1931 / 100 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

y die 88 2, 3 Absab 1 Nr. 2, 5 Ab- ab 1, 11 und 13 der Saßung abgeändert worden. Jm übrigen wird auf die beim Gericht eingereichten Urkunden Bezug genommen.

Amtsgericht Stettin, T. April 1931.

Sietitin. {9337] Jn das Handelsregister B ist heute bei Nr. 78 (Firma „National“ All- gemeine Versicherungs-Afktien-Ge- fellschaft““ in Stettin) eingetragen: An 1. Abteilungsdirekltor Paul VBelter, Stettin, Petrihofístr. 12, 2. Erwin Stein- wedel, Stettin, Richard-Voß-Weg 3, 3. Richard Spuhrmann, Stettin, Kron- prinzenstr. 17, 4. Ernst Franciscy, Stettin, Augustastr. 58, 5. Friedri Kämmerling, Stettin, Pestalozzistr. 17, ist Gesamtprokura mit der Maßgabe er- teilt, daß die Gesellshaft jeweils dur je 2 Prokuristen vertreten werden kann. Amtsgericht Stettin, 8. April 1931.

Stettin. {9338]

In das Handelsregister B ist heute bei Nr. 1011 (Firma C. «& G. Müller Speisefett Gesellschaft m. b. H.“ in Berlin mit Zweigniederlassung in Stettin) eingetragen: Wilhelm Punessen ist nicht mehr Geschäftsführer. An seiner Stelle ist der Kaufmann Hein- rich Müller in Berlin - Mariendorf bestellt

Amtsgericht Stettin, 8, April 1931.

Steitin. {9339] Jn das Handelsregister A ist heute bei Nr. 25 (Firma „„Th. Lindenberg“ in Stettin) eingetragen: Fulius Voll- brecht is aus der Gesell]shaft ausge- schieden. Ludwig Vollbrecht ist zur Ver- tretung der Gejellschaft berechtigt. Amtsgericht Stettin, 11. April 1931,

Stettin. » {9342]

Fn das Handelsregister A. ist heute bei ‘Nr. 3542 (Firma „Friedrich Lassow““ in Stettin-Möhringen) einge- tragen:

Die Firma ist erloschen. Amtsgericht Stettin, 11. April 1931. Stettin. [9340]

Jn das Handelsregister B ist heute bei Nr. 82 (Firma F. Crèpin, Ab- teilung der „Norddeutsche Hefe- industrie Afkftiengesellschaft““ in Stet- tin) eingetragen: Max Plasterek und Georg v. Falkenhayn sind nicht mehr Vorstandsmitglieder. Zum ordentlichen Vorstandsmitglied ist bestellt: Kaufmann Dr. Ernst Krieniy in Berlin.

Am15gericht Stettin, 11, April 1931,

Stettin. [9341] Fn das Handelsregister B ist heute bei Nr. 983 (Firma C. Lefèvre- Werke, Abteilung der „Norddeutsche Hefeindustrie Aktiengesellschaft“ in Stettin) eingetragen: Max Plasterek und Georg v. Falkenhayn sind nicht mehr Vorstandsmitglieder. Zum ordent- lichen Vorstandsmitglied 1st bestellt: Kaufmann Dr. Ernst Krieniß in Berlin. Amtsgericht Stettin, 11. April 1931.

Steitin. [9343]

Fn das Handelsregister B ist heute unter Nr. 1097 als neue Firma einge- tragen: „Deutscher Kraftfahrzeug- Üüberwachungs8vercin Pommern Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung“ in Stettin. Gegenstand des Unter- nehmens ist: Ueberwachung von Kraft- fahrzeugen in periodishen Abständen und die Beratung und Unterstüßung des Kraftfahrzeughalters in allen tech- nischen Fragen, die die Fahrzeuge an- gehen, im '"Bebiete der preußischen Pro- vinz Pommern mit Ausnahme des west- lichen Zipfels, soweit dieser von dem Deutschen Kraftfahrzeug-Überwachungs- verein Nordwest-Deutschland E. V. be- arbeitet wird. Ausgeschlossen is die touristishe, verkehrstehnishe, versiche- rungstehnische und wirtshaftlihe Be- ratung und Unterstüßung des Kraft- fahrzeugeigners, Ferner 1st Zweck der (Gesellshaft die Verwertung der Rechte aus dem dem Protokoll als Anlage 1 beigefügten Lizenzvertrage vom 18. De- zember 1930 mit der Dekra. Das Stammkapital beträgt 20 000 RM. Ge- \häftsführer sind: Dietrich Rische, Dipl.-Wirtschaftler und Ingenieur, Berlin NO 18, und Dr. Adolf Neid- hardt, Kaufmann, Berlin-Charlotten- burg. Der Gesellschaftsvertrag ist am 18. Dezember 1930 abgeschlossen. Die Geschäftsführung erfolgt durch zwei Ge- schäftsführer, die nur gemeinsam zur Vertretung der '"Zesellshaft berechtigt sind. Die Gesellshafterversammlung 1st ermächtigt, einem Geschäftsführer das Recht zur Alleinvertretung zu über- tragen. Als nit eingetragen wird be- kanntgemaht: Die Gesellschafter Dr. Adolf Neidhardt und Dr. Berno Rische bringen jeder als Sacheinlage 50 % der Rechte und Pflichten aus dem zwischen dem Deutschen Kraftfahrzeugüber- wachungsverein Brandenburg im Ver- bande der Deutschen Kraftfahrzeugüber- wachungsvereine E, V. Berlin und den Lizenzinhabern abgeschlossene Lizenzver- trage im Werte von je 10 000 RM ein.

Amtsgericht Stettin, 11. April 1931.

Stoliberg, Erzgeb. [9344] Auf Blatt 759 des Handelsregisters ist heute die Firma Richard Bachmann in Lugau und als ihr Fnhaber der Bau- meister Friedrih Rihard Bachmann in Lugau eingetragen worden, Angegebener

Geschäftszweig: Baugeschäft.

Amtsgevicht Stollberg i. E., am 24. April 1931.

Ersie Zentralhandelsregisterbeilage zum RNeichs- und Staatsanzeiger Nr. 100 vom 30, April 1931. S. 4,

=tuttgart. . [8802] Handelsregistereintragungen vom 18. April 1931. Neue Einzelfirmen:

Kurt & Puchner Abrechnungs- systeme Zweigniederlassung Stutt= gart (Tübinger Str. 77 a), Sib München. Inhaber: Johann Puchner, Kaufmann, München. Prokura unter Beschränkung auf die Zweigniederlassung hat Alfred

Gläjer, Stuttgart.

Ruttmann u. Klein, Stuttgart (Kriegsbergstraße 7). Jnhaber: Gustav Eiffert jr., Kaufmann, Stuttgart. |. G.-F.

Veränderungen bei den Einzelfirmen:

Maschineufabrik Gg. Kiefer, Feuer- bach: Prokura Robert Seydel erlo})chen.

Süddeutsche Kühlerfabrik Fulius Fr. Behr, Feuerbach: Firmainhaber Julius Friedrih Behr gestorben, an seine Stelle tritt seine Witwe Helene Behr, geb. Sailer, Feuerbach.

Leo Mayer, Feuerbach: Geschäft und Firma mit allen Aktiven die Grund- stücke ausgenommen und Passiven nah der Bilanz auf 30. September 1930 je zu einem Viertel übergegangen auf Jrene Kaufmann, geb. Mayer, Kaufmanns- gattin, München, Hermine Stern, geb. Mayer, Kaufmannsgattin, Stuttgart, Elfriede Mayer, led. vollj., Stuttgart, Lucie Mayer, led. vollj., Stuttgart, und von diesen unverändert und mit dem Recht der Fortführung der Firma eingebracht in die neugegründete Firma Leo Mayer, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Sib Feuerbach. Eintrag. gelöscht. s. G.-F.

Kalb & Co., Stuttgart: Firma er- loschen und Prokura Wilhelm Kalb.

Löschung der Firmen:

Paul Schwarz; J. Keil & Co.; Johaun Pregler; „Sentus“ Verlag für Verkehrswesen Julius Frank; Gustav Göppinger; Patentbüro Paul N. Koch Oberingenieur; Wissen- schaftlicher Verlag Dr. Zaugg«& C0.; je in Stuttgart.

Neue Gesellschaftsfirmen:

Ruttmann u. Klein, Siß Stuttgart, Offene Handelsgesellschaft seit 1. Februar 1920. Gesellschafter: Hermann Kündig, Kaufmann, Reutlingen, und seine Ehefrau Ella Kündig, geb. Hummel, verw. Rutt- mann, daselbst. Siß von Kempten nach Stuttgart verlegt. Geschäft und Firma übergegangen auf Gustav Eiffert jr., Kaufmann, Stuttgart, der es als Einzel- firma unter der seitherigen Firma weiter- führt. Die Passiven des Geschästs sind von dem Erwerber nicht übernommen. Eintrag gelöscht. f. E.-F.

Truchseß & Frey Séhokoladen- und Zudcerivaren - Großhandlung, Sih Stuttgart (Kanonenweg 123). Offene Handelsgesellschaft seit 1. April 1931. Ge- sellschafter: Eduard Truchseß und Fried- rich Frey, Kaufleute, Stuttgart.

Leo Mayer Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Siß Feuerbach (Affalterstr. 8). Vertrag vom 19. März 1931. Gegenstand des Unternehmens: Fabrikation von Kunstbaumwolle und das Sortieren von neuen Gewebeabschnitten. Stammkapital 100 000 Reichsmark. Jeder Gesellschafter kann die Gesellschaft auf den Schluß eines Geschäftsjahres unter Ein- haltung einer Frist von 6 Monaten, erst- mals auf den 31. Dezember 1936, kündigen. Geschäftsführer: Julius Stern, Kausmann, Stuttgart. (Als Sacheinlage bringen die vier Gesellschafter das im Handelsregister eingetragene, von denselben je zu einem Viertel übernommene Handelsge}chäft Leo Mayer, Siß Feuerbach, mit allen Aktiven die Grundstücke ausgenommen und Passiven nah der Bilanz auf 30. Sep- tember 1930, und mit dem Recht der Fort- führung der Firma, mit einem reinen Wert von 98 356 RM 88 Pf. ein. Diese wird in gleicher Höhe von der Gesellschaft übernommen und zu je einem Viertel auf die je 25000 RM betragenden Stamm- einlagen angerechnet. Bekanntrnachungs- blatt: Deutscher Reichsanzeiger).

Robert, Möller & Co. Gesellschaft mit beschräunkter Haftung, Siß Stutt- gart (Lindenstr. 7). Vertrag vom 6. De- zember 1930. Gegenstand des Unter- nehmens: Handel mit Textilwaren jeder Art, insbesondere mit Tuchen, Seiden- stoffen, Wäschestoffen, Wäsche, auch ähn- lichen oder verwandten Artikeln, sowie Uebernahme der Vertretung der Verkaufs- niederlage Deutscher Webstoffe Gefsell- schaft mit beschränkter Hastung in Berlin für Bayern, Baden und Württemberg. Stammtkapital: 21 000 Reich8mark. Die Dauer der Gesellschaft beträgt zehn Jahre. Sie verlängert sich stets um zwei weitere Jahre, falls sie nicht von einem der Ge- sellschafter sechs Monate vor Ablauf des leßten Jahres gekündigt wird. Sind mehrere Geschäftsführer vorhanden, #o vertreten zwei Geschäftsführer gemein- schaftlich oder ein Geschäftsführer in Ge- meinschaft mit einem Prokuristen die Ge- sellschaft. Geschäftsführer: Leo Robert, Kaufmann, Stuttgart. (Die Gesellschaf- terin Verkaufsniederlage Deutscher Web- stoffe, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Siß Berlin, bringt als Sacheinlage das in der Anlage zum Vertrag beschrie- bene Warenlager im Wert von 7000 RM, welches in gleicher Höhe auf die Stamm- einlage von 7000 RM angerechnet wird, ein. Bekanntmachungsblatt: Deutscher Reichs- und Preußischer Staatsanzeiger.)

Süddeutsche Kolbenbolzensabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Siß Feuerbach (Ludwigsburger Str. 12). Vertrag vom 23. März 1931 mit Aenderung vom 11. April 1931. Gegen- stand des Unternehmens: Herstellung und Verkauf von Autoteilen, insbesondere die Fabrikation von Kolbenbolzen. Stamm-

fapital: 21 000 Reichsmark. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Ge- sellschaft durch mindestens zwei Geschäfts- führer vertreten. Geschäftsführer: Dionys Sam, Kaufmann, Stuttgart, Walter Nebe

Kaufmann, Stuttgart-Cannstatt. (Bekannt- machungsblatt: Deutscher Reichsanzeiger.)

Heinrich Fiuk Verlag Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Siß Stutt- gart (Kasernenstr. 58). Vertrag vom 13. Dezember 1930. Gegenstand des Unter- nehmens: Betrieb eines Verlagsunter- nehmens einshließlich der Herausgabe von Zeitschriften, Zeitungen, Büchern sowie die Beteiligung an gleichartigen Unter- nehmen. Stammkapital: 20 000 Reichs- mark. Sind mehrere Geschäftsführer be- stellt, so wird die Gesellschaft durch min- destens zwei Geschäftsführer oder dur einen Geschäftsführer und einen Proku- risten vertreten. Geschäftsführer: Heinri Fink, Buchdruckereibesißer, Stuttgart, Karl Frech, Kaufmann, Stuttgart-Kaltental. (Der Gesellschafter Heinrich Fink leistet seine Stammeinlage von 10 800 RM durch Einbringez seiner Verleger- bzw. Heraus- bringerrechte in dem im Vertrag genann- ten Umfang an folgenden Zeitungen bzw. Zeitschriften: a) Schwäbishe Sänger- zeitung, offizielles Organ des Schwä- bischen Sängerbundes, b) Solitude, offizi- elles Organ des Allgemeinen Deutschen Automobilklubs Gau XII, c) Der Mittel- stand, offizielles Organ des Württem- bergischen Mittelstandsbundes, d) Jinmo- bilien-, Hypotheken- und Wohnungsan- zeiger. Bekanntmachungsblatt: Deutscher Reichsanzeiger.)

Schwäbische Baujspar- uud Enut- s{chuldungsgesellschaft mit be- schräunkter Haftung, Siß Stuttgart (Rotestr. 1). Vertrag vom 11. April 1931, Gegenstand des Unternehmens: Die Ge- sellschaft betreibt eine Bausparkasse. Sie hat den Zweck, durch die Leistungen mehrerer Bausparer ein Vermögen auf- zubringen, aus dem die einzelnen Sparer Darlehen für die Beschaffung oder Ver- besserung von Wohn- oder Geschästs- häusern oder Siedlungen oder zur Ab- lösung hierzu eingegangener Verpflich- tungen erhalten. Stammkapital: 25 000 Reichsmark. Sind mehrere Geschästs- führer bestellt, so wird die Gesellschast durh mindestens zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten. Geschäfts- führer: Walter Baier, Kaufmann, Oehrin- gen, Ernst Walz, Direktor, Konstanz. (Be- fanntmachungsblatt: Deutscher Reichs- anzeiger.)

Veränderungen bei den Gesellschafts- firmen:

Zigarettenfabrik M. Fishmaun, KommandDitgesellshaf}ft, Siß Stutt- gart: Ein Kommanditist ist ausgeschieden. Prokura Arthur Baer erloschen. Einzel- prokura hat Lina Fischmann, geb. Defries, Stuttgart.

W. RNeißer & Co., Siß Stuttgart: Gesellschafter Paul Reißer ausgeschieden.

Moser-Roth, Vereinigte Séhoko- ladefabrifen, Siß Stuttgart: Prokura Eugen Staib erloschen.

Fruchtsaft - Gesellschaft mit be- schräutter Haftung, Siß Vaihingen a. F.: Weiterer Geschästsführer: Otto Hart- mann, Diplomingenieur, Vaihingen a. F.

Württ. Neise- & Verkehrsbüro, Passage Bureau Rominger Gesell- schaft mit veschräukter Haftung, Siß Stuttgart: Geschäftsführer Hans- Harald von Wasmer ausgeschieden.

Karl Häußermann, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Siß Stutt- gart-Cannstatt: Geschäftsführer Wilhelm Häußermann ausgeschieden.

Baugesellschaft Leipziger Paf: Gesellschaft mit beschränfkter Ha tung, Siß Stuttgart: Durch Ges.-Be- {luß vom 4. März 1931 ist § 1 des Ges.- Vertrags geändert. Gegenstand des Unter- nehmens nunmehr: Erwerb, Bebauung, Vermietung und Verwaltung von Grund- stücken sowie aller damit zusammenhängen- den oder dadurch veranlaßten Geschäfte, insbesondere Erstellung von Gebäuden am Leipziger Plaß.

Mercedes Sehuhgesellschaft mit vbeschränkter Haftung, Siß Stuttgart: Prokura Eugen Haueisen erloschen. Dem Willy Marx, Kaufmann in Stuttgart, is Gesamtprokura erteilt in der Weise, daß er zeichnungsberehtigt is zusammen mit einem nicht alleinzeichnungsberechtigten Geschäftsführer oder mit einem weiteren Prokuristen.

Pasteur - Laboratorium Gesell- schaft mit beschränkter Haftung, Siß Stuttgart: Gesellschaft aufgelöst, Liquidatoren: Heinrich Hirsch, Kaufmann, Stuttgart, Dr. Kurt Bellino, Fabrikant, Göppingen.

Stuttgarter Kassen - Verein und Effeftengirobank Aktiengesellschaft, Siß Stuttgart: Die Generalversammlung vom 18. März 1931 hat die Aenderung des § 3 des Gesellschaftsvertrags durch Bei- fügung eines Abs. 2 sowie die Herab- seßung des Grundkapitals um 100 000 RM beschlossen.

Emil Zorn Atfktiengesellschaft Zweigniederlassung Württemberg, Siß Berlin, Zweigniederlassung in Feuer- bah: Durch Generalversammlungsbe- {luß vom 10. Dezember 1930 wurde dem § 6 des Gesellschaftsvertrags folgender Zu- saß beigefügt: falls mehr als ein Vorstand3mitglied vor- handen ist, die Vertretungsbefugnis eines oder einzelner Vorstandsmitglieder auch derart beschränken, daß die betreffenden Vorstandsmitglieder zur Vertretung der Gesellschaft nur in Gemeinschaft mit einem weiteren nicht alleinvertretungs-

=

„Der Aufsichtsrat kann, !

berechtigten Vorstandsmitglied berechtigt sind.“ Günther Lindenau is|ff aus dem Vorstand ausgeschieden. Als weiteres Vorstandsmitglied is bestellt: Theodor Londauer, Fabrikant in Mannheim, ver- tretungsberehtigt mit einem nicht allein- vertretungsberechtigten Vorstandsmitglied. Der Ort der Zweigniederlassung ist nach Stuttgart (Böheimstr. 45) verlegt.

Furchheimer & Strauß Aktieunge- sellshaft, Siß Stuttgart: Durch Ge- neralversammlungsbeschluß vom 25. Fe- bruar 1931 is die Gejellschaft aufgelöst. Zu Liquidatoren mit der Maßgabe, daß je zwei gemeinschaftlich zur Vertretung be- rechtigt sind, wurden bestellt die seit- herigen Vorstandsmitglieder: Karl Furch- heimer, Fabrikant hier, Emanuel genannt Emil Strauß, Fabrikant hier, Hermann Berthold Gomperb, Kaufmann, hier.

Anmerkung: Die Klammern bedeu- ten „nicht eingetragen“.

Amtsgericht Stuttgart L.

Weida, [9347]

Bei der unter Nr. 5 des Handels- registers Abt. B eingetragenen Firma Lederleimfabrik Wünschendorf G. m. b. H. in Wünschendors an der Gen ist heute eingetragen worden: Der - äftsführer Fngenieux Ernst Paul ranz Bertina in Leipzig-Gohlis ist ausgeschieden. :

Der Kaufmann Hans Plank in Weida ist zum Geer bestellt worden.

Durch Beschluß der Gesellshafterver- e T vom 15, Februar 1931 wurde er Gesellschaftsvertrag in den §5 5 (Stimmwahl) und 6 (Teilung eines Ge- [häftsanteils) abgeändert,

Weida, den 14. April 1931.

Thüring. Amtsgericht.

Weimar. : [9348]

Jn unser Handelsregister Abt. B Bd. 11 Nr. 6 ist heute bei der Firma Thüringische Landessiedlungsgesellschaft, Gesellschaft mit beshränkter Haftung in Weimar, eingetragen worden: Der bis- herige Geschäftsführer Direktor Wilhelm Rau ist ab 1. April 1931 aus der Ge- Pp ETNeRna ausgeschieden. Durch

eshluß der außerordentlichen General- versammlung vom 13, April 1931 sind die §8 6 und 7 der Satzung in der aus Bl. 212 der Reg.-Akten ersihtlihen Weise geändert bzw. neugefaßt worden; auf den die Aenderung enthaltenden Beshluß wird Bezug genommen.

Weimar, den 22. April 1931.

Thür. Amtsgericht.

Weimar. [9349]

Jn unser Handelsregister Abt. A Bd. IV Nr. 72 ist heute bei der Firma Verlag für Volks- und Heimatkunde Wilhelm Stein in Weimar eingetragen worden: Inhaber ist jeßt: Verlagsbuch- händler Hermann Schufter in Weimar. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerb des Geschäfts durh Hermann Schuster ausgeschlossen.

Weimar, den 22. April 1931.

Thür. Amtsgericht.

Westerstede, [9350] Jn das Handelsregister Abt. A Nr. 289 ist heute zu der Firma Fish- und Fein- kosthaus Christian Harmening in Wester- stede folgendes eingetragen worden: Die Firma lautet jebt: Fish- und Fein- fosthaus Walther, Fnhaber: Christian Harmening, Westerstede. Amtsgericht Westerstede, 24. April 1931.

[9351]

Wiesbaden. Handelsregistereintragungen. Vom 22. April 1931:

B Nr, 695. Bei der Firma „Rieder & Co., Gesellshaft mit beshränkter Haftung“, Wiesbaden: Die Liquidation ist beendet, die Firma ist erloschen.

Vom 24. April 1931: A Nr. 1855. Bei der Firma „Residenz-

Café Julius Friedrih“, Wiesbaden: .

Die Firma is} erloschen.

A Ver, 2890, Bei der Firma „Biebriher Brotfabrik Karl Schbick“, Wiesbaden-Biebrih; Die Firma ist er- loschen.

A Nr. 2957, Firma „Bernhard Gold- stein“, Wiesbaden. Fnhaber: Kaufmann Bernhard Goldstein in Wiesbaden.

B Nr. 625. Bei der Firma „Hauß- mann & Co., Gesellshaft mit be- schränkterx Haftung“, Wiesbaden: Kauf- mann Arthur Berthold ist niht mehr

Geschäftsführer. Bei der Firma „Ge-

B Nr. 866. brüder Leicher, Gesellshaft mit be- shränkter Haftung“, Wiesbaden: Der

Kaufmann Anton Leicher in Wiesbaden

ist zum Liuidator bestellt. Die Gesell- |g

{aft ist aufgelöst. Vom 25. April 1931:

B Nr. 868. Bei der Firma „Momag Motoren- und Maschinen-Gesellshast mit beschränkter Lans Wiesbaden: ZFulius Schmitt in Wiesbaden, Sonnen- berger Straße 66 e Liquidator. Durch Beschluß der Gese shafterversammlung ett Vas 3. 1929 ist die Gesellshaft auf- gelöst.

Amtsgericht, 2, Wiesbaden.

Wusterhausen, Dosse. [9352] Oeffentliche Bekanntmachung. Warenbezugs- und Absaßstelle Neu- stadt a. D., G. m. b. H., Neustadt (DENE) 2 H.-R. B 5 —: Fngenieur Sarl Peters als Geschäftsführer ab- berufen, dafür Î D, Albert

Pinkall bestellt. Wusterhausen a. D,, 19. April 1931. Amtsgericht,

Major a.

——

Zeitz. Am 22. April 1931 ist in dg Handelsregister A Nr. 641 bei de Firma F. M, Müller, Kommandit, gesellschaft in Zeit, folgendes ein- getragen: Dem Direktor Arthur Krock in Zeig ist Einzelprokura erteilt. S Dem Bankbeamten Erich Heilmann ist Gesamtprokura derart erteilt, daß er emeinschaftlich mit einem weiteren Prokuristen oder Handlungsbevoll tigten die Gesellshaft vertreten kann Amtsgericht Zeiß. :

Zwickau, Sachsen. [9354] Jn das Handelsregister ist heute ein- getragen worden auf Blatt 3008 die ema Marschall, Süßwareufabrik, sellschaft mit beschränkter Haf: tung in Zwickau. Der Gesellschafts vertrag ist am 15. April 1931 abge- lossen worden. Gegenstand des Unter- nehmens ist die Herstellung und der Vertrieb von Süßwaren aller Art. Zur Erreichung dieses Zweckes ist die Gesell schaft befugt, gleitartige oder ähnliche Unternehmungen zu erwerben, \ih da- ran zu beteiligen oder beren Vertretun zu übernehmen. Das Stammkapital beträgt 20000 RM. Zum Geschäfts- führer ist der Kaufmann Fohann Emil Schaller in Zwickau bestellt. Weiter wird veröffentliht: Von den Gesell- shaftern bringen ein der Bäckermeister Louis Johannes Rabe in Zwickau die aus der Anlage Ta des Gesellschafts- vertrags ersihtlihen Kontor- und Ladeneinrihtungsgegenstände sowie die in Anlage 1 b bezeichneten fahrfertigen Autos, der Laborant 7Fohannes Helmut Scaller in Zwickau und der Bonbon- foher Paul Erich Sthaller in Zwickau die aus den Anlagen II1 und Ill des Gesellschaftsvertrags ersichtlichen Gegen- stände, wovon auf die Stammeinlagen der Gesellshafter Rabe 2000 RM, Fo- hannes Helmut Schaller und Paul Eri Schaller je 4000 RM angerenet werden. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deut- hen Reichsanzeiger. Amtsgericht Zwickau, 24. April 1931,

4, Genossenschafts register.

Bad Kreuznach. [9374]

Im hiesigen Genossenschafisregister Nr. 5 ist bei der Spar- und Darlehns fasse, eingetragene Genossenschaft mit un- be\chränkter Haftpflicht zu Weinsheim am 30. März 1931 eingetragen worden: Dur Beschluß der Generalversammlung vom 4. Februar 1931 ist die Genossenschaft aufgelöst.

Amtsgeriht Bad Kreuznach.

Bamberg. : ; Genossenschaftsregistereintrag. Muggendorfer Spar- und ODarlehns- kfassen-Berein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, Siß Muggendorf : Die Mitgliederver}|amm- lung vom 19. April 1931 hat Aenderung und Neufassung des Statuts beschlossen. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Spar- und Darlehns geshäfts zu dem Zwedl, den Vereinsmik- gliedern 1. die zu ihrem Geschäfts- und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel zu beschaffen, 2. die Anlage ihrer Gelder zu erleihtern, 3. den Verkauf ihrer land- wirtschaftlichen Erzeugnisse und den Bezug von ihrer Natur nah aussließlich für den landwirt|chaftlihen Betrieb bestimmten Waren zu bewirken und 4. Maschinen, Ge- räte und andere Gegenstände des landwirb schaftlichen Betriebes zu beschaffen und zur Benutzung zu überlassen. Bamberg, den 25. April 1931. Amtégeriht Registergericht.

Dresden. Z (9378)

Auf Blatt 247 des Genossenschafts registers, betr. die Genossenschaft Dreédener Malereigemeinschaft eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht n Dresden, ist heute unter anderem él getragen worden: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 18. April S ist die Genossenschaft am 20. April 193 aufgelö\st worden.

Amtsgericht Dresden, Abt. IIL, den 24. April 1931.

Dresden. [9376] Auf Blatt 30 des Genoss enschaftsregisters betr. die Genossenshast Spar- un Kreditverein Dresdner Lehrer, it etragene Genoffenschaft mit f schränkter Haftpflicht in Dresden, ! heute eingetragen worden: Das Statut î durch Beschluß der Hauptversammlung vom 19. März 1931 hinsichtlih der stimmungen über den Gegenstand des Untew nehmens 1) abgeändert worden. e stand des Unternehmens mittels gemZ schaftlichen Geschäftsbetriebs ist die = nahme und Verwaltung von Sypareinla der Genossen und die Gewährung V Geldern auf Kredit an die Genofsen- Amtsgericht Dresden, Abt. 111, den 25. April 1931.

(9353

[9376]

s

Verantwortlih für Schriftleitun L Verlag: DirektorMengering L G Druck der Preußishen Druäer&, und Verlags-AktiengeselllG of Berlin, ilhelmstraße 32. Hierzu eine Beilage-

: Jum Deutschen Rei zugleich Zentralhandel8register

Berlin

r. 100.

Zweite Zentralhandels8registerbeilage

chSanzeiger und Preußischen StaatsZanzeiger r das Deutsche Reich

s

/, Genossenschasts- register.

don, N

Auf Blatt 47 des Bene t aits-

gisters, betr. die Genossenshaft Ein-

uf und Verwertung von Fleischere1- gohprodukten und Rohstoffen, ein- jiragene Genossenschaft mit be- sjhräánkter Haftpflicht in Dresden, ist haute eingetragen worden: Das Statut

# durch Beschluß der Generalversamm- 1g vom 24. Marz 1931 hinsichtlih der

gestimmungen über den Gegenstand des

\suternehmens (F 2) geändert worden.

Gegenstand des Unternehmens M:

{ Die Verwertung der Häute, Felle jd a E im Namen und Auf- ag der Einlieferer für deren Rehnung, G:jahr und felbstshuldnerishe Bürg- ¡Jost bei Reklamationen dem Käufer genüber, Die Verwertung erfolgt in dr Regel durch Versteigerungen, ist (er niht an diese Form gebunden. die Einlieferer erteilen hiermit dem ¡weiligen Vorstand der Genossenschaft îîr diese Abteilung besondere Fnkasso- 1d Geshäftsvollmaht. Die mit der Ferwertung verbundenen Unkosten wer- n vom Verwertungserlös gekürzt. Der (enossenshaft wird das Recht ein- räumt, alle dem hard dp d zu- schenden Rechte und Ansprüche aus der Ware, insbesondere von Häuten und Fllen, und deren Verkauf in eigenem men für Rehnung des Einlieserers arihtlih und außergerihtlich geltend i machen, Mit der Einlieferung der are, sei es direkt oder durh Beauf- igte und Sammelstellen, erwirbt die enossenshaft wegen aller Ansprüche gen den Einlieferer, gleihgültig aus welhem Rechtsgrunde, hiermit ein ver- haglihes Pfandreht an der einge- [eferten Ware. Mit der Einlieferung vird der Genossenschaft ein vertragliches Viandreht an der eingelieferten Ware

ingeräumt. Dex Vorstand ist be- ichtigt, die jeweiligen Einlieferungs- 1nd Abrechnungsprei]e festzuseben.

9 Die auf dem städtishen Vieh- und wlahthof befindliche Talgschmelze zu heireiben und deren Verwertungsmög- lihfeit zu erweitern.

3. Handel mit allen im Fleischer- gewerbe exforderlihen Waren und Jegenständen für eigene und frenuvde Rechnung sowie Beteiligung an Unter- hmen, die geeignet ieibeiuen, die pirtshaftlichen Fnteressen des Fleischer- gewerbes zu fördern.

l, Handel mit Schlachtvieh und dessen \erwertung im lebenden und ge- hlahteten Zustand.

Amtsgerciht Dresden, Abt. TII,

den 25, April 1931.

Flatow, Grenzmark. [9379] Jn das Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 38 eingetragenen „Elek- rizitäts- und Maschinengenossenschaf Kappe, e. G, m. b. H. in Kappe“, heute vigendes eingetragen worden:

Die Genossenschaft ist durch Be- luß der Generalversammlung vom 1/8, März 1931 aufgelöst. Die Liqui- dation erfolgt durch den orstand. imtsgeriht Flatow, den 7. April 1931.

Gadebusch. [9380} Zum hiesigen Genossenschaftsregister 1 heute unter Nr. 25 bezüglich n Eierverwertungsgenossens aft vadebush und Umgegend, einge- tagenen Genossenschaft mit beshränkter Nstpfliht mit dem Siß in Gadebusch, l'lgendes eingetragen:

he Genossenschaft ist durch die Be- Mlüsse der Generalversammlungen vom », und 18, Dezember 1930 aufgelöst Worden.

qu Liquidatoren sind bestellt: der \besiver Heinz Heder in Pätrow, der besißer Albert Bartels in Passow. MUS, den 7. April 1931. Meckl.-Shwer. Amtsgericht.

oln, [9107] M das Genossenschaftsregister wurde " 2. April 1931 eingetragen:

Vei Nr. 397: Kölner Vereinigung für pneinnüßigen Wohnhausbau, eingetragene j gesen!catt mit beschränkter Haftpflicht ¡Aln- Mülheim. Die Genossenschaft ist Ÿ Beschlüsse vom 25. 3. 1931 und u 1930 aufgelöst. Liquidatoren sind: ann Theodor Esser, Köln-Holweide, „_ Bauunternehmer Josef Schoengen, êln-Mülheim.

Amtsgericht, Abt. 24, Köln.

judau, Pfalz. [9108] 3 A eingetragen wurde „,Südwestdeut|che s effen)chaftbank, eingetragene Genossen- hida M beschränkter Haftpflicht“ in j! Malz, Statut vom 10. April Bas egenstand des Unternehmens ift die Mit der zu Darlehen und Krediten de Y itglieder erforderlichen Geldmittel. h ulahme von Spareinlagen auch von

mitgliedern und Schaffung weiterer

Einrichtungen zur Förderung de i l g der wirt- \aftlichen Lage der Mitglieder. Landau i. d. Pfalz, 23. April 1931, Amtsgericht.

Landau, Pfalz. 9109] , „Gleiszellen-GleishorbaWer Winzerver- ein e. G. m. u. H“ in Gleiszellen-Gleis- horbach. Durch Beschluß der General- versammlung vom 19. April 1931 wurde die Genossenschaft aufgelöst. Liquidatoren find : Heinrich, Jojet, Wirt in Gleishor- bah, Bender, Georg Alb., Landwirt in Pleisweiler, Seibert, Sebastian, Landwirt in Gleishorbah. Landau, Pfalz. den 25. April 1931. Amteégericht.

Magdebu rg. [9381]

Fn unser Genossenschaftsregister Nr. 45 bei der Genossenschaft „Ländliche Spar- und Darlehnskasse Pechau, eingetragene Genossenschaft mit beschränktex Haft- pfliht“ in Pechau ist heute eingetragen worden: Nah dem Beschluß der Gene- ralversammlung vom 25, Februar 1931 ist Gegenstand des Unternehmens auch der Betrieb eines Spar- und Darlehns- kassengeshäfts zum Zweck des An- und Verkaufs von ARN De l Ton Be- darfsartikeln und Verbrauchsstoffen so- wie des Absayes landwirtschaftliher Er- zeugnisse der Mitglieder.

Magdeburg, den 24. April 1931.

Das Amtsgericht A. Abteilung 8. Magdeburg. [9383]

Die durch Statut vom 13, April 1931 gegründete Genossenshaft Baukredit- verein „Treubund“, Eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in q mit dem Siß in Magde- burg, ist heute unter Nr. 254 in das Ge- nossenshaftsregister eingetragen wor- den. Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung von zinslosen unkünd- baren Darlehen für die Mitglieder der Genossenschaft zum Bau odex Kauf von Eigenheimen sowie zur Ablösung drückender Hypotheken.

Magdeburg, den 24. April 1931.

Das Ambtösgericht A. Abteilung 8.

Magdeburg. * 9382]

Fn unser Genossenschaftsregister unter tr. 245 bei der Genossenschaft „Deut- [Ger Baubund“ eingetragene 'Benossen- schaft mit beshränkter Haftpflicht in Magdeburg, ist heute eingetragen wor- den, daß das Statut durch Beschluß der Generalversammlung vom 21. März 1931 geändert ist.

Magdeburg, den 25. April 1931.

Das Amtsgericht A, Abteilung 8.

[9384] 'Yenossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr, 181 einge- tragenen Genossenschaft Vereinigte Oberschlesishe Markenmolkereien e. G. m. b. H. zu Oppeln eingetragen wor- den: Durh Beschluß der außerordent- lihen Generalversammlung vom 8. De- zember 1930 ist das Statut abgeändert und neu gefaßt, Die Firma lautet jeßt: Verkaufsverband Oberschlesischer Molke- reien, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpfliht zu Oppeln. Gegenstand des Unternehmens ist: 1. die Verwertung von Molkereierzeug- nissen auf gemeinschaftlihe Rehnung und "Befahr, 2. die Förderung der Qualität von Molkereierzeugnissen, 3. die Vornahme sonstiger Geschäfte, die im Juteresse des Hauptzwecks der Ge- nossenschaft liegen. Amtsgericht Oppeln, den 22. April 1931.

Oppeln. Sn das

Salzwedel. 5 L1H

In hietiges Genossenschaftêregister ist heute unter Nr. 99 bei der Bauernkasse für Abbendorf und Umgegend, eingetrage- nen Genossen|chaft mit beichränkter Hatt- pfliht in Diesdorf eingetragen: Die Ge- nossenschaft ist dur Beschluß der General- versammlung vom 18. Dezember 1930 zum Schlusse des Geschä)t*¡ahres 1930 auf- gelöst. : : Salzwedel, den 15, April 1931.

Das Amtsgericht.

St. Blasien. [9112]

In das GenoffensGalneeg ee, O2. 11, wurde heute eingetragen: Firma Bäuer- liche Bezugs- und Absatgenossenschaft Ur- berg, eingetragene Genossen\cha|t mit be- \h1änkter Haftpflicht in Urberg. An Stelle des Statuts vom 8. 9. 1913 is das neu- gefaßte vom 15. 3. 1931 getreten Die Firma lautet jeßt: Landwirtschaftliche Ein- und Verkaufsgenossen|hatt Urberg, Amt Waldshut. eingetragene Genossen- {att mit beschränkter Haftpflicht, Sih zu Urberg. Bekanntmachungen ertolgen im Bad. landw. Geno enshaftsblatt zu

Karlêruhe. 24. 4. 1931. Amtsgericht St. Blasien.

Schopfheim. [9113]

In Tae Genossenschastsregister wurde zu Band T 0. 4. 34 zur Firma: Bäuer- lihe Bezugs- und Ab1atzgenossenschaft Minseln, e. G. m b. H in Minseln ein- getragen: mnch Be)chluß der General- verfammlung vom 6. April 1931 wurde

das seitherige Statut für ungültig erklärt

und die Normalstatuten der landwirtschaft- lihen Ein- und Verkautsgenossenschaf- ten, e. G. m. b. H,, bindend anerkannt. Vie Firma is abgeändert in Landwirt- schaftliche Ein- und Verkaufsgenossenschaft Miweln, Amt Schopfheim, eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Vinjeln. Amt Schopfheim. Der Ge- genstand des Unternehmens ist: 1. gemein- schattlicher Einkauf von Verbrauchsstoffen und Gegenständen des landwirtschaitlichen Betriebes, 2. gemeinschastliher Verkauf landwirtschaftlicher Erzeugnisse. Schopfheim, den 23. April 1931. Bad. Amtégericht.

Schwarzenberg, Sachsen.,[9385] Auf Blatt 27 des Genossenschafts- registers ist am 23. April 1931 einge- tragen worden: Gemeinnüßige D, B. G.-Bauland- 'Benossenshaft, eingetragene Genossen- shaft mit beschränkter Haftpflicht mit dem Sig in Raschau i. Erzgeb. Das Statut ist am 7, März 1931 errichtet worden. Gegenstand des Unternehmens ist der Ankauf von Siedlungsgelände zur Erbauung von gesunden Kleinwoh- nungen und von gesunden Eigenheimen für thre Mitglieder sowie Beschaffung der dazu erforderlichen Mittel, Amt s8geriht Schwarzenberg, 24. 4, 1931.

Stettin. : (9114)

In das Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 202 (Firma „Wirtschaftsge- nossenschaft der Lichtspielbesitzer Nord- und Ostdeutschiands e. G. m. b. H.“ in Stettin) etngetragen: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 15. Januar 1930 ist die Genossenschaft aufgelöst. Die Liquidation ist beendet, die Firma erloschen.

Amtsgericht Stettin, 8. April 1931.

Stuttgart. [9115] Genossenschaftsregistereinträge vom 25. April 1931:

Zucht- und Abrichte-Anstalt für Schutz- und Begleithunde, einge- tragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Liquidation, Sig Stuttgart: Liquidation beendet, Firma erloschen.

Beamten-Siedlungs-Verein ein- getragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Liquidation, Siß Stuttgart: Liquidation beendet, Firma erloschen.

Amtsgeriht Stuttgart I.

Templin. [9386] Fn unscx Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 74 die Genossenschaft unter der Firma „Eierverwertungsge- nossenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Siß in Templin eingetragen worden. Das Statut ift am 27. März 1931 fest- gestellt. Gegenstand des Unternehmens ist die gemeinsame Verwertung der von den Mitgliedern gelieferten Eier und der sonstigen Erzeugnisse der S haltung ivie die Hebung und Förde- rung der Geflügelzucht. Amtsgericht Templin, 23. April 1931. Tessîn, Mecklb. [9116] In das hiesige Genossenschaftéregister ist am 18. 4. 1931 bei der Genossenschaft Viebverwertung Nordost-Mecklenburg, e. G. m. b H. zu Tessin, eingetragen: Durch Beschluß der Generalversammlung am 18. 2. 1931 ist der Siß der Genossen- \{hafr noch Grioien verledt. Mecklb.-S@werinshes Amtsgericht Tessin.

T A --0. ) [9117]

Sn das hiesige Genossenschaftsregister \ourde heute eingetragen unter Nr. 173: „Bezugs- « Kreditverein Zemmer“ ein- getragene Genossenshaft mit unbeschränk- ter Haftpflicht in Zemmer. Statut: 9, März 1931. Gegenstand , des Unter- nebhmes ist der Betrieb einer Spar- und Da1lehnskasse zum Zwecke 1) der Be- schaffung der in der Wirtschaft und im Gewerbe der Mitglieder notwendigen Geldmittel sowie Förderung des Sparfinns, 2) des gemeinsamen Bezugs von Waren.

Amtsgericht Trier, den 7. April 1931.

Ueberlingen. [9118]

Genossenschaftsregister Band1l O,-Z. 21, Lichtgenossenschaft Dberuhldingen e. & m. b. H. in Oberuhldingen. haft is durch Beschluß der Generalver- sammlung vom 18. April 1931 aufgelöst. Liquidatoren: Die bisherigen Vorstandémit- glieder Max Schneider und Wenzeslaus Maier. ,

Den 24. April 1931. :

Bad. Amtsgericht Ueberlingen.

Vacha. E : [9387,

Fn das Genossenschaftsregister wurde heute bei der Bekleidungsgenossenschaft, e G. m. b. H. in Vacha, eingetragen: Durch Beschluß der Generalversamm- sung vom 9. April 1931 ist die Ge- no gear aufgelöst. Die Liquidation erfolgt durch den Schneidermeister Heinrich Lopß und den Kaufmann 'Beorg Münster, beide in Vacha.

Vatha, den 22. April 1931.

Thüringishes Amtsgericht.

Donnerstag, den 30. April

Die Genossen- J

Walsrode. [9388]

Fn unsex Genossenschafisregister ist heute zu Nr. 28 zu der Firma „Land- bundkredit enossenschaft mit beschränkter Haftpflicht" X gendes eingetragen wor- den: Dur Generalversammlungs beschluß vom 14. März 1931 ist die Firma der Genossenschaft geändert in: Spar- und Leihkasse eingetragene Ge- RORETNEE mit beshränktexr Haftpflicht.

Walsrode den 15. April 1931,

Das Amtsgericht.

Zeitz. 9119) VIn unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. 76 neu eingetragen worden: Molfkerei- genossenschaft Meineweh, eingetragene Ge- nosseashast mit beshränkter Haftpflicht, Meineweh Krs. SEEES Gegenstand des Unternehmens: Milchverwertung auf gemeinschattlißhe Rechnung und Gefahr. Statut vom 26. März 1931, Zeit. den 17. April 1931. Das Amtsgericht.

Zweibrücken. [9120]

In das Genossenschaftsregister des Amts- gerihts Zweibrücken wurde heute die durch Statut vom 2. März 1931 errichtete Ge- nossenschaft „Eko“ Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler Zweibrücken und Umgebung, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht mit dem Sitze in Zweibrücken eingetragen. Der Gegenstand des Unternehmens ist: 1. Der Einkauf von Maren auf gemeinschaftliche Nehnung und deren Abgabe zum Handelsbetriebe an die Meitgliedèr; 2. die Errihtung dem Einzel- handel dienender Anlagen und Betriebe zur Förderung des Erwerbes und der Wirtschaft ihrer Mitglieder; 3. die Förderung der Jn-

teressen des Einzelhandels. Haftfumme: 200 NM. Höchstzahlder Gg Mus nfejle: 1. Bri Ô

A

M

Bernhard Möklers in Sendenhorst i. Westf, Markt Ny“ 49, ist heute, 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursver- walter ist der Rechtsanwalt und Notar Josef Rolf in Ahlen i. Westf, Anmelde- frist bis zum 22. Mai 1931, Erste Gläu- bigerversammlung und Prüfungstermin der angemeldeten Forderungen am 30,Mai 1931, 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- richt, Gerichtsstraße 12, Zimmer Nr. 2, Ahlen, Westf., den 24. April 1931, Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

Anklam. . [9735]

Konkursverfahren. Ueber das Ver- mögen des Schuhmachermeisters Wilhelm Rosa in Anklam, Neuer Markt, ist heute, am 27. April 1931, 17 Uhr 15 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kauf- mann Atwve in Anklam wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 30. Mai 1931 bei dem Gericht anzumelden, Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung *.s ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubiger- ausschusses und eintretendenfalls über die im § 132 der Konkur3ordnung bezeichneten Gegenstände und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen und zur Be- schlußfassung über eine etwaige Ein- stellung des Verfahrens auf den 8. Juni 1931, 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht Termin anberaumt. Allen Per- sonen, welche eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache im Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemein- \huldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiß der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache gesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 23, Mai 1931 Anzeige zu machen. Das Amt3gericht in Anklam.

Berlin, . [9736]

UVebcr das Vermögen des Kaufmanns J. Nagel in Berlin §0 16, Köpenicker Straße 114 (Schneiderbedarfsartikel), ist am 27, 4. 1931, 13 Uhr, von dem Amts- gericht Berlin-Mitte das Konkursverfahren eröffnet worden. (81, N. 116, 31.) Ver- walter: Kausmann H. Klehr, Berlin- Friedenau, Varziner Straße 5, Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 1, Juni 1931, Erste Gläubigerversamm- lung: 20. 5. 1931, 1114 Uhr. Prüfungs- termin am 8. Juli 1931, 11 Uhr, im Ge- riht8gebäude, Neue Friedrichstraße 13/14, ITI. Stock, Zimmer 106, Quergang 9. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 18, 5, 1931.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 81,

Berlin. . [9737] Ueber das Vermögen der Frau Anna Garih in Berlin, Oldenburger Straße 30,

1931

alleinige Jnhaberin der nicht eingetragenen Firma Gariß, Butterhandlung, ist am 25, April 1931, 10,25 Uhr, von dem Amts geriht Berlin-Mitte, das Konkursvers- fahren eröffnet. (153. N. 76. 31,) Ver- walter: Kaufmann Otto Gebler, Berlin W 30, Bayerischer Play 13/14, Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 26, Mai 1931. Erste Gläubigerversamm- lung: 27, Mai 1931, 1914 Uhr. Prüßsungs- termin am 1, Juli 1931, 1014 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstr. 13/14, IIT, Stock, Zimmer 170, Quergang 7. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 26, Mai 1931, Geschästsstelle des Amtsgerichts Berlin-Mitte, Abt. 153,

Berlin-Charlottenburgy. .[9738] Ueber den Nachlaß des am 9, Februar 1931 verstorbenen Bäckers GotthardKuhnt, zuleßt Berlin-Wilmersdorf, Heilbronne: Straße T7, ist heute, am 27. April 1931, 13 Uhr, von dem Amtsgericht Charlotte burg das Konkursverfahren eröffnet, Ver walter: Konkursverwalter Graf, Berlin- Spandau, Hamburger Straße 112, Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 19, Mai 1931. Erste Gläubigerversamm lung und Prüfungstermin am 27, Mai 1931, 914 Uhr, im Zivilgerichtsgebäude des Amtsgerichts Charlottenburg, Amts- gerihtsplay, 11. Stock, Zimmer 254, Aktenzeichen: 40. N. 111. 31, Berlin-Charlottenburg, d. 27. April1931, Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts Charlottenburg. Abt. 40, Berlin-Charlottenburg. .[9739] Neber den Nachlaß des am 4, März 1929 verstorhenen Kaufmanns und Bankiers WwÆleemann, zuleßt wohnhaft in Ber MBilmersdorf, Brandenburgische Straße Nr. 8, is heute, am 28. April 1931, 1234 Uhr, von dem Amtsgericht Char- lottenburg das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Konkursverwalter von Hülsen, Berlin W 50, Spichernstraße 7, Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 15, Mai 1931, Erste Gläubigerversamm- lung und Prüfungstermin am 27, Mai 1931, 10 Uhr, im Zivilgerichtsgebäude des Amtsgerichts Charlottenburg, Amts- gerichtsplaß, 11. Stock, Zimmer 254, Aktenzeichen: 40. N. 112. 31, Beclin-Charlottenburg, 28. April 1931, Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts Charlottenburg. Abt. 40, Berlin-Sehöneberg. . [9740] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Erich Ziehe, Berlin, Yorckstr. 42, ist am 27, 4. 1931, 12,30 Uhr, das Konkurs verfahren eröffnet. Verwalter: Konkurs- verwalter Eduard Lüdorff, Berlin-Wil=4 mersdorf, Aschaffenburger Straße Ga, Frist zur Anmeldung der Konfurs\orde- rungen und offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 18. 5, 1931. Erste Gläu- bigerversammlung und Prüfungstermin am 27, 5. 1931, 10 Uhr, an Gerichtsstelle, Berlin-Schöneberg, Grunewaldstr. 66/67, Zimmer 58. (9 N, 108, 31.) Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-Schöneberg. Bocholt, [9741] Ueber das Vermögen des Polsterers Peter Pferh zu Bocholt, Ravardistraße 41, ist heute, 9 Uhr, der Konkurs eröffnet, Konkursverwalter ist der Rechtsanwalt Dr. Staedeler zu Bocholt. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und Anmeldefrist bis zum 25, Mai 1931. Erste Gläubigerversamm- sung am 20. Mai 1931, 104 Uhr, im hiesigen Amtsgericht, Zimmer Nr. 6, Prüfungstermin am 27. Mai 1931, 1014 Uhr, daselbst. Bocholt, 25. April 1931. Die Geschäftsstelle des Preußischen Amtsgerichts,

Bünde, Westf. . [9742]

Ueber das Vermögen der Firma Wil- helm Oldekamp, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, in Bünde is heute, 1634 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter ist der Kaufmann und Bücher- revisor H. Busch in Bünde. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und Anmeldefrist bis zum 16. Mai 1931. Erste Gläubiger- versammlung uud Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen im hiesigen Amtsgericht, Zimmer Nr. 9, am 27, Mai 1931, 10 Uhr.

Bünde, den 27. April 1931,

Das Amtsgericht.

Celle. . [9743] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Otto Hingstmann in Winsen a. Aller, Jn- haber der Firma Georg Hingstmann in Winsen a. Aller, ist am 28. April 1931, 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Bellersen in Celle. Termin zur ersten Gläubigerversammlung am 26. Mai 1931, 10 Uhr, offener Arrest mit Anzeigevflicht bis zum 20, Juni 1931, Prüfungstermin am 30. Juni 1931, 10 Uhr. i Amtsgericht Celle, den 28, April 1931,