1908 / 230 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

. a f & i 6. gommanditgefel auf tien und Aktiengesellsch- | : iti geomngaens | Dffentlicher Anzeiger. | (E L Zweite Beilage L S t Bien zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

H im Kreise Niede „ist in der Prin unter Artikel Nr. 26 161 mit | Namen Meta #rese_ mit einer Cinlage l) Untersuhungssahen. Bait dee Siniranuns Verftelgerungseemertn ai ima aner t on 1.89 Tr. verriänet, Der Ver- | eröffnet und E ein Guthaben von 4 101,70 In der Privatklagesae des Dienste? Hermann | mbe 1908, V ittags 102 Uhr, dur | das Grundbu eingetragen. Das ähere ergibt der | zum weiteren Verfahren au ounerstag, den sfaden. {. unbekannten Aufent- | vember 1908, Vormittag { Uhr, durch Gerichtstafel. S. April 1909, Nachuttage 5 Uhr, anbe- 2. Aufgebote, leiden und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. | Ö ff li

8 Ferdinand Geike in Oeffentliche Zuftellung. Lo Zie e t A E No- steigerungsvermerk is am 17. tember 1908 in | nahweisend, hiermit aufgefordert, späteftens in dem

Neumeister aus Leipzig, z- Z inete Gerickt der Gerichtsstelle, | Aushang an der halts, Privatklägers, gegen den GulB-- Multzale Do Bir er M P I ‘per ei ert werden. in | Berlin, den 23. September 1908. raumten, im Geriht8haus Zimmer Nr. 79, 3. Unfall- und FInbaliditäts- 2c. V o 6. Kommanditgesell t E Ie Alioerla heodor Hemmann L aile ie Dexlin, D iee, 90 belegene, aus einem Königliches Amisgericht Berlin-Wedding. stattfindenden Aufgebotstermin unter Anmeldung E Buse, Verpachtungen, M SGiÉn 2: Di n et er j L Etwerbs- und Witita Sgenoflenshaften. E Kuhfuß u. Dr. Bettzieh hier, wegen Beleidigung Seer aben earooh 0 vers Anbau und teilung 6. u Vote die n e ebücher bier Voriue . Verlosung 2c. von Wertpapieren. e + | 9. eiassun 2c. von Rechtsanwälten. Und Körperverlezung, wird der Privatkläger zur | V! E irittsaebä enwohnhaus res, ernem tg | [88242] Aufgebot. [0 2 Und rverhandlung über die von ihm gegen das Urteil | Und AbtrittagebBa Tre rets und einer Sentse Lin | Die offene Handelsgeselischaft Kaß und Woblauer, | |* Wremen, 25. September 1908. / rung. foúteiteas im Mureto | 10. Verschiedene Bekanntmahungen.

erichts in Ronneburg vom | bestehende Srund!t q fg | Bankgeschäft, zu Berlin, Französischestraße 18, ver- Der Gerichtsshreiber des Amtsgerichts : 2) Aufgebote Verlu - U nd- Anzeige zu machen. e -dem Gericht | Gericht, Elisabethstraße 42, Zimmer 26, anb : 5 t

es Gemeindebezirks wilt , . FUNd- Hillesheim, Eifel, den 24. September 1908 Arngeboldtermine ¡u melden, widrigenfalls die Todes. Durs Aus\{lußurteil E , , : : erklärung erfolgen wird. e G us|ckchlußurteil des Unterzeihneten Gerichts

des Herzoglichen Schöffenge] G utterrolle d en Rechtsa S S t S Mai 1908 eingelegte Berufung na gerichtlicher der Grundsteuermutterrole treten durch die Rechtsanwälte Juftizrat Scheff und 2 20. Ma O 4 Nr. 23 868 Kartenblatt 24 | Stillshweig zu Berlin, Potsdamerstraße 141, hat legi eft sachen, Zustellungen U dergl. Kvaiglithes Ame An alle, welhe A Eieiiin L Et 1900 i ber Arch s alle, welhe Auétkunft über Leben oder Tod | Stettin, den - Br mag Say f , 6. November 1907 über 13000

Anordnung auf Dienstag, den 17. November Beclin unter Artikel Nr y 1908, Bom OE idi hier, Ag Strafkammer | egerrolle e I ait einem jährlichen | d Aufgebot der ang B firma Ae -pirie getauft | Die Firma Ed er & Co. zu Berl [52612 [52616] Aufgebot zwecks Todeserklä der Verschol tei es Herzoglichen Landgeri er, Agn e Es Z , | L. ZU è e rma m. eeger o. zu Derlin 261: odeserkflärung. ollenen zu erteilen v Lz i: Laden. Nubungewert Bon 1650 H rigerungovermerk ist am und übergeben erhaltenen Aktie der Aktiengesellschaft | Zentralviebhof, vertreten durch die Rechtsanwälte, Der \Veritotar e O C n Las ie Meng A Ee Albert Blohorn Witwe in Drelbeins- Aufforderung, späteftens a Ade di B N 6. Februar 1908 an die Order von Wenn der Privatkläger weder selbft erscheint, noch L auft 1968 in das Grundbu eingetragen. Es für Feld- und Kleinbahnenbedarf, vormals Orenstein | Justizrat I. Auerbach und Dr. E. Abrahamsohn als Abwesenheitspfleger der Nahkommen des Cirih hat “Scanira De D iberist, bei Solothurn, Schweiz, Gericht Anzeige zu machen. Ske O Jarmen, ausgestellt von Hans dur einen mit \{riftlicher Vollmacht versehenen | 29 t Bi Aufforderung, Rechte, soweit sie zur Zeit und Koppel, Berlin, Tempelhofer Ufer 24, welche | daselbft, Friedrichstraße 190 11, hat das Aufgebot Adelsdorfer in Fürth hat beantragt, d osef Eh ragt, die Geschwister ihres verftorbènen Stettin, den 23, September 1908. Bon „Jarmen, gezogen auf und angenommen Ret Ede wird, so wird die Berufung ergeht a U Tes B Be teigerungsvermerks Tus da » r baber ug e E E Houawers L aal L vos der AU E E ie on Herrn Nachkommen des in Ae, leittorkers a A arl Wilbelm Vloho eb i Königliches Amtsgericht. Abt. 26. Ln D Hüttmann Stettin, für kraftlos erklärt ofort verworsen werden. en Zn autete antra ugu ndenburg zu elburg atzeptierten, am manns3 s 2 . run, geboren in L Ï ¿ : l eugen und Sahhverständige sind niht geladen. var Neis ute V, 7 E, Waren, e Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den | 20. Januar 1903 fällig gewesenen Wechsels vom zu e A Due as fair pdhgt Mis tot g tee 1842, ahr am | [52621] K. W. a r s Waiblingen. FUEE des 23. September 1908. ltenburg, den 25. September 1908. un x T gerung ean E. len und, Wi _ ber 5, Februar 1909, Vormittags 10 Uhr, vor | 23, Oktober 1902 über 3000 6 beantragt. Der In- gefordert, sich spätestens in dem auf E 2 rd auf- mit g 2 Sophie genannt „Mina“ Frick Si Saen ber Ra gei rev niglihes Amtsgericht. Abt. 26. G ihtssdhidbez va de oalichen Landgerichts Gläubiger widerspricht laubhaft zu maden deim nton eien Be O raa: Une G des Besrss wird aufgefordert, pätestens in Lom 1909, Vormittags 11 Uhr, vor dem uter: | 6. Dezember 1841 Blohorn, geboren in Lahr am | 1899 geborenen, längft verschollenen Friedris Aa [52631] T E A S er reiber eri : : : . auf den . - Vorm r, e E A des , S E E A e aerlls sie bet der Feststellung des geringsten | Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | vor dem unterzeichneten Gerichte, Zim E me T e E Togi100 dribliraße 19/16 de écide im Hohe iulegt in Lahr wohnhaft, Ende dere 2 den Verse eh Ne M r S art en üher 1500 #, eingetragen , ° nach Amerika ausgewandert und VRe : / ätestens E au8grundstücks Nr. 210 an der

Ausgefertigt : Altenburg, den 26. September 1908. G | J ebots nit berüdsihtigt und bei der Verteilung | widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben erfolgen 2 B Hageuis ftlo8erklärung ders folgen | anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte an gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- | seit mindesten im Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Bergstraße in Schwerin, ist durch Aus\chlußurteil des

Gerichtsschreiberei 2 des Herzoglichen Landgerichts. des Versteigerungserlöses dem Anspru des Gläu- E e na : zumelden und den Wesel vorzulegen, widrigen erklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft | abwesend, für tot N A “R R Audfunft über ae Tod a Ne i Meta 1908 für kraft! Amtsgerihts vom 24. September en oder Tod des Verschollenen zu ür kraftlos erklärt.

(L: 3.) Aktuar Donner. I uud ben Abi ird. Í gen Rechten nahgesezt werden. den 14. Juli 1908. ä ü (9810) Offenes Staosuolere ungern; | Vini melde dn, dee Ver rigbrnd en, | © iges Castgcidi Barin-Teazattot, —| "Tempelbueg, dey 15 S über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen | Bersdolleren werden aufgefordert, S spätesiens in | erte aus L ele Ge Wollweberstraße 69, bei Gustav E Griclung des Sucplags die Aufhebung oder Abteilung 9. Königliches Amtsgericht. Ausgetotätecine fen Ée Ange can im A gra den 24. April 1909, dem “Geriet Me R a Migero Reu S ae E 1908. Kendler, geboren am 10. August 1891 in Stargard | „¿instweilige Einstellung des Verfahrens berbeizu- | [44754] 51800 [g Se E Berlin, den 20. September 1908. zu machen. | bereiten M r, e Gr. Amtsgeriht in Lahr | ist bestimmt auf: Freita ¿he 8 e gebotstermin ro erzoglidies Amtsgericht. {Pom ies, evangeli, ff dund cet igen | führen widrigenfalis fin das Edt der eucr: | versißerungs.Gesellaft ju Leipia“ ausge erligl Die Erben der am 28. November 1995 verstorbenen gönigliges Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 84. | falls die Todederklärung erfolgen wird. An alle, | Den 24. Sepiender 1908. pr O | (52628 Bekanntmachung l eigerungserlôs an die Stelle rsteig , s Witwe Marie Eleonore Borck, geb. Krüger, zu S welche Auskunft über Leb | Î G PIENLE : Durch Aus\{lußurtei i ; berg vom 25. März 1908 wegen Vebertretung gegen | andes tritt Versicherungs\hein Nr. 140 886 ausgestellt am Krofsen a. O., nämlich: , , [52173] Aufgebot Holler, u entelle en oder Tod der Ver- Amtsri ußurteil des unterzeihneten Gerichte 0 : i. : 1 . : l n 9 ôo Í t8rihter Gerof. vom 18. Sept E § 1 Nr. 4, 8, Lan des Geleyes vom Juli 1876 Berlin, den 31. August 1908. 25. November 1902 auf das Leben des pes 1) der Kaufmann Wilkelm Emil Hermann Borck ae N bestellte Pfleger, Amtsgerichtssekretär | forderung, späteftens im Auf a aen Wr [53192] Aufgebot welcher N bis hu Grunde r Gel, zu „einer BNON rate lle fu M D drei Mark zu Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abt. 6. Mathieu Starck, Zementwarenfabrikant in Burz- | ¡y Hamburg, vertreten durch seine hefrau Therese Zie 17 D, Eon bat beantragt, die versholene, | rit Anzeige zu machen. : "e em Bee } Der Kaufmann F. W Me er in Aren) Artikel 344 Abteilung 111 “Sf ite Willih Band 7 ga » eric ‘Tage Haft verurteilt. Gs wird um | [47245] augsversteigerung. iee ede Ea Sl Gemäßheit voi 8 21 geb. Ende daselbft, Wilhelitige Enc Sonate En Friederike | Lahr, den 18 September 1908. Abwefenheitépfleger Leantinot den E at als | Rentners Ludwig Hover in Willich lade da Strafvollstrekung und Nachricht zu den Akten B e n Swanggpol tretung E ea unserer Ailgemeken Versiherungsbedingungen machen R E Ludwig Hugo Hermann Borck SOA Nat Seœmle im abre 1972 M lar L Der rat: 6a Amtsgerichts : gr O Gu eanderten Landmann De von 1035 F gebildet ist, für Mrragene erlin belegene, tm Grun e ' [mert 8 L i A sre. affffle, ge x ; ; : : wir dies hiermit unter der Bedeutung bekannt, daß L 2 der Kaufmann Paul Georg Sigismund Borck Daa nts E E pu E O! b [52614] 2 1822 in Westerburg, Ee L s E L per Crefeld, den 18. September 19( 8. :

C. 4. 08 ersudt. s Vei Woldenberg, den 24. September 1908. Band 222 Blatt 8864 zur Zeit der Eintragung des | wir den obigen Schein für kraftlos erklären und Aufgebot

pringfield, : Der gee Westerbu D | L EER } g :

y zeichnete Verschollene wird aufgefordert, sfi spätestens er Adermann Peter Burk von Erbenhaufen, der d acie Versdeliens Lid, t E späte: a N

Königliches Amtsgericht. Bersteigerungsvermerks auf den Namen der Frau | „ne Grsazurkunde ausstellen werden, wenn si inner- ; I AZE Baumeister Gisela Müller, geborene Zernecke, in y weni E 1, 4) der Kausmann Guido Hugo Paul Borck in dem auf d 3 Ackermann Johann B ; [48873] Oeffentliche Ladung. Z halb dreier Monate vom untengesezten Tage ab | daselbst, en 23. Juai 1909, Mitta „Johann urk von Leidenhofen tens in de 5964 Si Ua GN e dete Miliciers gu Ee. | 1808, Vornllings 10 hs, dur da arie | "dip, den 2) Paas 1ER “L ftle Kinder des Seifensiedermeifters Kar Julius Le de, bie vem erte: Gent Sade | Soldat Lat in Gene haben lanen ten ter | 12 Ur, o tem urtetciacler Gerth, ante Bala Serte? gem niet Car Alte nossen 21. J. 476/08 werden Lat ri ; : an der Gerihtsftelle Berlin N. 20 hig, den 2. Reinhold Borck zu Krossen a. D., widrtgenfallt ufgebotstermine zu melden, | zy Leidenhofen am 11. December 18 Burk, geboren | Nr. 9, anberaumten A en Gericht, Zimwer | Berlin in Altora, Klägers, Prozef t Es 1) der Shlähter Karl Hermann Friedrich zeichnete Gericht N LELEE : T Leipziger Lebensversicherungs-Gefellschaft 1. aus erster Ehe: ‘idrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. “a4 E zu eidenhofen am 11. Dezember 1855, zuleßt wohn- | widrig umten Aufgebotstermine zu melden, | Rechts a, Kiägers, Prozeßbevollmächtigter : Mühlenberg, geboren am 7. März 1884 zu Limm, Beannenpla R E Sa, IOEE Be auf Gegenseitigkeit (Alte Leipuiger). Z a ee Borck zu Rixdorf, ae A über Leben oder Tod der Ver- N E aen, Kreis Marburg, Sfr g e e lr gea A ecicgeu wird. An | fr O Dle S A e E gegen die Ebe-

, Dr. Walther. Riedel. b. Seemann Hans Bor, vertreten durch den Ge- föcderiag atioicns h Gat E qs 18 alfaefet A tr LGCNES v E ies enen zu erteilen vermögen ergebt Le Ne gehoren am 15. Februar 1882 zu Me 00). Buden,

i eig A Se ] ? reitag, | rung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht ona, jeßt unbekannten Aufenthalts ir j i rfenthalts in Amerika,

Kreis Nauen, beinerstraße 3, belegene Grundstück besteht 2) der Max Ewald Kühn, geboren am 12. Sep- Schivelbeinerftraße 3, belegene ; iGiskanzlift Ernst Schneid? K O

; aus dem Trennstück Kartenblatt 27 Parzelle | [52927] rihtskanzlift Ern chneidzr zu Krofsen a. D., rid! Anzet den 16. A tes H “u Se Pr cin Di e eg E Nr. 529/17 2c. Hofraum in Größe von 10 a Bayer. Hypotheken- u. Wechselbauk. c. Fräulein Margarete Borck zu Halensee, Beaubeatit MERE A Ge bene A A neten Geri E 9 Uhr, | Anzeige zu machen. Beklagte, wegen Ehescheidung, if neuer Termix zur 2 G í : 64 am, Vorderwohngebäude mit Seitenflügel, Doppel- | Gemäß § 367 des Handelsgeseßbuhs geben wir | I. aus ¿fbeiter E: n y Konriglidles Atti 1908, | gebotstermine ¡u melden, d oar e De wgr Osfterwieck, den 24. September 1908. mindlihen Derhandlung des Rechtsstreits vor der É 8. fr ulein Gertrud Bort, 5 erklärung erfolgen wird, An alle, odeê- Königlibes Amtsgericht. ierten Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in

eptember 1885 zu Graudenz, Kreis Graudenj, quergebäude mit Seitenflügel, Quergebäude, und ist | bekannt, day der Verlust der 4 °/oigen Pfandbriefe L Bor 5 E welhe A Alt rfulein G [52620] Aufgebot. kunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu A P2616] Aufgebot. 1908 Vormittags 16 he: nbe: imt worden L , anberaumt worden,

der Franz Max Karl Breting, geboren am vi z Stetti tterrolle des Gemeindebezirks | unserer Bank Ser. XXXYIII Lit. F Nr. 278150 16. März 1887 zu Stettin, Kreis Stettin, in der Grundfteuermutterro s L I Quy D ( : ee oren am 15, September 1889 in Erermuterrolle unter Nr. 40 783 mit einem Ge wu A L Bruno Bord, Sag Seecren s der Gbefrau Paul Kurth, Wilhelmine im M ele ögen, ergeht die Aufforderung, späteftens | De Geschwister Margaretha und Walburga | Beklagte wird dazy Cinzivieh- geboren em 1 S in | fa c Mün 26. September 1908 zu a bis d noch minderjährig und vertreten durch geb. Werner, zu Düffeldorf, Ulmenstraße 92, wird ufgebotstermin dem Geriht Anzeige zu mate Anbäufer zu Hönningen haben als Ech einen beid e)

bäudesteuernuzungswerte von 15 300 #4 verzeichnet. hen, 26. September 1908. 6 Puiter, bie Witwe Margarete Bor, geb Srcis Ede der am 19. Oktober 1845 zu Rösra!b Mrinitera, a 93. September 1908 n. | 9. April 1908 in Rbeinbrobl verstorbene. et ant L Le de A S Petichte „jugcigssenen Anwalt

' Ope B reis Mühlhei m! öniglihes Amtsgericht. Suitbert Auhäuser aus Rheinbrohl das A a, | wi i ede der öffentlichen Zustellung

ae E ufgebot3- wird diese Ladung bekannt gemacht.

Zeitz, Kreis Zei i ie Direktio Der Versteigerungsvermerk ist am 12. August 1908 Die Direktion. Zeidler, der seit d A geborene Schiffer Paul Kurth, “E em Jahre [52613] verfahren zum Zwecke der Aus\ließung von Nathlaß- | Altona, den 23. September 1908.

B,

6) der Schlofser Bruno Robert aeng\ckch, ge- n N G

boren a EE Mai 1885 ju Warberg, Kreis SYroda, | e A E “Serichtste l as Nahere erg J [nats] Aufgebot. 6) Regierungsrat Dr. Georg Tiebert zu Berlin ; bre 1886 verschollen ist, aufgefordert Aufgeb

7) der Theotermaler Wilbelm Sailer, geboren der Außhang an der H chtstafel. Es haben beantragt : Hai si spätestens in dem auf den 7. April L 2 Die Eli Ten ot. gläubigern beantragt. Die N 2 A nit Gaimeeehat “zul A aoticlibes n e Nt Beelin- Wedding Abt. 7 5 S P SeFulte-Dfiermann zu Boum, N A R MRLORIs, DABEE Steitin E Gerichte cnberauÚten Taf veri@hollene (og ¿n Marburg bat Lan ragte pee raulaefopens, ibre C A 0fr werden Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. ("1885 qu Dresder-Löbtau, Kreis Dresd Mei l E E E i bot d thekenbriefe beantragt, 4 melden, widrigenfalls er 7 Juni 1834 5 , m erstorbenen Winzers Suitb og40

“Fee fal” Wiel Gei, horen de | In, Wege der SBWgoel etn V i zie fer «die Hevotbelen Krosen Stadt Band 1X P Bs Bere e ee e Miu T | nee Che ie Zu des Sub | Poeibroh sptesens in, er auf en A9, Jama | g t eseau Aueusie Win wed Bach,

3) der Kaufmann August Sandkühler in Boum, | Nr. 352 Abt, 11 Nr. 11 und Nr. 13 gebiloet Anh. eben oder Tod des Verschollenen zu erteilen | Loutse geborene Gaul, z 11ezt wohnhaft in Marburg, Libagea Bett n O s vor dem unter- | Cassel, Garde du Corpsplay "Nr L R D ; , Dimmer 9, antra. : -

geladen mit der Aufforderung,

g N der Karl Wilhelm Grösh, geboren am | Im Wege der Zwangsvollstreckung foll das in j Nrn., Kreis Friede- | s , 4 olzhandlun ilhelm Lohbeck in Dort- n vermögen, aufgefordert, spä i Gn E z 4 - ) I Es zu Friedeberg Nm., Kreis F I R l g gr ou P, A 29 L A lia m L pur Rechts. Tie Quvotte E E I 1 Gatios e termine dem “dle E N E Jz Aufgebots- I 6 s E E C bezeihnete Verschollene | anberaumten Aufgebotstermine bet dies e aanGer: Justizrat Caspari in Caffel, klagt gegen 10) der Paul Gri Richard Muth, geboren am | zur Zeit der Eintragung des Versteigerun avermerks | anwalt Dr. Cleffmann in Bochum, das Aufgebot ; 93. S ber 1856 für den Tu(- Dülken, den 25. September 1908 tag, deu 16 pätestens in dem auf Frei- | anzumelden. Die Anmeld ejem Gericht | (Hr emann, den Inftallateur Heinri Wölling 93, März 1885 Frièdeberg Nm., Kreis Friede- j N e S llschaft Berlin Gesell- | folgender Wechsel : 1856 und ift am 23. September für den Tu Königliches Amtsgeri e 18, eu 16. April 1909, Vormittags 9 Uhr, | Gegenstandes d ung hat die Angabe des | früher in Hofgeismar, jeßt unbekannten Aufenthalts, ps. m zu Friedeberg “1 auf den ames arti augele scha S3 2E E E LE 1) des von dem Maurermeister Ferdinand Rasche fabrikanten Ferdinand Laubsch in Krofsen a. eine mtsgeriht. 2. vor dem unterzeichneten Geriht anberaumten Auf- | zu alte "Art des Grundes der Forderung | unter der Behauptung, der Beklagte habe die Klägeri l 1) der Otto Gmil Kiting, geboren am 23. Juli veri ie Se e r DO, November 1908, in Boum Lindenstr. 80, ausgestellten, von dem getragen. Ihre renn S a Me [52617] E E res termine zu melden, widrigenfalls die Todes- | Urschrift oder in Abschrift b , Beweisstücke find in | Anfang 1900 heimli verlaffen und seither geitn den 1885 zu Alt-Carbe, Kreis Friedeberg Nm., Vormittags 104 Uhr, dur das unterzeihnete | Wilhelm Heer „in Bochum afiepfierten ¡Wedhsels | 7 G u a S a | Die nodsicbeis Stet idt Gandersheim hat } über Lehen odee Tod ber Verein u L | fa Bott eide fd Ei melten Mane c 20D: | lidien Gemeinsakt b seccebaten ser R ILA vom 1. Apr über (19 #, [allg am Hypothek Nr. 13 lautet über 3000 4 aus der 1) Der Tischler en: vermögen, ergebt di : u erteilen | des Rehts, vor den Verbindlichkeiten aus Pflichttei sei seitden serngehatten; lein Aufenthalt : e r August Koh aus Bodenburg, als , ergeht die Aufforderung, späteftens im | rechten, Vermächtnissen und Auflagen be Pflihtteils« | Lee pen grannt, Seil dieser Zeit habe er der ' ' gen berücksihtigt zu Klägerin keine Nachricht gegeben, ist auch bis j f jeßt

sämtli unbekannten Aufenthalts, deren leßter be- | Gericht an der Gerichtsstelle Brunnenplayß, ershreibung vom 9. November 1875 und ift Pfleger des am 19. Mai 1833 | Aufgebotstermine dem Gericht Anzei e : n Bodenburg ge- nzeige zu machen. | werden, von den Erben nur insoweit Befriedi nit zurü ; l igung S Unterhalt hat die Klägerin vom

kannter Wohnsiß oder Aufenthaltsort Berlin gewesen | Zimmer Nr. 30 I, versteigert werden. Das in der | 14. Juli 1998, Schuldv d stallateur Max Jungblut 7 i i S1 E ) em Installateur x JIungbluth | ¿m 13. November 1875 für den Rentier Ferdinand borenen Johann Heinrih Friedriß Beckmann, Marburg, den 24. September 1908. ver nsen, als si nach Befriedigung der nit aus- | Beklagten seitdem auch nit ; senen Gläubiger noch ein Uebershuß ergi * | Art | nit empfangen, mit dem gibt. | Antrage, die Ebe der Parteien zu heiden und den

fih dem Eintriit in den Dienst des stehenden Heeres | wohngebäude mit rechtem und linkem Seitenflügel 1 oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubnis das | und Hof bestehende Grundstück ist in der Grund- Haverkamp in Höntrop akzeptierten Wechsels vom | jretung an die verwitwete Rentiere Borck, Marie als Pfleger für den Dienstkrecht Wilhelm Knackstedt E Aufgebot ( j Nr. A 23 376. Der Landwirt Heinrih S ; | Nat&l r s y ber der Urkund e - / einrich Sauer in | Nalafses nur für den seinem E i i s im Grundbuch vermerkt. Der Inhaber der Urkunden baben beantragt, die vershollenen 1) Johann Urloffen hat als Abwesenbeitspfleger mit vormund, | Teil der Verbindlichkeit. Für die Sigeenden G Klägerin Alten los Die r O: n

Bundesgebiet verlafsen zu haben, bezw. nach er- | steuermutterrolle des Stadtgemeindebezirks Berlin | 7. März 1908 über 211,00 #, fällig am 15. Mai “Grü 1 7. Suli 1887 , pn militäicy B gen Dn n 01 unter Artikel G 207 Kartenblatt H Dare U ia I oascia Gouin: Dor geb. Krüger, in Krofsen a O. ist am 7. Zu aus Altgandersheim, undesgebiets aufzuhalten. Bergehen gegen 1803/107 in Größe von 5 a 55 qm und in der zu 3) des von dem Franz Hase in Boum, Vorilener- | wi dert, spätestens in dem auf den j f ; : Reichsstrafgesezbuhs. Dieselben werden auf den | Gebäudesteuerrolle Nr. 41 451 mit einem jährlichen | firaße 66 b, ausgestellten und von dem August Stuhr ms 1900, eas Au M d T R Bemanu, 2) Johann Christian (Galrogeri@elther Genehmigung beantragt, die ver- | Pflihtteilsrechten, Vermächtnifsen und Auflagen sowie | Verhandlung des Relhtsftreits ; e 14. November 1908, Vormittags 9 Uhr, | Nußungkwert von 10300 4 und 408 4 Jahres- | in Bochum, Eidckelerstr., akzeptierten Wechsels vom | dem unterzeichneten Geribt, Zimmer 17, anberaumten bezw. Altgzande abei - zuleßt wohnhaft in Bodenburg | Urloffen, zuletzt LOueE und Leonhard Sauer von | kür die Gläubiger, denen die Erben unbeschränkt | kammer des Königlichen 24 d vor die zweite Zivil- D E S L e E rere betrag der Gebäudesteuer Bertegne E E S 1908 über 222,07 H, fällig am 29. Juli | Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die deibueten Beciilei (ael M d Je i erklären. Die een neen für tot zu Ben U E H fih nicht melden, nur der | den 12, Dezember 1908, l eaitiaes T erichts 1 zu Berlin, Saal 658, zur Hauptverhand- | rungsvermerk ist am 19. uguft 1908 in das Grund- ' j de , widrigenfalls di tlo8- E, ouer ufgefordert, L: 414 / ollenen werden | Rehtsnachteil ein, daß jeder Erbe ihnen l j r r, ung geladen. Bei unentshuldigtem Ausbleiben der | buch eingetragen. Das Weitere ergibt der Aushang | zu 4) der von der Holzhandlung Wilhelm Lohbeck s an H pte ting e Kraf L E O auf den 11. Mai 1909, Vor- Mer (s [patetens in dem auf Donuers- | Teilung des Nachlasses nt Es bex E nan oer Gerichte zuaclaffener y rg b bei dem gedachten Angeklagten wird zur Hauptverhandlung geschritten | an der Gerichtstafel. in Dortmund ausgestellten, von der Firma Gebr. Krofseu a. O., den 23. September 1908. eei Auf. e, vor dem unterzeihneten Gericht an- | g Uhr nal uva ai 1909, Vormittags entsprehenden Teil der Verbindlichkeit hafte. | der öffentlichen Auftra En Gh tren Zum Zwecke werden und werden dieselben auf Grund der nah | Berlin, den 2. September 1908. Beckschäfer in Bochum, Robertstr., akzeptierten Königliches Amtsgericht. Kie Todeserklä gebotstermine zu melden, widrigenfalls | Amtsgericht On Unterzeitüneten Geriht Großh. | Neuwied, den 22. September 1908. ; Klage bekannt gemacht ng wird dieser Auszug der è 472 Strafprozeßordnung Bon den beiresfenden v Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 6. L E A O0 E 240,00 M, Auskunft Thie Can Be s welde | tecniine tu S "viel E A UEDOIS- Königliches Amtsgericht. v. Wittgenstein Caffel, den 24 September 1908 ändi ônigliche i l 7 Spt Ed i ; i «u » c i & en od r S : , ° ä é ——————— . , : i “ne bei Kia Ti D Tatladen aggesteliien [47246] Zwaugsverstetgeruug. S Di Wechsel sind gestohlen worden. Der Inhaber [52624] Aufgebot. erteilen vermögen, ergeht die Aaflorderun e euen Gu | erfolgen wird. An alle, welche Auskunft arung } [52610] Berichtigung. , _ Kalb, Aktuar, R E E iben g En Tege der Aan eund los n in e: Wesel A Mrfgefowert spätestens in dem E Pegel ee Mudoh Druaay in im Aufgebotstermire dem Geri§ht “arri gui? cu Leben oder Tod der Verschollenen zu erteilen Tee at Aufgebots\ahen Werner Konrad Bogis{av von Gerihts\{rciber des Königlichen Landgerichts. - : E Y in belegene, im Grundbuche von den fmgevunger } / uben hat auf Grund des Artikels 21 der Ange Gandersheim, den 22. S n. | mögen, ergeht die Aufforderung, - | Kleist wird die Bekaantmach 3 u Auf U S i Berlin, den 5. September 1903. Berlins im Kreise Niederbarnim Band 145 Blatt auf den 22. April 1909, Vormittags 11 Uhr, | lien Verordnung vom 13 November 1899, be- - den 22. September 1908. botst orderung, spätestens im Auf- Ah nahung des erlaffenen Auf- | [52633 fte S j s i i j i: ' n termine dem Gericht Anzei gebots dabin berichtigt, daß dec Erblasser in : [52633] Oeffentliche Zustellung. Der Erfte Staatsanwalt bei dem Landgericht I. Nr. 5320 zur Zeit der Eintragung des Verfteige- | vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 46, an- | ¿x¿Fend das Grundbuhwesen, das Aufgebot zum A Grote, Gerihts\{r.-Aspirant, es nzeige zu machen. (Pommern geb , rblafser in Drenow Der Maurer g T OCA - ; 1 f a 4 f M ¡lf , s N geselle ; [52809] Fahneufluchztserklärung rungsvermerkes auf den Namen des Fräuleins Emilie beraumten Aufgebotstermine seine Rehte anzumelden | Zwecke der Ausschließung der Gigentümer der im Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts, Fen Geiotoih 2 September 1908, Sates L u E straße 44, Prozefbevollmächtizt, In Wesel, Nieder- s A Ft und die Wesel vorzulegen, widrigenfalls deren ; ; ; | k reiber Großh. Amtsgerichts: e den 26. September 1908. j i igte: Rechtsanwälte und Beschlagnahmeverfügung. __ _|Leny hier eingetragene Grundstück am 83. No- L s At Grundbuche bieher nicht eingetragenen im Gemeinde- [52618] Aufgebot (L. S) Schneid Das Amtsgericht. Abteilung für Aufgeb . | Justizrat Dr. Gießing, Dr. Ludewiß und C In der Untersuhungssache gegen den Musketier | vember 1908, Vormittags 11 Uhr, dur Kraftloserklärung F Ed, 1908 bezirk Guben an der Neiße bezw. im Neißevorland Der verheiratete voli, Pader Karl [52619] “fe [52609] Hung ufgebotsfahen. | stantini in Duisburg, klagt gegen seine Gbefr on- Karl Link 4/125 aus Hohenstaufen, O.-A. Göp- | das unterzeichnete Gericht an der Gerichtsstelle, | Bochum, den hes Amtsgericht. belegenen Wiesenpariellen Nr. 1065/0,75, 1066/0,75, rat mae Sp m ero SHmid in | “Die Witwe Job ufgebot. D L 8 hanna geborene Hegermann, jeßt unbekannt Ee pingen, wegen Fabnenfluht, wird auf Grund der | Berlin N. 20, Brunnenplaß, Zimmer Nr. 32, Könialibes Amtsgericht. 1099/0,76 und 1100/0,76 des Kartenblatts 1 von ins- Marimilian Schmid, Ie S E eriGollmen D E Eid une Schnaß I1., Magdalene geb. | F, guy TXsGUh vom 23. September 1908 ist die | enthalts, früher in Duiêburg, auf Sund es n. Das Grundstü, | [52159] Aufgevot. gesamt 31 a 17 qm mit 0,86 Taler Reinertrag be- Maximilian Sedurid, geboren am 26. April 1871 | Nom Lutad, ged. am 7. Fébina, 1020 T L) | Vetsäwendung des Hippolyt von Simpson wegen | F e Ce Mo; (uit dem Antrage auf

2 69 ff. des Militärstrafgeseßbuchs fowie der | [. Bos I Tr., versteigert werde x 6. Mai 1887 nah Australien ausgewandert und

S argeteBT j i 22 356, 360 der Militärstrafgeriht8ordnung der Vorderwobnhaus, Quer- | Der Kaufmann August Brameyer in Werne bei | antragt. hescheidung. Der Kläger ladet die Beklagte zur

n raum mit Gebäuden ( let wohnhaft das Ó cs Beschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig erklärt und | gebäude mit 2 Vorflügeln), Amsterdamerstraße 21/22, | Langendreer, vertreten dur Rechtsanwalt Kempmann | Alle Personen, welche das Eigentum an diesen it d b zuleßt wohnhaft daselbst, für tot zu erklären. Der Zinten, den 23. September 1908. mündlihen Verhandl es : sein im Deutschen Reiche befindliches Vermögen mit | liegt in der Gemarkung Berlin. Es besteht aus der | in Bochum, hat das Aufgebot des von ihm auf | Grundstücken in Anspru nehmen, werden auf- fee Bi fue Tot J U Der be- L L e wird aufgefordert, ich Königliches Amtsgericht. fünfte Ain E atte isrelts zer die Dea gels ‘den 25, September 1908 L i, Tobias 2 Mat gn Zti; | Dim G Dag Werte gut, Be de | V, bte Bos Bermties 16 Mh | mens L Uer fen Bdo0 COE | beat lbe, or dem üntereideten Gert | Duetb Ausschlußurtsl des tert Duisburg auf den 21. November 1908, Vor. tuttgart, den 29. Seplemoer : 2229/135, 2246/149, i 2 a 54 qm groß, mit | antragt. Wer esel ist ausge\ite on August | 30. November L , ormittag r 0 9 , r- E ; , rzeichneten Gericht ur u8sch{lußurteil des j mittags 9 Uhr, Ff : P E Gericht der 26. Divifion. 18 000 4 Gebäudesteuernußzungswert p Gebäude- Brameyer in Werne am 2. Mai 1908, war fällig | yor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 8, ane O E E Le dem unterzeihneten Gericht Pa Aufgebotstermine zu melden, widrigen- | vom 18. Seviember, 1908 i be ueles Seriguis dem L abien Gerittte A derung, einen bei [528083] Verfügung. steuer veranlagt - und unter Artikel Nr. 23 626 der | am 2. August 1908 und lautete über 732,95 46. Der | beraumten Aufgebotstermin anzumelden, widrigenfalls falls die Todese. ermine zu melden, widrigen- | !9 [ch A er T eng erfolgen wird. An alle, | 1845 zu Dahme, Kreis Liegnitz, geborene Kaufm r | stellen. Zum Zwecke der öffentlich n Anwalt zu be» Die am 10. 6. 08 gegen den Disposittonsurlauber | Grundfteuerrolle, unter Artikel Nr. 42 109 der Ge- | Wesel ist dem Aussteller Brameyer gestohlen worden. | ihre Ausschließung mit ihrem Rechte erfolgen wird. welche Auskunft Ce E O E alle, E O T : E oder Tod des Ver- | Joharn Jofef Adalbert Michael für tot erklärt. dieser Auszug der Klage bekannt O E Josef Gambs vom Landwehrbezirk Gießen erlaffene | bäudefteuerrolle des Stadtgemeindebezirks Berlin | Der Inhaber des Wechsels wird aufgefordert, \pä- | Guben, den 21. September 1903. {ollenen zu erteilen vermögen, ergebt die ao ¡ rung, spätesiens im ermögen, ergeht die Aufforde- Todestag ist der 31. Dezember 1892. ‘| Duisburg, den 25. September 1908. Fahrienfluhtserkl ärung und Vermögensbeschlagnahme | eingetragen. Der Versteigerungsvermerk is am enen in Fen au! den au Ma L Königliches Amtsgericht. rung, späteens im Aufgebotätermiié bei Gas | Anzeige zu maten Aufgebotstermine dem Gericht | Steinau a. Oder, den 21. September 1908 Gumpert ( 9 s ; i i i eichneten Geriht, : E e E ( ; wis ans 9. 1908. N. Mag 10S E E Tee E Zimmer 46, anberaumten Aufgebotstermine e [52611] Aufgebot. Shwell E Dar 24. September 1908 R A E O [51479] " Dele tici s Ie D iht 25. Division. Berlin, den 2. September 1908. Rechte anzumelden und die Urkunde vorzuzegen Die Tagelöhnerin Emilie Fösig geb, wellens g o Í | M erzoglihes Amtsgericht. olaeud et 34 0/7 f 4 . ; [52656] Oe [52807] Geriht Ls D 2 Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abt. 7. widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- ba, in Barmen, Alsenstraße 25, hat beantragt, Seis C O, [52626] Aufgebot. vente e Ln Da ree vex Aktien- | Die Chefrau A ride Dito Stodtho st, G Di vas A tee Andreas Comtefse 4/30 | [52608] Zwangsverfteigerung. folgen wird. ibren vershollenen Ghemann, den Fabrikarbeiter rier Gugezer. Der Lehrer em. Carl Wolter in Teterin bei Anklam | Elsaß-Lothringen: Ser. 111 Lit. C Nr. redit in | trude geborene Häsel, in Duisbur Ant led: jer dei 13. Juli 1907 erlafsene Fahnenfluchts- | Im Wege der wangövollstreckung soll das in | Bochum, den 22, August 1908, Gustav Föfig, uleßt wohnhaft in Barmen, und [52625] Aufgebot. hat als Vetter und Miterbe beantragt, die ver- | 004 976 und 004977 über je 500 a 004 975, | strafe 20, Prozeßbevollmächtigter : 9 edits on ee Cbilen 1 wird aufgehoben. 5 Berlin belegene, im Grundbuche von den Umgebungen e Königliches Amtsgericht. Lon hier s Fe audgawandens: J N e B Joh Sonnen, N der Jakob Sonnen Een Me C, uan Bie lgas, Tneettihuttell vom 22. September 1908 e eR Feogra! O A Duitbura, klagt i Mtes s t S c 5 Nr. 5 it d in- É ren. er bezeichnete er]olen r - = WELDE erer în tb, [ arg in BlantTensee, d | erliart wo : emann, den if P N Toy 16. Division. Tris did Sotsicigeeiggteruiats A den Namen : Das, Amisgericht Bremen hat am 24. September | fordert, si spätestens in dem auf den 14. April den verschollenen Nikolaus Sai aa E A Eri. August Mielgas, geboren am Kaiserliches Amtsgericht zu Straßburg, Els. | unbekannten Aufenthalts, früber in Dutöburg, auf E —, der Baugesellschaft Berlin, Gesellschaft mit be- 1908 das folgende Aufgebot erlafsen : 1909, Vormittags A1 Uhr, vor dem unter- 28. Juni 848 zu Neroth, zulegt wohnhaft in | Müll C er 1845 in Blankensee, beide Söhne des | [52673] Befaauntmachun j E Erund tes § 1567? B. G..B., mit dem Antrage E schränkter Haftung in Sthöneberg eingetragene „Auf Antrag des Fuhrmanns Lüder Frese, | zeichneten Gericht, Zimmer Nr. 28, anberaumten Auf- Neroth, für tot zu erklären. Der bezeichnete Ler- | Ebefrau E LEOEN Wilhelm Kielgas und seiner | Nr. 8363. Auf Ankrag der Nordde tsen * auf Ebescheidung Die Klägerin ladet den Beklagten 9) Auf Did am 30. November 1908, Vor- Arften Nr. 100 (Brem. Geb.) wohnhaft, als gesegl. | gebotstermine zu melden, widrigenfalls bie Todes shollene wird aufgefordert, si spätestens in dem auf wobnbaft Paueita, O geborenen Wilke, zuleßt | shinen- und Armaturenfabrik, G. L b s n zur mündlihen Verhandluig des Rechtsftreits vor d | erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunf en 6, Mai 1909, Vormittags 10 Uhr, vor | abow, für tot zu erklären. | Bremen, wurde der in dem Aufgebot vom 26. Sep- di Bi L mer 21 “Rababee TUES ns er L

mittags 11 Uhr, durch das unterzeihnete Gericht | Vertreters seiner minderjährigen Kinder Johann und | i g h d , Brunnenplaß, Zimmer | Meta Frese, wird der unbekannte Inhaber der Ein- | über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen dem unterzeihneten Gericht im Sitzungssaale an- ! wee MEES E Gs Ee E nas Ds Ante E 1907 (fiehe Reichsanzeiger vom 3. Oktober | Vormittags 9 Uh it d ahre nah Amerika 7 Nr. 236, zweite Beilage) bezeichnete Wechs ag r, mit der Aufforderung, einen f G el '

an der Gerichtsstelle sachen, Zustellungen U. dergl. Nr. 30, 1 Lee, versteigert werden. Das in Berlin, | legebücher der Sparkasse in Bremen a. Nr. 39 419, | vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im beraumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- | ausgewandert sein f [46972] Zwangsverfteigerung. angebli Ibsenstraße, Ecke Nordkapstraße Nr. 4, be: | am 30. Juni 1903 auf den Namen Joh. Frese mit E KSrnne dem Mer R ¡u machen. E Fe E „erfoigen wird. An alle, | Die bezeineten Versollenen werden cuftabas dur ¿FussSlußurteil vom 23. I. M. für kraftlos Bee big Mud: igs gelassenen Anwalt zu r j i i n en oder Tod des Ver- si spätestens in dem auf d «d Bad pr : : io m Zwede der öffentlihen Zustellung ï f den 20. April 1909 Maunheim, den 26. Se wird dieser Auszug der Klage bekannt 2 x , . September 1908. Duisbur tag annt gemacht. g- den 25. September 1908.

Wege der Zwangsvollstreckung foll das in | legene Grundstück besteht aus dem Aer RKarten- | einer Einlage von 30,— erdisnet un) (egev- Bälin belegene, ini Srurdbae von den Umgebungen | blatt 27 Parzelle 1118/2 2c. von 9 a 64 qm Größe | wärtig ein Guthaben von 821,80 nachweisend, Königliches Amtsgericht. Abt, 11. schollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforde- Vormittags 114 Uhr, vor dem unlerzenhueten Der Gecihtsse r Serichts|\{hreiber Gr. Amtsgerichts, T111.: Fleck. * Loren ¿M Í ¿, Gerihts\hreiber des Königlichen Land | gerihts.

| | |