1908 / 237 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ber 1908, Vormittags 10 Uhr. Zum | von Bonn, Kaiserstraße 172, verzogen unbekannt beide in Pressel, Prozeßbevollmächtigter: Rethts- saft verheiratet war, b. die Beklagten, Kinder tes

zem l, :

wede der öffentlichen Zustellung wird diese Lad wobin, auf Grund der Behauptung, daß der Be- anwalt Ziervogel in Eilenburg, klagen gegen den | Iohann August Wobschall aus drei früheren Ghen, D Ä

Drcunt e Mee AGRILA I n ly E der Klägerin in deren Hause Weber- | Pngeeiter Gustav Ackermaun, früher în Leipzig 3) daß die Eintragung der Klägerin auf Grund der - D r T Í Î e B g Ï í d g e e, den 26. September 1908 straße 26 ¡wei Zimmer zum monatlihen Miets- | Leuzsh, auf Grund der Behauptung, daß d rbteilung mit ihren Stiefkindern versehentlich unters

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. | preis von 45,— «# gemietet, aber nur eine Monats- | Kläger Eigentümer der im Gcundbuche von Prefsel | blieben sei, 4) daß Klägerin das fraglihe Grundstück é Ÿ ä i ; 18 tete gezahlt habe und mit mehr wie einer Monats- | Band I Blatt 26 des Grundbuchs von Pressel ver- Radwonke Blatt Nr. 89 mindestens 30 Jahre frei 7e ? e [55162]_ Bekanntmachung. miele geza! : n T HTET d ten G de seien, d di Grund- | und ungestört benußt, die Steuern von diesem Grund- d m Î g g G 9 In Sachen Norddeutshes Honig- und Wach3werk Ee E Bi@lohn 16 S Aloe ps fes : Sia Mit i ‘r. F Ha e endbnda stü bezahlt habe, h auch als Alleineigentümerin U cu en ci :/ an cl cer un on l reu î én ads G anzeiger,

in Visselhövede, vertreten dur die Rechtsanwälte | unt it von S{lüfseln abgereist sei, welche 180 Taler rückstäadige Kauf- und Terminsgelder für | betrahte, 5) daß die Beklaaten zur Erteilung der d L Frhr. v. Lobkowit und Mitterwallner in Bad Töli, A An e E 148 56,00 e den Vorbesizer Johann Gottfried Ackermann sen. Bewilligung zur Berichtigun des Grundbuchblatts 4 237. Berlin, Mittwoch, den E. Oktober i ; ÉGOR,

Klageteil, gegen Steck, Otto, Honighändler, zuleßt chulde, mit dem Antra Em { | des Grunditüds Radwonke Blatt 89 auf den Name Î ge auf fkostenfällige Ver- | und defsen Ehefrau, Sophie geb. Rausch, in Prefsel | des Grunditücs Fadwonke Da auf den Namen L E S nun unbekqunzen Aufeuthe R e Be E a des Beklagten zur Räumung der erwähnten ; eingetragen ftehen, daß die Berechtigten veritorben | der Klägerin verpflichtet, daß diese nah Amerika aut- 1 xterivdil i 4 n s ® : s i illi L M e H , ift [lung der Qa e zur | Wohnung und Zahlung von 216,50 4 nebft 4 9/9 |feien, daß der Beklagte Miterbe der Berechtigten | gewandert seien und ihc gegenwärtiger dortiger Auf- ”* Aufgebote, geiaben und FundsaSen, Zusteltungen u. dergl, E L L ew O itgesell asten auf Aktien und Aktiengefellî. wil tp e E N en Du R Btsîtreits E Ad Zinsen seit dem Klagezustellungstage, au das zu er- j sei, und daß die Post getilgt sei, mit dem Antrage: | enthaltsort unbekannt sei. Klägerin beantragt, die 7 Unfall- und Invaliditäts- 2c. V id Ma ent Î . Grwerbs- und enofsenschaften.

Ren R. Ca DIang.. e e Os Ti von lafsende Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. | 1) den Beklagten zu verurteilen, in die Löschung der | Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, die Auflafsfung c Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. er Tger 4 8. Niederlaffung 2c. von t8anwälten.

öffentlihe Sißung des K. Ger 908 V Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen | auf den im Grundbuche von Prefsel Band 1 Blatt 26 } des Grundstücks NRadwonke Blatt 89 auf ihren & Berlosung 2e. von Wertpapieren. : 9. Bankausroeife.

Freitag, den 27. November - Vorm. | K,rhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche | in Aéteilung 111 unter Nr. 1 eingetragenen Hypo- | der Klägerin Namen zu erteilen beziehungsweise ' 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Uhr, Sißungssaal, Zimmer Nr. 17, geladen. | F ntegeriht in Bonn, Abteilung 2, auf den L7. De- tkekenvost von 180 Taler Kauf- und Termin®geldern | der Berichtigung des Grundbuchblatts des vorge- L 2 Klagspartei ua beitragen, E 1 De Gs 1908, De IHREE 9 Uhr, Zimmer 38. } zu willigen; 2) das Urteil für vorläufia vollstreckbar |} nannten Grundstücks auf den Nawen der Klägerin 9) Aufgebote, Verlust- U. Fund- Bi Gs E E E Kapitalshuld unter } Zinsschein Brandenburgische Provinzial- | Zinsschein [55079] M ter s H An “4 V 0j e uaszinsen bieraus Zum Zwecke der öffentlihen Zuftellung wird dieser | zu erklären, Die Kläger laden den Beklagten zur | zuzustimmen, und das Urteil für vorläufig vollstreckbar ) z atun ‘Zin er H M le ‘gi aier Tilgung j + +- anleihe von 1908 [v Es Ungarische Localeisenvahueu, Actieu- Mart aupisade, 8 ‘n Berrgt jen, Heraus | Put der Klage fene g | B "he Pader ael ter S: Do-| Kriglide Vis, eri Margorin 4 der gu de sachen, Zustellungen u. dergl. | tes Berne ore amfeend ab U LNS betet gefeltschaft, Budovest Spesen, geseblie Provision, Auslagen 2c. im Dee ae S BEvint, E LdES Macmiiiags "101 uhr. “dis S1. November 1908, Vormittags 9 Uhr, 55169] Oeffentliche Zuftellung. Für die Sicerbeit des Kapitals und der Zinsen (Trockenstempel). 46... | der am 23. Sctaabee 1905 ta Budapel in Segen- A R E L E DOEE Gaidhtsshreiber des &öôntaliden Amtsgerichts. wee der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug | Zimmer Nr. 9, angeseßten Verhandlungstermin. Zum Die Firma Brendel und Bähr zu Leipzig, ver- haftet der Provinzialv:-rband mit feinem Vermögen zum Anleihescheine des Pre- | ._, | wart eines Kön. öffentl. Notars in der XIX. orteat- Klageteil zu erstatten. 3) Das Urteil wird für vor- | [54814] _Oeffentliche Zuftellung. Düben, den 23. September 1908. auszug bekannt gemacht. den Hotelpähter Paul Seupia, früher Berlin, den . . ten ¿ denburg Reihe .… . Buch- 4 9/oigen, mit 102 °%% des Nominalbetrages rüdck- Ea Ea E b “gag n 2575 He Wilbelmft fe s ga em (M Me Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts: Margouin, den 3. Oktober 1908. P iZau, jezt unbekannten Aufenthalts, aus Warens Für E aw gg es e Sem bmbeegs stabe . . über . . . #4. Nr. | zahlbaren Obligationeu Serie Tx in Sold der BSerichts\threiberei des K Amtsgerichts Tölz Rechtsanwalt Kassel in Breslau, klagt gegen den Graefe, Afluax. Der Gerichts/reiber des Königlichen Amtsgerihts ieferung, Wit dem Antrage auf Bezablung von a Ves. Anw deStTeTIONS) Mrg inen aagrisden Localeiscubahnen, Actieugese!- E S men : : i E. 7 insen fit L ; A 2 4 S Bi e [55301] Bekanutmachung. Kaufmann Walter Kobley, Inhaber eines In- | (5166) Oeffentliche Zustenung i (54825 Bekanutmachung. 17 d di Ae ur mdiGiSO S itbunt Mitglieder Landesdirettor. E e Es Md, E G werken In Saten Norddeutshes Honig- und Wachswerk stallation8ges{chäfts uyd einer Beleuhtungtkörperfabrik, | Der Gerichtsvollzieher Samborski in Königsberg In Sahen Hensold, Heinrich, Schneidermeister in V Rechtsstreits vor das Königlie Amtsgericht zu des Provinzialaus\ufses. ab dem Inkaber aus d in Budapest bei der Peficr Ungarischen in Vifselbövede, vertreten dur die Rechtsanwälte früher zu Bre8sau, Oblauerstraße 40, unter der Be- | i, Pr., Prozeßbevollmächtigter: Recht8anwalt Dr. | Rosenheim, Kläger und Berufungskläger, vertreten ‘u i. S. auf den 3. Dezember 1968, Kontrollbuh Seite... Kontrollbeamter Landeshauptkafse oder der Commercial-Banuk, br. v Lobkowitz und Mitterwallner in Bad Tölz bauptung, daß Beklagter dem Kläger dur privat- | Fieberg daselbst, klagt gegen den früheren Guts- | durch Rechtsanwalt Flesh hier, gegen Buchwald, d ormittags 9 Uhr. Zum Zwede der öffentlichen (eigenhändige Unterschrift.) Kur- und Neumärkischen in Basel bei dem Sthweizcrischeu Bankverein, äzer, gegen Steck, Otto, Honigbändler, zuleßt in \hriftlihen Vertrag vom 27. April 1908 den ihm } besigzer v. Homeyer, früher in Königsberg i. Pr., | Mina, Kelnerin in Trudering, nun unbekannten ‘stellung wird diefer Auszug der Klage bekannt Ritters@aftliczen Darlehns8- bei der Acticugesellshaft von Speyr Sas Tel mun S eie Maeribattis * Sefiogier nah der am 23. März 1908 verstorbenen verwitweten jegt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, | Aufenthal1s, Beklagte und Berufunasbeklagte, wegen cemat. 4 fasse zu Berlin und durch & Cie., wegen Wechselforderung, wird leßterer nah Be- Kanzleirat Wegner zustehenden Erbschaftzanspruch | daß Beklagter von ihm, dem Kläger, am 29. März Forderung, hat der Vertreter des Berufungsklä „ers Königl. Amtsgeri&t Zwi@au. T E E die Kreiskomwunal- und in Berlin bei der Nationalbauk für Deutsch- willigung der öfentliden Zustellung der Klage zur re fauft, und daß Kiäger hierauf an Beklagten | 1908 ein mit 5 °/ verzinelites und nah 4 Wohen | mittels Sriftsa es vom 26. August 1908 gegen A SE E Pr ER Err Bedingungen Stadikafsen der Provinz | land, mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits in die 770 M gezahlt habe, Bu dee Vertrag jedo 1e t6- } rûdzahlbares Darlehn von 122 4 80 - erhalten | das Urteil des K. Amtsgerichts München Il vom A Géiisaná unb T seo / sowie dur die umseitig be- | in Frankfurt a. M. bei Herren Gebzüder öffentliche Sitzung des vorbzzeichneten Pcozeßgerihts ungültig sei, da derart ge Verträg? der ger H habe, mit dem Antrage, 1) den Beklagten zu ver- 24. Dezember 1907 das Rechtsmittel der Berufung 3) Unfall: und nvaliditäts- 2. erzinsung und Tilgung der Anleibe des Provinzial- zeihneten Einlösungsstellen | Bethmaunu, van Freitag, deu 27. November 1908 Vor- oder notariellen Beurkundung bedürfen, auf Rück- | urteilen, a. an den Kläger 122 A 80 „S nebst | eingelegt und mittels Shriftsazes vom 17. Sep- verbandes der Provinz Brandenburg vom Jahre 1908 gezahlt. | in Hamburg bei Herren L. Behrens & Söhne, mittags 2:9 Ugr Zimmer Nr. 17, geladen " lags» zahlung mit dem Antrage: 1) den Beklagten zu ver- | 5 y. H. Zinsen seit dem 25. März 1908 zu zahlen, | tember lf. Is. Antrag auf Wiedereinsetzurg in den i Versi erun in Höbe von 8 209 000 H. Berlin, den . ten... 19. | in Hauuovex bei Herren Ephraim Meyer & artei wirs beantragen zu erkennen: 1) Beklagter urteilen, an den, Kläger 770 #4 nebst 49/o Zinsen | þ, die Kosten des Rechtsstreits einshl. der des voran- } vorigen Stand gegen die Versäumung der Bes \ g. É : Für den Provinzialverband Sohn. ift \huldig, an Kläger 30 # 79 4 “Hauptsache seit dem 27. April 1908 zu zahlen und die Kosten | gegangenen Arrestverfahrens zu tragen ; 2) das Urteil | rufungsfrist gestellt. Zur Verhandlung über die Be- eius Die innig werden gegen Rückgabe der ausgefer- _, bon Brandenburg, | in Karlsruhe bei Herrn Veit L. Homburger, nebst 6 °/ 'Zinsen hieraus seit 22. September 1908 des Rechtsstreits zu tragen, 2) das Urteil für vors | für vorläufig vollstreckbar zn erklären. Der Kläger | rufung und den Wiedereinseßung8antrag wurde die (ca E tigten ins\{heine durch die Landeshauptkafse und (Siegel des Landesdirektors.) | in Wien bei der K. K. priv. Oesterreichischen dann tie Protestkosten Spesen geseßliche Provision, läufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger [adet | [adet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des öffentlihe Sißung der V. Zivilkammer des K. Land- E C S R S E A U Pia M E A2 die Kur- und Neumärkishe Rittershaftliche Dar- | un Lee | E | den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des | Rechtsftreits vor das Königliche Amtsgeriht in | gerihis München T vom Donnuerêtag, deu lehnskaffe zu Berlin sowie bei den Kreiskommunal-

m E Läuderbauk, Auélagen 2c. im Betrage von 3 # 51 S ¿u be- | Rechtsstreits vor die 8. Zivilkammer des Königlichen | Königsberg i. Pr. auf den 18. Dezember 1908, | 10. Dezember 1908, Vormittags D Uhr, 4} Verkäufe Verpahtungen und Stadikafsen der Provinz gezahlt. Î ? ?

bekannt gemacht. Zwede der öffentlichen Zuftellung wird dieser Klage» „eien dur Rehtsanwalt Dr. Fuchs dafelbît, flagt und seiner Steuerkraft. j ? vinzialverbandes von Bran- | lichen Verlosung bebufs Rückzablung ausgelosten n .

Mlateder (e Jes a Ae Pana LRSS ab mit 102 09/5 des M a L eR T T EDAE 1 nen De | 4 L rovinzta!- reftor. Nominalbetrages wie nahst:hend ohne jeden Spesen- es ellagter LO Gie ties Dr R Landgerichts zu Breslau auf den 7. Dezember | Vormittags D4 Uhr, Zimmer Nr. 41. Zum bestimmt und die öffentli%e Zustellung der Bz- l Den Arleihesheinen werden Zinsscheine für einen auss{usses. abjug bar eingelöst. R Pas Leven Seen n ZbOgen Ven, VEUT MEIO If Leh fLA 1908, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, | Zwecke der öfentlihen Zustellung wird dieser Auszug | rufung mit Ladung und des Wiedereinfezungsantrags Verdin un ei x zehnjährigen Zeitraum und eine Anweisung zur Er- Kortrollbeamter Ausgelost wurden: Urteil wEE sür vorg, n ge it erklärt. einen bei dem gedahten Gerichte zugelaffenen An- | der Klage bekannt gemawt. an die Berufungsbeklagie bewilligt. Zu diesem g g . neuerung der Zinsscheine beigegeben. Verjährt mit dez Ablauf | 8 Stúck à Nom. 200 Kronen, rüdjahlbar mit Bad Tölz, den 1. Î Ie A O rie Tol walt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zu- Königsberg i. Vr., den 1. Okiober 1908. Termine wird legtere durch den Vertreter des Bes [55338] Verfieigerung Die AusreiHung neuer Zinsfcheinreihen erfolgt bei des vierten Kalenderjahres | 204 Kronen = 173,40 4, Nr. 102 292 418 Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts Tôlz. stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Dongowski rufungéfklägers mit der Auffordèrung geladen, einen 5 F i; der Landetbauptkafse und bei der Kur- und Neu- nach dem Jahre der Fällig- 807 848 1018 1505 1784. L [55302] Oeffentliche Zuftellung ä : g cie L L 3m Auftrage der Pheuyform-Gesellschaft m. | „zk “ats i ! ; g 848 10 8 : fe Breslau, den 2. Oktober 1908. Geri@ts\shreiber des Königlichen Amtsgerichts. bei dem K. Landzerihte München 1 zugelaffenen h. H. in Schöneberg werde ih in meinem Bureau märkisten Ritterschaftlihen Darlehnskafse zu Berlin keit, wenn niht innerhalb 7 Stück à Nom. 1000 Kronen, rückjablbar mit Die Frau Konjul Diekmann zu Berlin, Pots- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Rechtsanwalt zu threr Vertretung zu bestellen. Der Berlin NW., Wilsnaterftr. 58, einen Geschäfts- gegen Ablieferung des den älteren Zinsscheinen bei- dieser Frift dem Landet®- 1020 Kronen = 867 4, Nr. 288 557 798 1210 damer Straße 46, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- [54798] O effeutliche Zusi Fe Zustellun g [54804] Ladung. _ Anwalt des Klägers wird beantragen, zu erkennen: ant vil der Gesellschaft im Betrage von 20 090.4 am gefügten Erneuerungsscheins, sofern niht vorher da- direktor zur Einlösung vor- 1539 1717 2042. . anwalt Dr. Hugo Marcuse zu Berlin, Markgrafen- | L S&bmiedemelster I. F Steinmeß in Cal Oer Oberlehrer Johann Dürr in Sandkbofen | 1, Dem Berufungskläger wolle gegen die Versäumung 9. Oktober, Abeuds 6 Uhr L egen von dem Inhaber des Anleihescheins unter gelegt oder gerihilich geltend 5 Stüdck à Nom. 2000 Kronen, rückjahlbar mit ftraße 81, flagt gegen den Architekten Hans ‘léndifs it 4 51, Kläzers Pro ßbevollmächti ter: {lagt gezen Antonio Baggio, Kaufmany, früher | der Berufunesfrist Wiedereinseßzung in den vorigen zfentlih meistbietend versteigern i orlegung desselben bei dem Landetdirektor \{riftlich gemacht, sonst mit dem Ab- 2040 Kronen = 1734 #4, Nr. 55 606 749 Vorchert, früher ia Berlin, Kurfürstendamm 136, | Hoi Dr. R bels in G fel Fl E L ie [in Sandbofen, jet an unbekannten Orten, wegen | Stand gewährt werden. 11. Das Urteil des K. i Der lpril Widerspruch erhoben worden ift. Im Falle cines lauf zweier weiterer Kalender- 857 1039. / jet unbekanntea Aufenthalts, unter der Behauptung, Tus E. B s x E hab Segf tet Forderurg aus Miete mit dem Antrag auf Ver- | Amtsgerichts München IT vom 24. Dezember 1907 MarSaub, sol@en Widerspruhs erfolgt die Ausreiung der jahre. Reftanten. daß Beklagter dem verstorbenen Spezialarzte Dr. Firma E Menke ote s Gel Do ántisdhe- urteilung desselben dnrch vorläufig vollstredbares | wird aufgeboben. III. Beklagte ist schuldig, an Mi!3na Zicitralé 58 neuen Zinéscheine an den Inhaber des Anleiheseins. ——- à 200 Kronen Nr. 155 2037. W. Borchers, defsen alleinize Erbin fie geworden a E t E ite Aufenth a "Ser der Be- | Urteil zur Zahlung von 126 #4 nebst 49/0 Zins | Kläger 31 4 49 S zu zahlen. 19. Beklagte hat E ns : : Werden EGrneuerungsscheine nit innerhalb Jahres- Brandenburgische Provinzialanleihe von 1908. à 1000 Kronen Nr. 1112 1628. sei, Honorar und Auslagen für ärztlihe Witle schulde, traße, 1eB BA E igt Bekl L ' a “Best-Ul - | vom 1. Oktober 1908 sowie zur Tragung der Kosten | die Kosten des Rechtsstreites in beiden Instanzen zu Era L : frist vom Tage ihrer Fälligkeit ab zur Erhebung der Zinsscheinreihe. Zins\cheinreihe. à 2000 Kronen Nr. 1224. mit dem Antrag auf kostenpflichtige Verurteilun Lan ung L er s i o L A N einshließlich detitmgen des Arrestverfahrens. Der | tragen und dem Kläger zu erstatten. V. Das Urteil d neuen Zinsscheine benußt, so erfolgt dic Aushändigung (Trockenstempel.) / von 317 4 dreihundertuc dfiebzehn Mark nebst pr FUCaE, t en g für die un s R erei G S Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | wird für vorläufig vollstreckbar erklärt. 9 Verlosung A von erte der neuen Zins\cheinreißhe nebst dem Erneuerungs- Erneuerungsschein zum AnleihesGeine [55080] 4% Zinsen seit Zustellung dieser Klage. Die | sf n Ae En Lte el iftet habe es t e N t n, | handlung des ReStsstreits vor das Großh. Amts-| München, den 3. Oktober 1908. E \hein an den Inhaber des Anleihescheins. des Provinzialverbandes von Brandenburg Ungarische Localeisenbahneu, Actien- Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- au üblichen Preise ge L et habe, in ntrage |} «eriht, Abteilunz VI, Mannheim Sizungsfaal B, | Gerichtsschreiberei des K. Landgerichts München T. pavieren Die Tilgung der Anleihe erfolgt mittels Auf- e 4 Buclstabe . . « « Nr. . ch + » gese2schafi, Budapest. handlung des Retestreits vor die zweite Zivil- e eliagte zur I Bi t D ragen A Zimmer Nr. 112 zum Termin am Dienstag, dea Hartmann, K. Kanzleirat. s kündigung oder freihärdigen Ankaufs der einzelnen über M. Nummernverzeihris kammer des Königlichen Landgerichts 1 in Berlin, g h S atio 8 /o & fat E G “ted “Qu 24. November 1908, Vorm. 9# Uhr. Zum [55045] Senehmigungsurkunde. Anleihereiben. Die Aufkündigung zur Rükzahlung Inhaber empfängt gegen dieseu Schein die der am 23. September 19/8 in Budapest in Gegen- neues Gerichtsgebäude, Grunerstraße, I. Stod, Urteil S E 4 U ta P ären, | Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug | [54827] Oeffentliche Zuftellung. Mit Allerbö{ster ErmäStigung erteilen wir hier- | des Nennwerts ist mit sehsmonatliher Frist zum _ e Reibe Zinsscheine für die ¡chn Jahre | | wart eines Kön. öffentl. Notars in der XYV. ordent- Zimmer Nr. 13, auf den 22. Dezember 1908, das Urte ets vor 8 E streckbar Ti er Ver: bekannt gemacht. Die Firma Aron Schlesinger in Kempen i. Pos. durch auf Grund des § 795 tes Bürgerlichen Ge- | 1- Oktober oder 1. April dur dreimalige Bekannt- vom E bri der @ | lihen Verlosung behufs Rüzaklung ausgelosten Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, Der Kläger s es 18 ag Ca Könt: s ia: Manuheim, den 1. Oktober 1908. : Prozeßbevollmäcbtigter : RehtsanwaltJustizratSchulze segbuHs und des Artikels 8 der Köntglichen Ver- | maQung im Deutschen Reichs- und Königlich Landeshauptkasse oder bei der Kur- und Neu- 4 9/gizen, mit 105 °/ des Nominalbetrages rüdck- einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen An- hanèlung e R: vor d « S E 6 | Der Gerichtsschreiber des G:oßh. Amtsgerihts: | in Ostrowo, klagt gegen den Landwirt Kasimir von ordnung zur Ausführung des Bürgerlichen Gesetz- Preußischen Staatsanzeiger und in den Amts- märkischen Ritterschaftlißen Darlehnskasse zu zahlbaren Obligationen der Ungarischen Local- walt zu bestellen. Zum Zwedcke der öffentlichen ge e affe itt ¿ a0 h 78 Z Eee bes Bichelmeier. Szanuiccki, früher in Kroléwski, Kreis Schildberg, bus vom 16. November 1899 dem Provinzial- blättern der Königlichen Regierungen zu Potsdam Berlin, sofern von dem Inhaber des Anleibe- eisenbahuen, Acticugeselschaft. Zustellung wird dieser Auszug der Klaze bekannt | - o Drm E ird di E. A p as Kl er 54803) E zuleßt angeblich in Ojczewice bei Czenstochau in verbande der Provinz Brandenburg die Genehmigung und Franffurt a, O. in monatlichen Zwishenräumen scheins nicht rechtzeitig Widerspru erhoben Diese Obligationen werden gemacht. thi Mea Zee ung wird dieser Auszug der Klage | [ Die Friedri Hermann Elfrau Elise geb. Ullrich Rußland, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der ¡ur Ausgabe von Schuldverschreibungen auf den In- | U bewirken. In diesen Blättern gesck@ehen auch die worden ist. Im Falle eines solGen Wider- in Budopeft bei der Pester Ungarischen Berlin, den 30. September 1908. Cassel, den i. Oftober 1908 in Sandhofen klagt gegen Antonio Bais, Kauf- Bel auptung, E A Wechsel vom haber bis zum Betrage von 8 200 009 4, in Buch- soastigen Bekanntmachungen betreffs der Provinjial- spruchs oder wenn der Schein überhaupt nit ; F fer A b See h 4a a O Landgerichts I s Kaufmann, mann, früher in Sandhofen, jeßt an unbekannten s. E Ait P L n staben: „Acht Millionen zweihunderttausend Mark“, anleihe. : A beigebraht werden kann, erfolgt die Aus- E R n bei der Nationalbank für Deutsch- Gerichtsschreiber des Kên'glichen Landgerichts 1. Gerihts\@reiber des Könialiben Amtsgerichts. Abt. 11 Brten, wrgen Forderung aus Warenlieferung, mit und si dadarch verpflichtet habe, am 5s. Februar bebufs Beschaffung der Mittel zu Beitragséleistungen Zum Zwecke der mit dem 1. April 1921 be- reichung der Zinsscheine nebst Grneuerungê- . , Zl [55170] Oeffemliche Zuftellung. s Ait u damen t E U s : y 1208 diese 12000 S an den Wechselinhaber zu für Flußbauten in der Provinz Brandenburg nach e Tilgung werden die jährlihen Tilgungs- schein an den Inhaber des Anleihescheins, in Fraukfurt a. M. bei der Filiale der

¡ y i s ; dem Antrag auf Verurteilung d-sselben durch vor- } : z s Dresd B Der Kaufmann Magnus Levy in Berlin, Stein- | [5481 Oeffentliche Zuftélluüg. Nf zablen, daß dieser Wesel durch Blankogiro an die dem Gesetz vom 4. August 1904 G.-S. S. eträge einem von anderen Fonds der Provinz ge- wenn er den Anleiheshein vorlegt. reêduer Bauk, aufman gun [54817] eff läufig vcllstreckZbares Urteil zur Zahlung von 163 4 seß vo ugus G.-S. S. 185 trennt zu verwaltenden Tilgungsfonds cngéführt, Berlin, den hes s L in Hamburg bei Herren L. Behrens & Söhne,

fe 31, bevollmächtigter: Rechtsanwalt | Der Traiteur Heinri Ernst Adolph ia Dresden 3 0/, Qt Klägerin und durch ihr Indossament auf die Reichso sowie zur ; ; H meyzstraße Prozeßbevollmäthtigter echtsa2n Heinrich 29 A nebst 49/9 Zins vom Tage der Klagzustellung banknebenstelle in Lissa gediehen sei, daß im Auftrage Die E E i defsen Beslände in mündelsiheren Werten, ins- Für den Provirzialyerband von Brandenburg. in D cas bei Herren Ephraim“ Meyer «& ohn,

L Xacoby in Berlin W. 25, Potsdamer- | Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Wesiphal da r ; L

L Ma Lon ehen Richard E in Be tant gegen e Kaufmann Arno sowie zur Tant a e Kosien in enan der- | der leßteren der Wesel am 10. Februar 1908 liegenden Muster au8zufertigen, in sieben Reihen besondere durch Ankauf von Anleihescheinen des (Siegel des Landesdirektors.) : E

2) defien Ghefrau Alexandra Schramm, früher in | Marx Thierfelder, zulegt in Dreéden, jeyt un- senigen At rrestverfa D Be L Éi are mangels Zahlung protestiert und dadurch 7,70 #4 ju je einer Million und einer Reihe zu einer Provinzialverbandes anzulegen find. in Karlsruhe bei Herrn Veit L. Homburger, Berlin Alexanderufer 4, jet unbekannten Aufent- bekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Doe SEGgen ¿Ue M n c s S Protestkosten entstanden seien, daß die Klägerin dem- Million zweihunderttausend Mark zu begeben, mit Mit dem Tage, an welhem auf Grund der Auf- | Mitglieder des Provinzial- G in Wien bei der K. K. priv. Oefterreichischeu halts, auf Grund der Bebaupiuna, daß er den | er den mit dem Beklagten am 11. August 1908 ab- E taa n Grovo Lt, E nächst den Wechsel am 10. Februar 1908 dur vier vom Hundert jährli zu verzinsen und vom | kündigung das Kapital zurückzuzablen ift, bört die aus\chusses. Landesdirektor. Länderban?,

Beklagien am 1. Juni d. J. ein bares Darlehen von geschlossenen Kaufverirag über das Grundstück Nr 112 s Sens Es DLAE Lg des E ug a Zahlung eingelöst, daß wegen der vorbezeihneten 1. April 1921 ab jäbrlich wenigstens mit einhalb Verzinsung desselben auf; erfolgt jedoeh die Rückgabe , Kontrollbeamter. , Wechselftuben - Actien - Gesellschaft 2400 gegeben habe, daß fie es noch nit zurüd- Be 463 des Mum e KleinzsGoBrny wegen Ée A R g Zuri Be Des ne D us Ronen Je von Handert des ursprünglichen Schuldkapitals M les g va moge A t de Ablauf A a L009 SOE I Cre Us It baben, troßdem sie ih verpflichtet hatten, | arglistiger 3 äuschung anfehte, mit dem Antrage, den ; 7 E G wegen eines Kostenpaus@quantums von 100 n ezjiebung8weise d geb Reibe | von drei Jahren nah der Fälligkeit, so werden zwei rere M15 7 K, l 9/0 arc Mng 9 fie uh verpstite) F g b g 11. August 1908 bor das | der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug be- | den Akten 2 Q. 19/08 ein Arrest- und Pfändung» unter Zuwachs der s en O E a vom Hundert Bankzinsen tergütigt. Gegen Aus- arde Fürstlich Nominalbetrages wie nahfiehead ohne jeden Spesen-

daëselbe am 15. August d. I. zurückzuzahlen, und daß | von den Parteien am p V n be 8 NET E E die Beklagtea spurlos verschwunden seien, mit dem | Grundstück Blatt 253 des Grundbuchs für Klein- fan E den 1. Oktober 1908 beshluß erlassen worden ist, mit dem Antrage, ersparten Zinsen durch. Aufkündigung oder frei- zahlung des Kapitals, die bei der Landeshauplkasse Isenburg- Und Büdingen - Bicstein [hes bang bar ERgEtt, , 0 0 29 J L

Antrage, die Beklagten als Gesamtschuldner kosten- | ¡ishahwig abzeschlcssenen Kaufvertrag für nichtig zu ; ; : \ 1) den Beklagten kostenpflihtig z1 verurteilen, an bändigen Ankauf der einzelnen Anleihercihen zu und bei der Kur- und Neumärkischen Rittersha}t- 1/ 0 Jahr l D A6 ; o pflichtig zu verurteilen, an Rläcer 2400 #4 nebst | erklären ° nd den Beklagten zu verurteilen, dem Der Gerihtssreiber des Er: Amtsgerihts, 6: | die Klägerin 12 008,90 nebst 69/0 Zinsen seit filzen. f y A 4 lihen Darlebnskasse in Berlin erfolgt, sind mit den 3 [29/6 Anlehen vom Jahre 1887. 21 Stúck à Nom. 200 Kronen, rückzaÿlkar mit 49/6 Zinsen seit Klagezustellung zu zahlen, und das Kläger 30C0 e nebft 4%/o Zinsen seit dem Klag- —— dem 10. Februar 1908 und 40 Provifion zu Vorstehende Genehmigung wird vorbehaltlich der Anleihescheinen auch die dazu gehörigen Zinsscheine - Bei der am 1. Oktober 1908 in Eegenwart eines E ogen, n O aae Se 2320 4608 Urteil evtl. gegen Sicherheitsleistung für vor- | zustellungstage zu ¡ablen und das Urteil, soweit er- | [54823] Oeffentliche Zuftellung. zahlen sowie die in Arrestsahen 2 Q 19/08 des Rehte Dritter erteilt. Für die Befriedigung der | der !pateren Fälligkeitstermine zurüculicfern; für j Notars vorgenommenen Verlosung find folgende egr ar 67 aae a E s 8010 8201 läufig vollftreckbar zu erflären. Der Kläger ladet die | forderlih, gegen Sicherheitsleistung und sonst ohne | Die Firma Walz & Geis Inb. Adam Geis, | Königlichen Landgerichts in Oft:owo en!standenen Inhaber der Schuldvershreibungen wird eine Ge- | die fehlenden Zinesheine wird der Betrag vom j Nummern gezogen worden: 8 S Sas 1 No Pr ari (denb Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Recht2- Sicherheitslei\tung für vorläufig vollstreckbar zu er- j O. 7, 26 in Mannbeim, vertreten dur Rehtsanwälte Kosten zu tragen, 2) das Urteil wenn erforderli, wäbrleistung seitens des Staates niht übernommen. Kapital abgezogen. ; L. Rückzahluugstermin: D. Januar 1909. Sa S 6 s N 91 762 792 1368 ¡ablbar mit treits vor die 35. Zivilkammer des Königlichen Land- | klären. Der Kläger ladet den Beklagten zur münd- Dr. Wittmer u. Dr. Keller in Mannheim, klagt } gegen Sicherheitsleistung in Höbe des j deêmal bei- Diese Genebmigung ist mit den Anlagen im Der Kapitalbetrag der einzelnen Anleibescheine Lit. A 11 240 277 368 437 470 604 694 701 18 23 7 2400 266 “2969 3983 J a Len 1768 gerits I in Berlin, Neues Gerichtsgebäude, Gruner- | lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 12. Zivil- | gegen den Kaufmann Antonio Baggio, früber zu zutreibenden Betrages sür vorläufig vollstreckbar Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staat3- verfällt zu Gunsten des Provinzialverbandes mit dem 1160 1175 1251. Sf 4930 : 2A 3997 C58: Zun 43 2 4634 strafe, 11. Stecckwerk, Zimmer 8/10, auf den 3. De- | kammer des Königlichen Landgerichts zu Dresden | Sandhofen, unter der Behauptung, daß der Beklagte | zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten anzeiger bekannt zu machen. Ablauf von 30 Jahren nach der Fälligkeit, wenn der Lit. BB 1820 1948 2014 2087 2223 2364 2464 E 8164 8657 8 9 9998 85 7390 7502 7904 zember 1908, Vormittags 10 Uhr, mit der | auf den 30. November 1908, Vormittags | ihr aus Kolonialwarenkauf vom 15. Sunt, 13., 17. | zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor Berlin, den 10. September 1908. Anleiheschein niht vor dem A lauf der 30 Jahre | 2541 2806 2872 2901 2948 3147 3383 3454 3471. 31 F N 694 000 K 3d ,able i Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- | 9 Uhr , mit der Aufforderung, einen bet diesem und 29. Juli, 17. und 29. August 668 #4 06 die erste Zivilkammer des Königlichen Landaerichts in Der Der dem Landeztdirektor zur Einlösung vorgelegt wird. | Lit. © 3587 3867 4061 4276 4310 4439 4563 ugs Pg à N: S 3 498 1101 4 E ¿ablbar mit gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der | Gerichte zugelafsenen Rechtsanwalt zu bestellen. | chulde, mit dem Antrage auf Verurteilung des Be- | Oftrowo auf den 12, Dezember 1908, Vor- Finanzminister. Minifter des Juneru. Erfolgt die Vorlegung, so verfällt das Kapital in | 4663 4824 4826 4956 4987 5007 5124 5238 5302 2611 a eR, 3405 2788 E r P L óffentlih-n Zustellung wird dieser Auszug der Klage | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | klagten zur Zahlung von 668 #4 06 nebst 59/6 | mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei In Vertretung : Ju Vertretung: ¡wei Jahren von dem Gnde der Vorlegunasfrift an. } 5340 9387. L - 6907 7205 7542 E bekannt gemaht. 65. O. 343/08. . Auszug der Klage bekannt gemacht. pri seit dem Tage der Klagzustellung nebst den | dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- Dombois. von Kigtzing. Der Vorlegung steht die gerihtlihe Geltendmackung | Lit. D 5516 5648 5804 5818 6048 6134 6324 3 Stück E Nom. 10 000 K abb Berlin, den 3. Oktober 1908. Der Gerichts\reiber des K. Landgerichts Dresden, | Kosten mit Eins{luß der dur Arrestvecfahren und | stellen. Zum Zwedcke der öffentlichen Zuftellung wird Fin.-Min. 1. I. M. d. I. 1V a 816. | des Kapitalanspruchs aus dem Anleihesein glei. | 6401 6513 6607 66819 6622 6679 6715 6767 6807 | ni 10 500 Ra Nr. 83 115 318 rützahlbar Schwarz, als Gerichtsschreiber am 1. Oktober 1908. Arrestvollzug erwachsenen. Die Klägerin ladet den dieser Au3zug der Klage bekannt gemadt. 2P. 107/08. K Das Aufgebot und die Kraftloserklärung abhanden | 6902 7126 7148 7205 7381 7442 7455 7553 7651 mit R eft '

Könialiczen Landgerichts I. Zivilkammer 39, |{ tlidbe Sufte Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Recbts- Oftrowo, den 30. September 1908. e O gekommener oder vernihteter Anleihescheine erfolgt 7793 7887. As ff E j; Lr Ct Le O cllang, B Nebtocailte Dr. Ma s: Dr. Baum | streits vor die Kammer I11 für Handelssachen de? Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. L nah den allgeweinen geselihen Beßimmungen. | Uk. Rückzohlungsterwin: L. Juli 1909 : à 200 Kronen Nr. 453 1433 3419 3954 4124

t Q i i S e ofberzogl. Landgerihis zu Mannheim auf Mon- | 5- ia ; j A Für die demgemäß für kraftlos erklärten, sowie | Lit. A 54 76 99 198 406 426 522 592 874 969 | 5991 8532 8914 8984 9816. R Die Firma E. Mauck und Co. in Berlin, Große | zu Dreéden, Seestr. 4 I, klagen gegen den Ingenieur | Groß dei 24. Dazclikor aan Vormittags (55168 Oeffentliche Zustellung. Brandenburgise Ee auc für zerrifsene oder fonft unbrauhbar gewordene | 995 1418. g ANLO Neum Nr. 2183 4819 5510 59€0 7187

beerenstr. 71, klagt gegen den Bäder Alfred Leh- | Paul Martin Ehrhardt, früber in Dresden, g- Der Landwirt Gustav Vogt zu Schwanau, Prozeß- (großes Siegel.) / l 4 S De S usenthals, iqueer n Bera De 33, leut nber eta E Es o R E ori: pup S Q E pern se bevollmädhtigter: Deutsche Mittelstandskasse ¡u Posen, ik Q dos Es aae p feine i des Empfängers neue Anleihe- E A ae Le es Le a F 2 os 20000 Sroneu Nu, L147. nvalidenftraße 137, bei Bohm, unter der Be- | der Debauplung, ®a er Beklagte în ver]Mtedenen s len. | Gesellschaft mit besh1änkter Haft1ng, klagt gegen é ; L E Is E a 4 R LUOS INAD - ABIRE ' bauptung, daß bet amg ihr für enen m am beim Kimatiten Amttgereht zud anda in R e alage 0h ga wird dieser Q den Grunden R Galewätt, 2) des al S Gulehehen Ne Ln La Mer dS icke, 4394 4395 1493 4564 64 pr S20e a n [55077] 13. August 1906 gelieferten photographischen Apparat | Dresden in den ahren und Anfang an- : G rundbesiger Emil Wunsch, frühex zu Värenbu : a x Y s ! | p geb nebst Ausrüstung und Zubehör noh 140,60 4 ver- | hängig gewesenen Prozefsen von ibnen vertreten R ga My Seri jet unbekannten Aufenthalts, unter der B bauptung, Aus T eO s Brandenvurg, G Is di E O ea G eg L E ut Ld GaSa 6OÎ4 O0GS 6801 Be ann mda un \chul»e, mit dem, Antrage, Den Ran cour E sei, erve en R t Höbe. uen 986 M Gerichts\hreiber des Großberzogl. Landgerichts. daß die Beklagten verpflichtet seien, die Löschur g der mädßtigung edu Diebuetarins der Minifter ua Anspru aus ibnen gzrihtlih geltend gemat wird, 6559 6625 6674 6843 6844 6920 7011 7090 7120 v u Slacceusiesiung zt zahlen A Beklagten dur eine -gegen Sicherheitsleistung vor» [55167] Oeffentliche Zustellung im Srendbuhe pon B ebaut R finanzen und des Innern vom 10. September 1908 rone mt dem Ablau] zweier weiterer Kalenderjahre. | 7127 7129 7161 7182 7248 7301 73%54- 7443 7619 | Bei der in Gegenwart des Notarius publicus ergebende Urteil für vorläufig vollstreckbar zu er- läufig. vollftreckbare EntiGeidung kostenpflichtig zu | Die verwitwete Eigentümerin Auguste Wobschall, | eingetragenen Restpost von 261 4 54 A nebst R Ret&8- und Köntgk. Preuß. Staatsanzeiger sind O T s ire ia L van ber E e i L Gd od vorgenommenen Auslr klären. Die Klägerin ladet ten Beklagten zur münd- verurteilen, an die Kläger 986 46 80 S nebst 49/0 | geborene Kalow, aus Karlsböh, vertreten dur den | Zinsen und Nebenrehten zu bewilligen, mit dem , 1908). Verluft der Zinsscheine vor Ablauf der Vorl egung#- rücftändig : U run lihen Verbandlung des Rechtsstreits vor das König- Zinsen seit dem Tage der Klagiustellung zu zablen. | Rechtsanwalt Thie in Marçonin, klagt gegen die | Antrage, 1) die Beklagten kostenpflihtig zu ver- Der Provinzial Lb: Beaubeub ver- | frist beim Landecdirektor azgemeldet und dec statt-| Lit. A 776 1015. L ter Obligationeu r,om Jahre 1902 der lie Amtsgeriht Berlin Tempelhof, Abt. 4, in | Die Kläger laden den Beklagten zur mündlichen Ver- | Geschwister Wobschall, unbekannten Aurenthalts, | urteilen, in die Löschung ter im Grundbuche von huldet t e SaCaher Viél Anl ih scheins inl iiens | gehabte Besiß der Zinsscheine dur Vorzeigung der | t. B 2037 2039 2742 2785. Stadt Fz elfin bor Berlin, auf den 30. November 1908, Vor- handlung des Rechtsstreits vor die 2. Zivilkammer | ynd zwar: a. Gustav Rudolf, geboren am 1. Januar | Shhwanau Nr. 9 Abt. 111 Nr. 4 noh eingetragenen (h Gläubi nhaber e Us E eins ein seitens | Fr Heins over fonst in glaubhafter Weise dar- | Lit. © 4598 5909 5901 D g g, mittags 94 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen | des Königlichen Landgerichts zu Dresden auf den | 1856, b. Ida Amalie, geboren am 12. Augufî 1859, | 261,54 4 nebst Zinsen und Nebenleistungen zu äubigers unkündbarts An von Stan wird, nad Ablauf der BVorleaungsfrist der | t. D 5613 5735 6078 6093 6286 6657. | welhe am Zuftellung wird dieser -Auszug der Klage bekannt | 25. November E Sanne G une, c. Wilhelmine Ottilie, geboren am 29. August 1861, | willigen, 2) den Beklagten die Kosten des Rechts- welches einen Teil der nah den Beschlüssen des | Betrag der angemeldeten uad bis dahin niht vor-| Die Rüdckzablung findet statt: 2. Jauv.ar kommenden Iahres gemacht. L mit der Aufforderung, e nen ¿s esem Ger E d. Johann Wilh-Ilm August, geboren am 25. Februar | treits aufzulegen, 3) das Urteil für vorläufig voll- rovinziällanbtwas bo 20 Februar 1904, 24./25. Fe. | gekommenen Zinsscheine gegen Quittung autgezahlt in lberfeld bei der Bergisch Märkischen Vauk, | zur Eixlösuno, verfallen, wurden gezogen: Beelin, den 39. September 1908. zugelaffenen Rechtsanwalt zu estellen. Zum Zwecke | 1865, 68. Karl Eduard, geboren am 21. August 1867, | streckbar zu erkiären. Der Kläger ladet die Be- ruar 1905 20 e SIUS L 96 196 Februar | werden. in Fraukfurt a. M. bei der Deutscheu Ver- v. d. Sey A4 über §000 Kronen oder 9000 Wieland, Gerichtsihreiber des Königlichen der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der | unter der Behauptung, 1) daß als Eigentümer des klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits 1908 in tet 2900 000 A in fieben Reiben | Berlin, den 10 | ein3bank, Reichsmar® Nr. 151 262 329 374 390 und 435 und Amtsgerichts Berlin-Temvelbof. Abteilung 4. Klage bekannt gemacht. N it Grundstücks Radwonke Blatt 89 (früher Nr. 94) | vor das Köntgliche Amtsgericht zu Wongrowiß auf zu je 1000 000 und L eihe e 0004 Für den Provinzialverband von Brandenburg, | in Stuttgart bei der Württeun:bergischen Ver- v. d. Ser. 2 über 4000 Kronen oder 4500 [55164) Oeffeatiiche Zustellung, q Gerihtoschreiber des Kn 1908, §18 | die E éntümer Jovan Eee (n E ge- | den 5 D, at _ O e difiutéhiGeateie Siciit Mit. : (Siegel des Landesdirektors.) “__| einshanf. Reihsr ¡ark Nr. 142 und 207. Die Ebefrau Franz Munjert, Ichanna geb. Frey- y : 4 borene ahnke, Wo n Eheleute eingetragen, | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diese Die Verzinsung dieses Kapitals erfolgt jährli mit | Virstein, den 1. Olober 1908. Helsingborg , den 30. Sept. 1908.

taz, in Bonn, - Weberfiraße, ojeßbevollmächtigte: | [55165] Oeffentliche Zustellung. 2) daß diese verstorben und als Erben unter andern Auszug der Klage bekannt g-macht. Mitglieder des Provinzial- | Fürftlih Fsenburz-Birftein'sche Rentkammer.

L i T; e e ier vom Hundert, J L1ndesdire"ct f 4 ¿ Rechtitanwälte rat Wasßiermeyer I und 11 in 1) Die Ghefrau des andwirts Max Haupt, | binterbli-ben seien a. die Klägerin, mit der Johann Wongrowitz, den 28. September 1908. in 6aYkiz v E us 8, 1ndesdire’ctor. / Nus p irektor. ° Bou Maat Lide e Oberleutnant a. D. Goellner, ! Liberta geb. Pohle, 2) der Landwirt Mar Haupt, | August Wobschall in vierter Ghe und Gütergemin- ! Der Gerichts\hreiter des Königlichen Amtsgerichts, L April e Terminen ama eihe wenigstens a T : ia nf acm s / rät elfammarenu.

111 1(poz(pang ujofplguzß 129 1240 uazzzuéploÿqv apH aujo uua 91199an

Erneuerungss{etn up/plgßun12naunD