1908 / 231 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Manuigfaltiges. ö Ber lin, 30. September 1908.

Die neue Stre>e Leipziger Plaß —Spittelmarkt der elektrishen Untergrundbahn, deren landespolizeilihe Abnahme gestern nagaan erfolgt ift, soll morgen dem Verkehr übergeben werden. Sie verbindet vier neue Haltestellen; diese befinden fi< unter dem Wilhelmplayt, der Friedrihstraße, dem Hausvogteiplaß und dem Spittelmarkt, der vorläufigen Gndstation. Die vier neugeshaffenen Bahnhöfe haben, mit Aus\{luß des Bahnhofes Hausvogteiplat, an beiden Enden Zugangstreppen; diese Treppen sind, wte folgt, angeordnet: 1) für Bahnhof Kaiserhof auf dem Wilhelmplay und an der Kanonierstraße; 2) für Bahnhof f riedrichstraße an der Friedrichstraße und an der Charlotten- traße, do< mußte hier wegen der geringen Straßenbreite der Ein- gang vom Ausgang getrennt angelegt werden; die dem Bahnsteig zu- nächst liegenden Treppen sind für den Ausgang, die entfernteren Treppen für den Eingang bestimmt; 3) für Bahnhof Haus8vogte i-

lay auf dem Hausvogteiplaßz; der in der Taubenstraße befindliche

ebenzugang bleibt ges<lofsen; 4) für Bahnhof Spittelmarkt auf dem Spittelmarkt und in der Wallftraße an der Grünstraße. Die Eingänge sind sämtlih dur< Portale kenntlih gemacht.

Der Mark Brandenburg-Verein unternimmt Sonntag, den 4. und 11. Oktober, Az ebfwanherahrien na< Freiens- walde - Tiefensee. Die Wanderung beginnt gegen 8 Uhr Morgens in dem Städtchen Freienwalde, führt weiter dur< den herrlichen Eichenhain zu dem träneteciid im Grunde liegenden Baasee, dur Feld und Buchenwald nah Wölsi>kendorf, wo Mittagsraft gehalten wird. Darauf Wanderung dur< den Gamengrund bis Tiefensee. Treffpunkt Morgens 5,40 am Stettiner Hauptbahnhof, Abfahrt 6 Uhr. Rü>fahrt von Tiefensee 8,52 (3. Klasse). Ankunft Schles. Bhf. 10,14. Teilnehmerkarten zu 2,90 für Mitglieder, 3,40 für Gäfte (Bahn- fahrten und Kaffee) sind in den Geschäftsstellen des Vereins: A. Keller Molkenmarkt 14), Buchhandlung von H. Mues (Kronenstraße 15),

edaktion der „Mark* (Lausitzer Straße 8) zu haben.

Thorn, 30. September. (W. T. B.) Die „Prefse" teilt mit,

daß nah Ran Berichtigung bei dem gestern aus Schirpißz

emeldeten Cisenbahnunfall nur zwei Pferde und niht zwei enshen getôtet worden sind. (Vgl. Nr. 230 d. Bl.)

Mainz, 29. September. (W. T. B.) Der Kongreß der Association Littéraire et Artistigue Inter- nationale bes<loß heute, die Regierungen um Aufnahme eines Nachdru>verbots für Zeitungen und Zeitschriften in die Berner Kon- vention sowie um ein Nachdru>kverbot für Telegramme und tele-

Phonishe Nachrichten zu ersuchen.

Hamburg, 30. September. (W. T. B.) In der heutigen Sigzung der Deutschen meteorologishen Gesellschaft führte Dr. Polis- Aachen Versuche zur Uebermittlung von Wetters nahri<ten über den Ozean durch drahtlose Telegraphie vor. Die Versuhe wurden von allen Seiten mit lebhaftem Beifall

aufgenommen.

Triest, 30. September. (W. T. B.) In Anwesenheit mehrerer Mitglieder des Kaiserlichen Hauses fand heute der Stapellauf des neuen Shlaht\chiffes „Erzherzog FranzFerdinand“ statt.

London, 29. September. (W. T. B.) Der Vergnügungs- dampfer „Argonaut“, der von London aus eine Kreuzfahrt dur< das Mittelmeer ausführen sollte, ift auf der Höhe von Dungeneß im Nebel mit einem anderen Dampfer Me R eRen und gesunken. Die Reisenden, 118 an Zahl, und die Be- Janus konnten si< re<tzeitig in den Booten retten, verloren aber ihr gesamtes Gepä>k.

Frkutsk, 30. September. (W. T. B.) Im fobolinschen Fosiour ean raubten 6 Ts\cherkessen, deren Genoffen das Ge- äude umstellt hatten und Shüfse abfeuerten, das von Angestellten der Goldwäschereien dorthin gebrahte Gold im Werte von über 23 000 Rubel und außerdem 50 000 Rubel in barem Gelde.

Châlons-sur-Marne, 30. September. (W. T. B.) Der Luft\chiffer Farman hat gestern abend vom Lagerfelde zu Châlons aus mit seinem Aeroplan einen Flug von 43 Minuten Dauer

infolgedessen beim erften S<huß dur< den Vershluß entweichenden Pulvergase wurden vier Mann \<wer verleßt.

Washington, 29. September. (W. T. B.) Im Tuberkulose- kongreß spra< Dr. Karl Hart, Arzt am Auguste Viktoria- Krankenhaus in Berlin, über die Empfänglichkeit der Lungenspizen für die Tuberkulose. :

Nach Schluß der Redaktion eingegangene Depeschen. :

Paris, 30. September. (W. T. B.) Mehrere Blätter melden aus Bordeaux, daß in der vergangenen Nacht eine Bombe, die auf dem aS der im ersten Sto>kwerk gelegenen Kanzlei des deutschen Konsulats niedergelegt war, explodierte. Die Bombe, die mit gewöhnlichem Schießpulver efüllt war, rihtete nur geringen

haden an, doch. wurden die meisten Fenster des L zer- trümmert. Der deutshe Konsul glaubt, daß ledigli<h ein Bubenstreich vorliegt.

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) E]

Name der Beobathtungs-

station f

S tun) Wetter stärke

Bodoe

D

Christiansund | 7

Skudesnes Skagen

767,6 |WSW 3 Dunst

5 Regen SW 2Regen S 6 bededt

Vestervig

SSW 4lwoltia

Kopenhagen

Dunst

Karlstad

Sto>tholm | 764,7

bededt bede>t

12.7

Wisby

bede>t 13,1

Hernösand

st. |wolkenl.| 10,1

Haparanda

. [bede>t 3,9

Nebel 3,0

. ¡Nebel 1,6

heiter 39

Wetterbericht vom 30.September1908, Vormittags 9 Uhr.

Witterungs- verlauf der legten

24 Stunden

Wind- rihtung, Wind-

flärke

Name der Beobachtungs- station

Wetter

Barometerstand auf Meeres in Celsius

niveau u. S<hwere in 45° Breite Temperatur

771,2 |S 2/bede>t 14,0 meist bewölkt

Borkum

Nebel LU: wolkig 124 . [Nebel 93 wolken[.| 15,0 wolkenl.| 12,4

Thorshavn | 752,2 Seydisfjord

wolkenl.| 18,5 halbbed.| 6,4 wolkig 11,6

Regen 8,1

Keitum 771,0 |SSW 3 bede>t 15,2 meift bewöllt

Gherbourg

wolkenl.| 17.0

Hamburg 772,2 |SSO 1 Nebel 15,4 Nachm. Niedersk.

Clermont

wolkenl.| 10,3

Swinemünde | 771,4 |/(SW 1/Dunst 126 meist bewölkt

Biarrißz

Rügenwalder- münde

Neufahrwafser Memel Aachen Hannover Berlin Dresden Breslau Bromberg Meg Frankfurt, M. Karlsruhe, B. München

Stornoway Malin Head Valentia Scilly Aberdeen Shields Holyhead Isle d’Aix

12,1 1A 10,2 11,6

meist bewölkt meist bewölkt vorwiegend heiter meist bewölkt meist bewölkt meisi beroölkt ztemlih beiter ziemlich heiter ziemli heiter ziemlich heiter _ meift bewölkt vorwiegend heiter vorwiegend heiter (Wilhelmshav.) meist bewölkt (Kiel) meist bewsölkt (Wustrow i. M.) ziemli beiter (Königsbg., Pr.) ziemli beiter (Oasael) meist bewsölkt (Magdeburg) | meist bewölkt (GrünbergSch!.) meist bewölkt (Mülhaaus.,, Els.) ziemli heiter | (Friedrichshaf.)

16,3 vorwiegend heiter

771,2 |SW 3\bede>t 771,7 |S 1\wolkig 771,2 |SSO 2|bede>t 7714 SO lheiter 772,5 |W 1|bede>t 152 772,1 |Windst. \wolkig 11,4 772,8 Dunst 9,6 772,9 . [Dunst 8,8 773,1 Nebel 7,1 TTLA heiter 10,6 772,4 beiter 10,3 771,5 beiter 123 773,4 . |\wolkenl.| 8,7

Regen 14,4 bede>t bede>t 764,6 Nebel 762,5 (SSW 2|bede>t 765 5 |[DSO 2|wolkig |

764,9 |SSW ö|\wolkig

758,1

758,6 16,7

759 9 16,1 13,9 156

15 0|

16,1

767,5 |SO alwolkenl.| 17,6

SO z| wolkenl |

| e

767,1

Nizza

8 |DSO 3\wolkenl.| 16,5 Windst. [beiter 18,0

Krakau Lemberg Hermanstadt

2,3 [WNW 1/bede>t | 11,0 3,7 N 3\wolkig |___8,6 NW 3\bede>t | 10,2

Triest

OND 2sheiter 16,7

Brindisi _76:

Livorno

N 5|bede>t | 16,8 NO 1\wolkenl.| 17,6

Belgrad

Helsingfors | 767,

Kuopio

WBNW 1 wolkig 10.0 SSW 4\Negen 84 2 |WSW 1 bede>t 46

Zürich

D) Ibede>i | 111

Genf

NNW 1/|Nebel 141

Lugano

N 1\wolkig 14,0

Säântis Dunroßneß

NO 2\wolkenl.| 6,4 W 1/Dunst 12,2

Portland Bill

Das Hochdru>gebiet hat über 773 mm liegt über 743 mm befindet fi< über Jsland Norden, wo das Barometer ftark gefallen ift.

olm | [olololsloll [olololm|mlolololaloll l islolololololololalml l [mloll lolo l [wum n En

OSO 2\wolkenl.| 16,7

< weiter ausgebreitet, sein Marimum ordösterrei<; ein Minimum unter ein Teilminimum im hohen In Deutschland ift

das Wetter bei leihten, umlaufenden Winden vielfa<h heiter und stellenweise neblig, sonst tro>en und ziemli<h warm.

Deutsche Seewarte.

Mitteilungen des Königlihen Aöronaut/ishen Observatoriums Lindenberg bet Beeskow,

veröffentlißt vom Berliner Wetterbureau. Drawenaufftieg vom 30. September 1908, 6 bis 7 Uhr Vormittags :

St. Mathieu

gemaht, bei dem er 42 km zurü>legte. Lissabon, 30. September. (W. T. B.)

übungen des Schulschiffes „Don Fernando“ in der von Trafaria bei Lissabon hatte die Bedienungsmannschaft bei einem

Kruppgeshüß das Einsetzen des Liderungsringes vergefsen. Dur die

Theater.

Königliche Schauspiele. Donnerstag: Opern- aus. 202. Abonnementsvyorstellung. Dienst- und reipläze sind aufgehoben. Tannhäuser und der ängerkrieg auf Wartburg. Romantische Oper iín 3 Akten von Rihard Wagner. Musikalische Leitung: Herr Kapellmeister Ble<h. Regie: Herr Sregiileux ahn. Ballett: Herr Balleitmeister Graeb.

Anfang 74 Uhr.

A 209. Abonnementsvorstellung. Dienst- und Freipläße sind aufgehoben. Neu- einstudiert: Die Jäger. Ein ländlihes Sitten- emälde in 5 Bee von A. W. Iffland. Regie: err Eggeling. Anfang 74 Uhr.

Freitag: Opernhaus. Mittags 12 Uhr: Sym- bhoniematiuee. Abends 7} Uhr: L. Symphonuie- Xonuzert der Königlichen Kapelle.

Schauspielhaus. 210. Abonnementsvorftellung. Die NRabenfteinerin. Schauspiel in 4 Akten von Grust von Wildenbru<h. Anfang 7# Uhr.

Zu den Caruso-Gastspielen (20. Oktober e,Bajazzi“, 22. Oktober „Aida“, 24. Oktober „La Bohème‘) find das Abonnement, die ftändigen Reservate sowie die Dienst- und Freipläßge aufgehoben. Die Abonnenten und Reservatinhaber Fönnen ihre Pläße zum Kafsenpreise gegen Vor- zeigung des Abonnementsvertrags bezw. der Legiti- mationskarten am 5. Oktober an der Kasse des Königlihen Opernhauses zwis<en 2 und 4 Uhr Nachmittags abheben, widrigenfalls über die Billette anderweit verfügt werden wird. Die Preise der läge sind wie im vorigen Jahre folgenve: Drm oge 40 4, Orchesterloge 30 4, Erster Rang und Parkett 25 46, Zweiter Rang 17 4, Dritter Nang 10 4, Vierter Nang Sitßplaß 6 #4, Vierter Rang Stehplaß 3 4. Die Vorverkaufsgebühr für jeden Sigplay beträgt 50 -.

Deutsches Theater. Donnerstag: Und Liebe. Anfang 74 Uhr. Freitag: König Lear. Kammerspiele. Donnerstag: Lyfiftrata. Anfang 8 Uhr. Freitag: Terakoya. Vorher: Kimiko.

Kabale

Bei Sqhie

Grisnez 768,5 |Windft. Paris Vlisfingen

Helder

pôbe

| 770,6 |S

Freitag: Zu volkstümlihen Preisen: Die Kinder der Exzellenz. u Faust. (Erfter Teil.) Anfang L: i

Hebbeltheater. (Königgräger Straße 57/58.) Donnerstag: Der Liebhaber. Komödie in 4 Akten

von Bernard Shaw. Anfang 8 Uhr. Freitag und folgende Tage: Der Liebhaber.

Berliner Theater. Donnerstag: Mercadet.

Freitag: Der Traum ein Leben. Sonnabend : Mercadet.

Lessingtheater. Donnerstag, Abends 8 Uhr:

Gespenster. Freitag, Abends 8 Uhr: Der Raub der Sabineriunuenu.

Sonnabend, Abends 8 Uhr: Gespenfster.

Schillertheater. 0. (Wallnertheater.) Donnerêtag, Abends 8 Uhr: Julius Caesar. Trauerspiel in 5 Aufzügen von William Shakespeare.

Freitag, Abends 8 Uhr: Julius Caesar.

Sonnabend, Abends 8 Uhr: Das Stiftungsfest.

Charlottenburg. Donnerêtag, Abends 8 Uhr: Ein Teufelskerl. Historishe Komödie in 3 Akten von Bernard Shaw.

Ereitag, Abends 8 Uhr: Das Stiftungsfest.

d “regi Abends 8 Uhr: Der Herr Minisfterial- rektor.

Theater des Westens. (Station: Zoologischer Garten. Kantstraße 12.) Donnerstag, Abends 8 Uhr :

Ein Walzertraum. Freitag und Sonnabend: Ein Walzertraum.

Komische Oper. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Tosca.

Dunst _769,8 |D 1\wolkenl. 770 7 |SSO 1\|Dunst 1[woltig |

(Bamberg) 16,2 ziemlich heiter

0 12,3| 0 15,2 0 147| 0|

Rel. F<tgk. (0/ Wind- E Ca

Heiter.

Lustspielhaus. (Friedrichstraße 236.) Donners-

tag, Abends $8 Uhr: Die blaue Maus. Freitag und Sonnabend: Die blaue Maus.

Residenztheater. (Direktion: Richard Alexander.) Ponnertièg, Abends 8 Uhr: Das Glück der auderu. Lustspiel in 4 Akten von Francis de Croifset. Deuts< von Franz Schreiber (Georg Cartier : Richard A Hierauf : Der selige Octave.

(Octave: Richard Alexander.) Freitag und folgende Tage: Das Glü der

auderu. Hierauf: Der selige Octave.

Thaliatheater. (Direktion: Kren und Shönfeld.) Donnerstag, Abends 8 Uhr: Das Mitternachts-

mädchen. reitag und folgende Tage: Das Mitternachts-

mädchen.

Trianontheater. (Georgenftraße, nahe Bahnho| riedri<hstraße.) Donnerstag: Die Liebe wacht.

nfang 8 Ubr. Freitag und Sonnabend: Die Liebe wacht.

Konzerte.

Singakademie. Donnerstag, Abends 8 Uhr:

Konzert von Ferencz Hegedüs (Violine). Mit- wirkung: Fräulein Auna El-Tour (Gesang).

Saal Bechstein. Donnerstag, Abends 8 Uhr:

Liederabend von Martha Niemschneider. Am Klavier: Harald Audrae.

Beethoven-Saal. Donnerstag, Abends s Uhr : Liederabeud des Komponisten Max Mayer. Mitwirkende: Fräulein Tilly Koenen, Herr Horatio Counell. Am Klavier: Der Kompouisft.

Birkus Schumaun. Donnerstag, Abends präzise 7x Uhr: Eliteabeud. Galaprogramm und größte

Temperatur M

e Geshw.mps In den untersten Luftshichten bis zu 480 m Höhe Temperaturzunahme von 9,1 bis 12,2 9,

Station

122 m 500 m |1000 m | 1500 m | 2000 m | 2300 m

10,2 8,4 72 22 60 63

dite 1E L

7,4 9,4

9,1 | 122 | % | 74 880

3

ginal-Marokkaner. Das boxeude Käuguruh. S fliegende Meuschen: Rowlauds - Truppe, 8 Personen, Damen und Herren. Nackte Schöu- eites, Sensationsbilder in Bronze. Direktor lbert Schumauns neue und moderue Fronven und die vollftäudig neuen Speziali- tateu.

Familiennachrichten.

Verlobt: Frl. Elly Katerbau mit Hrn. Regierungs- rat Grnst Gizy>i (Königsberg i. Pr.—Schleëwig, z¿. Zt. Köntgsberg i. Pr.). Frl. Käte Grünberg mit Hrn. Leutnant Johann Georg von Loeper (Stralsund—Stargard i. P.).

Verehelicht: Hr. Rittmeister Friedrih Franz Graf von Schlieffen mit Frl. Helene van Bevervoorden (Potsdam). Hr. Oberarzt Dr. Hellmuth Köhlisch mit Frl. Lotte Ae (Breslau). Hr. Leutnant CeeA on Richthofen mit Frl. Margot Grüttner

reslau).

Geboren: Eine Tochter: Hrn. Otto von Bernuth (Borowo, Prov. Posen).

Gestorben: Hr. Generalleutnant z. D. Kurd vou Ziegner (Halle a. S.). Hr. Geheimer Res gierungsrat, Universitätsprofessor Dr. Karl Freytag (Halle a. S). Hr. Herrmann von Walther (Nieder-Mahliau). Fr. Lolo von Heyden, geb. Freiin von Brandenstein (Kloster Dobbertin). Verw. Fr. Wirkliße Geheime Rat Klara von Koerber-Koerberrode, geb. Cawitzel (Charlotten- burg). Fr. Oberftaatsanwalt Anna von Pritt- wiß und Gaffron, geb. von Zitßewiy (Stolp i. Pomm.). Hrn. Max Grafen Rittbergs

Töchterchen Jutta (Urs<hkau).

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg.

Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin.

Dru> der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags- Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Acht Beilagen

Neues Schauspielhaus. Donnerstag: Der Dummkopf. Anfang 8 Uhr.

Creitag: Die Fledermaus. onnabend: Tiefland.

und fensationellste Novität: Butterflies, 36 Ori-

(eins<ließli< Börsen-Beilage).

M

Er fte Beilage zum Deutschen Reihhsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 30. September

gering | mittel

gut

Gezahlter Preis für 1 Dopp

elzentner

niedrigster

hö@sfter | niedrigster | höchster P

niedrigster b

hö&ster &

Berichte von deutshen Fruchtmärkten.

Verkaufte Menge

Doppelzentner

Verkaufs-

wert

é

Durhs@nitts- preis

für 1 Doppel- zentner

ets

_1998,

S wurden s entitae

n äß verkauft

Doppelzentner (Preis unbekannt)

do O .

Allenstein x

Thorn . Krotoschin . Ostrowo . . . Schneidemühl . Breslau . . ne i. S(l.. Ia A s L E Neustadt O.sS. . Hannover Gmden Legen L W. 7 0 . . Neu a Pfullendorf . : E P Schwerin i. Me>lbg.

Saargemünd

do S

Günzburg Memmingen Wal é

dsee . Pfullendorf .

do o

Allenstein . hot. Krotoschin he R TLE O Swneidemühl . . Wreolau …. % Treburs i. Sl. .

E or ae Grünberg i. Sl. Oa ae) aa Neustadt O.-S&l. .

RUODEE «o @.A

Memmingen . . P S

<werin i. Me>klbg. Saargemünd . , ,

Allenstein , « « T s

orn , s Krotoschin . Ostrowo . 0 Schneidemühl . . Dreiant » « s Feuta L A.

laß . . . . . . A d Neustadt O.-S. .

E +

mden us D L O s 6 6 E 4 Memmingen . . Waldsee i. Wrttbg. . Pfullendorf . Ó c Schwerin i. Me>klb. . Saargemünd dp

E E

Allenstein Son Krotoschin Schneidemühl . . Breslau . : Freiburg i. Sihl. . E e g 9 Grünberg . t, a Neustadt O.-S.

Memmingen . Waldsee i. Wrttbg. . Pfullendorf . ; Sto>ka<h Schwerin i. Me ors Saargemünd . . - « -

emerkungen. Die verkaufte Me Ein liegender Strich (—) in den S

29. B

: Braugerste

nge wird auf voll

Berlin, den 30, September 1908,

19,50 19,00 19.80 19,60 19,00 18,70 19,89 20,00 19,80 20,10 20,00 17,35 21,00 21,94 20,30 20,70

19,00 20/20

18,50

19.50 19,50 18,50 18,60 19,70 00

9,50 19,80 19,80

20,50 19,30

20,20 19,35 21,00 21,94 20,30 22,00

19.20 20,20

19,00

20,00 21,30 21,20

21,00 21,50 21,50 21,0)

21,00 21,50 21,50 21,60

16,85 16,30 16,80 16,30 16.80 16,50 16,80 17,00

17,40 17,20 16,90 18 00 18,45 16,70 16,80 17,50 16,50 17,50

16,20

16,50 16,20 16,60 16,40 16,70 16,50

17,20 16/80 16.70

17,50

16,85 16,60 16.80 16,40 16,80 16,90 17,00 17,00

17,40 17/30 17/00

18,00 18,45 16,70 16,80 18,00 16 50 17,50

16,60 15,00

etizen.

Roggen.

15,00 15,00 15,00 14,10 16,30 14,40 17,00 17,30 17,00

17,20 16.00 15,50

19,40 18,60 17,20

14,00

13,80 16/00 14/30 17,20 16/50

16,60 15.10

15,00

1 ania 17, 18,00

14,00 15,00

15,80 14.70 15,00 14,60 14,70 14/63 14,80 15,00 15,10 14.80 14/90 15,00 15,10 1350 14,00

15,60

13 20 14,00 16,50 | 1700

15 70 17,00 17,50 U 16,50

14,50 17,00 16,30 16,60 15,60 16,00 s 16,50 E 15,80

E 15,20 14,00 15,00

13,00 16 80

14,00

Gerfte.

15,00 15 30 15,00 14,40 16,30 14,70 17,40 17,50 17,00

17,30 17/00

15,50

19,50 18,60 18,50 18,00

H 15,03 16,00 15,00 14 80 14,80 15,60 15,40 15 30

14,00 15,69

14,20 17.20

17,50 1650

14,50 17,80 16,60 16,00 17,20 15,80 15,20

20,50 19,50 20 20 19.80 19,50 19,70 20,10 20,50

DSSS SWSSSSS

DO do dO r DO r

-

Ee S8S8

23,00 21,70 21,66

17,50 16,80 17,20 16 50 17,00 17,00 17,10 17,50 16 80 17,80 17,70 17,20 17,60 18,50 18,75 17,70 17,00

16,80 18/00

16,00 15,60

15,00 17,50 15,90 18,00 16,75 16 00 16,60 18.40 17,00 17,00

16,10 15,50

15,00

16,00

20,50 19.80 20.20 19,90 19/50 20,40 20,50 21,00

20,00 20,60 20,60 20,45 21/50 22/22 21,30

21,20 20/00 21.00

Kernen (eunthülster Spelz, Diükel, Fesen).

23,00 21,70 21,66

17,50 17,00 17,20 16,60 17,00 17,60 17,50 18,00 16,80 17,80 17,80 17,40 17,75 18.50 18,75 17,70 17,00

17,00 18/00

16,00 16,09

15,00 16,60 15,00 18,00 18,00 18,00 18,40 18,00 20,00 15,00 16,00 14,00 19,60

18,00 18/00 19/00

16,00 16,40 15,40 15,00 15,00 16 20 16,00 15,89 15,00 16,00 16,00 15,20 17,80 16,29 18,00 16,75 17 00 16,00 19.60 17,00 17,00

16,10 15 80 16,00

50 309 800 200 390

249 E

2 800

46 412 126

83

40

1 000

400 29 90

133 36 109 24

1 600

300

210 410

93 449 216

20 100

660 301

1036

640 2 130 15 900

6 650 412 1305

2199 579 1 834 377

24 700

19,41 19,80

19,00

19,76 20,20

19,50

22,05 20,30 21,44 21,20

20,50

20,43 21,50 21,41 21,42

16,63 16,83

16,80

17,51 17,30

17,70

18,60 17,20 16,80 17,94

17,90

15,53 15,00

16,30

18,20 17,30

15,00

14,00 19,50 18,60 17,96 18,00

18,27

16,09 15,05

14,80

16,00 14,20

15,90

16,63 16,48 14,50

16,60 16,08 16,83 16,00

15,44

17,80 17,00

17,60 18,20 17,20 16,98 17,55

17,94

15,49 15,00

16,30

17,95 16,90

14,50

14,00 19,00

18/30 |

17,21 17,50

18,29 |

16,15 14,98

14,80

15,71 13,89

16,10

16,00 16,50 14,50

16,36 16,80 16,76 15,64

15,50

22. 9.

e Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der DurS$snittspreis wird aus den unab et en für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis niht vorgekommen ift, - Punkt (. ) in den legten se<8 Spalten, Cs atetahe

Kaiserliches Statistis<es Amt, van der Borght.

Fiilen ber .

eridt fehlt.