1908 / 232 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[48748] Bekanntmachung.

Bei der in Gemäßheit der Allerhöchsten Privilegien

vom 30. April 1884 und 18. Dezember 1895 zum

Zwecke der Amortisation stattgefundenen Mule ian n

der Grottkauer Kreisanleihescheine pro 1928

die Nummern der nachstehenden Appoints gezogen

worden. L. Ausgabe. Lit. V à 2000 (4 Nr. 19 30 43.

Lit. à 1000 Æ Nr. 25 28 30 79 84 101

103 105 108 111 132 137 223 246.

Lit. D à 500 (4 Nr. 68 88 94 99 165 208

210 225 236 241 334 364.

Lit. E à 200 4 Nr. 66.

Ux. Ausgabe.

Lit. V à 2000 (4 Nr. 7.

Lit. C à 1000 4 Nr. 14 49 69.

Lit. D à 500 46 Nr. 19 42 58 84.

Lit. E à 200 46 Nr. 46 83 93.

Die Inhaber dieser Appoints werden aufgefordert, deren Nominalbeträge gegen Rückgabe der Anlethe- scheine und der zugehörigen Zinsscheine vom U. April 1909 ab in der Kreiskommunalkafse hierselbft oder bei den ien E. Heimaun und G. vou Pachaly’s Enkel zu Breslau in Empfang Ie Mit diesem Tage hört die Zahlung der

en auf.

Für etwa fehlende Zinssheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen. Z

Rückftändig ist noch aus früheren Kündigungs-

terminen pro April-Termin 1908 : I. Ausgabe Lit. E Nr. 209 à 200 #. Grottkau, den 4. September 1908. Der E EN, er Kreises Grottkau. o.

[29581] Bekanntmachuug. Bei der am heutigen Tage stattgehabten Ver- losung der 82% Mündener Stadtobligationen vom Jahre L890 wurden gezogen : Lit. A Nr. 86 125 139 224 263 295 296 351

368 371 über je 1000 #,

Lit. W Nr. 7 und 17 über je 500 A,

Lit. C Nr. 50 über 200 , welche hiermit zum 2. Januar 1909 zur Aus- zahlung bei der Kämmereikasfse zu Münden ge- Tündigt werden mit dem Bemerken, daß von diesem Tage ab die Verzinsung aufhört und daß die vers [osten Obligationen fowie die Zinsscheine außer bei der biefigen Kämmereikafse auch bei den Ba en Mauer & Plaut und L. Pfeiffer in Caffel sowie bei der Filiale der Firma Mauer & Plaut in Münden eingelö| werden können.

Rückständig is die Schuldverschreibung Lit. C Nr. 45, gekündigt zum 9. Januar 1908.

Münden, den S Wi ineai.

er a Weißker

[22048] Bekanutmachung.

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privi- legiums vom 14. August 1882 ausgefertigten An- leihescheinen der Stadt Zossen E nach Vor- {rift des Tilgungsplans zur Einziehung im Jahre 1909 ausgeloft worden:

a. Von dem Buchstaben A über je 500 #4 die Nummern 15 33 78 91 104 156 207 213 233 264 281 292 324 359 385. |

b. Von dem Buchstaben V über je 200 4 die Nummern 15 65 81 88 99 125 139 181 183 192 249.

Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgelosten Stadtanleihesheine nebst den noch nit fällig ge- wordenen Zinsscheinen und den hierzu gehörigen Zins\heinanweisungen vom L. Jauuar 1909 ab an unsere Kämmereikasse einzureihen und den E der Anleihescheine dafür in Empfang zu neymen.

Mit dem 1. Januar 1909 ab hört die Verzinsung der ausgelosten Anleibescheine auf. Für fehlende Zinsscheine wird deren Wertbetrag vom Kapital ab- gezogen. Bereits ausgelost und noch nicht ein- gelöft sind die Nummern:

Lit. A Nr. 56 über 500 # seit 1. Januar 1904, A O e L a LDOD D 00 2 L Ave 1007 2D M O L ¿ 1908 Zoffen, den 19. Mai 1908.

Der Magistrat. Dr. Wirt b.

[25098] Bekaunimachung.

Bei der diesjährigen Auslosung unserer Kreis-

anleihen sind folgende Anleihescheine gezogen worden : L. Ausgabe.

Lit. A Nr. 22 36 39 68 81 85 114 123 128 132 140 146 167 182 187 208 222 225 235 254 259 268 275 308 315 327 328 343 355 367 380 385 399 405 407 419 435 448 449 484 496 512,

Lit. W Nr. 22 43 51 58 75 92 110 165 und 200.

Ix. Ausgabe.

Lit. A Nr. 22 114 216 219 245 250 309 und 328,

Lit. B Nr. 24.

Diese Anleihescheine werden den Inhabern zur baren Rückjahlung der Beträge zum D. Januar 1909 mit der Aufforderung hierdurch gekündigt, die Kapitalbeträge gegen Rüdckgabe der Anleibescheine in kursfähigem Zustande bei unserer Kreiskommunal- Xaf}e hierselbft zu erheben. Mit den Anleibescheinen find die dazu gehörigen, vom 1. Juli 1909 ab fälligen Zinsscheine und Antoeifungen zurückzugeben, da die Berzinsung mit dem 1. Januar 1909 aufhört.

Die Beträge etwa fehlender Zinsscheine werden vom Kapitalbetrage gekürzt.

Mansfeld, den 9. Junt 1908.

Der Kreisausschuß. von Hassell.

[28277] Bekanutmachung.

Zwecks Tilgung der Konitßzer Schuldverschrei- buugen find für 1908 die Schuldverschreibungen Buchstabe 4 13, 36, 99, W 142 sowie C 170, 174 und 214 ausgeloft. Diese werden den Be- figern mit der Aufforderung gekündigt, die Kapital- beträge vom 2. Januar 1909 ab bei unserer Kreiskommunalkasse hierselbft oder bei dem Bankier S. Freukel in Berlin NW., Unter den Linden 53, gegen Rückgabe der Schuldverschrei- bungen mit den dazu gehörigen, nah dem 2. Januar 1909 fälligen Zinsscheinen und Zinssheinanweifungen bar in Empfang zu nehmen.

Eine Verzinsung über den genannten Zeitpunkt Hinaus findet nicht: statt.

Konitz, den 22. Juni 1908,

Der Kreisausschuß des Kreises Konitz.

[53602] Berichtigung.

dahin berichtigt, daß es in der 5. u. 6.

„IUL, 12. August 1894, 1895)“ heißen muß.

[28931] Pfandbriefsaufkündigung.

Es werden statutenmäßig die nachstehend bezeih- neten Pfandbriefe der Posener Landschaft, und zwar:

1) Die 4 prozentigen Pfandbriefe ohne Buchstaben:

Serie VI ¡u 1000 Tlr. bezw. 3000 (6: Nr. 474 1220 2909 5269 761 6119 9753 12789 14449 18852 19861 20231 26724 29001 191 397 456 30739 31284 798 32648 383260 34117 35755 36502 39373 40196 495 42748 43537 44746 46621 47543 52198 213 288 363 53786 56090 940 57578 61072 472 62304 679 808 63633 64315 65702.

Serie VII ¡u 500 Tlr. bezw. 1500 M4: Nr. 81 649 840 944 6409 8504 819 9636 L10661 11727 13311 433 14646 683 857 965 15621 16567 17576 20636 705 24347 621 25341 S7858 28038 537 29556 661 868 30073 536 32312 601.

Serie VITI ¡ju 200 Tlr. beiw. 690 M: Nr. 291 1767 2456 851 3581 6065 905 7231 S986 11290 12071 209 686 714 13631 14210 16201 19199 20936 22618 23912 24421 821 945 25004 591 27212 254 28454 481 835 29800 979 30503 31278 282 925 32264 552 33944 35207 347 774 792 36104 661 37101 351 38475 39319 535 598 795 40726 42018 43445 44076 45456 697 46612 901 47529 641 896 48228 475 51407 944 52553 55234 685 804 57317 58314 39 59266 509 61468 62533 63717 65752 758.

Serie IXK ¡u 100 Tlr. bezw. 300 4: Nr. 1353 632 2346 3808 4842 5731 6175 7051 640 8943 9095 918 10412 998 11671 12260 785 820 1.3088 786 15594 806 16586 644 17914 18401 675 19571 762 949 20070 554 21047 135 447 747 22300 648 686 23218 269 363 850 955 24790 25794 26682 836 27074 545 28758 29400 446 650 30699 718 719 755 776 31859 976 32901. Serie K zu 200 4: Nr. 78 710 754 794 865 871 1477 562 2429 909 3424 746 802.

2) Die 3¿prozentigen Pfandbriefe

ohue Buchftaben:

Serie XI ¡u 5000 M: Nr. 108 119 178 192 214 219 243 294 320 362 438 486 633 703 792 793 828 903 1019 054 094 101 183 197- 318 329 538 661 846 861 862 925 955 971 993 2021 040 086 194 220 360 415 463 480 524 540 589 634 688 702 739 749 828 3078 158 171 254 318 356 358 471 517 523 526 589 606 609 623 807 823 833 844 874 908 997 4046 „073 771 6171 476 7158 163 904 S218 547 761 9598 10732 928 11776 892 894 986 12743 14862 15487 523 694 823 16597 767 17480 684 18157 937 1.9355 489 20029 050 250 683 22188 409 439 635 23800 24569 875 28302 431 29521 30380 767. Serie XII ¡u 2000 4: Nr. 2 8 46 129 158 169 188 202 229 255 261 443 444 517 524 565 657 695 704 771 859 867 931 1015 169 171 173 205 233 318 424 675 714 784 825 971 2040 070 159 958 4329 575 669 722 5292 328 760 6398 607 668 7343 8268 9176 10470 807 11182 933 12651 744 13681 14452 967 15272 537 19185 20401 732 21215 386 22318 332 23249 386 24532 25149 673 26991 27761 28374 635 757 853 29083 826 953 978 979 995. Serie XIII iu 1000 #: Ne. 57 86 92 153 176 366 373 427 555 739 795 796 800 848 892 940 943 1074 100 147 151 160 237 296 297 303 329. 342 348 352 426 446 454 576 586 620 671 752 850 935 2036 050 056 205 268 368 369 372 584 602 631 720 742 813 878 936 974 3007 042 235 285 336 337 348 362 408 451 455 555 601 729 773 840 844 886 969 4054 148 151 559 968 5659 886 G615 908 T7057 202 724 S633 634 9122 382 705 11543 12049 191 365 627 13390 723 820 14119 15910 16019 049 266 576 17326 357 19316 909 921 20631 913 21729 967 22777 903 23375 24103 396 25511 26175 288 908 27032 834 28032 501 670 29387 497 30021 277 31327 400 32609 33362 34076 183 190 540 628 36790 838 37133 408 782 38037 40090 41305 42796 853 43670 816 44623 629 45520 628 997 46083 786 47545 48338 472 491 590 50986 51473 669 55509 754 894 56417 421 427 658 59256 62094 127 186 464. Serie XIV ¿u 500 M: Nr. 58 85 93 124 227 312 327 347 352 354 357 394 495 568 603 795 803 855 903 929 1045 056 062 169 256 293 448 508 529 536 599 735 748 768 770 785 820 851 862 986 995 2054 3361 4353 366 643 5159 347 881 6218 282 T7057 343 389 478 642 9180 591 710 10288 11237 450 12003 137 183247 528 826 14099 399 598 792 15860 16584 17169 209 19355 948 992 29128 22143 526 791 23143 221 476 24844 959 25288 26792 821 27538 885 940 28198 593. Serie XV ju 300 A: Nr. 11 36 93 130 159 239 270 282 310 312 357 422 423 503 585 617 741 800 812 851 992 998 1010 037 950 057 155 219 259 417 488 495 512 623 686 737 745 754 790 817 857 932 2046s 052 064 3080 091 218 5411 6050 098 283 683 695 #705 937 984 S570 9542 549 725 752 T1251 537 780 898 12636 683 706 967 14428 652 877 15068 081 337 16055 567 645 947 17084 397 18182 19160 169 452 992 21200 254 22142 23347 25005 519 26081 779 27178 255 815 997 28760 30068 220.

Serie XVI ¡u 200 M: Nr. 13 31 156 246 368 381 428 478 484 541 591 617 749 836 846 911 924 1026 117 133 166 175 205 273 294 363 409 412 456 514 610 701 762 783 827 834 858 866 929 965 978 995 2042 090 119 406 552 663 3742 948 4254 324 391 727 783 5074 411 901 6154 618 660 920 8546 12107 112 589 605 13561 755 14442 453 680 684 16076 490 498

Die in Nr. 231, 2. Beilage d. Bl. vom 39. 9. 08 unter J.-Nr. 51084 abgedruckte Bekanntmachung des Laudeëshauptmanuns der Provinz Pommera zu Stettin vom 18 September 1908, betr. Aus- Lolans Pommerscher Provinzialauleihen, wird

e Zeile von oben statt „TIT. Ausgabe zu 3F %/% (Privilegium vom 12. Suite ausgefertigt 1. April 1895) 1904" richtiz

usgabe zu 83F °% (Privilegium vom ausgefertigt L. April

28022 241 813 842. Serie XVII ju 100 (6: Nr. 48. 3) Die 3Fprozeutigen Pfandbriefe Buchftabe C:

727 4094.

118 121. Reihe XUII zu 1000 4: Nr. 228 389 533 753 917 1169 205 274 568 920

175 721 7052 954. Reihe XUV ¡u 500 M: Nr. 401 509 596 e E s 751 846 2230 334 718 3298 365 Neihe XV ju 300 4: Nr. 125 238 509 727 857 1604 625 664 903 973 2215 512 844 3763. Reihe XVI ¡u 200 4: Nr. 131 446 1583 1919 2247 346 459 490 3322 833 4090 130. 4) Die 4 prozentigen Pfandbriefe Buchstabe D : Reihe A ¡u 10 000 #4: Nr. 494. Reihe Ux ju 5000 6: Nr. 322 946 1357 380 2687. Reihe Ix ¡ju 2000 #4: Nr. 232 439 1594 2591 933 946. Reihe IV ¡u 1000 4: Nr. 231 440 4138 913 916 917 5006 016 027 297 361 363. ¿e N V ju 500 4: Nr. 58 910 1317 861

n VI zu 300 M: Nr. 148 2074 106 768

Me VIT ¡u 200 4: Nr. 696 1409 2038 Reihe VIII ¡u 100 #: Nr. 18. 5) Die 4 prozentigen Pfandbriefe Buchstabe E :

Reihe IX zu 10 000 4: Nr. 131. Reihe X ¡u 5000 4: Nr. 177 514 1004, Reihe XkI zu 2000 4: Nr. 66 104 347. Reihe XIT zu 1000 4: Nr. 241 333 540 1332 415 899, j E H Reihe XIII zu 500 M: Nr. 21 627 867 896. Neihe XIV zu 300 #4: Nr. 900 920 1143. Neihe XFV ¡u 200 46: Nr. 681 860 1012 015 den Inhabern zum 2. Januar 1909 hierdurhch mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalsbetrag von dem Kündigungstage an bei unserer Kasse hierselbft, Vormittags zwischen 9 und 1 Uhr, oder bei der Poseuer Landschaftlicchen Bauk hierselbft bezw. bei folgenden auswärtigen Einlösungsstellen : A T (Les der Disconto-Gesellschaft in erlin, dem Bankhause Oppeuheim & Schweitzer in Breslau, dem Bankhause M. Stadthagen in Bromberg, der Sächfischen Bank zu Dresden, den Kommanditen des Schlefishen Bank- vereins in Glogau und Lieguitz, der Kommunalftändishen Bauk für die Preußische Oberlaufiß in Görlitz, dem Bankhause A. Spiegelberg in Haunover

und dem Bankhause Wm. Schlutow in Stettin bar in Empfang zu nehmen. Die gekündigten Pfandbriefe müfsen nebst den noch niht fälligen Coupons bezw. Zinsscheinen Nr. 14 bis Nr. 20 und den Talons bezw. Anweisungen in kursfähigem Zustande eingeliefert werden. Der Betrag der etwa fehlenden Coupons bezw. Sem riigs wird von der Einlösungsvaluta in Abzug gebracht. Zur Bequemlichkeit des Publikums is nahgegeben, daß die gekündigten Pfandbriefe nebft Coupoñs bezw. ins\{heinen und Talons bezw. Anweisungen unserer affse bezw. den obengenaunteu Einlösungs- tellen auch dur die Post, aber frankiert, eingesandt werden können, in welhem Falle die Gegensendung der Valuta mögli{#t mit nächster Post, unfrankiert, ohne Anschreiben und unter Angabe des vollen Wertes erfolgen foll. Zugleih werden die bereits früher ausgeloften, aber noch rückftändigeu Pfandbriefe, und zwar: 1) Die 4 prozentigen Pfandbriefe

ohue Buchstaben :

Derie x ju 1000 Tr. = 3000 4: Nr. 4240

Serie Ux ¡u 200 Tlr. = 600 4: Nr. 19610. Serie ITI zu 100 Tlr. = 300 S4: Nr. 2960 13015 14802. Serie VI ¡u 1000 Tlr. be¡iw. 3000 S: Nr. 1862 2319 795 813 3269 4130 5423 726 891 7103 824 9266 10330 385 16248 700 17224 868 18429 19967 20641 21003 464 22704 28990 31580 617 32530 853 33427 35852 41225 52271 57652 726 63762. Serie VIT ¡u 500 TIlr. be¡w. 1500 M: Nr. 434 2401 594 784 3058 303 953 4271 345 637 7493 697 747 8258 9239 609 615 10152 449 716 13399 14161 596 831 16645 18978 21226 290 22212 24869 25357 27588 29379 731 30659 32507. Serie VIII zu 200 Ilr. bejw. 600 4: Nr. 851 1466 2339 3551 888 4069 611 916 5015 7294 654 851 8227 448 9273 11445 455 600 766 12104 165 13101 145 383 478 14069 483 880 L15136 616 657 717 908 16494 960 18015 019 19119 162 20514 541 640 677 901 21598 22166 607 732 864 23055 924 26694 #8517 789 29017 30797 31359 33618 3413i 35099 40683 41730 42558 944 950 45587 50348 51007 540 53329 55126 56238 987 S R A9 58334 335 808 59118 62923 64167 Serie [X ¡u 100 Tlr. bezw. 300 (4: Nr. 119 202 343 378 441 444 765 769 1120 176 307 609 697 842 886 2337 347 480 959 967 3031 644 657 674 684 694 4595 626 787 789 990 5017 242 846 6067 721 722 764 7244 351 364 S075 089 214 437 572 625 9067 216 413 916 10304 308 609 878 890 11028 232 650 959 13854 14121 134 240 548 673 811 15357 913 16094 17935 L18380 615 19124 824 20921 21699 22415 24255 780 985 25734 26129 592 27410 960 28538 29377 829 30799 904 31280 32373. Serie X ¡u 200 (4: Nr. 12 195 1908 2179 343 791 3165 693 4381. 2) Die 3} prozeutigen Pfaudbriefe ohne Buchftaben :

Serie XIT ¡u 5000 (4: Nr. 706 1029 459 877 938 2131 309 562 860 945 952 3361 414 10479 19334 29509 510.

Nr. 450 703 879

808 23109 181 193 312 897 25203 388 27042

Reihe X] zu 5000 4: Nr. 154 723 1163 195 248 500 881 2122 381 840 914 3088 504

Reihe XII zu 2000 4: Nr 183 1190 310 867 2230 303 3105 755 973 4002 003 083 084

2077 582 892 3244 642 761 4441 483 636 5032 178 6164 170

12097 591 13707 15019 17904 23563 24887 25784 27132 434.

Serie XUII ¡u 1000 4: Nr. 49 245 360 433 465 790 899 953 984 1095 177 310 458 496

844 867 929 3034 097 183 267 282 415 505 619 638 784 958 997 4067 160 219.597 5771 781 6855 7956 S173 12928 13175 235 342 971 14004 018 174 359 445 16372 18394 19873 901 20274 279 22037 041 316 283917 994 25462 463 800 26885 29976 34614 35040 39978 40527 41483 42021 483029 433 722

171 57048.

298 321 458 529 564 624 861 869 885 1015 262 296 498 537 573 700 852 863 879 914 931 2427 3380 784 832 4505 895 5015 724 8039 9853 999 10069 901 12221 286 13359 14915 15248 16430 638 17574 993 18015 19251 21609 675 22897 24103 25301 547 555 26251 27701 28562 779.

Serie XV 441 507 570 689 735 736 764 843 975 L117 237 261 321 322 464 575 673 700 728 769 771 806 922 944 2087 154 460 464 659 3405 807 6206 254 962 990 #387 876 910 S343 507 571 608 9620 629 768 845 LO166 710 859 11401 582 12175 455 13348 914 14056 581 15386 402 503 882 16829 18467 591 19037 20118 881 21037 22681 23536 25112 27324 28830 29505 995.

Serie XVEI ¡u 200 4: Nr. 318 680 690 722 1.002 025 063 215 222 266 306 389 450 668 796 809 855 936 2167 999 3516 625 4179 262 295 735 826 5851 927 6135 274 501 566 7093 S042 235 480 865 10383 671 11129 501 948 962 12109 485 13399 808 936 14337 16239 1.8061 980 20694 21885 22268 982 23544 666 24603 26220 797 956 27104 391 501 504 610 28040 515 29201 297 366.

3) Die 3tprozentigen Pfandbriefe Buchstabe C : Neihe XUI ¡u 2000 M4 : Nr. 249 1570 2278. Reihe XICi zu 1000 4: Nr. 1523 924 3335 5370 6304 7320 509. Reihe XUV ¡u 500 #4: Nr. 118 314 460 825 1280 304 986. Reihe XV ¡u 300 4: Nr. 926 1648 988 2896 3194 380. Neihe XVI ju 200 4: Nr. 242 1303 760 2130 324 596 671 3749 921, 4) Die 4 prozentigen Pfandbriefe Buchstabe D : Reihe x ¡u 10 000 4: Nr. 395. Reihe [Ix zu 5000 4: Nr. 120 484 1636 663. Reihe Ill ¡u 2000 #4: Nr. 522 1567 2053. Reihe LIV zu 1000 M: Nr. 125 986 1071 o 842 914 2190 851 884 948 3173 505 874 968. Neihe V zu 500 4: Nr. 597 798 858 909 1037 243 274 580 737. Reihe VI ¡u 300 4: Nr. 55 111 998 1003 120 208 222 472. Neihe VII ¡u 200 4 Nr. 150 470 529 550 597 646 708 859 933 1117 204 470 554 596. Reihe VIII ¡u 100 M4: Nr. 54 104.

5) Die 4 prozentigen Pfandbriefe

Buchstabe E:

Neihe X zu 5000 #4: Nr. 401 572. E X1I ¡ju 2000 M: Nr. 147 151 509 570

4 «

Reihe X ju 1000 4: Nr. 40 211 221 315

341 729 759 776 841 887 1104 172 199.

Reihe XUlTTI zu 500 4: Nr. 65 415 540 663.

Reihe XUV ¡u 300 4: Nr. 131 205 296

448 455 665 740 751 759.

Reihe XF zu 200 4: Nr. 166 167 446

572 583, /

hierdurch wiederholt aufgerufen und deren Inhaber

aufgefordert, den Kapitalsbetrag dieser Pfandbriefe

zur Vermeidung weiteren Zinsverlustes unverweilt in

Empfang zu nehmen.

Posen, den 25. Juni 1908.

Königliche Direktion der Poseuer Landschaft. F. V.: Ausner.

[39821] Bekanntmachung.

Bei der heute stattgehabten öffentlißen Ver- losung der zum 2. Januar 1909 einzulösenden Ba gen Rentenbriefe der Provinz Posen sind folgende Stücke gezogen worden :

Lit. F ¿u 3900 4 6 Stück, und zwar die Nummern: 146 207 272 647 893 1011. j Lit. M ¡u 300 46 7 Stück, und zwar die Nummern: 16 35 123 277 4836 793 878. Lit. I zu 75 S 6 Stück, und Nummern: 74 237 356 397 421 496. Lit. Ki zu 30 M, 2 Stück, und Nummern: 7 78.

Die Inhaber dieser Ren eie werden auf- gefordert, sie in kursfähigem Zustande mit den dazu gehörigen Zinsscheinen Reihe 3 Nr. 3—16 und Erneuerungsscheinen bei der hiefigen Rentenbank- fafse, Kanonenplaß Nr. 11,1, oder bei der Königlichen Rentenbankkafse in Berlin, Klosterstraße Nr. 76, T, vom 2. Jauuar 1909 ab an den Wochentagen von 9 bis 12 Uhr einzuliefern, um hiergegen und egen Quittung den Nennwert der Rentenbriefe in mpfang zu nehmen.

Vom 2. Januar 1909 ab hört die Verzinsung der I Rentenbriefe auf.

Auswärtigen Inhabern von ausgelosten Renten- briefen ist es gestattet, sie an die Rentenbank- kasse durch die Post portofrei und mit dem Antrage einzusenden, daß der Geldbetrag auf gleihem Wege übermittelt werde. Die Zusendung des Geldes ge- {ieht dann auf Gefahr und Kosten des Empfängers, und zwar bei Summen bis 800 4 durch Post-

anweisung. Sofern es fb um Summen über“ 800 4 handelt, ist einem solchen Antrage eine Quittung nach fol-

gendem Muster:

¡war die

iwar die

S e E Ot a an aa old M ür d... ausgelosten Rentenbrief . . . der Provinz Posen Lt. .……. a habe ih

aus der are: ggen Rentenbankkafse zu Posen erhalten, worüber diese Quittung

(Ort, Datum und Unterschrift)“ beizufügen.

Posen, den 16. Juli 1908. Königliche Direktion der Rentenbank für die Provinz Posen.

Kreidel.

17157 313 546 763 18854 21783 22107 628

Serie XTI zu 2000 46: 1238 335 455 595 605 737 "7347 11291 357

44135 478 45841 48461 52019 54347 56168 Serie XUV zu 500 4: Nr. 102 104 170 269

s Lad U 3

L “Sa R [4

540 633 704 720 730 783 822 860 984 2139 295 A 329 346 446 449 511 517 518 549 671 815 840

¡ju 300 4: Nr. 24 174 245 432

E

L rb i T S

E E

Ï /

[389

59] : Aufkündigung der ausgelosten Kreis- Meinen des Kreises Oels. Bei der im Beisein der Kreiskommission und eines Notars stattgefundenen Verlosung der auf

Allerhöchbsten Privilegien vom 27. No- tien 1573 e N ier 1885 ausgefertigten

¿ 1909 einzulösenden Kreis- Í D ceites Q sind die nach- Nummern gezogen, und zwar: E din auf Grund des Allerhöchsten Privilegs vom 27. November 1873 ausgefertigten 90 0009 6 Kreisobligationen des Kreises Oels (ausgefertigt unterm 22. Januar 1874 II. Gmifsion). Lit. A Ser AOD t E P . B über 11, Sis C über je 300 6 Nr. 27 39 41 54 65

84 139. E D über 150 M4 Nr. 32.

. E über 75 46 Nr. 6. ¿ E pt en auf Grund des Allerhöhsten Peivilego

; ember 1885 ausgefertigten 4 D A des Kreises Oels (ausgefertigt unterm 1. Januar 1886 IIL. Emission). Lit. A über je 1000 4 Nr. 103 und 106. Lit. w über je 500 4 Nr. 88 104 132

158 308. ñ 200 4 Nr. 12 94 166 185 cu 2H 268 368 372 404 427 431

I e 213 447 451. esißer der vorbezeihneten, zum 2. Januar

1900 Lees ekündigten D werden auf- gefordert, den gtennwert gegen Rückgabe der Obli- gationen nebst den Zins cheinanweisungen und den noch nit fälligen Zinssheinen vom 2. Januar 1909 ab bei der Kreiskommunalkafse hier- selbft in Empfang zu nehmen. Eine weitere Ver- zinsung der ausgelosten Obligationen findet von dem genannten Tage ab nit statt, und wird der Wert der etwa nicht zurückgelieferten Zinssheine von den Kapitalien in Abzug gebracht. Tleihzeitig wird be- kannt gemacht, daß die am 26. Juni 1907 zur Bar- ¡ablung am 2. Januar 1908 ausgeloste Kreis- obligation vom 27. November 1873 (Il. Emission)

Lit. D Nr. 38 über 150 # und die am selben Tage zur Barzahlung am 2. Ja- nuar 1908 ausgelosten Kreis8obligationen vom 7. De- zember 1885 (IIT. Emisfion)

Lit. C Nr. 75 und 91 über je 200 # noch nicht eingelöft sind. Die Inhaber dieser Obligationen werden aufgefordert, zur Vermeidung weiterer Zinsverluste die Valuta bald abzubeben.

Oels, den 16. Juli 1908.

Der Vorfitzende des Kreisausschu}es : Königliche Landrat Graf Kospoth.

26819 Bekanntmachung. J.-Nr. 3059. Gadiofuna der Kreisauleihescheine betreffend. Bei der am heutiaen Tage in unserer Sißung in Gegenwart - eines Notars stattgehabten einund- wanzigften Auslosung der Kreisauleihescheine iesseitigen Kreises für das Jahr 1908 find gezogen worden die Kretsanleihescheine :

Lit. A über 1000 4 Nr. 20.

Lit. B über 500 4 Nr. 26 71 94 125 und 196.

Lit. © über 200 4 Nr. 13 20 66 113 116 127 137 191 197 267 311 313 315 368 und 460.

Dieselben werden den Besigern hierdurch auf den S. Januar 1909 zur baren Rückzahlung gekündigt. Die Auszahlung des Kapitals erfolgt gegen Rück- gabe der betreffenden Kreisanleihesheine und der nah dem 1. Januar k. Js. fällig werdenden Zins- scheine Reihe 3 Nr. 13 bis eins{l. Nr. 20 nebst Anweisungen bei der hiefigen Kreiskommunal- R E der Geschäftsstunden.

t dem 1. Januar 1909 hört die Verzinsung der ausgelosten Kreisanleihesheine auf. Für die sebteaven Zins\heine wird der Betrag vom Kapital abgezogen.

Die gekündigten Kapitalbeträge, welche innerhalb 30 Jahren nach dem Rükzahlungstermin nicht erhoben werden. sowie die innerhalb 4 Jabren nah Ablauf des Kalenderjahres, in welhem sie fällig geworden, nit erhobenen Zinsen verjähren zugunsten des Kreises.

Goldberg i. Schl., den 15. Juni 1908.

Der Kreisaus\{chuf des Kreises Goldberg-Hayuau. Graf NRothkirch.

[27218] Bekanntmachung.

Von den auf Grund des Allerhöchften Privilegiums vom 2. Januar 1889 verau3gabten 3 9/9 Kreis- anuleihescheinen des Kreises Jusfterburg sind bei der erfolgten Auslosung folgende Nummern gezogen :

Ausgabe A Nr. 41 32 17 42 und 75 über je 1000 #.

Ausgabe C Nr. 12 46 und 50 über je 200 6.

Diese Anleihescheine werden den Inhabern zum 2. Januar 1909 hiermit gekündigt.

Die Kapitalbeträge sind vou dem genanuten Datum ab gegen Einlieferung der Anleihescheine und Anweisung bei der Kreiskommunalkafse hierselbft oder bei der Bank der Ostpr. Laud- [Malt in Königsberg i. Pr. in Empfang zu rehmen.

Mit dem 2. Januar 1909 hört die Verzinsung der gekündigten Anleihescheine auf.

Von den früher ausgelosten Anleihesheinen ift Ausgabe A Nr. 81 über 1000 4 bisher uicht eingelöft worden.

Insterburg, den 9. Juni 1908.

Der Vorfißende des Kreisausschufses.

[26464] Bekanntmachung.

Bei der am 12. Juni 1908 stattgehabten Aus- losung der auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 28. Juli 1882 ausgegebenen und am 2. Januar 1909 zu tilgenden Köpenicker Stadtobligationen wurden gezogen :

Lit. A Nr. 15 41 74 81 91 96 106 118 231 239 252 288 327 358 372 396 413 415 und 432 über je 1000 #4, Þ (Bag

Lit. B Nr. 24 und 58 über je 500 #,

Lit. © Nr. 42 483 und 54 über je 100 M.

Die Auszahlung der ausgelosten Anleihescheine erfolgt am 2. Jauuar 1909 bei der Stadtkasse zu Köpenick gegen Rückgabe der Anleihescheine und Zins\scheinbogen.

Gleichzeitig wird bekannt gemacht, daß die Obli- gation Lit. A Nr. 389 über 1000 46 und C Nr. 37 und 183 à 100 M, die bereits zum 2. Januar 1907 ausgelost waren, noch uicht eingelöst sind.

Köpenick, den 16. Juni 1908.

Der Magistrat.

und am obligationen des

[29720] Bekanntmachuug.

Bei der am heutigen Tage stattgefundenen Aus- losung von Seiligenbeiler Kreisanleihesheineu find folgende Stüde:

IL, Ausgabe vom L. Januar 1875: Lit. A Nr. 17 über 3000 #6, : Lit. W Nr. 11 12 42 über je 1000 #6,

TTTL. Ausgabe vom L. Januar 1880: Lit. V Nr. 6 22 32 40 81 108 über je 500 Æ, Lit. © Nr. 64 81 87 88 106 110 155 über je

200 M, :

LV. Ausgabe vom L. Januar 1883: Lit. W Nr. 8 14 51 105 109 113 über je 500 4, Lit. © Nr. 4 81 130 138 148 über je 200 A,

V. Auêsgabe vom L. März 1886:

Lit. W Nr. 3 29 35 38 über je 500 M,

Lit. © Nr. 35 über 200 4,

VI. Ausgabe vom L. Januar 1888: Lit. W Nr. 26 28 32 35 50 52 53 54 59 63 76

80 84 88 102 103 105 106 107 109 110 112 114 116 117 118 121 122 125 127 128 130 135 144 148 187 über je 500 A,

Lit. © Nr. 1 13 57 58 72 81 158 164 177 268 440 über je 200 s

ezogen worden.

iese ausgelosten Anleihescheine werden hiermit

den Inhabern zum 2. Jauuar k. Js. mit der Ma®gabe gekündigt, daß mit dem 31. Dezember d. Js. die Zinsenzahlung aufhört und für die niht zurück- gegebenen Zinsscheine der Betrag bei Rülzahlung des Kapitals in Abzug gebracht wird, Die Ein- [ôsung der Anleihescheine erfolgt bei der Kreis- fommunalkafse in Heiligenbeil, der Bank der Oftpr. Landschaft in Köuigsberg und der Oft- bank für Haudel und Gewerbe in Königsberg.

Bereits früher ausgelost, jedoch bis jeßt noch nicht präsentiert sind die Kreisanleihescheine ITI. Ausgabe Lit. B Nr. 87 und 1V. Ausgabe Lit. B Nr. 80 über je 590 #4. D t. LER

Heiligenbeil, den 28. Juni 1908. 4 Der Vorfitzende: v. Dreßler, Geheimer Regierungsrat. [27219] Bekanntmachung.

Bei der ftattgehabten Auslosung der für 1908 zu tilgenden eisobligationen des Kreises Greifswald sind folgende Nummern gezogen worden :

L. und IL. Emisfion.

Lit. A Nr. 24 68 83 89 90 97 99 110 119 129 135 143 207 219 250 257 297 332 383 über je 600 M,

Lit. V Nr. 60 über 300 #,

VIL. Emisfion. Lit. A Nr. 17 58 67 78 über je 600 #4, Lit. W Nr. 10 über 300 #,

LV. Emisfion.

Lit. W Nr. 55 99 121 128 149 155 243 über je 600 M,

Lit. © Nr. 19 132 140 211 214 240 277 293 über je 300 M,

Lit. D Nr. 14 25 über je L150 A,

V. Emisfion.

Lit. A Nr. 12 151 154 155 166 180 über je 1000 A,

Lit. W Nr. 6 21 68 über je 500 M,

Lit. C Nr. 8 26 30 42 91 113 über je 200 (6,

VI. Emisfion.

Lit. B Nr. 6 über 500 #4

Lit. C Nr. 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 über je 200 M,

welche den Besitzern mit der Aufforderung ge- kündigt werden, den Kapitalbetrag vom 2. Jauuar 1909 ab gegen Nükgabe der Obligationen und der Zinscoupons der irren Fälligkeitstermine sowie der Talons bei der Kreiskommunalkasse hierselbft in Empfang zu nehmen.

Von den im vorigen Jahre ausgelosten Obligationen sind noch nicht eingegangen :

I. und II. Emission Lit. A Nr. 88 92 und 206 über je 600 4.

Greifswald, den 16. Juni 1908.

Der Vorfißende des Kreisausshu}ses : raf Behr, Landrat.

[28921] Bekanntmachung.

Bei der am heutigen Tage für das Jahr 1908 stattgehabten Auslosung zur Tilgung der gemäß des Allerhöchsten Privilegiums vom 18, Vfktober 1884 ausgegebenen dreieiuhalbprozentigen Anleihe- scheine des Kreises Tondern im Gesamtbetrage von 2 000 000 46 sind folgende Nummern gezogen worden:

L. Ausgabe, Buchstabe A zu 5000 Nr. 47 61 100 107 149 150.

Ix. Ausgabe, Buchstabe W zu 1000 ( Nr. 8 12 67 141 174 288 329 367 397 417 447 453 536 538 564 576 582 633 637 678 766 839 917 959 966 991 995 1000. j

Diese Kreisanleihesheine werden den Besißern mit der Aufforderung gekündigt, vom 2. Januar 1909 ab den Nennwert derselben nebst den bis zum 31. Dezember 1908 fälligen Zinsen gegen Rück- gabe der Kreisanleihesheine mit den Zinsscheinen und Anweisungen bei der Kreiskommunalkasse in Tondern, der Vereinsbank in Hamburg oder der Kreditbank in Tondern zu erheben.

Vom genannten Tage ab findet die weitere Ver- zinsung der ausgelosten Kapitalien nicht statt, und wird der Betrag etwa fehlender, nach dem 2. Januar 1909 fälliger Zinsscheine von dem Kapitalbetrage abgezogen werden.

Tondern, den 24. Juni 1908.

Der Kreisausschuß: des Kreises Tondern.

[29426] Be o A i Bei der in Gemäßheit des Allerhöchsten Privilegti vom 14. Dezember 1887 stattgefundenen Auslosung der planmäßig zum 2. Januar 1909 zu tilgenden Kreisauleihescheine des Freyftädter Kreises find folgende Nummern gezogen worden : Buchstabe W Nr. 42 69 zu je 500 #, Buchftabe C Nr. 40 96 146 213 zu je 200 #4. Die Inhaber dieser Anleihescheine werden hierdurch aufgefordert, dieselben mit den dazu gehörigen Zins- seinen der späteren Fälligkeitstermine und den An- weisungen zu den betreffenden Schuldverschreibungen bei der Kreiskommunalkafse hierselbft am 2. Ja- nuar 1909 einzureihen und das Kapital dagegen in Empfang zu nehmen mit dem Bemerken, da von diesem Termin ab die Verzinsung dieser Schuld- vershreibungen aufhört und der Betrag für fehlende Zinsscheine vom Kapital abgezogen wird. Freystadt Ndr.-Schl., den 27. Juni 1908. Der Kreisguss\chuf.

[26874] Bekanutmachung.

Bei der am 12. Mai 1908 stattgehabten plan- mäßigen Auslosung der auf Grund des Aller- höchsten Privilegiums vom 30. September 1889 aus- gefertigten Anleihescheine der Stadt Aken (Elbe) E Ausgabe sind folgende Nummern gezogen worden :

Buchftabe A über 500 A Nr. 59 101 105 107 139 146 156 264 268 349 389 397.

Buchftabe V über 200 4 Nr. 54 85 113 243 279 282 290 312 359.

Die Inhaber der vorbezeihneten “Anleißesheine werden hierdurch aufgefordert, gegen Rückgabe der- selben und der dazu gehörigen Sinsf eine und An- weisungen den Nennwert der Anleihescheine bei der hiefigen Kämmereikafse vom 2. Januar 1909 ab in Empfang zu nehmen.

Vom 1. Januar 1909 ab hört die Verzinsung der ausgelosten Anleihes{heine auf.

Für fehlende Zinsscheine wird deren Geldbetrag vom Kapital in Abzug gebracht.

Aken (Elbe), den 15. Mai 1908,

Der Magistrat. FisGer.

[26873] B efanntuachung, i

Von den auf Grund Allerhöchsten Privilegiums vom 9. Oktober 1885 ausgefertigten Anleihes- scheinen des Aken-Roseuburger Deichverbaudes V. Ausgabe sind heute folgende Nummern gezogen worden:

Buchstabe A zu 1000 4: Nr. 15 53 61 68 72 93 102 119 134 147 und 156.

Buchstabe V zu 500 4: Nr. 13 18 68 84

123 141 156 162 170 179 186 208 ,239 249 269

297 322 330 336 und 362,

Buchstabe C ¡u 209 4: Nr. 9 15 48 57 60 81 88 132 139 146 und 150.

Diese Schuldverschreibungen werden den Inhabern bierdurch mit der Aufforderung gekündigt, die Kapitalbeträge vom 2. Januar T1909 ab bei der hiefigen Deichkasse oder dem Bankgeshäfte H. L. Banck zu Magdeburg gegen Nückgabe der Anleihesheine nebst Zinétsheinen Reihe IIT Nr. 7 bis 14 bar in Empfang zu nehmen. Vom 1. Ja- nuar 1909 ab hört die Verzinfung der ausgelosten Anleibescheine auf; für fehlende Zinsscheine wird der Geldbetrag vom Kapital in Abzug gebracht.

Die Einlösung folgender bereits früher aus- geloften und gekündigten Anleihescheine V. Aus- gabe wird in Erinnerung gebracht :

Buchstabe B zu 500 46: Nr. 67, pro term. 2, Januar 1907.

Buchstabe B zu 500 4: Nr. 158 J pro term.. 164 und 338, 2, Januar Buchstabe C zu 200 4: Nr. 25 1908.

Dieselben find mit den angegebenen Fälligkeits- terminen außer Verzinsung getreten. Aken a. Elbe, den 18. Juni 1908. Der Deichhauptmann : Pladcke.

[36652] Auslosuug von Kreisanleihescheiuen.

Zur Tilgung der gemäß Allerhöchster Privilegien vom 20. Mai 1874, 4. Mai 1878, 31. Oktober 1881 und 27. September 1883 ausgegebenen Anleihe- scheine des Kreises Haderslebeu sind für das Jahr 1908 die nachstehenden Nummern ausgeloft worden :

L. Emif}. LV. Serie Buchstabe A Nr. 1 7 12 16 18 19 29.

L. Emif}. LIV. Serie Buchstabe W Nr. 25 7 21-22 23 28 29.

L. Emifs. IL. Serie Buchstabe W Nr. 28 29.

Mun: ITL. Serie Buchftabe © Nr. 12 13 14 18.

IV. Ausgabe Buchstabe A Nr. 18 19 68 109 120 137 150 153.

V. Ausgabe Buchstabe W Nr. 15 96 97 102.

IV. Ausgabe Buchstabe C Nr. 3 62.

V. Ausgabe Buchftabe A Nr. 6 25 42 53.

V. Ausgabe Buchftabs W Nr. 3 18 79 80 84.

Diese Anleihescheine werden hiermit gekündigt und die Inhaber aufgefordert, vom 2. Jauuar 1909 an den Nennwert nebst den bis zum 31. Dezember 1908 fälligen Zinsen gegen Rückgabe der Schuld- vershreibungen mit den dazu gehörigen Zinsscheinen und Anweisungen bei der Kreiskommunalkafse in Hadersleben oder bei der Filiale der Dresduer Bauk in Hamburg zu erheben. Vom genannten Tage ab findet die weitere Verzinsung der gekündigten Kapitalien nicht statt. Der Betrag etwa fehlender, nach dem 1. Januar 1909 fälliger Zinsscheine wird von dem Kapitalbetrage abgezogen werden.

Aus früheren Verlosungen sind rüŒÆftändig :

1. Emiff. Serie T Lit. B Nr. 35 und 44.

I. Emifs. Serie IIT1 Lit. B Nr. 5.

I. Emifs. Serie III Lit. C Nr. 28.

IV. Ausgabe Buchstabe A Nr. 95.

Hadersleben, den 20. Juli 1908.

Namens des Kreisausschuf}ses. Der a rgene. Becherer, Königlicher Landrat.

[22791] Obligationen der Wasser-Genofseuschaft der Ilmenau-Niederung.

Bei der heute in Gegenwart eines Notars vors Einenen Verlosung von Obligationen find

olgende Nummern gezogen : L. 3} 09/9 Obligationen 1887.

Lit. A Nr. 28 über 5000 A.

Lit. W Nr. 174 über 3000 #6.

Lit. C Nr. 216 383 411 535 je 1000 M.

Lit. D Nr. 783/860 901 916 je 500 M.

Ux. 3} 0/9 Obligationen 1890,

Lit. A Nr. 104 173 je 1000 #.

VELL. 370%/, Obligationen 1894,

Lit. W Nr. 106 199 je 1000 Æ.

Lit. C Nr. 249 303 359 je 500 S.

Lit. W Nr. 26 über 3000 #.

Lit. E Nr. 381 über 500 M.

Die Rükzahlung derselben erfolgt gegen deren Einlieferung mit den dazugehörigen, nicht fälligen Coupons find Talons am 2. Januar 1909 bei der Haunoverschen Bauk vormals Simon Seiunemaun in Lüneburg oder Kur- und Neu- märkischen ritterschaftlichen Darlehnskafse in Verlin. Mit dem Rückzahlungstermine hört die Verzinsung auf.

Lüneburg, den 5. Juni 1908. Wasser-GeunofsenschaftderJlmenau-Niederung.

: Der Direktor: C. Sponagel.

[31227] :

Auslosung von Anuleihescheineu.

Bei der am 24. Juni 1908 erfolgten Auslosung der am 1. Januar 1909 fälligen Amortifationdeate der auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 14. Oktober 1889 ausgegebenen Anleihescheine des Kreises Grünberg find folgende Nummern gezogen

worden : / Lit. A Nr. 5 zu 5000 46 Wm 37 9000, O E: W000. ¿00 O. «E E O: D 2. Vo0 V U M a M188 S W199 00

¿m O:

Die Beträge dieser Anleihesheine werden vom 2. Januar 1909 ab von der hiefigen Kreis- krommunalkasse gegen Rückgabe der Anleihescheine und der bis dahin noch nit fälligen Zinsscheine und Zinssheinanweisungen zur folgenden Zinsschein- reibe ausgezahlt.

Der Geldbetrag der etwa fehlenden Zinsscheine wird von dem Kapitalbetrage éinbehalten.

Vom 1. Januar 1909 ab hôrt die Verzinsung dieser Anleihescheine auf.

Reftauten (Auslosung vom 26. Mai 1906):

Ut. E Nr. 26 über 200 #.

Grünberg, den 27. Juni 1908.

Der Kreisaus\chuf:.

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verluft von Wert- papieren befinden fih aus\{ließlih in Unterabteilung 2.

[53538]

Gemäß § 244 des H.-G.-B. machen wir hierdurch bekannt, daß Herr Regierung8- und Baurat a. D. Nuppenthal aus dem Auffichtsrat unserer Gesell- haft ausgeschieden ist.

Frankfurt a. M., den 30. September 1908.

ndusiricbahn- | tiengesellshaft.

eufeld.

[53515] ; Brauhaus Hammonia A. G. in Hamburg.

Die Einlösung der ausgeloften Prioritäts- obligatiouen I. Em. 5

Lit. A Nr. 258 155 69 208 84,

Lit. V Nr. 528 547 510 719 und der am L. Oktober a. e. fälligen Zins- coupons findet vom L. Oktober a. e. an der Kasse der Filiale der Dresduer Bauk in Ham- burg vï#ù 9—12 Uhr ftatt.

Hamburg, den 30. September 1908.

Der Vorstand.

[53563] Stärke-Buckerfabrik-ActiengeseUlshaft

vormals C. A. Koehlmann & C9.

Als Hinterlegungsfstellen für unsere Aktien iwecks Teiknahme an der außerordentlichen Generalversammlung am 24. Oktober d. Js. gelten für Berlin auch die Deutsche Bank und die Berliner Haudelsgesellschaft.

Frankfurt a. O., 30. September 1908.

Der Auffichtsrat. M. Kappel, Vorsitzender. (58564)

ctien-Gesellschaft des Sophienbades Reinbek.

Außerordentliche Generalversammlung am Dienstag, den 27. Oktober, 27 Uhr Na mittags, im Patriotishen Hause, Zimmer Nr. 19.

Tagesordnung :

1) Abänderung der 88 4, 8, 9, 11, 12, 21 der Statuten.

2) Antrag betreffs Aufnahme einer Hypothek und oder teilweisen Verkaufs des Grundeigentums po Ta der zum Fortbetrieb nötigen

ttel.

Die Einlaßkarten und Stimmzettel find bis zum 27, Oktober, Mittags A Uhr, gegen Vorzeigung der Aktien im Bureau der Herren Dres. Bartels, von Sydow, Remé u. Ratjen, Große Bâäcker- straße 13—15, Hamburg, entgegenzunehmen. [53586] i

Hierdurch laden wir die Herren Aktionäre unserer Gefellshaft zu der am 24. Oktober 1908, Vor- mittags 1X Uhr, im Hotel Fürstenbof zu Berlin stattfindenden ordentlichen Generalversamm- lung ein,

TageSorduung : 1) Berit des Vorstands und Auffichtsrats über das 3. Geschäftsjahr, Vorlage der Jahres- rech{nung und Beschlußfafsung darüber. 2) Entlaftung des Vorstands und Auffihtsrats. Die Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor der Generalversamm- lung bei der Gesellschaftskasse oder bei einem Notar zu hinterlegen.

München, Beuerberg, den 30. September 1908.

Oberbayr. Kokswerke & Fabrik chem. Prod. A. G. Der Vorftand.

[53537 Galeite der Zeche Steingatt bei Kupferdreh vom Jahre 1895.

Bon der Anleihe der Zehe Steingatt bei Kupfer- dreh vom Iahre 1895, die wir bei Erwerbung dieser Zeche mit übernommen haben, wurden in Uebereinso stimmung mit den vorgesehenen Tilgungsbedingungen für diejes Jahr 25 Darlehusscheine zu je 6 1000,— urkundlih ausêsgeloft, und zwar die folgenden Nummern:

18 40 45 59 101 121 277 316 389 425 469 495 512 Bo 514 520 642 643 650 683 701 720 735 736 764.

Die Rückfzablung dieser Scheine, deren Verzinsung mit dem 31. Dezember 1908 aufhört, erfolgt vom 2. Januar 1909 ab dur

unsereGesellschaftskasse inOberhausen-Rhld.,

die Essener Credit-Anftalt in Efsen-Ruhr.

Oberhausen- Rhld., im September 1908.

Concordia Bergbau-Aktien-Gesellschaft.