1908 / 213 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

und 4) 116,0 (111,9), Silber und Scheidemünze 77,5 (79,1), | Barsche 1 kg 2,00 46, 1,00 #6. Shleie 1 3,80 4, 1,40 4 Bremen, 8. September. (W. T. B.) (Börsenshlußberi®t.) nd gf Spezialrechnungen Es 5) Sl M Spra Bleie 1 kg 1,60 4, 0,80 4. Krebse 60 Stück 24,00 46, 3,00 6 vatnotierungen. Sans: E O ia De D eem : / B rechnungen, ; s : ehauptet. e i | : : g ergestellt durh Wechsel und Wertpapiere (Nr. 6 un {) Ab Bahn. oppeleimer Fe x loko middl, Z 1w c î t e E î l ü U N

111,3 (111,3), Sonstige Vorschüsse (Nr. 8 und 17) S (115,4), ) Frei Wagen und ab Bahn. der Baumwollbörse. Baumwolle. Ruhig. Upland

proteltteta D n (Nr 16 und Salve Pera eeipapiere 494 S nburg, 8. September. (W. T. B.) Petroleum. Standard D { h N ? ? r s e p 9 , , am UT r . . . ; j 5, N Bic Wertpapiere auf Kommission erworben E Kursberihte von den auswärtigen Fondsmärkten. wbite ofs ea E biber. (W. T. B.) Kaffee. (V zum cu | en eihsanzeiger und Königlich- Preußischen Staalsanzeiger. agrarbanken und anderen Regterungsinstitutionen (Nr. 22) 2,2 4D Hamburg, 8. September. (W. T. B.) (S@{hluß.) Gold in N Santos September 294 Gd., ° 213 N

Unkosten der Bank und verschiedene Konten (Nr. 23) 45,2 (44,7 Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd. Silber in Barren das i d., Mai 304 Gd. Ruhig, M « * Berlin, Mittwoch, den 9. September 1908,

Konto der Bank mit Kontors und Filialen 4,6 (—) Saldo der | Kilogramm 71,25 Br., 70,75 Gd. markt. Rübenrohzucker I. Produkt Basis 889%, | E EN L E li tin its E bte (¿cat VUEE S E Se R

(5 Wien, 9. ittags 10 Uhr 50 Min. (W. T. B. i E aaa RcE s Konten mit den Reichsrenteien ' (25 Aktiva, 14 Passiva) 46,3 (31,6), EN Se D Mer. 96, 45, S iere, M er ») Mendenen, e bee s Dito, Hambura S E RO Aeu 1 6. Kommanditges en auf Aktien und Aktiengesells{.

¡usammen 1838,8 (1820,7). Passiva. Kreditbillette (Differenz Einh. 49/0 Rente - Untersuhungssahen ell wischen I passiv und 1a aktiv) 11101 (1063,6), Sebialies des | Kr.-W. p. ult. 96,40, Ungar. 4°/9 Goldrente L, Ungar. 49% | 20,15. Stetig. 2. A gebote Verluste und ) Funde ungen u. dergl, 9 j ® 7, Erwerbs- und Wirtschafts enofsenschaften. Bank (Nr. 3—5) 55,0 (55,0), Einlagen und laufende Rechnungen „W. 92,85, Türkische Lose per M. d, M. 186,00, London, 8. September. (W. T. B.) 96/9 Javazucker prompi, 3. Mrdku unn abb Berdin erung. c Î er il ct A 8. Niederlassung 2c. von ebtganwälten, (6, 7, 8b c d e, 9) 440,0 (454,1), laufende Rehnungen der Departe- | Buschtierader Eisenb.-Akt. Lit. B ——, Nordwestbahnakt. Lit. B per | ruhig, 10 h. 6 d. Verk. Rübenrohzucker September ruhig, 4. Verlof fe, A Wertpapier gungen 2c. : + 9.. Bankausweise. ments der Reisrentei (Nr. 8a) 119,5 (153,1), Veci@iedene Konten | ult. —,—, Oesterr. Staatsbahn per ult. 699,25, Südbahngesellshaft | 9 h. 6 d. Wert. 5. Verlosung 2c. bon En 10. Verschiedene Bekanntmahungen (Nr. 2, 10, 11, 12) 114,2 (72,0), Saldo der Rechnung der Bank mit 121,50, Wiener Bankverein 519,75, Kreditanstalt, Oesterr. per ult. London, 8. September. (W. T. B.) (S@hluß.) Standard,

ba [47586] Oeffentliche Zustellung. anteil des Klägers im Grundbu des Königlichen | vierteljährlicher Kündigung zahlbar zu flide An-

ibren Filialen (Nr. 24 Aktiva und 13 Passiva) (22,9), Saldo der | 646,00, Kreditbank, Ungar. allg. 752,00, Länderbank 443,00, Brüxer | Kupfer stetig, 614, 3 Monat 62. esellshaft, Oesterr. Alp. 674,00, tember. (W. T. B.) Baumwolle. Ums 2) Aufgebote, Verlust- U. Fund- Die Frau Ella Keue, geb. Grabow, in Berlin O. 27, | Amtsgerichts Berlin-Mitte vom Frankfurtertorbezik | teilen und Rechten für die Geschwister Sulite,

Konten mit den Reichsrenteien (14) (—), zusammen 1838,8 | Kohlenbergwerk —,—, Montang Liverpool, 8. Sep : (1820,7). " | Deutsche Reichsbanknoten pr. ult. 117,42, Unionbank 548,00, Prager | 8900 Ballen, davon für Spekulation und Cxport 500 B. a Markusstr. 14, v. 11, Prozeßbevollmächtigter: | Band 204 Blatt Nr. 8337 Abteilung 3 untee 5 ein- | nämlich : Adolf, geboren 1875, Kurt, geboren 1876,

Tendenz

Eisenindustriegesellschaft 2695. i : z ; Rechtsanwalt Justi ; i 2 Paris, & September, (W. T. B) Dat Srgebnis her | Bondon, 8, Seplember (B, T D} (Eu) einan Stetig. Amerikanische good adinary Hens ber Rovembe fachen, Zustellungen u. dergl. | Lama nee, Wer Zogeoieur Fes Reus | wiioe Der Kige lade fe Betlate ius mind Margarete, geboren In Dare en’ 1882, Alma, 232 280 200 Fr. Das bedeutet N eas Da 1297 600 4 lise Konsols 861/16, Silber 23/16, Privatdiskont 15/s Bankeingang | 4,72, November-Dezember 4,67, Dezember-Januar 4,65, Januar- [47571) Aufgebot. früher in Bromberg, jegt undekannten Aufenthalts, | lien Merpanvlung es Rechtsstreits vor die 25. Zivil- eboren 1883. Kläger hat die Forderung an den gegenüber dem Etatsvoranshlag und ein Minus von 8 190 200 Fr. i T E k (W. T. B) (Sihluß.) 3%/ Fran Februar 1 Februar-März 4,67, März-April 4,68, April-Mai 4,69, Der Kaufmann Max E in Breslau, X Weißen- e dee Annaguor rar anin dass Beklagter Ghebruch ge- | kammer des Königlichen Landgerihts 1 in Berlin, Pfleger der Berechtigten, Zimmermeister Wrobel, ge- gegenüber dem Monat August des vorigen Jahres. Rent? 97 0E Suez as A e E e it 0 k Mal.Zun Lf 8. September. (W. T. B.) (Die Ziffern in Kl burgerstraße 16—30, der alleinige Inhaber der Fa. Le themen E M IAE E ara aues Manersirahe: 31: Ses e Ds auen E zahlt, welcher mit Genehmigung des Vormundschafts- New York, 8. September. (W. T. B.) Der Wert der & 155 Lissabon, 8. September. (W. T. B.) Goldagio 154. mern beziehen fi auf die Notierun en 4 d R) 20 Mater Shlefisches Holzcomptoir Max Hie in Baußen, | Teil zu erklären. Die Mlägerin [adet deñ Be- | Aufforderuna, einen bei dem gedachten Gerichte N R ofähi S E Ls, Beweis: tri Aft er Dollars ge T2870 Lo oute d Bocod n aaa New York, 8. September. (W. T. Si (S@hluß.) Nach der | courante Qualität 7/ (7/s), 30r Water courante Qualität 8 (B) Shhulye T Di, berg Se o Bevoll: klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der abrze 164. G Die Genehmigungserklärun befindet ollars gegen ollars in der Vorwoche. wege Untern pt Bs fue A dur Lin 30r Water bessere Qualität 94 (94), 40r Mule courante Qual mähtinte, hat das Aufgebot eines am 13. August E N nei E des Königlichen e Zustellung wird dieser Auszug der Klage Blatt 74 der bezeichneten Akten. Die Üssungs- use ben Ri ufe va afi B Umfange seitens der Kommissions 86/3 (8 /s), 40r Mule Wilkinson 10 (10), 42r Pincops Reyner 1908 in Bauten ausgestellten, auf „Herrn Gustav LSG8. Gie aticina E N 11. Dees b ag s E 344. 08. bewilligung ist dem Kläger von dem Pfleger nicht : Li. Sausema ionen und Stügungskäufe der führenden Sils lo), a2e WarpeoN bavien 22 23 Pr S ti T aEnin Smidt, Yat und Möbeltishlerei in Baußen, forderung einen Bei ‘dem eboten Gerichte u E N D E eib akte Ai orrite Be gg or Mat Sau hae flegsaltt- Die Preitnotierungen vom Berliner Produktenmarkt be- Interessenten waren neben den Meldungen über eine weitere | 264 (264) 100r Cos für Näh wirn SAE (844) 120r Cops für N Tuchmaherstr.“, gezogenen und unterhalb des Dor- | [afsenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwette der | des Königlichen Landgerichts 1 Zivilkammer 25. | reti E N Guvolb e 3000 d f ee finden sch in der Börsenbeilage. Besserung der allgemeinen Geschäftslage. die für di zutage In L (A 4or Deubl i Qualität 9 : drucks jener Firma mit dessen Akzept: „Gustav | zFentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage I S : Bl 20 ger ypothek von und einer tretenden Kursbefserungen maßgebenden Motive. Metallaktien litten Or Double utante Qualität 13 (13), E Printers 2114 Tor SG bs atn R Ber E fällig | bekannt gematht. zug N elen YURsans. (aftsbank evi 1920 Mh D et. Duvothek ift e Vie unter Realisierungen. Der Bericht der Regierung über den Stand | Tendenz: Fester. i am 15. November 1908, beantragt, der cane Le | Bromberg, den 2. September 1908. e Deutshe Gewerbe und Landwirtschaftsbank | Grundakten ergeben, mittels Erklärung vom 23. No- nach Ermittlungen des der Halmfrüchte rief Enttäushung hervor und führte später zu Kurs- Glasgow, 8. September. (W. T. B.) (S@hluß.) Roheisen U 1 Preilas A I O brweeda tei Aried- Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. N tair: M Decin alie o Eeomd: vember 1892 an den Vamnäst il tas gesamte Ver

; emnàâ as ge

I

iben P. fi i ee Marre, drigste Preise.) D abbröckelungen. Deckungen gestalteten jedoh den Schluß wieder fest. | fest, Middlesb h ts 52/10 bgetret d B niglihen Polizeipräsidiums. e und ntedrigile PLretse. er - s « | Tell, orough warran , di. B. Unterzei als Aussteller „1147587 tl ü ' } abgetrelen worden. amte Ver- Doppelzentner für : Weizen, gute Sorte f) 20,10 4, 20,06 #6. | Für Renung Londons wurden per Saldo E Ee gee Paris, 8. September. (W. T. B.) (S@luß.) Rohiucker sendet Rer t De Sutaber des Wechsels wird : Die Ehefrau L eilers Iobann Valentin L O Geor E E eine N W mögen von 4820 e auf dem Grundstück Blatt Weizen, Mittelsorte f) 20,02 #6, 19,98 6. Weizen, geringe Sorte x) | kauft. Aktienumsaß 690 000 Stück. Geld auf tunden Uen rubig, 88 9% neue Kondition 264—264. Weißer Zucker fest, Nr, 3 aufgefordert, spätestens in dem auf den §1. März | Heynen, Jda Maria Sophie geb. Kieselbach, in | 2) den Herrn Kurt Branco früher in Charlotten- Nr. 83 Dorotheendorf, der Frau Martha Sulige 19,94 #6, 19,90 6. Roggen, gute Sortef) .17,20 4, 17,18 4. | Zinsrate 1, do. Zinsrate für [eyes Dato des r 14e Si sel | für 100 kg September 30, Oktober 28!/s, Oktober - Januar 28j, 1909, Vormittags 9 Uhr, vor dem unter- | Düsseldorf, Prozeßbevollmächtigter : Justizrat R.-A. | burg, am Lüßow Nr. 13 jeßt unbekannten Auf- gehörig, - bypotbekarish angelegt worden. Hieraus —" Roggen, Mittelfortet) 17,16 4, 17,14 4. Roggen, geringe auf London (60 Tage) 4,8469, g S 49, er, | Sanuar-April 28}. eichneten Gerihte anberaumten Aufgebotstermine Alessem in Düsseldorf, klagt gegen den Rheinarbeiter | enthalts, 3) den Ingenieur Dr. Max Krause in geht hervor, daß die Beklagten wegen ihrer Se Sortet) 17,12 4, 17,10 6. Futtergerste, gute Sorte®) 17,80 , Commercial Bars 51"/s. ens e T B E Amsterdam, 8. September. (W. T. B.) Java-Kaffee gcod féine Rechte anzumelden und den Wechsel vorzulegen, | Johann Valentin Heynen, früher in Düsseldorf, | Berlin, unter der Behauptung, daß die Beklagten | kung befriedigt sind. Der Berechtigte Paul Sulive 16,60 #4. Futtergerste Mittelsorte*) 16,50 #4, 15,30 #4. Rio de Janeiro, 8. September. (W. T. ,) Feiertag. ordinary 34. Bankazinn 381. widrigenfalls die Kraftloserklärung des Wechsels er- | jegt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, auf | aus dem mangels Zahlung protestierten Wesel vom ist gestorben. Seine Erben sind auf Grurd des Futtergerste, geringe Sorte) 15,20 4, 14,10 #. Hafer, gute Antwerpen, 8. September. (W. T. B.) Petroleum. folgen wird. Grund der 88 1567, 1568 B. G.-B., mit dem An- | 27. Februar 1908 êber 5000 46, iahlbar am 27. Mai Testamentes des Tischlermeisters Eduard Suliße Naffiniertes Tyve weiß loko 22 bi. Br, do. September 22 Br., do, Bauyen, den 31. August 1908. trage: Königliches Landgericht wolle die zwischen | 1908, und zwar: a. die Beklagten zu 1 als Erben A dn E Lite ble Be

e, 2 N iten d tes I EO M 17 i Kursberihte von den auswärtigen Warenmärkten Oktober 224 Br., do. N b be Br. F

60 M. er, geringe Sorte ; , 15,90 #6. Mais ° ober r., do. November-Dezember 224 Br. C Königliches Amtsgericht. Parteien am 14. September 1893 vor dem Standes- des Aljeptanten, b. der Beklagte zu 2-als Aussteller (mixed) gute Sorte —— #, —— &. Mais (mixed) Magdeburg, 9. September. (W. T, B.) Zuckerberiht. | Schmalz September 121. - ¿ ' klagten geworden. Die Beklagten haben die Erb- ) g g g, ep 47248] Aufgebot. amt zu Düsseldorf ges{chlofsene Ehe trennen, den Be- | und Girant, e. der Beklagte zu 3 als Girant, der saft angenommen. Der Kläger beantragt: 1) die

geringe Sorte —— #& —— 4. Mais (runder) gute | Kornzucker_ 88 Grad o. S. ——- Nachprodukte 75 Grad o. S, New York, 8. September. (W. T. B.) (S{hluß.) Baumwollepreis Tagten für den huldigen z | Ql / Sorte 16,80 4, 16,20 4. Richtstroh 4,8 D —,—. Stimmung: Ruhig. Brotraffin. 1 o. F. 20,00—20,25. | in New York 9,30, do. für Lieferung per November 8,57, do. für Rechtsanwalt Dr. Schweizer in Stuttgart hat selben M, Kosten es Oi le Fen es läacrin i ao A wage P a Megreüwege 4 Beklagten zu 1—7 zu verurteilen, darein zu willigen, 5,80 4, 4,20 4. —_ Grbsen, gelbe jum Kochen 90,00 4, . | Kristallzucker T mit Sack —,—. Gem. Raffinade m. S. 19,75—20,00. | Lieferung per Januar 8,50, Baumwollepreis in New Orleans 9, als Bevollmächtigter des Wilhelm Wistum, früheren | den Beklagten zur mündl en Verhandlung des Proteste uittierten Protestkoften von 13,80 #, ver- daß die im Grundbuche von Zabrze Blatt Nr. 73 Speisebohnen, weiße 50,00 4, 30,00 #. Linsen 90,00 4, | Gem. Melis 1 mit Sa@ck 19,25—19,90, Stimmung: Rubig, | Petroleum Standard white in New York 8,75, do. do. in Philadelphia Notariatskandidaten in Stuttgart, das Aufgebot des | Rechtsstreits vor die dritte Zivilkammer des önig- | auslagte Rikambiospesen nach der bei den Akten be- in Abteilung 111 unter Nr. 2 eingetragene Hypothek 30,00 4. Kartoffeln 9,00 6, 5,00 #4. Rindfleish von der | Robzucker I. Produkt Transito frei an Bord Hamburg: September | 8,70, do. Refined (in Cases) 10,90, do. Credit Balances at Dil City am 13. Juni 1907 von dem Fuhrhalter Heinrich | lichen Landgerichts in Düsseldorf auf den 17. No- ndliGen Rechnung von 25,85 4, 4% eigene von 3000 4 gelöst werde; 2) 2c., 3) die Kosten Keule 1 kg 2,00 4, 1,40 S; dito Bauthfleish 1 kg 1,60 4, | 19,20 Gd., 19,30 Br., —,— bez, Oktober 19,20 Gd., 19,30 Br., | 1,78, Shmalz Western Steam 10,20, do. Rohe u. Brotbers 10,50, Müller in Stuttgart, Gutbrodstr. 17, ausgestellten, | vember 1908, Vormittags 9 Uhr, mit der | Provision mit 1667 6 und 0,50 "i Gats pro des Rechtsstreits den Beklagten als Gesamtshuldnern 1,10 4. Séweinefleish 1 kg 1,90 , 1,20 #. Kalbfleis | —— bez, Oktober-Dezember 19,15 Gd., 19,25 Br. —,— bez, | Getreidefraht nah Liverpool 14, Kaffee fair Rio Nr. 7 6}, do. Rio am 13, Oktober 1907 fälligen, von dem Steinbru- | Aufforderung, einen bei dem gedachten Geridhte zu- | Zabhlungsaufforderungen s{hulden, mit dem Antrag aufzuerlegen, 4) das Urteil für vorläufig vollstreckbar T Oktober 5,75, do. do. per Dezember 5,70, Zucker 3,46, besißer Robert Hahn in Cannstatt akzeptierten | gelassenen Anwalt zu bestellen, Zum Zwecke der auf Zahlung von 5000 4 nebst 6 9/6 Zinsen seit L tbe ta una S O Mee Laue

L kg 220 M LD S Hammel fes —- e 4“, 20 4. November-Dezember 19,10 Gd, 1020 ie ie bez, Januar-März Bin et TIE UOA 18.50-18.76 Die Visible Supplies irr vechsels über 500 4 beantragt. Der I utter / , 21 . Gier üd 5, , « 19, r, —— bei, Huhtg, llellg. nn 28,90—29,00, er 13, (9, Vie e p mawechsels über antrag. er n- L g 20 ig g 0— ba g öffentlichen Zustellung wird dieser Auzzug der Klage | dem 28. Mai 1908 und 56,82 46 Wechselunkojten ftreits vor die zweite Zivilkammer des Königlichen

1, bb . RKarvfen 1 kg 2,40 4, 1,20 4. Aale X 2,80 #4 ; Cöln, 8. September. (W. T. B. uböL [oko 70,00, Oktober | betrugen in der vergangenen Woche an Weizen 18 808 000 Bushels, aber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in i D ryfen 1 kg kg k i n, p ( ) gang \ gef bekannt gemacht. als Gesamtihuldner an die Klägerin. Die Klägerin Landgerichts in Gleiwiß auf den 27. November

Zander 1 kg 3,60 4, 1,40 4. Hechte 1 ks 2,69 67,50. an Mais 2 066 000 Busbels. dem auf Montag, den 9. November 1908, | Düfseldorf, den 1. September 1908. ladet den Beklagten zu 2 zur mündlihen Verhand- Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Zipf, Aktuar, lung des Rechtsstreits vor die zweite Kammer für A908, DEr Ens e brem Bi M E S

Amtsgericht anberaumten Au gebotstermine seine rung, : UntersuhungssaGen. D j 6. Komanmditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesells, Rechte e und die liefunde U teen, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. M saze2 M Han R. En elafsenen Anwalt zu seiner Vertretung zu bestellen. * Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl, ® d 7. Grwerbs- und Wirtschaftsgenofsenschaften. : s | [47589] Oeffentliche Zustellung. . , g um Zweccke der Zustellung wird dieser Auszug der

gebote, - unl r g gts widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er Die Ehefrau Fabrikarbeiter Heinrich Friedhoff, | 10 Uhr, Neue Friedrichstraße 16/17, 1. Siod g zug de . Unfall- und “Invaliditäts- 2c. Versicherung. en T CV nzetger # 8. Niederlaffung 2c. von Reht8anwälken. folgen wird. Jta geb. Wagener, zu Mülheim Rubr-Styrum, Zimmer 63/65, mit der Aufforderung, einen bei dem Klage bekannt gemacht. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 9, Bankausweise. unstatt, den 28. August 1908, Dberbausen erre 706 L zesibevolimä htigte: Ge: edachten erihte zugelafsenen Anwalt zu bestellen. Gleiwis, den 29. August 1908. . Verlosung 2c. von Wertpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. Königliches Amtsgericht Stuttgart-Cannstatt. beber Sustizrat Dr "ia und Dr Michels n Zwecke der öffentlichen Zustellung Sih. Kifér Zahn,

Landgerichisrat Klumpp. klagt gegen res Ébema iv, Vit Fabrifarbeit ex | Auszug der Klage bekannt gemacht. Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts. verzeichnet. Der Versteigerungsvermerk is am der Versicherungs\hein Serie A Nr. 174 481, den : L inrih Friedhoff aus Mülheim-Ruhr-Styrum, | Berlin, den 4. September 1908. [47576] Oeffentliche Zustelluug. be 9

1 [47749] Verfügung. 1 Untersuchungssachen. Die Fahnenfluhtserklärung gegen den Chev. | 19. Mai 1908 in das Grundbu eingetragen. Das | wir unterm l. Funi 1905 für Herrn Friy Steiner, [47790] Aufgebot. G S [477 2 Steckbriefserledigung. Thomas Eibl, 2/12. Ghev-Rat. tan Ahiere Le der Aushang an der Gerihts- und Kausmann in Speyer: Verstorben aur L November P Der Dosbeiger Jens Biederbsen H Heigágger als eE Une fie ; i ey ; E E Gerihtssreiber R Canbgecióóts 1. bi Sthle a Beo rihtigler t ee nel Der gegen den Kaufmann und Agenten Reinhold ib Ta oimen Es eil. 2 Ziff. Vexlin, e 12. August 1908. Steiner in Goever tacfetiat_ baben, sowie B den verschollenen Hans Madsen Veuel, zuletzt laffen und sich seit dieser Zeit um ihren und ihrer [475901 Oeffentliche Zustelluug. B, Pen s f e ¡r e e Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 6. der Pfandshein Nr. 717 s, den wir unterm wohnhaft in Heisagger, für tot zu erklären. Der be- | drei Kinder Unterhalt nit mehr gekümmert babe, | 1) Der Buchhalter Walter Balcke zu Rirxdorf, uf G d Lex Bebauvl : d t Rläg L Tant zeichnete Verschollene wird aufgefordert, ih spätestens sodaß sie aus städtishen Armenmitteln unterstüßt | früher Berlinerstraße 87, jegt daselbst Wildenbruch- auf n r 216. Mai "908 f nis Ea Juli

9. 08. . Gericht 2. Division. [47569] Zwangsversteigerung. 16. Januar 1896 über den von uns für Herrn Karl werd t it dem Ant den Beklagt Í Wege der Zwangsvollstreckung soll das in Nothacker, Bierbrauer in Sn AE an 9 Uhr, N vén (V: Rai DErist Zinner e L e Lequilélles, en ibrem Unter alt Pn 4 und D) die orremon de rate 36 1 oe 60 6 Lt 6 o Ginse eit d R Zuli genommen. O Königl. Württbg. Gericht der 26. Divifion. Z c ein Serie A Nr. 104 199 vom 11. Juni 1889 anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen» monatlich im voraus zehn 10 Mark, be- | jegt zu Frankfurt a. M. Niddastr. 68 I1 bei Heims, | 90 ne 6 nien Je O Berlin, den 5. September 1903. Aufgehoben if die unter dem 12. 10. 07 gegen Ins S Stuiing D n eat e elit Kae E A falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, ginnend mit dem 1. August 1908, zu zahlen, auth | klagen gegen die Firma Hotel und Café „Doro- t aa aan Weh unte Ds ee Der Üntersuhungdrichter beim KöniglihenLandgeriGt L e am p 12. S in P Q Feld: auf den Namen des Fabrikanten Georg Günzel in der Pfandschein Nr. 509 x, den wir unterm E O D Lebeu E O Las cell s N Oen IeT, Wer Snreb- E E es b. Dre E dur) ihren Rechtsstreits eas u Großher ¡ogliche Amtsgericht in Ir. DEltvorn. ingen, geborenen Kanonier der d. atterie Feld- : ü ü u ertcilen vermögen, erge e Aufforderung, s: z L G e sführer Sa olf, früher zu erlin, G 43765 Beschl lingen, geborenen Kanonier der f Böhler wegen | Soneerd Feu 90S, Bormittag Grundstü | 2 Märi 1901 e din Gleiwig auf ben Name pu erteilen m eztermice dem Gericht Anzeige | handlung des Nechtoltre 18 Vor Dr tburg, Zunmer 45, | entkelts u 1 1 Sally of ide enten Auf, | Sradow (Med) auf den O Ee ver dffentlichen [ ] L eschluß. Fahnenfluht erlassene Vermögensbeshlagnahme, n e ant 23. November 1908, Vormittags 10 Uhr, E us ; M E O des Königlichen Landgerichts in Duisburg, Zimmer 43, | enthalts, zu 1 Restgehalts für Mai 1908 mit Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen L e Bra ane e po GuiSeiter U bem Böhler beigebracht ift. gent T urs das L Ae! l Gn an E S „Mestel ausgefertigten 1139s" ausgestell E STeooledri den 5. September 1908 auf den 21. November 1908, Vormittags e018 2 Res SIEUTAS für Ma 35 6 Zustellung wird dieser Auzzug der Klage bekannt ge- oer aus Pillupônen, _unbekannten , ° elle Berlin N. 20, Brunnenplag, linker Flügel, . ° : ? : : z s R madht. Stbatts, wird auf Antrag der Königlichen Staats- | Stuttgart pen 5, September 1908. Zimmer Ne. 30 1, versteigert werden. Das Grund- | haben, und Königliches Amtsgericht. E U M E At D ehedem und Gehaltevergütung für Juni und Juli, U bow, den 22. August 1908. anwaltscaft beschlo}en: Ludwigsburg túck Acker an der Raschdorfstraße in Reinicken- der Pfandschein Nr. E 849, den wir untern [47572] Beschluß vom 27. August 1908. um Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser ge L E 17 Der Gerichtsschreiber 1) Sämtliche Postsendungen und F legramme, Der Gerichtsherr : Abel, dorf umfaßt das Trennstück Kartenblatt 3 Parzelle 16. Juli 1906 über den von uns für Herrn Wilheln e von dem unterzeichneten Amtsgericht am a: der Klage bekannt gemacht. zusammen . . 289 des Großherzogliden Amtsgerichts. welckche aus dem Auslande auf den Poststationen y. Bronikowski. Kriegsgerihtsrat. Nr. 3344/66 von 5 a 69 qm Größe und ist in der Safsenberg, Tischlermeister in Lemgo, ausgefertigten 13. Juli 1906 den Erben des am 18. April 1906 Duisburg, den 22. August 1908. zu 2 wegen Reftgehalts E, 40D p [47261] c efffentliche Zustel he Zuftellung. Pillrpönen, Stallupönen oder Eydtkuhnen für den | n S _| Grundsteuermutterrolle des Gemeindebezirks Reinicken- Versicherunesshein Serie A Nr. 117 116 vor zu Riesa verstorbenen Privatmanns Kail Theodor i Gumvert mit dem Antrage, die Beklagte kostenpflichtig zu ver- | Der Grundetgentümer I. H. Breckwoldt senr. zu Altfiger On E. in Pillupönen er 1 E Z | dorf unter Frtitel, 1954 verzeihnet „und qi L ara E U regieren] L Richter erteilte Erbshein wird für kraftlos erklärt. | Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. | urteilen, a L An N 1 zusammen | Altona, Palmaille 40, Projeßbevollmähtigte: Rechts- (45 n , , Zaler rundsteuerreinerirag verantagt. er s. Tie ute! ' " - A ä D Postsendungen und Telegramme, welche auf den ge- 2) Aufgebote Verlust- U. Fund- Versteigerungsvermerk ist am 34 August 7908 in | fordern hiermit zur Anmeldung etwaiger Ausprüge f Königliches Amtsgericht Riesa. [e i veFefentlade Midect Fes A vatrelis zahlen und das Urteil für vorläufig vollftreckbar zu B in D n N n bex Feti- nannten Postanstalten an Hans Loerzer aufgegeben P das Grundbuch eingetragen. Das Nähere ergibt der C der bezeichneten Versicherung?- und Pfandscheint [47585] Oeffentliche Zustellung. durs. seine B run nd Musiker ohann ‘Peischolat erklären. Zur mündlichen Verhandlung des Rehts- | wgrenhändler W. Hufßfeldt, früher zu Hamburg, erzen weren emt §98 St-P eetanabai, | sachen, Gustellungen 1, dergl, | V Wbelia. ven L September 1898 qun auf mit der Ankündigung, dab, wenn Buer (ie! gatein Frau uma ans, agbozene | In insen, Kreis Pillen, znd ie, unver oie | Vorw i cin Termin auf den 9. November, | Kagtigallenftraße 3, lebt unbefannten Aufenthalts ? erlin, den 3. September . , r ; eppelt, in Berlin, Prozezbevo mächtigter: Reh18- : 4 o i s P : - ; - | mit dem Antrage auf kostenpflichtige, gegen Sicher- Berta Freutel in Pillkallen, Markt 6 Prozeß- | mannsgerihts zu Berlin, im Gebäude Zimmer- | beit vorläufig vollstrebare Verurteilung des Be-

des Angeklagten Hans Loerzer aus Pillupônen wird | [47570] Zwangsverfteigeruug. Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilungs. | sich nicht melden follten, diese Dokumente gemä anwalt Justizrat Große in Berlin, klagt gegen deren » iy (4 I E bevollmä@tigter: Justizrat Dr. Jordan in Rathenow ftraße 90/91, I Treppe, Fimmer 42, festgeseyt. Zu klagten: 1) die Wohnung nebst Laden, Nachtigallen-

in Gemäßheit des § 332 Abs. 1 St.-P.-O. mit x i Punkt 9 und 15 der Versicherungsbedingungen Im Wege der Zwangövollireck ung N he von | Ge Zwangsversteigerung. nichtig erklärt und, soweit erforderlich, für sie Duplikat: See üher V Bet n iegt Savetnrer Aue Flagen gegen den Maschinenbauer Gustav Augat, | diesem Termin wird die Beklagte biermit vorgeladen. | firaße 3, unter Zurücklafsung der dem Pfandrechte unterliegenden Jllaten zu räumen, 2) dem Kläger

Besihlc eat. 9 j Beschlag belegt Berlin, Leveßowstr. 22, belegene, im Grundbuche von | In dem Verfahren, betreffend die Zwangsver- | usgefertigt werden werden. Vibalts, auf Grund der Behauptung, daß der Be- früher in Rathenow, jeßt unbekannten Aufenthalts, | Berlin, den 1. September 1908. I

Jusfterburg, den 13. August 1908. Moabit, Band 117 Blatt Nr. 4494 zur Zeit der | steî , gerung des zu Potsdam belegenen, im Grundbuche ter der L t klagter der Vater des unter der Behauptung, daß Beklagter der Daler Bock, dg ini des Kaufmanns8gerihts 110,01 6 nebst 4 9% Zinsen vom Klagetage zu

Königliches Landgericht. Ferienstrafkammer. Eintragung des Verfteigerung3vermerks auf den | von Potsdams ; Leipzig, den 25. Juli 1908. ie Klägeri ißhandelt hab it e gervorstadt Band 1 Blatt Nr. 9 E klagte die gerin schwer gemißhande habe, m C i Allgemeine Renten- Capital- dem Antrage auf Gl eiduag aus § 1568 Bürger- 1908 ber Lee e R u ver u Berlin. Kammer 1. zahlen, unter der Begründung, daß der Beklagte ihm

(gez.) Broese. Plehwe. Westphal. Namen des Steinhändlers Heinrich Karff zu Berlin | auf den Namen der Grundstücks-Verwertungs-Gesell- Ausgefertigt : eingetragene Grundstück, Vorderwohnhaus mit Seiten- | saft I. Stendel & Co. mit beschränkter Haftun u. Lebensversicherungsbank Teutonia. lichen Geseßzb Die Klägerin ladet den Beklagt E - G c V i , s . , g Dele us. e Klägerin ¿ader den agten : | [47579] Oeffeutliche Zustellung. aus einem Mietevertrage die Miete für die Monate Bitter ra den S; l t 1908. flügel links und rechts, Quergebäude und Hof, am | in Berlin, vertreten durch ihre Geschäftsführer Dr. Bischoff. Dr. Korte. zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor Frte le mit dem Antrage: dea BrflaGes o Die Firma Lorenz Hübner in Breolau, Reusche- | Mai und Juni mit je 36,67 6 \{chulde. Nach dem G its ib des Könt ich Landgerichts 26. November 1908, Vormittags 10 Uhr, | a. Bankier Johannes Stendel, z. Zt. unbekannten | [47573] Aufgebot. die 34. Zivilkammer des Königlichen Landgeriht® 1 | Tage feiner Geburt an bis zur Vollendung seines Straße 7 1, klagt gegen den früheren Lazarettaufseher Mitetvertrage sei er berechtigt, bei- nicht retzeitiger erihtsshreiber_ des Köntzlichen Landgeri. durch das unterzeichnete Gericht, Neue Friedrih- | Aufenthalts, b. Kaufmann Eugen Ropaschinski zu | Der Versiherungsscein Nr. 43039, den wi in Berlin, Grunerstraße, Zivilgerihtsgebäude, 11.Stock, | sezehnten Lebensjahres als Unterhalt eine im por- ipwann Bleischwitz in Wohlau, 1. Zt. unbekannten | Mietezahlung die sofortige Räumung der vermieteten [47747] Verfügung. ftraße 13/15, Zimmer Nr. 113/1165, drittes Stock- | Charlottenburg, Kantstr. 82, eingetragenen Grund- | unterm 15. November 1871 für Herrn Johan Zimmer 2/4, auf den 10. November 1908, | 18 am ersten eines jeden Kalendervierteljahres fällige ufenthalts, uter der Behauptung, daß thr der Be- Gelasse sowie als sofort fällige Entschädigung die In der Untersuhungssache gegen werk, versteigert werden. Das Grundstück (Karten- | stücks ist Termin zur Versteigerung obigen Grund» Friedrih Hermann Gibs, Böôtther in Lüneburg Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen | Geldrente von vierteljährlich 30 4, und war bie | klagte für fäuflih gelieferte Möbel noh den Rest- Miete noch bis zum Ablauf des dem laufenden 1) den Militärgefangenen Johann Lorfe, blatt 12, Parzellen 1358/82 2c. und 1359/78 2c) ift | stûcks auf den 5. November 1908, Vormittags ausgefertigt haben, ist uns als verloren angezeig! bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu | ¡ständigen Beträge sofort, zu zahlen, 2) der Berta | betrag von 130 A schulde, mit dem Antrage, den | Mietevierteljahr folgenden Vierteljahrs zu verlangen; 2) den Militärgefangenen Johann Wisuewski, | nah Artikel 18 848 der Grundsteuermutterrolle 10 a | LO Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht Pots- | worden. Wir fordern hiermit zur Anmeldun bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung | Freutel 70 46 Entbindungs- und Sechöwochenkosten Bellagten koftenpflichtig zu verurteilen, an Klägerin außer der Räumung und der Zahlung der 1ück- 99 qm groß und nah Nummer 39 081 der Gebäude- | dam, Abteilung 1, Waisenstraße 47, Zimmer 21, | etwaiger Ansprüche bezüglich des bezeichneten Ver wird dieser Auszug der Ladung bekannt gemacht. iu zahlen, 3) das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu ren Teilbetrag von 120 4 zu zahlen, oder im Un- | ständigen Miete verlange er aber unter Vorbehalt

beide des Festung8gefängnifses Straßburg i. E., z (1 wegen Fahnenfluht, werden auf Grund der 69 ff. steuerrolle bei einem jährlichen Nußung8wert von | anberaumt. sicherungs\heins auf, mit der Ankündigung, dah Verliu, den 5. September 1908, 3 ä 6 Die | vermögensfalle die laut Vertrag vom 6. November | weiterer Änsprüche zuaähst nur als Entschädigung Peti i erklären gemäß J e Zivilprozeßordnung ZE 1907 entnommenen Gegenstände herauszugeben und | die Miete für einen Monat. Kläger ladet den Be-

des Militärstrafgeießbuchs sowie der §§ 396, 360 16 000 6 zu jährlich 624 46 Gebäudefteuer veran- | Potsdam, dea 24. August 1908. wenn innerhalb dreier Monate, von heute ab (“ Shliep, : Ï - fs inen der Militärstrafgerihtsordnung die Beschuldigten hier- lagt. Der Versteigerungsvermerk ist am 17. August Königliches Amtsgericht. Abteilung 1. gerechnet, ein Berechtigter sich nit melden solli Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts 1. s E E S S ver, des, p urarte ry rze noch 114 an die Klägerin zu zahlen. Die Klägerin flagten zur mündlichen Verhandlung des Rethts- dur für fahnenflüchtig erklärt. 1908 in das Grundbuch eingetragen. 87. K. 153. 08. | Vorstehender Auszug wird zum Zwecke der Zu- | der Versicherungs\hein für nichtig erklärt und fl 47588 Oeffentliche Zustell in Rathenow auf den 17. Dezember 1908, ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des | streits vor das Amtsgeriht Hamburg, Zivilabteilung 8, Strpis Ly Tal L Tere ‘aat Berlin Le simtsgericht Berlin- Mitte Abt. 87 feln “E n gts Johannes e bia u wen upt, ag Tes wun : Der Mashini Ae “Briedri Suling in | Vormittags 10 Uhr. Zum Zwee der öffentlichen Set Ps me Konigin Angern in S schoß, vi dem E ate rag g iserlihes C ts t. nil 3 . 87, | in Schöneberg, jeßt unbekannten Aufenthalts, bekann e den 9. September : reslau auf den 4. Dezember Vor- | flügel, Grdge|cho mmer Nr. 107, au oh, aiserliches Gouvernemen geri g g, jeßt unbekannten Aufen n pzig p Bremen, vertreten durch die Rechtsanwälte D res Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt mittags 9 Uhr. Zum Zwe ber N fentlichen | den 4. November 1908, Vormittags LO Uhr.

w z cht. Allgemeine Renten- Capital- t

47748] Fahnenfluchtserflärung. [42831] Zwangsversteigerung. gea Dunkel, Schramm u. Henshen in Bremen, klagt | gemacht.

In der Untersuhungssache gegen den Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das in Po Saul De \Pecihtsscreiber p t f enfverPernngne 4 bagen tags egen seine Chefrau Johanne Helene Dorothea ge- PIRERE, den 26. August Ln iht Sea O INTOE R D E e QR e tage Mle S E 1) Matrosen Wilhelm Heinrih Joahim Bofsel Tegel belegene, im Grundbuche von Tegel Band 14 des Ks niglichen Amtsgeri §18. Abteilung 1 « A E iee G orene Dahm, früher in Bremen, jeßt unbekannten M üller, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. r ven L Septeniber 1908. Samiburg, den 31, August 1208

der 3. Kompagnie II. Matros\endivision bezw. | Blatt Nr. 429 zur Zeit der Eintragung des Ver- 7 Ed R [47250] Aufgebot. Aufenthalts, wegen Ehescheidung, mit dem Antrage, | [47583] Oeffentliche Zuftellung. Der Gerichtsschreiber des Köntal. Amtsgerichts. Abt. 3. Der Gerich{s\creiber des Amtsgerichts Hamburg. S. M. S. „Schleswig-Holstein“, geboren am 13, Mai | steigerungsvermerks auf den Namen der offenen | [47574] Aufgebot. Der Kaufmann Hermann Ernst in Langenschwd' die Ehe der Parteien auf Grund der 88 1565 und Der Fabrikant James Hecht in Frankfurt a. M., T DES KONLIE, S ° Zivilabteiluna 8.

1885 in Hamburg, Handelsgesellschaft Hartsteinwerk Berlin Norden | Der Versichervngsschein Serie A Nr. 104 449, den | bah hat das Aufgebot zum Zwelke der Kraftl® 1568 B. G.-D. zu scheiden und die Beklagte für den | vertreten durch setnen Generalbevollmächtigten Dr. [47275] Oeffentliche Zuftellung. ——

2) Matrosen Heinri Karl Feddernu der 6. Kom- | Emil Bahr & Co. in Dalldorf eingetragene Grund- | wir unterm 11. Juli 1889 für Herrn Ernst Wilbelm | erklärung der ihm angeblich abhanden gekommen“ allein {chuldigen Teil zu erklären, thr au die Kosten | jur. Paul He@t in Berlin, Bictoria-Luise Play 6, | Der Baumeister und Ziegeleibefißer Richard Geuke [47581] Oeffentliche Zusteliung, E pagnie II. Matrosendivision, geboren am 26. Mai stud am 9. Oktober 1908, Vormittags | Schubert, Handelsmann in Leipzig, verstorben am Lebensversiherungspolice ter Renten- und Leben® des Rechts\treits aufzuerlegen, und ladet die Beklagte Prozefibevolmächtigte: Rechtsanwälte Axster 1. und 11. | in Zaborze, Kläger, vertreten durch die Recht3- Die Firma Friy Wolf zu Bielefeld, Klägerin, 1885 in Hamburg, 10: Uhr, durch das unterzeichnete Geriht | 29. Mat 1908 in Leipzig, ausgefertigt haben, versiherungsanstalt zu Darmstadt Nr. 10682, 4 ur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das | in Berlin W. 66, Wilhelmstraße 37/38, lagt gegen j anwälte KFustizrat Lustig und Dr. Koppenhagen in rozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Iucktenack in

P, Minenmatrosen Gustav Carl Crépinu der | an der Gerihtsftele Brunnenplay Zimmer der Versicherungsshein Serie A Nr. 139 923, | geftellt auf seinen Namen, beantragt. Der JFnhab Land eriht, Zivilkammer 11, zu Bremen im Gerichts- das Fräulein Philippine Wolff, früher in Berlin, | Gleiwitz, klazt gegen die Ecben des Hutmachers | Hamm, klagt gegen den Stesan Paunert, früher in 9. Kompagnie Minenabteilung in Cuxhaven, geboren | Nr. 30, I Treppe, versteigert werden. Das in Tegel, | den wir unterm 1. März 1898 für Herrn Diedrich | der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem a Abltuda, 1. Obergeschoß, auf Moutag, den 283. No- | jet unbekannten Aufenthalts, auf Grund der Be- | Paul Sulige, nämlich 1—3 2c, _4) den Maler | Bönen, jet unbekannten ufenthalts, unter der am 20. Oktober 1887 in Stettin, Hauptstraße, belegene Grundstück enthält Wohnhaus | Iohann Arend Coldewey, Bahnwärter in Ipwege, | den 31. März 1909, Vormittags 10 Uh vember 1908, Vormittags ®9i Uhr, mit | hauptung, daß die Beklagte ihm ge enüber anerkannt ns Sulite, zuletzt in Beuthen O.-S. wohnhaft, | Behauptung, daß ihr der Beklagte für käuflich er- wegen Fahnenfluht, werden auf Grund der §§ 69 ff. | mit Seitenflügel, Quergebäude und Hofraum. Es | jet in Hahnermoor, Post Hahn (Oldenburg), aus- | Zimmer Nr. 219, vor dem unterzeichneten Gerid! der Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zu- und ih verpflichtet habe, die chungsbewilligung | jeßt unbekannten Aufenthalts, 5—8 2c, Beklagte, | haltene Waren einen Betrag von 43,16 16 s{ulde,

inberaumten Aufgebotstermin seine Rechte ans gelafienen Rechtsanwalt zu bestellen. Zum Zwette | der im Grundbuche des Königlichen Amtsgerichts | mit folgender Begründung: Der Kläger ist ein- , mit dem Antrage, den Beklagten dur für vorläufig entümer des Grundstücks Blatt Nr. 73 | vollstreckbar zu erflärendes Urteil kostenfällig zu ver-

des Fe Reafgele E sowie Je Âd hulb 360 An O r t U 1 Ne 2. gerer deen: ei T 4 P uan | Gie n al i B E n t gee timtett t Age E de der Militärstrafgerihtsordnung ie eschuldiagten | von 13 a 71 qm Srôoßye un ist in der Grundileuer- er Versicherungsshein Serie L , den | melden und die Urkunde vorzulegen, widrigen der öfentlihen Zustellung wird dieser Auszug der erlin- e vom Frankfurtertorbeztr an etragener Gig i \ i i nenf x i Me 2A A | M Blatt 8337 Abteilung 3 Nr. 9 eingetragenen | Zabrze. Auf diesem Grundstücke ist in Abteilung Ill urteilen, an die Klägerin 43,16 nebst 4 9/6- Zinsen

bierdur für fahnenflüchtig erklärt. mutterrolle des Gemeindebezirks Tegel unter Artikel | wir unterm 1. Juni 1903 für Herrn Franz Derpsch, | deren Kraftloserklärung erfolgen wird. Klage bekannt gemacht. Wilhelmshaven, den 7. September 1908. Nr. 372 in der Gebäudesteuerrolle unter Nummer 381 | Oberkellner in Bad Petersthal, jeßt in Bochum, Darmstadt, den 3. September 1908. Bremen, den 7. September 1908. Sicerungshypothek über 5043,32 4 zu erteilen, mit | unter Nr. 2 folgendes eingetragen: 3000 #4 VPar- seit dem 4. Juli 1908 zu 1ahlen und auth die Kosten in di n mit 5 9% verzinslich seit dem 1. November 1885 | des voraufgegangenen Arrestverfahrens zu tragen.

Kaiserliches Gericht der 11. Marineinspektion. mit einem jährlihen Nußungswert von 13 600 4 ausgefertigt haben, und Gr. Amtsgericht Darmstadt I. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts : dem Antrage, die Beklagte ju verurteilen, în die | leh ; tra / (L. 8.) Daun, Sekretär. ain Lösung der für die Beklagte auf den Grunds\tücks- | in yierteljährlichen Raten verzinslich und nach ein- | Die Klägerin ladet den Beklagten zux mündlichen

g

Friedrich Wilhelm Müller wegen Verbrechens gegen

bie &8 263, 264, 267, 268, 73, 74 Strafgesegbuhs BRLERGLD S in den Aften 34 I. 903 08 unter dem 21. Juli y Im

1908 erlassene Steckbrief wird bierdur zurbs-\ (47745) NReéinickendorf, Raschdorfstraße, belegene, im Grund- mälzer in Stuttgart, ausgefertigten