1908 / 213 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

idt Proklamation, betreffend die Wahlen, sobald als mögli Î : Land rstw i | Nichtamtliches. Classen und das At iste im E zu b ves bex Frühschiht 90 Shlepper und 22 Pferdetreiber nit - und Forftwirtschaft. Seudernva der Aufgaben der Bem nns “4 Fee Gluridtuns- Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- zuberufen. Der Verband deutscher Posamentiererinnungen hat, x V. Tagung des Forstwintshaftsrats in Düsseldorf. mäßigkeit der ener Srund Berücksichtigung der wirtschaftlichen A: maszregelu. . 2 - wie die „Köln. Ztg. ' aus/ Leipzig erfährt, die Gründung einer Streik- In der Zeit vom 5.—-7. September d. I. hielt der Forstwirt- forderungen des Einzelbestandes. -s Das * Kaiserlihe Gesundheitsamt meldet den Ausbruch der Preußen. Berlin, 9. September. unterstüzungskaffe für seine Mitglieder beshlofsen. fisraj in Düfseldorf seine XV. Tagung 5) Unterlassung der unsicheren Vorausbeftimmungen für eine f Maul- und Klauenseuche vom Sélahthofe zu Meb am Das Staatsministerium hat beschlossen, den von dem ; O Leue egn de P Ie E Ea ote Arduiter is rang E e behandelte - Tb ae Es E E E e T, September 1908 und aus dem Amtsbezirk Shwetingen (Baden) Domkapitel in Frauenburg zum Kapitularvikar der Dibzese O E R E zu i , daß, rbeiter im Vinter in Berlin eingehen andelte Thema: „Unter 6) Beschränkung der Forsteinrihtungsarbeiten im Walde, der E H Domkapitel in Er Domocopk Dr. Dittrid zur Ausübung C e sOHa N cine Belytedbung mit den, Spinnexe besigern nadhsadten, die ut, [F welden svungen in den Besiy, des „der bäuerliWen | Anfertigung von Karten und SBistclaffung von Berethnungen, für Türkei S u als Kapitularvikar zustehenden bischöflihen Rechte Bestand der deutshen Seeschiffe. Proten gen S gebessert sind (vgl. Nr. 211 d. Bl). der des Großgrundbesißes angezetat? welhe einwandsfreie Grundlagen nit erhoben werden können. Der internationale Gesundheitsrat in Konstantinopel hat für die und Verrichtungen zuzulassen. Ueber den Bestand der deutschen Seeschiffe (Kauffahrteishiffe) am | df a Aude ellten der ew Yorker traßenbahn traten, wie Der Forstwirtschaftsrat nabm hierzu folgende von dem Königlichen 7) Rücksihtnahme auf S@affung und Fortführung einer Bestands- Herkünfte von Kertsch eine fünftägige Quarantäne nebft 1. Januar 1908 werden in dem 3. Heft des Jahrganges 1908 der y Be Bestf. Ztg." meldet, in den Ausstand, wodurch 30 (00 Per- Forstrat plinger-Spever vorgeschlagene Resolution an: geschihte für jedes Einzelrevier. Desinfektion angeordnet. Die Maßnahmen baben im Lazarett Vierteljahrshefte zur „Statistik des Deutschen Reichs“ einige Mit- sonen beshäftigungslos geworden sind. 1) Als bâuerlihe Privatwaldungen im Sinne des Beratungs- 8) Schaffung besonderer Forsteinrihtungsämter. von Sinove erfokgen. Außerdem unterliegen die von Kertsch ein- teilungen gegeben, denen genauere Nahweisungen in dem ersten Teile gegenstandes find hauptsählich die Zwerg- und Kleinbetriebe Daraus ergibt s: getroffenen Reisenden, nachdem fie zum freten Verkehr zugelassen A des Bandes 187 der Statistik des Deutshen Reichs folgen werden. Kunft und Wissenschaft. anzusehen, deren Größe nah den örtlihen Verhältnissen wechselt. 1) Fürsorge für klare Grenzen, Uebereinstimmung der Spezialkarte | worden sind, noch einer fünftägigen Beobahtung an ihrem Aufent- Laut Meldung des „W. T. B.“ ist S. M. S. „Bremen“ | Dana waren an reGetes Fahrzeugen mit einem Bruttoraum- Für das Studium der antiken Malerei scheint ein Fund s) Die Reichsstatistik gibt nab dem bisherigen Verfahren keinen | und. der FläHenverzeihne mit der Wirklichkeit, Herstellung zweck- | baltsorte. i : am 7. September in Jlha Grande (Provinz Rio de Janeiro) gehalt- von mehr als 50 ebm vorhanden 4571 Schiffe mit einem Ge- | große Bedeutung zu gewinnen, der nah der „V. Ztg.“ in dem soeben autreihenden Aufschluß liber Verhältnisse der Privatwaldungen, | mäßiger Wege, ferner Aufflelung e periodishen Hauungs,, Kultur- Du gar Le, j eingetroffen und gehì am 12. September von dort nah \amtraumgehalt von 4282 720 Registertons brutto und 2790 435 Res auégegebenen Hefte der „Atbenischen Arcäologischen Zeitung“ gemeldet namentli fehlt ein sehr wi@äiger Punkt: die Parzellenstatistik. | und Wegebaupläne und der Geldetats find Angelegenheiten der | .. Die bulgarishe Regierung hat A daß die aus nicht. Montevideo in See drions eto gegen 640 Sie it 4.002 596 Magscrtons | mud, In Hage (8 1 Rblgsr anden witd lata de t Ken f f ia dle Datana due seien M A | b nod ah daes U M E e e a eilen Uu e faGang-ju unlerweren find S : i rutto- un C 8 : x er w E n h s n ntersuchung zu unterwerfen ind, S. M. S. „Sperber“ is am 7. September in Duala | 1907. Gegen das Vorjahr die Zahl Se A E Golfs, der heute Golf von Boe E rctebenen e Es wáre von dem Vorstand des Deutschen Forstvereins das Erforderli 2) Vor dem Beginn der Forsteinrihtung hat der Revierverwalter Ihre Effekten find zu desinfizteren. Ferner unterliegen diese Reisenden E und os, n Dru nens ton M S giftertons, der Netto- | zwei Türme bloß, von denen der innere dem fünften Vporhrifte f die Se L ee Tell der bäuerlihen Privatwaldungen, namentli Erf R owie cine Aufsiclval aan En ibeftbecundsät L i L her E G E C e "M S. L Í . | raumgehalt um 8. t x 1 ungen en rfolge sowie ein v rundsägen (Ziel der getroffen. S. „Iltis“ am 7. September in Amoy ein- | 1, Januar 1908 2345 Ss schiffe “mit 480 533 Ra Meions, bete I t eitibimmie: dieser “bejere s aven n pg Skinet t in ausgedehnten Gebieten des Ostens sowie in ärmeren ebirgsgegenden | Wirtschaft getrennt für ‘die einzelnen Betriebs s olzart, Bes Verkehrsanftalten. i a A verkau Regifiertone Siy Ta e mit 105 740 | erbaut, die ursprünglih eine ai.dere Verwendung gehabt hattea "fe Siddeut\ hans ben hierfür M E Zustande. E gNBtiete, L ens rishaftsjeitr es, Mur In der Zeit vom 24. September bis einschl. 12. Oktober R E egisterton ru un eaistertons w z se L : ng, Verjüngung) für den nalen zeitraum an die E S : E d H dieglstertons brutto ‘und 99903 Registertons netto fowie | Wren 20 Strafen gestanden batten, ‘und aud der Raum wissen & Zerstüctelung des bäuerlichen WaldbeGE borgese8te Behörde jur Genebmigung einzureichen, d. I’ tritt im Etablissement „Neue Welt (Hasenbeide 110) ; : i 2 256 783 Registertons netto vorhanden, während am 1. Januar 1907 beiden Türmen war ganz mit antik i Grabsftei ilt. b. mangelhafte und unzweckmäß!ge BessandWegtundung: 3) Bestands- und Standortsbeschretbunger ureer Berüksi&tigung | Li Anläß der T1. Großen Gaftwiris- u ohkunftqusstellung d In der Erften Beilage zur heutigen Nummer des „Reichs- | die Zahl der Segelschiffe 9318 mit einem Raumgehalt von | während sonst die Grabsteine aat ie V T eesalaé S Es c. mangelbafte Pflege und ungenügender Schutz der Kulturen; | des Bodenzustandes (Humusbeshaffenheit, Bodenflora) sind für jeden | eine Postanstalt ohne Telegraphenbetrieb, aber mit öffent- und Staatsanzeigers“ wird eine Zusammenstellung der | 482044 Registertons brutto und 443 148 Registertons netto, die der | bezüglihes Relief tragen, war bier ein vielfarbiges Gemäld pa à. unwirtsGaftliGe Holznußung und unzweckmäßige Verwertung; | eizen Be thäpung auf dem gle Bogen anzufertigen und bei wieder- | liher Fernsprechstelle mil der Bezeihnung „Berlin 8.59 Berichte oon deutshen Fruchtmärkten für den Monat | Stleppschiffe 279 mit einem Raumgehalt von 192 Registertons | gebracht. Ueber tausend solcher Beabficine find geiunden d irt schaftliche Ausdehnung der Streunugung und der | kehrender Abschäpung auf dem gleidhen Bl fortzuführen. [T. Gaftwirts- und Kohkunstausftellung“ in Wirk- August 1908 veröffentlicht. brutto und 88 998 stertons netto und die der r 1833 | worden, und wenn auch manche beschädigt find, fo h d ‘do bei sonstigen Nebennuangen, namentli der Waldwewe, 4) Prüfung der Einteilung und Abteilungs- bezw. Unter- | samkeit Das Postamt soll für den Verkehr mit dem mit einem Raumg von 3 419 660 Registertons bro und | einer großen Zahl die Gemälde so bört li "Battae dak i 5) Unter diesen Zuständen leidet nit nur der Besiger selbst, abteilungsaus\heidung; Berichtigung der Spezialkarte und Flächen- Publikum Merkftaas von 10 bis 12 Vorm. und 3 bis 8 N N E Régil ean elo Peragen bele Die Verteilung auf «Eradezu behaupten kann, daß uns in ihnen ein neues Mittel “die leme E Ugemeinhelt, Wenn doe: d Beseemng der wirt verzeihnifse, soweit die Forsteinrihtung dazu Veranlaffung gibt. Sonntags von Î bis 8 Nachm. in Betrieb Kehalten wv einzelnen ßenklafsen war en drei Sciffsgattungen eshihte der antiken Malerei zu rekonstruieren, an die Hand gegebe o zTtnif uf g ür Hohwaldbetrieb: j j s Pof i i 1e verschieden. Unter den Segelschiffen waren der abl nach die’ | ift. Bis jeßt war man darauf angewiesen, die Malerei der Alten E E A E D EEEE e burt eutipreib S 5) Darstellung eas Revierzustandes durch Aufstellung Lte h Ema T ou Telegn eta Oesterreich-Ungarn. einen Fahrzeuge am stärksten vertreten, und zwar die Schiffe von 30 | aus den Bildern der Vasen oder aus den pompejanishen Wandgemälden ere A e b h entspre } einer vereinigten Alt nd Bonitätstabelle, getrennt [ i i ° + ala Mos: i Ga ans L bis unter 50 Registertons Bruttoraumgehalt mit 35,1 v.. H., die beraus zu entwideln; da beide in ihrer Tehnik sowobl wie in i fördernde Maßnahmen u erre!Vei, Beri endlich die Veräußerung des | tür E Cbeflalie, und 1A f, hetreant nad Golzarten | und Rohrpostsentungen sowie mit dem Verkauf von Pol Mit Nüsiht auf vorgestern abend anläßlich einer Ver- | unter 30 Registertons mit 26,3 v. H. und die von 59 bis unter | Farbenwirkungen anz von d tgeiben 1 vorl wie in ihren herabaekommenen Waldes die wirtschaftliche Lage des Besigers günstig | für iede Betriebsklafse, und pur Anfertigung einer Bestandeskarte. | wertzeichen und amtlichen Formularen befassen Auch können sammlung des deutshen Böhmerwaldbundes a [gt * | 100 Registertons mit 23,0 v. H. aller Segelschifffe. Die grö pl | ied bie Freskogemälde Po nimetten dex ape zu beeinflussen vermag, ersGeint der Uebergang der bäuerlichen Bei Naturverjüngung ist die Flähe der in Verjüngung stehenden Be- | daselbst Postsendun it Aus f d Wert- sa t öß t ersotgien ZU- der Schlepp\chiff fel E aler 2 gelschifffe. ie gr ßte Zahl shieden sind, die Fresfogemälde Pompejis auch höchstens auf Vorlagen ivatwaldungen in eine ftärkere Hand im allgemeinen sowie im stände auf den Vollbestand zu reduzieren. J - stsendungen (mit Zu nahme von Paketen und Wert- u a eis Be G Dra Des u nd Fshechen in. 1 25 L A fiel auf L B E p M S r E De S de Jes pr iEgedem lo leuchtet ein, wie wenig nteresse des Besizers angezeigt. 6) Bildung bezw. Prüfung und Berichtigung der Hiebszüge. briefen), ter und Rohrpostsendungen abgeholt werden, fassende Maßregeln zur Mufre@terhaltung V Oibaana “i idife, Den R Ta die Größenklaffen von 300 bis unter 400 Re- fagender Grundlage aufgebauten Sblgerungen sein mußten. Das wird veuislants 1ateit Vie G Aan V rie E ha t Für Hohwaldbetrieb mit Kahlhiebswirtshaft: fr lhtunso-Ausstellung“ E E liche, Angabe tragen, gistertons mi 1 v. H. und von 100 bis unter 200 Registertons | nun, wo un3 eine so große Zahl von Gemälden vorliegt, die nicht Zustande befinden, ub deren N Selna für die reirtsGaftliche La Ge 7) Zusammenstellung der hiebsnotwendigen, unbedingt hiebsreifen

diesen Orten getroffen. mit 16,5 ül wärtigen Okr worden 5 v. H. Bei den Damp chiffen fand eine gleichmäßigere | ewa nur auf das Handwerk zurückgeben, sond i fb un R é. ey jar B L E sion8m | it 16,6 v. H tro Ha : dckgeben, sondern in Aufbau und der Besitzer vorteilhaft ist, erscheint es angezeigt, daß seitens der Ï Hiebbreisen Dellande f naten ahre mit ie Postanf i jofond „Südwestaf i V g auf einzelnen enklafsen statt. In beträchtlicherer Farbengebung vielfah die Meifterhand erkennen laffen, siherlih anders Staatsbehörden und anderer berufener Organe (insbesondere auch pu warte Buri Zu Pin C bten 90 En s L Progr c aa Ea Ie made E M Lea E i

Frankreich. An E / L j / ¡ahl vorhanden waren nur iffe zwishen 100 und 200 Register- werden. Man bereitet {on ein großes Werk vor, dessen Tafeln au f Wie „m. T. B“ aus Paris meldet, beriete in, dem | (8 Brig Bit n 20 t acier 18 oor 2000 M | erga rab dm Beiden Weine H, tod fen Tad auf I Seine) Vie auf ebung der Peralpaldie fast abuflerten, Mah | pes Boltefiantatiers mt fangen Herieatungen iber dle Brsames: gers unter Vorsiß des Präsidenten allières abgehaltenen 1 E 3200 B 4E 390, von 50 bis unter 100, von 2000 bis | genau nach den Originalen gezeihnet sind, und die mit allen Farben 7) Die Waldankäufe dur den Staat ah den Groß rundbesit beschaffenheit, bezw. Hiebsnotwendigkeit. fei Ine L G Marien In E vg De giftertons (8 g H 20 u 6 S 7 S E 5B O perFsenUye weren (at S E e E : ege haben binter denjenigen durch Gemeinden und Angehörige des Bauern- | Für Naturverjüngungs-Femelschlag-Lihtshlagsbetrieb: s L U em jpanijczen ot- / Ga E # n n Vest der standes zurückzustehen, sobald diese angemessene Preise bieten. s 5 5 ; : hafter Del Muni. Es habe sih hierbei im großen und eGphemeris“ veröffentlicht. s 8) S tein des Vouteennen ARIr de des CiGtehn Zulaimmentielinng der R E Bee E vate g E auernstandes in Frage kommt, int es Sa es aats, den zum il z ; esterrelG-Ungarn. jüngung zu nehmenden Bestände mit Angabe ean Holzmassen, 15 September 1908, 12 Uhr. K. K. Staatsbahndirektion in

ganzen eine vollständige Uebereinstimmung zwischen Frankreich : und Spanien über die den Mächten vorzulegende Note, Zur Taubstummenstatistik in Preußen am 1. Januar 1908. Interessante Beobachtungen an Glockentierchen ver- Kauf angebotenen Bausrnwald, fofern er nit allzu ungünstig gelegen | welche bei ort8übliher Wirtshaft aus den einzelnen Beständen während | 0, nh Verkauf Altmaterialien. Näheres bei d Lemberg: Verkauf von Altmaterialien. äheres bei der genannten

betreffend Marokko, ergeben. Der Ministerpräsident Durch die vom Bundesrat für d \ j : öffentlicht ein Mitglied der Gesellschaft der Naturfreunde in der ist, zu erwerben, und zwar zu einem dem Wert entsprehenden Preise. | der nähs Clemenceau teilte seine Eindrüce über seine atlogentlic des zember 1901 angeordnete elende statistische Aufnahme aller ut Monatschrift „K-8mos“: Bei mikro\kopishen Untersuhungen von Es wurde dann die Frage beraten: Welche Anforderungen N e vollbattanvene entnehmen Jn eren licten Fläcengröhe Direktion und beim „Reichsanzeiger. 2 t ] Aufenthalts in Karlsbad gehabten Unterredungen mit. Jn itummen Kinder im s{ulpflihtigen Alter ist im Königlichen Stati- Glodentierhenkolonien mate ih folgende Beobachtungen. Ich katte sind an die Ausbildung des Forstshuß- und Betriebs- | der Bestände, der auf den Vollbestand reduzierten Fläche, des Alters, | & 15. September 1908, 12 Uhr. K. K. Staatsbahndireklion in der Nahhmittagssizung des Ministerrats erklärte derselben e n N e E. i Preußen am 1. Jaunar aus as 4 mie s herge cid N Fe A Ge Se vollzugoperto nals n ider Oberforstrat Dr. von Fürst Le Bonität, kurze Bemerkung über Hiebsreife, bew. Bestandes- O Les M A A D L arie, 1 n aubstummenansta â Z 4 j e aus dem e unseres Gartens. 0 r. von Fürst- | beshaffenheit. ck= z E R S Luer S Na ineminister Thomson in bezug auf die | stummenunterricht erteilt wurde. Ba E O Aa aci be Das Aquarium wurde ziemlih sauber gehalten und enthielt nur Aschaffenbura und Oberförster Kurz - Tübingen legten ihren Aus- Es Für Hochwald im allgemeinen: , 20, September 1908, 12 Wr. K. K. Staatsbahndirettion 2 der Marine vorgekommenen Geshüßunfälle, daß der | fanden si in den Provinzen Ostpreußen 4 Westpreußen 3, Berlin 5 | eine Wasserpflanze (Cyperus alternifolius). Der Teich im Garten führungen folgende Leitsäßge zu Grunde : 9) Ermittlung der Nachhaltigkeit Stanisla u: Lieferung von Roheisenabgüssen aller Art (Stahlguß, Artilleriedienst sich schon länger mit dem Studium der Frage be- | Brandenburg 3, Pommern 3, Posen 3, Sélesien 3, Sasen 5, dagegen enthielt viele Pflnzen und durch hineingefallene Blätter usw. Leitsäge des Oberforstrats Dr. von Fürst : Nuzun sfläch N “ves. x b eit dur h s der normalen | Weithguß, Temperguß), Kupterwarçy, und Metallen, Spenglerwaren, schäftige, wie „Jotden Unfällen dur Aenderungen des Rohr- | Shleswig- Holstein 1, Hanover 4, S L Hessen-Nalau 31 ee Mlgnzenrelie, sodaß der ganze Boden des Teites davon bedeckt 1) Die Ausbildung des Forstshußpersonals durh Waldbau- E ier, bezw. bie einzeln "Betri ba. naies für 20s} Zinn usw. für dak Dae 16 è vershlusses und des Pulvers in Zukunft vorgebeugt werden | und Rheinland 8. Ju: Boñte des Staats war nur eine Anstalt, war. An den zwei Gloentierhenkolonien bemerkie i nun große (Forftlehrlings-) Schulen hat eine ftets steigende Ausdehnung ge- 10 Aufstell i cines d roritungopl it bi 21. September 1908, 10 Uhr. Arts Gat n könne. An den Géschügen neuesten Modells seien bereits der- in Berlin, während den Provinzen 35, den Bejirksverbänden 2 Unterschiede. Ih betrachtete beide Präparate mit nur geringer Ver-- nommen und dürfte dies wohl als Beweis für- deren Zweckmäßigkeit lichen A fi S V af E ans mit unverbind- | Lemberg: Lieferung von Materialien (Robeisenabgüfse, Kupferwaren, artige Aenderungen vorgenommen worden. Bei den Schieß- | Slädten 4 und l darunter 10, die zuglei tbänden 2, | größerung, etwa 50- bis 60 sader. Im erften Präparat (Aquarium) Y du erde i Grtragtangaben für die nähften 10 Ie en, bepw. Mafsen- | Vitettion unp beim „Reidbanzeiger" nt E Cbe A des Mitlchmeergeschwaders feien in diésen Jahren | Ft Bn wee: Ceteraale waren au juglci mit einem | Babtnrat (Tei), und do waren im erfien Präparat bei ae: U edin Sinns dié Verbindung i der i E ber, | abnupungösahes für die Hauptnupung, Begutahtun iw, Mafsen- | Direktion und beim „Ne e hr. K. K. Staatsbahndirektion in : y e A ernat verbunden waren; : ' a m erften Prâpara r ge- utun riinge De en, dem r z n E ' L E bemerkenswerte Fortschritte zu verzeichnen und die Treffer- | y D e otise Schule i rternate waren außerdem 27 vorbanden, | ringen Vergrößerung deutlih die Flimmerhärchen S u Gen, «f förster einerseits die nôtige Hilfe im Betriebsvollzug Ee andererseits Io, Inh Genehmigung dur die zuständige Behörde für die | Krakau: Lieferung von Roheisenabgüssen aller Art (Stahlguß, naten aÿre. Weichguß, Temperguß), Kupferwaren und Metallen, Reservebeftand-

: p ° : s e er ür Taubstumme be d ih in B ck U ü prozente wesentlih gestiegen. Die bei den Schießversuchen | Danzig und Insterburg. Die Zl der L T: en d e EinsAlut einen großen Strom vor sich erzeugten, um den Tierhzn auf die gebotene Unterstüßung im Bureaudienst zu leisten. 12) Die Arbeiten 3—11 werden dur Beamte besonderer Forst- | teilen für Wagen und Lokomotiven, Zinn usw. für das Jahr 1909 +- , . r \ .

auf das alte Panzerschiff „Amiral Duperré“ abgegebenen Schüsse | der Direktoren [ diese Weise die N l j ävara S i ! s L : l 114 L rTÉ” abg dieser Anstalten bet h eise die Nahrung zuzuführen. Beiai zweiten Präparat 3) Sie darf jedoch nicht weiter geben, als zur Erreihung dieser 7 r z x i hâtten die außerordentlihe Leistungsfähigkeit der Granate | (426 m, 84 w) a stieg auf 566 (496 m,, Lo va L Skuar mar N R a J teDeE sie größer aren, Erst dei L e: jenes E birgt De Gefahr in sich, anspruhsvolles chrr Ee n ees o E hungóbanungtplans is L R A Tir K L Betriebsleitung in C m 1. Jan rkerer Vergrößerurg wurden au er die Flimmerhärhen sichtbar. und unzufriedenes Personal zu en die nähsten 20 Jahre unter Benußun E 20. Septembover ; L r. K. K. Betriebsleitung in Szetr- g der Zusammenstellungen | n owigt: Lieferung von Lampen, Laternen, Bestandieilen aus Schmiede-

Modell T erwiesen. Der Kolonialminister Milliès-Lacroi 1908. Unter den leßteren befanden 397 ; j c 8 nden si 397 ordentliche Lehrer und | Jch habe diese Untersuhungen sehr oft wiedervolt und immer wieder 4) Eine gute: aus S E Volle cas er: de 7 bezw. 8, gegebenenfalls mit Heranziehung weiterer Bestände | eisen für Fahrbetriebsmittel, Kupferbleh, K pferrohren und sonstigen Mett S gen Ober- | und unter Beahtung des festgestellten Abnußungssaßes durch den | M 5 4 t Bete i etallwaren. Näheres bei der genannten Betriebsleitung und beim

führte in bezug auf die Ueberfälle in Mauretanien 35 Lehrerinnen, 42 Hilfslehrer und 22 Hilfelehreri 8 j 5 aus, er beabsichtige, Maßnahmen zu treffen, um feind- Lehrer und 40 tehnishe Lehrerinnen sowie 9 Aas nh N Se O bestätigt gefunden. Auch an anderen Tierchen aus den beiden (Ee Vorbil! : . lihen Einfällen ins Land Plünderun * | liche Aufseher. Das weibliche Geshlecht fintet also auh im Taub- angegebenen Quellen (z. B. Rädertierhen) habe ih dieselbe Be- förster und einjähriger Besuch einer Waldbauschule dürften als zweck- | Repyier s s Ç Z i Franzo ( gen und An- | siummenunterriht i Unte Mie Es obachtung gemacht. Ih habe nun daraus folgenden Schluß : mäßigste Art der Ausbildung zu erahten sein evierverwalter, vnd Genehmigung dur die zuständige Behörde. Reichsanzeiger“. griffen gegen franzöfishe Schußbefohlene sowie gegen Die Z erriht immer mehr ein Feld seiner Tälglet r f Das Aquarium enthält dur die - forgfälti è Reluhal E le die 5) Es erscheint jedoch nit notwendi daß das gesamte Forst 14) Ununterbrohene Fortführuna der Einrihtung eines Reviers "99. September 1908, 12 Uhr. K K. Staatsbahndirektion Wie n: die Truppen ein- Ziel zu segen. Diese Uebergriff S ie Zahl der von diesen Lebhrkräften unterrichteten Schüler stellte rgfältize Reinbaltung für die ì enH/ g | - | dur regelmäßige Wiederholung der Abshäßungsarbeiten in 10 jährigen T i 1 j ; O N gen. iese Uebergriffe seien | fh auf 4491 (2463 m., 2028 w.). Davon bef : Glodentierhen wenig Nahrung, dagegen der Teich überaus viel. Die \chußpersonal diese Ausbildung besigt. Ein gemischtes System: Ver- S N g Herstellung eines Arbeiter \peisesaales samt Umbauten in der Werk- Ca [R aus Adrar kommenden Stämmen. | 1314 (706 m, 608 w.), im s (el m Vas m0): Glockenticrhen im Teiche konnten si deshalb viel beser entwickeln fie wendung von Förftern und Waldwärtern wird si in vielen Fällen Zwischenräumen und durŸ Fern mggämter find Ausführung der Bene St. Poelten. Näheres bei der erwähnten Direktion S andle t 2 ots = P c c P A Tas L ‘J L j : ; L s fs i as iger“. Ea hazvie s) nit um eite Geeberunggerpediion, sonden | de ullpce, Hud G Mer u a | Bum H ehe em Mee Fe L aare Y Al tas dle Ls guazeectaters Dtefefet Ke | spe Pap beseradewie Bete fen R e ygarien beruhigen und die Urheber des Angriffs, d : __ | Sabre 1903 warea 397 taub Schüler w shulen. Im | ihre Genossen in dem reihli$ Nahrung spendenden Teiche. Si 1) Für Oberförstereien, welhe die Größe von 2—3000 ha im ellung neuer Karlen und Vermefsungsregister, Entwurf svstematisher Kanzlei der Intendantur der fürstlichen Flotte in Varna, «ofische Offizi s griffs, dem mehrere fran- Lt rea 39/ tau ftumme Schüler weniger in diesen An- | waren gezwungen, ihre Flimmerbärhen mehr auszubild e. allgemeinen nit überschreiten, wo die Tätigkeit des Schußz- und Wegeneze und Reviereinteilungen; außerdem Sammlung von | 25. September 1908, 3 Uhr Nachmittags. Lieferung von 600 Stüdck sische Offiziere und Soldaten zum Opfer gefallen seien, zu A vorhanden; ihre Anzahl belief si auf 404 (2267 m., | dur deren lebbafte Bewegungen ei tärk rer Strom v G Betriebspersonals nicht in die eines Revierförsters ädergeht,” if eine |: SeLCR Der Erhebungen, betr. Vorrat, Zuwahs, Durhforftungs- | Winterflanellen 1500 Stück Hemden, 1200 m dunkelblauem Tuch trafen 1) ams tes au werke im Seer ninid 1128 | pelége Die Oloteniechen jm Tode ften c que 1 nd, Y So Annie sol cu Lasten f ieg dre | alc Gebete imerhal fres namen Mzandit eit | 200 1 Sie ernt ee Gesamt 29000 Fe Kain Portugal. größer ; fie betrug 681 gegen 671 im Jabre 1908. Der Ab si fo anzustrengen, ihnen floß in ihrem Wasser überreichlih Nahrung 2) Dem Anwärter sollte ein Aufwand für seine Ausbildung nicht i gebung einzeln oder zusammen. Gesamtwert 5 050 Fr. Kaution ; j gang 5 i : ; 5 der Umtriebazeiten, Betriebsarten 2c. in bestimmten Wirtschaft2gebieten. | 14 z S E, von selbst zu. Die Tierhen im Aguarium waren also darauf an- erwachsen. r eie Weiterberatung der Aufgabe in der nächsten Tagung bat 1250,50 Fr. Näheres bei E S Behörde.

Die Pairskammer nahm endgültig das Budget von von S chül ern belief fih im Jahre 1907 auf 447 (243 m, J0L w i ä fi g ( h i / | C 4 ' , ewiesen, sich ihrer Umgebung anzupafsen, was di 3) Die Anwärter aus dem Stand der Unteroffiziere zu nehmen, ; : avon 14 (5 m., 9 w.) gestorben, 1906 auf 717 (376 m, 341 By Nusbildung ibrer Stivierdärdden was h. as eben durch die starle ift zu empfeblen. ffi j die Mitberichterstattung der Geheime Oberforstrat Dr. Neumeister 28. September 1908, ‘10 Uhr. Armeedepot in Christiania:

1908/09 in der von der Deputiertenfammer angenommenen v 18 (8 m., 10 w.) gestorben, 1905 auf 516 (266 m, 250 w.), 16 S in Dresden übe ' de 4) Die Vorbereituyg und Ausbildung für den Beruf soll in der en RVErnommen. - Lieferung von 300 Stück ungeschwärzten Saffianfellen, 100 Stüdck Am S@hluß der Tagung erläuterte der Professor Dr. Bühler - \chwarilackierten Fellen, 50 Stück grünladierten Es 6000 Stüdck

Fassung an. (10 m., 6 Rehe Ge D p er S E 4 “1 , , 1904 auf 535 (322 m., 213 w.), 24 (14 Î : Die Session der Cortes ift gestern geschlossen. Die | 10 w,) cestorben, 1903 418 (239 m., 179 i G Technik, Hauptsahe dur eine mindestens zwei Jahre dauernde Lehr- oder | Tübi f i Ñ nächste Session beginnt, „W. T. B.“ zufolge, am 2. Januar n. J. | und 1902 auf 391 (229 1m. 171 Ar ( 9 L E M G 4 : y Praktikantenzeit auf Oberförftereien erzielt werden, während welcher Seine ini Sort E eta E Berctune die | Mügenschirmen, 500 000 Stück SWhnürösen zu Zelten, 250 000 Stü b of auf bol (20 m, Mm) 17 O m 8 m) genden | Am Montag bend N (u groben, Gaal ge Kegoerzertut, Y atte f e tigrediafiten wi je | Hauptversammlung des deutsden Forstwereint füe Pie Berau ves | Haken zu Selten, Bersiegete, Ao e bee "Penecalintentanten, " New Türkei. im Jahre 1906 angestellt worden. Ihre Zahl betrug i / eriin— Mat randenvurg de inder. L : e Ge og Maljer“ werden im Bureau des Generalintendanten, Nedre Nach einer Meldung des „Wiener K. K. Telegr.-Korresp.- 63 von ihnen wurden in andere Anstalten umgescult, 45 waren nicht des De mtlas M rena Ses parterre d) Pie Kenntnis dex. [5 L ForstsQupbedienfteten w-B on E E E N O “ad aestning, Christiania, entargE R eli Modelle und BeEnaurnge d) l o 2 gr.-Korresp.- | hildunatfähig, 566 wurd seqnet, 2 eck im Auftrage und nah Wunsch Vorschriften der Forstslraf-, Forstpolizei-, Jagd-, Fischerei- Bogel- eim Hauptverwalter des Depots daselbst. Vertreter in Christiania Bureaus“ hat Tanin aus maßgebender Quelle erfahren, daß Grüaben nz und 18 fiaeken E cond Y S aus anderen | der Zentrale Mannbeim ergangene Einladung nahm eine anfangë \chut- und Arbeiterversiherungêgeseße wird ¡weckmäßig durch einen |- notwendig. ; der Sultan dem Finanzministerium seine Liegenschaften über- | des Berufes der Eingesegneten. Soweit E ccualie “en E n e ale ipâter fh auf 60-80 Herren vergrößerwBe Beru uo etwa zweimonatlichen Kursus vern: Getreidebau in Großbritannien und Irland. Gan läßt, die einen jährlichen Ertrag von 400 000 Pfund bringen | wollten von den Knaben je1/, der Gesamtzahl Tischler bezw Schneider fd hom e Ener MIGEN O und Vorschläge mit vielem _ 6) Um das Personal in den Körpershaftswaldungen nach seiner 8. Oktober 1908, 12 Uhr, Marineministerium, Abteilung: und die als Garantie für die vier Millionen Pfund betragende oder Shuhmacher werden, sodaß man diese Handwerke wobl als die | V les aren, SLLOLTUngen kundendem Interesse entgegen. Die zur Leistungsfähigkeit dem staatlihen Personal wenigstens annähernd Na einer von dem Board of Agriculturs in London bver- | „Seceäo de Pharoes“ in der Inspectoria de Navegagaäo: Lieferung Staatsanleihe und für die eine Million Pfund betragende Hauptberufe der männlichen Taubstummen ansehen muß, Die Mädchen e G erna N A U wai N P aleichzubringen, ift vielfa eine Ergänzung er ph Recht Lee weib: wle folgt Ueberfist fielen hb dié Anse Großbritanniens, } Ben V Meidtan M gerofin 4h R Anleihe für die Zivilliste verwendet werden sollen. R ‘e ms e hr Beruf E ae ertn entschieden. Fürsten von ‘Bülow. Die Frage „Was wir wolien “ecmuiwortete D Ede Va brersWaften wi Bestellung (bers UE DN o Seicid M 1908 gegen 1907 beim „Meihsanzeiger ußer den Nachrichten aus den Taubstummenanstalten und | Oberstleutnant Moedebe ck dahin: der junge Verein beabsichtige, die vollzug8personals d ä j : Ä : Ds 2 , : t L d be ird. Weizen . . 1626 733 Acres 1625 445 Acres u S Dänemark. essulen geßen dem E EE tum ans ehen Orte der | erhebende patriotische Begeisterung, die si in ganz Deutschland bei "Während in Dr aiisfiea die Bertreter von Hefen und Baden Gerste . . 1667 437 1712 094 Theater und Musik. i i Die russishe Kaiserjaht „Polarstern“ und die | das shulpflihtige Alter L I ub, aber L TN zu, E gs dem Unfall des Zeppelin-Ballons gezeint hat, auf der festen und in Uebereinstimmung mit den Ausführungen des berförsters Kurz fer. . . 31089188 83122898 Im Kong Ren Opernhause findet morgen eine Aufführung englische Königsjacht „Victoria and Albert“ trafen, wie | stummenunterricht erhalten Die Gründe dafür f La - | dauernden Grundlage des saclihen Berständnifses weiter (Württemberg) der in ihren Staaten eingeführten einfahen Aus- Kartoffeln . 562 105 548 920 der großen historishen Pantomime „Sardanapal“ in der bekannten „M. T. B.“ meldet, gestern um 21/2 Uhr Nachmittags auf | schieden. In der Mehrzahl der gemeldeten Fälle war die Auf E zu pflegen und dazu beizutragen, daß Deutshland sein bildung des Forstshußpersonals, der Grziehung durch langjährige Hopfen . . 38 916 44 938 Besezung der Erstaufführung statt. Musikalisch leitet der Kapell- der Neede von Kopenhagen ein. An der Landungs- | in eine Taubsiummenanfstalt beantragt oder auch b ufnahme | gegenwärtiger Vorsprung auf aeronautishem Gebiet erhalter bleibe. Praxis und kurze 1heoretische Shulung in Forstwartkursen, das Wort meister Dr. Besl das Werk. (Anfang 8 Uhr.) stell e : N n ungs- } ; ini 1Lrag au bald nahher erfolgt, (s die geeigneten Miit-l hierzu bezeichnete der Redner das gesprochene redeten, weil fie für ihre Verhältnifse völlig genüge wurde von der Im Königlihen Schauspielhause wird morgen, Donners- ele waren der König und die Königin mit der in einigen wegen Krankheit des Kindes aufgehoben; in wenigen Fällen | und gesriebéne Wort, Versammlungen, Vorträge, ein Vereine- Mehrheit tlih au d D ' die Ausbild - tag, Shakespeares Lustspiel „Was ihr wollt“ in folgender Beseßung Königlichen Familie , der König von Griechenland, die Sieht weil E Taubstummheit mit Geisteskrankheit, Idiotie oder | organ 2c. Tie Vors{läge für die Organisation in Berlin wt in der des 3 fonals ‘au? pn olchen oder Saldbauschulen mr, Ernte in Rumänien. aufgeführt: Orsino: Herr Staegemann; Sebastian : Herr Boettcher ; Minister und die Spigen der Zivil- und Militärbehörden | haupt u VeBEen wies M O A Ta E TANN Kindes über- | Provinz Brandenburg fanden nach einckhender Besprehuna Erledigung einjährigem Kursus für wünschenswert und durchaus zweckmäßig ge- Das Kaiserliche Konsulat in Jassy berihtet unterm 4. d. M. : | Junker Tobias : Herr Müller ; Junker Vleiwenwang: Mr Vallentin; zum Empfange anwesend. Bald nah der Ankunft ging | ix Aust gestellt werden Scfoia g aub lummenunterrene m in der einstimmigen Annahme des Bescklufses, taß die Organisation balten. Es wurde dabei aber betont, daß der theoretische Unterricht | Bis auf das Dreschen, das infolge regnerischer Witterung während Malvolio: Herr Vollmer; Fabio : Herr Eggeling; Narr: Herr die Königin von England unter Salut an Land, kurz Ma ien Jabre dieser Echebuag, 866, 1904 360 Jas 4 , in | fich zu stügen habe auf die Ortsgruppen, die zu Kreisverbänden auf das wirklich Notwendige beschränkt und in engem Anschluß an die der erften zwei Drittel des Monats August nur langsam von statten | Geisendörfer; Olivia : ras ein von Mayburg; Viola: Fräulein au die Kaiserin-Witwe von Rußland, Großfürstin Tenia und | 357 und 1907 424 taubstumme e aefamtén S 430, 1906 | zusammeuzufafsen seien. Die allgemeinen Satzungen des Praxis erteilt werden müsse. Er solle im wesentlichen die praktischen Er- ging, sind die Erntearbeiten der Halmfrüchte beendet. Soweit \ich | Arnstädt ; Maria : Fräulein Eschborn. L Großfürst Alexander Michailowitsh. Die Fürftli chfeiten wurden | welhe in dem betreffenden Fahre das S Pen Ali C, Deutschen Luftflottenvereins, die in einem Mannheimer EGni- fahrungen der Forstwirtshaft in syftematisher Ordnung den Lehr- | erkennen ¡äßt, werden die Ernteergebnisse folgendermaßen ges{chäßt: „Grde“, eine vieraktige Komödie von Karl Schönherr, die unlängst von der Königlichen Familie aufs herzlihste begrüßt und hatten, aber noch nit einer Taubftummenanstalt +4 G erreiht | wurf vorlagen, jollen einer Generalversammlung vorbehalten bleiben. lingen vermitteln. Vor einem „Zuviel“ in der Ausbildung des Forst- Weizen etwa 1300—1500 kg, Roggen etwa 1200 kg auf den | in München mit Erfolg ihre Uraufführung erlebte, wird noch îm fuhren alsdann nah Villa Hoidôre, während sich 9 dani wiesen waren. l i 0 M A L über- | Nadem si ter grêhte Teil der Anwesenden in die ausgelegten Liften (Auwarionaie wurde in voller Üebereinstimmung mit Ziffer 3 der ktar, Hafer und Gerste ¡wischen 200—4€0 kg auf den Hektar. | Laufe dieser Spielzeit im Hebbeltheater aufgeführt werden. Rönigsfamilie nah Schloß C L eciolteridns 4 v änische (Stat. Korr ) als Mitglieder eingeschrieben hatten (Jahresbeitrag mindeftens 2 M?, Fürstschen Leitsäze von allen Seiten gewarnt. Eine Resolution wurde ies bedeutet, dc“, Weizen und Roggen {wache Mittelernten, zurübegab. f, wurde zur Wahl des Zentralvorstands für Berlin und die Provinz nicht gefaßt. Das Thema soll auf der nächsten Hauptversammlung fer und Gerfte hingegen nahezu ernten ergeben haben. In Mannigfaltiges. Ri Zur Arbeiterbewegung. Brandenburg geschritten, die folgende Namen ergab: Oberft- des Deutschen Forflvereins zur weiteren Beratung kommen. ezug auf die Beschaffenheit gilt für alle Fruchtarten, daß die Ernte Ber lin, 9. September 1908 * Aus Teher s d n d Bl Aus Essen (Ruhr) wird dem ,W. T. B.* gemeldet: Auf der Seaiiann Tierfl erster ia Zer “a i brifthührer, Z it beer D Sr T I M e Ei T lehr ungleimähia N; aabeihen und M E darte dunkel i g Der J r P M O pIE k t Seiner Majestä ä an wird einem Londoner Blatte geme » Gas - , , Zerener zwetter ciftführer, „Zeitgemäße orsteinr ungsverfahren un e Gins- ' 4 er Jahresbericht der unter dem Protektorat einer Majestät gemeldet, daß | Zehe „Graf Bismarck*, Schacht 2, weigerten sich gestern | Richard Foerster erfler, Feeiherr Trüßschler von T enstein ¡weiter rihtung von L Tren orsteinrihtung8ämtern.“ Der Mais steht infolge der reichlihen Niederschläge üppig; zum | des Nanen u Königs flebengen Deut en Euthersttftung, der am 15. und 16. Juni d. J. in Grfurt adgeya enen

dem Schah vorgestern eine britishe und eine russishe | von der Nahmittagsshiht 72 Schle - s L i: ) : pper und 5 ferde- | Schaßzmeister. Ausreifen ist jedo jet trockene Witt ôti Note übercinstimmenden Inhalts überreiht worden find, in treiber, anzufahren. Wie hierzu mit F ¿ f Der Herr Referent, Oberforstmeister Profefsor Fridcke, hatte zu usreifen ist jedo jet trodene erung nog. der au c; c ; s E L i: / S4 geteilt wird, ift ur Verlesung gelangten noch eine Reihe Zustimmungs- und Be seinen Ausführungen, die beim Mangel it von ihm fk s Die Neubestellung der Felder hat begonnen. X XIII t i denen scine Aufmerksamkeit auf die in den Provinzen herr- den Scleppern Anfang dieses Monats eine Lohnerhöhung grüßunas\chreiben und -telegramme, darunter eines aus Warschau von prnn mig es P lien, Folgende G L O ea; A Druck - Hauptversammlung ersails vot hre ; U Bestehen der Stiftung verstrichen sein. Halle a. S., Leipiig, Wiesbaden,

schenden Unruhen gelenkt und insbesondere auf die Gefahr zugesagt worden; es sollte eine Prüfung und Regelung der j den Luftschiffern Oskar Erbs[8h und Referendar S

h geen and / at ß tôdcker, die in den Als zeitgemäß gelten, zur Zeit folgende orderungen :

aufmerksam gemacht wird, in der Leben und Eigentum der Lohnverbältnifse_ im Laufe des Monats, und zwar mit rückwirkender | legten Tagen von Schmar ‘dent * quf ä ; ;

O / L f S L | S gendorf mit dem Ballon „Berlin“ auf- 1) Festsegung der allgemeinen Wirts ftsgrundsäßze vor der Washington, 8. September. (W. T. B.) Nah dem Bericht | Berlin, eidelberg, Erfurt, Magdeburg, Jena, örliy, Bonn,

Kraft vom 1. September ab, erfolgen. Obwohl den Arbeitern dies been waren und den Dniepr überflogen hatten. Zum S{hluf Forsteinziétung. : : des Aterbaubureaus betrug am 1. September der Durhsritis Wittenber, Nürnber i Gotha, E S S a reslau,

Fremden in Täbris shweben. Die Note empfiehlt dem Schah | bek ü A 227 Berublgnng des Volles die E S | bekannt war, find sie ohne vorherige Kündigung und für die Ner- | wurde ein Begrüßungstelegramm an den Vorfißenden des Mannheimer 2) Befreiung der Wirtschaft v edem Zwang dur die Forst- | stand ü sweizen 77,6, für Mais 79,4, ie i N i E i gun: rsprochene *' waltung vollkommen überraschend in den Ausftand getreten. Heute * Zentralvereins, Fabrikanten Karl Lanz abgesandt. v einrihtung dure Trennung (Dol ati en Ordn s E, le fien, fie ie Ne les A) T E E E Sue Firn r Daen 6 Tee Reihenfolge die

Deutsches Reid.

ab. ur Beratung stand noch einmal das \{on wiederholt zuleßt | Zukunft. F am 8. September 1908. ch

Die heute früh in Berlin fällige Poft aus W ien ist ausgeblieben, weil sie in Oderberg keinen Anschluß fand.