1888 / 67 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bis zu dem genannten Termine könren die Bee dingungen bei dem Portier im biesigen Strafgefäng- niß cingeschen oder gegen Einsendung von 50 abschriftlih bezogen werden.

Strafgefäugnif; bei Berlin CPlötzensee), den 7. März 1888.

Dic Königliche Direktion.

{60633]

Eiscnbagn: Betriebsamt Breslau-HSalbstadt. Neubau-Strecke Striegau—Bolkenhain. Die Lieferung von 609 Tonnen Portland-Cement

A 180 ke Bruttogewicht zum Bau der Brücken und

Durtläjfe der Neubaustrecke Stri-gau—Bolkenhain

soll in öôffentliher Ausschreibung unter Zugrunde-

legung der in den Regierungéblättern bekannt ge- gebenen Bedingungen für die Bewerbung um

Arbeiten und Lieferungen vom 17. Juli 1885 ver-

dungen werden.

Bedingungen können während der Dienststunden im Bureau der Eisenbahn-Bauabtbeilung zu Striegau, Protnenade 3, eingesehen beziehungswei}e gegen post- freie Einsendung von 50 Pfennigen von dort bezogen werden.

Angebote sind versiegelt und mit der Aufschrift „Cementlieferung Striegau—Bolkenhain“ versehen bis zum 24. d. Mts., Vormittags 11 Uhr, vostfrei an die vorgenannte Dienststelle einzusenden, wofelbst dieselben in Gegenwart der etwa erschienenen Lieferanten werden eröffnet werden.

Zuschlagéfrist innerhalb 4 Wochen.

Stricgau, den 5. März 1888.

Der Abtheilungs-Baumeister. Mertens.

[59933] Oeffentliche Vergebung.

Die Lieferung von 120000 kg altem Schmiede- eisen in größeren Stücken und 80009 kg Füll- brocken soll vergeben werden.

Postwäßig verschlossene und freigemachte, mit der Aufschrift: „Angebot auf Lieferung von altem Schmiedeeisen“ versehene Angebote sind bis zum 20. März an die unterzeichnete Direktion einzu- reichen.

Spandau, den 2. März 1888,

Königliche Dircktiou der Artillerice-Werfstatt.

M S E C E E C E E s A

5) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien - Gesellsch.

P Magdeburger Hagelversicherungs-Gesellschaft.

Die in der beutigen Gene1alversammlung für das Jahr 1887 auf fünf und funfzig Mark pro Aktie festgesezte Dividende kann gegen Ein- lieferung der quittirten Dividendenscheine vom 99, d. Mts. ab in unserer Haupt-Kasse hier, Breiteweg 7 und 8, in Empfang genommen werden. Die Quittungen müssen nah §. 57 des Statuts von Denjenigen vollzogen sein, welche am 31, Dezember 1887 in den Büchern der Ge|ellschaft als Eigen- thümer der betreffenden Aktien eingetragen waren.

Magdeburg, den 28. Februar 1888. Magdeburger Hagelversicherungs-Gesellschaft.

Der Genueral-Director : Fr. Ko ch.

Mit Zahlung der Dividende an die in der Pro- vinz Brandenburg wohnhaften Aktionäre sind wir beauftragt.

Berlin, den 28. Februar 1888.

Die General-Agentur der Magdeburger Hagelversicherungs-Gesellschaft. Wilhelmstraße 118.

[60786] Die Aktionäre der

l! S - - Thiergarten Synagogen Gesellschaft werden zur ordentlichen Generalversammlung auf den 10. April dieses Jahres, Nach: mittags 4 Uhr, zu Berlin, Leipzigerstraße 103, 2 Treppen, einberufen. Tagesorduung : Voc- legung des Geschäftsberihts, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-Conto und Ertheilung der Decharge. Berlin, den 3. März 1388. Der Aufsichtsrath. Salomon Lachmann.

[60799] Vau Verein Potsdam Actien-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden zu der am 26. dieses Monats, 6 Uhr Nachmittags, im Hotel zum Einsiedler in Potédam,

stattfindenden außerordentlichen Generalver- sammlung hierdur eingeladen. ; _ Tagesorduuug: 1) Bes{lußfassung über Auslösung der Gesell-

chaft. Antrag eines Aktionärs, diejenigen Blätter, in welchen die Bekanntmachungen der Gesell- saft zu veröffentlichen find, nur auf den „Neichs-Anzeiger“ zu beschränken. Potsdam, den 8. März 1888,

Der Vorsitbcude des Auffichtêraths.

Albert Lebmann.

2)

[60784]

Die diesjährige ordentliche Generafversamm- lung ver Westbank—Lieguitz findet Mittwoch, am 2s. März dieses Jahres, Vormittags l S Zu nao Cbar Se faina P und Notars «Heinrich Stiebler in Breslau, Schweidnißer Straß Nr. 52, L Etage, statt. f fait

Tagesorduung :

1) Vorkegung des Geschäftsberihts, der Gewinn- und VBerlust-Rechnung und der Bilaaz für das Geschäféjahr 1887, versehen mit dea Be- merkungen des Auffichtsraths des

Mevisors.

2) Beshlußfafsung über den A - theilung der Decharge. i 3) Neuwahl des Vorstandes.

4) Neuwahl des Aufsichtsraths und des Revisors. Die ad 1 genannten Vorlagen sind von heute ab in unserem Geschäftslokale einzusehen. ; Vierrxaden, 8. März 1888, Der Vorstand. J, Kraus. J, Veith.

und

-

[60785]

Die Aktionäre der Dresdner Terrain-Gesellschaft werden hiermit zu der ersten ordentlichen General- versammlung, welche Montag, den 26. März cr., Vormittaas 11 Uhr, im Bureau der Dresdner Bau-Gesellshaft, Moritzstraße 17 I., stattfindet, ein- geladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Ge\cchäftsberihts und der Bilanz pro 1887, Beschlußfassung über Ertheilung der Decharge und Verwendung des Reingewinns.

2) Antrag der Verwaltung auf Herabseßung des Grundkapitals von # 1 210 000. auf M6 726 000, —.

Dresden, den 7. März 1888.

Der Vorstand der Dresdner Terrain-Gesellschaft. F. Fürstenberg.

[60795]

Die Aktionäre der Zuckerfabrik Schwetz werden zu der Sonnabend, den 24. März 1888, Vormittags 11; Uhr, in der „Zuderfabrik S@{wet“ stattfindenden

außerordentlichen Gencralversammlung hiermit unter Hinweis auf §. 31 des Gesellschasts- Statuts ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Bericht über Gang und Lage des Geschäfts. 2?) Vorlage und Beschlußfassung über die von dem Vorstande abgeschlofenen neuen Finanz- verträge. Uebertragung von Aktien auf neue Erwerber. Auszahlung der Aktienrüben nah Sé(luß der Versammlung.

Der Aufsichtsrath

der Zuckerfabrik Schwez.

K. v. Leipztger, Borsißender.

(HOSOA Wailandt’sche Druterei- Actiengesellschast.

Die 16. ordentliche Generalversammlung der Actionaire der Wailandt’ schen Druckerci- Actiengesellschaft wird am Montag, den 26. März cr., Abends 5 Uhr, im Café Ritter über cine Stiege stattfinden.

Tagesordnung :

1) Entgegennahme des Geschäftsberichtes pro 1887, Genehmigung der Jahreëre{chnung und Bilanz, sowie Vertheilung des Gewinnes und zu ertheilende Entlastung.

Wabl der Mitglieder des Aufsichtêrathes.

3) Wahl der Revisoren.

Die Eintrittékarten zur Generalversammlung auf (Grund Nachweises des Actienbesißes können am 93, 24. und 25. März cr. von den Herrn Actionairen in unserem Geschäftélokal in Empfang genommen wexden.

Uschaffenburg, 6. März 1888,

Der Aufsichtsrath der Wailaudt’schen

Druckerci-: Actiengesellschaft. Wilhelm Müller, Vorsißender.

3) 4)

2)

[60152] Frankfurter Actiengesellschaft für Rhein- & Mainshifffahrt.

Nachdem die Generalversammlung vom 18. Ja- nuar cr. die Herabsetzung des Grundkapitals unserer Gesellshaft durch Zusammenlegung von 8 alten Aktien à Fl, 250,— in eine neue Stammaktie à M 1000.— beschlossen hat, fordern wir hiermit (in Gemäßheit der Art. 243, 245 und 248 H. G. B.) alle diejenigen, welche Gläubiger der Gesellschaft zu sein vermeinen, zur Anmeldung ihrer Ansprücbe auf.

Die erst nach Ablauf des Sperrjabres zu bestin1- mende Frist für den Umtaush der alten Aktien in neue wird \. Zt. dur die Gesellschaftsblätter bekannt gegeben werden.

Frankfurt a. M., den 29. Februar 1888.

Der Direktor. Der Verwaltungsrath.

Paul. O, Ziegler, Vorsitzender.

[60286] Die Herren Aktionäre der Zuckerfabrik Güstrow, Actiengesellschaft werden zu einer am Sonnabend, den 24. März, Nachmittags 1 Uhr, im Hôtel de Russie zu Güstrow stattfindenden außerordentlichen Gencral-

versammlung ganz ergebenst eingeladen. Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstandes Uber die Campagne 1887/8.

2) Antrag auf Aenderung der Statuten Anl. A. Nr. 15,

3) Antrag auf Uebertragung von Aktien.

4) 9)

Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsrathes an Stelle des austretenden Herrn Hofft. e Hagelcommission pro Geschäftsjahr Wegen Einlaß- refp. Stimmkarten wird auf §. 13 Stat. verwiesen. s Güstrow, den 6. März 1888. Der Auffichtsrath. P. Ehlermann, Vorsitzender.

[60288] Wernigeröder Commandit Gesell- shaft auf Actien Fr. Krumbhaar.

_In Gemäßheit der §8S. 11 und 16 des Gesell- schaftsstatuts wird zu dem Zwecke : :

1) der Entgegennahme des Geschäft3berihtes pro 1887 und der Ertheilung der Decharge, der Beschlußfassung über die Gewinnvertbeilung der Neuwahl zweier statutenmäßig aus» scheidenden Mitglieder des Aufsichtsrathes, der Ersaßwabl eines ausgetretenen Mitgliedes “De Aufsichtsrathes auf ein Jahr die ordeutlihe Generalversammlung auf Sonnabend, den 24. März d. Jhrs., Nach- mittags 3 Uhr, im Geschäftslokale unserer Gesell- {aft anberaumt, wozu die Herren Kommanditiften unter der Verwarnung, daß das Ausbleiben dem Verzicht auf die Stimme gleihgeaëStet wird, hier- durch eingeladen werden.

Wernigerode, den 6. März 1888,

Der Aufsichtsrath.

2)

3)

4)

Forde.

[60809]

Dirshauer Credit-Gesellshaft. Die Herren Kommanditisten der Dirschauer Credit-Gesellshaft werden zu der auf Mittwoch, den 28. März cr., Nachmittags 5 Uhr, im Comptoir der Geiellschast, Langestraße 24, anbe- raumten ordentlichen Generalversammlung er- gebenst eingeladen. j Tagesorduung : Erledigung der im § 15 des Gesfellshafts-Ver- trages bezeichneten Angelegenheiten. Dirschau, den 7. März 1888. W. Preusfs.

[60662] E e L : Bank für Rheinland und Westphalen in Köln.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier-

durch zur sechs8zehnten ordentlichen Gencral- versammlung auf Samstag, den 31. März A. €-., Mergens 11 Uhr, in das Hôtel Disch hiersclbst, eingeladen.

1)

Tagesordnung : J Vorlage der Geschäftsbericte, Genehmigung der Jahresrechnung und der Bilanz, Er- theilung der Entlastung, Feststellung der Dividende. 9) Wabl zweier Aufsihtsrathêmitglieder. Gemäß §. 25 des Statuts sind zur Theilnahme an der Generalversammlung nur solche Aktionäre berechtiat, welhe seit wenigstens sieben Tagen ihre Aktien hinterlegt haben. Diese Hinterlegung findet statt unserer Kasse, oder bei den Herren Delbrück, Leo & Co. in Berlin, ¿ Gebrüder Arons ë L wo die Anmeldeformulare in Empfang genommen werden können. Köln, den 6. März 1388. Der Aufsichtsrath. G. Fay, Vorfißender.

entweder an

[60667]

Die ordeutliche Generalversammlung der Actiengesellshaft „Wank Zwiazku SpólelL Zarobkowych“ findct Sonnabend, den 24. März cr., Vormittags 11 Uhr, in Posen im Grand Hôtel de France 1tatt.

Zu dieser werden die Herren Actionaire unter Bezug auf §. 36 des Statuts hiermit eingeladen.

Tagesordnung : 1) Bericht der Direction und Vbrlegung der Rechnungen und der Bilanz pro 1887. 2) Bericht des Aufsichtsraths resp. des Nevisions- aus\{chufses. 3) Genehmigung der Gewinn- und Verlust- rechnung laut §. 29 des Statuts. ns auf Antrag des Aufsihts- raths. 5) Einwilligung zur Uebertragung von Actien gemäß 8. 35 d. St. 6) Wahlen zum Aufsichtsrath. §. 17 des Statuts. Posen, den 7. März 1888.

Bank Zwiazku Spótek Zarobkowyeh.

Der Auffichtsrath. Der Vorftand. S. Cegielsfi. Dr. KRusztelan.

[60778]

Die : ag Aktionäre unserer Gescllschaft werden hierdurch zu der am 27. d. M., Abends 7 Uhr, im Büreau des Herrn Notars Sprenkmann, Berlin, Französisbe Straße 49a, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung pro 1887. 2) Ertheilung der Decharge. 3) Neuwahl von einem Mitglicde des Aufsihts- 4)

4)

raths,

Vernichtung der It. Geschäftsberiht von den zwei Hauptaktionären der Gesellschaft über- gebenen 4 50 009 Obligationen.

Neue Hannovershe Asphalt Gesellschaft.

Der Aufsichtsrath. Otto Reymer.

[607941] Einladung.

Am Montag, den 26, dies. Monats, Vor- mittags 11 Uhr, wird eine außerodentliche Generalversammlung

der Zuckerfabrik Ahrensboeck

in Weidemanns Hôtel zu Ahrensboek stattfinden, für welche folgende E Tage®sorduung festgestellt ist: „Vorlegung der Vilanz pro 1887/88 und Be- \chlußfassung über die Beseitigung der sich aus derselben ergebenden Unterbilanz, event. Be- \hlußfassung über einen vom Voritande gestellten Ant2ag auf Liquidation der Gesellschaft.“ Nhrensbock, den 7. Märi 1888. I. Schwerdt feger, Vorsitzender des Aufsichtsraths.

(60810] Bremer Vaumwoll-Spinnuerei und Weberei in Grohn.

Einladung zur zweiten ordentlichen General- versammlung am Freitag, deu 13. April cr., Nachmittags 4 Uhr, im Baumwoll-Probenzimmer der Börse in Bremen.

_ Tagesordnung:

1) Geschäftsbericht des Vorstandes und des Auf-

sihtsrathbes.

2) Vorlegung der Vilanz und Decharge-Ertheilung.

3) Wahl zweier Mitglieder des Aufsichtsrathes

__ gemäß §. 13 der Statuten.

Einlaßfarten zu obiger Generalversammlung sowie Geschäftsberiht können vom 10. April cr. ab von 9 bis 12 Uhr Vormittags bei Herren Bernhd. Loose & Co. in Bremen in Empfang genommen werden. Bremen, den 8. März 1888.

Der Auffichtsrath.

Gustav Scholl, Vorsiter.

[6085] WVerlagsgesellschast des Mainzer Tagblattes.

In Gemäßheit des 8. 13 der Statuten werden die Herren Actionaire Ter Verlagsgefellshaft des Mainzer Tagblattes hiermit zu der Donnerstag, den 5. April d. J.- ' Abends 6 Uhr, im „Kötherhof““ in Mainz stattfindenden _XIV. ordentlichen Generalversammlung eingeladen. __ Tagesorduung: Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr und Ertheilung der Decharge.

Wahl zweier Mitglieder des Aufsichtsrathes (§. 10 der Statuten) und Wahl von drei Revisoren.

Beschlußfassung über die Vertheilung des Rein- gewinnes.

Maiaz, den 7. März 1888. Ï Der Vorstand: H. Prickarts.

[60554] Hamburg-AmerikanishePadcketfahrt- Actien-Gesellschaft.

Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre am Mittwoch, den 28. März 1888, Nach- mittags 2} Uhr, im Waaren-Saale der Börsenhalle. Tagesordnung : 1) Jahresberiht und Rechnungsablage. *

2) Wahl zweier Aufsihtsärath#-Mitglieter.

Die Abrechnung und der Jahresbericht sind vom 13. d. Mts. an, die gegen Vorzeigung der Aktien zu [ösenden Einlaßkarten und Stimmzettel am 24., 26. und 27. März a. e, Vormittags zwischen 9 und 1 Uhr, bei den Notaren Dres. Stocfleth, Bartels und Des Arts, große Bâäerstraße 13, entgegen- zunehmen.

Hamburg, den 7. März 1888,

Der Aufsichtsrath.

[60782] I . E . e 19. Actien-Zuckerfabrik Klüßow. Wir laden hierdurch die Herren Aktionäre zu der am 27. März cr., Hotel Gast, Stargard i. Pomm., Vormittags 9 Uhr, stattfindenden auf:erordentlicen Gencralversamumlung er- gebenst ein. N Tagesordnung : 1) Umänderung des Gesellschaftsstatutes und des Rübenbau-Reglements. Der Vorstand

der Actien-Zuckerfabrif Klüyow.

Wendhausen. Hahn. Bohm. Lenke. Neumann. / [6078] Union-Gießerei.

Die Aktionäre der Union-Gießerei werden hier- durch zur ordentlichen Generalversammlung, weldhe am 29. März cr., um 6 Uhr Abends, im Geschäftslokale der Gesellshaft stattfindet, ergebenft eingeladen. Das Nusbleiben wird dem Verzicht auf die Stimme gleihgeahtet werden.

Diejenigen Aktionäre, welche sich an der Eeneral- versammlung betheiligen wollen, haben ihre Aktien spätestens bis zum 28. März, 6 Uhr Abends, bei der Direktion zu deponiren oder deren anderweite Depo- sition auf cine dem Auffichtêrath? genügende Weise nachzuweisen.

- Tagc8ordnuug : 1) Vorlegung des Geschäftéberihts und der Vilanz. 2) Bericht der Revisoren. 3) Dechargirung der Rechnung pro 1886. 4) Festseßung der Dividende pro 1387. 5) Wabl cines Aufsichtsrathémitgliedes gemäß Q 18! 6) Wabl von Statuts. Königsberg i. Pr., den 8. März 1888. Der Aufsichtsrath. Rud. Laubmeyer.

3 Revisoren gemäß §. 33 des

[60783] Kammgarnspinnerei Kaiserslautern. Die Aktionäre der Kammgarnspinnerei Kaisers- lautern werden hiermit zu der Montag, den 26. März d. J., Nachmittags ¿3 Uhr, im Comptoirgebäude des Etablissements stattfindenden Genucralversammlnng ergebenst eingeladen. Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz. 2) Geschäftsbericht. 3) Bericht derNevisions-Konmission undDecharge- Ertbeilung. 4) Vertheilung des Reingewinnes. 5) Neuwahl des Aufsichtérathes 6) Wahl dec Revisions-Kommission. Kaiscrslautern, den 6. März 1888. Der Aufsichtsrath der Kammgaruspinnerci Kaiserslautern. Carl Karcher, Stellvertreter des Vorsißenden.

[60796] Zwirnerei & Nahfadenfabrik Augsburg in Augsburg.

Am 26. März 1888, Nachmittags 3 Uhr, findet im Hotel Drei Mohren hier die diesjährige ordentliche Generalversammlung statt, zu welcher

die Herren Aktionäre hiermit eingeladen werden. Durch Aktien-Vorweis bei Herrn P. C. Bonnet hier und Herren Guggenheimer & Co., München, können die Herren Aktionäre ihre Eintrittskarten erheben. __ Tagesordnung: 1) Berichterstattung der Gesellshaftsorgane. 2) Vorlage der Bilanz und Decharge-Crtheilung. 3) Beschlußfassung über Vorlagen des Aufsichts- rathes, §. 12b. und §. 13 Ziffer 8 der Statuten betreffend, (nach Art. 248 des Reich8geseßes vom 18, Juli 1884 über die Aktiengesellschaften). Augsburg, den 7. Mörz 1888, U Der Aufsichtsrath der Zwirnerei «& Nähfadenfabrik Augsburg. Der Vorsitzende: Georg Kaeß.

«Deutscher -

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Jusertionopreis für den Raum einer Druzeile 30 -. j

Das Abonnement beträgt viérteljährlih 4 450 S. F fes L | Juserate nimmt an: die Königliche Expedition |

j Alle Post-Anstalten nehmen Sesteliung anu; j für Qerlin außer den Post-Anstalten auch die Expedi j 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

j Einzelne ummern kosten 25

tion

M 2 amar" B

s-Anzeiger

i E

des Deutschen Reichs-Anzeigers

| und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers :

Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. j

ammt itim OE

f,

| wax gut und erquickend.

M vortragenden f Orden dritter

W Pflugk-Harttung, M Klasse zu verleihen.

| Trauer auf drei Monate für Se. Majestät den Kaiser und König Wilhelm T. an.

9 19. April, s{chwarze wollene hohe Kleider, Handschuhe von Ü schwarzem M uz von schwarzem Krepp. l N ersten zwei Wochen aus einer tiefen N Spiße und breitem Saume,

M gesteckt ist und bis zur Erde hinabreicht, einem kurzen, um J damit das Gesicht zu bedecken ;

Es Saume und nur dem langen Schleier; in den darauf folgenden M zwei Wochen aus einer kleinen Flebbe mit langer Spie.

P lang, vom 20. April

M4 chwarzen seidenen Flor j as Handschuhe (glacé), L Fächer und s{warzen Schmudck; F in den darauf folgenden drei ochen erscheinen sie mit weißem

A Kopfput, weißen resp. hellgrauen

n und st i Y weißen resp. hellgrauen N Fächer und Juwelen nehmen.

E ganze Zeit der Trauer einen 7 A den ersten sechs Wochen erscheinen

D der Uniform und den goldbordirten Hut mit weißer Feder,

San Remo, 10. März, 9 Uhr 50 Minuten Vormittags. Sé. Majestät der Kaiser waren durch die Trauer- funde auf das Mi ershüttert, doch blieb das Allgemein- befinden gut. Während des ganzen Tages bis zum späten Abend haben Se. Majestät angestrengt gearbeitet ; der Schlaf

Mackenzie. Schrader. Hovell. Bramann.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Wirklichen Legations-Rath Dr. von Mühlberg, Rath: im Auswärtigen Amt, den Rothen Adler- Klasse mit. der Schleife zu verleihen.

Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Königlich württembergishen Major Shill, à la suite des Württembergischen Pionier-Bataillons Nr. 13 und Com- mandeur der Luftshiffer-Abtheilung, sowie dem ordentlichen

Professor der Geschihte an der Universität zu Basel, von den Königlichen Kronen-Orden dritter

Y

Der Königliche Hof {egt heute, den 9. März, die

Die Damen tragen in den ersten sechs Wochen, bis inklusive

Leder (nit glacé), shwarze Fächer und den Kopf- C » De Ro fpug besteht in den Flebbe mit ganz kleiner einer Haube mit gesäumten Strichen und zwei Schleiern, einem langen, welcher zurück- in den näÿhsten zwei Wochen aus einer kleineren Flebbe mit längerer Spiße und s{chmalerem

Jn der zweiten Hälfte der Trauer, und zwar sechs Wochen bis inklusive 31. Mai erscheinen die Damen in schwarz seidenen Kleidern und nehmen dazu wäh-

rend der ersten drei Wochen den Kopspuß von glattem mit gesäumten Strichen, shwarze

Fächern sie zu bunte

Handschuhen, weißen Perlen ; exst in der dreizehnten Woche können Handschuhen bunten Kopfput,

welche Uniform tragen, nehmen für die Flor um den linken Arm; 1n sie mit beflorten Epau- } letten, Agraffen, Cordons, Portepées, die Kammerherren mit beflortem Schlüssel; diejenigen, welche nicht dem Militär- stande angehören, tragen für die ganze Zeit der Trauer zum gestickten Rock die goldbordirten Beinkleider von der Farbe

Die Herren,

zur kleinen Uniform. dagegen {warze Beinkleider und den dreieckigen Hut mit schwarzer Feder und in einem wie in dem anderen Falle dazu in den ersten sechs Wochen s{hwarze wollene, in den legten sieben Wochen schwarze seidene Westen, A jowie E der ersten neun Wochen shwarze, in den leßten ÿ vier Wochen weiße Handschuhe. L t N Die Herren, welhe nicht Uniform tragen, erscheinen Y während der ganzen Trauerzeit mit einem Flor um den linken Arm und mit schwarzen Ünterkleidern und nehmen dazu in den ersten sechs Wochen shwarze wollene, in den legten sieben Wochen \hwarze seidene Westen, sowie während der ersten neun Wochen \hwarze, in den leßten vier Wochen weiße L 1888

Berlin, den 9. März / ; Der Ober- Ceremonienmeister:

Graf A. Eulenburg.

die vereinigten Aus\{chüÜ} die Bestimmung getro}fen,

gegenständen a, die in dem beilie

angehörig, je nah DII, II

zu behandeln sind. Berl

der zum Gebrauh für bereiteten Sprengstoffe nebst Angaben, welche

2) Kartuschen mit

Shhieß- oder Sprengpulver.

3) Papierpatronen.

4) Nasse Schießwolle (d. Prozent Wassergehalt).

5) Patronen oder andere

6) Dynamitpatronen.

ladung.

als nicht der

der Sprengladung. 2) Metallpatronen

5) Fackelfeuer und Zünder 6) Sternsignale.

8) Eissprengbüchsenzünder. 9) Gepreßte Saßcylinder. 10) Zünder für

12) Elektrishe Zündungen. 13) Bozjenlichte.

14) Pillenlichte.

16) Zündhütchen.

16) Sprengkapseln.

8 Schnellzündschnur.

1 19) Signallichte |

20) Patronen /

Deutsches Reich.

Auf Grund des }, 35 Ziffer 7 der Militär-Transport- Ordnung für Eisenbahn Ordnung) vom 11.

en im

bi d: r F und die Festungen und für Eisenbähnen, Post und Telegraphen bewaffnete Macht vor n A

nannten Gegenstände nach Anlage D T zu §. 48 des Betriebs-Reglements für die Eisenbahnen Deutsch- lands als dieser Gefahrklasse angehörig,

b. die in dem beiliegenden nannten Gegenstände,

oder V zu §8.

für die Eisenbahnen

den 7. März 1888. : Der Stellvertreter des Reichskanzlers. von Boetticher.

Verzeichniß

von und welhe nicht zur Gefahrklasse zu rechnen sind.

A. Nah Anlage DT zum ments für dieGisenbahnen Gefahrklesse ange hs: *2, zu

1) Schieß- und Sprengpulver. Schießpulver, sowie L [, Kanonenschläge, Eis\sprengbüchsen und ähnliche Behärter,

trockener, wasserdiht überzogener Schießwolle und 7) Geladene Geschosse mit siherndem

8) Raketen und geladene Raketenhülsen. 9) Gefechtspistolen für Torpedos,

B. Na Anlage D Il, IIT oder V zum 8. 438 des Betrieb s- Reglements für die Eisenbahnen Deutschlands sind, Gefahrfklasse angehörig, je na i Beschaffenheit zu behandeln: L 1) Geladene Gefechtsköpfe für Torpedos mit siherndem Abschluß

für Handfeuerwaffen und Revolverkanonen. 3) Leuhhthauben für Raketen und Zünder zu dergleichen. 4) Leuchtfackeln und Zünder

7) Geschoßzünder rnd Zündmittel dazu.

brisante Sprengstoffe. 11) Sthlagröhren und andere Geschützzündungen.

Guttapercha-Zündschnur. für Torpedo-Lancirrohre.

rieden e, E ; (R.-G.-Bl. S. 23 ff.) haben ndesraths für das Landheer

n, von den zum Gebrau für die Sprengstoffen und Munitions-

enden Verzeichnisse unter A be-

rzeihnisse unter B ge- i as E N A me ihrer enheit na nlage

48 e Betriebs-Reglements eutshlands

die bewaffüete Macht vor- und Munitionsgegenstände diesen zur Gefahrklasse

È: 48 des Bétriebs-Regle- 1E Aa: dieser ; Kahanzsln: i

Fac

sowie Ladtebeutel, Kammerhülfen, gefüllt mit

h. Schießwolle mit 15 und mehr

ter (gemahlener),

Körper aus gepre olzpulver.

Abschluß der Spreng- hrer

zu dergleichen. dazu,

den Regierungs-Rath von Bezirksausshuß in Aurich Erkeren zum

ren zum Ste

dem praktishen Arzt Dr.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: ; den Regierungs-Assessor Wenkebach in Aurich, sowie

weiten Mitglied auf Lebenszeit und den Leßtte- vertreter des zweiten nannten Bezirksaus\huß auf am Siy des letzteren zu ernennen,

dem Kreis-Physikus D

den Charakter als Sanitäts-Rath zu verleihen; sowie

Kamp ebendortselbst, welche dem bereits angehören, und zwar den

Mitglieds bei dem ge- die Dauer seines Hauptamts ferner r. Jakob Wolff zu Löbau und Ernst Niemann in Magdeburg

Se.

anwalt,

in Dels. Jn

Der

Vom 1.

Sachsen ist gestern lichen Schlosse abgestiegen.

Rechtsanwalt Muth gericht daselbst, dem Landgericht in Altona,

dem Amtsgericht in Bernau, bei dem Amtsgericht in Wesel,

hammer bei dem Landgericht

Assessor van Gehmen bei dem Amtsgericht in Andernach. Landgerichts-Rath Hornbostel in Altona,

anwalt und No

Vi A ; Mazjestät des Kaisers i | des Orauer-Reglements vom 7. Oktober 1797 in allen Kirchen

der evangelischen Landeskirche die Glodcken vierzehn Tage lang Mittags von 12 bis 1 Uhr zu läuten. Berlin, den 9. M

Ernennungen, f Im aktiven Heere. 3, März.

den bisherigen Bürgermeister | Mertens, der von der dortigen Stadtverordneten-Versamm- lung getroffenen Wiederwahl den Bürgermeister Thie Fl r der Stadtverordneten-Versammlung zu Schweidniß getro}fenen Wahl, als Ersten Bürgermeister der Stadt Schweidnitz für die geseßliche Amtsdauer von zwölf den Gerichts- Assessor in Berlin, der von der i: Demmin getroffenen Wahl gemäß, l ' neten der Stadt Demmin für die gesezlihe Amtsdauer von zwölf Jahren zu bestätigen.

der Stadt Prenzlau,

“Ae in gleicher Eigenschaft, e zu Zeig, in Folge der von

ahren, und

Johann Georg August Wal ch Stadtverordneten-Versammlung zu als besoldeten Beigeord-

Berlin, den 10. März 1888. Königlihe Hoheit der Großherzog von

Justi

Verseßt sind: der Amtsrichter Amtsgericht in Wehlau, an das Amtsgericht in Weyer in Bergen a. der Amtsrichter Ta ck

die Liste

Amtsgerihts-Rath L orenz in Hall t : E tar Marl oh in Giffhorn sind gestorben.

der Amtsrichter

Abend hier eingetroffen und im König-

z-Ministerium.

Uhl in Ai in an das Bindfeil in Massow

Greifenberg i. P., der Amtsrichter

R. an das Amtsgericht in Greifswald, e in Heldrungen an das Amtsgericht in Aschersleben und der Amtsrichter Hubach in Wissen an das Amtsgericht in Frankfurt a. M. _ E In der Liste der Rechtsanwälte sind gelöscht: der Rechts- Justi-Nat Gepper i : in Berlin und der Rechtsanwalt Schaeffer bei dem Landgericht

der Rehtsanwälte sind eingetragen in der Gerichts-Assejjor Dr. En

M

t bei dem Landgericht T in

raudenz zugleih bei dem ‘Amts- elbrecht bei der Gerichts-Assessor Poppe bei der Gerichts-Assessor Bettger

der Gerichts-Afsessor Kling - in Rudolstadt und der Gerihts-

der Halberstadt und der Rechts-

Evangelisher Ober-Kirchenrath.

Beka des

nntmachunsg.

tiefshmerzlihen Hinscheidens Sr. und Königs sind nah Vorschrift

ärz 1888.

Evangelischer Ober-Kirchenrath.

Hermes.

9259 die Verf

ärz 1888. Königliches

Die Nummer 6 der Gesez-Sammlung, welche von heute

ab zur Ausgabe gelan

Nr. j die Anlegung des Grundbuchs für einen der Amtsgerichte Alfeld, Moringen,

gt, enthält unter

ügung des Justiz-Ministers, betreffend Theil der Bezirke Göttingen und Uslar.

Berlin, den 10. Ning 1888. e

sez-Sammlungs-Amt. Didden.

Persona

lveränderungeunu.

X111. (Königlich Württembergisches) Armee-Corps. Beförderungen und Versezungen.

Neff, Zeug-Pr. Lt., zum überzähl.

uptm, Baur, Zeug-Lt., zum überzähl. Zeug-Pr. Lt., befördert.

Zeug- 5 s

bschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. 3. März. Seiler Lo Raßler, Sec. Lt. im Ulan. Reat. Nr. 19, der erbetene Abschied bewilligt. :