1908 / 221 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

die Marie: Fräulein May, die Sophie Guilbert: Frau Willig, den Buenco: Herr Mannstädt; in leyte em. sind unter anderen die A ren Kraußneck, Vollmer, Molenar und Frau Buße beschäftigt.

Das Lessingtheater bereitet zum Abschluß seines Ibsenzyklus „GSespenster“ und „Baumeister Solneß*“ zur Aufführung vor, um darauf die ganze Reihe von Ibsens modernen Werken in ihrer zeit- lien Aufeinanderfolge vorzuführen. Die Proben zu den „Gespenstern“ find berefts im vollen Gange, und die erste Aufführung ift auf Sonn- abend, den 26. September, angesnhl.

In der morgen, Sonnabend, in der Komischen Oper statt- Denen Aufführung der Oper „Tiefland®* fingt Fräulein Labia die

arta, Marak den Pedro und Herr Hofbauer den Sebastiano. Ge ie im Mozartsaal statifindenden 6 Panzner-Konzerte nd Abonnements aufgelegt worden, die zum Preise von 30, 25, 20, 5 und 10 6 {hon jeßt in den Vorverkaufsftellen von Bote u. Bod, A. Wertheim und an der Mozartsaalkasse zu haben sind. In dem ersten Konzert wird Professor Panzner die vor kurzem in Hamburg unter des Komponiften Leitung mit ganz außergewöhnlihem Erfolg nah dem Manuskript vorgetragene Symphonie in C-Moll von Felix Woyrsch aufführen.

Maunigfaltiges. Berlin, 18. September 1908.

Name der station

Beoba@htungs-

ih H

Wind-

stärke

tung, ind-

#

B 4

Wetterberiht vom18September 1908, Vormittags 9} Uhr.

———_—————

Witterun o verlau der lezten 24 Stunden

Borkum

Keitum

767,2

Hamburg

Swinemünde

769,0 769,7

767,2 |SO 2sheiter

13,7

meist bewölkt

bedeckt

14,5

Schauer

Dunst

13,8

wolkenl.

12,7

meist bewölkt

Rügenwalder- münde

769,1

wolkig

14,5

meist bewölkt

769,1

Memel

Neufahrwafser

769,6

wolkig

14,9

Nachm. Niederschl.

wolkig

9,4

Schauer

Aachen

766,6

heiter

12,7

_ziemlih heiter

Hannover

Berlin Dresden

"768,8

bedeckt

14,0

Schauer

Nachm. Niederschl.

i

° 29 Hl

Name der Ê j ïÏ Wetter

Beobachtungs- ftation

in Celsius

Temperatur

Krakau 768,2 ; bedeckt

Lemberg "766,5 [J heiter

Hermanstadt | 762,7 |NO bededt

Triest 765,0 bedeckt

Brindisi 761,4 wolken.

Livorno 763,5 | halbbed.

Belgrad 764,5 bededckt

Helsingfors 771,1 wolkenl.

Kuopio 770,4 | wolkig

767,5 766,8

Zürich Genf

wolkenl. wolkenl.

10,0

770,1

wolkenl.

10,8

meist bewëlkt

769,7

. [Dunst

10,5

meist bewölkt

Breslau

"768,8

bedeckt

9,7

meist bewölkt

OIOIOIOIOMR O DOOIO O

Lugano 765,3 wolkenl.| 13,0

Säntis 569,2 halbbed.| 3,2

Dunroßneß 757.6 bededckt 12,2

Erfte Beilage

Berichte von deutschen Fruchtmärkten.

Qualität

September

gering

mittel

gut

Verkaufte

Gezahlter Preis für 1 Dopvelzentner

niedrigster

höhfter e

niedrigster d

höchster

niedrigster b

höchster

6

Menge

[Doppelzentner

Verkaufs- wert

„fé

Durchschnitts- preis

z für 1 Doppel- zentner

Durch- \hnitts- | preis

Markttage

dem

et

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Freitag, den 18.

Außerdem wurden

am Marktt (Spalte 1)

nah übershlägliher

Schäung verkauft ¿2

Doppelzentner “€

(Preis unbekannt)

Weizen.

19,50 20,00 20,00

27 -19,50 19 50 19,50 19,80 20,00 19,60 19,70 90,40 19,80 20,20 20,40 20,00

us 90,50 20,5 19,00 19,35 19,3 20,80 20,80 21,10 80 20,00 21,00 19,30

Go O

19,54 19,30

Bromberg |_768,7 Mey _767,1 Karlsruhe, B. | 767,7 München 768,4

Stornoway

Malin Head

heiter bedeckt heiter wolkenl. . [wollig

12,9 7,8 9,6

10,8

12,5

Portland Bill| 761,1 wolkig 15,61

Hochdruckgebiete liegen über Innerrußland

Norden bis zu den Alpen ausgebreitet, ein d E A

erstreckt sich von Finnland bis Böhmen; die ozeanishe Depression ist

zurückgewichen, ihr Minimum unter 735 mm befindet sich östlih von

Zar. nitt a ift U bei leihten JInlandswinden ringer . i

Ntorben halte verbrellete Tite Niete VRDNs 1IDE:

Deutsche Seewarte.

ziemlich heiter vorwiegend heiter Borm. Niederschl. ziemlich heiter meist bewölkt (Wilhelmshav.) Vorw. Niederschl. (Kiel) Nachts Niederschl. (Wustrow i, M.) ¡temlih heiter (Königsbg., Pr.) auer (Cassel) meist bewölkt (Magdeburg) anhalt. Niederschl. - (GrünbergSchl.) Schauer (Mülhaaus., Els.) ziemlich heiter (Friedrichshaf.) ineist bewölkt (Bamberg) meist bewölkt

Die Mitglieder der interparlamentarishen Un folgten geftern abend einer Ginladung der L LEEE aas einem Festmahl, bei dem der Präsident der S Geheime Kommerzienrat Herz, der Vizepräsident der Handelskammer, General- konsul von Mendelssohn, der belgische Delegierte, Senator de Lebraie, der Minister für ¿gs und Gewerbe Delbrück, der holländische Delegierte Dr. . Tydemann, der italienische Unterstaatssekretär Prosejoe Brunialti und der französishe Delegierte Frédóric Passy

eden hielten. Später versammelten sich die Delegierten und zahl- E andere gesghene Folie iw vi i nes ne Uar es r Präsident der Konferenz Prinz Hein s

Carolath geladen hatte. y 9 ais

————— Valentia Im „Lette-Verein“ (Viktoria Luise-Play 6) beginnt

Oktober der diesjährige Unterricht zur Aud if 20 N s Scilly

beamtinnen. Der Unterricht, der nur ein halbes Jahr dauert

und Rechts- und Bureaukunde, Rechnen, Stenographie, Schreib- | Aberdeen 759,5 wolkig

znasGus pes dhe L eva E iit insbeson-

men zu empfehlen, die in verhält ä C 9 16s c eru orde T Den, Verlangt a er ShteHs 7e12/A Ale n Mindestalter von ahren un t |

Den Schülerinnen stehen nach erfolgter Ausbildung o mee ‘het Polydean En

Nechtsanwälten, Notaren, Berufsgenofsenschaften 2c. ofen. amen

die ihren Beruf nit lediglih in Berlin selbst auszuüben gedenken, Isle d'Aix SSO s|bedeckt

bieten fih sehr gute Anstellungsaussichten, da dem „Lette-Verein“, der

eine eigene Stellenvermittelung besißt; sehr viel Stellenangebote von | St. Mathieu Dunst

außerhalb für Bureaubeamtinnen zugehen. Nähere Auskunft erteilt

mündli und \riftlich das Verwaltungsbureau. Grisnez Dunst

Paris wolkenl.

Vlissingen Helder Bodoe Christiansund

desnes

Skagen Vestervig Kopenhagen Karlstad Stockholm

19,50

19,30 18,70

19,00 390 19,00 18/60 19/20

Goldap . . . . Landsberg a. W. . Wongrowiß. « - D s

19,60

S es

Bera i. Sl. . Ö : 20,00

atibor . . . o ° . . . . ame E

l ; 19,00 20,60 20,60 19,00 20,00

Geldern . . « «

L E Sin 18,70 20,60 20,80 18,20

pk De S [f]

20,00 0 i 20,30 5

20,50 21,00 580 19,60 20,80

20,00

E 20,00 j

Langenau i. Wrttbg. 0 21,00 21,40 44 20,36 18,60 18,80 19,20

. . K . o j 4 L 1910 Rastatt 19,40 19,50 | 20,00

Neubrandenburg . « - 1 200 19,10 Château-Salins . 6 2Kernen (euthülfter Spelz, 21,20 21,20 21,74

21,20 21,20 21,40

Roggen. 16,25 16,50 16,50 16,75 17,00 16,00 16.20 16,80 16,90 17,10

17,30 17,00

—— 16,60 16.60 16 90 17,70 17,70

—— 20,00 17,00 17,30 . 17,00 17,29 16 20 16,40 17,50 : 50

e 092

S O E

755,8 wolkig 12,8 halb bed. 11,7 bedeckt

Nebel |

[s D

756,6

D 22,00

756,9 13,9

Nachtrag.

Mitteilungen des Königlichen. As Dato rae: Ste DUETEE Pei Orea

veröffentlicht vom Berliner Wetterbureau. Drawenaufstieg vom 6. September 1908, 8F bis 10 Uhr Vormittags :

e Seehöhe 122 m | 500 m |1000 m | 1500 m | 2000 m| 2280 m Temperatur N

11,2 5,6 2,0 | —1,0 | 4,0 | 6,1 Rel. Fchtak. (0/0)| 82 | 92 95 70' ) Bt Dibtuns Tw WSWIW W F 4 D p verg 6 12 12 12 12 13 / mmel mit verschiedenartigen Wolken zum größt Bei 1500 m Höhe geringe Unregelmäßigkeit R ei

bt pri bd e. OD9O

759,0 13,9

«T CQU Ao

"Dinkel, Feseu). 21,74 15 21,69 128

13,9

20,18

N 21,75

[Ey I

Kaufbeuren -„ » « - Langenau i. Wrttbg.

11,7|

16,50 45 16,25

16 50 17,00 40 16,30 300 15,60

759,8 14,4

16,25 16,75 15,80 16,40 16,90 17,00

* 16,60 17/40 16.70

16,60 17,00 16,20 17,20

16,00

16,50 15,60 16,30 16,70

Wol s Lantsberg a. W. - Kottbus L Wongrowiß. . - Breslau. « e Bt La ee Hirschberg i. Sl. S E e Göttingen . « « Geldern . « «

Neuß . . . o . . . , . .

St. Wendel . . 2 . . . . E Döbeln . . » . * . . . . - E Mallait ch4 ov 00 9 16,50 Neubrandenburg . è 4 26 —- Château-Salins . . . . . . I

jen O O © ¡C [C j Im ISololololclcolSlS it Sto [om |mio es A

762,4 17,0

16,30 17,50 17,50

17,00 16,90 18,00 17,70 20,00 17,50 17,25 16,50

761,0

_763,1 764,4 765,6

766,1 761,0

762,1 |OSO 2 wolkig 764.7 S 6 bedeckt

768,9 S 3[bededt

766,5 |[SO A'bedeckt 770,6 |SSO 2sheiter

770,5 |DSO 2\bedeckt 771,6 |WSW 2|bedeckt

771,2 |[SSO 2|heiter

770,2 |SW 2sbededckt 770,5 [Windft. |[wolkenkl.

769 6 NO lswolkenk.| 5,6

766 6 |Windft. [bede | 10,6

766,8 /NW lhhakbbed.| 64

769,2 |[NW LUlNebel 4,4

768,9 1N Usbedeck | 11,5 770,0 [Windst. |bedeckt 126

763,3 N 3/halbbed.| 15,4

7647S 1wolkenl.| 140

763,5 |NW 3\wolkenk.| 17,0

766,94NNW 1|bedeckt | 11,0

739,1 |SW 7\wolkig | 10,5

737,3 |[SW 4\heiter 10,9

761,3 |[SSO 2 /bedeckt | 14,8

764,8 |NO l[wolkenl.| 9,8

764,4 |[W 3\Negen 19,0

763,6 |Windft. [heiter | 20,4

14.7

16,2 13,9

16,65 16,20

17,00 17,20 20,25

17,50 16,45

Nachtrag. 17,40

Mitteilungen des Königlihen Aöronautishen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau.

Dra@cenaufftieg vom 13. September 1908, 84 bis 9 Uhr Vormittags:

[Ey N A O

St. Petersburg, 17. September. (W. T. B.) Ei s

o ul A Ger E gonern ie DET S terlitamat Saat: e ein. n Teil des Ba 8,

und das \stwogebäude wurden zerstört. ARINAIe MEVAETE MREE

Moskau, 17. September. (W. T. B) G

der Station Kunzovo der Stattonshef- als Ebi

pie Dei, anbe men De Me Ten, die ihm zehn raten un n, um die Spuren des

verwischen, auf das Bahngleise legten. MEIEE MeS MFTEREEE, M9

Ï Madrid, 18. September. (W. T. B.) Bei Arti é übungen zwisGen Vicalvaro if Fernando L A Wisby

G L nfzehn Ar erifte t Üßs

exploston, teilweise schwer, verletzt. e E A D

Washington, 17. September. (W. T. B. , | Riga atlantishem Kabel.) Bei einem Aufflug, den Orville, Wri Wilna beute mit dem Leutnant Selfridge vom Signalkorps der Bundes- | Pinsk armee unternahm und auf welchem er die Flugschnelligkeit erhöhen | Petersburg wollte, brach bei der vierten Umkreisung des Exerzierplazes von | Wi

ort Myers der linke Schraubenflügel des Aeroplans. E r rechte Schraubenflügel arbeitete weiter. Infolgedessen kippte | Prag der Aeroplan um und beide Insassen wurden hinaus- | Rom geworfen. Wright erlitt {were Verleßungen an Arm | Florenz und Hüfte, vermutlich auch innerlihe Verlegungen. Selfridge | Cagliari S Dl e L E ot bn ol DiGrd TELEE | Warlda 2 rden in ospital von p X Selfridge ist seinen Wunden erlegen. P: ALAA- U Thorshavn Seydisfjord Cherbourg

Guayaquil (Ecuador), 17. tember. . T, B) heftiges Grdbeben hat Vier einé grose 9 L Le Bbitierat hervorgerufen. Verlust an Menschenleben ift bisher nicht gemeldet. Clermont Biarritz Nizza

heiter 14,5 10,8 13,0 14,2 14,0 13,6 12;2 11,8

9,0 11,6

8,7

1,0

Gerste. 15.00 16,20 14,80 17,50 18,80 15,50 17,00 18,00 13,70 14,00

17,50

14,16

Seehöhe 15,90 -

Sn 122m | 500 m |1000m | 1150 m| |

Temperatur (O 3 8,6 6,3 3,4 2,2 94 96 100 100

Rel. agr (0/0 Wind-Richtung . | WNW| W |WNW |WN Geshw. mps| 6 13 13 13bis 14

Himmel mit Nimbus-, v ; arößtenteils bebet. mbu Fractocumulu?- und Cumuluswolken:

15,00 16,40 15,00 ° ° 18,00 a“ « . 19,00 . . i ° 15,50 s ; 17,00 15 426 15,74 15,57 18,00 0 ° 14,00 30 405 13,50 14,00 359 490 14,00 14,00 18,30

D 5 93 18,50 17,80 17,00

14,00 15,80 14,40 17,00 17,80 14,50 15,00 15,50 13,30

18,50

14,00 16,00 14,70 17,40 18,00 14,50 15,20 15,50 13,70

18,50

13,50 15,60 14,30

17,00

Goldap 6A Wongrowiß. . « - Breslau . «+ «

Striegau. . « « ; irschberg i. Schl. . i C A E «6 9 a

Göôttingen . «

Geldern .

Reb i E N E daa:

Neubrandenburg . » + + « Eu 16,00 16,50 Château-Salins . Ï 17,00 S

14,00 14,00 14,40 14,40

14,25 14,25 14 50 14,50 13,60 13,80 14,00 14,10 13,60 14,40 14,40 14,90 14,30 14,50 14,70 14,90 12,80 12,80 13,60 13,60

14,40 14,40 _— _— 15,25 15,29 15,00 15,50 15,50 16,00

13,00 13,00 14,50 14 50

yA lis 17,00 | 17,00 i 14/00 | 14/40 18,40

' diter | 18,40 de iz E S C o RCHES 14,30 14,40 e B s Rastatt . - . . . . . . . * gans E 1 1 Neubrandenburg « « - ä 15,40 15,40 Château-Salins . i E E: _— 16,00 17,00 Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf

. Die verkau te ao Strich A in E Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ift,

8, tember 1908. Berlin, den 18. September Kaiserliches Statistisches Amt, van der Borght.

S) en

* Braugerste

S

Mitteilungen des Königlihen As Observatoriums Studeuteee bei Baedboes

veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Ballonaufstieg vom 18. September 1908, 6 bis 8 Uhr Vormittags:

|Fégtton Seehöhe 122 m | 500 m |1000 m| 1500 m| 2300 m| Temperatur (O 8,9 9,6 8,2 5,0 L B % S [oa S

; ng . NO | ON e GSeshw.mps| 2 9 3 T 9

eiter. Zwischen 190 und 330 m Höhe T : von 8,9 bis 10,2, zwischen 1870 und 2220 Di L. E

17 400 17,40

ELTT S

afer. 14,80 18,50 14,75 14,20 15,00 15,10 15,60 15,00 15,60 16,00 16,00 16,00 16,00 18,44 14,80 19,20 14,90

15,60

14,40

14,27 14,00

1152 725 700

14,40

14,50 14,00

14,80 80 18,50 14,75 50 14,40 50 15,50 15,30 15,60 26 364 15,00 1470 21 609 15,60 : 16,50 60 950 17,00 10 165 16,00 80 1160 16,00 7 112 18,44 22 389 15,00 19,20 12 226 15,10 63 925

Ps 4 68 15,80 800 12 480

“Der Dur(hsHnitt3preis wird aus den unabgerundeten gablen bereHnet, entsprehender Bericht fehlt.

Goldap . s. . . . . Landsberg a. W. . Kottbus . . o Wongrowiß. .

Breslau . . Striegau. « ._» E i. Schl. VIACIDOE 160 Göttingen . Geldern .

Neuß

St. Wendel Kaufbeuren . Döbeln . « Winnenden .

E

14,00 14,70

15,83 16,50 14,50 16,00 17,49

18,85 14,66 16,90 15,60

13,93 14,30

16,00 16,47 14,25

16,00

18,72 14,59 16,10 15,60

| | |o|o|olo|o|-|olo|z|aalo]1 s] ololoi-Altololcloloios lm bd jak

pk pen

pad O|OOO

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

S5 S PPRS S L S L O

_—————

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Stein uuter Steinen. Abends 8 Uhr: Das Sti êsfeft. Montag, Abends 8 Uhr: Der Sins E A

Zalamea.

Charlottenburg. Sonnabend, Abends 8 Uhr: Ein Teufelskerl. Historishes Schauspiel in 3 Akten M Eid Mechn ittags 3 Uhr: G

ntag, ahmittag E: ö v ELRAEÓ, Abends 8 Uhr: Das Opfer Montag, Abends 8 Uhr: Ein Teufelskerl.

Deutsches Theater. Sonnabend: Medea. Anfang 7} Ubr. Sonntag: König Lear. Kammerspiele.

Sonnabend : Gespenfter. Anfáng 8 Uhr. Sonntag: Terakoya. Butes Simo

Thaliatheater. (Direktion : Kren und S{önfeld.} Sonnabend, Abends' 8 Uhr: Das Mitteruachts--

mädcheu. Das Mitter-

Theater.

Königliche Schauspiele. Sonnabend: Opern- aus. 190. Abonnementsvorstellung. Dienst- und reipläßze find aufgehoben La Traviata. Violetta.) Oper in 4 Akten von Giuseppe Verdi. fikalishe Leitung: Herr Kapellmeister von Strauß. Regie; Regisseur Dahn. Ballett: Herr Balleit- meister Graeb. Anfang 74 Uhr.

Schauspielhaus. 197. Abonnements8vorstellung. Clavigo. Ein Trauerspiel in 5 Aufzügen von Dciigeng von Goethe. Regie: Herr Oberregifseur Droesher, Die Torgauer Heide. Vorspiel um hiftorisben Schausptel rehris IT. von

reußen“. Von Otto Ludroig. ie: Herr Ober- regisseur Droesher. Anfang L UIe,

Sonntag: Opernhaus. 191. Abonnementsvorstellung. Dienst- und Freiplägze find aufgehoben. Sardanapal. Große: betortye Pantomime in einem Vorspiel und 3A (4 Bildern) unter Anlehnung an das glei- namige Ballett Paul Taglionis, nenbeDeiied von friods Deltts Soreoaveuhis@er Teil von

mil Graeb. Tae egleitung (unter freier E v b ijer Sema E “etner

Partitur) von Josep ar. s O D Va M

T Q D. 060A D

volle Mark abgerundet mitgeteilt.

Sonntag und folgende ein Punkt (. ) in den legten ses Spalten, daß

nachtsmädcheu. 9000: Trianontheater. (Georgenstraße, nahe B j Feiedrißfraße.) Sonnabend : Fräulein E

Fau. Sonntag: Fräulein Josette meine Frau. A G T G R E T E U E I E C E P E T E

Familiennachrichten.

Verlobt: Frl. Gertrud Mibß\{k Í

Milbelteabaven) Ger LOE eimn mshaven). Frl. v

rn. Oberleutnant z. S. T Tal L E

Golzow—Kiel). Geboren: Ein Sohn: Hrn. Leutnant Voelkel ter: Hrn. von Zastrow-

Ger (ps .— EtineTo / é ga (ha zig). Lustspielhaus. (Friedrichstraße 236.) Sonnabend, f "Gräfin Hon Sponed (Beulin), tou

Abends 8 Uhr: Die blaue Maus. retîin von Meerscheidt-Hüllessem (Wilmersdorf- -

eun, iehen sch die Vorschriften ni Berkehr, sondern auch auf den

Neues Schauspielhaus. Sonnabend: Der Kolouialskaudal. Anfang 8 Uhr. Sonntag: Der Kolonialskandal.

durch heiße Winde und durch Insekten ein. Bis zum 13. August fiel dann zeitig reichlicher Regen.

Fn Bengalen (18,8 9/0) wird das bepflanzte Areal zu 382 800 Acres gemeldet gegen 436 200 Acres im Vorjahre. In einigen Gegenden machte sich während der Zeit des ersten Wachstums Mangel an Regen fühlbar, doch verbesserten die neueren Regenfälle die Aus- sihten und dieselben find gegenwärtig ziemlich gut.

Punjab (1209/0). Jn diesem Jahre wird die gesamte mit Zuckerrohr bepflanzte Fläche auf 366 400 Acres ges{ch e Hieraus ergibt sich gegenüber der vorjährigen Anbauflähe eine Abnahme um 69/0, die auf den Wassermangel in den Bewässerungskanälen zurück- zuführen ist. Die Pflanzungen haben na den leyten ‘Regen gute Fortschritte gemacht.

Oftbengalen und Assam (10 0/9). Das bis dahin bepflanzte Areal wird zu 166 600 Acres quan gegen 179 900 Acres im Vorjahre; es hat also um 79/9 abgenommen, und zwar einmal in- folge der \{chlechten Witterung zur aatzeit und dann auch infolge Preislals für „Gúr“ (nit raffinierter Zucker), do erscheint es nicht ausgeschlofsen, daß sich der Rückgang noch als geringfügiger, als ursprünglich angegeben, herausftellt.

Die Berichte aus Bombay (2,3 9/0) sind unvollständig. Die ge amte Anbauflähe wird auf 62400 Acres (40 200 in den britishen

istrikten und 22 200 in den Ein eborenenstaaten), d. \. 69/6 weniger als im Vorjahre geshäßgt. Der Stand des Zuckerrohrs wird überall mit Ausnahme von Sholapur und Ahmadnagar, wo Wassermangel herrscht, als gut bezeichnet. ordwestlihe Grenzprovinz (1,1 0/0). Die Anÿpflanzungen begannen hier zur ee Belle und die gesamte Fläche wird auf 33 100 Acres geschäßt gegen 35 Acres im Vorjahre.

Rohrzuckerernte British-Indiens 1908/09.

Das erste Memorandum über die Rohrzuckerernte Britisch- Indiens in der Saison 1908/09 ist unter dem 20. August d. I. veröffentliht worden. Danach betru im Durchschnitt der fünf mit 1906/07 abshließenden Jahre die Ro rzuckerflähe in British-Indien 9 347 000 Acres. Hiervon entfielen auf die sechs Provinzen, auf die ih das Memorandum bezieht, insgesamt 95,7 9/0. Im August 1907 hatte die gesamte, mit Zuckerrohr bestellte Fläche in den sechs Pro- vinzen 2591 300 Acres betragen. Der diesem Jahre eingegangene Bericht aus den Vereinigten Provinzen die etwa 50 9% der indischen Rohrzuckerernte hervorbringen, gibt die äche nur in annähernder Schäßung an. (Gs wird die diesjährige Rohrzuckerfläche in den ses Provinzen auf 2261 300 Acres geschäßt, die also eine Abnahme um 330 000 Acres gegen das Vorjahr ergeben.

Dur die in leßter Zeit gefallenen Regen hat die Ernte sehr gewonnen und soll einen iemlich guten bis guten Stand aufweisen.

Aus den einzelnen Berichten aus den Provinzen, denen der

rozentsay, mit welhem sie an der Gefamtanbauflähe Britisch- diens beteiligt sind, in Klammern beigeseßt ist, mögen noch folgende

Handel und Gewerbe.

(Aus den im Reichsamt des Fnnern zusammengestellten „Nachrichten für Handel und Industrie *.)

Vereinigte Staaten von Amerika.

Vorschriften für die Beförderung von Explosiv- stoffen. Die zwischenstaatliche Handelskommission (Intorstats Commerce Commission) hat zur Sicherung des Verkehrs mit Explosivstoffen im zwischenstaatlichen Eisenbahnbetrieb unterm 1. Juli d. L Bestimmungen über die Beförderung von Explosivstoffen und anderen gefährlihen Gegenständen erlassen, die im besonderen ein- gehende Vorschriften über die für die einzelnen Packstücke zulässigen Höchstmengen an Explosivstoffen, über die Be- zeichnung der Pakstücke sowie über deren Beschaffenheit und Bauart enthalten. Nah dem grundlegenden Geseße vom 30. Mai 1908 be- t nur auf den zwischenstaatliche

n erkehr vom Auslande. Da sich bei

den aus Deutschland anlangenden Explosisto sendungen in vielen Fällen an den Seetransport eine unmittelbare Weiterbeförderung mit der | Angaben über den Stand der Felder hervorgeho en werden : Bahn anschließt, so ist es unbedingt erforderlih, daß die in amer dl igte Provinzen (51,59%). Die genaue Größe der be- kommenden Sendungen {hon für den Seetransport vorschriftsmäßig | pflanzten Fläche wird erst im kommenden Dezember bekannt, wenn verpackt und bezeihnet werden. Die unter der Bezeichnung „Re- | die Feststellungen über die Ernte eingehen. Nach roher Schäßung ations for the transportation of ex losives“ veröffentlihten | dürfte sih das Areal auf 1 250 000 Acres belaufen, es ist somit um estimmungen, die am 15. Oktober d. F. in kraft treten, sind von | nahezu 15 9/9 geringer als im legten Jahre. Das Auslegen begann dem Government printing office in BasPingthn zu beziehen; sie | zur gewöhnlichen Zeit im Februar und März, und das Aufgehen vollzog werden demnächst in Ueberseßung auch im Deutschen Handels-Ärchiv ch mit Ausnahme einiger Distrikte in Oudh, Benares und Gorakhpur mitgeteilt werden. gut. Die Bewäfserung war wegen der Trokenheit indessen häufig unzureihend, auch trat an einigen Stellen eine leichte Beschädigung

Theater des Westens. (Station : Zoologischer Garten. Kantstraße 12.) Sonnabend, Abends 8 Uhr : Ein Walzertraum.

Sonntag: Ein Walzertraum.

Hebbeltheater. (Königgräger Straße 57/58.)

Sonnabend: Der Liebhaber. Komödie in 4 von Bernard Shaw. Anfang 8 Übr. E Sonntag und folgende Tage: Der Liebhaber.

Komische Oper. Sonnabend, Abends 8 Uhr :

Berliner Theater. Tieflaud.

Bffnungsvorstell. Mercadet.

Sonnabend : Dritte Er-

g von Joseph Lauff. Anfang

Schauspielhaus. 198, Abonnementsvorftellung. Dienft- und Freipläze find aufgehoben. Agues Voteues Dperatbedt 2s e a BIiA

er. e ettreservesaßtz. Diensi- und Freipläge find aufgehoben. Dex Barbier von Sevilla. Komische in 2 Auf- zügen von- Rossini. eus nach Beaumarchais von Cesar Sterbini, überseßt von Ignaz Kollmann. Anfang 74 Uhr.

Le heater. Sonnabend, Abends 8 Uhr: V Sonntag, Abends 6 Uhr: Dep Ans onntag, : Eabinerinnen. P u Montag, Abends 8 Uhr: Noseumontag.

Sonntag: Die blaue Maus.

Verantwortlicher Redakteur : Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg.

Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin.

Druck der Norddeutschen Buchdruckerei Anstalt Berlin er W ee N r, e

Sechs Beilagen (einsließlich Börsen-Beilage),

Refsidenztheater. (Direktion: Rihard Alexander.) Sónnabend: Zum erften Male: Das Glück der audern. Lustspiel in 4 Akten von Francis de Croifset. Deutsch von Franz Sthreiber.

Georg Cartier: Richard Alexander.

Schillertheater. 0. Georg r: R onnta ° : g und folgende Tage: Das Glück dex

Sonnabend, Abends 8 : Schwank in E Leo Stein,

(Wallnertheater.)

Das Opsferlamm. 3 Aufzügen von Oskar ther und