinien auf dem

Aner teec. : s x « Got wad Lo O toe schweizerischen Bundesbahnen besorgen den HUgol nj

„Mörderung und Zugbegleitung) auf Rechnung der italieni]chen atsbahnen; der Stationsdienst wirb von den leyteren selbst besorgt.

Die von der deutsch-niederländischen Grenze:

Die von der Mecheln—Ter benen Streden von der belgi|<

den jugoslawischen Staatsbahnen vejorgk. 2) Auf dieser Stre>e wird Zugbegleitung) von den jugojlatwi}

/ Erfte Beilage un Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Mittwoch, den 29. April

ITT, Desterreichisher Verwaltunge! |

s i - VlUE von Den vosterreichi)<en Bundesbahnen betriebenen Cir den von der österreichiih-italienis<en Grenze:

bei Versciaco bis S, Candido; bei Tarvisio bis Tarvisio Centrale.

IV, Jugoslawisher Verwaltungen.

s j b n Z i Vie von den Jjugollawi]chen Staatsbahnen betriebenen Stre>en von der italienish-jugoslawishen Grenze:

bei eFusine Laghi bis Fusine Laghi 1)- bei Piedicolle bis Piedicolle 2);

bei Postumia bis Postumia 2);

bei Fuime bis Fiume 2),

Anmerkung. Betreffend die Stre>en, die von italienlichen Ver-

waltungen im Auslande betrieben werden, is zu vergleichen: Frankreich, Ziffer 27, 28. Schweiz, Ziffer 100 bis 102,

Lettlaud.

A». Von lettis<hen Verivaltungeu betriebene Stredeu. L, Lettische Staatsbahnen [Oberverwaltung in Riga] mit Aus-

{luß der shmalspurigen Linien.

B. Stred>en, die si<h im Mitbetrieb auswärtiger

Verwaltungen befinden. L, Polnische Verwaltung.

1. Die von den polnischen Staatsbahnen mitbetriebene Stre>e

von der lettisch-polnishen Grenze bei Zemgale bis Zemgale, L IT, Estnische Verwaltung.

Die von den estnishen Staatseisenbahnen mitbetriebene

Stre>ke von der lettisch-estnishen Grenze bei Valka bis Valka,

Liechtenstein.

Von österreihishen Verwaltungen betriebene Stred>en. 1. Oesterreichische Bundesbahnen (Linie von der Grenze zwischen

Oesterreih und Liechtenstein bei Feldkir< bis zur Grenze zwischen Liechtenstein und der Schweiz bei Buchs).

Luxemburg.

A. Von luxemburgishen Verwaltungen betriebene Stre>tens L Prinz Heinrich-Bahn [Anonyme Luxemburgische Prinz Hein-

rih-Eisenbahn- und Erzgruben-Gefsellschast, Direktion in

Luxemburg].

Die Linien der Gesellschaft der Luxemburger Sekundärbahnen

von Luxemburg nah Remich und von Cruchten nach Larochette,

B. Streden, die si<h im Betrieb auswärtiger Verwaltungen befinden.

I, Französischer Verwaltungen. Die von den Eisenbahnen in Elsaß und Lothringen betriebenen Linien der Wilhelm-Luxemburg-Eijenbahn.

Anmerkung. Betreffend die Bahnstre>en, die von luxemburgischen

Verwaltungen im Auslande betrieben werden, ist zu vergleichen: Belgien, Ziffer 7. Norwegen.

Von norwegischen Verwaltungeu vetrievene Stre>en.

Nortoegishe Staatseisenbahnen [Oslo], mit Ausnahme der Stre>en Arendal—Tveitsund, Grimstad—Rise, Kristiansand— Byglandsfjord, Stavanger—Flekkefjord und Ganddal—Algärd, Valdresbahn [Dokka].

Die von der Aktiengesellschaft „Alpha“ [Moß] unter Verant- wortung der norwegischen Staatseisenbahnen betriebene Dampfschiffstrede Moß—Horten.

B. Strecen, die si<h im Mitbetrieb auswärtiger

Berwaltungen befinden. L, Schwedisher Verwaltungen. : Die von der Dalslands-Eisenbahn mitbetriebene Strede von der \chwedis<h-norwegishen Grenze bei Kornsjó bis Kornsjd *),

1) Auf dieser von den norwegischen Staatsbahnen betriebenen Stre>e wird der Zugdienst von der Dalslands-Eisenbahn bejorgk. 6, Die von den norwegischen Staatseisenbahnen gemeinschaftli<

mit den s<hwedishen Staatseisenbahnen betriebene Strede von Björnfjell bis Vassijaure.

Anmerkung. Betreffend die Bahnstre>en, die von norivegischen

Verwaltungen im Auslande betrieben werden, ist zu vergleichent Schweden, Ziffer 74, 75.

Niederlande.

A, Von niedverländishen Verwaltungen betriebeue Stre>en.

Die sämtlichen von der Gesellschast für den Betrieb von Nieder- ländischen Staatseisenbahnen, A.-G. [in Utrecht], und der Holländischen Eisenbahngesellschaft, A.-G. sin Utrecht], be- triebenen Linien. (einschließlich der Schiffsstre>e von Enkhuizen nach Stavoren), jedoch mit Ausschluß der Linien: den Haag (H. S.)—den Haag (S. S.), Lage Zwaluwe—Moerdijk, Haren—Waterhu zen, Noord Scharwoude—Nooròd Scharwoude dorp, Heerlen—Terwinselen, die Strecke der Linie Tilburg—belgische Grenze bis Goirle, den Haag (H. S.)—Loosduinscheweg, St. Pancras—Broek op Langendijk, Kwadiik-Edam—Volendam, E Nunspeet—Hattemerbroek mit der Stre>e Kamperstraaiweg de Zand j Zwolle—Blokzil, Oldenzaal A. S.—Denetamp, Oldenzaal E. D.—Gronau, Schagen—van Ewij>sluis, Alkmaar—Schoorl—Schagen, Hoorn—Venhuizen- -Bovenkarspel-Grootebroek, Goes—Borsjelen —Hoedetensterte—Goes, Goes—Wolphaar tsdijkscheveer, Goes—Wemeldinge. B. Streden, Die sich im Betrieb oder Mitbetrieb auswärtiger Verwaltungen befinden.

l, Deutscher Verwaltungen. x Deutschen Reichsbahn betriebene Strede von der

bei Neuschanz bis Neuschanz. [T. Belgischer Verwaltungen. neuzen Eisenbahngesellschaft betrie -niederländischen Grenze: bei La Clinge bis Terneuzen, bei Selzaete bis Sluisfil.

) Auf dieser Stre>ke wird der Z1 gdienst (Zugsörderung und ZUg tung) gemeinschastli<h von den italienishen Staatsbahnen und j f der Zugdienst (Zugförderung und

schen Staatsbahnen besorgt.

1931

A. Von poluisheu Verwaltungen betriebeue Stred>en,

Privatbahnen, erwaltung betrieben werden ) 1ODZ-Clienbann ; b) Eisenbahn Herby c) Chabówta

rmalspurige

afów (Krafau)

Siersza Wodna und Trzebinia Abzweigung Trzebinia (Station der Trzebinia (Station der Staatseisenbahnen Eisenbahn Borki Wielkie—Grzymalóio; —Truskfawiec Zdróôj;

Lwów (leparów)} Lwów—Podhajce;

Dolina—Wygoda; Stoboda Rungursfa Kopalnia, mitAbziveigung Przedmiescie Nadwórnianski Kniazdiwvór;

Zaleszczyki, Tarnopol—Kopyczyce, mit Abzweigung

Biata Czortkowskfa Wygnanka—Jwanie Puste,

Kobyliner Eisenbahn (normalspurige

B. Streden, die si<h im Betrieb oder Mitbvetrieb auswärtiger Verwaltungen befinden. Deutscher Verwaltungen. Die von der Deutschen Reichsbahn betriebenen

<-deuts<hen Grenze :

i Grajewo bis Grajewo;

Gardeja bis Gardeja;

Chojnice bis Chojnice;

Zbaszyú bis Zbaszyú;

Rawicz aus südwestlicher Richtung bis Raivicz aus südöstlicher Richtung bis Zduny bis bei Lefa bis Hanulin;

Lubliniec bis Lubliniec; Patwonków bis Lubliniec; Strzybnica bis Tarnotwoskie góry; Chebzie bis Chebzic

SUmina V1:

[T Cechoilovakischer Verwaltungen

Techoslovakischen Staatsbahnen Stre>en von der polnisch-Lechoslovakischen Grenze: 20, bei Zebrzydowice bis Zebrzydowice*®); 21. bei Zwardoh bis Zwardo2): 22. bei Beskid bis Eawoczne!?);

Eisenbahnen mitbetriebence t der polnish-rumänts<h 26. bei Sniatyn-Zatucz 27. bei Zalej

iiatyn-Zalucze; Zale)zczytt.

aufsgeuHhrie1 noch einige weitere, deren Betriebsverhältnisse waltungen, Di

betrieben werden

E

Lettland, Ziffer <‘

Ziffer 56 bis 60, S Sto alf Bo tot ov Groton tant D DIE aus DEM WEeDICL DCL TyLCIEn QIUL gelegenen polntiwen Ci e Eisenbahnen des Ausschusses für den Hafen unD Die

zu vergleichen : Poríugat,. A. Von portugiesishen Verwaltungen betriebene Streden.

PortugIe cen

a) Eigenes Neß;

D) eb DES POrtugIiehCen

portugiesischen Gesellschaft von Beira

Rumänien.

A, Vou rumänis<hen Verwaltungen betriebeue Streäen.

1, Rumänische Staatseisenbahnen, einschließli<h der unter Staats-

verwaltung stehenden Privatbahnlinien.

Ploegti—Mäneciu Ungureni. Bäicoi—Moreni (s<hmalspurig). Buzäu—Nehoiagi. Odobegti—Cucuezti (schmalspurig). Reghinul Säsesc—Läpugna (s{<malspurig) Arad—Pancota—Radna (elektrische Linie). Sebis—Moneasa (s<hmalspurig). Jlva Micä—Jlva (s<hmalspurig). Märägesti—Panciu (JFndustriebahn).

-

n s C5 O

—_ +

LITEA:

__

p D

B. Streden, die fsi< im Vetrieb oder Mitbetrieb auswärtiger Verwaltungen befinden,

Jugoslawischer Verwaltungen. von den jugoslawischen Staatsbahnen betriebenen Streden von der rumämijch-jugo|lawi}chen Grenze:

Fimbolia bis Jimbolia; 16. bei JaZ8a Tomié bis Ninkicevo; Bela Crkva bis Bazias.

Verwaltungen.

Polnischer den polnischen Staatseisenbahnen betriebe der rumänish-polnischen Grenze:

»-Polny bis Jasienow-Polny;

Zal

ien Stre>ten

( hot Vationnh 19, bet SAHCnoL

) von den Techoslovati} polnischen Eigentumsverwaltung bejorgt. 2) Für die polnischen Péage-Züge.