1908 / 214 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1. Untersuchungssachen. G 6. Komanmditgesellscha auf Aktien und Aktiengesellich. 7 Baare Duntiquit | eer | eig far” L Mate Beust nd Fugen Sufetunam u dek | entli Anzei E Ba E gering | mittel gut grey Verkaufs- preis M age (Spalte 1) S Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen M en T ec nzeiger. S ellalsung X, Es N Septbr. Marktort : Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner enge wert 1 Doppel- Bis Shähung verkau 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. zentner “4 dem | Doppelzentner r r : 7 t niedrigster ¿hter | niedrigster | höchster niedrigster | höchster Doppelzentner j unterzeihnete Geriht an der Gerihtsftelle faufgeldbypothek von 100 Lalern gemäß $ 1170 | Behauptung, daß Beklagter sie böswillig verlassen od “n 4 Ä T a 4 Preis unbefanni) 1) Untersuchungssachen. Brunnenplay Simmer Ne. 8, 1. linker Flügel, | Bürger e (ugs ordert spütefiens in dem auf den | dem Antrage auf Cbeséeiteng. Die Klägerin ladet 47969] Steckbriefserledigung. per g D erlin, Gotlandstraße 7, | bigerin aufgefordert, spätestens in dem auf den | dem Antrage auf Ehescheidung. Vie Kiügerin 1a Noth: Hafer. P Bee qegen den Zahlmeisterapplikanten der Reserve egene Grundstü> besteht aus dem Trennstü> | 3. November 1908, Vormittags 10 Uhr, | den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des ü 15,00 15,20 15,20 15,60 15,60 16,00 200 3 120 15,60 15,00 5. 9. Köhler unter dem 23. Juli 1908 erlaffene Kartenblatt 27 Parzelle Nr. 1094/2 2c. in Größe | vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- | Rechts\treits vor die vierte Zivilkammer des König- 9. E a E E S 105 ias 17/50 17.50 100 1750 17,50 17,24 9 9. ‘e>brief ift erledigt. von 6 a 85 “u Es enthält Vorderwohngebäude gebotstermine ihre Rechte anzumelden, widrigenfalls | lichen Landgerihts in Dortmund auf den L7T. De- ¿ es E M a6 E L 10 1225 40 R 16/00 16.00 8.9. 5 Flensburg, den 7. September 1908. mit re<tem Seitenflügel; Quergebäude und Hof und | ihre Aus\{ließung mit ihrem Rehte erfolgen wird. Fember 1908, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr 50, - « B S 1560 15,60 15,80 15,80 16/00 16.00 175 2 765 15,80 15/54 9.9. : Gericht der 18. Division. ist in der Grundstcuermutterrolle des Stadtgemeinde- | Jerichow, den 29. August 1908. mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- . O o N 15.00 15.80 16.00 16 60 17.60 18 60 252 4 130 16,42 16,60 2. 9. ——— bezirks Berlin unter Artikel Nr. 26 1C6 und unter Königliches Amtsgericht. rihte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e p 2 R aegri) Fahne figen ne er | L, A A Oa der Gebir de G | e atide E eing ü diet | Kit dean da E r E : E 15,20 15,20 15/94 1594 6,20 17,20 46 746 1641 15/47 2 9. ¿ Konrad Steuerwald der 5. Eskadron Gardedragoner- | 11 800 verzeichnet. Der Verfteigerungsvermerk ist Gicuern, Domänen uad Forsten, K Pa, E hat zom Dortmund, den 7. September 1908. E : R j “i v 1550 | 16,80 2 250 35 860 15,95 15,47 5. 9. regiments Bri: e eis Pal d Ma Knecht e H 113, Au R eingetragen. | Zwe>e der Anlegung eines Grundbuchblatts für die | 14 Gerichts Vienand, Aktuar, G A «E 14,50 | 14,50 15,50 | 15,50 650 10 045 15,45 15,30 | 6.9. 1400 Kreis Kirhheimbolanden i. Pal Von r S 69 f. | Königliches Amts: D d) der Grundfteuermütterrolle des Gemeindebezirks | als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerihts. 4 R O 15,00 15,00 15,80 15,80 Ó á : ¿ ¿ wegen Fahnenfluht, wir auf nd der 2% “360 niglihes Amtsgericht Berlin-Wedding. Abt. 7. | Wilhelmshuld unter Artikel 79 auf den Namen des | (47944) Oeffentliche Zustellung. ar L A po htuds fowie I E J (O | ta7927) Swangeverige n S, M En L Po | Tei M Pater ie vird etne g 7 L deten Zahlen net, ärt m Wege der Zwangsvollstre>ung soll das in , - | Thomas, zu Friedberg, ve:treten dur< Rechtsanwalt Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt Der Durchschnittspreis wird aus den unadgerun i dur für fahnenflüchtig erklärt. eie Jo1 Kartenblatt 1 der Gemarkung Wil- h Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nit vorgekommen ift, ein Punkt (. ) in den leßten se<s Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt, Darmstadt, den 8. 9. I Berin dertgene, m Star Den Gmgebunge h huld von 2 ba 7 a 60 qm Grôße N Aus s Ge 1M Ee S E Berlin, den 10. September 1908. Kaiserliches Statistisches Amt. 147970] Geri “S. E Armes N e geit t „Mauttagung des Ver- luß sonstiger Eigentumepr en errelle bildet kannten Att Klage au Ebes dung gemäß E Bl gotgentiadtoctfärina vom 28, ebruar 1908 | brifanten Permann Meyer biet, 2) des Fabuifanten | Hine ® (g werden “paber ‘alle Personen, melde | Betiagten zu Wien hat erbeben fai, ladet den en z Í rsonen, we g L i e Landwehrbezirk T Essen wird nah Rückkehr des SA vugi a C, le E Dun Ó ERgETenges das Eigentum an diesem Grundstü>ke für fich in An- E P mündlichen Berhandlung des Belt Beschuldigten aufgehoben mitt fti 10 Uh d r< E dée ibuete G. Vor spru< nehmen, aufgefordert, ihr Recht spätestens in E its Y * U Eer E A s . a V, 4, 1 , L , Handel und Gewerbe. Der Landwirtschaftliche Kreditverein im König- Kursberihte von den auswärtigen Fondsmärkten. Düsseldorf, den 8. September 1908. an Le Gerichtsstelle Brune, Sia dem auf den 5, Dezember d. Js., 11 Uhr Vor- Cemben 1908, Dom, r Ub “t der Auf- ä rei Sasen löst die am 1. Oktober d. T fälligen Zinsscheine Hamburg, 9. September. (W. T. B.) (Schluß.) Gold in Königliches Gericht der 14. Division. Nr. 32, linker Flügel, T Tr., versteigert werden. mittags, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer | forderung, einen bei dem geda@ten Gerichte zuge- Nach der Wochen über} iht dee, ReiGonaur vom 7. September | und verlosten Pfandbriefe verschiedener Serien bereits vom 15. Sep- | Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd. Silber in Barren das (47968) Verfügung. Das Grundftü>, A>er und Wiese, mit Eis\{uppen, Nr. 21, anberaumten Aufgebotstermin anzumelden, | [affenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der 1908 betrugen (+ und im Vergleich zur orwohe) : tember d. I. ein. (Näheres siehe Inserat.) és Kilogramm 70,50 Br., 70,00 Gd. Die am 17. 1. 08 gegen den Musketier Lorenz | liegt in der Gemarkung Berlin, Prinzen-Allee 51. widrigenfalls ißre Ausschließung erfolgen wird. öffentlichen Zustellung wird diese Ladung bekannt Aktiva: 1908 1907 1906 Gie Einnabmen der Lübe>-Büchener Eten. Wien, 10. September, Vormittage 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) Hvofmanu Ux. 3/166 erlassene Fahnenfluhts- | Es besteht aus der Parzelle Kartenblatt 24, Flächen- Karthaus, den 10. August 1908. gema@St. aditeitbeldind : er S en im Monat August provisorish 838 142 #4, gegen Ei s ar | Ginh, 49% Rente .[N. pr. Arr. 96,45, Oesterr. 4% Rente in erklärung wird hiermit aufgehoben abs<nitt 1065/2, 1066/1, 2288/3, ift 32 a 32 qm Königliches Amtsgericht. Gießen, den 5. September 1908. Best Y kurs mehr 64100 4. Seit dem 1. Januar betrugen die Finnazm Kr.-W. p. ult. 96,45, Ungar. 40/9 Goldrente 111,20, Ungar. 4 °/e Frankfurt a. M., den 7. 9. 1908. groß, mit 2,39 Tlr. Reinertrag zur Grundsteuer, mit | [47930] Aufgebot. Der Großh. Landgerichtsschreiber : h n denten 5 370 459 , gegen das Vorjahr mehr 199 321 #. Rente in Kr.-W. 93,00, Türkische n per M. d. M. 186,25, Gericht 21. Division. 400 4 zur Gebäudesteuer veranlagt und unter | Der Aktuar Carl Radi, als Pfleger des ab» I. V.: Jost, Gerichtsaf\efsor. Gelde oderan Gold Busthtieraber isenb tk, Lit: Bor Nordweshnett et n} (47972 Aetitel 6488 der Grundsleuermmutterrolle, unter | wesenden Shlofsers Heinri Kroll in GGwerin i Me | [4794 e gettb. Landgeria E : 199, X. ebäudesteuerrolle de adt» tragt, L ieterzimet boa 122,50, Wiener Bankverein 519,50, Kreditanstalt, Oefterr. per ult. 2 Die Zus Desto Me E Etrafkammer. dex S: emeindebezirks Berlin eingetragen. Der Ver- E teall, ga fen gon "80. Sie A L Kgl. g ove» og ere n ottweil. 2 ry l Die Preisnotierungen vom Berliner Produktenmarkt be- | 645,50, Kreditbank, Ungar. allg. 751,00 Linderbank 442,00, Brüxer B a f; Î ( | steigerung8vermerk ift am 21. August 1908 in das | Su(ylas, Kreis Posen, zulegt wohnhaft in Schwerin 5 L das x, fein zu finden si in der Börsenbeilage. Kohlenbergwerk —,— Montangesells<a Oesterr. Aly. 674,50, das Vermözen des prakt. Arztes Hans Hofbrü> Grundbu eingetragen. Das Nähere ergibt der | i. " tot zu erkl Der bezeichnet Die Ebefrau des mit unbekanntem Aufenthalt ab- 2784 # berenet) | 1111 L202 L E Od «E ae 000) Deutsche Reichsbanknoten pr. ult. E Nnioubent 547,50, Prager in Pasing verhängte, in Nr. 78 Jahrg. 1908 unker | Aushang an der Gerichtstafel. E E E iniete wird M as fpätelte nete | wesenden, zulegt in Shramberg wohnhaft gewesenen Bestand au Regt Æ Gisenindustriegesell| baft Lo. (W. T. B.) (S&luß.) 24 %/ G N O De wurde durch, Beliluß dieses Gerichts | „Berlin, den 4. September Bei Bershollene wird auf r 900 Mittags | Speer Protehbevollmkhtigter: Rechtéanwalt kafsenscheinen . - 64 106 000 91 691 000 41 213 000 Berlin, 9. Sertenwen Marktpreise na Grmittlungen des lische Konsols, 861/ - mge My : NEA 15/ uß.) 24 °/ Gng- vom 22. Juli 1908 aufgehoben. Königliches Amtsgeriht Berlin-Wedding. Abteilung 7. | 12 Uhr, oe dem naer neen Gericht, Zimmer Hirzel in Rottweil, klagt gegen ihren Ehemann auf j (— 675 000)|((+ 8358 009)|((— 1025 000) | Königlichen Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Der Paris, 9. September. (W. T. B.) (Schluß) 30/0 Frarz. München, am 7. September 1908. [47926] an fle E Uta zu O eidung ihrer Ghe, mit dem Antrage, für Recht Bestand an Noten Doppelzentner für: Weizen, gute Sorte f) 20,10 , 20,06 #. | Rente 96,85, Suejkanalaktien 4425 Der Erste Staatsanwalt Das Verfahren zum Zwe>e der Zwangsversteigerung | F Figenta y Sa “s eser eung gesa gen E. zu erkennen: „Die am 12. August 1904 vor dem anderer Banken . 16 558 000 15 586 000 14 352 000 | Weizen, Mittelsorte f) 20,02 #4, 19,98 4, Weizen, geringe Sorte }) Lissabon, 9. September (W. T. B.) Goldagio 15 bei dem K. Landgeriht München T: des in Berlin belegenen, im Grundbuche von den An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod | Standesamt Ee zwishen den Parteien ge- 7 190 000) (4+ 7 274 000)|(+ % 218 000) | 19,94 #, 19,90 4. Roggen, gute Sortef) 17,20 , 17,12 M Mabrid. 9. September. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 12,00 v. n.: (Unterschrift). Umgebungen Berlins im Kreise Niederbarnim | des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die | {lofsene Ehe wird geschieden, der Beklagte wird Bestand an Wehseln | 902 363 000 | 1080 91200 m S Ln Roggen Mittelsortet) 17,16 #4, 17,14 4. Rog geringe Madrid, 7 Sorte vtember. (W. T. B.) (S>luß.) Da es R | 2AM 102 Blatt Nr. 4037 auf den Namen des arg pen eEE E Aufgebotstermine dem | für den huldigen Teil erklärt und hat die Koften I nei Des E nbfergerste, qute Sorte) 0/4, | der Börse an Anregung feblte, geftaliete f die Gröffmuna ube P g i M | Maurerpoliers Dito Beh es mrd aufgehoben, | Schwerin, den 3. Seplember 1908. pes ien ur milien Verhandlung des G A ( 7 257 000) ( ‘9 454 000 ( 11 486 000) ore 18 10K Satte = Daf 141 tetorie) 1180 Faupt ählih auf I. lebhafte lgreiten der C Inberesitagrutien 2) Aufgebote, Verlusi- U. Fund- da der Oa auf Bene uis Großherzogliches Amtsgericht. Redtöftreits vor die Zivilkammer gdes Königlichen E 9 i =— e ' , L, «E er, ' 2, F genommen worden ist. Der auf den 6. o 479411 O tli llung. andger zu Rottweil au ontng, deu Bestand an Effekten | 141510 000 | 47 335 000 | 128 165 000 | 16,60 «6. Hafer, geringe Sorte) 16,50 &, 15/94 Erie (enired) jurizuführen war, Da fe etisickahn sowle die ins A agen, sachen, Zustellungen u. dergl. | 1908 bestimmte Termin fällt weg. I her bee Ehefrau des ehemaligen Stations- | 28. November 1908, Vormittags 84 Uhr, (4+ 39 604 000)|((— 7 023 000)|(+ 18 615 000) | (mired) gute Sorte —— H, —-— d. Mais E (mixed) regte, daß die Entscheidungen, die auf Grund des Gese 47928] Zwangsversteigerung Berlin, den 5. September 1908. * | asfiftenten Wilhelm Tietge, Minna geb. Reine>e, mit der Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zuge- Bestand an sonstigen 172 594 000 | 111103000 | 123 469 000 eringe Sorte —— c, Bie teh 50 K E gd Ben über die Trennung der Koblenländereien vom Bahnbetriebe Le [ Im Wege der anatvolliteetng soll das in Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung7. | in Röhlsdorf b. Düren (Rheinland), Klägerin und L pen agte e aa zum Zwe>e der Aktiven . . - - (— 73 201 000)(+ 1 117 000)|(+ 12 030 Mi & ouee S Ee 16,20 Cir, a \ En Kochen L IC A. 20,00 vorsteben, günstig ausfallen werden, gewann die Haltung an Festigkeit. lin, Gertenstraße 82, belegene, im Grundbuche [47931] Aufgebot. Berufungsklägerin, vertreten durh den Rechtsanwalt be (cutlyen Zul ellung wird dieser Auszug der Klage N Spajebohnen, weiß eben, gun O Linsen 90,00 4, | Von stimulierendem Ginfluß erwiesen sh auh der anhaltende Stü>e- Berlin rntonburger Torbezirk Band 29 Blatt 869 | Der Landwirt Nikolaus Börëmann in Elfershude | Dr. Jürgens hierselbst, gegen ihren genannten Ghe- | “Den 7. September 1908 Passiva: . | Speisebohnen, e 90, , 0, C CLAAS von d ! | mangel und die im allgemeinen günstigeren Betriebsausweise der früher von den Umgebungen von Berlin Band 93 hat das Aufgebot der angebli verloren gegangenen | Mann, zuleßt in Wolfenbüttel, jeßt unbekannten De G. der 4998. | K das Grundkapital .| 180 000000 | 180000 000 | 180 000 000 O S F Kortositón D p) ¿red “Saufleis G u 1.60 2 | Bahnen. Für Re<nung Londons wurden per Saldo 40 000 Stü> at Nr. 4636) zur Zeit der Eintragung des Ver- | Anteilsheine Nr 142 und 143 über je 100 # der | Aufenthalts, Beklagten und Berufungsbeklagten, | Der Gerichtsshreiber : Landgerichtsjekretär Lieb. | J (unverändert) | (unverändert) | (unverändert) e 1 kg 2, l ? S Aktien gekauft. Schluß fest. Aktienumsay 800 000 Stü>k. Geld auf en Namen der verehelichten | Markthalle in Geestendorf beantragt. Der Inhaber | wegen Chescheidung, hat die Klägerin gegen das | [48076] Stuttgart. Î 1,10 6. S@hweinefleish 1 kg 1,90 4, 1,20 6. Kalbflei| steigerungsvermerks auf d helichte 3 Urteil des [. Landgerichts bierselbst, 2. Zivil der Reservefonds. .| 64814000 | 64814000 | 84814000 | g 220 4, 1,20 6, Hammelfleish 1 k 210 4%, 1,20 4. | 24 Stunden Durhschn.-Zinsrate 1, do. Zinsrate für Leytes Darlehn Pianofortefabrikant Wilhelmine Nieber, geb. | der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem | Urteil des Heriool. ir 1908 Berufung eingelegt Oeffeuiliche Zustellung. (unverändert) | (unverändert) | (unverändert) | L. Ls 2/20, 1 e e ier 60 Stüdt 5,20 &, 3,00 46. | des Tages 14, eie auf London (60 Tage) 4,84,80, Cable Pianoforte fab an eingetragene Grundstä>, Vorder- | auf den L. April 1909, Vormitiags 11 Uhr, ammer, vom 31. Märi 1908 Berufung eingelegt | Frau Kora Pleidl, aeb, Ste sel, Zigaretten- ber Beirag pee uw- Karpfen 1 kg 2,40 4, 1,20 4. Aale 1 kg 280 #4, 1,60 6. | Transfers 4,86,65, Silber, Commercial Bars 514. Tendenz für wohnhaus mit linkem Seitenflügel, Hof und Abtritt, | vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Auf- | mif dem EAnkrage, unte E ung S angesos tuen arbeiterin in Potshappel, K. Sächs. Beiirkshaupt- laufenden Noten ..| 1476 975 000 | 1412 206 0% Ie ber 1 «kg 3,60 #4, 1,40 4. Hehte 1 kg 269 4, 1,20 6. | Seld: Leicht. am 6. November 1908, Vormittags 11; Uhr, ebotstermine seine Rehte anzumelden und die Ur- Urteils die Ehe der Parteien zu {iden und den | mannschaft Dresden-Altftadt, vertreten dur< Rechts- (— 16 842 000)((— 33 342 000)((— 9775 000) | G 1E 200 6, 1,00 6. Shleie 1 kg 3,80 M, 1,40 4 Rio de Janeiro, 9. September. (W. T. B.) Wesel auf dur das unterzeichnete Geriht an der Gerichts- | funden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung | Beklagten für den allein s<uldigen Teil zu erklären, | anwalt E. Levi in Stuttgart, klagt gegen thren die sonstigen tägli Bleie 1 kg 1,60 4, 0,80 4. Krebse 60 Stück 1.00 4, 3,00 6 | London 1516. stelle Berlin, Neue Friedrichstraße 13/15, Zimmer | der Urkunden erfolgen wird. und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- | Ehemann Paul Otto Pscheidl, Fabrikarbeiter, mit fälligen Verbind- T e 1 kg 1, F L : A | Nr. 113/115, drittes Sto>werk, De eigect werden. | Seeftemünde, den 27. August 1908. lung über die Berufung vor den 2. Zivilsenat des | unbekanntem Aufenthalt abwesend, zulegt in Eßlingen lihfeiten. . . «| 709911000 | 537559000 | %05 L ) A) in. s d Babn Das Grundftü> Parzelle 762/10 Kartenblatt 17 ift Köntgliches Amtsgericht. renze E d M wohnhaft mit dem Antrage, für Recht zu erkennen : die sonstigen Passiva wi 49 027 4 vis 52061 <1 E 35 200000 s S / Kursberihte von den auswärtigen Warenmärkten, W O eo A E dee Seblider “De )Diifütali Heriata Ecust ini Laageuf(ivat: {W ‘Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte Seven Sen den OP Lr Potshappel gesGlosene Ehe ((+— 928 000)|((+ 860 000)|(+ 844 000) Magdeburg, 10. September. (W. T. B.) Zu>erbericht. steuerrolle bei einem jährlihen Nußungswert von | bah hat das Aufgebot zum Zwe>ke der Kraftlos- ugelafsenen stra) zu A Zum e wird geschieden, der Beklagte tcägt die Schuld an Die Abnahme der Metallbestände war um 11,6 Millionen Mark Berlin, 9. September. Bericht über Speisefeite von | Kornzu>ker 88 Grad o. S. 9,30—9,45. Nachprodukte 75 Grad o. S. 4220 46 zu jährli 168 4 Gebäudesteuer veranlagt. | er ärung der ihm angebli abhanden gekommenen der Seit pu R E Ei eser Auszug der | der Scheidung und hat die Kosten des Rechtsstreits stärker als im Vorjahre; die Effektenbestände nahmen um | Gebr. Gause. Butter: Der Markt hat fi weiter befestigt. Die | —,— Stimmung: Ruhig. Brotraffin. 1 o. F. 20,00—20,25. Der Versteigerungsvermerk ist am 17. August 1908 | Lebensversicherungspolice der Renten- und Lebens- Des E T oeig, den ed Sevteiider 1908. B Lagen ad Jae, Ln eits v ir anv Ogen 39,6 Millionen Mark zu im Vergleich zu einer vorjährigen Abnahme | Zufuhren in feinster Butter sid ftark zurü>geganzen, und da sie | Kristallzu>er I mit Sa> —,—. Gem. Raffinade m. S. 19,75—20,00. in das Grundbuch eingetragen. 85 K. 136. 08. versiherungsanstalt zu Darmstadt Nr. 10682, aus- | Der Gerihtsschrei “r des Herzogl. Oberlandesgerihts. | f ung ats lid G E ris e G BS : von 7 Millionen Mark. nit zur De>ung des Bedarfs genügten, mußten größere Posten feiner | Gem. Melis 1 mit Sa> 19,25—19,50. Stimmung: Ruhig. Berlin, den 3. September 1908. gestellt auf seinen Namen, beantragt. Der Inhaber E E O ee g S E g s m T ger a ur gar ausländis<er Butter bezogen werden. Au gute 11. Qualitäten, Robzu>er I. Produkt Transito frei an Bord Hamburg: September Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt. 85. | der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf [47945] Oeffentliche Zuftellung. B, Tite s g S mit e: Mufortermi Ee ebenso Kühlhausbutter waren gefragt. Die heutigen Notierungen | 19,05 Gd., 19,15 Br. —,— bez, Oktober 19,10 Gd., 19,20 Br., [43038] Zwangsverfteigerung. den 81. März 1909, Vormittags 10 Uhr, | Die Ghefrau des Schweizers Mar Krüger, Marie | Vormittag , g, Aus den im Reihsamt des Inne sammengeftellten | find: Hof- und Genossenshaftsbutter Ia Qualität 121 bis 123 4, | —,— bei, Oktober. Dezember 19,10 Gd,, 19,20 Br., —,— bej. Wege d itr Zung soll das in | Zimmer Nr. Sig vor dem unterzeihneten Gericht | geb. Kacimare>, zu Helmstedt rozeßbevollmäh- | bei dem gedachten Gerichte zugelafsenen Anwalt zu (Tus R achridt für Handel und I dustrie.) [T a Qualität 116 bis 120 6. S<malz: In Amerika sevte fil November-Dezember 19,10 Gd., 19,15 Br, —,— bez, Ianuar-März Bi M A jur dbu e I M iaebungen | anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte anzu» | tigter: Rechtsanwalt L. Dedekind zu Helmstedt —, | bestellen. n g R E E as ta : die Preissteigerung infolge guter Exvortnachfrage fort. Der Mangel | 19,40 Gd., 19,45 Br., —,— bez. Ruhig, stetig. Barid 264 Blait Nr 10133 zue Zeit E Mitéaauna melden und die Úrkunde vorzulegen, widrigenfalls | klagt gegen ihren genannten Ehemann, früher in Den 7. September 1908. Südafrikanischer Zollverein. an Ware bier am Platze und in Deutschland macht si< von Tag zu C3ln, 9. September. (W. T. B.) Rüböl loko 70,00, Oktober des Versteigerungsvermerks auf dèn Namen des Kauf- deren Kraftloserklätung erfolgen wird. Helmstedt, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, unter der / Obersekretär Volz, Einfuhr vonrussishem Zu>ker. Die Regierung der Kap- | Tag stärker bemerkbar. Lokoware ist stark gefragt, wird aber nit | 67,50. manns Ernst Eichler in Berlin eingetragene Grund- Darmstadt, den 3. September 1908. Behauptung, daß letzterer sie am 24. Mai 1907 Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. folonie hat si< dahin ausgesprochen, daß es, obglei< Rußland vom | angeboten. Später in Hamburg eintreffende artien fanden bei Bremen, 9. September. (W. T. B.) (Börsenshlußberi&t.) it am 23. Oktober 1908, Vormittags Gr. Amt3gerit Darmstadt I. egen ibren Willen in böslicher Absicht verlassen, | [47943] Oeffentliche Zustellung. 1. September d. I. ab dem Brüsseler Vertrag über die Behandlung | steigenden Preisen \{lank Käufer. Die heutigen Notierungen find: Privatnotierungen. Schmali. Höher. , Tubs und Firkin 52, 10 Uhr, dur< das unterzeichnete Geriht an | [47932] “Aufgebot. eitdem nichts wieder von sich hören lassen und nichts Die Ebefrau Schlosser Ernst Wilhelm Neumann, des Zu>ers angehört, ni<t mögli sein wird, die Einfubr von | Choice Western Steam 58 bis 584 #, amerikanisches Tafelshmalz | Doppeleimer 53. Kaffee. Behauptet. Offizielle Notierungen - M der Gerihtsftelle —, Brunnenplaß, Zimmer Nr. 30,.| Die von uns auf das Sben des Friseurs Johann | iu threm und seiner Kinder Unterhalte beigetragen | Anna geborene Eppels, in Cöln, Röhrergafse 7, Zu>er russishen Ursprunges, gleichviel, ob irgendwo gereinigt oder erna 60 4, Berliner Stadtshmalz (Krone) 594 bis 65 4, | der Baumwollbörse. Baumwolle. Ruhig. Upland loko middl. 1 Treppe, versteigert werden. Das in Berlin, | Bremen in Meß ausgestellte Police Nr. 132 393 | habe, mit dem Antrage: die Ehe der Parteien dem | Prozeßbevollmächtigter: Rehtsanwalt Dr. Köttgen nit, in das Gebiet des Süzafrikanishen ollvereins ohne einen erliner Bratenshmalz (Kornblume) 604 bis 65 4. Spe>: gute | 90 &. September. (W. T. B iebt Standard Malmöerstraße 15, E>Xe Czarnikauerstraße 11, be- | über #4 5000, zahlbar am 98. Sanuar 1933, im | Bande nah zu trennen, dea Beklagten für den | jn Dortmund, klagt gegen ihren Ehemann, den Ausgleih8zoll zuzulassen, bevor dieses Land sich dem Vertrag über | Natfrage. Hamburg, 3. T4 70 (W. ) Petroleum. Stan legene Grundstü> umfaßt Hofraum mit Gebäuden, Palle des früheren Ablebens des Versicherten indes huldigen Teil zu erklären und ihm dèe Kosten des | Slosser Ernst Wilhelm Neumaun, früher in hie Dea tim de Zu Ee Bear l gran vg ram bag white Loro red September (W. T. B.) Kaffee. (Vormitta Kartenblatt 27 Parzelle Nr. 829/19 2c. von 8 a | sofort nah seinem Tode, soll abhanden gekommen a new gufagl ine r M O N La Dortmunk, Poodlrabe à jeyt L E T ó 0 ' . . . . - 9 hz 5 , s ; J e Í a An Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner | berit.) Good average Santos Septentber Wi, d-r Dezember 1 qua Gene n e N Les Stadtgerneindebeziks cin. Gemäß Nr. 18 dr dieg hiermit qur Kenntnis | streits vor die vierte Zivilkammer des Herzoglien halts, nter er belt ibr nie Geld für den Haudhalt ShlaGtvieh markt vom 9, September 1908. Zum Verkauf standen- | 294 Sd., März 30 Gd, Mai 0 1 Produkt E Zuker- Be tikel 26160 verzeihnet. Die | unter der Ankündigung, daß, wenn innerhalb Landgerichts in Braunschweig auf den 28. No- | gegeben und sie ließli böswillig verlassen habe, mit M geftell für Koble, Koks und Briketts 438 Rinder, 2167 Kälber, 1864 Shafe, 14 308 SEweine. Markt- | markt. (Anfangsbericht.) Rübenrohzu>er I. Produkt Basis 88 ?/o Baulichkeiten sind zur Gebäudesteuer no< nicht ver- | dreier Monate, „von heute an gere<net, als In- | vember 1908, Vormittags 10 Uhr, mit der | dem Antrage auf Wiederherftellung der häuslichen agengeftellung für Koble, G Jun cike preise na< den Ermittlungen der Preisfeftsepungskommission, Nendement neue Usance, frei an Bord Hamburg September 19,06 anlazt. Der Versteigerungsvermerk ist am 31. Juli | haber der Police nh niemand bei uns melden sollte, | Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- | Gemeinschaft. Die Klägerin ladet den Beklagten zur am 9. September 1908: Bezahlt wurden für 100 Pfund oder 50 kg Séhlachtgewicht in Mark | Oktober 19,10, Dezember 19,10, März 19,45, Mai 19,65, Augufl 1908 in das Grundbu eingetragen. Das Weitere | die vorbezeichnete Police als kraftlos gilt und dem | gelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Ruhrrevier Obershlesishes Revier (bezw. für 1 Pfund in Pfg.): 19,05. Ruhig. i ffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | vierte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in ergibt der Aushang an der Gerichtstafel. Versicherten eine neue Ausfertigung erteilt werden Z glih geri Anzahl der Wogen Kälber: 1) feinfte Masfikälber (Vollmilhmast) und beste London, 9. September. (W. T. B.) 96 9% Javazu>er promp?, Berlin den 11 Au ust 1908 wird bekannt gemacht. Dortmund auf den 13. Dezember 1908, Vor- Geieit r 22 082 8 607 Saugkälber 92 M: 2) mitilere lber 48 bis E 2% R Fobia, 4 R O Rübenrohzu>er September ruhig, Könlelies Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung6. | Potsdam, den 8. September 1908. Braunschweig, den 5. Getitalee 1008, mittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 56 mit der pitsenen esiellt E T r ) Ee , : - Ler A . G. ükelhan, Sekretär, , einen bei dem gedahten Gerichte zugelafsenen G gering enährte Kälber (Frefser) bis H. Mast 1 78 bi London, 9. September. (W. T. B.) (S@luß.) Standard- I j; Ywangöverkegeeuns: s Deutsche Bebenquers [Una Potsdam a. G Gerichtsschreiber des Herzoglichen Landgerichts. run h E a h (s Bedte iugela fue afe: 1) Masilämmér und jüngere Mafthammel 78, bis | Kupfer flau, 60/s, 3 Monat 1°. O 5 s Dr. Dtto. Dr Probst. [47947] Oeffentliche Zustellung. Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt Reini>kendorf, Sh berstraße bel, im Grunde Die Stantung - Bergbaugesells<haft teilt im Ge- 80 4; 2) ältere Mastbammel 71 bis 75 #; 3) mäßig genährte Liverpool, 9. September: (W. T. B.) Baumwolle. Umsay: eva or arnweberstraße belegene, im Srun 4A Ee Die verehelichte Tishl-r Frau Luise Teichmann, | gemalt. [<äftsberit Hr da neunte Gesäftejahr (1. April 1907 fis ris hofe 4 6 E für 100 Pfund Lebebgetoicht a Oa erilde ffir Spekulation un Me E, Sa Zeit de Sem ori e LE csaeranglheritierts (4 Rechtsanwalt Dr Setiveiter in Stuttgart hat | geborene Hübner, zu Breslau, Hubenstraße 39, A Dortmund, A e Setemet 1908, j 7 j j , | Niederun est. n : s - s Q i - s: ; ; richt) e in jjtig beeinflußt Paben a vurtb das jÉwere "Suden a a s tember 4,97, September - Oktober 4,80, Oktober - November auf den Namen des Direktors Otto Coulon in Berlin | 18 ale in fitigone das Auf E Ke Breslau, lage ‘gegen ed bemann, den Lisbler als Gerichtsschreiber des &öniglichen Landgerichts. E ‘da es F tseshadt im August 1907 heimgesucht hat. Schweine: Man zahlte für 100 Pfund lebend (oder 50 kg) | 475, November-Dezember 4,70, Dezember-Januar 4,68, Januar- und des Architekten Otto Klingenberg in Charlotten- Notariatskand daten in Stuttgart, das Aufgebot des Gottlieb Teihizann, zuleyt in Breslau wohnhaft E E L LE unglüd>, das ten Fangtses<adt im Zugu ng mit 2009/6 Taraabzug: 1) vollfleishige, kernige Schweine einerer | Februar 4,68, Februar-März 4,69 März-April 4,71, April-Mai 4,72, burg je zur ideellen Hälfte eingetragene Grundstü> | am 13. Suni 1907 von dem Fuhrhalter Heinrich Eten Auf , lis unter der Behauptun ' | [46862] Oeffentliche Zustellung. Außer den unmittelbaren Schäden wurde die Kohlenförderung auf Raffen und deren Kreuzungen, höchstens 14 Jahr alt: a. im Gewicht Mai-Funli 4,73. : am 23. Oktober 1908, Vormittags 104 Uhr, | Müller in Stuttgart, Gutbrodstr. 17, ausgestellten, ed aat e tüm usentya seit dem Jahre 1901 w a Das Kind Sofie Marte Mohr zu Weßlar, gese lih längere Zeit unterbrohen und gehemmt, sodaß e Gesamtziffer der von 220 bis 280 Pfund 64 bis #4; þb. über 280 Pfund lebend Glasgow 9. September. (W. T. B.) (S<hluß.) R obeisen dur das unterzeichnete Geriht an der Gerichts- | am 13. Oktober 1907 fälligen, von dem Steinbruch- | De d ls ggr A G s y De bib sorze vertreten durch die Bormünderin, Frau Emil Mohr in im Berichtsjahr geförde:ten Kohlen um rund 15 000 t, d. b. mebr al | (Käser) bis #; 2) fleischige S<hweine 62 bis 63 u; gering | ruhig Middleeborough warrants 52/7. nud das unterzeichnete Semer Nr, 30, 1 Treppe, | besier Robert Hahn in Cannstatt akzeptierten | rit, ¿m nicht für den Unterhalt setner Familie 8e | Welar, Krämerstraße 20, ProteßbevolmG! gier 9 9/9, hinter ter des Vorjahres zurü>geblieben ist. Hierdur< sowie entwidelte 58 bis 61 4; Sauen 58 bis . ‘Paris 9. September. (W. T. B.) (S<hluß.) Rohuzu>er versteigert werden. Das in Reini>kendorf, Scharn- Peimaweytee über 500 4 beantragt. Der In- 1568 a B HEN t bei Al niraa auf Séeidun Rechtsanwalt Breidenbach in Essen, klagt gegen den durch die gleichzeitig eingetretene Erhöhung der Förderkoften ist der Er- stetig, 88 9/0 neue Kondition 26;—26}. Weißer Zucker ruhig, Ne, 3 weberstraße belegene Grundftü> umfaßt den A>er | haber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in è Eb ' Die Ia S ladet ute 5 cbteien d Bergmann Ludger Sa>schefski, zuleßt zu Heide- trag aus dem Koblenabsaß, der im Vorjahre ma S R S: E für 100 kg Sevtember 297/s, Oktober 28!/s, Sftober-Januar 28, Kartenblatt 1 Parzelle 1720/44 von 15 a 93 qm | dem auf Moutag, den 9. November 1908, eindlichen Veobcadiung des Rechtsstreits vor die ( Rellinghausen, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter auf 196 000 # verringert worden, sodaß zur Tedung de Es a t M vtadot s JSanuar-April 283. Größe und 0,37 Tlr. Reinertrag und ift in der Grund- Vormittags 1A Uhr, vor dem unterzeihneten 2. Zivilkammer des Könt l. Landgerichts zu Breslau der Behauptung, daß Sa>kschefski dem von thm er- auf den Gewinnvortrag des Vorjahres ¡urü>gegriffen werden muß Amtlicher Marktberi E T L Amsterdam, 9. September. (W. T. B.) Java-Kaffee good steuermutterrole des Gemeindebezirks Reini>kendorf | Amtsgericht anberaumten Aufgebotstermine seine | ° Ph E N b 0 1908 Vortra, 9 Uhr, | ¿cugten und am 30. August 1903 geborenen Kläger- und die Verteilung einer Dividende nit in Frage kommt. Inner- riedri<sfelde. S<hweine- und Ferkelmarl? am | inary 34. Bankazinn 81. unter Artikel 1917 eingetragen. Der Versteigerungs- | Rehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, gs L Ant Le G ie bei _des ‘gibddten finde Sofie Marie Mohr die im Klazeantrage be- halb des Berichtsjahres betrug die Förderung im I. Vierteljahr ittwoch, den 9. September 1908. febersland RNrtwerpen, 9. September. (W. T. B.) Petroleum. vermerk ist am 3. August 1908 in das Grundbuch | widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- | 1 P ce ussor eri zes e betet „9 Stn ¡eihneten Unterhaltsbeiträge aus außereheliher Bei- 45497 t, im 11. Vierteljahr 23 206 t, im IIT Vierteljahr 36 357 t, Auftrieb E a F Raffiniertes Tyve weiß loko 22 bz. Br., do. September 22 Br., do, eingetéagen. Das Nähere ergibt der Aushang an | folgen wird. 4 Ge h My aslenen iee ju dies AcKzug | wohnung des Beklagten mit der Kindesmutter Lisette bm 19, Berletiaße 14 10/7 % a E e 307 þ Jm erun Schweine 3110 Stü t tes Oktober 224 Br., do. November-Dezember 224 Br. Fest. der <t8tafel. annftatt, den 28. Auguft 1908. HweSr er A <en Zusle Bea ola E L Sep. Mohr in G f vershulde, mit dem Antrage, den Viertel des Geschäftsjahres 1908/09 wurden 50 281 t gefördert. Die Ferfel «+2148 art Serki S<mal1 September 1 Berlin, den 11. August 1908. Königliches Amtsgericht Stuttgart-Cannstatt. der ¿ age ns annt gemast. t re iber des Königl Beklagten kostenpflihtig und vorläufig vollstre>bar durhs<nittlichen Betriebzkosten für die Tonne geförderte Kohle be- Verlauf des Marktes: Mittelmäßiges Geschäft, Ferkel niedriger New York, 9. September. (W. T. B.) (Schluß.) Baumwollepreis Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 6. Landgerichtsrat Kl u mpp. tem Pee Gerichts[reiber nigl. | jy verurteilen, an Klägerin 1134 4 und je 4 n E E E L E dcclosunng der Rheinischen va T ibe ezahlt im Engroshandel für : in New York 9,40, do. für Lieferung per Novem 8,66, do. für [43039] Zwangsversteigerung. [47929] Aufgebot. 9 G E Ee Zinsen von je 54 M seit 30. Me ar A 4 al Ee E, ia Be 7 den 28. Oktober einzu- wei 0 6—7 Monate alt . Stüd> 40,00—69,00 6 Lieferung per Januar 8,59, Baumwollepreis in New Orleans 9!/s, n Îm Wege der Zwangsvollstre>ung soll das in Der Häusler Friedrih Paul zu Wust hat das | [47942] Oeffentliche Zustellung. vember 1903, seit dem 3ten der Vionale Fe far, Stahlwerke wurde desosen, D irisung eine ivi 6 Sufersweine: 2 terf 98 00— 39,00 Petroleum Standard white in New York 8,75, do. do. in Philadelphia Berlin belegene, im Grundbuche von den Umgebungen | Aufgebot zum Zwe>e der Ausschließung der Gläu- | Die Chefrau Bergmann Julius Heumann, Julte | Mai, August, November 1904, 1905, 1906 und 190 berufenden Sezeralversammlung die Vertcilung einer Div So A 3—5 Monate alt. « » - 18 00—286 00 - 8 70, do. Refined (in Cases) 10,90, do. Credit Balances at Oil City Band 262 Blatt Nr. 10 092, zur Zeit der Ein- | bigerin der auf dem Grundbuchblatte des ihm ge- | geborene Schulze, in Marten, Bohumerstraße 13, | und 30. Februar, Mai und August 1908 zu zahlen. 11 %% gegen 15 % im Boriayre vorzushlagen und eiwa gen t E Ferkel : mindestens 8 Wochen Gr e 1800-1700 : 1,78, Shmalz Western Steam 10,20, do. Rohe u. Brothers 10,50, tragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen | hörigen Grundstü>s Band 1 Blatt 57 von Wust Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Pork in Dort- Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen | p SIEE pu - Bormee Bi E Meunag ULES Er unter 8 W p ' (OO Getreidefraht na< Liverpool 1è, Kaffee fair Rio Nr. 7 6}, do. Mo des Sw(hlofsermeisters Adolf Reinke zu Berlin, | Abteilung 111 Nr. 9 für die Witwe Rehfeldt, Anna | mund, klagt gegen ihren Ghemann, den Bergmann Verhandlung des Nechtsstreits vor zes Königliche | it Rückficht auf den ungew gnng J orkitige Bewert Nr. 7 per Oktober 5,70, do. do. per Dezember 5,65, Zu>er 3,40, Gotlandstr. 7, eingetragene Grundstü> am 15. Ok- | Elisabeth geb. Thele, aus der Urkunde von 23, Ok- | Julius Heumann, früher in Dortmund, Düppel- | Amtsgericht in Efsen-Ruhr auf den 7. November j bestände hat deren Aufnahme eine besonders vorsihlige Dewer"ung Zinn 28,40—29,124, Kupfer 13,50-—13,75, tober 1908, Vormittags 11 Uhr, dur das | tober 1844 eingetragenen, zu 9 %/o verzinslichen Rest- | straße 52, jeßt unbekannten Aufenthalt, unter der | 1908, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 43. Zum

erfahren,