1908 / 231 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

werfamgsterned f an d. egaf 190 in | Le, 090A a er paar | M0, 1 d ute hen 16, pril | germger, rae de Gal nue ta winden. : Zweite Beilage Monaten | die Order des Ausstellers, ausgestellt von dem ühlhauseu i. Th., den 21. eptember 1908. | i zum De 7 r O gliches Amtsgericht. Abt. 4b. en sSanzeiger und Königlich Pr euß i) ch c n S taa t san S

Aushang an der Gerichtstafel und Gemeindetafel. hiermit aufgefordert, d binuen sechSs r 1908 bei uns zu melden, widrigenfalls die Police für kraft- Zimmermeister Ferdinand in Stettin, Kön auf und angenommen von i Aufgebot. M 2 231. ;

Berlin, den 3. Septem : Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilungs6. | los erklärt und Herrn Otting eine neue Ausfertigung Grünstraße 36, gezogen 52978 L Robert Schley K Stettin, Grünstraße 36, vom l D lel te Albertine Zils, geb. Wiek, in t i S erlin, oh, den 30. September T R RI I R De u C R A Wet S R E L S A R R I E F si * e es tht E R C E A P Ea E de g

erteilt wird. [69008] Hwa Berlin, den 26. Au | Robert Sly e Rütseite mit einem Blanko- | zzerlin, Pülerstraße 18, vorn 2 Treppen, h

erung. Im Wege der Zwan gvollstreckung foll das in : Alexander 21974 na Amerita 2. Aufgebote, Verlusi: und Fundfahen, Zuftelungen u. dergl d I V g. 6. Kommanditgese

Berlin bel F b von den Umgebungen Berlins ) legene, I Nieder E a4 102 Blatt Allgemeine Versicherungs-Actien-Ge ellschaft. Rennes wird aufgefordert, späteftens in dem auf | borenen, vershollenen Alexan “i Nr. 4021 zur Zeit der Eintraguna des Verfteigerung?- O. Gerstenberg, Generaldirektor. ben Mas nur G orm tens an E Wiek aus Walsleben, im Jahre 1874 nah Amerik». 3. Unfall- und Invaliditäts- y | | : A primer 26, anberaumten L El iaieemine seine e y 9 rec e A Syn N E ven 4. Verkäufe, Verpatungen, ‘Verdingungen X entli er A * 7. Erwerbs- und Wietichaftsgenofsenschafte Attiengesellsch. e D L aaala nzeiger. | g E

. ausweije. )

permers gui San en i ines Pa ell- (1604S Giliieiler Seh L eter N ebr. ulze ustera erlin einge- er Platmeister Johann Fieser in Vuisburg- 9 0 ochfeld , vertreten durch die Rechtsanwälte Dr. chte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | quf den 19. Dezember 1908, Vormittags 10, Verschiedene Bekanntmachungen.

tragene Grundftück am 19. November 1908, t “enfalls die Kraftlos fär e Urkunde er: Vormittags LO Uhr, dard dah reis 30 | Aufgebot beantra ‘und Storer in Lb, bal dat | gen wid e e ember 19 ee Urfume e | A Uh, dee Hn I mbe tai 9 , an , . 1 f c Brunnenplaÿ, linfer Flü gel, Jinmer Nr. 32, e S August 1893 von der Denen ebener Ee Stettin, den 25. S Mt 96 die ‘Todeterklärung igen nord, “n alle, E L ) Aufgebote, Verlust- U. Fund- nur insoweit Befriedigung ee von den Erben | zugelassenen Anwalt zu bestellen. Z steigert werden. fenftügeln und h Daecgchlüdeni; Ses cattgelidlten Police 9106 403, Der In- «dn E 8 S veemis, d E e fpül Le sachen, Zustellungen U. dergl. S ung der nicht aufgelSlofienen Gläubiger A Men Zuellung wird dieser n r Herbfh, unkannten Aufenthalts, auf Ehescheidung klagt, Vegt in der B erte D lait S hae Dee e g ausgeferder Joe „Ae [ Die Firma Edm. Sea & Co. zu Berlin, im Aufgebotstermine dew Gericht Anzeige zu maten. [53363] Oeffeutliche Aufforderung ch nit inelden, “a a e E welhe | Breslau, den 25. September 1908 Rechtsstreits vor die Tei 4 E ? bele Vie, 1804/19 und ist 11 59 qm groß. | Vormitt n dem Termin am L eumelden und die | Zentralviehhos, wertreen eger E I chidauwwälte, | gard, Ln l Ster A Am 23, Juli 1908 is in Hildeeheim die Wi E R E A E e i@reider des KönigliQen © ndgeri gerichts Hamburg éZiviljuftizgebäude vor dens * Parte e Nr. un a 39 qm groß. | Vormittag r, hier anzumelden ais Bustizrat J. Auerbah und Dr. E. Abrabamsohn Königliches Amtsgericht, Hermine Kaufmaun, geb. Breitsobl, Tochter Me seinem Erbteil entsprehenden Teil der Berbindiic 20 [52998] Oeffentliche Zuftellun andgerichts. Holstentor) auf den 19. November 1908, Box-* daselbst, Friedrichstraße 190 T1, hat das Aufgebot | [ Aufgebot. ne Sa ubdiener Johann Arend Mera, den 23. September 1908. keit. Die Ehefrau Josef Schneider, A T 48 Schmitt, Pei l uer v O mit der Aufforderung, einen ohl und Henriette geb. Kurs, in niglihes Amtsgeriht A. Abteilung 8. 2 E e R S Prose bevollmädtigter : | bestellen. B as A q iu clan Pimali zu P CRRSI T elter in Düfseldorf, klagt gegen | wird dieser Auszug der Ladun As g bekannt gemacht.

as Grundftück ist w 14 600 46 Gebäudesteuer- E Vora ge, wipeigen die 53044] een nußungswert zur Geb udesteuer veranlagt und unter | erttärung der Urkunde erfolgen wird. des von der Antragstellerin ausgestellten, von Herrn Die Ehefrau Friederike Krause, geb. Schlüter, A Soil, hie Viadfoinken ‘vettorb mittel, 0b bie Eiben bee Berliorteken gemordea: 1 Dee Ritter cte Babe den Händ eworden : . ndler Josef Schueider, j rden: | Der Rittergutsbesißer Bernhard Pfeifer in Saa, | Aufenthalts, früher in Düsseldorf Moisbolz woh T ALE a Sauits “iht ndgeria)ts :

Artikel Nr. 18 188 der Grundsteuermutterrolle, unter Lübeck, den 7. Mai 1908. ; 7 ö i ; August Hindenburg zu Tempelburg akzeptierten, am Witten hat beantragt, den verschollenen Peter Hein Nr. 33 338 der Gebäudesteuerrolle des Stadt emeinde Das Amtsgericht. Abt. VIIl 90. Januar 1903 fällig gewesenen Wechsels vom | Schlüter, ihren Bruder, geboren O 3 Me 1e e Bure L Det ohann Friedr orateurs A ugust Alpers, | Kr. Sagan, hat die dem Landwirt Richard Reinhold | Haft auf Grund der Z$ 1566, 1568 B, G.-B., mit S. Quer s Gericbtösekret R R x e, Ser ekretär.

bezirks Berlin eingetragen. Der Versteigerungs- | [16543] Aufgebot z . Sep 2 A : e 93, Dktober 1902 über 3000 beantragt. Der In- | in Herford, Sohn des Heuerlings pu R tember 1908 in das Grund S GiatbaB Sihneidernsee I trt haber des Wechsels wird aufgefordert, spätestens in dem Wi helm Schlüter und Anna Maria Kathar Wick PO reise L Goslar, 2) Georg Friedri | Bruno Vlaas, früher i : d j Berlin, den 25. September 1908. i Kraftloserklärung des Hinterlegungsscheins vom auf L g Auen ABON, Dani Anti N at E Lg vex ias für tot zu tember 1908, 3) S verstorben am 1. Sep- | wasser O.-L,, erteilte E G Es, jeßt in Kalt- E Fnirage auf Ehescheidung. Die Klägerin ladet | [53047] ( SRETS P Er AR a A Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 7. | 19. Oktober 1877 über die Hinterlegung der von bèr vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 1, ären. er bezeihnete Verschollene wird aus- He b, B au des Kanzlisten Eisinger, | Grundbuchs r rundstück Blatt 175 des | ge! agten zur _ mündlihen Verhandl d Bekaunutmachunug. ———— ; anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte an- | gefordert, \ih spätestens in dem auf Douuerstag, s geb. Breitsohl, in Bremen. Diejenigen die kraftlos ere von Steßsch betreffende Vollmacht für Rechtsstreits vor die 5. Zivilkammer d ung des | In Sachen der Architektenehefrau Anna Mathil bei 29 April 1909, Vormittags 11 Uhr, eiwa sonst no@ Erbansprüche baben, werden aufge: | Amiggerkhi-Dalbau, 29. Septembe jember 1908, io Düsscldorf auf ben 19, Do: | bere doeh Robe ori It SXRi Ber ‘per: - 29. mber 1908. r , Vormittags 9 Uhr, mit der | den Architekten sanwalt Adolf Shüfer hier, gegen , Architekten Ferdinand Poesl Ie Ge zur Zeit un-

[53002] Zwangsversteigerung. Deutschen Lebensversiherungs-Gesell\chaft iu Lübeck | „melden und den Wesel vorzulegen widrigen- Im Wege der Zwangs8v0 streckung soll das in a ice Nr Mr G des Antragstellers ausgestellten falls die Kraftloserklärung des Wechsels erfolgen wird. im hiesigen Amtsgerichte, rg anberaumten [das ihre Nechte bis zum 28. November 1908 : i September 1998. Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Le We N d E A Ferd anzumelden. Der S) Bekanntmachung. run , einen bei dem gedahten Gerihte zu- | bekannten Aufenthali uskun : M. urch Urteil dés unterzeihneten Gerihts vom dfentlichen Zuiteliur WEE biéfes S M wurde die öffentliche Sue E ee E age ;

Berlin belegene, E T Jt an Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, seine E e eiches Amtsgericht. ersolgen wird welche A über Leben oder Tod des enen zu erteilen ver Hildesheim, den 26. September 1908. beutigen Tage i der vershollene M bek ï Königliches Amtsgericht. 1. Eduard Seedlex, früber in Pangrig Kolonie, für | Düsseldorf, den 24. S Sfeitsertlärung des Sühneversa&s die dfentlighe , , den 24. September 1908. ühneversuhs die öffentliche

tes Befergnefmets 28) en Nas, de of: veniger 1968, Vormütags 10 he, der ap ese „Berlin“ Gesellschaft m ränkter | vember Vormittag r, Hier an- | [52983] Aufgebot. mögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Auf- D ven und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls |" Die Gemeinde Spannegeln, Kreises Labiau, ver- | gebotstermine dem Gericht Anzeige iu maten. [53006] “bot ats erklärt. Hn eitpunkt des Todes ift der 1. Ja Linn, L Sigung der I. Zivilk Amtsgericht Hamburg hat heute f E gestellt fis nn, Landgerihtssekretär ¡ - Zivilkammer des K. Landgerichts olgendes Gerihtsshreiber des Königlichen Land Münwen 1 vom Freitag, d e Sani aadab ta gerihts. 1908, Vormitta x V rug r fei ati é gs 9 Uhr, bestimmt. Hierzu

aftung zu Schöneberg eingetragene Grundftück am | zumel i 30. November 1908, Vormittags A1; Uhr, die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. treten durch den Gemeindevorsteher und die beiden Osnabrück, den 25. September : Königliches Amtsgericht. VI. Aufgebot erlaffen: Elbiug, den 24. September 1908 Ee 0E P Königliches Amts R [52999] Oeffeutli gericht. he Ladung. wird Beklagter durch den Vertreter der Klägerin mit

durch das unterzeihnete Geriht an der Gerihts- Lübeck, den 7. Vía 8. S{öffen, diese vertreten durch den Justizrat H f telle, Brunnenplay, Zimmer Nr. 301, ver- | M 2 Das Amtsgericht. Abt. VIIL. t Mehlauken hat das Aufgeb í L (d) i L hei ert werden. Das in Berlin, angeblich Nordkap- | [52974 Bekauntmachung. E gebot ver um Se v [53043] Aufgebot. uf Antrag des Testamentsvollstreck z : 1 leger belegene Grundstück, Aer, umfaßt das [ ] anme g det ite 154/23 E Tie cus De Die Ebefrau Auguste Oppermann, geb. Hammer, Porrenes Kaufmanns Hermann aar N tus e [52977] Ee b Die Ehefrau Hüttenarbeiter Josef Theves, Wil- | der Aufforderung gelad Trennstück Kartenblatt 27 1119/2 2c. von 5 a | Der Dachdeckermeister Josef Coenen in Mülfert | frühere Gemeindewe bee Ortschaft Spannegeln be in Osnabrück hat beantragt, den ver doltenen Heinrich aufmanns William Friedri Œbuntb Lauenstein e Die vou: uns aúdaaferiiaten Dén j e Helene geb. Paßmann, in Malftatt-Burba ch, | K. Caudgetichte M geladen, rechtzeitig einen bei dem 37 qm Größe. Es ist in der Grundsteuermutter- | hat das Aufgebot des naSstehenden, angebli ver- | steht bebufs Anle L T ies Se idbuchblatts n ber Softmanu, geboren am 16. Dezember 1850 in Pamburg, Hagedornstraße 53 IT, vertreten dur die 1) den Pfandschein vom 10 Sep Ge: t Berin, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt D2 | zu bestellen ag arde zugelaffenen Rehtsanwalt “olle des Stadtgemeindebezirks Berlin unter Artikel | [oren gegangenen Schecks beantragt : tele Flächenabs Pritte pat Es werdén baher Hardenberg in Holland, Sohn der weiland Eheleute enen Rechtsanwälte Dres. Samson, Lippmann den Versicherungs\chein Nr. 154 67 R er 1907 über |- etn in Duisburg, klagt gegen ihren vor. | antragen, zu erkennen p Klägerin wird be- e e S U ifier i E das 10 bse O VEE E ullbant, | n d A 1907. | alle Personen, die das Sigentum af den aufgebotenen iulevt m ca) Meine get n 3 Oktober A Ia des am l “E n E 1908 ausgestellten Versiche sefaunten n be, n ROENau sen, jeyt n am 24. Januar 1885 zu Grumbad baf i er : S L B E n s e T , U ne verzeiGr t ragt, Der Versteigerungsverm erk ift Me 10 E n S a Á le Stan urg, is iu Roe E aufe rh erklären. Der bezeichnete Verschollene wird auf- 3. Juli 1908 in Hamburg T Race sowte den ‘Vou T A der früh tel G.-Bs,7 mit dem Antrage, V E E “ral Be Der Brkiaate (f 1DUd Beklagten geschieden. e Bais i eie rail Ter L rc N. h p En So diesen ris usern D Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten geo Ls 90D in dem a Daun ttnae ag v Sei esrei men e. Forderungen De - Gesellschaft zu es e M dpiee : \uldigen L an Deliagten für A aron Siber \ cinscließli der ‘auf das Verfahren le ragen. aden an Herrn Hoeren u. Heinrihs, M.-Gladbac, | Gericht Zimmer Nr. 8, anberaumten Aufgebots- : E iht gen Amts- gten Depositenshein vom 21. März 1 7 | Rechtsftrei und ihm die Kosten des erung des Beweises s E Gerichtstafel. oder Ueberbringer Mark Hundertsehzig zwei u. | vor dem hiesigen Amtsgerichte, Abteilung V1, an- gerihts, Ziviljustizgebäude vor d ber den Versicheru L Fuare 108 reits aufzuerlegen. Die Klägeri t eises erwadsenen zu tragen und a Berlin, en 26. September 10S i Abteilung 6 70 A 162,70: Ae Sâûfer 1. ( ie %| tecita E V icea Nele Ee | bevauinien AMo ote Be D D widrigenfalls Erbaeschoh, Mittelbau, Zimmer Ne 16 spätestens lämtlich Tautend E E Se reg [lbeits, vor bie sünste en Verhandlung ves det: | «München, am 28. September 1908 n - : L « i e z Z r 6 am Z ; e g E Vg welisem ber Zusay ne D erbranae Mehlauken, den 22. September 1908. d efanft über Leben oder Tod des Versch fp e 1908, Nachmittags Die, DE Mains Qn Peterobur he. E Gallas, Kaufmann in | Landgerichts in Duisburg auf L Aen Gerichts\hreiberei des K. Landgerichts München I. [97727] 0 ges ? Königliches Amtsgericht. erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens gebotirnminE daselbst, Hinterflügel n E, in Gemä heit von E Al N Tiglosem Aue «ff Vormitiags 9 Uhr, mit der Ausforde- [52991] or man, A Tangleiral, Zimmer Nr. 161, anzumelden. Die Anmeldun : | ficherungsbedin 4 nen Vers g, einen bei dem gedachten Gericht 1a effffentliche Zuftellung. ind des G e O T baben E a a R E een d ree t es ; Zwecke der öffentlichen | Therese es S(lossers Richard Höhler geb. Gerboth, in Roßla, Prozeßbevoll-

Die Handelsgesellschaft F. A. Merbiß in Dresden | werden niht bezahlt. hat das Aufgebot der ihr abhanden gekommenen Aktie Rückseite des Shecks: [53051] Aufgebot. im Aufge aenene Gert ee zu machen. orberung bat vie AnaiesV 1 ns : der Aktiengesellschaft Bunt- und Luxuspapierfabrik gez. Peter Schäfer u. Cie., Die Ehefrau des Bahnwärters Wilhelm Hoff- Königliches Amtsgericht. V1 L: rundes der orberang enth Meemtarves. und bes Le i ne Erfagurkunden ausgefertigt. Zuftellung wird diese Ladung bek der dba ia Goldbah vom 2. Juli 1891 Nr. 112 gez. Hoeren u. Heinrichs, mann, Wilhelmine geb. Jung, zu Zei, hat bean- i; weisftücke find in Urf rift L halten. Urkundliche Be- eipzig, den 28. September 1908. Duisburg, den 25 Seri annt gemacht. mächtigter: Rechtsanwalt Justizrat K über 1000 4 beantragt. Der Inhaber dieser Aktie gez. J. u. W. Keller, tragt, den vershollenen Schneider riedri Pietsch, | [52980] Aufgebot. Nathlaßgläubiger e E in Abschrift beizufügen. Leipziger Lebensversiherungs-Gesellschaft , G. aEP N 1908. Nordhausen, klagt gegen ihren E j gran zu wird daher aufgefordert, spätestens in dem auf G gei N oen S ch Les Wi zulegt wohnhaft in Reinsdorf bei Artern, für tot | Der Landwirt Georg Sievert in Ostönnen hat unbeschadet des Rechts Le n ee können, auf Gegen szttigkeit (Alte Leipziger). Gerihtsf\reiber des Pari ibe À jeßt unbekannten Aufenthalts früher woh eman, Mittwoch, den 11. November 1908, Vor- emäß S Z.-P.-O. wird der Inhaber dieses | zu erklären. Der bezeichnete Versollene wird auf- beantragt, den verschollenen Landwirt Goswin flihtteilsrechten ' äGtnifse erbindlihkeiten aus r. Walther. Riedel. [52996] Oeff _des Königlichen Landgerichts. Roßla, auf Grund der Behauptung, d B aft in mittags 1L Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, L img rers spätestens im Auf gefordert, si spätestens in dem auf den 27. April Franz Diedrich Sievert , zuleßt wohnhaft in tigt zu oba New dea en und Auflagen berück- | [52989] Oeffentliche Zustellun Die Ehefrau Ee Zustellung. dur seine Trunksucht und durch fe A Betten. Lothringer Straße Nr. 1 T, Zimmer 69, anberaumten gebotstermine vom enstag, den . April | 1909, Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- | Oftönnen, für tot zu erklären. Der bezeichnete edigung verlangen. als rben nur insoweit Be-| Die Frau Riwka Reichelt, gebo 8. Anna geb. St i Iquag Szymankiewicz, | Widerstands, Untershlagung und Diebft ettetns, Rechte bei Gericht anzumelden 1909, Nachmittags 3 Uhr, beim Amtsgericht zeihneten Gerichte anberaumten Auf ermine Verschollene wird aufgefordert , fi spätestens nicht aut s [offene sich nach Befriedigung der | Berlin Ch. iftinenstraß 15 , gevorene urstein, in B ge. ro nsfa, in ecklinghausen Süd wirkten entehrenden St f i E stahls vers- ind die Aktie vorzulegen, andernfalls die Krafilo8- Aschaffenburg, Sitzungssaal Nr. 54, seine Rechte | ‘u melden, widrigenfalls die- Todeserklärung erfol in dem auf den 15. Juni 1909, Vormittags eshloffenen Gläubiger noch ein Ueber- | Rechtsa e 15, Prozeßbevollmächtigter: | Boumerstraße 94, Prozeßbevollmächtigter : R - | des eheli rafen eine so tiefe Zerrüttung erti d Eiben o wird, 28 S R 72/07 Nr. 3. | anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigen- n d An alle, welche Auskunft iber Geber S 10 Uhr, vor dem unterzeih t Gericht ag \chuß ergibt; auch haftet jeder Erbe nah d B anwalt Mefsow und Dr. Julian Jacobfohn | anwalt Schievekamp in Duisburg, kla P ehts- | Slägeri hen Berbältnfsses vershuldet habe, daß der Dresd s. f j ans 1908 Ma falls durch Aus\{lußurteil die Kraftloserklärung der Tod ‘des Verschollenen u extetlen verms n n cht beraumten Auf Scitetmit E I eld À idri r Streit Naghlasses nur für den seinem Erbteil = erlin, Burgstrafie 29/30, klagt gegen ihren Ehe- Ehemann, den Bergmann Igna S Le S Hten ea da 75 die Fortseßung der (he niht zugemutet re ea m 26. Fer Abt. 111 funde erfolgen wird. L S berg pi L, Fn E ge eue e Tod fg S n N me ben: widrigen- _ ‘entsprechenden Teil der Verbindlichkeit. Für di Reik den Schriftsteller und Privatlehrer Otto | ett unbekannten Aufenthalts früh 89 Bru ewicz, p nne, mit dem Antrage, die Gbe zu scheiden ia E g Ta n a : e enburg, den 2. September 1908. Mes E r vir aer Le m Aufgebotstermin dem ae C herz -ving u e t jed E ey en E Aue Lg ing O Vermäthtni en und in Berlin 'Gleimftraße 30. woh Deietdans, früber S aut Grund der 88 1565 11568 B B Sdeivina riet die Kläger L pee Ea an Der u er e . Amtsgericht. 4 2 n fowie für die Gläubiger, ' e 30, wohnhaft gewesen, mit dem Antrage ; D eg a : e Klägerin ladet den Bekl Schedewitzer Kousumvereins A. G. Zwickau. A Antsger t Ariern, den 14. September hi ollenen zu erteilen yem dge erte de Aufforde, Anbesüränki, bester tritt, wen fs fiS alt melder, | ibren Willen vetässen babe, nat aft gewesen, unter | [abet ‘ben Beklagten zur mündlichen Verhandlung zux mündlichen Verhandlung des Nehtsstreits vor die ach uns erstatteter Anzeige ist die von uns am [52158] Aufgebot. g gerit. rid! gebo ne dem Gerich nur der Rehtsnateil ein, daß jeder Erbe ihnen nah ren Willen verlassen habe, nahdem er sie in den | Les Rechtsstreits vor die fünfte Zivil Ung 1h Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in 21. September 1903 ausgegebene Aktie des Sthede- Gs haben beantragt: ; ania arui SEAP367] Aufgebot. nene E Septemb 1908 der Teilung des Nathlafses nur für den seinem Erb- Tren vor der Trennung überaus lieblos behandelt, | Föniglien Landgerichts in Duidbur I o hr brin auf den 7. Dezember 1908, Vor- wiyer onsumvereins Nr. 4261 auf # 200,— und a E E io: zu Böchümn, | "Der Ackerer Georg Fge tel im EX in Forstfeld * Königliches Amtsgericht. teil entsprehenden Teil der Verbindlichkeit haftet. ) Ta g n Nit gekümmert, eine ganze Reihe von | Zit vor Artfeber g Vormittags L ugs edachten Geri M er EA Dru einen bei dem edri Auguft Meier, Maurer in Bockwa, als ) der Installateur Max Jung [uth zu Watten- | gt beantragt, den verschollenen Georg Rinckel 6 g Fa uro, den 19. September 1908. . mw ag ächten hintereinander fich von der Ehe- mit der Aufforderung, einen bei dem ah «i nee ber S Anwalt zu bestellen. nhaber lautend, verloren gegangen. Vater, geboren 21. Juni 1826 zu orsifeld, zulegt | [53193 Aufgebot. er Gerihts\hreiber des Amtsgerihts Hamburg, | habe mit n dg und sie {ließlich mißhandelt Gerichte zugelassenen Anwalt zu beflelten; 1608 Auszug der lac R Zustellung wird diefer L i des Verlustiragen o “ticie At in e Y) der Aa ura Wilhelm Lobbeck in Dort- | refonnten Aufenthaltsort, für tot E h Der: Grivas tär Adam Ebert zu Rotenburg Abteilung für Aufgebotsfachen. " | Akten 73. R ‘248 08. D RECIS L A P DaenT e Nees Zusteliung wird dieser Auszug Nordhausen, den L Eaitler 1908 d 0 Pt - : annten Aufenthaltsort, für tot zu e ären. Der | a. d. F. hat als Hl R CERE adet den Bes gemacht. N ) . mit auf und erklären elelbe, wenn fie nicht bis zum mund, Königêwall 20, \m G pn s Aufgebot bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, sich späteftens | von Konrad Holzhauer, Marie geb. Beer, zu Alt- Das Amtsgericht Dia, ‘hat beute fol S ver die 10 RILAN Verhandlung des Rechts-| Duisburg, den 25. September 1908. als Gerichtss@reiber ever a 11. November L _in unserem Kontor an | ¿[gender Wechsel : ' in dem auf Donnerstag, den 15. April 1909, worsen, beantragt : 1) den verschollenen, am 6. Julí Aufgebot ecsaffen: e folgendes | Jerichts 1 in Berli ammer des Königlichen Land- E Gumpert, [52382 er des Königlichen Landgerichts. uns abgegeben sein wird, für ungültig, werden auch 8 1 L ift Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten | 1836 zu Neumorschen geborenen Jakob Becker Auf Antrag des Testament ebäude, II erlin, Grunerstraße, Neues Gerichts- als Gerichts\chreiber des Königlichen Landgericht ) Oeffentliche Zustellung. darnas dem Setlus a ein Daplital seiner Aktie a e Einvenst A eee A Geriht anberaumten Aufgebotstermine ¡u melden, | 2) den verschollenen, am b. März 1843 zu Neu- {torbenen Kaufmanns Wilm. Ano Eer E Ta gember n O L R den 30. De- | [53046] Oeffeutliche Zustellung E T Brit aue Caroline s go geb. Danckwart ausstellen, welches allein für die abhanden gekommene l Ì by E em | widrigenfalls die Todeserkl ird An | mor schen geborenen Johannes Becker, beide zuleßt Richard Jansfen und des N 4 O ford f g r, mit der | Die Ehefrau K : : , vertreten dur den Rechtsanwalt Dr. Aktie gültig und verbindlich sein wird. Wilhelm Hecker in D akjevtierten Wechsels | „lle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ver- | wohnhaft in Neumo1 schen, für tot zu "erklären. Die Grasemann, beid otars Dris. Heinri Mar | [af forderung, einen bei dem gedachten Gerichte zuge- | Frankfurt T atharina Burkert, geb. Reith, in Bonbeim in Schwerin, klagt gegen ihren Eh T Zwickau, den 28. September 1908. vom 1. April 1908 über 3758,75 6, fällig am {ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforde- | bezeichneten Verschollenen "werden aufgefordert anwälte Di 8. e verireten dur die hiesigen Nechts- laffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der Bevoll urt a. M., Bogelsgesangstraße 9, Prozeß, den Schneider August Schmidt, zuleßt in S neria, Der Vorftand des Sdheztwiber Kon sumverein®. 14, Juli 1908, em Zustallateur Max Iungbluth | 76, späteftens im Aufgebotstermine dem Gerit | spätestens in vem auf den 25. Jun! 1909, wor: und O. Bolffon, werden alle Nacilaßgläubiger ‘des E E E E in BeaxDur e; M.) Agas gogen deu Arbeiter. Franz ae m ten Aufenthalts, wegen bilder Ver i - j in Wattenscheid ausgestellten und von dem Eduard L s v prag E LOR r, vor dem unterzeichneten Ze- am 25. September 1849 in Hamburg gebor d | Berlin, den 22. September 190 Burkert, früher in Frankfurt a. M., jeßt un- bestehende Eh le L: Unter Ven! Warten 91138 N Bischweiler, den 25. September 1908. riht anberaumten Aufgebotstermine zu melden, am 2. Oktober 1907 ENEN Urn mber 1908. bekannt , M, leßt un- e zu heiden und den Beklagten für N I amtsgerist Bremen hat am 29. Mai 1908 Per 0s T Ali alieptierten De Mai Kaiserliches Amtsgericht. widrigenfalls die Todeserklärung Mole wird. An Wilm Hieftrich Rec. R E fmanns | hes Königlichen Land e daß "er die Klägerin seit Herbst 1896 Tag: ladet dig Oen Teil zu erklären. Klä âl das folgende Aufgebot erlassen: 1968. , , e a alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ber- bei der Gerihts\reiberei des biesigen Aintageria U [52379 andgerihts I. Zivilkammer 39. | laffen habe und sein Aufenthalt seit lente Luit ver- | ves Rechtsstreits vor 19) L SUEEEN Verhandlung „Auf Antrag der Frau Gmma Fischer in Wien, | zu 3) des von dem Franz Hase in Bochum, Dorftener- Der Gerichtssekretär Ei ho lz zu Herford als {ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforde- Ï iviljustizgebäude vor dem Holstentor, Erdges choß, | Die leb f Oeffentliche Zustellung. bekannt sei, mit dem Antrage, die Ehe der St E herzoglichen Eanbaeridts e 8 vilkammer des Groß- vertreten dur die Rehtsanwälte Dres. Hallier und | straße 66 b, ausgestellten und von dem August Stuhr | Pfleger der vershollenen Anna S a Todt rung, spätestens im Aufge otstermine dem Gericht ittelbau, Zimmer Nr. 165, spätestens aber U dem | Ottili ETTGL des Hausdieners Louis Riemaun teile zu heiden und Beklagten für allein \ reil- | quf den 14... Deze a2 chweriu (Meecklbg.) Blobm in Hamburg, wird der unbekannte Inhaber | in Bochum, Eickelerstr., akzeptierten Wechsels vom C Schäfers, früberen Plätterin Ms Sees, Aaciee zu wg oi Ge r. Freitag, den 27. November 1908, Nach- mähtic N eue in Braunschweig, Prozeßibevoll- zu erklären. Die Klägerin ladet den Qu A 10 Uhr, mit der de g Matt r Bas der Sthuldver dre 0 ‘1016 {una rp bart Zen 1908 über 222,07 4, fällig am 29. Juli | hat beantragt, die verschollene Anna Schäfer für E ‘Fdnigliches E I Ml Sinterilga eraum en Aufgebotstermine klagt gegen ibres, E es E el aY, die ent Sfeite N des Rechtsstreits ‘por e Gerichte zugelaffenen Anwalt. va ene i y ' R —— , el, Erdgeschoß, i ann, un t ammer 6 ; n. das bejeinete Wertpapier unter Anmeldung seiner | zu 4) der von der Holzhandlung Wilhelm Lohbeck fd T E E Sbetdtermin MEE B [53045] Bekauntmachung. C Die E dana ob, 3 S E i E Que 8&8 1567 Ziff. 2 und 1568 B.G.-B, rankfurt a. M. auf E “tig eb En dgerigts an E br Q Lat „Zufellung wird dieser -uiedie Bug wet S dem Piermit axf in Dertauns s, E E Siems Pee: 1909, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten R: Aufgebot des verséollenen Fohann Steglitz i ay 25 R a Grundes der | und den Beklagten dis les Tei n q Me A E ide der Aufforderung, einen | Der Gerichtsschreiber des Großherzogl Landgerichts f ' ; * | Bekschäjer in um, Robertstr., akzeptierten | Gericht, Zimmer 16, zu melden widrigenfalls ihre | bier jum Zwecke der Tode2er reg : : ndlihe Beweisftücke | und ladet d A Ee erichte zugelassenen Anwalt zu | [02994] Oeffentliche Zustellung ; mittags 5 Uhr, vor dem Amtsgerichte, im Gerichts- | 2 Wesel vom 7. April 1908 über je 240,00 4, | Todes Hi erfol ‘op Der auf den 29. August 08 E aginni wesene De in Urschrift oder in Abschrift beizufü adet den Beklagten zur mündlichen Ver- | bestellen. Zum Zwecke der öffentli D _D efffentlihe Zustellung. ° hause hierselbst, T. Obergeschoß, Zimmer Nr. 79, | fällig am 10. Juni und 10 Zuli 1908 : ' | fee ärung erfolgen wird. Alle, die Auskunft Aufgeb LEE e achlaßgläubiger, welhe sih ni eizufügen. | handlung des Rechtsstreits vor die dritte Zivilk wird dieser Auszug der K ntlien Zustellung ie Frau Elwine Wilhelmine Therese Siel, ° : über Leben oder Tod der Verschollenen zu erteilen | Aufgebotstermin ist auf den 16, Dezember 1908, s nicht melden, können, | des Herzogli ammer | , zug der Klage bekannt gemacht. geb. Stroede, in M n elaff, anberaumten Aufacnot reibe e Es ctlürt Die Wechsel sind gestohlen worden. Der Inhaber | vermögen, werden aufgefordert, spätestens im Auf- Vormittags 10 Uhr, verlegt. S PHDtteiloe vor den Verbindlich- | den S. anae Bra vir gb Qu Ens auf Gra a. M., den 22. September 1908. tigter : Rechtsanwalt Justinat ‘De Cen ev ede der Wechsel wird aufgefordert, spätestens in dem | gebotstermine dem untzrzeihneten Gericht Anzeige L bar 10: Dezent Auflagen be Se. und | mit der Aufforderung, einen I Loe Thale g [529 , Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. ae gegen ihren Ebemann, den Sia Ves O E R nur i i erden, von den Erben | rihte zugelaffenen Anwalt n ER 99 Oeffentliche Zustell Berthold Friedrich Sielaff, frü as edigung ‘der nt a verlangen, als si nah } der öffentlichen Zuslellung wird diefer Tala dor f ' art, Pr tidaus, geb Sthreiber, in Beers Bebrurlen jeyt unbekannten Aufenthalts, Tae ver elde, Mark, Prozeßbevollmächtigter: Justizrat ehauptung, daß der Beklagte im August 1904 die

werden soll.“ auf den 22. April 1909, Vormittags 11 Uhr Bremen, den 1. Juni 1908. v t dea Ge j q zu maten. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : por dem unter E Line seine De Lade G den 10. Sei N [53041] Oeffentliche Aufforderung. Befriedigung der niht ausges{lofsenen Gläubiger | Klage bekannt Fürhölter, Sekretär. und die Wechsel vorzulegen, widrigenfalls deren Am 16. Juni 1908 verstarb zu Auer ch die led. noch ein Ueberschuß ergibt. Die Gläubiger aus Braunsch gema. S Schindler in Frankfurt Klägerin böslih verl Kraftloserklärung erfolgen wird. [53194] Aufgebot. i Privatiere Margareta Schneider von da ohne Nie, Derm isen Und Auflagen sowie B E an 1M E 1906, Ehemann, den Arbeite Wilbel flagt gegen ihren | in feiner Weise sorg O oe T AUET Bochum, den 19. September 1908. Jakob Tirolf 11, Winzer in Maikammkr, ver- Paus einer ees Verfügung. Als die Gläubiger, denen der Erbe unbeschränkt haftet Gerichts\{ MPARn E Sekretär, Be Sicficatielie. le A lhelm Lösaus, früher | grob C ifbandele ab bek dieselbe auch wiederholt in Leipzia, vertreten dur die Rechtsanwälte Dr. Königliches Amtsgericht. treten durch Rehtéanwalt Justizrat Ferner in Landau, esezeserben kommen in Betracht die Abkömmlinge werden dur das Aufgebot nicht betroffen. : reiber des Herzoglichen Landgerichts. | der Behauptung, n unbekannten Aufenthalts, unter | trage, die Ch M DSEoL DE Ee e Ail- Hillig und Dr. Mittelstaedt daselbft, hat beim unter- | [97731] at beantragt, den Georg Jakob Hoffmann, geb. | der verlebten Großeltern und bezw. der verlebten R - den 19. September 1908. [52997] Oeffentliche Zustellung lasen und durch cheloses Veil sie böslih ver- | Beklagten für dei V e A uv bon zeihneten Gerihte das Aufgebot des 34 9/0 igen | Der von Anna verehel. Bänder in Dresden am | Nati 1808 zu Gödlingen und von da vor mehr als lrgredette der Erblasserin. Deren Großeltern er ts\chreiber des Amtsgerichts Hamburg. Die verebelihte Reisende Pauline Hanak, geb Zerrüttung des ehelichen Berbält C eine so tiefe | klären. Die Klägerin l “s o Ee Teil zu er- Dae I OLEET „Popotteubg T 90. 92. oder 24. August (oder September) 1904 auf dreiß „Jahren nas Amts E e tot väterllcherseits waren die Nagel e geborene [52981] Abteilung für Aufgebots\achen. D Vot Klosterstraße 37, Prozeßbevoll: hat, daß ihr die Fortseßung der Ghe nicht e lichen Verbandlung des ehtostreits var die 4 Bivit U D N. über 4 beantragt. r | Wilhelmine verw. Schumann in Dresden gezogene I ären. rden aufgefordert: er Ver- ' oren Aufgebot r: Nehtsanwalt Dr. Schottländer hie werden kann, mit dem Antr di el | fammer des Königlichen La 5 5 : | \hollene, sich spätestens im Aufgebotstermine tes ick in Auerbach, und deren Großeltern mütter- Der Kaufm k flagt gegen ihren Ebemann, d i 7’ | zu tre age, die Ghe der Parteien | Alb glihen Landgerihts in Stettin, Kal. Amtsgerihts Landau vom 19. April 1909, N seits die Gerichtsdienerseheleute Josef und Wag bebuce, do Actcriie ¿Foo Müller in | Hanak, früher in Breslau, jet uabeltnien M an ver Eebeituna akn d At 7 des Beklagten E ea Ra Nr. 7, auf den 16. De- Hal von Gial in Auerbach, leßtere eine geborene 3, Juli 1906 in Magdeburg E Privat rit ak unter der Behauptung, Beklagter habe fig den Beklagten zur bndillien Berbaria E Aufforderung einen bet L vedadtéen icht L -| se ahren einem liederlihen Lebenswandel hin- Rechtsstreits vor die zweite Zivilka andlung des | gelaffenen Anwalt zu bestell n Me fu mmer des König- | fentlichen Zustellung wird dieser Ä E E, oe

scheid, E ] 3) der Kaufmann August Sandkühler in Bochum, wohnhaft in Forstfeld seit Monat Juni 1901, ohne Der Privatsekre rozeßbevollmähtigter der Chefrau [53005]

[102322] Frau Maria Anna verehel. Rödiger, geb. Hillig,

Sahaber der Urte A S EforTer M A nei von dieser angenommene, am 3. oder 5. Januar 1905 ei dem un erichte spätestens in dem“] fäll A 1 auf Sonuabeud, den 5. Dezember 1908, Iu a e en ioment der Ene latte und demienigen Vormittags 9 Uhr, Sipungösaale zu melden, | Pögl von Pfaffenhof d [tern frû Vormittags 11 Uhr, anberaumten Aufgebots. | der Flora Seimo gesch. Goldberg in Dresden ver- de e n e Tr Tedib ere leren iäorseits gehört ey See reutioa manns, früberen Brunnenbaumeisters Gustav Auger | gegeben, fröh termin anzumelden und“ die Ürkunde vorzulegen, | sehen, ist abhanden gekommen. Auf Antrag der Auturft 2 Saaten fs C A n f Ee gten e avicalarius 6 Os i Auerba& Selle E Lie hat das Aufgebotsverfahren zum Zwecke der arbeitet, X Bas dem Trunke, habe nicht mehr ge- lihen Landgerihts în Frankfurt a. O. auf den uszug der Kl ad, die Kraftloserklärung der Urkunde er- Flora Eifma ges, Goldberg, Ge diee ns ebotstermine dem Gerichte Anzeige 1u erstatten uf- | ter Ehe mit einer Margareta Wolf und in Die Rachlaßgläubige DeRE V bee Gin roe fs nächelanz berumgetrieben, fr den Unte Lr bes Aufsorderu AENL M S As, uns “Rui Fee di E . L er aber zeichneten aufgefordert, G eiter Ebe mit einer Klara Ziegl beiratet r werden daher aufgefordert, ihre | seiner , für den Unterhalt erung, einen bei dem gedachten Gericht , den 23. September 1908. Leipzig, den 11. März 1908. Feététens in dem auf Mittwoch, den 11. No- L Wia, bex 2 Setteiber M, ¡weiter Ehe mit iner Kara Been is den orderungen gegen den Nachlaß des Gustav À Familie nit gesorgt, halte fi seit Jahren | zugelassenen Anwalt zu bestelle rihte | Frese, Gerichtsschreiber des K öniglihes Amtsgericht. Abt. 11 A *. vember 1908, Vormittags 11% Ubr, vor dem gl. Amtsgericht. war. Weiteres über die Urgroßeltern ift dem pätestens in dem auf den 23 ustav Anger | ihr fern und sei seit dem 1. Dezember 1906 öffentlichen Zustellung wird fe a Zwecke der | [53049 E S Uen M, ————— , , S Na@laßgeriht nicht bekannt geworden. Es ergeht Vorm. 10 . Jauuar 1909, | schwunden, Beklagt b ver- | ber ng wird dieser Auszug der Klage ] Oeffentliche Zusftellun [53223] Bekauntmachung. unterzeichneten Gerichte, Lothringer traße 1 I), g : Uhr, vor dem unterzeichnet fl gter habe Klägerin und Kinder | bekannt gemacht. Die E 5 g. i B E pEmen iein Münden sei ungefähr ave M 69, , anberaumten Aufgebotstermine seine P i Oskar Rüdbeil in Mühlhausen i. Thür. A Maier gent “id rag eg den Ras R E E Li l imes 11, U O flnals sboce S, M n ba nen grauttoe * Frankfurt a. O. der fre September 1908. E Wiesbaden, Sara rtfirabe T Pee ahr ein Augsburger LO e 0 nsprüche und Recke ericht anzumelden und | hat beantragt, den vershollenen Kürschner Karl | Grund ihrer verwandtsaftlichen Verbältnifse zu der- A er anzumelden. Die | und Ware {l " c el, Hausrat z of fäth, evollmächtigte: Rechtsanwälte Justi i : Nr. 50. den Wesel vorzulegen, andernfalls die Kraftlos- i L ov , zuleßt Sr A nmeldung hat die Angabe des Gegenstandes und n zerschlagen und vernihtet, auf Scheidun Gerichtsshreiber_des Königlichen L Dr. Beres in W ustizrat Loy und Müncheu, 24. September 1908. erklärung desselben erfolgen wird. 28 8 R 82/07 Nr. 1. cat, Thür., für tot ju cBiären, Dex BVersSollene l orderung, Ves 0 Monaten ihr E riet ide “ige zu enthalten; A E oer n Ae L Î 15673 B. G.-B.). Die [52992] Landgericht H einri RRRG, mann, den Hausburshen Ernst Bürk a 4 Ehe- wird aufgefordert, ih spätestens in dem auf den recht unter Vorlage von Urkunden oder Angabe ufügen Na laß A a] chrift oder in Abschrift beis | handlung des Rechtsstreits v E ie üindlifen Ver- Oeffentliche Zuftellung Wiesbaden, jeßt unbekannt wo abwesend unfer de San äubiger, welhe \ich niht melden, | kammer des Königli or die weite Zivil. | Der Ingenieur Eduard Ernst Ft Bebauptung, daß ihr Ehemann sie seit ein glichen Landgerichts zu Breslau auf | Wien 1X, Nußdorferstraße 20 “etreten L oh h verlafsen habe und sein Aufenthalt ile unbekan Tie ' , vertreten dur die nt sei,

K. Polizeidirektion. Dresden, am 28. Januar 1908. Fräiherr von der Heydte. Königl. Amtsgericht. Abt. TILI. 3. Mai 1909, Vormittags 11 U L [52975] “Aufgebot. unterzeichneten Gerichte, Bimmer 16, cis pee O [tfeiten aus Pflichtteilsrechten, ' Verm ct A us L e Tefember 1908, Vormittags 9 Uhr, | Rehtsanwäl mit dem Antrage, den B Auerbach i. Opf., den 26. September 1908. nifsen und |' mit der Aufforderung, einen bei dem , | Rechtsanwälte Dres. Koyemann, Gabai ; ntrage, den Beklagten zu verurteilen, di j gedachten Gerichte | welher gegen seine Ebefrau abain und Benöhr, | häuslihe Gemeinschaft mit erurteilen, die au Marie Kohl, geb. 1 herzustellen. Die Kla E LEEE R : e E ' lägerin ladet den Beklagten

[45118] uf t.

Die von uns auf das Leben des Fabrikanten Herrn | Der Musiklehrer Emil Franke in Altdamm, | Aufgebotstermine zu melde widrigenfalls seine Todes- ¿s den Christian Carl Otting zu Ludwigsburg (WReLa) Stargarderstraße. vertreten durch Rechtsanwalt erflérung erfolgen wird. ‘An alle, welhe Auskunft K. Amtsgeriht als Nahl eridt. unter dem 6, März 1894 ausgefertigte Police ! Schôn in Stettin, hat das Aufgebot des angebli ! über n und Tod des Verschollenen zu erteilen" (L. 8s.) Geyer, K. Oberamtsrichter.