1908 / 236 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

n Schwere Breite

S@{were in Celsius ; Nievershlag in 24 Stunden

rshlag | 24 Stunden |Barometerstanb auf Meeres- _in 45° Temperatur

Barometerstand auf 0*® Meeres- in 45° Breite Temperatur in Celsius niveau u

niveau u a Niede 8

O|DCIOOS

j j Ï f

T0

wolken. hasb bed, halb bed.

Anmeldung von Konkursforderungen in Rumänien. TII. In Oberschlesien. Í über eine günstige Entwicklung des Geschäftäganges bei den Eisen- ein:n würdigen NasSfolger erhalten, der, môge man über Wetterbericht vom 6. Oktober 1908, Vormittags 93 Uhr. ; : = täglich aber mehr zur Shwächhe, als Realifierungen stattfanden, und die bebalten, die ihnen biéher eigen war. Vor allem Name der | richt Wetter t | t : rihtung,| eiter verlauf ation Wind- | der leßten werden, sondern aus Mitteln der Konkursmasse mit dem geseßlichen its 223 217 Wg. 223 217 i fauft. Aktienumfaßz 900 000 Stück. Geld auf 24 Stunden DurSsSr - gefiaiben Ves L TUE En VngiGeebe e Bec N U Den S E flntion | | à 1086 à 10 & | auf London (60 Lage) 4,84,90, Cable Transfers 4,86,50, S Beethoven waren als leuhtendes Dreigestirn auf dem Programm vers t j Niga |.7 64,1 /NNO 3/bedeck: | | L s x i 1908 4 I A Keitum 773.1 |Windft. Ausschreibungen geg. 1907+ 27 365 =140/o/+28490=14,6%| 1 125 | + 796=10,2% London 15/22 Jugendwerk, und Beethoven mit der „Eroica“. Die Wabl | X E |_ziemlih heiter | Petersburg | 759,4 |NW 2 wolkig Beethovenshen Werkes in wättiger Steigerung ab. Daß Strauß Rügenwalder- Prag 772,8 ¡N 1 beiter 10 + | Westfälischen Koblensyndikats für die Tonne ab Werk.) 1. Gas. seiner Art von selbft. Aber es gelang ihm do, seine Hörer zu, über- - Schauer Cagliari 762,4 |NW d\wolkenl. | 11,50 #, d. Stüdfoble 13,50—14,50 , e. Halbgesiebte 13,00 big Fräulein Marie Schade, die sih bereits im April d. J. im Hannover 772 2 |3NW LiNebdl | : Let s s p vorwiegend hetter | Seydisfjord | 757,1 |Windst. [halb bed. Nr. 3, parterre, und beim „Reich8anzeiger“. IV. In allen drei Bezirken. gruskohle 0—20/30 mm 8,50—9,50 4, do. 0—50/60 mm m0 b Philharmonishen Orchester ein Konzert, das ziemlich gut be- | Dresden 772 8 |Windft. |wolkenl.| iiemlih heiter | Biarrig 765,8 |[SW 3\wolkenl.| 19,0

Der Präsident des Tribunals Buzöu (Bujäu) hat angeordnet, bahnen umgingen, trat eine vorübergehende rholung ein. Am sein eigenes tonsegerishes Schaffen denken, wie man wolle, _—_—_—_—_——— N d | Wind | Witterungs ame der - rungs ; ; i S j Zechen rechtiecitig nit 1 t niht mit dem rumänishen Gesuhsftempel versehen find, niht mehr angefordert gestellt gestellt | gestellt Baissiers von neuem mit Angriffen vorgingen. SHluß gedrückt. ifi Ric rd Strauß mit dem ihm unterstelltea Tonkörper bereits vzr, Seobatinas, e | f : nit g MWind- der legten stärke | 24 Stunden Stempel versehen und nach Prüfung und Rihtigbefund zur Masse Binsrate 14, do. Zinsrate für letztes Darlehn des Tages 1, Wesel Abend verlief in jeder Hinsicht verbeißung8voll, Hedtn, Moiark Commercial Bars 517/z. Tendenz für Geld: Leicht. : treten: yon mit] feiner selten gehörten Symphonie in * Borkum 7724 |SO 1|wolkig meist bewölkt Wilna | 761,4 |N 2|bedeckt Lieferung von 709 Stück Heizölreservoirs für Loko- erwies fich als glücklich, die Reihenfolge als wirkungsvoll. j Damburg 773 5 |Windn. |\wolkenl. _ziem] 30. Dftober 1908, 12 Uhr, bei der K. u. K. Staatsbahndirektion 1908) 71 2E} 71 260 E Effener Börse vom 5. Oktober 1908. Amtlicher Kursbericht den einzelnen Säßen seine persönliche Auffafsung aufprägte, die von | münde 7703 N 5\wolkig meist bewölkt | Rom 7636/N 1[wolkenl. à 106 | à 10 t | und Flammfkohle: a. Gasförderkohle 12,50—15,00 4, b. Gas. zeugen und mit- fi fortzureißen. So {loß denn der Abend | Memel 767.8 [NND 3|heiter S isenb [lshaft. N meift bewölkt Warschau E E E sterrei - ri taats é äheres ; S [egierten österrei irektion (Materialwesen), 1: Schwarzenbergplab geg. 1907/+ 7 497=11,8 9/0|+7 562=11,9%/0] 65 |+ 193 = 7,6% | 14/00 6, f. Nußkoble gew. Korn 1 und Il 13,50—14,50 „4 Saal Bechstein als vielversprehende Pianistin eingeführt hat, gab, gleih- ziemlih heiter | Therbour 768,110 2\Nebel | 15,4 Elektrishe Beleuhtung in Nagytapolcsány (Ungarn). 1908| 884 865 Wg. : 834 865 34 033 Wg. 1,00 4, h. Gruskohle 7,00—9,50 4; II. Fettkoble: a. sucht war. Auch diesmal nahm ihr anspruchsloses Auftreten und die | Breslau 771,3 |[WNW 4 beiter s Ï L 3 ziemli heiter | Nizza 764,410 Slbeiter 14,8 2 5

daß aus dem Aus3land eingehende Konkursgläubigeranmeldungen, die Von den Den Zechen d. f. arbeitss | Nachmittag war die Kurtbewegung nit einheitlih; die Tendenz neigte dafür bürct, daß diese Konzerte die künstlerishe Be» H

us Rene Winds Witterungs- Beobachtungs- rihtung, verlauf

ie bis ü tiat bleiben od i d ten a A

wie bisher unberücksichtiat bleiben odér einfa zu den geleg [7 1 6ST Für Rechnung Londons wurden per Saldo 60000 Stück Aktien ver. traut; auch als Konzertdirigent bat er {on des öfteren auf dem Plate

à 104 j à 10 stärke 24 Stunden

augelafsen werden. N 195 852 Wg. | 194727 1125 | 7789 Wg.

Mithin | : Y : j C j

Rio de Janeiro, 5. Oktober. (W. T. B.) Wechsel auf Es-Dur fe 3, Mozart mit dec in A-Dur Nr. 29, einem T [vorwiegend hetter | Pins? 758,3 |NW - 5 [wolkig

motivtender nach Oesterreich - Ungarn. Verhandlung: TTI. Im Saarbe zirk. Kursberickchte von den auswärtigen Warenmärkten. Von den eueren Anfängen hoben fih die beldischen Klärge des | Swinemünde | 771 6 |N 3\wolkenlk. ziemlih beiter | Wien 771,1 |NW 3\wolkenl,

Lemberg. Näheres bei der genannten Direktion und beim „Reicks- à 10 & à 104 j t L | ;

E f 1907| 63 763 Wg. 63 698 65 | 2548 W Koblen, Koks und Briketts. (Preisnotierungen des Rheinis. der landläufigen vielfach abwid, versteht si bei einem Eigentümler Neufahrwafer| 768 6 [NNW 6 wollig meitt verwölTt “Fame 7647 [S Isbededt |

Verk von alten Eisen- und Stablwaren in Wien S1 O INEIERA

am 15. Drtates 1908, 12 Ubr Mitteca, bei der Direktion der privi- A 8 flammförderkohle 11,50 —12,50 4, ec. Flammförderkohle 11,00 big mit großen Ebrungen für den neuen Leiter der Symphonieabende. Aachen 771,1 ¡ONO 1 halb bed.

B E aenccndes G De 1ER ¡temlich beiter | Thorshavn | 763,5 |[Windft. [Dunst

g do. do. ITT 13,00—13,50 4, do. do. IV n 4, g. N falls am Freitag, in der Singakademie in Gemeinshaft mit dem | Letlin 772,3 |Windst. |\wolkenl.

S ziemli heiter | Clermont 766,6 |SW l1swolkenl.| 7,0|

Die Vertretung der Stadt Nagytapolcsäny hat die Einführung der j à 10 „od 10 t Foble 11,00—11,50 Æ, b. Bestmelierte Kohle 12,50—13 liht natürliche Vortragsweise von Anbeginn für sie ein. Ebenso | F. |—ckckck=—- , : 0

eleftrishen Beleubtung beshlofsen. Der Strom wird der Galgöcer , 1907} 822 997 Wag. | 819776 3221 | 32791 Wg. | e. Stüdcktohle 13,50—14,00 4, d. Nußkoble, gew. Korn I 13, E gute Sculung, ena eshrittene, siétere Rede M ta E era E NW-

Zentrale mit Oberleitung entnommen. (Oesfterreichisher Zentral- i à10t | à 10 t | 14,50 Æ, do. do. IT 13,50—14,50 .#, do. do. IIT 13,00—1 voller und doch in den Pianostellen esonders weiher Anshlag zur c A N NOD i

anzeiger für das öffentl. Lieferungswesen.) Mithin : do. do. IV 12,00—13,00 #4, e. Kokskoble 12,25—13, i Geltung. Die junge Künstlerin hatte \ih in ihrem Programm | Frankfurt, M. | 771,3 |ND ziemlich beiter | Krakau 768,6 INW 2|bedeÆt 8,3

de Hiemli beiter | Lemberg | 763,2 NW ck5[wollg | 658 meist bewölkt j Hermanstadt | 762,6 |NNW 3|bedeckt 9,8

(Wilhelmshav.) | Trief 764,7 |[DNO s wolkenl.! 15,7 jtemlich beiter Brindisi ai E E 2E

vorwiegend Heiter | Ävorno S

nen er | Belgrad 766 8 WNW 2 wolkig | 106

W i. M. E beite- Helfingfors | 764,3 /NW 3\|wolkenl.| 0,2

Lieferung von Eisen- und Stablwaren an die Stadt- - 1907| +61 868=7,50/o] +65 089=7,9%| 3 221 |+1242=3,8%/ | melierte 11,25—12,25 #, c. do. aufgebefserte, je na dem Stüg. = verwaltung in Madrid. Es handelt fih um den Bedarf in den is O L W /e [Tung #0 exe Gi Y gebalt 12,25—14,00 4, d. Stüdfoble 13,00-— E00 L à Vi T E E (Op. 21 ehen e j ¡os Sbeviuide München 771,1 |O näWften vier Jahren. Verhandlung: 20. Oktober 1908. (Oester- - u. Dc-Wagengestellung für andere Güter. hle, gew. Korn T und Il 14,50—17,50 4, do. do. ITL 16,00 etwas farblos vor; auch dem Konzert in A-Dur von Mozart feblte reihisher Zentralanzeiger für das öffentl. Lieferungswesen.) Im Direktionsbezirk Esfen. 19,00 4, do. do. IV 12,00—13,50 4, f. Anthrazit Nuß Korn es stellenweise an Wärme der Wiedergabe. Eine lebensvolle Vor- | St2rnoway | 764,9 |[SSO

Belgi Lief v Werk (Giue Gy 19,50—20,50 #, do. do. II 21,00—24,50 4, g. Fördergrus 9,50 bis trag!weise entwickelte sie jedoh bei Griegs A-Moll-Korzert.

nahme von Altmaterialien. Kaution: 800 Fr. Cebior d. st. arbeits, | 10,00 4, h. Gruskoble unter 10 mm 6508,20 G; V. Rote William Morse Rummel entwidckelte an denselben Abend im | Malin Head | 762,7 |S E e i N 4s 16 erh En s 1 O obe. 1908, | angefordert gestellt gefehlt täglich A. Hohofenkoks 16,50—18,50 #4, b. Gießereikoks 19,00—21,00 Á, Saal Bechstein eine beahtenswerte Geigentehaik; etwas haftig ¡war | il Ubr, "Börse in Brüffel. E i | k | | gestellt c. Brechkoks I und IT 21,00—24,00 %; V. Briketts: Briketis und unruhig klang das Spiel, aber do verriet es wieder Energie. | Valentia 761 5 |SSO s ) 1908| 99 615 Wz 99 615 | [3831 Wg je na Qualität 11,50—14,25 4. Marktlage unverändert, ftill. Als Neuheit wurde eine Sonate für Violine und Klavier von Walter |

beiter wolkig

Dunst bedeckt

3 2 [L Magere Koble: a. Förderkohle 10,00—11,00 4, b. do, s{wierige Aufgaben geftellt, denen fie fich troß ihrer unleugbaren | Karlsruhe, B. | 769,9 |NNDO ibren 3 3 9 3

S pak O O o/olololo|a|o|o|o] su] s]s

: | (Eönigsbg., Pr.) | Ruopio ¡_761,8 |INNO 1\wolkig | —0,2

Lieferung von 170000 kg Zylinderschmieröl nach 10 t à 10 t | iber Le Nörsenversammlung findet am Donnerttog, don 5 Of- Morse Rummel, offenbar dem Bruder des Geigers, zu Gebör gebraht. | Scilly 764 3 [OSO 1 Schauer Züri 768,6 [NO 2 wolkig | 11,2 Mecheln (Belgien). 2 Lose. Verhandlung: Demnätst, Börse F g Nacmittags von 34 bis 4} Uhr, im „Stadtgartensaale Der Tondichter, der am Klavier faß, entfaltete in der Komposition | —= F L S Ben elgien) se rhandlung näthst, \ T 865 B „101 865 4 075 a: + | (Eingang Am Stadtgarten) ftatt. eine frise, natürliGße Begabung; waren die Gedanken nicht den 7684 S 3|bededt (rad Ée Genf 766,9 |/SO 2\Nebel 11,0)

Lugano | 765,3 N lwolkenl.| 11,0 Lieferung von 60000 Akazien- und 40000 Dornen- Mithin | |

| |Magdeburg) | Säntis 568.4 |NND 4 halbbed.| 3,9 pflanzen nach Belgien. Verhandluna: Demnäghst, Börse in 1908| t E 3\bedeck |_ 11,7| 0 | ziemli beiter —|= | Brüffel. Kaution: 2,50 Fr. für je 1000 Pflanzen. geg. 1907| —2 250 =R2 0/0) 2 250=2, 2%] A e 1 Sees eo baa 17 o. S. 9,05—9,10. Nathprodukte 75 Grad o. S, gleihzeitig im Beethovensaal ein umfangreihes Klavierprogramm | | (GrüänbergSch1,) E s [DED A —ieo d Lieferung vou Holzshwelsea fle U belais&en e Reifen E Es U S R E o. F. E E mit bemerkfen8werter Sicherheit vor; ein auffallend behendes Spiel, | Holybead 766,2 |/SO 1\wolkig | 1283| 0 | wemli heiter | Portland Bi atk ves ' Staatsbahnen für die Jahre 1909 bis 1913. Vier Lose. Ver- ; Sem. Melis I mit Sat 18 871 linen f “Rubi : das naturgemä a nicht IeE ist, fteht dem jugendlichen | | (Mülhaus., Els.) Ein Hochdrukgebiet bedeckt fast ganz Europa, sein Maximum handlung: 28. Oktober 1908, 12 Ubr, Börse in Brüffel Eix, De gétveites Feil e, G, Betriehsjahres be Robzucker I. Produkt Transito frei an Bord Herx e OktobS: E En P E ie RS au Saa E, E Isle d’Aix _| 764,6 |ONO 3 0 vorwiegend heiter | über 773 mm liegt, südostwärts verlagert, über dem Elbgebiet; eine geschriebene Angebote zum 24. Oktober. langten zur Verschiffung : 6900 Tons Erz (geaen 4000 Tons im Vor- | 19,00 Ed Qu a November 19,00 Gd., 19,10 Br., her bereits bekannte Pianist Egon Petri in dem ersten der drei von St. Mathbieu | 765 4 |SO 2 0 E B wesen fallt E Dele. Fe CLUGLE Dnettluo fn tes Lieferung von Materialien für die belgishen Ine), 690 Sons up famatie, 680 Tous Werkblei, also im erften | pr; 1940 Se 19.50 Be. E Tory R D u f ibm L M nun Apctavende hören. E Fegleitung los | : E Der ate : n8 ; „19, - —— bel, , « 19, «7 em armonishen Orchester unter | Staatsbahnen. 18 Lose. Verhandlung: Demnäthst, Börse in L Tei. n EE s APirEmalie 1A Tons D DeE ——_BAOs Busonis Leitung ob, - war jedoch den ‘Raumberbältnifsen Grisnez 763 7 |D 2/Dunst 80/0 2 0 2 0 e 7

genugsam an, um ihnen mit Wohlgefallen zu folgen.

A immer bedeutend, fo regten die frishen musikalishen Einfälle Magdeburg, 6. Oktober. (W. T. B.) Zuckerberi@t. Ein ungefähr vierzehnjähriger Knabe, Ignaz Tiegermann, trug | Shields 769 3 |SSO

heiter 14,4! wolkig 16 0

im Nordosten bei frischen Nordwestwinden wolkig, sonst meist beiter O bei leihten Winden; der Osten hatte Niedersläge.

a ubig. y Brüssel. Laut Meldung des „W. T. B.* betrugen die Einnabmen der Tôln, 5. Dftober. (W. T. B.) Rüböl loko 69,00, Mai des Saales niht immer so angepaßt, daß der Klavierpart | Paris | 7673 NO 2/balbbed.| 10.0 Deutsche Seewarte.

iten i : - 64 09. ck inreihender Geltung kam. ; S | banbindo: & Cie O 10 R E, in Diende Mei [Is bis 30. Gepiewbee: 7 073200 Kronen” On ie E | Bremen, 5. Oktober. (W. T. B) (Börsen schlußberiht.) Lers Seit bax itcen D Im Phantasie von Beettovae | Blissingen | 770,7 D 2 heiter | 9,9 Mitteilungen des Königli$en Aöronautisten spécial de la cote in Ostende, S uare Stéphanie 1. Anschlag: | Einnahmen des entsprehenden Zeitraums des Boriabres Mehbrein- Privatnotierungen. Schmalz. Fest. Loko, Tubs und 56è- Liszt durch; weniger lag ihm anscheinend das Meozartshe D-Moll- Helder 771,9 DSO 1 beiter |_108 U Sar E Observatoriums Lindenberg bei Beeskow 323 310 Fr. ; Kaution : 23 000 Fr. Géhlet des charges Nr. 90 d nahme 266 633 Kronen, gegen die provisorishen mehr 392 602 Kronen. | Dovpeleimer 574. Kaffee. Behauptet. Offizielle erungen Konzert. In Busonis Konzert (Op. 39), das in der Ausgabe in vier | Bodoe 761,5 |WSW 6\Regen 7,6| 1 L 2 Plan für 0,40 bezw 3,80 Fr. in Brüffel, Rue des Augustins 15. | Die Richtigftellung für Morat Mai ergibt ein Plus von 314 826 Kronen. 45 g aumwollbörse. Baumwolle. Flau. Upland loko middl. Sägen ohne Sthlußchor gespiel wurde, péonnte die bedeutende | Christiansund | 768,9 [SSW 1 wolkig | 8.6|_ 2 H pu Qéelines Metleibärim. ILARSE SRRN 2E L RORE E C A L i mim E S: Lieferung von Eisendraht und Isolatoren für die nahmen des entsprehenden Zeitraums des Vorjahres Mindereinnahme wbite Toko unregelmäßig, 7,70. in der Singakademie (Sonnabend) Gêèsänge von Raff, Schumann n 8 [WSW 2 \wolkenl.|_9,8 5 122 m 900 m | 1000 m | 2000 m| 2500 mw | 3234 m vorteilhafteften in den Liedern von Schumann, bei deren Wie dergabe | Kopenbagen | 772 8 [Windft. [Dunst T2310 Temperatur (09) | 11 A 3,2 28 | +0,22 ha 2,2 0 30 0 0

norwegishen Staatsbabnen, und ¡war von: 27 000 kg 4 mm | 89717 Kronen und gegen die provis n Einnahmen 378 931 Hamburg, 6. Oktober. (W. T. B.) Kaffee. (Vorm und Brahms hören. Seine tüchtige Gesangskunft bewährte fh am | Vestervig 7718 |S 4beiter 9,0

galvanifiertem Eisendrabt, 5100 kg 3 mm galvanisiertem Eisendraht, | Kronen mehr. Die Richtigftellung für Mont Mat ett ne Plus von | beri) Good average Santos Oktober 28 Gd, : n der

9500 Stück Isolatoren Nr. 2. Verhandlung: 16. Oktober 1907, | 501635 Kronen. Die Betriebsroheinnahmen der Schantung- | 284 Sd., März 284 Gd., Mai 284 Gd. Ruhig. Zutcker- ein [eihtlebiges Temperament am ehesten zu entbeh-en is. Karlstad 770,2 |Windit. |wolkenl.| 5.0 Rel. Fchtgk. (0/0) | 76 80 92 | 33 20 3 Uhr Nawhmittags, in Kristiania. Versiegelte Angebote mit der | Eisenbahn betrugen im September 1908: 225 000 mexikanis markt. (Anfangébericht.) Rübenrohzucker 1. Produkt Basis 880/, Bei dem Liederabend des holländischen Bassisten Jan Sol, der am Stothol 768.9 W 2lbededckt 50 Wind-Richtung . | NW |WNW | NNW | NNW | NNW|NNW Aufschrift „Anbud paa Telegrafmateriel“ werden im Expeditions- Dollars gegen 143 331 mexikanishe Dollars im Vorjahr. Vom | Rendement neue Usance, frei an Bord Hambu Oktober 19,00, Sonnabend im Saal Bechstein stattfand, bot die wundervolle Be- ate , G : Seschw.mps| 11 13 14 |f5bi816 17 bis 18 etw. 20 bureau der Gisenbahnverwaltung (Jernbanetorvet 8/9, Kristiania) | 1, Januar bis 30. September: 1747 000 mexikanische Di llacs gegen | November 19,00, Dezember 19,10, März 19,50, Mai 19,80, Augufi gleitung Eduard Behms den reinsten Genuß. Der Sänger hat | Wisby 769,6 [NNW Abeiter |__7,8|_0_ ta Etwa drei Viertel des Himmels bedecki. Zwischen 980 und entgegengenommen. Een und ZeiGnungen im Bureau des | 1 61 024 mexikanishe Dollars im Vorjahr. 20,15. Stetig. ¿war eine {öne Stimme, aber Shulung und ortrag sind noch zu | Hernösand 764,3 |Windft. \halbbed.| 7,9| 1400 m Höbe überall 3,2 °, dann Temperaturzunahme bis 4,5 ° bei

Telegrapbeninspektors der Eisenbahnen (Stenersgade 8, Krifstiania). London, 5. Oktober. (W. T. B.) 96% Favazucker prompt, eit zurüd, ine künftlerishe Wirk : : : E c Für grap E find 0,50 Kr. an N Hauptkasfierer bés E stetig, 10 h, 104 d. Verk. Rübenrohzucker Oktober rubig, weit zuru, um eîne Tünstlerishe Wirkung zu ermöglichen Haparanda | 757,4 |[WSW 2 |bedeckt S 1580 m; niedrigste Temperatur: 2,8 ° bei 2910 m Höbe.

; ; - 9 sh. 57 d. Käufer. E S : S E E E N “e x N ch p des P l N S T Cr (A er Produktenwarki be- au Eon on, E as B.) (S@{luß.) Standard- 1 Vciérivdunetialca Lieferung von Konserven usw. na orwegen. Am | fin e. upfe ig, 59/s, ona i, : 8 z tz 21. Oktober 1908, 10 Uhr Vormittags, vergibt die Remeeinseudariae ir B: Oltober. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay: 2. Aufgebote, erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. (A G ° 5 Sea aeleusa a i R in Kriftiaria die Lieferung von folgenden Konserven und Reserve- 5000 Ballen, davon für Spekulation und Gxport 300 B. Tenden; : 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Verflcherung. entli Cr An er 8. Niederlafsung 2c. von Rehtsanwälten. proviant : 12 500 Dosen à 4 Portionen frishem Fleish mit Suppe, Berlin, 5. Oktober. Marktpreise nach Grmittlunzen des | Ruhig. AmerikanisGe good ordinary Lieferungen: Ruhig. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. + 9. Bankausweife. 21 000 Dosen à 4 Portionen Fleis, Speck und Erbsen, 12 500 Dosen Königlichen Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Der | Okto 4,68, Oktober - November 458, November-Dezember 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. Ger als. Meerrevrozianh 30 090 Parioven L 205 E Biotuit | Won Buren et: yy i guts Sorte Y en eere: Sie 5 | Ub, Bemer Somiar 488 Fama ebruse 412 Febru ! : 4 E jen, Mitteljorle T) —,— 4, —,— #4. Weizen, geringe Sorte Ti / ie ¿ «ca , at-Zuni 4,55, (55009 ahnenfluchtserklärung. Landgerichts i Imar vom 10. 1908 an- | [54784 Aufgebot. als Reserveproviant. Angebote mit der Aufschrift: „Hermetik til —r f, —— M. Roggen, gute Sortef) —,— 4, —,— #6, | Junk-Juli 4,55. 1) Untersuhungssachen. : In R iateteeaeE gegen f erie VermözengbesGlagn.gme l Me von ; Die " Saildbià Leo af Louis Hirshler Witwe Ármeen werden im Bureau des Generalintendanten, Nedre | —' o gen, Mittelsortet) —,— #, —,— #4. Roggen, geringe Glasgow, 5. Oktober. (W. T. B.) (Sthluß.) Robeisen 1) Musketier Josef Schmitt 5 der 5. Komp. | 1000 4 ist dur Beschluß deaselb iht Sopbie geb i, in M i î ) Faesting, Kristiania, entgegengenommen. In den Angeboten muß Sortef) —,— #4, —,— #. Futtergerste, gute Sorte*®) 18,40 „6, | flau, Middlesborougb warrants 91/0 s g T een Be Frrnien L R 3. Oberels. Infant. Regts. Nr 172 / N 26 September 1908 Dae Pee R 15 Doiebecis a elierlidhen Gewalt nl x Ie gel t S ' , : , , ' r 7 m Landwehrbez esel, zuleßt in | 9. : . . 1 . ' : y Uver lhre S E p ie A Fleisch und Speck geliefert wird. O „Futtergerfte, Mi delsorte') 16,90 t, pen t. rubic Se A E A D) deln) Tro) Aer Neumübl wohnhaft, welher si verborgen hält, ist | 2) Mueketier Henri Frauk der 2. Komp. Infant. | Colmar, den 30. September 1908. Kinder: 1) Heinrich Hirshler, 2) Adolf Rudolf y E Saergeriin e Tas 4 Sake “Mittelsorter) Maler, gute 1 D S kg Oktober 2724, November 274 Memaciteie 284 Senat Va L Meer Ner N) eservisiea Jakob Rilling aus dem Landweh E M a alt: a G : Dirsdler das À ir It E Die Konzession zu B eines ai das 1 Ee , / ' p N 1 d = . ntfernung ver gt. wird ersucht, ihn zu ver- e o aus dem LandweHr- aen etn. ora Duena rer, da ufgebot | ntertms- E oberen Paraná it cinem Herrn Ÿu an Gatlos Galafirems e i ute Serie Prmoe So M, lar are) T A 9. Oktober. (W. T. B.) Java-Kaffee good joften und an. die nähste Militärbehörde zum Weiter- | bezirk Lörra, (55006) Verfügung. E A E dee Oberrheinisahen N CWohnor! nicht genannt) erteilt worden. Für die ersorderlicheu An- | O, (X E —— M, E M (runder) de | oidinaiy L Bantaciae i N e tran3port hierher abzuliefern. [55006] | 4) Reservisten Eugen Litschig aus dem Landwehr- | Die ‘wider den Rekrut2n Fris Kobus aus dem siherungsgefellshaft in Mannheim, Serie 11] Tagen dürfen 1000 m Uferlänge in Anspru genommen werden. E g 1820 1700.4 G nder) gute Antwerpen, 5. Oktober. (W, T B.) fest Wesel, den 25. September 1908. bezirk Lörrach, Landwehrbezirk Recklinghausen in Nr. 14 des | Nr. 2545 über 1000 #, E Der Inhaber (Buenos Aires Handels8zeitung.) D S ins Erbsen Bn E ca do L u ¿O Naffiniertes Type weiß oto 29 bz Br. n Oktober De Me O Kön'gliches Gericht der 14. Division. 9) Grenadier der Reserve Friedrich Wilhelm Deutschen Rei3anzeigers erlassene FahnenfluHts- | der Urkunde wird aufgefordert, svätestens in dem auf Speisebobnen, weiße 50,00 S 30,00 4. Linsen 80,00 6, | November-Dezember 224 Br., do. Januar-März 224 Br Fest. Sale Tung: ume 0 Sue Merve as S e e T K 69 ff erne E O IBUE O ird ausgehoben. 11 U i ens Vas atel netea ‘Seite 80 ' 1 V9 o , ' E S E ? ur s{lank, are blond, und und Nase ge- 1 . p ; h - ® an- S, L ao En ry #4, 4/00 «. Rindfleish von der ARmats ra aa ober. (W. T. B.) luß.) Ba Rent wöhnlich, Geficht {chmal, Bart etwas Mute des Militär strafgeseßbbuchs sowie der 88 356, 360 fs Gericht Ee Divifion. beraumten Aufgebotstermine seine Rehte anzumelden Brel R O li ei fo BauGsei eina ‘fe Siu 80 Geravoliris Nee fea Le f f Méhuna bartle Wan lmacee Stat | ded e f rag o Seitubigten Be | gegan 0e ectüg y | Maittoertuienng ter Ua rigen Gefell de Wagengeftellung für Koble, Koks und Briketts : j ; Lieferu februar 8,50, B i ‘Orleant eidung duniler Anzug, schwarzer Schlapphut. E 0. E Die wider den Musketter Michael Kindsfatter | Ktaftloterklärung der Urkunde erfolgen wird, am 5. Oktober 1908: c i A tarpe A Eta uin in New Porr T0 tes R S b / [55011] Ey “Gericht ber 59, enber (83 8/60 unterm 7. April 1908 in Nr. 86 des ‘Deutsden E A L AOOS Silerevle Oberslefishes Revier : ; . | 8,45, do. Refined (in Cases) 10,90, do. Credit Balances at Oil Q C 32/06. 6. Auf den Antrag der Königlichen [55008] FahueufluGteerxtlä Z | Reichsanzeigers erlassene Fahnenfluhtserklärang und E E, s ; i ._| 1,78, Shmalz Western Steam 10,55, do. Robe u. Brotkbers 11,20, Staatsanwaltshaft wird gegen Ste wegen der Be- Sa ber Uniersat Aus er E. i j Vermögensbeshlagnahme wird hierdurch gemäß | [54794] Aufgebot. Anzabl der Wagen d i : Getreidefracht nah Liverpool 14, Kaffee fair Rio Nr. 7 64, do. s{uldigung, zu Zedlitz, Kreis Steinau, am 14. April n der Untersuhungssache gegen den Unteroffizier $ 362 M.-St.-G.-O. aufgehoben. Auf Antrag des Ludwig Eppler von Gbingen wird Geeit .. . SLOGS 8 170 j - Nr. 7 per November 5,50, do. do. per Januar 5,40, Suder 3,43, 1906 das Wandergewerbz des Hausierens mit Ab- | d- Res. Pera Zas Tis bom Fandwehrheztk eia, Straßburg i. E. der Inhaber des verloren srqangenen auf den Jn- Nicht geftellt . f) Ab Bahn. Zinn 29,25—29,45, Kupfer 13,374—13,62]. Die Visible Supplies tretern aus Kokosfasern ausgeübt zu haben, ohne im des Milte t Ee er A dag A ge SOR N. Hagenau - den 3. Oktober 1908. haber lautenden 34 9/6 Kafsenscheins Serie I1 Lif. B

d betrugen in der vergangenen W W 34 281 000 18, Besiß eines Wandergewerbesheins zu ein, Ueber- - igl. l, N Nr. 587 über 309 # der Spar- und Leihkafse f. d. E ug an Mais 3 577 000 Buse, n eiten ai tretung gegen $6 9 18, 26, Geses vom 3 Zat | Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte hierdurch E e Division O ede qu Sigmaringen aufgefordert, in dem auf

1876, wofür als Bewei3mittel bezeichnet ist: Zeugnis | für fahnenflüchtig erklärt. I. A. d. D.-K.: Stechern, 13. April 1909, Vormittags 10 Uhr, vor Wagengestellung für Kohlen, Koks und Briketts des Gendarmeriewahtmeiflers Schmidt VIL, bier, O E 1008, Division. v. Bodelshwingh. Kriegsgerichtsrat. p Leden f Amtbgericht, nee n 9, an- ; j Kursberihte von den auswärtigen Fondsmärkten. Theater und Musik. eine Geldstrafe von 24 (vierundzwanzig) Mark, und —————— O NREINAGOS N D CHOMOCSERE S SESTS M RRFSS E R N H R E E de ermine die ürtunde vorzulegen im Monat September 1908 ( 1908: 26 Arbeitstage, für den Fall, daß dieselbe nit beigetrieben werden | [55010] Fahnenfluchtserklärung. [und seine Rechte anzumelden, widrigenfalls diese 1907: 25 G Í Hamburg, 5. Oktober. (W. T. B.) (Edu) Golb in Konzerte, kann, eine Hafststrafe von 1 (einem) Tage für je | In der Es ache gegen den Arbeits- 2) Auf ebote Verlust-u Fund- Urkunde für kraftlos erklärt werden wird. I. Jm Ruhrbezirk. Barren das m 2790 Br., 2784 Gd. Silber in Barren das Im Beethovensaal khatte sich am Donnerstag der Kom- 4 festgesegt. Die beshlagnabmten Matten werden | soldaten 11. Klaffe Karl Mahr von der Arbeiter- g ? Me Sigmaringen, den 28. September 1908. Kilogramm 70,50 Br., 70,00 Gd. ponist Max Mayer hervorragende Gesangskräfte für die Wieder- eingezogen. Zugleich werden Ihnen die Kosten des | abteilung in Ghrenbreitstein, geboren am 15. Ja, sachen Zustellun en Uu der L Königliches Amn1sgericht. “e EAEE E Wien, 6. Oktober, Vormittags 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) | gabe seiner Tondihtungen gesichert. Till» Kooner führte mit Verfahrens auferlegt. Dieser Stcafbefehl wird voll- | nuar 1878 zu Gonsenheim, Kreis Mainz, , g + DETY [55023] Bekanutmachunu | Don den | en Zehen . f. ari Einh. 4% Rente M-./N. pr. Arr. 95,40, Oefterr. 4/9 Rente in | Leidenschaft und Größe einen Zoklus von Liedern vor, deren Texte streckbar, wenn Sie niht binuen einer Woche | Fahnenflucht, wird auf Grund der $8 69 ff. des 54793 sverfstei je 34 0/oigen Oftpreußt f Zechen retzeitig nit tägli Kr.- ult. 9570, U 0/, Goldrente 0 0 e ne Militä straf es b ch3 \ ie d 356, 360 d [ ] Zwaug verfi erung. Die i /otgen stpreuß schen fandbriefe Lit. B Sébret | felt felt | 1 Po 10, Ungar. 49/9 rente —, ngar. 49/e | altirishen Sagenstoffen entnommen sind; “die Heldentaten nah der Zuftellung bei dem unterzeichneten ritrafge|egdu owie der $$ 356, er | Jm, Wege der Zwangsvollstreckung -soll das in | Nr. 46 524, 46 525, 46 526 und 46 527 über L O | geste geitelt | gestellt Rente in Kr.-W. 91,80, Türkische Lose per M. d. M. , und Seberträume hat Max Mayer mit Geshick und Glück im Geriht {riftlich oder zu Protokoll des Gerichts- | Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte hierdurch Weißensee bei Berlin Sedanstraße 82, belegene, im | 2000 4 welche von tem Restaurateur Guslab W c 1908! 590 388 Wg. | 590 388 | 22707 Wg. | Bushtierader Eisenb.-Akt. Lit. B —,—, Nordwestbahnakt. Lit. B per | Sinne Richard Wagners flanglih illuftriert. Ergreifend war [hreibers Einspruh erheben. Die Geldstrafe und | für fabnenflähtig erklärt. Grundbuche von Weißensee Band 52 Blatt Nr 1540 | aus Zinten als verloren angemeldet waren Ant | à 10 tj | à 10 ult. —,—, Oefterr. Staatsbahn per ult. 689,00, Südbahngesellschaft | jedenfalls die Wiedergabe durch die bohbegabte ngerin, die die unten berehneten Koften sind an die hiesige Koblenz, den 2. Oktober 1908. zur Zeit der Eintragung d‘s Versteigerungsvermerks | wieder zum Vorschein A H "E 1907] 563 382 Wg. | 561 351 2031 | 22454 Wg. | 121,20, Wiener Bankverein 514,090, Kreditanstalt, Oesterr. per ult. | dem Tondihter und #ch einen stürmischen Beifall ersang. Eine Reibe Gerihtskafse binnen einer Wohe nah dem | Königl. Gericht der Kommandantur von Koblenz und auf den Namen der Central-Militär-Dazlehnskafse Königsberg, den L Oktober 1908 | à 10 tj | à 10 + | 636,00, k, Ungar. allg. 736,00, Länderbank 434,00, Brüxer | rein lyrisher Kowpositionen wies zuweilen eine wirksame persönliche Eintritt der Vollstreckbarkeit bei Vermeidung der Ghrenbreitftein. für Lehrer, Aktiengesells haft in Berlin, vertreten Oftpreuß e General. Landschafts Direkti Vi T | e | Kohlenber a6 Montangeie sk, _Oxsieer. Alp. 662,00, | Note auf; besonders die träumerishe „Siesta® und der mitternächtlih Zwangsvollftreckung zu zahlen. Bei der Zahlung ist Der Gerihtsherr: I. V : Wasmukht, dur den Konkursverwalter Karl Georg Fischer in Eckert i g 1908 j | j Deutshe Reichsbanknoten pvr. ult. 117,45, Unionbank 545,00, Prager | feierliche ,Einklang* wedckten ausgeprägte Stimmungen; Horatis dieser Strafbefehl vorzulegen oder durch Angabe von Woedtke. Kriegsgerichtsrat. Berlin, Bergmannstraße 109 eingetragene Grund- L 1907/+27 006=4,8%/0!+29 037=5,2"%| 2031 | 4 253=1,10/, | EifeninduftriegesellsGaft 2635. Connell brate die musikalishen Feinheiten dieser Gesänge zu na(- Fhres Namens und der Geshäftsnummer genau zu | [55004] Fahnenfluchtserklärung. stück am 830. Dezember 1908, Vormittags | 2" Unterabteilung 6 der beutigen Nr. d. Zl. geg- E E Es London, 5. Oktober. (W. T. B.) (S&luß.) 24% Gng- | diütlicher Wirkung. Im allgemeinen lebte in den {önen Gesängen bezeichnen. In der Untersuhungssache gegen den Musketier | 10 Uhr, dur das unterzeidmete Gericht an der | (Kommanditgesell'chaften auf Aktien und Aktien- Die Zufuhr von Kohlen nach den Rheinhäfen betrug: [ise Konsols 85/6, Silber 2315/,,, Privatdiskont 1:/,. niht immer eine hervorragende Eigenart, aber dafür pulfierte darin Steinau a. Oder, den 24. September 1906. Josef Dufflot der 4. Komp. Infanterieregiments Geriht8ffelle Parkstraße 52, Zimmer Nr. 47, | gesellschaften) befindet sich eine Bekanntmachung der Nubrort Duisburg | Hotbfeld | nue E E. E (W. T. B.) (Schluß.) 83% Franz. B des E Ble das amiteeles T Könt R O é 60 oe M an wird, a Sannd 14 versteigert werden. Das Grundstück, Hofraum, baue f Gen Ier nd fat u | ,10, en —. ie Sängerin Martha Riemschneider fan n ibrem g s oftenrechnung. . des afgeseßbuchs sowie der $8 356, | 1 E » Ferresend Deriojung, an deren 1908 75 474 | 34468 | 776 | wf. 110718 Madrid, 5. Oktober. (W. T. B.) Wesel auf Paris 11,35 ¡jeitio im Saal BewSstein gegebenen Liederaberd mit ihrer Aufgabe 1) Gebühr für den Strafbefehl ; 2 H 360 der Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte Grdfe 1 bebe U Wohnhaus pel Möbelfabrik Séhluß Wertpapiere als mortifiziert angezeigt werden. 1907 50 006 27910 | 4910 82 826 S H a D e è a E A A E s sesriedenslellend ab, Fe Mos das Mee Ea Wene zu 2) S dai zes Me tetoslengeseyes) a Grd fe (Ano erllärt. und bei einem jährlichen Nugzungswert von 8400 4 | [73085] Aufgebot.

Vêttbin | | j N 0 . . . nier der } lein, mehr berzugeben, eine inner und außer usbildung NCDNE e e o o l - uster, den 3. 0 , mit 258 zur Gebäudesteuer veranlagt. Grund- Der Dampfschneidemühlenbesißer Carl Müller tu 1908 | Einwirkung der matten Haltung Londons und der Zuspizung der | ihm bis jeßt erlauben. I n U 90, Gericht der 13, Division. fteuermutterrolle Artikel 1333, Gebäudesteuerrolle | Oderberg-Bralitz, vertreten dur den Rechtsan geg. 1907 + 25 468 | + 6558 | —4134 | + 27 892 Free auf s p D legte b B a e ¿ns Tay vere g pra Das bedeutungsvollste musikalishe Ereignis der offenen ¡usammen 3 A 10 $ | [55012] Bekanntmachung. Nr. 1094, Der Versteigerungsvermerk f am | L. Becker in Stlemdnibe a. s hat das Act Die Zufub dem Dortmunder Hafen betrug: d ur sorcierte Abga er Sainers ‘ver där Woche war am Freitag der 1. Symphonieabend der König- An den Strobfle{hter Robert Struczuy, zuletzt Die * gegen Ludwig Veugtzinger, geboren am | 22. September 1908 in das Grundbu eingetragen. | folgender, von C. Müller in Oderberg-Bral Le M 7 L an p 388 Wa. 1907 Ee DA g va Sterne Be pem AENE Le TeR Kapelle unter der Leitung des Generalmusikdirektors Dr. Dombrowka, Kreis Oppeln, jezt unbekannten Auf- | 25. April 1886 zu Sebweiler, wegen Verlegung der | Weißensee, den 1. Oktober 1908, ® * | atzeptierten, bei dem Girokontor der Reichshauptban

g. geg. g. - gung zj urde, VecCungsbedürfnis Hervortrat und Gerüchte ihard Strauß. In ihm hat jedenfalls Felix Weingartuer enthalts, Wehrpflicht durch Beschluß der 1. Strafkammer des Königliches Amtsgericht. Abt. 6, in Berlin zu Lasten des Girokontos von G, Müller,

t