1908 / 230 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

. a f & i 6. gommanditgefel auf tien und Aktiengesells<- | : iti geomngaens | Dffentlicher Anzeiger. | (E L Zweite Beilage L S t Bien zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

H im Kreise Niede „ist in der Prin unter Artikel Nr. 26 161 mit | Namen Meta #rese_ mit einer Cinlage l) Untersuhungssahen. Bait dee Siniranuns Verftelgerungseemertn ai ima aner t on 1.89 Tr. verriänet, Der Ver- | eröffnet und E ein Guthaben von 4 101,70 In der Privatklagesae des Dienste? Hermann | mbe 1908, V ittags 102 Uhr, dur | das Grundbu eingetragen. Das ähere ergibt der | zum weiteren Verfahren au ounerstag, den sfaden. {. unbekannten Aufent- | vember 1908, Vormittag { Uhr, durch Gerichtstafel. S. April 1909, Nachuttage 5 Uhr, anbe- 2. Aufgebote, leiden und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. | Ö li

8 Ferdinand Geike in Oeffentliche Zuftellung. Lo Zie e t A E No- steigerungsvermerk is am 17. tember 1908 in | nahweisend, hiermit aufgefordert, späteftens in dem

Neumeister aus Leipzig, z- Z inete Geri>t der Gerichtsstelle, | Aushang an der halts, Privatklägers, gegen den GulB-- Multzale Do Bir er M P I ‘per ei ert werden. in | Berlin, den 23. September 1908. raumten, im Geriht8haus Zimmer Nr. 79, 3. Unfall- und FInbaliditäts- 2c. V o 6. Kommanditgesell t E Ie Alioerla heodor Hemmann L aile ie Dexlin, D iee, 90 belegene, aus einem Königliches Amisgericht Berlin-Wedding. stattfindenden Aufgebotstermin unter Anmeldung E Buse, Verpachtungen, M SGiÉn 2: Di n et er j L Etwerbs- und Witita Sgenoflenshaften. E Kuhfuß u. Dr. Bettzieh hier, wegen Beleidigung Seer aben earooh 0 vers Anbau und teilung 6. u Vote die n e ebücher bier Voriue . Verlosung 2c. von Wertpapieren. e + | 9. eiassun 2c. von Rechtsanwälten. Und Körperverlezung, wird der Privatkläger zur | V! E irittsaebä enwohnhaus res, ernem tg | [88242] Aufgebot. [0 2 Und rverhandlung über die von ihm gegen das Urteil | Und AbtrittagebBa Tre rets und einer Sentse Lin | Die offene Handelsgeselis<aft Kaß und Woblauer, | |* Wremen, 25. September 1908. / rung. foúteiteas im Mureto | 10. Verschiedene Bekanntmahungen.

erichts in Ronneburg vom | bestehende Srund!t q fg | Bankgeschäft, zu Berlin, Französischestraße 18, ver- Der Gerichtsshreiber des Amtsgerichts : 2) Aufgebote Verlu - U nd- Anzeige zu machen. e -dem Gericht | Gericht, Elisabethstraße 42, Zimmer 26, anb : 5 t

es Gemeindebezirks wilt , . FUNd- Hillesheim, Eifel, den 24. September 1908 Arngeboldtermine ¡u melden, widrigenfalls die Todes. Durs Aus\{lußurteil E , , : : erklärung erfolgen wird. e G us|><lußurteil des Unterzeihneten Gerichts

des Herzoglichen Schöffenge] G utterrolle d en Rechtsa S S t S Mai 1908 eingelegte Berufung na gerichtlicher der Grundsteuermutterrole treten dur< die Rechtsanwälte Juftizrat Scheff und 2 20. Ma O 4 Nr. 23 868 Kartenblatt 24 | Stillshweig zu Berlin, Potsdamerstraße 141, hat legi eft sachen, Zustellungen U dergl. Kvaiglithes Ame An alle, welhe A Eieiiin L Et 1900 i ber Arch s alle, welhe Auétkunft über Leben oder Tod | Stettin, den - Br mag Say f , 6. November 1907 über 13000

Anordnung auf Dienstag, den 17. November Beclin unter Artikel Nr y 1908, Bom OE idi hier, Ag Strafkammer | egerrolle e I ait einem jährlichen | d Aufgebot der ang B firma Ae -pirie getauft | Die Firma Ed er & Co. zu Berl [52612 [52616] Aufgebot zwe>s Todeserklä der Verschol tei es Herzoglichen Landgeri er, Agn e Es Z , | L. ZU è e rma m. eeger o. zu Derlin 261: odeserkflärung. ollenen zu erteilen v Lz i: Laden. Nubungewert Bon 1650 H rigerungovermerk ist am und übergeben erhaltenen Aktie der Aktiengesellschaft | Zentralviebhof, vertreten dur< die Rechtsanwälte, Der \Veritotar e O C n Las ie Meng A Ee Albert Blohorn Witwe in Drelbeins- Aufforderung, späteftens a Ade di B N 6. Februar 1908 an die Order von Wenn der Privatkläger weder selbft erscheint, no< L auft 1968 in das Grundbu eingetragen. Es für Feld- und Kleinbahnenbedarf, vormals Orenstein | Justizrat I. Auerba<h und Dr. E. Abrahamsohn als Abwesenheitspfleger der Nahkommen des Cirih hat “Scanira De D iberist, bei Solothurn, Schweiz, Gericht Anzeige zu machen. Ske O Jarmen, ausgestellt von Hans dur einen mit \{riftli<her Vollmacht versehenen | 29 t Bi Aufforderung, Re<te, soweit sie zur Zeit und Koppel, Berlin, Tempelhofer Ufer 24, welche | daselbft, Friedrichstraße 190 11, hat das Aufgebot Adelsdorfer in Fürth hat beantragt, d osef Eh ragt, die Geschwister ihres verftorbènen Stettin, den 23, September 1908. Bon „Jarmen, gezogen auf und angenommen Ret Ede wird, so wird die Berufung ergeht a U Tes B Be teigerungsvermerks Tus da » r baber ug e E E Houawers L aal L vos der AU E E ie on Herrn Nachkommen des in Ae, leittorkers a A arl Wilbelm Vloho eb i Königliches Amtsgericht. Abt. 26. Ln D Hüttmann Stettin, für kraftlos erklärt ofort verworsen werden. en Zn autete antra ugu ndenburg zu elburg atzeptierten, am manns3 s 2 . run, geboren in L Ï ¿ : l eugen und Sahhverständige sind niht geladen. var Neis ute V, 7 E, Waren, e Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den | 20. Januar 1903 fällig gewesenen Wechsels vom zu e A Due as fair pdhgt Mis tot g tee 1842, ahr am | [52621] K. W. a r s Waiblingen. FUEE des 23. September 1908. ltenburg, den 25. September 1908. un x T gerung ean E. len und, Wi _ ber 5, Februar 1909, Vormittags 10 Uhr, vor | 23, Oktober 1902 über 3000 6 beantragt. Der In- gefordert, si< spätestens in dem auf E 2 rd auf- mit g 2 Sophie genannt „Mina“ Fri> Si Saen ber Ra gei rev niglihes Amtsgericht. Abt. 26. G ihtssdhidbez va de oalichen Landgerichts Gläubiger widerspricht laubhaft zu maden deim nton eien Be O raa: Une G des Besrss wird aufgefordert, pätestens in Lom 1909, Vormittags 11 Uhr, vor dem uter: | 6. Dezember 1841 Blohorn, geboren in Lahr am | 1899 geborenen, längft verschollenen Friedris Aa [52631] T E A S er reiber eri : : : . auf den . - Vorm r, e E A des , S E E A e aerlls sie bet der Feststellung des geringsten | Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | vor dem unterzeichneten Gerichte, Zim E me T e E Togi100 dribliraße 19/16 de écide im Hohe iulegt in Lahr wohnhaft, Ende dere 2 den Verse eh Ne M r S art en üher 1500 #, eingetragen , ° na< Amerika ausgewandert und VRe : / ätestens E au8grundstü>s Nr. 210 an der

Ausgefertigt : Altenburg, den 26. September 1908. G | J ebots nit berüdsihtigt und bei der Verteilung | widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben erfolgen 2 B Hageuis ftlo8erklärung ders folgen | anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte an gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- | seit mindesten im Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Bergstraße in Schwerin, ist dur< Aus\<lußurteil des

Gerichtsschreiberei 2 des Herzoglichen Landgerichts. des Versteigerungserlöses dem Anspru des Gläu- E e na : zumelden und den Wesel vorzulegen, widrigen erklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft | abwesend, für tot N A “R R Audfunft über ae Tod a Ne i Meta 1908 für kraft! Amtsgerihts vom 24. September en oder Tod des Verschollenen zu ür kraftlos erklärt.

(L: 3.) Aktuar Donner. I uud ben Abi ird. Í gen Rechten nahgesezt werden. den 14. Juli 1908. ä ü (9810) Offenes Staosuolere ungern; | Vini melde dn, dee Ver rigbrnd en, | © iges Castgcidi Barin-Teazattot, —| "Tempelbueg, dey 15 S über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen | Bersdolleren werden aufgefordert, S spätesiens in | erte aus L ele Ge Wollweberstraße 69, bei Gustav E Griclung des Sucplags die Aufhebung oder Abteilung 9. Königliches Amtsgericht. Ausgetotätecine fen Ée Ange can im A gra den 24. April 1909, dem “Geriet Me R a Migero Reu S ae E 1908. Kendler, geboren am 10. August 1891 in Stargard | „¿instweilige Einstellung des Verfahrens berbeizu- | [44754] 51800 [g Se E Berlin, den 20. September 1908. zu machen. | bereiten M r, e Gr. Amtsgeriht in Lahr | ist bestimmt auf: Freita ¿he 8 e gebotstermin ro erzoglidies Amtsgericht. {Pom ies, evangeli, ff dund cet igen | führen widrigenfalis fin das Edt der eucr: | versißerungs.Gesellaft ju Leipia“ ausge erligl Die Erben der am 28. November 1995 verstorbenen gönigliges Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 84. | falls die Todederklärung erfolgen wird. An alle, | Den 24. Sepiender 1908. pr O | (52628 Bekanntmachung l eigerungserlôs an die Stelle rsteig , s Witwe Marie Eleonore Bor>, geb. Krüger, zu S welche Auskunft über Leb | Î G PIENLE : Durch Aus\{lußurtei i ; berg vom 25. März 1908 wegen Vebertretung gegen | andes tritt Versicherungs\hein Nr. 140 886 ausgestellt am Krofsen a. O., nämlich: , , [52173] Aufgebot Holler, u entelle en oder Tod der Ver- Amtsri ußurteil des unterzeihneten Gerichte 0 : i. : 1 . : l n 9 ôo Í t8rihter Gerof. vom 18. Sept E $ 1 Nr. 4, 8, Lan des Geleyes vom Juli 1876 Berlin, den 31. August 1908. 25. November 1902 auf das Leben des pes 1) der Kaufmann Wilkelm Emil Hermann Bor> ae N bestellte Pfleger, Amtsgerichtssekretär | forderung, späteftens im Auf a aen Wr [53192] Aufgebot wel<er N bis hu Grunde r Gel, zu „einer BNON rate lle fu M D drei Mark zu Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abt. 6. Mathieu Star>, Zementwarenfabrikant in Burz- | ¡y Hamburg, vertreten durch seine hefrau Therese Zie 17 D, Eon bat beantragt, die versholene, | rit Anzeige zu machen. : "e em Bee } Der Kaufmann F. W Me er in Aren) Artikel 344 Abteilung 111 “Sf ite Willih Band 7 ga » eric ‘Tage Haft verurteilt. Gs wird um | [47245] augsversteigerung. iee ede Ea Sl Gemäßheit voi 8 21 geb. Ende daselbft, Wilhelitige Enc Sonate En Friederike | Lahr, den 18 September 1908. Abwefenheitépfleger Leantinot den E at als | Rentners Ludwig Hover in Willich lade da Strafvollstrekung und Nachricht zu den Akten B e n Swanggpol tretung E ea unserer Ailgemeken Versiherungsbedingungen machen R E Ludwig Hugo Hermann Bor>k SOA Nat Seœmle im abre 1972 M lar L Der rat: 6a Amtsgerichts : gr O Gu eanderten Landmann De von 1035 F gebildet ist, für Mrragene erlin belegene, tm Grun e ' [mert 8 L i A sre. affffle, ge x ; ; : : wir dies hiermit unter der Bedeutung bekannt, daß L 2 der Kaufmann Paul Georg Sigismund Bor>k Daa nts E E pu E O! b [52614] 2 1822 in Westerburg, Ee L s E L per Crefeld, den 18. September 19( 8. :

C. 4. 08 ersudt. s Vei Woldenberg, den 24. September 1908. Band 222 Blatt 8864 zur Zeit der Eintragung des | wir den obigen Schein für kraftlos erklären und Aufgebot

pringfield, : Der gee Westerbu D | L EER } g :

y zeichnete Verschollene wird aufgefordert, sfi spätestens er Adermann Peter Burk von Erbenhaufen, der d acie Versdeliens Lid, t E späte: a N

Königliches Amtsgericht. Bersteigerungsvermerks auf den Namen der Frau | „ne Grsazurkunde ausstellen werden, wenn si inner- ; I AZE Baumeister Gisela Müller, geborene Zerne>e, in y weni E 1, 4) der Kausmann Guido Hugo Paul Bor> in dem auf d 3 A>kermann Johann B ; [48873] Oeffentliche Ladung. Z halb dreier Monate vom untengesezten Tage ab | daselbst, en 23. Juai 1909, Mitta „Johann urk von Leidenhofen tens in de 5964 Si Ua GN e dete Miliciers gu Ee. | 1808, Vornllings 10 hs, dur da arie | "dip, den 2) Paas 1ER “L ftle Kinder des Seifensiedermeifters Kar Julius Le de, bie vem erte: Gent Sade | Soldat Lat in Gene haben lanen ten ter | 12 Ur, o tem urtetciacler Gerth, ante Bala Serte? gem niet Car Alte nossen 21. J. 476/08 werden Lat ri ; : an der Gerihtsftelle Berlin N. 20 hig, den 2. Reinhold Bor> zu Krossen a. D., widrtgenfallt ufgebotstermine zu melden, | zy Leidenhofen am 11. December 18 Burk, geboren | Nr. 9, anberaumten A en Gericht, Zimwer | Berlin in Altora, Klägers, Prozef t Es 1) der Shlähter Karl Hermann Friedrich zeichnete Gericht N LELEE : T Leipziger Lebensversicherungs-Gefellschaft 1. aus erster Ehe: ‘idrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. “a4 E zu eidenhofen am 11. Dezember 1855, zuleßt wohn- | widrig umten Aufgebotstermine zu melden, | Rechts a, Kiägers, Prozeßbevollmächtigter : Mühlenberg, geboren am 7. März 1884 zu Limm, Beannenpla R E Sa, IOEE Be auf Gegenseitigkeit (Alte Leipuiger). Z a ee Bor> zu Rixdorf, ae A über Leben oder Tod der Ver- N E aen, Kreis Marburg, Sfr g e e lr gea A ecicgeu wird. An | fr O Dle S A e E gegen die Ebe-

, Dr. Walther. Riedel. b. Seemann Hans Bor, vertreten dur< den Ge- föcderiag atioicns h Gat E qs 18 alfaefet A tr LGCNES v E ies enen zu erteilen vermögen ergebt Le Ne gehoren am 15. Februar 1882 zu Me 00). Buden,

i eig A Se ] ? reitag, | rung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht ona, jeßt unbekannten Aufenthalts ir j i rfenthalts in Amerika,

Kreis Nauen, beinerstraße 3, belegene Grundstü> besteht 2) der Max Ewald Kühn, geboren am 12. Sep- Schivelbeinerftraße 3, belegene ; iGiskanzlift Ernst Schneid? K O

; aus dem Trennstü> Kartenblatt 27 Parzelle | [52927] rihtskanzlift Ern <neidzr zu Krofsen a. D., rid! Anzet den 16. A tes H “u Se Pr cin Di e eg E Nr. 529/17 2c. Hofraum in Größe von 10 a Bayer. Hypotheken- u. Wechselbauk. c. Fräulein Margarete Bor> zu Halensee, Beaubeatit MERE A Ge bene A A neten Geri E 9 Uhr, | Anzeige zu machen. Beklagte, wegen Ehescheidung, if neuer Termix zur 2 G í : 64 am, Vorderwohngebäude mit Seitenflügel, Doppel- | Gemäß $ 367 des Handelsgeseßbuhs geben wir | I. aus ¿fbeiter E: n y Konriglidles Atti 1908, | gebotstermine ¡u melden, d oar e De wgr Osfterwie>, den 24. September 1908. mindlihen Derhandlung des Rechtsstreits vor der É 8. fr ulein Gertrud Bort, 5 erklärung erfolgen wird, An alle, odeê- Königlibes Amtsgericht. ierten Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in

eptember 1885 zu Graudenz, Kreis Graudenj, quergebäude mit Seitenflügel, Quergebäude, und ist | bekannt, day der Verlust der 4 °/oigen Pfandbriefe L Bor 5 E welhe A Alt rfulein G [52620] Aufgebot. kunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu A P2616] Aufgebot. 1908 Vormittags 16 he: nbe: imt worden L , anberaumt worden,

der Franz Max Karl Breting, geboren am vi z Stetti tterrolle des Gemeindebezirks | unserer Bank Ser. XXXYIII Lit. F Nr. 278150 16. März 1887 zu Stettin, Kreis Stettin, in der Grundfteuermutterro s L I Quy D ( : ee oren am 15, September 1889 in Erermuterrolle unter Nr. 40 783 mit einem Ge wu A L Bruno Bord, Sag Seecren s der Gbefrau Paul Kurth, Wilhelmine im M ele ögen, ergeht die Aufforderung, späteftens | De Geschwister Margaretha und Walburga | Beklagte wird dazy Cinzivieh- geboren em 1 S in | fa c Mün 26. September 1908 zu a bis d no< minderjährig und vertreten dur< geb. Werner, zu Düffeldorf, Ulmenstraße 92, wird ufgebotstermin dem Geriht Anzeige zu mate Anbäufer zu Hönningen haben als Ech einen beid e)

bäudesteuernuzungswerte von 15 300 #4 verzeichnet. hen, 26. September 1908. 6 Puiter, bie Witwe Margarete Bor, geb Srcis Ede der am 19. Oktober 1845 zu Rösra!b Mrinitera, a 93. September 1908 n. | 9. April 1908 in Rbeinbrobl verstorbene. et ant L Le de A S Petichte „jugcigssenen Anwalt

' Ope B reis Mühlhei m! öniglihes Amtsgericht. Suitbert Auhäuser aus Rheinbrohl das A a, | wi i ede der öffentlichen Zustellung

ae E ufgebot3- wird diese Ladung bekannt gemacht.

Zeitz, Kreis Zei i ie Direktio Der Versteigerungsvermerk ist am 12. August 1908 Die Direktion. Zeidler, der seit d A geborene Schiffer Paul Kurth, “E em Jahre [52613] verfahren zum Zwe>e der Aus\ließung von Nathlaß- | Altona, den 23. September 1908.

B,

6) der S<lofser Bruno Robert aeng\><, ge- n N G

boren a EE Mai 1885 ju Warberg, Kreis SYroda, | e A E “Serichtste l as Nahere erg J [nats] Aufgebot. 6) Regierungsrat Dr. Georg Tiebert zu Berlin ; bre 1886 verschollen ist, aufgefordert Aufgeb

7) der Theotermaler Wilbelm Sailer, geboren der Außhang an der H <tstafel. Es haben beantragt : Hai si spätestens in dem auf den 7. April L 2 Die Eli Ten ot. gläubigern beantragt. Die N 2 A nit Gaimeeehat “zul A aoticlibes n e Nt Beelin- Wedding Abt. 7 5 S P SeFulte-Dfiermann zu Boum, N A R MRLORIs, DABEE Steitin E Gerichte cnberauÚten Taf veri@hollene (og ¿n Marburg bat Lan ragte pee raulaefopens, ibre C A 0fr werden Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. ("1885 qu Dresder-Löbtau, Kreis Dresd Mei l E E E i bot d thekenbriefe beantragt, 4 melden, widrigenfalls er 7 Juni 1834 5 , m erstorbenen Winzers Suitb og40

“Fee fal” Wiel Gei, horen de | In, Wege der SBWgoel etn V i zie fer «die Hevotbelen Krosen Stadt Band 1X P Bs Bere e ee e Miu T | nee Che ie Zu des Sub | Poeibroh sptesens in, er auf en A9, Jama | g t eseau Aueusie Win wed Bach,

3) der Kaufmann August Sandkühler in Boum, | Nr. 352 Abt, 11 Nr. 11 und Nr. 13 gebiloet Anh. eben oder Tod des Verschollenen zu erteilen | Loutse geborene Gaul, z 11ezt wohnhaft in Marburg, Libagea Bett n O s vor dem unter- | Cassel, Garde du Corpsplay "Nr L R D ; , Dimmer 9, antra. : -

geladen mit der Aufforderung,

g N der Karl Wilhelm Grösh, geboren am | Im Wege der Zwangsvollstre>ung foll das in j Nrn., Kreis Friede- | s , 4 olzhandlun ilhelm Lohbe> in Dort- n vermögen, aufgefordert, spä i Gn E z 4 - ) I Es zu Friedeberg Nm., Kreis F I R l g gr ou P, A 29 L A lia m L pur Rechts. Tie Quvotte E E I 1 Gatios e termine dem “dle E N E Jz Aufgebots- I 6 s E E C bezeihnete Verschollene | anberaumten Aufgebotstermine bet dies e aanGer: Justizrat Caspari in Caffel, klagt gegen 10) der Paul Gri Richard Muth, geboren am | zur Zeit der Eintragung des Versteigerun avermerks | anwalt Dr. Cleffmann in Bochum, das Aufgebot ; 93. S ber 1856 für den Tu(- Dülken, den 25. September 1908 tag, deu 16 pätestens in dem auf Frei- | anzumelden. Die Anmeld ejem Gericht | (Hr emann, den Inftallateur Heinri Wölling 93, März 1885 Frièdeberg Nm., Kreis Friede- j N e S llschaft Berlin Gesell- | folgender Wechsel : 1856 und ift am 23. September für den Tu Königliches Amtsgeri e 18, eu 16. April 1909, Vormittags 9 Uhr, | Gegenstandes d ung hat die Angabe des | früher in Hofgeismar, jeßt unbekannten Aufenthalts, ps. m zu Friedeberg “1 auf den ames arti augele scha S3 2E E E LE 1) des von dem Maurermeister Ferdinand Rasche fabrikanten Ferdinand Laubs< in Krofsen a. eine mtsgeriht. 2. vor dem unterzeichneten Geriht anberaumten Auf- | zu alte "Art des Grundes der Forderung | unter der Behauptung, der Beklagte habe die Klägeri l 1) der Otto Gmil Kiting, geboren am 23. Juli veri ie Se e r DO, November 1908, in Boum Lindenstr. 80, ausgestellten, von dem getragen. Ihre renn S a Me [52617] E E res termine zu melden, widrigenfalls die Todes- | Urschrift oder in Abschrift b , Beweisstü>ke find in | Anfang 1900 heimli verlaffen und seither geitn den 1885 zu Alt-Carbe, Kreis Friedeberg Nm., Vormittags 104 Uhr, dur das unterzeihnete | Wilhelm Heer „in Bochum afiepfierten ¡Wedhsels | 7 G u a S a | Die nodsicbeis Stet idt Gandersheim hat } über Lehen odee Tod ber Verein u L | fa Bott eide fd Ei melten Mane c 20D: | lidien Gemeinsakt b seccebaten ser R ILA vom 1. Apr über (19 #, [allg am Hypothek Nr. 13 lautet über 3000 4 aus der 1) Der Tischler en: vermögen, ergebt di : u erteilen | des Rehts, vor den Verbindlichkeiten aus Pflichttei sei seitden serngehatten; lein Aufenthalt : e r August Koh aus Bodenburg, als , ergeht die Aufforderung, späteftens im | re<ten, Vermächtnissen und Auflagen be Pflihtteils« | Lee pen grannt, Seil dieser Zeit habe er der ' ' gen berü>sihtigt zu Klägerin keine Nachricht gegeben, ist au< bis j f jeßt

sämtli unbekannten Aufenthalts, deren leßter be- | Gericht an der Gerichtsstelle Brunnenplayß, ershreibung vom 9. November 1875 und ift Pfleger des am 19. Mai 1833 | Aufgebotstermine dem Gericht Anzei e : n Bodenburg ge- nzeige zu machen. | werden, von den Erben nur insoweit Befriedi nit zurü ; l igung S Unterhalt hat die Klägerin vom

kannter Wohnsiß oder Aufenthaltsort Berlin gewesen | Zimmer Nr. 30 I, versteigert werden. Das in der | 14. Juli 1998, Schuldv d stallateur Max Jungblut 7 i i S1 E ) em Installateur x JIungbluth | ¿m 13. November 1875 für den Rentier Ferdinand borenen Johann Heinrih Friedriß Be>mann, Marburg, den 24. September 1908. ver nsen, als si na< Befriedigung der nit aus- | Beklagten seitdem auch nit ; senen Gläubiger no< ein Uebershuß ergi * | Art | nit empfangen, mit dem gibt. | Antrage, die Ebe der Parteien zu heiden und den

fih dem Eintriit in den Dienst des stehenden Heeres | wohngebäude mit re<tem und linkem Seitenflügel 1 oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubnis das | und Hof bestehende Grundstü> ist in der Grund- Haverkamp in Höntrop akzeptierten Wechsels vom | jretung an die verwitwete Rentiere Bor>, Marie als Pfleger für den Dienstkre<t Wilhelm Kna>stedt E Aufgebot ( j Nr. A 23 376. Der Landwirt Heinrih S ; | Nat&l r s y ber der Urkund e - / einri< Sauer in | Nalafses nur für den seinem E i i s im Grundbuch vermerkt. Der Inhaber der Urkunden baben beantragt, die vershollenen 1) Johann Urloffen hat als Abwesenbeitspfleger mit vormund, | Teil der Verbindlichkeit. Für die Sigeenden G Klägerin Alten los Die r O: n

Bundesgebiet verlafsen zu haben, bezw. na< er- | steuermutterrolle des Stadtgemeindebezirks Berlin | 7. März 1908 über 211,00 #, fällig am 15. Mai “Grü 1 7. Suli 1887 , pn militäicy B gen Dn n 01 unter Artikel G 207 Kartenblatt H Dare U ia I oascia Gouin: Dor geb. Krüger, in Krofsen a O. ist am 7. Zu aus Altgandersheim, undesgebiets aufzuhalten. Bergehen gegen 1803/107 in Größe von 5 a 55 qm und in der zu 3) des von dem Franz Hase in Boum, Vorilener- | wi dert, spätestens in dem auf den j f ; : Reichsstrafgesezbuhs. Dieselben werden auf den | Gebäudesteuerrolle Nr. 41 451 mit einem jährlichen | firaße 66 b, ausgestellten und von dem August Stuhr ms 1900, eas Au M d T R Bemanu, 2) Johann Christian (Galrogeri@elther Genehmigung beantragt, die ver- | Pflihtteilsre<hten, Vermächtnifsen und Auflagen sowie | Verhandlung des Relhtsftreits ; e 14. November 1908, Vormittags 9 Uhr, | Nußungkwert von 10300 4 und 408 4 Jahres- | in Bochum, Eid>elerstr., akzeptierten Wechsels vom | dem unterzeichneten Geribt, Zimmer 17, anberaumten bezw. Altgzande abei - zuleßt wohnhaft in Bodenburg | Urloffen, zuletzt LOueE und Leonhard Sauer von | kür die Gläubiger, denen die Erben unbeschränkt | kammer des Königlichen 24 d vor die zweite Zivil- D E S L e E rere betrag der Gebäudesteuer Bertegne E E S 1908 über 222,07 H, fällig am 29. Juli | Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die deibueten Beciilei (ael M d Je i erklären. Die een neen für tot zu Ben U E H fih ni<t melden, nur der | den 12, Dezember 1908, l eaitiaes T eri<ts 1 zu Berlin, Saal 658, zur Hauptverhand- | rungsvermerk ist am 19. uguft 1908 in das Grund- ' j de , widrigenfalls di tlo8- E, ouer ufgefordert, L: 414 / ollenen werden | Rehtsna<hteil ein, daß jeder Erbe ihnen l j r r, ung geladen. Bei unentshuldigtem Ausbleiben der | bu< eingetragen. Das Weitere ergibt der Aushang | zu 4) der von der Holzhandlung Wilhelm Lohbe> s an H pte ting e Kraf L E O auf den 11. Mai 1909, Vor- Mer (s [patetens in dem auf Donuers- | Teilung des Nachlasses nt Es bex E nan oer Gerichte zuaclaffener y rg b bei dem gedachten Angeklagten wird zur Hauptverhandlung geschritten | an der Gerichtstafel. in Dortmund ausgestellten, von der Firma Gebr. Krofseu a. O., den 23. September 1908. eei Auf. e, vor dem unterzeihneten Gericht an- | g Uhr nal uva ai 1909, Vormittags entsprehenden Teil der Verbindlichkeit hafte. | der öffentlichen Auftra En Gh tren Zum Zwe>e werden und werden dieselben auf Grund der nah | Berlin, den 2. September 1908. Be>schäfer in Bochum, Robertstr., akzeptierten Königliches Amtsgericht. Kie Todeserklä gebotstermine zu melden, widrigenfalls | Amtsgericht On Unterzeitüneten Geriht Großh. | Neuwied, den 22. September 1908. ; Klage bekannt gemacht ng wird dieser Auszug der è 472 Strafprozeßordnung Bon den beiresfenden v Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 6. L E A O0 E 240,00 M, Auskunft Thie Can Be s welde | tecniine tu S "viel E A UEDOIS- Königliches Amtsgericht. v. Wittgenstein Caffel, den 24 September 1908 ändi ônigliche i l 7 Spt Ed i ; i «u » c i & en od r S : , ° ä é ——————— . , : i “ne bei Kia Ti D Tatladen aggesteliien [47246] Zwaugsverstetgeruug. S Di Wechsel sind gestohlen worden. Der Inhaber [52624] Aufgebot. erteilen vermögen, ergeht die Aaflorderun e euen Gu | erfolgen wird. An alle, welche Auskunft arung } [52610] Berichtigung. , _ Kalb, Aktuar, R E E iben g En Tege der Aan eund los n in e: Wesel A Mrfgefowert spätestens in dem E Pegel ee Mudoh Druaay in im Aufgebotstermire dem Geri$ht “arri gui? cu Leben oder Tod der Verschollenen zu erteilen Tee at Aufgebots\ahen Werner Konrad Bogis{av von Gerihts\{rciber des Königlichen Landgerichts. - : E Y in belegene, im Grundbuche von den fmgevunger } / uben hat auf Grund des Artikels 21 der Ange Gandersheim, den 22. S n. | mögen, ergeht die Aufforderung, - | Kleist wird die Bekaantmach 3 u Auf U S i Berlin, den 5. September 1903. Berlins im Kreise Niederbarnim Band 145 Blatt auf den 22. April 1909, Vormittags 11 Uhr, | lien Verordnung vom 13 November 1899, be- - den 22. September 1908. botst orderung, spätestens im Auf- Ah nahung des erlaffenen Auf- | [52633 fte S j s i i j i: ' n termine dem Gericht Anzei gebots dabin berichtigt, daß dec Erblasser in : [52633] Oeffentliche Zustellung. Der Erfte Staatsanwalt bei dem Landgericht I. Nr. 5320 zur Zeit der Eintragung des Verfteige- | vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 46, an- | ¿x¿Fend das Grundbuhwesen, das Aufgebot zum A Grote, Gerihts\{r.-Aspirant, es nzeige zu machen. (Pommern geb , rblafser in Drenow Der Maurer g T OCA - ; 1 f a 4 f M ¡lf , s N geselle ; [52809] Fahneuflu<ztserklärung rungsvermerkes auf den Namen des Fräuleins Emilie beraumten Aufgebotstermine seine Rehte anzumelden | Zwe>e der Ausschließung der Gigentümer der im Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts, Fen Geiotoih 2 September 1908, Sates L u E straße 44, Prozefbevollmächtizt, In Wesel, Nieder- s A Ft und die Wesel vorzulegen, widrigenfalls deren ; ; ; | k reiber Großh. Amtsgerichts: e den 26. September 1908. j i igte: Rechtsanwälte und Beschlagnahmeverfügung. __ _|Leny hier eingetragene Grundstü> am 83. No- L s At Grundbuche bieher nicht eingetragenen im Gemeinde- [52618] Aufgebot (L. S) Schneid Das Amtsgericht. Abteilung für Aufgeb . | Justizrat Dr. Gießing, Dr. Ludewiß und C In der Untersuhungssache gegen den Musketier | vember 1908, Vormittags 11 Uhr, dur Kraftloserklärung F Ed, 1908 bezirk Guben an der Neiße bezw. im Neißevorland Der verheiratete voli, Pader Karl [52619] “fe [52609] Hung ufgebotsfahen. | stantini in Duisburg, klagt gegen seine Gbefr on- Karl Link 4/125 aus Hohenstaufen, O.-A. Göp- | das unterzeichnete Gericht an der Gerichtsstelle, | Bochum, den hes Amtsgericht. belegenen Wiesenpariellen Nr. 1065/0,75, 1066/0,75, rat mae Sp m ero SHmid in | “Die Witwe Job ufgebot. D L 8 hanna geborene Hegermann, jeßt unbekannt Ee pingen, wegen Fabnenfluht, wird auf Grund der | Berlin N. 20, Brunnenplaß, Zimmer Nr. 32, Könialibes Amtsgericht. 1099/0,76 und 1100/0,76 des Kartenblatts 1 von ins- Marimilian Schmid, Ie S E eriGollmen D E Eid une S<naß I1., Magdalene geb. | F, guy TXsGUh vom 23. September 1908 ist die | enthalts, früher in Duiêburg, auf Sund es n. Das Grundstü, | [52159] Aufgevot. gesamt 31 a 17 qm mit 0,86 Taler Reinertrag be- Maximilian Sedurid, geboren am 26. April 1871 | Nom Lutad, ged. am 7. Fébina, 1020 T L) | Vetsäwendung des Hippolyt von Simpson wegen | F e Ce Mo; (uit dem Antrage auf

2 69 ff. des Militärstrafgeseßbu<hs fowie der | [. Bos I Tr., versteigert werde x 6. Mai 1887 nah Australien ausgewandert und

S argeteBT j i 22 356, 360 der Militärstrafgeriht8ordnung der Vorderwobnhaus, Quer- | Der Kaufmann August Brameyer in Werne bei | antragt. hescheidung. Der Kläger ladet die Beklagte zur

n raum mit Gebäuden ( let wohnhaft das Ó cs Beschuldigte hierdur< für fahnenflüchtig erklärt und | gebäude mit 2 Vorflügeln), Amsterdamerstraße 21/22, | Langendreer, vertreten dur Rechtsanwalt Kempmann | Alle Personen, wel<he das Eigentum an diesen it d b zuleßt wohnhaft daselbst, für tot zu erklären. Der Zinten, den 23. September 1908. mündlihen Verhandl es : sein im Deutschen Reiche befindliches Vermögen mit | liegt in der Gemarkung Berlin. Es besteht aus der | in Bochum, hat das Aufgebot des von ihm auf | Grundstü>en in Anspru nehmen, werden auf- fee Bi fue Tot J U Der be- L L e wird aufgefordert, ich Königliches Amtsgericht. fünfte Ain E atte isrelts zer die Dea gels ‘den 25, September 1908 L i, Tobias 2 Mat gn Zti; | Dim G Dag Werte gut, Be de | V, bte Bos Bermties 16 Mh | mens L Uer fen Bdo0 COE | beat lbe, or dem üntereideten Gert | Duetb Ausschlußurtsl des tert Duisburg auf den 21. November 1908, Vor. tuttgart, den 29. Seplemoer : 2229/135, 2246/149, i 2 a 54 qm groß, mit | antragt. Wer esel ist ausge\ite on August | 30. November L , ormittag r 0 9 , r- E ; , rzeichneten Gericht ur u8s<{lußurteil des j mittags 9 Uhr, Ff : P E Gericht der 26. Divifion. 18 000 4 Gebäudesteuernußzungswert p Gebäude- Brameyer in Werne am 2. Mai 1908, war fällig | yor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 8, ane O E E Le dem unterzeihneten Gericht Pa Aufgebotstermine zu melden, widrigen- | vom 18. Seviember, 1908 i be ueles Seriguis dem L abien Gerittte A derung, einen bei [528083] Verfügung. steuer veranlagt - und unter Artikel Nr. 23 626 der | am 2. August 1908 und lautete über 732,95 46. Der | beraumten Aufgebotstermin anzumelden, widrigenfalls falls die Todese. ermine zu melden, widrigen- | !9 [< A er T eng erfolgen wird. An alle, | 1845 zu Dahme, Kreis Liegnitz, geborene Kaufm r | stellen. Zum Zwe>e der öffentlich n Anwalt zu be» Die am 10. 6. 08 gegen den Disposittonsurlauber | Grundfteuerrolle, unter Artikel Nr. 42 109 der Ge- | Wesel ist dem Aussteller Brameyer gestohlen worden. | ihre Ausschließung mit ihrem Rechte erfolgen wird. wel<e Auskunft Ce E O E alle, E O T : E oder Tod des Ver- | Joharn Jofef Adalbert Michael für tot erklärt. dieser Auszug der Klage bekannt O E Josef Gambs vom Landwehrbezirk Gießen erlaffene | bäudefteuerrolle des Stadtgemeindebezirks Berlin | Der Inhaber des Wechsels wird aufgefordert, \pä- | Guben, den 21. September 1903. {ollenen zu erteilen vermögen, ergebt die ao ¡ rung, spätesiens im ermögen, ergeht die Aufforde- Todestag ist der 31. Dezember 1892. ‘| Duisburg, den 25. September 1908. Fahrienfluhtserkl ärung und Vermögensbes<lagnahme | eingetragen. Der Versteigerungsvermerk is am enen in Fen au! den au Ma L Königliches Amtsgericht. rung, späteens im Aufgebotätermiié bei Gas | Anzeige zu maten Aufgebotstermine dem Gericht | Steinau a. Oder, den 21. September 1908 Gumpert ( 9 s ; i i i eichneten Geriht, : E e E ( ; wis ans 9. 1908. N. Mag 10S E E Tee E Zimmer 46, anberaumten Aufgebotstermine e [52611] Aufgebot. Shwell E Dar 24. September 1908 R A E O [51479] " Dele tici s Ie D iht 25. Division. Berlin, den 2. September 1908. Rechte anzumelden und die Urkunde vorzuzegen Die Tagelöhnerin Emilie Fösig geb, wellens g o Í | M erzoglihes Amtsgericht. olaeud et 34 0/7 f 4 . ; [52656] Oe [52807] Geriht Ls D 2 Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abt. 7. widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- ba, in Barmen, Alsenstraße 25, hat beantragt, Seis C O, [52626] Aufgebot. vente e Ln Da ree vex Aktien- | Die Chefrau A ride Dito Stodtho st, G Di vas A tee Andreas Comtefse 4/30 | [52608] Zwangsverfteigerung. folgen wird. ibren vershollenen Ghemann, den Fabrikarbeiter rier Gugezer. Der Lehrer em. Carl Wolter in Teterin bei Anklam | Elsaß-Lothringen: Ser. 111 Lit. C Nr. redit in | trude geborene Häsel, in Duisbur Ant led: jer dei 13. Juli 1907 erlafsene Fahnenflu<hts- | Im Wege der wangövollstre>ung soll das in | Bochum, den 22, August 1908, Gustav Föfig, uleßt wohnhaft in Barmen, und [52625] Aufgebot. hat als Vetter und Miterbe beantragt, die ver- | 004 976 und 004977 über je 500 a 004 975, | strafe 20, Prozeßbevollmächtigter : 9 edits on ee Cbilen 1 wird aufgehoben. 5 Berlin belegene, im Grundbuche von den Umgebungen e Königliches Amtsgericht. Lon hier s Fe audgawandens: J N e B Joh Sonnen, N der Jakob Sonnen Een Me C, uan Bie lgas, Tneettihuttell vom 22. September 1908 e eR Feogra! O A Duitbura, klagt i Mtes s t S c 5 Nr. 5 it d in- É ren. er bezeichnete er]olen r - = WELDE erer în tb, [ arg in BlantTensee, d | erliart wo : emann, den if P N Toy 16. Division. Tris did Sotsicigeeiggteruiats A den Namen : Das, Amisgericht Bremen hat am 24. September | fordert, si spätestens in dem auf den 14. April den verschollenen Nikolaus Sai aa E A Eri. August Mielgas, geboren am Kaiserliches Amtsgericht zu Straßburg, Els. | unbekannten Aufenthalts, früber in Dutöburg, auf E —, der Baugesellschaft Berlin, Gesellschaft mit be- 1908 das folgende Aufgebot erlafsen : 1909, Vormittags A1 Uhr, vor dem unter- 28. Juni 848 zu Neroth, zulegt wohnhaft in | Müll C er 1845 in Blankensee, beide Söhne des | [52673] Befaauntmachun j E Erund tes $ 1567? B. G..B., mit dem Antrage E s<ränkter Haftung in Sthöneberg eingetragene „Auf Antrag des Fuhrmanns Lüder Frese, | zeichneten Gericht, Zimmer Nr. 28, anberaumten Auf- Neroth, für tot zu erklären. Der bezeichnete Ler- | Ebefrau E LEOEN Wilhelm Kielgas und seiner | Nr. 8363. Auf Ankrag der Nordde tsen * auf Ebescheidung Die Klägerin ladet den Beklagten 9) Auf Did am 30. November 1908, Vor- Arften Nr. 100 (Brem. Geb.) wohnhaft, als gesegl. | gebotstermine zu melden, widrigenfalls bie Todes shollene wird aufgefordert, si spätestens in dem auf wobnbaft Paueita, O geborenen Wilke, zuleßt | shinen- und Armaturenfabrik, G. L b s n zur mündlihen Verhandluig des Rechtsftreits vor d | erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunf en 6, Mai 1909, Vormittags 10 Uhr, vor | abow, für tot zu erklären. | Bremen, wurde der in dem Aufgebot vom 26. Sep- di Bi L mer 21 “Rababee TUES ns er L

mittags 11 Uhr, durch das unterzeihnete Gericht | Vertreters seiner minderjährigen Kinder Johann und | i g h d , Brunnenplaß, Zimmer | Meta Frese, wird der unbekannte Inhaber der Ein- | über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen dem unterzeihneten Gericht im Sitzungssaale an- ! wee MEES E Gs Ee E nas Ds Ante E 1907 (fiehe Reichsanzeiger vom 3. Oktober | Vormittags 9 Uh it d ahre nah Amerika 7 Nr. 236, zweite Beilage) bezeichnete Wechs ag r, mit der Aufforderung, einen f G el '

an der Gerichtsstelle sachen, Zustellungen U. dergl. Nr. 30, 1 Lee, versteigert werden. Das in Berlin, | legebücher der Sparkasse in Bremen a. Nr. 39 419, | vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im beraumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- | ausgewandert sein f [46972] Zwangsverfteigerung. angebli Ibsenstraße, E>e Nordkapstraße Nr. 4, be: | am 30. Juni 1903 auf den Namen Joh. Frese mit E KSrnne dem Mer R ¡u machen. E Fe E „erfoigen wird. An alle, | Die bezeineten Versollenen werden cuftabas dur ¿FussSlußurteil vom 23. I. M. für kraftlos Bee big Mud: igs gelassenen Anwalt zu r j i i n en oder Tod des Ver- si spätestens in dem auf d «d Bad pr : : io m Zwede der öffentlihen Zustellung ï f den 20. April 1909 Maunheim, den 26. Se wird dieser Auszug der Klage bekannt 2 x , . September 1908. Duisbur tag annt gemacht. g- den 25. September 1908.

Wege der Zwangsvollstre>ung foll das in | legene Grundstü> besteht aus dem Aer RKarten- | einer Einlage von 30,— erdisnet un) (egev- Bälin belegene, ini Srurdbae von den Umgebungen | blatt 27 Parzelle 1118/2 2c. von 9 a 64 qm Größe | wärtig ein Guthaben von 821,80 nachweisend, Königliches Amtsgericht. Abt, 11. schollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforde- Vormittags 114 Uhr, vor dem unlerzenhueten Der Gecihtsse r Serichts|\{hreiber Gr. Amtsgerichts, T111.: Fle>. * Loren ¿M Í ¿, Gerihts\hreiber des Königlichen Land | gerihts.

| | |