1908 / 222 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Mannigfaltiges. Berlin, 19. September 1908.

Zum Besten der Gesellschaft zur Bekämpfung der

S äuglingssterblihkeit wird in der Zeit vom 7. bis zum 22. No- vember in den Kunstsalons der Firma Keller und Reiner eine Reihe eigenartiger künftlerisher Veranstaltungen stattfinden. Eine Anzahl Berliner Künstler haben dort ihre Werke zu einer Ausftellung vereinigt, unter ihnen Professor Graf von Harra, Professor Paul Meyerheim, Professor Keinhold Begas, Profesor Ludwig Knaus, rofessor ranz Skarbina, Professor Arthur Kampf, Pro- essor Hans Herrmann, Friy Heinemann, Profefsor Kapp- ein, Profesor Salzmann, Professor Georg Ko, Paul ydel, Frau Professor Sophie Koner, Frau Maria Pataky. benso willklommen wird allen Kunstfreunden, insbesondere im Ae auf die nahende Weihnachtszeit, die gleichzeitig in den mpfangsräumen der genannten Firma stattfindende Ausftellung künstlerisher gewerblicher Frauenarbeiten sein, die u. a. Fräulein Clara von Boetticher, Fräulein Frieda von Berlep\s{, Fräulein Margarete Bardt, Fr ein Chales de Beaulieu, Fräulein F Frein von Dobeneck, Frau Geheime Rat Claafsen, räfin Helene ork, Frau Clara von Sivers, Fräulein Marie Kirschner, rau Else Oppler-Legbandt, Fräulein Rose Dubois - Reymond, räulein Agnes Rosenhain, Frau Marie von Olfers mit aus- erlesenen Ausführungen eigener Entwürfe beschicken “werden. Einen besonderen Retz künstlerischer und gesellshaftlicher Art werden ferner die während der Dauer dieser Veranstaltungen stattfindenden Konzerte und Nachmittags-Tees wachrufen, zu denen namhafte Gesangs- und

&Fnstrumentalkünftler ihre Mitwirkung qugesag! haben. Nähere Aus-

kunft Lr das Bureau der Gesellschaft zur Bekämpfung der Säuglings-

sterblihkeit (Frobenstraße 26).

Im wissenshaftlihen Theater der „Urania“ (Tauben- straße) wird der mit zahlreichen Wandelpanoramen ausgeftattete Vortrag „Eine Nilfahrt bis zum zweiten Katarakt“ morgen und am Mittwoh gehalten. Am Montag und Donnerstag finden Wieder- holungen des Vortrags „Ueber den Brenner nah Venedig" statt, während am Dienstag der Vortrag „Von der Zugspize zum Wayb- mann“ wiederholt werden wird. Am Freitag und Sonnabend wird ein neuer von Herrn Dr. Mühlstaedt aus Leipzig verfaßter Vortrag „Der Montblanc“, der Tal- und Höhenwanderungen im Gebiet des Königs der Alpen an der Hand zahlreicher eigener Aufnahmen s{childern wird, gehalten werden. Am Sonnabendnahmittag wird bei kleinen Berin der Vortrag „Von der Zugspiße zum Waymann“ wiederholt wen: den.

Auf der Treptower Sternwarte spriht morgen, Nach- mittags 5 Uhr, der Dozent Jens Lüßen über „Das Licht der Firx- ferne" und um 7 Uhr über „Die Mark und die Giszeit*. Das Thema des Vortrages am Montag, Abends 9 Uhr, lautet : „Kann die Erde untergehen?“ Die Vorträge, die gemeinverständlich und mit zahl- reichen Lichtbildern ausgestattet sind, finden während des Neubaues der Treptower Sternwarte im Reftaurant Knape (Treptower Chauffee 22) statt. Mit dem großen Fernrohr ist am Tage die Sonne, Abends ein Fixstern und der Planet „Saturn“ zu beobachten. Mit kleineren Fernrohren werden den Besuchern beliebige Objekte

gezzigt.

Frankfurt .a. M., 19. September. (W. T. B.) Wie die „Frankfurter Zeitung“ aus Montreal meldet, richten die weitver- reiteten Wal dbrände in der Provinz Quebec großen Schaden an. Viele Dörfer sind gefährdet; die Schiffahrt auf dem Lorenzstrom ift infolge des Nauches unmöglich.

Madrid, 18. September. (W. T. B.) Die von den spanischen Artillerieübungen gemeldete Geshüßerplosion (vgl. Nr. 221 d. Bl ) beim vierten Artillerieregiment ereignete sh bei einem Creuzot- feldgeschüß, an dem der Schraubenvers luß sprang.

——

Malms, 18. September. (W. T. B.) Heute wurde das Urteil in dem Prozeß wegen des Bombenanschlages gesprochen, ber am 12. Juli gegen arbeitswillige Age Ie Arbeiter auf dem als Logis\hiff verwendeten Dampfer „Almathea“ verübt wurde. Die Angeklagten Nilson und Rosberg wurden zum Tode, Stern zu lebenslängliher Zwangsarbeit, ¡wei e te zu 6 bezw. 2 Monaten Zwangsarbeit und die Angeklagte Natalie almstrôm zu 109 Kronen Geldstrafe verurteilt. Zwei Angeklagte wurden freige-

\prochen.

Theater.

Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern- aus. 191. Abonnementsvorstellung. Dienst- und reipläze sind aufgehoben. Sardanapal. Große istorisce ntomime in einem Vorspiel und

Akten (4 Bildern) unter Anlehnung an das gleih- namige Ballett Paul Taglionis, neubearbeitet von

edcich Delißsch. Choreographisher Teil von

mil Graeb. ‘Musikalishe Begleitung (unter freier Verwertung historisher Originalmotive und einzelner Teile der Bertelschen Partitur) von Josevyh Shlar. Begleitende Dichtung von Joseph Lauff. Musikalische d Herr Kapellmeister Dr. Besl. Anfang

r. Schauspielhaus. 198. Abonnementsvorftellung. Dienst- und Freipläze sind aufgehoben. Agnes Bernauer. Éin deutshes Trauerspiel in 5 Auf- ügen von Friedri O, Regie: Herr Regisseur Patry. Anfang 7# Uhr.

Neues Operntheater. 142. Billettreservesaß. Diensi- und Freipläge sind aufgehoben. Der Barbier von Sevilla. Komische Oper in 2 Auf- zügen von Rossini. Dichtung nah Beaumarchais von Cesar Sterbini, übersezt von Ignaz Kollmann.

Mittw

Negie: Herr Regisseur Braunshweig. Anfang 7 Uhr.

Montag: Opernhaus. 192. Abonnementsvorftellung. Dienst- und Freipläge sind aufgehoben. Statt der ursprünglich angekündigten Vorstellung „Madama Butterfly“: Lohengrin. Romantishe Oper in 3 Akten von Richard Wagner. Muskkalische Leitung : Herr Kapellmeister von Strauß. Regie: Herr Re- gisseur Dahn. Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 199. Abonnementsyorstellung Viel Lärm um Nichts. Lustspiel in 5 Aufzügen von Shakespeare. Regie: Herr Regisseur Keßler. Anfang 7# Uhr.

Cen Dienstag: Madama Butterfly. Mittwoch: Festvorstellung für den internationalen MENOLEe: Sardanapal. Anfang 8 Uhr.

onnerstag: Neueinstudiert: Zum 500. Male:

igaros $ochzeit. O: Siegfried. Anfang

Uhr. Sonnabend: Sardauapal. Anfang 8 Uhr. Sonntag: Manon.

Scauspielbaus. Dienstag: Die Rabensfteinerin. Mittwoch: Minna von Barunhelm. Donnerstag: Agnes Beruauer. Freitag: Clavigo. Die

Mittrwo \sfkaudal.

ein Leben.

Torgauer Heide. tag: Doktor Klaus. eues Operntheater.

Deutsches Theater. Sonntag: König Lear. Anfang 74 Ubr. Montag: Was ihr wollt. Dienstag: Köuig Lear. Mittwoch: Medea. Donnerstag: König Lear. ciiag: Ein Sommernachtstraum. onnabend: König Lear.

Montag: Faust.

: Zum Anfang 8 Uhr. Donnerstag: Der Kolonialskaudal. Freitag. Faust. (Ecfter Teil.) Anfang 7 Uhr.

onnabend: Der Kolonuialskandal.

Hebbeltheater. (Königgräßer Straße 57/58.) Sonntag: Der Liebhaber. Komödie in 4 Akten

von Bernard Shaw. Anfang 8 Uhr. Montag und folgende Tage: Der Liebhaber.

Berliner Theater. Sonntag: Der Traum

Washington, 18. September. Wright wird von den Fol

wahrscheinlih erst in sechs

der n

daß er si

en seines Unfalls (vgl. ohen wiederhergestellt sein. Nah Angaben ächsten Augenzeugen traf der abgebrochene Stützen des Steuers. Der Aeroplan übershlug si nit, sondern neigte si auf die linke Seite. Wright versuhte das Glei zustellen, aber im nähsten Moment sauste der {lug mit fehr großer Gewalt auf die Grde auf.. her gelandet wäre, falls er fi Dem verunglückten Leutnant Selfridge wird an der Unfall- stelle ein Denkstein geseßt werden.

(Fortsezung des Nichtamtli Zwei

O G S S A SEERE E AER E C RIEET M A A E SR C H AIS E ER E Wetterbericht vom19.September1908, Vormittags 9 Uhr.

AAE Mi UELTE a A B EE ORE M O Pn

iten Beilage.)

Orville

D. L, B. r. 221 d. BL.)

Name der Beobachtungs- station

Teil der Schraube die

gewicht wiederher-

Witterunçs- verlau der lezten 24 Stunden

parat nieder und Wright glaubt,

50 Fuß höher befunden hätte. | Kopenhagen

Karlstad

12,8 11,2 12,2

heiter bedeckt bedeckt

:

Ql S

en in der Ersten und

heiter halb bed. Jebel wolkenl.

12,0 12,5 8,2 90

Qa

Ddo! do! dO| dO

. \wolken[. 3,6

Petersburg

87 7,6

bedeckt bedeckt

Wien

aaa A Edi

Name der

Beobachtungs- station

14

S

Wind- rihtung, Wind- stärke

Wetter

O

96 96

, [halb bed. . |heiter

Witterungs-

verlau Rom

Florenz 7

S

15,8 148

wolkenl. wolkenl.

in Celsius

der leßten “24 Stunden

24

Cagliari

Temperatur

Borkum Keitum Hamburg

768,2 7705 771,3

90

s

|

heiter heiter

d!

Thorshavn

meist bewölkt Seydisfjord

Warschau _77

E 10,1 6,2

Nebel -_ Nebel . \bedeckt

meist bewölfkt Cher bourg

halb bed.

vorwiegend heiter Clermont

Swinemünde

Rügentwwalder- münde

173,7 774,5

S (8

Gol N

beiter

wolken.

14 6 126

halb bed. wolkenl.

vorwiegend heiter | Sigrriß

halbbed.| 18,8

Nizza

halbbed.| 19,1

vorwiegend heiter Krakau

Neufahrwafser

775,0

heiter

Nebel 8.1

ziemli heiter Eee

Memel

776 4

wolkenl.

vorwiegend heiter

Aachen

766,4

@ O

wolkig

ziemlich heiter

Triest

Hannover

770,9

halb bed.

meift bewölkt

Berlin Dresden

T72,7 772,0

VIOIVOIOIO [A

beiter heiter

vorwiegend heiter

vorwiegend heitec Livorno

Belgrad

Breslau Bromberg Metz

773,9 774,6 766,4

. [Nebel Nebel wolkig

meist bewölkt ziemli heiter

ziemlich heiter Kuopio

Zürich

Frankfurt, V. Karlsruhe, B. München

Stornoway

Malin Head

768,8 767,0 769,7

759,6 759,1

halb bed. halb bed. halb bed.

bededckt | bedeckt

vorwi orwiegend heiter Genf

Hermanstadt | 767,

Brindisi

Helsingfors | 777,3

10,4 128 15.6 18,2

Regen halb bed. wolkenl. wolkenl. _3\bedeck#t_ |_ 19,0 NW 1 [wolkenl.| 104 Nebel |__29 wolkenl. 3,0 Nebel 14,2 wolkenl.| 102

vorwiegend heiter

ziemli heiter Lugano

Säâäntis

bede |_15,0 wolkig 45

(Wilhelmshav.) meist beroôlkt

(Kiel) meist bewölkt

O Ol OIDIDOID D O O00 OsOO0

Dunroßneß Portland Bill

Valentia

759 9

wolkig

genommen, sein vorwiegend heiter

Scilly Aberdeen Shields

760,8 762,5 762 7

Dunst halb bed. Dunst |

(Königsbg., Pr.) ziemlich heiter (Cassel) ziemlich heiter (Magdeburg) vorwiegend beiter

| {Wustrow i. M.) |

Holyhead

762,1

halb bed.

(GrünbergSchi.) ziemlich heiter

Isle d’Aix

765,3

Nebel

(Mülhaas., Els.) ziemlich heiter

St. Mathieu

763,2

bededckt

(Friedrichehaf )

d vorwiegend better Seeböhe

Gris8nez Paris

Blissingen

Helder

763,5

766,1

764,8 |SO 765 3

. [wolkig wolkenl. Dunst heiter

(Bamberg)

meist bewölkt Temperatur (O J

Rel. F. (0/ R Ri gus Geshw. mps

Bodoe Christiansund Skudesnes Skagen

769,1 768,8 769 0 773,6

Vestervig

771,3

Kammerspiele.

Montag: Mercadet. Dienstag: Der Traum ein Lebenu. Mittwoch: Mercadet. Donnerstag: Der Traum ein Leben. Freitag: Mercadet. Sonnabend: Der Traum ein Leben.

Sonnabend: Hamlet. Sonntag: Uriel Acosfta.

Sonn-

Suniag: Terakoya. Vorher: Kimiko. Anfang

hr. Montag: Gyges und sein Ring. Dienstag: Sozialarifstokraten. : Lyfistrata. Donnerstag: Terakoya. C Frühlings Erwachenu. onnabend: Sozialaristokraten.

Neues Schauspielhaus. Sonntag: Faust. Musikal ische Leitung: Herr Kapellmeister von Strauß. | (Erster Teil.) Anfang 7 Uhr. e

Vorher: Kimiko.

rster Teil.) Anfang 7 Uhr.

(E Dienstag: Faust. „Vetter Teil.) Anfang 7 Uhr. ten Male: Der Kolonial-

wolkig Dunst bedeckt bedeckt 4 wolkig

OOIOION O O0 O O

Cessingtheater. Sonntag, Abends 8 Uhr:

Der Raub der Sabirerinneu. Montag, Abends 8 Uhr: Rosenmontag. Dienstag, Abends $ Uhr: Die Macht der

Fiusternis.

Schillertheater. O. (Wallnertheater.) Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Stein uuter Steinen. Schauspiel in 4 Akten von Hermann Sudermann. Abends 8 Uhr: Das SLURng Nes, Schwank in 3 Akten von Guftav von Moser.

Richter von

Montag, Abends 8 Uhr? Der

Zalamea.

Dienstag, Abends 8 Uhr: Das Opferlamm. Charlottenburg. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr :

Gößt von Verlichingen. Swauspiel in 5 Aufzügen

von Johann Wolfgang von Goethe. Abends

8 Uhr: Das Opferlamm. Schwank in 3 Auf-

zügen von Oskar Walther und Leo Stein.

Montag, Abends 8 Uhr: Ein Teufelskerl. Dienstag, Abends 8 Uhr: Eiu Fallifsement.

Theater des Westens. (Station: Zoologischer Garten. Kantstraße 12.) Sonntag, Nachmittags 3} Uhr: Zu Haben Dreten: Die lustige Witwe. Abends 8 Uhr: Walzertraum.

Montag bis Sonnabend: Ein Walzertraum.

Komische Oper. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr : Tosca. Abends 8 Uhr : Tieflaud. Montag: Tosca. Dienstag: Tieflaud. Mittwoch: Do Erzählungen. Donnerstag: T Ó reitag : Doffmanus Erzählungen. onnabend : Tieflaud.

Custspielhaus. (Friedrichstraße 236.) Sonn-

tag, Nachmittags 3 Uhr: Die blaue Maus. Abends 8 Uhr: Die blaue Maus.

Dunst 12,2 bedeckt 15,6

|

Ein Hechdruckgebiet bedeckt fat ganz Europa, es hat weiter zu- Maximum über 777 mm liegt über dem Rigaer Meerbusen ; die ozeanishe Depression hat \sich weiter zurückgezogen, ihr Minimum von 755 wm liegt wesilich von Schottland; über Island ist der Luftdruck stark gestiegen. Pet p agt S eier durchschnittlich etwas k

er trockden, ziem eiter und durchs{chn etwas kühler bet {wachen Oftwinden. j

Eine Depression von 760 mm hbe- Meer. In Deutschland ift das

Deutsche Seewarte.

Mitteilungen des Königlihen Aöëronautishen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow,

veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Dratenaufstieg vom 19. September 1908, 6 bis 8 Uhr Vormittags:

Station 122 m | 500 m | 1000 m | 1500 | 2500 m | 3200 m

6,6 8,4 6,7 5,8 2,8 1,0 96 80 48 43 43 45 O O O 0 0 0 6 9 8 10 9 8

Neblig. Bis zu 360 m Höhe Temperaturzunahme von 6,6 bis 9,8, desgleihen zwischen 1000 und 1180 m von Zwischen 1500 und 2000 m, ebenso zwishen 2580 und 2780 m wesentlihen Temperaturunterschiede.

L

6,7 bis feine

Residenztheater. (Direktion: Richard Alexander.) Sonntag, Abends 8 Uhr: Das Glück der anderu. Lustspiel in 4 Akten von Francis de Croifset. Deutsch von Franz Schreiber (Georg Cartier: Richard Alexander.)

Montag und folgende Tage: Das Glück der andern.

Thaliatheater. (Direktion: Kren und Schönfeld.)

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr : Eine lustige Doppel- ehe. Abends 8 Uhr: Das Mitteruachts-

mädchenu. Montag und folgende Tage: Das Mitter nachtsmädchenu.

Trignontheater. (Georgenftraße, nahe Bahnhof

Friedriäbsiraße.) Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: eine erste Frau. Abends: Fräulein Josette— mee A is Sonnabend: Fräulein Josette

ontag onn : -_ meiue Frau.

D R R E E E E L R E C E R E E E H

Familiennachrichten.

Verlobt: Frl. Dolly von Glasenapp mit Hr Regierungsaffessor Georg Gottheiner (Braunk berg). Leonore Gräfin Butler-Haimhaujen mit Hrn. Oberleutnant - Joahim von (Wimbledon, England— Groß Lichterfelde).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Oberleutnant 5 S, von Cappeln (Riel). Eine Tochter: Hm Legationssekretär Dietrih von Beit zun ps (London 4. Zt. Tiefhartmannsdorf, Schles.).

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg,

Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin

Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlagb Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32

Sieben Beilagen

Montag bis Sonnabend: Die blaue Maus.

(einschließlich Börsen-Beilage).

zum Deutschen Reichsanze

M 222.

Erste Beilage

_Berlin, Sonnabend, den 19. September

Verichte von deutschen. Fruchtmärkten.

gering

Qualität

mittel

gut

Verkaufte

Se zahlt

erx Preis für 1 Dopp

elzentner

Menge

niedrigster

hödifter f

niedrigster E

hödster #4

niedrigster E

höÏster b

Doppelzentner

Verkaufs-

wri

ad

Durchschnitts. preis

für 1 Doppel- zentner

Tad

Am vorigen Markttage

DurF-.- \shnitts- preis

k

dem

- fi

iger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger

am Markttage (Spalte 1)

na

äßun

p

Tal 72 oh 2E E L n 2E 2 5 e es

«U UV

jt 00

pt

D E RAULUL U

Bemerkungen. Die verkaufte Men Fin liegender Stri (—) in den S)

Allenstein Thorn fa L Pos.” a i. Pos. Krotoschin

Schneidemühl .

Breslau .

Schweidnitz . Glogau . Liegniß . . Hildesheim . (Emden Mayen . Crefeld . Neuß . . Saarlouis . Landéhut Augsburg

Mainz N Schwerin i. Mecklb.

St. Avold

| Bopfingen .

Allenstein Thorn Posen è Lifsa i. Pos. Krotoschin

Schneidemübl .

Breolät .% »

Strehlen i. Sch

Schweidnitz . Glogau . Liegniß . Hildesheim . Emden Mayen . Crefeld . Neuß . ; Saa:louis Landshut Augsburg Bopfingen

M e 4 Schwerin i Medckl. , .

St. Avold .

Allenstein Thorn D Lissa i. Pos. Krotoschin

Schneidemühl x

Breslau .

a‘

Strehlen i. Sl. ¿

9

.

Stréblen i. Sl...

Schweidniy .

Glogau . Liegniß Mayen . Crefeld i Neuß . Landshut . Augsburg Bopfingen . Mainz

Allenstein Thorn.

en Ï s ( ia 4 Pos, » Krotoschin .

S{hneidemühl . Breslau . Í

Strehlen i. S[..

Schweidniy . Wloâau . E . «6 Hildesheim . E s Mayen . « Crefeld -. « Nis oe T e Saarlouis . Landshut. Augsburg - Bopfingen Mainz Schwerin St. Avold .

4 ‘Med.

j Braugerste : Futtergerfte Braugerste

n

wird

euer

auf volle Doppelzentner und der V für Preise hat die Bedeutung, daß der b

18 50

19,00 19,40 19,50 18,50 16,80 18,50 18,90

18,20

—-

19,30 21,00 20,67 16,00

18 30 17,00

16,20

16,69 16,50 16,20 15,40 16,50 16,30 17,30 17,00

18,00 16,43 16,40 16,80 18,25

14,00

16,60

15,80 14,00

16 00

16,00

17,31 18,00 18,00 20,00

14,60

14,60

14,00 13,80 13,60 14,50 14,20 15,50 14 20

13,00

13,00 16,00 16,60 14 52 16,00 14,40 17,40 13 50 16,00

Berlin, den 19, September 1908,

18,50 19 00 19,50 19,50 18,50 17,20

18/50 19,40

! 18,20

19,30 21,60 21,00 20,20

18,30 1700

16,20

16,80 16,50 16.20 16,30 16,50 16,70 17,30 17,00

18,10 16,79 16,80 16,80 18,25

14,00 16.80

15 80 14 30

19,50 18.80 19,50 19,60 19 80 19,00 18,70 19,45 19,40 19,20 19,60 18,00

20,00 20,30 21,40 21,33 20,40

2

19,50 19,10 19,50 19,70 19,80 19,03 19,60 19,45 19,90

19,20 20,00 19,59

20,00 20,30 21,40 21,67 21,40

eizen. 20,50 19,40 20,00 19 80 20,29 19,50 19,70 20.40 19 90 19,80 20,70 19,55 20,00 21,00 21,30 22,00 22,00 21,60 21,30 19,40

21,00

20,50 19,60 21,00 20 00 20,20 19,50 20,40 20,40 20,40 20,00 20,70 20,20 20,09 21,00 21,30 22,00 22.33 23,00 21,80 19,70 21,00

Keruen (enthülfter Spelz, Diukel, Feseu).

20,60

16,85 16,30 16,50 16,90 16,80 16,40 16,40 17,00 16,70 17,60 17,20

16,80

17,30 16,70 18,10 17,14 17,00 17,20

16,30 18.00

15,00 15,10 16,60 16,90 15,00 16,00 14,40 17,00 16,75 13,50 16,90 18,00

18,08 18,60 19,40

14,75 15,90 15,80 14,80 15,00

14,00 14 60 14,40 14,50 14,60 15,50 14,20

13,00

13,00 16,20 16,90 15,05 16,60 14,40 17,40 13,50

14 40 14,70 14,59 14,85 14,60 15,60 14,60 14,80 15,20

15,50

14,50 16,40 17,00 15,59 16,80 15,60

16,00

20,60

|

Roggen.

16,85 16,60 16,60 17,00 16,80 1640 16,80 17,09 17,10 17,60 17.20 17,20

17,30 16,70 18,20 17,50 17,40 17,20

16,60 18,00

15,00 15,40 16,60 17,00 15,00 16,00 14 70 17,40 16,75 14 00 17,70 18,00

18,46 19,00 19,40

14,75 16,10 15,80 14,90 15,00 14,40 15,20 15,00 14,85 15,00 15,60 14,60 15,60 15,70

15,50

14,50 16 80 17,30 16,13 18,40 15,60

17,50 16,70 16,80 17,10 17,00 16,60 16,90 - 17,50 17,10 17.80 17,50

17,05 17,34 17,80 17.70 18,30 17,86 17,60

19,00 16,80 19 00

G erfte.

H

16,00 15,60 17,00 17,10

16,20 14,80 17 50 17,50 14,00 17,70 18.40 18,70 18,00 14,20 14,00 18,85 19,20 19,60 21,40

afer 15,50 16,20 16,00 15,00

14,80 15,30 15,10 15,20 15,00 15,70 15,10

15,80 15,00 16,20 16,00 16,00 17,00 17,30 16,67 18,60 16,00 18,15 15,30

18,80

17,50 16,90 17,20 17,30 17,00 16,69 17,50 17,50 17,59 17,80 17,50

17,60 17,34 17,80 17,70 18,40 18,21 18,60

19,00 17,00 19,00

16,00 16,00 18,00 17,30 16,20 15,00 18,00 17,50 14,50 18,50 18 40 18,70 18,00 14,40 14,00 19,23 20 00 19,60 21,40

15,50 16,40 16,50 15,20

14,80 15,80 15,60 15,20 15,40 15,70 15,10

16,40 15,00 16,20 17,09 16,00 17,20 17,60 17,20 20,00 16,00 18,15 15,50 18,80

48

4

75 800

4 509

1 548 985

560 2315 1 904 1104

564 563 741 75 1152

1628 1170 15 800 855 165

2 030 1817 1811 2 947 745

737

19,21 19,79 19,62 19,383 19,00

19,50 19,91 19,50 20,00 20,30 21,33

21,70 20,89

20,60

16,61 16,93 16,92 16,78 16,40

17,00 17,55

17,30 17,34

17,20 18,20 17,09 17,10 17,00

18,31

15,59 17,57 16,92 15,00 16,00

16,70

17,20 18,00

14,00 17,99 18,85 19,37

16,11 16,07 14,82 15,00 14,40

14,80 15,60 15,80 15,00

16,50 14,50

17,30 15,70 17,97 15,52

16,75

19,02 19,50 19,22 19,85 19,00

19,30 19,36

19,60 20,00

20,00 20,80 21,63 20,64

20,99

16,38 16,79 16,40 16,50 16,40

16,90 17,50 17,50 16/34 17,43 19,10 16,94

16,68 16,14

18,25

15,19 17,29

16,70 | 15,00 |

16,00 16,68

18,20

18,00 |

.14,00 17,78 18,58 19,20

15,91 15,88 14,80 14,70 14,40

14,60 15,35 16,00 14,00

16,50 14/50

17,80 15,40 17,24 15,71

16,65

14. 9. 15, 9, 15. 9, 11. 9.

17. 9, 17. 9,

11. 9, 11. 9, 11. 9. 11. 9,

11. 9,

erkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Durchschnittspreis wird aus den b ete etreffende Preis niht vorgekommen ift, ein Punkt (.) in den legten ses Spalten, daß ent dee

Kaiserliches Statistishes Amt, van der Borght.

ahlen berechnet. ericht fehlt.

Außerdem wurdza

überschläglidez verkatitt Doppelzentner (Preis unbekannt)