1888 / 71 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4+ Y 9 Kafel auf 1432 Æ Arrsberg auf 13,52 4 Münster j mein längst durck&gefübrt worden sein, wenn nibt noch einzelne Werke, ibre Wetterbericht vom 12. März 1388, 8 Uhr Morgens2. G r it c c T l a g E

ae 11S d Zriee aff 11.4 M, Vegnis au 10.60 a, Sietii | Sorderinteeh.n mabrent, anberbalb ded Verbandes stinzen, Die O zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

auf 9,72 4, Franffurt a. Oder auf 9,65 #, Stade auf 8,95 M4, | Maschinenfabriken und Eisengießereien sind im Allgemeinen Wind. Wetter. 1 M ‘df. Berlin, Dienstag, den 13. März 18S,

Pofen auf 7,05 #, Oppein auf 7,04 #, Köslin auf 4,64 4, | lebhaft beschäftigt.

|

Königébera auf 4,29 #4, Gumbinnen auf 4,08 4, Danzig auf Gewerbeblatt aus Württemberg, berausgegeben von Stationen. 3,83 „#, Marienwerder auf 2,84 # und Bromberg auf 2,12 Æ | der Königlichen Centralstele für Gewerbe und Handel. Nr. 11, im Staat üterhaupt auf 12,47 # Die Hokbenzokllernshen Lande | Inhalt: Auszeihnungen. Die neue Schaumweinbereitung nach dem baben keine Staatéëforsten. Patent von Adolf Reiblen in Stuttgart. Deuische aligemeine Aus- |

Deutsche Forít-Zeitung, Organ für die Intereffen des | stellung für Unfallverbhütung, Berlin 1889. Ausftelungêwesen. | Mullaghmore | | OSO Waldbaues , des Forfishußes und der Forstbenußurg. (I. Neumann, | Preisauëschreiben. Neues im Landes-Gewerbemuseum. Thätig- | Aberdeen . . D Neudamm.) Nr. 50. Inhalt: Bildung von Förstervereinen. | keit des chemischen Laboratoriums. Ankündigung. Christiansund OSO Von H. Des Förflers Nummwerbuch. Von A. Blohm. Ue?eber- In Karléêrube ershien: Märkte und Messen im Groß- | Kopenhagen . E ONO balt von Waldre@tern. Von K. Anlage eines Kiefernsaatkampes- | berzogthum Baden 1889, Zusammengestellt vom Großherzogliß | Stockbolm . ONDO Von K. Sid Ballenpflanzen aus älteren Beftänden verwendbar? | Statistisben Bureau. Haparanda | a R. Von Waldbeim. Von A. R. Anweisung zur Aus- Dem Geschäftsberilt der Braunschweigishen Bank | St. Petersbg. .. N

Temperatur in ° Celsius

Bar. auf 0 Gr. u, d. Meeressp | | 10 09 150 (S == 40

red. in Millim

wolkig

id Deutsches Reih. | Statiftische Nachrichten.

Sihnee | A Gsel i / ; Nachweisung | * este Monatsbeft zur Statistik des » í s : g. G2 - , S505 , e er -_ 50 j z 17 A R - Rz . - “S - | Súnee j der Einnabme an WeSselstempelsteuer im Deutschen Reich für die Zeit vom 1. April 1887 bis zurn Schluffe des Monats Februar 1888. | 2 uarbert_ 1888) entbält die Nabweisung | halb bed. | I p m m i L L | [4 g Tabadcks, Ein- und Ausfuhr von ck bedeckt d ¿ i 3. ; 5. 6. H J ten, sowie Ertrag der Tabackabgaben are S S e - | _deut]chen Zollgebiet während des Ercntejahres beiter j G ; : nnabme in dem- Iul 1907/88 | (e S 30. Jun1) 1886/87 nebst einigen Tabellen, in welchen bededckt | L im M Hierzu Einnahme selben Zeitraume ; i dies Nachweisungen mit benienigen Lai e Nebel j : Ober-Post-Direktions-Bezirke. im -tonat in den s Aariabres + mebr | S i fa See E A eve! | : Februar Vormonaten. S ste D i: Qr E Tue 2 S (Spalte 4). weniger j L 8 18 munterbrod zurückgegangen w. j Be etwas gehoben, indem 19 84

-

t. c. | ; j . 5 ; [i L pa - i 1 M t I MT ‘pslanzt worden waren gegen 19529 ha im Jahre | balb bed. …_ Im Rei§s-Postgebiete. | 188: E I ch die Zunahme ee auf alle Gebiete, Ca | E es | 2advad gebaut wird; erstreckt, vielmebr bat in der Pfalz, in E Be F S 2 E: Unterfranken, Schlesien, dem Rheinlande und Mecklen- 2 . . «F L 7 5? - . - y : 787 052 wal) I2 333 wolkenlos 65 184 | wolfig 70 73 Schnee‘) 13 bedeckt 47 bededi 29 wolfig 28 | wolkenlos 19 53 | Regen 19 S

“h

32 S

è

iftrung des Reichsgeseßes, betreffend tie Unfall- und Kranken- | für das Jabr 1887 entnehmen wir folgende Mittheilungen: Das ab- | Moskau NW derung der in land- und forstwirthshaftliben Betrieben be- | gelaufene Geschäftäjaër hat einen etwas größeren Gewinn ergeben als Cort. D Z “W äftigten Personen, vom 5. Mai 1886 (R.-G.-Bl. S. 132) und | das Vorjabr. - Der Dur&schnittsdiékont war mit 3,41 °/9 eine Kleinig- Br f ckuecenstown WNW è preußischen Landeégesetes, betreffend die Abgrenzung und Organi- | keit böher als im Jahre 1826, wo er sich auf 3,28% ftellte, Held S a NNO ion der Berufsgenofenschaften auf Grund des §. 110 vorstehenden | und dieser wenn auh nur geringe Untershied if nicht S E E s OSDO teidägesctes, vcin 20. Mai 1887 (Gef. -Samml. S. 189). (Fert- | chne günftigen Einfluß auf die Zinseinnahmen geblieben. Sa e : D

ry rf —H c Eh 12

C4 c r Gu

L,

2 L.

e

ung) Zu der Mittheilung in Nr. 46 der „Deutichen Forft- | Au der Geschäftégang im Allgemeinen hat den der vorbergehenden | (8%

h D ie 4 : = O A S L Es Swinemünde . NO tung“: „Cine starke Kiefer“. Von Voigt. Starke Buche. | Jahre an Lebbaftiakeit übertroffen, wie dies in den Umsägen, be: | F ufzhrwaß ND n Oberförster W. Kehr. Quersäge mit fckwingendem Blatt. | sonders im Conto-Corrent-Gescbäft, zu ziffermäßigem Ausdruck gz- eujayrwajjer En n A. Huffa. Perfonalien. Vakanzen für Militäranwärter. | kommen und auf die Previsions-Einnahme ven vortteilhafter Wirkung S ¡ies- und Fragekasten. gewesen ist. Die Umsäze betragen nach Arsweis der an- Paris …. ….

Deutsche Iäger-Zeitung, Organ füc Iagd, Fiserei, | gefügten Uebersiditen inégesammt 947,30 Millionen Mark und | Mürster . ub! und Drefssur von Jaadbunden. (I. Neumann, Neudamm.) | übersteigen diejenigen des vorigen Jahres um 171,77 Millionen | Karlêruße r. 47. Inhalt: Das Alter der deutshen Vorstehbunde bei | Mark. Der Reingewinn beläuft sib auf 526414 Æ und würde die | Wiesbaden ZuEktiu&en. Ven E. S. Die Kugeltübse im Dienst des | Vertheilung einer Dividente von 4?/5%6 zulassen; da die Direktion | VBünchen Saidwerks. Von E. Thiel. Das Aussecßen zahmer Truthübner. | jedo aus der Abwickelurg ihrer Beziehungen zu einer in Konkurs Chemnig Georg Friedri Leshmann. Selten bunt gezeiwneter Reh- | befindlien Banguierfirma in Braunschweig einen. Verlust befürten vf

i cs

ært

pi r.

}

|

i D S O

Memel

O S

.-

I

C2

0 o r

M O N

3% r O f =-1

D I L N A N A N

C3 S

[ S|

A H A

n ry e e

D » N S R R O O O O

Gd s 00 2 O D r (fia C) perd b

) A (O Cen C.

(L D O

O 1a A C

d

- M R A d U

R L A 1 O

83

-E-L,

[e] Ce e e Gun ns Lan: f E

Le

gegen war die

gute und erbebli 4

der Pflanz in der Regel

an die Hân E? Fabrikanten

"+

) fa C A O O) —1 D D D) O I O e O! D A D Uo i O D D

Q@Q

26 F

|

D 10A C C5 N N Mae C

O O E O L O M O N O * ey

Ha bi D O

Hic ß

5)

L

Le) pr)

Wil, eck. Von Premier-Licutenant a. D. von Düring. Ueber Aus- | muß, so ift sie genêtkigt, tas Delcredere-Conto um 10000 Æ zu BIeT neiden des Fu&ses, Vom Königlichen Förster Stoltenberg. | verstärken, und kann dana, sowie nah Berüdcsibtigung der gesez- | Breélau Falco aesalon am 25. Sanuar d. Js. bei Sqildberg, Provinz Posen, | liden und vertragësmäßigen Abzüge die Vertheilung einer Dividende | Ile d'Ax. . 755 geschoffen Von H. Auf welche Weise Freund Lampe, wenn er | von 43 9% in Vorschlag bringen. E 747 gebeßt wird, mitunter sein Leben in Sicherheit bringen will. Von Glasgow, 12. März. (W. T. B) Die Vorräthe von | Triest... .| T4T7

è

O M O

0) Mm O M D A M (

.

ch2 70 C Cy e © ck :

N D U G3 Ha

b

Der mittlere Preis fi 00 kg trodener

Erntejahr 1886/87 zu und für das T mittelt, wobei die uer mit eingerechnet ift. Taback und Tabackfabri ist ei von

e E T) fuhr von 5,3 9

a ea F! N M O L = 2 L O b J) D S a) N et en) s ans ry L p Ur —- 4 Lans

1) C

A O S At

[Ny b G2 S H

A M M O

Ei

QUSI

Il S I G L T C C ils OS)DD IRLLC i J B G A S A

D D L H Do D U A M 1 O

G G G N D D S

D I O O m-a O O

It

U @)

) O5

E

N O O

L N A A Q O

y cy 4, auf D

O

L A O D M R U C0 Na D M I O 06 C

n A

4c Eucken. Die Noth unser:s Wildes im Nacbwinter. Von A. Koby. } Robeisen in den Stores belaufen sich auf 956 432 Tons gegen Vereinénatrichten. Internationale Ausstellung von Hunden aller | 848 809 Tons im vorigen Jahre. Zahl der im Betrieb befindlien 1) S{Eneededte 13 cm. ?) Nachts Schnee. 3) 64 Uhr Abends Raffen in ten Tagen vom 19.—22. Mai d. Is. in Wien, veranstaltet | Hohöfen §5 gegen 71 im vorigen Jahre. Gexitter. +) Schneedecke §£ cm. vom „Oesterreiwisckcen Hunte-Zucht-Verein“. Brief- und Frage- Bradford, 12. März. (W. T. B) Wolle rubig, aber Uebersicht der Witterung. kasten. Inserate. stetig. Garne rubig, für Stoffe ziemliher Begehr. Das Minimum, welches gestern über dem Bristolkanal lag, Washington, 10. März. (W. T. B.) Der Berit des na der bolländishen Küste fortgeschritten und liegt in einer Zonz Landwirthichaftlihen Bureaus konstatirt, daß die Mais- Verkehrs - Anftalten niedrigen Luftdrucks, weiche sich von Irland nah Galizien erstredckt, 20) Pn ernte geringer denn je seit 1884 auëgefallen ift. 34%%10%/o sind auf e so daß nördlich davon die ôfflihe, südlih davon die westlihe Luft- | Arnêberg dem Lande gelafsen, 844/10 verkauftar. Der gesammte Vorrath von Stolp i. Pomm., 13. März. (W. T. B) In Folge des | strômung anhält. Ueber Müitteleurovya ist die Temperatur allent- ) Kafll . . . - Weizen, der sih in Händen der Pächter befindet, beirägt 132 000 009 | unaufbörlib berrsbenden Séneetreibens bei starkem Frost und | kalben gesunken, Norddeutschland hat Frostwetter, dagegen im Süden 29) Franffurt a. 2. Sbefel oder 29°/e der ganzen Ernte. Nordoftwind find die Eisenbahnstrecken S{lawe—Rügenwalde, | dauert die milde Witterung noch fort. In Großbritannien, Frank- 24) Kon . Neustettin—Rummelsburg, Stolp—Stolpmünde und Neusftettin— | rei und Zentraleuropa find ausgedehnte Niederschläge gefallen, 2) Aaten Sanitäts-, Veterinär- und O.uarantänewesen. Koniz gesperrt. Die vorautsihtliße Dauer der Sperrung ift jeßt Mullaghmore meldet 39, Triest 23 om Negen. SGneehöhbe in Kiel 6, #0) Kootenz nicht zu bestimmen. Hamburg 13, Berlin § em. Wiesbaden hatte gestern Nachmittag Belgien. Bromberg, 13. März. (W T. B.) Die Strecke Graudenz— | Gewitter. Deutsche Seewarte. Köriglih belgishe Minister für Ackerbau, Handel und | Jablonowo ist gestern durb Snee gesperrt. 5 N ¿ Se itlihe Arbeitcn hat das Verbot der Ein- und Dur{fuhr von Altona, 12. März. (W. T. B) Infolge ron Schnee- Wetterbericht vom 13. März 1288, 8 Ubr Morgens. CIpáig - - Schafen, frishem Schaffleish und Zchaffellen aus den | verwehungen ist ter BVetriev auf den diesseitigen Strecken nördlich E 1) tarlêrube . Niederlanden na Belgien („Reibs-Anzeiaer* Nr. 267 vom 12. No- | Flenéburgs unsicher. E Ï A nta mber 1886) durch Verfügung rom 2. März 1888 aufgehoben. Sämmtliche dänische Staatsbahnstrecken sind in Folge pon Pfa E 7 a a Dée P ; Siationen. Hamburg, 12, März. . T. B) Der Postdampfer Gewerbe und Handel. „Bohbemia“ der Hamburg-Amerikanischen Padcketfabrt- für die hier #&lbaren O Aktiengesellschaft ist, von Hamburg kommend, gestern Abend ns ift auf 16025 für 193 F[. | in New-York eingetroffen. Muüagbmore E Hamburg, 13. März. (W. T. B.) Der Postdampfer | Aberdeea . . \hâftéber!? „Gellert“ der Hamburg- Amerikanishen Packetfahrt- | Christiansund Wagenbau, vorm. Iof. Neuß, 2 i nd fol- | AktiengesellsSaft ist, von New-York kommend, heute Morgen | Kopenhagen . gende Angaben entnommen : :rder } und | 10 Ukr auf der Elbe eingetroffen. Stockbolm Sélitten gegen 152 im Vorjahre abgeseßt. Der Gesammtumsay London, 124 März. (W. T. B.) Der Unione-Dampfer | Haparanda . . erreichte 425 692 Æ aegen 443 §74 Æ im Iahre 1886, alfo nur um | -Athenian“ ist gestern auf der Heimreise in Plymouth an- | St. Petersburg . 18182 Æ weniger. Der nach ter Bilanz aus der Fabrikation er- | gekommen. S / 2 Mol. zielte Brut!ogcwinn von 91 807,98 Æ ist nur wenig geringer als der | _ New-York, 12. März. (W. T. B.) Durch einen heftigen | Cork, Queenstown . des vorigen Jahres, und da aus dem Hause ein Mehrgewinn ron | Schneesturm ist hiec und in der Umgegend- der Verkehr fast | Bre . i 3000 Æ zu buden war, aub das Effekten-Conto einen fleinen | ganz unterbrochen. Die Telegrapbenleitungen sind vielfa zer- | Helder. i aufweist, so ist das Gesammtresultat dem des vorigen Jahres | îtört, die Eisenbahnverbindungen unterbrochen, der Verkehr mit | Sylt Nach den üblichen Abschreibungen kann wieder die BVer- | Wasbington steckt [hon seit Mitternacht. Hamburg einer Dividende von 14 % in Vorshlag gebracht werden. Swinemünde . Der Gesammtbruttogewinn beläuft sih auf 114756 Æ Na Atzug Mannigfaltiges Neufabrwaïer der Abschreibungen, Unkosten, Zinsen 2c. verbleibt ein Reingewinn N E Memel . von 36 627 F der wie folgt vertheilt wird: Reservefonds 1805 , Der Hoflieferant J. C. Schmidt in Erfurt versendet soeben ein | F-x Tantième 5487 M, Dividende 12% mit 27000 #, Vortrag auf | Preisverzeihniß über Arbeiten aus lebenden Blumen, States

rzue Rednung 2335 M als Brautbouguets, Brautkränze, Verlobungê-, I'y pense-, Geburts- | F rlärub Vom rheinisch{-1 ischen Metallmarkt berihtet | tags-, Tauf-, Reise-, Ball-, Abschieds-, Aufmerkjamkeits-, Fächer-, Mi “ot ) inisch-westfälis&e Eisenmarkt | Monstre-Bouquets 2c., ferncr über Körbe, Jardinièren, Fülléörner, Münter

i g. Die Nachfrage ift im | Oster-Fantasieartifel, Kränze, Kreuze, Anker, Palmenwedel, Grab- Cbeainit: Allgemeinen lebhaft, besonders ist dies für die meisten Robeisensorten | Dekorationen u. f. v. In diesem Kataloas-Natrag sind diejenigen Berlin b der Fall. Die Preise behaup ch fest und baben steigende Tendenz. | Arrangements, welhe {on vertreten waren, nur kurz binsihtlih der Wien : Für Eisenerze kat fh di stice Geschäftslage unverändert erbalten. | Preise erwähnt; eine nähere BesYreibung findet ih in dem Haupt- Breél : Die Förderung in den Siegerländer und nassauisWen Gruben ist eine | Katalog, der ktereits versandt ist und auf Verlangen naGgeliefert E

G Ÿ H y

O 0 O C i A O D)

C3 N (S Q

U MMN N D

M © a A C Do om S T E I Q O M O N L1H M N

|

[Ey D) —1 H O C0 H LD Mis A D N S

L R A A L Q

at Lin 1

)

ga

Surrogaten

Too Ori D N= D D D 1

) C0 e l e O O L O 4+ =1

C D » O C S Ls 00 (as) Gan

1M O A Oa O M U 1 | Y

Æ Q

00

D SSC » O O - r G

R

J

C A D D S O Mck

—A C L O ae i

r 4

dend

d He

O C e O 9

_ dO

E C5

cs a

M O

R) d =—] A L O D WWOMNMIMNO

N) s D R A D O1 O N

0,95 M auf î fabrifationêreifem 26 Jahre 1861 bis 62 454 t ode

den Durhscnitt der 6 auf den Kopf gege 1,84 kg in den Erntej Kalenderjahre 36

| o | pak | | O O Hck | D Gs a f aw Aan » O

O R a M C C N C l

M S U t

P C I

n, D R N L A

O

)

I O M O M CN

N O I R) S) O

) Nck C C

C

S5 R CIA , O H

5 O

I » O O u

D100 0 N

S M l M OION

D D R D N L E K a O O S

5 A R) A j C)

4 O (X

O O s Q

D O e Sis * H No L N R R O A O O O

I O lla 1H U

En G G a Ÿ

Z=

a x m A D O O I L L O O

I O L I U de U

ck—_—I O N M O

S S &

» C

O O L O U O » 0 M C

6 C

C O

L A G V M N O0

MOONC

Lotp;ia

D bd N) D

A C A

[ST) L A A pk J C C

O O O

A en]

4 l \ 1

O O O A

O 5 J] (O) C G

» 0 e =1 Q

|

E}

631

23 279

39 076

62 318

136 129 615 652 174 667 36 T40

[By

I R N= O EO O

4") _

O

SGOSOSSORNDS A 4

1M N O

Wind, Wetter.

Cf) d C G) Mb M C2

O e Q d

c

O S

C) C C) SOSGSOSS

) V3 a D O1 S

Mo A M O

Temperatur in 9 Celsius

(L.

Literarishe Neuigkeiten und periodische Schriften

Bar. auf 0 Gr u. d. Meeressp ced. in Millim

A O A C

a O A

É

) C a

Deutsche Medizinal-Zeitung. (Verlag von Eugen Grofser in Berlin.) Nr. 21. Inhalt: Dronke, Harn des Krao-Mädtens. Ellenberger, veral. Histolocie und P â i

Nothnagel, parorvëmelle T

| behandlung. Gerhbardi, Pan fheiten und Ile: 298 097 : : E12 mpunktion bei Meteorismus. E el-Plenio-Atlanta, Perito- Z Ge . Haffter, Hydronephrose. eubuscher, chron. Stuhl- 2 B VON topfung. Koehler, Bericht aus Bardeleben's Klinik. Rebn, 69 221 806 | 0: D l | î ci Darmvers{luß. Kebhrer, Beiträge zur klinishen : i . Geburtébhülfe. Vendiser-Hofmeier, Anatomie des i Nieberdinga, cystôfe Nierendegeneration ov, Kali hypermangan. ellsch.: Ervthropbläin ; i ir Gynâäko-

f

woltig heiter wolkig | Schnee | Es ___|—PB Se 40 4 944 333 jalb bed. | —26 “D E wolfenlos ! 9 . O E S G aa A 514 919 wolfenlos | —23 Wte E 90 Regen | bede Ueberhaupt 20272 | 80 5 672 948 6193 221 | 80 6 019 823 E Berlin, im März 1885. E Schnee!) )halterei des Neihs-Shatamts. Bieter. Swnee 3 wolfig woolfenlos A bededt HUGECTMERgGEN,

Sóne |! welhe im Monat Sm 1888 innerhalb des deutshen Zollgebiets mit dem Anspruch auf Steuervergütung abgefertigt und 5 r

N : aus Niederlagen gegen Erstattung der Vergütung in den freien Verkehr zurückg?braht worden sind.

bedeckt [697 a: Rohzucker von mindestens 99 Proz. Polarisation und raffinirter Zuker von unter 98, aber mindestens Sónee i 0 Proz. Polarisation.

Súnee?) l / 698 a: Kandis und Zucker in weißen vollen harten Broden 2c., oder in Gegenwart der Steuerbehörde zerfleinert, ael e sogenannte Krystalls 2c. S . R 5 ;

Gen 699 a: Aller übrige harte Zucker, sowie aller weiße trofene (nit über 1 Proz. Wasser enthaltende) Zuker in

ved. : rystall-, Krümel- un f indestens 98 Proz. Polarisation trolfenlos , Krümel- und Mehlform von mindestens 98 Proz. P sation.] Nebel

A A

D O A L O O O O O

C j O R A C O N A

S

pad C

I ++1 1 ++++++ 1 +1 ++1+++++ 1+ ++1 1 1++1| +1 1+]

I S O D L Es U O =51

—I O M D O O0 A «o O e

O H 120

I

O O O N CO Al S) C »

O11

S5 1 a A

Go (A N

dund D

[L] prak

N D 0 00 M O O O

Pry ZA O C

O

SUQLUSQAQOVO

I] I

» R O R O O

S

M M O O f

(0) ZBO

D t

W A N ry —H

M R

. Stankie-

9, nb Z f Nr. 10 des

fanntmahung des ( ¿-Ministeriums, betreffend . Majestät des Kaisers Freizügigkeit2gesches

Belastung der

G0 Gia IE A A Gi ine A jak: jd DILHO: C dae jar CN =@

R O L

Us

t -

(x2)

A M

os

ry c es cu

uo t ijo

(O D 02

“s

52 215 p TR T 245 272 yar 10 Pf au?es zur Vorb g Besetzent ¡ ¿iteinkommen und die Pension der Lebrer

y Mee atlichen böberen

e 53

a um = 2

D ry n Q4 41

r Vol!ksscul-

L. LV

gegen den

L O ì

A A

H r

- E 4e f R cs U M N D

durchaus lebhafte und die Preise find lohnend und aud | wird. Als eine Neuigkeit führt das Verzeichniß ein von der be- | Jle d'Airx . die [luremburger Erze fanden n Rheinland und Wesif treffenden Firma angewandtes reues WBer'ahren an. Durch das- | Nizza in fslollen Absa8; Bie Prei find lohnend und fes selbe ift die Handlung im Stande, jeden Brautkranz nach Gebrauch | ck&kie!t Robeitifen ift im Allgemeinen der Bedarf ein sehr lebhafter. | zu galvanisiren, d. bh. mit einem Üeberzug von Kupfer zu versehen, E L L Aus öffentliGen Niederlagen i Ge Jedes Bläâtthen und jede Blütbe l : : neren 11 em. oder Deivatuiederlagen pte E Bezeichnung der tar er Witterung. S E S A R | S T N _… Das Minimum, welches geïtern an der holländischen Küste laz Staaten zur Aufnahme in eine öfent- Un ere Seitber D E Einsichtnab wünschen übrig. In Puddelrobeisen berriht schr lebhafter Be- | Galvanisirung von Blättern und Blütben ist ein Triumph der Chemie. | ist mit abnehmender Tiefe nah Südostdeutsland fortgeschritten, eiz bezw iz anilételó Ausfub lihe Niederlage oder cine tung M fcien Verkehre fon’ulenten. : am Ofstertermin. darf und sind die Hütten oft faum im Stande, die verlangten | Der Preis für Galranisirung und Versilberurg eines grünen Braut- neues ift südwestlid von Irland erschienen, während das barometri!2? ü : ; E MARSSEIOATEN T Privatniederlage unter amt- zurückgebradt Erhaltung der _im Befiß von Kir{engemeinden befindlichen Kunst- Quantitäten zu liefern, da Puddelrobeisen faktish knapp geworten ift. | kranzes stellt sich auf 20 # Als fernere Neuheit werden auf- Marimuúm über Nordrußland lagert. Ueber Centcaleuropa iît_ daé Verwaltungs-Bezirke. lichem Mitvershlus denfmäler. St egeln beim Gebrau landwirths{aftliher Die Aufträge reiten bis ins dritte Quartal hinein, sodaß den Hoc- | geführt Blumenkifsen mit Atlasuntergrund. Statt des aus Blumen ge- Wetter trübe, im Norden, bei shwacher bis starfer östliher Luft- C L oon De ( Lehrer und Schulaufsichtskteamte. öfen meistens für tas zweite Quartal bercits cin lebhafter Betricb | bildeten Fonts erbeben sich auf einem blendend-weißen Atlaskifsen, | ströômung falt, im Süden herrschen bei ziemli frischen súdwestliber 697a 698a 699a 697a 698a 699a 697a 698a 6999 | —, Gebeimmitt : türlihe Volksvermehrung in ver-

gesiert int und Lager nirgends vorhanden sind. Gießereiroheisen | das mit seidenen Schnüren cingefaßt ift, die aus lebenden Biumen bis nordweftliGen Winden naßezu normale Wärmeverhältnisse. Sqr Ez kg kg kg kg kg kg kg kg | sciedenen europäi t it cbenfalls ziemli f fragt Für Bessemerrobeisen | gebildeten Mittel- und Eckornamente. Der Preis der Blumen-Atlas- | bôde in Berlin 11, Hamburg 16 cm. Memel meldet 20, Riga 21, | Deutsche K Organ der Deutschen Kolo- scheint in leßter Zei erke sich ebenfalls belebt zu | fissen mit 25 ecm Durchmesser irellt sh auf 12—13 4; mit 30 cm | t. Peteréburg 22, Moskau 23, Archangelék 31 Grad unter Null. nialgefellschaft. (Berlin W,, Mauerstraße 63, 64, 65.) Nr. 10. haben; auch sind i Preis i aus den urs vor- | Durchmesser auf 15—20 Æ; mit 40 cm auf 25—40 Deutsthe Seewarte. Preußen. Inhalt: „Herman“, deutsche Siedelung3gesellshaft. Von H. Soyäur. liegenden Berichten ber böbere und es wurden | je nach Feinheit der Blumen. Statt des Mittelornaments können ——— S Provinz Westpreußen . Land und Leute in Kiloa im Jahre 1595. Von Gr, Südwest- tellenweise 1—2 über cie Kon ¡épreise für prompte Lieferung | auch nur die EckLken reso. die Ränder mit Blumen dekorirt werden, s —— Z Brandenburg . afrikanisches Gold. Von Dr, F. M. Stapff. Mittheilungen aus eis die lebhaf!le Nachfrage angehalten. | und dient das Kissen dann als Unterlage für einen darzureichenden eFamilien - Nachrichten. Pommern . der Deutschen Kolonialgesell/chaft. Kleine Mittheilungen.

2 50 Literatur. Büchertisch. Bekanntmachung.

220 090 | Beiheft zum Militär-Wochenblatt. (Berlin, Ernft

erzielt. In Thomagsei) A Luremburger Puddeiroheisen ist fest zu unveränderten Preisen. In | Lorbeerkranz bei Jubiläen 2c., für Myrtbenkränze zu grünen, silbernen rl. Emma Kittler mit Hrn. Albert Naubert (Séergaz Posen E 1 E ; e I elt, - D Tf Slesien Siegfried Mittler und Sohn, Königliche Hofbuhbandlung, Koch- 350 934/ 1 330 025 straße 68—70). Zweites Heft. 1888. Inbalt: Das Völkerrecht

Walzeisen ist die Gesdäf ¿ ralls eine durchaus befricdigende. | und geldenean Hoczeiten. z E S S iee a Nen IRN Ae A T N H 5 ate id —— Leipzig). Frl. Stör mit Hrn. Alerander Wagner C R P Die Stabeisenwalzwe lind lebhaft bescäftigt, wenn au i: E E E t Frl. Johanna Fischer mit Hrn. Gottfried Stré Sawsen, eins{l. der s{warzb. Z vorwiegend füc den inländishen Bedarf. In Trägern ist das Ge- Ss gebt uns folgende Bitte um Veröffcrtlihung zu: Der im d D, Se j Unterherrshaften . : 934/ 1 33 ' | ( : L Z as saft noch nit fo lebhaft, wie man wünschen könnte, da die Bau- | vorigen Jahre begründete Steno-Tachyg raphen-BVerein unt Séleëwig-Holstein. . 49 500 69 900 im Kriege. : E gebalten am 25. November 1354 vor dem thâtigkeit in diesem Jahre erft spät beginnt. Die Vereinigung der | der Verband deutscher Steno-Tachygraphen bitten alle Herren, welce annover . : 38 492 ¡ Offiziercorps der 1. kombinirten Infanteriebrigade dur Linde, Haupt-

Zestfalen —— mann im Grenadier-Regiment Kronprinz (1, Ostpreußishes) Nr. 1.

L. N V 37 c R Tf: to [6 E ztebe des N [f 2

Rheinland . 1 600} 370 204 Der Vifizier als Erzieher des Volkes. : :

663 0271 2918 999! Die „Blätter für Genossenshaftswesen“ bringen in iden: | der Nr. 10 den „Entwurf des neuen Genossenschaftsgeseßes*, welcher ti Ï a - -- - - e, L , . von dem Anwalt der deutschen Genossenschaften, Hrn. Schenck, in den

Hr. Franz Bomktah mit Frl. Ieannette Michele Fagoneisenwalzwerke hat in einer fürziih zu Frankfurt a. M. siatt- | die Sieno-Tawvgrapkie erlernt haben, um Angabe ibrer Adresse und den außerbaib deffclben stehenden LVandeisenproduzenten der | Gäste willkommen find, finden regelmäßig Donnerstags, Abends 9 Uhr - S K S j e U on | h : : s E S , l 2 6g C Ñ d Hrn. Dberl-brer Dr. Voß (Doberan). Hrn. Staatsanwai! | nächsten Nummern einer Besprechung unterzogen werden wird; einen seven und bei welchen Aufträge no§ fortwährend reichlich einlaufen. - i ) : * 2 E U ntrag scheidung des Reichégeribts, nach welher die Vorstandsmitglieder 9 29

35 | &

Pensions 1e eh Befreiung der zu einem liche: en è nten Grund- ftüde von allen l personalen.

1 I P) 1

U C} e Me Ma Na Na rf is Mm M O S des

S A C et e

I Mit dem Anspru auf Steuervergütung e E , ° 0 m 0 - - , 11A haet rats

Sviegeleisen war in der leßten Zeit in regelmäßiger Nach- | der dann erst versilbert wird. wurden abgefertigt :

S ae A err Ea BIgEr i a: L IEES ü 1 Z

frage. Die Preise find fest und Aufträge für das zweite Quartal leibt genau wie in der Urfvprünglihkeit. Derselbe Kranz kann nach

geben flotter ein. Die amerikanische Nachfrage läßt jedoch ncch zu | fünfundzwanzig Jahren als Schmuck der Siiberbraut dienen. Diese

Are Z ) ] nung des Imprzwanges. me Poliz T Buchführurg der Rechts-

O 03 t “1

O e J en [Ey Go

C A

O

4

a

»ck

J I I Gs S M M =1O 00

S

J

D

Go |

=

-

[ai

—M

c

—I— 10 s C

0 (F

(2 L E D

O

) M 0% O O D 4

—— TITRs

in),

n 00 A O L |

o 1E

OVOO

Cc J t Go Q v b o

cs L O E T S L |

@ (2

[4] 00

(V)

D Go ck O O G05 22|E B IDS 2 m Olo

11188

[G A O O Co

D O

A [4] M O s O O s L

d]

1) [0 9) O A ck t

: ¿ E L jz Ce y S Ger : acl i ei E Ein Sohn: Hrn. Amtsri{ter Mulert (Beufeld bi gefundenen Versammlung eine Preitertöburg von 24 beschlossen. Band- | behufs Aufnahme ciner Statistik an den I. Vorsißenden des Sitaibaea i Gr De as G G | eiten ist im Preis und Nac&frage unverändert ; es s{hweben augenblicklich | Vereins, P. Ehrenberg, Lehrer der Stenographie, Berlin R R Het A Ste N N g 0 Verhandlungen zwiscben dem rheirish-roestfäliiGen Walzeisenverbande | NO., Straukbergersir. 18. Die Sitzungen des Vercins, in denen lebrée Dr. Br une (Berlin) S Ban Dé: Taubér (Straßikurgi E.) icsigen Distrikte zur Verlängerurg der Uebereinkunst für das zweite | im „Sternecker-Bräu“, Alexander- und Magazinstr.-Ecke, eine Treppe, Q: T A S Y i; Mioder? d / 1 s O u  Quartal und zur Herbeiführung ciner Preisaufbefserung. In Grob- | statt, woselbst aud am näcbsten Donnerstag der legte diesjährige d (Breklau). orn. Dr. med. Herm. Niehnes (Niede Brauni Swoig 152 197 995 494 c E L Ten Bol eie Ls dem Maveritnen Landtage“, lewen ist lebbafte Beschäftigung; daëselbe gilt von den Kessel- | öffentlice und unentgeltlide Urterrihtéfursuë in der Steno-Tachy- Gültorben: Hr. Maurermeister Karl Große (Berlin). # Anhalt A S 193 702 : 401 250 499 913 wer A E elegen Sit er Tr gung per A og vorz fabrifen, wel&e ibren Betrieb auf viele Monate binturh gesichert | graphie zur Theilnahme für Jedermann beginnt. Rechnungs-Rath A1 ici, QL “b. Fischer (D J. - C e L E É -|— -— ' ejedenen KuSgaven Tur Kultur gepfiogenen Berhandlungen über den : es M 1gSeAnath Auguste Laëtn, geb. Fischer (Potsdam). , Ueberbaupt im deutschen Zollgebiet 5 329 263 369 803] 5 883 026 2839308 663 027| 3418912! 133 157 ußen der genoffenshaftlihen Organisation mittbeilt; eine Ent- Tie Preiss Gnb oft ; ; ca E UA A F f 5 9 H WTB) D þ j ; i 5 2 ! Die Preife sind fest, doh wie auch bei den mei!ten Walzwerkserzeug- Frankfurt a. M., 12. März, Abends. - (W. T. B.) Der tzu in den Monaten August 1887 2 A S & S | | : : œ ex c es t aps E niffen nicht im richtigen Verhältniß zum Rohmaterial. Für Feinbleche | Main ist seit gestern stark gestiegen und überspült theilweise Redacteur: Riedel dié Januar 1888 E 1189972055 58 455 103 4 013 93277 864 740 15 365 627 1 465 213/14 236 836| 304 999 CRNGE Tue vas Ss Aue e Eudhsührung straf- läßt die Nachfrage no zu wünschen übrig. Auf der leßten Versamm- | bereits die Ufer. Die Mainböhe beträgt jeßt 2,80 m. Berlin: E Zusammen 195 301 318 66 343 945! 4 383 735]83 747 766/18 204 935 2 128 24017 655 748} 438 156! L Genofsenschaftsgeseg vorsecidt : Mitglieder der Genoffens ft 2 d a @ - = | j p ¿ ° s Fe 9 e L P L Uy a sind; biograpbishe Notizen über die Führer der Genofienschafts-

ung der Feintle@fabrikanten wurde die Fortdauer der Bereinizung be- « ei 8E di 12. VMárz. (W. T. B.) Heutige Reinhöhe 2,82, Verlag der Expedition (Soz) dn d 4199 9 795 120/ lossen, f urde cine K iss Ï t s S 32, Marau 4,36, Mannheim 5,33 steigend. ang} egi Zpedilion (S i). V j j 2 8/76 77 [95 12 | Ss \ n, ferner wurde eine Kommission erwählt, um das Statut für e 5 arau 4,96 nnbeim 5,33 steigend. Nedckchar langsam 7 emselben Zeitraum des Vorjahrs 1326 229 068/76 775 bewegung im Auslande: des Präsidenten des Verbandes der belgifen

eine zu errichtende gemeinsame Verkauféstelle zu berathen. Zugleich | steigend. Z î : in, î Ö s “Ani i Nenichaf wurde für den nördliden Theil des Absaygebiets der rheinisch-west- Köln, 13, März, (W. T. B.) Der Nheinpegel steht 6,75 ie Sechs Beilagen , Berlin, im März 1888, Kaiserliches Statistishes Amt. rg nin Mey "Sei Be N L in e VeDotem ai falis@en Gruppe der Erunèvreis auf 150—152 Æ ab Werk erhöht. | und ist noch stark im Steigen. Die Ufer sind überichwemmt. (eins@lie5lih Börsen-Beilage). Becker lichen ONeguts, in e E ;. Alfred Zgorski ; die Besprechung Dos Walzdrahtge!ichäft liegt im We'entlichen, sowohl was Dresden, 13, März. (W. T. B.) Der Waferstand der Druck der Norddeuts&en Buc&druckerei und Verlags-Anstalt, i Ge SENEE E 1E AACUMENGRIINEE: 8, M M. Na@frage als aud Preis und Tíndenz betrifft , unverändert. In | Elbe ift heute früh 10 Übr 4 m über Null; und es steht zu er- Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32, Drattstiften ist das Geschäft ruhig, Auftkäg: laufen regelmäßig | warten, daß das Waffer noch { m steigen wird. und die Juhalcsangabe zu Nr. 5 des öffeutliczen An cigers ein. Die vom Verband festgesetzten erhöhten Preise werden von den | (Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesells, aften)

Abnehmern allmählich williger bezahlt, und würden dieselben allge- für die Woche vom 5. bis 10. März 1888.

TTP R Veo O T Ch M T Eb AE mem erem ÄKST E Cs