1908 / 232 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

7 Kaiser F j B e i I a-g E te und fowohl Seiner Majestät dem {F V c Dar- | \Museums in Berlin geda rilihsten Dank für den F : ! p f F Wegebaudirektors, | Personen in den Schatten treten, ves at e Ne E De oläraedes S A niana __ auzêsprach. das 1 9 : Î cen ada anze er. j Jernfagvaerksbroer“ werden im Bureau de ege en eben- | \tellerin, Frau Else Lehmann, ens aub, abet bis au Ungewöhnlihes zaligen T ng set + ein Beweis dasür gewesen, 2 e 7 ont l reu arts 211, Gheiiania endorgengenammen, Bedingungen eben: | (elen 8 deren Dare bnaut Raum, je zuvor kat Ele deb- | vonübrlge Lagung si M8 E S | utschen Reichsanzeiger un | 1908. / s g. : | bietenden anderen Darste aus. in der Frau Alving | m ; ih unterstüßte Museum ï ‘B : | daselbst. Vertreter in Christiania no ag E Kriftiania iner Ibsenrolle das geboten, was fie in sens- | gôönnà, di¿ses vom ganzen Re tlihe Gesinnung zwischen : c Ä O ber PUAMEREZC R 5; E | 16, DEtober 19908, 3 Khr Nachm. raht, 5100 kg | mann in einer ) die innere Uebereinstimmung des Wesen b Wenn eine solche freundshaf ; de f um j sf den 1, E lvanisiertem Gisendraht, b. Hier vers<molz si die inne hoh entwidelte | zu behkrbergen. lands si überall bewähre, so werde Berlin, Donnerstag, Miettdeteet ai E j Lieferung von 27 000 kg 4 mm ga tü>d JFfsolatoren Nr. 2. | ga s it ihrer Rolle und eine ho verschiedenen Teilen Deutschlan / des Deutschen D 1 M i i isendrabt, 5500 Stü A s der Darsiellerin m mteindru>. | den 7 en; alle Staaten de M I Versicgelie Angebote mit her, Ausrist xAnbuÏ pag Tologra“ fnfilerisde ifectete Frauentedilec, dem das Jitlide Ucbergewidt | 6b dem ften miteinander und für elyande Leven. Der Prins stoß M 232. n e A B a materiel“ werden im Expeditionsburea men. Bedingungen | Wie der begeisterte ung ist, hat Ibsen seine Helene ad p Hoh auf Seine ajestä p lsekcetär t R O Beri < te von deu cic maveia lie iania) entgegengenonime der Frau heiligste Ueberzeugung dunkelste Tragödie hin- | mit einem it den Prinz-Regenten. Der Genera : rigen p (Iernbanetorvet 8/9, Christ des Telegrapheninspektors der Eisenbahn ing, lihtspendend und, versöhnend, in seine dunke s Niedrige | Seine Könidlihe Hoheit den tete auf den Prinzen Ludwig, R S I R S R R T R T T . Am vo Mat N O A ‘Für die Zeichnungen sind 0,50 Kr. an | Alving, licht “neben ihr, gleid;sam ergänzend, das N Dr. von Oechelhäufer-Dessau toaste Borst Durchschnitts- Markttage (Shalté 1 ; tellt do hat er neben körpert. Ida Wüst ver- r A5 linhens, Geheime Rat Dr. von Qualität (Stener8gade 8, Christiania) b L 1en einzusenden. ingen iblicjen Natur in der Regine verkörpert. 4 Stoff | der Oberbürgermeister Münchens, Oberregierurigsrat Dr. Lew al d- ut Verkaufte Verkaufs- e nah: übers<läglider den Hauptkassierer der Staatébahne intendantur, Kristiania: | in der we izenden, EigensüHßtigen, aus gemcinem das Deutsche Museum, der Geheime berreg i Borfübrüngen 1 mittel d d Durth- zung verk Lieferun von folgenden Konserven und Reserveproviant 000 Dosen à | Ganabten u ufer Willens, Unter 1 G N Berlia Westinabi beleben en TiitimungMvol VeTeu E ARE E gering T Menge wert | 1 Doppel- ihnitts | dem Doppeliéntn er serun : : j j far Sauer a E 7 4 h. Portionen ride, dad Erben, 12500 Dosen à L ae Dieses große Kind, ‘Da A9 in einem lagen tine Cieb baben g sponderz Hoffmann“ schreibt: Ueber die feierliGe Marktort i Gezahlter Preis T niedrigster | höhster [Doppelzentner L 2 „nbelan 4 Portionen Klei|<, Spe j leis, Sped / das man, tote Fr ! N orft : Die „Korresponder f Erwin Kurz her- E rigster er d y 6900/0 Portionen F erzens bewahrt hat, seine Verständnis Bildhauer, Professor Er höchster | niedrig bermetis<en Fleis<kucen, 30 000 Portionen à 500 g Biskuits als | Herzens s in uns aber anderseits dur<h_ eine Empörung | Aufstellung der von dem W hal lat bon: Seiner ; niedrigster “« 4 ) Erbsen als Referveproviant, it der Aufschrift: „Hermetik til | muß, ba d feine Schwähe do< ein Gefühk der Cha after | gestellten Bismar>kbüste in der i die Bestimmung ge- « t 26.9 P L E ie Sun de Se News autldst, stellte der feine Künfiler in fiherer und den itte als | Königlichen Hoheit dem Prinz-Regen ¡ôfeter am 18. Of [M Tag Weigzeu. 95 19,00 19,00 . 9. : Armeen“ werden im Bureau de men. In den Angeboten muß | auelöst, ste lende r Weise dar. Albert Bassermann 18 den | troffen worten, daß die Le Gt bei Libria An i é Í pra 19.00 5 d s \ Faestning, Rristiania, entgegen pes Fleis und Spe> geliefert wird. | innerlich Rene der äußeren Erscheinung mehr den Kranken it allzu | tober, dem Gedenkiage der Völ s Dies wie diés der # S 19/59 19,59 . 901 20,08 20,22 ¿9 u corg a Air Mlaytads N pas Belsouuitnea betolet M Dep cil Leiv baa Slitect ccifraidt | ise, Dürre Meise 'Bülien in der Walbella eclivtigt E # T 19,00 | 19 20,00 | 20,10 10 i o | 26.9. ANTUREE M1 EULIONIA USENDI, merklih das unglüdlihe Opfer väterlicher Shuld umwittert, entspr Tradition bei der Aufstellung von Büsten in inpRecentn Insterburg « + «+60 L tas t i 29,2) 574 19,666 | 19,8 ‘9 ; mertli) das ungli@ide Dn s. Im übcigen muß man dem Vertretung Seiner Köntglichen Hoheit des Prinz-Rec ente: 30. O a A oa e 00a 9 Ja zit -— 20,00 9'80 131 2 90.00 20,00 | 28. 9, hl kaum der Absicht des Dichters. Diskretion vermied, feine | Mit der Vertr ‘BVorfizende im Ministerrat, Staatsminister Frei- ; K f E Ls E 19,50 19, b 100 ' E . Theater und Musik, Künstler na<rühmen, daß er es mit feiner in den } bei der Feier ist der 1fierdem wird au der Kultusminister itin U ia E 30.00 20,00 : : j 1 ielte Rolle allzu fehr in Podewils beauftragt, außerdem wir ¿fanzlers e ifenhagen . « « —— S ; 10 | : ifall suhenden Virtuosen gesp ielte den verkommenen | herr von Pode in. Die Teilnahme des NRektchékanzler Greifen S F a 9.80 90,10 20, / : | g Deutsches Theater. oft von Be s Emanuel NReicher spielte den ve Dr. von Wehner zugegen sein. Die e i - riß. s E 19,80 19, 99 40 / j / x : j rdergrund zu stellen. Emanuel , x : teht in Aussicht. ¿ y S / 19.50 19.70 , i l Das Deutsche Theater beging worgefent Ar DD Ie, Dc C Engstrand mit großer Eindringlikeit Fürsten von Bülcew an der Feier steh R i Z s A 1720 18,60 S 09 20:50 ta : i . ; inde zunächst m L T MSERUS —— 30. S (L er : E o a ael 3 Í 19,80 / / ? Se in Ler S inde H dolf L'Arronge, bei der Mainz, 30. September. (W. T. L ‘nationale [f Breslau . us 19,55 i 19 70 | a6 / (F inen Begründer Ad o 2 j Sonnabendna(- 2E E 2 tArtistiqueInterna h l Z E s 19,05 19,30 9/50 19,50 19,25 23. 9. Siegwart Feiehmonn, de Thetlers. in Beilebins fiebt, einen vot t n B Ube I E e Pwuperdinds ¿Dinsel unt (val: Nr. 281 d. Bl) besaß in trazen, daß die Shubfrifi sir} » | Ftanfensicin f Sl.» + « M R O 8 1950 | 1950 | 100 | 19%0 | 19% A E 50 zur Bühne des Deutschen T ea L Le währ end der Intendant des | mi! ag um A Dar en Parbs, Dietrich, ber, bon Sczeele-? A U bed Neichsjustizamt zu ean rauen, verlängert wée, 4 " alberstadt . « » «- - ° : ; S 18,10 19 00 19,25 19,25 19.50 90 30 9 135 20,30 M 93. 9. 5 Ss, Tuna Ves O u Putliß die Gedenkcede hielt, | Gretel“, D <mann in den Hauptrollen aufgeführt. R B [l- | Werke der Literatur und Kunst auf 50 Jahre ge y e La 19,00 19.00 19,00 19,50 91/30 21,30 450 163 23,28 23,08 | 23-9. Un den musifalisden Tell der Feier maten fd die Profeforen Bie | und as Ballet „Die Pupperee: gegeben: E EEAA ber. (W. T. B) Der Vizebanus E o T O 19,30 | 2030 | 2039 | 2180 | 2180 7 1188 21,32 O E j Um den musikalishen Teil der Fei Julein Frieda Hempel und | wird das Ballett , ; Agram, 30. September. (W. T. n Studenten d E » ree o 00 0 L 19,30 %e 92/80 24,09 £, 99.00 56 19,24 19,60 . 9 870 - 1 i Sängerin Fräu ein Dr. Bes[. j eita N g f s ) e ema regelten S U - E 000M 22,80 c b 22,00 q 33 726 58 26. 9. Dete Dito Bake bedient M 1 j 8 Trauerspiel „Kabale und G Königlichen Sau) vielhau aben Eh Frau R. E E E Selbftanzeige und 5 Dru obBT E 21/00 21,00 Ta 40 19,50 B 5 4 158 19,80 F i : A0 N Nee Gens Tuhuerli Theater eröffnet | Ern von Wildenbru iederholt. Es wirken außerdem in Haupt- darauf in Haft genommen. Z Lnge ao o ooo S0 E (ded / ‘30 , ; ¿ ; j i n dereinst das Deutsche e Willig in dec Titelrolle, wiederho try, Pohl | wurde darau S 4 e ¿L 5.30 20, J Liebe“ aufgeführt, mit dem ine <haraftezrvolle Darstellung zu g Matkowsky Kraußne>, Geisendörfer, Pa y, ; e b (W. T. B.) Der s , Rofto> . N _—— A 19,00 19,09 19 89 19,80 á worden war. Fn dem Bestreben, eine Liebe an die Arbeit ge- | rollen die Herren von Ärnauld und von Mayburg mit. : Châlons-sur-Marne, 30. D EPIeImDes, E L erfelde zu S E E T Es 19,40 19,40 i 23, 9, - G U Mas U mar be Didite Bi Gia | 00 Se E on nba e Be A G S P S O O 43 Minuten E E slernen (enthülfter Spels, Dinkel, Fes 6134 N | Au | D. ° GARHE 9 s ekürzt gab. Die stimmun Komischen Oper wird Henny Lin tel der Titel- | Châlons aus mit se 2 Kilometer zurü>legte. Bei einem 2 O S 91,80 8 9 04 ï 99/20 93.9. s indem man sein Werk fast ung Aufführungen im Neuen | der Kom : Berliner Publikum vorstellte, in dec Tit emacht, bei dem er 42 Kilon eines # f 21,60 21,60 : 21,80 9 c 22,16 ' Reinhardtshen Aufführung Jahre als „Luise“ dem Berliner s rsien Mal wieder | Dauer gemat, ommenen Fluge mußte er wegen s 140] 2L40 ' 21/50 21,80 98 620 Inszenterung, die von den iegelt äußerli< getreu die Zeit glied der genannten Bühne zum ersien heute nahmittag unternommen b 36 Kilometer a L 21, 00 21,40 ' 200 22,39 bekannt is, spiege D enigen | partie als Mitglied der g s inem Aeroplan landen, nahdem er ! S a e 19:00 19, 92/21 22, h un 180 wie Mid E orben, Wern au “einige É in 37 Minuten zurüdgelegi hatte. Sr E E E Roggen. 10 175 17,60 | 17,60 | 26.9. : Ausnahmen neu bese seh dargestellt. Da ift zu- | altiges,) ber (T O) D Sanazek het M " | Ueberlingen . E 17,50 ; / R: Id der Teck es -VidMileR Lnerv- Walden. Niete immer Em gfa tiges L : tuts fle Inlecaationeles Redt it: i e M J 1 œ 1 8 E S S 16,50 | . 1650 | 28 é Ge T T hohen Flug E gena off besteidenbe E oeE 1908. D n Lettcferb dle L Rechtslage von A e Insterburg L M E E S 16/50 1210 1 1429 17,43 26. 9. e : aber e - y n- | solution, i 7A hei einer v e - 4 : ° E Le a. 4 , - ' 6 . haftels ihm R Le cbendiwürdigen und, seten Das, Me len gms Der g Nies E Militärpersonen, de O E ibrer Nationilität , nad y 80 Beeskow A A A A 16,00 16,00 | e 1730 70 e i E s erzenstöón Gt, ; in äußerst sympathi zulein | versorgungsansta R a t f Montag, den | führenden Nationen v: E HUEe s fion besagt, daß auf solche E u>enw S E E E e f 17,20 7 1 328 , 1681 26. 9. Temperament dem jungen e fler “Größe nit entbehrte. Fräulein die Mitglieder des Stiftungsvereins zu der auf Saale der An- einer von beiden anzugehören. Vie Reso den soll, wie auf die An- S E u at R D E E P E | 17.00 17,50 7 425 17,00 ' 96. 9. var aus dit QOLUS Dex Men urli< und ergreifend war | die ber 1908, Nahmittags 34 Uhr, im Saa ersonen dasfelbe Kriegsre<t Anwendung finden foll, wie auf M E 7 s P 17,20 2 16,00 |4- 16,00 :9 1 t. Besonders natürli u S " 9. November O tatutarisWen Hauptversammlung Personen d Diensten sie stehen. 5 S s ies 17,00 | 17,20 3 48 16,40 26. 9. Döfli<hs Zuise ift son bekann derb, nit immer der Würde seicer | °. i ¡u Klein-Glieni>e anberaumten |tatu ; Grziehungsberiht | gehörigen des Staates, in defsen \ f 9 Greifenhagen . « » A L 16,80 l N 344 16,38 / 26. 9. - Stellung genug bowus spielte Here Wegener den Präsidenten, Dad legte ia TE enn M) N fr Lesen Sis da hs September. (W. T B.) Der Doupfer d 2 Dar d” j ‘Pomm, . S En Es 16,00 16,00 | 1680 (6.90 L 405 In e: 26. 9. 60 l E Le it | für das Jahr vom 1. : 3) Bildung des Waisen- R A A nie ist mit der Dam 4 i E e 16,00 N 20 16,20 50 i 16,95 - 9. : er das Bestreben, die Gestalt seinen Zuschauern el, in ihrer Einfachheit ; d ev. Erteilung der Entlastung. 3) * der Haireh - Compagnie ist _ j \suyken. E Schivelbein . . « n 16,00 : 16,00 16, 16,60 9 16,69 ' 9 - des Herrn Abel, in A Zeitraum und ev. r ausscheidende Mitglieder. 4) Ge- | „Turc stoßen. Die Fähre ist gesu S Ls 47 i , 6/50 16,60 ; 75 1252 17,10 26. 9. zu bringen. Auch der Wurm bends, zeigte dur das künftleris< ts, uglei< dur Ersatzwakbken für aut „Stambul“ jusommenge o . 4 æ Köslin E S 6.40 16,50 T J 670 16,90 452 16,75 N j z E O N e Mile Da R E. t n \<äftlihe Mitteilungen. 2 140 Personen sind umgekomm en. : g A L J f Stolp L o E A 16,40 16,4 1640 1E 8 N 27 / z i ; : - T | a ; L ae S S ; E S4 m E Lzs CAE E E 1 s á , t á i A VNl ewig, Derr, Diegeimann Mes QutieeliBli, die befonders am wissenshaftlihen Theater der „Urania O au Washington, 30. September. a e dem Intex- 4 2 A s o) ble o H 16,50 1620 17,00 17,00 17/00 17,60 , : : Sébluß ans Her, griff, Für die Bn e A D E Sounaleiiaalmtitaa nicht, wie Lioltrag ine Milfabrs bis t Geheime Rat, A daa (Nr. 231 d, BL) übée ; N Es e S as e 16,40 16,60 1D 16,40 19,40 S<hluß an : ewählt, wo- ° der Vortrag tionalen Tuberkul : und de 2 s M 0 E L re ' É 15 ' : 17, ® x Theater, zu grelle Farben g e en Werke*, sondern j ; rd der Vortrag | na der mens<hli<en e A - s elo A S , 17,25 ; dun, nicht im Sinne vex D'htung, e/ne Karifatur N eia weiten Kataraft gebalten. BNpraen/ ebenfalis in, einen Preisev, J e Bextedunaen wi Man A E S M E O 1625 | 1650 | 1675 1790 17,0) M : eino 16,80 16,80 | 283.9. : wußte Frau Durieux dur “chen in (b aben während a”dererseits | „Ueber den S Vortra Der Moxtblanc, Tal- und Höhenwande- Londoner Kongreß geäußerte An} Die Ür tersuhungen hätten 4 7 Lo 1: Sb epo o 6e o A 16,60 16,60 17.25 r 17,00 17,00 o L , Spiel der Lady Mülford Leben x zuHa lle Kunst als Hofmarschall | Abends der neue Königs der Alpen“ wiederholt. kulose auf Menschen unübertragbar sei. Di euflärte “er: Ÿ á alberstadt. . . “ae / 16/60 j 16.80 16.80 i 1750 : 50 16,67 i 26. 9. j i t stets wirkungsvolle ter | rungen im Gebiete des Königs E diese Ansicht bekräftigt. Ferner i v S o Mo 16,60 16,6 17,00 17,00 i 3 5 16,36 ' Lane RSIREE E e De Das Spiel des Herrn Pagay als alter / bis zur Gegenwart diese N kec Gesundheitsam!s zur | ilenburg O i 16,50 16,50 ! 17,00 17,00 1865 16,9 20 | 29.9. 30 os E E 2M lichte Größe tief zu Herzen. Alles } er betrahte die Methoden des New Yor iltig, und spra die 4 E e ao 2e 6.40 e Z 6,50 17,00 O 5 504 17,20 12 23. 9. 9 Kainmerdiener ging dur seine {!i<te Größ wie aus dem oben / Anlaß der | Bekämpfung der Tuberkulose E C MUNETM A, in  E E a is o O00 N 16,49 168 73 S 17,70 320 17,39 16,92 "0 é in allem war die Bocftelluag, enug abdeftimmt, dos padend und Ce l Hoffnung aut, die New Yorker Methoden e fo De M a i | 1670 | 1670 4 1500 | L, 10 319 1680 | 1640 | 28.9 : rvorge A E \ 1lun S + y s ndun nden, nD : h: , 48 C Ee 6 ' 7 Ao E aRD 1 Mga abuebalten Wid, verg fsaliete jede en 5 S100! | Dettidided fwerbune. “iomotwdje Anmeldung uxd Entfernung [F a 1) na | 02 | fe | 0 | 1780 0 | 2 | M | 18 | 6 wirkungs8voll. \ in München abgeha f ; Nathaus- ti ungen, Detrefsen> dle L 4 E E on pn o as L ¿ ' 4 16, [ 20, 8 0 g 26. 9. . L n teaffeit und innerli hoffnungs- München r j e 9 Röniglid Viel E Dei Ludwig, tuberkuldfer Patienten. tir Y : 125 E: Mes : 17/00 17,20 17,60 E 17,50 1740 65 1084 17/00 1691 | 26. 9, 2 580 E A I Noi O E L e inie M A De Breltnelh jowie eine L r E y 2A E 9 16,60 | 16,70 | ‘17, 430 7 310 ' res s ärmste Tragödie des großen Norwege r ging am Sonn- | die Minister Don t Tte bd des Verwaltungsrats un | ; h is i 7 Biberach. S , zes E 16,20 S 17,00 17,00 : . A Leben felbst, In, ellt nos erbormungaloste Aufführung an Grobe rue ares id “Deatsden, E E Q A (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) Ï : Ueberlingen E ct i 28 ia 17,20 17,20 i l : abend in einer die 5 es Lessingtheater Wie Frau Alving, | de ds beiwobnten. Zu Beginn des Abends hie E i - s A0 La E 6 / E 17,50 | ' einstudiert über die Bühne des Lessi ihrer \ warmen Liebes- | Deutschlands be inz Ludwig eine Ansprache, in der er mit. / - Pen i L. E r 15,00 26, 9, rwilligen Stärke, in tigkeit | lihe Hoheit der Prinz Ludzv l des Deutschen S 7 Braunschweig . S erste. 150 15,00 ' ; blatt ri ihre a Va: aid M N y S warmen Worten der vorjährigen Ins J R L S O ID E Ns MRES E A E EUENE A OICI C U I: / + I Allenbuvg/ + + » » ° v G 15,00 15,00 10 a 1783 | 96.9. é ie Heldin des Dramas ist, : C E N I S T S i H 4 - E L 18:40 i 625 ; ! i jf XEZ S ZEEN HCE us 5 a n m O N ° S T e ç s 8 Uhr: Birkus Schumann. Freitag, Abends präzise s F sterburg ü 0 d [1 ° 0 M j 16, 16, N 17/80 18,30 N do . 17 49 17,50 26. 9, m End s Schauspielhaus. Freitag: Zu volks. | Komische Oper, Freitag, Abends |74 Uhr: Große Éine aélointe Nevi: Baues M 20. 1 aao « «| 1960 | "17/60, | 17,8 1 R [1200 N 17,28 | 17,10 | 28.9, z eue d . | Die Fledermaus. d zum 7. Male: Eine absolute : 7 i , E C 9 as e 4 A | 17,70 ; G Theater. e inken enen Die Kinder der Erxzelleuz E Diederm Tiefland. E 4 Ori sia lar 9 E e Greifenhagen S | de + 17,00 17, 20 S 15/09 : i | : \ : 13 î êitag: t * Uhr. uftvo é 2 S é Er 0 ; ; é : : e Königliche Schauspiele. Aa verb ocgie Ms nabend: Faust, (Grster Teil.) Anfang : ; : 236.) Freitag Suateus. Rowlauds - pg s Fe BEn 8 E B O O Ls E, 14,00 p 1440 14,70 L0Eo 18/00 . / s : e pa Md 12 ae Se E der | 7} S AnEpieLns, Ce A : Een Zi0d U E h A ¿ S C E e fte 14,00 An S Le 18,00 Laa : : ö G en S Î % t: s 8 Uhr: Die : e asbilder E Na<h- | E « Drauger E La ' ' i ° ) s x findet zur üblichen Zeil fait S S Hebbéltheater. E e ia, y 4 Alien E raabene Die blaue Maus. N Sonntag: dind frei "N eitun Borilelinome , F fenstein i ‘Sil. e N i 16,75 17,00 4D 19.10 19.10 GS 14,20 14,20 23. 9. s N findet zur ü E Abonne têvorftellung. itag: Der Liebhaber. Komödie i ————_— mittags ein Kin s L ranten : i ' 1830 ' , 19,00 2l, l 5 680 / o pielhaus, 210. Abonnemen Freitag: 8 Uhr. / ies. E e «E O : 75 18,00 ' 4/40 400 : ; 10 \ Dis Ravenfeineria, Schauspiel in 4 jy: ave n e D etna, D, l A Loge: Der Liebhaber. denztheater. (Direktion: Richard Alexander.) | Butterfl ° alberfiadt Ee 17,00 17,00 t 20 14,20 14.40 200 if 14,00 14 00 - D L i N Gent oon Wildenbru<h. Regie: Herr Regifscur Sonnaben> und folgende / Ue si a ds 8 Uhr: Das Glü> der andern. S E L O «e o 00 00 l 14,00 La 18/00 18,50 E 14.00 D ¿2E 18,80 198 92.9 E 4 Kesiler, Anfang 74 Uhr. itung des Direktors Marr eee S R A or: Ms Francis de Croisset. | mama ® |Mrne O 17,00 0 E Gs 10 | 11000 7 429 18/00 7,80 | 22.9. s \ es Operntheater. Unter Leitung s è ; usispiel in S . (Georg Cartier: ; 7 otlar E 80 18,80 dk 32 : 18,44 18, G \ Xaver Terofal: Gastspiel des Ee Gecae ae Berliner Theater. Freitag: Der Traum Deuts an Fans D as selige Ociave. Familiennachrichteu. 7 Neuß , E E 18,60 18,69 18,80 18,00 18,80 19.00 290 8 H 17,67 R e g 150 N theateve, A Ee VOIT0T Es M T Mercadet (Octave: N Rard. E Das Glü dex Verlobt: Frl. May Grushwitz wit L E L S anorn . | ; 4 L ies 18 00 18,20 ED 18/00 18,35 50 780 15,6 ) : - 4 f n Benno Rauhenegger u onn : E / Sonnabend und folgen t ia St Neusalz a. D.—Halle a. S.). - Ce 00 S eis “er: ' s r A i: ° F Tarz in 4 Akten von Emil Kaijer. Ein- Hierauf: Der selige Octave. Wolfgang Steudner (? L it H Bibera<h A s 15 60 2 E _— Konrad Dreher. Véusik von Emil Kaijer. iel E E andern. ;: liht: Hr. Leutnant Eduard Wätjen e Mo L S 15,60 ca 18,46 18,46 00 96. 9. E f Day erishen Hofschauspie d . D E I S E S E Verehe 20rT, [ef. ° F G 6 T. 06 f ,09 16, . Konrad. Dreher, Anfang 8 Ube Lessingtheater. Freitag, Abends 8 Uhr: Der ; Direktion : Kren und Schönfeld.) | Frl. Helga Vietor Dar ‘ex Sea, 34 Ea "F S 1 i600 20 0 18,00 E s bend: Opernhaus. Nahmittags 24 Uhr: Naub der Sabiuerinunea. Thaliatheater. (Direktion: achts- | Geboren: Eine To Marwitz (Neuhaus, Elbe). f La N ai L . 26. 9, . 62, Billdttecsevelate Das Oen, e find S Oen, Rends 0 U S Geber Freitag, Abends 8 Uhr: Das Mikttern assefsor A e Meatiani ¿z. D. Alfred fterb A x v 5 e 560 16,00 16,09 10 170 17,00 E s te je Menit. und Freipläße find gus- taa. Naÿmittags 3 Uhr; * |mädgzen. i itter- | Gestorben: Hr. Gene: Hr. Generalsuper- 30. | Insterburg . « « « « (a "I a i 15 60 ' 7:00 17,00 t ; 26.9 : Reservate sowie die Ee tel. Märchenspiel ‘in | _Sonntac : Gespeuster Sonnabend und folgende Tage: Das Mitter Migzlaff (Ziegnit). Hr. Generalsuper is L Tad E 6 Las 17, 16/20 17.09 17,16 (9. gehoben. Häusel und : e edin Text von | Abends 8 Uhr: Ge . e M pon dent a. D. und Obechofprediger D. theo]. s Beeskow . L S e 2 L 1a 16,60 16,80 T7ED Ï 62 1 059 / ° Ab beir Watte. Pie Pucbbeufes, Partomtas E E E ne e Erni Teidmüller (Desen), e, Sébeimer t A ep eas 1640 | 16,49 i M L R 15,60 | 15,48 | 28.9. i [8e8 Balletdivertifement von aßreiter und E Schillertheater. O0. (Wallnertheater.) Trianontheater. (Vcorgenftraße, nahe Babnhe! S rat n o B ge Pre Cape , C 2 E I 16,80 ne d E 12-60 15.60 9s b70 1541 E 26. 9. y i Ñ jd f n \ ° / s ® Trauer- 5 5 Ae i be wacht. Sanitätsra e ro c f: L b E e N 5 7 E S s . 0 E uma T Wi 5 60 15,60 218 ' 2 26. 9, M Musik von Joseph Bayer pas tsvorstellung. | Freitag, Abends 8 Uhr: Julins Caesar Friedrihstraße) Freitag: Die Lie burg). Hr. Gymnasialoberlebrer, Greifenhagen . « _— 15,50 1 14 39 14,41 74 Uhr: 203. Abonnemen : ügen von William Shakespeare. | (Charlottenburg). in). Hr. Her- . a4 15,20 | 15,40 ! 16,00 | 16,00 331 14, 76 | 26.9. . A wad e E e e R B a6 e R E S | ie | 8 A E L Ce < Beaumarhais poú | MSMntag, Nachmitta ind ¿T E 4d 00 0/0 002 14,00 15,80 16,00 15,00 17 15,90 15,84 "n i Amadeus Mozart. Text na Knigge-Vulpius. | Steffen. Abends 8/Uhr: Julius Caesar. ° e o oro a e 6 9 ps -— ‘20 14/80 15,00 90 318 ' : : renzo Daponte. Ueber'ezung von Knigg Es :d8 8 Uhr: Konzerte. " D a oa 006 4,70 14,70 14 60 16,00 “16,00 : . : . Eifouspielbaut Tauris "Stauspiel in 5 Aus, 4 E Stn aues É e aae n Akten von Singakademie. Freitag, Abends 8 Uhr: Verantwortlicher Redakteur: x Eauenburg i, Pomm... . E G4) he 12 1520 tr pt / s : ; Ô A Þ ge x 77 Uhr. ¿ Moser, T4 Y G d (Klavier) mit dem l ttenburg. ad E #0 E L —— 15,00 15, 16.20 ° i 2 L g Neues D “fd aua tan divetsdh, N ISO NIE: Dey Dey A L R E CARIENE E T Expedition (Heidrich) in Berlir. r Brome ae ller s 1420| 1600 | 15610 | 1560 1400 | 1400 : : : : i Anfang r. i ittags 3 Uhr: Göß von | Funwald). erla O Breslau . O E 14.00 : R 13,00 / i j . t : ° L G E E Sonntag, Nahm ag 1 K ERE N S NTE E E Es Buchdru>erei und Verlags v E 000) 0 U HS S 13, 1575 16 00 : A E ds 8 U r. Ein Teufels- . > der Norddeutschen ugd x f î p A . s, , 15,50 E c tsches Theater. Freitag: König Lear, | Berlichingen. Abends 8 Uh Saal Bechstein. Freitag, Abends 74 Ubr: | Drus der Norddeutschen ilbelmstraße Nr. 32. L i M L E 26s | 1666 | 1585 | 1586 18/00 15,00 IOOO. 1 e : e E. is E Konzert von William Morse Rummel (Violine). Acht Beilagen Ï E E 4 n L 1530 | 1535 | 1578 1 1060| | Iggo 1000 E , : | F n N A E S . , P L . E Sonnabend: Kabale und Liebe. Theater des Westens. (Station: Zoologischer E i (eins@ließli Börsen-Beilage), ilenburg a ' ; 14,80 14,80 126 15,00 15,00 16,09 os meb Mimi Anfang | Garten Kantstraße 12) Freitag, Abends 8 Ubr: | 9 t) ayen-Daal. E E und das Postblatt Nr. 4. L t t E ib . { ‘ines Tevatong / Frver: My "4 Le nafed: Ga Waizertrámn 3 | Mlavierabend von Iguaz Tiegermann. ° Goslar D Uhr. ; oónnadbend : : t Sonnabend : ¡Frühliugs Erwacheu. E :