1908 / 238 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

, g ä det den Beklagten zur } Beklagten kostenpflihtig zu verurteilen, an Klägerin | mitiags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen | früher in Jena, jegt unbek, i ¿, Rei i S ¿bte zuzelafenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwedcke [ aufzuerlegen. Die Klägerin la 4 vom Hundert Zinsen seit 1. Ja- [F Zustellung wird dieser A de bekan 7 unbekannten Aufenthalts, aus | [55532 Bekanntmachung. z Katasters auf di ean Hon dem | dee fentlichen Zusteliung mit dieser Audjag der | wnden werda Mer “Landgerigts in | nuor 1807 ja ablen, 5, dag letal, event, gogen act, o mie Vase „Tuzjug dee Moge befan | Fen, in Frlbiabe 1308, grpries Darlehn von | In Sachen des Gali? Cotar Etinger t Nürn: | Die im Se iee E mne Antragsteller im Regreßwege eingelöst worden ift, | Klage a 1 99 September 1908. Magdeburg, Halberstädterstr. 131, Zimmer 143, auf | Sf rheits ung jür vorl a Bekla ten zur münd- en Der Gerichtsschreiber Shott u. Gen. gegenüber geleisteten selbstshuldnerischen | in Nürnberg, gegen det M e «Stauder | Goldbeck (Bahnstationen Wittftock a. Dofse und für kraftlos erflärt. Bochum, den " Le baccibidsitretäs, den 23. Dezember 1908, Vormittags 9 Uhr, | klären. Die Klägerin la den D V e 18 Zivil a A Bürgschaft in Höhe von 80 % mit bem SECaS | SevscGad, u n aurermeister Johann | Dofsow) soll mit tem zugekaust-en Wafsermüblen- iam Der G richtsschreiber Kraut. GeriGtoshreiter ‘des König hen Landgeriÿts. mit der Aufforderung, r 14 Aa D Ste ber ligen Verhandlung des NeS r ichs 1 in Berlin, [54860 E Es Vi a E Seturteilung des Beklagten zur | wegen Lösung, Dar, vie E Baiern grrien, aber obne bi biéher mitverpachtet gewesenen [55868] Oeffentliche Zustellung. [555211 Oeffentliche Due Tg ini Öf ruhen, Zustellung wird dieser Auszug der Klage Grunerstr. 22133, gn L REE Et Le G i y Eigentümer Wladislaus Papke in Nuden, E eno Befreiung des Klägers von Fine für Sehe Klage die bffentlihe Sipung dee TV. ivil: E p 14. kiober d. Js. Bor: Der Buchbinder Sottfried Thyfsen in Aathen, | Die Ehefrau des Arbeiters Gris En E : eh l bekannt gemat. Us “e e na , Proje evolmächtiger: Justizrat Dr. Pink in Flatow, rens ag ti der Darlehnskafse der Firma Schott | kammer des K. Landgerichts Nürnberg e Sre, tags n r, hierselbst im Regierungsgebäude, Friedentftraße 9, Prozeßbevollmächtigte: Rebts- | geb. Golsch, hieselbst, Prozeßbevollmächtigter: Ne Magdeburg, den 2. Oktober 1908. E eit zu bellellen. Zwecke d agt gegen den August Bleck, früher in Ruden, | g; „Len: gegenüber in Höhe von 80 46 geleisteten | tag, 4. Dezember 1908, Vormittags 8: Uhr, zuer er. 188, für die Zeit von Johannis 1909 anwälte De. Nelleslen und Dr, Dechamps in Aachen, | anwalt Maann, Eci seyt tabekannien Aufent | Gerihtäeeiten tes Köaiglithen Landgerihts. | Mentlihen Zuftellung wid der Auszug der Kla, Kaup pag engeen Auf tBaliE, unfer dex | gejablien Beträge mit 4 24 Sig erflattung, der | Sipungsjaal Ne. 126, bestimmt, wow Klagtpartel,| Größe: (4B orrpadtet werden, 4. 31 ohne bekannten Aufenthaltsort, mil dem | halts, auf Su s ricien zu heiden und den Be- | [55878] OesfentliGe Zusteäung. n gze, | Berliu, den 26. September 1908. 3 Dia. indi M Mr Ul Sur. | des Urteilo Der Kie Lu ree bateltferflärung | redtjeitig cinen beim K Landgeridte Nürnberg zu: | Erforderliches Vermögen: 85 000 ntrage, König E 6E klären. Die | Die Eva Kargus, geb. Kraft, in Worms, y Knispel, Aktuar, storben und von dem Beklagten be , | mündlichen Verhandlung des : , Nechtéanwalt zu bestellen. Klägerisher | Nähere Auskunft, auch üb rcviat 21. Februar 1905 vor dem Standesbeamten iu | klagten für den huldigen Teil zu t Ber- | bevollmächtigter : Rehtsanwalt Dr. Braden in Main, | Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts I. ba agten beerbt und daß die Großh L Güte ung des Nechtsftreits vor das | Anwalt wird beantragen, zu erkennen: 1. Der Be- | der Zul , au über die Voraussezungen Aachen abgeschlossene Ebe scheiden, die beklagte Ebe- | Klägerin ladet den Beklagten zur min « ‘pfinias [adet den August Kargus, Fabrikarbeiter, unbekannten taa Poft an Jobann Bleck bezahlt sei, mit dem An- Dey VEergogt: chsische Amtsgericht zu Jen« auf den | klagte hat in die Löschung der auf dem Anwesen des | zeichnete aftung zum Mitbieten, erteilt die unter- 1 Teil erklären und derselben dlung des Rechtsstreits vor die ersie Zivilkammer j lade guii f , 3- lung. trage: den Beklagten durch vorläufig vollstreckbares - November 1908, Vormittags S . | Klâ = mi Cen ¡einete Regierung. éo ie esen dee Mabidfriis zur ast Jegen, Der Kióger | des Herjoglen bande tin Ban u | Pariges Uriello Or: Landgeridls bec Provin Rheine | «Der Stesnsepmeiser Louis Stn in Berlin Le Staate grad Folann Bes g verurteilen | Pun? ree aare Ce iden Zufeliung wird dieser | Webendor] Band V S. 409 am 10, Zuli 1803 ps | Königlitge Negterung,” Abtcinnon fue d t r mündlihen Verhandlung | ten 9. Dezember S, , i i bezw. : bevollmächtigte: Justiz- ohann Bleck im Srund- nt gemat, unft i / 9, ung sür direkt des Metres "va „de Aäben auf den 28 De: cite 1 ¡lassenen Anwalt zu bestellen Zum Zwee e “mündlichen Verbandlung, des, Héedhtrei vor tal Dr. Gerson, Justrat Ed. Bernstein 2 Don N es Al Z8 Adi. Ul Ne 7 und iw Jeua, den e Os L Bormerkung iu willigen, und T. die igrues S Domänen und Forsten. V ônigli Landgerichts in Aachen en 28. De- e zugelaffenen An 5 glichen Landgerichts l . Bandmann ia Berlin W., .Friedrid en Srunditude eîn- [tSIMreiber tsstreits zu t m 9 Thee R906 Vormittags 9 Uhr, mit der | der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der i Ra auf den E T 0E Der, straße ‘76, fla t léden den Otto Klaeper, früher in rige A Tr. 11 Sgr. 3 Pfg. zu willigen. Der des Großherzogl. Sächsischen Amtsgerichts. Nüruber ? dôt b: Déiober 1908. „Verdingung von 6669 t Stabeisen, 99 t Band- ufforderung, einen bei dem gedahten Gerite | Klage bekannt gema!. ittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei | Schöneberg, Cheruste:straße 19, jeyt unbekannten ager ¿a den Beklagten zur mündlihen Ver- | [55877] Gerichtsschreiberei des K. Landgerichts eisen, 2390 t Formeisen, 90 t Sprengringeisen zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der | Braunschweig, den 3. Oktober 1908. bare A machen Gerichte zugelaffenen Anwalt zu be- | Aufenthalts, auf Grund der bereits in Nr. 154 des Vena d ia das vor das Königl. Amts- Oeffentliche Zustellung einer Kla e 7 i 3285 t Eisenblech, 45 t gekümpelten Blechen, 10 t Zffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage E Ohm ¿n Acidbetidte stellen. Zum Zwetcke der öffentlichen Zustellung wird | Deutschen Reichsanzeigers und 1m Regierungsamts- g 60 “s 4 auf den 16. Jauuar | Nr. 20017. Die Firma Wolf Netter & Jacobi [55864] Oeffentliche Zustellung. Lesisiabeisen und 146 t Buffer- und Verstärkungs- bekannt gemat. Gerihtsshreiber des Herzogs * | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. blatt Potsdam vom 17. 7. 08 öffentli bekannt Zfontliben Zeu Sire S e gun Zwedcke der | in Bühl, Prozeßbevollmähtigter: Rechisanwalt Dr. | (Der Fabrikarbeiter Ludwig Zechin in Oberhausen | Elberfeld, Essen, Freuenepondtrektionsbezirke Cöln, Aachen, den 30. Sen 1908. [55871] Oeffentliche in E Le Mainz, den 7. erve e andoccibis En Behauptung m agg MES As, enige beth Cas Vi O SOR E uézug der Klage rad in D Car klagt gegen den Sodawasserfabri- Gld), vai De SeA 70, Prozeßbevollmädtigter: brü rien Tee was a. M., Miinz und Saar- s : i S i esellenfrau Emma Lenz, iber des Großh. Landgerichts. ntrage. er ager 2a i e 7 5 1 un ofsermeift frü n r. Hecking in Oberha i; c G Z : Gerichtsschreiber des Könialichen Landgerihts. A Eon; T aloecbof, Prozeßbevollmäch- Bu Gee mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits vor die Bt SAdE e L 30. September 1908. Sinibeim b. B., sept a ae S lagt gegen den Bergmann Pietro Bats, ie Die Verdingung unterlagen können bei unserer Haus- [55518] Oeffeutltiche Zuftellung. , | tigter: Rechtsanwalt Dr. Engli in Bromberg, [55531] Oeffentliche Zube i g. Meael, in | sechste Zivilkammer des Königlichen Landgerihts Il [8 Geri Hits: ee mt3gerihtssekretär, Grund der Behauptung, daß der Beklagte der kannten Aufenthalte, früher in Oberhausen (Rhld.) verwaltung, Domhof 28 bierselbst, eingesehen oder Die F:au Minna Rashfe, geborene Grotbe, in | ¿gen ibren Ehemann, den Zimmergesellen Reinhold | Die Ghefrau Gmil Do, eti vop d Redtóanwälte in Berlin SW. 11, Hallesches Ufer 29/31, Saal 33, F reiber des Königlichen Amtsgerichts. | Klägerin aus Warenlieferung 559 4 34 A schulde, | Uf Grund einer Forderung von 27,50 #6 nebft geo ibr gegen portofreie Einsendung von 1 in Fric drihsfelde, Berlinerstraße 9, Prozeßbevoll- Sus. früher in Chiczgo, Iline (Illinois), 6104 Hal- Lutterbah, _Prozeßbevollm a i aegen den Emil | auf den 21. Dezember 1908, Vormittags [55513] Oeffentliche Zustellung. mit dem Antrage auf vorläufig vollstreckbare Ver- 9 9/0 Zinsen seit dem 1. April 1908, mit dem An- t (nit tn Briefmarken) bezogen werden. G mäctiater : Rehtsanwalt Dr. Diederichs zu Berlin, | Fed-Street, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Justizrat Dümmler e le UERE E E, jegt | 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem Die Firma br. Roth in Feankfurt a. M, urteilung des Beklagten zur Zablurg von 559 46 trage auf Verurteilung des Beklagten zur Zahlur Î L AUGDE sind versiegelt und mit der Aufschrift Friedrichstraße 44, klagt gegen ihren Ehemann, den | Ehescheidung, ladet die Klägerin den Beklagten von Hoff, ‘0 lente or E und Aufenthaltsort “d gedahten Gerichte zugelafsenen L zu Ee Tönges8gasse 20, Prozeßbevollwächtigter : Wilh. Leipold 25 S nebst 5 %/ Zins hieraus seit Klagezustellung. Leo 6 nebst 5 9% Zinsen seit 1. April 1908 a i gu Fg von Stabeisen“ versehen Aufenth tis fri e in F i brichöfelde Bei Berlin, lei e ivil E La önigliden Land- tiend ego Ehescheidung —, unter der Be- ee Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diese in Franffurt a. M., klagt gegen den Restaurateur | Dit Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen | 2". den Kläger und auf Tragung der Koften; ferner ; ember d. Js., Vormittags Aufenthalts, früher in Friedr : | vor die zweite Zivilkammer de s '

dung bekannt gemacht. Carl Kömpel, früber in k _M 1 Verbandlung des Rechtsstreits vor di , | auf vorläufize Vollstreckbarkeitserklä 5 105 Uhr, dem Zeitpunkte der Eröffnung, porto- beziehungêweise in Berlin , Fehbrbellinerstraße 39, gerihts in Bromberg auf den 11. Dezember 1908, | hauptung, daß der Beklagte sich shwerer Verlezungen nete den 30. September 1908. be Frankfurt a n Un A s or die ITT Zivil- | Der Kläger ladet den Beklagien Tie E und bestellgeldfrei an uns einzureichen.

0 kannt wo, unter der Behauptung, .daß der Beklagt kammer des Großherzoglichen Land erihts zu Karls- k

S ; ie Ebe begründeten Pflichten \{uldig ges i f land be g, 1ag e rube 7 f D g zu Verhandl * Ende der Zuschlagsfrift 4. De be d N wohnhaft gewesen, unter der Behauptung, daß er | Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen | der dur die Ie Fen habe, mit dem j Hirseland, . zur Herausgabe von ihm unter Vorbehalt des Eigen- uf Dounerstag, den 17, Dezember 1908, ung des Rechtsstreits vor das Königliche | zember d. Js., Nah- demn Srunke erre eun pentel geführt und seinen | beh de Stadien a wede ver dfentlichen Zustellung mat, die Klägerin aus doe E eien beitebende Ghe für | GeriHtsshreiber des Königlichen Landgerihts 11. tums gelieferten Möbeln wegen Nichteinhaltung der | Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen | Atogeriht in Oberhausen (Rhld.) auf den | " bin ¡u einen ? ¡L v estellen.

2 ; ; p R P R Natenabzablungen verpflichtet sei bei dem gedahten Gerihte zu; 11. Dezember 1908, V Cöln, im Oktober 1908. und ihren Verdienst verbract hae Tue E E wird dieser Auszug bekannt gema ith e O embe E a E cu M Se A ei E de n Bellagten jur Seibie S B a Arad; bestellen. Zum Zw e der dfentlice n rei D um E E dfeniligea Atei rien Le Königliche Eisenbahndirektion. ; : abe, fi i: j“ 1 und D c y R 4 l O 1) S euts, i; S er d age : # ihlie oa R ualafiet tbe, mit dem ; Guinea Der om berge eber ves Königlichen Landgerichts. E De Mugen Ie eritecits agren que ivie Tôpper, 2) He M E E erien durá 2 tür, MlesdersGrank “e d 1 T Sr Bebel por, K : rlöruhe, wai 6 Ottobe C gemacht. G Obe rhau sen Rh1d.) j den 30 L La j is 73 R. 116. 03. A ien E L 71 una, s B ; er, L, ; . 5, kolb, , reiber des Köni ichts. | ck= ; nt vir rers n Bellagten von dant zur E S rait A Bude erei, L geilin fammer des A S e Milte e. Muttes Le S i i Brie Sprungtabine gestr, 1 14d Ie Mushelbertttfr Gerichtsschreiber des Großberzoglighen Landgerichts. e fai 20 Amtsgerichts 9) Verlosung X. von Werte lihen Verhandlung des Rechts\treits por def Königstraße 60, Prozeßbevollmächtigter: 9 Uh mit der Aufforderung, einen bei 1) den Kerbmaher Johann Gottlob al. Kahtantden m. Marmor und 1 lak. Wasch- | [55528] Oeffentliche Zustellun D : e Zuftellung. ; 39. Zivilkammer des Königlihen Landgeri L V Reue Dr e chlefin jer in Berlin C., Kaiser mittags Gerichte ugelafsenen Anwalt zu be- flagen gegen Bresl Heili egeiststraße, 2) den kommode m. M. u. Hänger zu verurteilen und das | Die Ebefrau Anry Witte in Kiel Ei inst ér Fabrikarbeiter Ludwig Zehin in Oberhausen papieren. Berlin, Grunerstraße, Neues Geriht3zebäude, 2. Sto, Justizrat gh n g R Suticher dem gedahten Se G 6 öffentlichen Zuftellung Kahlert in ns De N E iu Brelal: ett Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Die | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsa a Sa ula 19, | (Nhld.), Styrumerstraße 70, Prozeßbevollmätigter: | [31780] Saal 16/18, auf den 30. Dezember 1908, Vor- | Wilhelmstr. 39, lagt 96 ¡Ger | stellen. Zum Zwecke t Arbeiter Alfred Wiukler, zules ' Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- Bo Al | Lana piegel in j Rechtsanwalt Dr. Hecking in Oberhausen (Rbld.) | Dur die am 8. M

lewe, unbekannten Aufenthalts, früber | ird dieser Auszug der Klage bekannt gemaht. unbekanuten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß diitia 4 el, Uagt gegen den Architekten Julius Weiler, | klagt gegen den B iaî : un 8. Mai d. Js. vorgenommene Aus-

mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, inen Walter P berastraße 35, auf EGheschei- E E., den 5. Oktober 1908. in zu 1 und deren verstorbenem handlung des ReStsftreits vor das Königliche Amts- | früber in Kiel, Fleethörn 7 i, jeßt unbek c gegen den Bergmann Luigi Salvador, früher | losung sind die folgenden 3t °/ igen Aulei ein E S ie be llten Auteiinas aa Du Klägerin e den Beklagten von A. Aa enb reiber / des Kaiserlichen Landgerichts. E E eider, dem Erblasser der geriht, Abteilung 4, in Frankfurt a. M. auf den | enthalts, auf Grund der Dchdupiung, da vie Me in Oberhausen (Rhld.), - jegt unbekannten Auf- | des Kreises Berseubrückt : Meine

[ET Di ¡ enthalts, zur Einlösung bestimmt : wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. neuem zur mündlichen Verhandlung des Rechts- ] Oeffentliche Zustellung. Kläger, gebörigen Grundstück Nr. 62 Briesen in 15, Dezember 1908, Vormittags 9 Uhr, | klagte der Klägerin aus 4 Darlehen vom 21. Mai, rebst 5 o/0 Cu E Sans bon 47,50 Buchftabe A Nr. 20 45 über 2000 4.

| : ; immer 1. Zum Zwedcke der öffentlichen Zuftell 10 ; 1. März 1908, mit dem| V be B A die 14. Zivilkammer des Königlichen Land- | [55933 ITI unter Nr. 7 für den Erblaffer der 3 n Zuftellung } 19. Juni, 10. Juni und 15. Juni 1908 L ; __ Buchstabe W Nr. 1 25 29.49 63 99 133 148 s g pes R Freibér Tris TII in rlin zu Charlott. reer t Die Ghefrau Rosa Deut or blimächtigter : Beklagten Gotilob Kahlert E E et: “iet S Ae Ge S ae Sabine E G N E na ge, den Beklagten jur Urteil kostenpflichtig e Béructellen ‘em Ee i O Nr. 76 98 über 700 e c . : s E, t , S s . d / inf. T B a ' 2 FCT. er L

bes Rnigliben Eandarrts L Same Q29. | 1908, Vormitiags 16 Uhr, mit der Lesorde | Kebttenwait Ger 2 ger Gon Deutschen | den Beflaglen Uet, 860 /& mbit Sinsen beiat Dee Serkhtöshreiber des, Königliden Amttgerigts, | 1 dem 1, Juli, für 105 felt dem 19. Sul, füt | 1 wbien, “Der Kléger Tatet, ter Bettag Le | Buhade B Ar (15 1 her 00 L [55520] Oeffentliche Zuftellung. R. 170.03. Z.-K-Z. ‘inen bei dem gedahten Gerichte zugelafsenen | ihren Ghemann, den ! be und daß der Beklagte zu 1 sich weigere, die s 4 seit dem 1. August 1908 und für 25 4 seit | mündlice. D gten zur abe E Nr. 80 120 121 173 über 400 4. Ge Herst l Pottel, TIT ei Ge Anwalt iu e ies Mus I V Klag Metan dorf, her ien Aasenthalis, Lee S Vaaipieng Löschung der erwhnten B N UE e Gie De ustellung: lag Zte Her Magen tenung zu Eta Die Königl Ámibgeridht ‘in Obb bie a0 490 über 200 d E 6 R E

amartieriir. 19, f 14 { | Zustellung wird diejer Auszug e 21 ‘Zuli 1905 böslich ver- | Aufenthalt des agten zu #2 undbetann: , rivata verw. ubert in Dresden-A., ellagten zur mündlihen Ver- | den 11. Dezember 1908, Vormitta 8T1U Eo ; ; ; Prozeßbevollmäthtigter: Justizrat Joseph bier, klagt Temadit: daß der Beklagte sie am 21. Nariht über seinen | dem Antrage, die Beklagfen kostenpflidtig zu ver- Prozeßbevollmätigter : der Rechtsanwalt Jefchky in der des Rechtsstreits vor die Kammer für | Zimmer 28. Zum Zwete d öffentli 88 LL Uhr, | Die vorbezeihneten Anleihesheine werden hiermit gegen den Uhrmaher Hans Köpp, früher in Berlin, Charlottenburg, den 5. Oktober 1908. [laffen und seitdem nene eine L ser, daß auch die | urteilen, in die Lösung der vorerwähnten Hypothek reiberg, klagt gegen den Photographen Karl Emil Handelssachen des Königlichen Landgerichts zu Kiel | wird dieser Auszua der Ma s E en Zustellung | auf den 31. Dezember 1908 dergestalt gekündigt, daß jegt unbekannten Aufenthalts, wegen Ehebruchs und Fahn, Aktuar, Gerihtssreiber Aufenthalt an sie habe ge augen d e A ? hi L willigen, und ladet den Beklagten zu 2 zur münd- Ÿugo Müller, früher in Freiberg, jeßt unbekannten auf Diezstag, den L. Dezember 1908, Vor- Oberhauseu (Rhld.) E: ea made: das Kapital vor “diesem Tage an außer Verzinsung grober Mißhandlungen, mit dem Antrage, die Ke des Königlichen Landgerichts II1 Berlin. Nachfo' schungen nah dem S S fort über seinen | lichen Verbandlung des Rechtsstreits vor die 2. Zivil, ufenthalts, wegen einer ihr an den Beklagten zue | Mittags 104 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei | Nutt, Gerichtsschreiber bes Königlich Lie | tritt, der Parteien zu trennen und den Beklagten für allein | ehabt hätten, au in jenem Se em trage auf | kammer des Königlichen Landgerichts zu Brieg auf stehenden Forderung aus dem am 4. Januar 1897 [dem gedahten Gerichte zugelafsenen Anwalt zu be- : ‘iber des Nöniglichen Amtsgerichts. | Die Auszablung des Kapitals erfolgt vom D. Ja- eo Dis crltieen. Die dreht. [6a] een e Ene Mae Breuer, Aufentbalt e an 29. bri 1905 S Standes den 23. Dezember AGBS, Bormitinss d UEe, R ¿noniiJen perftorbenen Manne und E es, Je ee Ge Gas wird ie Oeffentliche Zuftellung. hierselbft i gabe e E

ag M y : i - Ï . L: Ghe. Die | mit der Aufforderung, einen bei fs ? rundstü ait 44 des ema e Firma M. Jezierski in Posen, Südst d treits vor die zwanzigste Zivilkammer des König- | Anna Sophia ges. Sor i Den hi E ¿ | beamten in UÜnterliederbad ges Toeen richen Ver- | rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede Grundbuchs für Freiberg abgeshlofsenen Kaufvertrage, | Kiel, den 29. September 1908. Prozeßbevollmättigter: R "t ditraße 4, | den dazu gehörigen, nah dem 2. Januar 1909 lichen Landgerichts I in Berlin, Neues Gerichtsgebäude, | hevollmätigter: Rechtsanwalt Dr Dem 1 l Düfel- Klägerin ladet den Beklagten e rite Zivilk e | hèx Moutli Zustellung wird dieser Auszug der mit dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, ibe Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerihts. Cichowicz in Posen, n t Faul Justizrat | fälligen Zinsscheinen. Für die fehlenden Zinsscheine Grunerstr., IL. Sto&werk, Zimmer 27, auf den | gegen ihren genannten Ehemann, frü in QU!] handlung des Rechtsstreits vor die zweite a Etat bt. 36 100 & nebst 4 9% Zinsen für 20 000 , 3 T , Tagt gegen den Fleischermeister | wird der Betrag vom Kapital abgezogen.

L 0 Uhr, t unbekannten Aufenthalts in i eridts in Wiesbaden auf den | Klage bekannt gema 0 ür 20 000 S scit dem j [55529] Oeffentliche Zustellung. heodor Pfeffer, früher in Posen, jeßt unbekannt

init E ene Le E Lem pedibteA Ge: L Tauf Geschetbung gemäß § 1567 B. G.-B., des Kumeliden e I0S, Vormittags 9 Uhr, | Brieg, den 26. September 1998. 1. Juli 1908 und 5% Zinsen für 16 100 46 seit | - Die F Zuftellung jest unbekannten | Bersenbrück, den 1. Juli 1908.

U irma A. Leydecker in Berlin-Westend, , { Aufenthalts, auf Grund der Behauptung, daß ihr | Der K rihte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Je Zwede | mit dem Antrage, die vor dem Standesbeamten zu | it der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- Der Gerichtsfreider des Landgerichts. gn A e ger Be Mare ie Je den Fall der | zeßbevollmähtigter: Justizrat Dr. Li Dro- der Beklagte aus dem Wesel vom 10. M t iods EE E E Bersenbrück. der öffentlichen Zustellung wird dieser Au8zug der | Düsseldorf am 29. April 1903 geshlofsene Ehe der | „ite indien Anwalt zu bestellen. Zum Zwedcke | [55511] Oeffentliche Zustellung. Ld ages und der Kosten aber | Königsberg, klagt gegen den Kaufmann Rud. Fuchs, | den Betrag von 215,75 4 nebst Zinsen und Wetsel- n

f t l : l hen zu laffen, daß außer mit der Z [l ck hs, | „not ia i i eiten, den Beklagten für den allein tli tellung wird dieser Auszug der irma W. Schneger ir., Kaufmann in Kempten, f er Zwangsvoll- | unbekannten Aufenthalts, früher in Königsberg, | nkosten verschulde, mit dem Antrage auf kosten- | GSíSZOGS5-ööwSEEE:Z:ZZocEEEEEEEES Klage pern E tr e orer 16 a erklären und demselben die Kosten s A e L Zul g E R Eelict en bieanw. Dr. Müller urd S L 1 Jon lonsliges Vermögen auch mit der | Fuhsberger Allee 58, auf Grund des Wechsels vom | pflihtige, vollftreckbare Verurteilung des Beklagten ' Lehmann, Geribtsshreiher | des Verfahrens zur Last Iu e en Verhandlung | „Wiesbaden, den pri lichen Landgerichts. | & Müller in Mh has h Aufenthalteort, frühe Grundftüds Blatt 44 des Grundbuys für Freiberg | 1908 und des Preteiles tem Lar am 1 Iuli | bit Lem 14. September 1908 b 6 7 | 6) Kommanditgesellschaften i i * Qivi er 20. en zur mün E ts nig S. kannt - und Aufen V ; r om 3. Ju i r LOVS un c n Kantate lad N r erge ie zweite Zivilkammer des Loe E Ra L ohne edem E vi T2 Elebauntung, bak hi verfahren werde. Die Klägerin ladet den Beklagten Wethselprozesse, mit dem Antrage, den Beklagten We@selunkoften. Die Klägerin ladet den Beklagtés

¡E ins, uni ; zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits l : ur mündlichen V auf Aktien Akti ll 4 dgerichts in Düsseldorf auf den ; in | Beklagte der Klägerin für im Jahre 1907 gelieferte di ; e reits vor f zur Zablung von 425 4 15 S nebst 6 9% Zinsen | ¿Ur mün hen Verhandlung des Rechtsstreits vor U. eng c

Die Frau Emma Wegner, geborene Hellert, in | Königlichen Lan aitté Die Ebefrau des Malers Wilhelm Schwarz in | Be r e ¡weite Zivilkammer des Königlichen Landgerichts [ vom 3. das Königli i ;

Bi sfelde, Prozeßbevollmächtigter: Justizrat Er T Ia Ee hien Seekhte Herford, Le‘singstraße 18, Prozeßbevollmächtigter : | Waren die Summe von 32,18 4 nebft 4 9/0 Sin zu Freiberg auf den 27. November 1968 Be om 3. Juli 1908 und 5 #4 75 H Wehselunkosten de Amtsgericht in Posen, Müblenstraße | ©;, Bekanntm ibi übe ver air T, vert:

S P Ste LE E G C S M 2ST R N E I "ge E E E

iei [det, mit dem A s an die Klägerin zu verurteilen. Die Klägeri Nr. 1a, Zimmer Nr. 45, auf den 26. N gun R E egen ihren Sema A plan Anzalt zu bestellen. Zum Zwecke der | Rehtsanwalt Justizrat Seiberg in Bielefeld, klagt | seit dem 16. April 1907 sulde its Zahlung de! ags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei | den Beklagten zur mündlichen Berka L 1908, Vormittags 9 Uhr. Jum Grete: gus papieren befinden fih aus\chließlich in Unterabteilung 2. rbeiter Ca , ; ô

auf Verurteilung der Beklagten È n G i uszug der Klage dor be | 1907. Die Klägerin ladet die Beklagte pr Wis: 8zug d des Königlichen Landgerichts in Königsberg auf den | ekannt gemacht. [55377] Bekanntmachun der Beklagte dem Drnke erade var Aateage auf | - Düsseldor , Oftober 1908. hauptung, daß derselbe fie böswillig verlassen b“ isstreits vor das Kaiser uszug der Klage bekannt gemacht. 20. November 1908, Vorm Posen, den 1. Oktober 1908. ug. i lel F ns mp E Beta mit dem RSWE o g ee dläreiber hes Königlichen Landgerichts. | und niht mehr für ihren und ihrer beiden Kinder [then Berdanninng des S Ee ) Dar Den E Do Der Gerihtöschreiber des Köntelichen Landgerichts naer ube, Bet unt E um

den Beklagten i mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten ; Vahsholst, hiermit ¡ur Kenntnis, daß unser Auffichtsrats- zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor | [55874] Oeffentliche Zustellung. tosienpsliGtig ju nis rg ige Klägerin für die | zember 1908, Vormittags 10 Uhr. Zur Freiberg, am 5. Oktober 1908. rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. | mitglied, Landtags8abgeordneter A. Hilbck i Dort.

Tic i i á uz 555271) Landgericht Hambur Zwecke der öffentlichen Zuftellung wird dies » ——— mund gestorben if: 9: es Köntalichen Landgerichts T | “7 l Voß, Lina geb. Schröder, in | 2,; tlebens d teien eine scit dem | Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auzu [ g g. eser Aus gestorben ift. ju: Geclin, Segeraße, Serdfirbiae, Pad: | gerte, Baier, 2h, Preiehbenamibte,, | L Zuli 1995 fesgnendeg m ronn bere Be | dee dltbau-Egtins hen 3 Oftobes 1908 vi gi C E ie | Mere La E Ebi Eu N Pt nt | Ee 6 Otter portal, 11. Stock, Zimmer 2—4, auf den 4. Ja- | Rechtsanwalt Lands in lberfeld, klagt gegen den | rente von vierteljährlih 65 H# zu zahlen und L S) Lorette, Ger.-Geh durh Rechtsanwälte Dres. Samson, Li vet Priykopansfki : bevollmächtigter: Rechtsanwalt Baur in Rie bigen; aztwerte onneuverg. nuar 1909, Vormittags 10 Uhr, mit der | heiter Karl Voß, zulegt in Barmen wohnhaft | 1rteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Die A iber des Kaiserlihen Amtgeri&ts. Blunck, klagt gegen die Firm W un, Gerichis\hreiber des Königlichen Landgerichts klagt gegen D Jakob Faß “A S Der Vorftand Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte | „wesen, jet unbekannten Aufenthalttoris, auf | Fsägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ber- Gerichtsschreiber des Kaiserlich Rogerl Bil 1 Lrt U I. B. van (55863 Oefen i, E gerichts. entiáii D dea @ afinacht, unbekannten Auf- } ° t bestellen. Zum Zwecke der 1567, 1568 Bürgerlichen Geseß- tsstreits vor die dritte Zivil- li ustellung. , , öly-ut 95, szam., aus J] Oeffentliche Zustellung. , essen Ebefrau Josefine Faßnacht in | l j j

trafen Zuseltung wirs dieser Aufiug der Kloge | ha” mit vem Antrage auf Ghesdeldung, Die | fammer dea Königlichen Landgericts in Bilefelb | Die" Firma hertltdeimer Vlöbefabit s F von Kauauftetgen "tut due Werne, t BUn8 | gaiveitider Edle zu Nee Bee Backe | vorldusig volliedberen Ucicle tain: 1) Bie Be | biermit, tännt, daß Herr Kommerzienrat G. Dawel, betannt gemat. 39 R. 347, 08. Klägerin latet den Beklagten zur mündli - | auf den 7. Dezember 1908, Vormittags | Oßertürkheim /Stuttgart, Prozeßbevollmähtigte zur Zahlung von 1200,— nebst 5 9 : | bevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Änhuth in | klagten find suldig, als G ' n | bier, infolge seines Ablebe em Auffi

Berlin, den 5. Oktober 1908. bandlung des Rechtsstreits vor die 5. Zivilkammer | g Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem Rechtsanwalt Dr. Löwenstein in Cöln, klagt gg seit dem 29. N y /o Pp. a. Zinfen gter : echtsanwalt Dr. Anbuth in Kl g, a esamtshuldner an den ' ge seine ens aus dem Auffichtsrat

? i i Es j E h; Ñ bne . November 1907 zu verurteilen. Klägerin | Kupp, klagen gegen den Kolonistensohn und Arbeiter ger den Betrag von 263 #4 nebft 4/9 Zinsen } unserer Gesellschaft ausgeschieden ift.

Ha hn, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts 1 des Königlichen Landgerichts in Glberfeld auf den | -,.dahten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. | den Hellmuth Lehmkuhl, früher zu Cöln, jet 06 ladet die Beklagte zur mündlichen V Nikolaus Kasprzik, unbek eraus vom 12. Sept. 1908 ab : Kiel, den 6. Oktober 190 “Tiche Ruste 908, Vormittags 9 Uhr, de der öffentliden Zustellung wird dieser | 5 „kannten Wohn- und Aufenthaltsort, auf Gruzd R i en Verhandlung des asprzik, unbekannten Aufentbalts, zuletzt B . Sept. ab ¡u bezahlen den 6. 0 8, [55676] Oeffentliche Zustellung. 10. Degember A, Ee be Sdacites Me Zum Zwe t bekannten 008 auf den Beklagte: cchtsftreits vor die Kammer VII für Handelssachen | bekannten Aufenthalts zu Lugnian, unter der Be- | Bürgschaftsregreß —, 2) der Beklagte Ziff. 1 hat Neue D C

Anna Haasemann , geb. Sauer, in Berlin, | init der Aufforderung, einen vel a ge wee | Ausiug der Klage bekannt gema g eines von ihr am 6. Juni 1908 auf den De Syp des Landgerichts Hamburg (Ziviljustizgebäude vor dem | hauptung, daß der Beklagte, nahdem er die für ihn | bierwegen die Zwangsvollftreckung in das eingebrachte e ampfer ompanie. Mariannenplaß 5, Prozeßbevollwächtigter: Justizrat | richte zugelassenen Anwalt zu enr: N n E See Bielefeld, den 6. Oktober 1908. ausgestellten, von diesem akzeptierten, Sgr ‘erbt Holstentor) auf den 18. Dezember 1908, Vor, { auf dem Grundstück Bl. 2 ‘Kol Budkowig og Af Gut der Beklagten Ziff. 2 zu dulden, 3) sie haben Der Vorftaud. Tohn in Berlin, Kronenstraße 4/5, klagt gegen ihren | der öffentlichen Zuftellung wird diejer Auêzug Jahrand, Landgerichts tember 1908 zahlbaren, jedoch, am W bels mit mittags 94 Uhr, mit der Aufforderung, einen bet | teilung IlI Nr. 1 eingetragenen Vorteile und R cht die Kosten des Rechtöftreits zu tragen. Der Kläger Aug. Seibel. Hees. Ehemann, den Tischler Max Haasemaun, früher in | Klage bekanrt gemacht. Gerihtss{reiber des Königlichen Landge s 1908 mangels Zahlung protestierten Wechsels, dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be, { erbalten au ein \{hriftlihes E ee | ladet die Beklagten zur mündli V [54263]

336. der Be- i 1. Oktober 1908. f Verurteilung zur Zablung d | n zu be- riftlihes Empfangsbekenntnis er- gten zur mündlichGen Verhandlung | 5 Derlin, in pen Beflagter fh seit dem Zuli, 1504 T BIL SandgeriGtea/ e riGts, | (Die minderiódrige Glisabet Thea Langer in Wrehfelsumme von 480 ne 8 2/a Zinsen f dieser Arg er Klage ¿fentlichen Zuftellung wird | teilt bat, eine 13G ungtfäbige Quittung auszustellen | d hltawbe ee Dina g erige Amtsgericht in | Städtisthe Kunstmühle Schweinfurt A. G. um die Klägerin gar niht gekümmert habe und daß | als Gerihtss{hreiber des Köntglichen Landge * | Neustadt O.-S,, verireten durch ihren Vormund, 6. September 1908 uyd 13 L e e S Hamburg, den 5. Oktober 1908. . kostenpflichtig tio fig vollfireter O E en | 1908, Vormittags 9 'uór. f Ribede : der t tem 1. Oktober 1908 ift die Aktiengesellschaft es seit dieser Zeit der Klägerin ni&t gelungen sel, | (55875) Oeffentliche Zuftellung. i, | Buchhalter Hugo Habel daselbst, Prozeßbevollmêch- | nebft 9 %/o Zinsen feit dem Laon ste E tredhat Der Gerichts\hreiber des Landgerichts : einzuwilligen, daß die für ihn auf dem Grundstü: öffentlichen Zuftellung wird diefer Auszug der Klage in Liquidation getreten; als Liquidator ist seinen Aufenthalt zu ermitteln, mit dem Antrage, | Die Ehefrau Handlanger Ludwig Helminéëki, tigter: Justizrat Hoffmann in Brieg, ladet dean | Klägerin, und das Urteil für vorläufig vo (ten ju! Gangtel, Gerichtssekretär. der Kläger Kol. Budkowiz Bl. 2 Abteilung 111 | bekannt gemaht. C EE G. B. Geyer in Stweinfurt bestimmt. teien zu trennen und den Beklagten i eborene Barowski, in Rodberg 15, | 2g,er- 5 Schüfselndorf, | zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten i? Ert O i . ellung 1 e Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, für ‘Tes ‘ces schuldigen Teil zu erklären. Die Projebbevollmädtiater Rechtsanwalt Oel1e in Gfsen, E i Ss, ei E Me Be: rnündlichen Verhandlung des Rectestreits vor [55861] Oeffentliche Zusftellun Nr. 1 eingetragenen Rehte und Vorteile gelöscht AEIRKeR, den 5. Oktober 1908. [

d | reit i g. werden. Die Kläger laden den Bell Id E T ihre Ansprüche innerhalb 14 Tage bei dem Befklagten zur mündlihen Ver- f Ghemann, f:üher in Essen, jeßt trage, | 5. Kammer für Handelssachen des Königlichen Lan Der Gastwint C. Kuhlisch in Tzs{elln, Prozeß- g n den Deklagten zur münd- f ; Liquidator anzumelden. bandlung ves Rehtöstreits vor die 17. Zivilkammer | unbekannten Aufentbalts. auf Grund des & 1567 | fanntmahung vom 2 R nber 1908 nicht ver: | gerichis in Cöln auf den 10. Dezember 1904, bevollmäGtigter: Sustirat Kost in Hoyerbwerda, | lite Amtgeerigt ur uer of rtits bor das König: | Aer Mio Wreiber des nigliGen Amtsgerichts. He : j 4 1908, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der | E rr Bankdirektor a. D. Hermann Laurenz in ; i 13, auf den 19. De- i det den Beklagten zur mündl bei dem gedahten Gerihte zugelaffenen Anwalt ÿ früher in Merzdorf, jeßt unbekannten Aufenthalts, . m Zwette der Grunewald \ siraße 21-1908; B C is Îo Ubr, mit der Ls iges e Aeieireits vor die fünfte Zivil- | des Rehtbstreits pax E D Boanittgs feftellen. ein Zwecke der öffentlichen Zustellurs auf Grund der Behauptung, daß er dem Beklagten öffentlichen DENAARE wird dieser Auszug der Klage un bei Berlin ist zum Mitgliede unseres hr. Z 1908 Setränke im Betrage b \ 5,75 [ n Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der den 17. Dezember 1908, Vormittags did vg Cöln, den 5. Oktober ge_ von zusammen 5,75 4 ver- | Der Gerits L Ferslichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | H uge, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- | viY ieg: den 2 Oktober los : 20 cat urd am 27. Oktober 1907 ein Darlehn von Oefemliche Busen Versicherung. “raa 77 U ! i ri tenvfli Der Chriftian Hanle, Milchbä ¡ a Berlin 0 Fp üngenberger ius per ace efamt e | Gerlhtsihrlber des Tini iden Autgeritt, | a1 e snier Hiremermann sa ati veeurilen und das Mriel jûr vorläufig veltrebar | ost gegen den Luigi Sattlo Grdarbeiter, früber 1 Keine. . echnunge]leter : zu ertláren, Der Kläger ladet den Ü Wir mahen gemä 6 d s Voges, Aktuar Die Firma S. Baum zu Berlin, Friedrichstr. 71, gegen den früheren Doe ver Wilhelm L j mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor dag j !nbekanntem Aufenthalt abwesend, wegen Forderung, | treffend die am 16. Mai “100 e [55523] Oeffentliche Zustellung. Gerihtss{reiber des Königlichen Landgerichts. ojefibevollmäctigter: Rechtsanwalt Dr. Alfred oth, früher in Malente, jegt unde Königliche Amtsgericht in Beklagte sei schuldi 4) Verkäufe V p chtu 250 000 M, bet ß i ; L, Stei ; rege llung. 5 ih Zinsen für eine auf dem i Zum W den Kläger 38 E O PMRO, an cerpa ngen ee I, DAS Ler Muoscheit Ax: L vex borene Löbing, ta Striherdicke bei | [55530] Oeffentliche Zuste beiter Max Lambert, früher zu Berlin, | klagte ihm an L tit Zwecke der öffentlichen uftellung wird diese g 93 S zu bezahlen und die Kosten ? p 1 2. Januar 1909 vom L. Ea, Make, Prozeßbevollusichtigter: E e ra rhaberg 15, Prozeß f ulte E “omg Unden 17/18, unter der Behauptung, daß | des Beklagten Art. Nr. 149 von Malente f; Auszug der Klage bekannt Mey 8 ser è des Rechlsstreits zu tragen. Der Kläger ladet den Be- : Januar 1909 bei agt gegen - ihren j d, 3 ; d Ç U wird, und fordern die Gläubiger aus den Hypothekar- he , unter der Behauptung, j leidungsstücke und Schneider- | 1907/08 13 # schulde, mit dem Antrage, “Fig Richter, vor das Königlihe Amtsgericht in Ludwigs 556 uldve a iv hetagie fie Vei verlafen habe, mit dem | ihren Ehemann, den Grele enheitsarbeiter le Selim gert v gran ome Zeiten r pen flagten kostenpflichtig zu verurteilen, an iufig Gerichtsschreiber des L Lr ven Amtsgerichts. B, ges n 0 en udwigsburg auf | [55684] Bekauntmachung. shuldvershreibungen hiermit auf, diese zur Zahlung ; traf S setzten, vereinbarten, auch angemefsenen Preisen 2 y E Cadét veR D [55862] Oeffeutliche Zuste. r. Zum Zwele der öffentlichen Zu- | Die meistbietende Verpahtung der Domä Königsberg, den 2. Oktober 1908. ur mündli e des Rechts. | Magdeburg, Weißgerbeistraße 5 b Schnell, wegen } B 2,75 M treckbar zu erklären. Der Kläger lade - effentliche Zuftellung. stellung wird dieser Auszug d g omäne : 9 S S freits vor die E ilfommer des Königliden | ehrlosen und unsutlichen Verhaltens, wit dem as S eilaie Bestrlivug geliefert pa ee | flagten zur mündlichen Verbandlung des Retsftt er Nöbrenzieber M. Shmidt zu Jena, vertreten | Ludwigsburg, den 5, lage bekannt gemacht. } Traußig im Kreise Allenstein am 10. Oktober | Terrain - Aktiengesellschaft ju 1E : j : agt j i auer, Allenstein, den 7. i ï 7 auf den 4. Dezember 1908, MEL S he, der E E Os Ta Reiitolireits 138,37 4 gezahlt habe, mit tem Antrage: 1) den * Miitwoh, den 2. Dezember 1908 gt gegen den Glasmaher Alexander Marchlewski, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Königliche L. Bompnenberialinis. Tiepolt Hardershof. mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten De- * Ga tis D : A ¿

; , Maler Wilhelm Schwarz, ; diesem Gerichte zugela Rechts ; Z entlichen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage gegen hren lotho, Gee Poststraße, unter der Be- | angegebenen Betrags nebst Zinsen seit dem 16, April um Zwecke der E utelealt E TLEE Rechtsftreits vor die Kammer für Handelssachen öffentlichen Zustellung wird dieser

bekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß

j S ix 59379] des Königlichen Landgerichts 1 in Berlin, Gruner- | 5, G. -B, mit dem Antrage auf Cheseidung- | p7 zelt werden f e jur mündlichen Verhandlung | Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, e, lagt gegen den SHwellenhauer Christoph Aboldin, egeriht ¿u Kupp auf den 8. Dezember i i ) j 2 L bekannt gema Ó ; dds in Auffichtsrats gewählt worden. Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- | kammer des Königlichen Landgerichts in Gfsen- uhr Belg au an Zwecke der öffentlichen Zuftellung | wird dieser Auszug deë Klage eni gemacht. am 20. Oktober und 23. Oktober 1907 Speisen und Kupp, den 30. September 1908. 3) Unfall: und uvaliditäts- x. Breslau, ten 7. Oktober 1908. Führer, ; L rit R bekannt gemacht. daten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Gerichtssreiber des Königlichen Landgeridh!?. Haien S habe, mit dem Antrage: den Be- | [95515 Oeffentliche Zustellun , [553711] Bekanntmachung. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts 1. Efsen, den 6. Oktober 1908. [55519] Oeffentliche Zuftellun eklagten zur { Untersuhungshaft beim K. Amtsgericht hier, jegt mit oyerswerda auf den mit dem Antrage, dur vorläufig vollstreckbares Urteil Hypothekarschuldve eibun Die Ehefrau Bergmann Andreas Schäfer, raent-1 in Berlin, Brüdenstr. 5, klagt gegen den | enthalts, auf Grund der Behauptung, da der i 27. November 1908, Vormittags 9 Uhr. | für Reht zu erkennen, der rschr gen von zusammen ¿ temté 1 unserer Gesellschastsfafse in[ô anwalt Tenholt in Bcchum, Rechteanwalt Kaiser zu Magdeburg, klagt gegen | der Beklogte von der Klägerin die in der Klagerec- | getragene Hypothek von 260 4 pro 27. G fp Hoyerswerda, den 6. Oktober 1908, Fsagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits Verdingungen A. chastöfaffe zur Einlösung gelangen 1 den 25. 7 E j Antrage auf Chescheidung. Die Klägerin ladet den | Jaeuecke, unbekannten Aufenthalts, früher 13 46 zu zahlen, und das Urteil für voil Eo November 1908, Vor Domänenverpachtung. gelangenden Zinsen in Empfang zu nehmen. i C : g d du : C { 1908 fin Landgerichts in Bohum, Schillerflraße, Zimmer 22, | trage: 1) die: She dor Parleien zu (Gen e und bisher troy wiederholter Aufforderung nur | vor das Großherzogliche Amtsgericht in Gul Ia die Rechtsanwälte Specht u. Braash in Jena, | findet nicht statt.