1888 / 61 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

I Dombau-Prämien-Collecte 1337

zur Freilegung des Kölner Domes.

Bei der am 23., 24. und 25. Februar 1888 planmäßig vorgenommenen Verloosung find auf die folgenden Loose-Nummern die bemerften Prämien gezogea1 worden :

1000 Gewinne zu 60 #4 Ö. 959549 ! 281581 | 308306 ! 327925

: | 66 ! 20007 ! 40048 | 62861 | 82223 | 102354 | 130116 | 156495 | 175631 | 194443 | 211856 | 237685 | 259549 | 28 308306 | 327 A. Geldgewinne. | 18 40992 | 62913 83209 102955 130130 156804 | 176677 194513 212068 237792 259775 282443 308555 328114 | 749 20562 41099 | 62965 83571 103259 130341 157434 | 176763 194575 212888 237811 260172 282660 30254 329018 Dec Hauptgewiun von 75000 4 fiel auf Nr. 157781. | 1016 ! 20776 | 41677 | 62988 836 103360 130419 | 157455 | 177908 194772 213777 237814 260335 283152 308694 329051 Der Gewiun von 30000 4 fel zuf Nr. 262487. | 1438 | 20778 | 41679 | 63515 | 83 103416 120980 157531 | 178283 194890 214479 238306 260504 283224 309062 329312 Der Gewinn von 15000 4 fiel au? Nr_ 81929. 1} 1741 | 20887 | 42123 | 64972 | 8: 103625 131778 157638 | 178568 194987 214813 240432 260896 283425 310214 330051 Diz beiden Gewinne von je 6000 Æ fielen arf Nr. Nr. 49736 | 1985 20891 42223 65010 103742 | 132226 | 157868 | 178922 195936 | 214897 240513 220813 284974 | 310428 330760 und 2754390. | 2390 | 21113 | 42486 | 65462 103771 133122 158010 | 178925 | 195996 215715 240645 261061 285360 310573 331827 Die fünf Gewinne von je 3000 4 fielen auf Nr. Nr. 7366 | 2562 21289 42777 66097 85303 104448 133225 158016 | 179043 136036 215974 240703 261882 286892 310694 332367 93340 215057 259228 308639. j ____, | 3329 | 22012 | 42817 85638 104612 132620 158025 | 179073 | 197255 215043 240969 262315 286948 313352 33202 Diz zwölf Gewinne von je 1500 4 fielen auf Nr. Nr. 30264 | 2 43193 86648 106523 134388 159290 | 179135 197279 21622 241012 E 287798 | L99500 IIASOE 44047 55588 93753 133714 187432 239909 27264 299994 | 43485 $6740 | 107256 | 134486 | 160031 79988 198100 216674 241065 262954 285043 313531 334291 311801 324534 3. | 43316 $7110 107950 134987 51 | 180150 198290 217501 241293 263132 | 288149 313806 5 i | 43983 87219 33 | 135143 25 | 180250 | 198342 415 289157 314007 0. Gee ae O a] 44187 87226 136324 160721 | 180317 198513 574 289309 314097 2 172627 26 228434 272287 | 307701 44197 <7592 136399 5 | 180914 199114 S9: 633 314242 : i ge 44345 58297 110811 136717 8 | 150982 199630 h 735 | 314385 ] 17 e 44685 68 88624 111425 136986 9 | 181170 199677 767 314599 n La ias 45011 | 6! $9092 | 111722 | 137465 181378 193906 828 314803 ] 18: 349297 ; 45037 | 68 89604 112273 137603 1f 18 011 20 E S 164029 188 G 45314 68 59742 112859 137724 1 16 200055 2228 26 290946 315751 ) | 46228 | 68 30158 | 113i 137994 | 1 ) | 182092 2 7 2236 21 665 315784 3543 | 47246 | 68 $0409 | 113894 | 138050 162045 | 182142 201075 223 94 291801 316356 336688 ; 47539 68 91012 | 114082 138523 162107 | 183667 201178 | 223839 246196 74 | 292335 316695 336840 j | 47584 | 68859 91150 114521 138732 162123 | 183104 201647 224025 246458 267078 36 316763 337115 q 48416 | 70370 | 91209 | 114 138950 | 162320 | 183534 N 2 224313 247429 965 293762 284 337868 r | 48451 70726 91221 | 115058 140441 1 183686 201754 224611 247479 268556 | 293771 | 318343 338279 E | 48674 | 70773 | 91587 | 115967 | 140857 | 1 183851 2091889 224665 | 247609 268835 | 293891 (4 | 338610 H | 48722 | T1057 | 91699 | 117482 140984 16 183947 2 25304 248749 269123 294109 318806 33926 T | 49158 | 71581 91847 | 117590 141005 / 16: 184617 5949 249034 | 269404 | 294135 39 33990 199911 | 19 50407 | 71872 | 92143 | 117881 | 142116 | 16 154640 26059 249511 269744 2 50 138130 56993 | 72117 92744 | 118253 | 142125 | 16 18493 66 19225 T2TRS | 51105 | 72420 | 92847 | 118342 | 142188 | 16 185 57 24848 320162 149185 51119 | 72542 30 | 118432 | 14 16 185 41 294863 320214 | 34 150142 | 51153 | 72837 118703 14 16 186 46 295499 320489 34 146 5 | 51406 | 72912 119186 14: 16: 186 135 296120 320509 | 342 ; 51816 | 73440 119319 | 143 16 187 296949 112 | 34: Gewinne | 52515 | 73572 3338 143403 16 187 146 34322 5076 108881 | 141383 | 18 393671 | 52654 73595 20375 143693 16 INLSA| AUICSS | Doe i E 17544 199859 | 1 31 | 185 305429 | 22903 (3613 120652 144518 1 EOOUSA 202924 ZIOEEE bt 34376 17595 110273 | 145385 | 18 306367 | 53369 | 74194 120870 | 144808 | 16 188188 2 : 34357 17846 111357 | 145476 | 18 c j 99278 | (494 121056 14: 16 O Ù 34408: 19489 113941 146620 [18 30: 55338 | 75514 121316 | 145255 | 167580 | 188308 3446 21633 115510 149609 18 30 55858 T5549 121337 146113 167657 | 188357 345 s 116610 | 149722 | 18 313 39 96668 (6534 122091 | 146225 | 168404 185693 3451 116757 | 149888 | 19 3H 16525 96696 | T6681 122395 | 146314 | 16938/ | 108(3D 3458 112620 14S 15 315 16883 56718 | 77205 1 147990 , 169526 | 189147 34587 119366 15 Is 49 318750 j 17091 97316 (424 H 14324 109 159383 L5G: 19/293 1‘ 50 320961 | 17011 57569 | (8859 14 149240 170072 1894 (V : 12 1: O 98 | 17055 57663 79015 12 142647 170381 | 150290 { : L 82 17102 57783 | 79171 1: 15 170607 | 19033 5 5 12 1: 2 744 17340 57839 | 79188 125380 15 171216 | 1 Gat 3 : j: 1 524 17514 58320 | 79585 125839 | 150821 171327 | 25700 1/3: 4 ] 1 565 17577 ; 79706 12 15 171467 1 25705 4 3: 4 36 1 16 157 17640 $0379 12 ) 15 171486 l 29707 7/3 4: 97 1 1 723 18014 0441 126 151972 | 171508 | 1 Sd 613 4: I 2 1 396 | 185304 S1C 2 1230: 15 366 | 1/2990 | 19 Cte E 4 100 1 18 2 15 | 18362 $1012 127619 19340 14 J S 159 48345 103785 1 18 96 ! 18446 $1402 125225 [155043 17 258 70 D 104 1 182 52 | 1854: $1981 125462 155423 16 =- (9 5 104625 1 56 | 18761 81714 129822 | 155720 17 259 59 Ds 105416 1 18 91 * 18980 | 40040 01980 12 155911 17 i Ei „Wathsenstein*. Delg. v ag ünchen. (30 „Avendlandswaft*. Oe : I B G un [L „Die Geshwister“. Vel VV L „Norwegischer Fjord“. L 2 E E „GefeHt im dreißigjähri H „Danke s{<öôn“. Delg. k 3190 „Beim Kuvferstichbänd : Wien. | in Düfteldorf. (950 Aus dern Siegtbale“. ) Á S "(1209 A) | 139495 „Wildshüß und Sonntagsjäger*. Oelg. von E. M „Ganz vergefsen“, Del J 5826 „Im Bucentrald“. Oelg. ron L. Fausiner in München. (4004) Münwen. (500 ) L „Re :gionSlebre*. Delg 0d 4414 „Ernste Mahnung“. Oelg. ron P. Wibmann in Köln. (709 4) | 142186 „Im Erker“. Oelg, von R. Simmcers in Hamburg. (600 N es Mörche orb 13629 Bei Feldafirg*“. Oelg. von Horst-Ha>ker in München. (350 4) | 145796 „Weareolitanerin . * quarell von C. Madeldei in Bo n „bau'en. ( 300 M) S E = Berkündi Mariá*. Oela. ron F. Müller in Düffel- | 147360 „Sonntag am Rhein“. Velg. von Viga Meißner ir „Rumänische Bojarin“. Oelg. von Th. v. d. Be> in Düsse o E | dorf. (650 4) dorf. (700 Á). E S N con E. Prever in Düsseldorf. (400 #4) | 147448 „Gang zum Kranken . Delg. von A. i} f „Stillleben“. Oelg. von A. Jaeger in Bonn. (150 Æ)_ g. _ Greve in Düsseldorf. (600 4) | 148072 „Bornhbofen“. Oelg. von Jof. Jansen in Düsseldorf. „Am Et. Gotthard : Delg. v. Y. Müller in Köln. (4004 . Oelg. von verbeim in Düfeldorf. (400 A) | 151125 „Klarinettenbläser*. Oelg. ron H. Oehmichen in E Königsee“. Oelg. von I. Scoyrer in Münéa. M f nd Del non / in nt od i &s N (250 | (129 A6) Ï (5 X g ) 2 _ S S iy Sr S Fris&e in | 152727 „Aus der fränkishen S<hweiz“. Oelg. von H. v. d. < 266019 «Aus den E EERDe Oelg. von A. Flamm in Düfd Neldorî. (900 E Düfleltorf. (850 6) orf. (800 4) —— S t E E m H. Greve in Düsseldorf. (600 | 152935 „Heilige Cäcilia*. Marmor - Relief von Renard 4 270010 SirtinifGe Madonna“. Kupferstih von Prof. Mandel 1 e Rbôn zlg. | (1350 S) N E | oon O, G c ; C1400 157652 „Wafferträgerin*. Oelg. von Barison in Wien. (460 ) 274848 „Um Commersee“_Delg. v. Prof. Pape in Berlin. (140) 4 | 161139 [Gnalisdhe Sunde*, Delg. von I. Deifer in Düfieldorf. (00.46) | 279928 „Waldinterieur“. Delg. von W. Brandenkurg in Düfselder | 169413 „Vergebliches Zureden“. Oelg. von H. Betbke in Münhen i (0H A E d G : | (1020 6) i | 283887 „Gine Frage“. Oelg. von F Leonbard in Mün 53647 „Mari Oelg. von Ô. ( 177641 „Jagdöunde“. Oelg. von J. Deifer in Düsseldorf. (650.46) | 286393 eer Reschensee mit dem Ortler“. Delg. v. A. 28811 Am Eibsee“. Oelg. ron W. Brandenburg in Düfieldorf. (45046) | 177965 t m 1h Del n F. Grebe in Düsseldorl, M München. (600 &) s U ; el i i | 297085 „S<{loß Mainau“. De:ig. von F. v. Winterfeld

von A. Schweitzer in Î M 178021 0 A)

L : eldor? (55 | 299663 „Stillleten“. Delg. von Duden in Lindenthal. (400 #6). einide in Dúfeldorf. (5004) | 179582 Hulz-Brieïen in Düfsel- | 304392 O auf der Alm“. Oelg. v. F. Ortlieb in Münda _— —- í } Oelg. von Th. Spitta in S A. S ; S | 183755 elg. ron C v in Wien. (1100 #4) | 305825 „Aurora“. Kupferstic avant la lettre von Burger in Düfe ¿r in Düsseldorf. (1000 M) | 134829 „Norwegische Landschaft“. Oelg. von R. Schulte in Müngten. | dorf (115 M) T In U eldor. (1 00 A) 184829 eNorwegi c Tan aft —te0 on 18 ? / | 212302 MWaldlandiEaft“ Oelg y €£ BZ5bme Le Dütfeldocf (650A Prizelwig in Berlin. (400,46) | (1000 46) i L a on von F. Lange in Düsseldorf | 191747 „Auf den Ruinen des alten Rom’s“. Oelg. von A. Arnz in 315242 Sthe: Weig. von Schwenninger in e S M, S Düs f (600 328213 „Stillleven“. Oeig. von F. Duden in Lindenthal. (250 - Düfeldorf. (600 S) | O S, E E E von H. Räter in Düsseldorf. | 194985 „Jagditü>“. Oelg. von W. Kalits in Düfseldorf. (600 46) | 331334 „Frühling im Walde“. Oelg. von H. Deiters in Düffelt : 195869 „Der Königsee“. Oelg. von E. Heinel in München. (20046) _(900 A ; Z L H. Werner in Düsseldorf. (200,46) | 199435 Genrebild*“. Oclg. von A. v. Werner in Düsseldorf. (200 4) | 333211 „Am Alpfee“. Delg. von Naumann in Münden. (300 von F. Hiddemana in Düfsel- | 200380 ¡Landschaft mit Vieh“. Oclg. von Bü>ken in München. | 343241 „Die Vorlesung“ Oelg. v. L. M. Webb in Brüssel. (200A N | (500 M) 343824 „Beilstein an der Mosel“. Oelg. von Frau Jansen in V6“

901511 „Meréburg am Bodensee“. Oelg. von Louise Jansen in dorf. (400 M)

L L E | ron S@reiner in Düfsel- | . - «0 E | Düsßfieldorf. (350 M) 344194 „Chor der Gereonsfkir<e“. Oelg. von Stegmann in Dö? G3; n C. 6 in Düffeldorf. (85 | 901962 „Winterlandséaft*. Oelg. ven A. St{weitzer in Düsseldorf dorf. (300 M) 0863: ron C. Schulte in Düsseldorf. (850 A) | 201962 „Winterlandscaft“. Delg. von A, Schweißer 1n BVUNeldors. } (4 T. (300 M) : 2 2 Ven kt oler* Oela von F. ad Mar in Münten. (250.4) | "(850 M) 7 | 344738 „Wasserfall im Engadinthale“. Oelg. von F. W. Lindlaz 110301 „Herbstlands<aft“. Oelg. von Ph. Röth in München. (750 A) 206253 „Mildtbätigkeit“, Oelg. von F. Ortlieb in München. O. „Düh)eldors. (450 M) A Ss > 113417 ¡Frübling“. Marmorbüste von Aug. Herzig in Dresden. (600,4) | 206336 „Marode“. Oelg. von J. Nöôrr in München. (450 #). | 347059 „Aus dem _rômischen Gebirge“. Oelg. von A. Flams ] rófel*. Oelg. von A. E>ardt in München. (759 4) | 211105 „Idvlle“. Oelg. von Tb. v. d. Be> in Düsseldorf. (750 ) | Düsseldorf. (1000 4)

s 119315 „Almen

Kunstwerke wolle man baldigst fue Leden, da ean Gefahr der Aufbewahrung Fen Renan E O 16743 S042 e008 440Ïa 101004 S igsten -Prämienu- zur Abnahme der Gewinne bi3her nov nibt prä!entirt worde Loose: Nr. 3475 10376 12708 16743 35927 36978 28 49126 92 59410 64978 Ans der Zangen T s 129934 127029 13 916 136166 141806 154638 161455 167366 176227 117248 196981 198253 198756 204440 206363 215637 219239 220326 222559 224447 28 936305 238121 238843 239094 243258 244935 246504 249295 249716 255638 261015 278641 280485 289631 289884 296665 298446 301588 311821 317047 317101 317269 324813 329154 27 333017 337897 348065. E Î : E i L A, C 1 : i i -Prämien- d F bra er & 2 bisher noS ni<t präsentirt werden die Loose: Nr. 53 5125 5958 6528 8298 13360 16049 1 E 16839 24705 Aug der eim an e D E003 10900 L101 18829 43292 18986 5159 52969 53559 53765 58112 61610 62634 63312 73188 75593 77793 78572 83715 96709 98404 102189 12 : 102970 111617 119101 124552 125378 126886 133454 138035 149516 152171 154306 154455 157063 161957 161968 186201 168649 172368 178384 181014 187647 191720 193248 195159 196013 12. 197673 199453 200201 201175 205830 208170 209934 211373 212590 213485 214943 216158 216529 216913 219404 221304 226888 231819 232844 236801 240671 244677 246223 246988 247692 949864 950270 252927 257649 259678 267794 268717 283406 283709 290348 292877 294676 295914 299640 301363 307287 310876 315066 322130 323283 327676 336739. | Nach den ansdrü>lihen Bestimmungen in deu $8. 7 und 8 des Planes werden die Prämien se<s Wochen nah Vorzeigung der Gewiunloose anu den Juhaber und gs Aushändigung dieser Loose ausbezahlt und verabfolgt. *) Jedes Gewinnloos, welches binnen drei Jahren, vom Ziehungstage an gerechnet, uicht vorgezeigt und gelteud gemacht w ift, verliert mit dem Ablauf dieser Frist scin Anrecht auf Erhebung der Prämie zu Gunsten des Dombau-Fonds. :

NB. Vorzeigung der Gewinn-Loose und Auszahlung der Prämien erfolgen bei unserm Rendanten im Sekretariat des Central-Dombau-Vereins zu Köln, Frankenplaßg Nr. 8, 1. Etage ( Hotel du Nord) Dienstags Und Lveitasd, von 10 bis 12 Ubr Vormittags. Briefe sind direkt an den Verwaltungs-Auss<huß des Central-Dombau-Vereins iz Köln zu riŸhten. Köln, 26. Februar 1888. ¿Der Verwaltuugs-Ausshuß des Central-Dombau-Vereins.

J O

: Sechste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

2 61. E Berlin, Dienstag, den 6. März 18G,

Der Inhalt dieser Beilage, in welher die Bekanntmachungen aus dezn Han>els E C El a . - E E ä S S F E Es tin weier Ie : g en Handels-, Genofsenshafts-, ZeiDer- und Muster-Reaiftern, über Patente, Konkurse, Tarif- und C E Eisenbabnen enthalten find, eri<eint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel j L : j B - Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutschen

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. a: 614;

D5 Œ>nt Hand2l3 ot c -2 Doytfi M 4 ? ' f, L - e e E 7 < - ° Ez o 9 B _ Dos Meiieat - Db O Mes E Das Deut’be Kei kann dur alle Post - Anstalten, fürs Das Central - Handels - Register für das Deutsche Rei ersheint in der Regel tägli Berlin T Miel 2 OIFGEIGIE SFPeDttton des Deutschen Reichs- und Königlih Preußishen Staats- | Abonnement beträgt 1 4 50 A4 für d2s Vierteljahr. Einzelne Nummern ko 1515278 e . I 25 oto nor Aor Œ - ¿! E L es c _— Lie > , gT T 7A BIVEIGO T DN i Anzeigers SW., Wilbelmitraze 32, deicgen werden. ÜÍn]sertionSpreis für den Raum einer Druczeile 30 S.

Vom „Central - Handels - Regifter für das Deutsche Reich“ werden heut die Nru. 614. und 61B. ausgegeben.

f

.

Entscheidungen deutscher Gerichtshöfe. die man dur dasselbe nit berührt glaubte Neben j

=1 C 1

Zusat erbalten .„.manufactured abroad‘, worauf Z i C H 5 Nr. 17 ï 2E . i s ba e. G?

y | k N „MICNT D . j (Nab den neuesten Zeitibriften und Sammlungen.) | Interpeliationen an die Regieru g im Unterhaus, | dietelven unb anst ndet pasfiren. Hierin berrs<te N : S E deren Zwel eine Aenderung der Gesetzgebung oder | von vornherein bedeutende Unticherbeit, und raa 1) Ein Knappic{aftsverein ange- | Hèrbeifübrung einer milderen Handhabung derselben | die Londoner Handelskammer erbat von der Zar :ndeê rk fann nah $. 166 Abs. 2 des | ift, laufen Klagen und Beiwerden der großen | Zollbebörde einè Erklärung, die dena aub E 196. eßt no< aus demselben aus- | Handelskammern, wel<e die Schädigung des eng- | dahin gegeben wurde, daß die VervraFungen | dingl wer- der Austritt voraus, daß vorber | lishen Handels durh das Gesez zum Eegenstand | den Hinw f fremden Ursprung ent- gegerblem ¿ersten Falls dur< Ricdbterspruch | haben, und die Diskussionen in den ron den Kam- | balten müsse : itanise aren werden von ögentre<tli@e Au8einandersezung | mern berufenen öffentlihen Versämmlungen zeigen | diesem Paragraphen ni&t berührt, da die SvraHe Hüttenwerk? und dem Knarvs<aftë- immer mehr, welbe Meinunzêver!Hiedenheiten unter | die aleie it, und fs treFen ‘edeutende Laturgen irgefunden habe, und feine sämmt- | Sesäftsleuten binsihtlih des Gesezes und seiner | amerikanisher Aerte, Sägen 2c. von New-Verk ein E r und Arbeiter, welche zur Zeit | Wirkungen berrs{en. : | die in Hull wicter reriHift und in Norwegen und Der Metallarbeite en Auseinandersezung dem Knavrsczafts- | Möge man das Priniv de2felben und die Noth- | Séweden als enaliïbe# Fab : werden ! r S S angehôren, si mit dem Auttriti ein- | wendigkeit des Erlasses au zugeben, denn Nie- | Deu - W S fir Meta E O.-L-G. Köln v. | mand kann Ergland das Ret füreitiz maden, zu! G “en L E p A E E Ae . Bd. 18 S. 440. verlangen, daß fremde Waaren, die zum Kensum | be y 2 E R T CAART» Fs F z Q C e Cr 4 - L E i E a Ae C L X Oi cBUuNng. } E e nen [llshaft gerichtete Er- | oder zur Verschiffung bier eingeßen, ordnungs- und j und 2 vertre 1 f p ung von Aktien, | wahrbeit2mäßig bezcihnet find und daß jedem Land eiblic, der erten nit als Cession an- | der Ruf seiner Produkte felbst zukomme, darüber | dung einer so tief eingreifenden Maßregel gelegentliche v. 20. April 1887 | sind aber fast alle Stimmen u t i men, ie ZollbeEörte tur alles jeßt einig, daß Gngland mit diesem Verlangen in | M Zak E E O ; <tgeses findet nur | sein eigenes Fleis ges<nitten bat. Den Beweis [La éneftellt an a! if wendung, welche si | hierfür liefert ein Brief des Superintendenten für eru a Q auf deutsem î auf felde, wel@e | den fontinentalen Verkebr der London Chatam Dover w: A E Sas ih auf fremdem wenngleiw ter deut- | Gisenbahngesellschaft, in welhem ziffermäßig nahge- | d wte Gei GEtämarn 7 f unterstelliem Gebiet | wiesen wird, daß das Gesetz bereits einen großen | S kan Poft- | Theil des Trankports deutiher Waaren von der der en | gedahten Bahn auf deuts%te Häfen und Sthife ab- au en- | geleitet habe. Hierna< ift es leit erklärlich, daß 20. Dezember eine | immer mehr Stimmen si erheben, die eine Aende- | iung berufen. von | rung oder mindestens Milderung beim Ausführen j 5 M E Een im Dienste verun i sich | des Gesetzes befürworten. A Bestimmungen t Immerhin darf man nit vergessen, daß noch jeßt, i en Arftraggeber gten, | nahdem die Bestimmungen seit ¡rei Monaten Gei- scndern in Ermangelung ander na | tung bef habe Einzelheiten des Gesetzes in i R Närz b e Gen Theil nicht verstan- | ÿ U daß die Imporie, | 5. “U E I: der verschiedenften | 95.4 O: 1 ; cb die Be- Quantitäten einfa< enorm | figun A 1 aare urver- deshalb weniger darüber | „5 E C e, ift nit allein der Zeit- rômung entstanden, sondern} : derselben, sondern der Zeit heftiger ift Aende- P lem der Empfänger ron : Gebräuchen r immer | „, : Ce Óritti Dil daß die hervor. Dieser 1. Bef L E E Fit d zur des Em- ärfften, und die Steuerbeamten, an die Ax. E EE (Rof rít. ien vom | ebenfalls neue Pflichten herantreten, ibnen | Z Ueber L Ae richt , 54. verursahten Beläftigungen und S<wi E S Fagt Fr Anderen | über eine fast unnatürli@e Rube und M SAEEIDEN E bab U. desi. | wahren. Im Allgemeinen wird von N IQUS B E 188 . 58 anerkannt, daß die Beamten ihre My br 6t begriffêmäßig | Umsicht thun und beim Vermindern tiltel zur R Geschä eines Anderen | liden S<{wierigkeiten, die das Geseß P O Sar Glaubt Jemand irrtbümli<, es bandle | mußte, bereitwilligst hülfreihe Hand leiften. e A R R um fein eigenes Geihäft, so ist ni<t | Howard Paye, ein Rechtsanwalt und a Loe R E 23 Mi f Geschäfiäführung, ern nu er | Hauptmitglieder des Board of Customs, der ces 7 7 Sale miar E er Bereicverungêklag ( Die | Vater des ursprünglichen Gefeyentwurfs, E D ige E er Geshäftaführi :< nicht | Handbuch berausgegeben, welches die Ca ie QEE ¡0s rfelg, sondern darna treFende des Gesetzes mit mögli{ster Deutlichkeit S Zeit ihrer Vorn <- | und ein Studinm desfelben dur< englische 8 : S e A oder angezetat t! sen. | fremde Interessenten würde wesentlich dazu b Deutsce Drau- Fnduitrie Derliin - S . a . Inni 1887 der Elf. Loth. | ciner glatten Handhabung des Geseges die Wege zu | (früber: Norddeutsce Brauer - Zeitung). ffi- Handels - Negister. 49, babnen ; denn vielen Geichäfttleuten wird die Eristerz | ztelles Drgan des Deutschen Vraumeister-Bereins, S ; a 2 E E N E E A I R Qu Mt e Qi | Die Handelöxegislereiniröge aus m Königreih robe Unred im | desselben erst dadur bekannt, daß ihre vom Kon- | Wrgan des Letpztger Dejztri2vereins rom VLeulGen r a Gantaroi b R5 ; L eiren Gru ufs | tinent be¡cgenena Waaren konfibzirt werden Brauerbunde und des Thüringischen Brauervereins, | Gen, O e R, u ehrvertr ciner Der Centralpunkt für die Handhabung des Handels- j ?owile des Pop D E E e E L lbe rlangen wird des | markengeseßes ist das Zollgebäude in der shmalen, | Seitton VI. S le Und ed e E i erar a age gur ige up: Lehrherrn einer Prüfung Fol- | \<mugigen Lower Thames-Street, wo indetten nur Mälzerei-Berufêgen L E mar v. 30. Sept. 1887 a. Waarendeklarationen und sonstige Schriftstücke be- | Zweite Generalver! Bor | i E E R E 3) Die in den Vers nte | arbeitet werden. Unrichtig bezeicinete Waaren balten | meister-Vereins Reis ; E altenen Verwirkung8flaus na< | die Erekutivbeamten an den Zollabfertizung2stellen Versicherungamt. Rekurêents<eitung. Zur Fabri- [5 dern Wortlaut ausgelegt w -H.-G. | in den verschiedenen Höhen ganz ebenso an, wie kation des Sre R ere die Dedeutung | Barmen. In tinser Handels-GesellsSaftsregister Dd. 11. S. 183, IV. S.64, 9 58), | TabaZ, Spirituosen 2. Berichte über Saisirungen | de# Drues vem Dier. Stadti]@e Dieriteuer. | ift unter Nr. 1422 ¡u der Firma Vornemanun & Zinne Berwirkurg tritt nur ein, en | werden sofort na< Lower Thames-Street abgefer- S Verkebr E D E ande. | Vorsteher in Varmen daß der Kauf- des Versicherten cin abi&ili er | tigt, und bier wird die Entscheidung getroffen. Diese | Ueber ein neues JFolirmittel mittelt feuer- und | B Handel2gesellshaft Fabrläisigfeit berußendes i ng | Rapvorte belaufen s 0e 1000—1200 | wafferfest imprägnirten Strohfeils. Handelsregitter. ufmann Carl Vor- cineë Lebenêversicherungêvertra er | und erfordern ¡um Theil die sorgfältiaîte Erwägung | Patentliste. Hufvflege bei den Pferden. cinshaft mit dem zu N 1 idt vi ig | der Behörde, nicht selten die Zuziebung juristi!<en | Eine strafbare Handlung begeht Derjenige 2c. | Köln wobnenden Kaufmann Julius Schütte unter i k enn | Beiraths, die dann bäufig auf eine telegraphische | Vle Fac-Auëstellung für Brauwesen Stuttgart. | der Firma „Schütte & Vorsteher“ fortsezt. Die ; a: nd- | Freigabe zu Unrecht beanstandeter Waaren hinaus- Weichmachen ron Gummiringen. Marfttberi®t. | Firma Bornemann & Voriteber ist damit erloïben. ertragêärwi! e der | lâuft. E an die Nedattion, Vermischtes. | Sodann ift unter Nr. 1471 desselben Registers do enntnis d r g durch Wenn die ungebörige Bezeinung von Waaren eiMaTiSs und Urdetittmarit. Jm erate. eingetragen die Firma Schütte & Vorsteher in Warnungen Anderer so nabe gelegt wurde, daß er | augenscheinlid die Folge von Unwiffenheit ist, so! A i : ä Varmen und als deren Theilhaber die Kaufleute 1H derselben nicht ohne böchsten Leichtsinn entziehen | werden die Eigenthümer das erste Mal gewarnt; | Dr. G. Sheibler's Neue Zeits<hrif [UT | Julius Schütte in Köln und Carl Vorsteher in E 1. O -L-G. Hamburg v. 31. Jan. 1887. srèter dagegen verfallen die Waaren der Kon- | Naa er e A iwas R Barmen Die Gesellschaft hat am 1. März 1888 Sus Archiv Bd. 43 S. 81. figkation, denn die Zollbebörde zeigt eine große | Anbalt: %LUle Dermedbrüung Und Gonfervirung LêT | begonnen. 9) In dem Konkurse der Zweignieder- | Milde und Rücfsichtnahme in der Handhabung des | natürliWen Düngemittel. Bon Kultur-Ingenieu Varmen, 1. März 188. lassung können au solhe Forderungen angemeldet Gesetzes. Allein es hat si bereits berau#geitellt, | Elsässer-Magd ourtg,. Zu>kerrüben-Düngungêver!u Königliches Amtsgericht. T. werden, welbe auf den Geschäftsbetrieb derselben | daß bei Weitem mebr Waaren ungebörig bezeichne | mit pho2phorsaurem Ammoniak. E Verfahren und E keinen Bezug baben, sondern letigli® der Haupvt- | werden, als man bei Berathurg der Vorlage im | Arparat ¡um Tranéportiren von Svodium. Vor [59796] niederlassung gegenüber entstanden sind. Die An- | Parlament vorau#seßte, und das Verzeichniß der bi2- | Paul Carstanjen und Franz Bolte. (Mit 5 Holzschn.) | Barmen. n unser Handels-Gefellshaftéregister wendung des in dem Fallimente der auslän- | ber erfolgten Beschlagnahme umfaßt die verscieden- } 7 Ueber polaristrozometris - <emisde Analyse. | ist unter Nr. 1236 zu der Firma Dahl & Comp. if <en Hauptniederlassung zugelaffenen Gesamm t- | artigsten Gegenstände: Oeldrude, Bleistifte, Cigarren | Pn H. Tandolt, (S@lus ) Ueber die Conden- | ¿ Barmen rermerft, daß am 1. Januar 1888 der ffivs dur$ den Syndik und die Eintragung | und Cigaretten, Wichse, Wein, Bier, Hummern, | !ailon des M eee pee R E ann Abraham Wülfing junior bier- 1 2 9

Fabrikant Jo n Wülf nor ve <tigter Theilhaber in das

en in die Tabelle des Konkurses ; | Lichte, Nähmaschinen, Karten, Porzellan, Mehl, | dingungen. Von O. Loew. Literatur. Patent- | Fier a[s 7 affung ftebt der gesonderten Anmeldung und | Maschinentheile, Operngläfer, Eier, Photographien, | oe deT De tei. S Uebersicht über die Betriebs Handel8ges<äft eingetret sung einer in diesem Gesammtvassiv einbegrif- | Margarin, Handshube, Saugflaschen, Ubren, Leder, | Srgebnifse der Rübenzu>erfabriken, Zu>erraffinerien | Barmen, 1. März 1 senen Forderung niht entgegen, wo Gläubiger, welcher in dem Konkurse de Zweigniederlafung selbständig anmeltet, gtebt, daß er aus der in demjelben Konkurs erfolgten | : E, | S ) gemeins<haftlihen Anmeldung dur den Syndik feine | balten wurden, sind London, Liverpovl, Hull, | Der Fuhr” alter“ Nr. 9, Zeitschrift für das | Barmen. In unser Handels-Firmenregister ist Anweisung begehrt. U. O.-L.-G. Kolmar vcm 13. | Grim8by, Harwib, Southampten, Dower, und in Gesammtfuhrwesen, Amtliches Publikationéorgan der | unter Nr. 2583 zu der Firma Joh. Abr. Wülfing Mai u. 11. Civil. R.-G. v. 14 Oft. 18 weitaus der Mebrzaßl der Fälle führte der Mangel | Fuhrwerks-Berufs-Genossen]<a\sts Sektionen 2c., ent- | Söhne in Barmen vermerkt, daß das Handels- S. 59, an einem Hinweis auf den au2wärtigen Ursprung | hält: Zur Innungsfrage 111. Verbands- und | gesbäft mit dem Firmenre<te dur< Vertrag auf die zur ZurücLbebaltung. Die Wirkung des einschlägigen ; Vereinénachrichten. Aus dem Reiche. Verkehrs- | Kaufleute Dr. Ewald Wülfing und Hermann Wülfing Paragraphen möge dur< nachstehendes Beispiel er- | wesen. Sport-Nachrihten. Berufsgeno}sen- | in Barmen übergegangen ift. läutert werden: | s<aftlihes. Gemeinnüßiges. Haupt-Pferde- Sodann ift anter Nr. 1470 des Gesellschafts- Eine Sendung Messer komme an, wel&e die | märkte. Markt- und Auëéstellungs-Notizen. | registers eingetragen die Firma J. A. Wülfing marken-Gesez erweist si in seinen Wirkungen viel | Worte trägt: _.snperfine cutlery“; ra< dem Sinn | Auftionen von Pferden und Wagen. Gereimtes | Söhne in Varmen und als deren Theilhaber die eins<neider. der, als die betheiligten Kreise, die dur | des Gesetzes sind diese Worte als eine Hindeutung | urd Ungereimtes. Blumenlese aus Fliegenden Kaufleute Dr. Ewald Wülfing und Hermann Wül- ibre Agitatioxen so viel zum Erlaß detselben bei- | aufzufassen, daß die Waare in England angefertigt ; Blättern. Brief- und Fragekasten. Feuilleton. | fing bierselbst. i getragen, von Anfang an vorausgesezt baben, und | sci, und so dürfte au< jeder Käufer schließen, die | Inserate x. | Die Gesellshaft hat am 1. März 1883 begonnen. mat seinen Einfluß na< Richtungen hin geltend, | Borschrift ift daher, daß obige Worte den ferneren | Ferner ift unter Nr. 1030 des Prokurenregisters

hann Al

rtretungSbere

A: en t. 8.

mtsgerit. I.

Va) )

V

- > c m T. c e 4 E F n noclentui o 8 . - 8 +7 4g s E L te, Federn, Hefe, Zündbölzer, kondensirte Milch, | U L Tone Entzue>kerungs Anstalten des deuten Königliches Erwimmbofecn, Kämme, Lamven, Spe> und | Zollgebiets für den Monat Januar 1888 bezw. für |

malz. | die Zeit vom 1. August 1887 bis 31. Januar 1888. | Die Hauptbäfen, an denen Güter bither ange- E E E E A 59797]

r

i r 2

(Q (675

F J: = 2

D a8 p S s Vas neue englis<he Handelsmarken- Geseg. (D. Deutshe Wollen-Sew.) Das mit Beginn dieses Jahres in Kraft getretene Handel82-

Gmb iet ae. 16e nt a E io t “A -

e wet v