1888 / 57 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[59253]

Ueber das Vermögen des Brauereipachters Heinrich Friedrich Paul Bochmann in Gers- dorf bei Roßwein wird beute, am 29. “ogen 1888, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter: Herr Stadtrath a. D. Gabriel Gottfried Friedri Nägler in Roßwein. Offener Arrest und Anzeigepfliht bis zum 26. März 1888. Anmeldefrist bis zum 4. April 1888. Erste Gläubigerversammlung den 24. März 1888, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin den 18. April 1888, Vormittags 11 Uhr.

Königliches Amtsgeriht Roßwein. Dr. Kaden. Ï Veröffentlicht: Knörnschi ld, Gerichtsschreiber.

[59270] Großh. bad. Amtsgericht St. Blafien.

Konkursverfahren.

Nr. 1595. Ueber das Bermögen des Rößle- wirths Josef Anton Meyer und dessen Ehefrau Wilhelmine, geb. Greiner, von Aeule, wird, da dieselben ihre Zahlungen eingestellt haben, heute, am 27. Februar 1888, Vormittags 11} Uhr, das Konkursverfahren eröftnet.

Rechnungsfteller Hermann Sch{midt in St. Blasien wird zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen find bis zum 25. März 1885 bei dem Gerichte anzumelden.

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus]{chusses und eintretenden Falls über die in S. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf Samstag, den 31. März 1888, Vormittags 9 Uhr, und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen auf die gleihe Zeit vor dem Gr. Amtsgerict dahier Termin anberaumt.

Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse ge- bôrige Sache in Besitz haben oder zur Konkurs- masse etwas scchuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Semeins&uldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Berpflihtunga auferlegt, von dem Besitze der Sabe und von den Forderungen, für wel@e e aus der Sacbe abgesonderte Befriedigung in

nspruch nebmen, dem Konkursverwalter bis zum 25. März 1888 Anzeige zu machen.

Der Gerichtsschreiber : Neuer.

[58253] K. Württb. Amtsgericht Schorndorf.

Durch amtsri&terlihen Besbluß wurde heute Vormittag 84 Uhr das Konkursverfahren über den Nachlaß; des verstorbenen Adam Kiemle, ge- wesenen Bauers in Hohengehren, Oberanits Schorndorf, eröffnet. Konkurtverwalter : Amts- notor Weinland in S@naith. Forderung8@nmelde- frist bis 17. März 1888, Wabhl- und Prüfungs- termin, zuglei zur Besblußfafsung über die in den &8, 120 und 122 der K O. bezeiwneten Gegenstände, am Samstag, den 24. März 1888, Nach- mittags 34 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 9, März 1888,

Den 24. Februar 1888.

Amtsêsgerits\creiber Hagenbucch.

C \ 2 c [58999] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Handelsfrau Anna Schüler, geb. Sto, in Sandersleben ift beute, am 28. Februar 1888, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Vüreau-Assistent Mahnke in Sanderéleben wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 3. April 1888 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Be- \{lußfassung über die Wab! eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- ausschuses und eintretenden Falis über die in §. 120 der Konkursordnung bazeihneten Gegenstände auf Mittwoch, den 28. März 1888, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Mittwoch, den 11. April 1888, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeih- Gericht Termin anberaumt, und der offene Arrest nach §. 108 der Konkursordnung hiermit erlafen.

Herzoglices Amtsgeriht zu Sandersleben. Veröffentlicht: Niemann, Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts.

[59023] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Tuchfabrikanten Ju-

lius Krüger zu Spremberg ist heute, am 28. Februar 1888, Vormittags 117 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Theodor Schmidt zu Spremberg. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 21. März 1888. Forderungeanmelde- frist bis zum 1, Mai 1888, Erste Gläubigerversamm- lung am 21. März 1888, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin am 11. Mai 1888, Vor- mittags 103 Uhr. Spremberg, den 28, Februar 1888. E Genßtke, als Gerihts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Konkursverfahren.

Beschlufz.

Ueber das Vermögen der Modistin Rosalie Baensch, geb. Kitig, hierselbst wird heute, am 28, Februar 1888, Nachmittags 4 Uhr, das Konkurs- verfabren eröffnet. Der Kaufmann Heinrich Hentschel zu Waldenburg wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen sind bis zum 10. April 1888 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wabi eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläu- bigeraus\chufses und eintretenden Falls über die in §. 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegen- stände auf den 23. März 1888, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf den 28. April 1888, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin añbe- raumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurs- masse etwas \chuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinshuldner zu verabfolgen-« oder zu leisten, auch die Verpflihtung auferlegt, von dem

[59031]

in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 4. April 1888 Anzeige zu machen. Waldenburg, den 28. Februar 1888, Königliches Amtsgericht.

[59087] Bekanntmachung.

Das königl. Amtsgeriht Wasserburg bat auf An- trag der Kaufmannseheleute Heinrich und Maria Nickles in Griesftätt, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Harburger I. in München, vom 27./28. dieses Monats, beute, Nachmittags Uhr, da deren Zablungsunfähigkeit dem Gerichte nah- gewiesen ist, den Konkurs über das Vermögen der Antragsteller eröffnet und zum proviforischen Kon- kuréverwalter den königl. Gerihtsvollzieher Hambaum in Wasserburg ernannt. L

Offener Arrest wurde erlaffen und ift die Anzeige- frist in dieser Richtung bis zum 25, März 1888 eins{ließlih festgeseßt.

Die Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen ift bis zum 28. März l. Is. inclusive bestimmt, während der Wahltermin zur Wabl eines anderen Verwalters, über die Bestellung eines Gläubiger- Ausschusses und über die in §8. 120 und 125 der K.-O. beregten Fragen auf Montag, deu 26. März l. Js., Vormittags 8 Uhr, anberaumt wurde. Der allgemeine Prüfungstermin findet am Montag, den 9. April ds. Js., Vormittags 83 Uhr, statt und wird, wie alle anderen Termine, in dem Geschäftszimmer Nr. 27 des hiesigen Amts- geribts abgehalten.

Wasserburg , den 28. Februar 1888.

Der k. Gerichtéschreiber.

(L S) Benedikter, k. Sekretär.

(59300) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des verst. Conrad Horlacher, Hammertwerks- befißers in Röthenbach, wurde nach erfolgter Abhaltung des S{lußtermirs und Nachweis der Vertheilung der Masse heute aufgehoben.

Aalen, den 29, Februar 1888.

Gerichtsschreiberei Königlichen Amtsgericht. Lense.

[59010] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Karl Schenk zu Anklam ift zur Prüfung der nacträglih angemeldeten Forderungen Termin auf den 26. März 1888, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte kLier- selbft, Termirs8zimmer I., anberaumt.

Anklam, den 25. Februar 1888

SQOOE als Geri@ts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

G9 X; 2 p (09229) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Hugo Kruschwitz zu Berliu ist in Folge Scwlußvertheilung nach Abhaltung des Schluß- termins aufgehoben worden.

Berlin, den 25. Februar 1888.

Trzebiatowski, Gerihts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts I. Abtheilung 48.

gong F A -

(092%8] Konftursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Leopold Kubiczek, früher zu Friedenshütte, jeßt zu Klein-Dombrowka, wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Beuthen O.-S., den 26. Februar 1888.

Königliches Amtsgericht.

N Bekanntmachung.

In der Adolf Strenger'’schen Konkurssache von Darkehmen mache ih gemäß §. 139 der K.-O. bekannt, daß bei Vornahme der S{hlußvert®eilung die Summe der zu berücksi{tigenden Forderungen M 19563,72 und der verfügbare Massenbestand M 1232,52 beträgt.

Darkehmen, den 26. Februar 1888, Carl Steiner, Konkursverwalter.

5908 ) A 2 (59084] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Jacob Julius Metzger zu Düssel- dorf wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 10. Februar 1888 angenommene Zwangsvergleich dur rechtskräftigen Beschluß vom nämlichen Tage bestätigt ift, hierdurch aufgehoben.

Düsseldorf, den 27. Februar 1888. Königliches Amtsgeri@t. VII.

E F Z 5%54] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Reftaurateurs Julius Ahmer zu Düsseldorf wird, nawdem der in dem Vergleihstermine vom 10. Februar 1888 angenommene Zwangsvergleich dur rechtsfräftigen Beshluß vom nämlichen Tage bestätigt ift, bierdurch aufgehoben. Düsseldorf , den 27. Februar 1888.

Königliches Amtsgericht. FII.

[59266]

94-7 S 5 e 62] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Alex Goldschmidt zu Elberfeld, alleinigen Juhabers der Firma A. Gold- schmidt daselbft, ist in Folge eines von dem Ge- meinshuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangs- vergleie Vergleichstermin auf den 20. März 1888, Nachmittags 3} Uhr, vor dem König- liden Amtsgerichte hierselbst, Königsstraße 71, Zimmer 24, anberaumt.

Elberfeld, den 28. Februar 1888.

Dehne, Gerichts\chreiber des Königl. Amtsgerichts. Abth. F. (59252) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Merceriewaareuhändlers Mathias Goeth in Fa. Goeth - Vertram hier ift in Folge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin unter Ver-

Vesitße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung

vor dem Königlihen Amtsgericht 1V. hierselbft, Gr. Kornmarkt 12, Zimmer 17, anberaumt.

Fraukfurt a. M., den 25. Aa 1888. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. IV.

[59271] Bekanntmachung.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Homburger Farben- und chemischen Fabrik, Actiengesellschaft zu Homburg v. d. H., wird Termin zur Gläubigerversammlung behufs Rechnungs- legung des Konkursverwalters auf dessen Antrag anberaumt und zwar auf den 26. März l. J., Morgens 9 Uhr, im Zimmer Nr. 8 des hiesigen Gerichtsgebäudes.

Homburg v. d. S., den 25. Februar 1888.

Königliches Amtsgericht I.

(59036] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Mühleubesißzers Hermaun Schmitz aus Hüls ist zur Abnahme der Schlußre{nung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Scchluß- verzeihniß der bei der Vertbeilung zu berüdck- sihtigenden Forderungen und zur Beslußfafsung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Ver- mögenestücke der Shlußtermin auf Mittwoch, den 21. März 1888, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte bierselbst bestimmt.

Kempen a. Rh., ae 25. Februar 1888.

ogel, als Gerihts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[5908] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Vaumaterialienhändlers Alexander Prospero zu Köln ist, nachdem der in dem Bergleihs- termine vom 9. Februar 1888 angenommene Zwang9s- vergleih dur rechtskräftigen Beschluß vom 9. Fe- bruar 1888 bestätigt ist, aufgehoben worden.

Köln, den 28. Februar 1888.

Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerihts. Abtbeilung VII.

(59039) Bekanntmachung.

Dur Beschluß des Kgl. Amtsgerichts dahier vom Heutigen wurde die Aufbeburg des Konkurses über das Vermögen der Christina Rofina Schuh- macher, Ehefrau von Georg Friedrich Julius Loew in Landstuhl nach abgehaltenem Schluß- termin bes{chlofsen.

Zur Beglaubigung: Landftuhl, den 25. Februar 1888. Die Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts: Haßtzfeldt, Kgl. Sekretär.

[59033] Bekanntmachung.

Durch Beschluß des K. Amtsgerichts dabier vom beutigen wurde die Aufhebung des Konkurses über das Vermögen des Kupferschmiedes und Me- chanikers Georg Friedrich Julius Loew in Landftuhl nach abgehaltenem Scchlußtermine be-

\{lofsen. Zur Beglaubigung. Landftuhl, den 25. Februar 1888. Die Gerichtsschreiberei des Königl. Amtsgerichts. Hayfeld, K Sekretär.

[59244] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Handelsmauns Jsrael Feigenbaum, Jnhabers der Firma Jsrael Feigenbaum zu Volkmars- dorf, wurde nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben.

Leipzig, den 29. Februar 1888.

Königliches Amtsgeriht. Abth. T1. Steinberger. Bekannt gemacht durch: Beck, G.-S.

[59307] Bekannimachung.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Maurer: und Zimmermeisters Teichmaun in Lötzen ist der Kaufmann H. Rohrer daselbst zum Konkursverwalter ernannt.

Löten, den 25. Februar 1888.

Königliches Amtsgericht.

5902 (59029) Bekanntmachung.

In Sachen, betreffend den Konkurs über das Ver- mögen der Firma Franziska Wiederock zu Mi- litsch ift ein zweiter Prüfungstermin auf den 23. März, Mittags 12 Uhr, angesett worden.

Militsch, den 28. Februar 1888.

Königliches Amts8gerichtk.

(069018) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Nachlaf; des Pächters Friedrich Greiner, bei Lebzeiten auf dem Kaltenbronnen, Gemeinde Mugtig, ift zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen Termin auf Dienstag, den 20. März 1888, Vormittags 115 Uhr, vor dem Kaiserlichen Amts- gerihte hierselbst anberaumt. Molsheim, den 25. Februar 1888.

__ Veröffentlicht: Kammes, ; Gerichts\{hreiber- des Katserlihen Amtsgerichts.

[59260]

Nr. 1877. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Hutmachers Jgnaz Hauri in Löffiugen wird an Stelle des Rathschreibers Will- mann în Lenzkirh der Rathschreiber Kuster in Löffingen zum Konkursverwalter ernannt. Neustadt, den 27, Februar 1888. ruf: Amtsgericht. (gez.) Dr. Köhler. Der Gerichtsschreiber.

(59309) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des | Bn gti Wie bisherigen Büdners Friedrich enck zu Karrenzin wird nach erfolgter Abhal- tung des Schlußtermins hbierdurch aufgehoben. Neustadt, den 29. Februar 1888. Großherzogl. Mecklenburg-Schwerin\ches Amtsgericht.

[59301]

bindung mit dem Prüfungétermin auf Monta den 19. März 1888, Vormittags 10 Uhe,

Das Konkursverfahren über das [Vermögen des Handelêmanns Heiurih Reinecke zu Soldorf

wird, nahdem der Zwangsvergleih vom 13. d. Mts. rechtskräftig bestätigt ift, hiermit aufgehoben.

Rodenberg, 29. Free 1888,

Königliches Amtsgericht. | Berner. [59001]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Gasftwirthen und Rechtsconsulenten Wilhelm Kothen zu Kirn ift Termin zur Gläubigerversamm- lung auf den 26. März 1888, Vormittags 11 Uhr, zwecks Berichts des Konkursverwalters über die Lage des Konkurses und Beschlußfassung über eine, der gemeins{uldnerishen Familie zu gewährende Unterstüßung, vor dem Königlihen Amtsgerichte hierselbst bestimmt.

Sobernheim, den 24. Februar 1888.

Königliches Amtsgericht. ez. Kastenholz. : eglaubigt: Czodck, als Gerichts\{chreiber des Königlihen Amtsgerichts.

(59024) PKonkfursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Modistin und WModewaarenhändlerin Helene Sulverscheidt zu Wermelskirchen ift in Folge eines von der Gemeinsculdnerin gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleihs- termin auf Freitag, den 23. März 1888, Nach- mittags 4 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst Telegrapkbenstraße Zimmer Nr. 4, anberaumt.

Wermelskirchen, den 25. Februar 1888.

Be Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Tarif- 2c. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen Nr. 57.

[59040] Eifenbahn-Direktionsbezirk Altona. Unter Hinweis auf §. 8 der Tarifbeflimmungen für den Deutsh-Schwedish-Norwegishen Güter- verkehr bringen wir zur Kenntniß, daß die Dampf- \chifsverbindung zwischen Frederikshavn und Gothen- burg wegen Eisverbältnisse cingestellt ift. Altona, den 29. Februar 1888. Königliche Eisenbahu-Direktion, Namens der Verbandverwaltungen.

[59255] Bekanntmachung. Rumäuisch - süddeutsher Eisenbahn-Verband.

Am 1. März d. I. treten in Kraft :

1) Theil I, allgemeine Bestimmungen für den Eüterverkehr,

2) Theil 11, Tariftabellen und besondere Bestim- mungen für den Güterverkehr,

a, Heft 1 mit Bayern,

b. Heft 2 mit Württemberg u \. w., sowie Elsaß- Lothringen und Luxemburg,

c. Heft 3 mit badishen und diesseitigen Stationen

U. #. w., __3) Theil TI1, Ausnahmetarif für Getreide, be- stehend aus den gleihen Heften wie der Theil II,

4) Theil IV, Tarif für den Verkehr zwischen den | rumänischcen Hafenstationen und süddeut]hen Bahn- ?

stationen.

Dur den Theil IIT wird der gleichnamige Aus- nahmetarif in 3 Heften nebst Nachträgen vom 1. September 1882 bezw. 1. Oktober und 1. Mai 1883 außer Kraft geseßt.

Insofern jedo in dem neuen Hefte 2 für einzelne Stationen die Fraht|äßze niht mehr erseßt sind, bleiben die bisherigen Säße des alten Heftes noch bis zum 14. April l. F. in Geltung.

Verkaufspreis : Theil T und vom Tkeil II, Heft 3 je 1 M 20 §, Heft 2= 1 M, Heft 1 = 80 S,

Theil 111, Heft 1 = 69 y und die Hefte 2 und 3 |

je 50

Köln, den 26. Februar 1888.

Königliche Eisenbahn-Direktion Clinkêrheiniscche). [59256]

Süddeutscher Eisenbahn-Verbaud. Verkehr zwischen Deutschen Bahnen. Mit Gültigkeit vom 1. März d. J. wird Schal- ding, Station der bayerisden Staatseisenbahnen, in den Saarbrüden-bayerishen Gütertarif vom 1. Juni 1883 (Theil II., Heft 3 des süddeutschen Verbands- gütertarifs zwischen deutschen Bahnen). Ausnahme-

tarif 1a. Bau- und Nutholz, aufgenommen. _Die Frachtsöße für Schalding sind um 0,05 M für 100 kg höher als die für Vilshofen bestehenden Sâte dieses Ausnahmetarifs.

In den Instradirungsvors{riften ist Schalding unter Gruppe 2 der Stationen der K. bayerischen Staatseisenbahnen nachzutragen.

Köln, den 28. Februar 1888.

Königliche Eiseubaha-Direktion

[59042] __ Deutsch - italienischer Verband.

Mit Bezug auf unsere Bekanntmachung vom 1, Februar d. Is. theilen wir bierdurch des Weiteren mit, daß über die Taxen der neuen deutsc-italienishen Tarife das Central-Abrechnungs-Bureau für den deuts - italienischen Eisenbahn - Verband hierselbft Auskunft ertheilen wirk.

Straßburg, den 25. Februar 1888.

Die geschäftsführende Verwaltung. Kaiserliche General-Direktion der Eisenbahnen in Elsaß-Lothriugen.

[59041] Oberhesfishe Eisenbahnen.

Mit Wirksamkeit vom 1. k, M. wird die Station Salding der Bayerischen Staatsbahn mit direkten Fratsäßen in den Oberhessish-Bayerishen Güter- verkehr einbezogen.

Gießen, den 23. Februar 1888.

Namens der betheiligten Verwaltungen: Großherzogliche Direktion.

Redacteur: Riedel.

Verlag der Expedition (Scholz).

Drudck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verl Anftalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr “vas

Berlin:

5 Breslau.

M 57

er alt dieser Beilage, in welher die Bekanntmahung

Fünste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 2. März

A alten sind, ersheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutshe Reith. (: 573,

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih kann durch alle Post - Anstalten, für öniglihe Expedition des Deutschen Reihs- und Königlich Preußischen Staats-

erlin aub durch die par 8W., Wilhelmstraße 32, bezogen werden. E

1888,

aus den Handels-, Genofssenschafts-, Zeichen- und Musfter-Regiftern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutschen

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Das Abonnement beträgt 1 A 50 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4. Insertion38preis für den Raum einer Druckzeile 30 S.

2 Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreich Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, die

leßteren monatlich. ;

Allenstein. Bekanntmachung. cGiceau In unser Register, betreffend die Ausschließung der ehelihen Gütergemeinschaft, if zufolge Ver- fügung vom heutigen Tage unter Nr. 52 eingetragen : Der Kaufmann Georg Molle in Allenstein hat für seine Ehe mit Helene, geb. Hensel, die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes dur erihtlihen Vertrag vom 8. Februar 1888 ausge- chlofsen. II. 5. Allenstein, den 21. Februar 1888. Königliches Amtsgericht.

Berent. Vekanntmachung. [59044]

Laut Anzeige vom 24. Februar 1888 ist die Handelsgesells haft Berenter Bierbrauerei, A. Berent. Gust. Hauff et Comp. zu Berent nach Ablauf der vertragsmäßigen Zeit aufgelöst, in Liquidation getreten und der Kaufmann Abraham Berent in Berent zum Liquidator bestellt.

Berent, den 25. Februar 1888.

Königliches Amtsgericht.

Bekanntmachung. [59047] Fn unser Gesellschaftsregister ist Nr. 2283 die von 1) dem Kaufmann Conrad Rohnstock,

2) dem Kaufmann Ernst Büsch,

Beide zu Breslau, am 23. Februar 1888 hier unter

der Firma Rohustock & VBüsch errichtete ofene

Handels3gesellshaft heut eingetragen worden, mit der

Maßgabe, daß zur Vertretung der Gesellschaft nur

der Kaufmann Conrad Rohnstock befugt ift, der

Kaufmann Ecnst Büsch aber von der Befugniß, die

Gesellschaft zu vertreten, ausgeschlossen ist. Breslau, den 25. Februar 1888,

Königliches Amtsgericht

Breslau. Bekanntmachung. [59049] In unser Firmenregister ist bei Nr. 5514 das Erlöschen der Firma S. Goldstein jr. hier beute eingetragen worden. Breslau, den 25. Februar 1888. Königliches Amtsgericht.

Breslan. Sefanntmachung. [59045]

In unser Gesellschaftsregister ist

a. bei Nr. 969, betreffend die offene Handels- gesellshaft Goldstein & Silberstein hier heute eingetragen worden: N

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Das Geschäft ift auf die unter Nr. 2281 eingetragene Gesellschaft übergegangen, welhe dasselbe unter der bisherigen Firma Goldftein « Silberstein fortführt ;

b. unter Nr. 2281 ift die von ?

1). dem Kaufmann Max Goldstein zu Breslau

2) dem Kaufmann Siegfried Goldstein zu

Breslau,

3) dem Kaufmann Julius Opet zu Breslau am 6. Februar 1888 hier unter der Firma Gold- ftein & Silberstein errihtete ofene Handels- gesellshaft heute eingeiragen worden.

Breslau, den 25, Februar 1888,

Königliches Amtsgericht.

Breslau. Bekauntmachung. (59048 ] In unser Firmenregister ist bei Nr. 5539 das Erlöschen der Firma N. Brahnu hier heute ein- getragen worden. Breslau, den 25. Februar 1888, Königliches Amtsgericht.

Breslau. Bekauutmachung. [59050] In unser Firmenregister ist Nr. 7370 die Firma E Karpeles hier und als deren Inhaber der aufmann, früher Fabrikdirektor Philipp Karpeles, hier heute eingetragen worden. Breslau, den 25. Februar 1888. Königliches Amtsgericht.

Breslau. Bekanntmachung. [59046] In unser Gesellschaftsregister ist Nr. 2282 die von 1) dem Kaufmann Louis Lebrecht zu Breslau,

2) dem Kaufmann Alfred Israel zu Breslau, am 23. Februar 1888 hier unter der Firma Lebrecht «& Jsrael errichtete ofene Handelsgesellshaft heut eingetragen worden.

Breslau, den 25. Februar 1888.

Königliches Amtsgericht.

Cöthen. Handelsrichterliche VBekanntmachnug. Fol. 737 des Handelsregister ift eingetragen worden : Der Buchhändler Otto Schulze in Cöfhen hat sein unter der Firma Otto Schulze’s Buchhaud- lung und Antiquariat daselbst betriebenes Handelsgeschäft an den Buchhändler Dscar Schüße in Côthen verkauft, welher daëselbe unter der ena „Otto Schulze’'s Buchhandlung und tiquariat Oscar Schütze“ fortführt. Cöthen, den 28. Februar 1888. Herzoglih Anhaltishes Amtsgericht. chwende.

[59051]

Handel8richterliche [59052]

Bekanntmachung. ; : Auf Fol. 831 des hiesigen Handelsregisters ift bezüglih der offenen Handelsgesellshaft Heuschober «& Co. in Dessau folgender Vermerk : ; „Der Brauerei-ÎInspektor Gustav Rödiger in Dessau ift am 1. Februar 1888 aus der Gesell- schaft ausgeschieden“ eingetragen worden.

efffsau, den 27. Februar 1888. Herzogl. Anhalt. Amtsgericht. Siegfried.

[59053] Eisleben. Oeffentliche Bekanutmachung. Handelsregister

des Königlichen Amtsgerichts Eisleben. Zufolge Verfügung vom 26. d. Mts. ift heute unter Nr. 604 des Firmenregisters die Firma „Ed. Winkler in Eisleben mit einer Zweigniederlassung in Gerbstedt““ und als deren Inhaber der Buch- bändler und Buchdruckereibesizer Eduard Winkler sen, in Eisleben eingetragen. Eisleben, am 27. Februar 1888.

Königlibes Amtsgericht.

[59054] Oeffentliche Bekauutmachung. Handelsregister :

des Königlichen Amtsgerichts Eisleben. Das Erlöschen der unter Nr. 221 eingetragenen Firma: Ed. Winklers Buch-, Antiquariats- und Papierhandlung in Eisleben ist heute ein- getragen. Eisleben, am 27. Februar 1888.

Königliches Amtsgericht.

Eisleben.

Gera. Bekauntmachung. [59055] Auf Fol. 521 des Handelsregisters für unseren Stadtbezirk ist heute die Maschinenfabrik und Eisen- ießerei Karl Weyel in Gera und als deren In- iber der Maschinenbauer Karl Friedri Wetzel in Gera eingetragen worden. Gera, den 27. Februar 1888. Fürstlih Reußisches Amtsgericht, Abtheilung für freiw. Gerichtsbarkeit. E. Brager.

Gera. Bekanntmachung. [59056] Auf Fol. 30 des Handelsregisters für unseren Stadtbezirk, die Geraer Bank in Gera betreffend, sind am heutigen Tage folgende Einträge: Rubr. III.

23) 27. Februar 1888. Die dem Banfkkassirer Georg Peter Oren ertheilte Ermächtigung, bei den in den gewöhnlihen Geschäftsverkehr einschlagenden Zeichnungen die Unterschrift des zweiten Direktorial- mitgliedes zu erseßen, ist erloschen, laut Eingabe vom 25, notariell rekognoszirt am 25. und Protokolles vom 27. Februar 1888. Blatt 101 d. A., die Geraer Bank Pol. II. betr. 24) 27. Februar 1888. Banfkkassirer Carl Döring in Gera ist ermäâhtigt, bei Zeichnung der Firma neben einem Direktorialmitgliede die zweite Unter- \chrift zu führen, lt. Eingabe vom 25., notariell rekognoszirt am 25. und Protokolles vom 27. Februar 1888.

Blatt 101 d. A. die Geraer Bank betr. Fol. II.

bewirkt worden.

Gera, am 27. Februar 188.

Fürstlih Reuß. Amtsgericht. Abth. f. fw. Gerichtsbkt. E. Brager.

Goldap. Handelsregister. [59057] In unser Firmenregifter ist am 25. d. Mts. unter Nr. 207 die Firma J+ Godusch in Goldap, In- haber Kaufmann Johann Julius Godusch in Goldap, eingetragen. Goldap, den 27. Februar 1888. Königliches Amtsgericht.

[59061] Hechingen. In unfer Gesellschaftsregister ist zu Nr. 36. Firma „Kohler und Bosch“ zu Juu- ingen in Spalte 4 Rechtsverhältnisse der Gesell- fa Folgendes eingetragen : 5

Der Kaufmann Silvester Bos ist am 1. Fe- bruar 1888 aus der Handelsgesellschaft ausgeschieden urd ist dafür am gleihen Tage der Kaufmann Adolph Bosch zu Jungingen als Handelsgesellschafter eingetreten, so daß die Gesellshaft nunmehr aus folgenden Perfonen besteht: :

1) Kaufmann Karl Friedrich Kohler zu Jungingen,

2) Kaufmann Adclph R daselbit.

Im Uebrigen sind die Rechtsverhältnisse der Ge- sellshaft diejelben geblieben und ist namentli jeder Theilhaber befugt, die Gesellschaft für sich allein zu zeichnen und zu vertreten.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 25. Februar 1888 am gleihen Tage.

Hechingen, den 25. Februar 1888,

Königliches Amtsgericht.

[59062]

Hechingen. Unter Nr. 20 des biesigen P n

registers ist heute eingetragen worden, daß die zu

Pungingen unter der Firma „Kohler und Bosch“

estehende Handelsgesellschaft den zu Jungingen woh-

nenden Kaufmann Joseph Bumiller zu ihrem Pro- kuristen bestellt hat.

Hechingen, den 25. Februar 1888.

59060] Heiligenbeil. Die unter Nr. 84 unseres Firmen- regifters eingetragene Firma S. Laubschat ist am 24. dieses Monats gelöscht worden. Heiligenbeil, den 23. Februar 1888. Königliches Amtsgericht. Matthee. i [59059] Weiligenbeil. SJn unfer Gesellshaftsregister ift zufolge Verfügung vom heutigen Tage zu Nr. 9 folgende Eintragung bewirkt worden: Der Kaufmann Simon Laubschat und der Maurer- und Zimmermeister Arthur Becker in Heiligenbeil baben ebenda unter der Firma „Laubschat und Becker“ am 21, Februar eine Handelsgesellschaft errichtet. Heiligenbeil, den 24. Februar 1888, Königlibes Amtsgericht. Matthee.

[59058] Wirschberg. In unfer Gefellshaftsregister ift heute bei der unter Nr. 91 eingetragenen Aktien- Gesellschaft für Holzstoff und ENIMERI ae kate zu Sirshberg in Colonne 4 Folgendes ein- getragen worden : In der Generalversammlung vom 30, Januar 1888 ist beschlossen worden: 1) den §. 20 Absatz 1 des Statutes dahin abzu- ändern: „In den Aufsihtsrath werden mit absoluter Majorität von der Generalversamm- lung immer auf 3 Jahre mindestens 5, hôh- stens 6 Personen gewählt. * . „Das Aktienkapital von 600 000 #4 auf 780 000 Æ zu erböben, für jede neue Aktie den Betrag von 1500 A festzuseßen, die neuen Aktien vom Tage der Einzahlung bis 31. De- zember 1888 mit 5 °/9 zu verzinsen, die neuen Aktien an der Dividende erst vom Beginn des nähsten Jahres Theil nehmen und die- selben auf den Inbaber lauten zu lassen.“ „Als \echstes Mitglied des Aufsichtsrathes ift der Rittergutsbesißer Ewald Schoeller in Roth-Lobendau gewählt,“ Hirschberg, den 25, Februar 1888.

Königliches Amts3gericht. IV.

Luckenwalde. Befanntmachung. [59064]

In unser Gesellshaftäregister, woselbst unter Nr. 16 die Handelsgesellihaft in Firma C. W. Fähndrich verzeichnet ftebt, ist heute zufolge Ver- fügung vom 23. Februar 1888 Folgendes eingetragen

worden : s / Der Fabrikbesißer Martin Fähndrih zu Els- thal bei Luckenwalde is am 2. Januar 1888

als Handelsgesellschafter eingetreten.

Luckenwalde, den 24. Februar 1888.

Königliches Amtsgericht.

3)

[59063]

Lübbecke. In unser Firmenregister ift zufolge

Verfügung von beute unter Nr. 181 die Firma

Adolph Frank zu Rahdeu und als deren alleini-

ger Inhaber der Kaufmann Adolph Frank zu

Rahden eingetragen.

Lübbeckcke, den 24. Februar 1888, Königliches Amtsgericht.

Magdeburg. Sandel8regifter. __ [59065]

1) Der Kaufmann Karl Weise hier ift als der Inhaber der Firma Friedriþh Weise hier Fishbandlung unter Nr. 2346 des Firmen- registers eingetragen. : .

2) Die Firma Jguaz Merzbach hier, Firmen- registers Nr. 2001, ift gelöscht. L 2

3) Das von dem Kaufmann Friedri Ernst Rudolf Koebke unter der Firma Koebke «& Bergener hier betriebene Handelsgeschäft ift nah dem am 18. Februar 1886 erfolgten Tode des Inhabers seit _diefem Tage auf den Kaufmann Friedrich Ernst Oskar Koebke übergegangen, der es für alleinige Rechnung unter der bisherigen Firma fortseßt. Er ist als deren In- haber unter Nr. 2347 des Firmenregisters eingetragen, dagegen die Firma unter Nr. 258 desselben Registers gelöscht. ;

Die bisherige Prokura des Kaufmanns Friedrich Ernst Oskar Koebke für die Firma Koebke & Bergener, Prokurenregister Nr. 561, ift gelöst.

Magdeburg, den 22. Februar 1888.

óniglihes Amtsgericht. Abtheilung 6,

Namslau. Bekanntmachung. 59068)

In unser Firmenregister ist unter laufender Nr. 160 die Firma:

„Oscar Tietze, Drogenhandlung uud Mineralwafser-Fabrik“ :

und als deren Inhaber der Kaufmann Oscar Tietze zu Namslau eingetragen worden.

Namslau, den 25. Februar 1888.

Königliches Amtsgericht. IV.

Sohrau 0.-S. Bekauntmahung. [59074]

Jn unser Genossenschaftsregister ist bei dem unter Nr. 3(20) eingetragenen Konsum- und Spar- verein Puiowek in Spalte 4 heute Folgendes Ege worden:

ie Gesellschaft ist durch Beschluß der General-

versammlung aufgelöst. Liquidatoren sind die Vor- standsmitglieder. Eingetragen zufolge Verfügung vom 17. am 18. Februar 1888. (Akten über das Genossenschaftsregister XI1. 3 Seite 41.)

Sohrau O.-S., den 18. Februar 1888.

Königliches Amtsgericht.

Weolmirstedt. Bekanntmachung. [59082] In das bei uns geführte Gesellschaftsregister ift unter Nr. 22 auf Seite 43 folgende Eintragung be- wirkt worden: : Firma der Gesellschaft : | Haase « Lüders. Siz der Gesellschaft : Wolmirstedt. ___ Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter sind: 1) der Glasermeister F. G. Haafe, 2) der Kaufmann Eduard Lüders, Beide zu Wolmirstedt, von denen ein jeder zur selbstständigen Vertretung der Gesellschaft befugt ift. : Die Gefellshaft hat am 21. Februar 1888 ihren Anfang genommen. Eingetragen zufolge 25. H Bar 1888. olmirsftedt, den 22. Februar 1888, Königliches Amtsgericht.

Muster - Register Nr. 23.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Gelsenkirchen. Sandelêregifter [53959] des Königlichen Amtsgerichts zu Gelsenkirchen. In unser Musterregister ift am 23. Februar 1888 eingetragen:

Nr. 10. Firma Herm. Franken zu Schalke mit einer Zweigniederlassung zu Münster, in ver- siegeltem Couvert und Abbildung das Muster einer verzinkten Gießkanne aus Eisenblech, Fabriknummer 72, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Iahre, angemeldet am 17. Februar 1888, Nach- mittags 5 Uhr.

Nr. 11. Firma Herm. Franken zu Schalke, mit einer Zweigniederla\\ung zu Münster, in ver- siegeltem Couvert und Abbildung das Muster eines verzinkten Jauchenshöpfers aus Eisenblech, Fabrik- nummer 75, Muster für plastis6e Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 17. Februar 1888, Nachmittags 5 Uhr.

Nr. 12. Firma Herm. Franken zu Schalke, mit einer Zweigniederlassung in Münster, in ver- siegeltem Couvert und Abbildung das Muster einer Sandhurde aus Schmiedeeisen, Fabriknummer 110, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, 4 aa am 17. Februar 1888, Nachmittags

r.

Walle a. S. - [59090] In das hiesige Musterregister ift eingetragen : Nr. 50. Firma Reuter «& Straube zu Halle

a. S., ein vers{chlofsenes Couvert, enthaltend die

Zeichnung einer Zugbarrière, horizontal und vertikal

drehbar, Geschäftsnummer 5, plastishes Erzeugniß,

Schußfrist 14 Jahre, angemeldet am 8. Februar

1888, Nachmittags 12 Uhr 21 Minuten.

Halle a. S., den 9. Februar 1888. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII.

Halle a. S. [59091]

In das hiesige Musterregister ist eingetragen :

Nr. 51. Firma „Friedrih Nießshmann Söhne“ zu Halle a. S., ein vers{chlossenes Paket, enthaltend das Modell eines Reißzeucs in einem Etui bestehend aus: 1 Zirkel mit 2 Einsäßen und Schlüfsel, 1 Reißfeder, 1 Bleibüchs8chen, 1 Tusch- napf mit Druck, 1 Stück chines. Tusche, 1 Lineal, 1 Dreieck und 1 Transporteur, Fabriknummer Nr. 201, plastishes Erzeugniß, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. Februar 1888, Nachmittags 12 Ubr 5 Minuten.

Halle a. S., den 13. Februar 1888.

Königliches Amtsgeriht. Abtbeilung VII.

Halle a. S. [59092] In das hiesige Musterregister ist eingetragen : Nr. 52. Der Kaufmaun Burchard Hoebel zu

Halle a. S., cin versiegeltes Packet, enthaltend

1 Christbaumschmuck und zwar s. 20 Stück Nüsse,

theils gefärbt und mit Flitter bestreut, theils bronzirt

und mit Flitter bestreut, theils gefärbt und mit

Glasftaub bestreut, b. 12 Stück in gleiher Weise

präparirte Kieferzapfen, c. 6 Stück in gleicher Weise

prâparirte Weimuthékieferzapfen, 2) einen Karton mit 7 Fläshchen Bronze und Bronze-Tinktur, Ge-

\{âftsnummern 1, 2, 3 und 4, plastishes Erzeugniß,

Schußtfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. Februar

1888, Nachmittags 5 Uhr 27. Minuten.

Halle a. S., den 24. Februar 1888. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII.

Herzberg a. H. 7 : [58964] Sub Nr. 12 des Musterregisters ift eingetragen: Firma Königshütte zu Königshütte bei Lauter-

berg, 1 Packet enthaltend 7 Photographien offen,

darstellend: 1) Nr. 750, Rand zu Bildern,

2) Nr. 753, Handleuchter, 3) Nr. 754, Zeitungs-

ständer, 4) Nr. 755, Rand zu Bildern, 5) Nr. 756,

U ege, 6) Nr. 759, Rauchtish, 7) Nr. 760, auchservice, 8) Nr. 761, Blumentopfständer,

2 Nr. 762, Photographierahmen, 10) Nr. 763, chmudckschale, 11) Nr. 764, Garderobehalter,

12) Nr. 765, Handtuchalter, 13) Nr. 766, Schreib-

zeug, 14) Nr. 767, Cafsette, 15) Nr. 768, Cafsette,

16) Nr. 769, Leuchter, 17) Nr. 770, Ascenbecher,

plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ange-

meldet 20. Februar 1888, 84 Uhr Vormittags. ' Herzberg a. S., 21. Februar 1888, Königliches Amtsgericht. I.

Verfügung vom am

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

gez. von Schrader.