1931 / 100 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

7. Aktien- gesellschaften.

{9925 Schuchmanu-Werke A.-G,, Vöckingen.

Wir laden die Aktionäre unserer Ge- sellschaft zu der am 29. Mai 1931, vormittags 1124 Uhr, im Hotel Schóôn îin Heilbronn stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz, der ‘Bewinn- und Verlust- rechnung. ]

2. Beschlu fassung über die Genehmi- gung der Bilanz.

8. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands

4, Neuwahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme is jeder Aktionär be- xechtigt, welher si spätestens am 96. Mai über seinen Aktienbesiß bei der Gesellschaft aus8weist.

Heilbronn, den 24. April 1931. Der Vorsitzende des Aufsicht8rats:

Adolf Steiner.

9188] Ee tauodber Papierfabrik Akt.-Ges., Teisnach, Niederbayern.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Mittwoch, den 13. Mai 1931, vorm. 10 Uhr, in Teisnach im Fabrikdirektionsraum stattfindenden 38. ordentlichen Generalversamm- lung mit nachstehender Tagesordnung

eingeladen:

1. Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie der Bilanz nebs Gewinn- und- Verlustrechnung für das Ge- \chäftsjahr 1930 Beschlußfassung hierüber sowie über die Verwen- dung des Verlustes.

9. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats,

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, ‘welche

bei der Gesellshaft in Teisnach oder

bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellshaft Filiale München in München oder

bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellshaft Filiale Augsburg in Augsburg oder L

bei der Darmstädter und National- bank Komm.-Ges. auf Aktien Filiale München oder

bei der Darmstädter und National- bank Komm.-Ges, auf Aktien Filiale Regensburg oder

bei sonst einer Effektengirobank thre Aktien bis [pätestens einshließlich

Bie Hinterlegung 4t auch dann ord- nungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Jm Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar ist die Bescheinigung des Notars über die erfolgte Hinter- legung in Urschrift oder in Abschrift jpatestens einen Tag nah Ablauf der Hinterlegungsfrist bei der Gesellschaft einzureichen.

Teisnach, den 24. April 19831. Teisnacher Papierfabrik Aft.-Ges.

P. D. Prietoderer SeoffeL

[9930]

Westfälische Transport-Aktien- Gefellschaft zu Dortmund.

Aktionäre unferec Gesellschaft iverden hierdurch zu der am Mittwoch, den 27. Mai 1931, 1214 Uhr, im Hotel „Zum Römischen Kaiser“ in Dortmund stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung:

a) Vorlage des Geschäftsberichts und der Vermögensübersiht nebst Ge- winn- und Verlustrechnung für das «Fahr 1930.

Beschlußfassung Über die Verwen- dung des Reingewinns und Er- teilung der Entlastung an Auf sichtsrat und Vorstand. :

c) Wahlen zum Aufsichtsrat.

'Semaß § 24 der Saßzungen ist nur derjenige Aktionär zur Ausübung des Stimmrechts in der Generalversamm- lung berechtigt, der seine Aktien wenig- stens 5 Tage vor dem Tage der Genecal- verjammlung, also bis zum 21. Mai 1931, bei einer der nachstehenden Stellen hinterlegt hat:

der Direktion unserer Gesellschaft in Vortmund oder unseren Zweig- niederlassungen in Emden und Duisburg-Ruhrort,

den Zwiveigniederlassungen der Deut- s Bank und Disconto-Gesell- [haft in Duisburg, Essen, Dort- mund, Münster, Emden und Ham- burg, E

der _Hweigniederlassung der Darm- stadter und Nationalbank in Dort-

mund,

einem deutschen Notar.

Jm Falle der Hinterlegung bei einem Notar ist eine Abschrift des Hinter- legungsscheines spätestens 3 Tage vor der Generalversammlung an den Vorstand einzureichen.

Dortmund, den 28. April 1931. Ee S E §ese aft.

Derr Auffichtsrat. Der Vorstand.

N; C

Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 100 vom 30. April 1931. S. 4,

[104895] Bekanutmachung. : Durch Beshluß der Generalverjamm- lung vom 29. 12. 1930 ist das Aft en- fapital der Gesellschaft zwecks Befziti- gung der Unterbilanz von 50 000,— RM auf 25 000,— RM herabgeseßt, _und zwar so, daß die Aktien von 500 Stü à 2,.— RM vermindert werden au] 250 Stück à 20,— RM, 400 Stück à 100,— RM werden herabgeseßt auf 400 Stück à 50,— RM. Gemäß §8: 39, 290 H.G.-B. werden die Gläubiger der Gesellshaft hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche an die Gesellschaft bis zum 1. Juni 1931 bei der Gesellshaft an- umelden. Die Aktionäre der Gesell- schaft werden gleihzeitig aufgefordert, wedcks Durchführung des Generalver- jammlungsbeih usses ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Erneuerungssheinen bis zum 1. Juni 1931 bei der Gesell- haft einzureichen. Zugleich wird darauf hingewiesen, daß Aktien, die bis zum 1. Juni 1934 der Gesellschaft nicht ein- gereicht sind, für kraftlos erklärt werden. Königswusterhausen, 27. Febr. 1931. Gemeinnüßziger Bauverein Königs- Wusterhausen Aktiengesellschaft.

9918 l Maschinenbau Herrenberg A.-G. Einladung zu der am Samstag, den 16. Mai 1931, nachmittags 3 Uhr, in den Büroräumen der Maschinenbau A.-G. in Herrenberg stattfindenden ordentlichen Generalversammlung. Tagesordmung: 1. Rehnungsvorlage per 31. 12. 1930 und Genehmigung derselben. 2. Erteilung der Entlastung für den Vorstand und den Auffichtsrat.

3. Verschiedenes. L,

Gleichzeitig bringen wir hiermit zur Kenntnis, daß Herr Georg Herburger, Fabrikant, infolge Ablebens aus dem Vorstand unserer Gesellschaft aus- geschieden ist. y Herrenberg, den 28. April 1931,

Der Vorstand.

[9718]

Vüsscher & Hoffmann A. G. Ordentliche Generalversammlung. Hierdurch laden wir unsere Aktionäre

zu der am 29, Mai 1931, vor- mittags 10 Uhr 30 Min., in den Räumen unserer Generaldirektion, Berlin W 9, Potsdamer Str. 22 b, statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats über das verflossene 'VBeshäftsjahr 1930.

2. Genehmigung der Fahresbilanz und _der_Gewjinn- und _Verlustrech- wendung des Reingewinns,

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Aufsichtsratswahl.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche die Vorschriften des § 16 unseres Gesellshaftsvertrags befolgen.

Verlin, im April 1931.

Der Vorftand. Walter Doege.

[9706]

Bayerische Celluloidwarenfabrik vormals Albert Wacker A.-G. in Liquidation, Nürnberg.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, den 18, Mai 1931, vormittags 11 Uhr, in unserem Geschäftslokal, Landagrabenstr. 44, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung einge-

laden. TageLorduung:

1. Genehmigung der Bilanz sowie Ge- winn- und Verlustrechnung für das am 30. November 1930 beendete Geschäftstahr.

2, Vorlegung und Genehmigung der Liquidationseröffnungsbilanz per 1. Dezember 1930.

3, Entlastung des Vorstands sowie der Liquidatoren und des Aufsichtsrats.

. Aenderung der Zahl und der Ver- tretungsbefugnis der Liquidatoren.

5. Neuwahl von Liquidatoren.

Die Aktionäre, wake an der General-

versammlung teilnehmen wollen, haben

ihre Aktien oder die auf diese lautenden

Hinterlegungsscheine ciner Effektengiro-

bank spätestens am 14. Mai 1931

bei derx Darmstädter und National- bank Komm.-Ges. auf Aktien in Berlin und deren Niederlassungen in Nürnberg, München und Frank- furt a. M.,

bei der Bankfirma Sigmund Klopfer jun., München,

bei der Bankfirma Schneider & Mün- zing, München,

oder bei einem Notar zwecks Empfang- nahme der Legitimationskarten, welche zur Teilnahme an der Generalver- sammlung berechtigen, zu hinterlegen. Für die dem Effektengiroverkehr ange- \hlossenen Bankfirmen gilt als Hinter- legungsstelle auch die Effektengirobank des betreffenden deutschen Börsenplaßtes. Die Hinterlegung is auch dann ordnungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungs- stelle für sie bei einer anderen Bank- firma bis zur Beendigung der General- versammlung in gesperrtem Depot ge- halten werden.

Nürnberg, den 27, April 1931.

Der Auffichtsrat.

Bankdirektor Robert Gutman,

[9729] Sächfische Elektrizitätswerk- uud Straßeubahu- Aktiengesellschaft, Plauen i, V. Ansgabe neuer Gewinnanteilscheinbogen. Wir geben bekannt, daß zu unseren Aktien Nr. 200 232 233 296 297 298 392 393 394 395 461 462 463 464 465 466 467 468 516 567 567 568 569 570 571 572 573 730 T31 732 733 T34 746 1784 bis 2000 2751 bis 4000 gegen Ein- reihung der Erneuerungsscheine neue Gewinnanteilsheinbogen mit den Ge- winnanteilsheinen Nr. 37—45 außer

bei der Gesellschaftskasse

in Dresden: bei dem Bankhause

Philipp Elimeyer, bei der Sächsischen Staatsbank, in Plauen i. V.: bei der Dresdner Bank Filiale Planen, bei der Vogtländischen Bank Ab- teilung der Allgemeinen Deut- scheu Credit-Anstalt ausgegeben werden.

Den Erneuerungsscheinen ist ein nah der Nummernfolge geordnetes Verzeich- nis beizufügen.

Plauen i. V., den 24, April 1931. Der Vorstand. J. Wüllenwebe r.

[9948]

Grevener Baumwoll-Spinuerei A.-G., Greven i. Westf. Generalversammlung.

Unsere diesjährige ordentliche Ge- neralversammlung findet am Mon- tag, den 1. Juni, nachmittags 4 Uhr, im Hotel Fürstenhof zu Münster

i, Westf. statt. TageLorduung:

1. Vorlage der Bilanz sowie der Ge-

winn- und Verlustrehnung.

2, Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

3, Grundstückwertberichtigung.

4. Verschiedenes.

Aktionäre, welche in der Generalver- sammlung das Stimmreht ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder die über sie lautenden Hinterlegungsscheine einer Bank gemäß § 14 der Saßungen spätestens drei Tage vorher bet der Ge- sellshaftskasse in Greven hinterlegen.

Greven i. Westf., 28. April 1931.

Grevener Baumwoll-Spinnerei

A.-G. Fohannes Becker.

[9458]Querfurter Kalkindustrie Aktiengesellschaft, Querfurt.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch den 29, Mai 1931, 134 Uhr, in Halle a. S., Hotel „Goldene Kugel“ stattfindenden ordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen.

TageSordnung:

1 Roya u cet teherihts Geschäftsjahr 1930 (vom 1. Fuli bis 31, Dezember 1930) sowie Ge- nehmigung dexselben.

2. Erteilung der Entlastung an Auf- sihtsrat und Vorstand.

3. Aufsihtsrats8wahl.

Zur Teilnahme an der ordentlichen Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien ohne Gewinnanteilsheine bzw. die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder eines Notars spätestens am zweiten Werktage vor der Generalversammlung während der üblichen Geschäftsstunden bei der Gesell- haft in Querfurt oder dem Bankverein Artern, Spröngerts, Büchner & Co. Kommanditgesellshaft auf Aktien in Artern und seinen sämtlichen Filialen hinterlegt haben.

Querfurt, den 28. April 1931,

Der Auffichtsrat. E. Schalk, Vorsivender.

[8277] Harburger Hobelwerke Meyer « Wilkening Aktiengesellschaft, _SHarburg-Wilhelmsburg [,.

_ Vir laden die Aktionäre unserer Ge-

sellshaft zu der am Dounerstag, den

21, Mai 1931, nachmittags 3%

Uhr, in den Geschäftsräumen der Ge-

sellshaft in Harburg-Wbg. I, 3. Hafen-

straße 6, stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung unserer Gefell-

haft ein. Tagesordnung:

1. Aufsihtsratswahlen.

2. Entgegennahme des BEGRS berichts, der Gewinn- und Verlust- rechnung und der Bilanz sowie des Berichts des Aufsichtsrats über das Beide itadr 1930.

. Beschlußfassung über Bilanz, Ge- wm nn- und Verlustrehnung und Gwinnverteilung. i

4. Erteilung der Entlastung für Vor- stand und Aufsichtsrat.

5. Verschiedenes. „_ Aktionäre, die ihr Stimmrecht aus- üben wollen, müssen ihre Aktien späte- stens am fünften Tage vor der General- versammlung bei der Gesellschaft oder bei einem deutschen Notar hinterlegen. Erfolgt die Hinterlegung bei einem Notar, so muß die notarielle Hinter- legungsbesheinigung spätestens am fünften Tage vor der Generalversamm- lung bei der Gesellschaft vorgelegt werden. Die Hinterlegung is durch eine mit Nummernverzeichnis versehene Be- sheinigung der Hinterlegungsstelle oder des Notars nachzuweisen.

Harburg-Wilhelmsburg, 24. 4, 1931.

Der Vorfißende des Auffichtsrats:

Vorsitender.

L, Krages.

u der am Freitag,

[9947] S Die Aktionäre unserer Geselljchaft werden hiermit zur ordentlichen Ge- neralversammlung für das Geschäfts- jahr 1930 auf 23. Mai 1931, vorm. 10 Vhr, in München, Notariat X1V, Kaufinger Straße 3/ITI, eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Fahresberihts nebst Bilanz, Gewinn- und Verlustreh- nung jowie des Berichts des Aus- sichtsrats und Beschlußfassung über diese Vorlage sowie über Ver- wendung des Reingewinns.

2. Entlastung des rstands und Aufsichtsrats. E

3. Saßungsänderung § 7 (Berihti- gung).

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind alle Aktionäre berechtigr,

welche ihre Aktien spätestens am dritten

Tage vor der Generalversammlung im

Geschäftslokal der Gelelschaît, München,

Kaufinger Straße 2/111, oder bei einem

Notar dis m Schluß der Generalver-

fammlung dinterlegen.

München, den 28. April 1931.

Bayerisches Bauwerk Aktien-

gesellschaft. Der Vorftand. Dr. Urban.

[8680]

Verla Verlags-Aktiengesellschaft,

Düsseldorf. E

Die Herren Aktionäre unserex Gesell- haft werden hiermit zu dexr am Donnerstag, ven 21. Mai 1931, vormittags 114 Uhr in der Amts- stube von Notax Justizrat Pütz statt- findenden ordentlichen Hauptver- sammlung eingeladen.

Tagesordnung: :

1. Vorlegung: der Bilanzen nebst Ge- winn- und Verlustrechnungen sowie des Berichts des Vorstands und des Aufsichtsrats über die Geschäfts- jahre 1929 und 1930. ,

. Beshlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanzen und "Bewinn- und Verlustrechnungen für die Ge- \chäftsjahre 1929 und 1930,

Z. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichts- rats,

4. Neuwahl zum Aufsichtsrat. :

Fn der Hauptversammlung sind die-

jenigen Aktionäre stimmberechtigt, die ihre Aktien oder den Depotshein über die Hinterlegung derselben bei einem Notar spätestens am 19. Mai 1931 bei der Gesellschaftskasse in Düsseldorf oder bei einem Notar hinterlegt haben.

Düsseldorf, den 30. April 1931.

Der Vorstand. Vog t|.

[9711] Die Aktionäre der Hermann Stärker Aktiengesellschaftwerden hiermit zu der

uur Sr B35 “. K Lt Por, nahmittags 5 Uhr, in den Geschäfts- räumen der Gesellshaft, Kellerweg 6, stattfindenden 11. ordentlichen Saupt- versammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlage des s mit Gewinn- und Verlustrechnung und des Geschäftsberichts des Vor- stands und des Aufsihtsrats auf das Geschäftsjahr 1930.

2. Genehmigung des Abschlusses mit Gewinn- und Verlustrechnung so- wie Beschlußfassung über die Ver- wendung des Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Aktionäre, welhe der Versammlung

beiwohnen und ihr Stimmreht aus- üben wollen, müssen ihre Aktien oder die Bescheinigung über Hinterlegung der Aktien bei einem Notar spätestens am dritten Tage vor der Hauptver- sammlung bei der Gesellschaftskasse oder bei der Dresdner Bank, Filiale Chem- niß, bis nah der Hauptversammlung hinterlegen. Chemnitz. den 30, April 1931.

Der Vorstand. Dr. Sturm. L. Bîieweger. [9916]

Münsterische Schiffahrts- und Lagerhaus - Aktien - Gesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Mittwoch, den 27, Mai 1931, 13 Uhr, im Hotel „Zum Römischen Kaiser“ zu Dortmund stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordunuug:

a) Vorlage des Geschäftsberihts und der Vermögensübersiht nebst Ge- winn- und-Verlustrehnung für das

Volz 1930.

b) Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns und Er- teilung dex Entlastung an Auf-

sihtsrat und Vorstand,

c) E s zum Aussichtsrat.

Gemäß § 19 der Sabungen is nur

derjenige “Aktionär zur Ausübung des

Stimmrechts in der Generalversamm-

lung berechtigt, der seine Aktien spä-

testens am dritten Tage vor der Gene- ralversammlung bei einer der nach- stehenden Stellen hinterlegt hat:

den Kassen unserer Gesellschaft in Münster, Dortmund, Hamm, Emden und Hildesheim,

der Deutschen Bank und Disconto-

_Gesellshaft, Dortmund,

einem deutschen Notar.

Dortmund, den 28. April 1931. Münsterische Schiffahrts- und Lagerhaus - Aktien - Gesellschaft.

Der Aufsichtsrat, Der Vorstand.

[10126]

Die Aktionäre der „Tilfag“ Textil, Finanzieruugs - Aftiengesellschaît, Be1lin laden wir zur ordentlichen General versainmlung aut! Donnerstag, den 21. Mai 1931, mittags 12 Uhr, in das Hotel „Erelsior“, Berlin, Konl!erenzs zimmer Nr. 3, ein.

Tagesordnung :

1. Wahlen bzw. Ersaß- und Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

. Vorlegung des Geschättéberichts, der Bilanz, der Gewinn- und Verlust, rechnung tür das Geschäftsjahr 1939

3. Beschlußfassung über die Genebmigung der Bilanz und Gewinnverteilung.

4. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats,

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung und zur Ausübung des Stimmrehtz find diejenigen Aktionäre berechtigt, welde ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bei der Ge, tellshaft oder bei dem Bankhaus Hugo Oppenheim & Sohn, Berlin, Pariter Play 1, oder bei einem deutschen Notar niederlegen.

Berlin, den 29. April 1931. „eTilfag“‘‘Textil-Finanzierungs-A.-G, Der Vorstand. Jules Lewin,

[9914]

Die Aktionäre der Physikalischen Werkstätten A.-G. in Göttingen werden hierdurch zu der am Dienstag, den 19. Mai 1931, in den Geschäfts, räumen der Firma zu Göttingen, am Zentralfriedhof, nachmittags 4 Uhr, stattfindenden Í1. ordentlichen Gene: ralversammlung eingeladen,

: Tages8ordnung:

1, Vorlage und Genehmigung des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1930.

2. Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

3. Neuwahl

liedern.

4 Verschiedenes.

Der Vorstand. Dr. Leimbach. Pliening,

von Aufsihtsratsmits

[9712]

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre für Freitag, den 29. Mai 1931, nachmittags 6 Uhr, zur ordentlichen Generalversammlung nah der Kanp lei des Justizrats Beutler in Chemniß TeCicone 36, unter Bezugnahme auf nachstehende Tagesordnung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts,

der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts jahr 1930. BRoschlußfassung über Genehmigun) der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung sowie über Ge- winnverteilung.

3, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Ausübung des Stimmrechts sind

diejenigen Stammaktionäre berechtigt, die spätestens am dritten Werktage vor dem Tage, an welchem die Generalver- sammlung stattfindet, bei dem Vorstaud der Gesellshaft oder bei der Deutschen Bank, Filiale Chemniß, in Chemniy, oder bei einem deutshen Notar ihre Aktien gegen eine Empfangsbescheini- gung hinterlegen und während der G neralversammlung hinterlegt lassen. Bei den NamensvorzugSsaktien ift et- forderlich und genügt der Nachweis der Eintragung im Aktienbuch; dieser Nachweis kann durch Beibringung einer Bescheinigung des Vorstands (l- bracht werden.

Neukirchen, den 20. April 1931.

H. Steudten Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Max Steudteu,

[9705] : Taunus Ledverwerke Nicdernhaujen Aktiengesellschaft, Frankfurt, Main, Wir gestatten uns hiermit, die Akti0- näre unserer Gesellshaft zu einer ordentlihen Generalversammlung auf Samstag, den 16. Mai 1931, nachmittags 5 Uhr, in das Amtslofal des Herrn Rechtsanwalt und Notar Dr. Hugo Emmerich, Frankfurt, Main, Goethestraße 12, mit nachstehender Tagesordnung einzuladen: i: 1. Vorlage des Berichts des Vol stands über das Geschäftsjahr 190 jowie der Bilanz nebst Gewinn- und erlustrechnung für das Jahr 19% 2. Beschlußfassung über die Genehml- gung der Bilanz sowie über di Verwendung des Ergebnisses. 3. Erteilung der Entlastung an stand und Aufsichtsrat. 4, Aufsihtsratswahl. i Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aud üben wollen, müssen ihre Aktien stp0- testens am 2. Werktage vor der General» versammlung bei der Gefellschaftska ed bei der Mitteldeutschen Creditban“, ticderlassung der Commerz- ul Privat - Bank A.4G., Frankfur, Main, oder bei einem Notar bis nah Abhaltung der Generalvek- sammlung hinterlegen und einen Na weis hierüber erbringen. dd Frankfurt, Main, 28. April 18 L Taunus Lederwerke Niedernhause Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Volk-

e oder

Nr. 100.

Y Erste Anzeigenbeilage um Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Donn

7. Aktien- gesellschaften.

10113 Pl inigte Eisenbahnbau- und Betriebs-Gesellschaft, Berlin. Generalversammlung am Freitag, 1 22. Mai 1931, vorm, 11 Uhr, Kerlin, Nollendorfplay 9.

Tagesordnung: i

1, Vorlage des Vermögensausweifes,

der Gewinn- und Verlustrehnung

nebst Bericht des Vorstands und des

Aufsichtsrats. 2. Beschlußfassung über

die Genehmigung der Vorlage zu 1

sowie Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3. Wahlen in den

Aufsichtsrat. 4. Sonstiges.

Zur Teilnahme an der Generalver-

smmlung sind diejenigen Aktionäre be-

ehtigt, welche ihre Aktien oder ent- sprechende Bescheinigungen entweder bei der

hasse der Ge}ellshaft, Nollendortplay 9,

cer bei der Darmstädter und National- hank, Depositenkasse, Berlin, Maaßen-

straße 25, Ipätestens am 16. Mai d. J. hinterlegt haben.

Der Aufsichtsrat.

Qr, jur. von der Bah-Lewinski. 9732]

Carl Dippold Aktiengesellschaft,

Hof a. d. Saale.

Vir laden hierdurch die Aktionäre mserer Gesellschaft zu der am 16. Mai 1931, nachmittags 4 Uhr, in unseren (eshäftsräaumen in Hof, Wunsiedler Etraße 19, stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung ergebenst ein.

Tagesorduung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz mit Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1930.

2, Beschlußfassung über die '"Benehmi- gung des Abschlusses und über die in Vorschlag gebrahte Verwendung und Verteilung des Reingewinns.

3, Erteilung und Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat.

4, Wahl des Aufsichtsrats.

Jur Ausübung des Stimmrechts in

ex Generalversammlung ist nux der- jenige Aktionär berechtigt, welcher spä- testens am dritten Werktage vor dem îage der Generalversammlung seine

"tien odex einen mit der Angabe der

(ftiennummex „versehenen GHinter- equngsschein der Reichsbank oder eines

n Notars bei der Kasse der

Gesellschaft in Hof hinterlegt

Der Aufsichtsrat. Justizrat Birkel, Vorsivender.

in

9715] | Compañia Hispano-Americana de Electricidad, S. A. Die Herren Aktionäre werden hier- durch zu dex ordentlichen General- versammlung eingeladen, welhe am 27, Mai 1931, mittags 124 Uhr, in Madrid am Sive der Gesellschaft, Avenida del Conde de Peñalver 8/10, stattfinden wird, um über die in den Abschnitten a und b des Artikels 18 der Eaßungen der Gesellschaft bezeichneten Angelegenheiten zu beraten und zu be- shließen. Gemäß Artikel 12 der Saßungen der Gesellsdaft werden folgende Banken be- zeihnet, bei denen die Herren Aktionäre ihre Aktien mindestens sieben Tage vor- her gegen Empfangnahme einer auf ihren Namen lautenden Stimmkarte hinterlegen müssen. Madrid: Banco Español de Crédito, Banco Urgquijo, Banco de Vizcaya,

Varcelona: Sociedad Anónima Ar- _nús Garí,

Vilbao: Banco de Vizcaya,

Vrüssel: Banque de Bruxelles, Cassel & Cie.,

Antwerpen: Banque Centrale An-

versoise,

Verlin: Deutshe Bank conto-Gesellschaft, Frankfurt a. M.: Deutsche Bank

und Disconto-Gesellschaft Filiale Frankfurt (Main), Zürih und anderen Pläßen: Schweizerische

anstalt, Mendelssohn

und Dis-

Schweizer Kredit-

Amsterdam: i: Amsterdam, z :: Nederlandsche Handel-Maatschappi]

X V

&- C0.

Deutsche Bank und Disconto-Gesell-

haft Filiaal Amsterdam,

Vandel-Maatschappii H. Albert de Bary & Co. N. V.,

Wndon: Midland Bank Limited, Barclays Bank Limited,

v. Henry Schröder & Co., Baring Brothers & Co., Limited, ew York: Guaranty Trust Com-

J pany of New York.

L le dem deutshen Effektengiroverkehr geschlossenen Bankfirmen können Hin- angen auch bei ihrer Effektengiro- q Lornehmen.

adrid, den 27. April 1931. „_ Der Präsident:

de, ancisco de A. Cambó. N Sekretär des Aufsichtsrats:

quel Vidal y Guardiola.,

[9951] Sansa-Lloyd Werke L Aktiengesellschaft, Bremen. _ Aus dem Au'sihtsrat unserer Gesell- schaft ist Herr Geheimrat Dr. Allmers ausgeschieden. Bremen, den 27. April 1931, Der Vorstand.

[9906] Bürohaus der Berliner Stadtsynode R t.s e * Dur Beschluß der Generalversamm- lung vom 28. März 1931 ift an Stelle des aus8geshiedenen Hern Pfarrers

Hermann Hörnicke Herr Pfarrer Johannes | E

von Schneidemesser zu Berlin, Nevaler Straße 9, zum Mitglied des Aufsichtsrats gewählt worden.

Der Vorstand. Bartels.

[9931] Dülkener Baumwollspinnerei Aktiengesellschaft, Dülken.

__ Liquidationsbeshluf;.

In der 2. außerordentlichen General- versammlung am 11. April 1931 ift folgender Beschluß gefaßt worden :

_Die Gesellschaft wird aufgelöst und liquidiert.

Zum alleinigen Liquidator wird Herr Alfred Haasen, Kaufmann zu Dülken, bestellt.

Dülken, den 11. April 1931.

Der Vorstand. Alfred Haasen.

[10127] Rauchwaren-Walter Aktien-Gesellschaft, Markranstädt. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, den 19, Mai 1931, vormittags 11 Uhr, im Hotel Fürstenhof, Leip- zig C 1, Tröndlinring 8, stattfindenden 42, ordentlichen Hauptversammlung eingeladen. Tagesordnung: 1. Vorlegung des Geschäftsberihts und des Nechnungsab|chlusses für das Geschäftsjahr 1930; Beschlußfassung hierzu. 2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Um in der Generalversammlung zu stimmen oder Anträge zu stellen, müssen die Aktionäre ihre Aktien spätestens am 16. Mai 1931 bis zum Ende der Scalterkassenstunden

bei der Gesellschaftskasse in Markran-

städt oder bei der Allgemeinen Deutschen

Credit Anstalt in Leipzig oder bei der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellschaft in Berlin oder deren Filiale in Leipzig oder bei einer deutschen Effektengiro- bank hinterlegen und bis zur Beendigung der Hauptversammlung dort belassen. Markranstädt, den 30. April 1931, Rauchwaren-Walter Aktien - Gesellschaft. Der Aufsichtsrat. Alfred Selter, Vorsitzender.

[10125]

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer am Sonnabend, den 16. Mai 1931, vormittags 11 Uhr, im Saale des „Schwarzer Adler“ in Stendal stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung :

1. Geschäftlihe Mitteilungen.

9, Vorlegung der Jahresrechnung vom 1. April 1930 bis 31. März 1931 sowie der Revisionsberihte. Fest- setzung des Nübenpreises.

. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. :

. Neuwahl für drei saßzungsgemäß aus- \cheidende Aufsichtsratsmitglieder und Ersatzwahl für zwei ausgeschiedene Aufsichtsratsmitglieder. E

. Neuwabl für je drei ausscheidende Mitglieder der NRevisionskommisfion und des Schiedsgerichts.

Stendal, den 29. April 1931.

Actien-Zuckerfabrik Stendal, Der Vorstand.

[9138]

Einladung zur 71. 1 Hauptversammlung auf Mittwoch, den 20. Mai 1931, vormittags 11 Uhr, im Sißungssaal der Gesell- schaft zu Ascha{senburg.

Tagesordnung:

1, Genehmigung der Bilanz und der

Gewinn- und Verlustrechnung sUr

das Jahr 1930. S 2. Beschlußfassung über die Veriven-

dung des Reingewinns. | 3, Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. fc Lane

Bur Teilnahme an der Hauptver- dia ist T Aktionär berechtigt, welcher sih spätestens bei Beginn der Versammlung in einer dem Vorstand genügenden Form über etnen „Aktien- besib ausweist und sih niht später als am dritten Werktage vorher bei der Gesellschaft angemeldet hat. 12 des Gej.-Vertrags. -

Uit Satseaours, den W. April 1931.

Der Vorstand

der Buntpapierfabrik Akt.-Ges.

W.Scchmäitt-Prym. A. Herlein.

ordentlichen

[9929]

Wir bringen hierdurch zur Kenntnis, daß Herr Theodor Helfferih durch Tod aus unserem Aufsichtsrat ausgeschieden ist.

Neustadt a. d. Haardt, 28. April 1931.

Trikotwarenfabrifk F. Helfferich

Aktiengesellschaft. Der Vorftaud: August Helfferich.

[9957]

Durch Bes{luß der Generalyersamm- lung vom 20. April 1931 sind als Auf- sichtsratsmitglieder folgende Herren bestellt : ¡‘tienne Zamboni, Otto Pedotti, Herbert Pedottt.

Berlin, den 28. April 1931.

_Lehag““ Grundstücks-Aktiengesell schaft. Der Vorstand. Honegger.

9907]

Wir geben hiermit bekannt, daß der Vorsitzende unseres Aufsichtsrats, Herr Bergwerksdirektor Johannes de Vries, Grube Ilse, N. L., aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist.

Berlin, im April 1931.

August Schmits Kohlengroßhandlung A.-G,

[9953] Bischoff & Hensel A.-G., Mannheim, In der ordentlichen Generalversamm- lung vom 23. April wurden die saßungs- gemäß ausscheidenden Aufsichtsratsmit- glieder: Herr Josef Bitter, München, Herr Dr. Carl Eder, Mannheim, Herr tto Hoffmann, Gger, wieder in den Auf- sichtsrat gewählt. Mannheim, den 25. April 1931. Der Vorstand. Dr. Holzinger.

[6036] Norddeutsche Kraftfahrzeug- Verficherungs-Aktien-Gesellschaft in Liquidation zu Schwerin i. M. Hierdurch fordern wir \ämtliche Aktionäre unserer Gesellschaft auf, 20% des Nenn- wertes der in ihrem Besiß befindlichen Aktien bis zum 30. April 1931 einzuzahlen. Wohin die Zahlung zu leisten ist, wird noch besonders mitgeteilt werden. Der Liquidator: Schwart. E T E P R M A E E E R E T t R E

[9547]. Bilanz vex 31, Dezember 1930

Aktiva, RM |5 Eisenbahnkonto . . « «‘« | 3841 793/48 Betriebsdarlehnseffekten-

fonto Effektenkonto « + « a d.0 Erneuerungsfondseffekten- fonto Spezialreservefondseffek- tentonto © Kreissparkasse Köslin « Kreis)parkasse Bubliß « Kreis)parkasse Belgard « Reichsbankkonto « « e. Postscheckonto « « « « Debitorenkonto « « « « Versicherungsverband Berlin. « Kassakonto . . Materialienkonto « « « Kraftwagenkonto « « - - Kraftiwvagenkautionskonto Gewinn- und Verlustkonto

12 904/15 781418

+0. 0.0.0 0

E D. 4 T. E

V M. S S

2 G. P 2‘ .

91

4 060 609/74 Passiva,

Aktienkapitalkonto . «

Betriebsdarlehnskonto . Z Hypothekenkonto . . « »

1 129 800|— 52 000 |— 21 800|— 97 416/15 14 763/57

1120/07 2 434/81 33 891/35

2 660 700/73

43 300/26

Erneuerungsfondskonto

Abschreibungsfondskonto

Spezialreservefondskonto . Dispositionskonto . « - Steuerstundungskonto « - Wertberichtigungskonto Kraftwagenanleihekonto « Kraftwagenabschreibungs8-

fondsfonto . . « 3 382/80

4 060 609|74

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezentber 1930.

Debet. RM Vortrag aus 1929 61 2174 Erneuerungsfondskonto 37 630 Abschreibungsfondskonto 1917| Kraftwagenabschreibungs- fondsfonto . . « * Steuerstundungskonto « «

3 382| 10 861

115 009

Kredit. Eisenbahnbetriebskonto : - Einnahme « 354 735,37 Ausgabe . « 317 443,85 Kraftwagenbetriebskonto Zinsenkonto Materialienkonto Bilanzkonto «

37 291 4515 964/05

2 917/02 69 320/91

115 009/41

Köslin, den 31. Dezember 1030. Der Vorstand der Aktiengesellschaf}t der vereinigten Kleinbahnen der

Kreise age, Ad igiag:

Neff.

. ck 6 E Sm S E.

.

* | Reservefonds « « « « - -

erstag, den 30. April

[9945] Holsten-Brauerei. 4 °/9 Anuleihe von 1896, 47% Anleihe von 1909. Hiermit kündigen wir obige Anleihen zur Rückzahlung auf den 2. Januar 1932, Die Einlösung erfolgt gegen Einreichung der Teilschuldverschreibungen mit dem auf- gewerteten Betrage von je NRM 150,— von dem genannten Termin ab bei der Commerz- und Privat - Bank Aktien- gesellshaft, Hamburg, Vereinébank in Hamburg, Hamburg, während der üblihen Geschäftsstunden. Altona, den 27. April 1931. Der Vorstand.

[9949]

Fritz Klindworth, Aktiengesellschaft für flüssige Brennstoffe in Breslau. Kraftloserflärung von Aktien.

Unter Bezugnahme auf unsere im Deutschen Neich8anzeiger vom 27. Mai, 27. Juni und 27. Juli 1925 veröffent- lihten Bekanntmachungen über den Um- tausch unserer Papiermarkaktien in RNeichs- marfkafktien erflären wir hbierdurch sämt- lie noch im Umlauf befindlichen, nit auf Reichsmark lautenden Aktien für kraftlos.

Breslau, den 25. April 1931.

Der Vorstand.

[10267]

Wir geben hierdurch bekannt, daß die | Herren Wirkl. Geh. Nat Dr. Paul von Koerner in Berlin, Wilhelm von Mallinckrodt in Frankfurt a. M., Hermann

| Bürgschaftsverpflichtungen

Malz in Frankfurt a. M., Arthur Peters in Aachen durch Tod aus unserem Auf- : sichtsrat ausgeschieden und daß in der am 14. April 1931 f\tattgefundenen General- ! versammlung unserer Aktionäre die Herren ! Generaldirektor Erwin Di1cks in Hamburg, ; Nobert von Görschen, Negierungsvize- | präsident i. N., in Aachen, Konsul Marx | Neimer in Dresden - Blafewitz, Carl ; S(peibler, Vice-Consul der Nederlanden in Köln a. Rh, Dr. Gurt Stecaner, | Präsident der Industrie- und Handels- j kammer zu Halle, in Halle a. S., General: : direktor Dr. Hans Ullrih in Gotha neu ! in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ! gewählt worden sind. j Berlin, im April 1931. j Dresdner Bank. | Nathan. Gutmann. | P: e L e E R L HE LLRE G A [9545]. Universitätsdruckerei H. Stürßt A.-G., Würzburg.

Bilanz per 31. Dezember 1930. | f

RM |D|

Aktiva. H è 178 720— j

Druckereigrundstück « « + Drudckereigebäude « « « - Maschinen, Pressen, Sebß- und Hilfsmaschinen . « Schriften und Schristen- Mett » e o 6 S BOLLUE » e o Maa «e e è Wechsel . « s

E 14090001

16 134 02

Schuldner: S | Fahrzeuge

a) Drukerei- und Verlags8- funden . « 583 045,20 b) Banken . . 259 686,30 |

Passiva. Aktienkapital: Stammaktien 775 000,— | Vorzugsaktien 77 500,— 852 500 88 754|— Hypothek é 411 613/60 Verpflichtungen: laufende und Rückstellungen « « Unerhobene Dividenden aus S früheren Jahren . « 1 755 Beamten- und Arbeiter- | unterstüßungsfonds . « 101 914/14 Gewinn- und Verlustkonto: | Vortrag vom Jahre 1929 . . « 103 380,24 Reingewinn i. J. 1930 . 143 932,25 247 312/49 L S H IEE L S |

2 180 274/04

476 42481

| | 59 041|— |

1387/51 |

842 73150 | 2 180 274 04 |

[9501].

Bilanz per 31. Dezember 1930,

Aktiven, Kasse . Guthaben bei Banken . « Wechsel Reports und Lombards gegen börsengängige Wertpapiere « s E oa Dauernde Beteiligung bei anderen Banken . - - Schuldner in lfd. Rechnung Darlehen Ó Schuldner aus geleisteten Bürgschaften Bankgebäude u. Einrichtung

Passiven.

ea . - o. Geseßliche Rüdlage « « « Hilfsrücklage 0 Guthaben deutscher Banken Gläubiger in lfd. Rechnung SPaveinlagen « e «- * Unerhobene Dividende Akzepte

Vorerhobene Zinsen und

Provisionen

MeINOcIOn «o 660

Geivinnberechnung f

Î 108 160/16 676 206/14 959 963/42

86 031/93 182 029'4L

8 000'—

1 246 785/52 106571170 361 331|— 235 000|—

4 929 219 28 |

1 000 000

210 000

210 000

27-295 52

1 458 309/70

1 503 936/56

2 151/54

3 121 45

97 700!—

361 331

125 373/51

4 929 219/283

ür 1939.

a

Soll, Abschreibung auf Bankge- bäude und Einrichtung Unkosten . Reingewinn « -

Haben.

Vortrag aus 1929 Ueberschuß aus Zinsen, Pro- Donn O: e a5

5 000 224 746/47 5 373/51

25 55 119/98

I en e

20 376/99

334 742 99 355 119/98

Der Aufsichtsrat sebt sich z den Herren Robert

Borchers, Hei i v, d. Emde, Franz Funck, H. H. Janssen,

usammen aus Herm.

Dr. W. Lemke, Gust. Ad. Pfeiffer, Senator C. Stichnath und Fr. Waltemath, sämtlich

in Bremen.

Bremen, den 24. April 1931, Bremer Kreditbank Aktiengesellschaft.

Carl Carls. Bu.

Niesert.

[9546].

513 693/— | Aktiengesellschaft für Licht- und

Kraftversorgung, München.

386 265 Bilanz am 31. Dezember 1930.

Aftiva. Gas- und Elektrizitätswerke einschließlich Vorräte Beteiligungen E Geschäftseinrihtungen

Forderungen an nahe-

stehende Gesellschasten . Verschiedene Forderungen Wertpapiere . - -

ck. D

| Guthaben bei Banken - « | Kasse

Passiva. Altienlapital - « e è o Reservefonds . « . - -- Hypotheken Aufgewertete Forderungen Schuldverschreibungen « - Darlehen S Langfristige Baudarlehen Abschreibungen .„ «+ - Rückstellungen + « « « Verschiedene Verbindlich-

keiten «- « Unerhobene Gewinnanteil-

scheine . « -

E S G Es

Gewinn- und Verlustre

nung per 31. Dezember 1930.

RM

AufwanD. Handlungsunkosten, Steuern und soziale Abgaben J - Zinsen Abschreibungen . Reingewinn: Vortrag vom Jahre 1929 . . . 103 380,24 Jahresgewinn pro 1930 . 143 932,25

| |

247 312/49

1 101 32591 Ertrag. Gewinnvortrag vom Jahre |

O « » 6

Fabrikations8gewinn « « -

1101 33591

Jn der heute stattgehabten General- versammlung is die Zahl der Aufsichts- ratsmitglieder auf 5 Mitglieder festgejeßt ivorden.

Herr Geheimrat Dr. Max Berthold, Nürnberg, ist aus dem Aufsichtsrat der Gesellschaft ausgeschieden; an seiner Stelle wurde Herr Geheimrat Dr. Friy Neu- meyer, Nürnberg, in den Aufsichtsrat gewählt.

Würzburg, den 25. April 1931,

Der Vorstand.

\ a 627 058/45 |

7 817/29 219 137/68

103 380 24 997 94567 |

Reingewinn

N

2 550 573/94 1 514 012/15 : S

] |—

3 069 293/34 257 461185 46 020 205 418/59 6 927/35

7 649 709/22

2 030 000 194 200 |— 135 814/23

52 500 |— 174/20

3 525 045/50 20 966/50 744 997/46 187 000|—

585 823/20

1 858/32 171 329/81 7 649 709/22

Gewinn- und Verlustrechnung

am 31. Dezember

1930.

| Soll. | Geschäftsunkosten | Steuern . « «. » | Abschreibungen « Reingewinn . »

Haben. Vortrag aus 1929 Rohgewinn

E S &

RM

526 822/20

107 957/57 73 543/44

171 329/81

879 653/02

29 609 20 850 043/83

79 653/02

Die Dividende für das Geschäftsjahre 1930 beträgt 7% auf RM 2 030 000,— Aktien. ‘Sie kann gegen Einreichung de3

Gewinnanteilscheins Nr. 2, abzüglih 10%

Kapitalertragssteuer, bei

Münthen.

den bekannten

Einlösungsstellen erhoben werden. Aus dem Aufsichtsrat ist ausgeschieden Herr Justizrat Dr. Clemens Hemmerz

Eine Ersaßwahl des ausgeschiedenen Herrn in den Aufsichtsrat erfolgte nicht,

München, den 27. April 1931,

Pollmann. Mar

——

Aktiengesellschaft für Licht- und GEEESLERAS,

schner.

2 E H Ea E fic i A: r EEICS ho L A i; I E An (e

Fe E