1888 / 60 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Se

-

Klasse. | XLIXK. Nr 43151. Lö:blampe. 0. Kotze in Hamburg, Ki. Iobannisfîtr. 8. Vom 21. August 1887 ab.

Nr. 43152. Tragbare Bobrmascine. J. Moffet in Bayonne City, New- Jersey, Corner of West View-Avenue und Avenue E.; Vertreter : C. Feblert & G. Loubier, in Firma: C. RKesseler in Berlin SW,, Anbaltitr. 6. Vom 30. August 1887 ab. L . Nr. 43174. Lötbhen von Gußeisen mittelst

elektrisden Lidtbogenéz. N. de Bernardos

_ .

in St. Petersburg; Vertreter G. Bartmann in | reéden, Goethefir. 5. Vom 23. September ;

Stick@apparat zur Erzeugung iertiger Ziernähte. Ch. Ch. Harris in | ver, Colorado; Vertreter: W. Bautze in | rlin W., Kraufensir. 10. Vom 19. April

j

87 ab.

Nr. 43158. RinzshiffHen. F WHensel

in Berlin. Vom 13. September 1887 ab.

LIV. Nr. 43163. Mashine zur Herstellung durbbroch:nen Papiers in Scheibenform. M Heimann in Berlin, Melch?:orftr. 23. Vom 22. September 1887 ab.

LV. Nr. 43138. Umfkehrverriwtung an Bogen»

troZnan. Grahl & Hoehl in Dreéden. Vom 6. November 1887 ab

LVIEE. 93r. 43115. Verfabren zur Herstellung vor Hélféfiltersichten aus Kicselgubr. E. } Welz in Bre8lau, Maihbiaëstraße 78/79, Vom |

19. Juni 1887 ab

LXTIE. Nr. 43 148. Neuerung an der Collinge- [hen Awse; Zusay zum Patente Nr. 36 318. E. Partridge in Litho, Poplar Avenue,

e l c, t r Mm} enland A t H ere P 5 7 } Edgbaîton, Virmtingham, ; England ;

Warwi, ( Vertreter: I. Brandt & G. W. v. Nawrocki in Berlin W, Friedrichstr. 78. Vom 4. November 1887 ab. j S i

Nr. 43160. AntricbévorriÏtung für drei- räèrige Fahrräder Scheinuert & Nobi- ling, Kommanditgeselisdaft in Gotha. Vom 18. Sepiember 1887 ab.

LXTV. Nr. 43164. Ein steuer"icherer Spund- veriélus. Hein & Lehmann, in ita: Hein. Lehmann & Co. in Berlin N., Ghbauslee-

c. c C E E Ct È 1 e L ftraße 113. Bom 295. vtember 1887 ab.

c

177 i

Liu T

XBorms

LXX. Nr. 43124. Ii :cifa5. H. Klette in Buchholz i. S. Vom 11. November 1887 ab. LXXVII. Nr. 43141. Zreitiufiger Slitt-

\{chub. L KMnerr ü a/Rbein. Vom 8. März 1887 ab. : - Nr. 43143. Neuerung an Kinderpistolen.

L Neumann in F3ranffurt a/Main, Sé&weizeritraße 48. Vom 31. März 1887 ab. Nr. 43153. Spielzeug. Dr. med. K.

Fr. ElspDerger in KRaiserswerth. Vom 30. Auguïît 1887 ab. Nr. 43 155. Neueruna an Bolzenkanonen.

J. B. Herzog in Nürnberg, Au-Str. 16,

und K. ub in Nürnberg, Schanzädterstr. 34. Vom 9. Sevtember 1887 ab.

Nr 43 156. Neuerung an Sélittscuben. H Wirths, i. #. Herm. Wirths & Sobn in Remscheid. Vom 10. September 1887 ab.

Nr. 43 161. Telcgrapbenapparat als Spiel- eug. Firma Georges Carette & Co. in Nürnbera. Vom 20. September 1887 ab.

Nr. 43167. Ncuerung in der Anfertigung von Kinterfäbeln mit Kovpvel. J. Kritzner in Nürnberg, Bleichstr. 12a. Vom 15. Oktober 1887 ab. E E LXXVIIX. Nr. 43117. Sidwerbeit3ünder für Zündichnuren zur Verbüturg von Sclagwetter-

Grplosonen. -—— Dr. C. Roth in Cbarlotten burg, Kruinmestr &. Vom 6. Juli 1887 ab.

LXXX. Nr. 43 168. Vorwärm- und Trocken- einribtung an fontinuirlichen Brennöfen ; II. Zu- saß ¡u P_R 3127, B N. Ohle in Vhlen- burg Sciffbeck. Vom 20.

LXXXTIL. Nr. 43108. l Ubr. —- F, Sehneider aus Fulda, Hamburg. Vom 13. Oftober 1387 abb.

LXXXVI. Nr. 43 144. Zweistêdige Broscir-

lade für Bandwebstüble mit drei Süßen in

jedem Gang. W. Brand in Barmen. Vom

5. April 1887 ab.

Berlin, den 5. März 1888,

Kaiserliches Pateutamt. Bojanowski.

Theilweise Nichtigkeits-Erklärung eines Patents. - Durch Erkenntniß dès Reicbsgeribts vom 1. Fe- bruar 1888 sind in dem Patentanspru§e des dem Fabrifanten Otto Pekrun zu Dreéden gebörigen Patents Nr. 23045, betreffend Herstellung von Schahteln aus Pappe, die Worte „a und“ (dritte Zeile) und die Worte „c und® (vorlezte Zeile) ge- striben worden. 4 Berlin, den 5 März 1838 Kaiscrliches Patentamt. Bojanowski.

Berichtigung. Der Titel des am 23. Januar 1888 bekannt ge- maten Patentes Nr. 42 682, Kl. 8, ift beritigt worden, wie folgt: „Verfahren zur Herstellung

j 4

März 1887 ab. Glektromagnetishe j. Sl O

[59724]

[59725]

mebrbasisher rhodanwassecrstofsaurer Aluminium- fsalze als Been Berlin, den 5. März 1888. O Kaiserliches Patentamt. [59726] Bojanowski. Berichtigung.

Die im Reis-Anzeiger Nr. 46 vom 20. Februar 1888 enthaltene Bekanntmachung über die Erthei- lung des Patentes Nr. 43 002 lautet berichtigt wie folgt:

Klasse XXXIX. Nr. 43 002. Farbig gestreifter Stoff für Hemdeneinsäge, Kragen, Manschetten,

Hüte, Mützen und dergl. aus Xylonit, Celluloid oder

!| Kauf oder die anderweite Anscaffung von Waaren

Aus8s%aHtung des Bauterrains gegen eine Vergütung | von 2,75 Æ pro Kubikmeter übernahm. Wegen Rüdcktritts von diesem Vertrage Seitens des St. beanspruite Sch. Ersaß des entgangenen Gewinns. Diesen Anspru erachtete das erufungSgeridt wegen mangelnder Schri ftforin des augeblich mündlih geschlossenen Vertrages für unbegründet, indem er ibn nit als Handel8geshaäft im Sinne des Art. 271 Z 1 des Handelsgesetbus, sondern als eiacn Vertrag über Handlungen im Sinne der &§. 869 f. Th. T. Tit. 11 des Allge- meinen Landrechts auffaßte Die Revision des Klägers wurde vom Reich sgeri{t, VI. Civil- senats, durch Urtbeil vom 16. Januar d. I., zurüd- gewiesen, indem es begründend autführte: „da feine der Parteien Kaufmann ist, fo kann es sich nur fragen, ob der Art. 271 Nr. 1 des H.-G.-B. An- wendung findet, wonach als Handel3geshäft der

und anderen beweglihen Sachen zum Zwecke_ ibrer Weiterveräußerung bejeihnet wird. Ein folces Gescäft würde vorliegen, wenn die Vereinbarung der Parteien ch darauf beschzänkt Eâtte, daß der Kläger die Materialien ter fraglichen Gebäude deren Weiterveräußerung ron ihm bezweckt wurde, für 2000 M erbalten sollte. Auch dann würde die bezeichnete Vorschrift auf diesen Vertrag noch an- wendtar sein, wenn die von dem Kläger dabei überr.ommene Verpflichtung, die Gebäude abzubrechen und das Bauterrain auêzushackten, nur den Gegenstand einer Nebenbestimmung gebildet bätte. Allein na der Auffaffung des Berufungérichters ist dieses nicht der Fall, Vielmehr waren feiner Ausführung zu Folge na Veranlassung, Zweds und Inhalt des Vertrages die bezeién-ten Handlungen der Hauptgegenstand deéselben, so daß umgefchrt die fäufliche Ueberlassung des Materials nur als eine Nebeabestimmung über die Art ibrer Vergütung fich darstellte. Diese Auffassung des Berufungsriters ist 1hatsäclicher Natur. Danach aber erscheint der von dem Kläzer behauptete Vertrag nach scinem Gesammtcharalkter ; nit als Kauf, sondern als ein Vertrag über Hand- | lungen im Sinne der vorerwähnten Vorschriften des | Allgemeinen Landrehts. Hieraus ergiebt si, daß derselbe bei Unarwendbarkeit des Art 317 H.-G.-B. der geießlihen Form bedurfte, d. 5. nah §. 1317 }

_GC O e ¿ I, 5 A. L-R. der Schristsorm.” .

V Nr. 16.

nbal1: en: Vaden: Ver- ordnurg, betr. die Verwendun: undbeitefchädlider, nébcsondere giftiacer Farben Vereins- Angelegen- An die Mitglieder D

d A a P , p = d [ch]

des Deutichen Apoth - !

: kfanrtmaurng; Schuster-Aktien ; Iabreë- |

cht uber die im Iabre 1887 erschieaenen Bei-

ur Prüfung vhbarmazeutiswer Präparate |

ortsezung); Sind tie selbftdièpenfirenden Thbier- |

¡zte zur Zablurg von Gewerbesteuer verpflichtet ?

Gesäftlihe und Persfonal-Notizen: Berlin; |

Hevdekrug; Nürnberg; Verlieben; Ernannt; Ge- or

S L La f

e“ s gr B cs

tr e) r S Lai

_— —+ A q e - D C16 ede e 2. —_—.

» 7%

- t

ol

| 5 2 S

storben. Praktische und technishe Mittoeilungen : Pharmakologishe Rundschau. Litecarishe Neuig- | keiten. Fragekasten und Briefwechsel der Redak- tion. Inserate.

iné Brauer- und Hopfen - Zeis-

Allgemei É und D. tung. Offizielles Organ des Deutichen Brauer-

bundes 2. (Verlag von I. Carl in Nürnberg.) Nr. 26. Inhkbalt: Die Aktienbrauereien Déutschs

p

t

è

lands im Betriebsjabre 1856/87. Braugerste- Kulturversuhe in Schleêwig-Holstein. Feuer-

Löfchvorrichtung an Malzwmüblen. (Mit Abbildung.) Zur Lage des Hopfenbaues im Spalter Land Mittheilungen aus tem Publikum. Ueber das Restaurationéwesen auf preußischen Babnhöfen. Erträge an Brau- und Branntweinsteuer in der Reichs-Steuergemeinschaft. Die Nachversteucrung bei der Fixation in der Brausteuergemeinshaft. Recbtlite Stellung der Werkmeister. Kommandit- gesUschaft auf Aktien Th. Boch u. Cie. in Lutter- bah. Zeicenregister für das Deutsche Reich. Flensburger Aftien-Vrauerei-Gesellschaft. Tages- chronikf. Hopfenmarkt. Gerstemarkt. Brief» kasten. Anzeigen.

Wochenschrift für den Papier- urrd Schreibwaarenhandel und die Papier ver- arbeitende Industrie. (Armand M. Lamm, Berlin SW.,

c

Hallesche Straße 17.) Nr. 124. Inhalt: Was bietet unser Blatt? Papier-Verein Berlin und drovinz Brandenburg. MitteldeutsLer Papi Verein. Deutsch-nationale Kuni be»?

stellung in München, Papier-Prüfungëanstalt zu Leipzig. Egyptis(e Papyrus. Ueber das Hof- lieferanten-Prâdikat. Fachauéstellung des Deut- \{en Graveur-Vereins in Berlin. Neuteiten.

Vereiniate Staaten von Amerika. Löbnunçcstiaa. Neue Vorschriften für Waarensendungen nach Ruf- land. Ueber Schreibmaschinen-Swrift. Schaden- ; feuer. Neue Geschäfte, Geschäft éveränderungen und Ges(@äftsberihte. Unverlösch{liche Schrift und Zeichnung. Deutsche Patente. Ausländische Patente. Zudckerkalk als Klebemittel. Neue empfeblens8werthe Vücher u. dgl. Submissionen. Scußmarfken. Frankrei@s Außenhandel im Fahre 1886, Allerlei. Wittig für JIn- serenten. Briefkasten.

Papier-Zeitung. Facblatt für Papier- und Swreibwaaren-Handel und Fabrikation, Buchbinderei, Drudckindustrie, Buchhandel, sowie für alle verwandten und Hülfsgeschäfte. (Redaktion und Verlag von Carl Hofmann, Berlin W., Potsdamerstr. 134.) Nr. 17. Inbalt : Papierverarbeitungs-Berufszeno!senschaft. Mitteldeutsher Papierverein. Papier-Prüfung.

Stroh und Strobpappen. Stbrenzpapier und -Pappen. Streibhefte. Filtrirsteine. Mitscherlih-Patentstreit. Pavrvenklammern. Schulreform. Neubeiten. Neue Geschäfte und Gesckäftéveränderungen. Wagarenverkehr _der Schweiz mit dem Ausland in 1886. Inschriften

Pyrorvlin. The British Xylonite Company Limited in London, High Street, Homerton 124;

Vertreter: F. Edmund Thode & Knoop in Dreéden, }

Amalienstr. 3. Vom 3. Iuni 1887 ab. B. 7733.

Berlin, den 5. März 1888. E

Kaiserliches Pateutamt. [59789] Bojanowski.

Der Bauunternehmer S. batte angeblih mit ;

dem Haugcigentbümer St. zu Berlin einen Ve r- trag mündli abges@loîsen, wonach, S. für St. den Abbruch von Häusern gêgen Ueber- lassung der Materialien für 2000 Æ und die

| auf Zink, Briefkasten. Waaren*!endungen nah | Rußland. | Baugewerks-Zeitung. (Verlag der Erpedi- | tion der Baugewerks-Zeitung [B. Felii&] in Berlin.) | Jabrg. Nr. 18. Inbalt: Berufsgenofsen- | sbaften. Vereiné-Angelegenbeiten. Lokales und ermischtes. Technische Notizen : Feuersihere Decken. Elastisher Lack. Fußböden aus Kalk, | Ase und Sand. Soziales. Amtliches. | Briefe und Fragekasten. Bau-Submissions-

M

| reisende ¿Kaufleute. Vermis{tes. Brieskasten. Offene Stellen. Verband deutscher Handlungs- gebülfen. Anzeigen. Unterhaltendes: Der Söltèling. (Fortseßung ) Sterzbaftes. Räthfel- lôösfungen. Pretsrebus. Scwachaufgabe. Hotel- Anzeiger. Sämmtliche Zahlungseinstel-

Der Deutsche Leinen - Induftriellke, Wochenschrift für die Flahs-, Hanf- und Jute- íIndustrie. (Bielefeld, Arnold Bertelsmann.) Nr. 269. Inhalt: Das Appretiren der Gewebe. Be- rufsgenossenschaftlihes. Die deuts%e Flas-, Hanf- und Jute-Induftrie im Jahre 1886. Aus dem Gescäftsberidt der deutschen Jute-Spinnerei und Weberei in Meißen pro 1887. Technische Mittbeilunges. Industrielle Notizen. Markt- beridte. Coursberi@te. Anzeigen.

Das Deutsche Wollen-Gewerbe (Grün- berg i. S{[.). Nr. 17. Inhalt: Berecnun- gen zur Ermittelung des Gewichts eines Meters Waare und der Garnnummer. Weiße Baumwolle in Vischung mit Wolle. Entwickelung und gegen- wärtig? Lage der nordamerikanishen Seidenindustrie. Beïtraste Garndiebe. Neue Bücher. Deutse Patente. Musterzei@nungen 7. Meh. Mebftubl für veränderte Schußdichte. (1 Zeichn.).

Mascine zum Färben, Gummiren, Ladckiren (1 Zein.). Fragen Nr. 68—70. Markt- berihte. Inserate.

Friedrich Georg Wieck's Deutsche

illustrirte Gewerbezeitung. (Carl Grüninger in Stuttgart.) Nr. 7. Inhalt: Billige Waare. Ein wiÖtiger Faktor für den Handwerker. Niemals eingeladen. Kalifernis%e Furniere. Wie sollen Lager einer Drehbank am vortbeilhafteiten

konstcuirt scin? Neuer Afkumulator. Der Spiralbobrer und feine Arbteitsvortheile. e Ein einfater Trockenavpvarat. S ogenannte „unfüllbare

Flaschen. Kraft- und Arbeitsmaschinen-Ausstellung in München 1888. Herstellung s{öner Gravir- arbeiten. Unzerftörbares sog. leudtentes Email. Versü§iedenes. Vom Büertisch. An- ¡eigen.

Deutsce Uhrmacher - Zeitung. (Verlag: N Siaael, Berlin S). I 9 —— Suhult: Bekanntma@ung des Central-Verbands-Boritandes. Deutsche Uhrmacerschule, Das Versilbern und Vernickein mittelst Batterie. IT. Die Marfels'sche Ubrenfammlung. 11. Univerfalzeit und Unioerfal- meridian IIT. Aus der Werkstatt (Neues Zeiger- Amböëchen. Instrument zum Entfernen eingewafener Fingerringe). Sprechsaal. Vereinznachrihten (Lübeck, Eraunschweig, Altenburg, Nürnberg). | Patentnarihte:. Vermischtes. Brieskatten. | Anzeigen.

Elektrotechnischer Anzeiger. (F el hn, Berlin 8W., Wilbelmstr. 118.) Nr. 7. balt: Unipelare Induftion. Die ‘om-Tranêformatoren. (Sdluß5.) Die Anwen- von Dynamomasczinen für telegraphische de. Rundschau. Geschäftsgelegenheit.

beilungen und Nachrichten (Elektrisce Straßen- babhnwagen. Eleftrote(nisce Lehranstalt in Frank- furt a. M. Glektrotehnische Versuchsstation in -—— Elektrish2 Beleuchtung des Nürnberger Stadttkeater®s, Luftshiffahrts-Ausftelung. M. L, Gaulard. Eine Erfindungstrazödie.

7 R co

| 24 ega 2D

\

+

. ey ch

5

A D P - 2 e an

3 v Cs et

s t 5 E

Elektrote{nisbes aus Skandinavien. Große Te- lepbonabsihten in Schweden, Norwegen. Nor- dische Ausstellung in Kopenhagen. Sxstem van

Rysielbergbhe in Japan. Die Anglo American Brush Corporation in London. Elektrische Bojea- beleuhtung. AmerikanisGe elektrotehnishe In- dustrie. Prüfung von Braunsteincylindern. Hochgespannte Ströme). Galvanotechnik (Fabri- kation fupferner Röbren durch Elektrolyse). Neue Bücßer. Patent-Na@riwten. Briefkasten.

Kaufmännisce Blätter. (G. A. Gloeckner, Leipzig.) Nr. 9. 5 Beiblätter. Inhalt: Heutige Frauenarbeit. FEetrug und kaufmänniswe An- preisung. (Sch{luß.) Ueber die Entwidelung der Stenograpbie. (Fortsezung.) Waarenkunde: Die Marmorbrüe ron Carrara. Statistik: Ver- kebr in westfälishen Steinkoblen, Koks und Briketts nach Hamburg und Harburg loco und transito i. I. 1887, Rettsfêölle: Vernichtung von unsauber ge-

L

wordenen Handelsbüchern. Schwindel : Franzöfische

“m

- (

S@windler. Bücheranzeigen. Handelskammer- beribte: Hamburg. (S6luß). Aus den deutschen

außereuropäisch{en Gebieten: Drei Tage in Jaluit. Winke für die Ausfuhr: Vorschriften für die Waarensendungen rach Rußland. Aus dem Ver- febréleben: Vereinbarungen zwischen Kaufleuten und

ibren Handlungeg-hülfen. Versicherungêwesen : Die allgemeine Wehrpflicht und die Lebensversiche- rung. Zölle und Steuern: Zum Reichs-Stempel-

gese. Kaufmännische Aufgabe. Kaufmänni! cer RedDtsrath (für zahlende Leser frei). Lage des Geldmarktes und Waarenberiht. Verband reifen- der Kaufleute Deurshlands. Mittheilungen für

lungen im Deutsen Reich, sowie die neu ein- getragenen Firmen und die Patent:Ertheilungen. Süddeutsches Bank-und Handels-Blatt. (Münden). Nr. 9, Inhalt : Deutschland, Dester- reich und die bulgarishe Frage. Bayerische Hypotheken- und Wechselbank. Handelsgerit®- Zeitung. Finanz:ielle, Handels- und Versicherung2-

Nachrichten. Personalien. Rath- und Aus- kfunfts-Ertheilung. Kunst, Kunfthandel und Kunst- gewerbe. Firmenregister. Anzeigen. Cours- tabelle.

Handels - Negister. ie Hantelsregistereinträge aus dem Königreich Stn: dem Königreich Württemberg _und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöhentlih, die lezteren monatli. Ballenstedt. Befanutmachung. [59790] Die auf Fol. 254 des Handeléregisters eingetragene Firma E. Schiewald in Valleuftedt ist auf An- trag des Inhabers heute gelö\cht worden. Ballenstedt, den 2. März 1888, Herzogli Anbaltishes Amtsgerit. Heinemann.

Bartenstein. SBefauntmachung.

eingetragen : Kaufmann M

ausgei{lofen. Bartensfteiu, den 23. Februar 1888. Königlihes Amtsgericht. IT.

Beuthen O. S. 9 In unser Firmenregister

Vekanutmachuug.

zu Miechowiz (Inbaber der Kaufmann Spak ¡zu Miecowitz) beute age Beutheu O. S., den 29. Februar 1888, liches Amtsgerit.

Bieleseld. Handelsregifter

Firma August Guuse

ist gelöst am 1. März 1888.

Borken. Bekauntmacqung.

Carl ven Op übergegangen ift. Unter Nr.

BVorkeu, den 25. Februar 1888. Königliches Amtsgericht.

Bublitz. Vekauntmachung. In unser Firmenregifter ift beute unter

Kaufmanns Ferdinand Thom,

Kolterjabn, in Bublit eingetragen worden.

Bublitz, den 29. Februar 1588. Königlides Amtsgericßt.

Durlach, den ?. März 1888, "Gr. Amtsgeriót.

getragen : : j

„Die Firma ift erloschen.“ Geestemünde, den 1. März 1888. Kéniglices Amtsgerickt. Hauptmann.

I.

Glogau. Bekanntmachung.

Inbaber der Kaufmann Karl Vierow bier eingetragen worden. _ Glogau, den 29. Februar 1888.

Königliches Amtsgericht. Glogau. Bekanntmachung. Jander““ (Nr. 381) bier ist gelöst, nad zugebörige Handelsgeschäft auf den Kaufman

Dieser betreibt es unter der Firma „Hugo

Glogau, den 1. März 1888. Königlies Amt3gericht.

Gräsfenthal. Die Firma Rudolph register gelöst worden. _ - Gräfenthal, den 25. Februar 1888.

,, Ransbach - Vaumbacher Vorschuß Eing. Genoffenschaft“, folgender Eintrag worden :

„In der ordentli§en Generalversa

Eingetragen zufolge Verfügurg vom bruar cr. am 18. Februar 1888. über befinden sich Bd. I. Fol. 191.

Hubert, Geribtsscreiber. Grenzhausen, den 18. Februar 1888, Köntgliches Amtsgeriht Höbr-Grenzhau v. Fenner.

Hoya. __ Vekanntmachung. In das biesig

mann Heinri Lampe in Hoya. Hoya, den 2. März 1888, Königliches Amtëgeriht. II. Lemmer. Hoya. Bekanntmachung. beute zu der Firma : H. & „Die Firma ift erloschen“. Hoya, den 2. März 1888. Königliches Amts8gericht. I. Lemmer.

| Anzeiger. Beilage: Anzeigen.

È [59791 In unser Handeléregister D. ist beute zufol, Verfügung rom 22. Februar 1888 unter Nr. 12

Friedlaender iu Pr. Shyla; bat für seine Che wir Emma, geb. Schwa die Gemeinschaft der Güter und des Erwerk,

[5978 ist das Erlöschen d unter Nr. 2264 eingetragenen Firma Julius Spa

eingetragen worde;

[5975 des Königlichen Amtsgerichts zu Vielefeld, Die unter Nr. 11 des Firmenregisters eingetrage zu Vielefeld (Firma inhaber der Kaufmann Auguft Gnuse zu Bielefel

[5967; Im Firmenregister ist bei Nr. 70 vermerkt, dz die Firma Carl von Oy durch Erbtbeilung

sodann Eifenbändler Carl von Ov zu Borken ai Intaber der Firma Carl vou Oy eingetragen.

[5972

die Firma „F. Thom’s Wwe.“ mit dem Site j Bubliß und als deren Inhaberin die Wittwe d Friederike, gu

[5979 Erste Gläubigerversammlung am 23. März Durlach. Nr. 2346. Zu O.-3. 155 des diu 1888. feitigen Firmenregisters Firma „Magnui Prüfungétermin am 27. April 1888, Vorm. Schuler in Durlach“ wurde unterm Heutiz 10 Uhr. S eingetragen : L Barby, den 1. März 1888, Die Firma ist erloscen. (L. §) Otto

E S O10 E [99510] Konkurs. Geestemünde. Befauntmachung. [59% Ueber das Vermègen des Ackerers Anton Stoll Auf Blatt 56 des bicsigen Handelsregütters ist ba ¡u Erftein wird am 1, März 1888, Vormittags zu der Firma Franz Röhl zu Geeftendorf ::; 102 Uhr, das Xonkur2verfabren eröffnet. Konkurs-

[5987

Im Firmenregister ist unter Nr. 470 die Fir C. H. Vierow mit dem Sis hier und als da Wilbelm Heinr:

Die Firma „Paul Lettre, vormals Nob

Kaebsch aus Bojanowo dur Kauf übergegangen f Kaeti Nordmeyer, vorm. Paul Lettre“ (Nr. 471) ¡u Glogau, | im Firmenregister einaetragen ift.

farth in Reihmaunsdorf ift beute im Hands

Herzogliches Amtsgeriht. Abtbeilung Tann. Höhr-Grenzhausen. Im Genofens&:

register des unterzeiwneten Amtsgerits ist bei N:

am 12. Februar 1888 ift das Vorstandêmit:: Jacob Menningen 2 in feiner bisherigen Ez [baft als Direktor wiedergewählt worden.

Akten

y „Handeléregister ist heute © 136 eingetragen die Firma A. Lampe, mit !

dec Qingaorte Hoya, und als deren Int [59688 der Kaufmann August Lampe in Hoya. 59588 ) 2 Siv, den 2 Bit R S Konkursverfahren. Königliwes Amtsgericht. Il. Ueber das Vermögen des Kaufmauns Guftav Lemmer. Range zu Dortmund ift beute das Konkursverfahren i eröffnet und Rechtsanwalt Fenner bier zum Konkurs- Hoya. Vekanntmachung. [58 verwalter ernannt. Zur Beschlußfafsung über die In das biesige Handelsregister ist beute Blatt? ev. Wabl eines anderen Verwalters, die Bestellung cingetragen die Firma H. Lampe mit dem Nil eines Gläubigerausschusses und über die in S. 120

lafsung2orte Hoya und als deren Inhaber der &

Auf Blatt 101 des biefigen Poandelortgile! . Lampe cinget:

L [59814] Jena. Laut Bes{lufses von beute ift bei der Fol. 54 des Handelêregisters des früheren Iuftizamts Thalbürgel eingetragenen Firma: „Rohstoff-Verein zu Vürgel“ folgender Eintrag bewirkt worden: Der unter Ziff. 5 a. genannte Ernst Hermann Schmidt ift auf die Zeit rom 31. Dezember 1887 bis dahin 1899 als Direktor wieder- gewählt worden. Jena, am 15. Februar 1888. Großberzoal. S. Amtsgeribt. I1V. Abtb. Dr. F. Schmid, î. V.

[59817] Koblenz. In das biesige Handels- (Firmens-) Register ist beute unter Nr. 3355 das Erlöschen der Firma „Friedrich Albenberg“ mit der Nieder- laffung zu Schweppenhausen cingetragen worden. Koblenz, den 3. Marz 1888. Königliches Amtsgeriht. Abtbeilung Il.

Königsberg. Sandelsregister. [59816] Die für die am biesigen Orte urter der Firma Rabow & Freudenberg bestehende Handlung des Kaufmanns Gustav Osfe bisher in Kraft zewesene Kollektivprokura des Max Lehmann ift zurückgezogen und die des Louis Mertins in cine Einzelprokura umgetwrandelt. Dieses ift bei Nr. 867 un!eres Pro- ar Furenregisters am 29. Februar 1888 eingetragen. 196 # Königsberg, den 1. März 1888. Königliches Amtsgericht. XII.

Konkurse.

Suliz Köniz

59702] Oeffentlihe Bekanntmachung. Ueber das Vermögen des Kaufmauns Eduard Dittrih ¿u Varby ist am 1. Märj 1888, Na{- mittags 1 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Amandus Becker zu Barby. Offener Arrest mit Anzeigepfli&t bis zum 15. April 1888,

Anmeldefrist bis zum 15. April 1888.

Nr. L

als Gerihts\ch{reiber des KönigliGen Amtsgerichts.

r Verwalter: Schreiber Julius StHneider in Erstein. Offener Arrest mit Änmeldefrist bis 24. April 1888, Erste Släubigerversammlung am 20. März 1888, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 8. Mai 1888, Vormittags 105 Uhr. Benfeld, den 1. März 1588. Der Gerichtsschreiber: Korn.

76n = 2 a (171) FKonfursverfahren.

Ueber den Nachlaß des verstorbenen Keller- wirths Heinurich Meyer zu Vückeburg ist weaen Veberi{uldung am 17. Januar 1888, Abends 7 Ubr 22 Minuten, das Konkurêverfabren eröffnet. Ver- walter: Rechtsanwalt Knodt zu Büdeburg. An- [598 meldefrist bis zum 7. März 1888. Erfte Gläubiger- versammlung den 20. Februar 1888, Vor-

em ! mittags 95 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin n a den 16. April 1888, Vormittags 9+} Uhr.

Vückeburg, 19. Januar 1888.

Serichts\chreiber Fürstlißen Amtsgerichts.

| Bes(hlußfafsung über die Bestellung eines Gläu-

worden. Konkursverwalter : in Jena. Offener

24. März 1888. Anmeldefrist bis 28.

10 Uhr. Jena, den 29. Februar 1888. Großberzogl. S. Amtsgericht. i Friderici. Veröffentliht: Hundertmark, Gerißtsschreiber

(5%8] Konkursverfahren.

das Konkursverfahren eröffnet.

den Forderungen, für weiche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru&

Anzeige zu maten. : Königliches Amtsgeri{t zu Lautenburg.

05%9%] Bekanntmachung.

1888, Nachmittags 44 Ubr, über das Vermögen des

Konkurs eröffnet. Masseverwalter: Kgl Gerichts- vollzieber Krug in Lichtenfels. Offener Arrest mit Anzeigefrist, sowie Anmeldefrist bis 24. März l. Is., Beschlußfaffung nab §. 120 u. 128 d. K. O. sowie allgemeiner Prüfungstermin am Dienftag, den | 3. April 1888, Vormittags 9 Uhr. Lichtenfels, den 2. Märj 1888. Sericbtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts: (L. 8.) Trottmann.

E S (0% Bekanntmachung.

Das K. Amtsgericht Ludwiasbafen a. Rb. bat am 2, Märi 1888, Vormittags 11 Ubr, über das Ver- mögen der Friederike Steiz, ohne Gewerbe, in Ludwigshafen : Hems8hof wohnhaft, in Gütern getrennte Ehefrau des daselbft woh- nenden Wirthes und Väckers Ludwig Napp, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Thomas

Gengler, Gescäftsmann, in Ludwigshafen a. Rb. wobnbaft. Dffener Arrest mit Anzeigefrist bis

12, März 1888 inkl. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 23. März a. e. einschließli. Termin zur Wabl cines anderen Verwalters, zur

bigeraus\chusses und über die in §. 120 K. O. vorgesebenen Fragen, dann zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen: Samstag, den 31. März 1888S, Vormittags 11 Uhr, im Sigzungésaale genannten Gerites.

Ludwigshafen, den 2, März 1888,

K. Amtégerichtéscreiberei. Mer ck, K. Sekretär.

[59699] |

Nr. 1307. Ueber das Vermögen des Kauf- |

manns und Fabrikanteu Max Edesheimer in |

(598 Vühl, Inhabers der Firma „Mich. Edesheimer““ Weil daselbst Tricot - Weberei mit Dampf- betrieb —, ist am 1, März 1888, Vormittags 9 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet, der ofene E Arrest erlassen, die Frist zu den nah S, 108 der I. Konkuréordnung vorge!chriebenen Anzeigen bis ¡um j 31. März 1888, zur Anmeldung der Forderungen bis zum 21. April 1388, der Wabltermin auf Mitt-

[528 woch, den 21. März 1888, Vormittags 9 Uhr, der allgemeine Prüfungêtermin auf Mitt-

woh, den 9. Mai 1888, Vormittags ver: S{ Uhr, festgeseßt worden. genu Vühl, 1. März 1888,

Sr. Bad. Amtsgericbt. Der Geri(tsschreiber: Bo08,

Konkursverfahren. 18. Ueber das Vermögen der verwittweten Frau M Johauna Salzmaun, geb. Lewin, zu Dt. Eylau (in Firma Neumann Salzmann) ist beute, am | 1, März 1888, Natmittags 54 Ubr, das Konkurs- | M verfabren eröffnet. Konkursverwalter : Re(t8anmwalt res | Hein bier. ffener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum : 19. März cr. Erster Gläubigertermin: 21. März cr., 10 Uhr Vormittags. Anmeldefrist bis zum L 9. April cr. Prüfungstermin: 16. April ÉLes [5% 10 Uhr Vormittags. Dt. Eylau, dea 1. März 1888, Königliches Amt8gerit. I.

mm (L S)

[59506]

der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände ift Ter- min auf den 20. März 1888, Vormittags 2 Uhr, und zur Prüfuny der bis zum 10. April 1888 ei uns anzumeldenden Forderungen auf den 21. April 1888, Vormittags 11 Uhr, bei J uns, Zimmer Nr. 23, anberaumt. Offener Arrest [58 und Anzeigepflicht bis zum 31. März 1888. Dortmund, 1. Märi 1888. : Königlihes Amtsgericht.

[59698] Ueber das Vermögen des Väekermeifters Wil-

helm Schilling in Jena ist am 29. Februar 1888, Mittags 12 Ubr, das StoubirdeciKben eröffnet

[59511]

Amts erichtsbezirks Nicolai, wird beute, am 29. Februar 1888, Vormittags 114 Ubr, das Kon- kursverfabren eröffnet.

Konkursverwalter ernannt.

23. März 1888, Vormittags 9 Uhr. | 1888, Vormittags 9 Uhr. Anzeigen an den Konkursverwalter bis 5. April 1888.

59739 (99737) Bekanntmachung.

Das K. Amtsgericht Aunweiler hat durch Bes&luß vom 29, Februar 1888, Mittags 12 Ubr, über das Vermögen der Catharina Kirsch, Ackersfrau, in Lug wohnhaft, Ehefrau des daselbst woh- nenden Ackerers Peter Glaser, den Konkurs eröffnet, Mathias Seiter, Geschäftsagent, in Ann- weiler wobnbaft, als Verwalter ernannt, ofenen Arrest erlassen, Termin anberaumt zur ersten Gläu- bigerversammlung auf 17. März l. F., die An- zeigefrist auf 3 Wocen, die Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 7. April l. F, den Prüfungêtermin auf 21. April uächsthin fest- gefeßt und bestimmt, daß die Termine vom 17. März und 21. Arril im Gerichtssaale hier, Morgens 9 Uhr, abgebalten werden.

Die Gerihts\(reiberei des Königlichen Amtsgeriht 8

(L. S) Hitelberger, K. Sekretär.

(5%09) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Oberamtmauns, Oekouomen Hermann Hagemann ¿zu Wega, vorher zu Neze wohnhaft, ist am 29. Februar 1888, Nachmittags 2 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter : Sparkassen-Kassirer Wilbelm Eckbardt dabier. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 27. März 1888, Anmeldefrist bis 29. Mai 1888. Erste Gläubigerversammlung am 27. März 1888, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin am 29. Mai 1888, Vormittags 11 Uhr.

N. Wildungen, 29. Februar 1888.

Fürstl. Waldeck. AmtsgeriGt. Abtheilung Il.

Wird biermit öffentli bekannt gemacht.

Ronge, Gerithts\chreiber.

Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Gewerkschaft der „Martha Valeska Grube“ bei Mittel-Lazisk,

Kaufmann Max Froebli§ in Kattowiy ift zum

Anmeldungsfrist bis 4. April 1888. Wabltermin (auch 120 Konk.-Ordn.) den

April ‘Der offene Arrest ist erlassen mit Frist für etwaige

Allgemeiner Prüfungstermin den 9.

Nicolai, den 29. Februar 1888.

__ Recbtsanwalt Jacobs | [59587] Arrest mit Anzeigefrist bis 2 d April 1888 inkl. Erfte Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin: 19. Mai 1888, Vormittags

Ueber den Nachlaß des am 26. Februar d. J. verstorbenen Höckers Gottfried Damerau ist beute, am 29. Februar 1888, Nacmittags 5 Uhr, Der Kaufmann Guftav Leipbolz in Lautenburg if zum Konkursver- walter ernannt. Konfursforderungen sind bis zum 26. März 1888 bei dem Geribte anzumelden. Es wird zur Bes(blußfafsung über die Wab! eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläu- bigerausschufes und eintretenden Falls über die in §. 120 der Konkursordnung beieihneten Gegens- stände auf den 6. April 1888, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf den 6. April 1888, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte Termin anbe- raumt. Allen Personen, wel®be eine zur Fonkur8mafe gehörige Sade in Bey baben oder zur Konkurs3- maïñe etwas sch@uldig sind, wird aufgegeben, diese Sache bezw. ihre Schuld nur an den Konfurêverwalter ¡u verabfolgen oder zu leisten, au die Vervflich- tung auferlegt, von dem Besige der Sache und von

j nehmen, dem Konkursverwalter bis ¡um 26. März 1888

Das K. Amtz3gericht Lihhtenfels hat am 2. März

Uhrmachers Heinrih Friß von Michelau den

Konkursverfahren.

. 111 Ubr, das Konkursverfahren brück wird zum Konkursverwalter ernannt. kursforderungen sind bis zum bei dem EeriGte anzumelden. Beschlußfaffung über die Wabl eines Verwalters, sowie über Bläubigerausschufses und eintretenden die in § 120 der Konkursordnung

neten Geri&te Termin anberaumt.

¿u macen. / Quakenbrück, den 1. März 1888, Königlihes Amtsgeri®t.

[59501]

Bekanntmachung.

Colonial- ch hat das Königl. Amtêgeri&t Pirmasens

verfahren eröffnet, den Geschäftsmann I. Adolf Fritz

von bier zum Konkursverwalter ernann ; 3 Anmeldung der Konkursforderungen bis 22. Marz

Donnerftag, 15. März 1888, Vorm. 11 Uhr, und den allgemeinen Prüfungêtermin auf Montag, 16. April 1888, Vorm. 9 Uhr, anberaumt,

erlaîsen. Pirmasens, 29. Februar 1888. Der Kal. Gerichtsschreiber. Christmann, Stell

?

c

oll Le

S i s s (159701) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Landmanns Heinrich Weber von Lautert ist am 29. Februar 1888, Mittags 12 Ubr, das Konkurêäverfabren eröffnet. Konkurêverwalter: Pbilivv Wilbelm Klein zu St. Goarshausen. Offener Arrest ist erlassen. Unzeiges frist bis ¡um 30. März 1888. Anmeldefrist bis zum 30. April 1888, Erfte Gläubigerverfainmlung 23. März 1888, Vormittags 97 Uhr. Al- gemeiner Prüfungstermin deu 15. Mai 1888, Vormittags 9 Uhr.

St. Goarshausen, den 2s. Februar 1888,

Königliches Amts t

geri I E L (9970) Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Landwirths Anton ! Schneider von Dahlheim ist am 1 März 1888, Vormittags 11 Uhr, das Koxrkurtverfabren eröffnet.

Konkursverwalter: Philipp Wilbelm Klein zu St. Goarshausen. Offener Arreîit ist erlassen.

Anzeigefrist bis ¡um 30. März 1888.

bis zum 1. Mai 1888.

lung: 23. März 1888, Vormittags 1i Uhr.

Allgemeiner Prüfungttermin: 14. Mai 1888,

Vormittags 9 Uhr.

St. Goarshausen, den 1. Mär: 1388, Königliches Amtsgericht. II.

Anmeldefrift

G - Z 199720) Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Vieh- und PVferdc- händlers Nicolai Hansen in Satrup ift auf dessen Antrag beute, am 2 März 1888, Vormittags 10 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. , Konkursverwalter: Herr Butbalter Heinri Beck in Satrup.

Konkuréforderungen find bis zum 5. April d. X.

bei dem Gerichte anzumelden. Termin zur Wabl eines anderen Verwalters 2c. deu 19. März d. J., Vormittags 11 Uhr. Termin zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen deu 19. April d. F., Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Meldefrist bis zum 31. März d. I. ist erlassen. Schleswig, den 2. März 1888, Königliches Amtsgeriht. Abtheilung T. gei. Brü. , Veröffentlicht : Ketelsen, Referendar, als Gerichtsschreiber.

[59593]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns M. Hegeler zu Wilhelmshaven ift beute, Nachmit- tags 5 Ubr, vom biesigen Königliben Amtegerichte das Konkur2verfabren eröffnet. Konkurêvermwalter : Rechnungsfteller Pundsack bier. Anmeldefrist bis 21. April 1888 Erste Gläubigerversammlung : Dienstag, den 13. März d. JF., Vormittags 11 Uhr. Prüfungttermin: Mittwoch, _den 2. Mai d. J., Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 29. März d. I Wilhelmshaven, den 1. März 1888.

Die erei des Se Amtsgerichts, Nit\chck.

[59591]

Oeffentlihe Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Heinrich May, Bäer und Krämer, zu Rimschweiler wohnhaft, ift am Heutigen, des Vormittags elf Uhr, durch Beschluß des Kgl. Amtsgerichts Zweibrücken das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Geschäfts- mann Martin in Zweibrücken. Offener Arrest mit

Königliches Amtsgericht.

Anzeigefrist bis 26, März 1888. Anmeldefrist bis

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Junocenz VBräckel, alleinigen Juhabers der Firma G. Vräel, zu Quakenbrück wird, da derszlbe zum Protokoll vom 29. Februar 1888 seine Zablungs- unfähigkeit angezeigt und glaubhaft gemadt, au die Eröffnung des Konkurses über sein Vermögen beantragt bat, beute, am 1. März 1888, Vormittags [59503]

: eröffnet. Der Kaufmann und Auktionator Brockhaus zu Quaken-

Allen Personen, mele eine zur Konkur8mafse ge- éôrige Sade in Besiy baben oder zur Konkurimafe etwas schuldig sind, wird aufgegeben, ribts an den Gemeins&uldner ¿u verabfolgen oder 1 leisten, au die Verpflihtung auferlegt, von dem Besitze der Sace mögen des und von den Forderungen, für welchbe sie aus der Sabe Ludwig Hurrle von Seebach wird na erfolgter abgesonderte Befriedigung in Ansvrub nebmen, dem ) Konkursverwalter bié zum 11. April 1888 Anzeige

Ueber das Vermögen der Wilhelmine und Anna Weber, Beide ledig, in Pirmasens wohnhaft, als Juhaber der Firma „Geschwister Weber““, «& Kurzwaarenhaudlung daselbft,

da E 1 uiterm S E AeO M 512 i i 29. Februar 1888, Nabm. 64 Übr, das Konkurs- L den 16. März 1888, Nachmittags

Frist zur

1888 eröffnet, die erste Gläubigerversammlung auf

offener Arrest mit Anzeigefrist bis 8. März 1888

Erite E läubigervrersamms |

lung am 26. März d. J., allgemeiner Prüfung8- termin am 23. April 1888, bcides Vormit- tags zehu Uhr, im Sizungésaale des Kgl. Amts- gerihts Zweibrücken.

Zweibrücken, den 28. Februar 1888. Die Gerichtsschreiberei des Königlihen Amtsgerichts. (L. S.) (Unterschrift), Kgl. Sekretär.

Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des

t. Kon- | Sophonias Zimmermann, Müllers von Ober- 11. April 1888 | kochen, ift zur Abnahme der Stblußrechnung des Ver- Es wird zur | walters, zur Erbebung von Einwendungen gegen das anderen

die Bestellung eines

S&lußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berüdck- sihtigenden Forderungen und zur Bes{blußfafsung

Falls über | der Gläubiger über die nit verwertbbaren Ver- S ] ezeibneten | mögenestüde der Stlußtermin auf Samstag, den Gegenstände auf Freitag, den 23. März 1888, | 24. März 1888, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der anges meldetenForderungen auf Mittwoch, den 9. Mai 1888, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeich-

rz f Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtszerichte bierfelbst bestimmt. Aalen (Württbg.), den 1. März 18388. N (Unterscbrift), Geri(hts\hreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[59697] Nr. 2358.

Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Ver- verstorbenen Landwirths Karl

Abbaltung des SHlußtermins bierdur aufgehoben. Acheru, den 1. März: 1888. : Großberzoglibes Amtsgericht. gez.: F. Müller. Dies veröfentlit : Der Gerichtsschreiber: Steinbach.

Bekanntmachung.

_ Zur Verbandlung über einen im Konkursverfahren über das Vermögen des zu Andernach wobnenden Vierbrauereibefizers Öyaciuth Rensouet von dem Gemeins&uldner gemadten Zwanasveraleibvor-

[58793]

an biesiger Geribtsftelle Termin ans» beraumt, ¡u welchem die Betbeiligten biermit ein- geladen werden Andernach, den 25. Februar 1888. Königliches Amtsgericht.

ITE6 Pas -

[199768 Konkursverfahren.

Das Konkurêverfabren über das Vermögen des Kleiderhändlers Franz Helten zu Bouu wird nach erfolgter Abbaltung des SHlußätermins biec- dur aufgehoben. /

Bonn, den 3. Märj 1888

Königliches Amtsgericht. II. gez. de Fries, Amtsgerihts-Ratb.

Die Richtigkeit der Abscrift beglaubigt : s Keller, Geri&tsi{reiber,

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Friedrich Chriftian Ahrens, in Firma Fr. Ahreus in Vegesack, ist naH erfolgter Abbaltung des SWhlußtermins dur Beschluß des Amtsgerichts von beute aufgeboben., :

Bremen, den 3. März 1888.

Der GeritbtssHreiber: Stede.

2% Konkursverfahren.

Das über das Vermözen des Schneidermeifters Reinhold Kaugke zu Bromberg tröfnete Kon- furéverfabren wird nab rechtsfräftig beftätigtem Zwanesvergleih hiermit aufgeboben.

Bromberg, den 29. Februar 1888

Königliches Amtsgericht.

Qa QL1 \ pr - 0% Konkursverfahren. | Das Konkuréverfahren über das Vermögen des | Kaufmanns Jsaac Turszinski (in Firma | Ifidor Turszinski) in Danzig wird, na&bdem der in dem VergleiSstermine vom 1. Februar 1888 angenommene Zwangsvergleib dur rechtéfkräftigen Beschluß vom 1. Februar 1888 bestätigt ift, bier- durch aufgeboben. Danzig, den 29. Königliche

29

ten n | K 2 1G

2.

S8 M

[59712]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schueidermeisters Franz Ferdinand Kaiser in Dresden wird nach erfolater Abbaltung des S&lußtermins bierdurb aufgehoben.

Dresden, den 3. März 1888,

Königli®es Amtsgericht. Bekannt gemacht durb: Hahner, GerichtsiHreiber.

[59713]

Das Konkursverfabren über das Vermögen des Kaufmauns und Cigarettenfabrikanten Emil Moritz Pfüte in Dresden, in Firma: „Türk. Tabak- und Cigarettenfabrik „„Mahomed“‘ Moritz Pflize jun.““, wird, nabdem der in dem Vergleichstermine vom 4. Februar 1888 angenom- mene Zwangsveraleib dur redbtékräftigen Beschluß von demselben Tage bestätigt ist, bierdur auf- geboben.

Dresden, den 3, März 1888.

Königli®es Amtsgericht. Bekannt gemacht durch: Habner, Gerihtsschreiber.

S 5

(990°) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Johann Heribert Schuh zu Esch- weiler ist in Folge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 21. März 1888, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst anberaumt.

Eschweiler, den 1. März 1888.

E Hagen, Gerichtssreiber des Königlichen Amtsgerichts. 0%] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Kaufmanns Georg Adam Volker hier wird

nav erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier-

durch aufgehoben.

Frankfurt a. M, den 20. Februar 1888. Königlihes Amtsgericht. Abtbeilung IV.

¿um 26. März näßsthin. Erste Gläubigerversamm-

+

dat. gliadiilda n

A “itl