1931 / 100 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Trifotwarenfabrik F. Helfferich Aktiengesellschaft, Neustadt an der Haardt.

Einladung zur 7. ordentl. General- versammlung Mittwoch, deu 27. Mai 1931, 4 Uhr nachmittags, ên den Geschäftsräumen der "Besellschaft.

Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über die Genehmi gung der Bilanz auf den 31. 12. 1930 nebst Gewinn- und Verlust re<hnung 1930.

[<hlußfassun

tuna So&8 Ny la\tung des >L

O0 No Be

A + C - ra I(NTSTALS,

Beschlußfassung

teilung des Reingewinns.

1. Verschiedenes

Neustadt a. d. Haardt, 28. 4

Trikotwarenfabrif F. Selfferich

Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Hans

amn

[9709 Lübeck-

Bücßener Eisenbahn-Gesellschaft.

Einladung zur S1. regelmäßigen Generalversammlung der Aktionare auf Dienstag, den 2. Juni 1931, vormittag# 11 Uhr, im Verwaltungs-

iude, Lübe> Am Bahnhof 13/15.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz für 1930 nebst Gewinn Verlustrehnung; Jahresberichte der Direktion und des Ausschusses; Genehmigung der Bilanz und Verwendung des Rein gewinns.

2. Entlastung Ausschusses.

von Ausschußmiätgliedern.

Für die Teilnahme an der General- versammlung werden Eintrittskarten ausgegeben, für deren Erlangung fol- gendes gilt:

l. Die Aktien sind bis zum 26. Mai 1931 mittags 12 Uhr, bei einer der nachstehenden Stellen zu hinterlegen:

in Lübeck: bei der Hauptkasse der

Gesellschaft, in Verlin: bei dexr Ber

liner Handëls-Gesellschaft, der Deutsthen

Bank und Disconto-Gesellschaft, dem

Vonkhaus&# Mendelssohn & Co., der

Darmstädkéx und Nationalbank Kom

manditgesells<haft auf Aktien, in Ham-

burg: bei der Norddeutshen Bank in

Hamburg Filiale der Deutshen Bank

und Disconto-Gesellschaft, der Darm-

städter und ‘Nationalbank Kommandit- gesellschaft auf Aktien, Filiale Hamburg, dem Bankhause M. M. Warburg & Co,, der Vereinsbank in Hamburg, in

Frankfurt a. M.: bei der Deutschen

Éffecten- und Wechsel-Bank, der Deut-

¡hen Bank und Disconto-Gesellschaft,

Filiale Frankfurt a. M.

Als Hinterlegung ‘bei diesen Stellen gilt es au, wenn die Aktien bis zur Beendigung lder Generalversammlung vei der Reichsbank oder einer deutschen Effektengirobank oder mit Zustimmung einer der Hinterlegungsstellen bei etner anderen Bankfirma im Sperrdepot Je- halten werden und ider Hinterlegungs- stelle die Bescheinigung über die ander- weitige Hinterlegung oder Verwahrung iïbergeben wird. Die Hinterlegungsstelle händigt eine Bescheinigung über die Zahl der hinterlegten Aktien und die Eintrittskarte aus. Der Hinterlegungs schein und die Eintrittskarte sind dem am 2. Juni d. J, von 10 Uhr ab 1m Versammlungsraum anwesenden Notar untex Abgabe etwaiger Vollmachten zur Eintragung der Stimmenzahl vorzu- legen.

° Die Aktien können auch bei einem deutschen Notar bis zur Beendigung der Generalversammlung hinterlegt werden. Der Hinterlegungsschein, in dem gesagt sein muß, daß die Herausgabe der Aktien nux gegen Rü>gabe des Scheins erfolgt, ist bis zum W, Mai d. J-, mittags 12 Uhr, einex Hinterlegungs stelle oder am Tage der Generalver- tjammlung dem anwesenden Notar zur Erlangung der Eintrittskarte vorzulegen.

3. Die Aktien können ferner am Tage der Generalversammlung dem anwesen- den Notar von 10 bis 10s Uhr zur Er- langung der Eintrittskarte vorgelegt werden.

Die Einreichung von Nummernver- zeihnissen nah $ 29 der Gesellschafts jaßungen wird nicht verlangt.

Die hinterlegten Aktien werden vom 8, Juni d. J. ab gegen Empfangs bescheinigung zurü>kgegeben.

Bilanz, Gewinn- und. Verlustrehnung, Jahresbericht der Direktion und Bericht des Ausschusses können die Aktionäre vom 15, Mai d, F. ab im Verwaltungs- gebäude der Gesellshaft (HauptbUro) einsehen.

Lübe>, den 25. April 1931.

Der Ausschuß der Lübeck-

Biüichener Eisenbahn-Gesellschaft.

Lübec>k-Büchener Eisenbahn-Gesellschaft,

An Stelle verstorbenen Herrn Paul Hin>eldeyn i|st Herr Gustav Severin zum Mitgliede der Direktion der - Lübe>-Büchener Eisenbahn-Gesell- schaft erwählt worden.

Die Direktion besteht nunmehr aus den Herren: Generaldirektor Dr. Hein- rih Ott, Vorsizender, Direktor Franz Cyrus, stellvertr. Vorsißender, in teh- nishen Angelegenheiten; Direktor Dr. Erwin Wißmann, stellvertr. Vorsißender, în administrativen Angelegenheiten; Gustav Severin.

Lübeck, den 27 April 1931,

A L e t Der Ausschuß der Lübeck- VBüchener Eisenbahn-Gesellschaft.

102 1931.

Marx

q e D

UWwd

e Ba9 o der Direktion und des

_—

» N ». Wahl

[9710]

des

Erste Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 100 vom 30, April 1931.

[9146].

Aktiva. Kasse . S S 0 Guthaben b. d. Reichs bank und öffentlichen Kassen ¿i Guthaben bei Banken und Bankiers Wechsel und Sche>s . Goldhypotheten (davon ins De>ungsregister eingetragen (Gold- mark 107355339,50) FKommunaldarlehen Schuldner in laufender Rechnung . Ra Fäll. Hypothekenzinsen per 31. 12. 1930 (rüd>2 ständige mit Reichs- mark 188 955,48 außer a S Fällige Kommunaldar- lehenszinsen p. 31,12. 1930 (rü>ständige mit RM 12 324,20 außer Mia) «o « Wertpapiere T Grundstü>k und Bank- gebäude 110 000,— Abschr. . 10 000,—

Eta o o eo 6

Passiva. Aktienkapital Reservefonds I Reservefonds TT Agiokonto . é Beamtentwvohlfahrts-

fonds Es Noch einzulösende Divi- dendenscheine Noch einzulösende fäll. Binsiheine: », - » Anteil an dem am 1,4. 1930 fälligen Zins- scheinen A Jm Umlauf befindliche Goldpfandbriefe: 414% Mobilisierungs- pfandbriefe è 5% Liquidations- PIANDOTICTE 6%, Goldpfandbriefe 7%, Goldpfandbriefe 8%, Goldpfandbriefe 10%, Goldpfandbriefe Jm Umlauf befindliche Kommunalobliga- tionen: G Ne T T Mee T Cs S Rebe T Darlehen der Deutschen Rentenbank - Kredit- anstalt Gläubiger . Steuerrü>lage « « « « Gewin

41

. . . - e

Bilanz per 31. Dezember 1930.

C RM R 28 936/38 | j

185 646/77

10 190 471/61 97 449/29 | | 107 878 473/28 16 481 818/62 j 2 457 082/59 |

| |

481 479/93 |

43 881/79

1915 660/38 j

| 100 000|— Hie

139 860 901/64

—————

5 000 000|—

1 825 000|—

700 000|—

1467 723/20 |

65 187/35 1 917/49

1951 929/91 | | |

1 204 000|—

9 267 900|— j

| 7310 390 |— 596 200|— 16 063 000|— 78 210 400|— 328 800 |—

1 284 200|— 58 600|— 13 934 700 |—

523 133/78 5 609 389/26 348 586/81 1 109 843/84

139 860 901/64 Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1930.

Soll. Untolnten « « o.9 Steuern . S Staats3aufsicht. « « Pfandbriefzinsen « « Kommunalobligations-

i e S Zinsen für Darlehen der Deutschen Rentenbank- Kreditanstalt Abschreibung GEVAUUDE «42146 Gewinnvortrag aus 1929 59 672,46

auf Bank-

Haben. Daa 5 Hypothekenzinsen . Kommunaldarlehnszinsen Zinsen auf Hyp.-Darl. der

Deutschen Rentenbank-

Kreditanstalt Kontokorrentzinsen Provisionen und sonstige

Ciitahmie. as

Getvinn 1930 1 050 171,38

RM |9S 728 815/75 387 416/25

9 000

7072 309/28

850 4286/02

46 142/73 | 10 000|—

1 109 843/84 10 213 813/87 59 672/46

8 006 425|55 915 191/68

49 021/40 383 574/26

799 928/52

10 213 813187

[9553].

Verwaltung von Bodenbesitß A.-G.,

Berlin.

Vilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. Grunde . «é Debitoren « «- e o Postsche>konto « » Kasse ° Gewinn

und Verlustkonto

Passiva. Aktienkapital . « Hypotheken Bankschulden Kreditoren . Vortragsposten

Verlust- unD

M D 29 100!— 61 865/76

116/45

46/31 35 426/34 126 554/86

jm ———— |

50 000|— 28 500|— 36 312/50 11 645/81

96/55

126 554/86

Gewiunnre<nung

per 31. Dezemver 1929.

Verluste.

Verlustvortrag von 1928. . Abschreibung a. Grundstü>k

Unkosten « + -- Gehälter d S E Si c s es See e a 6+ Gewiane. Verivaltungsgebühren. « Grundstücksertrag - .- « « Verschiedene Einnahmen Steuerrüczahlung Ion « «4

Berlin, den 9. Oktober Der Liquidator :

Ministerialrat z. D. Carl

aus dem Aufsichtsrat ausg Der Liquidator:

[9480]. Märkische Vau-

M 5, 21 745/91 1 300|— 12 349/43 15 885! 9 054/99 1 768/35

62 103/68

19 212/13 2 200/20 265/01 5 000|— 35 426/34 62 103/68 1930. i Konrad. Lindenberg ist eschieden. Konrad.

unD

Grundstü>sverwertungs-A.- G. Bilanz zum 31. Dezember 1930.

Aktiva. Kasse ¿>.S D s S Postsche> « + 4 Bankguthaben s ur e Erbbaurecht ü Bauvorbereitung 4 Ube S e cs d Grundstü>x Nürnberger- O ee Transitorische Posten « Vet «e 4

_ 5E

Passiva. Aktienkapital d 6 4 MLEditoLen + « » ÿ Transitorische Posten

®

Gewinn- und Verlu

RM [9 233/52 651/91

9 325|—

51 780/06 1|—

176 299 |—

1 847 756/51

970 657/15

1 694/65 1 235 840/26 4 294 239/06 2 500 000

1774 318/76 19 920/30

| 4294 239/06 stre<hnung

zum 31. Dezember 1930.

AufwandD. Allgemeine Unkosten « 5 Bei a4 Grundstücksunkosten « « « ELPDGUAIIS » «4 e040 Provisionen « - » e 9 Notar- und Gerichtskosten Abschreibung auf:

Gebäude » « « Debitoren Zinsen « Verlustvortrag aus

Q: D: S 4% E D. S F: ¿A .

.

1929 Ertrage

Miétên « Vel Ee

Berlin, im April 1931. Märkische Bau- Grundstücks verwertu Neumann. Dr, Berlowi

Wir haben vorstehende

RM |5 69 150/13 43 746/60

1 963/31 10 000 /— 10 000|—

12 511/98

47 000|— 158/45

93 562/42

1 232 734/53

1 520 827/42

284 987/16 1 235 840/26

1 520 827/42

und ngs-A.-G,

Bruno Meyer.

ß. Bilanz nebst

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31. De- zember 1930 geprüft und bestätigen deren

Uebereinstimmung mit d

en ordnungs-

gemäß geführten Büchern der Gesellschaft. Untex der Bilanzposition „Bauvorbe- reitung“ sind vor der planmäßigen Bauer-

6 I S i 6 Í Die Richtigkeit utfd Uebereinstimmung mit den ordnungsmäßig geführten Büchern

stellung entstandene Vorbereitungskosten aktiviert worden. Nach Fertigstellung des Bürohauses soll aus dessen Erträgnissen

bestätigt.

Neu in den

svurden: Johannes Victor

uta u. 0 L: Herr Dir. Karl Grimm, glied der

Herr Dir, Dr. jur. Vorstandsmitglied

Greiz, den 21. März 1931. Albert Mangold, vereidigter Bücherrevisor. Aufsichtsrat

gewählt

Herr Universitätsprofessor D. Dr. Dr. 1 Bredt, justizminister a. D., M. d. R., Mar-

Reichs-

_Vorstandsmit- Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt Leipzig. Otto der

Kämper, Deutschen

Bau- und Bodenbank A.-G., Berlin. Die von der heutigen Generalver- fammlung mit 12% festgeseßte Dividende für das Geschäftsjahr 1930 gelangt, ab- züglih 10% Kapitalertragsfteuer, gegen Einreichung des Dividendenscheines Nr. 5 unserer Aktien ab 28. April 1931 an unseren Kassen in Greiz und Berlin und bei den befannten Einlösungsstellen zur Auszahlung.

Greiz u. Berlin, den 25. Apri! 1931

eine erhöhte Abschreibung durchgeführt werden.

dieser Kosten

Auf den Anschaffungswert des Grund-

stü>kxs Nürnberger zunächst eine

Straße Sonderabschreibung von

56 erfolgte

RM 250 000,— dur<h Umbuchung der

in der vorjährigen Bilanz

gleihhohen Rückstellung. Berlin, im April 1931.

Deutsche Baurevision

ausgewiesenen

Revisions-

und Treuhand- Aktiengefells<haf}t für die Bauwirts<äft.

Neumann. ppa. Dr.

Wollert.

[9481]. Märkische Bau-

und

Grundstü>tsverwertungs-A.- G.

Auf Grund des $ 244

machen wir

[9499] Aktiengesellschaft

S,

4.

Torfit

Hemelingen b. Bremen.

Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. Grundstü>ke und Gebäude Maschinen und elektr. An-

lagen L esa Halbfertige Anlagen und Vorräte « « Lg Debitoren, Kassenbestände, Beteiligungen. . «- - - Verlust abzügl. Gewinn-

vortrag aus 1929, «

Passiva. Aktienkapital . « Reserven : - é # 5 Darlehen. é é ö Kreditoren . s x s

Gewinn- per #1. Dezember

RM |s 480 269!—

| 121 436/20 | 306 531/15 95 887/32 j

68 25:

1 072 376

j 650 000|— 17 843/02 350 000|— 54 532/98

1 072 376'—

und Verkluftrechnung

1930.

: Ausgaben. Generalunkosten

Einnahmen. Gewinnvortrag aus 1929 Bruttogewinn in 1930 Verlustjaldo

E: D

Hemelingen, im März

RM |4 272 149/76

| 2 332/17 201 565/26 68 252 33 272 149/76 1931.

Der Vorstand.

[9502]. FJFaghresre<hnu am 31. Dezember

nug 1930.

Vermögenswerte. Grundl «4-9-9 Gebäude . . « 388 000,—

Abschreibung 8 000,— Maschinen und Apparate:

Stand am 1, 1. 1930

146 113,50

Zugang «- « 20 128,16

166 241,65

Abschreibung 18 638,65 Fuhrpark: Stand am

1, 1,1930 . 1,—

Zugang - 16 000,—

16 001,

Abschreibung 3 200,— Elektrizitätswerk . . « « Brunnen und Wasserwerk Jnventar: Stand am

L080 L

Zugang « - « 2080,45

2 586,45

Abschreibung « 2585,45

Patente, Muster u. Marken

Beteiligungen und Effekten Außenstände Bank- und haben . Kassenbestand BOIIIE « «400 Avalkonto RM 20 000,—

Po st \ < e> gi i t-

Verbindlichkeiten, Aktienkapital:

Stammaktienkapital .

Vorzugsaktienkapital

Me Delkrederekonto . « « » Verbindlichkeiten . « « Steuerrückstellungen « « Rückständige Dividende Avalkonto RM 20 000,—

Reingewinn « i «e s

RM [N 150 000|—

380 000|—

147 603|

12 801/ O 1

Ms 1|— 2 076 099 |— 591 362/11

| 415 940/08 13 972/48 300 854/05

————- ——

4 088 635/72

3 320 000|— 24 000 |— 3 344 000|— 130 000| 26 700|— 287 73297 32 900/56 377/10

|

266 925/09

4 088 63572

Gewinnverteilung :

S1/, 0/ 81% /0

Dividende auf Reich8-

RM

mark 2 935 400,— Stamm-

aktien (RM 384 600,— eigenem Besiß) T1, % zugsaktien

S S. S

in i . 249 509,—

Dividende auf Vor-

1800

Ueberweisung an den geseß-

lichen Reservefonds

Vortrag auf neue Rechnung .

L 1616,09

266 925,09

Gewinu- und Verlustre<hnung 1930.

Unkosten. Gefamtbetriebs- und Ver- waltungsunkosten . « « Abschreibungen auf Anlagen Reiñgewiiti «e 4 e 6

Betriebsergebnis. Vortrag aus 1929 „. è Gewinn aus Waren und

Beteiligungen

Herr Justizrat: Schütte i lebens aus dem Gesellschaft ausgeschieden.

Aufsichtsrat

RM |9 J

1 232 988/98 32 424/10 266 925/09

1 532 338/17

33 20778

1 499 130/39

1532 338|17

st infolge Ab- unserer

Dagegen wurde Herr Max Janssen,

Krefeld, neu in den A1 wählt.

Die von der Generalvers

ifsichtsrat ge-

ammlung fest-

geseßte Dividende in Höhe von 714% auf

hierdurch bekannt, daß die Herren Direktor Walter Horschiß-Horst und Dr. Alfred Feuchtwanger ihr Amt als Aufsichtsrat niedergelegt haben und daß laut General- versammlungsbes<hluß vom 24. April 1931 die Herren Otto Aschaffenburg, Dr. Curt Calmon, Curt Kramer in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft gewählt worden sind. Berlin, den 25. April 1931.

die Vorzugsaktien und 8

1,% auf die

Stammaktien is vom 25. April 1931 ab gegen Einreichung der Dividendenscheine Nr. 4 unter Abzug von 10% Kapital- ertragssteuer außer bei der Gesellschafts-

kasse bei dem Bankhaus Fritsche, Dresden, zahl

Helfenverg bei 24. April 1931,

Dresden,

Bassenge & bar. am

Mitteldeutsche Bodenkredit- Anstalt

C E E E E

Märkische VBau-

und

Grundstiü>sveriwertungs- A.-G, Neumann. Dr, Berlowiß.

Chemische Fabrik Helfenberg A,-G. vorm. Eugen Dieterich. Der Vorstand, Staub. Dr, Heller.

Brauerei K. Silbernagel A-G Bellheim (Pfalz).

[9550].

*

Bilanz per 31. Dezember 1939.

Aktiva. Brauereigebäude, Grund- stücke u. Werkwohnungen Gastwirtschaften. . . « « Maschinen und Apparate Lager- u. Transportgefäße Wirtschaftsmobiliar . Kraftfahrzeuge, Fuhrpark und Waggons . - « « zusammen Anlagewerte Kassen- und Postsche>be- stand, Effekten 24512,65 Bier-u. Darlehns3- außenstände . 988691,78 zusammen greifbare Mittel . « Warenvorräte .

——i

Passiva. Aktienkapital . . - . - ° Gesebßlicher Reservefonds , Delkrederereserve A Laufende Verbindlichkeiten

und Steuerrücstellungen Reingetvinn: Vortrag vom 1. 1, 1930 34 958,38 Reingetvinn O 141 511,23

e

S

394 700 is 109 000 250 000. 138 000! 40 000

RM

57 301\—

A ——— 989 00)

|

|

| 1013 204/43 394 895!

———— 2 397 100/43 a ——| E 1 200 000 120 000

100 000.

800 63082

176 469 61

2 397 10043

Gewinn- und Verlustre<hnung

per 31. Dezember 1939

Soll. Abschreibungen auf Anlage- E Bier- und sonstige Steuern Reingewinn 1930 . «

RM ) RM H 248 20346 828 712/61 141 511/23

I 218 427/39

Haven. Bruttogewinn «

1 218 427

1 218 427

É C BREREN. T L L E ici E V E L S R C

[9493]. Deuts<he Wollenwaren Manufaktur Aftiengesells<aft, Bilanz am 31, Dezember 1930,

Aktiva. Grund und Boden l E

3912 411,— 49 554,56 3 961 965,56 Grundstü>8- verkäufe

Gebäude . Zugang

65 435,56 3 896 530,— Abschr. « 1166873, Maschinen und Utensilien 1 506 121,— 33 910,47

I 540 031,47 Abschreibung 154 003,47 Gleisanlagen . s Beladen «s «

Zugang +

Pferde und Wagen . PAtRnte ae A Effekten u. Beteiligungen Fabrikationsbestände . E S Wei e 6 Debitoren « 2962 977,20 Vorauszah- lungen durch Rembourse 666 672,95 Avale 140 889,11

Ie

Passiva. Akltienläpitäal 66 Hypotheken. 2011 000,—

zurüd>gezahlt 201 200,— Angestellten- und Arbeiter-

pensionskassen Kréditorèn « «+ « Akzepte Vot o > Avale 140 889,11

. 0 E 0 M -

RM v 353 T54|— 3 855|— 349 899|—

|

|

1 92 729 657|—

|

|

|

1 386 028 a l

I L 1

262 239/- 1 808 323

19 761/28 116 628

2 296 304/25

L

8 968 844

4 500 000

_

1 809 800

60 000|—

9 353 957/20 213 821/18 31 266/26

8 968 844/64

Gewinn- und Verlustre<hnung 31. Dezember 1930.

Soll. Steuern u. soziale Lasten Handlungsunkosten Abschreibungen . « «+ «. Räingéwilit « e «s ée

Haben, Uebers<huß inkl.

rungsgewinn Hiervon ab: i für Tilgung des Verlustes per 31. 12, 1929 : 2 487 872,95

Sanie-

für Herab- seßung des Gebäude- fontos .

für Abschrei- bungen auf Waren, De- bitoren, Ef- fekten und Beteiligun- gen sowie Unkosten für die Durch- führung der Sanierung 2 195 254,05

1 166 873,—

RM ¡[A 443 114/59 378 456/86 154 003/47

31 266/26

E)

1 006 841/18 eee T | 6 856 841118

5 850 000 18

E 1 006 841

Grünberg i.Schles,, d. 24. April 1931

Dex Vorstand,

Ernst Hanak.

Nr. 100. __

7. Aktien- gesellschaften.

“prundstüs-Aktieugesellshaft „Königsplatz“, Stettin.

e RM |3

601 162|— 1 MEE7

Aktiva. „häudekonto . + + rransitorisches Konto . gewinn und Verlusikonto: gerlustvortrag 24 693,83 gerlust 1928 . 6 837,33

Passiva. aftienkapitalkonto « » » - am, Schlutow . « » «

rruisitorisches Konto - -

600 000|—

31 643/60

2 346/33

633 989/93 Gewinn- und Verlustkonto.

E RM D

24 693/83

6 706190

3 25670

29 987/38

64 644/81

33 113/65

sustvortrag von 1927 + araturenkonto . tostenkonto unD

8 F U E i Abgabenkonto

»r [4

teuern

Yietenkonto. «o o. o o o gilanzkonto : i Kerlustvortrag « +24 693,83

1928 . 6837,33 131 531/16

64 644/81

Norl11\t Verlu

Etcttin, den 20. April 1931. 6rundstü>s-Aktiengesellshaf}t „Königsplaß“.

Der Vorstand. Glüning. Der Aufsichtsrat. Ernst Werner. Walter Weiß. Dr. Ehrlich.

7815].

6rundstü>s-Aktiengefells<haf}t „Königsplatz“, Stettin.

jilanzkonto per 31. Dezember 1929.

N

40

RM 601 162 406

Aktiva. lebüudelonto «« «o o ransitorisches Konto . « ewinn- und Verlustkonto: Vortrag 31 531,16 Lerlust 1929 2991,02 34 522|

636 090

18

58

Passiva. Mitienkapitalkonto « . # Bm, Schlutow . cansitorisches Konto

600 000) 35 687/82 40276 636 09058 Gewinn- uud. Verlustkonto.

E RM [H 31 531/16 2 65778 2 590/50 26 359/95 63 139/39

28 617 21

S. > S.

Verlustvortrag von 1928 , - Reparaturenkonto . « MRentoUtO . «a4... Eteuern- und Abgabenkonto

Mietentonto . É P S $0 Ailanzkonto : Verlustvortrag . 831 531,16

Verlust 1929 . 2991,02 134 522/18

63 139[39

Stettin, den 20. April 1931.

Grundstücs-Afktiengesells<haf}t „Königsplatz“.

Der Vorstand. Glüning. i; Der Aufsichtsrat. Ernst Werner. Walter Weiß. Dr. Ehrlich.

[7816],

Grundstiüi>s- Aktiengesellschaft _ „Königs8platz“, Stettin. ‘ilanzkonto per 31. Dezember 1930.

RM \|Ñ 601 162|— 455

Aktiva. Pblidelonto c ce. Kransitorisches Kolo . - bewinn- und Verlustkonto : Vortrag L 34 522,18 Verlust 1930

38 356

gilanztonto per 31. Dezember 1928. | Verlust F S E R

L a E

| 31 531/16 | 633 989/93 |

Zweite Anzeigenbeilage

um Deutschen Reichsanzeiger und Breußischen Staatsanzeiger 1931

[7852]. Mielewerke Aft,-Ges., Gütersloh. Vilanz per 31. Dezember 19390.

_ a | Kajja, Wechsel, Postsche> . Baudarlehn .„ Debitoren

S E S. S S V

. | 7703 444/12 ¿ 56 697/45

—— ——

* D: O E O

Passiva, | Akt s 900 000|— Melecvelonto » «s 2 658 55287 ai Rückstellungen für Löhne, a 6 Arbeiterunterstüßungskonto Beamtenpensionskasse . . Angestellten- und Arbeiter- sparkonto Ï Debitorenrükstellungen

S. S

85 678/48 120 319/50

| 569 294/03 509 695/56

Verlust- und Gewinnkonto.

Soll,

Handlungs- und Betriebs- aa

Steuern und soziale Lasten

j 5 013 567/01 938 334/41 5 951 901/42 Haben. S Bruttogewinn 5 895 203/97 Verlust 56 697/45 5 951 901/42 Gütersloh, den 1. April 1931, Der VorstandD. E: D S S E L p Cp M N f [9191]. Diova, Dachau-Judersdorfer Dbstverwertungs-A.-G., L Marfkt-Fuders dorf. Bilanz per 31. Dezember 19390.

Aktiva. |

21 597/10 9 568/16

11 028/45 8 304/80 1 229/36 4 221/43 1 620/06

57 569/36

E

Gebilde «5 Grunde » ee Maschinen und Jnventar Vorräte «i Debitoren und Kasse . Verlust in den Vorjahren i s «es

Passiva. Attienlapital «» . Hypotheken S E S Kreditoren °

40 000|— 10 602/10 . . e J 6 967 2

57 569/36

Gewinmn=-= uno Verltestre<hreuu gg.

Sol. |

Allgemeine Unkosten und Ab- schreibungen .

Haben. | 3 900/55 1 620/06 5 520/61 Markt-Judersdorf, 22. April 1931,

Der VorstanD.

Als Vorsißender des Aufsichtsrats wurde gewählt Herr Benedikt Schmied, Dachau; als Stellvertreter Herr Michael Wad>erl, Ottmarshart.

O EISEE E: A F O D R A S E R I U [4920]. u E Herweg Afktiengesells<haf}t

f 5 52061

Waren « ici «eo e)

. . . M S 8‘ .

für Armaturen- und Ap paratebau, |

Düsseldorf. Vermögensre<hnung vom 31. Dezember 1930.

Besitteile. RM |H Einrichtung ° e e e a 6 Ô Postsche> . « -+ ° Dresdner Bank . « « « s Kontokorrent: Außenstände

73 235,03

Lieferanten- anzahlungen Warenlager «

Sehuldteile,

57 239/30 | 108 861/78 !

7 926 242/65 |

3 032 702/21 | |

50 000|—

12

79/76

1 691/53

11 620 j

41 826,55 | 115 061/58 e 1 319/90! ain

129 773|77

1 [9954]

j _— | lenz-Stettin und der Luther-Stettin find als Uutsichtsrats wiedergewählt Demmin, den 24. April der Aktiengesellf von und zu G [9955] und der

Aufsichtsrats wiedergewählt Demmin, den 24. April

der Aktiengesellf

von und zu G

[9503] Gasansftalt Gaa

per 31. Dezember

E Bekanutmachung,. Der Oberregierungsrat Frhr. von Gab- Neichsbahnoberrat Mitglieder

worden,

1931,

chaft

Demminer Kleinbahnen Ost;

ilsa.

D Bekanntmachung. Der Landrat von und zu Gilsa-Demmin | Landeë\yndikus Dr. Schulgte- Plozius-Stettin sind als Mitalieder des

worden, 1931,

chaft

Demminer Kleinbahnen West:

ilsa.

rden

1930.

Berlin, Donnerstag, den 30. April

1 [7818].

TodDtenhöfer Aktiengesellschaft.

des

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats

7 926 242/65 |

Aktien-Gesellschaft in Liquidation, Liquidationsabrechnungskonto

Debet.

An Saldo aus dem Vorjahr e Geschäftsunkosten und ti Sa

r Obligationszinsen . « + « Abschreibung auf Konto Stadt Kiel

Kredit. Per Nü>zahlungskonto « » E e Verlust s

Vilanz per 31. Dezem

RM 182 300 27 212 1350 120 000 330 862 129 717 1 700 199 444 330 862

[S U

32 53 = 40 58 36

133

ber 1930.

Aktiva. Stadt Kiel . e à Gasanstalt Libau Debitoren Verlust

An

__ Pasfiva. Aktienkapital 1 260 000 =- eig. Besiy 259 700

Partial obligationen und Genußscheine « « « Obligationszinsen (nicht eingelöste Zinsscheine)

F. Dare

sellschaft bescheinigen

v R HE

[7410].

RM 600 000 20 000

| 199 444 1019 497

1 000 300

18 900,

297 1019 497

Kiel-Gaarder, iur Märg 1931. Die Liquidatoren :

O. Knopf.

Die Uebereinstimmung der vorstehenden

Abrechnungen mit den Büchern der Ge-

Kiel-Gaarden, im März 1931. Die Revisoren: Stange.

200 0953|

Zwirnerei und Nähfadenfabrik Rhenania A.-G., Dülken. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aftiva. Grundstüde « « e 5 Gebäude . D s Wohnhäuser * Maschinen . Mobilien . Utensilien « ° Auto e | Telephon . +- * «5+ | Effekten und Beteiligun Kasse Außenstände « - «o | Warenbestände « . e Verlust Bürgschaften 4300,—

e

-

1

e G. Wr Ner.

Passiva, Aktienkapital . « « Reservefonds . e - Hypotheken « « . Verpflichtungen s

34 000 88 000 7 400

4 100 15 300 2 300

I

33 600 955 314 628 269 327 18 511

168 800

|

|

|— |

na |— |09 T [14 07

956 923

500 000 12 500 35 750

339 673

3 834,71 639

p

973

Kontokorrent: Schulden Kundenanzahlungen « -

113 847

2 847€ 111 000

_— Delkredere . . . o.

E o o0 dep 15 000

54 000)

k Passiva.

Attienkapitalkonto e‘ -0-.0 n: S, 4 Uansitorisches Konto . «

600 000 39 663 310 639 973 —Sewinn- und Verlustkonto. RM 34 522 4 857 3 212 29 596 72 188

33 831

Ferlustvortrag Son O hee caturenfonto E „lostenkonto . . Ls

tentp L euern- und Abgabenkonto

Vietenkonto G lanzkonto :

e E E

Sonderreservefonds « » Reservefonds . - - . o. Aktienkapital . « - - ° Gewinnvortrag

aus 1929 . . «. 4107,35 Verlust in 1930 . 2 181,51

2 000 10 000)

1 925/84 129 773

Erfolgsre<huung vom 31. Dezember 1930.

RM

15 920/ 1387|

Aufwand. Allgemeine Unkosten, Ge- hälter usw. . ««..* Soziale Lasten

2 000|—

Yerlustvortrag 1929 :

Verlust 1930

Stettin, den 20. April 1931.

Ernst

34 522,18

3834,71 |38

356

72

188

rundstücs- Aktiengesellschaft

„Königsplatz“. Der Vorstand. Glüning. Der Aufsithtsrat. Werner. Walter We Dr. Ehrlich.

iß.

Gewinnvortrag aus 1929 . è Verlust in 1930

« AIOT,IS

« 2181,51

1 925/84

Ertrag. Geiwvinnvortrag aus Fabrikation8gewinn

Düsseldorf, den 5. März

1929 . «

19 234/02

4 107 15 126 19 234/02 1931.

Bürgschaften 4300,—

Der Aufsichtsrat,

956 923 Geister,

Der VorstauD.

Salm. Eichn

er,

j 07

07

/07

l Zwirnerei und Nähfadenfabrik j Rhenania A.-G., Dülken. Gewinn- und Verlustre<hnung per 31; Dezember 1930.

' Abschreibungen E S Handlungsunkosten « « - Steuern. + - « e o o

Vortrag aus 1929

36 256 198 483 31 198

265 938

TI 22 87 80

Bilanz am 31. Dezember 1930,

| Wechsel

| Debitoren

Aftiva, E v Bankguthaben

Warenbestände

Jnteressendebitoren Hypothekendarlehen Beteiligungen s - Immobilien « » Maschinen - « - UDendae e o Geschäftsiwagen « Verlustvortrag Verlust 1930

“E E m M S l A A e G S. E 6 E E. E

Passiva. Bankschulden « « - Kreditoren . JInteressenkreditoren Hypothekenschulden Aktienkapital e. e.

VBerlust- und Gewinnre<nung vom 31. Dezember 1930.

3401 886/72

E i | 10 170157 9 059/93 | 15 617/97 | 247 817 32| 471 3511/63 40 839/15 16 122134 25 000|— 2 339 650/98 33 1571/73 | 57 348/48 | 15 220|— 114 503/99 | 6 026/63 |

614 285/93 255 948/70 323 91814 1 207 733195 | 1 000 000|—

3401 886/72

Verluste, Generalunkosten Uneinbringl. Forderungen Abschreibungen « « . « »

Gewinne, Generalertrag Verlust «

. . s“ s . . *

[7823].

Bilanz per 31. Dezember 1930.

M 9 756 408/86 80 958/90 80 933/17

918 300 93

918 300/93

Berlin, den 20. April 1931, Der Vorstand. R D C C E s E E E R L E A (f A

912 274/30 6 026/63

Aktiva, Inventarkonto , « s é Maschinenkonto « « « e e. Effekten- u, Beteiligungs-

fonto Warenkonto Kautionskonto « « o o. Devisenkonto « « «+ « . o Postsche>konto, Reichsbank,

Commerzbank, Kassakto, Grundstü>k- und Gebäude-

Touto---e-« Debitorenkonto

—- Dubiose Bankenkonto te Gewinn- und Verlustkonto:

Verlustvortrag per 1. Ja-

nuar 1930 363 760,78

> 60024,72 33 845,08

Verlust 1930 165 698,08

Passiva, Aktienkapitalkonto « Reservefondskonto Hypothekenkonto Bankéenkouto » « -.« o Landesbank Westsachsen . Kreditorenkonto 151 355,49

= Nachlaß 116 186,15

Rüekstellungskonto « « « « |

per 31. Dezember

(Quotenkto.)

629 89418 Gewinn- und Verlustkonto

RM D 1 500 500 |—

| 5 566 |— 1 500 25|—

344/60 I 688 13 5G D als

|

26 179/64

6 213|— |

|

529 458/86 629 894/18 525 000|— 5 250|— 15 679/57 41 239/38 1 602/89 |

35 169/34 5 953|—

19390.

Verlust. Debitorenverlustkonto Skontokonto . « . Provisionskonto . « « Reisekonto « « « » Messekonto . « « « Autounkostenkonto Kursausgleichskonto Aufwertungskonto Patentkonto Sozialversicherungskont Zinsenkonto Steuerkonto

. s P +0 Q... 0 9 9.90 H

. . . . . ® . 9

. , 6889,93

Umsaßsteuerkonto 3 425,55

RM |H 20 687/66 8 874/42 4 704/49 29 686/51 4 230/25 21 470/90 100/43

1 000 88

4 961 24 211

50 [18 /08

9315 26 280

48

| Bank- u. Postshe>kguthaben I

[9557]

/

Kanold Aktiengefells{<aft,

= [Berlin O 27, Andreasftr. 32,

Bilanz zum 31, Dezember 1930.

_ Vermögen. Maschinen und Einrich tungen:

Bestand

Zugang « . Abgang « « Abschreibungen

e +09 Außenstände . . , . telbeftand

Kassen- und Wec

Verpflichtungen. E «+6 E Sonderreserve . « e «- « Verbindlichkeiten « « « Gewinn- u. Verlustkonto: Vortrag aus 1929 | 20 461,14 Reingewinn aus 1930 .

117611

52 567,14

N A

329 4631

L ans

m M T E d i

le cl

O bO C J) -

do CS

J]

b D O r m 0 O D

I D H > N

[S

[Be

800 000 80) 00 100 00 114 202

73 028

28

1 167 230!28

Gewinn- und Verlustre<hnung

zum 31. Dezember

1930.

Soll. Allgemeine Unkosten « Ab|chreibungen Gewinnübershuß . + »

: Haben. / Vorirag am 1. Januar 1930 Rohertrag «

1811 875/08

Berlin, im April 1931.

S 92 02 28 36/22

NM 1 666 867 92 440

(3 028

20 46114

l 832 336

39022

Der Vorstaud.

Foahim Wohlgemuth.

[9558]

Jn der am 23. 4. 1931 stt

—— D

attgefundenen

ordentlichen Generalversammlung unserer Gesells<haft wurde Herr Geheimer Kom- merzienrat Anton Kanold, Göteborg, neu in uvseren Aufsichtsrat gewählt.

Berlin O 27, dey Kanold A

23_ Ayril 1931 ït.-Gef.

(959) Carl Kühn & Söhne Uktiengesells<haft, Berlin C 2,

Breite Straße 25/26, Bilanz zum 31. Dezember 1930.

Vermögen. Grunde. o a e Maschinen :

Bestand am 1.Januar1930 Qugang « « 26 774,90 Abschreib. 1774,50 Automatische Apparate : Bestand am 1.Januar 1930 500 000,— Abschreib. . 100 000,— E c 0 E E ca 0s Außenstände und Bankgut-

haben Kasse und

Verpflichtungen. Ai Bilal «e s e A S oa o DSiothelen « oa» « Nerbindlichkeiten . + « « Gewinn- und Verlustkonto :

Gewinnvortrag aus 1929

14 472,74 Verlust aus O... «2881.20

Postshe> « « -|

NM 850 000

5

90 000

25 000

400 000/-

500 00U| 50 000| 909 466/70 44 673/26

| 1164154 1515 781/50

Unkostenkonto « « - - Gehälterkonto « « Abschreibungen:

02

98 54675

Gewinn- und Verluftre<hnung.

2 159/95

Juventarkonto » « . - Grundstücks- u. Gebäude- i e oe Verlustvortrag per 1, Ja- ANGL T » e, 0

Gewinn.

Effekten- und Béteiligungs$-

konto Warenkonto «- «e... Maschinenkonto . « - - « Kreditorennachlaßkonto i. = «ee Verlustvortrag per 1. Ja-

nuax 1930 . 363 760,78 Verlust in 1930 165 698,08

6 958/05 70 829

363 760

695 705

5 457 19 910 20 300

119 450

1 128

97

70 20

529 458/86

Soll. Allgemeine Unkosten . « Abschreibungen « « » Gewinnübers{Guß « «- -

Haben. Vortrag am 1. Januar 1930 Rohertrag «

Berlin, im April 1931.

RM |S 349 398/32 101 774/50

11 641/54

462 814/36 R

14 472/74 448 341/62

462 814/36

Der Vorstand. Otto Grüneberg

[9560]

Wir geben hierdur< bekannt, daß vom

Mietseinnahmen und Ver- schiedenes Rohgewinn aus Verlust « « «

1 808 243 458 18 511

Waren

Der Aufsihtsrat. Geister, Der VorstauD. Salm. Eichner.

Der Vorstand. A. Schmidt,

80 98 [07

265 938/80

G95 70573

Zu Mitgliedern des Aufsichtsrats wur- den die Herren Leon Leopold Detsinyi in Berlin, Eduard Bechler in Plauen und Heinrih Kellmann in Berlin gewählt,

Berlin, den 28. März 1931,

Stickerecifabriken Kellmann & Detsinyi

Aktiengesellschaft.

Betriebsrat in unferen Autfichtsrat ents sandt worden sind die Herren i Adolf Pladwig, Schleifer, Berlin, Bernhard Weidler, Hilfsarbeiter, Chars lottenburg, und als Erfatzperson y . Fr. Anna Gie)eler, Nadlerin, Berlin Berlin, den 23. April 1931. Carl Kühn & Söhne Akt,-Ges,